Auf der Suche nach Nahrung

geschrieben von Steven Black:

Nein! Dies soll kein Beitrag übers Essen werden ..

Heute geht’s, unter anderem, womöglich sogar um einen essentielleren Hunger, als der uns üblich bekannte. Es geht um unseren Hunger nach Seelennahrung …

Sicher, dies ist immaterielle Nahrung, aber gewiss nicht weniger nahrhaft, daß kann jederzeit veranschaulicht werden, indem wir unsere Blicke auf diejenigen Menschen werfen, welche sich rein nur auf die “materielle Sachwelt” stürzen und sich mit deren Leckereien vollstopfen. Bei ihnen kann man erkennen, daß ihre immateriellen, feinstofflichen Sinne und Körper “unterernährt” sind, fast Blind sind für Geistiges.

image<-Quelle:

Im großen und ganzen gesehen, sind wir alle “unterernährt”, was dies betrifft, aber wir “päppeln” uns ja derzeit, grade wieder auf. Manche lesen, andere machen Meditationen, einige Wandern, oder gehen auf Phantasiereisen, wieder andere erlernen eine geistige Heiltechnik, gehen in Seminare, oder erlernen den Kontakt mit geistigen Welten, usw.

Möglichkeiten sind da inzwischen genug vorhanden .. je nach Neigung und Muse.

Das materielle Dasein soll deswegen nicht als schlecht oder negativ erscheinen, daß wär derselbe Blödsinn, wie man Menschen, die ihre feinstofflichen Sinne erweitern wollen, als Spinner, oder gar Idioten bezeichnen würde  – was mitunter zwar leider geschieht, aber trotzdem keinen Anspruch auf Richtigkeit haben kann ..

Tatsächlich ist BEIDES wichtig, wir wissen, unser physischer Körper braucht Nahrung in dichter Form, welche er in Energie umwandeln kann, die uns und unserem Körper dann zur Verfügung steht. Selbst wenn wir uns gar nicht bewegen würden, verbraucht unser Körper Energie, die ja irgendwo herkommen muss.

image                                                                                                 Quelle: –>

Es ist nicht nur wichtig, es ist beides GLEICH-wichtig!

Die Mehrheit der Menschen muss also Essen, obwohl dieses muss eingeschränkt werden sollte, denn es gibt mittlerweile schon viele Menschen, die sich nur mehr von Licht ernähren, manche noch von Wasser & Licht.

Wir kennen die Folgen und Konsequenzen, wenn Menschen Hunger leiden, nichts zu Essen haben. Schlimmstenfalls kann dies tödlich enden ..

Auf die Seelennahrung bezogen, finden wir durchaus Entsprechungen dazu. Zwar würden wir keinen körperlichen Tod, aber doch geistige Schwäche, manchmal sogar einen Verfall geistiger Spannkraft erleiden, wenn wir diesbezüglich im extremen Mangel sind.

  Wir verlassen gerade dasjenige Zeitalter, wo der Hauptbezugspunkt alleine auf dem physischen Körper lag. Worauf die Mehrheit der Menschen wie hypnotisiert hinstarrte und einige Leute nach wie vor darin “gefangen” sind.

Nach und nach aber, während wir uns als Menschheit durch diese nunmehr dritte Bewusstseinsstufe hindurchbewegen, wird es zur anerkannten, “wissenschaftlichen Tatsache” werden, daß jeder Mensch ein 12 Körper System hat.

image<-Quelle:

Also nicht nur, wie zumindest einigermaßen bekannt ist, die sechs Körper, wie ätherischer, physischer, emotionaler, niederer mentaler, Astraler, höherer mentaler Körper, sondern sechs weitere.

Dies passt natürlich zur, in der esoterischen Literatur bekannten 12 DNS Spur und den 12 Chakren. Es gibt auch eine Entsprechung zu den 12 Dimensionen(inkl. 13.).

Ah, by the Way:

Vielleicht erinnert sich jemand, wir hatten kürzlich über die 7 und 5 zusätzlichen Chakren gesprochen, welche selbstverständlich immer schon da waren. Möglicherweise habe ich den Grund entdeckt, warum bisher – zumindest auch in unseren Breiten, die wir das indische 7 Chakrensystem übernahmen, wohingegen die Tibeter und alten Ägypter seit jeher, ein 12 er System kannten – nur auf die 7 Chakren Bezug genommen wurde.

Laut dem Medium Tanis Helliwell, sollen sich nämlich sieben der Chakren, durch eine Art “Mini Wurmlöcher”, hinaus, in die Welt der Formen, in daß Außen dehnen, während fünf andere Chakren sich durch diese Miniwurmlöcher, zurück in die Leere des Subraums kontrahieren.  

image                                                                                  Quelle: –>

Laut Jack Sarfatti, einem amerikanischen, theoretischen Physiker, sollen diese Mini Wurmlöcher an die ca. 10-33 cm im Durchmesser groß/klein sein.

Dabei hab ich mir folgendes überlegt, mal sehen, wie stimmig ihr das seht:

Wie es schon die Spatzen von den Dächern pfeifen, ist die Erde und die Menschheit, in einen komplexen Prozess der Bewusstseinserweiterung eingetreten. Möglicherweise war es bislang für uns gar nicht möglich, mit diesen fünf anderen Chakren bewusst zu arbeiten, da wir großteils nunmal leider sehr unbewusst und eher an die Masse angepasst waren(außer eventuell für Eingeweihte).   

Der Grund für die jeweilige Ausdehnung der 7 und Kontrahierung der 5 Chakren, soll laut Helliwell darin bestehen, daß wir mit den 7 Chakren, über unserer Gedanken und Träume manifestieren und mit den 5 anderen Chakren de-manifestieren. Wir entfernen damit wieder, was wir nicht mehr brauchen können, oder nicht mehr haben wollen, zurück in die “Leere”, wo letztlich alles herkommt.

Im Zusammenhang dessen, daß wir quasi, in den “Lehrjahren der Meister” sind, auf dem bestem Wege BEWUSSTE Mitschöpfer zu werden, verbinde ich diese Information. Das wir, je bewusster wir sind, dann auch bewusst de-manifestieren, daher vielleicht, kamen die 5 Chakren nun verstärkt in unsere Wahrnehmung .. wir sollen wohl lernen, damit bewusst umzugehen. Bewusst, was wir nicht mehr wollen, zurückzubauen ..

image<-Quelle:

Ebenso wird dies die anderen Körper betreffen, wir werden lernen, sie anders zu “lenken”, bewusst damit zu interagieren, wobei gilt, daß jeder dieser Körper ein Energiefeld ist.

Und natürlich müssen diese “ernährt”, gepflegt und mit ihnen Kommunikation betrieben werden. Ups, sieht langsam nach etwas Arbeit aus .. Smiley mit herausgestreckter Zunge

Es ist wie mit allen Dingen, auch in der Physis, werden sie nicht benutzt verkümmern diese, bauen ab und/oder “gehen ein”. Beispielsweise konnte ich kürzlich wieder mal beobachten, wie “wertvoll” Taschenrechner für Kellner sind.

Mittlerweile fast alle daran gewöhnt, ein Monstrum von “TexasInstruments” mitzuschleppen, war der Betreffende Kellner NICHT in der Lage, eine wirklich nur kleine Rechnung im Kopf auszurechnen, als seine “Krücke” mal versagte! Das ist wirklich bedenklich .. ich bin echt nicht der große Kopfrechner, dafür gibt es leider Zeugen – aber immerhin bin ich dazu noch fähig .. ich meine, ich versteh das, ein Taschenrechner spart Zeit und wahrscheinlich wird ein Kopfrechnender Kellner rasch seinen Job los sein. Eine echte Zwickmühle ..

Okay, back to the “geistigen Hunger” ..

Tatsache ist, wir leben ALLE in zwei Welten – mindestens, es ist halt so, daß das Hauptaugenmerk der Mehrheit auf einer Welt, der physischen alleine liegt. Wer sich nun fragt, wie es sein kann, daß wir gleich so viele Körper nicht bemerken, braucht dies nur damit zu vergleichen. Wo die Aufmerksamkeit liegt, ist die Wahrnehmung, gottlob sind wir in der Lage dazu, diese zu erweitern ..

image                                                                                       Quelle: –>

Alleine, wenn ich so zurückdenke, wie LANGE es gebraucht hat, für mich selbst zu entdecken – nicht zu lesen, sondern selbst festzustellen, einen feinstofflichen Körper wirklich zu haben, du meine Güte, ich erinnere mich echt ungerne daran.

Ich hab auch mal die Aura bezweifelt, wie ja viele andere auch .. Verlegenes Smiley wenigstens bin ich nicht alleine so schwerfällig gewesen! Man nimmt ja an Trost, was man kriegen kann ..   Smiley mit herausgestreckter Zunge

Im dieser Hinsicht, danke ich für meine enorme NEUGIER, für meine Intuition und die Einflüsterungen meiner Seele, die mich da voranbrachten ..

Es dauerte eben seine Zeit, bis man vom hören/lesen ins vermuten kommt, ins “vielleicht isses echt möglich”, hin zu “damned, it’s True!” Und erst wenn man etwas für sich als wahr erkennt, ist es auch wahr …

Wenn man diesbezüglich einige “Aha Erlebnisse” hinter sich hat, kommt es bei einigen, wenn nicht gar bei allen Leuten, zu einer Art “spirituellem Hochmut”. Besonders, wenn man noch ziemlich im persönlichen Ego verhaftet ist, welches überhaupt nichts dagegen hat, sich hier etwas zu erweitern – im Gegenteil, es ist Feuer und Flamme dafür, dies spiegelt uns der “esoterische GemeindeZirkus”  ziemlich deutlich  ..

image<-Quelle:

Ist es doch eine wunderbare Gelegenheit, in Gesprächen und Diskussionen aufzutrumpfen, sich als etwas besseres zu verkaufen und andere Menschen an ihre Unzulänglichkeiten zu erinnern, ala – “Ich bin spirituell fortgeschritten”(und DU nicht, Ätsch!)oder, “ich bin einer der 144 000 Gold/Himmelblau/Rosa/Gelbgrünen Regenbogen Engel” (und DU nicht-Ätsch!) “ich kann channeln” (und DU nicht-Ätsch!) ich erhalte Botschaften (und DU nicht-Ätsch!), es gibt deren Beispiele genug und wahrscheinlich kann sich da jeder selbst an der Nase packen ..

(Nein, ich nicht-Ätsch!) Dafür hab ich aber jetzt n Aura Spray ..

WENN es stimmt, was Tachira Tachi ren  in ihrem Buch “Der Lichtkörperprozess” zu spirituellem Hochmut sagt, braucht man sich keine besonderen Sorgen deswegen machen. Einfach ausspinnen lassen, daß gibt sich .. sie sagt: “ Spiritueller Hochmut und – Ehrgeiz, sind starke Ego Abwehrreaktionen.” Und zwar des Mentalkörpers auf Gefühle von Schuld und Unfähigkeit, die im physischen Körper festgehalten werden. (S. 49)

Anscheinend eine komplett “natürliche Sache”, die bei jedem Mensch im Zuge des Prozesses auftritt. Es sind Kompensierungen .. dabei schlägt man halt Räder ..

Wir verspüren ihn alle, instinktiv, diesen Hunger unserer Seele, zuerst wissen wir nicht mal, was wir suchen, man hält Ausschau nach “mehr im Leben”, bis man irgendwann versteht, es ist geistige Nahrung, die man sucht. Man kann nur eine gewisse Zeitlang diesen Drang unterdrücken, sich betäuben, ohne sich langfristig gebunden, sich gefesselt zu sehen.

Ebenfalls wahr ist dieser Spruch, wonach der Appetit mit dem Essen kommt. Bei manchen läuft’s eben umgekehrt ..   ich erinnere mich jedenfalls noch sehr gut daran, daß ich, nachdem ich die ersten “Kuchenstücke” geistiger Nahrung verspeiste, immer mehr und mehr wollte, nicht satt zu kriegen war..  ausgehungert war, im wahrsten Sinne des Wortes.

image                                                                                    Quelle: –>

Und nicht nur bei mir hat es mit der Suche nach Wissen begonnen, aber irgendwann kommt der Punkt, wo Wissen nicht mehr ausreicht, bzw. wo dir bewusst wird, es ist nicht alles, etwas entscheidendes fehlt. Anwendung, Praxis, erst dies führt zu Weisheit – das Wissen alleine nicht.

Ganz egal, ob angelesen, oder erzählt, wo auch immer man dieses Wissen herbekommt, wenn es nicht auf irgendeine Weise verwendet wird, wenn wir keine eigenen Erfahrungen damit machen, bleibt es nutzlos. Persönliche Erfahrungen bringen uns dem verstehen und der Weisheit näher ..

Auch Umarmungen sind eine Nahrung, die verschiedene Grade von “Nährwert” aufweisen kann, kommt ganz drauf an, mit welcher Intention, mit welcher Absicht man umarmt wird. Das die übliche 0/15 Umarmungen nicht besonders nahrhaft sein dürften, liegt auf der Hand, zumindest nicht im Vergleich mit einer wirklich liebevollen Umarmung, die mit leuchtenden, erfreuten Augen begleitet wird.  

Selbst Blicke und einfachste Gesten, wenn sie mit Zuneigung getätigt werden, sättigen unsere Herzen und tun uns gut. Deshalb wären wir gut beraten, uns mit Menschen zu umgeben, die in dieser Hinsicht nicht allzu abgestumpft sind. Diese müssen nicht unbedingt spirituell sein, daß ist überhaupt nicht notwendig, obwohl solche Menschen vielleicht sogar “spiritueller” sind, als viele anderen, die keinen Schritt ohne ihre Aura Sprays gehen ..

Zudem, WAS ist Spiritualität überhaupt? Oder, vielleicht einfacher, was ist NICHT Spiritualität?

image<-Quelle:

Ganz bestimmt isses keine, wenn man eine “Uniform” dazu braucht, bzw. eine “richtige” Kleidung, wenn auswendig gelernte Regeln, Worte oder Rituale einzuhalten sind, oder wenn man hinknien und zu einem “Meister” aufschauen muss.

Es mag durchaus für den einen oder anderen erhebend sein, irgendeiner speziellen Form von spiritueller Lehre anzugehören, oder zu praktizieren. Wenn ernsthaft genug angewendet, mag dies helfen zu den spirituellen Grundwurzeln durchzudringen.

Aber notwendig isses gewiss NICHT!

Auch mag jeder eine andere Definition für gültig halten und meine persönliche Version mag etwas altmodisch daherkommen, nichtsdestotrotz find’ ichs richtig.

Gelebte Spiritualität hat etwas mit Aufrichtigkeit, uns selbst und anderen gegenüber,in Gedanken, Worten und Taten, mit moralischem und ethischen Verhalten zu tun, aber auch mit wirklichem Selbstbewusstsein, mit Kritikfähigkeit und Hinterfragungen (auch und gerade bezüglich spiritueller Leitsätze), mit gesundem Hausverstand, aber auch mit Kommunikation – und zwar mit allen Menschen, nicht nur mit denen, die wir halt grad’ mögen und geht durchaus, mit einer gewissen Rücksichtnahme, gegenüber anderen Menschen einher, von denen man vielleicht annimmt, sie wären Informationsbedingt noch nicht soweit, um ihnen nicht meine Wahrheit, als “DIE Wahrheit” rücksichtslos ins Gesicht zu dreschen .. Autsch, daß kann ins Auge gehen.

image                                                                                     Quelle: –>

Und grade im letzten Punkt, hat sich so mancher “Wahrheitskrieger” schon verzettelt, okay, vielleicht nicht so tragisch, weil man’s irgendwann begreift – das kommt einfach auf die persönliche “To Do Liste”, die, oh Mann, ganz schön lang werden kann ..

Was wir als Menschheit bezeichnen ist ja keine homogene Masse, sondern beinhaltet eine ganze Menge Menschen, in den unterschiedlichsten Entwicklungsbereichen. Deswegen wird es auch nie zu einer einheitlichen Bewusstseinsebene kommen, die für alle gleich ist. Zumindest glaube ich das nicht und hab mich von dieser Vorstellung auch schon verabschiedet .. (Taschentuch inklusive).

Wir wünschen uns das vielleicht, ja klar, schön wärs doch, aber es scheint nicht im Sinne des “Erfinders” zu sein, sondern vielmehr sollte sich jede(r) SELBST, auf die für ihn/sie beste Art und Weise entwickeln, welche möglich ist. Selbst zur Hoch-zeit von Atlantis, wenn wir einigen, der diversen Beschreibungen dazu Glauben schenken, gab’s nicht nur die spirituell hochentwickelten, sondern ebenso die weniger und auch gar nicht entwickelten – und dann kamen noch die kriegerischen “Nachzügler” ..

image<-Quelle:

Ein sozusagen, “göttlicher Eintopf” ..

Apropos Eintopf, wer Hunger hat, der soll essen … und da bekanntlich die Geschmäcker außerordentlich verschieden sind, mundet auch nicht jedem, dieselbe geistige Nahrung. Also wird vermutlich am besten sein, wenn wir dort zulangen, wo’s uns persönlich am besten schmeckt .. 

MAHLZEIT!

_____________________________________________________________________

Alle selbst verfassten Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte über E-Mail:

The Information Space Wissen und Informationen aus einer erweiterten Perspektive

image

37 Kommentare

  • „Laut Jack Sarfatti, einem amerikanischen, theoretischen Physiker, sollen diese Mini Wurmlöcher an die ca. 10-33 cm im Durchmesser groß/klein sein.“

    Nach der Superstringtheorie ist das die kleinstmögliche Längeneinheit. Die kürzeste Zeiteinheit ist 10-43 Sekunden.

    „Es mag durchaus für den einen oder anderen erhebend sein, irgendeiner speziellen Form von spiritueller Lehre anzugehören, oder zu praktizieren. Wenn ernsthaft genug angewendet, mag dies helfen zu den spirituellen Grundwurzeln durchzudringen.
    Aber notwendig isses gewiss NICHT!“

    Wie der Taschenrechner ist das eine Krücke. Krücken sind in gewissen kritischen Situationen nicht nur hilfreich, sondern unverzichtbar. Auch das Mantra in der Transzendentalen Meditation ist eine Krücke. Wenn man die Transzendenz erreicht hat, ist das Mantra überflüssig. Wenn man kosmisches Bewusstsein (d.h. ein stressfreies Nervensystem hat) erreicht hat, braucht man auch nicht mehr zu meditieren.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Hey again, Klaus

      Wie der Taschenrechner ist das eine Krücke. Krücken sind in gewissen kritischen Situationen nicht nur hilfreich, sondern unverzichtbar. Auch das Mantra in der Transzendentalen Meditation ist eine Krücke. Wenn man die Transzendenz erreicht hat, ist das Mantra überflüssig. Wenn man kosmisches Bewusstsein (d.h. ein stressfreies Nervensystem hat) erreicht hat, braucht man auch nicht mehr zu meditieren.

      Da kann ich dir nur beipflichten, da hab ich dasselbe Verständnis.

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

    • Hallo lieber Klaus,

      Soviel Ahnung, habe ich ganz offen zugegeben, davon auch nicht………hatte nur letztens eine Vision, dass die Quantenphysik bzw. Quantenmechanik……..wozu nun die Super-String-Theorie gehört???…….übersteigt mein Wissen darüber…….

      ….aber da gab´ es eine ganz neue Theorie, über den Aufbau des „SEINS“………die durch und durch, nur von Wirbeln…….und pyramidenförmigen Strudeln (Vortex-Geometrien) durchzogen war…..und immer wieder und wieder….Phi…..als Mittelpunkt des Ganzen…….

      ….zumindest im rein materiellen Bereich….außerhalb dessen….tja…???…..

      …..bin leider aufgewacht, bevor ich weiter nachfragen konnte…….und das hätte mich doch so sehr interessiert…..schade……ich werd` auf jeden Fall nochmal nachfragen bzw. anklopfen……hoffentlich klappts dann besser………….

      liebe Grüße Joe

      Gefällt mir

      • Das wichtigste wieder vergessen:

        „Wenn man kosmisches Bewusstsein (d.h. ein stressfreies Nervensystem hat) erreicht hat, braucht man auch nicht mehr zu meditieren.“

        Woran genau….lässt sich das denn erkennen????

        lg Joe

        Gefällt mir

        • Ahoi Joe,

          Woran genau lässt sich das denn erkennen?

          Ich glaub, Klaus sagte es schon:

          d.h. ein stressfreies Nervensystem

          Wenn man vollkommen die Ruhe selbst ist, ganz egal, in welcher Lage.
          Zumindest verstehe ichs so ..

          Gute Nacht, ich hau mich über die Häuser😉

          Gefällt mir

      • Das klingt ja echt gut….und gerade und bezüglich, eines pseudo-schlechten Gewissens….dass man nicht mehr hat und auch nicht mehr haben möchte….es einem von äußeren Entitäten, trotzdem aber immer wieder so eingeredet wird….

        Schluss damit…….solange die empathischen Gefühle dabei, nicht mit verloren gehen….kann da wirklich nichts Falsches bei sein…..

        Danke lieber Freund……..und schlaf auch schön….Gute Nacht……Joe

        Gefällt mir

  • Nach der Superstringtheorie ist das die kleinstmögliche Längeneinheit. Die kürzeste Zeiteinheit ist 10-43 Sekunden.
    Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Planck-Skala

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus,

      Nach der Superstringtheorie ist das die kleinstmögliche Längeneinheit. Die kürzeste Zeiteinheit ist 10-43 Sekunden.

      Interessant, „zufällig“ stolperte ich über eine alte Google Group, wo Sarfatti mit anderen diskutierte.
      Und ich fand’s spannend, was der alles für möglich hält .. mehr solche Wissenschaftler wären mir recht.😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Lieber Stefan🙂

    wieder einmal ein Superartikel..
    Viele Wege führen nach „Rom“ Welcher Weg spielt keine Rolle,
    solange ich ankomme.

    LG Christa

    Gefällt mir

    • Hallo Christa,

      „Viele Wege führen nach “Rom” Welcher Weg spielt keine Rolle,“

      So man denn nach Rom möchte ..

      „solange ich ankomme.“

      .. und wenn es im Leichensack ist.😉 Der hat in der Regel keine bunte Farbe – ist meist schwarz! Aber auch dies spielt dann keine Rolle🙂
      Und die Leichen am Wegesrand, ja die schieb ich mal eben in den Graben.

      So denn, viel Erfolg

      LG

      Gefällt mir

      • Ahoi Bernd,

        Wie gehts dir denn so? Ich hoffe, man muss sich keine Sorgen machen.
        Weil, mich verwundert doch etwas, woher dieser zynische Tonfall plötzlich herkommt.

        und wenn es im Leichensack ist.😉 Der hat in der Regel keine bunte Farbe – ist meist schwarz! Aber auch dies spielt dann keine Rolle🙂
        Und die Leichen am Wegesrand, ja die schieb ich mal eben in den Graben.

        Sowas bin ich eigentlich nicht „gewöhnt“ von dir ..
        Erzähl mal, ist auch wirklich alles in Ordnung?

        lg,

        Gefällt mir

      • Hoy Steven

        „Wie gehts dir denn so?“

        Alles bestens! Nächste Woche geht die Schule wieder los ..🙂
        Und selbst?

        „Ich hoffe, man muss sich keine Sorgen machen.“

        Das mit den Sorgen woll‘n wir besser bei Mutti belassen, die kann es besser – am besten.😉

        „Weil, mich verwundert doch etwas, woher dieser zynische Tonfall plötzlich herkommt.“
        .. hat halt seine Phasen ..

        Weißt du, ich lese immer wieder von diesen vielen Wegen und es doch schlußendlich nur aufs Ziel ankommt. Zum ersten, steht die Frage,
        Was ist das Ziel?
        Schon hier gehen die Gemüter die verschiedensten Wege und wir werden wohl leider kein gemeinsames finden.
        Ist es nicht eins der Übel dieser Welt, daß es eben immer wieder nicht auf den Weg ankommt!?
        Auf Teufel komm raus das vermeintliche Ziel im Blick ..

        Ich weiß, daß Christa dies nicht so meint, nervt mich aber trotzdem, denn ich beobachte ja die „Wege“ der Zeitgenossen.

        Und ja das große römische Reich, mit Rom als Zentrum und seinem katholischen Papst. Klar doch, viele Wege führen dahin🙂 Allerdings zerfällt das Reich und der Papst geht nach Köln😉

        Zum letztendlichem Ziel sind es wohl doch noch einige Inkarnationen (so schlappe 6 – 7tausend Jährchen)!?

        Wenn ich mal keck fragen darf – Was ist denn euer vorläufiges Ziel?

        Sollte nicht vorerst der Weg das Ziel sein?
        Und welche Möglichkeiten haben wir denn?

        Es stehen uns drei Möglichkeiten offen, das Denken, Fühlen und Wollen. Wobei das eine das andere nicht ausschließen muß. Ich gehe, wie schon erwähnt, davon aus, daß der gängige Weg des Mitteleuropäers und insbesondere des Deutsch(sprachig)en, das Denken die Führung haben sollte. Aber mit dem Denken hat man’s ja nicht mehr so gerne – hab gehört, daß es anstrengend sein soll.😉

        Liegt vielleicht auch am Zeitgeist, daß Dinge gern so daher gesagt werden, es wird geschwatzt und schwabuliert. Was als Wissen bezeichnet wird, sind doch meist Annahmen, Vermutungen, Behauptungen, Phantasien und Theorien? Und natürlich – Lügen.

        Etwas neues Denken – gibt’s so etwas noch?

        Wenn man zum Beispiel über den Aufstieg in die fünfte Dimension schwatzt; Ja zum Geier, was sind denn Dimensionen?

        Der einfachhalthalber fang ich mal mit der 0. Dimension an. Ein Punkt wird bewegt und es entsteht eine Gerade – wir kommen von der nullten zur ersten Dimension. Bewege ich die Gerade erhalte ich ein Viereck und die zweite Dimension. Oder besser ich krümme die Gerade und erhalte einen Kreis ..
        Das Rechteck bewegt ergibt den Würfel (oder Quader) und den Kreis gekrümmt, läßt die Kugel entstehen, die dritte Dimension. Man kann mathematisch in weit höhere Dimensionen gehen und „beweisen“. Gehen wir in die vierte oder noch höher, wird es schon recht schwierig und aufwendig im Durchdenken.
        Die vierte Dimension im Gegensatz zur dritten ist endlich, geschlossen. Sie erhält man, indem man zum Beispiel den Würfel „krümmt“, über sich selbst das innen nach außen stülpt.
        Die vermeintlich unendliche Gerade schließt sich, das „Negative“ kehrt auf der anderen Seite als das „Positive“ zum Ausgangspunkt (Nullpunkt) zurück.
        Mit jeder Dimension werden die geometrischen Figuren naturgemäß komplizierter und heißen dann; Tessarakt, Oktaeder, Tetraeter, Rhombendodekaeder etc.

        Die vierte Dimension, ist ja nicht so beliebt! Man mag ja gleich in die Fünfte😉
        Ja, Was ist das denn, diese vierte Dimension?
        Schon mal drüber nachgedacht?

        Wenn wir uns bis zur vierten Dimension durchgearbeitet haben und ein gemeinsames Verständnis errungen haben, dann, ja dann können wir gerne über die nächst höheren Ebenen schwabulieren. Aber bis es soweit ist, bedeuten solche Begriffe nicht mehr, als da hergesagter esoterischer Dummschwatzt.

        LG

        PS: obwohl ich auch immer sehr beschäftigt bin und eigentlich noch … und vorher noch andere wichtige Dinge .. und auch noch mal schnell weg muß und einkaufen sollte ich auch noch, den Garten wässern .. und und und .. gut dastehn muß .. und eigentlich erst später Zeit habe einen Kommentar zu schreiben .. habe ich gegen alle Gepflogenheiten verstoßen und sende schon jetzt meinen Beitrag und gehe nun etwas verkniffen aufs Klo🙂

        Gefällt mir

        • Ahoi again, Bernd

          Wenn man zum Beispiel über den Aufstieg in die fünfte Dimension schwatzt; Ja zum Geier, was sind denn Dimensionen?

          Der einfachhalthalber fang ich mal mit der 0. Dimension an. Ein Punkt wird bewegt und es entsteht eine Gerade – wir kommen von der nullten zur ersten Dimension. Bewege ich die Gerade erhalte ich ein Viereck und die zweite Dimension. Oder besser ich krümme die Gerade und erhalte einen Kreis ..

          Falscher punkt! Was du beschreibst, sind „physische“ RaumDimensionen, wie allgemein bekannt.
          Jedoch sind jene Dimensionen nichts weiter als Frequenz/Energieräume, Schwingungsebenen,
          wo daß Bewusstsein verankert ist. Es soll, auch nach Burkard Heim, 12 davon geben, die allerdings
          von einer 13. Dimension umfangen und durchdrungen werden.

          Die ersten 3, sind das Mineral-Pflanzen und Tier – und eben
          Menschenreich, die 4. ist die Astralebene, die 5. Dimension des
          Bewusstseins impliziert ein wesentlich größeres Verständnis,
          des gesamten Schöpfungsbereiches …

          Dimension ist ein ziemlich unglücklicher Begriff für diese,
          ich würde sie vielmehr als KRAFTFELDER bezeichnen, womit
          die jeweiligen Entitäten mit ihrem Bewusstsein verbunden sind
          und daher ihre Wahrnehmung verankert.

          lg,

          Gefällt mir

      • Hallo Bernd,
        du hast dich etwas rar gemacht in letzter Zeit?

        Ja, ja dein PS, das kennen wir doch alle…..😳
        Was glaubst du, was bei mir alles liegen bleibt.😦

        Der Romspruch…. ich habe ihn ja auch ab und an benutzt. Bei mir geht er auf einen Buchtitel zurück, wobei ein Sportler an den Olympischen Spielen in Rom teilnehmen möchte.
        Aber Recht hast du, man sollte damit achtsamer sein.

        Sag mal, die Dimensionsdefinitionen – was spricht dagegen, dass wir bereits in der 4. Dimension leben? (Sofern man dieses Vokabular verwendet, habe da auch etwas Bauchschmerzen bei.)
        Herzliche Grüße

        PS: Wieviel Grad sind es bei dir?

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Monique

        „Ja, ja dein PS, das kennen wir doch alle…..😳
        Was glaubst du, was bei mir alles liegen bleibt.😦 „

        Naja, ehrlich gesagt, unter uns Schwestern – ich eigentlich nicht. Und wenn, so schreiben wir es nicht ständig im Internet ..😉

        „Sag mal, die Dimensionsdefinitionen – was spricht dagegen, dass wir bereits in der 4. Dimension leben?“

        Garnichts!!

        An der Frage glaube ich zu erkennen, daß du dir nicht schlüssig bist über die vierte Dimension?

        Leben tun wir in allen Dimensionen! Dies ist für mich keine Frage. Für mich ist die Frage, welche Dimensionen können wir wahrnehmen und verstehen. Für welche Dimensionen können wir unser Bewußtsein öffnen. Um dies beantworten zu können, muß ich mir klar werden, was dieser Begriff bedeutet. Ich muß mir eine Vorstellung davon machen, ansonsten ist es (nur) ein Wort.
        Es soll ja auch Leute geben, welche Wörter zerlegen und daran die Welt verstehen und erklären (wollen).🙂

        So kann ich mir doch noch recht leicht verständlich machen, wie es sich in der ersten und zweiten Dimension verhält. Bei der nullten und darunter, wie auch bei vier und aufwärts wird’s schwieriger.
        Stellen wir uns ein Wesen in der ersten Dimension vor und nennen wir ihn Punkt. Also, was kann Punkt wahrnehmen? Welche Dimensionen (Ebenen) kann unser Punkt wahrnehmen?
        Und jetzt stellen wir uns ein Lebewesen vor, welches in der dritten Dimension lebt und nennen es … Was wird denn … bewußt wahrnehmen?

        „PS: Wieviel Grad sind es bei dir?“

        Seit ein paar Tagen haben wir super Wetter. Hat ringsherum in den Bergen (Hügel für die Schweizer) Gewittert, entsprechend gewindet und auch fast jeden Tag ein wenig geregnet. Jetzt fangen die schönsten Wochen an – wettertechnisch. Aktuell sind es 31 Grad.

        Jetzt gehe ich Schäfchen zählen – leider komme ich meist nicht in den zweistelligen Bereich😉

        Gute Nacht wünsch ich

        LG

        Gefällt mir

      • Erst mal danke Bernd,
        31°C klingt gut, zumindest für den Tag, wir haben offenbar gerade die Eisheiligen.
        Dann wünsche ich dir eine angenehme Nacht.
        LG

        Gefällt mir

      • Moin Steven,

        Was hatte ich geschrieben?

        „Falscher punkt!“

        Ganz wie’s beliebt🙂

        Astralebene – Super,
        damit ist das Thema ja wohl geklärt😉 Wenn doch nur alles so einfach wäre🙂

        Ich wünsche eine tolle Woche
        LG

        PS: Es muß nicht das Denken sein!
        Ob es mit dem Fühlen leichter geht? Vom Wollen möchte ich besser nicht reden ..

        PPS: So, und jetzt muß ich aber nochmal schnell weg .. Melde mich, wenn wieder zurück ..

        Gefällt mir

  • Danke Stefan,
    passt mal wieder ;-)…
    lg

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ich find es wieder mal lustig…. Ist das Thema grad im morphogenetischen Feld drin? Ich habe mir gestern über das spirituelle Ego auch so meine Gedanken gemacht….🙂

    Stefan, du schreibst:
    „Dabei hab ich mir folgendes überlegt, mal sehen, wie stimmig ihr das seht:…..“

    Dass wir bisher nicht bewusst mit all den „neuen“ Chakren arbeiten konnten, war auch schon meine Überlegung aber mit einem Demanifestieren als Grund kann ich mich nicht anfreunden. Was sollte das für einen Sinn ergeben?
    Demanifestieren könnte man einmal als das Löschen vergangener Informationen/Erfahrungen verstehen, was ziemlich dumm wäre und die Gefahr beinhaltet, ähnliches nochmal erleben zu müssen.
    Demanifestieren könnte man aber auch in Bezug auf die Zukunft anwenden, dann macht es für mich aber erst recht keinen Sinn.
    Die Zukunft manifestiere ich über die Gedanken/Gefühle/Emotionen. Wenn ich etwas manifestiert habe, ist es für den Lernprozess notwendig dieses durchzuspielen.
    Gesetz den Fall, ich komme vorher, also vor Eintritt der getätigten Manifestation zu einer anderen Ansicht, dann sollten damit neue Gefühle, Gedanken und Emotionen einhergehen, die in der Lage sein müssten, die vorhergehende Manifestation zu überschreiben, da dieses Erleben dann hinfällig wäre. Also wäre löschen überflüssig.

    Ich könnte mir eher vorstellen, dass die restlichen Chakren deaktiviert waren (sofern das überhaupt stimmt😉 ), um die Manifestationen etwas zu – ich sag mal bremsen oder zu „unterdrücken“, da wir aufgrund der destruktiven Gedanken viel zu viel Negatives manifestiert hätten.
    Also vorher eine Manifestationsbremse (zum Schutz?), jetzt eine Manifestationsbeschleunigung durch Aktivierung der restlichen Chakren?
    Ähnliches wird ja auch gesagt, nämlich, dass sich Manifestationen jetzt schneller umsetzen als früher. Möglich, dass die neu aktivierten Chakren dafür mitverantwortlich sind.
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo, le Monique😉

      Ich könnte mir eher vorstellen, dass die restlichen Chakren deaktiviert waren (sofern das überhaupt stimmt😉 ), um die Manifestationen etwas zu – ich sag mal bremsen oder zu „unterdrücken“, da wir aufgrund der destruktiven Gedanken viel zu viel Negatives manifestiert hätten.

      Hmmmm, nun ja, wie gesagt, war bloß eine Überlegung, da ich grad dieses Buch von der Helliwell lese.
      Ich hab wirklich angestrengt gesucht, aber fand nicht eine Bestätigung für diese behauptung – was allerdings nichts bedeuten muss.
      Wie ich es sehe, schreiben leider viele voneinander nur ab ..😕

      Deine Version klngt echt nicht übel, soweit war ich aber schon mal ..
      Vielleicht isses ja richtig! (Wieder etwas Arbeit für den hinterkopf..😛 )

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hey, Monika
      Ich glaube, ich hab einen weiteren Zusammenhang entdeckt, weshalb diese
      8-5 Idee, der Chakrenunterteilung, doch nicht so ohne ist und daß diese 5 Chakren eine etwas andere Rolle, als die anderen spielen.
      Nämlich der Aufbau der Chakren, analog der chromatischen Tonleiter, wie sie die alten Ägypter kannten, die sich in 8 Ganztönen
      und 5 Halbtönen gliedert ..diese chromatische Tonleiter hat 12 Noten, wobei bei der 13. die 1. wieder kommt
      und gleichzeitig die Anfangsnote für die nächsthöhere Tonleiter ist.

      Ist halt wieder so ne Überlegung, zumindest wärs ne Möglichkeit,
      wieso diese „5 anderen Chakren“, wirklich etwas andere Funktion haben könnten,
      wenn sie Halbtöne sind ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hey Stefan,
        klingt gar nicht so schlecht, den Chakren sind ja Farben zugeordnet, also warum nicht auch Töne, da ja alles aus Energie und Frequenz besteht. Leuchten sollen wir Menschen doch schon, hmmm, geben wir vielleicht auch Musik ab?😉 Gibt es vielleicht hier jemanden der hellhörig ist?😯
        Auch wenn es etwas ironisch klingen mag…. warum eigentlich nicht?

        Mir fällt zu den Chakren noch was anderes ein.
        Ganz am Anfang, als ich anfing, mich mit diesen Themen zu befassen, habe ich ebenfalls gelesen, dass es noch 5 weitere Chakren gibt. Wenn ich mich recht erinnere, war es so:
        -das erste etwas über dem Körper, vielleicht 10 Meter,
        -das zweite am Ende der Atmosphäre,
        -das dritte am Ende des Sonnensystems
        -das vierte in (am Ende?) der Galaxie,
        -das fünfte beim Urschöpfer,
        wie klingt das?
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,

          -das erste etwas über dem Körper, vielleicht 10 Meter,
          -das zweite am Ende der Atmosphäre,
          -das dritte am Ende des Sonnensystems
          -das vierte in (am Ende?) der Galaxie,
          -das fünfte beim Urschöpfer,
          wie klingt das?

          Na ja, auch nicht dümmer, wie alles andere!
          Aber dies würde etwas anderes betreffen, worüber
          wir hier sprachen .. es gibt ja noch viel mehr Chakren
          und Nebenchakren, hier war ja bloß das 12/13 er Hauptsystem gemeint ..

          lg,

          Gefällt mir

  • Hei Steven,

    schöner Artikel …🙂
    oft sind deine by-the-ways besonders interessant …
    wie hier die These der 7 / 12 Chakren.

    … und dem

    Hunger unserer Seele … als Antrieb

    … wird wohl oft erst in die indivi.duellen (göttliche Duelle?) Bahnen gelenkt, je r.ei.fer die Frucht ist. Zumindest, wenn der Me.nsch sich von den ein und anderen Illu.sionen der Illu.minaten befreien kann.

    Vielleicht hat das mit dem Zugang zu den weiteren „Portalen“ zu tun, wie Monika hinterfragt, dass mit weiserer Auseinandersetzung die Gefahren der unheilvollen Manifestation verringert werden – also das automatische Auflösen eingebaut ist …

    Und wie auch du / wir … immer wieder betonst „die Wirklichkeit folgt der Aufmerksamkeit und dem Fokus“ – haben wir doch bestimmt schon alle die Erfahrung gemacht, dass man ab einem bestimmten Zeitpunkt, etwas Be.Me.rkt und Be.Acht.et, obwohl man sich sicher sein kann, dass es vorher schon da war, wir aber nicht bereit waren, es wahr zu nehmen.

    So ist das also, fühlst du dich schon besser ? …

    (Nein, ich nicht-Ätsch!) Dafür hab ich aber jetzt n Aura Spray

    Herzliche Grüße🙂 Petra

    Gefällt mir

    • Hallo Petra,

      haben wir doch bestimmt schon alle die Erfahrung gemacht, dass man ab einem bestimmten Zeitpunkt, etwas Be.Me.rkt und Be.Acht.et, obwohl man sich sicher sein kann, dass es vorher schon da war, wir aber nicht bereit waren, es wahr zu nehmen.

      Klar, mir passiert das immer wieder, besonders, wenn ich ein Buch nochmal lese.
      Das kennen wir ja auch alle, oder die meisten, aber manchmal. da kommt dir vor, als wärs
      ein völlig neues Buch .. was lernen wir daraus?
      Das es oft gar nicht die Worte im Buch sind, sondern die „Zwischenräume“ davon, die ja
      auch Informationen beherbergen, subtiler vielleicht und möglicherweise auch, die Gedanken des Autoren
      beinhalten .. je nachdem, wie die Verbindung ist, nimmt man die Informationen wahr, oder nicht ..

      So ist das also, fühlst du dich schon besser ? …

      Aber JA doch, ich lieeebe daß Engelwasser ..

      Vielen lieben dank nochmal, für s Paket😉

      Gefällt mir

  • Helloooooo @all,

    Pfff, die Sonne hat mich in den letzten Tagen verdammt arg gebeutelt, machte mir schon fast Sorgen um meinen Zustand….Sachen gibts…

    Wollte nur meinen Senf bzgl. des Demanifestierens abgeben. Da es nur den Augenblick gibt, dürfen wir Vergangenes und Zukünftiges wohl nicht zu Rate ziehen – alles Illusion. Also es passiert von höherer Warte aus alles Gleichzeitig…heißt das nicht auch das somit jeder Gedanke, in diesem Augenblick realisiert werden muss? Von mir aus auf verschiedenen möglichen Realitätsebenen parallel? Als Vorgang der Schöpfung? Ich vermute das man einmal gedachtes nicht einfach auslöschen kann. Das ist auch einer der Gründe warum wir hier incarne sind, zu lernen seine Gedanken zu lenken und zu kontrollieren. Und viele von uns sind blanke Anfänger auf diesem Gebiet. Es wird ein Wirrwarr an Gedanken ausgeschickt, welche alle zur Realisation drängen.

    Wahrscheinlich mit ein Grund, warum wir sozusagen auf dieser Ebene dies Mühsam erfahren müssen, bevor wir auf höhere Schwingungsebenen losgelassen sind.

    Mit steigendem Bewusstsein – Zentriert sein – wird sich auch das Gedankenwirrwarr in geordnete Bahnen bewegen.

    Leute, das einzige was Real ist sind unsere Gedanken, ich rede dabei von sämtlichen Gedanken, egal ob das Ego da mitspielt oder nur das höhere Selbst (welches vermutlich verzweifelt versucht diese in Schach zu halten).

    Der Gedanke an sich ist Alles und drückt auch die verschiedenen Frequenzen und Schwingungen aus und allein die Gedanken entscheiden letztlich in welcher, von mir aus Dimension oder Ebene oder what ever,wir letztenendes verweilen wollen oder welche wir erschaffen. Unendliche Möglichkeiten, was auch für die Ausdehnung Gottes spricht.

    Nun denn das sind meine Gehirnwindungsdingens von heute, nur mal so…
    🙂

    Tanya

    Gefällt mir

    • Aloha, liebe Tanya

      Auch mich spricht dein Gehirnwindungsgedingse sehr an ..

      Leute, das einzige was Real ist sind unsere Gedanken, ich rede dabei von sämtlichen Gedanken,
      egal ob das Ego da mitspielt oder nur das höhere Selbst (welches vermutlich verzweifelt versucht diese in Schach zu halten)

      Möglicherweise irre ich mich, aber nicht nur ich bin der Ansicht, daß der Grund, warum wir nur
      ahem, 6-10 % unserer Gehirnkapazität einschalten können und nutzen, (kommt nat. auf den jeweiligen Menschen an, aber diese Sicht
      wird von allen Wissenschaftlern bestätigt, daß wir nicht alles verwenden können, was wir haben) daher kommt, daß
      man es begrenzen MUSSTE, weil ein solches EGO, noch viel größere Zerstörungen anrichten hätte können, als jetzt schon
      offensichtlich ist. Wahrscheinlich, wenn ich damit richtig liege, dann werden wir mit zunehemder Ego Meisterung und
      meistern unseres Emotionalkörpers, auch mehr Zugriff auf die Gehirnleistungsfähigkeit bekommen.

      Das – wie du es nennst – Gedankenwirrwarr, kommt vermutlich nicht von dort, sondern vom
      RV, dem reaktiven Mind, auch Reiz-Reaktionsverstand genannt. Dieser speichert nicht nur Überlebenskritische Daten,
      wie Traumata usw. exakt ab, sondern leider Gottes, auch Werbungsblöcke aus der Glotze. Das kennst du bestimmt,
      du gehts so dahin, plötzlich kommt dir – „Meister Propper putzt so sauber“😛 und vielleicht sogar einige Male ..
      DAS kommt von der TV Berieselung .. und ich bezweifle sehr, daß diese Art von „Nonsens- Gedanken“, außer
      uns zu irritieren oder zu nerven, irgendwelche ernste Konsequenzen verursacht. Ich denke, da haben wir „Narrenfreiheit“ ..

      Es geht wohl nur ums bewusste DENKEN und die Handlungen, die wir daraufhin verüben, sowie, unsere Absichten dabei.

      Ich vermute das man einmal gedachtes nicht einfach auslöschen kann

      Zustimmung, Schlumpfimumpf – ganz meine Meinung, ich glab, ich hätte es besser formulieren sollen:
      Gedachtes, Gefühle et all, kommt ja in die Akahsa Chronik, was ich mit de_manifestieren meinte, war
      eine bewusste, wohlüberlegte Handlung. Nehmen wir n einfaches „zum Bleistift“:😛

      Angenommen, ich hab eine xyz Situation kreiert, wo ich gemerkt habe, daß eine falsche Entscheidung dafür verantwortlich war.
      Daraufhin geht man – geistig – in die Vergangenheit, ändert die Prämisse der Entscheidung, et Voila.
      Klar, Zukunftsmusik, aber wer weiß, könnte noch Melodiös werden ..😉

      Interessant, hab grad aus Neugier“demanifestation“ gegoogelt, gibts nicht, daß Wort .. wundert uns jetzt aber eh nicht, oder?

      Dabei läuft ähnliches auch heute schon, nur anders, beispielsweise, wir haben Zoff mit jemanden, der sich furchtbar aufregt.
      Was tun wir, wenn wir kluch sind? Wir verzeihen IHM und UNS, und was immer zu dieser Lage führte – Überraschung, am nächsten Tag
      ist derjenige, ein völlig anderer Mensch .. zumindest isses möglich .. auch das ist eine Art Demanifestation ..
      Vermutlich werden wir noch jede Menge Überraschungen, in dieser Hinsicht erleben, soviel kann geschlumpft werden ..

      hab schöne Tage🙂

      Gefällt mir

      • Salve Häuptling,

        Yes yes yes, da stimme ich Dir schon völlig zu…wo wir wieder bei dem Thema `Wer hat uns tatsächlich begrenzt – entworfen (es gibt sicher besserer Formulierungen dafür)?`. I schreib jetzn eh nix über Annunaki u. Co.

        Abstufungen der Schöpfergötter gibt es dergleichen viele…
        P.S Phasenweise dürfen die sich scheints ganz schön was herausnehmen…🙂

        Wie gesagt, wenn ich meine Inkarnationserinnerung hernehme und die ist noch Glasklar vorhanden, da hatte ich keinen Körper!! Auch keinen Lichtkörper oder Ähnliches, mein Empfinden war das eines geballten Gedankens, welcher in Bewegung im Raum ist. Also gefühlte vorwärts oder rück seitwärts Bewegungen. Aber das Ichgefühl hatte schon eine
        Art Volumen, meine Güte is das schwer zu beschreiben, also ich habe als Ichgefühl Raum eingenommen…so erklärt sichs am Besten denk ich.

        Heut is n X-Flare und Wahnsinn wie ich aufgeladen bin, schlumpfig voll überdreht Energie ohne Ende. Im Gegensatz zu den letzten Tagen. Vielleicht dauert die Aufnahme der Energie einfach ein wenig? Beim M-Flare gings mir nämlich gar nicht gut.

        Zu den Bienen wollte ich noch was anmerken, sie sind zu 3 Viertel Hauptbestäuber der Pflanzen und mittlerweile hab ich 2 der Gattung Wildbienen per Mundzubiene Behauchung warmgemacht und auf ne Blume gesetzt. Haben dann fleissig geschmaust. Denen war anhanden des kalten Wetters natürlich S..kalt.

        Wünsch Dir auch schöne Tage…

        Schlumpf

        Gefällt mir

        • Tanya again,

          Wie gesagt, wenn ich meine Inkarnationserinnerung hernehme und die ist noch Glasklar vorhanden, da hatte ich keinen Körper!! Auch keinen Lichtkörper oder Ähnliches, mein Empfinden war das eines geballten Gedankens, welcher in Bewegung im Raum ist. Also gefühlte vorwärts oder rück seitwärts Bewegungen. Aber das Ichgefühl hatte schon eine Art Volumen, meine Güte is das schwer zu beschreiben, also ich habe als Ichgefühl Raum eingenommen…so erklärt sichs am Besten denk ich.

          Nein, nein, ich verstehs schon, hast du ganz prima erklärt.
          Und ich glaubs nicht nur, sondern denke, als wir in den Inkarnationszyklus der Erde eingetreten sind,
          wobei vermutlich jeder Planet andere Bedingungen hat, mussten wir jeden einzelnen Körper, den wir heute besitzen,
          mühsam erwerben und lernen damit umzugehen .. am schwersten dürfte der Emotionaköper zu meistern sein.

          Zu den Bienen wollte ich noch was anmerken, sie sind zu 3 Viertel Hauptbestäuber der Pflanzen und mittlerweile hab ich 2 der Gattung Wildbienen per Mundzubiene Behauchung warmgemacht und auf ne Blume gesetzt. Haben dann fleissig geschmaust. Denen war anhanden des kalten Wetters natürlich S..kalt.

          Menschenskinder, schlumpfig von dir, sowas geht? Wars eine spontane aktion/Einfall von dir, oder machst du zu Hause in Imkerin?

          lg,

          Gefällt mir

  • Yes Sir,

    oft drückt man sich unglücklich aus.

    Ja, das Gefühl, intelligentes Gefühl sozusagen, Gefühl ohne Emotionen…
    Oder auch der Wille. Wie wahr wie wahr…

    Gefällt mir

    • Hoy Tanya

      Ich hoffe, es ist alles bestens und geht gut. Kleine Unpäßlichkeiten gehören doch auch ab und an dazu (in der dreiD Welt😉 )

      Schöner Senf da aus deinen Gehirnwindungsdingens von heute🙂

      Ja mit dem Denken verhält es sich wohl so, wie oben schon bei den Dimensionen.

      Was ist Denken?
      Verknüpft die Wahrnehmungen miteinander und verbindet sie mit Begriffen. Die Begriffe werden zu umfangreicheren Begriffen und Begriffssystemen zusammengeschlossen. Es entstehen die Ideen, welche schlechthin alle letztlich in der einen einzigen Idee wurzeln.
      „Die Idee ist ewig und einzig; daß wir auch den Plural brauchen, ist nicht wohlgetan. Alles, was wir gewahr werden und wovon wir reden können, sind nur Manifestationen der Idee; Begriffe sprechen wir aus, und insofern ist die Idee selbst ein Begriff.“ (Lit.: Goethe: Maximen und Reflexionen)

      Bedenken sollte man, daß seit den alten Griechen und später Goethe, Hegel selten neues gedacht wurde.
      Wenn ich mal groß bin, werde ich mich mit freund Hegel beschäftigen ..

      „Mit steigendem Bewusstsein – Zentriert sein – wird sich auch das Gedankenwirrwarr in geordnete Bahnen bewegen.“

      Ich werde es in meine Abendgebete aufnehmen😉

      „das Gedankenwirrwarr“ möchte ich aber nicht als Denken bezeichnen.

      Oben ging es um die Dimensionen. Allerdings, sind wir nicht bis zur Vierten gekommen, wenn ich von den neuen Begriffen mal absehe.

      So es wir noch ansprechen wollen?, kommen wir zur Zeit.

      Also die Vierte Dimension befindet sich in der ersten bis dritten Dimension. Krümmen wir ein dreidimensionales Gebilde, kommen wir zu vier Dimensionen – umgekehrt kommen wir bei der Verflachung von vier zu drei Dimensionen. (Dies nur nochmal zur Verständigung. Es geht nicht um die physische Welt, sondern um das Verständnis zum Begriff „Dimension“)

      Interessierte sollten vielleicht nochmal das Höhlengleichnis von Plato als Bild für das Verhältnis von vierdimensionaler Wirklichkeit und dreidimensionalem Raum zuziehen.

      Als Ausdruck und Erscheinung der Lebendigkeit der vierten Dimension kommen wir zur Bewegung und Zeit. Und wir kommen zum Leben!
      Das Leben als Stauung zweier! Zeitströmungen – aus der Vergangenheit und aus der Zukunft.
      Beachte auch die Spiegelung in der vierten Dimension (siehe Kommentar von gestern), also zuerst die Zukunft und dann die Vergangenheit.

      Ausblick Wagen?:
      Wird die Zeit lebendig (sie wird!) entsteht Empfindung als Ausdruck der fünften Dimension (Tier).
      Gehen wir weiter kommen wir zur sechsten Dimension, zum Menschen (mit seinen zwölf Sinnen🙂 ).

      Übrigens, im Kamaloka erscheint die ungeläuterte Tiernatur des Menschen – glaubst du, daß du bereit bist dies bewußt wahrnehmen zu wollen?

      http://anthrowiki.at/Zeit#Die_Zeit_als_vierte_Dimension

      LG
      Bernd’linius

      PS: Das Sir war an wen gerichtet?
      Jetzt muß ich aber noch Abwaschen, Essen und nochmal weg ..😉

      Gefällt mir

      • Dear Bernd´linius

        Hm, da Du Dich mit dem Sir betroffen gefühlt hast, warst Du natürlich auch betroffen.🙂

        Jo, bei mir haut es bestens hin, jetzt wieder heißt das, aber ich hab mich sehr im Griff.

        Meinst Du tatsächlich das die Naturgesetze in allen Dimensionen so ganz gleich ablaufen? Hm?

        Wär ja doch ziemlich fad, nicht wahr?

        Platon gilt ja für sehr viele als Oberhirte, hm.

        Mit den gestauten Zeitströmen kann ich was anfangen, es ist eigentlich ja nur eine andere Art der Formulierung oder Erklärung was IST.
        Vor der Tiernatur schrecke ich nicht zurück, im übertragenen Sinne fühle ich mich meinem Rudel sehr zugetan und sehe es gar nicht als roh und ungebändigt, was der Tiernatur zugeschrieben wird. Jetzt im geistigen Sinn.

        Ich gehe sogar weiter, wenn man tatsächlich das Rad des Lebens durchschreitet indem man sämtliche Lebensformen durchgeht, dann frage ich mich wie so etwas verrücktes wie ein menschliches Wesen überhaupt entstehen konnte. Nehmen wir meinen Hund als Beispiel her, die ist so ein dermaßen gutes Wesen, das ich mich fragen muss wieso läuft die den Kreislauf mit, die is meines Erachtens unglaublich licht und hell…

        Egal, es gibt Vor und Rückwärtsbewegungen in dieser Dimension, nenn es wie Du magst.

        Wie machte es eigentlich Steiner bei den Energiebewegungen?
        Ich war mal bei einer Schülerin von ihm und die konnte mit ihrer Energie arbeiten das war unglaublich!!!

        Mittlerweile hab ich mitbekommen das Du da ja lebst wo Du grad bist…🙂 für immer, oder nur kurz Ausgestiegen?

        Schönen Tag 4 you😉

        Tanya

        Gefällt mir

      • Hoy Tanya,

        dies ist aber dort nicht das Hündchen, sondern der böse Wolf.😉

        „Wie machte es eigentlich Steiner bei den Energiebewegungen?
        Ich war mal bei einer Schülerin von ihm und die konnte mit ihrer Energie arbeiten das war unglaublich!!!“

        Da hab ich keine Infos .. aber ein paar Schüler schon, wie du ja auch weißt.

        Yep,

        „Mittlerweile hab ich mitbekommen das Du da ja lebst wo Du grad bist…🙂 „

        Sieht so aus – ist dies nicht ein üblicher Vorgang?😉

        „für immer, oder nur kurz Ausgestiegen?“

        Du meintest bis zum Aufstieg?🙂

        Vorerst, noch zumindest 5 Jahre fürs Kind und dann irgendwie und irgendwann „frei“. Ich laß mir treiben (führen) und denke,
        man ist immer genau da, wo man sein sollte! Sonst wäre man ja woanders, oder?

        Schönen Tag 4 you😉
        4u2😉

        PS: Vielleicht frag ich eines Tages an, ob auf dem Berg noch Platz ist ..😉

        Gefällt mir

  • http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/05/studie-belegt-schon-sauglinge-haben-ein.html

    So ist es, kann das nur unterschreiben, da ich selbst viele Erinnerungen an diese Zeit habe.
    🙂

    Gefällt mir

  • Pingback: Auf der Suche nach Nahrung | Nama´Ba´Ronis

  • Salve berndolos,

    Hey, du bist ja wieder voll gut drauf! Musste voll lachen über deine spitzen!

    Nix hündchen, grins, lach schon wieder, ich hab 2 Wölfe. Jawohl.

    Heute ist ein guter tag, zwar schlecht geschlafen weil d. Wölfe jagen wollten, aber d. Sonne scheint u. Das macht mir fröhlich.🙂

    Find es gut wennst über tmc was schreibst, so lernt man dazu.

    Jaja, voll moderne handytanya , danke für meinen auflacher!😉

    Hab heute homöopathie Termin, wg. Ein paar alten Beschaffenheiten, bei denen i net fähig bin sie endlich selbst zu bearbeiten. Sozusagen.

    Hoffe du hattest nen guten tag.

    Tanya

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s