Es ist nicht das Wissen ..

every day2

geschrieben von Steven Black:

Wer sich schon mal so gefühlt hat, als käme er von einem anderen Stern, weil er die Menschen in seinem Umfeld nicht verstehen und überhaupt nicht begreifen kann, wie man tagtäglich so viel oberflächliches Zeug reden und auch noch zufrieden damit sein kann, wird möglicherweise irgendwann die Entdeckung machen, daß er tatsächlich von einem anderen Stern ist.

DAS ist jetzt nichts, was man einfach so annehmen müsste, aber ich für meinen Teil bin mir dessen langsam sicher. Es würde auch so vieles erklären ..

Ich könnte nicht mal Ansatzweise erschöpfend beschreiben, wie sehr ich mich lange Jahre wirklich FREMD fühlte, absolut NICHT von dieser Welt. Mit Staunen musste ich beobachten, daß dies nicht für jeden zutrifft, tatsächlich bin ich dadurch, weils ichs begreifen wollte, was mich von anderen unterscheidet, zu einem ganz guten Beobachter von menschlichem Verhalten geworden.

image<-Quelle:

Dadurch hab ich vor allem eines verstanden, mich gibts nicht so oft und die Unterschiede zum “Durchschnittstypen” sind manchmal eigentlich beträchtlich ..

So manchen würde so ein Ergebnis vielleicht stolz auf seine Einzigartigkeit machen, mich aber hat es nur in dem Glaubenssatz bestärkt, daß irgendwas mit MIR furchtbar falsch sein muss. Tja, viele Dinge sieht man nicht, weil man genau drauf steht ..

Und ich hab überall danach gesucht, was denn daß bloß sein könnte. So kam ich zur Psychologie, nur um irgendwann zu entdecken, daß deren Theorien offensichtlich noch viel verrückter waren, als ich hätte je sein können.

HEUTE jedoch ist daß nicht mehr so, heute weiß ich natürlich, das mich nur die mangelnde Sensibilität meines Umfeldes befremdet und verwirrt hat. Es hat mich mindestens 15 Jahre Aufarbeitung gekostet, um damit und mit mir selbst, im reinen zu sein. Und weit mehr noch, fühle ich mich heute am richtigen Ort, der richtigen Zeit – und überhaupt vollkommen richtig.

Wir alle sind auf der Suche nach Wissen, denn Wissen befreit von Ignoranz, Irrtum und Dünkelhaftigkeit, Wissen kann wirklich vieles in uns “erleuchten”, will sagen, verständlich machen – nur eines kann es NICHT:

Es kann uns nichts darüber vermitteln, wer wir wirklich sind!

Beziehungsweise, nur sehr wenig, wir können alle möglichen, unmöglichen, glaublichen – unglaublichen Theorien und Informationen dazu nutzen, erst  mal eine Idee dazu zu bekommen, wer oder was wir sein könnten, um den eigenen Horizont zu erweitern. Was uns durchaus hilft, um überhaupt zu erkennen, daß wir viel mehr sind als uns weisgemacht und eingeredet wird.

Doch das erkennen wer du bist, läuft nur über Selbsterforschung und ist im Grunde ein langer, sehr langer Prozess, der auch Heilung notwendig macht. Es ist ein Wahnsinn durch was man alles durch muss, all die Systemrelevanten Märchen und Scheinidentitäten abstreifen, die Zig-Trillionen von negativen Glaubenssätze annullieren(was eh fast unmöglich ist), bis man endlich mal nur in die NÄHE davon kommt, wer oder was man sein könnte. Dabei stellt sich vor allem heraus, daß das meiste wovon man glaubte zu sein, im Grunde nichts weiter als eine Idee, eine bloße Behauptung war.

image                                                                                   Quelle:– >

Und dann stehst du da, wie ein Ochs am Berg und kannst es einfach nicht glauben! So gut wie alles, was du mal geglaubt hast, ist einfach nur “FUBSI”, (furchtbar blöder Scheixx).

Da watet man erstmal durch Untiefen an Schuldgefühlen, Selbstvorwürfen, Scham und hastenochnichtgesehen, alles in dreifacher Ausfertigung.

Ein Sog innerer Leere will dich eventuell auch noch zu Boden ziehen, aber dann hat man es fast schon geschafft – ALLES Raus, was keine Miete bezahlt! Diese Leere ermöglicht einem dann, sie neu mit Inhalten zu füllen   und DANN kommt’s ganz auf dich drauf an:

“Welches Schweindl hättest du denn gerne?”

Es ist der Vorteil unserer holographischen Realität, daß man sein ganz persönliches Paradigma an Illusion wählen und aussuchen kann. DAS würde man dann als Selbstverantwortliches handeln einordnen. Wobei einem klar sein sollte, daß man einige Illusionen immer mit anderen Menschen teilt und vereinbart.

Transformation kann aber auch sehr einfach sein, bei einigen Menschen kommt’s halt ganz drauf an, wie tief man bereit ist zu gehen. Und wir alle sind sehr verschieden, aber dennoch gleich, wir sind die SelbstAusdrücke des EINEN Wesens. Ich bin DU und Du bist ICH. Ist nur eine Frage der Perspektive .. genau wie die Illusion unserer Wirklichkeit, durch die jeweilige Perspektive und wie Ernst ich sie nehme bestimmt wird.

Ein Gefühl von nach Hause kommen ist es, wenn man irgendwann beginnt wieder zu fühlen und sein Herz zu entdecken. Neuerdings wird uns ja viel über das menschliche Herz erzählt, sogar die Wissenschaft, ansonsten eher mit einem Tunnelblick behaftet, beginnt sich immer mehr für diese Aspekte zu interessieren – und daran alleine sieht man schon, daß über ALLEN Ebenen des MenschSeins diese Informationen ausgegossen wurden und nun zur Verfügung stehen.

Nicht das Organische, sondern das energetische Herz ist die QUELLE unserer Kraft. Es verbindet uns mit dem DaSein an sich, sowie allen möglichen Dimensionen, Aspekten, und mit unserem innersten KERN.

imageQuelle:->

“Das energetische Herz ist die Quelle von Tugenden, die mit Bezeichnungen wie Mitgefühl und Anerkennung verbunden sind. Das sind äußerliche Bezeichnungen der mächtigen Frequenzen des Herzens, welche die Essenz einer Person definieren. Die Tugenden des Herzens sind die energetischen Quellen, sowohl der Wahrnehmung als auch des Ausdrucks der unsterblichen Seele, die die menschliche Persönlichkeit innerhalb der Welt der Formen bewohnt.

Das Selbst ist im energetischen Herzen enthalten und es bewegt sich von den Herz Tugenden als Plattform in alle materiellen, sowie nicht materiellen Dimensionen. Die Herz Tugenden bestehen aus Anerkennung, Demut, Mut, Mitgefühl, Verstehen und Vergebung. Es gibt viele andere Schattierungen, aber dies sind die wesentlichsten Tugenden oder Schwingungen, welche die Basisstruktur des energetischen Herzens schaffen und von diesem Bereich aus das Selbst, oder die Seele arbeiten.”

Ja, die Anerkennung und Akzeptanz des eigenen Selbst und das Mitgefühl für Andere, dies war in meiner Jugendzeit, wo die US Propaganda auf Hochtouren lief und jeder gefälligst “Cool” zu sein hatte, so gut wie nicht vorhanden. Wer dennoch freundlich und hilfsbereit war, wurde als “Weichei” und “Lutscher” tituliert, sowas wollte man ja von sich lieber nicht hören. Als Konsequenz davon gab es Mengen über Mengen von Schauspielern, die sich anders verhielten als sie wirklich waren.

Man würde sich ja am liebsten Pausenlos auf den Kopf schlagen, was man für Umwege und Irrwege ging. Was für eine Vergeudung von Energie und Zeit, ach ja, und Geld sowieso. Was für ne Verschwendung .. Musste das denn wirklich alles sein? Offensichtlich ja, sonst wärs doch nicht so gelaufen ..

image<-Quelle:

Mitten hindurch scheint vielleicht nicht der einzige Weg zu sich selbst sein, aber möglicherweise der schnellste. Und ich für meinen Teil bin meinen inneren “Schmähführern” unendlich dankbar, daß sie mich dieses Labyrinth haben halbwegs fit überleben lassen. Eine ganze Palette innerer Schauspieler nahmen es auf sich, mir zu erlauben Rollen zu spielen, für die ich eigentlich nicht geeignet war, aber die mich das prima hinkriegen ließen. 

Aber ich will mich gar nicht beschweren, es war der Sinn des menschlichen Experiments, alles zu vergessen. Was aus heutigem Blickpunkt wirkt, wie eine selten dämliche Idee und als ob man von Piraten entführt worden wäre, unfreiwillig zu unbekanntem Dienst akquiriert, ist natürlich meine eigene, freiwillige Entscheidung und die jedes anderem gewesen, dabei mitzumachen.  

Stimmt das aber auch, oder ist ein nur ein neuer Glaubenssatz? Keine Ahnung, aber ich glaube schon daß es stimmt, ich hab jedenfalls schon viel dümmeres gehört, mir erscheint das zwingend stimmig. Ich spüre den Klang von Resonanz in dieser Behauptung ..

Das die Rückerinnerung so schwer ist, beweist nur, wie gründlich diese Erfahrung und wie total das vergessen ist. Im Grunde haben wir verstecken mit uns selbst gespielt ..  

Ob man wirklich sich selbst gefunden hat, und nicht etwa eine neue Unterpersönlichkeit füttert, kann man deutlich und unter anderem daran merken, daß man jeder Form von Künstlichkeit eine Absage zu erteilen beginnt. Der authentische Selbstausdruck wird sich sukzessive steigern und wächst, einhergehend mit der persönlichen Entwicklung, jede Art der Berechnung wird verschwinden, um der Echtheit von Gefühlen zu weichen. Man wird versuchen seinen inneren Kern, immer mehr und stärker nach außen zu bringen.

Das wird natürlich nicht von heute auf Morgen passieren, sondern ist eher eine Straße, deren Weg man konsequent entlang geht. Mehr oder weniger unbekanntes Terrain .. 

                                                 Quelle: –>image 

Egal wie viel Wissen man angesammelt oder inhaliert hat, wie nützlich und praktisch es sein mag, zum innersten Kern dringt man nicht durch den Verstand vor, dem vorrangig alles Wissen dient, sondern durch die Gefühle und Emotionen, die gelenkt werden durch die Domäne des Emotionalkörpers.

Echtheit wird hauptsächlich durch Gefühle ausgedrückt, erst zweitrangig durch Gedanken und Worte. Wir sind Meister der Worte und der Verdrängung von Gefühlen geworden, ich will’s gar nicht wissen, wie viel sich in den diversen Feldern so staut, in ALLEN, den kollektiven und persönlichen Energiekörperfeldern, den wären sie gelöst und frei von Blockierungen, gäbe es auch keine Kriege mehr.  

Gefühle und Verletzlichkeit zu offenbaren erfordert Mut, aber ich glaube, wenn man es macht, definiert man die innere Stärke. Und will man wirklich heil werden, bleibt einem gar nichts anderes übrig. Und das mag auch nicht jedermanns Sache sein, womöglich nur geeignet für Hardcore Fetischisten ..

image<-Quelle:

Der Emotionalkörper wird ja mit dem Hirnstamm und dem von ihm umschlossenen “Limbischen System” assoziiert, weil diverse wissenschaftlichen Tests, dort ihre Lämpchen aufglühen sahen – was allerdings nichts darüber aussagt, wo die wirklichen Bewegungen ablaufen.

Es verdeutlicht nur die neuronale, physisch-organische und Signalübermittelnde Entsprechung, die mit dem feinstofflichen Emotionalkörper verbunden ist.

Die übliche Behauptung dazu lautet:

Evolutionsgeschichtlich entwickelte sich das Limbische System in der Phase der Entwicklung der Säugetiere. Dem entspricht, dass es Impulse reguliert, die mit der sozialen Natur von Tieren, also mit elementaren Gefühlsregungen wie Sorge um den Nachwuchs, Angst, Liebe, Lust, usw. zu tun haben.

Die daraus folgende Schlussfolgerung – weil dies eher instinktive, primitive Impulse wären, ist der Mentalkörper wichtiger, besser, schöner, genialer und bla, bla bla ..

Von der Wissenschaft und ihren Protagonisten wird der Emotionalkörper nicht wirklich wichtig genommen, wir sehen das auch an der Kopflastigkeit unserer Gesellschaft. Tatsächlich aber rangiert der emotionale Teil VOR dem mentalen, der Mentalkörper ist drauf aufgebaut und sollte ihn unterstützen. BEIDE sind gleich-wertig und wichtig, stattdessen sehen wir eine Art von Trennung der Strukturen. Äußerst “Unrund” das Ganze ..  

Wohin es im Extremfall führt, den mentalen Anteil als primär zu betrachten, kann man an den sogenannten “Grauen” sehen. Riesige Birnen, keine Gefühle mehr .. wohingegen einleuchtet, daß ebenso ein Ungleichgewicht existiert, würde man sich nur mit dem Emotionalkörper bewegen.

image                                                                                                                 Quelle:– >

Das “größere Bild” unseres Selbstausdruckes sollte jedoch den Emotionalkörper beinhalten und zwar in konstruktiver Art und Weise, im Gegensatz dazu, missbrauchen ihn die “Werbungsfritzen”, um uns ihre diversen Kauf-und KonsumAngebote aufs Auge zu drücken und um uns grundsätzlich zu manipulieren ..

Der Emotionalkörper hat gefühltes Wissen, daß dem gedachten Wissen voraus und auch schneller ist. Zumindest ich für meinen Teil, möchte eine harmonische Verteilung beider Systeme erreichen, weil eine innige Verbindung von Herz und Verstand, mit meiner Vorstellung von Ganzheit korrespondiert. Ob daß wirklich so ist, werde ich dann vermutlich schon feststellen .. Dancing the Streets to Nowhere ..  Zwinkerndes Smiley

Quellennachweis:

 http://www.wingmakers.com/downloads/ArtoftheGenuinegerman.pdf

http://www2.uni-wuppertal.de/FB4/anglistik/multhaup/brain_language_learning/html/brain_macrostructures/2_drei%20etagen_txt.html#

____________________________________________________________________

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte über E-Mail:

59 Kommentare

  • Lieber Stefan, Du schreibst mir aus der Seele.

    Ich denke ich kam von der Wega im Lyra–System, habe auch Freunde bei den Sirianern und den Plejadiern. Aber Wega/Lyra ziehen mich am stärksten an, ich fühle die Sehnsucht in meinem Herzen.
    Und dann ist da noch meine unfassbare Sehnsucht nach Raumschiffen. Wenn ich die Voyager fliegen sehe flippt meine Seele aus und weint – ich will mit!

    Wie meine beiden Gehirnhälften arbeiten merke ich bei der Englischen Sprache. Ich kann sie fast immer fehlerfrei schreiben, obwohl ich meist noch gar nicht verstehe was das Wort bedeutet und erst im Übersetzungsprogramm nachschauen muss.
    Darüber habe ich mich jahrelang gewundert bis mir klar wurde dass es mit den beiden Gehirnhälften zu tun haben kann. SchriftBILD, rechte Gehirnhälfte und Bedeutung linke Gehirnhälfte.
    Ich FÜHLE regelrecht wie die richtige Schreibweise ist.
    Herzgehirn und Kopfgehirn.

    Herzkopfgrüße
    Bixie😀

    Gefällt mir

  • Servus Stefan,

    Perfekt serviert, möcht ich unterschreiben!

    Und „FUBSI“ ist echt…also, äh, schlumpfgeniale Kreation!!

    Lg. Tanya

    Gefällt mir

  • Guten Morgen🙂

    Es Existieren zwei arten von Wissen, eine Art des Wissens ist das Intellektuelle Wissen und das zweite Wissensart ist ein Ständiges Lernprozess in dem sich unsere Herzintelligenz mit dem Intellekt verbindet, dadurch entwickelt sich ein komplett neues Wissen.
    Mit Anderen Worten Gesagt : Wenn sich die Spontane Kreativität mit Herzintelligenz verbindet dann verändert sich die gesamte Welt. Wenn man etwas Tut im hier und Jetzt dann verändert sich die relative Gegenwart und die relative Zukunft.

    lg,

    Gefällt mir

  • morje Großer😉

    “ HEUTE jedoch ist daß nicht mehr so, heute weiß ich natürlich, das mich nur die mangelnde Sensibilität meines Umfeldes befremdet und verwirrt hat. Es hat mich mindestens 15 Jahre Aufarbeitung gekostet, um damit und mit mir selbst, im reinen zu sein. Und weit mehr noch, fühle ich mich heute am richtigen Ort, der richtigen Zeit – und überhaupt vollkommen richtig.


    Jo mei, da sind wir uns ja sehr “ ähnlich “😉 – Ich habe schon als 15 Jähriger “ laut gedacht und gesagt, hier stimmt was nicht und mit dem TOD konnte ich mich damals schon nicht anfreunden “😉 . Fühlte mich immer “ irgendwie alleingelassen und fremd hier auf Mother Earth „.
    Heute am richtigen Ort, zur richtigen Zeit ??? – hmmmmmmmm???
    JAAA, nur die “ Zustände im Außen “ in all ihren Manifestationen machen MIR noch schwer zu schaffen, da waren selbst Suizid Gedanken fast “ normal gewesen „.
    Aber jetzt heißts, egal was noch “ kommen wird im Außen „:
    I DANCE MY COSMIC ROCKN ROLL 🙂

    tschauieeeeee

    Gefällt mir

    • I DANCE MY COSMIC ROCKN ROLL🙂

      YEP Schätzchen, me too😉

      lg,

      Gefällt mir

      • jaaa du auch🙂 – Könnte eine heftige Party eines Tages geben wenn “ die kosmische Wundertüte “ sich über Mutter Erde voll und ganz “ ergießt “😉 – törööööööööööööööö

        Hätte noch mal ein paar Gedanken “ zum auf-frischen “ für uns alle:

        „Wir sind so gerne in der freien Natur,
        weil diese keine Meinung über uns hat.“

        F.Nietzsche

        WASSER

        Dr. Masaru Emoto hat mit seiner Forschung bewirkt, dass viele Menschen das Element Wasser mit anderen Augen sehen. Er hat mit seinen Ergebnissen auch uns und unsere Arbeiten, sowie deren Anwendungsgebiete bestätigt. Und das nicht nur im Bereich der Wasserenergetisierung. Durch ihn wurde die Macht der Gedanken auf das Wasser bestätigt, und er hat auch den Rest der Wissenschaft ein wenig die Augen geöffnet. Zumindest wird anerkannt, dass da etwas dran sein könnte. Im Bereich Wasserenergetisierung ist sein Name des öfteren gefallen. Wir möchten Dr. Masaru Emoto eine Seite widmen, um ihn und seine Arbeit vorzustellen.

        Masaru Emoto wurde im Juli 1943 in Yokohama geboren. Er graduierte an der Universität von Yokohama im Fachbereich Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen. 1986 gründete er die IHM Corporation in Tokio. Die Open International University verlieh ihm 1992 den Doktortitel in Alternativer Medizin. In diesem Zusammenhang erfuhr er von dem in den USA entwickelten Mikrocluster Wasser und der Technologie der Magnetfeldresonanz-Analyse. Seitdem gilt sein ganzes Streben dem Geheimnis des Wassers.

        Dr. Masaru Emoto’s weltweite Wasser-Untersuchungen waren mehr von seinen ungewöhnlichen Denkansätzen geprägt, als von wissenschaftlichen Überlegungen. In ausgedehnten Versuchsreihen erkannte er, dass sich das wahre Wesen des Wassers in seinen Eiskristallen zeigt. Seine Forschungsarbeiten dauern an und sind in zahlreichen Büchern veröffentlicht.

        In zehntausenden Versuchen hat Dr. Masaru Emoto herausgefunden, dass Wasser nicht nur gute und schlechte Informationen, Musik und Worte, sondern auch Gefühle und Bewusstsein speichert. Seinen Forschungen gingen folgende Überlegungen voraus: Kristalle sind feste Substanzen mit regelmäßig angeordneten Atomen und Molekülen. Schneekristalle haben, durch ihre unterschiedlichen Bedingungen unter den sie entstehen, nie das gleiche Aussehen. Um die gleiche Kristallstruktur zu haben, müssten schon die verschiedenen Wasserarten auf der Welt die gleiche Kristallstruktur aufweisen.

        Seine Theorie ließ ihn folgendes glauben: Wenn ein Wassermolekül auskristallisiert, wird reines Wasser zu einem reinen Kristall, verunreinigtes Wasser hingegen würde, so dachte er, nicht so schön kristallisieren. Plötzlich war ihm klar, dass er über die Wasserkristalle einen Anhaltspunkt über die Qualität des Wassers bekommen könnte. 1994 begann Dr. Masaru Emoto zu experimentieren. Er musste alle Wasserproben einfrieren, die notwendigen Geräte beschaffen und verschiedene Bedingungen beachten. Das Fotografieren von Kristallen war nur möglich, wenn z.B. die genaue Kühltemperatur und eine spezifische Zeitdauer des Kühlens eingehalten wurden und auch die Lichtführung auf das Objekt stimmte. Bevor ihm das erste Bild eines Wasserkristalls gelang, musste er in zwei Monaten einige hundert oder tausend Filmrollen verbrauchen. Als dann endlich das erste Bild gelang, vergrößerte er sein Labor und ein Projekt „Kristallfotografie“ mit mehreren Mitarbeitern entstand.

        Gesundes Wasser bildet, wie Emoto herausgefunden hat, sechseckige Kristallstrukturen und krankes Wasser tut dies nicht. Gesund ist reines Quellwasser und Wasser, das mit Liebe behandelt wurde. Krank sind fast alle Leitungswasser, Wasser aus umgekippten Seen, Wasser, das Gifte enthält oder in die Mikrowelle gestellt wurde. Aber auch die Beschallung mit moderner Musik (Hardrock und Heavy Metal), sowie das Anbringen von missachtenden Worten, machte das Wasser „krank“ und verhinderte eine schöne Kristallbildung.

        Du machst mich krank
        (Quelle: http://www.masaru-emoto.net)
        Heavy Metal Musik
        (Quelle: http://www.masaru-emoto.net)

        In Manhattan/New York verfügt das Leitungswasser, als einziges unter allen getesteten Leitungswässern, über kleine Kristallbildungen. Die Leute dort lagern ihr Wasser überwiegend in Zisternen aus Pinienholz auf dem Dach. Offenbar „mag“ das Wasser das.

        In Japan dagegen, sieht das Leitungswasser durchgängig ganz besonders scheußlich aus, da es sehr viel Chlor enthält. Trotzdem trinkt fast jeder dieses Leitungswasser und über 20 Prozent der Bevölkerung leidet unter Allergien. Dr. Emoto Masaru sieht hier einen möglichen Zusammenhang.

        Der Mensch besteht zu 70 Prozent aus Wasser und wenn die Qualität des Zellwassers gering ist, dann sind sämtliche Abwehrkräfte des Körpers im Ungleichgewicht. Aber auch dagegen kann man etwas tun, wie wir noch sehen werden.

        In den letzten acht Jahren wurden in Emotos Labor über 10.000 Fotos von Wassertropfen unter dem Mikroskop gemacht. Einige davon hat er in seinem Bildband (englisch-japanisch mit deutschem Beiheft) „Message from Water“ mit Erläuterungen veröffentlicht.

        Eine seiner wichtigsten Erkenntnisse in diesen ganzen Jahren war die, dass der Zustand des Wassers nicht fix ist, sondern beeinflussbar. Und zwar ganz klar, eindeutig und jederzeit reproduzierbar, reagiert die Struktur des Wassers auf Schwingung, Musik, Gedankenkraft und Worte.

        Mozarts Sinfonie Nr. 40
        (Quelle: http://www.masaru-emoto.net)
        Wasser der Quelle von Lourdes
        (Quelle: http://www.masaru-emoto.net)

        Auch die Theorie, dass Pflanzen ein Bewusstsein haben, bestärkte Dr. Masaru Emoto zu weiteren Experimenten. So behaupten Theorien, dass sich im Pflanzenwachstum große Unterschiede feststellen lassen, wenn sie netten oder bösen Worten ausgesetzt sind. Das Wasser, das also z.B. in Pflanzen enthalten ist, so Emotos Vermutung, muss also den Worten zuhören.

        Menschen werden fröhlich und ermutigt, wenn sie Musik hören. Dr. Masaru Emotos Theorie ging davon aus, dass sich vermutlich das Wasser in ihren Körpern verändert. Die Schwingungen der Musik und der Worte, die durch die Luft weitergeleitet werden, beeinflussen Wasser wahrscheinlich stärker als jedes andere Element. Gute Musik und freundliche Worte müssten also eine positive Wirkung auf Wasser ausüben. Wasser vermittelt viele Botschaften und es scheint, so Masaru Emoto, dass wir daraus noch viel zu lernen haben.

        Du siehst wie wichtig Wasser für uns ist und wie viel es für uns tun kann. Wir selbst danken dem Wasser immer für alles, was es für uns tut. Wir nutzen aber auch das Gedächtnis des Wassers, in Verbindung mit unseren Schwingungszellen. Die Zellen geben die Schwingung an das Wasser ab, dieses speichert die Informationen und durch das Trinken gelangen diese Informationen direkt in unseren Körper und können dort ihre Kraft von innen entfalten.

        Wir danken Dr. Masaru Emoto für seinen Beitrag, Wasser in unserem Bewusstsein wieder zu dem zu machen, was es für uns sein soll, das wertvollste Element auf Erden.

        PS: Fühle mich irgendwie besonders mit den Plejaden “ verbunden “🙂

        Gefällt mir

  • Ach ich bin manchmal etwas ’neidisch‘ auf die Menschen die es geschafft haben auf die andere Seite zu gelangen.
    Ich gehe aber sehr ruhig und besonnen damit um. Ich fühle dass ich auch gerne dort wäre, weiß aber dass für mich noch nicht ‚die Zeit‘ gekommen ist und dass ich noch bleiben muss weil ich versprochen hatte … und ich will dieses Versprechen halten.

    Als kleines Kind sang ich immer beim Lied „Kommt ein Vogel geflogen“ die letzte Zeile auf eine seltsame weise über die alle lachten. Ich sang
    „ich kann dich nicht begleiten weil ich hierbleiben muss – weil ich noch SPÜLEN muss“
    Damals sang noch mein Herzgehirn😀

    Anstatt Geschirr zu spülen träume ich aber immer wieder vom Wäsche waschen.
    Seit dem Jahrtausendwechsel träume ich nachts regelmäßig von Waschmaschinen.
    Was habe ich schon alles gewaschen! Zuerst waren es immer normale Haushaltsmaschinen, in letzter Zeit waren sie so groß wie Zimmer und ich packte ganze Teppiche hinein.

    Alles sauber und rein
    Bixie😀

    Gefällt mir

  • Hallo Bixie “ Blixie “🙂

    HERRLICH GELACHT eben noch über dich und deine Träume.

    Anstatt Geschirr zu spülen träume ich aber immer wieder vom Wäsche waschen.
    Seit dem Jahrtausendwechsel träume ich nachts regelmäßig von Waschmaschinen.
    Was habe ich schon alles gewaschen! Zuerst waren es immer normale Haushaltsmaschinen, in letzter Zeit waren sie so groß wie Zimmer und ich packte ganze Teppiche hinein.

    Alles sauber und rein

    Bei mir “ vermehren sich wieder “ diese seltsamen Träume von: Ich kann im Stehen über alle Autos “ drüberspringen, die auf mich zukommen “ – Einmal Hopps gemacht und juhuuuu!🙂
    schönen Sonntag dir noch, Helmut

    Gefällt mir

  • Ich hatte jetzt schon lange keine Träume vom Fliegen bzw. Schweben mehr.
    Ich weiß aber dass ich es kann.
    Einmal hatte ich einen tollen Traum:

    1998 „DER VOM HIMMEL FIEL“
    Das war ein lustiges Erlebnis. Ich stand vor einem Haus und schaute einem Sportflieger zu,
    der seine Loopings am Himmel drehte. Als das Flugzeug auf dem Kopf stand, fiel der Mann heraus.
    Ich rannte sofort die Treppen hinauf in das Haus hinein, da waren einige junge Leute
    und ich bat sie, den Notarzt zu rufen, denn ein Mann wäre aus dem Flugzeug gefallen.
    Diese jungen Menschen schauten mich ruhig an und sagten, das ginge jetzt nicht.
    Wir gingen dann gemeinsam hinaus zu der Stelle, an der der Mann heruntergefallen war,
    dieser stand da, gesund und munter und machte inzwischen Wasserfontänenspiele. Aha!
    Mir fiel wieder ein, dass ich ja gar nicht in der Materie war und die Körper hier gar nicht verletzt werden können.
    Ich fand es aber nett, dass die jungen Menschen mich nur ruhig (ohne zu lachen) angeschaut hatten.

    Manchmal bemerke ich nicht dass ich in einer anderen Dimension bin und will ‚helfen‘😀

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan🙂
    danke, ein Artikel vom Feinsten. Daumen hoch.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Auch ich fühle mich seit meiner Kindheit hier sehr fremd. Heutzutage ca. 45 Jahre später, hat sich dieses nicht wirklich verändert. Ich fühle mich „Alien“. Ein kleines aha-Erlebnis brachten mir vor einigen Monaten die Aussagen der britischen Hypnotherapeutin Dolores Cannon …
    (https://www.youtube.com/results?search_query=dolores+cannon&oq=Dolores+Cannon&gs_l=youtube.1.0.0l3.2029.2029.0.7256.1.1.0.0.0.0.186.186.0j1.1.0…0.0…1ac.2.11.youtube.IqaqaNEZzsA)

    über ihre Wellentheorie und die damit verbunden Seelen, sowie ihrer Schwierigkeiten. Ob da was dran sein könnte, keine Ahnung. Ich fühle mich in und mit ihren Aussagen allerdings gut beschrieben und auch „Zuhause“. So geht es mir in Teilen auch mit Deinem Artikel Stefan.

    @ Bixie: Kann deine Sehnsucht bei der Voyager sehr gut aus eigener Erfahrung nachvollziehen. Auch ich will und wollte schon seit früher Kindheit (Enterprise) immer wieder Da raus.

    @Helmut:
    „Fühlte mich immer ” irgendwie alleingelassen und fremd hier auf Mother Earth “.
    Heute am richtigen Ort, zur richtigen Zeit ??? – hmmmmmmmm???
    JAAA, nur die ” Zustände im Außen ” in all ihren Manifestationen machen MIR noch schwer zu schaffen, da waren selbst Suizid Gedanken fast ” normal gewesen “.“

    Yupp, geht mir nicht nur ähnlich.

    Wünsch Euch allen eine gute Zeit!

    LG Peter

    Gefällt mir

    • Hallo Peter,

      Auch ich fühle mich seit meiner Kindheit hier sehr fremd. Heutzutage ca. 45 Jahre später, hat sich dieses nicht wirklich verändert.

      Tut mir leid für dich, ich weiß genau wie schwierig das ist.
      Daß ich mich nun wohlfühle und auch hierherpassend, hat damit zutun daß ich ne
      ganze Menge an Transformationsarbeiten gemacht habe. Speziell EFT hat mir dabei geholfen.

      schönen Tag,

      Gefällt mir

    • Ja lieber Peter,
      bei den Enterprise-Filmen habe ich das auch, aber die Voyager hat noch eine andere Form, sie ist mehr stromlinienförmig und wenn ich sie im Vorspann lossausen sehe erschüttert mich das bis in die kleinste Zelle.
      Manchmal visioniere ich dass ich die Voyager oben am Himmel sehe, wie sie im Orbit über mir steht, gerade noch sichtbar, das macht mir so viel Spaß.
      Bis dass die Sternenschiffe wirlich physisch sichtbar sind visioniere ich mir die Voyager in den Orbit – das hilft vielleicht auch den Erstkontakt zu manifestieren ~vorfreu~
      Sternengrüße
      Bixie😀

      Gefällt mir

  • Hallo Peter🙂

    bin jetzt eben erst von einem sehr guten Freund wieder gekommen und habe mich mal wieder mit 4 neuen Büchern eingedeckt, die mit allergrößter Sicherheit “ Mein Puzzle BWS “ weiter vergrößern werden. U.a. zwei davon heißen “ Sternentore-Außerird. Präsenz a.d.Erde und im Sonnensystem “ sowie “ Beweise für das Unglaubliche „.
    Archäologie ( bes. die verbotene Arch.! ), Geschichte der Hochkulturen etc. sind seit Jahren
    bei mir ein “ Dauerbrenner “😉
    Ja das haben wir wohl vieles miteinander gemeinsam “ unser Leben hier aud der Erde “🙂
    Ein “ kleiner Punkt im Welten-All “ und dennoch VOLLER LEBEN.
    Wie wirds erst im unendlichen Welten-All dann aussehen ?🙂
    Und doch LIEBE ich unsere Mutter Erde, ein herrliches Juwel in unserem Sonnensystem !!!
    Lg

    Gefällt mir

  • Hey Stefan und @ all🙂

    wie errichtet man sich eine eigene Webseite, Homepage ??? – Ein lieber Freund und ich haben etwas tolles vor. Die Räumlichkeit für unser eigenes Atelier ist schon vorhanden sowie all die dazu gehörenden “ Dinge „.
    Mehr als 5 Seiten wollen wir aber nicht haben. Wie geht man da vor ? und gibts auch schon so eine Art von “ vorgefertigten Webs, ich habe mal gehört von 1+1 “ ?
    Gibts auch kostenlose Anbieter oder muss man für alles “ löhnen “ ???
    Det wäre für mich echtes Neuland.
    Wer kann mir Tips geben, ggf. auch zumailen, dann bitte unseren “ Blog Papa “ anschreiben🙂
    Lg

    Gefällt mir

  • Ja Helmut, es gibt viele Möglichkeiten sich eine kostenlose Homepage zu erstellen, ich hatte einst 6 Stück plus meine Domain-Homepage😀

    1+1 findest Du hier (das soll jetzt keine Werbung sein sondern nur ein Beispiel):
    http://homepage.1und1.de/homepage-erstellen-kostenlos

    Ich habe seit Ende 2005 eine Domain-Homepage, sie kostet mich nicht viel, nur 1,99 Euro im Monat, wird 2 x in Jahr abgebucht http://www.lamm-bixie-el.de/

    Kreative Grüße
    Bixie😀

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    das braucht Dir nicht leid zu tun. Ich habe mich mit meiner Existenz hier soweit wie möglich arrangiert und komme einigermaßen zurecht.
    Auch habe ich nicht vor an mir „herumzuwörkeln“. Ich muss und will auch nicht hierherpassen. Dafür ist mir das alles hier viel zu unsinnig.

    Ich teile meine Erfahrungen und Sichtweisen mit denen die es interessiert (sehr wenige) und hoffe auf ein wenig nachdenken bei den Adressaten. Mehr ist von mir aus nicht drin. Die Menschheit hat noch einen seeeeeehr laaaangen Weg vor sich oder aktuell warscheinlicher,… einen sehr sehr kurzen.

    Trotzdem danke für die Mitteilung deiner Erfahrung.

    Hallo Bixie,
    ja, die Voyager ist seeehr viel schöner (moderneres Design). Die Erwähnung der Enterprise bezog sich auch auf Zeiten in denen ich mir mit ca. 5 Jahren abends vor dem Einschlafen aus meiner Decke ein „Cockpit“ baute, um dann bis in den Schlaf meine „Flüge zu träumen“. :-))

    Heutzutage bin ich mehr an „Fakte“ interessiert (R. Dolan, I. von Ludwiger, R. Dean, L. Moulton-Howe, J. Maussan, S. Greer, T. Campbell, usw). Nichts desto trotz hat mich die alte Faszination des Science Fiction Genres nie verlassen. Auch meine kritische Betrachtungsweise nicht. ;-))

    LG Peter

    Gefällt mir

  • Hallo Helmut,
    „Wie wirds erst im unendlichen Welten-All dann aussehen ?🙂
    Und doch LIEBE ich unsere Mutter Erde, ein herrliches Juwel in unserem Sonnensystem !!!“

    Es ist in sich selbst schon ein „Wunder“ das All und wird noch viele und wohl auch größere als diesen klitzekleinen Juwel in sich bergen.

    Was diese sich selbst ernannte „Krone der Schöpfung“ allerdings aus ihm gemacht hat und verschärfend immer noch macht, ist eine die „Krone“ zutiefst beschämende Schande. Zutiefst!

    Sollte es dort draußen tatsächlich Andere geben, wovon ich ohne den Anflug eines Zweifels überzeugt bin, so werden diese den Planeten unter strikteste Quarantäne stellen. Wer will sowas schon in einer möglicherweise zivilisierten „Nachbarschaft“ haben. Die Einen psychophatisch und ohne jegliche Emphatie.Die Masse der Anderen unterwürfig und ohne Rückrad. Beide Gruppen opportunistisch.

    Vereinfachte Darstellung eine sehr viel komplexeren Menschheitsbildes.

    LG Peter

    Gefällt mir

    • Grüß dich Peter🙂

      Was diese sich selbst ernannte “Krone der Schöpfung” allerdings aus ihm gemacht hat und verschärfend immer noch macht, ist eine die “Krone” zutiefst beschämende Schande. Zutiefst!
      Wer will sowas schon in einer möglicherweise zivilisierten “Nachbarschaft” haben. Die Einen psychophatisch und ohne jegliche Emphatie.Die Masse der Anderen unterwürfig und ohne Rückrad. Beide Gruppen opportunistisch.

      Yes, sehr treffend analysiert lieber Peter. Und doch gibts noch die Gruppen von Menschen
      die endlich “ erwacht sind und noch erwachen “ aus diesem tiefen BWS-Koma-Schlaf.
      Und diese haben ja bereits eine “ andere Sicht auf die Welt und Welten „, wenn auch noch sehr klein aber stetig wachsend🙂 Und vor allem auch eine andere Sicht AUF UNS SELBST
      WER WIR SIND.
      bis denne, Helmut

      Gefällt mir

      • Diese kleinen Grüpplein hatte ich leider in meiner Darstellung vergessen. Ich wünsche uns allen, dass Du mit der stetig wachsenden Menge recht hast und,… dass die zu einer grundsätzlichen Veränderung nötige „kritische Masse“ rechtzeitig vor dem ansonsten Unausweichlichem erreicht wird.

        Auch ich klammere mich irgendwie an diesen Srohhalm. Möge er schnell wachsen.

        Bis denne Helmut, Peter

        Gefällt mir

  • och Stefan🙂
    Du bekommst aber einen deutschen Blog bei WP,
    siehst ja .. – neeeee, ich sehe nix !!!
    wo denn ?
    und übrigens, du weist ja ich bin “ kein PC Technik Freak „, dauert so eine eigene Web zu machen Wochen oder gar Monate ???
    Oder geht das auch in ein paar Tagen oder noch besser an 2,3 Tagen ??? so mit Bilder einbauen, Themenüberschriften etc ???

    immer her mit all den Tips und möglichkeiten🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Spätzchen

      Oder geht das auch in ein paar Tagen oder noch besser an 2,3 Tagen ??? so mit Bilder einbauen, Themenüberschriften etc ???

      Ausfüllen des Anmeldeformulars, erstellen der Seite (Aussehen, Schrift, Titel, Bild, etc.) im NU erledigt.
      Etwas Mühe sollte man sich schon geben, vor allem die Farbenwahl war für mich schwierig ..

      Aber ein oder zwei Tage und dein Blog sollte stehen!
      Du siehst nix? Ooooch, aber du SCHREIBST und kommentiert
      auf ihm, oder?:mrgreen:

      Kicher ..

      Gefällt mir

      • wo klickt man denn dort auf wordpress dann “ deutsch “ an und nicht Englisch oder gar
        “ welcome im Takka Tukka Land an “ ??? -Oing, ich wie Kind im 1.Schuljahr😉

        Gefällt mir

        • Mach dir nix draus, ich würde vorschlagen Petras Tip anzunehmen
          Blogger ist auch okay .. und vor allem nur deutsch😛
          So kannst du üben, ohne was falsch zu machen

          Knuuutsch dich😉

          Gefällt mir

          • Es gibt Lichtblicke, kleine, aber es gibt sie
            ___________________________________________________

            Niederlande: Stärkere EU hat keine Zukunft

            Deutsche Wirtschafts Nachrichten |

            Die niederländische Regierung will keine Fortsetzung der europäischen Integration. Beispielsweise die Regulierung der Medien und die direkte Besteuerung müssten in den Händen der Nationalstaaten verbleiben.

            Der niederländische Premier Mark Rutte will den Macht-Zuwachs in Brüssel stoppen. Steuern und viele Regulierungen will er nicht aus der Hand geben, auch wenn es EU-Präsident Herman Van Rompuy gefallen würde. (Foto: Consilium)
            Der niederländische Premier Mark Rutte will den Macht-Zuwachs in Brüssel stoppen. Steuern und viele Regulierungen will er nicht aus der Hand geben, auch wenn es EU-Präsident Herman Van Rompuy gefallen würde. (Foto: Consilium)

            Die Regierung der Niederlande hat eine ausführliche Liste mit Kompetenzen vorgelegt, die ihrer Ansicht nach nicht nach Brüssel verlagert werden sollten. Zudem müsse das Budget der EU kleiner werden.

            „Die Niederlande sind überzeugt, dass die Zeit einer immer engeren Union in jedem möglichen Politikfeld hinter uns liegt“, schreibt die niederländische Regierung in einem Bericht über die Zukunft der EU.

            Die niederländische Regierung gibt 54 konkrete Empfehlungen, was die EU machen sollte und was nicht, berichtet Open Europe. Sie fordert etwa den Stopp einer weiteren Angleichung der Sozialsysteme. „Es ist notwendig die negativen Folgen der Arbeitsmigration zu bekämpfen, darunter den Missbrauch der Sozialsysteme.“

            Zudem machen die Niederlande Vorschläge zu einer Begrenzung des EU-Budgets. Dazu sollen verschiedene EU-Programme gestoppt werden. Als Beispiel wird darauf hingewiesen, dass Strukturhilfefonds mitunter nicht nur in den hilfsbedürftigen Regionen eingesetzt werden. Außerdem sollten die Gehälter der EU-Beamten für zwei Jahre eingefroren werden.

            Die EU solle nach Ansicht der Niederlande weder die Arbeitsbedingungen noch die Medien regulieren. Diese Aufgaben könnten auch auf nationaler Ebene erledigt werden. Der CO2-Ausstoß sollte nach Ansicht der Niederlande nicht bei der EU, sondern global reguliert werden.

            Auch die Finanztransaktions-Steuer wird heftig kritisiert. Denn sie würde auch Akteure außerhalb der an ihr beteiligten Länder treffen, etwa die niederländischen Pensions-Fonds. Zudem sollte die EU nicht das Recht erhalten, direkte Steuern zu erheben. Dies sei ein nationales Vorrecht.

            „Ich finde es wichtig, dass Europa nicht immer mehr Aufgaben übernimmt, wie es derzeit geschieht“, sagte der niederländische Premier Mark Rutte. Es sei das erste Mal, dass ein Mitglied der EU eine Bestandsaufnahme mache, was nicht auf die europäische Ebene gehöre. Das niederländische Parlament sagte, es werde die 54-Punkte-Liste noch vor dem Beginn der Sommerpause diskutieren.

            Die Erstellung nun veröffentlichte Liste war Teil der Koalitionsvereinbarung zwischen Ruttes rechtsliberaler VVD und der sozialdemokratischen PvdA. Die Niederlande sind EU-Gründungsmitglied. Doch die öffentliche Unterstützung für die EU geht seit Jahren zurück. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass etwa die Hälfte der Niederländer für einen Austritt ihres Landes aus der EU ist.

            Damit erhält Großbritannien Rückhalt von den niederländischen Nachbarn. Auch Cameron hatte eine Wiedergewinnung der nationalen Souveränität gefordert, nachdem die Stimmung der Briten bezüglich der EU immer schlechter wurde.
            ___________________________________________________
            Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/22/niederlande-staerkere-eu-hat-keine-zukunft/

            Gefällt mir

    • Hallo Helmut,🙂
      wenn du dir ein Google Konto anlegst, kannst du das kostenlose Content-Management-System von google/youtube nutzen. Beides ist kostenlos und meine beide Blogs habe ich auch selbst erstellt. Das ging einfach. Ich könnte dich coachen, für Dinge, die du nicht auf Anhieb verstehst. Bin zwar auch kein homepage-Genie … kenne mich aber mit den Vorlagen bei google inzwischen einigermaßen aus. Ich finde das Angebot prima.
      Den Anfang machte eine Internetbekannte, die eine erste … nun gelöschte Homepage.blog bei google für mich anlegte. Dann gab sie mir gleiche Admin-Rechte per Einladung …. so konnte ich Ihre Gestaltung der „Gadgets“ übernehmen bei meinen Blogs.
      So ähnlich könnten wir es machen. Doch ohne Google-Konto geht es nicht, und mehrere Autoren oder Admins sind dabei möglich.
      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

      • Hallo Petra🙂 und Stefan🙂

        Gadgets, Domain, etc “ für mich alles Böhmische Dörfer „, ich hassespeziel diese Ausdrucksformen und Wörter, grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
        Aber “ Leichtes Erarbeiten bevorzuge ich sehr gerne „. Unsere Web soll höchstens 5 Seiten haben mit Bildern aller “ Art Design “ Dinge in unserem Atelier und “ laufender Musik “ beim anklicken der Seite „.
        Ehrlich, da bin ich wie ein kleines Kind, müsste Schritt für Schritt euren Anweisungen folgen.
        Petra, sehr sehr gerne, “ hey dann bin ich ja dein Schüler “😉
        Hast du noch meine mail ? – sonst frag “ Papa “🙂
        drück euch mal eben ganz feste

        Gefällt mir

      • Hallo Helmut und lieber Papa😉
        habe gerade in meinem Adressbuch (gmx) geschaut, um zu sehen, ob ich die E-Mail Adresse von dir, Helmut, noch habe .

        grins Papa war schneller und hat sie vorausschauend gerade gesendet🙂
        Jedem einem Kuß, ihr Lieben😀

        Gefällt mir

  • Hallo Steven,
    und liebe Mitreisende,

    haste treffend beschrieben🙂 … und ich wie auch schon andere „strangers here“ haben sehr ähnliche Gedanken (oft damals sich selbst verletzend) der Unzulänglichkeit gehabt und die manchmal schwer zu ertragenden Gefühle des Hier-fremd-seins.

    und ein großes DANKE für deine Ehrlichkeit, wie oft man sein Einverständnis zu einer Rolle gegeben hat, die man eine Weile ausprobiert hat, … wie fehl am Platz man sich fühlt, wenn man noch kaum weiß, wer man ist und welche wahren Aufgaben von größerer Bedeutung sind als das materielle Streben,
    obschon ich vermute, daß es da individuelle und Abfolge-Varianten gibt, die gleich.gültig / e.gal für die einzelnen Wesen sind.

    Was habe ich alles für Gedanken und Gefühle gehabt und erlebt. Ich habe durch die Musik … Kleidung … und vieles mehr, auch immer das Gefühl das erste Mal oder schon sehr lange nicht mehr in Europa „inkarniert“ zu sein … und frage mich heute durchaus noch ab und zu „was soll ich HIER“.

    Gut erinnere ich mich an einige besonders schöne … weil über La.ch.en gelöste Programme … Sequenzen der Menschwerdung … nämlich über die der Lektüre ET 101, das du auch hier schon mal
    als Artikel hattest (Die dreidimensionale Ausgabe der
    Kosmischen Bedienungsanleitung zur planetaren Evolution).

    @Bixie
    ja diese tief empfundene Sehnsucht, wenn ich in die Sterne guckte überkam mich als ich das erste Mal die Pleyaden sah … da wusste ich noch nichts über das Siebengestirn … weder mythisch noch sonstiges … fehlt ja alles im Schulprogramm.

    @Helmut
    schön dass du so viele Details der Gefühle mit den Forschungen über Wasserkristalle des Dr. Masaru Emoto hier noch mal bringst,
    das unterstreicht auch Stevens Intension, wie wertvoll die Gefühle und der Emotionalkörper sind.

    @stip
    Dein Segen hat mir seeehr guuuut gefallen, danke dafür.

    Liebe Grüße Petra

    Gefällt mir

  • Hey Stefan und @ all 🙂

    Ich Wunsche euch noch einen Wunderschönen Sonntagabend🙂

    ………Life is what you make of it…………That’s the way the cookie crumbles……..;)

    lg,

    Gefällt mir

  • Ok Petra, dann warte ich mal auf deine mail und “ wie wir und bes. Ich “ dann dabei vorgehen müssen um meine und die meines Freundes eigene Web zu errichten🙂
    ach ist das aufregend schön , bis denne

    Gefällt mir

  • juuuten morgen ihr lieben🙂

    ich muss euch einen kleine Geschichte erzählen, etwas das ich gestern abend “ erlebt “ habe. Bei einem lieben Freund hatte ich mir außer 4 Bücher auch noch einen Film mitgenommen der mich sehr interessierte. Dieser heißt “ Into the wild “ und ich bin jetzt noch
    “ aufgewühlt “ nach dem ich ihn mir angesehen habe. Kurzer Inhalt dazu nach einer wahren Begebenheit:
    Nach seinem Collegeabschluss entscheidet sich der 22jährige Chris seine bisherige Existenz hinter sich zu lassen. Anstatt an der Harvard Uni sein Jurastudium zu machen, spendet er alle Ersparnisse, verbrennt sein letztes Bargeld, zerschneidet seine Kreditkarten und Ausweise! – Ohne einen Cent trampt er quer durch die Staaten in Richtung Alaska, in die Wildnis. Unterwegs trifft er auf andere “ AUSSTEIGER „, erfährt
    “ menschliche Nähe “ und schließt Freundschaften. Doch es zieht ihn weiter in die Wildnis der Natur, bis sein Abenteuer in Alaska ein “ Ende “ findet.

    Och was habe ich mich gestern in diesem Film “ wieder-gefunden, wieder-gesehen “ .
    Was im Film ganz deutlich zu sehen und “ heraus zu hören war “ ist, das Chris 1968 geboren wurde und seine “ Materielle Wohlstands Gesellschaft und seine sich dauernd streitenden Eltern “ um sich herum als eine Last, eine Qual erlebt hatte. Nur zu seiner ca. 2jahre älteren Schwester hatte er “ Zugang „.

    Ich erinnerte mich an meine Zeit “ damals “ von 1988-1990 und davor. Damals erlebte ich in meinen Job eine derartige ERNIEDRIGUNG, ANFEINDUNGEN und SPOTT und HOHN über mich ergehen zu lassen, nur weil ich mich damals schon “ im Außen erklärte, das ich an ein höheres Wesen glaube, an höhere Welten „. Für viele war ich damals “ der Dorn im Auge „. Die Welt schon damals um mich herum empfand ich als völlig ungerecht, teilweise sehr un-menschlich und voll verblendet durch das System. Wie ich schon mal sagte, und einige auch von euch, wie “ ein Fremder auf der Erde “ kam ich mir vor !!!

    Im Film kam es ganz deutlich rüber “ MACHT und GELD, KARRIERE und GELD “ und wie Chris es richtig erkannte sagte er “ alles nur eine Illusion, ein Schein-leben “🙂

    Auf seinem Weg in die Wildnis lernte er tolle Menschen kennen, Aussteiger aus den System
    und kleine Dörfer oder Siedlungen die von “ Alt-Hippies “ bewohnt waren. Dort fühlte es sich zwar wohl, wollte aber seinen “ eigenen Seelenweg “ weiter gehen.
    Auf einer Bergkuppe fand er dann eines Tages einen alten amerikanischen gelben Schulbus, der aber farblich (mehr grün ) umgemalt wurde und unbewohnt war. Dieser war
    dann “ sein letztes Zuhause „. Eines Abends als er irgendwelche Kräuter und Beeren gesucht und gefunden hatte, da müssen dann irgendwelche giftigen dabei gewesen sein.
    Bis dato führte er immer “ Tagebuch “ und seine letzten Einträge waren “ von Schmerzen gekennzeichnet „. – Am morgen danach “ wachte er nicht mehr auf „.

    Ich habe ihm, auch wenn es jetzt 21 Jahre her ist (1992) spontan in meinem “ Gefühlsausbruch und emotionaler Mitfühl-Gedanken “ in meinen Worten gewünscht und hoffnungsvoll zugesichert, das dort wo er danach “ damals ankam “ , er endlich seinen Frieden gefunden hat und wo er sich auch heute befinden möge, das er all die Liebe er-fahren und er-leben möge, die er damals wohl schon als Kind und Jugendlicher nicht “ gefunden hatte „. – Auch ich hatte gestern mehrmals “ ein Tempo in der Hand “ .

    Dieser Film ist für mich auch eine “ spirituelle Reise “ der besonderen Art und Weise gewesen und ich habe so mitgefühlt in Chris und fühle es heute noch, “ all das was um mich herum in der Welt geschieht “ und die GROßE SEHNSUCHT nach FRIEDEN; LIEBE, FREIHEIT und HARMONIE, dorthin wo ich mich HEIM fühle, geborgen und umgeben von
    liebevollen friedlichen Menschen und von mir auch von “ anderen göttlichen Wesen “ umgeben bin, dort wo meine Seele die Energien und Kräfte “ aus der kosmischen Quelle “ als absolut reine Lebenskraft wieder zurück erhält.

    Aber genauso stark ist auch mein Wunsch, mein Wille, das Mutter Erde “ und ihre Kinder “ aller Lebensformen, in diese “ Herzensfreude des Lebens “ für immer eine neue “ Zukunft “ aufbauen und mit-erschaffen, indem die “ Reinigung und gleichzeitige Heilung der Seelen “ die wahre Wirklichkeit des Lebens zum blühen bringen soll.
    ALLES IST MÖGLICH, NICHTS IST UN-MÖGLICH IN DIESER KOSMISCHEN WUNDERTÜTE. FANTASIE; die VOR-STELLUNGEN, die GEDANKEN DAZU DIE DAS LEBEN FORMEN, der INNERE WUNSCH und es zu WOLLEN ZU ER-LEBEN, ist für mich das kostbarste “ Gedanken und Gefühls-gut “ geworden.
    Dieses SYSTEM hat kein “ Leben “ in sich und wenn dann nur den An-SCHEIN, es wäre das Leben. Es hat keinen weitern bleibenden Wert, es ist wert-los, nutz-los, gott-los und wird verschwinden MÜSSEN🙂
    Und wohin uns “ unser Weg noch führen wird “ – Dort geht es lang, nur dort wo der einzige WEG ALLER der FRIEDEN und die LIEBE ist, allumfassend und mit allem verbunden.
    Wird dieser ein weiter Weg sein oder ist er näher als wir denken ?
    Ein WEG der immer in ein ZIEL führt, an einen Platz, an einen ORT, in andere Welten
    und in/auf eine NEUE ERDE🙂
    Wo wollen WIR ganz TIEF in unserem HERZEN hin ???

    ich wünsche euch einen tollen Start in eine neue Woche voller Abenteuer😉

    Gefällt mir

  • Zitat: „Am morgen danach ” wachte er nicht mehr auf“.
    An dieser Stelle hätte ich auch geweint – weil ich ihn beneidet hätte. Er hat es geschafft, er ist endlich wieder Zuhause.
    Ich verstehe Dich so gut, lieber Helmut.
    Seelisch, geistig und körperlich misshandelt half mir (in den letzten 27 Jahren) immer ein Gedanke: „ICH habe all das auf mich genommen um es zu erlösen, für MICH und für das Kollektiv – also – Hut ab vor MIR Selbst“.
    Ich denke dass es nicht mehr sehr lange dauert. Ich fühle dass in den letzten 6 Monaten so viel Gutes und Positives geschah, ich fühle es vor allem in MIR. Es wird nicht mehr lange dauern.
    Liebe, Licht und Ekstase für uns alle
    Bixie😀

    Gefällt mir

    • Hallo Bixie🙂

      “ Seelisch, geistig und körperlich misshandelt half mir (in den letzten 27 Jahren) immer ein Gedanke: „ICH habe all das auf mich genommen um es zu erlösen, für MICH und für das Kollektiv – also – Hut ab vor MIR Selbst“.
      Ich denke dass es nicht mehr sehr lange dauert. Ich fühle dass in den letzten 6 Monaten so viel Gutes und Positives geschah, ich fühle es vor allem in MIR. Es wird nicht mehr lange dauern.“
      Ja so empfinde ich es auch jetzt immer vermehrter in mir selber🙂 – Bin mir fast sicher ds uns alle “ noch etwas Großartiges erwarten wird “ wie und wo auch immer, selbst auf Mutter Erde gehe ich inzw. davon aus🙂
      As Time goes by – mit Lyriks – http://www.youtube.com/watch?v=MnUMzgIkf-w
      tschöööö

      Gefällt mir

  • RamRam

    auch wenns hier jetzt nicht reinpasst … ich finde diese tanzende statue schon beeindruckend ….

    quelle:

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/06/spuk-des-pharao-kamera-dokumentiert.html

    Gefällt mir

  • Kann es sein dass sich seit gestern/vorgestern etwas verändert hat?
    Ist im Außen noch nicht so deutlich zu sehen, aber ich fühle es.
    Hinweise, Zeichen und und und …

    Für den Ftp-Zugang zu meiner Homepage die ich seit Ende 2005 habe brauchte ich zum ersten und einzigen Mal in all der Zeit jetzt eine Bestätigung des Passwortes.
    Da sind noch mehr Dinge die scheinbar eine Bestätigung brauchen dass sie weiterhin in meinem Leben sein sollen oder dürfen.

    Ich las in einer Botschaft dass die Chemtrails jetzt aufhören (aber wohl nur für die aufsteigende Version der Erde) – ich schaute gestern Abend stundenlang in den blauen Himmel – kein einiziger Streifen zu sehen. Heute kann ich nichts sehen weil der Himmel voller Regenwolken ist, aber sobald er wieder blau ist beobachte ich ihn weiterhin.

    ASANA MAHTARI: http://lichtweltverlag.blogspot.de/2013/06/auge-des-zyklon-teil-ii-asana-mahatari.html
    Zitat: „Diese magnetische Abkoppelung bringt der Erde,
    die sich auf der fünften Dimensionsstufe befindet und
    bringt den Menschen zuerst einen neuen Himmel.
    So ihr aufmerksam beobachtet und den Verlauf des Himmels
    während des Tages, vor allem in den frühen Morgenstunden
    oder den frühen Abendstunden studiert, werdet ihr feststellen,
    dass die Chemtrails verschwunden sind.
    Solch einen Himmel habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Blickt hinauf und realisiert die Tatsache, dass die Umstellungen
    und Heilungen, die euch seit geraumer Zeit verkündet werden,
    jetzt eintreffen.“ Zitatende.

    Also mir kommt es so vor als ob die wundervolle Zeit des Aufstiegs nun endlich beginnt ~riesigfreu~
    Bixie😀

    Gefällt mir

  • Hallo liebe Leute,
    etwas schönes gefunden … im Hinblick auf Gefühle und Gehirn UND die Verbindung re.aktivieren.
    Erst 1 Video http://www.youtube.com/watch?v=fXQqvMjKeec
    dann eine Suche nach mehr von Dr. Doepp http://www.youtube.com/results?search_query=Dr.+Doepp&oq=Dr.+Doepp&gs_l=youtube.3..0.1880.5074.0.7347.2.2.0.0.0.0.231.419.0j1j1.2.0…0.0…1ac.1.11.youtube.oUODaKkesCI
    … vielleicht ist etwas dabei für euch😉 Petra

    Gefällt mir

  • Hallo,
    das ist mir letztens beim Sternenhimmel auch aufgefallen, er war außergewöhnlich klar.
    LG Oswald

    Gefällt mir

  • Ja, Oswald, ist mir auch aufgefallen. Ich stand nachts auf meinem Balkon und sah so viele Sterne wie noch nie.
    Und seit 4 Tagen schaue ich wenn keine Regenwolken da sind zum blauen Himmel, da sind keine Streifen mehr.

    Freudige Grüße
    Bixie 😀

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s