Vom finden des eigenen Selbst

 

Was meint ihr, wie viele Selbsterfahrungsberichte gibts dazu zum lesen, über einen Menschen, dem grade sein 3. Auge aufgegangen ist? Was denkt ihr, wie viele Informationen sind dazu verfügbar?

Eine(r)m der regelmäßigen MitLeser/innen – (bewusste  Tarnung) – ich möchte absichtlich offen lassen, ob’s ein Mann, oder eine Frau ist, passierte genau dieses.  Wir werden den Namen “Antonia” verwenden, da sind beide “Geschlechter” drin enthalten. Ich bin sicher, dafür habt ihr Verständnis – und damit es nicht allzu verwirrend wird, werde ich Antonia als weibliche Anrede verwenden– aber wer aufmerksam liest, könnte vielleicht entdecken, ob Mann oder Frau. Manches wird eventuell erkennbar sein ..

Und ich bin der Ansicht, ein Beitrag diesbezüglich wäre hilfreich und/ oder könnte diejenigen unterstützen, die entweder diverse Übungen dazu betreiben und/oder möglicherweise damit rechnen, daß bei ihnen eine 3. Auge Öffnung passieren wird, oder dies einfach nur ersehnen. 

Und nun, liebe Leser/innen, gucken wir uns daß mal an! Achtung, anschnallen, es wird eine holprige Fahrt werden, habt ihr auch alle eure Kotztüten mitgebracht? Okay, nein, so schlimm wird’s schon nicht werden ..

__________________________________________________________________

geschrieben von Steven Black:

Weil wir derzeit in einer Epoche leben, die im wesentlichen davon beeinflusst wird, daß die Menschheit zu einer Neubestimmung ihres DaSeins aufgerufen wurde, passieren auch aufregende und für viele Menschen unvorhersehbare Dinge. Immer mehr Menschen erleben spirituelle Erfahrungen, beginnen mit der feinstofflichen Welt zu kommunizieren und viele träumen von – bzw. sehnen sich nach einer Öffnung ihres 3. Auges.

Begeistert von der Idee sich nicht mehr auf “Hörensagen”, sondern auf eigene, direkte Erfahrung verlassen zu können, um die Vorgänge hinter dem Schleier beurteilen zu können, machen einige Menschen allerhand Anstrengungen und führen diverse Übungen durch, um diese Öffnung zu erzwingen.  Grundsätzlich wäre da wenig dagegen zu sagen, Selbsterfahrungen sind ja eigentlich immer gut ..

Es gibt dazu einige, teils naive und schwärmerische Vorstellungen, daß es aber auch “negative Aspekte” dabei gibt, ist eher wenigen bewusst. Ungerne gebe ich zu, daß ich ebenfalls nicht damit gerechnet habe. Aber was weiß ich darüber schon ..

image<-Quelle:

Die dazu vorhandenen Bücher gehen schnell drüber hinweg und beschreiben eher die positiven Elemente  und vermitteln ansonsten eher Wissen_Light.Vereinzelt gibts Warnungen, man möchte doch so klug sein und vorher sein Leben “aufräumen”. Supie, sehr hilfreich, geht’s vielleicht auch etwas genauer?

Wie soll sich denn der interessierte Mensch hierzu sonst informieren? 

Danken wir für das Internet, da findet man einzelne, intelligente “Fundstücke”, die zumindest vor “niedrig schwingenden Seelen” warnen. Man muss dazu aber auch sagen, wer sich in der Materie kaum auskennt, wird auch mit der bestgemeinten Warnung nichts anfangen können. Man sollte sich, vorhandener Wissensdrang vorausgesetzt, schon einigermaßen schlau machen was Sache ist und als eine andere Voraussetzung, würde ich eine profunde Kenntnis von sich selbst annehmen ..  Wunschdenken wird nicht wirklich hilfreich sein.

Also ich hab kein Buch gefunden, daß mir wirklich alle Fragen dazu beantwortet hätte. Das diese Öffnung auch eine gar nicht so lustige Komponente haben kann, bekam ich erst dieser Tage “hautnah, live und in bunt” mit. 

Okay, live ist etwas übertrieben ..

Ich kenne Antonia persönlich und schon einige Zeit, ich habe sie als warmherzigen  und grundanständigen Menschen kennen gelernt. Und glücklicherweise, jedenfalls für diesen Beitrag, hielt sie mich auf dem laufenden darüber was so alles passierte und wie sich die Dinge entwickelten, daher  kann der/die Leser/in nun daran teilhaben und daraus lernen.

image                                                                                   Quelle:– >

Es kam für sie völlig überraschend! Plötzlich war ihr 3. Auge geöffnet. Antonia hätte selbst nie daran gedacht, daß dies einmal geschehen würde. Ja, unverhofft, und wie der gestandene Ösiländer sagt: “Ein verdammter Blitz hat mich beim scheixx … erwischt!”

Antonia hatte zuvor schon jahrelang ihre Wahrnehmungssinne etwas erweitert und konnte, wenn’s dunkel in ihrem Wohn-und/oder Schlafzimmer war, manchmal subtile Lichtphänomene erkennen, Erfahrungen, die grundsätzlich positiv und Vertrauenserweckend waren und ich schätze, was stimulierend wirkte, Hunger machte, auf mehr Erfahrungen diesbezüglich …

Sie hatte viele Jahre lang geistig an sich selbst gearbeitet, meditiert und diverse Übungen gemacht, wie dies bei vielen spirituellen Menschen normal ist und zum persönlichen Selbstverständnis dazugehört. Aber eigentlich nicht deswegen, um irgendwelche Fähigkeiten zu erlangen, sondern eben wegen ihrer geistig-seelischen Weiterentwicklung ..

Und üblicherweise, würde man denken, laufen diese Dinge harmonisch ab, aber manchmal so scheint’s, eben nicht ..

Es begann harmlos, fast schon könnte man “soft” sagen, wie schon erwähnt, war ich ja nicht dabei, aber die täglichen Berichte sprechen eine sehr deutliche Sprache und sind sehr detailliert.

image<-Quelle:

Zu Beginn ihrer Sinneserweiterung, was den Schleier zwischen unserer und der astralen Welt wegzieht, schien alles eitel Wonne und Glückseligkeit zu sein. Grundsätzlich vertraut mit dem sogenannten “Lichtkörperprozess”, wie in Tachira Tachi Rens und anderen Büchern hierzu beschrieben, schlussfolgerte Antonia zuerst, daß die wahrgenommenen Energien damit zusammenhingen.

Zuerst waren es nur ein, zwei unscharfe und eher Schemenhafte Gebilde, nach und nach begannen sich größere Mengen an Wesen zu versammeln, die Antonia für ihren “Leuchteclan” hielt, was ein Begriff für “kosmisches Team” ist. Was überhaupt kein Problem für eine neugierige und aufgeschlossene Seele wie sie darstellte.

Am nächsten Tag begann sich die Menge noch zu steigern und wuchs auf ca. 200 Wesenheiten an. Was eine nur grobe Schätzung/Zählung ist, weil eine wirkliche Unterscheidung recht schwierig sein soll ..

Es kamen dann Schriften, Hieroglyphen an den Wänden, allerlei so Sachen, die halt allgemein mit dem Lichtkörperprozess verbunden werden, aber damit dann wohl eher weniger zu tun hatte. Aber klar wurde dies erst im voranschreiten der ganzen Angelegenheit, die jetzt mittlerweile ein geschlagenes Monat dauerte.

Waren es zuerst nur “Lichtwesen”, kamen dann auch “Schattenwesen”, die aber nicht so krass beängstigend waren, zumindest nicht für Antonia, sie hielten sich einigermaßen die Waage, die Anzahl der helleren und die der dunkleren, feinstofflichen Wesen. Antonia fühlte sich grundsätzlich wohl und geliebt, daran konnten auch nicht 2.50 große Pferde und irre große Kutschen nichts ändern, mit denen einige dieser Wesen in ihr Wohnzimmer gefahren kamen.

Schließlich kristallisierten sich besser definierbare Unterschiede heraus, vermutlich eine Art Anpassung an die neue Sichtweise, brach sich bahn.

Eine kleine Beschreibung gefällig? Bitte schön, wenn’s weiter nichts ist:

Ja, sie haben menschliche Gestalt, haben Gesichter wie wir. Das Gesicht etwas rundlich, blonde  kurze Locken, die Mädels etwas länger die das Gesicht umrahmen, Augen, Nase, kleiner Mund, Ohren. Sie atmen aber nicht. Es ist ihre "Arbeitskleidung". In der Regel sind sie nicht groß. Die Kleidung ist dunkel gehalten, ein Uniformschnitt ist angedeutet. Arme und Hände- im Ruhezustand eine kleine dunkle  Faust, wie Kinderhände,  sehr flexibel in der Größe verwendbar, von klein bis groß und mit allerlei Technik ausgestattet Auch ihre Größe selbst können sie verändern. Ausdehnen, wenn sie eine "Brücke" machen, Beine "sehe" ich nur beim “Deckenpersonal”.

Die anderen unten sehe ich  meist ab Rumpfbeginn sie sind ja um mein Bett sortiert oder im Bett.

Sie verschmelzen ihre Münder zum Kuss und es wird ein Sichtfenster daraus. Das Gleiche machen sie mit ihren Händen und Körpern, Sie haben da sehr viele Tricks drauf. Ich weiß auch nicht mehr, was ich dir zu den Händen alles mitgeteilt habe. Abends schießen sie damit "Lichtstrahlen" in den Raum, erzeugen Sterne und eine Kulisse. Ich schlafe dann unter dem Sternenhimmel ein als liege ich im Freien.

Ja, daran muss man sich wohl erst Mal gewöhnen .. selig der Mensch, der gute Nerven besitzt, was bei Antonia wohl zutreffen muss.

Irgendwann begannen dann richtige Filme abzuspielen, wobei Antonia den Eindruck erhielt, es handle sich dabei um wichtige Zusammenhänge, die um ihre Vorleben kreisten. Wirklich, es waren richtiggehende Filmsequenzen, die auf die Wände ihrer Wohnung projiziert wurden, damit sie sich damit auseinandersetzen konnte. Aber es gab auch noch eine andere Variante davon, welche direkt übers 3. Auge eingespielt wurden.

Ihr “Seelenführer”, wie sie zu erkennen glaubte, saß direkt im 3. Auge und kommunizierte dann gedanklich mit ihr.  Dieser “Seelenführer” wechselte auch schon mal sein Aussehen,  mal als “weißes Bettlaken”, typisches Gespenstergesicht und als “Goldlöckchen”, wie ich ihn gedanklich taufte, weil er statt weiß, eben ne Goldene Farbe hatte. So etwa(unten), nur ohne dieses 3. Auge, echt jetzt .. Zwinkerndes Smiley

image

Und WAS es für Szenen und Bilder waren ..

Im Vordergrund der Handlung spielte eine Gruppe Menschen, die im Spanien des Mittelalters lebten. Die zentrale Handlung lief auf einer alten Burg ab.

Es war eine Geschichte von Gefangenschaft, Flucht,  einer großen Liebe, Verrat, Mord,Folter und Hinrichtungen. Eine Frau und ein Mann, unsterblich ineinander verliebt, die dann durch eine Flucht voneinander getrennt wurden. Hollywood hätte es nicht besser machen können und garantiert auch nicht dramatischer.

Diese Dramaturgie sollte Antonia lange Zeit in Anspruch nehmen und bisher sind etwa 14 Tage herumgegangen, kein wirkliches Problem bisher in Sicht. Irgendwann kam Antonia zur Erkenntnis, daß ihr diese Lebensläufe geschildert und gezeigt wurden, damit sie herausfindet, was mit dieser Frau passiert ist und was aus ihr wurde. Ach, wenn’s sonst nichts ist ..

Aber dann begann sich das Ganze zu drehen und eine Wendung zum bizarren anzunehmen.

Ich weiß nicht, wo ich mich sonst ausweinen könnte mitten in der Nacht.
Irgendetwas läuft gewaltig schief.

Ich erzähle einmal der Reihe nach. Ich hatte heute um eine ruhige Nacht gebeten mit Schlaf. Habe dir ja geschrieben dass mir da Bilder eingeblendet wurden. Ich habe gesagt, heute nicht mehr, daß verstehe ich nicht und ich bin müde.

Die Bilder verschwanden, die Augen des “Weiß Gesichts” nicht, die Schriftpäckchen auch nicht. Mein drittes Auge ist groß und hell, nur die Augen sind darin.  Im Schlafzimmer war es hell alles voller Schriftpäckchen, wie die letzten Abende immer.

Es kamen mehr und mehr Leute, Kinder Hunde dabei, in etwa die Leute, bei denen mir die Nerven durchgingen. Von der "normalen" Mannschaft war niemand da, außer der Seelenführer, von dem nur das Gesicht. Das Pärchen war auch da. Ich habe gesagt ich möchte schlafen, darum hätte ich gebeten und möchte dass es respektiert wird.

Die Männer produzierten dann mit den Tüchern, die sie aus der Hosentasche zogen Hunde. Die Frauen zeigten mir dann winzige Kinder, die sie aus dem Mund holten. Alle wuselten um mich rum.

Dann hoben die Frauen die Röcke hoch und produzierten aus einem Loch am Rücken Hunde. Den Kindern zogen sie an den Haaren, die wie eine Perücke abgezogen wurden. Ich habe gesagt sie möchten gehen. Einmal wurde mir vom Hinterkopf her schwindelig. Als sie nicht gingen, habe ich mich auf die Seite gelegt zum Schlafen. Da wurden alle ganz aufgeregt erzeugten Pferde, die durch mein Bett trabten. Da habe ich Licht gemacht und wollte bei Licht schlafen ..

DAS hat aber leider ebenso wenig funktioniert …

Es wurde sogar noch drastischer, schwer, dies verständlich zu schildern.

Es gibt noch viel, sehr viel mehr, ähnliche schräge Berichte, es fehlt hier der Platz um erschöpfend darauf einzugehen, oder näher, detaillierter zu schildern. Wichtig jedoch ist, daß ihre “Besucher” begannen ihren FREIEN WILLEN zu missachten. Zuvor spielten Wertschätzung, Liebe und ganz allgemein “good Vibrations” eine Rolle, nun nicht mehr ..

Man kann sich ohne größere Schwierigkeiten vorstellen, wie schockiert und entsetzt Antonia war und wie ihr zumute gewesen sein muss. Sie war tief im inneren verletzt und nun bekam sie es auch mit der Angst zu tun. Denn einige der Wesen haben zudem angefangen, Antonia mit irgendwelchen undefinierbaren “Flüssigkeiten” zu beschießen. Ja, sie nahm es als Beschuss wahr, als persönlichen Angriff auf sie ..

image<-Quelle:

Wer würde ihr da verdenken wollen, Angst zu bekommen ..

Nun, was macht man in so einer Situation? Etwa in eine Klinik gehen und sich vom Doktor ansehen lassen? Prima, “gute Idee” ..

“Fein, fein, gute Frau, nett, daß sie mal bei uns vorbeischauen, wir haben auch ein hübsches Zimmer für sie, macht doch nichts, wenn’s für länger ist, wie? Hier, etwas Valium, daß wird ihnen gut tun.”

So, oder ähnlich, eventuell weniger freundlich serviert wie in meiner Vorstellung, vielleicht mit gefesselten Händen und einer Medikamentendosis, die jedem Menschen den Verstand “rauspfeifft”, gehen Ärzte bei derartigen betroffenen vor. Die Psychiatrien sind voll von Menschen, die vor ähnlichen und sogar denselben Konfrontationen, in die Arme der Psychiatrie flüchteten, nur, um dann laaaange Jahre ans Bett und Tabletten gefesselt zu werden. Gar nicht lustig sowas, empfehlenswert ist hier, immer vorher nachdenken, bevor man solch weitreichende Entscheidungen trifft ..  

Nein, daß wär wirklich keine so gute Eingebung, aber was machst du ernsthaft, wenn dein Leben beginnt auf solch aberwitzige Art und Weise auseinanderzufallen?  Wer kann, wer wird dir in dieser Situation helfen? Wer ist dazu überhaupt in der Lage? Mehr als Trost spenden kann man ja als Freund/Bekannter auch kaum machen, wenn man von der Materie keinen Schimmer hat. Im Gegenteil, man fühlt sich überfordert, so ging es jedenfalls mir.

Tatsache ist, daß Antonia an ihrem Verstand zu zweifeln begann und sich dann ernstlich fragte, ob sie sich daß alles nur einbilden würde. Schön wärs zu sagen, passt hierzu nicht wirklich, daß möchte ich weder erleben, noch möchte ichs mir einbilden, ganz offen gesagt. Wenn du soweit bist, daß du dir selbst nicht mehr traust, dann brauchst du aber Hilfe …

Sie hat sich dann einer hellsichtigen Freundin anvertraut, daraufhin wurden alle möglichen Gelübde “gebrochen”, bzw. aufgelöst, die im Laufe der Inkarnationen aufgelaufen sein mochten. DAS sollte übrigens jeder machen .. gehört zum “Standard” von Transformationsmethoden.

Na ja, Ruhe kehrte deswegen aber nicht ein, letzten Endes musste eine erfahrene Heilerin und nicht einfach “irgendwer mediales” gerufen werden.

Nachdem diese “Spezialistin” etwa 1,5-2 Stunden mit ihr und an ihr gearbeitet hat, wobei eine Suche nach verdrängten Erinnerungen, Traumatische Szenen und eine geradezu klassische Durchforstung im Bewusstsein, auch nach diversen Implantaten  abgelaufen war, was viel detektivisches Geschick erforderte, wurden alle nur erdenklichen und möglichen Vorkommnisse, von Adam und Eva angefangen, über Atlantis, sämtliche Manipulationen Verträge, Genetik, Kriegserlebnisse , Familie, kurzum, alles aufgelöst und transformiert, bis tief in die Zellen hinein – soweit dies machbar und möglich war – und dann schien erstmals Ruhe zu sein.

Dabei trat zutage, daß Antonia eine seltene Gabe hatte, sie ist in der Lage vergangene Zeitlinien einzusehen und zu lesen. Hinzu kam noch ein Trauma von schießenden Soldaten, Granaten und Bunkern in ihrem inneren Kind, anscheinend vom 1. oder 2. Weltkrieg, dies wurde alles erlöst und aufgelöst.

Da kann man mal staunen und sehen, an was man alles so nicht denkt, was aber an/in  vielen Menschen “dranhängt”, was wir aber nur nicht sehen und nicht fühlen. Wer oft inkarniert ist hat auch viel “Gepäck”, dessen Inhalte wohl so manchem, kalte Schauer übern Rücken jagen würden. 

Jetzt könnte man sagen: Ende gut, alles gut, nicht wahr?

Tut mir leid, dem ist leider NICHT so gewesen. Ja, Ruhe trat ein, sagen wir für etwa einige Stunden, spätestens als sie zu Bett ging, traten der Leuchte-und Schattenclan wieder in Aktion.

Arme, geplagte Seele, in diesen Tagen bekam ich wenig Schlaf, auch weil ich mir den Kopf zermarterte, wies Antonia wohl so ging. Aber es nützte nichts, du kannst hierbei keine große Hilfe sein.

Falls nun aber jemand denken würde, daß diese Heilerin Schuld wäre, oder gar unfähig, muss diesem Gedankengang widersprochen werden. Ganz im Gegenteil, sie hat es noch 2 x versucht und konnte dennoch nur wenig ausrichten, zudem muss erwähnt werden, daß sie KEIN HONORAR forderte. Und daß waren eine Menge Stunden Arbeit, ich kenne jedenfalls nur wenige, die so menschlich und mitfühlend agieren. Aber ich kenne natürlich welche, diese Menschen sind sehr dünn gesät – brauch ich wohl eigentlich keinem sagen.

Irgendwo schien der “Murks” drin zu sein, etwas, was noch nicht klar war. Eine weitere, schwere Woche sollte folgen, wobei nur die Bilder und Szenen wechseln sollten, eine völlig andere Kulisse tat sich auf. Plötzlich wurde Antonia mit Bildern voller Sexualität und Lust konfrontiert, feinstoffliche Wesen kopulierten neben ihr, störten sich überhaupt nicht daran. In solch einer Situation kommen einem verzweifelte Ideen, so auch Antonia, sie flüchtete in den “Schoß der Kirche”.

Habe mich angezogen und bin einkaufen. Kurz etwas gegessen und rüber zur Gärtnerei Eier kaufen. Unterwegs war der Weg mit Hunden belegt, jede Pfütze, in jedem Matsch, in jedem Feld. Oben am Querweg sah ich Reiter auf Pferden. Auf dem Rückweg war der ganze Weg voll mit Pferden und Reitern – unzählige. Als ich wieder zu Hause war hat die Schießerei zu genommen aus vollen Rohren und allen Ecken. Also fluchtartig das Haus verlassen.

Ich bin in eine Kirche geflüchtet, dachte die schützt mich. Nix da, Sie kamen hinterher und schossen. Also habe ich mich auf eine Bank draußen gesetzt. Da fühlte ich mich besser, obschon sie auch da waren..

Die Er-Lösung kam dann aus unerwarteter Richtung, ebenso überraschend, wie alles gekommen ist. Während vieler hin-und- her Überlegungen kam nämlich zum Vorschein, daß Antonia jene Frau gewesen ist, die damals in Spanien ihren Freunden zur Flucht verhalf, sie selbst jedoch wurde gefangen und hat sich letztlich selbst umgebracht.

Ihr damaliger Mann und Gefährte konnte daß nicht verwinden und ob man es glauben will oder nicht, dieser “Weißgesicht”/Goldlöckchen/ Gentechniker – der in Antonias 3. Auge saß, soll dieser Ex-Mann von ihr sein – er hat sie solange gesucht, bis er sie hier fand und dann versuchte er über diese verworrene Bilderszenerie ihr alles zu “erklären” ..

Daher stammten auf die sexuellen Anspielungen und Bilder, der Kerl begehrte sie über den physischen Tod hinaus.

Das Hauptproblem dabei, daß es nicht klarer rüberkam, lag in den vielen verdrängten Dingen in ihrem Bewusstsein, die sich m it den wirklich ablaufenden Szenen mischten ..

Vorgestern, fertig mit ihren Nerven, ist Antonia wieder zu ihrer Freundin geflüchtet. Dieser blieb nichts mehr übrig, als sie einfach in den Arm zu nehmen, beide waren mit ihrem Latein am Ende. Antonia hat sich dann “fallen lassen”, hat hemmungslos geschluchzt und all ihren Frust rausgeweint.

“Der Rummel ging wieder los. Ich habs nicht mehr ausgehalten, hab meiner Freundin gesagt, nimm mich in den Arm und losgeweint, dazwischen geredet, geredet, so alles von der Seele und gesagt, ich versuche doch alles richtig zu machen. Da passierte folgendes, die Bagage verneigte sich vor mit und war verschwunden.

Da kam Erkenntnis um Erkenntnis, der Spiegel, die Vereinbarung vor der Inkarnation, dass alles sein darf, auch die Liebe und das Verlangen nach Verschmelzung aus dem Vorleben., dass alles gleichzeitig ist. Ich wusste plötzlich alles ist in Ordnung. Mir ging es gut.”

Und was sagt man dazu, plötzlich kehrt Ruhe ein, völlige Stille wie schon einen ganzen Monat nicht mehr. Ganz verschwunden sind die zwar noch nicht, aber sie bedeuten kein Problem mehr. Persönlich hoffe ich, daß bleibt auch so ..

Ihr 3. Auge bleibt ja offen, sie wird lernen müssen damit zu leben. Anders wird es nicht gehen, zumindest ist dies meine Betrachtung der Angelegenheit. Letztlich waren diese Dinge NICHT so negativ, wie vielleicht gedacht, sondern SPIEGELTEN Antonia ihre unerlösten inneren Konflikte. Natürlich wärs besser, wenn’s nicht auf solch eine harte Tour passiert, aber wer kann da schon mitreden ..

So wie’s aussieht, werden immer mehr Menschen feinfühliger und wohl auch medial werden .. wer in diese Richtung geht, wird unweigerlich auch genau dort ankommen, egal, wie lange es dauert. Leute, ihr wisst es, Zeit existiert ja nicht wirklich ..

Wer sich damit beschäftigt, oder unbedingt sein 3. Auge offen haben will, sollte also tunlichst seine Vergangenheit klären und auflösen, erlösen was nur geht und jedem einfällt. Abgesehen davon, wärs auch ne prima Idee, wenn man NICHT solche Sehnsüchte hat. Ich hab jetzt jedenfalls einen Heidenrespekt vor derartigen voreiligen Wünschen bekommen. Obwohl ich weiß und mir bewusst bin, daß ich schon viel Klärungsprozeduren gemacht habe, kann kein Mensch der Welt wirklich alles erfassen oder auflösen. Bei den “herkömmlichen” und bekanntesten Techniken wird auf den Mentalkörper gezielt, ich hab früher mal angenommen, wenn etwas bearbeitet und transformiert wurde wird JEDER unserer Körper davon informiert und automatisch mitgeklärt.Aber wie ich mir kürzlich sagen lassen musste, saß ich einem gewaltigen Irrtum auf.

image                                                                                 Quelle:– >

Beispielsweise ist bei der Klärung des Emotionalkörpers eine viel tiefgreifendere und sehr unangenehme Arbeit zu tun. Da möchte ich gar nicht wissen, was da noch alles “lauert”.

Wer auch immer solche und derartige Wünsche in sich trägt, sein 3. Auge betreffend, sollte der Natürlichkeit der Dinge seinen Lauf lassen.

Im Grunde ist dies eine Art natürlicher Prozess, jedenfalls, so, wie ich es verstanden habe, werden mit fortsetzender Klärung der eigenen Themen, die jeweils im physischen Körper, dem Mental –und Emotionalkörper, inklusive der Zellen abgespeichert sind, je nach persönlichem vorankommen und Heil werden, die erweiternden, sogenannten “höheren Sinne und Fähigkeiten” freigeschaltet. Wie man oft so schön sagt, es passiert von ALLEINE, wenn die notwendige REIFE dazu entwickelt wurde ..

DAS will so mancher lieber nicht hören, klar, es gibt auch “andere Wege” ..

Man kann das auch erzwingen, es gibt da wirklich einige, in meinen Augen unverantwortliche Angebote. Also ich würd sie zumindest nicht wählen ..die esoterische Szene ist überbevölkert von Leuten, sie sich selbst wenig geklärt haben, aber alle möglichen “Angebote” machen. Da gibts “energetische Heiler”, die dir die Öffnung des 3. Auges auf einem “Silbertablett servieren wollen, andere machen in “Ferneinweihung” und wollen durch ein RITUAL dein 3. Auge öffnen, oder andere wiederum nennen es “energetische Fernsitzung für deine Hellsicht”.

Und die ganz billigen Plätze, nun ja, die kaufen sich halt ein Räucherstäbchen , wedeln dir vors Gesicht rum und behaupten dann – “so, ist offen, macht 200 Mücken” .. Smiley mit herausgestreckter Zunge.

Und da sollte man noch froh sein, wenn’s nicht geklappt hat ..

Okay, das letzte war n Scherz, aber in Anbetracht des ganzen Malheurs, was ich jetzt durch Antonia mitbekommen hatte, sollte sich wirklich jeder reiflich prüfen, bevor ihm solche Sachen einfallen.

Wenn man der Natur seinen lauf lasst, braucht auch keiner Sorgen deswegen haben. Solche Dinge passieren vielleicht nicht oft, aber sie geschehen, wie man sehen kann.

Es stimmt schon, die Sicht durchs 3. Auge reißt den Schleier weg, der die materielle von der feinstofflichen Welt trennt und wer selbst sieht, befreit sich von Meinungen anderer dazu. Zudem wird er seine Anhaftung an alte Glaubenssysteme und Religionen spontan verlieren, oder sonstigen Denkweise, die mit einer künstlichen Polarität von Licht und Dunkel operiert, wo das eine verehrt, daß andere verteufelt wird. BEIDES dient grundsätzlich nur dazu, um sich Macht zu verschaffen. Macht über die Unwissenden und Ängstlichen, wir sind noch nicht sehr weit von der Zeit des Ablasshandels entfernt, in anderer, verborgener Form blüht diese Unsitte weiterhin.

_________________________________________________________________

100 Kommentare

  • Moin Steven,

    Ist dies der besagte Beitrag? 🙂

    Eigentlich alles schon des Öfteren erwähnt ..
    so jemand bewußt seinen Weg – der Weg ist das Ziel – geht, nennt man dies auch Schulungsweg.

    „Eigentlich müßte es für einen jeden Menschen einen besonderen Einweihungsweg geben.

    Alle Wege gehen aber auf drei verschiedene Typen zurück: Auf den Jogaweg, die christlich-gnostische Einweihung und die christlich-rosenkreuzerische Einweihung. Einen dieser drei verschiedenen Wege kann man also beschreiten. Sie sind deshalb verschieden, weil es drei Gattungen von Menschen gibt. Unter den europäischen Menschen findet man nur wenige, welche den orientalischen Jogaweg gehen können. Daher ist es für den Europäer im allgemeinen nicht richtig, wenn er den Jogaweg geht. Denn im Orient leben die Menschen in einem ganz andern Klima, unter einem ganz andern Sonnenlichte, Die Verschiedenheit des Orientalen vom Europäer wird die Anatomie nicht so leicht nachweisen können, aber es ist unter ihnen ein tiefer seelischer und geistiger Unterschied, und dieser muß berücksichtigt werden, da die innere Entwickelung tief eingreift in die seelische und geistige Natur des Menschen. Die feinere Struktur des Hindugehirns ist für den Anatomen nicht wahrnehmbar. Aber wenn man dem Europäer das zumutete, was man dem Inder zumuten kann, dann würde man ihn zugrunde richten. Man kann dem Inder gewisse Verrichtungen vorschreiben, die dem Europäer gar nichts nutzen oder ihm sogar schlecht bekommen. Der Jogaweg stellt vor allen Dingen an den Schüler eine Grundforderung, ohne deren Erfüllung es gar nicht möglich ist, diesen Weg zu beschreiten. Er fordert die strenge Autorität eines Lehrers, eines sogenannten Guru. Wer ihn gehen will, muß sich bis in die Einzelheiten des Lebens hinein den Anordnungen des Guru fügen. Abgesehen davon ist der indische Jogaweg kaum zu gehen, wenn man sich nicht aus den äußeren Lebensverhältnissen herausreißt. Es ist nämlich notwendig, daß die verschiedensten äußeren Maßnahmen getroffen werden, um die vorgeschriebenen Übungen zu unterstützen. Wenn man gewisse Erlebnisse hat, die auf die Gefühlswelt einen Eindruck machen, so wird dies, wenn man eine innere okkulte Entwickelung durchmacht, einen tiefgehenden Einfluß haben. Darum muß der orientalische Jogaschüler in allen Einzelheiten des Lebens den Guru fragen. Wenn man irgendwelche Veränderungen im Leben vornehmen will, so muß man sich von dem Guru dazu die Richtung weisen lassen. Also ist der Jogaweg ein solcher, der die absolute Unterwerfung unter den Guru voraussetzt. Man muß lernen, mit den Augen des Guru zu sehen, und lernen, wie er zu fühlen. Man kann diesen Weg nicht gehen ohne tiefes Vertrauen, ohne vollkommene Liebe, vereint mit uneingeschränktem Vertrauen und bedingungsloser Hingabe, die alles andere übersteigt.

    Bei dem christlich-gnostischen Weg gibt es nur einen großen Lehrer, den zentralen Guru. Erforderlich ist da der Glaube an den Christus Jesus selbst, nicht nur an seine Lehren. Der christlich-gnostische Schüler muß glauben können, daß in dem Christus Jesus die einzige hohe göttliche Individualität inkarniert war, eine Individualität, die nicht zu vergleichen ist mit irgendeiner andern, selbst der höchsten Individualität. Alle andern Individualitäten haben auf dieser Erde auf einer niedrigeren Stufe angefangen und sind dann aufgestiegen, wie Buddha, Hermes, Zoroaster, Pythagoras, so daß ihre geistige Gestalt das Ergebnis vieler vorhergehender Inkarnationen ist. Bei dem Christus Jesus ist das nicht der Fall. Er läßt sich nicht vergleichen mit irgendeiner andern Individualität, mit irgend etwas anderem auf der Erde. Ohne diesen Glauben würde man den rein christlich-gnostischen Weg nicht gehen können.

    Ein dritter Weg ist der christlich-rosenkreuzerische. Da ist der Lehrer der Ratgeber, der seinen Rat vorzugsweise auf die Maßnahmen der geistigen Entwicklung selbst beschränkt. Diese geistige Entwicklung muß so eingerichtet werden, daß sie einen durchgreifenden Einfluß auf das Leben des Menschen hat.

    Ein Lehrer muß bei der Einweihung immer da sein. Eine ernsthafte Einweihung ohne Lehrer gibt es nicht. Wer das behaupten wollte, würde etwas ebenso Törichtes sagen wie jemand, der die Geburt eines Kindes ohne das Zusammenwirken der beiden Geschlechter als möglich erachtete. Die Einweihung ist ein geistiger Befruchtungsprozeß. Wenn dieser nicht in dem Dualverhältnis zwischen Lehrer und Schüler herbeigeführt würde, so wäre er sogar ein schädlicher Vorgang.“ (Lit.: GA 097, S 193ff)

    Der letzte Absatz verdient besondere Beachtung.

    http://anthrowiki.at/Schulungsweg

    LG🙂

    Gefällt mir

    • Lieber Herrgott bitte verschon mich mit den Gurus/Meistern. Das ist ja alles wieder so voll von Dogmen, daß mir ganz schwindelig wird. Ist nicht meine Welt und vor allem nicht meine Erfahrungswelt. Aber wenns für andere gut ist, dann gut.
      @Stefan, danke für den Artikel und ganz dlieben Gruß an Antonia.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

  • RamRam stefan

    abgefahrene geschichte …. aber wo ist da das 3te auge …. was ist das überhaupt das 3te auge …. die beschreibungen sind ja so vielfältig das man oder sie oder es schon gar nicht mehr weis ob jetzt das 3te oder ein hünerauge geöffnet wurde ,,,,

    dein text hat schon eine angstmachende qualität … wo doch eigentlich das erwachen auch das herbeigeführte und nicht nur das erwachen aufm clo ein eher konstruktiver prozess ist … es gibt wesentlich schlimmerer erfahrungen aber auch – und ich bin überzeugt das kommt öfter vor – doch sehr angenehme ….
    aufs clo gehn ist auch eine art reinigungsprozess … und manchmal stinkts halt ungemein … je nachdem was da gereinigt wird … nicht alle sind gleich …. ich hab mal miterlebt wie ein schüler einer yogalererausbildung sich plötzlich nicht mehr bewegen konnte… wie eine ausgewachsene querschnittslämung … son typ sportmuskelmann …. für ihn wars mega heftig … hat ca. 2-3 std angehalten … und kam einfach so beim meditieren …. war das erste mal das ich einen mann so richtig schluchtsen sah ….

    ich merke das ich bei diesen kategorisierungen nicht wirklich mitgehen kann …. wieso muss alles immer erklärbar … oder beschreibbar für andere sein …. wieso müssen da unterschiede gemacht werden …. ich kann mir gut vorstellen das es menschen gibt die gar nicht mitbekommen das sich ihr „3ts auge“ geöffnet hat ….
    ich hab mal an so einer ayuashka zeremonie teligenommen … die veranstalterin … eine esoterische feministin … hat plötzlich angefangen rythmisch zu zappeln und mit tiefer stimme zu sprechen …. für sie wars eine kundalinierweckung … ich hab mich an einen 3tägigen lsd tripp erinnert …. dieses ganze thema hat immer wieder … schon standartmässig irgendwo ein tralalla mit blaulich … man kann drauf warten ….

    für das freundin von dir mag das eine heftige erfahrung gewesen sein … ja … manchmal kommts so … die wege des erwachens sind unergründlich …. aber 3tes auge …. ich hab schon leute getroffen die einfach glücklich waren … so ganz simpel glücklich und das ohne unterbrechung …. kein gerede von kundalini oder 3tem auge …. ich denke ein guter anfang sich dem zu stellen was auf die menschheit zukommt ist es dieses thema in bodennähe zu halten ….
    vor allem das zustopfen mit fremden erkenntnissen halte ich für gefährlich … na gut … nicht gefährlich … aber in der wirkung doch oftmals unangenehm …. man sucht mann sucht sie sucht nach dem pfifferling und eigentlich hätte man einen fliegenpilz aufheben sollen … doch der wird zu diesem zeitpunkt als schlecht beschrieben … von den anderen …

    so wies kommt kommts immer richtig … es gibt nichts falsches und somit auch nichts richtiges … das beste werkzeug was mir in immerhin fast 20 jahren weggezappel untergekommen ist … ist das bedingungslose annehmen … was immer auch kommt … Jesus … der ja in der lage war sich an quellwasser nen rausch anzusaufen oder mal schnell über den see zu latschen musste sich an ein lattengerüst nageln lassen … wie ist denn das zu verstehn …mein held ganz ehrlich … ich find Jesus echt cool … aber die geschichte klingt für mich nach karmischen unfall … also auch da … bei den leuchtenden kann man das sehn … da ist doch das freund-in in guter gesellschaft …

    wenn jemand meint er oder sie muss an seinem 3ten auge rumspielen … na nur zu … dann gehört das einfach zu den erfahrungen dazu die der die jenige machen muss … ich find da muss man nicht warnen vor …

    aber ein schöner text stefan …. wen das freund diesen weg weitergeht kommt sicherlich der moment wo dankbarkeit dafür erfahren wird …. nimm es von mir in den arm … dranbleiben es kann ein grosses geschenk dahinter steh ….

    Gefällt mir

    • Hoy sadhu,

      „aufs clo gehn ist auch eine art reinigungsprozess“

      Mir erschien es vordergründig als Entleerung(sprozeß), was da mehr oder weniger bewußt von statten geht.
      Und ist es nicht eher ein schlechtes Zeichen, wenn es mit üblen Gerüchen von statten geht? – Stichwort (innere) Verwesung, Gärung etc.😉

      LG

      Gefällt mir

      • RamRam bernd

        ja … wie wahr …. so isses …. zum glück kommen ja dann die geüche nicht alleine sondern werden von den verursachern begleitet ….

        im folgenden kann man dann ganz frech behaupten das ein Guru im grunde kein lehrer ist sondern ein entleerer …. ein kosmisches abführmittel …

        deswegen ist der gestank der bei einer spirituellen reinigung auftritt zumindestens mit dem 2ten auge zu betrachten … könnte was positives dran sein …🙂

        Gefällt mir

      • „sondern werden von den verursachern begleitet ….“

        Sadhu, möglicherweise ist dies so – ich bin davon aber nicht überzeugt!

        LG

        Gefällt mir

    • RamRam, Freund Bernhard
      Heute bist aber sehr philosophisch am Weg, gefällt mir ..😉
      Es gibt heute wirklich einige solche „Unfälle“, weil man
      sich nicht beherrschen kann, bis es von alleine kommt.
      Tatsächlich sind die Psychoanstalten voll von Leuten,
      dies nachher nicht gebacken kriegten – übrigens, die besagte Freundin kennst du ..😛

      Die Schwester eines Kollegen ist zwar nicht in der Klappse, aber muss
      regelmässig Medikamente einnehmen, damit die Sinneserweiterung nicht wieder aufgeht.
      Sie kann nicht damit umgehen, fürchtet sich zu Tode deswegen ..
      Ja, der Text kann Angst machen, du weißt, darauf steh ich nicht, aber ich finde,
      man soll auch nicht schweigen, was passieren kann – besser ist, einige haben gesunden Respekt,
      von mir aus auch Angst, aber Leichtsinnigkeit wär in dem fall der schlimmere Teil.
      Wer damit umgehen kann, oder einen Plan hat, dem kann auch dieser Text keine Angst einjagen ..

      en das freund diesen weg weitergeht kommt sicherlich der moment wo dankbarkeit dafür erfahren wird …. nimm es von mir in den arm … dranbleiben es kann ein grosses geschenk dahinter steh ….

      Bleibt ihr nichts anderes übrig, sie wird s schaffen, daß weiß ich und du hast Recht, ist ja ein Geschenk.
      Aber ein harter gang, um sich dem ganzen zu stellen ..

      lg,

      Gefällt mir

      • RamRam stefan

        “ besser ist, einige haben gesunden Respekt,
        von mir aus auch Angst, aber Leichtsinnigkeit wär in dem fall der schlimmere Teil.“

        ohhhh ja … das schreib ganz dick …. wenns gekracht hat ist es meistens zu spät

        dir einen wunderschönen tag

        Gefällt mir

  • Guten Morgen!

    Zuerst alles liebe der Antonia – pfffh die macht sicher einiges mit…

    Vielleicht legt man zusehr Gewicht auf ausgewöhnliche Wahrnehmung – weil man glaubt – dass dies eine spirituelle Weiterentwicklung im Schöpfungsspiel bedeutet…

    es wird wohl unendlich viele Formen und Erscheinungen und Wesenheiten geben – und wenn Antonia sich bereit erklärt einigen von diesen Ihre Aufmerksamkei=Energie zu geben … in dem sinne sind wir die Schafe unter den Wölfen

    vielleicht noch – sie produziert diese wesenheiten selber in dieser illusion von existenz…

    vielleicht noch – Huna – mit der Bitte an ihr höheres Selbst… – aber sie wird das alles wissen…

    liebe gruesse c

    Gefällt mir

  • Reblogged this on CoReOn New Energy and commented:
    Füge hier deine Gedanken hinzu… (optional)

    Gefällt mir

  • Hi @ll!
    Es gibt ja im Universum ein Gesetz: Kein Wesen darf dir näher ( ca. ein Armlänge) kommen, wenn Du es nicht einlädts. ::)) Also Jungs..nicht mal eine supersexy Vampirette darf durch eure Türen schweben…
    Also wie der alte Schwede ( sorry, andere Nation) Tobias sagte: „Leave my reality“…
    Mit besonderen Fähigkeiten kann mensch natürlich grandios sich aufblasen::))
    Bei der Lüftung, egal welcher Schleier kann zur pschychotischen Zuständen kommen, das ist normal. Die Frage ist, ob mensch dabei bleibt.
    Aufs Abenteuer!

    Roxana

    Gefällt mir

    • Hi Roxana,

      „Es gibt ja im Universum ein Gesetz: Kein Wesen darf dir näher ( ca. ein Armlänge) kommen, wenn Du es nicht einlädts. ::))“

      Nur gut, daß ich lange Arme habe;)

      Aha, ich staune ja immer von Neuem, was es so alles für Gesetzte gibt, Anziehungsgesetz, Spiegelgesetz, Resonanzgesetz und bestimmt noch viele mehr von denen ich noch nicht gehört habe.

      Ja aber, wie verhält es sich in dem Fall, wo jemand von, zum Beispiel, einem Dämon besessen ist?
      Und mich würde interessieren, wer hierbei „Du“ ist? – also der Entscheider.

      LG

      Gefällt mir

  • Moin Bernd!

    Gesetze sind aber auch da um sie zu verletzen ::)

    Ursprünglich waren Dämonen Schutzengel…Besessenheit ist ein spannendes Thema. Die Dämonen sind ja auch immer deine eigene:))

    Wenn ich die letzte Frage richtig verstanden habe: Mit Entscheidungen is etwas kompliziert, weil es mehrere Ebenen gibt, wobei als Mensch immer die Suppe auslöffeln muss ::))

    Gruß

    Roxana

    Gefällt mir

  • Oh yes,

    Auf Gesetze, Bestimmungen, Gurus und Ko fahre ich ja voll ab…🙂
    Fast so schön wie wir es jetzt haben…nich…so Systemgetreu.

    Jeder fährt seinen eigenen Film ab, und in welchem Film die meisten Menschen spielen, der wird gesendet.

    Stefan, da hast Du sicher unruhige Nächte gehabt! Ein Schamane wäre vielleicht auch in Frage gekommen.Aber ihr seid sicher alles durchgegangen was an Hilfe möglich ist.Leider kenne ich einige Menschen die an Ähnlichem laborieren…nicht einfach, nicht einfach.

    Gargamels Spielchen was?

    Grüß Euch sehr lieb!

    Tanya

    Gefällt mir

    • Hallo Tanyschlumpf,
      Ist das ein super Wetterchen heute in Ösihausen?!!

      Stefan, da hast Du sicher unruhige Nächte gehabt! Ein Schamane wäre vielleicht auch in Frage gekommen.Aber ihr seid sicher alles durchgegangen was an Hilfe möglich ist.Leider kenne ich einige Menschen die an Ähnlichem laborieren…nicht einfach, nicht einfach.

      Ja, das könnte man durchaus so sagen .. und ich hasse es, wenn ich mich so nutzlos und hilflos fühle!!
      Wenn du die Problematik kennst, dann weißt du sicher auch und hast die Erfahrung gemacht,daß es nicht
      viele kompetente Leute hierbei gibt. Jedenfalls nicht wirklich .. und bin daher schon zufrieden gewesen,
      daß wenigstens jemand gefunden wurde, der sich nicht überfordert fühlte.

      Gargamels Spielchen was?

      sei herzlich gegrüßt😉

      Gefällt mir

      • Ser’vas papaschlumpf,

        Die Palette von der ich berichten kann geht von Besetzungen bis Sichtungen.
        Besetzungen sind am schwierigsten finde ich. Interessanter Weise in meinem Umfeld nur Männer. Nicht einfach, da führt man im Prinzip einen Dialog oft zu fünft. Im Fachjargon Multiple Persönlichkeit, Schizophrenie oda auch unter MK-Ultra bekannt. Ausgelöst durch erlebte Traumata oder Drogenmissbrauch. Auch Channel Medien haben in ihrem Lebenslauf oft ein Traumata erlebt, z.b. auch die bezaubernde Jeanny -du weißt wen ich mein.

        Wenn man von der Einsicht ausgeht, das alles EINS ist, spielt es fast keine Rolle wie man das definiert , benennt.

        Wichtig ist solchen Menschen beizustehen. Find ich super das Du das machst – Heldenschlumpfi

        Also nachdem mir Renate Hechenberger sogar hier begegnet sollte ich sie aufsuchen. Zufälle gibts net. Renate, melde mi in bälde zwecks Termin, wenns Recht ist. Liebe Grüße an Dich!

        Stefan, falls Dtj mal in Styria bist, meld dich doch bei mir.

        Bei mir geht derzeit die Post ab, kommt mir irgendwie wie eine Neugeburt vor. Tztztz, aber ich kann noch gauckeln.

        Drück Euch alle feste, ausgenommen diejenigen die das nicht mögen.

        P.s. Stronach ist Träger einer Bnai Brith Auszeichnung, nur so nebenbei…

        Tanya

        Gefällt mir

  • Pingback: Vom finden des eigenen Selbst – Öffnung eines dritten Auges | Nama´Ba´Ronis

  • „je nach persönlichem vorankommen und Heil werden, die erweiternden, sogenannten “höheren Sinne und Fähigkeiten” freigeschaltet. Wie man oft so schön sagt, es passiert von ALLEINE, wenn die notwendige REIFE dazu entwickelt wurde .. “
    ACHTUNG! Test! (leider nur für die English können)

    http://www.alchemylab.com/quiz.htm viel spaß!

    Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    „Die Psychiatrien sind voll von Menschen, die vor ähnlichen und sogar denselben Konfrontationen, in die Arme der Psychiatrie flüchteten, nur, um dann laaaange Jahre ans Bett und Tabletten gefesselt zu werden. Gar nicht lustig sowas, empfehlenswert ist hier, immer vorher nachdenken, bevor man solch weitreichende Entscheidungen trifft “

    Wer im Bilde ist: Im BRD-Land, Abteilung Bayern, war dieser Tage der „Fall Mollath“ wieder,
    „brandaktuell“, da er aus der Psychiatrie, in der er schon seit 7 Jahren einsitzt vor „Gericht“
    zitiert wurde…Er sei nicht psychisch krank, sagte er, was sogar auf einen Bayern-Radio-Kommentator überzeugend wirkte…Dennoch muß er weiter in der Psychiatrie schmoren,
    ätzendes BRD-Urteil gekaufter „Richter“, Begründung: DIes sei erforderlich, weil er bisher
    sämtliche „Therapien“ ablehnt!!!! Tätäääää!….Ja, auch wenn das Thema seines Einsitzens
    ein anderes ist, nämlich die Aussage der Wahrheit über schmutzigste Geldgeschäfte, in die höchstwahrscheinlich viele Großkopferte verwickelt sind: Die geschlossene Psychiatrie, mit ihrer zwangsweisen Medikation ist schon weit mehr als nur der Vorhof zur Hölle…
    Die Hölle im Jenseits kann sich der „beste Katholik“ nicht schlimmer vorstellen…
    Darum: Wer Erfahrungen mit Horrortrips sucht, die er anschließend eventuell nicht mehr
    verpackt bekommt, sollte sich stets klar darüber sein, daß der eigentliche, nicht selten
    den Rest dieses Lebens andauernde Horrortrip mit der Psychiatrie erst so richtig anfängt….
    …nix für ungut…
    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hey TG,
      Ja, leider ist das richtig! Ich hab auch für Mollath unterschreiben,
      es ist eine Himmelschreiende Ungerechtigkeit …

      Ich kenn persönlich jemand, den man für 11 jahre (!!) ans Bett geschnallt
      und niedergespritzt hatte, nur, weil er einem Richter den Respekt verweigerte.
      Ja, er war sicher Vorlaut, aber DAS berechtigt sowas doch nicht ..
      Einmal im Jahr kommt dann eine „Kommission“ u zu sehen obs „Verbesserungen“ gibt,
      da wurde er erneut niedergespritzt, damit er völlig lala war, die Kommission sah einen
      fertigen Menschen und d as karussel drehte sich weitere jahre ..

      lg,😦

      Gefällt mir

    • Hey TG,

      ..DAAANKE Dir sehr dafür !!!!!!…..mein Brief an die Anwälte von „Ihm“ (bzgl. Form – Verfahrensfehler im Urteil), liegt seit dem 03.06 erstmal vorläufig auf Eis……..muss vorher unbedingt, noch meine Pat-Verfü an genügend Freunde verteilen (min. mehr als 5)…….sonst lande ich genau da und gleich neben Ihm, im Nachbarzimmer…….

      http://gutjahr.biz/2013/06/mollath-polizei/

      Verziehen habe „ich“ ihnen schon…..vergeben, können sie sich aber nur selbst……ich bin der Menschheit trotzdem müde………..sehr, sehr müde……….und habe mich eigentlich, noch nie dazu gehörig gefühlt…….sie aber trotzdem seitz jeher gemocht……nicht alle…..aber die Meisten……….Experiment gescheitert???!!!!……

      ……oder doch nicht ganz???………entscheidet selbst……..ich fühle mich zumindest, wie damals schon (vor der Schule)….so gar nicht mehr als Mensch (Körper)……..und jeden Tag, auch immer weniger……..jetzt holt mich wohl die Vergangenheit entgültig ein………was soll`s………Hauptsache der Wahrheit treu bleiben……..alles andere ist nichtig!!!…..

      …..Gute Nacht………….lg Joe

      Gefällt mir

      • Salve Joe,

        darf ich trotz all dem Wissen, Erfahrungen und Hoffnung kurz mitjammern…Du hast ja sooooo recht!!!
        An manchen Tagen ist es unerträglich wie alle in der Pendeluhr schlafen.
        An manchen Tagen ist es unerträglich mit schlafenden Gespräche führen zu müssen, über Nichtigkeiten.
        An manchen Tagen ist es unerträglich, Dinge, Zusammenhänge zu aufzuzeigen, die ja so offensichtlich sind, aber nicht erkannt werden wollen.
        An manchen Tagen ist es unerträglich „Beweise“ liefern zu müssen um eingelerntes Mainstreamwissen zu widerlegen und dies Menschen, die ausser der Tageszeitung nichts lesen.
        An manchen Tagen ist es unerträglich zu denken.

        Und dann gibt es, so wie gestern, einen Tag an dem ich mit meinen treuen Begleitern im Wald laufen war, es war lau, die Sonne schien zwischen den Blättern durch, die Natur hat unglaublich gut geduftet und es war sooo friedlich und einfach…und das hat mich wieder emporgehoben, aufgerichtet und gestärkt. Es war magisch, dieses Gefühl im Wald aufgehoben zu sein, nichts mehr zu brauchen ausser diesen friedlichen Moment.

        Wir müssen durch all das durch Joe!
        Danke für die Aufmerksamkeit, jetzt ist mir leichter.

        Tanya

        Gefällt mir

      • Tanya🙂

        PS: Ich hoffe der zweitere Teil überwiegt bei dich😉

        Gefällt mir

      • Hallo Schätzchen,

        Verziehen habe “ich” ihnen schon…..vergeben, können sie sich aber nur selbst……ich bin der Menschheit trotzdem müde………..sehr, sehr müde……….und habe mich eigentlich, noch nie dazu gehörig gefühlt…….sie aber trotzdem seitz jeher gemocht……nicht alle…..aber die Meisten……….Experiment gescheitert???!!!!……

        DAS Lied kennen wir ja schon – „schalala-du-bis-nich-alleene“😛
        Experiment gescheitert? Ich würde NEIN sagen, denn DAS WAR ja das Experiment, komplette Abtrennung vom Allbewusstsein.
        Und noch strenger gings eh nicht mehr, also Experiment gelungen – was DAS betrifft!
        Auch ich hab mich immer schon fremd hier gefühlt, aber DAS hatte mit unserer Intention und Absicht zu tun,
        das Experiment JETZT abzubrechen und aufzuwachen ..

        Inzwischen fühle ich mich NICHT mehr fremd, sondern am vollkommen richtigen Platz!
        Komm, ich schenke dir eine freundschaftliche Umarmung und INFIZIERE dich ..😀

        alles Gute, Freund Joe

        Gefällt mir

  • Turnus Gleich

    Beide Fälle, der Mollaths und der, den Du schilderst, gehören eindeutig
    in die Kategorie Staatsterrorismus…Die Psychiatrien sind nicht wirklich „voll von Menschen,
    die dorthin geflohen sind“, sondern viel viel voller von Menschen, die dorthin zwangsverfrachtet wurden….Und immer wieder höre ich die Aussage: Der Knast sei weit harmloser als die Psychiatrie – so auch Mollath vor „Gericht“…- Mir ist der Gedanke gekommen: Da wo es „Gerichte“ gibt, kann es keine Gerechtigkeit geben, denn gäbe es sie, bedürfte es der Gerichte nicht.
    Entlarvend auch die Aussagen der Radiokommentatoren, die ich nur nebenbei mitbekommen habe, weil ich dieses BRD-Lügen-Radio kaum noch höre: Der befragte einen Prozeßbeobachter, ob es möglich sei, daß Mollath sich verstelle…Dieser sagte,
    ja, möglich ist alles, aber doch eher unwahrscheinlich…Müsse man Mollath, der vor Gericht mit fester Stimme sprach und „stets die richtige Akte zu zücken wußte“ nicht vielmehr eine
    sehr stabile Psyche unterstellen…?….süffisant, diese Journalistenärsche, anstatt daß sie den Arsch in der Hose hätten selbst zu recherchieren….im Grunde weiß wohl inzwischen
    „jeder“, daß nicht Mollath hier der Kranke ist…
    HGTG.

    Gefällt mir

  • Halli Hallo Stevo und ihr anderen,

    Ich hätte mal n paar Fragen :

    Und zwar habe ich in so einem Youtube Vortrag von Drunvaldo oder wie auch immer, gehört das blinde mit der öffnung des 3. Auges tatsächlich wieder sehen können (so wie ich das verstanden habe, war auf English )😉 und nun frage ich mich stimmt dies, oder sieht man durch das dritte Auge nur so „Lichterspiele“ – ich kann mir das garnicht vorstellen wie das in etwa aussehen soll🙂

    Weiterhin wollte ich wissen was mit :

    „[…] daraufhin wurden alle möglichen Gelübde “gebrochen”, bzw. aufgelöst, die im Laufe der Inkarnationen aufgelaufen sein mochten. DAS sollte übrigens jeder machen .. gehört zum “Standard” von Transformationsmethoden.“

    gemeint ist ?

    Und zu guter letzt, was es denn mit diesen Reinigungen/ klärungen von Körpern auf sich hat wie “ Klärung des Emotionalkörpers“ zum Beispiel. Hätte dazu einer einen guten Link oder ein Buch Tipp?, wobei das mit Büchern immer so eine Sache ist ……… nicht das ich am ende noch in der klapse lande🙂 weil ich meinen Eltern erklären muss was es denn damit so alles auf sich hat, haha🙂

    Gute Nacht und Klare Träume euch allen

    Gefällt mir

  • hallo,

    Nach meiner Meinung :

    Alle Guru`s sowie auch alle Irdischen Religionen und auch alle Wissenschaftliche Weltraumlebenserkenntnisse sind nur die Spirituelle Wegweiser die als Hilfsmitteln für unser alltägliches Leben und für unsere eigene Bewusstseins Entwicklungen dienen.
    Mit einem Ziel eine neue Spirituelle Bewusstseins Orientierung zu entfalten ist es von einer bedeutenden notwendigkeit alles in frage zu stellen die aber gleichzeitig einen neuen weg sucht alles miteinander zu verbinden weil im Kern alles Seins liegt der Entwicklungs Schlüssel zu uns selbst und zu der Göttlichen Wahrheit.

    lg,

    Gefällt mir

  • Schönen guten Morgen Tarek,

    Grins, so wie Du drauf bist haben Deine Eltern noch was zu lernen…

    So wie ich es verstehe, ist mit Gelübde, Versprechungen etc. auflösen gemeint, das man ev. in früheren Leben sehr ernstgemeinte Versprechungen, Schwüre etc. gemacht hat, die so dringlich und intensiv waren, das man sie von Inkarnation zu Inkarnation mitschleppt – auch wenn die Leben die man dann lebt gar nix mehr mit diesen Versprechen zu tun haben. Sie können aber unglaublich hinderlich sein, je intensiver Gelübde etc. ausgesprochen und gefühlt werden umso größer ist deren Energiefeld und drängen zur Realisierung. Natürlich weiß man von solchen vergangenen Dingen im normalen Wachzustand nix mehr und wird manchmal von solchen Energiefeldern gebeutelt.

    Auflösen kann man solche Dinge zb. anhand eines Rituals indem man ganz simpel sagt, jenachdem wie es jeder formuliert, zb. ich löse jegliche Versprechen, Gelübde blablabla die ich jemals ausgesprochen habe auf und sie verlieren ihre Gültigkeit.

    Die Öffnung des 3.Auges betrifft vorallem, das man die Dinge sieht, die energetischer, astraler Natur sind.
    Im Prinzip werden unbewusste Menschen geschützt wenn das 3. Auge geschlossen ist, Du hast ja sicher Stefans Bericht von seiner Freundin gelesen, wie es ihr ging als sich ihr Auge öffnete. Und Sie ist mit Sicherheit eine Person die sich mit spirituellen Dingen lange auseinandergesetzt hat.
    Und trotzdem hat es sie gebeutelt!! Und da kann es einen ziemlich beuteln!! Also Hände weg von mutwilligen Öffnungsversuchen des 3.Auges!!

    Zum richtigen Zeitpunkt geschieht dies Schritt für Schritt von selber.
    Anfangs fühlt man die anderen energetischen Wesen/Realitäten, jeder kennt doch das Gefühl, wenn man spürt, da ist nochjemand im Raum, obwohl man alleine ist…das ist so ein Fühlbeispiel.

    Salvadore Dali, der Maler, hat diese Öffnung mit Drogen herbeigeführt und dann gemalt was er sah. Ich denke er hat die netten Dinge aufs Blatt gebracht…

    Also nochmal, Hände weg von diversen Versuchen mit Gewalt das Auge zu öffnen, wenn die Zeit da ist geschieht es von selbst.

    Denn sonst kann es heißen: die Geister die ich rief, werd ich nun nicht mehr los…

    Hoffe Dir dienlich gewesen zu sein…

    Grüße aus Schlumpfhausn

    Gefällt mir

    • Lieber Tanya Schlumpf

      Update 20:30 Uhr: Das Bayerische Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat am Nachmittag folgende Presseerklärung in dieser Angelegenheit veröffentlicht, in welcher man jedweden Zusammenhang mit “Mollath” abstreitet:

      “Die Meldung trifft nicht zu. In Wahrheit verhielt es sich so, dass am 23. Mai 2013 im Justizministerium ein besorgtes Schreiben eines Anwalts einging, dass es möglicherweise zu Störungen bei einer Veranstaltung mit Frau Staatsministerin Dr. Merk kommen könne. Dieses Schreiben wurde vom Justizministerium dem Begleitschutz von Frau Staatsministerin übergeben, um darauf vorbereitet zu sein. Der Fall Mollath hat weder in dem Schreiben noch in der Veranstaltung eine Rolle gespielt. Ob und ggf. wie die Polizei im Vorfeld der Veranstaltung präventivpolizeilich tätig geworden ist, entzieht sich der Kenntnis des Staatsministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.”

      (Quelle: Justizministerium Bayern)

      Update, 12. Juni, 15 Uhr: Telefonat mit dem Leiter der Pressestelle Polizeipräsidium München. Die Polizei distanziert sich inzwischen von ihrer Aussage vom Montag, wonach sich der Polizeieinsatz auf einen Tweet von Frau Gresser bezog. Anlass des Anrufes soll jetzt das Schreiben eines Anwaltes vom 23. Mai gewesen sein (s. Nachtrag Pressemeldung Polizei München). Kurz darauf ein Anruf des Sprechers des Justizministeriums. Man versichert, man habe den Personenschutz der Ministerin allein aufgrund des “besorgten Schreibens” informiert. Der Besuch bei Frau Gresser sei eine freie Entscheidung der Polizei gewesen und nicht auf Wunsch des Justizministeriums erfolgt. Meiner Bitte, das besagte Schreiben, auf das sich sowohl Polizeipräsidium als auch Justizministerium berufen, in anonymisierter Form vorzulegen, möchte man nicht nachkommen. Der Grund: Datenschutz.

      Ich bleibe bei der von mir oben geschilderten Darstellung. Von einem “besorgten Schreiben” eines Anwaltes war seitens der Polizei bis zum Zeitpunkt meiner Veröffentlichung nie die Rede. Andere Gründe als den besagten Tweet (Vorgeschichte, Vorstrafen o.ä.) schloss der Polizeisprecher mir gegenüber noch am Montag auf mehrfache Nachfrage explizit aus. RG
      _________________________________________
      Quelle: http://gutjahr.biz/2013/06/mollath-polizei/

      lg,😉

      Gefällt mir

  • 🙂 Berndilie,

    Auf jeden Fall! Ab und an überkommt mich halt der Wurm…😉
    Du hast fein lachen…bei Dir is jeden Tag laues Sommerfeeling…mei wie schön. Genießt Du das eh Vollgas? Recht hast!

    Ich grüße Du auch
    Tany

    Gefällt mir

  • Servus Taya & Stefan,

    Habt Dank für Eure lieben und aufbauenden Worte und für`s Drücken!!!

    ….“jetzt ist mir leichter.“

    Ja danke, mir jetzt auch wieder etwas😀 ….ich habe jedoch in den letzten Tagen, für mich selbst recht erstaunliches feststellen können bzw. müssen.

    Nur ein paar Tage zurück ins System und ins Hamsterrad der Arbeitswelt, haben doch glatt ausgereicht, um die innere Harmonie fast vollends zu zerstören….jeglicher mitmenschlicher Kommunikation aus dem Wege gehen zu wollen……ja gar Verbitterung aufsteigen lassen, die ich längst überwunden glaubte…..und nur noch den Wunsch in mir erzeugt, sich von allem und jedem zurückziehen zu wollen…..der Menschheit komplett überdrüssig zu sein, sozusagen.

    Ich glaube Du warst es Tanya, die letztens hier die Frage gestellt hatte, ob es möglich ist nach seiner Erwachung, sich auch ebenso wieder zurück zum Schlafschaf zu entwickeln. Das gesamte erlangte Wissen behält man natürlich weiterhin, aber ganz ähnlich, habe ich mich tatsächlich in den letzten Tagen gefühlt…..es war mir einfach alles nur noch egal….und wenn ich alles sage alles, meine ich damit auch wirklich „ALLES“….ohne Ausnahme….nur noch allein sein zu wollen und von allem und jedem in Ruhe gelassen werden.

    Seltsamer Weise, war meine damalige „Eremitenzeit“ (2008/2009), als ich wirklich alle Kontakte zur Außenwelt ausnahmslos und radikal abgebrochen hatte….gleichzeitig auch meine glücklichste überhaupt und so kurios das jetzt auch klingen mag, ich war später dann, niemals mehr in so tiefer Harmonie und in meiner Mitte als gerade zu dieser Zeit…..und diese so innigen Glücksgefühle hatte ich fast täglich, weil ich mich mit rein gar nichts anderem mehr beschäftigt habe, als nur mit mir selbst……seitdem habe ich oft auch schon darüber nachgedacht, ob ich nicht eigentlich wieder mer Rückschritte mache, als mich vorwärts zu entwickeln.

    Wobei ich aber dieser Tage, auch wieder zweierlei lernen dürfte…..erstens, dass es mir heute absolut nicht mehr möglich ist, wieder in ein Arbeitsleben mit all seinen erzwungenen Vorschriften einzutreten, zumindest nicht in diesem noch bestehenden System, ohne daran in kürzester Zeit komplett zu zerbrechen….und zweitens, wie unglaublich schwer es für diejenigen ist, die noch so eng darin verhaftet sind, sich in Sachen Bewusstsein weiter zu entwickeln bzw. ihren Glauben nicht zu verlieren.

    ….und dass ich daher, noch sehr viel geduldiger mit ihnen sein muss, als bisher….

    …..wenn es mir das nächste Mal, wieder einmal nicht schnell genug voran gehen kann, werde ich mir ab jetzt, diese meine eigene Lektion der letzten Tage zurück ins Gedächtnis rufen und dann hoffentlich daraus lernen können, in Zukunft noch etwas verständnisvoller mit ihnen umzugehen.

    Habt noch einen wundervollen Tag und ein ebenso so schönes WE……das Wetter soll ja prächtig werden, genau das richtige, um in der Natur neue Kraft zu tanken und sich von guten Gedanken infizieren zu lassen😀 ……..…nochmals meinen Dank Euch Beiden und ganz liebe Grüße aus dem sonnigen Böörlin…… Joe

    Gefällt mir

    • Hi liebster Johannes,

      was höre ich da raus ? …
      durchhalten bitte büdde …

      das zumindest habe ich auch gemacht und mache es noch.

      Auch bin ein wenig wieder im „Hamsterrad“ und mache mir auch so meine
      Gedanken, ob die Matrix nicht magnetisch so das Beschäftigt-sein anzieht.
      Kaum arbeite ich wieder, melden sich Reparaturen am Auto …
      … merke ich, daß es mit jedem Chef eine tägliche Arbeit ist, ihn und mich
      in Respekt und auf Augenhöhe zu halten. Das ist auch Arbeit … manchmal so schwierig, dass ich ihm und mir neulich B-Vitamine zur Stresslösung
      mitgebracht habe. Ich die B-Vitamine vor ihm geschluckt habe, weil ich ihm eindringlich vermittelt habe, daß ich auch eine Hexe bin (hi, hi, hi) … er also sich auch wagte, das Zeug zu nehmen.

      Für mich bleibt Arbeit … wenn sie nicht sowieso widerlich ist … also nicht akzeptabel … immer auch Chance und neue Aufgaben … und ich glaube, es ist gut für mich es als NEUE Zeitqualität mit ihrer Dynamik durchzuleben.

      So habe ich ja auch geschäftlich neue Kontakte gewonnen und kürzlich festgestellt … das geht fast automatisch … Stichwort „Mensch“ z.B. kurz gelobt, daß der Gegenüber am Telefon „Mensch“ statt Person sagt, Resonanz „ja Personal… ausweis“ noch schlimmer …. und festgestellt, daß es viel weniger im sog. Hamsterrad sind, die noch schlafen, jüngere vielleicht mehr als ältere … (sozusagen über den kranken Zeitgeist Voll-Im-Bilde)
      Und ich glaube wirklich, daß die Eliten bald am Ende sind … denn wenn die Illusionen fallen und das scheinbar rapide, dann hilft auch die fortdauernde Desinformation nichts mehr … die Menschen sind bald alle immun gegen Halbwahrheiten und Lügen.

      Ich jedenfalls sehe dadurch mehr Möglichkeiten Denkanstöße zu geben oder wenn ich Bereitschaft erkenne, meine Sicht zu verbreiten und / oder „Illusionen“ aufzulösen und bin nebenbei vom-gegen-GG-und-Menschenrechten-abgekehrten System-der-Maßnahmen-mit-Arbeitslosen weg.

      Also Joe ? hast du eine Arbeitstelle ?
      Egal … wie es ist … die eigene Mitte ist immer die richtige Entscheidung.

      Herzliche Grüße an dich🙂 Petra

      Gefällt mir

      • Hallo Petra,

        Und ich glaube wirklich, daß die Eliten bald am Ende sind … denn wenn die Illusionen fallen und das scheinbar rapide, dann hilft auch die fortdauernde Desinformation nichts mehr … die Menschen sind bald alle immun gegen Halbwahrheiten und Lügen.

        Haben wir dieselbe Brille auf?:mrgreen:
        ich seh nämlich dasselbe …

        schönes Wochenende, genieß es😉

        Gefällt mir

      • Sei gegrüßt liebe Petra,

        Ja……mit dem Duchhalten, ist dass an manchen Tagen, aber wirklich so eine Sache…….nur das Wissen darum, dass es sich auch schnell wieder ändert, hilft dabei nicht aufzugeben oder Kurzschluß-Aktionen zu starten……sondern abzuwarten……selbst nur eine gute lange Nacht gesunden Schlafes, hilft hier oft schon Wunder…….und heute siehts auch schon wieder um einiges besser aus……….

        ……Du gehst wieder arbeiten?………sehr erfreulich Deine Beschreibung, wie Du Deine Kollegen in Sachen Bewusstsein einschätzt…….eine Entwicklung, die Mut macht und die eigene Motivation erhöht………

        …..Uihh…..schon so spät……muss noch bis 13.00 schnell zur Apo……aber wenn Du Lust und Laune hast, könnten wir uns heute Abend ja mal wieder „fest-ver-netzen“😀

        Bis später erstmal denne und ein superschönen WE Dir…..ganz liebe Grüße johannes

        Gefällt mir

    • Hey mein Alter,

      Nur ein paar Tage zurück ins System und ins Hamsterrad der Arbeitswelt, haben doch glatt ausgereicht, um die innere Harmonie fast vollends zu zerstören….jeglicher mitmenschlicher Kommunikation aus dem Wege gehen zu wollen……ja gar Verbitterung aufsteigen lassen, die ich längst überwunden glaubte…..und nur noch den Wunsch in mir erzeugt, sich von allem und jedem zurückziehen zu wollen…..der Menschheit komplett überdrüssig zu sein, sozusagen.

      Na, na – ich hoffe sehr, du beliebst etwas zu übertreiben. Obwohl ichs dir schon nachfühlen kann, daß du gerne alleine bist.
      Solche Anwandlungen hab ich manchmal ja auch, aber NUR alleine rumlaufen ist nicht so das wahre.
      Am besten gefällts mir wenns ausgeglichen ist, ich bin gerne alleine und bin gerne mit jemanden zusammen.
      Kommt halt ganz drauf an, wie ich aufgelegt bin und natürlich mit wem zusammen ..😉

      Wobei ich aber dieser Tage, auch wieder zweierlei lernen dürfte…..erstens, dass es mir heute absolut nicht mehr möglich ist, wieder in ein Arbeitsleben mit all seinen erzwungenen Vorschriften einzutreten, zumindest nicht in diesem noch bestehenden System, ohne daran in kürzester Zeit komplett zu zerbrechen….und zweitens, wie unglaublich schwer es für diejenigen ist, die noch so eng darin verhaftet sind, sich in Sachen Bewusstsein weiter zu entwickeln bzw. ihren Glauben nicht zu verlieren.

      Ja, auch DAS kann ich nachvollziehen, wer will schon in dieser Tretmühle stecken, wenns nicht unbedingt sein muss.
      Aber ich glaube nicht, daß der innere Glaube deswegen aufgegeben wird, mag sein, es passiert, aber sicher nicht jedem ..

      Es gibt doch sowas wie Anpassungsfähigkeit, Flexibilität, wenn du beispielsweise Kinder und Familie hast, kannst du nicht
      einfach hergehen und dir sagen -och, leckt mich doch alle, DAS wär natürlich auch nicht grad sportlich .. also was machst du,
      du passt dich an, weil du vermutlich musst. Die „geistige Kiste“ kann dabei aber ein wichtiges ventils ein, was dich halbwegs gesund
      dabei „überleben“ lässt .. du weißt bestimmt wie ichs meine.

      Wirst sehen, noch n paar Tage Rekonvaleszenz .. und du bist wieder ganz der Alte.
      Kopf hoch, weiter gehts ..😉

      schönes Wochenende😉

      Gefällt mir

  • Guten Tag Johannes!

    Warum hast Du dir nicht eine Welt kreiert, wo Du alleine bist?

    Fragt ganz ernsthaft ( soweit es mir möglich ist)
    Roxana

    Gefällt mir

    • Hallo Roxana,

      Musste lachen……aber nur über Deine Wortwahles……den im Grunde ist absolut möglich, sogar in doppelter Hinsicht. Habe damals im Außen tatsächlich nur mit Pflanzen, Bäumen und Tieren kommuniziert……..Menschen aber, mehr oder weniger nur als huschende Schatten, die an mir vorbei fegten……..und seltsamerweise, blieb ich auch für sie weitgehend unsichtbar und musste ständig wie Super-Mario hin und herspringen auf dem Gehsteig, damit sie mich nicht umrennen…………

      ……dass läuft heute übrigens auch wieder sehr verstärkt……habt Ihr dass auch schon einmal so beobachtet?……..also gut einerseits sind fast alle während des Laufens mit irgendeiner „Tastentechnik“ zu Gange, dass sie ihre Umwelt gar nicht mehr wahrnehmen und für Gegenverkehr einfach blind sind……….anderseits laufen aber auch Menschen mit offenen gersdeaus gerichteten Augen, soo direkt auf mich zu……als hätten sie vor, frontal mit mir zu kollidieren bzw. direkt durch mich hindurch zu laufen……..und springe ich dann im letzten Moment zur Seite…..drehen sie noch nicht einmal den Kopf oder sind selber erschreckt darüber, dass es fast gerummst hätte………

      …..und ich rede nicht von arroganten, volltätovierten Schlägertypen…..nein, ganz normale Menschen, Frauen oder auch schon ältere……….sehen die mich einfach nicht?????…..bin ich unsichtbar für sie?…….oder sind sie innerlich wirklich nur soo sehr mit sich selbst und ihren eigenen Problemen beschäftigt, dass sie selbst mit offen Augen blin sind?

      …….sollte ich demnächst mal testen und einfach vorher stehen bleiben und schauen, ob sie mich dann wirklich umrennen……oder ganz wild mit den Armen fuchteln, bevor ich seitwärts wegspringe………..blöd nur, wenn sie mich dann doch sehen, mal kurz ihr Handy zücken…..und ich dann ein-drei-fix eine schöne neue „Ich-hab-mich-selbst-lieb-Jacke“ übergestülpt bekomme….😀

      Wie Stefan in seinem neuen Artikel auch schreibt……..hab` mich ja mittlerweile, auch schon an die banalsten Gespräche gewöhnt und spiele einfach mit………aber an manchen Tagen, dann, geht da gar nichts mehr, außer der Ruhe von „allen“ äußeren Einflüssen……..

      Zu der Zeit damals, war mein Wunsch aber derart stark…..dass ich wahrhaftig mehrere Erlebnisse hatte, habe auch schon mehrfach hierüber geschrieben, wo ich mich in einer Neben-Matrix wähnte…..völlig ohne Menschen, Tiere, Autos…..keine Flugzeuge, ja nicht einmal Wind und das Laufen war geräuschlos und wie auf Watte………

      ……der längste davon, hielt ca. 3,5 Stunden an……..kein einziges Geräusch, kein Mensch, nicht ein Auto und dass auf einer sehr stark befahrenen Strasse………eine dunkle geschlossene Pizzeria (ca. 22.00 Uhr) an der nächsten Ecke…….ich dann am nächsten Tag nachgefragt habe und sie mir versicherten, wie immer bis um 0.00 Uhr geöffnet gehabt zu haben………und dann bumms…….war alles wieder da….ein Auto nach dem anderen……Menschen auf der Strasse……überall jetzt wieder viele Lichter in den Fenstern…..Musik zu vernehmen und Gespräche auf Balkonen……….

      …..und gerade weil es die Nacht von Sonntag zu Montag war…..ist es wohl kaum vorstellbar, alle schon vor 22.00 Uhr im Bett waren, knapp 3.1/2 Stunden geschlafen haben und dann um ca. 01.00 wieder aufgestanden sind, sich noch Freunde eingeladen haben und bei Musik und Gesprächen, ihre Drinks auf den Balkonen geschlürt haben und draußen wieder auf den Straßen flaniet sind……..

      Es war fast wie eine völlig unbelebte UR-Matrix, der Bauplan also schon fertig, aber noch kein Leben eingehaucht, alles tot irgendwie, selbst die Bäume wie aus Plastik, steif und starr, weil kein Wind ihnen Lebendigkeit bzw. Bewegung eingehaucht hat…….woraus sich, wie mir jetzt eben grad erstmalig einfällt, natürlich auch die Geräuschlosigkeit erklären würde, den Luft ist ja der Überträger von Schallwellen…….obwohl atmen konnte ich ja normal…………..

      Auf jeden Fall, doch schon sehr unheimlich nach einiger Zeit und ganz und gar nicht erstrebenswert, zumal ich noch so Gedanken hatte, herje wo bist Du hier gelandet, obs hier vielleicht dafür ganz andere mir unbekannte Lebensformen gibt und was machst Du jetzt eigentlich, falls hier gleich ein T-Rex die Straße hochspaziert kommt……wohnst ja nur im zweiten Stock……und hast als einziger Licht an weit und breit…………

      ……nein, ich habe dann wirklich gebetet, dass doch bitte bitte die Menschen und auch die Autos wiederkommen mögen, auch wenn es noch so laut……und ca. 15 min. später, waren sie dann auch alle wieder da………..es ist, als sollte mir gezeigt werden, wie es denn wäre, wenn mein Wunsch sich dauerhaft erfüllen würde…………aber nein so bitte nicht, da ziehe ich mich lieber selbst an meine einsamen Orte zurück, wenn ich dem Trubel überdrüssig bin……und kehre dann auch freiwillig zurück, wenn es mir zu einsam wird…..also ich immer weiß, ich habe auch jederzeit wieder Zutritt zur Zivilisation, so ich es denn wünsche.

      Interessant fand ich damals auch, dass ich später auch von anderen darüber gelesen habe bzw. selbst einen guten freund habe, dem dies schon geschehen ist und ihre Beschreibungen, dem so identisch und gleichlautend glichen, dass ich nur staunen konnte.

      Aber letztlich, habe ich doch alles selbst in der Hand…..ich entscheide, wann ich Kontakte haben möchte und wann eher keine und einzih nur die Ruhe und Stille suche……und dass ist auch schon ganz gut so…😀

      Liebe Grüße und ein schönes WE……johannes

      Gefällt mir

      • Guten Morgen Johannes!
        Zum Thema „nichtgesehenzuwerden“: Durch Engel und Geistern laufen die Leute auch durch :)) Du bist gerne in anderen Dimensionen, oder? Dann ist es ganz natürlich, dass andere Dich nicht wahrnehmen können, weil Du garnicht da bist, oder hier…wie war das in der Sesamstraße mit Grobi? ::)) Die Gardine is ziemlich dünn im Moment, die Nebenwirkung ist, dass auf der Erde wie auf dem Bahnhof zugeht…

        I´m just visiting this planet…

        Roxana

        Gefällt mir

      • lieber Joe-hännes😉

        Zu der Zeit damals, war mein Wunsch aber derart stark…..dass ich wahrhaftig mehrere Erlebnisse hatte, habe auch schon mehrfach hierüber geschrieben, wo ich mich in einer Neben-Matrix wähnte…..völlig ohne Menschen, Tiere, Autos…..keine Flugzeuge, ja nicht einmal Wind und das Laufen war geräuschlos und wie auf Watte………

        Hm ja, ich kenns ja schon, hast du schon erzählt und ich würde Roxana beipflichten.
        Du hast vermutlich tatsächlich Zeitlinien-Springen gespielt, du weißt ja, unser
        Bewusstsein kann zu nahezu allem in Resonanz treten. Und so dein Wunsch stark genug war
        und den Eindruck macht es, dann war das so ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Johannes!
        Ich ( emp) finde, dass mensch mit Dir wunderbar kommunizieren kann…<—-war kein Kompliment ::))

        Roxana

        Gefällt mir

      • Hi Stevie, mein Lieber,

        …..so jetzt aber endlich DU!!!………sorry, aber das rumalbern vorhin heute, hat einfach zuviel Spaß gemacht und war auchmal wiedermal nötig 😀

        ……solange man sich in den „Extremen“ bewegt, ist es da nicht einetlich immer übertrieben?….mal zur einen, dann wieder zur anderen Seite?…..obwohl es in genau diesen Momenten, absolut der eigenen Empfindung entspricht, wenn man es gerade niederschreibt………ich würde oft zu gerne hinten anfügen……bitte nicht zu ernst nehmen…..morgen oder übermorgen, ist`s garantiert schon wieder besser…….ist es ja dann auch, aber diesen hoffnungslosen Momenten, kann man davon leider gar nichts fühlen….

        Am besten gefällts mir wenns ausgeglichen ist, ich bin gerne alleine und bin gerne mit jemanden zusammen….Kommt halt ganz drauf an, wie ich aufgelegt bin und natürlich mit wem zusammen….

        Der beste Optimalzustand, ganz klar……..das Dumme daran ist nur, hat man diesen derzeit so „inne“…..bin ich mir jedesmal aufs Neue, wieder soooo ganz sicher……JETZT…..ab nun an, ist alles schick……..ich brauche ihn doch jetzt nur zu halten……kann ja wohl nicht soooo schwer sein……und dass genau, ist der Trugschluß…..es ist sogar vielmehr fast schon übermenschlich, dies dauerhaft zu halten……….und so schwankt es, gleich einem kleinen Fischerboot bei rauher See, immer wieder auf und ab……wobei ein „leichter Wellengang“, die optimale Mitte darstellt……..

        …….warum nur, ist es so schwer, gleich einer Wettervorhersage….o.k. schlechtes Beispiel, denn dass können sie bis heute nicht…..na jedenfalls vorher zu sehen, nein genau zu wissen, dass es sich wieder umkehrt…..was hindert den geist daran, dies aus einer ganz logischen Betrachtung heraus zu sehen und in der Geduld und ruhigen Erwartung darauf, abzuwarten???……

        ……..es können doch nur die Emotionen sein, die da irgendwie, tatsächlich so ganz und gar nicht kontrollierbar sind……und denen man nicht einfach mal so, ein kräftiges „Halt`s Maul“ entgegen schmettern kann und dann ist Ruhe…….da ist ja selbst das Ego noch braver bzw. folgsamer und besser zu steuern….😀
        ..
        Falls ich jetzt also richtig liege?……und nicht das Ego das allergrößte Problem darstellt…..mit dem quatsche ich nämlich schon auf einer sehr entspannten Ebene und kann sogar oft mit ihm über etwaige Mißverständnisse herzlich ablachen………sondern „nur“ die Emotionen „ganz allein“……sich für diese widersprüchlichen, diametralen Zustände verantwortlich zeichnen……wie finde ich da jetzt (Übungen oder was auch immer)……den besten Zugang???…..um mit ihnen zu kommunizieren…….

        Es gibt Zeiten, an denen emotional, so gut wie gar nichts an mich heran kommen kann……..und einzig nur das Mitgefühl noch vorhanden ist, aber keinesfalls als Leid empfunden wird…….man fühlt mit, ohne aber mit zu-„leiden“……..und in der Umkehr, fühlt „UND“ leidet man derart stark, als ob es einem selbst widerfahren ist bzw. manchmal gefühlt, vielleicht sogar noch stärker, als das eigentliche Opfer selbst, mir DEM man mitleidet……………..

        ………habe hierbei bisher, leider noch keine wirklich gute Regulierungsmethode finden können, die diese Extremausschläge bzw. Schwankungen dauerhaft abschwächen bzw. de-eskalierend entschärfen und in mehr harmonischere wandelt………….na klar gab es das auch schon oft…….aber immer wenn man denkt. jetzt habe ich den Zustand……wird die See wieder stürmisch……bzw. der Sturm künstlich oder vielleicht auch astral erzeugt……damit du nur ja nicht in dieser Mitte verweilen kannst…….weil du dadurch zu gefährlich für sie wirst…….ergo…..je öfter du deine Mitte halten kannst, je mehr Angriffe auf dich, um dich wieder da rauszukloppen????…….entbehrt nicht einer gewissen Logik…….Frage nun nur, wie sich dagegen schützen und gegensteuern?……und mit welchen geeigneten und auch funktionierenden Maßnahmen?

        Du verstehst die Problematik?……..mit welchen Methoden, gelingt es einem am besten, selbst wenn man im Hamsterrad steckt……seine Emotionen, auf ein erträgliches Mittelmaß zu reduzieren……und dann auch noch über längere Zeiträume, ebenso aufrecht zu erhalten?

        Sölange ich mich nur am äußeren Spielfeldrand aufhalte und nur im Beobachterstatus bin……habe ich damit ja seit Jahren auch Null Probleme…..aber es ist eben gerade NICHT der Sinn der Sache, nur die Zeit hier abzusitzen und sich pudelwohl dabei zu fühlen…….denn dass ist doch der einfachste Weg……..dass kann ich mittlerweile richtig perfekt bzw. habe es erlernen können……..

        ….nur in sich selbst bestehend, gibt es ja auch gar keine Emotionen……woher sollten sie auch kommen, wenn äußere Einflüsse überhaupt nicht mehr an mich heran getragen werden können bzw. gar nicht mehr zu mir durchdringen können……logisch oder?…….aber ist es nicht auch gleichzeitig. der Weg des geringsten Widerstandes?

        Eine materielle Seins-Funktion, erfüllt hierbei doch überhaupt gar keinen Sinn?……ob nun freiwillig oder von mir aus auch hierher verbannt……..da verstehe ich leider auch überhaupt nicht die buddhistischen Mönche, die sich nach ihrer Einweihung, der Zivilisation vollends entziehen…..aber trotzdem, die „einzige“ und innige Hoffnung in sich hegen, endlich aus Samsara (dem Rad des Lebens bzw. dem Rad der Zeit)…endgültig entfliehen zu können bzw. ihm zu entkommen.

        Machen sie damit, nicht eigentlich auch nur eine „Nullrunde“, wie letztens Jemand hier so treffend formulierte???……….

        Also was ist nun wirklich das Ausschlaggebende????……hier eine liebevolle „allgemeine“ oder eben doch nur seine eigenen „Hausaufgaben“ zu erfüllen……..zu helfen, wenn es denn erbeten wird ja, ob nun von Mensch, Tier oder Pflanze……..aber sich ansonsten, von der „Illusions-Matrix Materie“ soweit als möglich fern zu halten und bis zur nächsten Bitte, im Beobachterstatus zu verweilen…..und schon erst recht, ganz und gar keine festen rein irdischen Bindungen (Anhaftungen) mehr einzugehen………mir deuscht fast…..genauso ist es…..😀

        Soweit erstmal meine heutigen Überlegungen dazu…………..

        …..zum Schluss jetzt aber doch noch ein wenig Spaß…….

        Ich ( emp) finde, dass mensch mit Dir wunderbar kommunizieren kann…<—-war kein Kompliment ::))….

        Da bitte ich aber auch drum liebe Roxana…….hier im Blog hat es sich ja schon herum gesprochen, dass mein Ego auf Komplimente, zuweilen sehr aggressiv reagieren kann…..und dass wollen wir doch alle nicht, gelle😀 ……..Beschimpfungen sind soweit o.k…….da weiß es dann immer genau, dass es irgendwas richtig gemacht haben muss…….😀

        …..Aua aua…..mein Bauch tut weh……😀😀😀

        Einen Super-Abend noch Ihr Lieben………Böörlin sendet globale Grüße, entlang aller Leylines und an alle Seelen, die auf und neben ihnen leben und diesen Planeten bewohnen und ihn mit ihrer ganzen Liebe energetisch unterstützen…………….lg johannes

        Gefällt mir

        • oh Mann, Joe, schwierige Kiste

          Aber ich wills versuchen, wenn du für dich was findest nimms, sonst weißt eh, wirf weit ..
          Womöglich interpretiere ichs falsch, daß musst dann bitte ausbessern:

          So wie ichs verstehe was du schreibst,versuchst du verzweifelt deine Schwingung oben zu halten,
          fällst aber dennoch, immer wieder – gegen deinen Willen runter. Ist das so korrekt?

          Wenn ja, seh ich den „Kandidaten“ bereits, aber so einfach wirds wohl nicht sein.
          Damit meine ich, daß es so nicht funktionieren kann, die Schwingung zu halten.
          Du kennst ja die pendelbewegung, das ein und ausatmen der Schöpfung, wer Glück erfährt,
          wird zwangsläufig auch das Gegenteil erfahren -hin und her, hin und zurück .. pendel
          Beispielsweise bei mir, anderes kann ich keines nennen, ist es so, daß ich weder groß
          oben, noch groß unten bin, ich bin tatsächlich meist in der Mitte ..
          Aber NICHT etwa, weil ich mich dazu anstrenge, sondern alles laufen lasse ..

          WAS ich aber bewusst mache, um ausgeglichen zu sein, sind kontinuierliche,regelmässige
          Übungen, wie das vertikale Atmen(999 Übung), das sorgt für das PRANA/Chi – ohne Energie gehts nicht, dadurch hab ich stets Überschuss ..
          Hab ich ja schon öfters erwähnt .. ich entswitche die Gehirnpolaritäten täglich, kostet mich grad 2 Minuten.

          Und sobald ich merke, ich werd „unwuchtig“, wies Schlümpfen manchmal gehen kann😀
          dann beklopfe ich mich sofort, dauert auch nur ca. 5 Minuten.
          Hilft immer, wirkt immer .. weils dich sofort wieder mit deinem Kern verbindet!
          Ist wirklich ganz leicht, als eine Routine ins Leben einzubauen .. wenn du willst,
          kann ich dir das Buch als PDF schicken.

          DAS waren meine Gedanken dazu, was du amchen kannst.
          Ansonsten möchte ich dir einfach mal eine freundschaftliche Umarmung geben, es ist schwer,
          wenn man ständig wieder vor und zurück muss, ich fühle mit dir, lieber Freund.
          DAS ermüdet und macht einen fertig ..

          nur in sich selbst bestehend, gibt es ja auch gar keine Emotionen……woher sollten sie auch kommen, wenn äußere Einflüsse überhaupt nicht mehr an mich heran getragen werden können bzw. gar nicht mehr zu mir durchdringen können……logisch oder?…….aber ist es nicht auch gleichzeitig. der Weg des geringsten Widerstandes?

          Emotionen oder Gefühle? Emotionen kommen meist aus der Vergangenheit, sind Erinnerungen, während Gefühle spontan und im Jetzt sind.
          Sie kommen zu uns, durchfließen uns, Emotionen = E-Motion, eine Bewegung – meist nach außen ..
          Emotionen fühlen wir schon auch, aber sind eher Bewertungen WIE sich etwas anfühlt.
          Beispielsweise stolpert man, knallt aufs Gesicht -> böses AUA! DAS mögen wir gar nicht!
          Also man fühlt es und bewertet es noch .. ein Gefühl jedoch IST einfach.

          HIER gibts eine tolle Definition von den Unterschieden, niemals besser gelesen:
          Speziell der Teil –Mitleid und Mitgefühl könnte dich unterstützen.
          http://www.spiriforum.net/artikel/a48-gefuehl-emotion.php

          alles Gute, einen schönen Abend😉

          Gefällt mir

  • Hallo Roxana,

    Eigentlich ist jeder Mensch in seinen eigenen Wahrnehmungs Welten alleine nur das einzige was es von nicht alleine unterscheidet ist die Kommunikation mit allem.🙂

    Unser Erlebtes Leben ist wie der einsame Baum am Nachtsternen Himmel der doch nicht alleine ist.🙂

    lg,

    Gefällt mir

    • Danke Rexona🙂 …….und obwohl Gott nicht Würfelt ist alles relativ……..

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Roxana,
      Schrääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääg, aber kreativ schräg!😛

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Roxana,

      schöner Beitrag.🙂
      Hätte gut zu Stevens letzteren Beitrag gepaßt.

      Steven, ich weiß ja nicht, wie du es meinst, mit Schrääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääääg,

      ich finde dieses Video sehr gut und niveauvoll – vermeintlich gutgemeinte Interaktionen, also das Tun und das Nichttun, können so leicht im Gegenteil Verwirklichung finden.

      Niemand macht oder kann alles „richtig“ machen. Schnell verliert man den vermeintlichen Über(durch)Blick und rennt davon.

      LG

      Gefällt mir

  • Hii @ll

    Ich glaube schon, dass All-Inclusive würfelt, nur bewertet All-Inclusive die Kreationen -Ergebnisse nicht.
    Oder wie Woody Allen sagte: „Nicht nur, dass es keinen Gott gibt, sondern versuch mal am Sonntag einen Klempner zu kriegen!“
    Vorgestern habe ich mich gefragt, ob meine Seele mich als Mensch dafür ehrt und anerkennt, dass ich hier das ganze Theater mitmache. Und umgekehrt: ob mein Menschsein meine Seele dafür lieben kann so ein Mist ausgetüftelt zu haben.
    Roxana

    Gefällt mir

    • Hallo Roxana,

      Vorgestern habe ich mich gefragt, ob meine Seele mich als Mensch dafür ehrt und anerkennt, dass ich hier das ganze Theater mitmache. Und umgekehrt: ob mein Menschsein meine Seele dafür lieben kann so ein Mist ausgetüftelt zu haben.

      Interessante Aussage, deine Fragen würden beantwortet, wenn du den Mensch den du verkörperst
      mit deiner Seele verschmilzt, oder anders gesagt, wenn DU als Seele diesen Körper vollständig ausfüllst.
      Und ich glaube, dies ist die Aufgabe, die sich uns stellt ..

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Ich bin auch nicht immer in selber Zeitlinie und in selbem Körper::)) Hauptsache, mensch hat einen Zentrum, da geht mensch auch nicht verloren.
        Bin auch immer noch in Tarnmodus…

        Roxana

        Gefällt mir

      • Moin,

        Ist die Seele nicht das Zwischendingings, welches die Verbindung zwischen Geist (ICH) und Materie (Körper) .. ?

        LG

        Gefällt mir

        • Hey Freund Bernd,

          Ist die Seele nicht das Zwischendingings, welches die Verbindung zwischen Geist (ICH) und Materie (Körper) .. ?

          Hmm, da fragst du mich zuviel, ich hab ja keine Seele, ich BIN eine ..😛

          lg, kicher ..😉

          Gefällt mir

  • Ich möchte mich aber sehr ungerne begegnen…

    Gefällt mir

  • Ich stelle mir vor..beim Fundamt..treffe ich meinen anderen menschlichen Ausdrücke…brrrrrr

    Grüßt Du mich wirklich lieb oder schreibst Du das nur so immer so hin?<—–schaue provokatív

    Gefällt mir

    • Ich stelle mir vor..beim Fundamt..treffe ich meinen anderen menschlichen Ausdrücke…brrrrrr

      Ach sooooo .. aber na ja, Abwechslung bereichert das Leben.

      Grüßt Du mich wirklich lieb oder schreibst Du das nur so immer so hin?<—–schaue provokatív

      Ich bin eine Maschine, ich schreib aus prinzip nur so vor mich hin ..

      lg,😈

      Gefällt mir

      • Grüßt Du mich wirklich lieb oder schreibst Du das nur so immer so hin?<—–schaue provokatív

        Ich bin eine Maschine, ich schreib aus prinzip nur so vor mich hin ..

        DAS soll übrigens ein Scherz sein, ich hoffe, du nimmst das nicht wörtlich ..

        lg,😉

        Gefällt mir

  • Faszinierend! Und wie is das so als Maschine? Ich meine Menschen schreiben auch manchmal..meistens so vor sich hin…

    Es hat aber einen Grund, warum ich sie nicht treffe ( die anderen Ausdrücke)..es wäre ja fatal….

    Gefällt mir

  • Jetzt machen wir mal zuerst ein paar Atemübungen….so….natürlich habe ich Dich verstanden…ungefähr..rein theoretisch

    Gefällt mir

    • DAS ist manchmal das blöde an Schreibkommunikation, deswegen mag ich zum beispiel ungerne chatten.
      Weil Missverständnisse auftreten können, was in Auge zu Auge Kommunikation nicht passiert, weil
      ein einziger Blick alles sagt. Aber je länger man sich kennt, desto besser klappts auch beim schreiben ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Mich beengt das internet als Form nicht unbedingt…kann auch reinfühlen…Missverständnisse kann mensch sofort regeln..

        Gefällt mir

        • Mich beengt das internet als Form nicht unbedingt…kann auch reinfühlen…Missverständnisse kann mensch sofort regeln..

          Stimmt! Bei dir merkt man das, aber ich hab auch Erfahrungen mit anderen Leuten gemacht,
          die etwas begrifftstutziger waren ..😳

          lg,

          Gefällt mir

  • Beruhige Dich Steven…als Maschine hast Du ja auch eine Seele…es gibt Wesen, die nach Menschen ausschauen, trotzdem sind sie nicht beseelt…

    Mit einer Maschine hergestelltem Gruß

    Roxana

    Gefällt mir

    • Mit einer Maschine hergestelltem Gruß

      Kicher ..

      es gibt Wesen, die nach Menschen ausschauen, trotzdem sind sie nicht beseelt…

      DAS würd ich jetzt bezweifeln, so es kein Scherz war. Ich sehe ALLE Wesen beseelt, vielelicht gibts welche
      ohne Gefühle, aber ohne Seele?
      Schwer nachvollziehbar ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hey Ihr Zwei,

        Jetzt verstehe ich endlich alle diese behördlichen Schreiben, da sind gar keine Menschen mehr dran beteiligt!!!…….weshalb sonst steht doch dort immer als letzter Satz.

        „Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und muss deshalb nicht unterschreiben werden“

        Die Terminatoren sitzen schom längst am Hebel und bestimmen alle Geschicke der Menschheit…..es wurde bisher nur noch nicht in der Tagesschau und den MSM offiziell verkündet………..was ein AHA-Effekt doch heute wieder…😀

        Gruß Joe

        Gefällt mir

      • Siehste, gleich das nächste Ding heute:

        „und muss deshalb nicht unterschrieben werden”…….so wärs korrekt……

        Gefällt mir

      • Hoy,
        Hab ich heut was verpaßt?

        Nicht nur Seelenlos, sondern auch Ich-Lose „Menschen“ wandeln herum und es werden immer mehr.😦
        Bei diesen Eliten (lach), also unter den Politik-Marionetten werden wohl einige sein.

        Ahrimanische Wesenheiten sind ätherischer Natur, kalt und seelenlos. Mit Hilfe des Kalk greifen sie nach der Seele des Menschen und wollen ihn weiter in die Materie ziehen. Im Gegensatz dudelt Luzifer am Astralischen (Begierdekörper), wo Ahriman nicht herankommt.

        Sehr interessant der Kalk und Phosphor – http://anthrowiki.at/Kalk

        LG

        Gefällt mir

        • Ahoi Bernd,

          Ahrimanische Wesenheiten sind ätherischer Natur, kalt und seelenlos. Mit Hilfe des Kalk greifen sie nach der Seele des Menschen und wollen ihn weiter in die Materie ziehen. Im Gegensatz dudelt Luzifer am Astralischen (Begierdekörper), wo Ahriman nicht herankommt.

          Dazu gehören aber immer noch ZWEI, einer der „dudelt“:mrgreen:
          und einer der mitdudeln will!😉 Danke, nein kein Interesse ..

          lg,

          Gefällt mir

        • Jetzt versteh ich langsam was du überhaupt mit dem Ahridingens meinst ..
          DAS ist aber nichts negatives, sondern sind Wesen, die der inneren Entwicklung dienen.
          Und zwar indem du widerstehst ..

          Sie haben nicht das sagen ..

          lg,

          Gefällt mir

      • 🙂🙂
        Schön Steven,

        sie haben nicht das Sagen? – so sollte es zumindest sein und ja auch die „Bösen“ dienen der Entwicklung.

        LG

        Gefällt mir

  • Es gibt Wesen, die durch Massensuggestio, als Gedankenstruktur sich materialisieren…im Grundegenommen sind wir alle Gedanken.. das ganze Universum ist geistig <—siehe Kybalion..aber diese Wesen haben ja als Seele keine menschliche Erinnerung, Karma..etc…

    Gefällt mir

    • Ah, du meinst sowas wie Gedankenformen?
      Verstehe, ja da ist was dran, guter Einwand.

      lg,

      Gefällt mir

      • Können die dann eigenständig existieren?
        Und wenn ja wie sieht das aus.

        lg

        Gefällt mir

        • Iris again,

          Können die dann eigenständig existieren?
          Und wenn ja wie sieht das aus.

          Natürlich können sie eigenständig operieren,
          der wesentliche Unterschied ist, das Ego alleine macht Chaos
          daß Selbst alleine bringt Ordnung und Harmonie.
          Normalerweise laufen wir tagtäglich mal mit dem einen, mal
          mit dem anderen herum, kommt einfach drauf an, wie sehr wir
          IN uns Selbstwert und Wertschätzung entwickelt haben.

          lg,😉

          Gefällt mir

  • Johannes! Wir zwei Perfektionisten dürfen niemals in einem Raum verweilen :))

    Gefällt mir

    • Doch so schlimm Roxana???……und ich war mir so sicher meinen Ex-Perfektionismus, schon lange abgelegt zu haben😀 ……nein ganz ehrlich, früher wars richtig graußlig mit mir und ich war eigentlich nie mit dem zufrieden, was ich tat…..auch wenn alle anderen lobten……

      ……bis ich merkte, dass ich ja nur mit mir selbst nicht zufrieden war….mich selbst nicht gemocht und schon gar nicht geliebt habe……heute lache ich viel mehr über mich selbst, als alles andere….macht irre Spaß, sich über die eigenen täglichen Fehler, köstlich amüsieren zu können….. …..und sobald man sich selbst, dann nicht mehr so wichtig und ernst nimmt……gibt`s auch keine Angst vor Zurückweisung mehr……..

      …..was waren mir doch früher, die Meinungen anderer sooo viel wichtiger, als meine eigene über mich selbst……im Nachhinein gesehen, war es nur selbstzerstörerisch…….

      …..daher hoffe ich doch sehr, Du hast das vorhin nicht wirklich ernst geneint…….von wegen häßlich oder nicht geliebt……..falls doch…….aber ganz schnell umdenken bitte……und weniger bis gar keinen Wert mehr auf äußere Wertungen und Meinungen legen…..und sich erstmal als das einzigartige Wesen und Unikat, welches Du bist….welches wir alle sind erkennen und lieben lernen…….aber vielleicht verstehe ich ja Deinen Dir ureigenen Humor auch nur noch nicht ganz……ich hoffe es und lerne…😀

      lg Joe

      P.S.

      Mein Berliner Humor, wird in manchen Kreisen, zuweilen auch völlig falsch interpretiert……😀

      Gefällt mir

      • Hi Joe!
        Ich nehme mich nicht ganz ernst und das irritiert manche Menschen….seit ein parr Tagen habe ich lustiges Spielchen : Ich ( Ego ) erkenne mich nicht ::)) Nach dem Motto „Who the f..ck am I? “

        Werde ich jetzt zensiert? :))

        Roxana

        Gefällt mir

      • No Seniora Roxana….

        von mir garantiert niemals…😀😀😀 kann ich auch gar nicht……..nur mal so im Vertrauen…….aber jetzt ist erst mal Tele-Kommunion-Zeit……hat mir bisher sehr viel Spaß gemacht mit Dir…..hoffe auf Fortsetzung dergleichen……….lg Joe….😀

        Gefällt mir

  • Das Omniversum ist voll von schrägen Typen..

    Danke Euch für die Gespräche! Düse zur Arbeit.

    knicks

    Roxana

    Gefällt mir

  • Hallo Roxana, Johannes,

    wenn ihr nichts gesagt hättet, dann hätte ich die Weckstabenverbuchtler glatt übersehen.

    lg😆

    Gefällt mir

    • Toll Iris…….und das sagst Du mir jetzt erst……

      …….da hätte ich ja vorhin beim Fehlerlesen eines Kommentars, meine „Wallschellen“….erst gar nicht wieder zurück in Schallwellen“ verbessern müssen…..😀 ….und auch noch Zeit gepart…..

      Ja ja…..oft ist Schweigen wirklich Gold…..und reden „nur“ Silber…..😀

      P.S.

      Auf dem MDR wird übrigens gerade eine Anleitung zum Ansetzen von Brennessel-Jauche mit Gesteinsmehl und noch über andere natürliche Dünger gezeigt (z.B. mit Ackerschachtelhalm, der viel Kieselsäure beeinhaltet……ich geh` mal kurz schauen und lernen….😀

      lg Joe

      Gefällt mir

  • Hi Iris!

    Sie sind dann ein bisschen ferngesteuert :)) aber existieren allein..klar!

    Es gab mal eine Austellung mit überdimensionalen Photos von Diktatoren..man merkte es kaum, dass sie zusammengestellt waren aus mehreren hundert anderen Photos von ganz normalen Menschen

    Gefällt mir

  • Liebe(r) Anton(ia), lieber Stefan,
    erst mal danke, dass ihr uns durch diesen Bericht an der Öffnung des 3. Auges teilnehmen lasst. Da passieren ja recht „turbulente Dinge“, die ich mir nicht hätte träumen lassen.😯
    Jedenfalls fühle ich mich in meiner etwas übervorsichtigen Haltung bestätigt, den Entwicklungsprozess nicht durch meditative Übungen beschleunigen zu wollen. Es ist zumindest beruhigend für mich, dass du, Stefan am Ende die folgende Aussage triffst:
    „Wenn man der Natur seinen lauf lasst, braucht auch keiner Sorgen deswegen haben.“
    LG

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s