Darf ich um diesen Tanz bitten?

geschrieben von Steven Black:

Im großen und ganzen sollten wir dankbar sein, daß dieser Erde ein großer und teilweise sehr komplexer Ort ist. Das verhindert nämlich einerseits, daß zuviel Macht und Einfluss auf eine einzelne Partei, Clan oder Gruppe fällt, wenngleich die sogenannte “Elite”, einen ziemlich Batzen davon eroberte. Denn die gesamte Komplexität beginnt sich aufzulösen, wenn man beginnt die Holographische Struktur zu erkennen, welche wohl die Blaupause fürs ganze Universum ist. Man kann getrost annehmen, daß die “Hintergrund Machtgruppen” diesen Ansatz früh schon erkannten und ihre Eroberungspläne einer destruktiven, neuen Weltordnung darauf ausrichteten.

Andererseits aber, sind sie untereinander zerstritten und sich gegenseitig Spinnefeind – jeder gegen jeden, was für uns, die halbwegs normalen und fühlenden Menschen,  relativ gut ist .. besonders ihre Arroganz ist ein wesentlicher Aktivposten für UNS, Hochmut tauchte stets vor dem Fall auf, wie zahlreiche Volksweisheiten berichten ..

image<-Quelle:

Jedenfalls ist es mit der Omnipotenz jener Kreise nicht weit her, wie oft genug zu entdecken ist, wenn wir einige ihrer hochgestochenen und überkandidelten Pläne, zu Staub und Luftbläschen zerfallen sehen.

Weswegen ich grundsätzlich von der Prämisse ausgehe, daß einige der zirkulierenden Bücher und Artikel, die von einer “unbesiegbaren Übermacht Organisation” sprechen, nichts anderes als bestellte, bewusst erzeugte Falschmeldungen sind.

Natürlich, bei einigen ihrer AGENDAS, konnten sie durch vereinigte Schlagkraft und dank kräftiger, jedoch passiver Unterstützung, durch die vorherrschende – natürlich vorsätzlich herbeigeführte – Apathie, in der Bevölkerung, maximal viel herausholen.  Einer Bevölkerung, die man durch den “gepflegten Gehirnwaschgang” der Politik, der Massen-Mainstreammedien, durch Religion, umgeschriebener Geschichte, Staatsschulerziehung, beschränkter Wissenschaft gejagt und durchpeitschte .. 

Man denke dabei nur an ihre aktiven Kriegsvorbereitungen, an False Flag Attacken, an diverse Multi Level Überwachungsanlagen und ihre Beamtenheere, die offensichtlich Tag und Nacht nichts anderes tun, als Überlegungen anzustellen, wie man der Bevölkerung Knüppel zwischen die Beine werfen kann, die uns dann allerdings mit dem “Prädikat Alternativlos notwendig” verkauft werden – wobei gottlob, die “Käufer” davon, immer weniger werden.

image                                                                                   Quelle: –>

Auf Anhieb kommen uns dabei Pläne in den Sinn, wie stellvertretende Kriegsunterstützung, in Syrien, die Vorbereitungen zur Kriminalisierung von Heim- und Hobbygärtnern,  die – möglicherweise, bereits dabei sind zu Staub zu zerfallen, all die chemische Vergiftung in Nahrungsmitteln, Privatisierung des Wassers, kranke Organe, sichtbar auf Zigarettenpackungen zu platzieren, Sparguthaben sollen “rasiert” werden, Drohnen werden bereits als Faktor für Wachstum und Wohlstand, (!!) in den Mittelpunkt gerückt, Dusch-Brauseköpfe sollen genormt werden, Bananen und anderes Obst wird bereits genormt und darf nur gewisse Krümmungen aufweisen, und, und, und – kurzum, der pure WAHNSINN mit Vollgas an der Arbeit.

Wobei dies ja nur wenige, Stichpunktartige Beispiele sind, wir kennen davon weitaus mehr ..

image<-Quelle:

Im Vergleich und im Zusammenhang, mit einem kürzlich geschriebenen Beitrag, dessen Tenor besagte, es gäbe kein wirkliches Problem, klingt dies eher nach einer ganzen Menge Probleme –oder? 

Oder! Nein, nicht wirklich, es kommt dabei halt auf die jeweilige Perspektive an, wie viel Fremdbestimmtheit man glaubt zulassen zu müssen, oder wie viel persönliche Freiheit man durch eigenständiges DENKEN erreicht hat.

Denn Freiheit, aber auch Unbekümmertheit, sind in erster Linie ein geistiger Zustand, ein Gefühl, außerdem existieren mittlerweile, zu den genannten und zig ungenannten Problemen, mit dem zentralen Fokus, uns das Leben schwer zu machen, viele LÖSUNGEN, wie damit umzugehen ist ..

Man kann nur drüber lesen, oder man kann versuchen, sie ins tägliche Leben umzusetzen und einzubauen. Eine aktive Herangehensweise, die man im Zuge der Transformationsgeschichte beinahe wie nebenbei entwickelt, bringt uns bei, daß das eigene Leben fernab vieler Probleme, gelebt werden kann.

image<-Quelle:

Irgendwelchen größeren oder kleineren Schwierigkeiten, werden wir vermutlich immer wieder ausgesetzt, DAS ist nicht der Punkt, es ist Teil unseres Daseins, persönliche Schwierigkeiten als Herausforderung zu sehen und wenn möglich, zu überwinden – da will ich gar nicht behaupten, besonders zu Glänzen, aber ich versuche damit im Einklang zu sein, wo ich grad stehe.

Gleich-gültig, wie schizophren, oder ver-rückt, sich das Außen zeigt, innerer Friede ist trotzdem erreichbar. Daß war auch bei mir nicht immer so, daher spreche ich aus Erfahrung, daß es erreichbar ist. Im Rückblick betrachtet, war es die Bereitschaft und später fast ein Drang, die eigenen “Dämonen” anzugehen und auszutreiben. Der Weg war steinig, mühevoll und schmerzlich, aber daß war es wert – daß darf man glauben, oder eben nicht ..

Das bedeutet übrigens nicht, irgendwo rumzuschweben, vielmehr – oder sagen wir besser, eher ein geerdet sein, einen Halt, in sich selbst gefunden zu haben. Und den brauchen wir auch, in diesen unruhigen Zeiten – die, voraussichtlich jedenfalls, die Tendenz zu noch stärkerer Unruhe hat.

“Es gibt kein Problem”,  besagte nicht, die Welt wäre heil und rosa, sondern daß Lösungen existieren, wodurch sie zu eher nebensächlichen Dingen werden, die auf alle Fälle zu bewältigen sind.

image                                                                                                  Quelle: –>

Bei mir kommen die “Dinge” jeweils dran, wenn die Zeit dafür reif ist – und daß klappt dann auch meistens. Und es geht ja auch gar nicht um mich, sondern ich versuche in diesen Beispielen nur Anregungen zu geben, daß es wirklich sinnlos ist, sich zu fürchten. Daß viele Dinge sich niemals realisieren, reine Phantasieprodukte sind, und daß sie es bleiben, wenn wir ihnen keine Bewusstseinsenergie zuführen ..

Ob es nun eine selbsternannte Elite, ein Sonnensturm, Erdbeben, oder sonstige, durchaus mögliche Katastrophen sind, WENN dies passiert – ja nun, dann ist es halt eben passiert, Kismet. Das ist nicht zu verhindern, man kümmert sich drum, wenn’s soweit ist.

Aber sich bereits im Vorfeld, wo doch nur die – mehr oder weniger, vage Möglichkeit davon besteht, allen nur erdenklichen und unbedenklichen Horrorszenarien unserer regen Phantasie auszuliefern, daß demonstriert gewiss nicht, bewusstes Annehmen von Schöpferkraft. Was aber derzeit für viele Menschen, die eigentliche “Aufgabe”, im fortschreitenden Prozess ist ..

Unsere GEDANKEN und unser Bewusstsein, sind der SCHLÜSSEL zu Allem, was damit einhergeht.

Eines weiß ich zumindest jetzt schon, sollten wir irgendwann soweit sein, wirklich aktiv, bewusst und zielgerichtet, d.h. schöpferisch mit unseren Gedanken umzugehen, dann werden wir nicht nur jede dahergelaufene Elite, sondern grundsätzlich alle Herausforderungen, gemütlich und entspannt, in der Pfeife rauchen ..  

image<-Quelle:

Man sagt, wir würden durchschnittlich, um die –grob geschätzten  60 000 Gedanken, pro Tag denken. Peinliche 3 % davon, sollen aufbauende, hilfreiche Gedanken sein, die uns und andere im DaSein unterstützen.

Weiters rechnet man mit etwa 25% destruktiven Gedanken, die UNS selbst oder anderen, Schaden zufügen, der traurige, leider ganz und gar nicht kümmerliche Rest davon, entfällt auf
72% oberflächlicher, flüchtiger und/oder nebensächlicher Gedanken, die letztlich einfach ins NICHTS gehen und dort verpuffen. Eine reine Vergeudung von Schöpferkraft ..

Ob diese Zahlenschätzungen nun wahr sind, oder nicht, deutlich tritt jedoch auch, durch persönliche Selbstbeobachtung zu Tage, daß die Qualität, eines Großteil unseres Denkens –äh, zumindest mangelhaft genannt werden kann. Und diese Qualität, also, wie bewusst wir denken, regelt die Intensität der Frequenz, die Energie davon .. 

Es ist natürlich Blödsinn, sich zu sagen – “och, ich möchte jetzt etwas mehr bewusst denken”, daß wird leider nicht so einfach funktionieren, hilfreich jedoch ist Selbstbeobachtung und die Bereitschaft zur sofortigen Korrektur, sobald irgendwelche negativen, demoralisierenden, weinerlichen, etc; etc; etc-  Gedanken daher schneien …

image                                                                                         Quelle: –>

Persönlich habe ich damit einige lustige, aber auch nervige Beobachtungen gemacht. Vielleicht kennt ihr das – beispielsweise – und dies kommt übrigens immer wieder vor, werde ich von negativen Gedanken überrascht, wovon ich glaubte, diese wären endgültig “adacta” gelegt und restlos transformiert worden.  

Es ist nicht wichtig – jedenfalls nicht für das Beispiel, ob es sich dabei um Gedanken von persönlicher Wertlosigkeit, oder diverse Frustrationen, bezüglich dessen, wie man aussieht, welchen Körper man hat, welche Dinge man sich erlaubt zu Essen, aber nicht ganz einhält, wieviel/wie wenig man im Job verdient, wie oft man an Sex denken muss und sich dabei erwischt, Frauen auf ihre, äh, schmeichelhaften Rundungen zu gucken – püüüüh, oder die ganze Palette unguter Gefühle auf einmal handelt – und ich kann bezeugen, daß einiges davon und manchmal, vielleicht alles, durchaus vorkommt, zumindest bei “meiner einem welchen”..

Man guckt erst mal blöd und ist überrascht – ja, wo kommt DAS denn her? Wie vermutlich nicht nur ich entdeckte, kommen immer wieder “alte Verletzungen” hoch, die zwar nicht mehr unbedingt dieselben sind, die einem auch nicht mehr viel ausmachen, aber eben “aufscheinen” und sich zeigen. Anstatt also wie früher, sofort wieder runterzudrücken – ala “dich will ich nicht sehen-geh weg”, mache ich sie mir voll bewusst – dabei kommen dann die skurrilsten und schrägsten Dialoge zustande.

image<-Quelle:

Nein, nicht Mono – Dialoge, eine echt gespaltene Angelegenheit, nur gut, daß ich keine Multiple Persönlichkeit habe .. daß sieht dann so aus, daß mein Bewusstsein, alarmiert durch die Beobachtung, einen innerliches “sofort  STOP damit” loslässt.

Meist funktioniert es anstandslos, sodann nehme ich den jeweiligen Gedanken Satz, Gefühl, whatever hervorkroch – formuliere es bewusst neu, in natürlich konstruktiver Weise und mache EFT dazu. Bingo! Das war’s dann ..

Allerdings nur in den “guten Tagen”, in den nicht so guten, da hab ich die Erfahrung gemacht, daß unser sogenannter Reiz-Reaktionsverstand, denn aus seiner umfangreichen Sammlung stammen die Dinger meist, wenn auch nicht immer – aus dem ältesten Teil unseres Verstandes, dem “R-Komplex”, daß dieser wirklich nichts weiter als ein großer Speicher ist, “Brezendumm” noch dazu. 

Angenommen, ein “weniger guter” Tag produziert so einen “Scheixx”, dann ist die übliche Reaktion auf das “sofort STOP damit”- NICHTS, es macht einfach so weiter ..

Anfangs hab’ ich versucht, zu “handeln”, dann zu drohen, dann hab ich erklärt – puh, das war anstrengend!

image                                                                                       Quelle: –>

“Hör mal, R-Verstand, ich weiß ja, du denkst, du müsstest daß hochwerfen, weil du glaubst, es wäre notwendig – aber vergiss das, es wurde bereits abgelegt und transformiert, also versuche ein Partner zu sein und übe dich bitte darin, loszulassen ..”

Keine Reaktion, bzw. munter dreht sich die “Platte mit Sprung” weiter, sagt wieder und wieder ihr Sprüchlein auf.

“Hey, ist dir schon klar, daß du dich  gegen mich wendest? Sofort hörst du jetzt mit dem ganzen Scheixx auf und beginnst damit, dich als Aktivposten aufzuführen, sonst” ..

Ja, ist schon klar, daß klingt wie die typische  Teenager Mutter, die angesichts ihrer Hilflosigkeit, weil ihr Kind einfach macht was es will, sich verzweifelt die Haare rauft. Daß klingt nicht nur so, daß ist auch so gewesen – bis man endlich begreift, daß diese Sache nichts mit guten oder schlechten Tagen,  sondern damit zu tun hat, daß der R-Komplex wirklich nur gespeicherte, emotionale Datenabdrücke auswirft, wie ich meine, endgültig – sie laufen dann einfach durch.

Inzwischen ist es so, daß ich über mich selbst lachen muss, wenn ich merke, wie ich versuche gegenzusteuern, aber dann realisiere, hey, ist doch nur die olle Schallplatte .. einfach durchlaufen lassen, dauert nicht lange … es ist ein “Solotanz”.

image<-Quelle:

Die anderen “Dinger”, die im Bewusstsein manchmal noch hochkommen und die korrigiert werden können, stammen aus anderen Bereichen des mentalen Verstandes, die je nach Inhalt, verschieden abgelegt wurden. 

Würde man diesen Weg nicht mit innerer Bereitschaft, mit einer Bejahung gehen, wäre er vielleicht gar nicht gehbar, weil zu anstrengend. Sobald man einmal den “magischen Moment” erlebt, wo du merkst und spürst, daß deine “Dämonen” wirklich weg und fortgegangen sind, daß die Veränderungen dauerhaft sind, daß beginnt Seelenfrieden einzukehren, dann weißt du, daß es jede Mühe wert war.

Wie schon erwähnt, die nochmal hochgekommenen, die beeindrucken nicht mehr und lösen auch nichts mehr aus, sie sind halt da, wollen gesehen werden, Servus, daß war’s ..

Durch die hohe Frequenzeinstrahlung wird jeder Winkel und alle Ritzen unseres Seins durchgeblasen, bis diese Energie auf keinen Widerstand mehr trifft, Widerstand, im Sinne von Blockaden ..

Zwar kann ich daß nicht wirklich wissen, aber ich glaube, daß diejenigen, die viel Fernsehen gucken, daß die es schwerer haben. Wie auch immer, dies muss ja jeder selbst entscheiden, aber abgehen tut mir der Kasten gar nicht .. ganz im Gegenteil, war dies ein wichtiger Entschluss, auf dem Weg zum inneren Seelenfrieden, die Manipulationsmaschine wegzuwerfen. Sie ist in der Lage Gefühlskälte zu erzeugen ..  

image                                                                                     Quelle: – >

Es war ein langer Weg dorthin und er ist noch nicht zu Ende, aber das bisherige “Ergebnis” erlaubt mir zu sagen, daß es keine wirklichen Probleme gibt, daß alles lösbar und möglich ist.

Und daß wünsche ich mir für JEDEN, alle sollen Frieden erfahren, innere Gelassenheit, völlig gleich-gültig, was das Außen an Aufregung meldet, dann würde diese Welt endlich auch außerhalb, die Schönheit abbilden, die in jedem menschlichen Inneren lebt, aber selten zu zeigen getraut wird  – in den Beziehungen, im Umgang miteinander,  im geschäftlichen Alltag und Beruf,  haben wir dies notwendig, wie nichts anders sonst. Alle sehnen sich danach ..

Die Natur, in ihrer ganzen prachtvollen und komplexen Verschiedenheit, demonstriert es uns Jahr für Jahr, was eine Symbiose gegenseitiger Bezogenheit und Unterstützung, was gemeinsames Zusammenwirken alles an Wundern möglich macht ..

Es wird vielleicht noch etwas dauern, ich bin kein Hellseher, aber wir werden es erleben und irgendwann hoffentlich alle Menschen ..

Das Leben kann schön sein, wenn man aufhört sich mit jeder künstlichen Aufregung zu identifizieren. Da wir gerne etwas vergesslich sind, ist es wertvoll sich in Erinnerung zu rufen, ob die “Aufregung” etwas mit uns und unserem persönlichen Dasein zu tun hat. Meistens ist dies nämlich nicht der Fall ..

Sich trotz des ganzen Theaters wohlzufühlen ist ein Balanceakt, der bewusste Aufmerksamkeit braucht – vielleicht nicht immer, aber durchaus möglich ist.

Quellennachweise.

http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/2013/05/nach-protest-sturm-brussel-blast.html

https://netzpolitik.org/2013/eu-kommission-lobt-entwicklung-von-grosen-drohnen-zur-forderung-von-wirtschaft-und-wettbewerb/

https://stevenblack.wordpress.com/2013/05/05/es-gibt-kein-problem/

http://www.experto.de/b2c/koerper-seele/mentaltraining/mentaltraining-fuenf-schritte-zur-macht-ueber-die-gedanken.html

_____________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte über E-Mail:

24 Kommentare

  • Boah Stefan,
    eine ausgezeichnete Nachtlekture.🙂 Herrlich, wie du das R-Hirn beschreibst.
    Ich habe für mich ein paar „Regeln“ aufgestellt
    Oberstes Gebot -keine Selbstkritik.
    Keine Gedanken an morgen verschwenden-.
    Da hat das R-Hirn die größten Chancen zuzuschlagen.
    Bei unwohlen Gefühlen sofort in den Bauch -hinterfragen was stelle ich grad mit mir an.
    Auf die Art komme ich gut mit mir klar.

    LG Christa .

    Gefällt mir

  • He, Guten Morgen Christa…

    Was hat Dich denn so früh aus den Federn geholt??

    Bei mir wars mein Hundsi…

    Hallo Stefan,

    es gefällt mir immer wieder wenn Du so geradeheraus von den Unzulänglichkeiten des Lebens berichtest!

    Und es zeigt wiedermal das wir Alle von denselbigen betroffen sind! Okay okay, auf weibliche Rundungen spechtle ich nich so…🙂😉 hihi, aber das mit den Wertlosgefühlen etc. das kennen wir doch Alle ab und an. Und genau das ist auch der größte Schwachpunkt sozusagen, den der erlaubt auch vielen anderen anzudocken.

    Komisch eigentlich das nur wenige den Mut haben dies auch so klar anzusprechen wie Du.

    Ich habe das Gefühl, was ich auch schonmal angesprochen habe, das wir uns in solchen Momenten in das Menschheitskollektiv verstärkt einlinken, deshalb überkommen einen manchmal, so aus dem Nix, die Blödesten und Unangenehmsten Zuständ.

    Die eigene Großartigkeit zu akzeptieren, nicht aus dem aufgeblähten Ego heraus, sondern schlicht die Großartigkeit des Seins, ist im Anbetracht der Verfangenheit in dieser Illusion wahrlich nicht immer das Einfachste. Im Übrigen werden die Meisten von uns schon in der Kindheit gehörig gestutzt, was die eigene Großartigkeit betrifft. Sinds nicht die Eltern, dann findet sich schon jemand der dies mit Begeisterung erledigt…hmpf. Nicht einfach, nicht einfach das Ganze.

    Ich denke wir machen oft zuviel Klimbim um das Realisieren, ich denke in Wahrheit ist das Ganze viel einfacher, es ist sogar so einfach, das man denkt zu SCHÖPFEN, Materialisieren etc. muss ein höchst komplizierter Vorgang sein, mit möglichst vielen schwierigen Verrenkungen, Meistern, Erhöhungsschwierigkeiten usw.

    Dabei ist es einfach DENKEN, Visualisieren. Thats it.

    Und wir gehen sozusagen mit der Kirche ums Kreuz, weil es scheints ZU einfach ist hier den richtigen Dreh zu haben.

    Wir begrenzen uns selbst, dass ist doch echt blöde, nicht wahr?

    Hier regnet es die längste Zeit voll und ich finde es herrlich, die alten Energien werden weggeschwemmt und es ist wunderbar rein. Viele erleben zur Zeit leider Überschwemmungen des Kellers etc. was sagt uns das? Die Grundfesten werden erschüttert weil man nicht mit der Natur im Einklang ist, man beobachtet nicht mehr, und das fängt da an wo ich meinen Bau/Haus etc. hinstelle…

    Ich hatte mich schon soooo auf das Treffen gefreut, aber von mir sind das fast 1000km, ob das diesmal in meinem Rahmen liegt weiß ich noch nicht,schluchtz …

    Euch Allen, wie Ihr da vor euren PC´s sitzt, ja auch Dir, wünsche ich das Beste und überhaupt Alles was geht!
    Liebe Grüße..

    Tanya

    Gefällt mir

    • Liebe Tanya,

      Komisch eigentlich das nur wenige den Mut haben dies auch so klar anzusprechen wie Du.

      Ach, manche machen das schon, aber ich gebe zu, es ist auch für mich jedemal eine Überwindung.
      Es mag vielleicht schwer zu glauben sein, aber kannst du dir vorstellen, daß schon dieses „aussprechen“
      eine Form von Heilung ist? Und ich denke, daß alles was wir VERSTECKEN, auch und gerade vor uns selbst,
      daß behindert und schadet uns am meisten .. also immer RAUS damit, was keine Miete bezahlt.

      Ich habe das Gefühl, was ich auch schonmal angesprochen habe, das wir uns in solchen Momenten in das Menschheitskollektiv verstärkt einlinken, deshalb überkommen einen manchmal, so aus dem Nix, die Blödesten und Unangenehmsten Zuständ.

      Ja, DAS halte ich ebenfalls für möglich, immerhin sind wir doch mit den kollektiven Feldern vernetzt.

      Leider hab ich keine Ahnung mehr, wer genau mir das folgende gesagt hat, aber in etwa gings darum, daß, wenn man –
      egal jetzt, ob mit EFT, oder sonstigen, guten Transformationswerkzeugen, an seinen „Altlasten“ rumschraubt,
      sollte ja nicht dem Irrtum verfallen, es könnte auf dem „Doityourself Weg“ alles getan werden-
      da gibts irgendwann einen Punkt, wo du merkst, es geht nicht mehr richtig weiter, daß wäre eine Art „Grenze“
      zu den kollektiven Feldern der Spezies selbst.
      Das ist wahrscheinlich richtig ..

      Okay okay, auf weibliche Rundungen spechtle ich nich so

      Ach ja, weißt du, niemand ist perfekt!😛 Man mag dich auch so ..

      einen schlumpfigen Tag, wünsch ich dir

      lg,😉
      Ps.: Ihr Mädels habt’s da echt leichter ..😕

      Gefällt mir

      • Hoy “ Pistolero Stefan “😉

        der Schuss sitzt aber gewaltig ! – Seit Tagen hänge ich in sooo einem Tief wieder mal, Ich könnt mich glatt “ in die Tonne werfen „. Gefühlt stehe ich momentan am Abgrund all meiner Emotionen, Gefühlen und Gedanken.
        Immer wieder dieses “ finanzielle Damoklesschwert über mir (uns) „. Sehe es schon von oben runterballern auf mich. Ich mache die gleiche “ Arbeit “ wie die anderen, bekomme aber nur die Hälfte “ GELD „. Ich könnt kotzen !!!
        Und dann widert mich auch wieder einfach alles an was dieses System “ aus-macht „. Ich wünschte mich in Luft auf zu lösen.
        Und es ist dann auch verdammt schwierig wieder “ mich zu finden „. Puhhhh kostet das Energien, man man man. Und immer wieder dabei der Hang “ Ungerecht zu denken und zu handeln “ manchmal so stark wie ein Magnet.
        Ja das Leben könnte so schön sein, wenn…………………………………………..

        Lg vom “ angeschossenen “😉

        Gefällt mir

        • lieber und angeschossener Helmut😉

          Und dann widert mich auch wieder einfach alles an was dieses System ” aus-macht “. Ich wünschte mich in Luft auf zu lösen.
          Und es ist dann auch verdammt schwierig wieder ” mich zu finden “. Puhhhh kostet das Energien, man man man. Und immer wieder dabei der Hang ” Ungerecht zu denken und zu handeln ” manchmal so stark wie ein Magnet.

          Das kann ich mir leicht vorstellen ..
          Hmmm, lies doch bitte einmal, was du geschrieben hast, Helmut.
          Da findest du nämlich gleichzeitig die Lösung ..

          Es ist NICHT das System, daß dir die Energie raubt, die rauben dir das Geld,
          obwohl es bestimmt schwer ist, mit so wenig auszukommen, aber Kräftezehrend
          sind die negativen Gedanken und die innerlichen Schimpftiraden, die du loslässt.
          Du schadest dir damit selbst am meisten!

          Wieso nicht die unabänderlichen Tatsachen akzeptieren und annehmen
          wenn’s doch eh, sinnlos ist gegen die Bank anzugehen?
          Du machst dir dein leben unnötig schwer, lieber Freund.

          Ich weiß schon gar nicht mehr, was ich dir sonst noch hilfreiches sagen kann ..😦

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Bruderherz Helmut,

        erst einmal eine liebevolle Umarmung, damit du den
        Mut nicht verlierst.

        LG Christa

        Gefällt mir

  • dank schön liebes Schwesterherz Christa🙂

    MUT steckt ja in meinem Namen aber manchmal verlässt er mich, nicht schön.

    Gefällt mir

    • Möchtest du einen Schub Energie, Bruderherz?

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Lieber helmut,

      Ich drück dich auch!

      Ich mache die gleiche ” Arbeit ” wie die anderen, bekomme aber nur die Hälfte ” GELD “. Ich könnt kotzen !!!

      Moment mal, Gehalt bekommst du schon denselben, aber du musst diese Hälfte bei der Bank „abdrücken“, richtig? Oder versteh ichs falsch .. ?

      Kopf hoch, alles vergeht ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Grüß dich Stefan🙂

        no Seniore, ich bekomme wirklich nur “ die Hälfte Geld aufs Konto überwiesen, z.b angenommen ich bekomme 1000 Eus, dann bekommen die
        festen Werksarbeiter für die gleiche Arbeit, die auch ich mache, 2000 Eus “
        Ist das nicht “ herrlich beschi….en und Betrug allerheftigst “ ???
        So läuft Zeitarbeit und Leihfirmen Politik, würgen könnte ich die alle !!!
        Und unsere Merkelistische Regierung lacht sich einen.so dermaßen weg, diese Verdammten Lobby und Wirtschafts Marionetten.
        Leider läuft das Bankenspiel Monopoly immer noch und ich kann momentan so gut wie gar nicht reagieren. Die Kreditsache ist aber noch nicht vom Eis.

        Habe aber eben durch deinen neuen Artikel wieder einmal die ERINNERUNG bekommen, ja leider ist man all der vielen Informationen so vergesslich,
        “ deine Bitte zum Tanz wieder auf zu nehmen “ durch diese Wahrheiten:

        Die sieben kosmischen Gesetze
        Der Kosmos funktioniert nach Gesetzmässigkeiten, nach natürlichen Gesetzmässigkeiten. Diese gelten auch für uns Menschen. Wir brauchen keine enormen komplizierten Gesetzesbücher, die Spezialisten bedürfen um sie auszulegen. Wir sollten nur diese 7 kosmischen Gesetze kennen, verinnerlichen und leben! Sie sind wichtiger denn je für uns! (… besonders, wenn man OPPT als Werkzeug benutzt!)

        1 – Geist

        Alles ist Geist. Die Quelle des Lebens ist unendlicher Schöpfergeist. Die Schöpfung ist mental. Geist herrscht über Materie (aber Geist ist nicht gleichzusetzen mit Verstand!). Das Bewusstsein bestimmt das Sein. Die Gedanken schaffen und verändern. Gedanken sind reine Schöpferkraft. Die Vorstellung einer Situation (Visualisierung) erschafft Realität. Entscheidend dabei ist die Intensität des inneren Wünschens und des überzeugt seins. Jeder Mensch kann dadurch seine Welt verändern und sie neu erschaffen.

        2 – Ursache und Wirkung

        Jede Ursache hat eine Wirkung – jede Wirkung hat eine Ursache. Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum Ausgangspunkt / zum Erzeuger zurückkehrt. Die Wirkung entspricht der Ursache in Qualität und Quantität. Gleiches erzeugt Gleiches. Auf Aktion folgt nicht nur Reaktion, die Aktion ist die Reaktion!
        Dabei kann die Ursache auf vielen Ebenen liegen. Alles geschieht in Übereinstimmung mit der Gesetzmäßigkeit. Jeder Mensch ist Schöpfer, Träger und Überwinder seines Schicksals. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Tat ist eine Ursache, die eine Wirkung hat. Es gibt also keinen Zufall (herkömmlich verwendet), kein Glück oder Pech, sondern nur Ursache und Wirkung, die viele Jahrhunderte und Existenzen auseinander liegen können (Reinkarnation und Karma). „Glück“ und „Pech“ sind nur Bezeichnungen für das noch nicht erkannte Gesetz.

        3 – Entsprechung oder Analogie

        Wie oben – so unten, wie unten – so oben; wie Innen – so Außen, wie Außen – so Innen; wie im Großen – so im Kleinen.
        Wie wir innerlich sind, so erleben wir unsere Außenwelt. Umgekehrt ist die Außenwelt unser Spiegel. Wenn wir uns verändern, verändert sich alles um uns.

        4 – Resonanz oder Anziehung

        Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab. Positives zieht Positives an, so wie Negativität Negatives anzieht. Licht zu Licht, Dunkel zu Dunkel, Liebe zu Liebe, Angst zu Angst. Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

        5 – Harmonie oder Ausgleich

        Der Fluss allen Lebens heißt Harmonie. Alles strebt zur Harmonie, zum Ausgleich. Leben ist gegenseitiger Austausch, immerwährende Bewegung. Verschiedene Wirkungen gleichen sich immer aus, so dass so schnell wie möglich wieder Harmonie hergestellt wird. Das Leben ist ständiges GEBEN und NEHMEN. Geben und Nehmen sind verschiedene Aspekte des kosmischen Energiestromes.
        Indem wir das geben, was wir suchen, lassen wir den Überfluss in unser Leben ein. Indem wir Harmonie, Freude und Liebe geben, erschaffen wir in unserem Leben Glück, Erfolg und Fülle.

        6 – Rhythmus oder Schwingung

        Alles fließt hinein und wieder hinaus. Alles besitzt seine Gezeiten. Alles steigt und fällt. Alles ist Schwingung.
        Nichts bleibt stehen – alles bewegt sich. Der Pendelschwung zeigt sich in allem. Das Ausmaß des Schwunges nach rechts entspricht dem Ausmaß des Schwunges nach links. Rhythmus ist ausgleichend.
        Überwindet man Starrheit, lebt man Flexibilität – denn alles was starr ist, muss zerbrechen.

        7 – Polarität und Geschlechtlichkeit

        Alles besitzt Pole. Alles besitzt ein Paar von Gegensätzen. Gegensätze sind ihrem Wesen nach identisch. Nur in den niedrig schwingenden Welten haben Aspekte als „Gegensätze“ unterschiedliche Schwingungsfrequenzen.
        Geschlechtlichkeit ist in allem. Alles besitzt männliche und weibliche Elemente. Alles ist männlich und weiblich zugleich.

        Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze (pravdatvcom.wordpress.com)

        Die sieben Kosmischen Gesetze von Hermes Trismegistos

        Hier sollte ich und wir alle vermehrt unseren Fokus drauf richten, hier und heute und in die ewige Zeit hinein🙂

        Lg

        Gefällt mir

        • Ach, Mensch, Zeitarbeit – ja, daß ist natürlich was anderes, verstehe –
          DAS tut weh ..😳

          Hier sollte ich und wir alle vermehrt unseren Fokus drauf richten, hier und heute und in die ewige Zeit hinein

          Ja genau, DAS wär ne richtige „Heldentat“ von dir!😉 Nämlich zu deinem besten!

          Ich drück dich, Helmut!

          lg,

          Gefällt mir

  • hey ich umarme euch auch mal alle 🙂 🙂 🙂

    diese “ Energie-Räuberbande von Außen “ wird es wohl bald nicht mehr geben, Hurra🙂

    Weltbank-Insiderin: Westliche Machtstrukturen brechen zusammen
    By admin – 8. May 2013
    Veröffentlicht in: Banken, Geldsystem, Globalisierung, Konzerne, Neokolonialismus, Wichtiges, Wirtschaft
    http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/weltbank-insiderin-westliche-machtstrukturen-brechen-zusammen/

    Gibts dann ne Party😉 – Dann verbrenne ich alle meine (unsere) Kontoauszüge🙂

    Lg

    Gefällt mir

    • Ja, interessanter Artikel,
      mal sehen, wär schön, wenns auf diese Weise laufen würde.

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Ach` Helmi, mein Lieber……..

      Ich weiß genau was Du meinst…..das höre ich hier fast gleichlautend jeden tag auch von Bekannten……ich habe, wie treffend `mal wieder, heute aber ein buch gefunden, dass sich genau mit dieser Thematik beschäftigt…..und wertvolle Tipps und Anleitungen dazu gibt, wie man dem am schnellsten und besten entgehen…..ja eigentlich entkommen kann…..

      …..wiedermal kein zeitlicher Zufall, wie ich denke…..wenn ich nachher heeeme bin, stelle ich den Link, vorm zu Bett legen, noch schnell in die Bücherkiste……eigentlich ist es fast zu 99% auf genau „DICH“ zugeschnitten und könnte helfend unterstützen…….aber diese Existenzangst, was eine s.g. finanzielle sicherheit betrifft…….ich denke, da rutschen so einige noch ab und zu, in alte muster zurück……wenn auch nicht mehr so lang anhaltend, wie vielleicht noch vor ein paar Jahren……..

      gute Nacht, mein lieber Freund…….und nach dem lesen des Buches, werden wir bestimmt nochmal ausfühlich fachsimpeln drüber, gelle…😀

      Berliner Sand, aus dem Säck`le nach Kölle gesprüht…..und schlaf schön…..bis morjen denne…….Grüßli Joe

      Gefällt mir

      • Hallo Freund Joe,

        Hast gesehen? Jetzt brauchst dich nicht mehr „Suboptimal“ wegen dem EAT „fürchten“ ..
        Bin müde, hab etwas zuviel Sonne abgekriegt!Also spring ich inne Kiste, machs gut
        alter kämpfer, schlaf gut ..

        Grüße aus Innsbruckistan!😉

        Gefällt mir

      • Hey Freund…..Ichè nochmal,

        Ich danke Dir mal` wieder ganz lieb, dass Du meine sub-liminare Botschaft erkannt hast……also bei mir ist, wie jetzt mal genau beobachtet habe, bei über 400 Comment, dann wirklich alles ausgereizt……

        …..bin wohl der letzte, der hier noch mit einer ca. 2000er Übertragung rumdümpelt……oder aber, Ihr habt hierbei allesamt mehr Geduld…..😀

        Also nochmals, meinen herzlichen Dank…..jetzt ist es wieder hyper-speedy und uneingeschränt „optimal“…….

        …..wuste nur grad eben nicht so schnell, wohin jetzt so mit dem „sub“……und hab`s kurzerhand in die erste Zeile gepackt…..ich hoffe, dass ist o.k. so?…..😀😀😀

        Ein „sup“er-sonniges WE Dir…. :D……lg Joe

        Gefällt mir

        • Alles klar, Joe!
          Gern geschehen, ich werd künftig auf die 400 er Stelle achten …

          wuste nur grad eben nicht so schnell, wohin jetzt so mit dem “sub”……und hab`s kurzerhand in die erste Zeile gepackt…..
          ich hoffe, dass ist o.k. so?…..😀😀😀

          lg,

          Gefällt mir

  • Stefan das war mal wieder einer von den Beiträgen wegen denen ich hier her komme.

    Lebe im Hier und Jetzt.

    Danke Dir

    Gefällt mir

  • Pingback: Darf ich um diesen Tanz bitten? | Nama´Ba´Ronis

  • HAHAHAHAHAHAHA

    Lausa!:mrgreen:
    🙂

    Gefällt mir

  • Wie kann man die Nuss knacken😉

    Gefällt mir

    • Darf ich um diesen Tanz bitten?🙂

      Ja Flo,
      ich bin überzeugt, du schaffst das schon😉

      LG

      PS: Hab es mir nicht angeschaut, weil, ich habe dieses Problem nicht.😉
      Und übrigens, so du glaubst, einen Freund auf so eine Art verlieren zu können,

      war wohl keiner!

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s