Zeitreflektionen …

 

geschrieben von Steven Black:

In diesen Tagen erlebe ich eine ziemlich interessante Sache. Ihr kennt das, man hat nichts zu lesen da, was macht der/die lesehungrige Mann/Frau von heute dann? Richtig, man schaut in seinen abgelegten und bereits durchgelesenen Werken nach, was eventuell nochmal interessant sein könnte. Na ja, ehrlich gesagt, interessant sind nur sehr wenige geblieben, nachdem man sie einmal durch hatte, noch schwieriger ist es, diese nach dem zweiten Mal lesen weiter interessant zu finden.  

image<-Quelle:

Man entwickelt sich ja weiter, jedenfalls hoffe ich daß, liegen also beträchtliche Abstände zwischen ersten und zweiten Mal lesen vor, wird die Lektüre oft als “alter Hut” empfunden. Kommt natürlich immer auf die Lektüre und den jeweiligen Menschen an. Ich bin ja ein großer Freund des Individuums, die Einzigartigkeit eines JEDEN von uns Menschen und dies in anderen zu sehen, betrachte ich als eine wunderbare Sache.

Meine “Favoriten” sind wohlbekannt und meist Geisteswissenschaftlicher und spiritueller Natur, natürlich nicht nur, ich lese auch “Action Page Turner” mit derselben Inbrunst. Kommt ganz auf meine innere Verfassung und auf die jeweilige Phase an, in der – und durch die ich jeweils wandere.

Während dem lesen eines esoterisch – spirituellen Buches aus den ‘90 er Jahren, fiel mir auf, daß die Natur des Inhaltes, die mir einst als eine aufregende und erstaunlich faszinierende Angelegenheit erschien, noch gut im Gedächtnis haftete.

image                                                Quelle: –>

Aber während ich damals, beim ersten Lesevorgang einen extrem starken Input bekam, der meinen Verstand in andere Sphären katapultieren sollte und worüber ich mich seitdem stets fragen sollte: “Kann DAS wirklich war sein?”

Nun war es jedoch so, daß ich die inhaltliche Informationsvermittlung keineswegs mehr Staunenswert erlebte, sondern vielmehr hat eine innere Gewissheit mitgelesen.

Ihr werdet nun vielleicht einwenden: “Ja, eh klar, was hast du denn erwartet? Du kennst es ja schon und damit ist auch der Inhalt nicht mehr neu!”

Jahaaaaa, aber DAS meinte ich nicht, daß ist schon klar. Worauf ich hinaus will ist was völlig anderes, nämlich die, zumindest für mich schöne Einsicht, daß mir der ganze spirituelle, geistige Zusammenhang SELBST klar war, es war kein nachvollziehen, sondern teilweise musste ich schon ungeduldig nicken, weil ich genau wusste wovon die Rede ist. Ich spreche davon, daß ich im Prinzip jetzt dasselbe schreiben könnte .. es war etwas ganz anderes als einen vergangenen Inhalt aufzurufen oder nachzuplappern .. d.h. daß ich den spirituellen – geistigen Zusammenhang von einer inneren, wissenden Ebene bestätigen konnte. Unter anderem merkte ich dies daran, daß ich gewisse für mich falsche Erkenntnisse unterm lesen gedanklich ausgebessert/verbessert habe.

image<-Quelle:

Klingt wichtig, isses aber gar nicht, sondern bloß ne Bestätigung für mich, daß wirklich eine Art Entwicklung vor sich geht. Im Grunde gibts nichts Neues unter der Sonne, wir erinnern uns nur immer mehr daran, an daß was wir bewusst vergessen hatten.

Manchmal braucht der Mensch Bestätigungen, ist halt so, da bin ich keine Ausnahme. Hab zwar keine gesucht, aber war schön daß sie auftauchte ..

Einige zuvor Aufstiegsbegeisterte Leute denken ja inzwischen, es gäbe kaum eine Entwicklung. DAS ist aber nicht wahr, es dauert alles nur soooooo lange und wir alle dürften diese Aufstiegsgeschichte völlig falsch verstanden haben.

Und daß sich 2012 etwas getan hat ist auch kaum abstreitbar, grade heute wieder, als ich einen alten Freund wiedertraf, kamen wir auf die Tatsache zu sprechen daß sich im HERZEN etwas verändert hat. Viel mehr Menschen als vorher, versuchen nun anders und freundlicher miteinander zu agieren, selbst der Türke an meiner Ecke hat sich positiv verändert. Noch letztes Jahr um die Zeit hätte ich das nicht für möglich gehalten .. und überhaupt scheint sich grade zur Zeit einiges zu bewegen.

Unsere Illusion von Zeitwahrnehmung ist es geschuldet daß diese “Dinge”, in dieser verdichteten Ebene solange benötigen. Im Rückblick betrachtet sollte es uns zum lachen bringen daß wir je auf die Idee angesprungen sind, es könnte sowas wie eine kollektive “Hüpf-Spring Orgie” geben, schwupps, und alle werden weggebeamt ..

image                                                  Quelle: –>

Desillusionierung ist eine konstruktive Sache, wenn sie auch manchmal schmerzen mag, niemand ist davor gefeit. Also Popo zusammenkneifen, weiter geht’s ..

Für mich persönlich jedenfalls gibts keinerlei Alternative dazu, ich widme mich diesen Dingen, weil es eine Verbesserung meines Selbstausdrucks und ein mehr an LebensSINN zutage fördert.

Dabei geht’s mir jedoch auch nicht viel anders als allen anderen, die über die “resistenten Normalos” jammern. Okay, womöglich jammere ich weniger laut, aber innerlich stöhne ich mindestens so oft und wahrscheinlich nicht viel leiser, wenn ich an Bushaltestellen vorrübergehe und beobachten muss wie die Leute, jeder für sich mit einem gelangweilten Blick, aber dennoch jeden aufmerksam musternd vor sich hin schweigen. Ich kann sowas nicht, es gehört wie zu meiner Natur, daß ich immer schon mit “Gott und der Welt” und also grundsätzlich mit allen Menschen ins Gespräch gekommen bin. Alt oder jung ist mir dabei sowas von gleich-gültig, dabei lernt man vor allem eines, wie dankbar und erfreut ALLE Menschen darauf reagieren. JEDER will “gesehen” werden ..

image<-Quelle:

Inzwischen bin ich wenigstens “geheilt” davon, jeden aufzuklären oder aufwecken zu wollen. Ich schätze, diese Phase dürfte jeder gehabt haben, der in dieselbe Richtung marschiert. Es ist kein Problem mit den Menschen in “Oberflächlerisch” zu kommunizieren, das ist ja nix fremdes, kennt man ja, es mag zwar keine Freude machen aber Zwischenmenschliche Kontakte können ebenso gut übers Wetter, die Uhrzeit, oder was weiß ich, grundsätzlich alles ablaufen und über die Bühne gehen, jeder Unsinn darf dafür herhalten. Ein freundliches Wort kann überall angebracht werden – und was könnte spiritueller sein?

Okay, ich wäre nicht ich, würde ich beim Thema Fernsehen nicht “halte ich für ne Verblödungsdroge” sagen, das geflissentliche Ausblenden von dabei hochzuckenden Augenbrauen ist  mir längst schon in Fleisch und Blut übergegangen. Allerdings reagieren immer weniger Leute so, manche fragen auch nach wie ich dies meine .. großer Fehler, he he  ..

Die Menschen sind ja alle nicht gleich, ein wenig Flexibilität vorausgesetzt, kann man sie aber von dort “abholen” wo sie grade sind. Dazu muss man aber auch aufgelegt und gelaunt sein. Alleine deswegen schon, weil die Menschen verschieden darin sind, wie sie ihre Wirklichkeit wahrnehmen und verstehen isses wahre Ironie, jemals anzunehmen, kollektiver Aufstieg wäre möglich. Überhaupt dieser Wort ist schon NICHT dienlich, wohin denn auf-steigen, klingt anstrengend .. und ich mag Berge ja gar nicht ..

image                                                   Quelle: –>

Jeder hat doch seine Version von betonierter Vorstellung von Realität, die muss zuerst langsam und Schritt für Schritt eingerissen werden, denn nur so, in kleineren Häppchen können wir uns anpassen, irgendwann ist man dann soweit zu erkennen, wie “flüssig” im Grunde Wirklichkeitsbildung ist.

Man hatte uns ja gründlich “beigebracht”, sprich indoktriniert, wie fest und obligatorisch, ja unnachgiebig die Faktizität des Lebens wäre. Im Grunde hat man uns mit “Glauben” gefüttert, und was man glaubt, daß ist erst mal unverrückbar.

Es braucht etwas Zeit um diese Denk-und Verstehstarre, diese künstliche Konstruktion im Kopf zu ändern. Zuerst zweifelt man, dann beginnt man zu untersuchen und sucht und sucht, sucht, sucht einige Zeit, und siehe da, man findet auch  ..

Für manche Menschen bedeutet dieses finden, ein Ende der Suche. Was schade ist, weil man oftmals dazu geneigt ist, daß, was man gefunden hat als die einzige Wahrheit zu betrachten. Aber wie wir lernten gibt es sowas nicht, wie DIE eine unumstößliche Wahrheit, nur eine persönliche, die für dich selbst gültige Wahrheit. Und die verändert sich laufend mit unserer jeweiligen Perspektive, dem Blickwinkel aus dem wir das Leben und die Dinge beobachten. Dies schafft den Kontext ..

Also wäre es vielleicht “gesünder”, ein ewiger Suchender zu bleiben? Keine Ahnung, weiß ich erst – ja, wann eigentlich? Mal sehen .. vielleicht wenn ich GOTT treffe und IHN fragen kann? Hoffentlich nicht, weil ich nicht daran glaube Gott je zu treffen.

image<-Quelle:

Ich glaube ja nicht mal an einen Gott, als ein allmächtiges, persönliches Überwesen. Dieses Gottwörtchen verwende ich allein um die Begrifflichkeit einer größeren, umfassenderen und möglichen Wirklichkeit zu erklären. Denn DAS verstehen die Menschen leichter als wenn du allumfassendes, göttlich-energetisches Bewusstsein sagst. Ich mag keine verwirrten Gesichter, da muss schon jeder selbst draufkommen, was es mit Gott oder nicht Gott für eine Bewandtnis hat – und wer sagt, daß ich Recht habe?

Na ja, ich sag das, aber egal .. Smiley mit herausgestreckter Zunge ist nicht wirklich wichtig. Wenn jemand das Göttliche personalisieren mag, dann ist daß SEINE nicht meine Angelegenheit, geht mich nix an. 

Und WAS IST in diesen Tagen wirklich wichtig? Eigentlich nicht sehr viel, im Grunde nur zwei Dinge, zumindest aus meiner persönlichen Warte gesehen, nämlich soviel von sich selbst kennenzulernen und zu verstehen wie nur irgend möglich. Wirkliche Selbstentdeckung wird niemals uninteressant, man wird immer mehr entdecken ..  

Und das andere ist nicht wegzuschauen, wenn man helfen kann. Mag sein, es klingt “altmodisch”, aber älteren Mitmenschen einen Sitz anzubieten, in diversen öffentlichen Verkehrsmitteln kann jeder machen. So man überhaupt damit rumdüst .. 

Es gibt vermutlich tausende Beispiele dazu, Einkaufstaschen tragen, übern Zebrastreifen helfen, etc. etc. – da bin ich mir nicht zu schön dafür. Wer hinschaut sieht auch ..

image                                                              Quelle: –>

Was ist der Grund, warum manche Leute hinsehen, aber keinen Finger rühren?

Sicher bin ich mir zwar nicht, aber meine Vermutung ist das “verhaftete Ego”. Diesen Geisteszustand halte ich übrigens auch für “verantwortlich”, daß sich einige Menschen bloß anschweigen. Wer nur im Ego haftet ist in Angst gefangen, er durchdenkt jede irrwitzige Vermutung was die anderen Leute denken oder sagen könnten, wenn er jetzt etwas tut oder sagt. Also tut er gar nichts und sagt auch nichts ..

Was aber trotzdem kein Grund ist das Ego zum Feind zu erklären, was man “töten” müsste. Es ist doch genauso TEIL unseres SELBST und man kann darüber hinauswachsen, dennoch hatte es durchaus seine Berechtigung als strategische “Überlebensdenkmaschine”, in den vergangenen Zeiten. JETZT aber isses womöglich nur mehr schädlich .. denn wirkliche Überlebenskämpfe existieren kaum mehr. Zumindest hier, in unseren Breiten, der westlichen, sogenannten Wohlstandsgesellschaft.

Meine Erfahrung ist, verschwindet die Angst, verschwinden auch sämtliche Ego-ismen. Es gibt mittlerweile auch spürbar weniger Angst, merkt ihr das? Vielleicht täusche ich mich ja, aber dieses weniger halte ich für den Ausschlaggebenden Grund, für eine sich zwar nur langsam öffnende, aber immer öfters freundlichere Art miteinander umzugehen. Nicht bei allen, aber bei einigen bemerke ich das ..

Und DAS erfüllt mich mit Optimismus und Zuversicht, daß manches sich ja doch ändern kann. Euch ALLEN ein schönes Wochenende ..

__________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte über E-Mail:

210 Kommentare

  • RamRam stefan

    staunen … staunen ist das passende werkzeug gegen spirituelle langeweile …. so werden wie die kinder für die alles neu ist … immer wieder … geht eigentlich ganz einfach …

    dir eine schöne nacht

    Gefällt mir

  • Hi Stefan, ein wirklich gelungener Beitrag – so richtig aus „dem Leben in Zeiten des Aufstiegs“ und aufgeschrieben von einem gut geerdetem Menschen. Danke dafür.

    „Was ist der Grund, warum manche Leute hinsehen, aber keinen Finger rühren?“

    Die Antwort darauf hat mich selber sehr beschäftigt, als ich vor Jahren einmal diesbezüglich eine Art „Deskrepanz“ in meinem eigenen Handeln bemerkte. Ein einfaches Beispiel: Ich war mutig genug, mich in Gefahr zu begeben um ein Unrecht zu verhindern – habe aber verschämt weggesehen, wenn eine Frau auf einer Parkbank leise vor sich hinweint.

    Ich ging der Frage für mich auf den Grund und die Antwort in der Tiefe meiner Seele war die Angst vor Ablehnung. Ich glaube, es ist ein altes „Trauma“, daß nun im Ego abgespeichert ist. Wann immer eine ähnliche Situation eintrifft, (z. B. zu sehen, daß jemand hilfsbedürfig ist oder getröstet werden muss) macht das Ego, was es machen muss: Es schickt die Unsicherheit, damit ich nicht das gleiche Trauma wiedererleben muss. Es will mich schützen. Das Ego „weiß“ eben nicht, daß ich mich seitdem die „Speicherung“ erstmals stattfand weiter entwickelt habe und heute ganz andere Möglichkeiten habe, mit Situationen umzugehen.
    Heute weiß ich, man kann es ruhig mal „riskieren“ zu handeln in einer Situation, wo einer anderer der Aufmerksamkeit oder Hilfe bedarf. Die Welt geht nicht unter davon – im Gegenteil, sie wird heller!

    Ich schick Euch allen ein bißchen Salsa-Sonne aus Costa Rica!
    Habt einen schönen Tag!

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Citara,

      Ein einfaches Beispiel: Ich war mutig genug, mich in Gefahr zu begeben um ein Unrecht zu verhindern – habe aber verschämt weggesehen, wenn eine Frau auf einer Parkbank leise vor sich hinweint.

      Ah ja, DAS kenn ich doch .. und daß Lied -„schalala-du-bis-nicht- allene“ kennst du auch ..
      Ist nicht nur dir schon so ergangen und du hast völlig Recht, oder sagen wir so, zumindest
      ist es EINE Möglichkeit daß es das Ego in seiner bescheuerten Abtrennungsillusion
      und seiner Angst vor Ablehnung ist. Liebe mag vielleicht NICHT das Gegenteil von Angst sein,
      kann sie aber besiegen, kommt halt ganz drauf an, was von beiden mehr vorhanden ist. Aber ich glaube,
      kaum jemand lebt schon total Ego-frei und damit ohne dessen irrationale Denkeskapaden.

      Grade wenn wir aber von weinenden Menschen sprechen, könnte es ebensogut unsere Furcht vor Nähe und
      Intimität sein, die uns vor weinenden Menschen zurückzucken lässt. Damit will ich allerdings
      NICHT behaupten, dies wäre bei dir der Fall, aber wir alle hatten mal dieses Problem und ein fettes Schloß vor unseren Herzen.
      Kein Grund daß wir uns schlecht fühlen, daß ist einfach so gewesen, die Mehrheit der Menschen haben
      immer noch einen dicken Panzer um ihr Herz.

      Deswegen wäre es wichtig, wenn man den Emotionalkörper heilt/klärt.

      Daß einzige was da in der Zwischenzeit hilft, einfach etwas Geduld mit sich selbst haben, es wird einige Zeit gedauert
      haben bis wir einstmals das Ego freischalten und damit navigieren konnten, es wird auch seine Zeit benötigen
      um es wieder in die Versenkung zu schicken.

      Danke für die Costa Rica Sonne, du lebst dort?
      Auch nen schönen Tag sag ..😉

      Gefällt mir

      • Moin Steven,

        der frühe Vogel ..
        Bist heut zeitig auf🙂

        „Liebe mag vielleicht NICHT das Gegenteil von Angst sein“🙂

        Muß es denn Angst oder der gleichen sein, wenn ich nicht auf jemand Weinenden zugehe?

        LG

        Gefällt mir

        • Moin Moin, Freund Bernd

          Muß es denn Angst oder der gleichen sein, wenn ich nicht auf jemand Weinenden zugehe?

          Das Wort müssen gehört nicht in meinen Wortschatz, natürlich muss es nicht, aber die
          Wahrscheinlichkeit ist ziemlich hoch .. zumindest wenn man ihm Ego-Verstand zu Hause ist bestimmt,
          daß Ego ist untrennbar mit vielfältigen Angstmustern des Emotionalkörpers verbunden.

          einen wunderbaren tag wünsch ich dir😉

          Gefällt mir

      • Dank dir Steven,
        für dir auch ..

        Ich bin weit entfernt zu sagen, daß ich nicht Ego-behaftet bin,
        aber bei mir ist es nicht so.
        Mein Ego zum Beispiel, obwohl ich dies nicht wirklich aus Erfahrung sage, würde es nicht mögen, wenn mich jemand anspricht weil ich heule.

        Ich lasse mich in solchen Momenten von meinen Empfindungen leiten, so ich die Situation nicht überschauen kann. Ansonsten kommt, du entsinnst dich – Taschentuch ..😉

        LG

        Gefällt mir

        • Bernd again,

          Mein Ego zum Beispiel, obwohl ich dies nicht wirklich aus Erfahrung sage, würde es nicht mögen, wenn mich jemand anspricht weil ich heule.

          Glaub ich dir unbesehen, logisch, das Ego darf ja nicht weinen, denn – „Indianer kenenn keinen Schmerz“.
          Warum will es denn nicht angesprochen werden, wenne s weint?
          Weil es dann Nähe zulassen müsste, wenn jemand mitfühlend fragt, ist alles in Ordnung mit dir?

          lg,

          Gefällt mir

      • „Grade wenn wir aber von weinenden Menschen sprechen, könnte es ebensogut unsere Furcht vor Nähe und
        Intimität sein, die uns vor weinenden Menschen zurückzucken lässt.“

        Ich weiß gut was Du meinst.

        Aber ich frage mich auch wie passt das zu meiner Ursprünglichen Seele, die doch mit allem verbunden ist?
        Ist Angst vor Nähe wirklich ein/unser natürlicher Zustand? Ich wage das mal anzuzweifeln. Ist es nicht vielmehr die Angst des Ego, das seine Daseinsberechtigung einzig aus der Trennung bezieht?

        Gefällt mir

      • Hoy Steven,

        schon wieder viel zu spät geworden ..

        „Weil es dann Nähe zulassen müsste, wenn jemand mitfühlend fragt, ist alles in Ordnung mit dir?“

        Muß es natürlich nicht, wie man immer wieder beobachten kann.

        Ich sehe die Verbindung zum Ego nicht als zwingend.
        Auch andere könnten einfach „nur sein“ wollen, ohne Kontakt zum Äußeren. Es wird wohl alle Varianten geben und man wird sich als Außenstehender auf seine Intuition verlassen müssen.

        Gute Nacht
        LG

        Gefällt mir

      • „Ist Angst vor Nähe wirklich ein/unser natürlicher Zustand? Ich wage das mal anzuzweifeln. Ist es nicht vielmehr die Angst des Ego, das seine Daseinsberechtigung einzig aus der Trennung bezieht?“

        Ich denke es ist letztendlich die Angst vor Verletzung, die uns zurücktreten oder passiv bleiben lässt, die Angst davor abgewiesen oder falsch verstanden zu werden, manchmal ist es auch die Angst vor der Verantwortung.
        LG

        Gefällt mir

  • „Aber wie wir lernten gibt es sowas nicht, wie DIE eine unumstößliche Wahrheit, nur eine persönliche, die für dich selbst gültige Wahrheit. Und die verändert sich laufend mit unserer jeweiligen Perspektive, dem Blickwinkel aus dem wir das Leben und die Dinge beobachten.“

    Ja, gefällt mir….😉
    Und für den jeweiligen Blickwinkel sind die momentanen Betrachtungen durch den Verstand und je nach Ausprägung die Intuition und das Herzgefühl verantwortlich.
    Ich lese gerade mal wieder in einem Buch, dass der Verstand zum Stillstand gebracht werden sollte. Ich weiß nicht so recht…😦 , da blieben Intuition und Herzgefühl übrig…🙂
    Ob das wohl ausreicht?

    Schönes Wochenende
    LG

    PS: „In diesen Tagen erlebe ich eine ziemlich interessante Sache. Ihr kennt das, man hat nichts zu lesen da, was macht der/die lesehungrige Mann/Frau von heute dann?“

    Naja… kennen!? Ist ehrlich gesagt schon seeehr lange her… – beneidenswerter Zustand!😛

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Alle!

    Nach meiner Erfahrung ist Ego einfach das Innere Kind in Angst-Panik-Modus, sozusagen polarisiert. Egofrei können wir nicht leben, weil wir dann auch das innere Kind verlieren würden. Es ist unser Anker hier auf der Erde und erinnert uns daran, woher wir kommen. Paradox. (bin ein Fan von Paradoxen)
    Und irgenwannmal kommt die Leere, wovor Menschen halt Angst haben und verständlicherweise mit irgendwas füllen möchten.

    „Volkommenheit entsteht aber nicht dann, wenn man nichts hinzuzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.“
    Roxana

    Gefällt mir

    • Sorry, ich kann nicht schreiben..“Vollkommenheit“…

      Gefällt mir

      • Hey Roxana,

        Sorry, ich kann nicht schreiben..”Vollkommenheit”…

        Ist hier total uninteressant, wer Fehler findet darf sie behalten.
        Wir achten eher darauf, was gesagt wird …

        lg,😉
        Ps.: Speicher dir ab, falls du öfters kommentieren magst:

        Gefällt mir

    • Hallo Roxana,
      das hast du schön beschrieben.
      Wollen wir hoffen, dass alle die Leere mit Liebe füllen…

      Hallo Bernd,
      Mein Ego zum Beispiel, obwohl ich dies nicht wirklich aus Erfahrung sage, würde es nicht mögen, wenn mich jemand anspricht weil ich heule.

      Vielleicht hat dein Ego dann genauso Angst vor Zurückweisung oder davor nicht verstanden zu werden oder ausgelacht zu werden.

      sonnige Grüße
      Iris

      Gefällt mir

    • Sehr schön, gefällt mir:

      “Volkommenheit entsteht aber nicht dann, wenn man nichts hinzuzufügen kann, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.”….

      Ich vergleiche dies immer mit einer perfekten Torte…….man kann ihr zwar noch etwas hinzufügen um sie weiter zu vervollkomm`nen (der Lerneffekt)……einen Kreis mit Kirschen außen als Ring belegen oder aber Schokostreussel in der Mitte…….nimmt man dann, aus seiner neuen, veränderten „Definition“ von Vollkommenheit, auch nur ein Stück wieder heraus…..dann wars das……nicht mehr mit komplett oder gar vollkommen………

      ….“ ich kann nicht schreiben..”Vollkommenheit”…

      ….verstehe😀 ……ach` weißt…….ich raufe mir so oft die Haare, wenn ich Comments schon abgeschickt und selbst nach dem Fehler lesen, dann online sehe, was ich alles übersehen habe…..das letzte mal übrigens heute…😀 ……egal, der gewollte Inhalt kommt zumeist an……

      …….und wenn Du jetzt anstatt „Volkommenheit“……“Vollkorneinheit“ geschrieben hättest……herrje, was soll`s……da habe ich immernoch zwei gesunde Hände, um nochmal nachzufragen…😀😀😀

      lg Joe

      (P.S. ja…ist auch genauso gemeint😀 )

      Gefällt mir

  • Ich liebe ja die kleinen -süssen Emoticons..aber das ganze verwirrt mich im Moment…ich werde wohl in irrenlangen Sätzen meine Gefühle ausdrücken müssen

    Roxana

    Gefällt mir

    • Ich liebe ja die kleinen -süssen Emoticons..aber das ganze verwirrt mich im Moment…ich werde wohl in irrenlangen Sätzen meine Gefühle ausdrücken müssen

      Auch gut, kein Problem, mach nur ganz wie du magst ..
      Smileys wären halt Zeitsparend ..:mrgreen:

      lg,

      Gefällt mir

  • Genau ! Zeitsparend für die LeserInnen..

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ich bin immer noch am Überlegen, warum das Ego so einen schlechten Ruf hat. Ist es wirklich nur die Überlebenskampfmaschine? Oder ist es viel mehr so, das es aus der Polarität heraus noch ein anderes uneigennütziges, liebevolles Ego gibt. So wie es Roxana gesagt hat gefällt es mir. Das es das innere Kind ist im Angst Panik Modus. Dann müssen wir ja nur noch Vertrauen schaffen, es dafür lieben, dass es da ist und so die Angst überwinden……cool und so simpel😀

    Das viele Menschen immer freundlicher werden und auch vermehrt Interesse für ihre Umwelt aufbringen ist mir auch aufgefallen. Wenn ich richtig gut drauf bin, schaue ich jedem dem ich begegne in die Augen und lächle. Es ist unglaublich wie man so seine Umwelt verändern kann….

    sonnige Grüße aus dem Osten

    Gefällt mir

    • Hallo Iris,

      ich bin immer noch am Überlegen, warum das Ego so einen schlechten Ruf hat. Ist es wirklich nur die Überlebenskampfmaschine? Oder ist es viel mehr so, das es aus der Polarität heraus noch ein anderes uneigennütziges, liebevolles Ego gibt. So wie es Roxana gesagt hat gefällt es mir. Das es das innere Kind ist im Angst Panik Modus. Dann müssen wir ja nur noch Vertrauen schaffen, es dafür lieben, dass es da ist und so die Angst überwinden……cool und so simpel

      DAS war ne intelligente Aussage von Roxane, in meinen Augen ist
      es etwas komplizierter – ja, das Ego dient primär dem Überleben aus Gefahren.
      Daher seine Neigung ständig alles zu bewerten, das Ego-Selbst ist ständig nach Außen orientiert,
      dennoch ist es Teil des allumfassenden Selbst. Und die beiden sind vermutlich nicht mal getrennt voneinander
      sondern haben nur unterschiedliche Funktionen, die sich aus unseren Intentionen ergeben. Die Abtrennung
      der beiden erwirkt sich durch die Angst ..
      Fließende Übergänge – und es gibt auch keinen Grund, das Ego schlecht zu machen, oder gar als feind
      anzusehen, wie in diversen Eso Behauptungen.

      Indem du deine Mitmenschen anlächelst hats das Ego schwer bei dir ..😛

      lg,

      Gefällt mir

      • Ach Stefan, wenn es doch nur so einfach wäre… ist es aber, befürchte ich, leider nicht.
        Das Thema ist eigentlich zu umfangreich, um klein und kompakt in einen Kommentar gestopft zu werden. Aber ich glaube, über kaum einen Begriff anderen sprachlichen Begriff kursieren derart viele Missverständnisse – sehr zum Leidwesen aller! Und deshalb muss ich mal eben meinen „Senf“ dazugeben.

        Das Innere Kind ist „ein Freund“, es ist ein ursprünglicher Teil unseres Selbst. Es besitzt die Weisheit über das, was wir wirklich sind – das Ego weiß nur, wie statt dessen SEIN SOLLTEN.

        Das Ego ist NICHT unser Freund! Für unser Ego ist unser eigene Selbst dagegen ein Feind. Es kennt uns nicht einmal richtig. Das Ego ist ein Aspekt, der in frühkindlicher wirklicher Lebenszeit entstand – gebildet von uns selbst oder auch, wie manche sagen, hat es ein jeder von uns durch die Erziehung und die Gesellschaft insgesamt „aufgedrückt“ bekommen. Man hat „Regeln“ aufgestellt. Diese Regeln WAREN sicher mal sehr nützlich – als wir ein Kind waren und uns Ausdrucksmöglichkeiten fehlten. Wir waren abhängig (besonders von Liebe) und schufen ein Konstrukt, mit Hilfe dessen wir in einer (damals noch fremden und unsicheren) Welt überleben konnten.

        Die Frage für jeden Erwachsenen ist heute eigentlich nicht mehr: Wie gehe ich mit meinem Ego um (kontrollieren, displinieren, ignorienen oder was auch immer). Sondern schlicht und einfach sich zu fragen, inwieweit man sich noch mit den Paradigmen (Denkmustern) des Ego identifiziert. Und wenn ja, inwieweit ist das der weiteren Entwicklung förderlich?

        Nix für ungut, Roxana!
        Liebe Grüße!

        Gefällt mir

        • Hey Citara,

          Das Ego ist ebenfalls Teil des Selbst, nur halt ein sehr unvorteilhafter.
          Aber du irrst, wenn du denkst, es komme aus der Kindheit, ja, die Kindheit und seine Glaubenssätze
          und Muster wird durchs Ego aufgesaugt,
          aber tatsächlich mussten wir als Menschheit das Ego erlernen, viele tausend Jahre lang, vorher
          gab es kein Ich Bewusstsein, sondern kollektive Gruppendenke ..

          Inzwischen ist es tatsächlich nur mehr hinderlich, Kontrolle kannst vergessen ..😀
          Eigentlich isses einfach, wenn wir versuch in Liebe die Dinge zu sehen, agieren
          wir aus dem SELBST nicht dem Ego .. aber das Ego in seiner Ich Funktion kann erweitert
          und dem Selbst angepasst werden – ist meine persöhnliche Erfahrung ..

          lg,😉

          Gefällt mir

          • Genau, das Ego ist Teil des Selbst. Über die Jahrtausende im Kollektivbewusstsein gewachsen und in jedem einzelnen in den ersten Lebensjahren im persönlichen Selbst – was sich ja auch erst nach der Geburt entwickelt….
            Wir kommen – und da bin ich mir ziemlich sicher – als Seele auf die Welt und wir entwickeln dann unser Selbst mit allen Aspekten (Ego ist einer davon).

            Ganz einfach ausgedrückt: Ich BIN eine Seele und HABE ein Selbst. Aber mein Selbst hat KEINE Seele.

            Frieden!

            Gefällt mir

            • Hey Citara,

              Ganz einfach ausgedrückt: Ich BIN eine Seele und HABE ein Selbst. Aber mein Selbst hat KEINE Seele.

              Aber was ist, wenn die Seele sich soweit auszudehnen in der Lage ist, alles
              was DU BIST auszufüllen?

              Frieden!

              Aber na klar doch ..

              Gute nacht, ich muss inne Heia
              bin total groggy ..😉

              Gefällt mir

      • Hallo Citara,

        Dir ist bewußt, daß es auch andere Sichtweisen gibt?

        So zum Beispiel bei den alten Indern – siehe „Kama-Manas“ oder eben Steven😉

        Nix für ungut, Citara!

        LG🙂

        Gefällt mir

    • Guten Abend allen,
      für mich ist das Ego das ICH-Verständnis und dieses Ich-Verständnis unterliegt ebenso einer Entwicklung und der Manipulation (im negativen Sinne), wie alles andere.
      Ich sehe es so, dass bei den noch unbewussten Menschen das Ich (Ego) sich in den Vordergrund stellt, es will Beachtung, materiellen Wohlstand, Macht usw. … Ist man in der Lage sich zu entwickeln und versteht die Verbundenheit mit Allem was ist, sollt dann das Ich in den Hintergrund treten, bleibt aber trotzdem bestehen, beziehungsweise es ist in der Lage alles verständnisvoller, wertfreier anzunehmen. Das Ego geht aus dem Ich-denken ins kollektive Denken über, sucht nicht mehr seinen eigenen Vorteil und kann sich selbst zugunsten aller zurücknehmen. Zumindest stelle ich es mir so vor.😉
      LG

      Gefällt mir

  • Hi @ll!

    Mein Egolein hat mit mir ein Spielchen gespielt…schon wieder und ich habe mich verglichen, mit Anderen…ich jammerte meine Freundin mit solchen grandiosen Sätzen wie „Ich bin total hässlich“ voll…
    Am nächsten Tag war „Keiner hat mich lieb“ dran und dann schrie mich die Freundin an (sowas können nur Freunde!) „Klar, das keiner dich liebt! So hässlich, wie du bist!“

    Und da fing ich an zu lachen, aus meinem bauch heraus, wie ein Kind..so purzelig lachend…

    Gefällt mir

  • Hi Citara!

    Null Problemo. Du hast eine andere Meinung, Erfahrung. Das ist alles.

    Roxana

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan🙂
    sehr interessante Überlegungen.
    Gefallen mir.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • @ Bernd

    Natürlich ist mir das bewusst und ich schätze das sehr. Gerade deshalb möchte ich mich austauschen. Ich bekomme auch selber gerne neues Input und kann auch nicht behaupten, alle Fragen beantworten zu können.

    „Wer etwas brauchen kann, nimmts einfach und den Rest lässt er liegen… “

    Diesen Spruch hab ich unlängst hier auf diesem Blog gelesen, ich weiß nicht mehr von wem. Ich finde ihn aber sehr zutreffend – und so bitte ich auch meine Kommentare zu anzusehen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Alles ist gut.

    Gefällt mir

  • Hi Stefan, Ich will nicht gehen ohne Deine Frage – nach meiner Vorstellung – zu beantworten. Irgendwie fehlt direkt unter deinem Kommentar oft der Antwortbutton – deshalb an dieser Stelle.

    Zitat Stefan:
    „Aber was ist, wenn die Seele sich soweit auszudehnen in der Lage ist, alles
    was DU BIST auszufüllen?“

    Bingo! So wird es doch hoffentlich sein, denn das ist Sinn und Zweck des Ganzen.
    Und während sich die Seele ausdehnt, transformiert/wandelt sie das Selbst. Die schwerer/festere Energie des Selbst wird von der leichteren und lichten Energie der Seele umschlossen und gewandelt. Die Energie der Seele dehnt sich aus und ist bereit in neue Sphären fortzuschreiten.

    Und nu geh ich mich draußen am Strand ausdehnen… Euch allen eine Gute Nacht!

    Gefällt mir

  • Ich unterscheide zwischen dem Ego und dem ICH.
    Für mein Weltbild ist das Ego der reaktive Teil den ich nicht mehr brauche und deshalb auflöse, während das von mir absichtlich entwickelte ICH bleibt und meine göttliche Individualität, meine Einzigartigkeit darstellt.
    Irgendwann wird auch dieses ICH nur noch eine Erinnerung in meinem Einheitsbewusstsein als Ur–Schöpfer sein, bis dahin aber will ICH spielen und einzigartig sein – aber nicht ego-istisch.
    Bixie😀

    Gefällt mir

    • Schön Bixie🙂

      Ja dann wünsch ich viel Spaß beim Spielen ..😉

      LG

      Gefällt mir

      • Danke, liegt vielleicht an meiner ‚doppelten Kindheit‘.
        Letztes Leben: Kind gewesen bis 12 Jahre, dann wiedergeboren und wieder Kind … ich denke schon dass sich das auswirkt.
        Mir wurde schon ‚vorwurfsvoll‘ gesagt dass ich beim Geschirrabtrocknen ’spiele‘ –
        na sowas aber auch😉
        Jedenfalls sind meine Puppenwagen und Plüschies schon mit mir auf der neuen Erde.
        Viele Herzensgrüße
        Bixie😀

        Gefällt mir

  • Einen wunderschönen Sonntagmorgen euch allen!

    Ihr seid ja alle mehr oder weniger Teil einer „core group“ hier bei Stefan und ich finde eure Beiträge meistens sehr aufschlussreich und inspirierend. Jetzt möchte sich meine Stimme zur Melodie dazu mischen …. und ein Hallo an Citara, danke für deinen Besuch auf meinem Blog!

    Also: um über Ego reden zu können, müssen wir uns zuerst einmal darüber einigen WAS wir eigentlich damit meinen. Das ist eigentlich the core problem – so viele Bezeichnungen für etwas und jeder nimmt an dass er eh weiß um was es geht. Aber Ego ist nicht ein Wort wie „Brot“ oder „Wasser“, wo im Prinzip ein genereller Konsensus über das Wort besteht.

    Ego hat ganz unterschiedliche Bedeutungen und wird unterschiedlich erklärt – je nach Paradigma. Im Großen und Ganzen sind wir uns drüber einig, das Ego „Ich“ oder das „Selbst“ repräsentiert. Aber wer ist Ich, und wenn ja, wie viele?

    Westliche Religionen und Theorien lehren uns dass das Ego im Prinzip negativ ist (angefangen von der Erbsünde, bis hin zu allen möglichen Komplexen und Phobien) und alle Östlichen Lehren haben beschlossen, dass das Ego sowieso illusorisch ist und deshalb einfach „transzendiert“ werden muss.

    Tja und jetzt haben wir den Salat. So viele Menschen plagen sich mit diesen nebligen Ego-Konzepten herum, wir versuchen alle ganz verzweifelt „Ego-los“ zu werden. Wie das genau gehen soll ist sehr neblig und vage, am besten vielleicht es einfach toasten und weg damit?

    So haben die Meisten von uns es verstanden: Ego muss man ganz schnell loswerden, man hat so ein Monster nicht (auch wenn man es hat). Und für alle diejenigen, die das immer noch nicht wissen, well, für die haben wir eine Unmenge an (billigen) Sprüchen erfunden. Wenn ihr mir nicht glaubt, geht für ein paar Stunden auf Facebook, dann wisst ihr von was ich spreche. Facebook muss meine ganz persönliche „Karma-abarbeitung“ sein in diesem Leben😡

    Ich verwende lieber die Worte „Strategisches Selbst und „Authentisches Selbst“, aber das sind auch wieder Wörter, wo man vorher ein ganzes Buch dazu lesen muss, um zu verstehen was gemeint ist. Für mich ist das „Ego“ die Summe meiner ganzen Teilpersönlichkeiten (Inneren Personen, Sub-Personen, Innere Anteile, wie immer man das nennen mag) aus denen ich bestehe – sie formen das Ich sozusagen. Zu denen gehört auch das Innere Kind (obwohl ich den Ausdruck nicht korrekt finde, denn es sind immer Kinder, und derer ganz Viele). Die meisten verstehen unter dem Inneren Kind so ein happy, smiley child, so ganz unschuldig und lieb usw. Ja ich finde auch diesen Aspekt des Kindes in meiner Arbeit mit meinen Klienten, aber meistens erst nach Jahren absoluter Holzhackerarbeit. Manche bezeichnen das Innere Kind auch als das Ego, aber das ist wirklich so reduziert und vereinfacht, dass es niemanden nützt, es so zu erklären. Die Kleinen sind NICHT Schuld am negativen Ego und sind nur ein Teil der Inneren Personen.

    Um hier in dieser Welt leben und überleben zu können brauchen wir ein Ego und es sollte sicherlich niemals transzendiert werden. Die ganze Arbeit besteht aus der Dekonstruktion des Strategischen Selbst (das Negative Ego, wenn man es so bezeichnen möchte) um darunter das Authentische Selbst freilegen zu können. Und das geschieht durch die Heilung und Integrierung der diversen Sub Persönlichkeiten in uns und so wandelt sich langsam ein „Negatives Ego“ in ein „Positives Ego“.

    Aber das wusstet ihr eh schon alle🙂
    Schönen Tag noch!

    Gefällt mir

    • Hallo Renate,

      Aber das wusstet ihr eh schon alle

      Ja, jetzt schon, zumindest ein wenig ..

      Vielen lieben Dank! DAS war insofern sehr hilfreich, weil wir diese Diskussion
      immer wieder mal haben. Hmmmm, wäre es richtig verstanden, wenn ich sage – sofern ein negativer Ego Aspekt
      auftaucht, (z.bsp. habgier, geiz, sexuelle Unterdrückung, etc., da gäbs ja einige) dann käme dieser
      aus einer der subpersonas, die aber eher unbewusst, von allem abgetrennt und im Grunde selbstzerstörerische Inhalte besitzt?

      einen wunderbaren Sonnentag

      Gefällt mir

      • Guten Morgen Stefan,
        im Prinzip ja, aber so einfach ist’s leider auch nicht. Habgier, Geiz etc. sind auch Core Programms die ins System eingeschleußt wurden, damit wir alle das Vergnügen haben uns damit herumzuschlagen und damit wir Lösungen dafür finden. Ich finde sie sozusagen im „core package“, das jeder mitbekommt, wenn er inkarniert. Nein es war nicht genug sich nur um unseren Kram zu kümmern, wir haben sehr viele „Altlasten“ mitbekommen. Die gehören da dazu.

        Prime Creator (klingt doch viel besser als Gott:-)) hat sich sicherlich mit Vergnügen durch alle alten Schränke gewühlt und geschaut „ah was haben wir denn hier noch unerledigtes aus anderen Kreationen – ah ja, hier ist noch was, dass werden wir auch noch zum Erdencocktail dazugeben, die sind ja die Spezialisten für unerledigten Müll aus allen Kreationen“… :0

        Gefällt mir

        • Mahlzeit Renate,

          Prime Creator (klingt doch viel besser als Gott:-)) hat sich sicherlich mit Vergnügen durch alle alten Schränke gewühlt und geschaut “ah was haben wir denn hier noch unerledigtes aus anderen Kreationen – ah ja, hier ist noch was, dass werden wir auch noch zum Erdencocktail dazugeben, die sind ja die Spezialisten für unerledigten Müll aus allen Kreationen”…

          Ah, verstehe, na super, etwas was unbedingt für’s Sightseeing gebraucht wird

          Danke!😀

          Gefällt mir

    • Liebe Renate,

      Du schreibst, wir brauchen das Ego, um HIER zu überleben…..ich nehme mal an, Du meinst damit in der holographischen Materie?……bzw. allgemein in dualistischen Existenzformen…

      Vielleicht mache ich ja jetzt auch einen großen Denkfehler, aber ist Ego-los-igkeit überhaupt möglich, egal in welcher Form?……einmal ausgenommen vielleicht, wenn man irgendwann auch seine Seele wieder komplett aufgibt und vollständig zurück in das ALL-EINE eintaucht (wie es in einigen antiken Schriften beschrieben wird).

      Ich denke hierbei auch an all die Himmelsschlachten und Kriege unter den Engeln bzw. noch besser an „Gottes erste Schöpfung“…..dessen Ego (wenn es DAS wirklich war)…..sich soviel schlauer vorkam, ja sogar klüger als sein eigener Schöpfer und vermeinte, alles soo viel besser machen zu können…….sich alsdann von ihm abwandte und in Luzifer den Lichtbringer umtaufte……

      Falls hierbei also wirklich, sein stark ausgeprägtes Ego die entscheidende Rolle gespielt hat, es also in allererster Schöpfungsinstanz schon das Ego gegeben hat……wie sollten wir, als Menschen verkleidete kleine Lichtfünklein, je in der Lage sein das Ego zu erklären?…..und schon gar nicht mit unserem Ego, wie Roxana recht treffend bemerkte…..geschweige denn Ego-los zu werden……Ist ein sich selbst erkennen ohne Ego, in welcher Form auch immer überhaupt möglich?

      ………aber vielleicht, liege ich ja auch völlig quer?.:D ….wer weiß das schon wirklich?…..wir werden wohl, selbst wenn wir schon lange in astraler, mentaler oder welcher Form auch immer vorliegen……noch weiterhin lange Zeit darüber diskutieren können, wer oder was das Ego nun tatsächlich ist.

      Stefan lieber Freund, ein kleiner Tip am Rande…..vielleicht solltest Du schon mal etwas vorplanen und Dir die Domain „stevenblack.wordpress.com“ auch für die nächsthöheren Ebenen sichern…..dann finden wir Dich später auch viel schneller wieder….😀😀😀

      Einen schönen entspannten Sonntag Euch allen……….bis später……lg Joe

      Gefällt mir

      • Hi Joe
        Ich glaube schon das Ego-losigkeit möglich ist – in irgendeiner Form (wenn wir all die Formen bedenken die da im Universum herumschwirren); ich glaube allerdings nicht dass das auf dem Erden-Curriculum steht. Ich denke es ist ganz das Gegenteil: nämlich voll in diese Materie einzutauchen, sie zu leben und hier die Lösungen fürs halbe Universum zu finden.

        Es gibt so viele Wesen/Völker/Reiche die kein Ego mehr besitzen, keine Emotionen, keine Gefühle (weder gute noch schlechte). Sie sind so „Egolos“ geworden, dass sie aussterben, keine weitere Evolution mehr möglich. Auch wieder ein großes Thema für sich selber, aber halt mal schnell hier erwähnt.

        Roxana hat ja auch völlig recht, es geht absolut nicht darum Ego-los zu werden; ist auch nicht was ich gesagt habe. Ich sehe uns aber nicht als winzig kleine Lichtfünkchen, sondern als große Wesenheiten, die unglaublichen Mut hatten in diese Dichte zu tauchen, nicht wissend ob wir hier aufwachen, um den Weg vorzubereiten für die nächsten 26,000 Jahre, wo der Emotionalkörper an wichtigster Stelle stehen wird, also auch alle Fragen des Ego. (aber vielleicht ist jetzt wieder mein Über-Ego am Werk und suggeriert das wir große Lichter sind…😀 )

        Ob Gott und Luzifer Egos besitzen? Du stellst Fragen …😎 . Vorschlag: wenn du sie das nächste mal triffst frag sie, ich würde es auch gerne wissen…🙂

        Alles Liebe
        Renate

        Gefällt mir

      • Hallo Renate,

        ….vorab erstmal, nur meinen speziellen Dank an Dich für Deine interessante Antwort

        Ich muss zugeben, bei mir qualmt`s gerade etwas im Gebälk…😀 ….habe den gesamten Thread eben noch mal von oben bis unten durch……und weitaus mehr Fragezeichen vor Augen, als Antworten……sind doch teilweise sehr widersprüchliche Ansichten unterwegs😀

        Es ist schon richtig, ein Mangel an den krudesten Thesen gibt es wahrlich NICHT !!!

        Ich muss diesen ganzen Salat😀 ………nun doch erstmal etwas sortieren und prüfen und schauen, wie er sich mit meinem bisherigen Puzzle verträgt oder ob doch noch einge Teile neu positioniert werden müssen……..

        ……aber nicht mehr heute…..ist viel zu warm, um jetzt auch noch die Hirnspiralen zusätzlich aufzuheizen……da hole ich mir lieber gleich erstmal`n Eis…😀

        Einen schönen Sonnentag Dir noch……liebe Grüße Joe

        P.S.

        Deinen Text an Monika, finde ich gefühlsmäßig übrigens sehr stimmig und bin auf der Suche, was wohl hinter „unserem“ Logos hier steckt, auch auf ähnliche Ergebnisse gekommen.

        Gefällt mir

    • Hallo liebe Renate,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ich bin jetzt richtig erleichtert, dass ich mit meiner Ansicht nicht alleine stehe:🙂
      „Um hier in dieser Welt leben und überleben zu können brauchen wir ein Ego und es sollte sicherlich niemals transzendiert werden.“

      Eine Frage hät ich noch, du schreibst:
      „“ah was haben wir denn hier noch unerledigtes aus anderen Kreationen – ah ja, hier ist noch was, dass werden wir auch noch zum Erdencocktail dazugeben,..“
      Gehe ich richtig in der Annahme, dass du mit Kreationen z.B. andere Wesengruppen meinst und nicht die menschlichen Vorleben (Karma)? Wir also vieles, was dem „Prime Creator“, ich sag mal ganz irdisch, Kopfschmerzen bereitet, aufarbeiten?
      Schönen Restsonntag…
      LG

      Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        wünsch dir einen schönen Tag😉

        Gefällt mir

      • Hallo liebe Monika
        herzlichen Dank für dein Kommentar!

        Ich weiß meine Liebe, es ist nicht immer leicht alleine auf weiter Flur mit seinen Meinungen und Gefühlen zu stehen. Aber wir beide beschließen jetzt einfach uns jeden Tag mehr zu getrauen, auch wenn niemand zustimmt, auch wenn wir „falsch“ liegen! Wir müssen uns sehr oft durch viele Windungen in uns bewegen um da hinzukommen, wo wir ahnten dass wir hinwollen bzw. wo es sich richtig anfühlt, obwohl wir uns nicht sicher sind.

        Manche Männer werden jetzt zustimmend nicken, da sie ja überzeugt sind dass das mehr so ein „Frauenproblem“ ist ..🙂

        „unerledigtes aus anderen Kreationen“…

        clever girl; jetzt hast mich erwischt!
        Nein, ich meine nicht Wesensgruppen und Karma. Jetzt sind wir bei der kniffligen Frage „wer ist Creator, und wenn ja, wieviele“?

        Ohne jetzt lange und kompliziert zu werden, denn das ist wirklich schwierig für viele, einfach mein input dazu wie ich das Ganze bis zu diesem Zeitpunkt wahrnehme:

        Meines Wissens nach (ich habe mir geschworen KEINE Theorien mehr zu verbreiten, außer ich bekomme ein klares O.K. aus meinem Inneren Wissen/Wesen bzw. von meiner „Firma da oben“) gibt es einen „Prime Creator“ oder auch Logos genannt für diese Creation. Aber dahinter befinden sich natürlich noch „weitere“. Wenn ich mich richtig erinnere hat Ultimate Prime Creator (nur noch Wortspiele) 94 oder 96 solche Prime Creators kreiert und vielleicht gibt’s dahinter ja noch was oder welche ?….🙂

        Unser Logos ist ein starker und busy Creator, denn diese Creation beinhaltet ca. 250 Milliarden Sterne. Dieser Logos kreierte dann Sub-Logoi. Unsere Sonne ist so ein Sub Logos für unsere Ecke in der Galaxy.

        Und deshalb sagte ich dass unser Logos mal durch die Schränke ging um „unerledigtes aus anderen Creations“ zu sortieren und vielleicht doch eine Lösun dafür in seiner/ihrer Creation zu finden.

        So das reichts für heute! Genug Gehirngymnastik.

        Literatur dazu (leider nur für gute Englischkenntnisse):
        The RA Material von Karla Rückert
        Explorer Race Series: The Mechanics of Creation von Robert Shapiro

        Und weißt du welche Sprache die Engel sprechen? Engelisch….🙂

        Herzlichst,
        Renate

        Gefällt mir

      • Nochmals hallo Renate,
        Danke, dass du dir die Zeit zum Antworten genommen hast.

        „Wir müssen uns sehr oft durch viele Windungen in uns bewegen um da hinzukommen, wo wir ahnten dass wir hinwollen bzw. wo es sich richtig anfühlt, obwohl wir uns nicht sicher sind.“
        Oh ja, und dafür braucht es halt auch einen gesunden Menschenverstand… in Österreich nennt man es ja den Hausverstand.🙂

        “unerledigtes aus anderen Kreationen”… und “wer ist Creator, und wenn ja, wieviele”

        Ich habe da so gewisse Vorstellungen und auch das Wort Prime Creator passt sich hierbei recht gut ein. Es ist natürlich schwer, das ordentlich in Worte zu fassen, ich versuche es mal mit dem folgenden Modell. Ich stelle es mir als Mengeneinheit von Mengen in Mengen vor, ähnlich dem Matrjoschka-System, wobei auch mehrere Puppen in einer enthalten sein können. Die äußere Einheit umfasst, durchdringt und beeinflusst alle inneren, wird aber selbst von noch weiter außen liegenden durchdrungen. Somit entstehen unterschiedliche Abstufungen, Wirkungsbereiche und auch Vielfalt. Möglich, dass auf diese Art und aufgrund des freien Willens einiges kreiert wurde, was dem Prime Creator nicht so sehr zusagt. Nun wird er aber unter Beachtung der kosmischen Gesetze nicht willkürlich eingreifen können…, wie auch hat „ER“ doch wahrscheinlich selbst den freien Willen geschaffen.😉
        Meine Vermutung geht im Moment dahin, dass die Erde mit den Menschen aus diesem Grund ganz gezielt existiert, vielleicht sogar dafür erschaffen wurde, um einige dieser Kreationen zu korrigieren. In diesem Sinne hatte ich dich auch verstanden.
        Von Ra selbst habe ich nur wenig gelesen und zu dumm😦 … ich bin leider kein Engel🙂 Das allerdings verstehe ich gut: service to self und service to others (Cassiopaea)
        Herzliche Grüße

        Gefällt mir

  • RamRam und guten morgen renate

    was ist den ein – core problem –

    Gefällt mir

  • Moin Moin!

    Lach mich schlapp: unsere Egos diskutieren miteinander und versuchen sich selbst zu erklären. Sowas können nur humanoide Mutanten versuchen ::))

    Roxana

    Gefällt mir

    • Hey Roxane, Mahlzeit

      Lach mich schlapp: unsere Egos diskutieren miteinander und versuchen sich selbst zu erklären.
      Sowas können nur humanoide Mutanten versuchen ::))

      Kicher .. hast vermutlich Recht!
      Tip: Wenn du Emoticons machst, lasse stets einen Abstand vom letzten Buchstaben.
      Sonst werden sie nicht angezeigt ..

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hoy Roxana,

      Hast nen schönen Tag?🙂

      LG

      PS: Wirklich nette Mädels bei Steven😉

      Gefällt mir

  • Es ist bezaubernd wir unterschiedlich wir alle sind
    und doch verstehen wir was der/die andere sagen will.
    Ich finde da klasse😉

    Gefällt mir

    • Hallo Bixie,
      WILLKOMMEN!

      Es ist bezaubernd wir unterschiedlich wir alle sind
      und doch verstehen wir was der/die andere sagen will.
      Ich finde da klasse😉

      Ja, manchmal funktionierts wirklich gut, das freut mich auch ..

      lg,😀

      Gefällt mir

  • Hallo Steven, vor lauter Begeisterung habe ich beim Schreiben schwer geschludert.
    Es sollte heißen:
    Es ist bezaubernd WIE unterschiedlich wir alle sind
    und doch verstehen wir was der/die andere sagen will.
    Ich finde DAS klasse😉
    Ich freue mich sehr darüber, eine so angenehme Kommunikation😀

    Gefällt mir

    • Hallo Bixie,

      Hallo Steven, vor lauter Begeisterung habe ich beim Schreiben schwer geschludert.

      Ist wirklich nicht weiter tragsich, wer hier Fehler findet darf sie gerne behalten.
      Das wichtigere ist doch daß was gesagt wird. Und du darfst ruhig auch Stefan zu mir sagen,
      Steven ist nur mein Internetpseudonym und hat eigentlich längst ausgedient, du kannst
      dich zumindest frei entscheiden, was du sagen willst.

      lg,😉

      Gefällt mir

  • In der Nacht zum Samstag sah ich am Himmel ein großes rötlichgoldenes Licht, ich stellte aber erst am Nachmittag fest dass es NICHT wie angenommen die Venus war.
    Das hat mich dann nachträglich auch sehr begeistert, vergangene Nacht schaute ich zur selbsen Uhrzeit noch einmal nach und es war nicht mehr da.

    Gefällt mir

    • Bixie again,

      In der Nacht zum Samstag sah ich am Himmel ein großes rötlichgoldenes Licht,
      ich stellte aber erst am Nachmittag fest dass es NICHT wie angenommen die Venus war.

      Was könnte es DANN gewesen sein?

      lg,

      Gefällt mir

      • Ach ja, hatte ich ganz vergessen zu schreiben – ich halte es jetzt nachträglich für ein Lichtschiff. Es flog nicht sondern stand ganz still am Himmel und ich dachte zunächst das könnte ja nur die Venus sein.
        Bei meinen Nachforschungen gestern Nachmittag fand ich heraus dass die Venus bereits um 23 Uhr entgegengesetzt im Nordwesten untergegangen war und ein anderer unserer Planeten ist 1. momentan gar nicht so hell am Nachthimmel zu sehen und 2. auch nie soooo riesengroß zu sehen. Der Größe nach passte nur die Venus, aber wie gesagt – sie war es gar nicht.
        Ziemlich sicher bin ich mir auch deshalb weil es letzte Nacht nicht mehr da war.

        Lieber Stefan, danke auch noch für Deinen Willkommensgruß und für die Info über Deinen Namen. Ich werde mich daran erinnern, auch wenn die Versuchung wieder Steven zu schreiben sehr groß ist wegen Deinem Pseudonym vor Augen😀

        Gefällt mir

  • Guten Tag Liebe Menschen🙂

    Ich unterbreche euch ungern in Zukunftsträumen aber es gibt etwas was mich schon seit einiger Zeit beschäftigt, es geht um die Menschen Unruhen in der Türkei, ich frage mich schon die ganze Zeit ob das irgendetwas mit dem Bewusstseins erweitertem erwachen zu tun haben könnte ?
    Wenn irgendjemand etwas darüber berichten könnte, es könnte mir und vielleicht noch einigen Menschen weiter helfen um die Menschensituation in der Türkei besser zu Verstehen, vielen Dank.

    lg,

    Gefällt mir

  • Moin Steven!

    Wenn das nicht Dein richtiger Name ist, kann ich auch Hildegard zu Dir sagen?

    Zu mir hast Du nicht Willkommen geschrien (Großbuchstaben) und bin komplett beleidigt. Wo ist mein emoticon dazu????

    Roxana Imperatora Directiva Diva

    Gefällt mir

    • HERZLICHST WILLKOMMEN LIEBE DIVA ROXANA !!!
      WIR SIND ALLE SEHR STOLZ AUF DICH UND NUR AUF DICH HAT DIE GANZE WELT GEWARTET.🙂

      LG,

      Gefällt mir

    • Hey, sofurchtbarleidtut Roxana
      WILLKOMMEN -> nachgeholt

      Magst n Eis zum Trost?

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Es ist amüsant, wie Menschen auf meinen Kleinmädchen-Pseudo-Hysterieanfall reinfallen<–grins böse

        Hast Du ein Glück, dass Du nicht mit so einem Gestrüpp kamst ( man nennt es auch Schnittblumen)..aber ich mag lieber Spargel<–koche gerade

        Gefällt mir

        • Hey Roxana

          Es ist amüsant, wie Menschen auf meinen Kleinmädchen-Pseudo-Hysterieanfall reinfallen<–grins böse
          Hast Du ein Glück, dass Du nicht mit so einem Gestrüpp kamst ( man nennt es auch Schnittblumen)..aber ich mag lieber Spargel<–koche gerade

          Ja ja, puh, nochmal Glück gehabt ..
          Man muss auch für die kleinen Dinge dankbar sein ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Es war so natürlich, dass ich hier auftauchte, deswegen brauchtest Du mich auch nicht extra zu begrüßen…

        Roxana<—die nach eigenen Angaben nicht Megaloman ist

        Gefällt mir

  • Hi stipy!

    Schrei mich nicht so an! <—lach Mein Egolein liebt natürlich solche Sätze..glaubt zwar nicht daran, aber egal…
    Roxana

    Gefällt mir

    • Hi Roxana,

      Eigentlich ich mag es gar nicht andere Ego`s zu verherrlichen aber bei dir habe ich nur eine Ausnahme gemacht, weil ich habe schon ziemlich genug von Egoistischen Eingebildeten nur sich Selbst liebenden Menschen, die es schon haufenweise auf diese Welt gibt.
      Mit dem Motto : Wer sich nicht zu mir Anpassen kann oder will hat in meinem Leben nichts zu suchen, und das ganze gilt für die gesamte Menschheit.

      lg,

      Gefällt mir

  • Danke, dass Du bei meinem Spielchen „ich demonstriere mal wie Egos wirklich funktionieren“ mitgemacht hast
    Roxana

    Oder wie Alf sagte. „Wenn ich Du wäre, wäre ich lieber ich!“

    Gefällt mir

  • Überraschungen sind lustig. Ich hatte mal auch einen Palast ,voll mit Selbstbildnissen…tja, dann war mal Staubwischen angesagt…jetzt hab ich nur die schönen Rahmen..

    Nahc meiner Erfahrung lieben Egoisten nicht sich selbst, weil die ja nicht so mutig sind, sich selbst zu erkennen.

    Roxana hysterica mystica

    Gefällt mir

    • yep,

      „weil die ja nicht so mutig sind, sich selbst zu erkennen.“🙂

      LG

      PS: Bist du die verrückte Schwester von Tanya

      Gefällt mir

      • Aloha Bernd,

        “weil die ja nicht so mutig sind, sich selbst zu erkennen.”🙂

        PS: Bist du die verrückte Schwester von Tanya

        Also ich find den Spruch super, er leuchtet auch ein ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hi Bernd!

        Bin niemandem´s Schwester. Das bedeutet aber nicht, dass ich nicht verrückt bin

        Roxana

        Gefällt mir

      • hallo Bernd,

        Definiere mal `“verrückt sein“ und dann wende das gleiche Wort an die jeweilige gemeinte Person. Du hättest auch anders fragen können, wie zum Beispiel : Bist du die Schwester von Tanya ? also es geht auch ohne Anwendung von „verrückt sein“.

        lg,

        Gefällt mir

        • Ahoi Stip,

          Definiere mal `”verrückt sein” und dann wende das gleiche Wort an die jeweilige gemeinte Person. Du hättest auch anders fragen können, wie zum Beispiel : Bist du die Schwester von Tanya ? also es geht auch ohne Anwendung von “verrückt sein”.

          Ach, DAS war nur Spaß, Tanya würde am meisten drüber lachen ..😉

          lg,

          Gefällt mir

      • Aloha Steven,

        nochmals dank,
        du bist ja heute wie eine Mutti zu mir ..

        Ich denke, ich habe Roxana richtig verstanden und stimme ihr zu!

        Hallo Roxana,
        meine Späße versteht man nicht immer gleich auf Anhieb.😉

        PS: Ganz schön Trubel hier,
        hab gestern schon gefragt,
        Hab ick was verpaßt?😉

        Gefällt mir

      • Hallo Freund Stevenblack,

        Darum habe ich gesagt er sollte mal selber ”verrückt sein” definieren, weil man kann es dann so definieren das es Schlussendlich zu einem netten Kompliment wird.😉
        Verrückt sein ist allerdings zweideutig, es ist sozusagen eine Mischung aus Positiven und Negativen Blickwinkeln des Lebens in dem sich die einzigartige Persönlichkeit herausbildet die uns einzigartige zweideutige oder mehrdeutige Informationen zum nachdenken liefert, das sind sozusagen die Künstler unsere Zeitepoche.🙂

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Stip.

          Verrückt sein ist allerdings zweideutig, es ist sozusagen eine Mischung aus Positiven und Negativen Blickwinkeln des Lebens in dem sich die einzigartige Persönlichkeit herausbildet die uns einzigartige zweideutige oder mehrdeutige Informationen zum nachdenken liefert, das sind sozusagen die Künstler unsere Zeitepoche.🙂

          Ach, ich bin auch ver-rückt, sind wir nicht alle „Mischungen“?

          lg,😛

          Gefällt mir

      • Hallo stip,

        Also alle Kommentare bekomme ich nicht mit, aber mein Ego antwortet nur Persönlichkeiten, welche auch auf mein Ego eingehen ..

        LG

        Gefällt mir

  • Hallöchen zusammen🙂 und all die neuen “ Erdbewohner “ hier im Spaceblog😉

    habe nun eine sehr sehr intensive Woche hinter mit, Auf und Ab, Hoch und Runter, aber auch eine sehr “ klärende Woche voller interessannter Erfahrungen “ zwischen meinem Ego, meinem tiefen ICH-SELBST und “ äußeren Wesenheiten “ nebst meiner Mitmenschen.
    Ach ja das liebe Ego, der dauernde “ dazwischenQuatscher “ nebst dem Papagei rechts wie auch links auf meiner Schulter😉
    Und meine “ Schaltzentrale Gehirn “ ist schon mal sowas wie eine Ampel die manchmal mehr , manchmal weniger schnell auf Rot, Grün oder gelb springen will, was heißen soll, manchmal bekomme ich meine “ gedanken “ nicht immer voll “ in die Reihe “ 😉
    Jeder von uns hat seine eigenen “ Perpektiven und Blickwinkel “ auf die verschiedensten Situationen und Erfahrungen im Leben. Hier mal etwas “ lustiges “ dazu:

    Die blinden Männer und der Elefant
    von John Godfrey Saxe (1816-1887)
    nach einer Fabel aus Indien vor langer Zeit.

    Es waren sechs Männer aus Hindustan,
    Geneigt, viel zu lernen,
    Die gingen, um einen Elefanten zu sehen
    (Obwohl alle von ihnen blind waren),
    Dass jeder durch Beobachtung
    seinen Geist befriedigen könnte.

    Der Erste näherte sich dem Elefanten,
    Und aus Versehen gegen seine breite
    und stämmige Seite fallend,
    Begann er auf einmal zu brüllen:
    „Gott schütze mich! aber der Elefant
    Ist sehr wie eine Wand!“

    Der Zweite, den Stoßzahn befühlend,
    Schrie, „Ho!, was haben wir hier
    So sehr rund und glatt und scharf?
    Für mich ist das mächtig klar
    Dieses Wunder eines Elefanten
    Ist sehr wie ein Speer!“

    Der Dritte näherte sich dem Tier,
    Und aus Versehen den sich windenden
    Rüssel in seine Hände nehmend,
    Daher kühn auf und sprach:
    „Ich sehe,“ sprach er, „der Elefant
    Ist sehr wie eine Schlange!“

    Der Vierte streckte eine eifrige Hand aus,
    Und fühlte um das Knie herum.
    „Wessen dieses wundersame Biest am meisten gleicht
    Ist mächtig einfach,“ sprach er;
    „Es ist klar genug, der Elefant
    Ist sehr wie ein Baum!“

    Der Fünfte, welcher wagt, das Ohr zu berühren,
    Sagte: „Sogar der blindeste Mann
    Kann erzählen, wessen dieser am meisten ähnelt;
    Verleugne den Fakt, wer es kann
    Dieses Wunder eines Elefanten
    Ist sehr wie ein Fächer!

    Der Sechste hatte kaum begonnen
    Um das Biest herum zu grabschen,
    Als, den schwingenden Schwanz erfassend,
    Der innerhalb seines Bereiches fiel,
    „Ich sehe,“ sprach er, „der Elefant
    Ist sehr wie ein Seil!“

    Und so disputierten diese Männer
    Aus Hindustan laut und lange,
    Jeder in seiner eigenen Meinung
    Steif und streng übertreffend,
    Obwohl jeder teilweise im Recht war,
    Und alle waren im Unrecht!

    Moral:

    So oft schimpfen in theologischen Kriegen,
    Die Disputanten, an die ich denke,
    In äußerstem Unwissen über,
    Was jeder andere meint,
    Und plappern über einen Elefanten,
    Welchen nicht einer von ihnen gesehen hat!

    tja so isses in vielem, oder ???
    Unsere WAHR-NEHMUNG VON …………… ist sehr oft ausschlaggebend auf unser Leben
    und unser BWS steigt prozentual dazu mit an🙂

    einen lieben Sonntag euch allen, Helmut

    Gefällt mir

    • Danke für die schöne Geschichte, Helmut!
      Ich kannte sie schon, lese sie aber immer wieder gerne – als kleine Erinnerung…

      Und letztlich ist es so – wir sprechen über etwas, was keiner von uns je gesehen hat. Und außerdem leben wir zudem in einer Zeit, die es SO auch noch NIE im Universum gegeben hat….
      Dir auch einen schönen Sonntag!

      Gefällt mir

      • Grüß dich Citara🙂

        Und letztlich ist es so – wir sprechen über etwas, was keiner von uns je gesehen hat. Und außerdem leben wir zudem in einer Zeit, die es SO auch noch NIE im Universum gegeben hat….
        So isses doch auch, genau der “ Rummeltummelplatz Erde “ wird noch so manche Überraschung für uns haben. Innerhalb der großen kosmischen Zyklen wird es noch eine sehr lange Abenteuerreise geben🙂
        holadihoi, dir auch noch einen tollen Sunday, Helmut

        Gefällt mir

  • Hallo Renate,

    Also ich habs auch nicht gewußt. 😉

    Ist das Ego nicht das Erleben, das Denken in der Sinneswelt. Ist das Ego nicht Materie behaftet und das entsprechende Denken „nur“ im Gehirn stattfindet. Somit ist es vergänglich😉

    Im Verhältnis des Ich des Menschen zum Gliedmaßen-Stoffwechselsystem liegt der Ursprung des menschlichen Egoismus. Es gehört diesem System des menschlichen Egoismus ja auch das Sexualsystem an und die anderen niederen Triebe, also im unteren Menschen. Der Egoismus wirkt schwächend auf den Astralleib .. Die heutige Form des Ego(ismus) ist wohl die Ahrimanische – der Materialismus.

    So gibt es die verschiedensten Formen!

    „Der Neider sendet die rote Gedankenform des Egoismus*, der Selbstliebe aus. Diese umschließt ihrerseits wieder eine andere Gedankenform, die voll ist von der Vorstellung des eigenen Selbstes, die vielleicht durch Ehrgeiz* erzeugt wurde. Dieser drückt sich nicht in einem leeren Raum, in einem Hohlgebilde aus, sondern in einer ganz erfüllten Form, in die nichts mehr hinein kann. Sie ist rings umschlossen von dem Gefühl der Kälte und hat die entgegengesetzte Gedankenform, nämlich ringsherum einen bläulichen Kreis, in der Mitte einen roten Kern. Die Kälte der blauen Farbe stößt alles zurück, was hinein will, und die eitle rote Gedankenform bleibt wie sie ist. Sie nimmt nichts an. So steht der Neidische, der nicht verehren kann, dem anderen gegenüber. 93.248f

    Ein geschickt versteckter Egoismus die Askese.

    „Und die zweite Folge ist die, welche uns auf moralischem Gebiete entgegentritt: wer so glaubt, gerade durch Demut und Hingabe an die geistige Welt ein richtiges Leben zu entfalten, der sieht gar nicht, daß er mit aller Gewalt in sein Selbst sich hineinspinnt, ein Egoist* im ärgsten Sinne des Wortes wird, sich zu gar nichts hinentwickeln will als zu dem, wo er schon steht. Dieser Egoismus, der ausarten kann in einen wilden Ehrgeiz und eine wilde Eitelkeit, ist deshalb so gefährlich, weil ihn der Betreffende, der ihn hat, selbst niemals sehen kann. Er selbst hält sich gewöhnlich für einen Menschen, der zu den Füßen seines Gottes in tiefster Demut hinsinkt, während der Teufel des Größenwahns in ihm spielt. So sehen wir, wie zu Täuschung, Irrtum, Eitelkeit und Selbstsucht, ja, zu allen möglichen Wahnsinnsuntergründen gerade diese Art von Askese führen kann, die zunächst auf Ertötung des Äußeren ausgeht und nicht auf Erstarkung des Inneren.“

    Esoteriker;

    „Der Astralleib wird in einer gewissen Weise selbständig, trennt sich ab bei demjenigen, der eine (esoterische) Entwickelung durchmacht. Er geht nicht unbewußt in eine Art Schlafzustand über, aber er wird selbständig, trennt sich ab, macht gleichsam auf andere Weise das durch, was der Mensch sonst im Schlafzustand durchmacht; dadurch kommt er in seinen ihm gemäßen Zustand. Wenn aber dieser Astralleib herausgerissen wird, dann macht er seine Eigentümlichkeiten geltend. Diese Eigentümlichkeit des menschlichen Astralleibes auf der Erde ist nämlich der Egoismus*, das Streben, in sich und bei sich ausschließlich zu sein. Das ist die richtige Stimmung des Astralleibes: Ich will im Grunde genommen alles nur durch mich erreichen, will alles, was ich arbeite, in mir verarbeiten, will einzig und allein alle Sorgfalt auf mich selber verwenden. Das ist die richtige Stimmung des Astralleibes. Wenn wir diese in Betracht ziehen, so werden wir verstehen, wie esoterische Entwickelung gerade nach dieser Richtung hin einzelne Gefahren hervorrufen kann. Die Beobachtung kann gemacht werden in vielen theosophischen und okkulten Gesellschaften*, während als ein Moralgrundsatz wohl gepredigt und immer wiederholt wird Selbstlosigkeit, allgemeine Menschenliebe, durch die naturgemäße Loslösung des Astralleibes gerade der Egoismus blüht. Unter gewissen Voraussetzungen des Seelenlebens sagt das der Mensch am liebsten und am häufigsten, was er am wenigsten hat, wovon er merkt, daß es ihm am meisten fehlt, und wir können oft bemerken, daß Grundsätze dort am meisten betont werden, wo sie am meisten fehlen.“ 145.118f
    „Wenn unser astralischer Leib sich in der richtigen Weise loslösen soll von den übrigen Gliedern der Menschennatur, dann muß das Interesse unseres Astralleibes über die ganze Erde und Erdenmenschheit gehen. Es müssen in der Tat die Interessen der Menschheit auf der Erde unsere Interessen werden; es muß aufhören das Interesse, irgendwie an Persönliches nur anzuknüpfen; es muß alles, was den Menschen betrifft, nicht nur in unserer Zeit, sondern was den Menschen jemals in der ganzen Erdentwickelung betroffen hat, unser tiefstes Interesse erregen.“ 145.122

    LG

    PS: Deine Welt ist aber auch interessant😉

    Gefällt mir

    • Lieber bernd,
      Erwarte bitte nicht, daß Renate viel Zeit zum antworten findet, die Frau muss beruflich ackern ..
      Ja, auch Sonntags ..

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hallo Bernd,
      freut mich dich hier kennen zu lernen!
      Ja meine Welt ist meist sehr spannend. Deine Gedankenwelt ist aber auch nicht ohne, wie ich sehe.

      Du hast dir hier viel Mühe gegeben all diese Texte zu finden und zu posten, aber das sagt mir nichts wirklich darüber was deine Erfahrung mit all dem ist, wie DU das Ego erlebst, was DU wirklich darüber denkst. Das würde mich jetzt interessieren.

      Wollen wir wirklich dieses Sammelsurium von Thesen und Ansichten aus alten esoterischen Schulen ad infinitum zitieren? Aber o. keyyyyy, weils Montag ist..:-) :

      „Der Egoismus wirkt schwächend auf den Astralleib .. Die heutige Form des Ego(ismus) ist wohl die Ahrimanische – der Materialismus.“

      Hier geht’s wieder los. Was ist für dich der Astralleib? Hast du eine direkte Erfahrung mit diesem Körper der das bestätigt?

      Für mich ist der Astralkörper der Höhere Emotionalkörper und ja der ist sehr mit den Emotionen und den ups and downs unseres Ego verbunden. Das ist der Körper wo vor allem die ganzen „Beziehungsschnüre“ und Beziehungsgeschichten stecken, wo wir uns mit anderen „austauschen“, wo wir andere wahrnehmen, wo die ganzen Hacken und streamers herumschwirren…

      Ein äußerst komplizierter und vielschichtiger Körper. Und wenn du nicht halbwegs Hellsichtig bist, wirst du in dieser Schicht schon nicht mehr viel wahrnehmen, aber du kannst ihn meist sehr gut im Bauch spüren. Die Farben sind alle ganz hell-pastell und die Konsistenz ist eher Gasförmig, fließend.

      Ahriman: Steiner sprach ja viel über Ahriman als unser Double, der berühmte Doppelgänger. Das hat aber nichts mit unserem Ego zu tun, ist eine ganz andere Geschichte und viel zu lange und kompliziert um hier in einem thread abgehandelt zu werden.

      Schönen Montag
      Renate

      Gefällt mir

      • Hallo Renate,

        das ehrt mich aber, daß du trotz deiner Arbeit Zeit mit mir verbringst.🙂

        „Wollen wir wirklich dieses Sammelsurium von Thesen und Ansichten aus alten esoterischen Schulen ad infinitum zitieren? Aber o. keyyyyy, weils Montag ist..🙂 :

        Naja, ob es nun Thesen oder Ansichten sind .. Für Tatsachen und insbesondere für Wahrheiten gibt es kein Alt – die sind Zeitlos.

        Ich arbeite mit Energien (Asian Bio Energetic Therapies), da komme ich schon auch in Kontakt mit dem Astralleib. Arbeiten tue ich dann aber doch eher am Ätherleib.

        Sind deine Aussagen aus der Selbsterfahrung oder von neuen Thesen und Ansichten anderer?

        Wie dem auch sei, sehe ich viele Gemeinsamkeiten. Vielleicht mit unterschiedlichen Begriffen.

        „Für mich ist der Astralkörper der Höhere Emotionalkörper und ja der ist sehr mit den Emotionen und den ups and downs unseres Ego verbunden.“

        Da habe ich kein Problem mit. Man könnte noch sagen, es ist unsere 5. Dimension, wo die Aufsteiger hinwollen.😉

        Der Doppelgänger wurde von R. Steiner im Zusammenhang mit Ahriman erwähnt. Nur bei Persönlichkeiten, welche in späteren Inkarnation einen Doppelgänger an der Seite haben (z. B. Papst Alexander VI) ist es für Ahriman teilweise möglich, dem Menschen aus dem Erdenäther einen Ätherleib zu geben. Der Doppelgänger hat vorzugsweise Bezug zu den Erdkräften – ahrimanisch-mephistophelische Wesen. Weitere Aussagen sind mir nicht bekannt.

        Sorry Renate, ich gehe nicht gerade oft am Abend außer Haus, aber heute ausnahmsweise. Muß also gleich los.

        Ach so, mit meinem Ego hab ich keine Probleme. Ab und an und immer seltener mit der Leber und Galle.😉

        Freue mich aber noch deine anderen Kommentare zu lesen.
        Ich wünsch dir was ..🙂
        LG

        PS: Du wolltest es mehr mit dem Deutsch probieren ..😉

        Gefällt mir

  • Steven oder Hildegard! ( Je nachdem)

    ich glaube, ich lache am meisten darüber, dass ich Tanya´s Schwester bin , oder nicht..verrückt auf jedenfall…Bernd! Habe schon verstanden.

    Wer ist übrigens Tanya? <—gröööööhl

    Roxana

    Gefällt mir

  • Heute wollen wir alles definieren! Super!

    Gefällt mir

    • hallo Roxana,

      Ich sage dir jetzt etwas Philosophisches :

      Wenn wir von Zeitreflektionen in die Zeitdefinitionen hinein definieren wollten, wo würden wir wohl landen ? Vielleicht landen wir im hier und Jetzt oder fallen in das unendliche Holographische Ich`s die sich durch die Weltraum Zeitdimensionen durchzieht, oder es ist alles eine Frage des Seins oder nicht Seins in dem sich die Zeitreflektionen wie in einem Zerbrochenem Zeitspiegel wieder Spiegeln in dem jedes Element die Selbst Spiegelung dessen Seins und meines eigenen ich`s ist.

      lg,

      Gefällt mir

  • Ich weiß ja nich, ob es hier so alte Grufties (über 40) gibt ..😉

    Wo, verdammt noch mal, sind die Verrückten?

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sibylle-berg-ueber-gesellschaftliche-konformitaet-a-899818.html

    Gefällt mir

  • Oder wie G. B. Shaw gesagt hat : Was wir brauchen, sind verrückte Leute. Schau, was die Normalen aus dieser Welt gemacht haben!

    Bin übrigens über 40…

    Roxana

    Gefällt mir

  • Ich feierte am 12.12.2012 mein 60. Inkarnationsjubiläum 😎

    Gefällt mir

  • Hallo Roxana, grüß dich🙂

    Habe kein Wort verstanden, aber gucke sehr interessiert und intelligent zu

    hey du gefällst mir, so isses mir anfangs auch gegangen😉 – Mit zunehmender Wahrnehmung “ der Dinge “ wächst unser BWS🙂
    töröööööööööööööööööö, Helmut

    Roxana Blödelina

    Gefällt mir

  • @Schlumpfpapi @Berndilie,

    Meeeeensch Jungs, ike fühle mich voll geschmeichelt….schmelz….

    Hey, hier scheint die übrige und auch neue Schlumpfbande wieder zum Leben erwacht zu sein….Suuuupi
    Frag mich nur wo Christa steckt…Christa, eh alles gut??

    Find es echt Klasse wenn wieder Wind in die Bude kommt!!

    Hey Grööhl Roxana, ich bin übrigens Dein Schwesterchen…🙂 sei mir herzlichst gegrüßt!!!

    Noch was zum Ego, kein Ego – kein materieller Körper…! Tja, in irgend ein saures Apferl muss man wohl beissen…

    Aber nachdem wir ja auf Wachstum aus sind, kriegen wir alle unser Ego früher oder später unter Kontrolle und ich denke darum gehts.

    Du meine Güüüte, heut ist ein schönes Tagerl….
    Übrigens Stefan, oh ja, mit Deinem Bücherlesensdingens triffst Du bei mir wieder voll ins Schwarze!!! Ärgere mich grad a bissl über den ET Drunvaldo Melchizedekdingens, wer sein letztes Buch aufmerksam durchliest findet so einiges an pfffff und zwar konkret über die Erschaffung der Pyramiden. Die von Gizeh soll innerhalb von Stunden erschaffen worden sein und zwar von oben nach unten, okay kann ich akzeptieren, aaaber die Erschaffung der Anderen soll plötzlich 1000ende von Jahren gedauert haben? Neee. Grummelgrummel:mrgreen:

    Liebste Seelen on Board, wünsch Euch einen grandiosen Tag!!!!

    Tanya

    Gefällt mir

    • Hallo LieblingsSchlumpf😀

      Übrigens Stefan, oh ja, mit Deinem Bücherlesensdingens triffst Du bei mir wieder voll ins Schwarze!!! Ärgere mich grad a bissl über den ET Drunvaldo Melchizedekdingens, wer sein letztes Buch aufmerksam durchliest findet so einiges an pfffff und zwar konkret über die Erschaffung der Pyramiden. Die von Gizeh soll innerhalb von Stunden erschaffen worden sein und zwar von oben nach unten, okay kann ich akzeptieren, aaaber die Erschaffung der Anderen soll plötzlich 1000ende von Jahren gedauert haben? Neee. Grummelgrummel:mrgreen:

      Liebste Seelen on Board, wünsch Euch einen grandiosen Tag!!!!

      Hey Tanya, ich kenn sein Buch auch, daran hab ich zwar nichts auszusetzen, aber an einigen
      anderen stellen seines Buches. Früher hab ich gedacht er ist ein bewusster Desinformant,
      aber mittlerweile ist mir klar, er weiß es halt nicht besser. Dafür hat er uns einen großen
      Dienst mit der Merkaba und der Blume des Leben erwiesen, ist auch nicht so ohne, man darf
      nie vergessen, bei solchen Infos immer den Menschen zu betrachten .. er kann nicht
      von der Information getrennt werden, die er channelt.

      Was die Pyris betrifft, damals war alles noch einfacher, diese Typen beherrschten eine
      Methode die im wesentlichen auf Klang und Stimme beruhte, um Schwingungen zu erzeugen,
      die es ihnen erlaubte riesige Teile in Nullkommajosef😉 hochzuziehen.

      Heute beherrscht sowas keiner, na ja, und ob das Stunden waren, darf man auch bezweifeln ..😛

      ein superfeines Tagerl für dich

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Hi Schwesterherz!

    Bei Schlümpfen denke ich eher an den Zauberer: “ Der Frühling ist da, die Bäume schlagen Knospen, die Vögel zwitschern, die Sonne scheint! Igitt ist das ekelig!“

    Roxana

    P. S. Pyramiden zu erschaffen ist einfach… aber wie kriegt mensch die sch…Dinge los???

    Gefällt mir

    • Hi Roxana,

      Weißt eh, wir sind eine Mischung aus Schlumpfis und den Avataren aus Pandorra…grins, Spaß musssss sein, sag ich mir!
      Schwesterherz, bist net zufällig aus Austria???

      Gefällt mir

  • Hauptsache BLAU…

    Nö.. wohne in D…aber kommen tue ich aus einem anderen Land

    heiho…pardon..das waren die Zwerge..jetzt bringe ich das ganze Märchendingsbums durcheinander

    Roxana Chaotica

    Gefällt mir

  • Stefan again

    Nach den Mayas endet das Zeitfenster ja 2015 irgendwann, und die gehen ja nach wie vor von der völligen Zerstörung der 3D aus….was sagstn dazu?

    Gefällt mir

    • Lieblingsschlumpfie again,

      Nach den Mayas endet das Zeitfenster ja 2015 irgendwann, und die gehen ja nach wie vor von der völligen Zerstörung der 3D aus….was sagstn dazu?

      Bin natürlich maßgeblich beeindruckt, wie man so einen Käse weiterhin behaupten kann!
      Wie wir schon mal sagten, man findet was man sucht – und dazu käme:
      WAS, wenn jemand so überzeugt wird, daß er tatsächlich die Zeitlinie ansteuert, wo das passiert?
      Möglich is ja viel, WIR sind aufgerufen bewusst unser Leben zu lenken, damit sowas nicht passiert.
      Ergo, du bekommst was du suchst ..

      lg,😛

      Gefällt mir

      • Naja Steven,

        also icke hab schon ganz andere Dinge gefunden, wie gesucht. Sogar gefunden ohne zu suchen😉

        Was sind denn Zeitlinien, die Betonung liegt auf dem n. Die „Zeitlinie“ ist ein Knäuel ..

        LG

        Gefällt mir

        • Ahoi Bernd,

          Was sind denn Zeitlinien, die Betonung liegt auf dem n. Die “Zeitlinie” ist ein Knäuel ..

          Zeitlinien sind mehrere Knäuel ..😛
          Wahrscheinlichkeiten, du kennst Schödingers katze?😛

          Schematische Darstellung einer globalen Raumzeit aus der Abhandlung (Leonard Susskind / Stanford University u. Raphael Bousso / University of California)

          Die Viele-Welten-Interpretation der Quantenmechanik sagt aus, dass alle möglichen unterschiedlichen Vergangenheiten des Universums tatsächlich existieren. An jedem Punkt der Zeit teilt sich das Universum in eine Vielzahl von Existenzen auf, in denen jeder mögliche Ausgang jedes Quantenprozesses stattfindet.
          Also in diesem Universum sitzt man vor dem Computer und liest diesen Artikel, in einem anderen liest man einen anderen Artikel, und in einem weiteren wird man gerade von einem Lastwagen überfahren. In vielen existiert man nicht einmal.

          Das bedeutet, dass es eine unendliche Anzahl von Universen gibt, oder zumindest eine sehr große Anzahl von ihnen. Das klingt bizarr, aber das ist ein kleiner zu zahlender Preis für die Ordnung, die die Viele-Welten-Interpretation in die ansonsten verrückte Vorstellung der Quantenmechanik bringt. Der Grund, warum viele Physiker die Viele-Welten-Interpretation lieben, ist, dass sie all die seltsamen Paradoxa der Quantenmechanik erklärt.

          ________________
          Quelle: http://www.astropage.eu/index_news.php?id=289

          Unser Bewusstsein, unsere Ausrichtung entscheidet, in welcher Zeitlinie wir uns grade aufhalten.
          Wir alle wechseln täglich, ja minütlich manchmal unsere jeweiligen Welten und Zeitlinien ..
          Es gibt eine welt, wo es einen 3. WW geben wird, es gibt eine mit einer Nuklearen Zerstörung
          aber ICH entscheide wo ich sein will – so ich es verstehe ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Okay Steven,

        kann ja sein, daß dies so für „euch“ ist, nur in meinem Universum gibt es nur eines für mich, also kann ich (jedenfalls) nicht wechseln.
        Ist doch logisch oder?

        Gibt es für diese Behauptung etwas zum „greifen“?

        LG

        Gefällt mir

    • Hey Tanya,

      Ganz herzliche Grüße von Christa soll ich dir ausrichten …

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Stefan, nur kurz,

        Blume d. Lebens u. Merkhaba war mir schon lange bevor drunvaldo aufgetaucht ist, ein Begriff. Sogar d. Umstrittene sitchin hat das sehr früh aufgegriffen. Von d. Veden gar nicht zu sprechen! (Sorry großkleinschreibe-handyschreibe)

        Die Rückkehr zur Quelle – alles was ist, ist die Quelle. Es bedarf keiner Rückkehr, es bedarf an Erinnerung! Ständig wollen alle die Rückkehr, es geht um Ausdehnung und um Vollständigkeit und um Erinnerung. Wir können nicht zu etwas Rückkehrn was nie verlassen wurde geschweige denn das diese Zeitbegriffe nicht allgemein existieren.

        Hier auf Erden die Materie zu meistern – sprich die vollständige Erinnerung wieder zu erlangen um das geht es! Und das läuft so lange bis die letzte Seele durch ist!

        Bitte, dies sind meine rein persönlichen Ansichten und ich toleriere jede Andersartigkeit.

        Was Krankheit der Seele betrifft, krank kann nur das Ego werdn, das Ego ziehn wir solange mit, bis wir unseren Blick wieder auf d. Makrokosmos richten. So wie wir vom Tal auf einen Berg steigen um mehr Überblick zu haben! Wenn wir das Ego integrieren und kontrollieren bleibt Toleranz, dann hat Krankheit keine Chance!

        Die Quelle will spielen, kreativ sein, das geht ins Unendliche. Alles ist wahr. Der Mensch neigt dazu alles zu intellektizieren, grins, da fühlt sich das Ego cool, wenn es alles verkomplizieren kann!

        Wo bleibt der Humor? Der Quelle 2. Name🙂

        Hm. Doch länger wordn.

        Grüße von Tanyadingens

        Gefällt mir

        • Hey Tanya-äh Dingens ..😛

          Blume d. Lebens u. Merkhaba war mir schon lange bevor drunvaldo aufgetaucht ist, ein Begriff. Sogar d. Umstrittene sitchin hat das sehr früh aufgegriffen. Von d. Veden gar nicht zu sprechen! (Sorry großkleinschreibe-handyschreibe)

          Hmm, echt? DAS wusste ich nicht, aber zumindest in dieser Ausführlichkeit bestimmt nicht!
          Es gibt ja zwei extrem dicke Schinken über die BdL von ihm – magst sie als PDF haben?

          ie Rückkehr zur Quelle – alles was ist, ist die Quelle. Es bedarf keiner Rückkehr, es bedarf an Erinnerung! Ständig wollen alle die Rückkehr, es geht um Ausdehnung und um Vollständigkeit und um Erinnerung. Wir können nicht zu etwas Rückkehrn was nie verlassen wurde geschweige denn das diese Zeitbegriffe nicht allgemein existieren.

          Schlumpf noch mal eins – primaprimissimo, ja Erinnerung wär gut ..

          Hier auf Erden die Materie zu meistern – sprich die vollständige Erinnerung wieder zu erlangen um das geht es! Und das läuft so lange bis die letzte Seele durch ist!

          Ja, immer schön hierbleiben, „Aufstieg“ hat vermutlich ebenfalls mehr mit Erinnerung zu tun
          als allem anderen, was da so verzapft wird ..

          I Like this ..
          und dich sowieso ..😉

          Gefällt mir

  • Me tooo. Aufgestiegener Schlumpfimeister!

    Juhuuuuu

    Danke fürs Angebot, hab die Bücher zuhaus. Ich glaube bei Drunvalo spielt eine ReptilienIntelligenz mit. Die stehen auf Riten und Zeremonien.
    Siehe auch 4.D!

    Es gibt Bewusstsein – sprich Gedanken. Das ist erstmal eine Wahrheit die schlumpfmäßig fix ist. ALLES andre sind Kreationen, Vorstellungen, Ideen. Jeder kann sich sein eigenes Universum kreieren. Und jeder hat Recht, wie schön. Weniger schön ist, dass manche mehr Recht haben wollen als andere…Tztztz

    In meinem Universum für später werd ich wohl a bissl einsam sein was Menschen betrifft. Bis jetzt ist dort nur ein Indianer und viele andersartige Wesen. Bin jeden Abend dort und bau weiter. Wär nett wennst mi mal besuchen würdest!

    Glaubt echt irgendjemand einen Gedanken ernsthaft-auf dauer begrenzen zu können?

    Erinnern wir uns dran wie es läuft, lang genug haben wir hier eh schon herumgebastelt.

    Schöne Grüße ans Dich mein lieber Seelerich

    Gefällt mir

    • Juhuu zurück, Tanya

      In meinem Universum für später werd ich wohl a bissl einsam sein was Menschen betrifft.
      Bis jetzt ist dort nur ein Indianer und viele andersartige Wesen. Bin jeden Abend dort und bau weiter. Wär nett wennst mi mal besuchen würdest!

      Ein – Same Tanya, wir sind nicht einsam, im üblichen Begriff ..
      Ich denke sogar, daß dies wichtige Zeiten für uns alle sind, die all-ein (e) verbracht werden müssen,
      um wesentliches zu lernen.
      Noch sehe ich nur reale, materiell verdichtete „Wesen“😕 aber sobald ich mithalten kann,
      werd ich dich bestimmt besuchen ..

      Danke für den meine Seele erfreuen Gruß😉

      Gefällt mir

  • „Die Rückkehr zur Quelle – alles was ist, ist die Quelle.
    Es bedarf keiner Rückkehr, es bedarf an Erinnerung! Ständig wollen alle die Rückkehr, es geht um Ausdehnung und um Vollständigkeit und um Erinnerung.
    Wir können nicht zu etwas Rückkehrn was nie verlassen wurde geschweige denn das diese Zeitbegriffe nicht allgemein existieren.
    Hier auf Erden die Materie zu meistern – sprich die vollständige Erinnerung wieder zu erlangen um das geht es! Und das läuft so lange bis die letzte Seele durch ist!
    Bitte, dies sind meine rein persönlichen Ansichten …“.

    Genauso sehe ich es auch ~zustimm~ 😉

    Gefällt mir

    • Hey, haben wir ein ähnliches Universum Bixie? Freu!

      Christa, danke für die Grüße! Hoff du bist bald wieder PC fit.

      Gefällt mir

    • Hallo Bixie , Tanya🙂

      Durch die Inneren Seelen kraft kommt es zu der Inneren Seelen Freiheit und die Innere Freiheit ist der Weg zu der Innern Seelen Erinnerung die unser Schwingungs Bewusstseinszustand verändern wird. Es wird sich weiter auf die nächste Generationen übertragen in dem es keinen weiteren Bewusstseins Rückschritt geben kann. 🙂

      lg,

      Gefällt mir

      • hallo,

        Ich wollte noch etwas zu diesen Musik Video Klarstellen.

        Es geht auch um eine Persönliche Fragestellung aus meinen Bekannten Kreisen :

        und die Frage lautet :

        Warum ausgerechnet irgendein Musik Konzert irgendetwas mit unseren Bewusstseinsentwicklungen haben könnte ?

        meine Antwort :

        Ich wollte nur mit Musik Video noch etwas aus dem Hintergrund hervorheben in dem zu Erkennen ist das es überall zu Bewusstseinserweiterungen kommen kann, die Bewusstseinserweiterungen finden überall statt, weil unsere Bewusstseinsentwicklungen sind auch direkt mit unsere Seele verbunden deswegen sucht die Seele neue Wege zu Bewusstseinserweiterungen und die Seelen Wege verlaufen sehr unterschiedlich, deswegen finden einige Menschen mehr Seelenausgleich, mehr Seelenkraft in einigen Musikkonzerten als bei meditativen Joga Sitzungen usw.

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Stip,
          Schöne Beschreibung, genau so ist es, die Vielfalt
          macht keine Begrenzungen, was für mich stinkig ist, kann für dich
          wunderbar sein – so what, auf Beurteilung zu Musik.
          WENN denn wirklich Musik ist, eine Ausnahme würd ich
          bei Rapp oder Hipp Hopp machen, obwohl man die auch
          anders vertonen könnte …😉

          lg,

          Gefällt mir

    • Hallo Tanya und Bixie,
      da haben wir zu diesem Thema sogar „prominente“ Unterstützung.😉
      Ich wollte es neulich schon mal bringen, hier passt es jetzt ganz gut. Also Thoth`s Worte:

      „Einheit in eurem Verständnis impliziert immer das Getrennt-Sein, also wendet euch an Gott und vertraut darauf, dass ihr Gott in euch tragt und nicht etwas anstreben müsst, was immer schon da war. Ihr verlangsamt euren Aufstiegsprozess, wenn ihr versucht aus dem Getrennt-Sein in die Gegenpolarität der Einheit zu gelangen. Einheit ist eine energetische Form, die euch wiederum auferlegt, in die ausgleichende Schwingung beider Polaritäten zu gelangen.“

      Wenn ich also Einheit suche, setze ich Trennung voraus….
      LG

      Gefällt mir

      • RamRam monika

        diese aussage verändert die sicht auf unsere spiritualität fundamental ….

        …. es entspricht meiner momentanen überzeugung und ist ausgangspunkt für mein handeln …. sehr schön sowas hier zu lesen ….

        wir sind schon alles … es muss nichts errreicht werden … alles kommt von alleine wenn man es einlädt ….

        dir einen schönen tag

        Gefällt mir

        • RamRam Bernhard,

          wir sind schon alles … es muss nichts errreicht werden … alles kommt von alleine wenn man es einlädt ….

          Stimmt schon, aber wär schön, wenn wir’s innere Licht auch nach außen transportieren ..
          Mir deucht, man muss zuerst durch ne menge Unrat und Unsinn durch,
          bevor solche perlen auftauchen und zudem geschätzt werden.

          lg,

          Gefällt mir

      • RamRam stefan

        es tritt doch schon zutage …. schau mal das an … http://www.marktorakel.com/index.php?id=8721572193373367386 ….. weder links nocht rechts …. einfach sein … dastehen und sein … das licht kommt schon …

        Gefällt mir

        • sehr schön, wirklich ..

          Gestern gab es eine neue Form des Protests.

          Ein einziger Mann stellte sich einfach auf den Taksim Platz und blieb reglos stehen und schaute stumm auf die Fahne mit dem Konterfei von Kemal Atatürk, dem Begründer der modernen Türkei.


          In der Folge gab es immer mehr Nachahmer, die es ihm gleich taten.

          Das machte in den sozialen Medien, wie Facebook und Twitter weltweit die Runde.

          Nicht nur das, selbst in New York oder Mannheim stellten sich Menschen stumm auf die Straße und zeigten ihre Solidarität.

          Vielleicht sollte sich das auch die vielen Erdogan-Fans in Deutschland anschauen. Die hier aufgewachsen sind und offenbar nichts dazu gelernt haben.
          _______________________
          Quelle: http://www.marktorakel.com/index.php?id=8721572193373367386

          lg😉

          Ps.: ich muss jetzt mal raus, viel zu heiss für zu Hause😳

          Gefällt mir

        • Das gefällt mir gut!
          Einfach da sein und aufrecht stehen – das Licht kommt schon.
          (Eigentlich ist es schon da – was noch kommt, ist das es besser gesehen wird von allen)..
          LG

          Gefällt mir

      • Hallo Sadhu,
        „diese aussage verändert die sicht auf unsere spiritualität fundamental ….“
        Das ist wahrscheinlich auch so eine Geschichte, die man uns über die Jahrhunderte hinweg falsch und absichtlich eingetrichtert hat.😦

        Hallo Stefan,
        „Mir deucht, man muss zuerst durch ne menge Unrat und Unsinn durch,“
        Das sind dann wohl die Formen der vorgetäuschten Trennung, die du abbauen solltest.😉
        LG

        PS: @ all – mir wird die nächsten 4 Tage kein Computer zur Verfügung stehen

        Gefällt mir

      • Hallo Monika,

        Weise Ansichten hast Du! Mag ich!
        Freu mich wieder von dir zu lesen!

        Liebe Grüße 4you

        Gefällt mir

      • RamRam monika

        “ Das ist wahrscheinlich auch so eine Geschichte, die man uns über die Jahrhunderte hinweg falsch und absichtlich eingetrichtert hat. “

        was für eine geschichte meinst du denn

        Gefällt mir

      • Danke Tanya,
        für die gute Meinung, die du von mir hast…
        Ich lese Kommentare auch sehr gerne und hole mir da so manchen Denkanstoß oder neues Wissen.

        RamRam sadhu (Seele trifft Seele, richtig?)🙂
        Ich meine z.B. die Religionen, New Age, alles wo man uns erklärt, dass wir einen Mittelsmann (Pfarrer, Priester o.ä.) oder besondere Fähigkeiten benötigen (wie auch auserwählt sein durch Mitgliedschaft), um mit dem Göttlichen verbunden zu sein.
        LG

        Gefällt mir

      • RamRam monika

        (Seele trifft Seele, richtig?) richtig ….

        es gibt doch aber auch genügend die ihren mitmenschen nur behilflich sind … oder … die manipulierer und abzieher sind meiner meinung nach sogar die minderheit … die fallen einfach durch ihr geschrei mehr auf ….

        aber sie helfen auch … wenn man endlich die nase so richtig voll hat von dem scheiss … dann ist man doch auch reif die sache mit dem Chef selber in die hand zu nehmen …

        es kann doch dann generell und schon immer von jedem selbst abhängen … und niemals von den bösewichteln ….

        diese erkenntnis kann es ausmachen und doch nicht der blick zurück zu dem alten gekasper … ausbeuter müssen doch dieses thema für sich selbst ablegen … und wie das dann ohne opfer von statten gehen soll … ich weiss nicht … kann schwierig werden …

        dir einen schönen abend noch …. ist doch toll der wandel wie er oder auch sie von statten geht

        Gefällt mir

      • Du hast schon Recht, ich meinte ja auch nicht den einzelnen Menschen, wie etwa einen Pfarrer der Gutes für seine Mitmenschen tut, sondern das System, dass Beichte, Strafen und Ablasshandel entwickelt oder andere unter Zwang bekehrt hat. Die sich praktisch dogmatisch zwischen Mensch und Gott gestellt haben. Generationen von Menschen sind so beeinflusst worden und haben sicher manches Mal Qualen gelitten.
        Dir auch einen schönen Abend.
        LG

        Gefällt mir

  • Tumleh der anders-artige

    Hoy Hoy Hoy , ach ist das aufregend lustig hier,
    hat euch die Sonne getroffen oder ists euer “ wahres Temprament „, ich vermute mal letzteres😉 – Find ich juuuuuut🙂
    Tanya, dich hab ich jetzt zur Oberschlumpfiene “ geadelt „. Herrsche mit Freude, Frieden und Liebe über deine Schlumpfianer🙂

    Tumleh stammt aus einem Wortspiel der einstigen Hochkultur der fröstelnden Arktisseraner
    und bedeutet so ungefähr wie “ der in einem Iglu sitzt und sich die Haare föhnt „.
    und noch was:

    Der Himmel ist überfüllt. Petrus und sein Chef lassen ab jetzt nur noch Leute in den Himmel, die spektakulär gestorben sind.

    Es klopft an der Tür.

    Petrus :“Nur noch spektakuläre Tode!“

    Ein Mann :“Höre

    meine Geschichte – Ich wusste, dass mich meine Frau betrügt, deshalb bin ich überraschend 3 Stunden früher von der Arbeit gekommen, in unsere Wohnung im 7. Stock gerannt und in die Wohnung geplatzt! Und tatsächlich hing ein Mann an unserem Balkon!!! Ich einen Hammer geholt und dem Typ auf die Finger gehauen, bis er runtergefallen ist! Da landet der Sack doch im Gebüsch und überlebt! Da bin ich in die Küche, hab den Kühlschrank rausgerissen und hab ihn dem Typ hinterher geschmissen! Treffer und der Typ war tot! Vor lauter Aufregung hab ich dann aber leider einen Herzanfall bekommen, und deshalb bin ich jetzt hier!“

    Petrus: „Na dann komm rein.“

    Kurze Zeit später klopft es wieder.

    Petrus: „Nur spektakuläre Tode!“

    Ein anderer Mann: „Ist gut, dann hör mir zu! Ich mache wie jeden Morgen meinen Frühsport auf meinem Balkon. Dann stolpere ich plötzlich über den scheiß Hocker und falle über das Geländer! Ich kann mich gerade so am Balkon unter mir festhalten und denke „WOW das hast du überlebt?!?“ Plötzlich kommt ein total irrer Typ und haut mir mit seinem Hammer auf die Finger, dass ich abstürze!! Ich falle direkt in ein Gebüsch und denke nur „Mann! Das muss dein Glückstag sein! Schon wieder überlebt!!“ Da schaue ich nach oben und es trifft mich ein Kühlschrank! Und deshalb bin ich hier!“

    Petrus: „Alles klar komm rein!“

    Dann klopft es zum dritten mal.

    Petrus: „Bloß spektakuläre Tode!!!“

    Ein dritter Mann: „Geht in Ordnung, also: Ich sitze nach einer absolut heißen Nummer splitternackt im Kühlschrank…..“

    ich grüße alle Schlumpfianer, habt euch wohl und lieb 🙂

    Gefällt mir

    • Ha, ha, ha hallo Helmut,
      DER war echt lustig ..😛

      GBPicsOnline

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hi Helmitius, der-artige-der-anders-ist,

      Hat dass jetzt wirklich knapp 28 Jahre gedauert…..bis dieser Witz von Berlin nach Kölle unterwegs war???…….das war zu Beginn meiner Llehre damals (1985/86), für eine ganze Weile, mein absoluter „Lieblingswitz“…….allerdings durch das „stille Post“ – Verfahren, früher doch noch etwas anders………hier mal die alte, mir bekannte Version davon:

      „Drei Männer treffen sich im Himmel, und streiten darüber, wer von ihnen, denn nun den kuriosesten Tod hatte…..

      …..sagt der Erste, dass bin ohne Frage Ich……darauf die anderen Beiden…..o.k……na dann erzähl dochmal !

      Darauf der Erste…..also passt auf…..mein Kühlschrank war defekt und ich kein Geld für eine Reparatur……wollte also versuchen, ihn selbst zu reparieren……und da sitze ich nun, an dem einen sonnigen Sonntag…..meine Wohnung war wirklich sehr dunkel……und habe ihn deshalb auf das Fensterbrett gehievt, um etwas mehr Licht zu haben und angefangen an ihm zu schrauben……..Auf einmal rutscht mir das Ding weg…..ich verheddere mich an der Stromschnur und falle mit runter…..und tot !!!…….

      …..sagt der Zweite…..dass ist ja noch gar nichts……stellt Euch nur vor, ich sitze an einem schönen sonnigen Sonntag auf meiner Lieblings-Parkbank und lese die Sonntagszeitung…….auf einmal, fällt mir ein Kühlschrank auf den Kopf……und tot !!!!……

      …..darauf der Dritte……Haah..`……dann habe ich wohl gewonnen…….stellt Euch nurmal vor, ich sitze den einen Sonntag, so ganz entspannt und gemütlich in meinem Kühlschrank……auf einmal, schmeisst mich Einer aus dem Fenster………

      ….und was können wir daraus lernen???……Niemals wieder eine Zeitung lesen…..und am Sonntag, schon erst recht nicht……denn da gibt`s ja nur die BILD (am Sonntag)….😀😀😀

      Gruß Schlaubi………😀

      Gefällt mir

  • Guten Morgen,

    das Bild des Creators und all die anderen Schöpfergötter vertreten unter anderem die Templer, lange verheimlicht, das niemand draufkommt das wir alle schöpferische Fähigkeiten haben….so wie die russische Puppe, deren Name mir schon wieder nicht einfällt…eine Schöpfung entsteht aus der Anderen.
    Auch in den Veden ist da vieles zu finden.

    Erstaunlich das daraus ein patentiertes Lehr bzw. Arbeits – System entstanden ist.

    Sonnige Grüße

    Gefällt mir

    • Hallo liebste (ich kenn ja nur eine) Tanya😉

      Mein Ego ist überglücklich, daß es nicht nur bei meinereiner so ist ..🙂🙂

      http://de.wikipedia.org/wiki/Matrjoschka

      Drück deine Hundis von mir,
      ich glaube Nachbarshundis haben die Tage noch mehr gelitten als ich.

      Du warst noch nicht in Asianien!?

      LG

      Gefällt mir

      • Hey Asianer,

        Templer, Freimaurer, black u. White brother Geheimnisse haben mich schon immer fasziniert. Geheimnisse sind so ein munteres Lockwort für mich. Hehe.

        Leider gefällt einem nicht immer alles was man so findet, gell.

        Und was ein findiger Schöpfergötterlux da alles mit kreieren kann…erstaunlich. letztens fand ich ein ganzes Buch voll mit Tachyonen Produkten. Von der Sandale bis zur Häckelnadl alles da.

        Na dann, lehnen wir uns mit dickem Bauch zurück und überlassen das Denken andren.:mrgreen:

        Meine Hundi pennen grad. Macht der Typ bei dir den Huskys wenigstens das Fell nass?

        In Asien war ich noch nicht.

        Salve Adleraugenschlumpf

        Tanya

        Gefällt mir

  • Helfuzius,🙂

    Mag aber nicht be – herrschn. Hmpf. Was machma da?

    Gefällt mir

    • Hey Tanya🙂 du Oberschlupfiene

      johh hatte im moment nix anderes auf der Zunge😉 – Da sprechen ja beide Herzen eine Sprache, also gemeinsam “ einfach nur alle lieb haben “🙂
      törööööööööööööööö

      Gefällt mir

      • Hallo Hellminos,

        Grüße von mich zu dich ..😉

        lg,

        Gefällt mir

      • Helfuzius schlumpfius,

        Hä schlupfiene is auch net übel. Sozusagen ausgeschlupft ausn dingens.🙂

        Denke auch das hier alle irgendwie verbunden sind, seelisch.
        Fühl dir gedrückt!

        @Bernhard,

        Danke für den lauten Auflacher meinereins für die „Bösewichtel“

        Fühl dir bitte auch gedrückt

        Tanya

        @ Monika

        Gerne! Auch drücki!

        Gefällt mir

    • 🙂
      .
      .
      .
      nichts😉

      Gefällt mir

    • Guten Morgen Tanya,
      Bist ja schon fleißig ..😉
      * supie
      * gut
      * sollte man Wissen
      * Supiedupie ..
      einen ganz wunnebaren und sonnigen Tag😉

      Gefällt mir

      • Grüß Gott Mützlschlumpf,

        Nö, net wirklich fleißig. Das sind alte Errungenschaften aus meinem Favoritenordner, die ich teils kritisch beäugt über Jahre beobachtet und „Teilweise“ als aufweckend betrachte.

        Den Müll muss jeder selbst aussortieren. Grins.

        Kennst Du das Cassiopeia Projekt?

        Das ist eine äußerst eigene Sache, wobei man nicht draufkommt ob die gute Frau ein Egoproblem hat, wahnsinnig ist oder halt ihren Weg geht.

        Auf jeden Fall findet man, sofern man sich durch die vielen vielen Seiten ackert, feine Dinge. Auch Dienst am Selbst und Dienst am Andren wird sehr nett bearbeitet.🙂

        Du wirst den Traumtag genießen, nehme ich an…recht hast.

        Sitz grad unter einem alten Nußbaum und erwehre mich zwischendurch den Spinnlein, die mich wohl als krabbelschule sehen. Sehr frech.😉

        Wünsche allen hier a nice day

        Dir lieber Mützl ganz besonders natürlich.

        Tany

        Gefällt mir

  • ein sonniges Hallöle an Renate, Roxana, Bixie, Tanya, Tarik und den ganzen Rest der “ Bande “🙂

    Ich weiß nicht mehr genau wer von euch, denke aber jeder hat einen Teil “ seines Groß-Herzen – tums “ (ach ich liebe Wortspiele ) von euch dazugetan.
    Es ging um die ERINNERUNG. Ja so ist es ´, WIR erinnern uns “ wer wir in Wahrhaftigkeit sind „, göttliche Seelen-Wesen, Geistwesen die Mensch werden wollten und SIND🙂
    Es ist aber gleich auch ein “ Zurückblicken, woher wir kommen, so eine Art unser zweites Zuhause “😉
    Wo findet unsere Erinnerung statt ? – Zuerst im Geist, BWS oder im Herzen ? – Oder in beidem, wenn die “ Verbindung “ wieder hergestellt ist ?🙂
    Unser Verstand “ denkt so vieles, ja auch Ego-konzentriert “🙂 ich vermute aber das unser
    gemeinsames spirituelles Herz das Zentrum ist. Ja der Geist, das BWS erwacht in vielerlei Hinsicht duch unsere “ Wahrnehmungen „, doch unser HERZ erwacht, so denke ich, noch viel intensiver. Wie heißt es doch so schön “ dort wo du dein Herz hast, da bist du zuhause “
    Gibts womöglich ein kosmisches Herzzentrum ? – Wenn ja dann “ schlägt dieses Herz in alle Welten hinein “ – Töröööööööööööööööööööööö
    Lg an euch alle, muss noch mal kurz weg

    Gefällt mir

  • Hallöle Helmut, hier schreibt die Bixie 😀

    Zum Thema Herz fand ich heraus dass wir früher,
    als wir noch keine Menschenkörper hatten,
    sondern kugelrunde Lichtwesen waren,
    KOPFHERZLER waren.

    Kopf war zugeleich Herz,
    alles in dieser Kugel vereint,
    noch nicht räumlich getrennt wie im Menschenkörper.
    Wir sahen aus wie leuchtende Smilies.

    Nachts wurden mir diese Leuchtkugeln gezeigt mit der Schrift ‚Angel‘.

    Gefällt mir

    • Grüß dich Bixie🙂

      “ dass wir früher,
      als wir noch keine Menschenkörper hatten,
      sondern kugelrunde Lichtwesen waren,
      KOPFHERZLER waren.

      Kopf war zugeleich Herz,
      alles in dieser Kugel vereint,
      noch nicht räumlich getrennt wie im Menschenkörper. “

      eine schöne Vorstellung und (Wahrheit ? ) – Alle in einem weißen Licht “ Umhüllt “ oder gar vielleicht in bunten Lichtern ( den Chakren werden ja auch Farben zugeordnet ) ???
      Na, ich hätte es lieber bunt in allen Farben🙂

      Ist auf jeden Fall traumhaft zu wissen das unser menschliches Herz “ eine enorme Ausstrahlung hat „.
      tschöieeeeeeee

      Gefällt mir

  • Oh ja, ich liebe Regenbogenfarben

    She’s a Rainbow – Rolling Stones

    Farbenfrohe Grüße
    Bixie😀

    Gefällt mir

  • Ja, dieses Lied begleitet mich seit ich in Engelskirchen wohnte –
    toller Name für einen Ort, ich fühlte mich dort so wohl.
    Ich habe nur Volltonfarben, alles andere ist mir zu blass😀
    Dir auch sonnige Grüße
    Bixie 😎

    Gefällt mir

  • Erinnern…hmmmm kann es sein, dass die Erde einfach ein großes intergalaktisches Alzheimer -Krankenhaus ist?

    Roxana Dementia

    Gefällt mir

    • Hey Roxana Dementia

      Erinnern…hmmmm kann es sein, dass die Erde einfach ein großes intergalaktisches Alzheimer -Krankenhaus ist?

      In manchen Teilen davon ganz bestimmt!😛
      Nichtsdestotrotz dürften wir selber dafür verantwortlich sein,
      wie kann man bloß so dämlich sein und sich einen 100% Blackout einbasteln lassen!😕

      schönen Abend😉

      Gefällt mir

  • Leider kann ich mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, was ich unterschrieben habe ……

    Gefällt mir

    • Leider kann ich mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, was ich unterschrieben habe ……

      Notiz an mich: Egal, wie gut es klingt, unterschreibe nichts, woran du dich später nicht wirst erinnern können ..😛

      lg,

      Gefällt mir

  • Ich glaube, es gibt Vorteile, wenn man sich nicht erinnern kann…aber welche? es ist lustig mit Erinnerungen und Wahrnehmungen..eigentlich sitzen wir auf dem selben Stuhl…

    Dir auch einen schönen Abend Steven!

    Roxana Memoria Obskura

    Gefällt mir

    • Ich glaube, es gibt Vorteile, wenn man sich nicht erinnern kann…aber welche

      Ich kenn bloß einen, Präsidenten nennen es „glaubwürdiges Dementi“ ..😛
      Hab von nix was gewusst .. besonders Vorteilhaft für Massenschlächter ..

      Gute Nacht Roxana, ich hau mich über die Häuser😉

      Gefällt mir

  • Pingback: Zeitreflektionen … | Nama´Ba´Ronis

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s