Wir sind NICHT Eins ..

child

Nein, noch lange nicht ..

geschrieben von Steven Black:

Obwohl wir alle spirituelle Wesen sind, stammen viele der hier inkarnierten Menschen aus diversen Ecken und Enden des Universums. Fragt sich nur aus WELCHEM Universum, wenn wir Guliana Conforto ihre Theorie ernst nehmen wollen, die uns von wissenschaftlichen Ergebnissen in dem bewusst.Tv Interview mit Dagmar Bronner berichtet, wonach der Erdkern (Herz der Erde) keineswegs aus Eisen ist, sondern kristallin und eine kleine, innere Sonne beherbergt, die zwar bislang nicht sichtbarer Natur ist, aber durch seismische Methoden nachgewiesen wurde. Wohlgemerkt Leute, Ergebnisse der Wissenschaft, die seit etwa den 1940 er Jahren in diesen Kreisen bekannt sind!

Und dieser kristalline Erdkern bildet angeblich auch die Magnetosphäre, welche anscheinend aus PLASMA besteht und wie ein Spiegel wirkt, aus dem wir nicht hinaussehen können.

Ihrer Theorie zufolge gibt es die außerhalb des sogenannten “Van Allen Gürtels” liegenden 9 Planeten unseres Systems gar nicht so, wie wir es kennen. Sondern alle Planeten würden eigentlich ineinanderstecken, die Magnetosphäre wäre der Spiegel, um die Planeten als Projektionen, einer erschaffenen Illusion, zur Vorspiegelung von Raum und Umgebungstrukturen darzustellen. WENN das wahr ist, dann war ganz bestimmt kein Ami je auf dem Mond ..  Smiley mit herausgestreckter Zunge (wer glaubt denn DAS heute auch noch ..) 

Wie auch immer, was auch immer, Leute, lasst euch nicht verwirren, es ist im Grunde völlig unerheblich, wie dieses Universum, oder die Erde beschaffen ist. Ob wir nun in einem erschaffenen Hologramm, bestehend aus Lichtgitternetzen und Geometrie leben, oder nicht, wir alle sind Schöpfer und Erzeuger von Realität, nämlich unserer persönlichen, national und global. Die Summe unserer Gedanken und Gefühle erzeugen ganze Weltbilder und wir alle halten sie am Leben, indem wir an sie glauben. Aber auch, indem wir sie bekämpfen ..

Übrigens, in dem Zusammenhang halte ich es für einen großen Fehler, nicht wählen gegangen zu sein. Aber sehr viele trafen diese Entscheidung und müssen nun damit auch leben. Hallo, GEDANKEN erzeugen Realität! Ich meine, wie viele Bücher und Videos gibt es, die in den letzten Jahren zigmal davon sprachen?

Für die Aufgabe, weswegen wir hier inkarniert sind ist es total irrelevant wie die Erde beschaffen ist, weil wir aufgefordert sind WIR SELBST zu werden! Wir täten uns bei Gott keinen Gefallen, anzunehmen, in einer großen Illusionsblase zu leben, das wird nämlich nur viele dazu verführen, zu glauben, sie selbst seien auch ne Illusion -und überhaupt alles. Kaum jemand realisiert, daß es für uns hier keine Illusionen gibt, für uns wirkt alles real, es sind Möglichkeiten und Angebote des Wachstums, um zu uns selbst vorzudringen. Keine Frage, die Antworten wie Realität gebildet wird, werden komplexer, aber es wär notwendig sie in der Tiefe zu verstehen, ansonsten schweben wir ungeerdet über “den Wolken” ..

Ist es denn für uns nicht real, wenn die Finger über die Computertastatur gleiten? Wenn wir den Müll raustragen, oder ungeliebte andere Arbeiten machen müssen? Keine wie auch immer geartete Theorie, wie illusionär das Leben beschaffen ist, wird uns davon befreien können. Die Crux an der Geschichte ist, daß Befreiung durch UNS selbst bewirkt werden muss.

Es ist jeder eingeladen, sein eigenes Bild davon zu erschaffen.

All die langatmigen Reden über Aufstieg, daß die Leute ihr Bewusstsein ausdehnen sollen, um irgendwann in ihrer Bewusstseinsfrequenz “aufzusteigen”, sind eigentlich Aufrufe aufzuwachen und dann “abzusteigen”, das wahre Potential in sich wachzurufen und damit unser Selbst im Körper vollkommen zu bewohnen.

Stattdessen sehen wir Menschen, die unbedingt “nach Oben” entschwinden möchten, uns mit diversen Angstkonzepten überhäufen und eigentlich nur Angst vor dem Leben haben. Aber ALLE sprechen von LIEBE – schön, aber WO bitte können wir die sehen? Im Miteinander, im Zusammenhalt, in Beteiligung, in Selbstverantwortung, im Achten anderer?

Dennoch sind so viele “Lichtarbeiter” groß darin, uns mit Katastrophenszenarien ala EMP’s, Währungscrahs, Sonnenausbrüchen, elektronische Zusammenbrüche, Haarp Anschlägen, etc; etc. zu kommen. MINDKONTROLL is Here To Stay .. (und Nein, das Wort ist nicht falsch geschrieben, dies verweist auf seinen ursprünglichen deutschen Zusammenhang, durch die Nazi Nachkriegswissenschaftlicher, die in die USA gebracht wurden.)

Wake up Folks, all das wird NICHT, niente, de Nada, niema nischta PASSIEREN! NO!

Zwar bin ich auch kein Hellseher, aber soviel weiß ich, es mag die Zeit kommen, wo diese Finanzgeschichte sich ändert, aber es wird weitaus weniger schwer, wie alle annehmen. Und wer vorbereitet ist, der schläft auch gut, wozu sich also Sorgen?

Ich hab wirklich den unguten Eindruck, als hätte kaum einer die geistigen Gesetzmäßigkeiten wirklich verstanden!  Dabei sind sie uns fast eingetrichtert worden, aber wieso werden sie nicht angewendet?  

WIR SIND ALLE EINS …  hmmmmmmmmmmmmmmmmmm .. ja, ein echt flauschiger Marketingslogan! Fühlte sich toll an ..

Die Wahrheit ist doch eher, daß wir alle aufgesplittert sind und jeder in seinem Köpfchen herumflattert, aber das Herz nicht befreien kann. Die Mehrheit ist einfach zu bequem dazu, sich wirklich anzustrengen, dies gilt auch für viele der “Lichtarbeiter”. Lieber lässt man es “Gnadenenergien” regnen und die “Quelle” wird’s schon richten …

Wir alle suchten uns die persönliche Wirklichkeit aus, in der wir derzeit leben, wir gaben unser Einverständnis und nickten, aber dies wird geleugnet und die Alleinschuld an Eliten, Wirtschaft und Politik gegeben. Aber auch dort sind alles nur Menschen, die sich in Rädern verfingen, die wie Mühlsteine um ihre Hälse liegen. Sie verlangen nach einer Medizin namens Mitverantwortung der Gemeinschaft.

Ja klar, die Dinge stehen nicht wirklich gut in BRD – und Europahausen, aber überall sind Menschen die sich nicht beteiligen und die sogar ihre Stimme nicht abgeben wollten. Diese Wahlen waren und sind NICHT nur ein formaler Vorgang, sie haben auch energetische Konsequenzen, dies sind ewig gültige Gesetze, deine Meinung auszudrücken wird registriert werden müssen- aka “.. und das WORT (Absicht) ist Fleisch (real) geworden”.

Und dann wundert man sich über die Ergebnisse, wer hat denn wirklich konsequent seinen Wahlzettel ungültig gemacht? Die meisten sind doch einfach gar nicht hingegangen .. und wo diese “Verweigerungsstimmchen” dann hinwandern weiß man doch. Wenn die Dinge jemals anderes werden sollen, dann ist unsere Teilnahme daran gefordert. Ich meine, warum sind denn die Grünen, die FDP abgesoffen – und zu Recht?! Warum bekam die AfD auf Anhieb 4,9 % der Stimmen? Weil die einen abgewählt wurden, die anderen gewählt ..  DAS sind meines Erachtens die Zusammenhänge, die bei dieser Wahl nicht “stimmten”. Es wurden über 15 % der abgegebenen Stimmen für ungültig erklärt! Das sind die vielen Millionen Stimmen für Parteien, die an der 5%-Klausel gescheitert sind.

Seid euch bitte im klaren drüber, daß wir noch ganz andere schwierige Zeiten vor uns haben:

WENN nämlich Tom Keynon in seinem letzten Beitrag “The Orchidium” Recht hat – und ich denke , DAS ist so, weil der Mann bisher noch NIE Unsinn erzählt hat – wo die Hathoren folgendes durch ihn sagen lassen:

“Rechnet mit einer deutlich gesteigerten emotionalen Instabilität und psychologischen Störungen bei euren Mitmenschen (und vermutlich auch bei euch selbst). Die kollektiven sozialen Veränderungen werden tiefgreifend sein.”

“Zu den Herausforderungen, mit denen sich spirituell orientierte Menschen heute und noch für einige Zeit in der Zukunft auseinandersetzen müssen, gehört die Erkenntnis, dass sie ungelöste psychische Probleme und tief verwurzelte feindselige Gefühle in sich tragen, die gar nicht gut zu ihrem Selbstbild passen. Tatsächlich kommt nun eine Zeit, in der Selbstbilder zerstört werden.

Ihr seht, wie sich das auf internationaler Ebene bei bestimmten Regierungen manifestiert, und ihr werdet erleben, dass falsche Fassaden auf allen sozialen Ebenen in sich zusammenstürzen. Aber für viele Menschen wird die Zerstörung ihres persönlichen Selbstbildes die schwerste Herausforderung sein.

Wir möchten euch aber darauf hinweisen, dass eure Negativität, eure emotionalen Vergiftungen, eure Verzweiflung und eure Hoffnungslosigkeit – falls euch solche Zustände zu schaffen machen – keineswegs euer Selbst negieren. Vielmehr können sie Tore zum tiefen Unbewussten sein, dem Fundament eurer unterbewussten menschlichen Absicht.

Für den Weg der Selbstbefreiung ist es notwendig, dass ihr euch mit dieser inneren Negativität auseinandersetzt, und zwar in jedem Fall, ganz gleich welche Methoden zur spirituellen Befreiung ihr anwendet.”

T.K. meinte dazu:

“Mit unterbewusster Absicht meinen sie die psychologischen Kräfte (Gedanken, Gefühle und Wünsche), die wir vor uns selbst verbergen. Als sozialisierte menschliche Wesen haben wir alle gelernt, uns emotional an unsere Umwelt anzupassen.

Hier in der Dunkelheit des verleugneten Selbst gären diese verdrängten psychologischen Kräfte vor sich hin. Irgendwann brechen sie hervor, oder wir agieren sie im Verborgenen aus. Es ist ein seltsames Paradox der menschlichen Natur, dass manche von uns zu Fanatikern werden und jene verdammen, die solche Gedanken, Gefühle und Wünsche offen zum Ausdruck bringen, die wir alle heimlich in uns tragen.

Ich fragte meine hathorischen Mentoren, warum sie das Thema der unterbewussten Absicht zur Sprache brachten. Sie antworteten: 1) würden diese unterbewussten Gedanken, Gefühle und Wünsche Quanteneffekte hervorrufen, die manchmal im Widerspruch zu unserer bewussten Absicht stünden. Das beeinträchtige unsere kreativen Fähigkeiten, und 2) müssten wir unsere tief sitzenden feindseligen Gefühle und unsere Negativität unbedingt transformieren, denn sonst würden wir uns durch sie selbst zerstören.”

Lest am besten den GANZEN Beitrag, selbst wenn ihr ihn kennen solltet!

Die Verleugnung des Selbst ist die Negierung der Eigenermächtigung, die letztlich zum Rückzug von allem Leben führt und diverse negative Propaganda aufzusaugen begünstigt. Man beginnt Selbstrechtfertigungen zu basteln, ihr wisst schon, solche kleinen Kästchen – das ist ein Böser, das ist ganz furchtbar, dies ist Angsteinflößend und oh Schreck, wie sehr sind wir versklavt?

Ein Sklave ist, wer sich als ein Sklave fühlt und sich auch so verhält! Das halbe Internet hängt an solchen Scheinwirklichkeiten und baut Mauer um Mauer, höher als der Mt. Everest. Wir sind KEINE hilflosen Sklaven, außer wenn wir einwilligen welche zu sein. Wir sind, was wir DENKEN und Glauben, wer wir sind ..

Ich weiß selbst sehr gut, wir schwer es ist sein Leben neu auszurichten, vor allem wenn man Jahre seinen Hintern nicht bewegt hat. Aber es geht, wenn man bereit ist sich selbst in den Allerwertesten zu treten.  Niemand wird es für uns tun, daß muss schon von uns selbst kommen. Und wer behauptet, daß es leicht sein wird .. dies sind alles nur leere Versprechungen und Phrasendreschereien.

EINHEIT müssen wir zuerst IN uns selbst erreichen, die Freilegung emotionaler Trümmer und negativer Muster sind die wichtigsten Voraussetzungen dazu. Glaubt etwa jemand, daß jene, die wirklich ihm Herzen leben, deren Sinn für Einheit ihr ganzes Wesen erfasst hat, mit dem Finger auf andere zeigen?  DAS möchte ich ernsthaft bezweifeln ..

Daher sollten wir uns vorrangig auf uns SELBST konzentrieren, lasst uns Fragen stellen – was kann ich tun, um mich zu ändern? Unangenehme Antworten kommen meist sofort, nicht wegdrücken, sondern anschauen, sind sie wahr fragen und WENN, dann den Allerwertesten zusammenkneifen.

Wie immer, ist es dieser berechnende Teil unseres Verstandes, jenes “strategisch denkende Selbst”, welches meist für uns unbewusst und als wäre es autark agiert, was uns anfällig für angeblich schnelle Lösungen, Propaganda, Mindkontroll und zighunderte Fluchtmöglichkeiten macht. ALLES nur, um uns weiter im Hamsterrad namens Selbstrechtfertigung, Verweigerung von Verantwortung zu halten und uns grundsätzlich vom Herzensfeld absperrt.

KILL EM AND SMILE ..

Die mit uns lebenden “Subpersonen”, die ebenfalls mit dem “strategischen Mind” verquickt sind und deren Schutz er unter anderem auch dient, wollen verhindern, daß wir wirklichen Kontakt zum Leben haben, weil sie die intensiven emotionalen Gefühle scheuen, durch sie sie so sehr verletzt wurden, in den Anfängen des Seins auf Erden. Denn sie sind WIR und wir sind SIE, diese Anteile haben sich nur sehr tief zurückgezogen und so denken wir, sie existieren nicht.   

Ich bin mir nur zu gut bewusst, daß kaum jemand dies hören will, geschweige denn lesen, aber ich kann grad nicht anders. Und ich glaube auch, daß wir mindestens noch 2- 3 Generationen benötigen werden, bis die ersten vielversprechenden Ansätze von einer wirklichen EINHEIT, unter der Menschheit erblühen werden. But, that’s Kismet – aber was soll’s, wir haben ja noch weitere 26 000 Jahre dafür übrig .. ooops.

I’ll kill the beast
So to free my soul
And smash the mirrors
That won’t let me go
Oh if there’s a smile that ya see ..

Quellennachweis:

http://www.stankovuniversallaw.com/2013/09/wie-sich-der-letzte-globale-krieg-der-menschheit-hochstwahrscheinlich-nachste-woche-ereignen-wird/

http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=1856

http://tomkenyon.com/das-orchidium

______________________________________________________________________________

© Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, der bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte via E-Mail.

136 Kommentare

  • Hallo und Guten Morgen Steven Black,
    „wir sind nicht eins … noch lange nicht!“ lautet heute die Überschrift für Deinen Artikel. Dafür schon an dieser Stelle vielen Dank für Deine Gedanken dazu.
    Da Du mich mit Deinen Artikeln anregst und sie eine angenehme Mischung aus Wissen und eigenen (Deiner diesbezüglichen) Erfahrungen beinhalten, möchte ich einmal darauf antworten. In vielen Dingen bin ich einer ähnlichen Auffassung, deshalb gehe ich mal nur auf andere Sichtweisen ein, aber auch etwas auf Bestätigungen mit meiner Herleitung.

    „Wie auch immer, was auch immer, Leute, lasst euch nicht verwirren, es ist im Grunde völlig unerheblich, wie dieses Universum, oder die Erde beschaffen ist. …“
    Aus meiner Sicht ist es nicht unerheblich, in oder mit welchem Weltbild es erlaubt ist denken und leben. Gerade, wenn es doch so vehement vertreten und beschworen, mit allerlei wissenschaftlichem Annahmen/Berechnungen und medialem Aufwand verordnet wird. Da regt sich mein innerer Widerstand, so gefühlsmäßig, lässt mich neugierig werden. Du erinnerst Dich bestimmt an Szenen und Prozesse vor ca. 600 Jahren bezüglich des Weltbildes, also scheint es doch eine gewisse Priorität im Sinne gewisser Institutionen zu haben.
    Persönlich vertrete ich für mich ein Weltbild, welches sich an den Ursprüngen menschlichen Weltbildsicht und der biologisch, physikalischen Natur orientiert. Dies wird ebenfalls nicht offiziell angeboten, um sich damit mal zu beschäftigen … Warum nur?

    „Übrigens, in dem Zusammenhang halte ich es für einen großen Fehler, nicht wählen gegangen zu sein. Aber sehr viele trafen diese Entscheidung und müssen nun damit auch leben. Hallo, GEDANKEN erzeugen Realität!“
    Hierbei sehe ich inhaltlich keinen Widerspruch, wohl aber in der Aussage. Wenn Gedanken Realität erzeugen und Energie der Aufmerksamkeit folgt, wieso sollte man an einem „Spiel“ teilnehmen, welches eben nicht behagt. Weiter unten in Deinem Artikel schreibst Du:
    „EINHEIT müssen wir zuerst IN uns selbst erreichen, die Freilegung emotionaler Trümmer und negativer Muster sind die wichtigsten Voraussetzungen dazu“
    Es sei denn, es wird hier der Zeigefinger der „gesellschaftsverantwortlichen politischen Bürgerpflicht“ geschwungen. So mit schlechtem Gewissen gedroht und so, dann darfst du auch nicht meckern über Politik … naja, hat sein Geschmäckle.

    Zu T.K., das klingt für mich auch sehr schlüssig und auch etwas begründend. Meines Erachtens, vor allem dem Fühlen nach, gehen wir etwas zu hart ins Gericht mit dem/unseren sogenannten Erwachen.
    Jeder schafft sich seine Welt und seine Umstände für die Ent-Wicklung selbst, in Absprache mit allen Beteiligten, +/- einer gewissen Toleranzgrenze für spontane Entscheidungen. Somit bedarf es wohl auch einer, vor allem emotionalen Verwicklung, (von Dir auch sehr gut beschriebenen feinstofflich/energetischen Verwicklung und deren Umstände) welche wir uns ja erst erschaffen mussten … diese allerdings meist unbewusst und wie von Dir auch beschrieben, meist sehr schmerzhaft. Absichtlich tut sich das doch keiner wirklich an, nicht einmal S/M-Veranlagte.
    Wenn ich aber jetzt ins Bewusstsein komme, dann erfahre ich doch dies, als mein wahres verborgenes Potential. Zitat Peter Lustig: „..klingt komisch, ist aber so!“
    Jeder hat für sich den richtigen Moment festgelegt, sich genau dafür zu öffnen und es als solches zu erkennen.
    Es kommt und entsteht von Innen, im genau richtigen Moment!
    Nicht von außen auferlegt, gefordert, wenn auch wohlwollend geratschlagt. Meines Erachtens hilft die Bereitschaft, das gelten lassen und das Ermutigen zu einer individuellen persönlichen Entwicklung, mehr zur Selbstermächtigung, als der „Tanz des Rumpelstilzchens“ endlich Aufzuwachen. Es nutzt doch nichts sich über etwaige Dinge, die der Andere so macht, aufzuregen.
    Aus der Psychologie kennen wir doch viele Beispiele, eines davon wäre dies hier.
    Ein Kind welches als Elternteil einen Alkoholiker hatte, entwickelt ganz eigene persönliche Sensoriken (zum Schutz, ja ich weiß), aber sie sind entwickelt. Diese können sich aber nur so entwickeln/stärken unter eben diesen Umständen. Dieses Potential kann Kind, trotz aller schmerzlichen Erfahrungen, später nutzen um sich zu entfalten.
    Du hast hier in vorangegangenen Artikeln über Deine früheren Umstände berichtet. Du wärest jetzt nicht der, der Du jetzt bist, wenn die Umstände damals, andere gewesen wären. Es ist doch offensichtlich, wie Wenige unfall-, schmerz- und sorgenfrei ihren persönlichen, glücklichen Weg gefunden haben. Meine Beobachtungen in dem was gerade ist, fühlen sich auch nicht sonderlich gut an. Aber mir ist eines klar, es ist ein Zeichen, wenn sich Menschen so verhalten, weil sie es hier scheinbar nicht mehr aushalten. Ein Zeichen ihrer Sensibilität, ihrer Feinfühligkeit und Traurigkeit, des noch nicht individuell umgesetzten Glückes. Es ist eine Momentaufnahme des IST-Zustandes, aber ein Zeichen unbeschreiblich enormer potentieller Energie, diese gilt es freizulegen, im Zuspruch dahingehend, dass das jetzige Verhalten und Fühlen seinen Ursprung in Negation der wahren eigenen Kraft hat. (Ein jemand, der als arrogant und eingebildet wirkt oder erscheint, damit auf Ablehnung trifft, ist in Wahrheit was? …richtig … in seiner Tiefe sehr verletzlich, schützt sich somit mit dieser Art auftreten. Also ist der Lösungsansatz im Gegenteil zu suchen, als im offen-Sichtlichen.)
    Es gilt hier nicht zu verurteilen, jeder hat dabei seine Story/seinen Anteil. Es gilt zu erkennen und auf dieses Potential aufmerksam zu machen. Dann wächst innerlich heran, was heran wachsen soll. Es werden beide Pole/Parteien/Beteiligten angesprochen und aufmerksam gemacht, das Fördernde und Dienende dadurch. Es bedarf keines Richters, kein Gut und Böse. Es gilt dies zu erkennen, sich dessen bewusst zu werden. Das Eine, wie das Andere anzunehmen, nicht zornig auf sich selbst und andere zu sein. So kommt jeder in das Vertrauen zu sich selbst, seine Ent-Wicklung und damit in die Selbstermächtigung.
    In dessen Folge wird sich auch das gesellschaftliche und kulturelle Miteinander verändern, wenn es dann noch Grenzen bedarf, dann in einer Harmonie, in Balance … Unser Körper mit seinen Organen hat ja auch Grenzen, im Kleinen die Zellmembran, wie einzelne Organe eben auch. Es macht schon Sinn, denn was will eine Nierenzelle in ihrer potentiellen Funktion im linken Lungenflügel, o.a.?
    Macht das jeder für sich, gern oder gerade im Austausch mit Anderen, dann entsteht das so Herbeigesehnte „wir sind alle eins“ von ganz allein, schöpferisch kreativ, im gegenseitigen Erkennen und Annehmen. Nicht durch externen Willen (siehe polit. Geschehen) … diesen gilt es durchaus zu hinterfragen.
    Aus eigener Kraft und Fülle, in der vollen Entfaltung seiner Individualität, mit der Möglichkeit für sich und der Bereitschaft für Andere da zu sein … und das in Liebe.
    Das war jetzt vielleicht etwas zu lang, als Antwort auf Deinen Artikel, aber Du triggerst mit Deinen Ausführungen eben ganz schön. Damit danke ich Dir nochmals, für mich auch zur Selbstreflektion.
    Ich fühle wir alle sind auf einem guten Wege, ein Jeder auf seinem, in dem ihm/ihr eigenen Tempo. Meiner Überzeugung und Beobachtung nach, wird es keine 26.000 Jahre, 3 oder 2 Generationen mehr andauern diese Entwicklung. Da nehme ich mir mal die Zinskurve als Bild dafür her, das geht bald so schnell (siehe T.K.), das wird atemberaubend … von daher scheint es wichtig bei sich selbst und seinen unmittelbaren Lieben zu sein und zu bleiben. Dann bleibt es auch überschaubar für jeden, so hat jeder ein Licht in seiner Nähe.
    Deine Pässe in die Tiefe, so mal sportlich gesehen, empfinde ich als eine enorme Bereicherung.

    idS LG
    Ralf

    Gefällt mir

    • Hallo Ralf,

      aber Du triggerst mit Deinen Ausführungen eben ganz schön. Damit danke ich Dir nochmals, für mich auch zur Selbstreflektion.

      Na ja, das ist der Sinn der ganzen Angelegenheit, aber ich gebe ja auch nichts anderes weiter und teile mit den Lesern meine persönlichen Erfahrungen.
      Mehr ist da nicht, aber ich danke dir sehr herzlich für deinen überaus wärmenden Beitrag.

      Es sei denn, es wird hier der Zeigefinger der „gesellschaftsverantwortlichen politischen Bürgerpflicht“ geschwungen. So mit schlechtem Gewissen gedroht und so, dann darfst du auch nicht meckern über Politik … naja, hat sein Geschmäckle.

      Ganz und gar nicht, es sollte nur in Erinnerung rufen, daß wir persönlich zur Teilnahme gefordert wären, wenn wir schon meckern, warum in Resignation verharren?

      Meiner Überzeugung und Beobachtung nach, wird es keine 26.000 Jahre, 3 oder 2 Generationen mehr andauern diese Entwicklung.

      DAS hoffe ich zwar auch, aber wir werden ja eh sehen – so, oder so ..😉

      Danke, für deine Reflektionen ..

      Gefällt mir

      • Hallo Ralf, grüß dich🙂

        nun deine gedanken zum Thema kommen bei mir juuut an! – die gesellschaftlichen und kulturellen Bewegungen werden sich verändern und ich lege selber alle Apokalypsen Szenarien in den Bereich derjenigen die sie wollen aber NICHT MEHR KÖNNEN.
        Wir alle sind EINS, bedingt aber im momentum , wie du sagst, das es gut ist seine lieben Seelen um sich zu haben (Familie,Freunde). Ich denke das große „Auf-brechen innerhalb des Erwachen Prozesses “
        wird noch erheblich werden, im innern wie im Außen.
        Danke für deine gedanklichen Mitteilungen, Helmut

        Gefällt mir

    • „…….atemberaubend … von daher scheint es wichtig bei sich selbst und seinen unmittelbaren Lieben zu sein und zu bleiben. Dann bleibt es auch überschaubar für jeden, so hat jeder ein Licht in seiner Nähe.“

      Diesen Satz finde ich säääääähr richtig.
      Hui, wo isn jetzt das coole Bike??

      lg

      Gefällt mir

    • Sorry Ralf,
      vergessen:

      Aus meiner Sicht ist es nicht unerheblich, in oder mit welchem Weltbild es erlaubt ist denken und leben. Gerade, wenn es doch so vehement vertreten und beschworen, mit allerlei wissenschaftlichem Annahmen/Berechnungen und medialem Aufwand verordnet wird. Da regt sich mein innerer Widerstand, so gefühlsmäßig, lässt mich neugierig werden. Du erinnerst Dich bestimmt an Szenen und Prozesse vor ca. 600 Jahren bezüglich des Weltbildes, also scheint es doch eine gewisse Priorität im Sinne gewisser Institutionen zu haben.
      Persönlich vertrete ich für mich ein Weltbild, welches sich an den Ursprüngen menschlichen Weltbildsicht und der biologisch, physikalischen Natur orientiert. Dies wird ebenfalls nicht offiziell angeboten, um sich damit mal zu beschäftigen …

      Richtig, aber es fehlt oftmals die Tiefe, diese Theorien zu durchdringen, dadurch stellen sie auch
      eine Gefahr dar, wenn man an deren Oberfläche bleibt ..

      schönen Tag für dich,

      Gefällt mir

    • Danke lieber Ralf,
      für deinen Beitrag.Ist für mich sehr stimmig.Ich sehe es auch so,umsomehr Energie in etwas gegeben wird (Politik)umsomehr stecken wir fest im System.
      Meiner Ansicht kann sich nur was ändern,wenn sich ein jeder Mensch bewusst wird über den eigentlichen Sinn des Daseins.
      Auch finde ich dass Aufklärungsarbeit diesbezüglich sinnvoller wäre ,als eine Partei zu unterstützen wo jeder Politiker nur sein eigenes Ego aufpolieren möchte,nicht wertend gemeint,nur halt eine Tatsache
      Diese Aufklärung sollte in der Schule ebenso Platz haben,wie Schreiben und Rechnen.
      Gut fände ich wenn’s Räte gäbe die voll und ganz in Liebe der Menschheit dienen,statt Politik wo nur regiert werden will.
      Eine Grundlegende Veränderung kann nur stattfinden,wenn auch etwas dafür gemacht wird.
      Den Menschen das WAHRE Potenzial und Wissen näher bringen,das kann Bewegung ins Weltgeschehen bringen.
      Ich bin der festen Ueberzeugung ,dass Jetzt eine gute Zeit dafür ist.
      Auch möchte ich festhalten,dass jeder Mensch der in bewusster Liebe lebt,schon sehr viel dazu beisteuert.
      Ich wünsche Allen alles Liebe
      Renate

      Gefällt mir

  • Lieber Stefan,

    ich drück Dich und ich will das hören.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hey, Tanya again

      was zum schmunzeln..

      Dazu fällt mir nur eines ein, es ist ein weitverbreiteter Irrglaube
      das man sein Selbst je verliert, auch Erleuchtung geht mit einem
      Selbst einher, welches sie erfährt. Fragt sich nur welches Selbst,
      strategisch oder nicht ..😉

      Und der Herr da hat auchviele eigene „Konzepte“ laufen, soviel steht fest ..
      Wie denn auch sonst .. ist ein Mensch, wie alle.

      lg,

      Gefällt mir

      • Hey Großer,

        „Dazu fällt mir nur eines ein, es ist ein weitverbreiteter Irrglaube
        das man sein Selbst je verliert, auch Erleuchtung geht mit einem
        Selbst einher, welches sie erfährt. Fragt sich nur welches Selbst,
        strategisch oder nicht .. ;)“

        ….und das Gute daran ist…..dass nun auch verstärkt, die verstaubte s.g. Wissenschaft, kaum noch daran vorbei kommt…

        Die Experimente des Chemikers Dr. Klaus Volkamer legen nahe, dass hinter der für uns erfahrbaren Realität eine feinstoffliche Welt steckt, die jegliche Materie durchdringt, den Raum transzendiert.

        In seinem Vortrag beleuchtet Volkamer den feinstofflichen Feldkörper des Menschen, der den grobstofflichen Körper exakt abbildet und dessen Tod „problemlos überlebt”.

        Er zeigt, dass der Mensch über sein feinstoffliches Feld mit dem gesamten multidimensionalen Universum verschränkt ist.

        Aus dieser Verschränkung ergibt sich Volkamer zu Folge das Potenzial, althergebrachte Probleme der Medizin, Psychologie und Gesellschaft in einem völlig neuen Licht zu sehen.

        ….und Erleuchtung hin…..Erleuchtung her…..über`s Knie brechen, lässt sich hierbei gar nichts…..weiterhin geduldig an sich selbst arbeiten, lautet meine Devise dazu, jedoch ohne sich hierbei unter Zeitdruck zu setzen und sich auch weder erhabener noch minderweriger anderen gegenüber einzustufen…… und selbst zwischendurch mal `ne Pause machen, wenn einem danach ist, ist erlaubt……machmal sogar auch zwingend erforderlich…..und nur ja auch keine Torschlußpanik aufkommen lassen……dass man vergessen werden könnte…😀

        ein nettes Tager`l Dir noch……..lg Joe

        Gefällt mir

  • Hey Stefan,
    schön….. 😉
    Ich bin gestern Abend beim Ansehen des erwähnten tv-Interview zum gleichen Schluss gekommen, wie du.

    „Wie auch immer, was auch immer, Leute, lasst euch nicht verwirren, es ist im Grunde (VORERST) völlig unerheblich, wie dieses Universum, oder die Erde beschaffen ist. Ob wir nun in einem erschaffenen Hologramm, bestehend aus Lichtgitternetzen und Geometrie leben, oder nicht, wir alle sind Schöpfer und Erzeuger von Realität, nämlich unserer persönlichen, national und global“

    Allerdings hatte ich den Eindruck, dass dieses dargestellte Weltbild gewisse Ähnlicheit mit den Vorstellungen des Mittelalters hat, als die Erde noch im Zentrum stand, das machte mich doch ein wenig stutzig….😦
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Monika,

      Allerdings hatte ich den Eindruck, dass dieses dargestellte Weltbild gewisse Ähnlicheit mit den Vorstellungen des Mittelalters hat, als die Erde noch im Zentrum stand, das machte mich doch ein wenig stutzig…

      Tatsächlich ist es weitaus älter, geht ja schon auf die Pytagoräer zurück
      und ihre Kristallsphären .. und na ja, steht für UNS die Erde etwa nicht im Mittelpunkt?

      Ich hab echt keine Ahnung noch, inwieweit das Conforto Bild wirklich schlüssig ist, aber
      die Frau ist Astrophysikerin, unbedingt klug und hat so gar nichts von einer
      Wichtigmacherin. Ich werde mir mal ihr Buch durchlesen ..

      liebe Grüße,😉

      Gefällt mir

      • @stevenblack
        @Monika

        ich gehe mit diesem noch einen Schritt weiter, wenn auch zurück … bin mir aber sicher, das wird einen Katapulteffekt haben. Vielleicht haben einige nur Angst davor, mal wirklich alles vom Kopf auf die Füße zu stellen, alle Annahmen zu verwerfen, die Berechnungen als solche zu erkennen und die logischen Rückschlüsse daraus, sich selbst zu gewähren … Licht lässt sich brechen, warum darf es sich nicht krümmen? Vertraue nicht nur deinen physischen Sinnen.

        Und stevenblack, für mich ist der Blick nach oben, der Blick zur Himmelskugel, der göttlichen Mitte … dem Sternenhimmel, wo mein Licht leuchtet und in derer Vielzahl, auch die der Anderen.

        Es lohnt sich mal es auszuprobieren, diese Sicht der Dinge, frei von allem bisher zu Erlerntem, so wie es in den Schulbüchern steht und uns immer suggeriert wird. Wenn es sich nicht gut anfühlt, muss man es ja nicht annehmen.
        Damit breche ich auch mit einem Glaubenssatz, welcher oft benutzt wird. Dieser trennend wirkt und urteilt, den Zaghaften unterdrückt.
        Dieser lautet: „Glaube ist nicht Wissen.“
        Daraus entsteht in mir die Frage: Woher der Glaube, wenn ich nicht um dessen Ursprung weiß? Glaube ist sehr wohl Wissen.
        Würde ich mich an Religionen wenden, wenn ich diesen diese Frage stellen würde, woran und warum sie glauben, wenn sie nicht wüssten? … ja, was passiert denn dann?

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan, hallo Ralf,
        sicher steht für uns die Erde im Mittelpunkt und die Planeten haben ebenfalls Einfluss auf uns.
        Was aber ist mit Raumfahrt / Raumsonden und dem für mich doch sehr realistischen Mond?
        Und wie günstig wirkt sich ein Weltbild aus, dass die Erde MIT in den Mittelpunkt stellt, wenn andere Sternenvölker entdeckt werden?😯 Oder würde dieses Weltbild nicht einer Art Isolation den Vorzug geben?
        Ich für meinen Teil habe den Eindruck, dass hier viel Wissen miteinander gemischt wird. Da ich physikalisch gesehen nicht mitreden kann, warte ich erst mal ab.😉
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Monika,
          Du machst für Dich bestimmt genau das Richtige. Meine Intuition es anzumerken, war nur, das wahrscheinlich viel mehr möglich oder es auch Alles ganz anders sein kann, als allgemein behauptet … so als Anreiz und Bestätigung, sich selbst einzugestehen: Ich nehme das anders wahr. Nichts weiter …

          So what, für mich ist die Erde eine Kugel, keine Scheibe, aber ich sehe mich nicht auf dieser Kugel daherwandeln. Der Mond, hat vielleicht nur 200km Durchmesser und in einem Universum innhalb der Erde, mit einem Durchmesser von 12.742km, ist mit einem Volumen von 1.083.206.916.845,754 kubikkm noch jede Menge Platz, auch für ne Raumfahrt und auch noch andere Dinge.
          LG Ralf

          Gefällt mir

        • Hey Monika,

          sicher steht für uns die Erde im Mittelpunkt und die Planeten haben ebenfalls Einfluss auf uns.
          Was aber ist mit Raumfahrt / Raumsonden und dem für mich doch sehr realistischen Mond?

          DAS ist die Frage, nicht wahr – wer sagt uns, das die einfach nur in ziemlich großer Höhe rumgurken und sonst nichts?
          Das Universum existiert sicher und es gibt ja womöglich noch weitere Universen, Who Knows ..
          Was, wenn die nur so weit sie können übern Planeten schweben, inklusive aller Satelliten Dingens?
          Sagen werden die uns das sicher nicht ..

          Und wie günstig wirkt sich ein Weltbild aus, dass die Erde MIT in den Mittelpunkt stellt, wenn andere Sternenvölker entdeckt werden?😯 Oder würde dieses Weltbild nicht einer Art Isolation den Vorzug geben?

          Hmm, was ist falsch an der Erweiterung des Blickwinkels? Eigentlich wäre die Erde hier nicht der Mittelpunkt, weil angeblich
          alle anderen Planeten UNSERES Systems, innerhalb verschachtelter Kugeln wäre .. wir sind praktisch nur eine, der vielen Oberflächen,
          die anderen dürften dann ebenso solche Projektionen besitzen – wer weiß das schon, ist mir eigentlich auch gleich-gültig.😉

          tschüssikowsky,

          Gefällt mir

          • Nochmal Stefan,
            „Was aber ist mit Raumfahrt / Raumsonden und dem für mich doch sehr realistischen Mond?
            DAS ist die Frage, nicht wahr – wer sagt uns, das die einfach nur in ziemlich großer Höhe rumgurken und sonst nichts?“

            Du Stefan, wir hatten 2 raumfahrende Nationen mitten im kalten Krieg. Glaubst du, dass deren „Absprachen“ damals so perfekt waren? Oder wäre es nicht wahrscheinlicher gewesen, dass einer über den anderen hergefallen wäre, wenn etwas nicht gestimmt hätte?

            „Hmm, was ist falsch an der Erweiterung des Blickwinkels?“
            Was daran falsch ist? Zum Beispiel, dass es für MICH eine Einengung und keine Erweiterung ist.

            Interessant fand ich in dem Interview die Aussagen über das Erdinnere, aber wie gesagt, da möchte ich allem offen bleiben.
            LG

            Gefällt mir

            • Guten Morgen Monika,

              Da fällt mir ein…die Frage ist wieso jetzt keiner mehr Interesse hat den Mond zu besuchen…die gurken doch jetzt nur auf der Raumstation rum, oder?
              Es gibt keine Mondlandungen. Wieso nicht???
              Es ist nichtmal die Erde gänzlich erforscht – da müsste es doch von herausragendem Interesse sein diesen Himmelskörper zu erforschen.

              Lg
              Tanya

              Gefällt mir

          • Hey und auch einen guten Morgen Tanya,

            „Es gibt keine Mondlandungen. Wieso nicht???“
            Vielleicht sind wir da oben im Moment nicht erwünscht?
            Es gibt doch genügend Hobbyastronomen, die den Mond beobachten, denen wären bestimmt Ungereimtheiten aufgefallen.
            Außerdem habe ich gerade das hier gefunden:
            http://de.wikipedia.org/wiki/Bemannter_Mondflug_nach_Apollo
            Ich habe auch so einige Zweifel am Apolloprogramm, vor allem ob die BEKANNTE Technik dafür ausgereicht hat. Bin aber aufgrund der politischen Situation in der damaligen Zeit überzeugt, dass die Flüge stattgefunden haben.
            LG

            Gefällt mir

            • 🙂 Monika,

              Ja heißt es nicht immer das die interessanten Dingens auf der Rückseite des Mondes stattfinden??? Da sehen wir aber nich hin.

              Wos was i, was bei diesem Thema für Sinn und Nonsinn herumschwirrt is ja wieder ein eigenes Kapitel.

              Dir aber nen wunderbaren Tag und ein Leckerli für Dein Pferd

              Tanya

              Gefällt mir

            • Hallo Monika,

              “Es gibt keine Mondlandungen. Wieso nicht???”
              Vielleicht sind wir da oben im Moment nicht erwünscht?
              Es gibt doch genügend Hobbyastronomen, die den Mond beobachten, denen wären bestimmt Ungereimtheiten aufgefallen.

              WENN Guliana Confortos Theorie schlüssig ist, dann sehen die NICHT den Mond, sondern nur sein Spiegelbild ..
              Ich denke, diese Mondexpeditionen sind per Zeitreise Tunnel gemacht worden,
              inklusive hinter dem Mond .. und welche Dimension die geöffnet haben, weiß kein Mensch ..

              schönen Tag für dich,😉

              Gefällt mir

          • 🙂 Tanya
            Danke für das Leckerli. Bin gespannt, ob es meinen 5 Meerschweinchen schmeckt…. das Pferd gehört übrigens zu Michaela😉
            Dir auch einen wunderschönen Tag….😎
            LG

            PS: Ups, Stefan war schneller….🙂

            Gefällt mir

            • Upsupsupsschwupptiwups….neeee, voll Peinlich sowas…..zzzzz

              SORRY Monika!!!

              Na dann ein riesen Möhrchen für die Meerlis.

              Das kam nur Zustande weil ich heut den Tierarzt für mein Pferdchen kontaktiert hab und schwupps, schon verwirrt.
              😉
              Tanya

              Gefällt mir

          • Hallo Stefan,
            wenn alles Fraktale sind, ist ihre Theorie doch schlüssig… wer weiß, worauf sie gestoßen ist und energetisch gesehen, kann ich das durchaus verstehen.😉
            (Alles hängt zusammen, geht in Resonanz zueinander ist voneinander abhängig, Eines ist im Anderen bzw. in Allem enthalten…)

            NUR, ich lebe in meiner Wirklichkeit und meinem Universum und da gibt es halt ganz konkrete Himmelskörper, Planeten und Entfernungen.
            Ihre Theorie ist vielleicht für die Wirksamkeit der astrologischen Einflüsse wichtig? Wer weiß…😛
            LG

            PS: Wen`s interessiert, bin gerade auf diesen Link gestoßen, obwohl es, wenn man von Spiegelungen ausgeht, ja auch keine Beweise sind:
            http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2009/0602/004_mond.jsp

            Gefällt mir

          • Liebe Tanya,
            das macht doch nichts und danke für die Möhre. Mein ältestes Meerschwein ist vorgestern nun auch noch eingeschlafen, es war 10 Jahre und ist das 2. Tier in diesem Jahr, das gestorben ist. Aber 10 jahre sind okay…😉
            Vielleicht solltest du mal mit Michaela in Erfahrungsaustausch treten.😉
            Alles Liebe für dein Pferd.
            LG

            Gefällt mir

          • Hey,
            ich habe mir nun das Video von bewusst.Tv mit Dagmar Bronner und Guliana Conforto nochmals in Ruhe angesehen, denn ich war beim ersten Sehen offenbar viel zu müde dafür.
            Bei Minute 6.45 – 7.30 sollte jeder SEHR aufmerksam hinhören! Hier wird in der deutschen Übersetzung gesagt, dass die Magnetosphäre aus Plasma besteht und dieses Plasma sich VIELLEICHT wie ein Spiegel verhält. Dieses Wort „vielleicht“ fällt im weiteren aber ziemlich unter den Tisch….😯
            Genauso wäre es z.B. möglich, dass dieses Plasma durchsichtig bzw. durchscheinend ist. Das macht auf mich neben Anderem in dem Video keinen guten Eindruck.
            Ich freue mich aber, dass ich auf der Seite von CoReOn New Energy heute ein Video (ca. 15min) gefunden habe, das ich beachtens- und sehenswert finde, obwohl mir der Inhalt nicht neu ist.
            http://coreonnewenergy.wordpress.com/2013/09/28/die-erde-kreist-nicht-um-die-sonne/
            LG

            Gefällt mir

            • Hallo Monika, Matthias und Johannes

              Monika, ich danke dir ganz sehr für den Link zu diesem Video. Danke!

              Weißt Du, seit vielen Tagen gehen mir hier einige Kommentare nicht mehr aus dem Kopf. Vor allem die Kommentare von Matthias nicht …..

              und dann von Joe dieser Kommentar….

              ….. ……und wenn mann dass jetzt hoch- und weiterverfokgend berechnet……..versuchen Wir, vielleicht mit gerade einmal 4-5% möglichem und erreichbarem Wissen (als Mensch), an dass wir überhaupt gelangen können…..und dadurch nur sehr stark begrenzt herankommen…….trotzdem, die vollen exestenziell bestehenden 100% des Seins zu ergründen???
              …dass erklärt vielleicht auch….warum dass nur in die Hose gehen kann…..denn die fehlenden 95% an Wissen darum…..an die wir auch niemals herankommen können….füllen wir seitdem, vielleicht zwangläufig mit Thesen und Dogmen auf…….und verrennen uns dabei…..und tappen von einem Jaucheloch ins nächste…….
              …hatte vor einiger Zeit, auch schonmal sinngemäß hier geschrieben……unser Unwissen einfach in Engelsgeduld auch anzunehmen und zu akzeptieren…..und dass wir hier, in dieser Ebene, NULL Chance haben, dies niemals je komplett aufzuschlüsseln können…..ist da vielleicht gar nicht so, der falsche Weg……und auf jeden Fall….ein sehr viel ruhigerer und entspannterer….

              ….. und nun dein Link zu dem Video. ………….. dieses Bild bei min 6 …….. Spiralbewegung…… Übergang in die nächste Dimension (Bewusstseinsstufe) ……

              Auf einmal passen da bei mir ganz viele Puzzleteile zusammen. Ich habe in den letzten Wochen viel über mein Leben in den letzten 1,5 Jahren nachgedacht. Wieso, weshalb, warum ……. Unter anderem auch, warum der eine oder andere Mensch in mein Leben gekommen ist….. Du verstehst 😉

              Ich stellte dann vor einem reichlichen Jahr an „so einen Jemand“ 😉 viele Fragen und er beantwortete sie mir mit wenigen und einfachen Worten. Mehr war nicht nötig ….. wir, ich verstand. Und auf meine Frage, was ist „bewusst werden“ was ist Bewusstseinsentwicklung? „Muss“ ich all das was in der „Vergangenheit“ war wissen, muss ich mich mit all dem beschäftigen? Macht es Sinn, sich mit allen Theorien was die „Zukunft“ und was das Universum betrifft jetzt zu beschäftigen um „bewusst“ zu werden? …..

              Er sagte zu mir, ….. Du hast alles Wissen in dir. Stelle dir die Bewusstseinsentwicklung wie eine Spirale vor, auf der du immer weiter nach oben gehst. Von deinem jeweiligen Standpunkt aus auf der Spirale, kannst du bis zur nächsten „Kurve“ zurückschauen und bis zur nächsten „Kurve“ nach vorne schauen, das ist es, was du jetzt wissen „sollst“ und mit jedem Schritt den du weiter gehst, ändert sich dein Blickwinkel. Versuche aber nicht von der Mitte der Spirale, wo du dich jetzt vieleicht befindest, ganz nach oben an die Spitze zu schauen, jetzt schon unbedingt wissen zu wollen wie es da oben aussieht, was da oben ist. Das funktioniert nicht und das was du da sehen würdest, würdest du jetzt noch nicht verstehen. Gehe den Weg und versuche nicht, Windungen der Spirale zu überspringen. Sei im HIER im JETZT!

              Und dann fallen mir in letzter Zeit auch immer wieder andere Sätze von ihm ein.

              „Du brauchst keinen Heiler, du hast alles in dir.“

              Oder….

              „Wenn du eine Frage hast, ein Problem, dann denk ein wenig drüber nach und wenn das Grübeln anfängt, dann lass deine Frage, das Problem los. Du wirst dann Antworten bekommen, dir wird der Weg gezeigt. Du musst nur aufmerksam sein. Sei aufmerksam,… es funktioniert!“.
              Und wie das funktioniert.😀

              Hallo Matthias,

              wie sagtest Du in einem deiner Kommentare? ….“ Es gibt echte Lehrer, welche asketisch leben und welche, die……….
              Kann es sein, dass man seinen Lehrer nicht gleich auf „Anhieb“ erkennt?

              Ich danke dir für deine Kommentare. sie haben mir sehr weiter geholfen und viele Erkenntnisse gebracht.

              Ich wünsche euch allen einen schönen Restsonntag.

              LG Veronika

              Gefällt mir

            • Hey liebe Veronika,

              ganz kurz und schnell jetzt noch….stehe schon in der Tür… : D …. sehr schöne Erklärung, mit der Sicht, aus der Spirale heraus……

              ……und ja…..ich bin auch überaus angetan, was die Comment`s von Matthias angeht……müsste eigentlich 10 Antworten bzw. Anfragen gleichzeitig stellen…..und hab` noch nichmal auf alle offenen mails antworten können……mein Außenpensum noch mit dazu gerechnet….

              o.k…..klingt erstmal überaus stressig……aber ich muss teilen, ob ich will oder nicht…..und bitte daher auch jeden um etwas Geduld…..is` nich bös´ gemeint und Niemand ist vergessen……aber OHNE meine Ruhe- und Pausephasen dazwischen, würde derzeit gar nichts mehr laufen…..habt bitte Geduld mit mir!……

              …..letzte Frage…..bist Du heute Abend nochmal erreichbar?….ach` was solls……ich versuch`s nachher einfach…..werd` ja sehen…😀

              auch Dir noch einen schönen Nachmittag…..liebe grüße Joe

              Gefällt mir

            • Liebe Veronika,
              oh ja, die Antworten auf deine Fragen kommen mir bekannt vor…😉 und ich halte sie für stimmig.
              „Du hast alles Wissen in dir.“ Das Problem ist halt nur, ob man es auch abrufen kann. Da geht wohl jeder seinen eigenen Weg, jeder hat seine eigene Spirale. Wie Johannes schreibt, können wir aus unserer Sicht nur an einen kleinen Teil des Wissens gelangen… und das ist halt unser Dilemma, denn wissen wollen wir doch am liebsten alles, oder?😦
              Ich für meinen Teil möchte gern ergründen, warum unser Universum so funktioniert, was ist der Sinn hinter allem. Allerdings außerhalb dieses Universums ist für mich Schluss, wir haben hier bereits zu viel zu erkunden, selbst dieses Ansinnen werden viele für unangemessen halten.
              Ich find das Video übrigens auch sehr anschaulich gemacht. Ich kenne dem Inhalt allerdings schon durch Nassim Haramein.
              Schönen Abend und
              LG

              Gefällt mir

            • Danke, liebe Monika,

              Wir suchen letztlich, ALLE nach dem „Gleichen“ (Ziel?)…..und nach dem ganzen und tiefer gehenden Sinn, der dahinter steckt……

              ……..aber , lass uns auch nicht verzweifeln daran…..so wir denn erkennen……dass dies „derzeit“…und „hier“ und jetzt, noch unmöglich ist!!!…..

              ….die übliche Devise halt…..in Toleranz annehmen und akzeptieren….und mehr geht grad`auch derzeit nicht!!!!

              Gut`s Nächt`le……..und eine schöne…..Kopf-lastfreie😀 Woche, wünsche ich Dir……..ganz liebe Grüße Joe

              Danke***

              Gefällt mir

      • Klasse Artikel, gefällt mir sehr.
        Das neue Buch von Giuliana Conforto ist absolut spektakulär, Dieter Broers ist meines Erachtens zurecht begeistert.

        Gefällt mir

    • Hallo Monika ,Stefan, Tanya und alle Komplizen 🙂
      Obwohl wir alle spirituelle Wesen sind, stammen viele der hier inkarnierten Menschen aus diversen Ecken und Enden des Universums. Fragt sich nur aus WELCHEM Universum, wenn wir Guliano Conforto ihre Theorie ernst nehmen wollen, die uns von wissenschaftlichen Ergebnissen in dem bewusst.Tv Interview mit Dagmar Bronner berichtet, wonach der Erdkern (Herz der Erde) keineswegs aus Eisen ist, sondern kristallin und eine kleine, innere Sonne beherbergt,
      ging mir nach meinem gestrigen Kt auch so! – gleich dem Motto “ ALLES IST MÖGLICH IN DIESER KOSMISCHEN WUNDERTÜTE “
      Zum Thema: WIR SIND NICHT EINS, ja hoppa leven Stefan oder whats news pussy? – Was wirklich (NOCH) nicht eins ist, ist das Verständnis eines wahren Lebens-Bewusstseins in seiner GESAMTHEIT , Mutter Erde und einfach ALLES LEBEBNDE keinen Schaden zufügen zu WOLLEN. Also kein Miss-brauch mehr!
      In ALLEN dann existierenden Bereichen der menschlichen Gesellschaft. Alles was heute noch trennt und spaltet hat keinen bleibenden WERT mehr, hat ihn eigentlich NIE gehabt, wurde aber sehr geschickt ver-illusioniert. Samt den heute dazu existeierenden System-Rädchen!
      in diesem Sinne, Helmut

      Gefällt mir

      • Danke Helmut & @ all !

        Gefällt mir

      • ich hab hier kein Bock mehr !!!
        ich kann mich auch mit mir selber unterhalten. War ne schöne Zeit mit euch, machts juuut.
        mein Countdown läuft nun und mir isses im moment echt total egal, die können von mir aus mir alles wehnehmen, von mir aus können die mich auch erschießen, dann habe ich endlich alles hinter mir.
        Was für eine katastrophale verrückte Welt. ICH WILL NUR NOCH OHNE GELD LEBEN!!! – und das geht wohl tot besser als lebendig.
        High Noon ist angesagt, Helmut

        Gefällt mir

        • Hallo Helmut,

          Nanü, was ist denn los? Falls du mich meinst, und ich was übersehen habe,
          dann tuts mir leid, sowas kann halt schon mal passieren. DAS sollte
          allerdings nicht persönlich gewertet werden …

          Hast wieder mal Stress mit der Maloche?

          hab trotzdem nen schönen Tag,

          Gefällt mir

        • Lieber Helmut, was ist denn los,
          schau was soll man dazu sagen, du schreibst:
          „…gleich dem Motto ” ALLES IST MÖGLICH IN DIESER KOSMISCHEN WUNDERTÜTE ” und damit hast du erst mal Recht, keiner von uns hat die Weisheit mit Löffeln usw….😉
          Und was du zum Thema: WIR SIND NICHT EINS, schreibst stimmt für viele,…was gibt es dazu noch zu sagen?!

          „Alles was heute noch trennt und spaltet hat keinen bleibenden WERT mehr, hat ihn eigentlich NIE gehabt, wurde aber sehr geschickt ver-illusioniert.“

          Siehs doch bitte positiv, dass dir keiner widerspricht😉
          So schlecht sind die Menschen also gar nicht…..🙂
          Kopf hoch und liebe Grüße
          PM

          Gefällt mir

        • Hallo Helmut,

          Ich freu mich, daß es dir wieder gut geht!

          schönen Tag für dich,😉

          Gefällt mir

          • hey alter Bursche🙂

            na, gut gehts mir im moment nicht so. Hatte gestern mal wieder so einen Anflug von “ das ist mir hier alles zuviel, wächst mir übern Kopf „. Besonders das finanzielle “ Vollstreckungsankündigung vom FA “ bekommen. Dieses SauSystem NERVT mich ohnegleichen!!!
            Kommt Zeit, kommt Rat ? – Fühle mich wie von innen langsam aufgefressen. Ging ja ne ganze Zeit gut und jetzt???
            Ist immer so bei mir wenns “ Knallt „, will mich dann nur noch “ verkriechen, nichts mehr hören und sehen“.
            Ach Leute, ich hoffe euch gehts besser als mir im moment .
            bis denne wohl ,

            Gefällt mir

            • Hi Helmut,
              mir macht die Zeitqualität auch grad zu schaffen. Arbeit im heutigen System scheint mir nicht zu bekommen. Ich werde wieder aus meiner Mitte herausgenommen und muss mich täglich gegen Manipulationen wehren.
              Hoffe dieses Bombardment mit Negativität führt letztlich doch zu einer Reinigung uns Loslassen dieses Spiels mit gezinkten Karten oder leeren Hütchen.

              Dass der Druck vermehrt wird … nun ja Bewusstsein dagegen? oder wie auch immer, besser sich immer wieder rausnehmen und beobachten, was man dabei fühlt. Die Gefühle sind echt und wahr. Und wenn ich alle Wut zusammennehme und in eine Kraft / Wort geben könnte, wären sie alle weg dadurch, nicht mehr in meiner Welt existent.
              LG Grüße Petra

              Gefällt mir

            • Hallo Helmut,

              das kann ich verstehen, daß Du nichts mehr hören willst.
              Ich knuddel mal ganz fest.

              LG Mirjam

              Gefällt mir

            • Alter Kämpfer, grüß dich ..

              na, gut gehts mir im moment nicht so. Hatte gestern mal wieder so einen Anflug von ” das ist mir hier alles zuviel, wächst mir übern Kopf “. Besonders das finanzielle ” Vollstreckungsankündigung vom FA ” bekommen. Dieses SauSystem NERVT mich ohnegleichen!!!
              Kommt Zeit, kommt Rat ? – Fühle mich wie von innen langsam aufgefressen. Ging ja ne ganze Zeit gut und jetzt???
              Ist immer so bei mir wenns ” Knallt “, will mich dann nur noch ” verkriechen, nichts mehr hören und sehen”.

              Aber schon mal besser, wie gestern .. daß ist schon mal ein Lichtblick, Helmut.

              Ich weiß ja, das frisst dich auf, und ich weiß nicht, ob dir das helfen wird,
              aber versuch einfach deinen Widerstand dagegen aufzugeben, denn letztlich hilft
              einem eh nichts anderes als Backen zusammenkneifen. Es wird wieder besser gehen,
              du wirst sehen .. sieh die Dinge und Menschen in deinem Leben, die du liebst,
              die dich brauchen, ohne sie sind unsere leben leer.

              Du weisst ja, wie sind in einer Zeitqualität, die alles hochspült, grade unsere
              innersten probleme und Widerstände .. du schaffst das schon, ich weiß es.

              herz dich,

              DAFUER.gif

              Gefällt mir

        • Helmuuuuuut,

          Neeeeiiiiiiin, halte durch!!!!!!! Bleib dran!!!!!!
          Es ist sich grad so viel am Wandeln!!!!

          Big Huck

          Tanya

          Gefällt mir

          • Hallo Petra🙂

            schön das du und der/die eine oder andere hier noch mit-fühlen können.
            Arbeit im heutigen System scheint mir nicht zu bekommen. Ich werde wieder aus meiner Mitte herausgenommen und muss mich täglich gegen Manipulationen wehren.
            Hoffe dieses Bombardment mit Negativität führt letztlich doch zu einer Reinigung uns Loslassen dieses Spiels
            besser sich immer wieder rausnehmen und beobachten, was man dabei fühlt. Die Gefühle sind echt und wahr. Und wenn ich alle Wut zusammennehme und in eine Kraft / Wort geben könnte, wären sie alle weg dadurch, nicht mehr in meiner Welt existent.

            Das geht voll durch mein Herz liebe Petra🙂 – Ich könnt mit dir lachen und mit dir weinen gleichzeitig. Genauso empfinde ich auch !!!
            Ja, wir müssen durch-halten, aus-harren, bohhh ist das SCHWER.
            Ich gebe offen und ehrlich zu MICH QUÄLT DIESE WELT SOOOO SEHR DAS ICH IMMER ÖFTER MIR WÜNSCHE MICH IN LUFT AUFZULÖSEN.
            pass auf dich auf,wir sind verbunden miteinander und sollten öfter auch einander der eine an den anderen denken und KRAFT UND ENERGIE BITTEN UND SENDEN🙂
            tschöööö Helmut

            Gefällt mir

            • Hey liebe Petra…und auch, mein ab und zu kleines Sorgenkind Helmut…😀

              Glaube kaum, dass es Jemanden gibt…..der Eure Situation, echt viel besser, verstehen und nachvollziehen könnte…..

              ……so es doch überhaupt erst, der Fall gewesen ist, warum ich weder physisch…..und schon gar nicht mehr psychisch mehr in der Lage bin…….mich diesem persönlich so widersprüchlich empfundenen System ein- oder unterzuordnen…..

              ……innerhalb einer Woche……wäre ich wohl todkrank, soviel ist schonmal ganz sicher…..und umso mehr, gebührt Euch allen, aber auch mein Wahnsinns-Respekt…..wie Ihr dass, Tag für Tag, noch so meistert…….

              In allen Ehren…..aber da ziehe ich ganz tief meinen Hut vor Euch…….ich habe es da sehr viel einfacher…..ohne zB. eine größere Verantwortung zu tragen (Kinder)…..als allenfalls, die für mich selbst……und halt Freunden und Bekannten gegenüber…….aber selbst dass, kann ich ja auch noch selbst entscheiden…….

              …..deswegen, Ihr Lieben, habt Ihr auch meinen ungeteilten Respekt dafür, was Ihr imstande zu leisten sein müsst……und dass, einen jeden einzelnen Tag da „draußen“ auf´s Neue…….

              ….aber bitte versucht, trotzalledem weiter durchzuhalten, solange es nur geht……und wenn dann dochmal, so ganz schwierige Perioden auftauchen…….scheut Euch alle auch bitte nicht, hier um Hilfe zu bitten…..und auch wenn´s nur ein kleines, wieder aufbauendes Gespräch, mit einer Person, Eures Vertrauens ist…….dass hilft zuweilen anfangs, teilweise schonmal ungemein…..

              ….was sonst….wäre denn zusätzlich hilfreich bzw. der Grund, warum wir uns hier alle getroffen und versammelt haben…..und uns miteinander austauschen?….

              ….nur zum palavern und drumrum schwätzen….ganz sicher nicht…..wobei unser Gedankenaustausch, ganz sicher und ohne Frage auch explizit mit dazu gehört…..

              …..aber Wem`s schlecht geht, der hat auch keine Lust mehr zu diskutieren, egal worum es da grade geht…..

              …..ich weiß und fühle, dass Ihr hierbei auch genau versteht, was ich jetzt damit sagen und ausdrücken will….

              …..also auch bitte keinerlei Berührungsängste, und besonders nicht, in etwaigen persönlichen Extremsituationen……

              ….nur dass macht doch, eine gute Gemeinschaft, die auch eng und dauerhaft zusammenhält, überhaupt erst aus…..oder etwa nicht?…….

              …ich habe Euch alle, ganz fest in meinen Armen……und eng umschlungen, in meinem all`-liebenden Geist…….

              ….und bin auch so unglaublich froh und glücklich, dass es Euch alle gibt……eine innige Herzensumarmung an Euch alle………und dass muss jetzt auchmal sein…

              ………In tiefer Liebe…….Euer Joe

              Gefällt mir

  • Pingback: Wir sind NICHT Eins | Nama´Ba´Ronis

  • Morgen Stefan,

    Poah….genau meine absoluten Lieblingsfarben da oben….flasht!
    Sonst alles Paletti by you?

    Hab mir das Buch auch bestellt – klingt ziemlich schlüssig finde ich. Es steckt alles sowohl ineinander, als auch optisch bereisbar, illumäßig nebeneinander. Also beides gleichzeitig.
    Nachdem von uns Allen im Einzelnen ja Viele existieren, die Alle eins sind und doch Gleichzeitig, in verschiedenen Dimensionen werken und existieren (hihihi jetzt wirds dann Wollwuschelig), also man kann fast sagen ein Hologramm im Hologramm im Hologramm, welches doch jeweils seine eigenen Ebenen aufweist.

    @all
    sagt mal hat hier auch jemand extreme Nackenschmerzen?

    Lg

    Gefällt mir

    • Hey Tanya,

      Sowas von totally paletti gibts normal gar nicht ..😛

      Schade, daß das Buch momentan nicht lieferbar ist,
      wird wohl etwas dauern ..😦

      Nö, hab kein Nackendingens .. wünsch dir gute Besserung

      lg,

      smilie_op_046.gif

      Gefällt mir

    • Poah….genau meine absoluten Lieblingsfarben da oben….flasht!

      leider zu wenig Auflösung ..😦

      lg,

      Gefällt mir

      • Hey Freund Stefan,

        …..ich wollte zuerst gar nichts dazu sagen……aber bevor Tanya es schrieb……dachte ich, mit der Darstellung meine Browsers stimmt etwas nicht….und hätte schon fast ein Update gemacht…😀

        ….jetzt weiß ich ja, dass es an der Auflösung lag…..ja schade eigentlich….die Farben waren schon o.k……nur leider die Darstellung nicht so…..aber Du findest schon noch was passendes…..mir fällt auf….hast in letzter Zeit aber öfter jetzt mal Lust zu renovieren…. D …..etwas verspäteter „Frühjahrsputz“???….😀

        liebe Grüßli nach Innsbruckihausen……Joe

        Gefällt mir

        • Hey, Old Joesinsky ..

          .mir fällt auf….hast in letzter Zeit aber öfter jetzt mal Lust zu renovieren…. D …..etwas verspäteter “Frühjahrsputz”???….😀

          Das Holzauge funktioniert noch ..😛
          Ja schon, etwas mehr Farbe und ab und an Veränderung schaden nicht ..

          Grüßli zurück ..😉

          Gefällt mir

          • Achso. lieber Freund….

            …..da fällt mir doch grad noch was ein, dass man ein Foto (Bild) mit geringer Auflösung, u.U…..wenn die Ursprungs-Auflösung nicht zu grottenschlecht ist…..mit sehr guten Ergebnissen im Photoshop bikubisch rezisen kann….und wenn man step by step, die 10% Regel dabei einhält und ab und an bei Bedarf nachschärft….die Auslösung sogar um mehrere 100% erhöhen kann, bei akzeptabler bis richtig gut erhaltener Qualität….je nach Ausgangsmaterial halt……

            ….also wenn Du Lust und Laune hast….schick mir mir doch die Ausgangsvorlage von diesem Bild vorhin, doch einfach mal kurz rüber…..hab` mich heute jetzt eh` kurzfristig entschieden…..mal zu pausieren und nur dass zu tun, was ICHe will…😀 …..muss zwischdurch, einfach auchmal sein…..

            Bei mehr als 10MB Größe, dann aber bitte über Filemail…..ich würd` mich gern mal dran versuchen……vielleicht lohnt sich`s ja…😀

            ….ach ja….die Angabe einer Mindestauflösung, für eine vernünftige Darstellung auf wordpress…….so wie auch die max. „erlaubte“ Auflösung bzw. auch die max. erlaubte MB-Größe bei wordpress, wären hierbei noch sehr hilfreich……

            …..ein Versuch, kann jedenfalls nich` schaden, oder?…..😀

            lg Joe

            Gefällt mir

  • Also wenn ich das richtig verstehe, untergräbt die Quantenphysik gerade die Astrophysik und wenn sie damit fertig ist, heißt es „und sie bewegt sich doch nicht“..?

    Naja, so richtig habe ich die „spukhafte Fernwirkung“ (sic A. Einstein) der Quantenverschränkung ohnehin nicht mit der „absoluten“ Lichtgeschwidigkeit zusammen bringen können. Bzw. schließt die gleichzeitige Zustandsänderung auf jegliche Entfernung logisch jegliche „Geschwindigkeit“ aus. Gleichzeitig ist eben nicht schnell.

    Wegen der Wahl zum Bundestag:

    Was wurde gewählt außer flauschigen Lügen?

    Die (oberflächliche) Wahrheit ist, dass Deutschland nicht 2, sondern 6 Bio. Euro Schulden hat, wenn man die Beamtenpensionen berücksichtigt, für welche nie nennenswerte Rückstellungen gebildet wurden (H. Köhler, ein halbes Jahr bevor ernkein Bundespräsident mehr war).

    Die Wahrheit ist wohl, dass selbst der deutsche Wohlstand auf einer großen Kreditblase beruht und die tatsächliche Wertschöpfung allenfalls einen Lebensstandard wie Ende der 1960’er Jahre bietet (Max Otte?).
    Die Wahrheit ist sehr wohl, dass die deutschen Renten und Pensionen nach dem derzeitigen Modell nicht bestehen bleiben können, Änderungen sind aber nur zum Preis eines Aufstands durchführbar (Gsic! G. Steingart, damals, 2010, Chefredakteur, heute Herausgeber des „Handelsblatts“).

    Leider kann ich keine Quelle für die Sehnsuchtsbekundungen deutscher Politiker nach den Möglichkeiten chinesischer, d.h. nicht demokratisch ausgebremster, Wirtschaftspolitik bieten, diese „Träumereien“ waren entweder im Handelsblatt oder in der FTD zu lesen.

    Wer ist verantwortlich für diese Zu- und Umstände?

    Die Wähler, die stets den Boten schlechter Nachrichten „abstraften“ und die Politik so regelrecht zum „Wahlbetrug“ zwangen.

    Gut, die AfD plakatierte „Die Rente WAR sicher“. Und die Lösung? Ein starker Euro oder gar eine superstarke D-Ma
    Wäre der AfD-Chef kein Wirtschafts-Professor, würde ich denken „arme Irre“. Aber so… Ein habilitierter BWL’er, der die Auswirkungen einer (super-) starken Währung auf die deutsExporte nicht absehen kann, während uns ddie Schweiz mit dem Versuch, den Franken schwach zu halten und der japanische Wirtschaftsharakiri durch den starken Yen jedem unterdurchschnittlich Interessierten bekannt sein dürfte, ist ascheint auf die eine oder andere Weise nicht recht vertrauenswürdig…

    Und die FDP, dieser Hort des niederträchtigen Neoliberalismus – wenn die Zeit für die „chinesische Lösung“ gekommen ist, wäre ich durchaus entspannter, wenn da wenigstens ein Justizminister mit liberaler Grundgesinnung im Kabinett säße. Dafür hatte die FDP aber ca. 70.000 Stimmen zu
    Falls ich mich jetzt der Katastrophenpredigt und des Defätismus verdächtig gemacht habe, ist das ein gutes Zeichen einen W,,ähler vor mir als Leser zu haben. Und zwar einen, der mitverantwortlich dafür ist, dass wir nicht um eine Demokratie bangen müssen – wir haben nämlich bloß eine Olchokratie und um die ist es nicht schade.
    Falls ich mich schwermütig und trübsinnig lese und „anfühle“, ist das so, wie einem schwer Kranken zu sagen „du bist schwer krank“.
    Und: „Du wirst eine möglicherweise schmerzhafte Kur machen müssen und du wirst definitiv deinen Lebenswandel für die Zukunft ändern müssen“.

    Der Wähler würde mir an dieser Stelle ins Gesicht schreien, dass er mich niemals wählen würde, nicht ein winziges Stimmchen würde er mir geben.
    BVerzicht?!

    Vielleicht sogar noch Verzicht und VERANTWORTUNG?! Verantwortung für den Aufbau eines neuen „Gesellschafts- und Generationenvertrags“, der meinen Verzicht zugunsten anderer festschreibt?! Der vielleicht sogar noch honoriert, dass der größte Brocken der deutschenSteuerlast, 3/4, vom reichsten Drittel getragen wird, welches die übrigen ZWEI Drittel, die lediglich 1/4 tragquasi „durchschleppt“? (G. Steingart 2010)

    Das ist es , was uns bevorsteht. Der großen Masse wird ihre kleine Welt mit großem Krachen untergehen. So wie 1921asi3 und 1948, quasi „two in one“.

    Und wie 1924 und 1949 wird es weitergehen.

    Wir entscheiden, wie.

    Das tun wir mit unseren Wahlen. Damit meine ich nicht, wenn man seine Stimme in einer Urne versenkt.3 und 1948, qu

    Gefällt mir

    • Also ich hoffe mal, dass jemand mit dem Buchstabensalat, den mein Tablet hinterlassen hat, zurecht kommt…🙂

      Gefällt mir

    • @Mathias

      Zitat: „Also wenn ich das richtig verstehe, untergräbt die Quantenphysik gerade die Astrophysik und wenn sie damit fertig ist, heißt es “und sie bewegt sich doch nicht”..?“

      Untergraben? … naja, vielleicht stellt sie Bisheriges in Frage?
      Wenn der Moment kommt, indem sich alle Naturwissenschaften und ihre Protagonisten in ihren Untersuchungen, Experimenten und fundierten Tatsachen vereinen … ja dann, wird es meiner Ansicht nach glaubwürdig. Um meine Aussage zu widerlegen, bedarf es schon etwas Anstrengung … es genügt ein Blick auf den Alltag, den Prozess der Bildung (?) und den Zweck einer naturwissenschaftlich geprägten Universität. (Zweck Patentamt?)

      Zitat: „Naja, so richtig habe ich die “spukhafte Fernwirkung” (sic A. Einstein) der Quantenverschränkung ohnehin nicht mit der “absoluten” Lichtgeschwidigkeit zusammen bringen können. Bzw. schließt die gleichzeitige Zustandsänderung auf jegliche Entfernung logisch jegliche “Geschwindigkeit” aus. Gleichzeitig ist eben nicht schnell.“

      Meines Erachtens sind Diejenigen, welche nobelpreisprämierte Aussagen und deren notwendigerweise unzweifelhaften(!?) Beweise nicht verstehen, nicht nachvollziehen oder gar nicht anerkennen, keine Nichtversteher … volkstümlich als Dummköpfe bezeichnet. Ganz im Gegenteil, diese scheinen sehr wach zu sein.

      Wie heißt´s doch? Die Letzten werden die Ersten sein …
      Gehe dem (Deinen) Zweifel auf den Grund und staune!

      Den im Anschluss folgende Ausführungen Deinerseits, habe ich aus persönlichem Desinteresse nicht weiter verfolgt, deshalb keine Stellungnahme … sorry.

      Ich bleibe am Ball, vielleicht Du auch!?? … meint jeder für sich auf seinem Weg, als Teil zum Großen Ganzen.

      LG
      Ralf

      Gefällt mir

      • May by Interest:
        ———————
        Kahuna-Magie – Das Wissen um eine weise Lebensführung (Taschenbuch)
        von Max Freedom Long (Autor)

        http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3897674092/ref=dp_olp_0/276-0313166-1852062?ie=UTF8&condition=all

        uii, einer verlangt gleich 1000 .-😯
        lg,😉

        Gefällt mir

        • Man guckt auch nicht bei Amazon, sondern bei abebooks.de. Da geht’s mit 9 Euro los😉
          Aber 1000 – der Junge hat einen Optimismus….

          Gefällt mir

          • Hallo Matthias,

            Vielen lieben Dank, für die von Dir empfohlenen Bücher und ebenso auch für den Tipp/Link abebooks.de!!!

            „…..Da geht’s mit 9 Euro los😉 “

            Das stimmt jetzt….so nicht mehr ganz….aber immerhin noch ab 10,59 €…..das 9 € Exemplar, habe ich soeben erstehen können….😀

            …erhoffe mir davon, endlich auch ein besseres Verständnis, was die Unterscheidung von schwarzer und weißer Magie angeht…..ein, für mich, bisher ebenfalls noch nicht vollständig aufgeklärtes Thema…..

            liebe Grüße und einen schönen Tag Dir…..johannes

            P.S.

            Ein kleiner Rat noch an alle…..man sollte übrigens regelmäßig (z.B. wöchentlich), eine Suche, nach seinen speziell noch gesuchten Büchern starten….konnte eben bei booklooker, auch noch die zwei Barron-Bücher, „Es gibt keine negativen Emotionen“ und „3 Tage“….für 15,00 bzw 12,50 € erstehen, wobei ersteres, letzte Woche noch gar nicht verfügbar war…..es lohnt sich also, etwas Geduld zu haben und öfter mal vorbei zu schauen….lg Joe

            Gefällt mir

            • Hallo Johannes,

              gibt es weiße Magie? Jede Magie ist eine Handlung aus dem Ich heraus, auch wenn es sich um etwas Gutes handelt, was wir dem anderen wünschen.

              Das heißt nun nicht, daß jede psychische Aktion verboten wäre. Die Kahunas sind der – meiner Ansicht nach richtigen – Anschauung, daß das „hohe Selbst“ nur über das „niedere Selbst“ erreicht werden kann, daß heißt, wenn man sich mit dem Unbewußten nicht versöhnt hat, können die Kräfte des „hohen Selbstes“ nicht wirken. Schön finde ich die Beschreibungen im Buch, wie man es praktisch anstellt, mit dem niederen Selbst in Kontakt zu kommen. Von daher finde ich diese Art der Magie „sicher“.

              Es gibt auch rituelle Magiearten, wo das Unbewußte nicht um sein Einverständnis gefragt wird. Da muß man sehr genau wissen, was man tut. Über schwarze Magie braucht man nicht groß zu diskutieren, sie schlägt immer auf einen selbst zurück.

              Zu der rituellen Magie – die im Grunde weder gut noch böse, aber sehr heikel ist – ein Erfahrungsbericht. Er verdeutlicht sehr schön, daß es manchmal sinnvoll sein kann, dem Schicksal nicht mit eigenen Wünschen entgegenzuarbeiten.

              Prizipiell: Man darf in gewissem Rahmen an seinem Schicksal, auch mit bestimmten Techniken, arbeiten, aber man sollte sehr genau wissen, was man tut. Und sich bewußt sein, daß die Wunscherfüllung zwar manchmal sinnvoll sein kann, weil ein Mensch, der von seinen Alltagssorgen aufgefressen wird, Schwierigkeiten haben kann, weiterzugehen, aber es ist keinesfalls das Ziel.

              Nun noch der Bericht:

              „Wir zitieren Ihnen noch einen anderen Fall aus der praktischen Erfahrung, bei dem der ‚Ruf an die Kräfte‘ von Erfolg gekrönt war – ein Erfolg, der sehr bald bitter bereut wurde.

              Es handelt sich im einen jungen Franzosen, der ein junges Mädchen liebte, die aber auch rein gar nichts von ihm wissen wollte… Der junge Mann war totunglücklich. Von diesem jungen Mädchen geliebt zu werden, erschien ihm eine Lebensnotwendigkeit. Er wandte den ‚Ruf an die Kräfte‘ an. Mit Erfolg … Das junge Paar ist nun schon seit einigen Jahren verheiratet und der junge Mann hat, diesmal aber vergeblich, versucht zur Fremdenlegion zu kommen. Der Unglückliche beabsichtigte, der göttlichen Kreatur zu entfliehen, die er geehelicht hatte, und die sich schon wenige Tage nach der Hochzeit als Hyäne entpuppt hatte, eifersüchtig, launisch und untreu. Bizzarres, aber von dem jungen Gatten wenig geschätztes Detail: Die liebenswürdige Ehefrau, von athletischer Statur, wurde dem schwachgebauten Ehemann gegenüber nicht nur ausfallend, sondern auch handgreiflich …

              Meditieren Sie über dieses ‚Eheglück‘ und fragen Sie sich ernstlich, bevor Sie eine psychische Aktion in die Wege leiten, ob das, was Sie wirklich wollen, auch wirklich notwendig ist.“

              Viele Grüße – Matthias

              Gefällt mir

            • Lieber Matthias,

              Deine sehr weisen Kommentare hier in den letzten Tagen, sind nicht nur mit das Beste, sondern auch das für mich selbst stimmigste, was ich soo…..noch nicht allzu oft gelesen habe….nachdem ich auch ein wenig Zeit hatte, darüber tiefer gehend zu sinnieren und nachzudenken.

              Da würde ich mich, in der nächsten Zeit….wenn dann auch wieder etwas mehr Ruhe einkehrt……..auch gerne nochmal mit Dir austauschen, wenn das o.k. ist?…..

              „Schön finde ich die Beschreibungen im Buch, wie man es praktisch anstellt, mit dem niederen Selbst in Kontakt zu kommen. Von daher finde ich diese Art der Magie “sicher”.

              Auch ein sehr wichtiger Punkt……ganz meine Meinung!

              ….und die Sache, mit der eigenen „Wunscherfüllung“ betreffend….bin ich recht froh, mir dieses jetzt doch schon weitestgehend abgewöhnt zu haben……und vielmehr ein echtes und nachhaltiges Vertrauen aufzubauen….(DEIN Wille geschehe)…..und bisher, kann ich mich, auch über rein gar nichts beklagen, seit dieser Verfahrensweise……

              ……mir nicht mehr wirklich was gewünscht…..aber trotzdem eingetreten und manifestiert….Du verstehst?….😀

              liebe Grüße johannes

              Gefällt mir

          • Lieber Johannes,

            Wegen Austausch – klar, laß‘ Dir von Steven meine email-Adresse geben – öffentlich hier reinstellen mag ich sie nicht.
            Falls Du das Kahuna-Buch mal liest, würde mich sehr interessieren, wie es Dir gefallen hat.

            Viele Grüße – Matthias

            Gefällt mir

  • Helmut
    25. September 2013 um 16:08
    Du Helmut, ich mache mir Gedanken, kannste mal Bescheid geben, ob Du okay bist? Kannst auch über meine E-Mail schreiben wenn Du magst friedensengel51@gmx.de Ich hoffe sehr, dass es dir nur in diesem Moment nicht gut erging, Du bist ein sehr Lieber. Liebe Grüße Monika

    Gefällt mir

  • Maik Hinnerichs Christoph Hörstel
    Optionen für diese Meldung
    WAHLBETRUG – WAHLFÄLSCHUNG?
    Ein Fb-Leser hier hatte mir geraten, einen Kontrolleur ins Wahllokal zu entsenden. Danke dafür. Beim nächsten Mal mache ich das.
    Vom Netzwerk „Aufbruch Gold-Rot-Schwarz“ habe ich heute folgende Mail erhalten und fehlende links dazugesetzt:
    „Seit 2 Tagen tobt eine riesige Diskussion in sämtlichen sozialen Netzwerken. Kurz nach Bekanntgabe der ersten Prognosen, fanden sich mehrere hunderttausende auf Facebook und Twitter ein und äußerten zeitgleich Ihre Zweifel an Korrektheit der Bundestagswahl 2013. Das böse Wort Wahlbetrug machte relativ schnell die Runde. Auch gestern wurde wieder heftig diskutiert. Per Kommentar berichteten viele Tausend Facebook Nutzer, von zum Teil unglaublichen Vorkommnissen in deutschen Wahllokalen.
    Trotz der Heftigen Reaktionen der User auf Facebook, findet man so gut wie keine Zeitungsartikel zum Thema. Man hat den Eindruck, als besteht nirgendwo auch nur das Geringste Interesse den offenen Fragen nachzugehen.
    H1. Fall
    – Nachgewiesener Wahlbetrug im Wahlbezirk Detmold. Zu sehen ist das Kontrollformular von Dennis Bottek, einem bei der Stimmauszählung anwesenden Wahlbeobachter. Darauf notiert sind alle gezählten Stimmen der einzelnen Parteien für den Wahlbezirk Detmold (Pivitsheide). Für die SPD wurden zum Beispiel 92 erhaltene Stimmen vermerkt. Amtlich veröffentlicht wurden kurze Zeit später allerdings 241 Stimmen für die SPD. Also 149 Stimmen mehr. Der Anteil der AfD fiel in diesem Wahlbezirk folglich von 6,5% auf 5,25%. Quelle:
    http://thomaslachetta.files.wordpress.com/

    2. Fall
    Hamburger CDU vermisst die Stimmen von 100.000 Briefwählern. Ob die CDU versehentlich die CDU beklaut hat ist nicht bekannt. Gesichert ist hingegen, dass die 100.000 Stimmen verschwunden sind. Möglicherweise hat sie der Hund gefressen. Die CDU Hamburg veröffentlicht auf Ihrer Internet-Präsenz eine Meldung mit der Überschrift: ”Wo sind 100.000 Hamburger Briefwähler geblieben? Massive Ungereimtheiten beim Hamburger Wahlergebnis dringend aufklären”
    http://www.welt.de/

    3. Fall
    Unregelmäßigkeiten bei Stimmauszählung. Zweitstimmen von AfD in Meppen einfach für ungültig erklärt. Hier der Zeitungsartikel dazu:
    http://www.noz.de/…/415243/grosser-erfolg-fur-die-afd
    4. Fall
    Mehr Wähler als Wahlberechtigte: Ein Facebook-User veröffentlichte auf der offiziellen Facebook Seite von der AfD ein Foto eines Stimmenauszählungsprotokolls, worauf zu erkennen, dass mehr Wähler ihre Stimmen abgegeben haben, als es Wahlberechtigte gibt. Aufrufbar unter:
    https://www.facebook.com/photo.php
    5. Fall
    – Augenzeugenbericht von David Wittwer, einem Facebook Nutzer. Hier sein Kommentar auf der offiziellen Seite der AfD:
    “So passt mal auf!!!!!!!!!!! Ganz neu Info für alle! !!!! Bei uns gibt es gerade Stress im Ort. Warum kann ich euch sagen. Es haben 65 Mann die AfD gewählt. Und in der Zeitung hieß es null Stimmen für die AfD. Hm! Ein paar Leute wollten sich das nicht gefallen lassen und haben die Zeitung angerufen. Als Antwort hieß es wir lassen uns kein Wahlbetrug vorwerfen. Und sie haben die Zahl von Wahlbeauftragten. Der die Zahlen weiter gibt. Und einer von meinem Ort war bei der Auszählung dabei und hat genau gesehen das es 65 waren und der Wahlbeauftragte gibt die Zahlen weiter und sagt nein AfD hat null. Was soll das. Also meine und der anderen 64 stimmen fehlen euch!!!!!!! Und ich will nicht wissen wo es noch überall war das die Stimmen verschwunden sind. AfD kümmert euch darum das ist WAHLBETRUG.”

    6. Fall
    Trotz nur drei Stimmen Unterschied sieht das städtische Wahlamt keinen Grund nochmal nachzählen zu lassen. Im Essener Süden entschied Matthias Hauer (CDU) im Kampf um das Direktmandat das Rennen für sich. Nur zu drei Stimmen weniger brachte es Petra Hinz von der SPD. Nun, aufgrund dieser Knappheit ist ein Antrag die Stimmen nochmals nachzuzählen verständlich. Das städtische Wahlamt sieht jedoch keinen Anlass noch einmal alle Stimmen zu zählen, schreibt “derwesten” – Auf Grund des großen Drucks werde man sich aber die Listen nochmal ansehen. Ob dann wirklich nochmal nachgezählt wird, wird in ein paar Tagen entschieden. Hier der Bericht auf „derwesten“:
    http://www.derwesten.de/
    7. Fall
    Bewiesen ist auch, dass nur bei wenigen Wählern die Identität mittels Ausweis überprüft wurde. Es gibt einige hundert Kommentare von Nutzern auf Facebook, die bestätigen, dass man ohne Kontrolle eine gültige Stimme abgeben konnte. Folglich weiß man auch nicht, ob tatsächlich der Wahlberechtigte selbst abgestimmt hat oder eine andere Person für eine ganz andere Partei. Die Wahlkarten sind nicht mal ansatzweise fälschungssicher. Einfacher Druck auf Pappe. Unklar ist bisher auch, was mit den Stimmrechten der ganzen Nichtwähler passiert ist. In der Vergangenheit gab es bereits Fälle, wo Stimmzettel von Leuten aufgetaucht sind, die nachweislich keine Stimme abgegeben haben. Da die Anzahl der Nichtwähler nicht gerade unbeträchtlich ist, wäre eine Manipulation durchaus profitabel. Das sollte geprüft werden. Anhand der Listen ist bekannt wer wählen war und wer nicht. Ein gegenseitiger Abgleich und eine entsprechende Nachfrage beim Wahlberechtigten könnten hier sehr schnell Klarheit bringen. Alles nur Einzelfälle? Nein! Seit 2010 wurden gut zwei Dutzend Fälle von Wahlbetrug in Deutschland dokumentiert. Eine entsprechende Liste inkl. Quelle finden ihr unter:
    http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

    Hier noch ein Artikel aus der Wirtschaftswoche, indem sich Autor Oliver Voß auf 2 Seiten süffisant über alle lustig macht, die auch nur im Entferntesten an Wahlbetrug denken.
    http://www.wiwo.de/…/8835470.html%20

    Menschen die berechtigten Zweifel an der Bundestagswahl haben werden vom Autor pauschal als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Auf die Möglichkeit der Manipulation durch Verwendung von Bleistiften wird gar nicht erst weiter eingegangen. Der Wähler habe sich gefälligst einen Kuli mitzubringen. Unter dem Artikel wurden diverse Kommentare abgegeben. Wieder ist zu lesen, dass Wählern die Stimmabgabe verweigert wurde und wieder wird als Grund genannt, dass man angeblich schon da gewesen sei und seine Stimme längst abgegeben hätte.“

    Soweit das Netzwerk. Ich habe keinen der genannten Fälle selbst überprüft. Fall Vier (mehr Wähler als Berechtigte) erscheint tatsächlich problematisch, sagt mein Kreiswahlleiter. „Das kann nicht sein, unsere Software lässt sowas gar nicht zu, das hätten wir geprüft.“
    thomaslachetta.files.wordpress.com
    vor etwa einer Stunde
    vor etwa einer Stunde · Gefällt mir
    Veronika Müller http://m.focus.de/
    Stimmzettel verschwunden: Briefwahl-Skandal: Bleiben Tausende Wähler ohne Stimme? – Stimmzettel…
    m.focus.de
    Die Briefwahl ist in diesem Jahr beliebt wie nie – nun häufen sich die Fälle, in…Mehr anzeigen
    Meine Meinung zu Wahlen:
    Ich gehe seit 20 Jahren nicht mehr wählen, weil ich meiner Zeit weit voraus war und bin. Wahlen gehören längst der Vergangenheit an.
    Für mich hat es sich immer so dargestellt, wenn der Pxff zur Wahl ruft, fühle ich keine Resonanz und das ist sehr gesund.
    Gruss Monika

    Gefällt mir

    • Hallo Monika,
      die Zweifel hatte ich schon vor der Wahl. Meine Wahlbenachrichtigung ist nur aus Papier und der Wahlbezirk wurde seit den letzten 2 Wahlen von einer Schule in eine Sparkassenfiliale verlegt (Banken haben überall Überwachugskameras, was eine wirklich geheime Wahl unwahrscheinlich macht) … und Banken sind keine öffentlichen Räume wie Schulen, Rathäuser usw. Und letztlich wurde das Wahlgesetz in Teilen für verfassungswidrig erklärt.
      Tja – Mit dem womit ich mich gerade beschäftige, die sehr wahrscheinliche Geschichtsfälschung, sowie Phantomzeit alsauch Bedeutung der Römer (röm. kath. Kirche) / Germanisches Skytenreich / Kelten, Byzantinisches Reich sowie Christentum, gibt es wohl Interessengruppen, die gar nichts anderes als täuschen, Anpassen usw. kennen und darin lange Me.thod.ische Erfahrung haben.
      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

  • %%Glaubt etwa jemand, daß jene, die wirklich ihm Herzen leben, deren Sinn für Einheit ihr ganzes Wesen erfasst hat, mit dem Finger auf andere zeigen? DAS möchte ich ernsthaft bezweifeln ..%%

    Ja, das sehe ich genauso….Anstatt „Einheit“ finde ich das Wort „Ganzheit“ treffender…. oder Einheit in der Vielfalt = Ganzheit…

    %%Daher sollten wir uns vorrangig auf uns SELBST konzentrieren, lasst uns Fragen stellen – was kann ich tun, um mich zu ändern?%%

    Da kann schon Ho’oponopono ganz gut helfen….auch wenn man zuerst am liebsten kotzen würde, wenn man der „verhassten“ Person sagen darf: „Ich liebe Dich“…und „ich liebe mich“(was manch einem ebenfalls schwer fällt), ich verzeihe Dir und ich verzeihe mir.. ich vergebe Dir und ich vergebe mir…danke. Doch je öfter man diese Worte wiederholt und sich diese Person als Gegenüber visualisiert, dann stellt man irgendwann erstaunt fest, dass man TATSÄCHLICH schon ein leichtes „Liebesgefühl“ fühlt…will sagen…es verschiebt sich zum positiven! Man liebt ja nicht dessen Taten…sondern den ursprünglichen göttlichen Kern/Seele…
    Ich habe seit 15 Jahren mit Rosacea zu „kämfen“…. hab alles mögliche probiert…von ausschließlich Rohkost über Nahrungsergänzung, Homöopathie( die bei allem anderen bei mir super half!) verschiedene Heiler usw….. Bis mir mal jemand sagte, ich solle mal schauen, was mir 5-10 Jahre vor Rosacea-Ausbruch passiert ist…. und da traf es mich wie ein Hammerschlag! Ich wußte SOFORT, was da war( hatte mit Kindsgeburt und Exmann zu tun)…was ich gut „weggeschoben“ hatte… nun übe ich mich in Ho’oponopono und meine Haut ist jedesmal sichtbar ruhiger….direkt im Anschluß…. Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis ich wirklich aus meiner HERZENSTIEFE sagen kann „Ich liebe Dich“ etc…. dann wird meine Haut ganz sicher wieder heil sein.
    Alles Liebe, Betti

    Gefällt mir

  • @ Ralf

    Quanten- und Astrophysik sind ja ohnehin nicht völlig kompatibel. Nach aktuellem Wissensstand. Wie ich den Artikel von Steven verstanden habe, wird das nun so langsam in Frage gestellt.

    Der Rest meines Beitrags gibt auch nur meine Sicht zum Spielzeugkrieg im Kindergarten wieder.
    Dein Desinteresse ist also angemessen.🙂

    Herzliche Grüße

    Mathias

    Gefällt mir

  • @ all

    Als Kind hatte ich immer wieder sehr intensive Träume (ich weiß sie ja heute noch, so klar waren sie) in denen ich zum Himmel schaute und der war durchzogen von 1000enden Lichtfäden, die alle in den verschiedensten Farben schillerten. Dazu sah ich auch oft schwebende Schiffe.

    Mir ist das heute wieder eingefallen, da ich heute wiedermal so einen Klartraum hatte. Diesmal war ich in einer Art Wasserwelt, die ein gigantischer Spielplatz für die Bewohner/Besucher (es gab auch eindeutig Besucher dort) dort war. Ein Schauplatz war eine rießige 4teilige Wasserfontänen Rutsche, in denen das Wasser zu unbestimmten Zeiten in einer gigantischen Flut hervortrat und die Leute unter Juchzen in ein Auffangbecken spülte. Mich übrigens auch. Das alles völlig ohne Angst, auch weil ich spürte das das Wasser ein Bewusstsein hatte und die Intensität der Flut variabel reagierte. Das war echt Phantastisch! Und verdammt Real! Ausserdem gabs dort Handtellergroße Pfauenaugen – Schmetterlinge und ich sah ein ausgespültes Flussbeet in weißem Wasser in dem Besucher (wie Canyoning) dahinwanderten. Also ein Hammertraum!

    Wollt ich nur mal erzählen!!

    Schönen Tag Euch Göttern

    Gefällt mir

  • Hey liebe Tanitschka……schlumpfige Göttin….oder doch eher göttliche Schlümpfin?….ganz wie Du möchtest…😀

    Warum bringst du mich nur immer wieder dazu…..Dinge zu erzählen, wo ich mich doch eigentlich schon entschieden hatte, es eher nicht zu tun…😀 …..aber nach dieser Deiner Aussage:

    „sehr intensive Träume (ich weiß sie ja heute noch, so klar waren sie) in denen ich zum Himmel schaute und der war durchzogen von 1000enden Lichtfäden, die alle in den verschiedensten Farben schillerten. Dazu sah ich auch oft schwebende Schiffe.“

    …..wie kommst Du nur, bloß gerade HEUTE darauf, dies niederzuschreiben???…..

    …..warum ich dass frage???…..dass werd` ich Dir sagen:

    Hatte in der letzten Nacht, auch wieder einen meiner eher seltenen s.g. HD-Träume….glasklar, absolut echt und überaus intensiv……diese Träume, bei denen man sich wirklich ganz sicher ist, dass man real und echt dort gewesen ist….und man sich nach dem Erwachen, auch noch an jede winzigste Kleinigkeit zurückerinnern kann.

    Also, worum ging es nun letzte Nacht?…..einfach mal die wichtigsten Aussagen dazu zusammengefasst:

    Zu meinem Traum:

    „Ich hatte mich entschieden, hier in Berlin, an einem zuvor angekündigten Treffen von spirituellen Menschen, zwecks eines gemeinsamen Erfahrungsaustausches teilzunehmen.

    Es war schon Abend und dunkel draußen, als ich dort eintraf.

    Die Räumlichkeiten, in welcher dieses Treffen stattfand, waren sehr edel ausgeschmückt, mit teuren Teppichen und Wandbehängen und die ganze Atmosphäre in ein sehr diffuses, jedoch sehr angenehmes und warmes Licht getaucht und erinnerte mich vergleichend, eher an ähnliche geartete Festräume eines Nobelhotels.

    Ich war ja ganz allein dort hingegangen und spazierte nun langsam durch die leicht verwinkelten verschiedenen Räume und ebenso auch vorbei, an einer riesigen Buffett-Tafel, brechend voll gedeckt, mit allen möglichen Köstlichkeiten.

    Links und rechts, gab es überall kleine gemütliche Sitzecken, in denen Leute beisammen saßen und sich angeregt unterhielten. Und was sah ich dann plötzlich?.

    In all` der Menge, mir völlig unbekannter Personen…..eine Silhouette, die mir jedoch sehr wohlbekannt vorkam…..

    „Sag` mal Stefan, was machst Du denn hier???“…..und tatsächlich ER war es….wir begrüßten uns und ich freute mich riesig, hier einen Freund und Bekannten gefunden zu haben.

    Wir plauschten eine Weile und er erzählte mir dann auch, dass er ab und zu geschäftlich, hier in Berlin weilen würde. (Anm. – Du Schlingel, dass hast Du mir ja nie erzählt bisher😀 )

    Irgendwie haben wir uns dann, in dem ganzen Gewirr, aber auch wieder verloren…und ich war schon etwas ermüdet mittlerweile, so setzte mich also, an einen dieser kleinen Tische, wo auch noch zwei Sesselartige Stühle frei waren. Dabei stolperte ich jedoch etwas über einen Fuß dieses Sitzes und plumpste mehr in den Sessel hinein, als mich normal hinzusetzen……was am gesamten Tisch, auch für allgemeines Gelächter sorgte.

    Eine Frau, die mir gegenüber saß, musterte mich daraufhin sehr genau….und flüsterte ihren Freundinnen etwas zu……jedoch ein wenig zu laut, so dass ich es auch genau verstehen konnte……

    “Dem haben sie wohl vergessen, die Kleiderordnung mitzuteilen“…..

    ….und wieder allgemeines Gelächter in der kleinen Runde….und bei weitem nicht sehr angenehm für mich.

    Erst jetzt bemerkte ich, dass tatsächlich alle Teilnehmer derart overdresst waren und ihre Garderobe, eher passend für einen abendlichen Opernbesuch war, aber wohl kaum, für ein Treffen von bewussten und spirituellen Menschen, welche solch` einem materiellen Geklirre, wie ihren Diamantkett`chen, Brilliantenarmbändern und all` dem anderen Klunker noch, schon längst entsagt haben müssten……währenddessen ich, mit meiner einfachen Jeans und meinem legeren Pulli, zumindest in dieser Runde absolut underdresst und wirklich nicht passend gekleidet war…..

    Aber auch die Inhalte ihrer Gesprächsthemen, drangen nun erstmalig an mein Ohr. Und diese waren derart erschreckend oberflächlich und zumeist rein materiellen Inhalts, dass ich förmlich aufgesprungen bin, um hier sofort zu verschwinden und mir recht sicher war, durch ein Versehen, irgendwie auf der völlig falschen Veranstaltung gelandet zu sein.

    Aber Moment mal…..was machte dann Stefan hier?…..Achso ja, er sagte ja was davon, dass er geschäftlich in Berlin sei…..und so fing ich nun also an, ihn zu suchen, um ihn jetzt doch einmal zu fragen, was dies hier überhaupt, für eine seltsame Veranstaltung sei…..ich fand ihn aber leider nicht mehr…..

    Stattdessen rempelte mich kurz darauf jemand von hinten an…..und ich konnte es kaum glauben……da stand plötzlich meine Mutter vor mir, mit einem großen Tablett in den Händen.

    „Herrje….was tust Du denn nun auch noch hier“ platzte ich heraus. „Ich verdiene mir hier, ein klein wenig dazu“ kam es kleinlaut von ihr zurück.

    „Waaas?..…indem Du diese unsäglichen Pseudo-Esoteriker auch noch bedienst?“ fragte ich und war innerlich, darüber auch schon recht ärgerlich und aufgebracht……..“Pack sofort Deine Sachen zusammen, wir verschwinden hier….aber auf der Stelle“….befahl ich förmlich……und sie gehorchte und ging schleppend in einen hinteren Bereich…..

    In der Zwischenzeit, hatte sich nun aber auch schon ein Redner ans Pult gestellt….und seinen Vortrag begonnen, darüber, was sich in der nächsten Zeit alles so ereignen würde und worauf man sich unbedingt vorbereiten sollte.

    Und hier kommt nun der Punkt, warum ich darüber eigentlich nicht schreiben wollte…..mir aber sicher bin, dass nichts dergleichen geschehen wird….is´ also auch wurscht jetzt…😀

    Dieser Redner erwähnte ganz explizit, ein riesengroßes Ereignis, welches am 3.Oktober stattfinden werde……und sogar noch genauer….nannte er die Nacht vom 3. auf den 4. Oktober (keine Ahnung, welches Jahr) und dass es um Punkt 04.00 morgens (am 4.10), soweit sein werde.

    Was es nun genau sein würde, bekamen wir, meine Mutter und ich, dann aber nicht mehr mit, weil wir schon draußen auf der Straße waren……und dann geschah es!!!……

    Der dunkle Nachthimmel erhellte sich auf einmal ganz schlagartig…..und durch die nur sehr dünne Wolkendecke, waren plötzlich Hunderte, wenn nicht gar Tausende von leuchtenden runden Objekten am Himmel zu sehen. Allesamt nicht größer, als 20-30m Durchmesser (schwer einzuschätzen durch die milchige Wolkendecke)….schwebten sie alle in dieselbe Richtung fliegend, in mittlerem Tempo über unsere Köpfe hinweg.

    Wobei sie nicht durchweg weiß leuchteten…..sondern eher halbtransparent und aus vielen kleinen weißen Lichtpunkten bestehend, die jedoch, perfekte gleichförmige Kreise ergaben.

    Angst empfand ich dabei nicht wirklich, wohl aber doch ein leicht mulmiges Gefühl, aufgrund meiner Ungewissheit, was dies jetzt alles zu bedeuten hat. Meine Mutter hingegen, schaute sofort wieder weg und leugnete daraufhin auch mehrfach, dasselbe gesehen zu haben wie ich bzw. überhaupt etwas gesehen zu haben.

    Ich spürte jedoch ganz genau, dass dies nicht stimmte…..denn sie weigerte sich vehement, auch nur noch ein einziges Mal, gen Himmel zu blicken, so sehr ich sie auch bat, es noch einmal zu tun.“

    Und kurz darauf bin ich dann aufgewacht……..und konnte den ganzen Film, sogleich noch mal komplett zurückspulen…,..und alle Bilder und Worte noch einmal ganz genau und wiederholt ablaufen lassen….und habe natürlich angefangen mich zu fragen…..welche Botschaft ich nun daraus entnehmen soll???

    HD-Träume waren bisher immer etwas ganz besonderes…..und da man alles danach auch noch komplett weiß, bin ich bisher auch davon ausgegangen, dass es sich hierbei, um überaus wichtige Botschaften und Informationen handelt.

    Was mich jetzt, aber eben doch etwas umtreibt…….was zum Geier, soll diese eindeutige Zeitangabe, die Nacht vom 3. auf den 4.10 betreffend?…..na gut, ein entsprechendes Jahr, wurde ja nicht genannt…..kann mich jedoch nicht daran erinnern…..jemals auch nur einmal, ein genau festgelegtes Datum in meinen Träumen erfahren zu haben…….

    Na ja…mal sehen….soweit also erstmal, zu meiner Astralreise letzte Nacht….und vielen Dank auch Dir noch mal, für Deine Schilderungen……

    ….jetzt verstehst Du vielleicht auch, was mich aufgrund von Deinem Text vorhin, veranlasst hat, es nun doch wiederzugeben…😀 ….und wie mich dieser seltsame „Zufall?“ mal wieder….….ein weiteres Mal und erneut verblüfft hat…..

    …..was mir jetzt gerade und im Moment durch den Kopf geht?………..“wo bitte, geht`s zum nächsten guten Traumdeuter???……….😀😀😀

    …einen schönen Nachmittag Dir und Euch allen noch……lg Joe

    Gefällt mir

    • Hey Old Joesinsky,

      Weisst du, ich glaube, wir hatten bloß Sehnsucht
      nach einem Plausch miteinander. Da bieten sich nächtliche
      Reisen ja bestens dafür an ..😉

      smilie_gr_179.gif

      Und weisst du, Datum hin oder her, kann ja alles mögliche sein, so what – schon richtig das deiner Nase folgst!

      drück dir,😉

      Gefällt mir

      • Jupp….lieber Freund,

        „Weisst du, ich glaube, wir hatten bloß Sehnsucht nach einem Plausch miteinander. Da bieten sich nächtliche Reisen ja bestens dafür an ..😉

        ….sehe ich auch so, mein Lieber……wir zwei hatten jedenfalls gute Gespräche……schade, dass ich Dich später nicht mehr wiedergefunden habe……mit Deiner „schwarzen“ Black-Lederjacke, hätten wir beide „Underdressten“ dort…….noch ein paar mehr offene Münder provozieren können…😀

        „Und weisst du, Datum hin oder her, kann ja alles mögliche sein, so what – schon richtig das deiner Nase folgst! “

        So isses!!!!……knuddel Dir auch😀

        Gefällt mir

  • grüß dich mirjam🙂

    daaanke dir von Herzen. Fühle mich so als falle ich immer wieder durch ein Sieb. Immer wieder durchgeschüttelt “ so als wenn im Hintergrund derart an mir gerappelt wird “ wir kriegen dich schon noch und machen dich fertig “ Nee nee nee, ds kostet mich eine UNMENGE AN KRAFT UND ENERGIE, puhhhhhhhhhhhhh.
    grüß Horst von mir, tschööö

    Gefällt mir

    • Lieber Helmut,

      ich weiß, daß das eine unmenge Kraft und Energie kostet.
      Ich denke, daß das was Petra oben schrieb sehr stimmig ist
      „Hoffe dieses Bombardment mit Negativität führt letztlich doch zu einer Reinigung uns Loslassen dieses Spiels mit gezinkten Karten oder leeren Hütchen. “
      Sie können uns nicht wirklich was tun, nein, sie wollen nur, daß wir das glauben. Das ist schwer zu glauben, wenn man mittendrinsteckt, kenn ich.

      LG Mirjam

      Gefällt mir

      • Danke Mirijam,
        für deine Lichtbilder.
        Fest stehen die eigenen Erfahrungen, daß das Leben eine sehr spirituelle Reise ist und Erfahrungen insbesondere menschliche Kontakte nicht zufällig gemacht werden. Manchmal erkennen wir die Wegweiser-Qualität oder Helfer-Qualität erst rückblickend.
        LG Petra

        Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      Hab ne Empfehlung für dich, du kennst doch
      die Orchidium Übung – mach sie regelmässig, du
      wirst mehr Kraft und Energie dadurch bekommen.

      Zum chillen ..

      lg,😉

      Gefällt mir

  • Wow echt sehr intressant und aufschlussreich der Artikel danke

    Gefällt mir

  • Viele Länder sah Zarathustra und viele Völker: keine größere Macht fand Zarathustra auf Erden, als die Werke der Liebenden: „gut“ und „böse“ ist ihr Name.
    Wahrlich, ein Ungetüm ist die Macht dieses Lobens und Tadelns. Sagt, wer bezwingt es mir, ihr Brüder? Sagt, wer wirft diesem Tier die Fessel über die tausend Nacken?
    Tausend Ziele gab es bisher, denn tausend Völker gab es. Nur die Fessel der tausend Nacken fehlt noch, es fehlt das eine Ziel. Noch hat die Menschheit kein Ziel.
    Aber sagt mir doch, meine Brüder: wenn der Menschheit das Ziel noch fehlt, fehlt da nicht auch – sie selber noch? –

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra / Von tausend und einem Ziele.

    http://www.deweles.de/globalisierung/die-3-gebote.html

    Gefällt mir

  • Liebe Veronika,

    sicher kann es sein, daß man seinen Lehrer nicht auf Anhieb erkennt. Wobei es neben den traditionellen Lehrern noch welche im „Alltag“ gibt – es kann sein, man begegnet einem Bettler und der sagt einen Satz, der genau für Dich stimmt. In alten Sagen war Gott oft in solchen Verkleidungen unterwegs – was weiß man, wer der Andere wirklich ist?

    Zu den Sätzen: „Du hast alles Wissen in dir“ und “Du brauchst keinen Heiler, du hast alles in dir.” oder Monika: „wir alle sind Schöpfer und Erzeuger von Realität“ – jein. Dazu vielleicht ein paar Anmerkungen.

    Ich habe sowohl noch einen Lehrer und gehe auch noch zu Homöopathen und manchmal auch zu Heilern. Obwohl die obigen Sätze in gewisser Hinsicht wahr sind, sind sie für mich nutzlos – weil sich dieses Wissen erst nach und nach entfächert. Ein Lehrer sagte mal: „Natürlich wißt ihr alles, aber solange es euch nicht gesagt wird, wißt ihr nichts.“

    Was bedeutet dieses: „einem gesagt werden…“? Sicher ist es nicht so, ein Erleuchteter sagt was zu einem, und sofort wird das innere Wissen aktiviert.

    Was kann „sagen“ bedeuten? Und vor allem – was ist zuhören? Denn zum Sprechen gehört ja auch das Hören. Welches Hören ist gemeint?

    Ähnliches gilt für den Satz, wir sind Schöpfer. In Potenz – ja. In Realität – sehr, sehr selten. Meist werden wir eher „geschöpft“, weil wir nicht sehen, daß wir durch Konditionierung, Erbanlagen, durch Gefühle und Gedanken konditioniert sind – wir denken, wir seien frei. Und handeln in Wirklichkeit nur nach unseren Mustern.

    Versteht mich nicht falsch – ich möchte nur dazu ermuntern, solche Sätze nicht einfach als gegeben hinzunehmen. Hinterfragen und eigene Erfahrung sind da sehr wichtig. Es hilft niemandem, solche Sätze einfach zu glauben.

    Das Bild von der Spirale, welche nach oben geht, nahm ich früher auch gerne als Beispiel. Es hakt nur in einem Punkt: Es ist kein gleichförmiges – lineares – Weitergehen, sondern der Weg erfordert manchmal komplette Kehrtwenden. In diesen Wendungspunkten – nachdem lange das Schicksal vielleicht linear verlief – verfangen sich die meisten Menschen und gehen zu einem Großteil wieder zurück.

    Ich stellte heute einen Vortrag über das Labyrinth von Chatres – und was es für innerliche Entsprechungen zum Menschen hat – in die Dropbox. Die Qualität ist miserabel, ich habe einen alten VHS-Film digitalisiert. Aber das ist ohne Belang. Falls sich den jemand anschaut, würde ich mich über ein feedback hier freuen.
    https://dl.dropboxusercontent.com/u/68024668/Das%20Labyrinth.avi

    Liebe Grüße – Matthias

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias,

      Auch Frühaufsteher?😉

      Zu den Sätzen: „Du hast alles Wissen in dir“ und “Du brauchst keinen Heiler, du hast alles in dir.” oder Monika: „wir alle sind Schöpfer und Erzeuger von Realität“ – jein. Dazu vielleicht ein paar Anmerkungen.

      Ich habe sowohl noch einen Lehrer und gehe auch noch zu Homöopathen und manchmal auch zu Heilern. Obwohl die obigen Sätze in gewisser Hinsicht wahr sind, sind sie für mich nutzlos – weil sich dieses Wissen erst nach und nach entfächert. Ein Lehrer sagte mal: „Natürlich wißt ihr alles, aber solange es euch nicht gesagt wird, wißt ihr nichts.“

      Ja, daß würde ich 100 % mit unterschreiben. Wir alle gehen Schritte vor und zurück, irgendwann wird die Lernkurve steiler,
      ob mans glaubt oder nicht, ich hab in den letzten 4 Monaten mehr gelernt und verstanden, wie die 10 Jahre zuvor.

      wünsch dir einen freudvollen Tag,

      Gefällt mir

  • Eben fand ich eine Nachricht in meinen Mails von Dropbox:

    „Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

    diese E-Mail ist eine automatisierte Dropbox-Benachrichtigung darüber, dass Ihre öffentlichen Links wegen der Erzeugung übermäßigen Verkehrs vorübergehend suspendiert wurden. Ihre Dropbox wird, mit Ausnahme der öffentlichen Links, weiterhin normal funktionieren.

    Diese Suspendierung ist vorübergehend.

    Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit dem Dropbox-Support in Verbindung.

    Das Dropbox-Team“

    Das hab‘ ich auch noch nie erlebt… vielen Dank für das Interesse. Ich hoffe, sie heben diese Suspendierung bald auf.

    Steven, danke, Dir auch einen freudvollen Tag

    Gefällt mir

    • Hey lieber Matthias,

      Sieh` es doch einfach „positiv“……also wenn diese Traffic – Überbelastung, nicht von ungegeheurem Interesse zeugt….na dann weiß ich auch nicht mehr …..bin selbst, auch nicht mehr heran gekommen…….versuche es halt dann morgen nochmal….oder halt dann übermorgen…..usw……

      ……Geduld zu erlernen….war übrigens eine meiner „wichtigsten“ persönlichen Aufgaben, der letzten Jahre……und herrje….um wieviel leichter, lebt es sich täglich seitdem damit…😀😀😀

      Gute Nacht……..lg Joe

      Gefällt mir

  • Lieber Johannes,

    jau, ich war ganz perplex – und irgendwie auch gerührt. Ihr wißt ja noch garnicht, ob Euch das Zeugs überhaupt gefällt…

    Alles Gute
    Matthias

    Gefällt mir

  • Ich wollte schon lange noch etwas zu der Botschaft der Hathoren schreiben, aber ich kam noch nicht dazu, weil es sich um eine größere Sache handelt.

    Ich mußte mich erstmal im Netz über die Hathoren informieren – es ist ja unglaublich, wie viele väterliche Ratschläge wir mittlerweile von höheren Existenzen bekommen.

    Der Artikel von Thomas Keynon klingt recht logisch, er sieht die innere Negativität als Ursache vieler Probleme – wo ich ihm recht gebe – und bringt dann, ohne näher darauf einzugehen, eine Übung, welche auf Energiekörperebene die Lebenskraft steigern soll.

    Dazu einige Anmerkungen.

    Ob die Übung nun für sich genommen gut oder schlecht ist, kann ich nicht beurteilen. Aber ich stelle mir die Situation eines Menschen vor, der nicht in einer guten esoterischen Schule ist und sich aus dem Internet Übungen zusammensucht, die vielleicht überhaupt nicht zueinander passen. In einer esoterischen Tradition sind die Übungen danach zusammengestellt, wie gut sie miteinander harmonieren – und das kann sich ziemlich von einer anderen Tradition unterscheiden, welche dasselbe Ziel hat, aber einen anderen Weg. Eine Vermischung der Übungen dieser beiden Traditionen kann beträchtlichen Schaden anrichten – weil bestimmte Energien zueinander nicht kompatibel sind. Nur ein Lehrer, der SIEHT, kann beurteilen, welche Übungen dazu genommen werden können.

    Weiter. Ich zitiere:

    „Für den Weg der Selbstbefreiung ist es notwendig, dass ihr euch mit dieser inneren Negativität auseinandersetzt, und zwar in jedem Fall, ganz gleich welche Methoden zur spirituellen Befreiung ihr anwendet.“

    Und damit wird man im Regen stehengelassen. Es ist eine Binsenweisheit – seit Jahrtausenden schon – daß sich die Menschheit dringend mit ihrer inneren Negativität auseinandersetzen sollte. Aber WIE setzt man sich auseinander? Ihr kennt alle diese Sätze: „Liebt mehr“, „Transformiert euer Negatives“, usw. Und fast nie wird eine Gebrauchsanweisung mitgeliefert.

    Wobei Liebe sowieso nichts ist, was man „wollen“ kann. Man kann die Umstände, welche sie verhindern, im Lauf der Jahre beiseite räumen, wir können sie nicht erzeugen. Und die Transformation des Negativen ist eher eine Geschichte, die mit dem Unbewußten zu tun hat, weniger mit dem Überbewußten. Warum empfehlen die Hathoren dann dazu eine „Methode der spirituellen Befreiung“? Das ist ein ganz anderes Gebiet.

    Ich weiß… es kursieren so Anleitungen, wie man die innere Negativität quasi transformieren kann, indem man bei Chakra X in Verbindung mit geheimer Stelle Y einen violetten Lichtstrahl hindurchschickt. Erlaubt mir, mich ganz vorsichtig auszudrücken: Ich habe noch nichts Gutes dabei erlebt.

    Das Persönliche fordert seine Rechte ein, und man kann sich nicht esoterisch drum herum mogeln. Oder wie Bhagwan Awatramani mal sagte: „Ehe man ein Ich opfern (oder Gott geben) kann, muß man erstmal eines haben.“
    Dies sei hiermit unterstrichen.

    Nun zum Konkreten – von unten her angefangen:

    In unserer unmittelbaren Umgebung sind viele Entsprechungen vorhanden, aus denen wir lernen können. Eine davon ist die Familie.

    So, wie wir im Normalfall sind, bestehen wir nicht aus einem Ich, sondern aus hundert. Dies sind die verschiedenen Launen, Gefühle, Vorlieben und Abneigungen, die Emotionen, usw. Es sind Kinder, welche, je nach Art, nach der Befriedigung ihrer Wünsche streben.

    Wenn eine schlechte Eigenschaft in uns aufsteigt, können wir uns vorstellen, dies sei ein Kind – was es in Wirklichkeit auch ist. Der erste Reflex, wenn wir etwas Dunkles in uns bemerken, ist normalerweise – oje, das bin ich – womit wir uns dann aber sofort mit dieser Eigenschaft identifiziert haben. Nein, das SIND wir nicht – wir HABEN es. Deswegen sind auch sämtliche Schuldgefühle unangebracht, wenn so etwas hochsteigt. In ALLEN Menschen ist es – was oft übersehen wird, wir haben nicht nur den lichten Teil des Universums in uns, sondern auch den dunklen.

    Wie geht man nun damit um? Stellen wir uns vor, eine Mutter hat ein Kind, welches schwierig ist oder lauter Dummheiten macht. Wenn die Mutter nun sagt, ich will nichts mehr von dir wissen, du bist für mich gestorben – was wird mit dem Kind geschehen? Es wird vermutlich noch mehr in die Negativität abrutschen – und die Mutter wird nichts davon wissen, weil sie ja den Kontakt abgebrochen hat.

    Umgekehrt – wenn die Mutter ein unartiges Kind verhätschelt, wird das Kind nicht lernen und mit Anspruchsdenken in die Welt hinausgehen.

    Es kommt also auf zweierlei an: Erstens das Kind lieben – egal, welchen Charakter es hat. Zweitens aber Grenzen zu ziehen, wo die Eltern merken, daß es weder für das Kind, noch für die Umwelt gut ist.

    Genauso in uns selbst. Wenn ein Gedanke hochkommt, wo wir am liebsten vor Scham in die Tischdecke beißen würden – kommen lassen. Aber uns nicht damit identifizieren, wir haben den Part der Eltern, wir sind nicht das Kind. Als höflicher Mensch sagt man Grüß Gott zu dem vielleicht nicht erbetenen Gast – Manieren können wichtig sein – und fragt nach dem Begehr. Vielleicht gelingt eine Verständigung, wenn nicht, sagt man höflich auf Wiedersehen, und ich muß nun abwaschen. Und dann wäscht man aber auch ab.

    Nochmal: Was wir nicht sollen, ist, das Kind an die Stelle der Eltern zu setzen. In den letzten Jahren hat eine Art von Unhöflichkeit ziemlich Raum gegriffen – ich verabredete mich mit jemandem, und der Jemand kam einfach nicht. Später befragt sagte der andere entweder, er habe keine Lust gehabt, was anderes vorgehabt oder ähnliches. Eine Frau meinte, sie hätte vergessen gehabt, ihren Hund Gassi zu führen. Auf die Frage hin, ob das Telefon erst noch erfunden werden müsse, sie hätte mich ja benachrichtigen können, wurde sie pampig – es sei ja ihre Freiheit…

    Ich hatte an dem Tag schlechte Laune, und nach dem, was diese Frau dann von mir in Beisein ihrer Freundin zu hören bekam, wird sie wohl ihr Leben lang ein erneutes Treffen mit mir meiden. Aber das ist kein Verlust.

    Dies ist ein klassisches Beispiel dafür, wie ein Kind, genannt Lust oder Unlust, sich an die Stelle der Eltern setzt. Man muß sich vorstellen – der eine hat Zeit freigeräumt, damit das Treffen zustande kommt, und der andere läßt es von seiner Laune abhängen.

    Die Arbeit mit den inneren Kindern wird oft unterschätzt (ich meine NICHT das innere Kind, von dem früher so oft die Rede war). Anfangs, als ich auf das Problem stieß, bemerkte ich erst, wie oft ich meinen „Kindern“ unterlag – ich hatte beste Vornahmen, und irgendeines dieser Kinder brachte mich dann dazu, sie doch nicht auszuführen. Dies half mir dann wieder, auf den Teppich zu kommen – ich hatte durchaus die Neigung, von mir zu denken, ich sei weiter wie ich es in Wirklichkeit war. Meine „Kinder“ belehrten mich drastisch des Gegenteils.

    Wenn ihr also den Versuch machen wollt, und es steigt Negatives in euch hoch, dann könnt ihr spaßeshalber mal folgendes probieren:

    a) Stellt euch sofort vor, dies sei ein Kind. Das hat den automatischen Vorteil, daß ihr euch nicht mehr damit identifiziert.

    b) Hört dem Kind zu – ohne es abzulehnen.

    c) Fragt euch, wie weit ihr dem Kind Freiheit geben könnt, ohne daß es schadet. Ein Kind hat andere Bedürfnisse, denkt daran. Und man soll es nicht unterdrücken. Zieht aber ohne zu zögern Grenzen, wenn ihr seht, daß nicht Gutes dabei herauskommt.

    d) Bei ganz dunklen Geschichten – tut etwas, am besten etwas, was erdet. Gartenarbeit, Abwasch, dabei auf den Atem achten. Das Dunkle nur zur Kenntnis nehmen, aber möglichst nicht beachten.

    Zuletzt – und diese Gefahr ist besonders in der esoterischen Szene groß – steht zu dem, wer ihr seid. Wenn jemand vom Naturell her zornig ist, ist es besser, den Zorn manchmal kontrolliert rauszulassen, als den wegen irgendwelchen esoterischen Vorgaben zu unterdrücken. Eine Scheinharmonie, wo man noch eventuell unverarbeitete Emotionen in sich unterdrückt, bricht schnell.

    Es gäbe noch sehr viel dazu zu sagen, aber ich kann hier keine Romane schreiben. Ich versuchte, ganz von unten her anzufangen.

    Nochmals zu den Hathoren – ich las ein wenig weiter – also meins ist es nicht. Die Botschaften ähneln sich alle, irgendwo haben die meisten sogar recht, aber die Anweisungen sind eher banal – liebet euch, rottet das Negative aus. Und meist werden noch irgendwelche Lichtübungen mitgegeben, welche ganz erstaunliche Dinge bewirken sollen.

    Und hier stimmt etwas nicht. Die verschiedenen Welten durchdrangen schon immer die Erde, auch das Paradies ist HIER – wenn wir sehen gelernt haben. Die SINNE sind der Eingang zu den Übersinnen – aber wir haben die derartig vernachlässigt – wer hört, riecht, spürt noch bewußt? – daß wir in den Raum hinter den Sinnen garnicht mehr gelangen.
    Es war schon immer alles da. Und es brauchte früher keinerlei „Lichtarbeit“, um zu erwachen. Wenn Übungen solcher Art mitgegeben wurden, dann waren sie bestenfalls ein Werkzeug, welches individuell dem Schüler helfen sollte.

    Die traditionellen Schulen – nicht unbedingt die fernöstlichen – wissen um die Notwendigkeit, das Unbewußte aufzuräumen. Könnt ihr euch vorstellen, was eine starke Energie in einem Menschen anrichten kann, wenn sie auf ein chaotisches Unbewußtes trifft? Die Channelingsites, welche ich kenne, verteilen zwar freizügig irgendwelche Meditationsformen – aber diese Problematik wird völlig unter den Tisch gekehrt.

    Und das finde ich nicht sehr verantwortungsvoll. Wobei ich, nochmals betont, nicht sagen kann, daß diese sites Schwindel wären. Aber in der Menschheit ist seit Anbeginn das Wissen vorhanden, wie ein Mensch erwachen kann. Diese Wege sind erprobt – ich habe einige kennengelernt, welche solche Wege gingen, und da tat sich etwas – während ich bei Lichtarbeitern noch nie etwas sah, was mich irgendwie beeindruckt hätte.

    Und obwohl ich, wie ihr wißt, mich mit Esoterik beschäftige – in diesem Fall müßte ich sagen, Channeling genügt mir nicht. Da möchte ich einen Beweis. Die Gefahr ist zu groß, daß zwar wirklich etwas gechannelt wird – aber nur Dreiviertelwahrheiten, und wir wissen nicht, ob das für uns gut ist.

    Vergessen wir nie, der zweitbeste Gott ist der Teufel – weil er Gott am besten nachahmen kann (lacht)

    Alles Liebe – Matthias

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias,

      Ob die Übung nun für sich genommen gut oder schlecht ist, kann ich nicht beurteilen. Aber ich stelle mir die Situation eines Menschen vor, der nicht in einer guten esoterischen Schule ist und sich aus dem Internet Übungen zusammensucht, die vielleicht überhaupt nicht zueinander passen. In einer esoterischen Tradition sind die Übungen danach zusammengestellt, wie gut sie miteinander harmonieren – und das kann sich ziemlich von einer anderen Tradition unterscheiden, welche dasselbe Ziel hat, aber einen anderen Weg. Eine Vermischung der Übungen dieser beiden Traditionen kann beträchtlichen Schaden anrichten – weil bestimmte Energien zueinander nicht kompatibel sind. Nur ein Lehrer, der SIEHT, kann beurteilen, welche Übungen dazu genommen werden können.

      Ich mach die Orchidium Übung regelmässig, daher kann ich sagen, sie ist sehr gut, im Sinne, mehr Energie zu akkumulieren, welche
      die körperlichen Organe und den KA Körper füllen. Die Hathoren übernehmen keien verantwortung, dies ist unsere Aufgabe.

      T.K. ist einer der wenigen, dem ich diesbezüglich einen Stellenwert einräume, keine der Übungen bewirken was schlechtes.
      Sie stärken Widerstandskraft und natürlich sind Channelings immer ungenügend, wir müssen uns schon anstrengen.

      Grüße,😉

      Gefällt mir

      • Lieber Steven,

        es freut mich, daß Dir die Orchidium Übung gut tut. Wie gesagt, ich kann es nicht beurteilen.

        Mein Kritikpunkt ist eigentlich ein anderer. Du hast ihn mit dem Satz ausgedrückt: „Die Hathoren übernehmen keine Verantwortung.“ Zur Erklärung:

        Esoterischen Schulen wird oft Geheimniskrämerei und elitäres Verhalten vorgeworfen, weil es bestimmte „geheime“ Übungen gibt. Bei den schlechteren mag das zutreffen, die besseren haben einen guten Grund, warum sie die Übung nicht weitergeben – weil sie Verantwortung übernehmen.

        Die Übungen selbst sind neutral. Es ist aber Fakt, daß dieselbe Übung energetischer Art jemandem gut tun und dem anderen schaden kann. Deswegen ist es ein riesiger Unterschied, ob Übungen von einem Lehrer gegeben oder aus dem Internet gezogen werden.

        Als Extrembeispiel: Es kam immer wieder über die Jahrhunderte vor, daß Menschen plötzlich in einer unvorstellbaren Hitze von mehreren tausend Grad verbrannt sind. Man fand nur noch weiße Asche und merkwürdigerweise die Füße. Dies geschieht, wenn bestimmte Zentren im Körper erweckt werden, und man ungenügend vorbereitet ist. Dies ist sogar einem fortgeschrittenen Schüler von Yogananda passiert – was die Gefährlichkeit bestimmter Energien unterstreicht. Besonders Übungen mit dem Feuerelement sind da ziemlich heikel. Sie können beispielsweise viel Kraft geben, aber der energetische Körper kann ohne Vorbereitung ziemlich aus der Balance kommen.

        Was für den einen die richtige Übung sein mag, kann für den anderen schädlich sein. Wir können es nicht von vornherein beurteilen – wir haben das Wissen nicht. Wenn nun jemand von einer Internetsite eine Übung nimmt und von einer zweiten eine andere dazu – wie kann er wissen, ob die Übungen miteinander kompatibel sind? Du schreibst, die Verantwortung zu übernehmen sei unsere Aufgabe – Steven, wie können wir das, wenn uns das Wissen fehlt?

        Ich selbst mache jeden Tag meine Übungen, die mir gegeben wurden, und einige würde ich nicht weitergeben – weil ich selbst noch nicht genau weiß, wie die wirken. Wie könnte ich da die Verantwortung übernehmen?

        Bei Dir habe ich, was solche Sachen angeht, nicht so viele Bedenken – weil ich den Eindruck habe, daß Deine Selbstreinigungskräfte stark sind. Außerdem habe ich großen Respekt vor Deiner Aufrichtigkeit. Aber dies gilt nicht unbedingt für andere. Manchmal denke ich bei einigen Kommentaren, daß in der falschen Richtung gesucht wird – daß diese Art von Esoterik einige Menschen eher von sich wegbringt anstatt sie in die Gegenwart zu bringen. Die Gefahr, sich in solchen Welten zu verirren ist größer, wie man meint.

        Kurz und gut – ich war von solchen sites auch mal sehr beeindruckt und las einige Channelings über Jahre. Bis ich dahinter kam, daß einige sites geradezu infam waren – sie mischten viel Richtiges mit einem bischen Falschem, und dadurch wurde die ganze Richtung fast unmerklich, aber entscheidend verändert. Was im übrigen ein Merkmal des Dunklen ist. Ich weiß, daß viele in solchen sites die Lösung ihrer Probleme suchen oder sie für ein neues Evangelium halten – und da wird es komisch. Die Lösung von Problemen liegt nicht in Lichtarbeit, welcher Art auch immer. Die ist für etwas ganz anderes da und führt die meisten nur weg von sich selbst. Was fast immer vergessen wird, ist, daß diese Art von Arbeit eigentlich erst verantwortungsvoll möglich ist, wenn man erwacht ist – und wer ist das schon?

        Dies ist nur meine ganz subjektive Ansicht. Aber ich meine: Doch, man hat die Verantwortung zu übernehmen. Darum bemühe ich mich selbst in meinen Kommentaren hier, daß ich meine Aussagen verantworten kann.

        Herzliche Grüße
        Matthias

        Gefällt mir

        • Lieber Matthias,

          ich kann mich zeitlich gerade nicht so sehr in die Diskussionen hier einbinden, lese aber wieder gerne und aufmerksam mit, seitdem Du Dich hier auf diesem Blog so einbringst. Der „frische Wind“ (sprich einfach eine andere Sichtweise) tut meiner Meinung nach dem Blog und den Menschen hier sehr wohl und dafür möchte ich Dir an dieser Stelle einfach ein dickes Dankeschön sagen!

          Ich empfinde es so, daß Du die seltene Gabe hast, viele Zusammenhänge in gut und allgemein verständlichen Worten ganz und gar wertfrei und neutral weiterzugeben. Ich sehe, daß Du viele Menschen damit inspirierst, ihre einmal gewählten/oder auch unbewusst übernommenen „Glaubenssysteme“ zu überdenken und evt. neu für sich selber zu hinterfragen.

          Ein großes Dankeschön auch für Deinen offenen Bericht darüber, wie Du Deinen Lehrer fandest. Ich dachte mir schon, daß es in eine traditionelle östliche Lehre ist, die Dich leitet. Die Klarheit und Reinheit dahinter hat mich schon immer tief beeindruckt und ich empfinde uneingeschränkten Respekt für diesen Weg, der vor allem eines vom Schüler verlangt: Selbstdisziplin. Dies ist eine Eigenschaft, mit der ich selber bisher in meinem Leben so gar nicht „gesegnet“ bin….😉

          Herzliche Grüße!

          Gefällt mir

        • Lieber Matthias

          Das ist eine sehr schöne Haltung von dir und spricht für sich selbst.
          Da will ich nur noch sagen, ich liebe dich.

          Liebe Grüsse
          andenDaMaa

          Gefällt mir

    • Hallo Matthias🙂 und alle anderen lieben hier🙂

      zum Thema REINIGUNG UND HEILUNG

      in den letzten 14 Tagen konnte ich nur mal hin und wieder hier hereinschauen und “ lesen und hören “ welche Intensivität so manche Themen auslösen oder auch nicht. Ich hatte eine erneute und hoffentlich tiefer gehende Anschauung “ meiner Ängste und Schattenaspekte “ zu reflektieren und zu verarbeiten in mir“. Das war schon mehr als heavy😉, eine geballte Ladung innerlicher Verzweiflung mir “ gleitet mein Leben völlig aus den Händen „, und das Außen hat sich dabei immer wieder als Katalysator/Beschleuniger erwiesen “ erneute Ängste zu erzeugen „. Seit dem 3.10 gehts mir gefühlt und geistig wieder besser, es müssen jetzt nur noch Lösungen her wie ich das Außen positiv verwenden kann um auch die gewünschten Ziele dadurch zu erreichen (in meinen,unserem Fall dieses Ohnmacht-gefühl “ Geld allein regelt das Leben „.) innere Ruhe, Gelassenheit und Zufriedenheit wieder zu bekommen.
      Denn eines habe ich inzw. erkannt, mit Geld lässt sich kein innerer Frieden und Selbstsicherheit sowie ein gesundes selbst-wert-gefühl erkaufen, geschweige eine innere Reinigung und Heilung.
      Gehe ich zu einem Arzt, der mir ein bestimmtes Medikament verschreibt, das ich in der Apotheke dann kaufen muss (Geld) oder gehe zu einem Heiler der mir helfen soll, der aber dafür Geld nimmt um mir seine Hilfe anzubieten denn allergrößtenteils gibt jener Heiler dann seine Hilfe nicht wenn er kein Geld (Gegenleistung) dafür bekommt, dann erkenne ich daraus das das Geld als “ Mittel zum Heilungsweg/prozeß “ einen illusionorischen Charakter besitzt.
      Der Heiler sitzt tief in uns allen selbst und muss nur gesucht und gefragt werden. Ein hilfreicher Rat, Empfehlungen wie und was jeder tun könnte, event. ein bestimmtes Medikament aus Natur-energetiesierenden Heilkraft-stoffen zu sich zu nehmen und/oder ggf. eine Therapie zu machen
      ist nur eine helfende Stütze darin wieder “ zu mir und in mich zurück zu finden “ um dann mein BWS voll und ganz darauf zu konzentrieren und wichtig dabei in Zusammen-arbeit mit meinen
      Gefühlen, das “ verletzte Kind oder die verletzten Kinder meiner Seele “ wieder in die Balance zu bringen, um wieder in die Gesund-heit zu kommen, gesund in allem zu sein🙂
      Du sagst oben folgendes:
      Und hier stimmt etwas nicht. Die verschiedenen Welten durchdrangen schon immer die Erde, auch das Paradies ist HIER – wenn wir sehen gelernt haben. Die SINNE sind der Eingang zu den Übersinnen – aber wir haben die derartig vernachlässigt – wer hört, riecht, spürt noch bewußt? – daß wir in den Raum hinter den Sinnen garnicht mehr gelangen.
      Es war schon immer alles da. Und es brauchte früher keinerlei „Lichtarbeit“, um zu erwachen. Wenn Übungen solcher Art mitgegeben wurden, dann waren sie bestenfalls ein Werkzeug, welches individuell dem Schüler helfen sollte.

      Die traditionellen Schulen – nicht unbedingt die fernöstlichen – wissen um die Notwendigkeit, das Unbewußte aufzuräumen
      Dem stimme ich voll und ganz bei. Das bestätigen inzw. so viele Heilungs-erfolge in den alternativen Heilungs-wegen und zum teil sogar schon in der “ Schul-medizin “ die sich dem einen oder anderem Heliungsweg geöffnet haben.
      Ein Beispiel: Dr. Eric Pearl (USA) besitzt die enorme Gabe über Heilungskräfte zu verfügen mit der Kraft der Hände ( bemerke die Heilungsgeschichten von Jesus Christus !!! ) und die Wissenschaft ist verblüfft und sagen “ es funktioniert aber sie WISSEN NICHT WIE „!
      Oder denken wir an Bruno Grönings “ Wunderheilungen “ nach dem 2.WK hier in Deutschland.
      Eric Pearl “ arbeitet “ durch sog. Reconnectives Healing – Heilen durch Rückverbindung.
      D.h. es ist das Wieder-an-binden an das Universum. Es ist keine spezielle Technik. Es ist energetisches Heilen mit und durch LICHT. Dieses Licht erscheint als eine Art energetische In-formation, kommuniziert mit dem Patienten und geht “ dahin wo es gebraucht wird “ von ganz alleine. Diese Heilung hat ihre “ eigene Intelligenz „. Die Behandlungen laufen nicht Symptom-bezogen. Dr. Pearl sagt “ er möchte so wenig wie möglich vom Patienten wissen “ !!! – das ist der Unterschied zur Schulmedizin wo wir alle DETAILS ZUR DIAGNOSE brauchen ( werden dabei positive wie auch Negative „Bilder zum Leben erweckt“, d.h. um so mehr “ Außen-informationen“ blockieren den direkten ZUGANG zum Heilen ??? (frage ich mich daher).
      Und es gibt handfeste Beweise für diese Art zu heilen. Der deutsche Professor Dr. Fritz Popp, ein Bio-Physiker, hat belegt (siehe u.a. auch Bruce Lipton) das JEDE ZELLE LICHT AB-STRAHLT UND DASS LICHT DIE DNA IN UNSEREN ZELLEN BE-EINFLUSST.
      Bei KRANKHEIT schwindet das Licht. Bessert sich der Zustand dann kehrt es zurück.
      Und die DNA sammelt Licht !!! – Konstantin Korotkov, Informatiker und Professor an der TU in St. Petersburg, hat es in seinen Studien bewiesen.
      Er ließ Olympia Athleten mit Reconnection-Energien in Kontakt kommen. Eine spezielle Messungskamera zeigte das die Sportler im Schnitt 17 % mehr Licht aus-strahlten! und ihre Leistungsfähigkeiten stiegen sofort.
      Dr. William A.Tiller, Professor an der Stanford Uni, hat ebenfalls die Rolle des “ Lichts “ bei der Heilung erforscht. Seine Erkenntnis:
      Mit Licht kehrt sich Krankheit zu Gesundheit um, De-generation zu Re-generation. Wir gelangen in einen Zustand innerer Ruhe und Zufriedenheit und die Heilungsphasen beschleunigen sich.
      JEDER Mensch kann sich so selber heilen lernen. Interessannt ist jedoch dabei, das die heilung die erzielt wird, nicht immer unbedingt die Heilung ist DIE MAN ERWARTET HATTE.
      Der oder die Person hat noch “ sein Magengeschwür „, aber hörte fortan mit Trinken und Rauchen auf und das Magengeschwür verschwand dann Monate später !
      Dr.Pearl sagt wie auch inzw. immer mehr andere Heiler, JEDER VON UNS HAT DIESE GABEN WIR SIND VON NATUR AUS HEILER und wir sollten diese Gaben mit-einander-teilen🙂
      Inetessanntes dazu auch hier zu finden:
      1. http://www.energie-der-sterne.de/Impressum/Lichtsprache-Ausgaben/Ausgabe_Nr__62/Meisterschaftskonferenz/meisterschaftskonferenz.html
      2. http://www.energie-der-sterne.de/Impressum/Lichtsprache-Ausgaben/Ausgabe_Nr__54/Gregg_Braden___Bruce_Lipton/gregg_braden___bruce_lipton.html

      Daraus lässt sich eindeutig beweisen und erklären das wir uns alle “ dem Licht zuwenden müssen „, d.h uns in Kommunikation mit den höheren lichtvollen Welten ein-bringen und ins eigene Vertrauen und in die Zuversicht gehen sollten, den Kräften und Energien, die ich um Hilfe erbitte, Zugang zu mir zu gewähren. Denn ohne mein und dein, unser dazutun, “ bewegt und verändert sich nichts „. Wir sind göttliche Geist-wesen im materiellen physischen “ Körpern“ die sich endlich wieder selbst-erwecken und selbst-entdecken wollen und sollen.
      Immer wieder erinnere ich mich an diese Aussage Jesu “ kostenfrei habt ihr erhalten, kostenfrei gebet auch alles weiter “🙂 – Da hat diese Welt im moment noch sehr viel zu lernen🙂
      Aber das BWS dazu lernt immer mehr dazu, eine schöne angenehme Freude dies zu bobachten.

      Ein schönes freudiges WE wünsch ich noch, Helmut

      Gefällt mir

      • Hallo Helmut,😉

        Ich sags ja echt ungerne, altes Haus –
        aber ..

        Denn eines habe ich inzw. erkannt, mit Geld lässt sich kein innerer Frieden und Selbstsicherheit sowie ein gesundes selbst-wert-gefühl erkaufen, geschweige eine innere Reinigung und Heilung.
        Gehe ich zu einem Arzt, der mir ein bestimmtes Medikament verschreibt, das ich in der Apotheke dann kaufen muss (Geld) oder gehe zu einem Heiler der mir helfen soll, der aber dafür Geld nimmt um mir seine Hilfe anzubieten denn allergrößtenteils gibt jener Heiler dann seine Hilfe nicht wenn er kein Geld (Gegenleistung) dafür bekommt, dann erkenne ich daraus das das Geld als ” Mittel zum Heilungsweg/prozeß ” einen illusionorischen Charakter besitzt.
        Der Heiler sitzt tief in uns allen selbst und muss nur gesucht und gefragt werden. Ein hilfreicher Rat, Empfehlungen wie und was jeder tun könnte, event. ein bestimmtes Medikament aus Natur-energetiesierenden Heilkraft-stoffen zu sich zu nehmen und/oder ggf. eine Therapie zu machen

        Weisst du, das nette Bid vom Heiler der in uns ist, der muss erstmal hervorgeholt werden.
        Ich meine, überleg doch mal, wär das nicht dasselbe, wie wenn man sagen würd, man habe den inneren Zahnarzt, oder
        Automechaniker, die man einfach finden und rufen müsse? In wahrheit ist es in dieser dual-polaren Welt doch so,
        das Auto bleibt im Strassengraben liegen, der Zahnarzt macht nichts besonderes, WENN wir diese Jungs nicht dafür bezahlen!
        Ja, ich weiß Helmut, ich mags auch nicht, aber thats it.
        Apropos Mr. Eric Wunder-Pearl- DER macht auch nichts gratis!!

        The Reconnection™ (die Wiederanbindung)

        Nur nach vorheriger Terminvereinbarung!

        Ihre persönliche Rückverbindung wird nur einmal im Leben an 2 aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt.

        Dauer jeweils ca. 1 Stunde und kostet 333,–Euro, dieser Betrag wurde von Dr. Eric Pearl europaweit festgelegt.

        Was man uns alles einredet, entbehrt leider allzuoft der Realität, wie sie -zumindest noch- ist.

        Drück dich,

        Gefällt mir

        • hey alter Haudegen😉
          iss mir doch eh klar das der Pearl und wer immer noch, eigentlich die allermeisten “ Heiler “ für ihre Dienste Geld nehmen, knallharte Systemstruktur halt, noch aber wie lange ?
          Ich schau halt manchmal “ ein wenig weiter in die Zukunft „, und dann wird VIELES ohne Geld gehen, meine Meinung !!!🙂
          schau, ich nehme seit ca. 2000 keine Medikamente mehr und fühle mich sehr gut körperlich. Und werde auch niemals 1 Euro für einen Heiler ausgeben.
          Meinen Heilungsweg “ gehe ich selber “ Stufe für Stufe. Ich höre und schaue mir vieles an und nehme mir dann das was ich intuitiv fühle und brauche.
          Nun isses halt so, jder geht seinen eigenen Weg und glaub mir ich wünsche dir alles beste und gute, aber behalt in deinem Interesse immer wenn möglich den Überblick😉 – Es ist vieles nicht leicht in dieser uns umgebenden Welt, aber schwer dürfte es eigentlich auch nicht mehr sein “ sich in allem wieder zu finden “ denn die Energie-Zugänge für uns alle nehmen zu 🙂
          mach et juut alter Freund, Helmut

          Gefällt mir

  • Liebe(r) Citara,

    ich rätsele immer noch ein wenig herum, ob Du nun männlich oder weiblich bist…

    Ich darf dir als Krebs (mit Aszendent Zwilling, das ist der, welcher hier schreibt) versichern, daß es für mich eine Lebensaufgabe ist, mein eigenes Chaos zu beherrschen. Und daß mir früher alleine die Vorstellung, eventuell lebenslang jeden Tag Übungen zu machen kalte Schauder über den Rücken jagte. Ein typischer Steinbock hätte da vermutlich weniger Schwierigkeiten – deswegen ist der Maßstab auch glücklicherweise individuell. Man tut sein Bestes, mehr ist nicht verlangt.

    Ich bemühte mich lange, die verschiedenen Gebiete, auf welchen ich lernte, zu destillieren und es freut mich natürlich sehr, wenn jemand damit etwas anfangen kann. Ich war über die Resonanz sowieso überrascht – ich habe eher erwartet, daß ich die Menschen hier mit meinen Anschauungen vor den Kopf stoße.

    Aber ich bin kein Stammgast. Ich schaue ab und an hier herein, weil ich Steven mag – gelesen habe ich im Grunde mehr wie genug und es geht bei mir um die Umsetzung. Deswegen bin ich momentan nur solange hier, wie noch Fragen da sind. Sporadisch werde ich dann die site hin und wieder besuchen und vielleicht kommentieren.

    Danken möchte ich Dir, andenDaMaa, Johannes, Monika und anderen, daß ihr mir „zugehört“ habt. Das ist mehr, wie ich erwarten konnte.

    Auch andenDaMaa vielen Dank für die lieben Sätze.

    Grüße an Euch – in Seiner Liebe
    Matthias

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias,

      ich kann mich Citara anschließen,
      die mehr weibliche Aspekte als männliche meiner Intuition nach hat, dir für deine Kommentare und Erklärungen zu danken.

      Mir hat es gut gefallen, wie du zum Reflektieren und Nachdenken angeregt hast.
      Und ich wiederhole an dieser Stelle mein Lieblingszitat (stammt aus Kritikern an der Rinderzucht auf mehr Milchproduktion – Name nicht mehr erinnert) für fast alles Tun
      wiederholen: „Was nützt die Geschwindigkeit, wenn die Richtung nicht stimmt“.

      Deshalb interessiert mich auch deine Arbeit „01b animus-anima.pdf“, die sich sozusagen nicht öffnen läßt, bzw. Fehlermeldung angibt.
      Wenn es dir nichts ausmacht, sende sie mir bitte an meine E-Mail (hier ganz unten zu finden: http://genialecomunikation.blogspot.de/p/blog-page.html).

      Liebe Grüße dir🙂
      Petra

      Gefällt mir

    • Hallo Terramesa,
      manchmal lässt sich die pdf öffnen, so im Moment bei mir gerade auch wieder. Versuch es doch eventuell öfter mal.

      Lieber Matthias,
      Ich habe deine pdf nun schneller gelesen, als gedacht. Eigentlich wollte ich sie mir nur mal ansehen, bin dann aber dabei „hängen“ geblieben.😉
      Du und deine Partnerin, ihr habt, wie ich finde, sehr gut die Rollen und Funktionen des äußeren Mannes und der inneren Frau beim Manne, sowie der äußeren Frau und des inneren Mannes bei der Frau und deren Zusammenspiel und Wichtigkeit in einer Partnerschaft dargestellt. Beispielsweise war mir die Rolle und Funktion meines inneren männlichen Anteils so nicht bekannt. Das sind für mich jetzt wirklich neue Erkenntnisse über Zusammenhänge, die ich aber zumindest teilweise geahnt habe.
      Womit ich mich nicht voll identifizieren kann, ist das was am Ende von Seite 8 / Beginn Seite 9 (die Zerstörung der weiblichen Welt) beschrieben steht. Ich selbst habe es damals eher als fließenden Übergang in Richtung auf etwas positiv-neues empfunden. Aber wahrscheinlich reagiert/empfindet es jede Frau etwas anders.
      Ich finde das zur Verfügung gestellte Kapitel über Animus und Anima passt auch sehr gut zu dem Themenkomplex, über den Stefan gerade schreibt.
      Wären sich die Menschen über die Rollen, die sie einnehmen bewusster würde mehr Verständnis füreinander entstehen und viele Beziehungen könnten glücklicher verlaufen.
      Also hab nochmal vielen Dank,
      herzliche Grüße

      Gefällt mir

    • Hi Matthias,

      tja, mit der Astrologie ist das so eine Sache! Mir selber fehlen die Aspekte der Ausdauer/Beharrlichkeit und auch der Standfestigkeit eines typischen Stiers. Zudem hat es die „jungfräuliche“ Ordnungsliebe meines Aszenden immer schwer gehabt, sich dauerhaft durchsetzen…. 😉

      Was ich aber sehr deutlich spüre ist meine wahre und tiefe Verbindung mit dem Element und Planeten Erde, in dessen Einfluss der Stier schwingt. Je älter ich werde, um so mehr wird mir das wieder (neu) bewusst – denn eigentlich ist es gar nicht neu, mehr wie ein Erinnern.
      Und ja, so wie die Erde, bin ich in dieser Inkarnation zutiefst weibliches Wesen.

      Der Aspekt etwas wachsen und geschehen zu lassen ist ausgeprägter als der Aspekt etwas zu halten und zu wahren – das kam mir gerade so in den Sinn beim Sinnieren darüber, was wohl meine Lebensaufgabe ist. Und ob es überhaupt für mich wichtig ist, sie zu kennen….
      Thanks for inspiration!

      Gefällt mir

  • Lieber Matthias,

    Ich kann mich den Worten von Citara (gefühlt weiblich😀 ) und auch Teramesa nur anstandslos anschließen. Gerade Dein etwas „anderer“ Blickwinkel ist es doch, den ich so überaus erfrischend und bereichernd empfinde. Man kann sich nämlich genauso auch spirituell „festfahren“ und ungewollt (bzw. teilweise, sehr wohl so gewollt) erneut falschen Dogmen folgend und anhängend……ganz mächtig „verrennen“…

    Daher ist….dann und wann….so eine kleine „Auflockerung“ des „Minds“ und zur richtigen Zeit, doch das Beste, was einem passieren kann…..und Deine so absolut neutrale, vorurteilsfreie und kompetente Art, in welcher Du diese Informationen hier einbringst, ist nicht nur sehr imponierend, sondern auch über die Maßen inspirierend für mich…..und wie zu sehen, bin ich da auch keineswegs der Einzige…😀

    Für überaus wichtig, erachte ich ebenfalls, Deine wiederholten Hinweise und Warnungen, was den Umgang, mit von uns noch nicht vollständig verstandenen Energien betrifft….und dass sie bei weitem nicht alle kompatibel untereinander sind und so u.U. auch großen Schaden verursachen können.

    Für mich selbst, eine dankbare Bestätigung dafür, was ich unterbewusst zwar schon wusste und daher intuitiv auch seit jeher, nur sehr vorsichtig und demütig damit umgegangen bin, dies jedoch von einer anderen Quelle, nochmalig auch explizit bestätigt zu bekommen, hat mich ebenso sehr erfreut.

    Ganz speziell eine Deiner letzten Aussagen über spontane Selbstentzündung, die offiziell noch immer ein großes Rätsel darstellt, hat mich dazu veranlasst, mich wiederholt, mit dem bereits von mir abgelegtem Thema Alchemie und dem „Stein der Weisen“ (bei welchem ich damals, auch einfach nicht mehr weiter gekommen bin) zu beschäftigen.

    ….und als ob die Zeit, auch nun erst dafür reif gewesen ist….hat sich dieses Geheimnis, welches wie ein Schleier vor meinen Augen lag, in seiner ganzen Klarheit offenbahrt und mir verständlich gemacht……und somit nebenher, Dutzende weitere, bisher ungeklärte Phänomene auch gleich mitaufgelöst…..und alle paar Minuten, fallen mir immer neue Beispiele und bisherige Rätsel ein, welche sich nun endlich auch, befreiend hiermit erklären lassen.

    ….muss das Ganze, jetzt erstmal etwas sacken lassen und sortieren, bevor ich dazu systematisch etwas sagen könnte…..weiß derzeit auch noch gar nicht, wie und wo man da jetzt am besten anfangen soll….zu allumfassend und Bereichsübergreifend ist diese Thematik, bestätigt jedoch, dass die Wahrheit über den Aufbau von Natur und Universum, letztlich wirklich nur sehr einfach gehalten ist, da dasselbe Prinzip, auf allen Ebenen gleichermaßen identisch wirkt…..oben wie unten!!!…..

    ….daher auch von mir, meinen allerherzlichsten und lieben Dank an Dich, für diese vielen hervorragenden Anregungen, zur erneuten Erweiterung meines Blickwinkels und dem Überdenken, einiger vielleicht doch schon leicht angestaubter Ansichten, in welche Du wieder einen gesunden Fluss der Bewegung bringen konntest….😀

    Ich weiß, dass Du Dich selbst, auch nur als einen „Suchenden“ bezeichnest…..in diesem Falle, warst und bist Du jedoch, auch schon gleichzeitig „Lehrer“, ob Du dass selbst nun so sehen magst oder auch nicht….😀

    Wollte Dir halt ebenso nochmal schnell meine tiefe Wertschätzung übermitteln (bevor Du Dich wieder etwas zurückziehst)….hoffe jedoch sehr, dass wir Dich trotzdem hier…..desöfteren hin und wieder begrüßen dürfen….und nach diesen meinen Erkenntnissen der letzten Tage, welche zwar nicht wirklich neu……aber nun erstmalig präzise verständlich geworden sind….freue ich mich umso mehr auf die Lektüre des Buches „Kahuna-Magie“ (welches heute eingetroffen ist)…..

    „Gott, der vor allen Dingen ward, schuf, als Er allein war, eine Substanz, die
    Er den Urstoff nannte, und aus diesem Stoff schuf er die Elemente, und aus
    diesen alle Dinge.“

    Anonymous: „The Crowning of Nature“, 16. – 17. Jh.

    ……und passt es doch, auch auf den Punkt genau, zu dieser meiner derzeitigen…..neuen, alten Thematik😀 …..bin auch sehr froh, dass ich es so günstig erstehen konnte (was ich im Übrigen ebenfalls Dir verdanke, durch Deinem Tipp und Link zu abebooks)…..Zufälle gibt es nicht….und hinter allem steckt ein tieferer Sinn…..

    …..daher nochmals meinen innigen Dank an Dich…..sowie an das Universum und unsere Quelle, welche es wohl veranlasst haben, Dich hier und genau zu diesem Zeitpunkt einzubringen…😀

    Dein Angebot, mich mit Dir nach Auswertung des Buches, dann auch nochmal austauschen zu können, nehme ich daher ebenso dankend an und werde mich dann über Stefan, zum gegebenen Zeitpunkt, gewiss noch mit einigen Fragen oder gar auch schon Antworten😀 an Dich wenden……

    Sein Segen und Seine Liebe sei auch jederzeit mit Dir………sowie auch meine ganz persönlichen Herzensgrüße……johannes

    Gefällt mir

  • Hallo „ALL“ Ihr Lieben,

    Ich habe jetzt schon…….eine ganze Zeitlang überlegt, wie zu erklären und auszudrücken, ich dies in Angriff nehmen sollte?…….merkte aber auch gleichzeitig, dass Euch völlig identische Gedanken und Problem-Themata tangieren……..

    ….wir alle sind derzeit „strudeltechnisch“, in demgleichen Vortex involviert….und Eure letzten Kommentare, bestätigen mir dies nur, auch noch zusätzlich!!!……aber da mein ganz persönlicher Wirbel, derzeit auch so extrem stark ausgeprägt ist…….bitte ich hiermit darum, mich für einige Zeit zu entschuldigen……so ich doch auch gesehen habe, dass Ihr sehr wohl schon…..und sehr gut in der Lage seit…….Euch auch gegenseitig…..umeinander zu kümmern……

    ….behaltet diese Eure Intension bitte auch weiterhin bei…….aber mein Weg, führt mich jetzt erstmal in etwas andere Gefilde…..dessen Ende ich selbst noch nicht ganz ermessen oder einsehen kann…..die Notwendigkeit dessen, steht aber außer Frage…..ob es nun Wochen oder Monate dauern sollte……ich weiß es selbst noch nicht…….

    In Liebe Euch allen…….Gruß vom Joe

    Gefällt mir

    • Hey Johannes,

      bin auch noch wach nach dem Apfelringe dorren und in weißer Schokolade länger haltbar machen😉

      Da ich selbst manch für andere merkwürdige Theorien (für mich Erkenntnisse) habe, bin ich wach für andere … Hier die Seite: http://saga4ever.blogspot.de/2013_09_01_archive.html
      1. interessante These zu Chromosomen-CTs und darunter
      2. Video zu Lichterscheinung oder Ufo, wie du Johannes mal Bilder eingestellt hast.

      Gute Nacht – gehe dann auch zu Bett
      Petra

      Gefällt mir

    • Hallo, uns old Joesinsky😀

      ….behaltet diese Eure Intension bitte auch weiterhin bei…….aber mein Weg, führt mich jetzt erstmal in etwas andere Gefilde…..dessen Ende ich selbst noch nicht ganz ermessen oder einsehen kann…..die Notwendigkeit dessen, steht aber außer Frage…..ob es nun Wochen oder Monate dauern sollte……ich weiß es selbst noch nicht…….

      Klingt ja sääähr ominös, was ist denn grade mit DU?

      Wünsche dir aber von Herzen alles Gute und Liebe

      Gefällt mir

      • Stefan…..mein lieber Freund,

        ….um es ganz kurz und prägnant auszudrücken…..das „Außen“, lässt sich derzeit, nicht mehr mit dem „Innen“ abgleichen…….und bedarf einer weiteren und gründlichen Überarbeitung und „Reinigung“………nichts wirklich Weltbewegendes…….aber trotzdem unabdingbar und gerade jetzt auch absolut notwendig………

        ……ich denke……..wir alle machen derzeit ähnliches durch……gehen halt nur, auch unsere besten und eigenen Wege dabei………so dass dieser Zeitpunkt, aus meiner persönlichen Sicht dafür, auch mehr als nur gut geeignet ist……

        ……..und auch Jedem, sehr gut verständich sein wird, der sich gerade selbst in einer ähnlichen „Auflösungsphase“ befindet bzw. diese Ansichten, zumindest teilen……verstehen oder nachvollziehen kann….

        Ich sage ja auch nicht „Ade“ oder „goodbye“ (was für ein „terramesisches“ Schlüsselwort übrigens – Gott…auf diese Art, von sich wegzustoßen)…….dass würde unsere „Quelle“ , auch ganz bestimmt, niemals so gewollt haben…..

        ……ich sag` „NUR“ bis die Tage halt dann……aber was gerade nötig ist, muss jetzt halt auch getan werden…….und dazu noch völlig „Bedingungslos“!!!!!!….

        Auch Dir, weiterhin viel Erfolg, mein lieber Freund……bei allen Deinen derzeitigen Bemühungen….

        ……und ich hoffe so sehr für Dich……dass Du Dich dabei, nicht auch erneut, wieder……in falschen Ebenen „verrennst“……sondern Deinem Ziel…..Stück für Stück……auch wirklich näher kommst bzw. dem auch tatsächlich zugeführt werden wirst!!!!!!…

        Hab` Dich lieb….mein guter Freund…….johannes

        Gefällt mir

        • lieber Johannes,

          Ach so ist das ..
          Also das finde ich super – falls ich dies richtig sehe, hast du Barrons Buch bereits etwas durch ..😉

          ……und ich hoffe so sehr für Dich……dass Du Dich dabei, nicht auch erneut, wieder……in falschen Ebenen “verrennst”……sondern Deinem Ziel…..
          Stück für Stück……auch wirklich näher kommst bzw. dem auch tatsächlich zugeführt werden wirst!!!!!!…

          DAS tut es, werter Freund, schneller wie jemals zuvor!
          Aber es gibt keine Abkürzungen für wirkliche Heilung,
          es ist anstrengend, tut weh und ist Knochenarbeit, die nicht
          an einem Wochenende mal einfach vorbei ist.

          Nur das beste für dich, hab dich auch ins Herz geschlossen ..
          Umarmung, mein Freund

          Gefällt mir

  • Wieder gut zurück Steven?
    LG!! Lara

    Gefällt mir

  • Lieber Helmut,

    Es gibt die Anschauung – wahrscheinlich stammt sie aus Amerika – daß ein erleuchteter Mensch nicht krank wird. Oder jede Krankheit bei sich heilen kann. Leider entspricht sie nicht der Realität – viele erwachte Lehrer waren krank, Ramakrishna starb an Krebs und die Liste geht endlos weiter. Leider ist es nicht so, daß man mit Energien oder Licht jede Krankheit heilen kann.

    Es gibt Wunder, ohne Zweifel. Und es gab auch Menschen, welche das konnten, einige fernöstliche Meister oder Jesus. Aber ich habe Zweifel, ob wir solchen in unserem Leben begegnen werden.

    Ich selbst war einmal wegen einer Magengeschichte bei Heilern, und obwohl einer die Situation richtig diagnostizierte, konnte er mir nicht helfen. Erst eine ayurvedische Therapeutin, welche Unverträglichkeiten bei mir diagnostizierte, konnte mir helfen, indem sie meine Nahrung anders zusammenstellte. Seitdem ist mir klar, daß wir die stoffliche Welt weder ignorieren noch verachten dürfen.

    Ich verstand nie ganz, warum der Stolz so verbreitet ist, keine anderen Menschen zu brauchen – man hat den inneren Heiler, den inneren Meister…Übersehen wir da nicht ein bischen, daß wir in unseren unterschiedlichen Funktionen dafür da sind, um einander zu helfen? Und ist das nicht manchmal ein bischen Selbstüberschätzung zu denken, wir wären schon so weit? Und ist es nicht richtig, einen Heiler zu bezahlen? Wovon soll der sonst leben, wenn er uns seine Zeit gibt? Natürlich gibt es auch Heiler, welche unverschämte Preise verlangen. Aber da müssen wir ja nicht hingehen.

    Lieber Helmut, nachdem ich einige Kommentare von Dir gelesen habe, hatte ich den Eindruck von Zerrissenheit. Ich kenne Dich nicht und kann völlig falsch liegen. Aber ist es nicht ein bischen Flucht, die Heilung in der Hoffnung zu suchen, daß quasi plötzlich der Himmel auf die Erde kommt und alles gut wird? Allgemein denke ich, daß wir nicht weiterkommen, wenn wir nicht auch im vollkommen normalen Leben ebenfalls das Schöne sehen. Ich weiß, es ist schwer, besonders in dieser Zeit – aber hast Du etwas, was Dir auf dieser Ebene hier einen Ausgleich gibt? Oder gibt es eine Beschäftigung, bei welcher Du Freude empfinden würdest?

    Bitte, verstehe mich richtig. Es ist ab einer gewissen Grenze unmöglich, weiterzukommen, wenn man die Erde nicht mitnimmt. Die Heilung geschieht erstmal durch die Erde, und erst, wenn wir das bewältigt haben, können wir weitergehen. Früher wurde man in den esoterischen Schulen nur zugelassen, wenn man das normale Leben in Ordnung gebracht hatte.

    Allgemein: Bitte, denkt an euch. Von den Kommentaren her zu schließen erleben viele Dinge, welche viel Kraft erfordern. Aber man kann die Schatten in sich nur bekämpfen, wenn man genügend Licht oder Kraft in sich hat. Und oft geht die Arbeit erstmal dahin, sich selbst zu stärken und zu stabilisieren, ehe man sich in Kräfte hineinziehen läßt, welche ein hohes Maß an Stabilität benötigen.

    Viele Grüße – Matthias
    ————————————————-

    P.S. Steven, gibt es hier eigentlich ein Forum? Manche Dinge könnte man dann etwas vertiefen.

    Citara, Terramesa und Johannes, ich antworte Euch noch – leider muß ich es wegen der Zeit etwas splitten.

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias🙂

      danke für deine Gedanken und Worte dazu! –
      Es gibt die Anschauung – wahrscheinlich stammt sie aus Amerika – daß ein erleuchteter Mensch nicht krank wird. Oder jede Krankheit bei sich heilen kann. Leider entspricht sie nicht der Realität – viele erwachte Lehrer waren krank Leider ist es nicht so, daß man mit Energien oder Licht jede Krankheit heilen kann.
      Es ist schon erstaunlich welche Möglichkeiten zur Heilung heute “ alternativ “ möglich sind, wenn ich mal die Schulmedizin außen lasse. Das WIR Menschen füreinander und miteinander da sein sollten, also einander Helfen um positives zu bewirken, sehe ich ebenso, nein das sollte sogar ein tiefgreifendes inneres Gefühl zueinander sein, ob unter Freunden, in der Nachbarschaft und sonstwo noch. In diesem Geist des BWS wird die Welt noch wachsen müssen, und ja wächst dann dabei selber an sich, sich endlich in das große Ganze Bild der Schöpfung wieder zu integrieren.
      Ganz klare Erkenntnis das es nur noch Mit und Füreinander gehen kann und nicht dieses ewige Spiel der Trennung, dieses Gegen-einander.

      Erst eine ayurvedische Therapeutin, welche Unverträglichkeiten bei mir diagnostizierte, konnte mir helfen, indem sie meine Nahrung anders zusammenstellte. Seitdem ist mir klar, daß wir die stoffliche Welt weder ignorieren noch verachten dürfen.
      Wir leben ja in dieser stofflichen materiellen Welt 3D Erdengemeinschaft, klare Kiste. Was ich schon sehr früh erkannt habe ist nun mal das in der uns umgebenden Welt verschiedenster Wahrnehmungen mir immer wieder auffällt, das der Miss-brauch von Energie-Verwendungen
      noch vorherrscht gegenüber dem Ge-brauch dessen, leider.
      Und das betrifft ebenso das Geld-system, nicht das Papier/Münzgeld an sich. Bei übertriebenen
      Preisen und sog. Abzocke haben sich leider sehr sehr viele mit-verblenden lassen, sehe ich z.b bei
      Stefans Antwort auf Eric Pearl (333,-Eus pro Meeting,etc ) oder was man sonst noch uns Menschen alles so „andrehen “ wollte und tat (priv. Versicherungen, Abrechnungen der Energiie-konzerne, Banken-kredite…..usw.)
      Wer horrende Summen für Leistungen verlangt die er/sie den Menschen anbietet, selbst ohne zu wissen ob diese oder jene Hilfe auch zum Erfolg führt (was bedingt auch natürlich vom Hilfe-suchenden Menschen mit-abhängt ) der ist für mich ein Scharlatan. Man kann auch Menschen, je nach dem Bedürfnis und ihrer Stellung innerhalb der Gesellschaft (z.b arbeitslos nicht aus Faulheit, sondern systembedingt geschehen-Arbeitsplatz-streichungen) auch mal „kostenfrei, kostenlos “ helfen oder sein Honorar mal einfach vergessen !!! – Meine Einstellung dazu wird immer so bleiben, zu helfen wo ich kann, auch ohne Geld zu nehmen.

      Lieber Helmut, nachdem ich einige Kommentare von Dir gelesen habe, hatte ich den Eindruck von Zerrissenheit. Ich kenne Dich nicht und kann völlig falsch liegen. Aber ist es nicht ein bischen Flucht, die Heilung in der Hoffnung zu suchen, daß quasi plötzlich der Himmel auf die Erde kommt und alles gut wird? Allgemein denke ich, daß wir nicht weiterkommen, wenn wir nicht auch im vollkommen normalen Leben ebenfalls das Schöne sehen. Ich weiß, es ist schwer, besonders in dieser Zeit – aber hast Du etwas, was Dir auf dieser Ebene hier einen Ausgleich gibt? Oder gibt es eine Beschäftigung, bei welcher Du Freude empfinden würdest?

      Bitte, verstehe mich richtig. Es ist ab einer gewissen Grenze unmöglich, weiterzukommen, wenn man die Erde nicht mitnimmt. Die Heilung geschieht erstmal durch die Erde, und erst, wenn wir das bewältigt haben, können wir weitergehen. Früher wurde man in den esoterischen Schulen nur zugelassen, wenn man das normale Leben in Ordnung gebracht hatte.

      Na ja, Zerissenheit und VERZWEIFLUNG haben die zurückliegenden 14 Tage dominiert. Hast du schon richtig erkannt. Ich hänge z.b im moment noch in einem Sumpf mir andauernd zukommenden Rechnungen und Forderungen die meine (unsere, d.h meine kleine Tochter selbst meine von mir getrennt lebende Frau) betreffen in einer Dimension die unsere Existenz bedrohen.
      Ich selber arbeite für eine Leihfirma (modernes Sklaventum) für einen Hungerlohn.
      Dennoch nehme ich den Kampf auf um wieder ORDNUNG in unser Leben zu bekommen. da fällt auch nicht plopp !!! ein Wunder vom Himmel, iss ja eh klar.
      Gedanken-Worte-Handlungen-Persönlichkeit sind nun mal die entscheidenen schöpfenden Energie und Werdungs-formen die alles entstehen lassen. Die Frage ist halt WIE mache ich es so das ich BE-FRIEDIGT und WIEDER GLÜCKLICH dabei werde.
      Unsere Erde ist ein wunderbarer Planet, ohne wenn und aber! – siehe auch meine Vorstellung dessen unter den Thema oben NEUE ERDE. Habe meine Hoffnung nicht verloren, nein schue sogar sehr zuversichtlich in die “ Zukunft “ was Mutter Erde betrifft und alles Lebende auf ihr.

      Ich habe z.b von 2009 -2012 Kleine Konzerte mitveranstaltet und durch das Programm geführt in dem ich die Mderation auf der Bühne gemacht hatte. Alles gesehen „ehrenamtlich“, ohne Geld dafür zu nehmen, ggf. wurde es gerecht aufgeteilt und mir blieb davon relativ wenig.
      Aber es hat alles eine riesen Freude gemacht, selbst die Moderationen auf den Loreley Festivals.
      Würde auch sehr sehr gerne damit weitermachen, kann aber bis jetzt mich “ kaum geldmäßig bewegen „, bin halt wie gefangen bis jetzt noch durch dieses Geld-system.

      Nun gehts mir seit dem 3.10 wieder “ relativ gut, geistig und emotional gesehen “ und will mich durch diesen Sumpf wieder heraus-ziehen, ist leider aber auch sehr sehr schwer, puhhhhh😉

      Ich freue mich aber dafür das DU hier Stefans Blog gefunden hast und uns alle ebenso bereicherst durch deine Gedanken und Gefühle dazu, toll 🙂
      Wie ich selber sehe “ haben im moment sehr viele von uns mit SICH zu arbeiten “ in dieser
      Welt die sich weiter WANDELN werden wird.
      Daher bin ich dankbar für jeden guten, positiven und hilfreichen Gedanken der Hier im Blog eingebracht wird. Und so MUSS es weitergehen!
      Wir können diese Welt “ mit-verändern „, mit jedem kleinen Schritt den wir machen. Leider ist der “ Druck von Außen “ oftmals schon sehr extrem und Energie-abziehend, wenn du verstehst. Raubt auch einem schon mal etwas mehr als Lebensfreude, ja ist schon traurig.
      Die Welt steht vom System her gesehen am Abgrund, also kann sie nur noch “ umkehren „.
      Aber wie? -Um welchen “ Preis “ ? – Ich denke die meisten von uns wissen dies.
      Ich denke immer an den “ Stein den man ins Wasser wirft, der seine WELLEN immer weiter ausbreitet “ (das neue BWS) und es wird seinen Weg machen, ist nicht mehr auf-zu-halten🙂

      in diesem Sinne, einen schönen Sonntag dir noch und einen guten Start in die neue Woche hier im Abenteuerland Erde 🙂 Helmut

      Gefällt mir

    • Lass Dir Zeit! Ich habs nicht eilig, lieber Matthias.
      Ich schau ohnehin immer mal wieder hier herein!
      LG

      Gefällt mir

    • Hallo Matthias,

      Steven, gibt es hier eigentlich ein Forum? Manche Dinge könnte man dann etwas vertiefen.

      Ja, ich weiß, die Idee hatte ich auch schon mal- leider gibts da diverse HÜRDEN,
      SPEZIELL bei WordPress.com – und nicht zu unterschätzen ist auch die Zeit
      und Aufwand, ein Forum zu managen, moderieren, etc. DAS ließ etwas die Luft
      aus dieser Idee raus ..

      Tut mir leid, aber ich wüsste nicht, wie ich das bewältigen sollte.
      Hab herzlichen Dank, für deine immer wieder intelligenten
      und ausgesprochen einsichtsvollen Kommentare.

      Me like ..😉

      Gefällt mir

  • hey Stefan🙂, wsa heißt denn “ dein Kt muss noch moderiert werden „, sind wir jetzt bei den Nachrichten des Tages ???

    Gefällt mir

    • Sorry Helmut,

      hey Stefan🙂 , wsa heißt denn ” dein Kt muss noch moderiert werden “, sind wir jetzt bei den Nachrichten des Tages ???

      Wundert mich mal wieder selbst, hab keinen Schimmer nicht ..
      Pfui Wort hast auch keines verwendet ..😛

      Sowas kann mal passieren, wies aussieht ..
      wünsch dir alles gute😉

      Gefällt mir

  • Guten Morgen Ihr da Draussen….

    Hab das Buch von der Astrophysikerin Guliana Conforto „Das Sonnenkind“ jetzt durch und gebe meinen persönlichen Eindruck mal wider.

    Also, für mich ist der Schreibstil etwas Eigen – das ist aber nur mein persnl. Dingens.

    Kurz um das ganze auf den Punkt zu bringen, nach Ihr ist die äussere Sonne ein Spiegel der inneren Erdensonne (der Kristall)

    Gefällt mir

  • Äh Sorry, ich hab jetzt gar nix gemacht….Kommentar hat sich selbst gesendet. Komisch!

    Also weiter: Für Sie ist unsere Magnetosphäre ein Schirm, der uns von der Wirklichkeit abschirmt, quasi die Matrix in der wir gefangen sind. Sie geht davon aus, das die Sonne unser Magnetfeld durch ihre Aktivität ( die eigentlich der Erdkristall ist) destabilisiert und durch ein erwartetes Sonnenmaximum wegpustet und wir dann befreit sind. Sie spricht auch davon, dass dann der Blick auf die ganzen UFOs frei wird UND das die ultraviolette Strahlung uns nicht schädigen wird.

    Weiters geht Sie mit D.Icke konform was das Thema Mond betrifft!!!!

    So, das wars im stark komprimierten Raffer.

    Lg.
    Tanya

    Gefällt mir

    • hallööchen Tanya🙂

      bezüglich Sonne und “ ihre Arbeit “ geht auch eine neuer Artikel im Kopp Verlag drauf ein.

      Zurück in die Steinzeit? Wissenschaftler warnen vor einer galaktischen Superwelle
      Peter Orzechowski

      Kaum hat die NASA Entwarnung gegeben, was die Aktivität der Sonnenflecken betrifft, da melden die Astronomen neue Bedenken an: Eine Explosion im Zentrum unserer Milchstraße stehe unmittelbar bevor. Die dabei entstehende Strahlungswelle könnte die Erde treffen und unsere Zivilisation in die Steinzeit zurück katapultieren.

      Michael Morris hat bereits im Juli auf Kopp Online von der Welle geschrieben. Inzwischen kommen immer mehr Erkenntnisse – die zum Teil schon Jahre zurückliegen – ans Tageslicht. Hier ein kurzer Überblick:

      Durch die nunmehr seit Jahren anhaltende außerordentlich geringe Sonnenaktivität wird der Schutzschild der Erde, der so genannte Van-Allen-Gürtel, geschwächt. Hier drängt sich der Vergleich mit dem menschlichen Immunsystem auf: Indem es immer wieder Bakterien und Viren abwehrt, gewinnt es an Stärke und Abwehrkraft. Muss es dagegen nicht aktiv werden, wird es

      nicht gefordert, mobilisiert also nicht seine Kräfte.

      Der Van-Allen-Gürtel hat die Form eines riesigen Schwimmreifens und umgibt die Erde in 700 bis 6000 Kilometern Höhe mit einer Zone hochenergetischer Protonen, die aus kosmischer Strahlung und von Sonnenwinden stammt. Lassen diese nach – wie im derzeitigen Sonnenflecken-Minimum – dann verliert er seine Schutzkraft und lässt mehr Teilchenstrahlung aus dem Kosmos auf die Erde durch. Diese Strahlung ist derzeit so hoch wie in den letzten 50 Jahren nicht, berichtet die NASA (1).
      http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/peter-orzechowski/zurueck-in-die-steinzeit-wissenschaftler-warnen-vor-einer-galaktischen-superwelle.html;jsessionid=3B59A3EA2860A1662D8E832716F54EF9

      ich bin mir fast sicher das wird noch “ heiß hergehen “ in der vor uns liegenden Zeit🙂

      mach et juut Frau Oberschlümpfin Tanya😉

      Gefällt mir

      • Guten morgen lieber helmut van schlumpfhausn,

        Das ganze klingt für ein gebeuteltes hardcorespirithirn ja sowieso ganz natürlich und fast selbsterklärend. Grins.

        Seit 2012, dem ich jahre geopfert hatte, bin ich mit Vorfreude und erwartungen allerdings sehr gedämpft. Sääähr sogar.

        Allerdings wärs schon fein, wenns so wär wie conforto beschreibt, schwup, Magnetfeld weg und jeder erwacht. Seufz.

        Innerlich bin ich für alles bereit. Wann und ob in diesem Jahrhundert sei dahingestellt.

        Gehts dir besser helmut? Du teilst deinen systemanzipf mit vielen, ok das nutzt net immer dieses wissen. Aaaber was wir mit sicherheit erleben ist der zusammenbruch dessen. Das dauert nimma lange!

        Drück dich

        The zipfelmütz

        Gefällt mir

        • Hallo liebes Zipfelmützchen Tanya ( hey bestimmt ne hellblaue😉 )
          Hallo Matthias🙂

          Allerdings wärs schon fein, wenns so wär wie conforto beschreibt, schwup, Magnetfeld weg und jeder erwacht. – Oh ja, ist so als wenn der kosmische Magier einmal mit den Fingern schnippt😉 – Schön wäre es ja wirklich, wwarten wir es mal ab was uns die kosmische Wundertüte noch so bringen wird.

          Gehts dir besser helmut? Du teilst deinen systemanzipf mit vielen, ok das nutzt net immer dieses wissen. Aaaber was wir mit sicherheit erleben ist der zusammenbruch dessen. Das dauert nimma lange!

          Ja es gehr mir wieder etwas besser, dieser Systemzipf ist bei mir “ ein System-schmerz “ den ich nur mit positiven Gedanken und Lebenserfahrungen “ betäuben “ kann. Weist du wenn man wie ich und Michelle nur vom Kindergeld “ einigermaßen leben kann „, d.h Lebensmittel und Benzin fürs Auto und ich gleichzeitig „arbeiten gehe“ ha ha, und kaum Geld zum ÜBER-LEBEN habe nebst so vielen krankhaft bedingten Symptomen an denen diese Welt leidet, ja das ist ein großer Schmerz in meiner Seele ! Sehr sehr großer Schmerz dies alles wahr-zu-nehmen und an-zu-nehmen nebst meinen dunklen Aspekten, uihhh.

          Matthias hat folgendes recht gut ausgedrückt :
          Ich schrieb schon einmal kurz, daß Rudolf Steiner diese Zeit als von Ahriman geprägt bezeichnete – und es ist so. Es ist diese seelenlose, menschenverachtende und versklavende Kraft im Hintergrund, welche durch die Weltbänker, Politiker und Psychopathen wirkt.

          Aber wir Menschen haben, indem wir diese Kräfte akzeptierten und unseren Vorteil daraus zogen, selbst die Verantwortung dafür. Für unseren Wohlstand halten wir Sklaven, für unsere I Pads schuften Kinder in Bergwerken und Arbeiter stürzen sich aus den Fenstern – es berührt uns nicht. Ist es dann nicht folgerichtig, wenn die unerträglichen Zustände – DAMIT WIR LERNEN – noch anhalten? Wie sollten wir anders begreifen, wenn nicht durch ständig wachsenden Leidensdruck?
          ich würde sogar noch das Wort “ tolerieren “ anfügen, wenn ich sehe wie GEWALT VERHERRLICHT WIRD DURCH TOLERIERTES HANDELN. Greuslich !!!

          Der Mensch, bei dem sich Bewußtsein zu entwickeln beginnt, kann frei werden – aber nicht mit dem Teil, welcher der Erde gehört. Der bleibt weiterhin dem Schicksal unterworfen, ob Recht oder Unrecht geschieht. Aber er hat die Möglichkeit, den Punkt in sich zu finden, welcher nicht mehr abhängig von äußeren Bedingungen ist – egal, was geschieht. Und das erst kann als Freiheit bezeichnet werden.

          Sich nur frei zu fühlen, wenn die äußeren Bedingungen oder das Staatssystem es erlauben ist keine Freiheit. Weil sie noch durch etwas bedingt ist. Freiheit heißt, in JEDER Lage innerlich frei zu sein. – 12 Points at you Matthias😉 !!!

          Was ich schrieb gilt für den Menschen, der in Freiheit gelangen will. Und zu den notwendigen Opfern bereit ist. Ein Mensch wie ich beispielsweise, noch in der Matrix, muß sich SEINEM STAND entsprechend betätigen – das heißt, solange man die Welt noch nicht akzeptieren kann, wie sie ist, muß – oder sollte – man das Beste für den Moment tun, was einem möglich ist. Ob das Aufklärung, eine Lebensinsel, einen Garten bestellen oder Gitarre spielen ist, ist unwesentlich. Meister zu sein bedeutet nicht, ob man nun 50 cm oder einen Meter groß ist. Sondern, daß man für den gegenwärtigen Augenblick das Beste tut, was man kann. Das ist dann die Meisterung des Augenblicks, und in dem Moment fallen Weg und Ziel in Eins.

          another 12 Points mein lieber🙂

          ein liebes danke schön an dich hellblaues Mützilein das du mal nachfagst🙂
          freut mich sehr im moment.
          Lg Helmut

          Gefällt mir

          • Lieber Helmut,

            Dir alles Liebe und viel Kraft für die tretmühle.
            Das ist mein Lieblingssong für die wahnwitzigsten Momente im Leben – und nicht vergessen live has never been better:
            #http://www.youtube.com/watch?v=bZ-pu3FbKPc

            LG Mirjam

            Gefällt mir

  • Liebe Monika,

    vielen Dank für Dein Feedback. Du hast recht, es ist nicht bei allen Frauen so. Ich mußte mich halt notgedrungen in Modellen bewegen, die nicht alles umfassen, aber ich werde die Stelle abändern.

    Lieber Johannes,

    ich machte mir ja tatsächlich auf Deine letzten Postings etwas Sorgen – bis ich las, es ginge um ein Buch von Barron. Darf ich aus reiner Neugierde fragen, von was das Buch handelt?

    Liebe Citara,

    ja, mit der Astrologie ist das so ’ne Sache – bei Dir dürfte der Stier so um das 9. Haus herum sein, und das ist natürlich dann nicht mehr der ordentliche Stier. Die Tierkreiszeichen wirken sich ja je nach Haus sehr unterschiedlich aus.

    … und wenn man seine Lebensaufgabe lebt, ist es sicher nicht mehr wichtig, sie zu kennen (lacht)

    Liebe Terramesa,

    die Mail an Dich ist unterwegs

    Steven,

    Danke.

    Lieber Helmut,

    so etwas Ähnliches dachte ich mir schon. Mit solchen Belastungen noch Optimismus zu haben ist nicht leicht.
    Ich hoffe, daß Du trotzdem manchmal sagst: „Und wenn die Welt untergeht, jetzt mache ich etwas für mich.“ Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß sich ein Weg aus den derzeitigen Schwierigkeiten für Dich eröffnet.

    Liebe Grüße Euch Allen
    Matthias

    Gefällt mir

  • Laßt mich noch etwas zu den Vorgängen auf der Welt sagen.

    Seit 9/11 fing ich an, Artikel zu lesen und zu sammeln – ich wollte wissen, was auf der Welt wirklich los ist. Seitdem sind es über 38.000 Artikel, die ich in meinem Computer und größtenteils gelesen habe.

    Es ist eine Geschichte von Lug und Trug, Verrat und Massenmord durch die Regierenden. Ich dachte damals, wenn das noch ein bischen mehr auffliegt, wie wir belogen werden, können sich die Regierungen unmöglich halten.

    Ich habe mich geirrt. Noch heute, wo man nur mit dem Fingernagel leicht an den Lügen kratzen muß, um sie als solche zu erkennen, bleibt das Volk auf seinem Kurs der Selbstzerstörung. Hauptmotto: Solange es mir gut geht, interessieren mich andere Menschen nicht. Ich begann langsam zu begreifen, warum Egoismus, Neid und Habsucht drauf und dran sind, die Welt zu zerstören. Und warum es das Volk – oder besser gesagt, große Teile davon – ist, welches die Illuminati gebärt. Sie sind nichts wie die Potenzierung unserer eigenen dunklen Teile – es muß sie geben, als die unsichtbare Macht hinter den Kulissen, welche uns lenken – genauso, wie uns unser eigener Egoismus lenkt. Wäre das Volk bewußter, würde es keine Illuminati geben.

    Unter bewußt verstehe ich übrigens nicht, ob man nun über Verschwörungstheorien Bescheid weiß oder nicht, sondern, daß man die eigenen zerstörerischen Inhalte in sich kennt und sich nicht mehr von ihnen beherrschen läßt.

    Das ist leichter gesagt wie getan, besonders auch auf der Seite von denen, welche die Hintergründe kennen. Wie leicht kommt man in die Emotion hinein, die Illuminati und Drahtzieher an die nächsten Bäume hängen zu wollen.

    Und genau das will das Böse – um diesen altmodischen, aber zutreffenden Ausdruck zu gebrauchen. Dem Bösen ist es egal, ob wir die Illuminati oder die Illuminati uns aufhängen, es will nur, daß diese zerstörerische Emotion geweckt wird. Es ist ihm egal, welche der beiden Seiten siegt – Haß gegen Haß – beide haben dann verloren.

    Ich schrieb schon einmal kurz, daß Rudolf Steiner diese Zeit als von Ahriman geprägt bezeichnete – und es ist so. Es ist diese seelenlose, menschenverachtende und versklavende Kraft im Hintergrund, welche durch die Weltbänker, Politiker und Psychopathen wirkt.

    Aber wir Menschen haben, indem wir diese Kräfte akzeptierten und unseren Vorteil daraus zogen, selbst die Verantwortung dafür. Für unseren Wohlstand halten wir Sklaven, für unsere I Pads schuften Kinder in Bergwerken und Arbeiter stürzen sich aus den Fenstern – es berührt uns nicht. Ist es dann nicht folgerichtig, wenn die unerträglichen Zustände – DAMIT WIR LERNEN – noch anhalten? Wie sollten wir anders begreifen, wenn nicht durch ständig wachsenden Leidensdruck?

    Hier in Deutschland haben 42% CDU gewählt, und das, nachdem jeder sah, wie eine Kanzlerin des Vertragsbruchs Tausende in den Hunger getrieben hat, Milliarden den Banken geschenkt, also dem Volk geraubt hat – und sie wird gewählt. Muß man über das Volk noch mehr sagen? Und wäre es nicht eine merkwürdige Anschauung von Karma gewesen, wenn am 21.12.2012 wir alle plötzlich in die 5. Dimension oder was auch immer gefahren wären? Hätten wir da gelernt?

    Nun kann man sagen, gut, aber ich gehöre nicht zu dem dummen Volk, ich strenge mich an. Warum trifft es mich genauso – oder noch mehr? Ich gebe zu, daß ich auch manchmal mit dem Gedanken spielte, daß wenn ich mit den Menschen, die ähnlich wie ich denken, abhauen könnte, ich würde es tun. Und sogar mit einer gewissen Befriedigung zusehen, wie das übrige Volk, welches immer wieder die eigenen Metzger wählt, erkennen muß, mit was oder wem es sich eingelassen hat.

    Dies sind natürliche Gedanken, aber so geht es offensichtlich nicht. Wir sind in die Menschheitsgeschichte eingebunden, aus was für Gründen auch immer, und wir können uns nicht entziehen. Wir können auch nicht vermeiden, daß uns Unrecht trifft – die Heiligen sogar noch mehr wie die normalen Menschen.

    Der Mensch, bei dem sich Bewußtsein zu entwickeln beginnt, kann frei werden – aber nicht mit dem Teil, welcher der Erde gehört. Der bleibt weiterhin dem Schicksal unterworfen, ob Recht oder Unrecht geschieht. Aber er hat die Möglichkeit, den Punkt in sich zu finden, welcher nicht mehr abhängig von äußeren Bedingungen ist – egal, was geschieht. Und das erst kann als Freiheit bezeichnet werden.

    Sich nur frei zu fühlen, wenn die äußeren Bedingungen oder das Staatssystem es erlauben ist keine Freiheit. Weil sie noch durch etwas bedingt ist. Freiheit heißt, in JEDER Lage innerlich frei zu sein.

    Und nun komme ich auf einen meiner ersten Kommentare zurück, wo sich an dem Satz, ob man bereit wäre, die Welt zu akzeptieren, ohne eine Veränderung zu wünschen, einige Einwände erhoben. Was vollkommen richtig ist. Aber laßt uns heute ein bischen tiefer gehen:

    Um dazu zu kommen, frei zu sein, das heißt, nicht mehr abhängig von äußeren Gegebenheiten, muß die Welt erstmal akzeptiert werden – wie sie ist. Man hat sich vorher jahrelang untersucht und erkannt, daß viele eigene Reaktionen, welche man für frei hielt, nichts weiter wie das Ergebnis von Konditionen waren. Weiterhin war man zu der Erkenntnis gekommen, daß das eigene Tun ebenfalls das Ergebnis von eingepflanzten Mustern war. Oder der Matrix.

    Jeder Wunsch nun, etwas verändern zu wollen, entspringt auf dieser Stufe also noch dem Ich, welches bestimmte Situationen als unerträglich oder veränderungswürdig ansieht. Da man aber von den Fesseln des Ichs in die Freiheit des Seins möchte, MUSS man an diesem Punkt den Krieg mit der Welt beenden. Sonst kommt man nicht weiter.

    Als Advocatus diaboli könnte man fragen: „Was gibt es hier auf der Welt nicht zu akzeptieren? Alles ist hausgemacht, alles ist verdient, und was die Menschheit erleidet, ist nur die notwendige Hilfe, damit sie endlich versteht.“ Und nun käme natürlich der Einwand: „Ja, aber ich….“ – siehe oben.

    Wenn ein Mensch in die Freiheit kommt, tut er mehr für die Erde wie die Menschen, welche noch in der Matrix hängen. Es ist gleichgültig, ob er etwas Konkretes tut oder nicht – da er in gewissem Sinne die Ordnung des Kosmos in sich verwirklicht hat, wirkt er über weite Entfernungen im Unsichtbaren. Er ist eigentlich der Einzige, der wirklich etwas bewirkt.

    Konnte ich diese schwierige Materie etwas hinüberbringen?

    So – und nun, nachdem ich mich angestrengt habe, dies hier zu schreiben, muß ich leider alles widerrufen. Das oben Geschriebene ist praktisch gesehen ziemlich nutzlos. Warum?

    Was ich schrieb gilt für den Menschen, der in Freiheit gelangen will. Und zu den notwendigen Opfern bereit ist. Ein Mensch wie ich beispielsweise, noch in der Matrix, muß sich SEINEM STAND entsprechend betätigen – das heißt, solange man die Welt noch nicht akzeptieren kann, wie sie ist, muß – oder sollte – man das Beste für den Moment tun, was einem möglich ist. Ob das Aufklärung, eine Lebensinsel, einen Garten bestellen oder Gitarre spielen ist, ist unwesentlich. Meister zu sein bedeutet nicht, ob man nun 50 cm oder einen Meter groß ist. Sondern, daß man für den gegenwärtigen Augenblick das Beste tut, was man kann. Das ist dann die Meisterung des Augenblicks, und in dem Moment fallen Weg und Ziel in Eins.

    Man soll sich keinesfalls so verhalten, als wäre man schon ein Heiliger, wenn man es noch nicht ist. Das kommt übrigens oft vor, das sind dann die Scheinheiligen (lacht).

    Nur – man sollte, egal, wo man steht, sich immer um ein bischen mehr Bewußtsein bemühen – im Studieren von sich selbst. DAS ist der Schlüssel zum inneren Wissen.

    Was oft vergessen wird, besonders bei uns „Aufklärern“: Die Beschäftigung mit dem, was sich in der Welt abspielt, hat manche schon in äußerste Verzweiflung gestürzt. Ohne ein Gegengewicht in sich sollte man sich nur soweit damit einlassen, wie einem keine Kraft genommen wird. Wir haben auch eine Verantwortung gegenüber uns selber, und nicht immer besteht die in Arbeit. Oft sogar darin, daß wir uns bewußt Ruhe gönnen oder etwas für uns selbst tun. Etwas Schönes möglichst.

    Viele Grüße
    Matthias

    Gefällt mir

  • Ein sehr eidrücklicher Kommentar den Du hier einstellst,lieber Matthias
    Auch auf meinem Weg durfte ich zuerst in tiefster Dunkelheit eintauchen,bevor ich die Zusammenhänge in meinem Innern vollkommen lernen konnte. Durch die äusseren Spiegelungen,ist man imstande sich seinem Wahren Bewusstsein näher zu kommen.
    Diese Lernschritte sind eine grosse Berreicherung,wenn sie den auch richtig verstanden werden.
    Immer mehr darf sich daraus die Innere Freiheit entfalten,womit man sich selber ein grosses Geschenk macht.Eine Gelassenheit stellt sich ein,die einem stärkt in jeder Lebenslage.
    Den Zeitpunkt wo ein Mensch sich seiner besinnt ,bestimmt ein jeder selbst.
    Danke und alles Liebe
    Renate

    Gefällt mir

  • Pingback: Der große Mangel an LIEBE ist die Ursache von menschlichem Leid | THE INFORMATION SPACE

  • Lieber Matthias, lieber Stefan,

    „ich machte mir ja tatsächlich auf Deine letzten Postings etwas Sorgen – bis ich las, es ginge um ein Buch von Barron. Darf ich aus reiner Neugierde fragen, von was das Buch handelt?“

    …..zu allererst einmal….bitte keinerlei Sorgen machen, dazu besteht nicht der geringste Grund….zumindest nicht aus seelischer Sicht…..hier wird derzeit alles immer klarer…😀

    …allerdings bin ich derzeit physisch etwas angeschlagen…und weiß noch nicht einmal genau, wie es dazu kam?…..also entweder habe ich mich irgendwo kräftig gestoßen und der wahre Schmerz trat erst sehr viel später auf….oder ich habe in der Nacht, zu lange auf dem Bauch und mit meiner rechten Hand (event. Faust?) unter der rechten Brust gelegen?

    Auf jeden Fall, seit zwei Tagen sehr unangenehme Schmerzen in der rechten Brust, wie ich sie vergleichend, nur von einer Rippenprellung nach einem Fahrradunfall vor ein paar Jahren ähnlich kenne.

    Man kann weder ordentlich abhusten noch lachen (was viel schlimmer ist😀 ), ohne dabei diesen penetranten Schmerz zu spüren, der einem fast die Brust wegsprengt…..und das Umdrehen in der Nacht, ist die reinste Qual, welche nur unter starkem Gestöhne und dem jeweiligen Aufwachen dabei einhergeht, was ein Durchschlafen natürlich unmöglich macht.

    Das Gute an der Sache ist, wenn ich dann, ob links oder rechts, ob auf der Seite oder dem Bauch, wieder in einer meiner üblichen „Lieblingsschlafpositionen“ zum liegen komme, dabei dann wenigstens völlig schmerzfrei ruhen kann, solange ich mich nur nicht wieder bewege bzw. bis zum nächsten Umdrehen dann halt…😀

    ….was soll`s….wird in ein paar Tagen, dann auch wieder gut sein….haut mir nur meine ganzen Pläne (intensive Wohnungs(be)reinigung) durcheinander, da körperliche Arbeit, so erstmal gar nicht drin ist.

    Wie gut also, dass alle meine neuen Bücher schon eingetroffen sind….und ich sogar eine weitestgehend schmerzfreie Sitz- und Leseposition gefunden habe…😀

    Nachdem ich anfangs sogar 3 Bücher parallel zu lesen begonnen habe (Out of Body, Kahuna und Barron)….habe ich mich jetzt doch entschieden, erst das Kahunabuch komplett zu lesen….und finde es einfach nur faszinierend, auch wie fast alle drei Bücher thematisch in einander greifen und sich dabei einerseits ergänzen……sich in vielen wirklich wichtigsten Punkten, jedoch auch grundsätzlich unterscheiden.

    Ich habe leider nur die etwas ältere Ausgabe von DS Barron`s Werk, welche die dritte Auflage von 2003/4 ist und damals noch „Es gibt keine negativen Gefühle“ (anstatt Emotionen) hieß….und auch nur 186 Seiten stark ist, anstatt der über 300, von den späteren und massiv erweiterten Auflagen….wusste leider nicht, dass es so große inhaltliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Auflagen gibt.

    Es geht in diesem Buch um ESH (Emotive Subself Healing)….einer von Barron entwickelten Methode, zur emotionalen Heilung des Menschen……und hier leistet nun das uralte, geheime und in Codes versteckte Wissen, der höchstwahrscheinlich und noch weit vor Christus, aus dem nahen Osten stammenden Hawaiianern bzw. Polynesiern unschätzbare Dienste und Vorarbeit.

    Aufgrund einiger doch gravierender Unterschiede zu Barron`s These, über den Aufbau unseres Selbstes, möchte ich hier und an dieser Stelle, vorerst jedoch noch keine tiefer gehenden Vergleiche anstellen, bevor ich nicht auch beide Bücher komplett durch und näher analysiert habe.

    Habe jedoch zuvor, noch keine solch` detaillierte und trotzdem sehr einfach und verständlich gehaltene Beschreibung der Trinität unseres Selbst`es erklärt bekommen und umso erstaunlicher, dass die alten Weisen, schon weit vor Christus wussten, dass die Drei Selbste zwar zusammengehören, aber trotzdem, jedes Selbst für sich, eine ganz eigenständige Wesenheit sind….noch wie sie im einzelnen aufgebaut funktionieren bzw. kommunizieren und wie man persönlich, zum Zwecke der Heilung und Entwicklung, Kontakt mit ihnen aufnehmen und arbeiten kann.

    Die großen Wunder der Kahuna-Meister (Heilung, Wettersteuerung u.a.) sind zweifelsohne zu Hauf belegt, also ein Indiz dafür, dass es auf diesem beschrieben Weg, auch tatsächlich funktioniert….als notorischer Berufs-Skeptiker😀 ….wird mir anschließend jedoch eine weitergehende Recherche, zu Verifizierungszwecken, nicht erspart bleiben, auch wenn intuitiv, alles bisher sehr stimmig erscheint.

    Interessant ist hierbei auch die explizite Aussage, dass wir absolut keine Möglichkeit haben (als mittleres Selbst) mit unserem höheren Selbst in Kontakt zu treten, sondern dies nur über den Umweg „mittleres-niederes-höheres funktioniert…..und die Antworten, dann auch nur, in genau umgekehrter Reihenfolge auf uns treffen können.

    Eine gute Erklärung, wie jetzt die Funktionsweise des Pendelns (Channeln`s) oder auch der EFT Technik funktioniert, wäre es aber schon allemal…..durch die bewusste bzw. meist sogar unbewusste Kontaktaufnahme bzw. Kommunikation, mit dem emotionalem Unterbewusstsein, welches das eigene niedere Selbst (das Kind in uns) darstellt…..und das Kind deshalb, weil es gegenüber dem mittleren Selbst und dem höheren Selbst, die niedrigste Entwicklungsstufe unseres dreigeteilten Selbst`es aufweist……aber da ist ja noch sovieles mehr zu lesen……bin weiterhin sehr gespannt (und auch erst auf S. 65), aber trotzdem doch begeistert bisher!!!…😀

    Also was sich in den letzten Tagen und Wochen, schon so alles, für alte Rätsel auflösen konnten, ist einfach nur unglaublich….und ich habe so die unbestimmte Vermutung, es werden demnächst, noch so einige mehr…😀

    „Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum.“

    Samuel Langhorne Clemens (Mark Twain)

    Ja, ich denke auch….so langsam kommen wir der Sache doch beachtlich näher….😀

    Übrigens ein sehr schöner Kommentar, auch gestern wieder von Dir, lieber Matthias…..vor allem das Fazit….sich von der Erde wegstehlen, ist so leider nicht vorgesehen…..also das Beste geben und so handeln, wie es einem halt möglich ist…..oder die notwendigen „Opfer“, für die eigene Freiheit erbringen…..

    ….in Anführungsstrichen deshalb, weil ich es selbst, überhaupt nicht so wahrnehme denn impliziert ein Opfer nicht auch immer, dass man etwas Wertvolles aufgibt, zugunsten anderer oder sich selbst und was man eigentlich am liebsten doch behalten hätte und sich deshalb, erstmal überwinden muss, es ab- bzw. aufzugeben (loszulassen)….empfinde ich persönlich gesehen, jedoch gar nicht so…..und ja, wahre Freiheit, gibt es bisher hier, nur auf geistiger Ebene, getreu dem Motto:

    „Die Gedanken sind frei….“

    Seid ganz lieb gegrüßt und einen wunderschönen Tag Euch allen…..johannes

    Gefällt mir

    • Hey, lieber Joesinsky🙂

      Ahhhh, verstehe, wieder mal zuviel auf einmal .. ich kenn das selbst.

      Ich habe leider nur die etwas ältere Ausgabe von DS Barron`s Werk, welche die dritte Auflage von 2003/4 ist und damals noch „Es gibt keine negativen Gefühle“ (anstatt Emotionen) hieß….und auch nur 186 Seiten stark ist, anstatt der über 300, von den späteren und massiv erweiterten Auflagen….wusste leider nicht, dass es so große inhaltliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Auflagen gibt.

      Es geht in diesem Buch um ESH (Emotive Subself Healing)….einer von Barron entwickelten Methode, zur emotionalen Heilung des Menschen……und hier leistet nun das uralte, geheime und in Codes versteckte Wissen, der höchstwahrscheinlich und noch weit vor Christus, aus dem nahen Osten stammenden Hawaiianern bzw. Polynesiern unschätzbare Dienste und Vorarbeit.

      Okay, DAS ist natürlich BLÖD, vor allem weil es einen Sinn hatte,
      dieses Buch nicht mehr herauszugeben, auch Barron musste zuerst
      einiges neu bewerten, daß sieht man dann im „Es gibt keine negativen Emotionen“ Werk.

      Schätzchen, ich mag dich sehr, sonst würd ich mir das folgende echt sparen,
      daher wirst halt „genervt“ von mir- Kismet ..:mrgreen:

      „geheime, versteckte Codes“, hin oder her, mögen hilfreich sein,
      aber wir kommen einfach NICHT um die Heilung der Subpersonen herum!
      D.h. die eigene Dunkelheit des Unterbewusstseins zu durchqueren,
      keine Codes Schnickschnack, sondern bewusstes aufarbeiten ..

      Mir echt leid tut, mag dich halt ..😎

      Gefällt mir

      • Ach` Du…..mein lieber Freund Stefan,

        Ich weiß doch, mein Lieber…..ich weiß doch……und bitte, bitte….nie nie wieder.. „KEINE“ Entschuldigungs-Prozeduren, nur der eigenen Ansicht willen`s…….warum es denn so gut funktioniert, liegt doch einzig an Deiner soo großen Toleranz……sowie auch an meiner, jede Ansicht, auch wenn ich sie nicht zu 100% teile…….in jedem Fall zu akzeptieren bzw. zu tolerieren………

        ……wäre ja ansonsten so, als würde ich mich selbst nicht akzeptieren und lieben können……und wie könnte ich in einem solchem Zustand, Liebe überhaupt an Andere weitergeben oder sie ihnen vermitteln…..DASS geht ja gar nicht!!!…………

        Habe gerade, nur noch eine „einzige“ Bezugsquelle, für die 2012-er Auflage gefunden……und hoffe nur, dass sie am nächsten 1. (November)….dann auch noch gültig ist……..schau` mer mal…..😀

        Sub-Entitäten, in Uns….und die Aufschlüsselung der Drei „Selbste“….wiedersprechen auch in keinster Weise, anders ausgerichteten uralten Ansichten…….sondern „entschlüsseln sich eher dabei…….dies bedarf aber, einer näheren detaillierten Erklärung, um es allgemein verständlich darzulegen……

        ……ist auch schon in Arbeit…….aber als normaler Comment, einfach auch viel zu lang……wenn fertig ist, sende ich Dir`s einfach mal zu…….und dann mal sehen, was wir draus machen, gelle?

        Gute Nacht und schlaf schön, lieber Freund………..johannes

        Gefällt mir

    • Hallo Johannes,
      hört sich an, daß du einen Rippenfellreizung hast, der Wind und das Lüftchen, daß das auslöst, merkt man oft nicht.
      Schmerzhaft, aber geht vorüber.
      Gute Besserung🙂 Petra

      Gefällt mir

      • Danke liebe Terramesa,

        Habe meinen Ausgleich gestern früh nachgeholt…..und von ca. 06.00 – bis fast 18.00 Uhr komplett nachgeholt…..entspricht nicht ganz der allgemeinüblichen Norm….ich weiß……….aber wer wollte oder sollte oder könnte mir das vorwerfen???….Niemand!!!…

        …..weil ja auch nur ich allein darüber entscheide, wie denn so ein Tag, für mich abläuft, gelle….😀

        Rippenfellreizung…..hab` ich so, zwar noch nie gehört….aber als „gebürtiger Warmblüter“….kommt mir sowas eigentlich bestimmt nich` ins Haus…😀

        ….trotzdem Danke, für Deinen Hinweis…..aber jetzt, seit letzter Nacht (superschön durchgeschlafen)….isses wohl ab morgen, dann auch wieder weggegessen…..die Frage, was es mir sagen wollte, bleibt natürlich?…..

        Hoffe Dir geht es soweit gut…..und das zuletzt Besprochene, entwickelt sich nach Deinen Wünschen und Vorgaben……..bis die Tage dann erstmal, liebe Freundin…. Grüßli vom Joe

        Gefällt mir

  • Liebe Mirjam,

    freut mich, daß ich das Mißverständnis ausräumen konnte.

    Lieber Helmut,

    auch Dir danke für Deine Antwort.

    Liebe Renate,

    … die tiefste Dunkelheit… ja, ich denke, das verstehe ich. Manchmal kann nur etwas in uns loslassen, wenn wir nichts mehr zum Festhalten haben.

    Ich schreibe noch ein bischen in „Freie Forschung an die Macht“ weiter.

    Gruß – Matthias

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s