Gesichter des Krieges–Täter & Opfer

geschrieben von Steven Black:

Wenn junge Menschen sich dazu übertölpeln lassen, für ihr “Heimatland” in den Krieg zu ziehen, zu diesem Zeitpunkt sind sie aufgedreht, glauben an die persönliche Unsterblichkeit und sind meist davon überzeugt, für “das GUTE” zu kämpfen. Und “irgendjemand, muss das doch machen”, so denken sie und sagen sich, ich werde Verantwortung übernehmen.

Solche und andere Glaubenssätze, indoktrinierte Überzeugungen, daß ihr Land für das GUTE und daß GOTT auf IHRER Seite steht – schließlich, sagte es nicht der Pastor, als er den Soldaten seinen SEGEN gab?

Zu diesem Zeitpunkt ist ihnen nicht bewusst, daß der “Feind” dasselbe praktiziert. ALLES wird von den Militärs aufgeboten, nur um die jungen Männer dazu zu bringen, für SIE zu töten!

In Wirklichkeit sind viele von ihnen noch KINDER, kaum 20 Jahre alt und haben so ungefähr NULL Ahnung, daß sie NICHT für ihr Land, sondern für “den MOLOCH – CORPORATE GLOBAL” kämpfen und töten müssen. Krieg ist ein globales Geschäft, dessen Widersinnigkeit Millionenfach belegt wurde und dessen Zerstörungskraft, die menschliche Seele durch und durch zerrüttet.

image<-Quelle:

Dem Problem, daß immer weniger Freiwillige bereit sind, zu den Waffen zu greifen, auch und gerade jetzt in den USA, immer mehr um sich greifend, ist man mit DROHNEN und anderen elektronischen, automatisierten und/oder Ferngesteuerten Tötungsmethoden begegnet.

Die nächste Entwicklungsstufe, wie sie die DARPA vorsieht, wird selbstständig kämpfende Maschinen beinhalten, die unbarmherzig und Mitleidslos jeden töten.

Dies ist der Augenblick, wo jeder Krieg enden muss! 

Als eine Niederländische Frau und Mutter, Claire Felicie, von Beruf Photographin, erfahren musste, daß auch ihr Sohn sich für Afghanistan freiwillig meldete, erwuchs in ihr die Idee, junge Männer VOR und NACH ihren Kriegseinsätzen zu fotographieren – um zu sehen, ob ihre Gesichter etwas davon zeigen würden.

Um Antworten auf jene und andere Fragen zu erhalten, fotografierte Claire Felicie die Marines der 13. Infanterie-Kompanie, des “Royal Netherlands Marine Corps”, vor, während und nach ihrem Einsatz in Uruzgan.

Wir haben somit das seltene Privileg, die Gesichter dieser “Marines Kinder”, in “vorher-nachher” Bildern zu betrachten. Nur mit dem Unterschied, daß man diesen Bildern glauben schenken kann, als jenen diverser Marketingkampagnen zu Diäten.

image                                                                     Quelle: – >

Genauer und korrekter gesagt, zeigen Claire Felicie "Hier sind die jungen Männer" Serie – (Niederlande – Afghanistan, 2009-2010) Fotos der Holländischen Marineinfanteristen, als sie gerade nach Afghanistan verlegt wurden.

Wir sehen Bilder, während sie im Einsatz waren und ihren “Vaterlandsdienst” absolvierten. Und Aufnahmen von nachher, nachdem einige von ihnen zumindest körperlich heil und relativ Gesund, nach Hause entlassen wurden.

Diese Fotos – davon gibt es selbstverständlich viel mehr als hier zu sehen sind, können übrigens auf der Website von Claire Felice käuflich und als Drucke erworben werden.

Keine Ahnung, wie es euch dabei ergeht, aber ich kann sehr leicht und eindeutig, die jeweiligen Unterschiede entdecken und wahrnehmen.

Zu Beginn sehen wir meist, den jugendlichen Schalk und einen leicht spöttischen Zug um den Mund- ala, Welt, was willst du schon von mir? Nach und nach, büßten sie diese Leichtigkeit ein, sie mussten zusehen, wie Kameraden und die Gegner, gewaltsamen Todes starben. Es macht in diesem Zusammenhang keinen wirklichen Unterschied für die Seele, WER stirbt, nur das WIE. Viele Soldaten bekommen die widerlichsten Scheußlichkeiten, Hautnah und oftmals persönlich mit, wenn einer aus ihrem Zug “Ausrastet”. 

VORHER –                               WÄHREND                     NACH ihrem Einsatz:

image

NICKY, 22

Die kindliche Unschuld wich aus ihrem Gesicht, bitterer Ernst, prägte seine Linien in ihre Hautschichten, und hinterließ Spuren tiefer Verletzungen auf ihren Seelen. Für sehr viele Soldaten sind sie unauslöschbar, weshalb sie oftmals Zeit ihres Lebens unfähig sind, sich erneut in die Gemeinschaft einzugliedern. Ganz einfach, weil sie erkennen, daß sie nun ANDERS sind.

Ganz anders als die Mehrheit der Menschen auf dem Planeten, denn sie sahen der Bestie ins Antlitz und haben verstanden, daß sie in allen Menschen leben und jederzeit zum Vorschein kommen kann. Damit sind sie nie wieder dieselben … eine Erfahrung, die nicht mehr rückgängig zu machen ist!

image

REMON, 21

image

EMILE, 26

Wenn Menschen nur tief genug verletzt und weit über die persönlichen Grenzen hinausgetragen wurden, dann kann sich jeder Mensch zu einer Bestie, oder/und einem bösartigen Wolf verändern. Den Militärverantwortlichen und ihren Führern, sind diese Dinge wohlbekannt, die wir als “Posttraumatisches Stress Syndrom” (PTSD) kennengelernt haben, der jedoch nicht im mindesten erklärt, daß dies leicht abzusehen und von den Hauptverantwortlichen einfach nur billigend in Kauf genommen wurde.

Eine posttraumatische Belastungsstörung geht mit folgenden Hauptsymptomen einher:

  • Dem unwillkürlichen Wiedererleben der schrecklichen Ereignisse
  • Vermeiden und Verdrängen der Erinnerungen
  • Erhöhter Nervosität und Reizbarkeit
  • Verflachung der Gefühle und Interessen

image

ARNOLD, 21

image

SJOERD,

Traurigerweise, so möchte ich hinzufügen, wird heute alles schlecht gemacht, was nach Vaterlandsliebe und Patriotismus klingt. NUR in einem Fall, aus Gründen der Nützlichkeit werden jene Begriffe von der “Obrigkeit” noch gutgeheißen und toleriert. Man benützt die Begriffe, um junge Männer zum Dienst an den Waffen zu animieren.

image

PASCAL,

image

???

Ja natürlich, sie werden manipuliert, so, wie Grundsätzlich ALLE Menschen tagtäglich beeinflusst und ihre Träume gegen sie gerichtet werden. Dennoch möchte ich NICHT, die uns allen als “Illuminati Sesselfurzer” bekannten Individuen “verteufeln”.

image<-Quelle:

???

Es gehören ja noch immer ZWEI dazu, einer der manipuliert und einer, der es mit sich machen LÄSST! Natürlich, weil er es nicht besser weiß! Von daher ist es unumgänglich, sich selbst zu “erziehen”, zu lernen und Wissen zu erlangen, sein BEWUSSTSEIN zu schulen.

Der Punkt ist – ich habe mittlerweile, seit etwa 2007, viele Artikel darüber verfasst. Hab’ echt viel, wahrscheinlich viel zu viel, über diese Elitären Leute geschimpft. Jedoch erkannte ich, daß wir auf diese Weise, nicht wirklich weiterkommen!

Diejenigen, die sich spirituell und geistig versuchen zu entwickeln, werden früher oder später einsehen müssen, daß eine Entscheidung zu treffen ist. Denn, entweder wir nehmen es ERNST, daß vor der Schöpfung, dem “alles was ist”, ALLE GLEICH sind und daß jeder, eine Verkörperung der Quelle, eins ihrer Erfahrungsselbste ist, oder wir geben diesen Gedanken auf!

Es hat mir nicht gefallen, aber dies impliziert einige, ziemlich unbequeme Konsequenzen und Schlussfolgerungen, die ich nicht mehr länger ignorieren kann. Wir kennen die hermetischen Gesetze, wir verstehen, daß alle Menschen – ALLE, diesen Gesetzen unterworfen sind. Es gibt hiervon keinerlei Ausnahmen, auch, wenn diese Leute das glauben sollten .. und völlig egal, wie viel außerirdische Anteile jemand haben mag.

 image

<- Quelle:

Es sind die Gesetze der 3. Dimension, des Planeten ERDE …

“Diese Leute” – die meisten sprechen von ihnen als die “Feinde der Menschheit”, als unsere Gegner. In Kategorien, wie seelenlose Monster, böse- undsoweiterundsofort.

Natürlich, viele der Dinge, die sie planen, aber auch ausführen, werden durch jene Charakterisierung bestens getroffen. Ja, sie mögen AUCH göttliche Erfahrungsselbste der Quellexistenzebene sein, wie wir alle, aber daß was sie in ihrer menschlichen Verkörperung TUN, muss niemand gutheißen, oder gar relativieren.

Aber da wir alle in diesem riesigen, energetischen Geflecht namens DASEIN, miteinander verbunden und eingebunden sind, müssen wir uns ernstlich fragen, wann das jemals aufhören wird, wenn wir es doch weiterhin MIT unserer Energie am Leben erhalten.

“Was? Du hast sie wohl nicht mehr alle .. darauf haben wir doch gar keinen Einfluss, die tun doch alle was sie wollen!”

C’ est contraire aux faits. (Die Tatsachen sprechen eine andere Sprache)

Jeder Gedanke und jedes Wort, welches im Geiste von Feindschaft, Gegnerschaft, oder Unterteilungen, in WIR und DIE DA – quasi, die Guten und die Bösen( klar, WIR sind die Guten) verwendet wird, trägt zur Fortführung dieser “unendlichen Geschichte” bei.

ALLES was wir geistig aussenden, wird uns zurückgespiegelt – WENN wir Gegner denken, werden Gegner erscheinen. Sie werden erst fortbleiben, wenn – ja, wann wohl?

Was hier fast ein wenig, wie eine drittklassige “New Age” Sichtweise klingt, trägt allerdings nur den hermetischen Prinzipien Rechnung und sollte von jenen, die verständig, aber auch mutig genug sind, um über den eigenen Tellerrand zu gucken, in ihrer Gedankenwelt miteinbezogen werden.

WE CAN MAKE A DIFFERENT

Wie gesagt, niemand muss es gut finden, ich denke, man kann sich dennoch darüber im klaren sein, daß einige der derbsten, jener Charakterisierungen durchaus zutreffen, aber in der Lage ist zu verstehen, daß dies uns NICHT weiterhilft und sogar Schaden verursacht, weil wir damit die TRENNUNG und Separierung aufrechterhalten. Man braucht kein Max Planck zu sein, um zu begreifen, daß ein solches Verhalten NUR jenen zugute kommt, die NUTZEN daraus ziehen.

                                                                                                               Quelle: –> image 

Meinem persönlichen Verständnis nach, haben wir es nicht unbedingt mit “bösen”, sondern Wesen zu tun, die keine Gefühle mehr haben. Daß macht sie so gefährlich, weil sie damit außerhalb jeder menschlichen Sozialkategorie stehen und damit unfähig sind nachzuempfinden, was ihre Handlungen bedeuten und welcher immense Schmerz dabei entsteht.

Soziales Verhalten entsteht grundsätzlich aus der B.e.g.e.g.n.u.n.g. mit anderen, es ist die Fähigkeit nachzuempfinden und zu verstehen, daß andere dieselben GEFÜHLE wie ich selbst habe.

Wenn dir das aber fehlt, so ist dies natürlich “nicht so toll”, aber nicht der alleinige Grund, weshalb sich einige Menschen, so weit von den anderen entfernen. Auch Autisten, deren offenkundige Schwäche zu sozialer Interaktion und Kommunikation bekannt sind, oder Betroffene der sogenannten “Alexithymie Krankheit”, (unfähig, die eigenen Gefühle wahrzunehmen und sie in Worten zu beschreiben).werden nicht einfach zu Psychopathen. 

Es braucht womöglich, etwas wie einen Auslöser, ein Schlüsselerlebnis. Ich vermute, es ist ihr großer, okkulter Wissensschatz gewesen, der sie zuerst hochmütig werden, sodann sich als “etwas Besseres” wahrgenommen und irgendwann, nur mehr auf jene Profanen, wie Tiere herabgeschaut haben und die schlussendliche Erkenntnis, wie spielend einfach es ist, diese Unwissenden zu manipulieren. Zuerst also, trennten sie sich selbst von den “normalen Menschen” ab (etwas besseres), schauten herab und begannen zuerst nur wenig, dann immer mehr, die Menschen zu manipulieren, es machte ihnen Spaß und sie sahen sich selbst auf dem Thron und als Krone der Menschheit.

image<- Quelle:

Auf diese Weise, so kann ich es mir vorstellen, büßten sie ihre Seelenanteile, damit auch ihre Gefühle ein und verloren jeden Bezug zur Realität. Wissen ohne Liebe, bringt nicht nur kein Glück, es ist im Grunde wertlos ..

Apropos Liebe, Liebe mag die Antwort für jene bedauernswerten Individuen sein, allein, ich sehe mich persönlich dazu leider außerstande, Liebe, oder auch nur Mitgefühl für diese Leute zu empfinden.

Auch dies wird sich irgendwann ändern, vielleicht, aber bis dahin, sehe ich als eine mögliche Lösung aus diesem Dilemma, worin wir verstrickt sind, die Möglichkeit, mein Denken und innere Einstellung diesbezüglich zu ändern. Wenn wir aufhören damit, fortwährend Gegner und Feinde zu erschaffen, werden bald immer weniger da sein.

Ist natürlich ein ungeheuerlicher Gedanke, was für eine bodenlose Frechheit. Wie kann es der Autor dieser Zeilen nur wagen, zu behaupten, jeder trüge Mitverantwortung über scheußlichste Verbrechen?

Nun, vielleicht irre ich mich ja, wie wäre es mit einem kleinen, zeitlich befristeten Experiment? Was würde es uns schon großartig kosten, wenn wir für einige Zeit  versuchen würden – nur versuchen, mal probieren, wie es ist, wenn wir grundsätzlich ALLES, was rund um uns passiert, aus der Perspektive der AKZEPTANZ betrachten würden? Auf gut deutsch, indem wir über “Da-nach-richten” Meldungen, welche über die dummdreisten Taten der elitären Besserwisser berichten, nicht mehr wütend werden, keine Energie mehr daran verschwenden würden, indem wir uns eventuell sagen – “hat nichts mit MIR zu tun”!

Das Problem ist nur, alles hat mit uns selbst zu tun, und wenn’s nur um ein paar Ecken ist. Daher ist es besser zu sagen, ich unterstütze dies BEWUSST nicht mehr mit meiner Energie.

image                                                                               Quelle: – >

Denn, ansonsten sind wir immer emotional daran beteiligt, weil wir unseren Emotionen erlauben wütend zu werden. Dies ist leicht zu verstehen, weil wir nachempfinden, was andere fühlen. Das ist der Grundstein sozialer Vernetzung ..

Indem wir jedoch eine bewusste und willentliche Haltung einnehmen, wo wir akzeptieren, daß alles was geschieht durch RESONANZ und energetischer Verflechtung verbunden ist, gibt es nichts mehr zu tun. Denn dies bedeutet gleichzeitig, die Verantwortlichen werden gerichtet – nämlich, durch sich selbst. Wir alle richten uns selbst! Niemand vermag es dem zu entfliehen ..

Wäre das wirklich so schlimm, wenn wir erkennen würden, daß alles in Ordnung ist? Das manche Menschen, einfach diese oder jene Erfahrung WOLLEN, auch wenn ihr EGO strikt behauptet und “nein, will ich nicht” sagt …

Nein, schlimm vielleicht nicht, aber schwer .. ich kenne durchaus die Herausforderung, die mit dieser Idee einhergeht. Und ich weiß auch gar nicht, inwieweit ich selbst sie bewältigen kann.

image

Vermutlich wäre es leichter, wenn man einfach die Augen vor diesen Dingen verschließt. Aber damit werden sie nicht akzeptiert, sondern verdrängt und damit unterbewusst gestärkt. Das wirklich schwierige und die Hauptherausforderung daran wäre, trotzdem, all die Meldungen und “Da-nach-richten” Behauptungen und Lügen wahrnehmen, lesen, drüber sprechen – wie sonst auch immer, aber mit dem persönlichen FOKUS der inneren Akzeptanz – alles ist GUT.

Was ist, wollen wir dieses “Experiment” mal versuchen, einfach nur mal so damit rumspielen? Na, wie wär’s, liebe Freunde und Nasenbohrer? Es käme einfach nur mal auf einen Versuch an.

Womöglich könnte es hilfreich sein, um diese “Täter-Opfer Denkweisen” loszulassen, wenn wir uns vor Augen halten, daß wir selbst – vielleicht in einer oder gar mehreren Inkarnationen, in all den letzten 26. 000 Jahren, auch zu den TÄTERN gehört haben.

Was ICH? Nee, nie im Leben .. Sag bloß? Und woher willst du daß Wissen? Okay, ich kann das Gegenteil auch nicht wissen, aber die alleinige Wahrscheinlichkeit spricht sehr dafür und daher nehme ich sie mal einfach an. Es wäre einfach nur logisch ..  

Wie heißt es? Es gibt nichts Gutes, außer, man tut es ..

__________________________________________

Quellennachweise:

http://clairefelicie.com/here-are-the-young-men

http://www.detailverliebt.de/here-are-the-young-men-soldaten-vor-wahrend-und-nach-dem-afghanistan-einsatz/

_______________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail:

__________________________________________________________________________

The Information Space Wissen und Informationen aus einer erweiterten Perspektive

image

12 Kommentare

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s