Bitte nicht stören: Hier wird gerade geputzt

Ich stelle grad ganz erstaunt fest, daß ich in diesem Artikel viele hochinteressante Dinge, über unsere Zähne entdeckt habe, die ich bislang noch nicht kannte. Man konnte ja schon vermuten, daß so einiges falsch ist, was uns diesbezüglich erzählt und beigebracht wurde, aber so vollständig falsch – daß riecht schon etwas nach Vorsatz, wenngleich dies wohl niemand wird je beweisen/nachweisen können. Aha Erlebnisse gefällig? Unbedingt lesen, wie ich finde ..

_________________________________________________________________

Eigentlich haben wir es alle ja schon längst geahnt: Das Zahnteufelchen ist ein Mythos! Und selbst wenn es einen Bruder oder eine garstige Tante haben sollte, sind unsere Zähne dennoch bestens in der Lage, sich selbst zu verteidigen – außer, wir stören sie dabei.

__________________
Von Susanne Bellotto

bild

Kaum zu glauben: Die Angst vor dem Zahnarzttermin ist kein Naturgesetz. Sie wäre unnötig, weil die Zähne sich nämlich selbst reinigen können.

Es wird uns allen spätestens im Kindergarten eingetrichtert: Wer zu viel Süßes isst und seine Zähne zu wenig putzt, der bekommt Karies und die Zähne gehen kaputt. Vorbeugen lässt sich nur durch eine rigorose Zahnhygiene oder noch besser – und neuerdings sehr beliebt für Kinder – das Versiegeln der Zähne. Jedoch: Schon seit 1880 gibt es ketzerische Stimmen, die behaupten, die Zähne verfügten über einen Selbstverteidigungsmechanismus gegen Karies.

Einer, der es wagte, diese Theorien wissenschaftlich zu prüfen, war Dr. Ralph R. Steinman, Professor für Zahnheilkunde an der kalifornischen Loma Linda Universität. Wenn der gesamte menschliche Körper so mannigfaltige, höchst ausgeklügelte Möglichkeiten besitzt, sich gegen schädliche Einflüsse zu wehren, warum sollten nicht auch die Zähne einen „eingebauten“ Abwehrmechanismus haben?

Um dieser Frage nachzugehen, spritzte Dr. Steinman einen fluoreszierenden Farbstoff in die Bauchhöhle von Laborratten und beobachtete dann den Weg dieses Farbstoffs durch den Körper. Erstaunlicherweise war der Farbstoff bereits nach sechs Minuten in den Dentinkanälchen der Zähne nachweisbar, nach einer Stunde auch im Zahnschmelz. Dieses Experiment bewies, dass ein Flüssigkeitstransport aus dem Körperinnern durch die Pulpakammer (Zahnmark), weiter durch die Dentinkanälchen (Dentintubuli) und den Zahnschmelz in den Mund stattfindet.

Von wegen harte Zähne!

Dazu muss man wissen, dass Zähne keineswegs eine feste Struktur haben. Stattdessen besteht der Zahn aus einer Ansammlung von Dentinkanälchen (Hohlräume im Dentin) und parallel angeordneten Zahnschmelz-Stäbchen plus dem Zahnmark (Pulpa), welches eng durchzogen ist von Blutgefäßen und Nervensträngen. So gesehen sind unsere Zähne richtiggehend porös, auch wenn sie ganz gesund und kariesfrei sind!

Wie Dr. Steinman also herausfand, werden die Zähne fortwährend durch das Dentinfluid, eine Gewebsflüssigkeit, die von innen (aus dem Körper) nach außen (in die Mundhöhle) fließt, gespült. Dieser Fluss hindert durch seine stete Fließbewegung einerseits Säuren und Keime daran, in den Zahn einzudringen, zum andern agiert der pH-Wert dieser Flüssigkeit, der 7,4 beträgt, wie ein Puffer, der bakterielle Säuren neutralisiert. Außerdem werden die Zähne durch diesen „Zahnspülungsmechanismus“ ständig mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Diese gelangen im Blut bis in die Blutgefäße der Pulpakammer und von dort mit dem Dentinfluid in die Dentinkanälchen des Dentins (Zahnbein), das selber ja keine Blutgefäße und damit keinen Zugang zum Nährstoffkreislauf des Körpers besitzt, der in erster Linie über das Blut stattfindet.

Dieser Liquor Fluss findet 24/7 statt, wie man so schön sagt, also rund um die Uhr. Und dies bedeutet nichts anderes, als dass die Zähne tatsächlich über einen sehr effektiven Selbstreinigungsmechanismus verfügen!

Karies ist eine systemische Erkrankung

Leider ist es nicht so, dass wir nun, da wir wissen, dass unsere Zähne sich selber reinigen, ganz aufs Zähneputzen verzichten könnten. Die Überreste von Popcorn, Hähnchenbrust und Karamellbonbon, die so lästig zwischen den Zähnen hängen beziehungsweise an ihnen kleben bleiben, zersetzen sich ja doch irgendwann. Ein unschöner Prozess (man denke an die Atemluft…), dem der Einsatz der Zahnbürste entgegenwirkt.

Äußerliche Verschmutzung der Zähne hat demnach zwar einen gewissen Einfluss, aber die eigentlichen Probleme fangen dort an, wo der normale Zahn-Stoffwechsel gestört wird. Karies beginnt dann, wenn der selbstreinigende Durchfluss der Zähne stagniert respektive unterbrochen oder behindert wird oder sich sogar umkehrt. Dies bedeutet, dass gewisse Faktoren dazu führen können, dass die Dentin Flüssigkeit nicht mehr von innen nach außen fließt, sondern von außen (aus der Mundhöhle) nach innen (ins Zahninnere und damit ins Körperinnere)!

Die Millionen Zahnröhrchen – jeder einzelne Zahn weist fünf Kilometer davon auf! – füllen sich dann mit Bakterien aus dem Mundraum. Das dabei entstehende Toxin wandert nun durch den Körper und belastet ihn. Jede Infektion macht den Organismus jedoch sauer und die weißen Blutkörperchen weniger wirksam.

Die Pumpe, die für den ständigen Flüssigkeitsstrom aus dem Zahn heraus sorgt, sind die sogenannten Odontoblasten. Das sind zylindrische, palisadenförmig angeordnete Zellen, die an der Grenze zwischen Dentin und Pulpa sitzen. Sie produzieren auch das Dentin. Wenn die Odontoblasten aufhören, Dentinfluid von innen nach außen zu pumpen, dann sinkt der Flüssigkeitsdruck im Zahn, genauer in der Pulpa, und der Fluss ändert die Richtung von außen nach innen.

Bakterien und andere Keime werden dann mittels Kapillarkraft aus dem Mund (genauer gesagt aus dem Zahnfleisch) in die Dentinkanälchen gesogen. Dies führt zu Entzündungen des Zahnmarks und dann des Zahnbeins, verbunden mit einem graduellen Verlust von Mineralstoffen in den Zähnen. Der Zahnstoffwechsel ist nun geschädigt und die Erkrankung breitet sich schließlich bis in den Zahnschmelz aus, wo sie sich letztlich als Karies manifestiert. Dies bedeutet auch, dass die Zähne im Innern erkrankt sein können, lange bevor dies im Äußeren als Karies sichtbar wird!

Es sind also nicht die Bakterien oder Säuren, welche die hauptsächliche und primäre Ursache für Karies sind; dafür verantwortlich ist vielmehr der geschwächte Zustand der Zähne. Die Bakterien, die bis dahin relativ passiv in der Mundhöhle herumlungerten, nutzen dann einfach die Gunst der Stunde… Oder, um es frei nach dem französischen Chemiker und Mikrobiologen Louis Pasteur zu sagen: „Es ist das Terrain, nicht der Keim, welches die Krankheit auslöst.“

Das erklärt, weshalb Xylit so wichtig für unsere Zahngesundheit sein kann. Dieser spezielle Zucker greift die Zähne nämlich nicht an, sondern schützt sie im Gegenteil vor Karies und Parodontose, weil Xylitol die schädlichen Bakterien im Mundraum eliminiert.[1] Selbst wenn der Zahn Flüssigkeit aufsaugt statt abgibt, wird er dabei dank Xylit nicht mit Bakterien infiziert!

Der englische Zahnarzt Zac Cox gehört zu den ganz wenigen seiner Zunft, der sich intensiv mit Xylitol als Mundhygiene auseinandersetzt. Er rät dazu, täglich dreimal während jeweils drei Minuten die Zähne mit Xylit zu putzen/spülen, um Karies vorzubeugen und sogar zu stoppen. Weil dies alles auch mit Übersäuerung zu tun hat, gibt Cox einen einfachen Rat: Mit einem auf die Zunge gelegten pH-Teststreifen kann man leicht den pH-Wert des Speichels prüfen: Ein pH von 7,3 ist ideal. Wenn der Wert deutlich niedriger ist, also saurer, können bakterielle Säuren im Mundraum die Zähne angreifen. Dann sollte man nicht nur Xylit einsetzen, sondern auch die Ernährung anpassen. Zac Cox weiß: Kränkliche Kinder, die man mit hochwertigen Lebensmitteln ernährt, werden schnell wieder gesund – und der Zahnzerfall hört auf.

Die US-Armee weiß das ebenfalls. Da es schwierig ist, Soldaten im Einsatz ausgewogen zu ernähren, verteilt man im Irak und in Afghanistan wenigstens Xylit-Kaugummis an die Truppe. Dies ersetzt die Zahnreinigung, weil an diesen Orten Wasser knapp ist.

Wie die „Pumpe“ funktioniert…

Zurück zum zahneigenen „Pumpsystem“. Dr. Steinman wollte nun aber auch wissen, was hinter dem normalen oder eben abnormalen Funktionieren dieser „Odontoblasten-Pumpe“ steckt und holte sich diesbezüglich Hilfe bei einem Universitätskollegen, John Leonora, Professor für Endokrinologie. Dieser vermutete einen hormonellen Mechanismus.

Lesen Sie auch diese Artikel:

 

Xylit: Karies kann vollständig verhindert werden


Zucker: Der Mangel macht die Krankheit


Aspartam: Der bittersüsse Tod


Ernährung: Mit Butter und Speck zur Traumfigur

Und in der Tat förderten die diesbezüglichen Studien (1971) die Existenz einer hormonellen Achse zwischen Hypothalamus[2] und Ohrspeicheldrüse[3] (auch: Parotis) zutage. Die Forscher wählten dafür den Begriff „hypothalamic-parotid gland endocrine axis“. Wenn wir essen, wird der Hypothalamus zur Ausscheidung eines Stoffes angeregt, der wiederum zu einer Hormonausscheidung durch die Ohrspeicheldrüse führt. Dieses Hormon stimuliert dann den Liquor Fluss in den Zähnen, indem es die Odontoblasten dazu veranlasst, als Pumpe für das Dentinfluid zu agieren.

________________________________________________________________

Quelle: http://www.zeitenschrift.com/magazin/75_Vitale-Zaehne-Zahnreinigung_mit_Xylit.ihtml

22 Kommentare

  • Hallo und eine schönen Himmelfahrtstag, vor allem den Männern 😉
    Ich finde diesen Artikel auch sehr interessant, er passt zu dem, was ich vor längerer Zeit mal über eine Studie gelesen habe. Bei dieser hatte man den Probanden Glukose über einige Zeit in den Blutkreislauf gespritzt und sie entwickelten daraufhin Karies, obwohl über die Mundhöhle kein Zucker gegeben wurde.
    Vermutet wurde damals auch schon, dass Karies wohl vorwiegend von innen entsteht.
    LG

    Gefällt mir

  • http://www.healingteethnaturally.com/index-de.htm
    intressante seite zum Zähne selbst behandeln
    auch das hir finde ich richtig gut zu den ‚Thema
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zaehne-reparieren.html

    Gefällt mir

  • wisso muss mein Beitrag Frei geschaltet werden ?

    Gefällt mir

    • Hallo Minu,

      Gibt eigentlich keinen speziellen Grund dafür, denk dir nichts,
      manchmal „spinnt“ WordPress einfach ..😕

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Arbeitsagentur hat Arbeitslagerkonzept – Propagandamaschine der Bundesregierung läuft auf Hochtouren

      Inge Hannemann (Bild) steht unter Beobachtung von Berlin. Sie stellt eine Gefahr für Ersteller von Leitlinien aus den Berliner Ministerien dar. Von der Leyen hat Inge Hannemann zur Chefsache erklärt.

      Die ehemalige Angestellte der Arbeitsagentur Hamburg hat zwar die Lügen ihres einstigen Arbeitgebers furchtlos entlarvt, aber jetzt läuft sie Gefahr, in die Psychiatrie eingeliefert zu werden.

      Die Propagandamaschine der Bundesregierung läuft auf Hochtouren. Die Zahl der Armen ist gefälscht. Quelle: german.ruvr.ru

      Die Unterdrückung von Hartz-IV-Beziehern wie auch verschiedene Menschenrechtsverletzungen dürfen nicht in die breite Öffentlichkeit gelangen.

      Wie in Zeiten der DDR oder des Zerfalls des Reiches versuchen die Machthaber in Berlin, der Bevölkerung mit Flugblättern (aus dem Internet) beizubringen, dass das deutsche Wirtschaftswunder immer noch weitergeht.

      Heute sieht jeder Bürger im Land Armut bei Rentnern und Armut bei Kindern und weiss genau, dass der Armutsbericht gefälscht wurde. Das deutsche Volk als europäisches Volk kann sich nicht mehr zumuten, von der eigenen Regierung betrogen zu werden. Das Volk hat schon die Wiedervereinigung mitgetragen und sieht in diesem historischen Ereigniss keinen Erfolg.

      Propagandamaschine wie in der DDR.

      Am Freitag, den 3. Mai ließ die CDU durch ein Flugblatt auf seiner Facebookseite erklären, dass sich der deutsche Arbeitsmarkt weiter in guter Verfassung zeigt. „Trotz des langen Winters und den Einschränkungen durch Kälte und Schnee haben immer mehr Menschen einen Arbeitsplatz. Erwerbstätigkeit und sozialversicherungspflichtige Beschäftigung haben im Vergleich zum letzten Jahr weiter zugenommen. Dagegen ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken“.

      Die CDU schreibt weiter, dass die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf drei Millionen gesunken sei. Der kräftige deutsche Arbeitsmarkt ist ein Beleg für die erfolgreiche Politik der CDU. Pech für die CDU. Die Internet-Ära ist da. Internet-User antworten empört auf das Flugblatt der CDU und schreiben in der CDU-Facebookseite folgende Kommentare: „Die liebe Staatspropaganda wieder. Wollt ihr bis zum Endsieg (EU-Zentralstaat) so weitermachen?“ „Liebe CDU, seit ihr alle blind in eurer Partei oder nehmt ihr Drogen…“ „Trotz des langen Winters haben es die Beamten und Statistiker wieder einmal geschafft, mehrere tausend Arbeitslose umzugruppieren und damit aus der Statistik zu entfernen.“ „Dass ihr euch nicht schämt, euren Wählern weiterhin sowas vorzugauckeln. Wer das noch glaubt, ist selber schuld. Schämt euch, ihr haltet uns wohl für dumm. Es wird Zeit, dass ihr abgewählt werdet!“ „Das kann doch nicht wahr sein. Also über kurz oder lang gehe ich echt auf die Straße. Was ist denn bloß hier los im Land?“ „Kein Politiker macht was dagegen? Wie das eigene Volk leidet, will keiner von denen sehen!“

      Heldin aus dem Volk. Inge Hannemann hat seit 2005 bei der Arbeitsagentur gearbeitet. 2006 begann sie rebellisch zu sein. Aber nur intern, wie sie sagt. Seit April 2013 ist Inge Hannemann politisch sehr aktiv. Sie erträgt Vergeltung der Arbeitsagentur ihrem Volk gegenüber nicht mehr. Ihr Ziel ist die Abschaffung von Hartz IV. Die Ewerbslosigkeit soll nicht mehr mit Geld sanktioniert werden. In ihrem Blog altonabloggt schreibt sie, sie stört Berlin und die große Politik. Sie ist aus politischen Gründen freigestellt. Angela Merkel und Ursula von der Leyen stöhnen über die Frau aus dem Volk, die es wagt, die Bedingungen in der Arbeitsagentur zu anzukreiden.

      „Die Arbeitsagentur schafft Armut und verletzt die Menschenrechte. Mehrere Artikel des Grundgesetzes sind verletzt. Armut, Schikanen und eine großere Splitterung zwischen den Schichten sehe ich.“ Aus Liebe zu ihrem Volk kann sie nicht akzeptieren, dass mehrere Millionen Deutsche so behandelt werden. Sie weiss, dass das Land Kinder braucht. Mit der Politik aus Berlin wird die Zukunft des Landes bedroht. Schon sind zu viele Eltern mit Kindern in Gefahr, in die Armut zu rutschen.

      Inge Hannemann kritisiert die Leiharbeit, weil sie von der heutigen Regierung auch finanziert wird. Es muss infrage gestellt werden, dass die Leiharbeitsfirmen von der Arbeitsagentur auch Geld bekommen. „30 Prozent von ihnen bekommen über drei Monate Geld von uns. Der Arbeitnehmer bekommt dieses Geld aber nicht. Die Leute werden nur für ein bis drei Monate eingestellt, dann sind sie gefeuert. Von der Leyen ist ziemlich inkompetent. Ich kritisiere die Arbeitslosenzahl. Die Medien reden von drei Millionen. Acht Millionen Arbeitslosen haben wir.“

      Schikaniert. „Seit vier Wochen stürzt mein Computer ständig ab. Wenn ich über Festnetz telefoniere, wird das Telefongespräch unterbrochen.“ Sie kann stundenlang nicht mehr telefonieren. „Ich kann angerufen werden, aber ich kann selbst nicht telefonieren. Die Telefongesellschaft sieht, dass das Telefongespräch gekappt ist, findet aber keine Störung. Zum Teil kommen nicht mehr Mails von Leuten bei mir an. Oder die bekommen eine Meldung, dass das Konto gesperrt ist. Da ist natürlich die Frage, wer das macht. Diese Störungen hatte ich vorher nicht. Mit dem Telefon ist das fast täglich, auch wenn ich mit der Presse spreche.“

      Obwohl Inge Hannemann besonders von der Linken mit Katja Kipping unterstützt wird, könnte versucht werden sie mit Gutachten für psychisch krank zu erklären.Schon verschwinden viele Menschen in Deutschland in die Psychiatrie, wenn sie zu kritisch reden. Von Familien, die vom Jugendamt betroffen sind, über Inge Hannemann, die bedroht wird, bis hin zum Fall Mollath sind solche Fälle bekannt. Inge Hannemann ist eine gesunde Frau, die sich einfach wünscht, dass ihre Mitbürger sich gegen die Tyrannei der Arbeitsagentur stellen.

      Justizskandal in Bayern: Freiheit und Gerechtigkeit für Gustl Mollath! Seit 2006 sitzt Gustl Mollath unter fragwürdigsten Umständen in der “Geschlossenen Psychatrie” in Bayreuth. Der Prozess, der ihm 2006 in Nürnberg gemacht wurde, scheint ein Muster-Beispiel dafür zu sein, wie auch in einem Rechtsstaat Recht gebeugt werden kann, wenn Politik, Wirtschaft und Justiz mit Hilfe von willfährigen Gutachtern dies für opportun erachte. hier weiter

      Kirsten Heisig: Geheimsache Selbstmord – Wurde die Jugendrichterin Kirsten Heisig ermordet? Sie hat aufgeregt, polarisiert und gespalten. Sie wirbelte Staub auf und ließ keinen kalt: die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig. Jugendliche Straftäter bestrafte sie schnell und hart. Sie war am Ende ihrer Geduld, so der Titel des Buches, an dem sie schrieb. Darin sprach sie aus, was andere nur dachten – und wollte verändern, wo andere nur verwalteten. Doch plötzlich verschwand sie spurlos. hier weiter
      ______________________________________
      Quelle: http://lupocattivoblog.com/2013/05/09/arbeitsagentur-hat-arbeitslagerkonzept-propagandamaschine-der-bundesregierung-lauft-auf-hochtouren/

      Liebe Freunde und Leser/Innen, wollt ihr etwas Gutes für die Frau tun?

      __________________________________________________________

      Sofortige Rücknahme aller Sanktionen gegen die Arbeitsvermittlerin Inge Hannemann


      Die arbeitsrechtlichen Sanktionen gegen Frau Hannemann sind sofort zurückzunehmen!

      Inge Hannemann ist Arbeitsvermittlerin im Jobcenter Hamburg Altona.

      Sie betreibt aber auch einen Blog (altonabloggt.wordpress.com/), in dem sie sich kritisch mit Hartz 4 auseinandersetzt und Tipps für Arbeitssuchende gibt.

      Für diesen Blog wird sie bereits seit geraumer Zeit von Ihrer Behörde kritisiert und bedrängt, diesen einzustellen.

      Als vorläufiger Höhepunkt wurde Frau Hannemann am 22. April 2013 von ihrer Tätigkeit als Arbeitsvermittlerin freigestellt und des Jobcenters verwiesen. Dies kann in einem demokratischen Land nicht toleriert werden!

      Begründung:

      Die Sanktionen gegen Frau Hannemann sind ein Akt von Behördenwillkür, der dazu dient, ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung zu beschneiden. In einer Demokratie und einem Rechtsstaat kann nicht geduldet werden, dass Andersdenkende von Behörden des Staates an einer sachlichen Meinungsäußerung gehindert werden. Selbst wenn diese Angestellte der Behörde sind.

      Im Namen aller Unterzeichner.
      ______________________________________
      Unterschreiben hier: https://www.openpetition.de/petition/online/sofortige-ruecknahme-aller-sanktionen-gegen-die-arbeitsvermittlerin-inge-hannemann

      Bad Schwalbach, 22.04.2013 (aktiv bis 19.05.2013)
      _______________________________________________________

      Gefällt mir

  • Hallo lieber Stefan,

    danke, ein mehr als interessanter Artikel.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Guten Morgen🙂,

    hab eine Frage an euch, benutzt ihr wirklich Xylit zum Zähneputzen? Wenn ja, hilft es? Habt ihr das Gefühl die Zähne werden gesünder?
    Ich hab es gestern mal ausprobiert, ich findes es irgendwie nur ziemlich süß und sehr merkwürdig mir mit Zucker die Zähne zu putzen.

    Danke🙂.

    lg
    Vae

    Gefällt mir

    • Hallo Vae,

      ich putze seit drei Jahren meine Zähne nur noch mit Xylit.
      Ob dadurch die Zähne besser werden weiß ich nicht. Hatte ja vorher keine Probleme mit meinen Zähnen und jetzt habe ich auch keine Probleme mit meinen Zähnen. Also, schaden tut`s nicht, jedenfalls nicht meinen Zähnen. Ich kann aber nicht für andere sprechen. Ich hatte damals vor drei Jahre in einem Forum, wo es um dieses Thema ging, 3000 Kommentare gelesen und da gab es nur gute Erfahrungen mit Xylit. Weniger/ kein Belag, weniger/kein Zahnstein, ja sogar von Parodontoserückgang und so habe ich da gelesen.

      Ich nehme einen halben Teelöffel voll Xylit in den Mund und lasse es da 3-4 Minuten flüssig werden und spüle es kräftig hin und her damit es auch in alle Ecken gelang wo evtl. die Zahnbürste nicht hinkommt und dann putze ich damit, !!! ACHTUNG!!! kleckergefahr 😀 spucke es aus und spüle nicht den Mund aus. Und damit das Ganze nicht sooo süß ist, mache ich in die kleine Dose, die im Bad steht, immer ein paar Tropfen Minzöl.

      LG Veronika

      Gefällt mir

    • Liebe Vae,

      Xylit bietet auch eine Zahnpasta an. Seit 2 1/2 Jahren
      putze ich mir die Zähne mit Natron und auch Xylit.
      Mein Zahnarzt ist mit meinen Zähnen zufrieden.
      Er kennt sowohl Natron als auch Xylit und hat zugenickt.

      Liebe Veronika,
      schön, dich wieder zu lesen.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo Vae,

      Da kann ich dich ebenfalls beruhigen! Ich mach nur gute Erfahrungen damit, es ist streng genommen ja kein Zucker.
      Xylitol, auch Xylit (auch Birkenzucker genannt), sind Trivialnamen für ein Stereoisomer von Pentanpentol, einem Zuckeralkohol, der als Zuckeraustauschstoff (E 967) verwendet wird.
      Wenn möglich, besorg dir ECHTEN Birkenzucker, der aus Birkenrinden gemacht wird,
      denn es ist anzunehmen daß die Mais Versionen durch gentechnik erzeugt wird!

      Ich spüle auch täglich, vorm zu Bett gehen und sofort nach dem aufstehen mit Xylitol ..

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Servus Vae,

      Auch von mir noch eine kleine Anregung dazu:

      Xylit und Heilkreide – Probieren Sie es aus. Ich glaube, dieses Zahnpulver wird Ihnen gefallen.

      Aktuell (27.11.2012): Vor kurzem las ich in einem Buch, dass manche Menschen sich die Zähne nur mit Salz und Natron putzen. Ich habe in der letzten Zeit ein wenig experimentiert und mir folgendes Zahnpulver gemischt:

      3 Teelöffel feiner Xylit, 1 Teelöffel feines Meersalz, 1 Teelöffel Natron, 1 Teelöffel Heilkreide

      Dieses Pulver wende ich zwei Mal in der Woche zum Zähneputzen an. Ich stelle fest, dass meine Verfärbung an den Zähnen weg gehen und das Sauberkeitsgefühl ist ebenfalls enorm. Natron wirkt desinfizierend und säureneutralisierend und Xylit reduziert die Zahnbelag produzierenden Bakterien, das Salz enzieht dem Gewebe Wasser und die Heilkreide liefert Calzium für die Zähne.

      Das Zahnpulver ist stark basisch. Wenn Sie aber lieber eine Zahnpaste selbst anrühren wollen, dann mischen Sie unter dieses Pulver ein wenig Bio Kokosöl (dem Kokosöl wird antivirale und antibakterielle Wirkung nachgesagt) und Wasser.

      Das Bio Kokosöl ist ebenfalls in meinem Shop erhältlich. Zu den vorzüglichen gesundheitliche Eigenschaften von Kokosöl erfahren Sie mehr in meinem Artikel „Bio Kokosöl – die pure Gesundheit“.

      weitere Zusatz-Infos (kompletter Artikel:

      http://www.zuckerersatz.de/Xylit/Xylit-und-Heilkreide-fur-die-Zahne

      http://www.zuckerersatz.de/gesundheitsinformationen/kokosol-ein-wunder-der-natur

      Ich persönlich, mag dieses unglaublich glatte Gefühl der Zähne, wenn man danach mit der Zunge über sie gleitet….das funktionierte schon ab der allerersten Behandlung…….und nochwas…..habe schon seit einiger Zeit, ein mittelgroßes Loch in einem Zahn…….

      Es hat sich durch das Xylit, leider nicht wieder geschlossen….das wäre ja auch zu schön….😀 ….ABER…..es wird seitdem auch nicht mehr größer……bedeuet für mich…..das die Mundbakterien, damit ihre Arbeit eingestellt haben bzw. schon lange am Xylit verhungert sind, da sie es nicht verstoffwechseln können.

      Ein schönes WE Dir…..Gruß johannes

      Gefällt mir

      • Hallo uns Joe,

        Hab da vielleicht was für dich:

        Ich persönlich, mag dieses unglaublich glatte Gefühl der Zähne, wenn man danach mit der Zunge über sie gleitet….das funktionierte schon ab der allerersten Behandlung…….und nochwas…..habe schon seit einiger Zeit, ein mittelgroßes Loch in einem Zahn…

        Wenn Sie ein Loch in einem Ihrer Zähne entdecken, könnten Sie mit folgender Rezeptur versuchen, Ihre Zähne nachwachsen zu lassen. Unser Körper ist pausenlos damit beschäftigt, sich selbst zu erneuern, zu reparieren und altes Material gegen neues auszutauschen. Jeden Tag werden im menschlichen Organismus etwa 500 Milliarden altersschwache Zellen abgebaut. Gleichzeitig werden junge, leistungsfähige Zellen gebildet. Auf diese Weise erneuern sich beispielsweise unsere Hautzellen alle vier Wochen, unser Blut macht das alle vier bis fünf Monate, und sogar unsere Knochen „renovieren“ sich ohne Unterlass

        Hier gehts weiter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zaehne-reparieren.html

        lg,😉

        Gefällt mir

      • Servus Stefan,

        Klingt interessant….habe es mal gespeichert und werd` mal sehen, ob ich es in unserer Apo finde…..oder vielleicht besser noch, direkt aus der Natur…..

        ….habe das Loch noch nicht behandeln lassen, weil ich weder Amalgan noch Bisphenol da rein haben möchte….gibt noch ne andere Möglichkeit, aber da ist der Kleber wieder nich` mein Ding…..und die Zahnärzte, die ich persönlich kenne, haben da auch bisher keine alternative Lösung gefunden…..aber so lange es nicht weiter wächst, kann ich ja noch weitersuchen bzw. es mal mit dem Beinwell probieren….Danke für den Tip….

        Soll ja auch mit den russischen Zahlencodes gehen……aber solange ich nicht genau weiß, was ich da wirklich mit in die Wege leite?……..

        Sind Zahlencodes nun eigentlich „Zeichen“ oder doch eher „Symbole“?….denn wie Wagandt letztes meinte, sind Zeichen „immer“ menschengemacht (in der Materie)…….währenddessen „Symbole“ immer Schnittstellen bzw. Dimensionstore, also Kontaktmöglichkeiten in den feinstofflichen Breich sind…..schwarze – weiße Magie?…….

        Passend dazu auch:

        Gesunde Zähne in 60 Sekunden

        http://doc-grosch.blogspot.de/2012/07/gesunde-zahne-in-60-sekunden.html

        Dank` Dir erstmal und liebe Grüßli vom Joe

        Gefällt mir

        • Lieber Joe,

          denn wie Wagandt letztes meinte,

          Bilde dir DEINE Meinung, du kannst das schon ganz gut, meinst nicht?😛
          Persönlich halte ich von Herrn Wagandt nicht so viel, wenngleich manches interessant wirkt.
          Ist nur so ein Gefühl ..

          Aber eines weiß ich, es gibt keine weiße oder schwarze Magie, nur DEINE
          Absicht macht es dazu. Frag dich, wenn du deine Zähne behandeln möchtest, kann es dann
          negativ, schwarz sein?

          freundliche Grüße zu dir😉

          Gefällt mir

      • Ja lieber Freund,

        …haste ja mal wieder recht……Einwand verstanden und akzeptiert….😀 ..die Intension, die bei Allem dahinter steht, ist das Entscheidende….

        ….den Magie, ist sowieso ALLES…..und ein Verneinung kennt das Universum auch nicht……ja dass dauert aber auch manchmal….bis man diese alten Doktrien und Glaubensmuster, ein fü allemal überwunden hat…😀 ….deshalb ist`s ja auch gut und richtig, immer wieder daran zu erinnern und drauf hinzuweisen….

        ….mit unserer Jahrhundertelangen Fehlprogrammierung, haben die Jungs aber auch echt ganze Arbeit geleistet, was?……😀

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Hallo an euch alle🙂,

        danke vielmals für die ganzen Antworten! Dann werde ich mit dem Xylit weiterputzen und beobachten :)!

        Wünsch euch einen schönen Abend und nochmals Danke :)!

        lg
        Vae

        Gefällt mir

      • Hey Stefan,
        dein Gefühl zu Alexander Wagandt kann ich bestätigen. Aber ist das nicht gerade das Reizvolle? Er ist sehr manipulativ und einer der führenden NLP Coaches. Ständige Wiederholungen und Führung unserer Gedanken und Gefühle. Sein Ziel uns zu in-form-ieren gefällt mir dennoch: Die Aufgabe unserer künstlichen Welt.

        Gefällt mir

        • Hallo Flo,

          dein Gefühl zu Alexander Wagandt kann ich bestätigen. Aber ist das nicht gerade das Reizvolle?
          Er ist sehr manipulativ und einer der führenden NLP Coaches

          Ja genau, manipulativ, war auch mein eindruck. Tatsächlich DER führende?
          Was mir etwas ungut aufstieß, waren diese „Metafrequenzen“ was er da so teuer verkauft.😕
          Es gibt ähnliche, zu wesentlich günstigeren Konditionen, das nenne ich Nepp!

          lg,

          Gefällt mir

      • Hmm… keine Ahnung wieviel Arbeit er da reingesteckt hat oder ob er dem einen besonderen Wert durch einen hohen Preis zumessen will. Ich kauf mir so Sachen nicht. Wenn ich was gut finde beschäftige ich mich damit und bau es mir selbst (siehe Orgonite). Das ist der Luxus den ich mir gönne, Herr über meine Zeit zu sein.
        Ich erfreue mich nur an seinen kostenfreien Tagesenergien, die bei mir sehr viel Bestätigung und Anerkennung finden. Ich würde sie mir jedoch nicht mehr ansehen, wenn sie kostenpflichtig wären oder er Sachen verkaufen würde (sein höhenverstellbares Räuchergerät mal ausgenommen😉 ) Vor seiner Satsang-aktivität war er mal sehr gefragt in der NLP Szene. Ich hab da auch ein Hörbuch von ihm… richtig gut für die Zeit

        Gefällt mir

  • Ihr Artikel zeigt wieder einmal, dass die Schulmedizin immer auch über den Tellerrand hinaus schauen sollte. Nicht alles ist wissenschaftlich zu 100% beweisbar und erklärlich. Trotzdem sollte jeder Zahnarzt sich auch überalternative Ansätze informieren!

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s