Dies ist das große Eine, worauf wir alle gewartet haben

Ich weiß, dies ist ungewöhnlich und eigentlich eher nicht mein Thema, aber DAS  find ich zufällig mal wirklich faszinierend .. selbst wenn der Mann etwas übereuphorisiert wirken mag, und Worte wie Aufstieg, beginnen mir eh langsam Pickel zu machen, dennoch, immer schön den eigenen Kopf einschalten.  Ist echt nicht uninteressant ..Zwinkerndes Smiley ich lass es halt so stehen. Bin gespannt was Christa dazu zu sagen hat, unsere Astrologie Expertin ..  denn mir schwirrt die Birne .. Smiley mit herausgestreckter Zunge  es sieht allerdings so aus, als ob wirklich einige äußerst seltene Himmelsformationen auftreten. Sonst hätte ich mir die Übersetzung echt nicht angetan ..

__________________________________________________________________

deutsche Übersetzung von Steven Black:

 

geschrieben von Randy Bruner:

Dies ist das große Eine worauf wir alle gewartet haben:  das Große Sextil

Planeten-Aspekte und Tzolkin Korrespondenzen für den kosmischen Mond 2013

Aloha, planetarische Familie: Dies ist Ihr kosmischer Himmelbeobachter, Randy Bruner, blaue kosmische Hand, der von 19,5 ° , von Big Island, Hawaii, zu Ihnen kommt. Dies sind epischen Zeiten, in denen wir leben und dieser kosmische Mond ist keine Ausnahme davon.

Die Maya waren begeisterte Himmelsbeobachter. Sie lebten ihr Leben nach dem Grundsatz “wie oben, so unten”. Sie sahen die Dynamik der Planeten, die sich über den Himmel bewegen und lebten ihr Leben dementsprechend. Während ich dies schreibe sind wir in der zentralen Säule des Tzolkin, im Spiegel-Wellenzauber(Mirror Dreamspell). Es ist der Tag der Sommersonnenwende, gelber spektraler Stern, “Ich löse auf, um zu verschönern.”

Ich bin finde scheinbar endlose Korrespondenzen der Planetarischen Aspekte und des Tzolkin. Ich werde versuchen, die Übertragung für Sie zu kondensieren.

Dieser kosmischen Mond, der letzte der 7 mystischen Monde, enthält einen eindrucksvollen Satz planetarischer Bewegungen und Aspekte, die sehr eng mit der Dreamspell-Version des Tzolkin korrelieren. Die äußeren Planeten bewegen sich sehr langsam und sind bereits in Position, während die inneren Planeten, sich in Aspekten mit ihnen bewegen. Nach der Galaktischen Synchronisation, am vierten Tag des magnetischen Mondes, am 29. Juli 2013, werden  die Planeten ein fast exaktes großes Sextil bilden.

(Anmerkung des Übersetzers: Als Sextil bezeichnet man den astronomischen Aspekt, bei dem zwei Himmelskörper einen Winkel von 60 Grad am Himmel zueinander einnehmen. )

Das große Sextil enthält außerdem zwei große Trigone. Dies sind alles sehr positive und harmonische Aspekte, die den Planeten vollständig mit einer heiligen geometrischen Konfiguration umgibt . Dies ist eine geniale Ausrichtung der Planeten, im Sonnensystem-Gesamtbild der Erde, in der Geometrie ein Stargate.

(Anmerkung des Übers.: TRIGONE –

  • Winkel: 120°
  • Qualität: Harmonie

Ein Trigon hat eine sehr ähnliche Wirkung wie das Sextil. Die Kräfte der Planeten beeinflussen sich positiv und führen zu einem Ergebnis, das besser wäre, als die einzelnen Planeten erzielen könnten. Die Planeten sind „befreundet“ und eröffnen dem Menschen viele Chancen. Der Trigon wird ähnlich wie das Sextil gedeutet, wobei manche Astrologen den Trigon als den stärkeren Aspekt betrachten.)

Hier ist ein Bild des astrologisches Diagramms für das große Sextil. Ich akzentuierte die Aspekte des großen Trigons & großen Sextil, um ihre Geometrie zu markieren.

Ich habe hier ein Bild der Heiligen Geometrie, das zeigt, wie die Planeten des Sonnensystems, während dieser Aspekte  um die Erde gehalten werden.

Magnetischer Mond 4, am 29. Juli 2013, ist der Tag des großen Sextils. Er ist als blaue spektrale Hand kodiert, “ich löse auf, um zu wissen”. Der Auslöser der Heilung. “Ich versiegele die Durchführung mit dem Spektralton der Befreiung. Ich werde durch meine eigene verdoppelte Energie geführt.”

Was für ein Bekenntnis zur planetaren Heilung und Anhebung. Dieser Aspekt kommt eine Woche nach dem Vollmond des kosmischen Mondes ins Spiel , das ist der letzte der 3 Super-Monde, in Folge. Der Super-Mond ist der Vollmond, der jenem Tag fällt, wenn der Mond der Erde am nächsten ist. Der Mond bewegt sich in Position, zum Erstellen eines großen Trigons mit Venus und Pluto, was auch ein großes Sextil um den Planeten Erde abschließt. Das große Trigon mit Venus, Pluto und Mond, bedeutet die Möglichkeit der Transformation (Pluto), durch die Macht der Schönheit (Venus) und der Liebe (Super-Mond).

Es gibt bereits ein großes Trigon am Ort, wenn der Mond sich in das große Sextil komplettiert.

Mars in Konjunktion mit Jupiter Trigon Saturn und Neptun. Dieser harmonische Aspekt stellt die Möglichkeit, daß unsere höchsten Hoffnungen und Träume (Neptun) in der Lage sind, Spiritualität von der Religion (Jupiter) zurückfordern und den Materialismus mit Fülle (Saturn) zu ersetzen. Mars wird dort hinzugefügt, um uns zu erlauben den Krieg mit dem Frieden zu ersetzen.

Das große Sextil ist aus 2 großen Trigons gebildet, wir bereits besprochen haben. Das große Sextil bildet eine 6 seitige, kristalline Form um die Erde, mit 2 Dreiecken verzahnt.Dies ist die geometrische Form eines Stargate, rund um den Planeten Erde gebildet von den anderen Planeten im Sonnensystem. Dies ist die Gelegenheit zum direkten Download der galaktischen kosmischen Energie.

Die Aspekte des großen Sextil verbessern die Aspekte des großen Trigon, wie bereits besprochen. Die Konjunktion von Jupiter und Mars bildet ein Sextil zur Venus, die Macht der Schönheit auf der einen Seite und der Mond, die Macht der Liebe, auf der anderen Seite. Dies signalisiert die Möglichkeit für die Macht der Liebe und Schönheit, die Kraft des Krieges und der Religion zu überwinden. Dann ist da der Planet Saturn, Materialismus, Sextil Venus, macht der Schönheit, einerseits und Pluto, der Planet der Transformation, auf der anderen Seite. Dies signalisiert die Macht der Schönheit Materialismus zu verwandeln. Dann haben wir den Planeten Neptun, die Kraft unserer höchsten Hoffnungen und Träume, Sextil zu Pluto, der Planet der Transformation, auf der einen Seite und der Mond, die Macht der Liebe, auf der anderen Seite. Dies bedeutet, die Kraft der Transformation über unsere höchsten Hoffnungen und Träume durch die Kraft der Liebe zu bringen.

Dieses Bild scheint mir eine Vorlage für einen Altar, für einen Tag, außerhalb der Zeit des neue Jahres und für den Tag des großen Sextils zu sein. Ich habe die Kopie des astrologischen Diagramms eingefügt, so dass Sie die Positionen der Planeten sehen können. Für die Zwecke des Altars würde ich Steine ​​auf jeden der Punkte platzieren, um jeden der Planeten darzustellen. Durch dieses Verfahren werden wir das Stargate in allen unseren Zeremonien verwirklichen. Sie können natürlich auch nur auf diesem Bild meditieren,  wenn Sie ein Solo-Praktiker oder eine Gruppe von Personen sind, die nicht fähig sind, einen Altar für sich selbst zu schaffen.

Vier Tage vor dem Tag, außerhalb der Zeit und vier Tage nach dem Tag ,außerhalb der Zeit, bewegt sich der Mond über den Himmel, bilden Konjunktionen der Planeten Pluto, Neptun, Uranus und zieht dann um zu einem Ort, um den Platz in einem großen Trigon einnehmen und  das große Sextil zu bilden. Dies scheint mir ein guter Zeitpunkt, um Energie und Zeremonien für die Transformation der Menschheit und des Planeten zu halten. Ich weiß, dass dies dem Tag, außerhalb der Zeit, eine Menge zum feiern hinzufügt. Sich über mehr als eine Woche zu dehnen ist möglicherweise nicht für viele von euch möglich.

Aber dies ist das große Eine, auf daß wir alle gewartet haben. Also, ich denke, es ist der Mühe wert, sich die extra Zeit zu nehmen, um in vollem Umfang an dem planetarischen Aufstiegsprozess zu partizipieren.

Es ist mein Vorschlag, dass wir unser neues Vollmondjahr feiern, bevor das große Sextil, der blauen spektralen Hand endet und dieses geometrische Muster für Zeremonien, die wir für den Tag, außerhalb der Zeit nützen, und bis zum großen Sextil durchführen  Meiner Meinung nach signalisiert dies die Öffnung des Tores für die galaktischen Synchronisation. Es ist das Tor zu einer neuen Welt und unsere neue Zukunft als galaktischen Kultur.

Nachdem wir jetzt die Aspekte des großen Sextil abgrenzten, besprechen wir die planetarischen Aspekte und die Tzolkin-Korrespondenzen, im kosmischen Mond, der den Hintergrund dafür abgibt. Zuerst enthält der kosmische Mond die gelbe Saat des Wavespell(Wellenzauber).Der gelbe Samen-Wavespell enthält 10 Lücken (GAP)-Tage in Folge.  Diese sind die Lücken-Tage für die Projektion in die Zukunft und gesteht uns die Möglichkeit zu, unsere Zukunft ins Sein zu träumen. Mit dem gelben Wavespell Samen pflanzen wir für unserer Zukunft. Dieses bereitet uns selbstverständlich für die galaktische Synchronisierung, zu Beginn des neuen Jahres, des gelben galaktischen Samens vor.

Der ERSTE der 10 Lückentage hintereinander, fällt auf den kosmischen Mond 12, am 8. Juli 2013, und wird als “Weißer elektrischer Weltverstärker” entschlüsselt, “Ich aktiviere, um auszugleichen.” Dieses Datum ist auch der Neumond, in der Anwesenheit des kosmischen Mond. Neumond, die Möglichkeit, neue Anfänge einrichten beginnt also, während die 10 Lücken-Tage in Folge, die Zukunft beschäftigen und uns erlaubt, unsere Zukunft in Sein zu träumen.

Der letzte der 10 Tagesabstände hintereinander fällt auf den kosmischen Mond 21, am 17. Juli 2013, und wird als blauer Kristall Adler entschlüsselt, “Ich weihe ein, um zu erschaffen.”  Die meisten von Ihnen wissen, dass der Kristallton der Ton von Zusammenarbeit ist. Dieses ist unsere Gelegenheit zusammenzuarbeiten, um eine neue Welt, eine neue Zukunft für uns selbst und andere zu schaffen.

Am letzten der 10 Tagesabstände hintereinander, blauer Kristall Adler, bewegt sich Jupiter in ein Trigon mit Saturn und Neptun. Jupiter, Saturn und Neptun, in einem harmonischen Aspekt stellt die Möglichkeit dar, daß unsere höchsten Hoffnungen und Träume (Neptun) in der Lage sind, Spiritualität von der Religion (Jupiter) zurückfordern und Materialismus mit Fülle (Saturn) zu ersetzen. Dies beginnt einzurichten, was ein großes Trigons und großes Sextil, nach der Galaktischen Synchronisation werden wird.

Dann, am kosmischen Mond 23, am 19. Juli 2013, Rote magnetische Erde, “Ich vereinige, um mich zu entwickeln.” Saturn zieht in ein Trigon mit dem Neptun um. Das gestaltet die obengenannten Aspekte, in ein großes Trigion um. Es bildet im Raum ein Dreieck um die Erde und umarmt die Erde, mit der Gelegenheit sich zu entwickeln, da der rote Erde Wavespell uns über die galaktische Synchronisation überbrückt.

Wir bewegen uns als nächstes zum kosmischen Mond 24, am 20. Juli 2013, Weißer Mondspiegel, “ich polarisiere um zu reflektieren.” An diesem Tag bewegt sich der Planet Merkur  direkt und schiebt den Planeten Mars hoch zu einer Konjunktion mit Jupiter und begründen so das große Trigion von Jupiter, Saturn und Neptun. Vorhin redeten wir über die Rückgewinnung von Religion und Materialismus mit der Energie dieses großen Trigons. Mars wird jetzt dort aufgenommen, was uns ermöglicht, den Krieg mit dem Frieden zu ersetzen. Wenn wir unsere Handlungen transformieren, wird die Macht des Mars, in Richtung Erhebung der Menschheit und der Erde verwandelt, das große Trigon wird die Macht des Mars, vom Gott des Krieges, hin zum Gott der Tat verändern.

Der Tag vor dem Vollmond des kosmischen Monds der Anwesenheit ist kosmischer Mond25, am 21. Juli 2013, blauer elektrischer Sturm, Ich aktiviere, um zu katalysieren.” An diesem Tag verfinstert der Mond den Planeten Pluto. Der Mond, der Planet des Gefühls, geht vor dem Pluto, der Planet der Transformation. Das aktiviert die Macht der Liebe, unser höchstes Gefühls, um Transformation innerhalb der Menschheit und auf dem Planeten herbeizuführen..

Am nächsten Tag ist der Vollmondtag, kosmischer Mond  26, am 22. Juli 2013. Im Tzolkin ist es der Tag der gelben selbstexistierenden Sonne. Dieser Tag ist im traditionellen Maya-Kalender auch bekannt als 4 Ahau.  Im Maya Long Count Datum 4 Ahau, ist es der Anfang und das Ende des letzten Zyklus. Dies bestätigt das Alpha & Omega der großen Zyklen. Es ist auch der letzte der 3 Super Monde hintereinander. Der Supermond ist, wenn der Vollmond an jenem Tag fällt, wenn der Mond der Erde am nächsten ist. Deshalb ist im Himmel also ein Super-Mond tatsächlich größer.

Das bedeutet natürlich, dass es einen größeren Einfluss auf die Erde, die Gezeiten, die tektonischen Platten und unsere Psyche hat. Wenn die Macht der Liebe punktgleich zum Super-Mond ist, stellen Sie sich vor, was wir tun können mit dieser Energie. Auch an diesem Tag verschiebt sich der Mars, in Verbindung mit Jupiter. Dies verfestigt den 1. der großen Trigion Aspekte. Das erlaubt die Macht der Liebe, des Supermonds, die Macht des Krieges, Mars, und der negativen Aspekte der Religion, des Jupiters zu überwinden. Dies wird natürlich ein Ende und einen neuen Anfang, in diese beiden Bereichen mit sich bringen.

Am letzten Tag des 13. Mondkalender, kosmischer Mond 28, am 24. Juli 2013, bewegt sich der Mond in Verbindung mit Neptun. Dadurch wird die Kraft der Liebe aus dem Super-Mond, auf die Kraft unserer höchsten Hoffnungen und Träume von dem Planeten Neptun addiert. Damit endet der Zyklus der 7 Mystischen Monde.

Dann am Tag, außerhalb der Zeit, blaue wiederhallende Nacht “Ich kanalisiere, um zu träumen.”Der Mond bewegt sich in Verbindung mit Chiron der Heiler. Das erlaubt uns, die Energie in unseren Traum zu leiten, den Planeten zu heilen, der unseren Pfad in die galaktische Synchronisation erleichtert. Auf dem Neujahrstag, gelber galaktischer Samen, ‚Ich harmonisiere, um anzuvisieren.” Wir werden uns alle versammeln, um zu feiern und uns auf das Hereinbringen und das darstellen der galaktischen Frequenzen zu konzentrieren. Aber es gibt noch viele weitere Aspekte, die noch kommen und die mächtigsten planetarischen Aspekte sind erst magnetischer Mond 4. Blaue spektrale Hand.

Der zweite Tag des Neujahrs, magnetischer Mond 2, der roten Sonnenschlange, “ich pulsiere, um zu überleben”, Umzug des Monds  in Verbindung mit dem Planeten Uranus. Uranus ist der Planet des Blitzstrahls, der schnellen, manchmal plötzlichen, allumfassenden Wandel bringt. Der Mond als die Macht der Liebe,  der Macht des Uranus hinzugefügt, sehr schnellen, positiven und allumfassenden Wandel herbeizuführen ist das Wesen dieses Aspekts.

Es ist wichtig zu beachten, dass es einige herausfordernde Aspekte in diesem Diagramm gibt. Wie Sie sehen können, gibt es mehrere Aspekte der roten Linie im Diagramm. Dies sind Aspekte, die versuchen uns zurückhalten oder uns stürzen. Jetzt, mehr denn je, sind wir aufgefordert, “ sich über" die niedrigeren Energien zu erheben und eine höhere Vision der Welt zu halten. Jetzt müssen wir erkennen, dass es Zeit ist, wo wir unsere Energien konzentrieren, die die Ergebnisse bestimmen, die wir bekommen.

Ich hoffe, dass einige von Ihnen die Initiative ergreifen können, um Zeremonien der Erleuchtung zu erstellen und über jeden dieser Aspekte aufzuklären. Da dies das große EINE ist, worauf wir alle gewartet haben. Es ist Zeit zu intensivieren und sich am planetaren Aufstiegsprozess zu beteiligen.

Frieden, Liebe & In Lakéch

Randy Cosmichand

___________________________________

Quelle des Beitrags: http://galacticspacebook.com/profiles/blogs/this-is-the-big-one-we-ve-all-been-waiting-for-the-grand-sextile

47 Kommentare

  • Lieber Steven,

    das kann ich ausnahmsweise mal besttigen. Was energetisch derzeit los ist, kann man kaum noch mit Worten beschreiben. Man knnte sagen, dass das Rad des Schicksal ordentlich ins Rollen gebracht wurde. Muss mich hier zusammenreien ruhig und gelassen zu bleiben. Da kommt noch einiges auf uns alle zu.😉

    Lieben Gru

    Daniel

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan,
    danke für den Artikel. Da kommen ja lustige Zeiten. Es reicht wohl
    noch nicht🙂

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Leute, es geht hier ab, nicht zu fassen! Menschen um mich rum werdn richtiggehend wachgerüttelt.
    Das heisst für mich, es gibt für alle noch eine chance, selbst die verbohrtesten bekommen jetzt extreme impulse.

    Wow, hab das gefühl als ob ich mitten in einem dimensionswechsel bin, sämtliche eindrücke von aussen relativieren sich stark.

    Na das nennt man wohl gas geben…

    So, mal schaun ob ich wieder mützeln kann.

    Gefällt mir

    • Hallo Tanya,

      Leute, es geht hier ab, nicht zu fassen! Menschen um mich rum werdn richtiggehend wachgerüttelt.
      Das heisst für mich, es gibt für alle noch eine chance, selbst die verbohrtesten bekommen jetzt extreme impulse.

      Ja da schlumpf mich doch gleich einer, macht n guten Eindruck, nicht?
      Ich seh diese ganze „Aufstiegskiste“ als laaangen, sehr langen Prozess,
      wo die einen früher und mit der Zeit stets jene erwachen, die dafür bereit sind.
      Es werden immer mehr ..

      Mützl mal vor dich hin😉

      Gefällt mir

      • Hello Mister Black,

        Hmpf, mitten in der Nacht hat meine Ausdrucksweise mal wieder gelitten…jajajajajajaja Aufstiegsblahblah, det meinte ich gar net so in die Richtung…eher, hm, wie soll ich sagen…es verändert sich so viel bei mir und das mit einer unglaublichen Geschwindigkeit…ja, das trifft es eher, was ich sagen wollte.

        Also der Sturm heut hat mich nicht wirklich gewundert, hängt schon ziemlich zam unser Murl (Motor) und die Sonnen/Erdmagnetfelddingens.

        Übrigens bin ich schon sehr gespannt…

        Auf Wiederdingstl

        Gefällt mir

        • Hey Tanya,

          es verändert sich so viel bei mir und das mit einer unglaublichen Geschwindigkeit…ja, das trifft es eher, was ich sagen wollte.

          Hmm, wie würdest du denn das nennen? Also dazu kann man schon „Aufstiegsprozess“ sagen, ist doch nichts weiter
          als die eigene Schwingung zu erhöhen – und DAS sieht bei dir so aus!😉

          Im Grunde bei uns allen .. is halt manchmal etwas anstregend.

          lg,😛

          Gefällt mir

  • RamRam

    ja … es rauscht im kartong … und zwar ganz gewaltig … habe gerade bei kopp einen wirklich lensenswerten artikel entdeckt …

    auszüge:

    Die Galaktische Superwelle
    Michael Morris

    In den vergangenen Jahren haben extreme Wetterphänomene für große Schäden und für viel Angst und Leid gesorgt. Sie haben Millionen von Menschen weltweit die Lebensgrundlage genommen und zahlreiche Menschen getötet.
    …….

    ……..Aber immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in die Politik und in die Medien. In den USA glaubt nur noch ein Viertel der Menschen nach einer aktuellen Umfrage, dass Zeitungen und Fernsehen ihnen die Wahrheit sagen. Immer mehr Menschen wachen auf! Die Printmedien und das Fernsehen schaffen sich gerade gemeinsam mit der politischen Elite selbst ab. Noch kratzen und beißen sie, noch versuchen sie mit aller Macht ihre Pfründe, ihren gesellschaftlichen Status, ihre üppigen Gehälter, ihre reichen Vergünstigungen und Annehmlichkeiten zu verteidigen. Sie sehen nicht, was rund um sie herum passiert, sie erkennen die Zeichen der Zeit nicht. Warum? Weil Psychopathen keine Empathie kennen. Sie sind nicht in der Lage, sich in andere Lebewesen hinein zu versetzen. Im Grunde sind sie Vampire, energetische Blutsauger, menschenähnliche Wesen, die nur dadurch überleben können, dass sie andere übervorteilen und zerstören, sie weiden sich an deren Unglück.

    …. Alles ist ständig im Wandel begriffen, weil es physikalisch gesehen keinen Stillstand geben kann – außer im menschlichen Geist. Aber der Wandel, den wir momentan erleben, ist umfassender und weitreichender als alles, was wir in den letzten Jahrhunderten gesehen haben. Die Welt verändert sich so rasend schnell, dass wir kaum noch Schritt halten können. Umso wichtiger ist es, dass wir gelegentlich innehalten, durchatmen und uns die wichtigen Fragen des Lebens stellen: »Wer bin ich, und warum bin ich hier?« Psychopathen meinen, der Sinn des Lebens läge darin, immer mehr zu haben als andere, ganz egal wovon, es geht einfach nur um »mehr«. Diese Scheinmenschen haben unser gegenwärtiges Wirtschafts- und Währungssystem erschaffen, und sie verteidigen es bis zum letzten Mann.

    ….. zum selber lesen hierlang … http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/michael-morris/die-galaktische-superwelle.html;jsessionid=66DBE6D088CDF3DF5C9D6DEAD2D41384

    mit der spirituellen meditationslangeweile ist es nun wohl endgültig vorbei … jetzt können wir im aussen das anwenden worauf wir uns alle schon so viele jahre vorbereitet haben .. jeder auf seine art und weise … mit dem selben ergebnis … annehmen und respekt haben …
    einen schönen tag euch allen

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    ich bin da nicht ganz deiner Meinung, es liegt an uns, wie schnell es sich ändert, vielleicht hat dann auch jeder seine eigene Realitätswahrnehmung. Und vergiß mal nicht, dass auch die Missing Links (DNS-Stränge) freigeschaltet werden, sicherlich bei jedem anders, siehe auch Film bei Bewußt -TV: http://bewusst.tv/der-umgang-mit-dem-wandel/
    schon das alleine kann alles rasend beschleunigen.
    Wie Tanja erlebe ich auch grad in meinem Umfeld, dass Leute, die total rational geprägt waren auf einmal in ihre Herzenergie kommen, wo ich es nie vermutet hätte.
    Ja wir leben in einer sehr energetischen Zeit und die Ereignisse überschlagen sich. Es werden Dinge möglich, die früher mit allem Wünschen, sehnen, bestellen beim Universum nicht funktioniert haben, jetzt auf einmal geht es sehr leicht und fließt nur so dahin, man kann nur staunen.
    LG MIchaela

    Gefällt mir

    • Hallo Michaela,

      ich bin da nicht ganz deiner Meinung, es liegt an uns, wie schnell es sich ändert,
      vielleicht hat dann auch jeder seine eigene Realitätswahrnehmung.

      Wenn’s nur DAS ist, ich lege keinen Wert darauf, ob mir beigepflichtet wird.
      Wie du auch richtig sagst, es gibt einfach keine für jeden gültige Wahrheit.
      Was es gibt sind Annäherungen, und da sind wir uns auch einig ..

      schönen Tag für dich,😉

      Gefällt mir

  • Liebe mitsucher,

    Wer von euch weiß was, oder is gut im recherchieren.

    Angeblich existieren unter andrem in melanesien, Abkömmlinge von halbgöttern, also riesen, die von australischen truppen auf diesen inseln festgehalten werden um das nicht publik zu machen.

    Bitte sagt was zu

    Gefällt mir

    • Hi litle Schlumpfin`chen,

      Danke Dir erstmal sehr für Deine so netten Blüm`chen auf dem anderen Artikel……habe grade nur leider ganz wenig Zeit heute….dafür eben jedoch noch eine super-befreiende Nachricht bekommen….die mein Herz springen lässt…….und ich sage Euch…..die Kommunikation, mit der wahren Quelle funktioniert sehr wohl!!!….😀

      Dein angesprochenes Thema, finde ich schon seit jeher spannend…..es mangelt da leider wirklich an guten glaubwürdigen Augenzeugenberichten….und diesen hier, wirst Du wohl selbst auch schon kennen:

      http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/auf-den-salomonen-gibt-es-heute-noch-riesen?context=category&category=13

      Das gleiche Thema, hatte ich übrigens vor ca. `ner Woche auch mit unserer Regina (Baumfrau), die ebenfalls an allem was es dazu gibt, überaus interessiert ist………

      ….mal sehen ob wir da demnächst, nicht doch noch etwas mehr zusammen getragen bekommen……jetzt, wo auf universaler Ebene alle geheimen info`s freigegeben wurden und nun nicht mehr, vor Jenen die danach fragen und suchen, versteckt werden dürfen.

      Schau `ma mal…….ein hyper-super-Tageshoch Dir und allen gewünscht…..bis denne erstmal……..lg Joe,…..der Berliner Glücksschlumpf heute… :D…….

      Gefällt mir

  • hey lasst uns mit “ die große Welle machen “😉

    Die Galaktische Superwelle
    Michael Morris

    In den vergangenen Jahren haben extreme Wetterphänomene für große Schäden und für viel Angst und Leid gesorgt. Sie haben Millionen von Menschen weltweit die Lebensgrundlage genommen und zahlreiche Menschen getötet.

    Gerade haben wir in Mitteleuropa eine große Flutkatastrophe mit zwei blauen Augen überstanden, da reden Politiker aller Herren Länder und Lager schon wieder vom »bösen CO2«, das für diese angebliche Erderwärmung und deren Folgen verantwortlich sein soll. Vor allem US-Präsident Obama tut sich bei dem Thema wieder besonders hervor. Die irische Abgeordnete Clare Daly nannte ihn nach dem G8-Gipfel in Irland einen heißen Kandidaten für die Auszeichnung als »Heuchler des Jahrhunderts«. Sie bezeichnete Obama, der vor irischen Kindern auch von der

    Bedeutung des Friedens sprach, darüber hinaus noch als »Kriegsverbrecher«. So wie die Wellen an europäischen Flüssen in letzter Zeit sehr hoch schlagen, so schlagen auch die Emotionen zahlreicher Bürger und Abgeordneter rund um den Globus immer höher, weil immer deutlicher wird, dass unsere Welt zu großen Teilen von Psychopathen regiert wird, von humanoiden Robotern, die in ihrer eigenen, völlig verklärten Welt leben – einer Welt, die sie gerade selbst zerstören.

    Es besteht kein Zweifel daran, dass sich unsere Welt gerade in einer gewaltigen Umbruchphase befindet. Unser Geldsystem, unsere Wirtschaft, unsere Energieversorgung, das Bildungs- und das Gesundheitswesen, die sozialen Strukturen, unsere Nahrungsmittelversorgung, all das steht gegenwärtig auf dem Prüfstand. Die moderne Wissenschaft erkennt immer mehr, dass sie sich zu lange in die falsche Richtung bewegt und die Existenz einer höheren Intelligenz außer Acht gelassen hatte. Ob man diese höhere Ordnung nun »Gott« nennt oder nicht, ist dabei bedeutungslos. Wichtig ist, dass immer mehr Wissenschaftler – vor allem Bio-, Quanten- und Astrophysiker – anerkennen, dass alle Materie sowohl von unseren eigenen geistigen Kräften (unseren Gedanken) als auch von der kosmischen (göttlichen) Energie erschaffen und gesteuert wird. Dennoch gibt sich die Politik große Mühe, das Wissen über den Einfluss des Universums auf uns und unsere Erde zu negieren und alle Wetterphänomene dem CO2 in die Schuhe zu schieben. Tatsächlich gibt es weder einen Beweis für eine Erderwärmung, noch könnte in dem Fall CO2 tatsächlich entscheidend dafür verantwortlich sein.

    Der russische Geophysiker Dr. Alexei N. Dimitriew beschrieb bereits Ende der 1990er Jahre, dass unser Sonnensystem in einen »plasmareichen Bereich des Weltraums« eingetreten ist, was zu irreversiblen Veränderungen in den uns bekannten Energiezuständen im Universum führt. Diese wiederum zeichnen verantwortlich für die Wetterextreme und die Klimaveränderung, die wir auf unserem Planeten in den vergangenen Jahren beobachtet haben. Ja, es ist richtig, unsere Polkappen schmelzen, aber das tun sie immer wieder in einem gleichmäßigen Rhythmus. Sie schmelzen und bauen sich dann wieder von Neuem auf. Selbst auf dem Mars schmelzen gegenwärtig die Polkappen. Das Eis in den Alpen hingegen wächst in den vergangenen zehn Jahren stetig, nachdem es zuvor über mehrere Jahrzehnte hinweg zurückgegangen war. Bis ins 15. Jahrhundert hinein wurde auf Grönland Ackerbau betrieben. Dann kam die kleine Eiszeit, und die Sommer wurden kürzer und kühler. Wir sind nach wie vor weit davon entfernt, auf Grönland Ackerbau betreiben zu können!

    Der Physiker und Astronom Dr. Paul LaViolette (Starburst Foundation) nennt diese neue, extrem aktive Weltraumenergie die »galaktische Superwelle«. Die Energie im Universum ändert sich rapide, und somit auch die Schwingung der Erde, samt allem, was sich auf ihr befindet. Diese veränderte Schwingung fordert uns alle heraus. Sie zwingt uns, uns neu zu definieren. Wenn wir uns nicht anpassen, werden wir vielleicht ebenso wie die Dinosaurier seinerzeit von der Erdoberfläche verschwinden. Wir brauchen diese Erde zum Überleben, sie uns nicht. Wir wundern uns, schimpfen und jammern über Hochwasser und Wirbelstürme, dabei arbeiten wir seit Jahrzehnten mit Hochdruck gegen die Natur. Wir bauen Häuser an Orten, wo sie nie hätten stehen dürfen. Wir begradigen Flüsse und nehmen ihnen ihren natürlichen Auslauf. Wir errichten ganze Städte unter dem Meeresspiegel. Aber wir wundern uns darüber, dass die Natur uns dafür die Rechnung präsentiert? Warum sprechen Politiker in Zusammenhang mit den Wetterextremen nie über die gewaltigen Auswirkungen von Chemtrails, oder von Fracking- und Geothermie-Tiefenbohrungen sowie von den EISCAT-Antennenparks, die seit Jahrzehnten weltweit das Wetter beeinflussen und Erdbeben auslösen? Warum dreht sich alles immer nur um CO2?

    Kohlendioxid (CO2) ist kein Problem, sondern es ist die Grundlage allen Lebens, denn in der Fotosynthese wird es durch Grünpflanzen in Kohlenstoff und Sauerstoff aufgespalten. Der weitaus größte Teil dieser Arbeit wird oberirdisch von Bäumen erledigt. Sie benötigen den Kohlenstoff (den sie in Zucker umwandeln) für ihr Wachstum und stellen uns als Nebenprodukt kostenlos Sauerstoff zur Verfügung, den wir zum Leben brauchen. Kein CO2, kein Leben! Sollten wir tatsächlich zu viel CO2 haben – was sehr unwahrscheinlich ist – dann liegt es vielleicht eher daran, dass wir ständig weiter riesige Waldflächen abholzen und es nicht mehr genug Bäume gibt, um das CO2 aufzuspalten. Die Fläche an Regenwald, die jährlich abgeholzt wird, entspricht in etwa zweieinhalb Mal der von Österreich! Etwa ein Fünftel des Regenwalds am Amazonas ist bereits vernichtet.

    Der 2011 verstorbene Physiker Prof. Harold Lewis (University of California) schrieb dazu klar und deutlich: »Es ist natürlich der Betrug mit der globalen Erwärmung, welcher von Milliarden von Dollar angetrieben wird, der so viele Wissenschaftler korrumpiert und der wie eine Riesenwelle die American Physical Society vor sich hergetrieben hat.« Weltweit begehren Tausende von Wissenschaftlern gegen den Unsinn einer angeblichen, durch CO2 verursachten Erderwärmung auf, eine Lüge, die auf den gefälschten Dokumenten der Universität von East Anglia beruht, und die 2009 unter der Bezeichnung »ClimateGate« aufflog. Dank des Unsinns einer von Menschen verursachten Erderwärmung machen Banken Milliarden-Profite mit CO2-Zertifikaten – und Banken (oder deren Besitzer) regieren gegenwärtig nun einmal diese Welt. Sie bestimmen über Politik und Medien.

    Aber immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in die Politik und in die Medien. In den USA glaubt nur noch ein Viertel der Menschen nach einer aktuellen Umfrage, dass Zeitungen und Fernsehen ihnen die Wahrheit sagen. Immer mehr Menschen wachen auf! Die Printmedien und das Fernsehen schaffen sich gerade gemeinsam mit der politischen Elite selbst ab. Noch kratzen und beißen sie, noch versuchen sie mit aller Macht ihre Pfründe, ihren gesellschaftlichen Status, ihre üppigen Gehälter, ihre reichen Vergünstigungen und Annehmlichkeiten zu verteidigen. Sie sehen nicht, was rund um sie herum passiert, sie erkennen die Zeichen der Zeit nicht. Warum? Weil Psychopathen keine Empathie kennen. Sie sind nicht in der Lage, sich in andere Lebewesen hinein zu versetzen. Im Grunde sind sie Vampire, energetische Blutsauger, menschenähnliche Wesen, die nur dadurch überleben können, dass sie andere übervorteilen und zerstören, sie weiden sich an deren Unglück.

    Experten schätzen die Zahl der Psychopathen in Deutschland auf knapp eine Million. Dazu meint der Tübinger Hirnforscher Niels Birbaumer: »Einige von ihnen arbeiten in den allerhöchsten Positionen der Geschäftswelt. Hier finden sie alles, was sie interessiert: Geld, Macht, Kontrolle über andere Menschen. Man trifft sie in der Politik, im Gesundheitswesen, den Medien – intelligente Psychopathen sind häufig sehr erfolgreiche Menschen.« Aber sie haben ein großes Problem: Sie neigen zu maßloser Selbstüberschätzung!

    2009 musste die Anglo Irish Bank mit sieben Milliarden Euro von den europäischen Steuerzahlern − allen voran von den Deutschen − gerettet werden. Eben sind Tonbänder aufgetaucht, die ein Telefonat der zwei führenden Manager der Bank mitschneiden, in dem sie sich über die blöden Deutschen scheckig lachen und zum Spott die erste Strophe des Deutschlandliedes anstimmen. Immer öfter kommen die Exzesse von Psychopathen in allen Bereichen an die Oberfläche.

    In den USA beweisen immer mehr junge Männer, dass es im Kriegsland Nummer eins tatsächlich Helden gibt, Helden, die nicht mit schweren Waffen, sondern mit ihrem Kopf und mit ihrem Gewissen kämpfen! Bradley Manning heißt der Mann, der WikiLeaks alle Dokumente über die unvorstellbaren Gräueltaten der US-Streitkräfte im Irak und in Afghanistan zuspielte und der dafür für den Rest seines Lebens im Kerker schmachten wird. WikiLeaks-Gründer Julian Assange sitzt seit einem Jahr in der ecuadorianischen Botschaft in London fest, weil er das Material von Bradley Manning veröffentlicht hatte und somit die US-Führung bloßstellte.

    Edward Snowden ist gegenwärtig auf der Flucht vor dem US-Geheimdienst, nachdem er öffentlich machte, dass die USA weltweit Telefonate, E-Mails und andere persönliche Daten von Milliarden unbescholtener Bürger rund um den Globus, bis hin nach China, sammelt und abspeichert. Nicht, dass das an sich überraschend wäre, aber das Ausmaß dieses PRISM-Skandals hat doch viele Menschen überrascht − und es kommen tagtäglich neue Details an die Oberfläche, die einen erschaudern lassen. Edward Snowden wusste, dass er nach seinem »Leak« nie wieder in die USA wird zurückkehren können, dass er nie wieder seine Freundin und seine Familie wird sehen können – außer in Ketten oder in einem Sarg. Dennoch hat er nicht geschwiegen, sondern gehandelt. Er hat uns klar gemacht, dass die meisten westlichen Regierungen sich nicht als Vertreter ihres Volkes fühlen, sondern dieses als Feind ansehen. Diese Regierungen überwachen ihre eigenen Arbeitgeber, das Volk, das sie wählte, also jene Menschen, denen sie dienen sollten! Was macht man üblicherweise mit Angestellten, die gegen die Interessen des Arbeitgebers und der Firma handeln? Man entlässt sie!

    Genau das passiert mittlerweile an allen Ecken und Enden. In Tschechien ist die Regierung freiwillig zurückgetreten, in Ägypten mussten dafür bedauerlicherweise erst viele unschuldige Menschen sterben. In Brasilien, in der Türkei, in Syrien und in Bulgarien klammern sich die Regierenden trotz des Unmuts in der Bevölkerung weiter an ihre Macht. Sie werden scheitern. In Griechenland, Portugal und Frankreich wanken die Regierungen. Weltweit wird gegen Banken ermittelt − Österreich geht mit gutem Beispiel voran und verurteilt erstmals mehrere Bankmanager zu mehrjährigen Haftstrafen.

    Wenn wir tatsächlich glauben, dass wir so weitermachen können wie bisher, dass wir die galaktische Superwelle und die daraus entstandene neue Energie im Universum einfach ignorieren können, dann werden wir alle zusammen untergehen. Wenn wir überleben wollen, dann müssen wir uns selbst, unser Denken und Tun verändern, wir müssen wieder lernen, im Einklang mit der Natur und dem Kosmos zu leben. Wir müssen aufeinander zugehen. Um dies zu erreichen, müssen wir die Psychopathen in unserer Gesellschaft isolieren und entmachten. Die unzähligen Demonstrationen und Bürgerkriege weltweit beweisen, dass immer mehr Menschen genau das begreifen.

    Alles ist ständig im Wandel begriffen, weil es physikalisch gesehen keinen Stillstand geben kann – außer im menschlichen Geist. Aber der Wandel, den wir momentan erleben, ist umfassender und weitreichender als alles, was wir in den letzten Jahrhunderten gesehen haben. Die Welt verändert sich so rasend schnell, dass wir kaum noch Schritt halten können. Umso wichtiger ist es, dass wir gelegentlich innehalten, durchatmen und uns die wichtigen Fragen des Lebens stellen: »Wer bin ich, und warum bin ich hier?« Psychopathen meinen, der Sinn des Lebens läge darin, immer mehr zu haben als andere, ganz egal wovon, es geht einfach nur um »mehr«. Diese Scheinmenschen haben unser gegenwärtiges Wirtschafts- und Währungssystem erschaffen, und sie verteidigen es bis zum letzten Mann.

    Nun, der könnte bald fallen! Ihr System beruht auf permanentem Wachstum, aber auf einem endlichen Planeten kann es kein endloses Wachstum geben. Deshalb erleben wir jetzt das Ende eines großen Wirtschaftszyklus. Alles bricht langsam in sich zusammen. Es gibt so viele neue gute Konzepte, die auf das Ende der Psychopathen-Ära warten. Die post-autistische Volkswirtschaftslehre und die Glücksökonomie rücken wieder den Menschen in den Mittelpunkt. Es geht ihnen um Gemeinschaft, nicht um Abgrenzung. An allen Ecken und Enden bilden sich Graswurzelbewegungen (Downshifting, Incredible Edible, Voluntary Simplicity), die im Kleinen wichtige Schritte setzen, um die Welt mit Kreativität und positiver Energie zu beseelen und um zurück zur Natur zu finden. Urban Gardening, Ökodörfer und das weltweite Transition Town Movement bilden einen immer stärkeren Gegenpol zur herrschenden Bewusstlosigkeit, und dies ohne großes Aufsehen, einfach nur durch kleine, positive Beispiele, die immer mehr Menschen begeistern und inspirieren.

    Angeregt durch die vielen Zuschriften und Leserbriefe, die ich auf mein Buch Was Sie nicht wissen sollen hin bekam, habe ich mich im Lauf der letzten zwei Jahre vor allem der Frage gewidmet: »Was kann jeder Einzelne von uns tun, um den Wandel bewusst zu unterstützen, um die Welt ein Stück weit besser zu machen?« Es gibt so viele Menschen da draußen, die verstanden haben, dass sich die Welt verändert und dass wir uns, unsere Gesellschaft und unsere Institutionen ebenfalls verändern müssen. Die Kosten für konventionelle Energie und für gesunde Lebensmittel steigen unaufhörlich, die Einkommen sinken, die Bildung wird immer schlechter, die Armut greift mittlerweile selbst in Europa um sich. Aber was kann jeder Einzelne von uns dagegen unternehmen? Viele Menschen fühlen sich allein gelassen und ohnmächtig, weil weder die Politik noch die Kirchen noch die Medien noch unsere Schulen ihnen vernünftige Antworten geben können.

    Ich habe bei den Recherchen für mein neues Buch Jetzt geht’s los! mit großem Erstaunen festgestellt, wie viele wunderbare Initiativen es gibt, die bereits Großes leisten, wie viele erfolgreiche Projekte und Lösungsansätze es gibt, die Unterstützung verdienen. So gibt es zahlreiche sensationelle Erfindungen im Bereich »freier Energie«, die bislang immer wieder mit großem Erfolg unterdrückt wurden. Tatsächlich fahren aber mittlerweile zahlreiche Autos ohne fossilen Treibstoff und ohne an Steckdosen angeschlossen zu werden. Es gibt so viele wunderbare Neuerungen und Erfindungen, die unser aller Leben erleichtern und verbessern würden, wenn wir nur davon wüssten. Das Neue ist bereits da, wir müssen ihm nur die Türen öffnen. Genau das habe ich in meinem neuen Buch versucht. Jetzt geht’s los! ist eine ausführliche Übersicht über den gegenwärtigen Wandel auf Erden. Es beleuchtet nicht nur all die Neuerungen in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Energie, Bildung und Gesundheit, sondern es beleuchtet auch und vor allem die Frage, was jeder von uns für sich selbst tun kann, indem wir uns darüber bewusst werden, wer wir eigentlich sind. Jeder Einzelne von uns hat so viel Macht, so viel Talent, so viel Kreativität in sich, und es ist an der Zeit, dass wir dieses Potenzial entfalten und die Welt dadurch zum Positiven verändern! Niemand von uns wurde dazu geboren, ein Leben lang einer Arbeit nachzugehen, die ihm oder ihr keinen Spaß macht, nur um Rechnungen zu bezahlen, nur um ein System zu unterstützen, das letztlich in allen Bereichen gegen uns arbeitet. Die Zeit für ein neues Miteinander ist angebrochen. Wir sollten einsehen, dass wir alle im selben Boot sitzen, dass wir untrennbar mit der Natur und dem Kosmos verbunden sind, dass wir mit ihnen zusammenarbeiten müssen. Das Zeitalter der autistischen Wirtschaft und Politik ist zu Ende. Willkommen im Zeitalter der »galaktischen Superwelle!«

    Es ist an der Zeit, dass wir alle, jeder Einzelne von uns, Verantwortung für unser Denken und Handeln übernehmen, dass wir unser Leben selbst in die Hand nehmen, dass wir uns weiter entwickeln anstatt uns so lange im Kreis zu drehen, bis wir schwindlig werden. Es ist an der Zeit, Politikern längst überfällige Fragen zu stellen und sie daran zu erinnern, dass sie unsere Angestellten sind und nicht wir ihre Sklaven. Jeder einzelne Mensch kann Großes bewirken, jeder Einzelne von uns ist wichtig. Wir können diese Welt zu einem Paradies auf Erden machen, wenn wir es wirklich wollen! Jetzt geht’s los!

    http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/michael-morris/die-galaktische-superwelle.html;jsessionid=8F3E4A0D0BBDE1A0105B25C0AA31BF98

    und tschüssikowsky

    Gefällt mir

    • johh wers bis heute nicht “ verstehen will was sich auch in unserer Welt abspielt “ der ist entweder “ geistig blind und im Herzen verschlossen “ oder “ kalt und emotionslos wie Reptilwesen “ – schön das immer mehr Menschen mit HERZ erwachen🙂

      ich mache im moment eine “ große Pause “ was auch das “ PC Leben “ betrifft. Nicht mehr als 1 Stunde am Tag, wenn überhaupt, ist für mich inzw. genauso ein “ ZEITRÄUBER “ wie das TV, dem wir dies immer gerne anhängen. Selbst das Argument “ hier kann ich es mir ja aussuchen “ zählt für mich nicht mehr🙂

      Ich versuche mich nun “ mittig in mir zu bewegen “ baue um mich herum so gut ich kann so wenig “ Ablenkung auf “ weil ich vermehrt Signale und Impulse regestriere, im Außen wie im Innern, die mir sagen: Volle Konzentration auf mich SELBST🙂

      alohaheee, bis denne, Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo Helmut,

        Ich versuche mich nun ” mittig in mir zu bewegen ” baue um mich herum so gut ich kann so wenig ” Ablenkung auf ” weil ich vermehrt Signale und Impulse regestriere, im Außen wie im Innern, die mir sagen: Volle Konzentration auf mich SELBST🙂

        Sicherlich ne gute Idee! Mach wonach dir ist, alles Gute dabei – daß SELBST ist wichtig.
        Aber da tickt jeder anders ..😉

        lg,

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    daß sich was gewaltiges tut ist sonnenklar.
    Ich merk es auch sehr stark an den Tieren.
    Auffallend ist, daß es ganz viele sehr wache Leute gibt und auf der anderen Seite sehe ich auf meinen Spaziergängen ganz viele „Zombies“ -Menschen die roboterartig wirken und nicht wirklich freundlich sind, da fehlt auch irgendwie die menschliche enegetische Signatur. Sophia bellt die immer an. Ich versuch ihr beizubringen, daß sie ihnen nicht so deutlich zeigt, daß sie sie erkannt hat.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,

      In München vielleicht, in Innsbruck schlafen sie meist eher noch ..😕
      Okay, natürlich nicht alle, aber ich finds hier schon bemerkenswert schwach ..
      Das wird sich irgendwann schon intensivieren, hoffe ich zumindest ..

      wünsch dir schönen tag, Mirjam😉

      Gefällt mir

  • Das gehört zum riesen Artikel, aber da komm i grad net rein.

    Was mir soeben passiert ist: ich fahr heim, kurzer waldweg, was liegt auf der Strasse – eine tote schlange, 1m lang inmitten ihrer eier. Also i bin spokeless.

    Gefällt mir

  • Grüß dich Stefan🙂

    “ Aber da tickt jeder anders ..“ – natürlich, ist auch gut so ! Jeder für sich setzt dort “ Prioritäten “ wo es/sie es am hilfreichsten findet🙂
    Habe heute Kartoffeln direkt “ vom Acker “ gekocht, meine Hände waren schmutzig, aber sonst lecker lecker.
    bis denne

    Gefällt mir

  • mein geburtshoroskop sieht auch so aus!

    Gefällt mir

  • Guten Abend alle zusammen,

    da es bei der Übersetzung verloren ging, und mich jmd darauf angesprochen hat…diese Konstellation gleicht einer Merkaba….😉 dies ist ja das besondere daran 🙂

    Gefällt mir

    • Servus Auriane,

      ….“diese Konstellation gleicht einer Merkaba“……

      Danke für diese Info…….falls dies die Schlüsselstellung ist, um diverse Dimensionstore (Stargate`s) zu öffnen, will ich nur hoffen, dass die alten Pseudo-Götter hier nicht wieder einreiten….😀 …..na…wird schon gut geh`n…..😀

      Einen schönen Tag Dir…..Gruß Joe

      Gefällt mir

      • Hey old MacJoe🙂
        ich klingel schon ein paar mal an bei dir, aber nix det sich ???
        bin noch zu hause, hast Lust ???
        old Helmius🙂

        Gefällt mir

      • Ach` Du Ärmster,

        Ja seitdem ich meinen Stick und die zweite Karte verloren habe, muss ich immer hin und her wechseln…..und bekomme seit 2-3 monaten, auch keine SMS`s mehr (also Anrufbenachrichtigung)…….muss mir unbedingt wieder `ne neue zweite Karte besorgen……..

        Ich mach` mir jetzt noch schnell `nen Kaffee…..und bin dann gleich bei Dich…….😀

        (auf festnetz)

        Bis gleichiii…..Joe

        Gefällt mir

    • Hallo Aurianne,

      da es bei der Übersetzung verloren ging, und mich jmd darauf angesprochen hat…diese Konstellation gleicht einer Merkaba….😉
      dies ist ja das besondere daran🙂

      Ja, stimmt das tut es ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven, sehr interessant, dieser Artikel! Vielen Dank!
    Eine Frage: Ich würde auf deine Ausführungen gerne in meiner aktuellen Newsletter-Aussendung hinweisen (möchte auch eine Meditation an diesem 29.7.13 anbieten) und würde da gerne die Graphik aus deinem Text verwenden (das Horoskopbild), natürlich mit Bild-Credit und Link zu deinem Blog. Bist du damit einverstanden?
    Wäre super! Vielen Dank,
    liebe Grüße, Verena

    Gefällt mir

  • hallo steven,
    lese hier heute erstmals und bin schlicht be-„geistert“!!!
    *
    bin 4 AHAU~inkarniertes wesen mit liebevoller verbindung zu mond.
    bin ein „sonne~mond-wesen“ so zu sagen. was mich natürlich hochsensibel für die kosmischen tänze und dem liebestanz der beiden macht🙂
    *
    ich lese auch sehr gerne christas astro-seite, die ich sehr schätze.
    durch dich erlebe ich das erstemal, dass jemand maya-wissen und „herkömmliche“ astrologie verbindend, so wunderbar analysiert. noch mal: bin be-geistert!
    *
    deine anregungen werde ich in meine meditationen u. energetischen wirken einfließen lassen, da ich spüre, welche power hier gegeben ist.
    *
    vielen, herzlichen dank und
    liebeslichtvolle grüße aus dem wald/4 ~ österr.
    sendet dir heidi

    Gefällt mir

    • Servus Heidi,
      Erstmal WILLKOMMEN!

      Aber ich muss dich ent-täuschen, ich bin NICHT der Verfasser
      des Astrotextes, nur der Übersetzer, ich hab eher andere Texte.
      Tut mir leid ..

      wünsch dir einen schönen tag😉

      Gefällt mir

  • oh steven, habs grad beim stöbern bemerkt.
    und bin nicht ent-täuscht😉 sondern wie gesagt: be-geistert!

    dein block spricht mich an. hab jetzt was anderes zu tun, doch deinen neuen beitrag:
    vater-sohn-hl.geist…den gönn ich mir später. hab quergeguckt und ja…wir sind auf der selben schwingung unterwegs…
    dir auch einen schönen tag🙂

    Gefällt mir

    • hallo Heidi again,

      Okay, das freut mich sehr.
      Aber hätte es gar nicht persönlich genommen,
      wenn nicht, man liest ja, was man mag, ganz wie beim Essen.
      Oder nehmen wir Musik, über all diese Dinge streiten zu wollen,
      wär ja vollkommen sinnlos ..

      lg,

      Gefällt mir

  • Pingback: Merkaba am Himmel ~ Energie der Zeit

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s