Ist der Westen bereit, Syrien zu bombardieren?

bombs

 

von Thierry Meyssan

Washington, London und Paris tun so, als könnte die syrische Regierung gegen ihr eigenes Volk einen chemischen Angriff unternehmen, und schlagen die Trommeln des Krieges. Soll man diese Drohungen von Staaten ernst nehmen, die seit mehr als zwei Jahren den Sturz von Syrien als unmittelbar bevorstehend vorhersagen? Obwohl man diese Option nicht ausschließen kann, meint Thierry Meyssan, dass sie weniger wahrscheinlich ist als eine von Saudi-Arabien organisierte Intervention. Dieser Wirbel hätte vielmehr zum Ziel, die Reaktionen von der Russischen Föderation und dem Iran zu testen.

Voltaire Netzwerk | Damaskus (Syrien) | 28. August 2013

JPEG - 19.3 kB

Was ist bloß in den Friedens-Nobelpreisträger Barack Obama gefahren? Sonntag, den 25. August hat das Weiße Haus eine Mitteilung gemacht, in der ein anonymer hoher Beamte erklärt, dass es „sehr wenig Zweifel“ über die Verwendung durch Syrien von chemischen Waffen gegen seinen Widerstand gebe. Das Kommuniqué fügt hinzu, dass die Zustimmung Syriens, die UN-Inspektoren in das betroffene Gebiet einreisen zu lassen "zu spät komme, um glaubwürdig zu sein".

Wenn der Einsatz chemischer Waffen in den Vororten von Damaskus Mittwoch, den 21. August 2013 auch sehr wahrscheinlich gewesen sein dürfte, hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen nicht geschlossen, dass er von der syrischen Regierung gemacht wurde. In großer Eile wurden, auf Antrag des Westens, die Botschafter versammelt und waren überrascht, als ihr russischer Kollege ihnen Satelliten-Fotos unterlegte, die den Abschuss von zwei Geschossen um 01h35 morgens zeigte, die aus dem Rebellen-Bereich Duma kamen und im Rebellen-Gebiet einschlugen, das vom Gas (in Jobar und zwischen Arbin und Zamalka) betroffen war, zur gleichen Zeit der bekannten Ereignisse. Die Fotos erlauben nicht zu sagen, ob es sich um chemische Geschosse handelt, aber sie lassen vermuten, dass der „islamischen Brigade“, die Duma besetzt, mit einem Stein drei Treffer gelungen sind: erstens die Unterstützer ihrer Rivalen innerhalb der Opposition zu beseitigen, zweitens Syrien zu beschuldigen, chemischen Waffen einzusetzen, und schließlich drittens, die Offensive der syrischen arabischen Armee zu stören, um die Hauptstadt zu befreien.

Wenn die syrische Regierung – wie ihr israelischer Feind – nicht ein Unterzeichnerstaat des Übereinkommens gegen chemische Waffen ist, besitzt sie diese in großem Masse, wie auch die Dschihadisten, wie es von Carla del Ponte, zum großen Wutausbruch des Hohen Kommissars für Menschenrechte, bestätigt wurde. Im Dezember hatte die Freie Syrische Armee (FSA) ein Video von einem Chemielabor gezeigt, in dem sie die Alawiten bedrohten. Diese Woche entdeckte die Regierung in den Vororten von Damaskus mehrere Verstecke von chemischen Waffen, Gasmasken und Gegenmittel. Die Produkte kamen aus Saudi-Arabien, vom Katar, den Vereinigten Staaten und aus den Niederlanden. Es ist auch auf Antrag der syrischen Regierung und nicht des Westens, dass Inspektoren der Vereinten Nationen in Syrien für zwei Wochen anwesend sind, um die üblichen Vorwürfe zu prüfen. Schließlich hat am 29. Mai 2013 die türkische Polizei ein Dutzend Mitglieder der Al-Nusra -Front verhaftet und Chemiewaffen beschlagnahmt, die in Syrien verwendet werden sollten.

Freitag versammelte Präsident Obama trotzdem den nationalen Sicherheitsrat, um die Möglichkeiten eines Angriffs gegen Syrien im Beisein von Botschafterin Samantha Power, Chefin der Liberalen Falken, zu studieren. Er beschloss, die US-Militärpräsenz im Mittelmeer zu stärken, indem er einen vierten mit Marschflugkörpern bewaffneten Zerstörer, den USS Ramage dorthin sendete. Er kommt noch zu den USS Gravely, USS Barry und USS Mahan dazu, die vor Ort gehalten wurden, obwohl sie in ihren Hafen zurückkehren sollten.

Samstag rief er den britischen Premierminister David Cameron per Telefon an. Und Sonntag sprach er mit dem französischen Präsidenten François Hollande. Die drei Männer vereinbarten, dass eine Intervention notwendig wäre, ohne zu sagen welcher Art. Sonntag rief erneut der Secretary Of State John Kerry seine britischen, französischen, kanadischen und russischen Kollegen an, um ihnen zu sagen, dass die Vereinigten Staaten überzeugt seien, dass Syrien die "rote Linie" überschritten habe. Wenn die ersten drei Gesprächspartner auch mit Hand an der Hosennaht ihm zuhörten, wunderte sich der Russe Sergej Lawrow, dass Washington sich noch vor dem Bericht der Inspektoren der Vereinten Nationen darüber äußerte. Er antwortete ihm, welch "schwerwiegende Folgen" so eine Intervention in der Region darstelle.

Montag war der französische Verteidigungsminister, Jean-Yves Le Drian, in Katar und sollte sich in die Vereinigten Arabischen Emirate begeben, um sich mit ihnen zu koordinieren. Währenddessen wurde der Berater der israelischen Staatssicherheit, General Yaakov Amidror im Weißen Haus empfangen. In einem Telefongespräch zwischen dem britischen Premierminister David Cameron und dem russischen Präsident Vladimir Putin, betonte Letzterer, es gäbe keinen Beweis für den Einsatz chemischer Waffen durch Syrien. Der chinesische Vize-Minister für auswärtige Angelegenheiten, Li Baodong, telefonierte seinem amerikanischen Amtskollegen, Wendy R. Sherman, um die Vereinigten Staaten zur Zurückhaltung aufzurufen. Des Risikos eines regionalen Krieges bewusst, dessen erste Opfer die Christen wären, rief Papst Franziskus I. wieder mit Kraft zum Frieden auf.

Sollte man trotz allem denken, dass der Westen ohne Mandat des Sicherheitsrates in den Krieg zieht, wie einst die NATO in Jugoslawien? Dies ist unwahrscheinlich, weil zu der Zeit Russland in Schutt und Asche lag, heute aber sollte es nach den drei Vetos zum Schutz von Syrien eingreifen, oder jegliche internationale Maßnahmen unterlassen. Sergej Lawrow schob jedoch mit Bedacht einen Dritten Weltkrieg zur Seite. Er sagte, dass sein Land nicht bereit sei, in einen Krieg einzusteigen, gegen wen auch immer, selbst anlässlich von Syrien. Es könnte sich daher um eine indirekte Intervention zur Unterstützung von Syrien handeln, wie sie China während des Vietnam-Krieges machte.

Der Iran informierte dann durch seinen stellvertretenden Stabschef, Masoud Jazayeri, dass für ihn ein Angriff auf Syrien die "rote Linie" überschreiten würde und dass, falls das Weiße Haus zur Tat schreiten sollte, es "schwerwiegende Folgen“ erdulden würde. Sicherlich hat Iran weder die Mittel von Russland, noch seine Bündnisse, aber gehört sicher zu den 10 ersten militärischen Weltmächten. Deshalb wäre ein Angriff auf Syrien, das Risiko einer Vergeltung gegen Israel einzugehen und Aufstände in weiten Teilen der arabischen Welt, insbesondere in Saudi-Arabien zu verursachen. Die jüngste Intervention der libanesischen Hisbollah und die Aussagen von ihrem Generalsekretär Hassan Nasrallah, sowie die der palästinensischen Organisation PFLP, lassen keinen Zweifel darüber.

Von der russischen Presse befragt, sagte der syrische Präsident Baschar Al-Assad: „Die Aussagen der westlichen Politiker, der USA und anderen Ländern, sind eine Beleidigung für den gesunden Menschenverstand und ein Ausdruck der Verachtung für die Öffentlichkeit ihrer Völker. Das ist Unsinn: zuerst beschuldigt man, dann sammelt man Beweise. Diese Aufgabe wird durch ein mächtiges Land, die USA, geführt (…) Diese Art von Anklage ist ausschließlich politisch, sie ist die Antwort auf die Serie von Siegen der Regierungstruppen über die Terroristen.“

In Russland kommentierte der Präsident der Kommission für auswärtige Angelegenheiten der Duma, der Journalist und Geopolitiker Alexeï Puchkov, auf seinem Twitter-Konto: „Washington und London haben Assad schon vor den Ergebnissen der Inspektoren der Vereinten Nationen für schuldig erklärt. Sie werden nur einen Schuldspruch akzeptieren. Jedes andere Urteil wird zurückgewiesen werden.“

Das Prinzip eines neuen Krieges in Syrien passt wenig in die wirtschaftlichen Probleme der USA und der Europäer. Wenn Waffen verkaufen eine Möglichkeit ist, Geld zu verdienen, kann die Vernichtung eines Staates, ohne Hoffnung auf eine kurz- bis mittelfristige Anlagenrendite die Situation nur noch verschlimmern.

Laut einer von Reuters/Ipsos durchgeführten Umfrage nach dem Angriff am 21. August sind 60 % der Amerikaner gegen eine Intervention in Syrien gegenüber 9 % Ja-Stimmen. Wenn sie von dem Einsatz chemischer Waffen von Syrien überzeugt würden, blieben sie 46 Prozent gegen den Krieg und würden 25 % werden, um ihn zu unterstützen. Die gleiche Umfrage zeigt, dass die Amerikaner noch weniger den geheimen Krieges schätzen: sie sind 89 %, die erklären, man sollte nicht mehr die Rebellen bewaffnen, gegen 11 %, die sie noch bewaffnen wollen. Schließlich wurden den Befragten vier Optionen vorgeschlagen: Luftangriffe (unterstützt von 12 %), die Schaffung einer no-fly-zone (11 %), die Finanzierung einer multinationalen Truppe (9 %) und die direkte Intervention der USA (4 %).
In Frankreich, Le Figaro, von dem Waffenhändler Dassault veröffentlicht, fragte seine Leser: am Ende eines Tages, waren sie 79.60 % Gegner des Krieges, gegen 20,40 % Befürworter.
Es wird sicherlich für den Westen schwer sein, die öffentliche Meinung umzukrempeln und in den Krieg zu ziehen.

Eine alternative Interpretation der Ereignisse ist möglich: manche Videos, die die Opfer von chemischen Angriffen zeigen, liefen im Internet ein paar Stunden vor den Anschlägen. Es wird daher immer für den Westen möglich sein, die Täuschung im richtigen Moment zu „entdecken“, und dann zurückzuschalten. Der Fall der chemischen Waffen im Irak ergab jedoch, dass der Westen die internationale Gemeinschaft anlügen konnte und es auch später zugeben konnte, ohne unter den Konsequenzen seines Verbrechens leiden zu müssen.

Die Beschuldigungen der Dschihadisten und ihrer westlichen Sponsoren entstanden, als die syrische arabische Armee eine groß angelegte Offensive "Schild von Damaskus" startete, um die Hauptstadt zu befreien. Die Treffer der zwei Geschosse der "islamischen Brigade’ entsprechen dem Beginn der Offensive, die fünf Tage dauerte und zu erheblichen Verlusten unter den Dschihadisten (mindestens 1500 Verletzte und Getötete, von 25 000 Anwesenden) führte. Diese Unruhe könnte einfach nur ein psychologischer Krieg sein, um diese Niederlage zu verbergen und zu versuchen, die syrische Offensive zu lähmen. Es ist vor allem ein Mittel für Washington, die iranische Reaktion nach der Wahl von Scheich Hassan Rohani als sein Vorsitzender zu testen. Und es ist nun klar, dass er nicht in der Lage ist, sich gegen die Politik des Führers der Revolution, Ajatollah Ali Khamenei, zu stellen.

Während des Krieges gegen Libyen hatte ich jedoch die Fähigkeit der Vereinigten Staaten unterschätzt, alle Regeln zu verletzen, einschließlich die der NATO. Da ich mich auf Dokumente des Atlantischen Bündnisses stützte, bestand ich auf die große Widerstands-Fähigkeit der libyschen Dschamahirija gegenüber der bewaffneten Opposition. Ich ignorierte aber die Abhaltung einer geheimen Sitzung auf der NATO-Basis in Neapel, im Rücken des Atlantischen Rates. Damals haben die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Dänemark, Türkei, sowie Israel, Katar und Jordanien im geheimen die Nutzung der Allianzkräfte geplant, um Tripolis zu bombardieren [1]. Da sie ihren Verbündeten nicht vertrauten, von denen sie wussten, dass sie diesem lebenskostspieligen Angriff entgegengesetzt waren, hatten sie sie nicht informiert. Das Atlantische Bündnis war nicht mehr ein wirkliches Bündnis, sondern ein ad-hoc-Koalition. In wenigen Tagen machte die Eroberung von Tripolis mindestens 40.000 Tote, laut der internen Berichte vom Roten Kreuz. Vielleicht wird so ein Plan jetzt organisiert: die Stabschefs der etwa gleichen Staaten, plus Saudi Arabien und Kanada trafen sich seit Sonntag und bis zum Abend in Amman, unter dem Vorsitz des CentCom Befehlshabers, General Lloyd J. Austin III. Sie prüfen fünf mögliche Optionen (Waffen-Lieferung an die Contras, gezielte Bombardierungen; Schaffung einer Flugverbotszone, Schaffung von Pufferzonen; und Land Invasion).

Die atlantische Presse ruft für Krieg auf. Die Times von London kündigt ihn an.

Präsident Barack Obama könnte dem von seinem Vorgänger George W. Bush ausgearbeiteten Kriegsplan vom 15. September 2001 folgen, der außer den Angriffen von Afghanistan und Irak, auch Libyen und Syrien vorsah, so wie es durch den ehemaligen Befehlshaber der NATO, General Wesley Clark aufgedeckt wurde [2]. Jedoch verfügt das Ziel, zum ersten Mal, über ernste Bündnisse.

Es widerspricht jedoch allen Bemühungen der Obama-Administration seit einem Jahr, die unternommen wurden, um die Hindernisse der Inbetriebnahme der Konferenz Genf 2 zu beseitigen: Rücktritt von General David Petraeus und der Befürworter des geheimen Krieges; die Nichtverlängerung des Mandats des Hillary Clinton und der Ultra-Zionisten; Überprüfung der eingefleischten Gegner eines Bündnisses mit Russland, einschließlich in der NATO und in dem Anti-Raketen-Schild. Es widerspricht auch den Bemühungen von John Brennan, Auseinandersetzungen innerhalb der syrischen bewaffneten Opposition zu provozieren; die Abdankung des Emirs von Katar zu fordern; und Saudi Arabien zu bedrohen.

Auf Syriens Seite bereitet man sich so gut wie möglich auf jede Eventualität vor, einschließlich einer Bombardierung der Befehlszentren und Ministerien durch die NATO, mit einem koordinierten Dschihadisten-Angriff auf die Hauptstadt. Jedoch ist die wahrscheinlichste Option, nicht einen regionalen Krieg auszulösen, der den Rahmen der westlichen Mächte sprengen könnte. Es ist eher ein Angriff im Herbst, von Saudi Arabien geleitet und ausgeführt von den Freischärlern, die es derzeit rekrutiert. Möglicherweise kann diese Operation von der Arabischen Liga unterstützt werden.

Thierry Meyssan

Übersetzung
Horst Frohlich

[1] Die Zusammenfassung der Beschlüsse der Sitzung beinhaltet eine lange Liste von Zielen und Mitteln, die ihnen zugeschrieben werden. Ein Absatz plante ein Kommando ins Radisson-Hotel zu senden, wo ich wohnte, um mich zu beseitigen. Allerdings befand ich mich während des Angriffs im Pressezentrum des Rixos Hotels.

[2] Dieser Plan sieht auch vor, den Libanon zu zerstören, dann den Sudan und Somalia und am Ende den Iran.

_______________________________________________

Quelle: http://www.voltairenet.org/article179948.html

 

35 Kommentare

  • Hallo Stefan,
    ganz im neuen Kleide – schön🙂
    Stefan ich vermisse die Suchfunktion auf deiner Seite – möchte den OPPT Beitrag rebloggen – DANKE – liebe Grüße
    AnNijaTbé

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan und Freunde🙂

    mal ganz ehrlich, mich KOTZT das ganze verblendete US-Israel Politische Gehabe so dermaßen an, all die Verdummungs und Verblödungsmanöver und die ganze Seilschaft dessen die da mitmachen, ob BRDiger unseres Landes oder die Krone Englands , der hoffentlich bald alle Zacken ausfallen, und überhaupt der ganze Polit und Finanz/Wirtschafts Scheixxx !!!!!
    Lieber halte ich es so: Keep on rocking in a free world

    Lg

    Gefällt mir

  • Der Kosovo-Krieg: Es begann mit einer Lüge

    Politiker gibt es nicht und hat es wohl nie gegeben, es gibt nur Bankangestellte die gerade versuchen die NWO durchzudrücken.

    Und wenn wir weiter schlafen, dann haben sie die noch vor 2020.

    Niemand hat dann mehr Privatsphäre, wozu auch denn schließlich sind wir ja zum arbeiten da.

    oder warum meint Ihr, das sie das Bargeld abschaffen wollen?

    Achso ja wegen den Terroristen.
    Kann man auch nur ein Wort derer glauben die als Bankangestellte in der Politik arbeiten, oder aber können wir nur ein Wort von denen glauben die als Bankangestellte in den Medien arbeiten?—->

    Wenn Du der Meinung bist das wir den Medien und den Politiker glauben können, dann geh am 22.9. wählen…

    Gefällt mir

    • Aufruf zum Verbot zur Durchführung der Bundestagswahl am 22.09.2013
      Einhergehend Strafantrag mit Strafverfolgung gegen den Wahlleiter sowie gegen alle an der Vorbereitung und Durchführung der an der Bundestagswahl am 22.09.2013 Beteiligten
      Ein Staat Bundesrepublik Deutschland wurde auf Grundlage von Staats-und Völkerrecht niemals gegründet, sondern lediglich eine von den Alliierten genehmigte Verwaltung des vereinigten Wirtschaftsgebietes. Einer Verwaltung obliegt kein Staatsrecht, welches die Durchführung der Wahl eines Bundestages erlaubt.
      Es wird daher festgestellt, daß die rechtlichen Voraussetzungen zur Vorbereitung und Durchführung einer Wahl zum Bundestag am 22.09.2013 nicht gegeben sind.
      In der Bundesrepublik Deutschland besteht nach wie vor Besatzungsrecht. Dies ist offenkundig!
      Die Staatsangehörigkeit „Bundesrepublik Deutschland“ existiert nicht, dies ist ebenfalls offenkundig!
      Es wird festgestellt, daß nur ein Staatsangehöriger der Bundesrepublik Deutschland, welchem auch die Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland bestätigt wird, einen Bundestag der Bundesrepublik Deutschland in direkter, geheimer und unmittelbarer Wahl wählen kann.
      Eine Listenwahl widerspricht einer direkten, geheimen und unmittelbaren Wahl. Die Bundestagswahl am 22.09.2013 wird daher verboten.
      Die Nichtgewährung der Staatsangehörigkeit geht einher mit dem Verlust der bürgerlichen Rechte nach capitis deminutio maxima. Ohne Staatlichkeit kein staatliches Recht, sondern Privatrecht bzw. Handelsrecht.
      Nach Privatrecht bzw. Handelsrecht kann lediglich eine Geschäftsführung eines Unternehmens oder ein Betriebsrat gewählt werden.
      Es wird festgestellt, daß der Bundestag ein geschäftsführendes Unternehmen ist, welches zur Täuschung im Rechtsverkehr eine Wahl des Bundestages anberaumt hat. Es wird auf den UPIK – Datensatz verwiesen, welcher den Deutschen Bundestag mit D-U-N-S Nummer 332620814 als Unternehmen führt.
      Dem Volk wird unter Vortäuschung falscher Tatsachen die Aufforderung zur Teilnahme an einer Wahl nach Staatsrecht suggeriert. Diesem Gebaren wird ausdrücklich widersprochen.
      Das Volk hat nach Staatsrecht ein Recht darauf, die Vertreter einer Regierung in direkter, geheimer und unmittelbarer Wahl zu wählen.
      Die Durchführung einer widerrechtlichen Wahl zum Bundestag am 22.09.2013 wird somit den an der Wahlvorbereitung und Durchführung Beteiligten verboten.
      Dem Volk wird seit 1990 vorgegaukelt, daß es zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik eine Vereinigung gab.
      Der Artikel 23 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland (a.F. – alte Fassung) wurde lt. Einigungsvertrag am 23.09.1990 aufgehoben. Somit konnte auch keine DDR dem Grundgesetz der BRD gem. Artikel 23 zum 03. Oktober 1990 beitreten. Die in der Präambel aufgeführten neuen Länder sind erst am 14. Oktober 1990 durch das Ländereinführungsgesetz gegründet worden, während die Wiedervereinigung zum 3. Oktober 1990 stattfand. Somit war auch ein Beitritt dieser Länder gemäß Art. 23 Grundgesetz (a.F.) nicht möglich.
      Ein rückwirkendes Gesetz verstößt gegen das Gebot der Rechtssicherheit und Willkürlosigkeit.
      Es wird festgestellt, daß sowohl der Einigungsvertrag als auch das Ländereinführungsgesetz nicht vom verfassungsgemäßen Gesetzgeber sondern von einer nicht legitim gewählten Regierung der Bundesrepublik Deutschland beschlossen wurden und somit nichtig sind.
      Die Menschen auf dem Gebiet von Mitteldeutschland können auf dieser Grundlage keinen Bundestag der Bundesrepublik Deutschland wählen, da sie dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland nicht rechtskräftig beigetreten sind.
      Das Grundgesetz für die BRD wurde vom Deutschen Volke niemals ratifiziert, wie es lt. Genehmigungsschreiben der Militärgouverneure der britischen, französischen und amerikanischen Besatzungszone zum Grundgesetz vom 12.05.1949, Abs. 2 verlangt wurde.
      Es wird daher festgestellt, daß das Volk der alten Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland an der Wahl zum Bundestag am 22.09.2013 nicht teilnehmen kann, da die dafür notwendige Rechtsgrundlage aus dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland niemals rechtskräftig war.
      Nichts ist in diesem Land so, wie es scheint und wie es mit Willkür und nach Bedarf auch mit brachialer Gewalt von den Bediensteten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes durchgesetzt wird.
      Es wird festgestellt, daß das Deutsche Volk in einer Diktatur lebt und darunter leidet.

      http://helioda1.blogspot.de/2013/08/aufruf-zum-verbot-zur-durchfuhrung-der.html

      Geh nicht zur Wahl.

      Gefällt mir

      • Nichtwahl ist die beste Wahl.

        im Moment

        Sobald wir wieder ein legitimes Wahlrecht haben, dann bin ich auf jeden Fall einer der Ersten, der wählen geht.

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    sehr interesant, aber der klos der mir im Hals sitzte ist heftig.
    Interessante Analyse zur NATO aus astrologiscsher Sicht.
    http://2012sternenlichter.blogspot.de/2013/08/nato-update-2013.html#more
    Die Kraft die dahinter agiert kennen wir alle zu gut. Wird Zeit, daß sie ein für alle Mal überwunden/transformiert wird.
    Also ich werde mich intensiv der noch anstehenden eigenen Schattenthemen widmen, damit wenigstens diese dieser Macht nicht mehr zur Verfügung stehen.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • Hallo liebe Gemeinschaft,

    Ihr habt bestimmt schon mitbekommen bzw. registriert, dass „Uns“ lieber Stefan, sich in den letzten zwei Tagen, kaum noch zu Wort gemeldet…….oder anderwertig groß aktiv gezeigt hat…..

    Er hat sich da wohl, eine Sommer-Erkätung, aufgrund einer Unterkühlung eingefangen, die doch etwas länger andauert, als vorerst, von ihm selbst und auch von uns vermutet.

    Ich hatte heute mit ihm, zumindest einen kurzen Email-Kontakt….und derzeit fällt ihm jede textliche Formulierung, doch noch sehr schwer, auch wenn sich schon eine leichte Besserung abzeichnet……

    …..ich nehme mir hier……jetzt auch einfach mal die Freiheit….Euch alle ganz lieb von Ihm zu grüßen……..so stand es für mich, zumindest zwischen diesen kurzen Zeilen…😀 ….und vielleicht, können wir ja auch alle…..nur ein ganz klein wenig, von unserer Energie entbehren und dafür verwenden……..Ihm eine möglichst schnelle Genesung zukommen zu lassen……..

    Ich danke für Euer Gehör….und einen schönen Abend Euch allen noch……liebe Grüße Joe

    Gefällt mir

    • Ja bitte, das stimmt.😉

      Smilie

      Gute Nacht,

      Gefällt mir

      • Ich Dich doch auch , lieber Freund…..

        ….und werd schnell wieder heile und gesund….hörst!…..so ein Zustand macht keinen Spaß…..kennen wir alle…..aber warte mal ab…..die Energien sind schon auf dem Weg!!!!

        Schlaf schön und erhol` Dich erstmal gut…..und bis gleich dann….sag` ich mal jetzt….

        Dein Freund Joe

        Gefällt mir

  • Tja….und was ist jetzt hiervon zu halten….?????

    Angriff der USA auf Syrien soll am Samstag beginnen

    Amir Mizroch, Journalist einer der meistgelesenen Zeitungen Israels – Israel HaYom –, hat in einer Twitter-Nachricht erklärt, Vertreter des israelischen Verteidigungsestablishments hätten ihm mitgeteilt, ein von den USA angeführter Angriff auf Syrien werde am Samstag beginnen und am Mittwoch enden, wenn sich Barack Obama mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin treffe.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/angriff-der-usa-auf-syrien-soll-am-samstag-beginnen.html

    50 000 Freiwillige nach Syrien: Ruft Putin zu den Waffen?

    Nun lassen Sie uns hier mal Klartext reden: In Syrien geht es nicht um Demokratie, Diktatur, Menschenrechte, das Volk und ähnliche Seifenblasen. Es geht auch nicht um Chemiewaffen. Es geht um eine uralte Geschichte, nämlich um Fressen und Gefressenwerden. Es geht um die Machtfrage auf dem Globus. Und wie hier bereits berichtet, kann und darf Russland diesmal nicht nachgeben, oder der gesamte Erdball ist verloren, einschließlich Russland und China selbst.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/5-freiwillige-nach-syrien-ruft-putin-zu-den-waffen-.html

    und:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/22-gruende-warum-es-wirklich-keine-gute-idee-ist-im-nahen-osten-den-dritten-weltkrieg-anzufangen.html

    Na wenigstens dass hier:_

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article119542693/Deutsche-Beteiligung-in-Syrien-wird-nicht-nachgefragt.html

    Jedes Universum, hat nach den neuesten Erkenntnissen, sehr wohl auch feste Grenzen…..der menschliche Wahnsinn, jedoch nicht…..diese Irren drehen ja nur noch frei….Rette sich, wer kann!!!…..

    Es ist schon wie verhext….was ich auch tue und denke…..irgendeine Kraft da draußen (unser Erdgitternetz???)….scheint meinen Zeitliniensprung, raus aus diesem Desaster, mit aller Macht verhindern zu wollen….

    sehr nachdenkliche Grüße vom Joe

    Gefällt mir

    • Hey, nachdenklicher Joe,

      Am besten entspannen, keine negativen oder Sorgenvollen Gedanken füttern,
      denn DAS macht einen bloß Unrund und lässt uns im Hamsterrad laufen – von
      dort ist noch nie ne Lösung gekommen, richtig?

      Ob’s uns gefällt oder nicht, steht dieses Ding an Messers Schneide, es
      muss ja auch endlich dort ankommen! Denn wenns vom Tisch ist, ist es wirklich vom Tisch!

      Und was Israels Blabla betrifft ist reine Aufhetzpropaganda, daß sind eher
      KEINE gesicherten Daten.

      Tee brauen und OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOM machen …😉

      drück dich,

      Gefällt mir

  • Servus lieber Freund,

    Dass ist ja das überaus seltsame……ich bin völlig untypisch, aber so ganz und gar nicht in Resonanz mit dieser Entwicklung da draußen……nachdenklich und auch leicht wütend, war ich lediglich direkt beim ersten Lesen….und vielleicht dann auch noch beim Schreiben des Komments…

    …..um kurz darauf, wieder in meine voherige gleichmütige Verfassung, der knapp letzten zwei Wochen (seit dem Camp) zurück zu fallen.

    Und wie ich mich noch so frage, wie es denn sein kann, solch` völlig widersprüchliche Gefühle zu haben…..und ich mich trotz dem Ernst der Lage…..in einem solch in mir ruhendem, fast einem leicht trunkenen Zustand (ohne einen Tropfen Alkohol….ganz ehrlich!!!😀 )) und richtig zufrieden und mich fast glücklich fühlen kann…….

    …….kommt kurz darauf unserer Michaela daher….und liefert mir prompt, aber eine sowas von stimmige und fast bis ins kleinste Detail passende Antwort darauf, dass es kaum zu glauben ist.

    …..also ganz genau genommen, war es nicht sie selbst…..himself…😀 ……vielmehr der letzte Livestream-Link von Alexander Wagandt…..den sie mir aber netterweise geschickt hat….mit dem Vermerk, er passe bei Ihr gerade, aber totak, wie die Faust auf`s Auge……

    …..und der Hammer dabei ist……für mich gilt da absolut dasgleiche…..

    Müsst Ihr Euch UNBEDINGT auch mal anhören (ab der 12. Minute, davor is` nur Organisatorisches)…..bin schon echt sehr gespannt, wem es da vielleicht ganz ebenso gehen wird?

    http://www.livestream.com/satchitananda/video?clipId=pla_9ab81773-18e5-4668-95cc-caf9243f6985

    Vielen Dank Dir, liebe Michi…..also was in letzter Zeit, aber auch alles so immer und ganz genau im richtigen Moment auf mich trifft………hat ungelogen, schon echt was Magisches an sich……

    ….ganz liebe Grüße an Euch alle und einen wunderschönen Nachmitag noch………lg Joe

    Gefällt mir

      • KONTEXT Syrienkrieg:
        _______________________

        Some BIG Problems With White House Report

        by Brian Preston for viewzone (© Aug. 2013)

        lg,

        Gefällt mir

      • Moin moin, mein lieber Freund,

        Du bist aber heute schon früh` am Strand…😀

        …….ein gutes Zeichen für Besserung, wie ich doch hoffe….dass sehe ich aber mit Freude!!!!!!!

        ….und was sehen wir heute???……bei 9/11 hat es noch Monate, ja gar Jahre gedauert, bis die Wahrheit ans Licht kam……nun aber reicht schon eine Woche……ein Bombardement ist ja nun eigentlich nicht mehr zu rechtfertigen……daher wohl auch meine innere Ruhe gestern trotz gegenteiliger Aussichten……

        ….und was schreibt der heutige MSM-Videotext…..aus der ersten Reihe (ARD)???……..

        „US-Präsident Obama erwägt nach eigenen Angaben „begrenzten“ Militäreinsatz in Syrien. Laut US-Außenminister Kerry gibt es „klare und schlüssige“ Beweise, dass die syrische Regierung Chemiewaffen eingesetzt hat. Die US-Geheimdienste hätten alle Fakten geprüft.

        (hab` grad so ein Irak – Déjà Vu)

        ….und:

        „Bundeskanzlerin Merkel hat die Haltung von Russland und China im Syrienkonflikt scharf kritisiert. Es sei bedauerlich, dass sich beide Länder einer gemeinsamen Haltung verweigerten, sagte Merkel der „Augsburger Allgemeinen“………

        …….die Frau gehört ja wohl eher in die „Augsburger Puppenkiste“….aber bitte erst ab P18 und nach Null Uhr gesendet…..ich glaub` ich ruf da gleich mal in der Nachrichtenredaktion an…..und lass` ihnen die „neuesten Nachrichten“ dazu zukommen……..die Muppet-Show is` ja gar nix dagegen….

        ……einen kleinen Moment mal bitte………………….

        So….habe gerade bei der ARD-Tagessschau Nachrichtenredaktion angerufen und meinen Unmut über diese falsche und einseitige Berichterstattung kund getan…bin aber, klar heute ist Samstag, nur mit dem Redakteur der Tagesschau-Internet Redaktion verbunden worden……welcher zwar sehr höflich war…..mir aber letztlich erklärte…..wenn ich lieber Gerüchten aus dem Internet Vertrauen schenken möchte, könne ich das gerne tun…..aber sie würden sich nur auf belegte Fakten berufen………

        ….musste mir echt Mühe geben, nicht lauthals loszulachen……aber wenigstens war er doch so tolerant, mir meine eigene Meinungsbildung nicht zu verwehren……hoffentlich klingelts jetzt nicht gleich an meiner Türe…..bin nämlich noch nicht fertig angezogen….😀

        ….auf meine Frage hin, warum sie dann nur so einseitig darüber berichten und die Möglichkeit nicht einmal erwähnen, dass es auch von der Rebellenseite verursacht worden sein könnte und was denn jetzt davon, so eindeutig belegt wäre und ob ihnen denn auch eindeutige Beweise vorlägen, dass die Assad-Seite dafür verantwortlich sei……….kam die Antwort, dass es auf der Internetpräsenz der Tagesschau auch angesprochen wird, dass auch die Möglichkeit besteht, dass ebenfalls die Rebellen dafür verantwortlich seien könnten.

        Beim ersten Durchblättern der aktuellen Meldungen dort, konnte ich jedoch, bisher leider noch nichts dergleichen entdecken……..hätte mir auch gleich klar sein müssen, dass diese Aktion vergebene Liebesmüh` ist………

        ……aber irgendwie geht`s mir nun trotzdem besser……und die Kiste ist und bleibt jetzt wieder aus……und reine Dekoration bzw. dient mir nur noch als Kontrollmonitor für event. Aufträge, die TV-gerecht erstellt werden müssen……..denn es gibt einen großen Unterschied, was auf einem PC-Monitor und einem TV-Monitor am Ende dann wirklich sichtbar ist.

        Danke für die Info, lieber Freund…..politaia hat es auch schon aufgegriffen:

        http://www.politaia.org/kriege/syrien-terroristen-geben-verantwortung-fur-giftgas-einsatz-zu/

        So….und ab nun heißt es wieder, ganz entspannt das WE zu genießen und ich hoffe, Du tust dergleichen…….Drück Dich und ganz liebe Grüße…..Joe

        Gefällt mir

        • Hey Schätzchen,
          Lass dir nicht Unrund machen, wenn wir etwas Glück haben,
          ist das Geschrei nur „Gesichtswahrung“ ..

          „Gutes Zeichen“ ist relativ zu sehen, ich bin schon noch etwas wacklig,
          aber arbeiten ist ja schon gegangen ..😉

          schönes Wochenende

          Gefällt mir

          • Ja….Du sagst es…..

            „wenn wir etwas Glück haben, ist das Geschrei nur “Gesichtswahrung” ……

            …bzw. „Grenzen ausloten“…..mein Gefühl sagt innerlich „ja“ dazu…….

            schönes WE Dir, Großer……lg Joe

            Gefällt mir

  • USA Welttournee „wir bringen die Demokratie unter die Völker“

    1943 bis 1945 Deutschland:
    Wir werfen zuerst große Sprengbomben auf die deutschen Städte, damit die meisten Dächer abgedeckt werden und werfen dann zig Tausend Brandbomben auf die offenen Dachstühle.
    1945 Japan:

    Wir werfen zuerst die Atombombe auf Hiroshima und wenn nicht gleich Demokratie herrscht werfen wir noch eine auf Nagasaki

    1950 Korea:

    Wir töten ca. 4 Millionen Zivilisten und Soldaten, haben aber nur Südkorea zur Demokratie gebracht.

    1964 bis 1975 Vietnam:

    Wir töten ca. 4 Millionen Zivilisten und 1, 3 Millionen Soldaten und verseuchen das ganze Land mit Agent Orange so dass heute nach 40 Jahren immer noch missgebildete Kinder auf die Welt kommen.

    1991 Irakkrieg 1, 2003 Irakkrieg 2:

    Wir töten ca eine Million Zivilisten und verseuchen das Land mit Uran Munition so dass es extrem viele Mißgeburten im Irak gibt.

    1999 Jugoslawien:

    Wir töten dieses Mal nicht so viele Zivilisten, dafür lassen wir unsere Uran Muniton im Land.

    2002 Afghanistan:

    Dort vermuten wir Osaman Bin Laden und drangsalieren die Bevölkerung. Wieviele Zivilisten umkommen, das lassen wir nicht nach außen dringen, aber auch dort benutzen wir Uran Munition.

    2011 Libyen:

    Flugverbotszone, während wir alles bombardieren, auch hier lassen wir keine Zahlen von toten Zivilisten nach außen dringen.

    Und glaubt jetzt eigentlich noch jemand das die Demokratie die sie nach Syrien bringen wollen, eine andere sein wird, als in den Beispielen zuvor?
    Eine Demokratie die den USA so wichtig ist, das sie gleich ihre Soldaten dort stationiert lassen…

    Alternativen zur Politik

    Gefällt mir

    • Hey N2M,

      „Und glaubt jetzt eigentlich noch jemand das die Demokratie die sie nach Syrien bringen wollen, eine andere sein wird, als in den Beispielen zuvor?

      ….Du kennst die Antwort darauf, doch selbst schon lange…….und weißt auch, dass es „darum“ niemals ging und nie gegangen ist………

      ……nicht bös` sein……….aber verpulver doch Deine so wertvolle Energie, nicht immer nur in diese destruktiven Konstrukte…….

      ….ich drück Dich jetzt mal ganz dolle……schönes WE Dir, lieber Freund…….lg Joe

      Gefällt mir

      • Johannes jemand muss es tun🙂 Danke tat mir gut Dein Drücker.

        Was mir gerade auffällt. Sie zerstören alle Länder die eine lang zurück reichende Kultur haben.

        Mehrere Kulturen widersprechen dem Plan der NWO.

        New World Order

        Neue Welt Ordnung.

        Es muss jeder dieselbe Kultur haben, nämlich gar keine, dann sind die Menschen genau dort wo sie sie haben wollen.

        In den meisten westlichen Gesellschaften haben sie es schon geschafft. Den anderen wird die Demokratie gebracht mit Marschflugkörpern…

        Sie wollen die Kulturen zu einer Monokultur machen, damit alles was sie sagen vor den monokulturierten Menschen als Wahrheit dasteht.

        Da liegt also deren Plan.

        Werden wir wieder traditionell, das ist es was gegen die NWO einzig und allein wirkt.

        Wir müssen uns wieder als Menschen sehen, die eine Verbindung zu den Traditionen und den Kulturen unseres Landes haben. Wenn wir diese Identität verlieren, dann gewinnt die NWO. Und das gilt für alle Völker

        Gefällt mir

        • Ich versteh` Dich ja nur zu gut N2M…….

          ….“ABER“…..Widerstand erzeugt Widerstand……..Gewalt erzeugt Gegengewalt……Hass erzeugt Gegen-Hass…..Wut erzeugt Gegenwut….usw….usw….

          …..wenn aber………..zwei oder mehrere Spieler ein „Spiel“ beginnen……und einer oder mehrere dann, keine Lust mehr darauf haben…..bleibt der letzte und einzig „Spielwillige“ dann plötzlich ganz allein auf dem Spielfeld stehen und Niemand wird kurz darauf noch seinem Namen kennen……Du verstehst?…….

          ….ein Spiel ohne „Mitspieler“ ist AUS!!!!!!!!

          lg Joe

          Gefällt mir

          • Ja ich weiß das Spiel ist aus, nur sind wir noch nicht ganz so weit, das wir sagen können die meisten wissen von dem Spiel und sie spielen deshalb weiterhin mit. Sie wissen nicht was dieses Spiel bedeutet und vor allem wissen sie nicht das sie ein Spiel spielen, das für uns eigentlich schon lange aus ist. Ich kann nicht nebendran stehen und sie weiter dieses Spiel spielen sehen. Deshalb schreibe ich manche Erinnerungen🙂

            Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag.

            Den Sabbath gestern habe ich mit Müßiggang genossen🙂

            Gefällt mir

  • Hi N2M,

    „Sie wissen nicht was dieses Spiel bedeutet und vor allem wissen sie nicht das sie ein Spiel spielen, das für uns eigentlich schon lange aus ist. “

    ……Deine Einstellung ist ja voll nachvollziehbar….und wir betreiben natürlich, in unserem möglichen Rahmen, auch weiterhin Aufklärung diesbezüglich……aber wenn ich mich nur noch ausschließlich damit befasse und mir zwischendurch keinen Ausgleich mehr schaffe…..kann ich selbst, auch keine große Hilfe mehr für andere sein, weil es mich zusehr runterzieht und mir die Kräfte raubt……..

    hier noch was gefunden:

    erstaunlich zumindest für den MS:

    ….und auch Putin spricht wieder voll Tacheles:

    …..gut so!!!!!!!

    einen angenemen Tag Dir und auch Euch allen……hier ist heute eklig voll bedecktes und kühl-windiges Schlafwetter……

    Lg Joe

    Gefällt mir

    • Joe mir raubt das gar nichts, denn ich gebe nur wieder was ich beobachte. Und was kann es mir rauben, wenn ich immer wieder daselbe beobachte und ich dennoch bin?

      Himalaya-Gletscher-Schmelze ?

      Gefällt mir

      • Das ist schön. lieber Freund…….dass ich mir da völlig unnötig Sorgen gemacht habe……ich sag` mir nur immer, lieber „so“ herum……als dann halt doch anders…….gut zu wissen und zu hören!!!!

        ….alles Gute Dir………lg Joe

        Gefällt mir

        • P.S. Der „Vater“ des Gedanken….impliziert ja auch immer, die dahinter stehende Macht und Kraft……Uns dies, aber manipulativ, einpflanzen zu wollen……da muss dann aber………..ein „schallendes Auflachen“……ebenso erlaubt sein. gelle????…….

          lg Joe

          Gefällt mir

          • Johannes Du kannst natürlich lachen. Jeder geht seinen Weg und ob meiner der richtige ist, das weiß ich nicht. Ich lebe, deshalb probiere ich. Denn was sonst ist unser Leben, wenn nicht Erfahrung sammeln. Manchmal bewirkt es was, meistens nichts.🙂

            Diese Erkenntnis habe ich schon erlangt. Und wenn ich denen in die Karten spielen sollte, na dann ist es eben so.

            Ich kann zwar einen Baum beschneiden, aber beeinflussen wie er dann später wächst kann ich ihn nur dann, wenn ich ihn wieder beschneide.

            Und glaube mir Johannes das mache ich nicht ewig, denn jeder Baum sollte meines Dafürachtens immer so wachsen wie es ihm gefällt. Am Anfang kann man ihn beschneiden, damit er viele gute Früchte trägt.

            Nur weiß ich eins ein guter Baum bringt gute Früchte , ein schlechter Baum bringt keine Früchte, oder nur sehr wenige….

            Und sobald ich das erkennen sollte das der Baum gar keine Früchte bringt, dann werde ich es sein lassen. Und eins muss ich jetzt hier mal anmerken, der Baum bringt seit ca. 2 Jahren gute Früchte: Nicht viele aber sie sind vorhanden. Vielleicht haben wir den schlechten Baum zu schnell verurteilt und er kann uns doch weiter bringen, viel weiter als wir denken.🙂

            Das Stockholm-Syndrom und der Räuber Staat

            Gefällt mir

  • Grüß Dich Freund N2M,

    Ich möchte hier unbedingt nochmal festhalten, dass dieses Auflachen absolut „nicht“ auf Dich vielleicht Deine Weg bezogen war bzw. darauf, wie und warum Du ihn so und nicht anders beschreitest

    Es war vielmehr auf mich selbst bezogen und wie oft ich eigentlich nur noch darüber lachen könnte (natürlich kein wirklich befreites Lachen), was wir alle anstellen (müssen)……und natürlich mich selbst dabei einbezogen….um in diesem holographischen Spiel, Besitz und Werte zu retten, die überhaupt keine sind.

    Und selbst wenn man seinen Konsum, nur noch auf das absolute Minimum dessen was man unbedingt zum (Über)-Leben braucht beschränkt hat…..geht es doch spätestens dann wieder los, wenn dass eigene Obdach oder gar Leben bedroht ist……und schon ist man doch wieder gezwungen einzugreifen, den Joystick zur Hand zu nehmen…..und dieses verhasste Spiel fortzusetzen……und seinen reinen „Beobachterstatus“ dabei wieder aufzugeben…..

    ….und diese zu Tage getretene Sinnfreiheit, in einer reinen Illusion…..illusionäre Werte erstreiten zu müssen…..entlockt mir immer öfter, ein schallendes, wenn auch gequältes Lachen, wenn dann wieder der nächste derartige Bescheid ins haus flattert.

    ……und welche Wege nun „richtig“ sind, falls es das überhaupt gibt?…..ich denke der Weg eines jeden einzelnen (bewussten) Menschens, „muss“, auch genau so gegangen werden….

    ……kann man vielleicht vereinfacht, sogar fast, mit unserem diesjärigen Camp vergleichen……

    …..wir alle, so verstreut und weit auseinander liegend wir auch wohnen und leben, hatten wir doch alle auch das gleiche „Ziel“, welches wir „unbedingt“ und ganz bewusst erreichen wollten…..manche gar, unter sehr beschwerlichen (finanziellen) Anstrengungen…..

    ……aber ein jeder, hatte einen völlig anderen und eigenen Weg…..wobei einige, sich gegenseitig geholfen haben und auch eine Teilstrecke, zusammen auf dem gleichen Wege unterwegs waren (Fahrgemeinschaften)….😀

    ……und trotzdem haben letzlich „alle“, dasselbe Ziel glücklich erreichen können…..ein jeder, auf seinem ganz individuellem Weg….

    Der Vergleich in dem Video passt ebenso gut, wie auch Deiner, mit dem Beschneiden eines Baumes, solange man es, wie Du sagst nur als Richtungsweiser und Ratgeber betreibt (passt auch gut in Erziehungsbelangen).

    Habe letztens einen Beitrag gesehen, wie man aus „jedem“ Baum, einen Bonsai machen kann. Hier war es am Beispiel einer ganz normalen Kastanie……die man mit viel Geduld, immer und immer wieder beschneiden musste……um dann nach etwa 25 Jahren…..eine „ausgewachsene?“ ca. 30 cm große Bonsai-Kastanie gezüchtet zu haben.

    Hat mir sofort das Gleichnis mit unserer staatlichen Früherziehung der Kinder und unserem Schul- und (Ver)-Bildungssystem im Geiste erscheinen lassen……gute Assoziation das…..man beschneidet den Menschen ebenso und schon von frühester Kindheit an und hält ihn klein, so dass er sich nie frei entfalten kann…..und hat dann 25 Jahre später…..ein in-Form gebrachtes (gepresstes) und nur den eigenen Wünschen und Zielen entsprechendes Endergebnis……sich klitzeklein fühlend und nur mit mickrigen oder gar keinen Früchten ausgestattet……wo doch eigentlich, eine große, mächtige und selbstbewusste Kastanie stehen sollte…..wenn man sie sich, nur frei hätte entfalten lassen.

    Danke Dir, für dieses schöne und so gut treffende Gleichnis…….

    Wünsch` Dir `nen schönen Tag………….liebe Grüße vom Joe

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s