Die Welt ist niemals genug ..

Der folgende Beitrag kann zwar nicht alle Bereiche davon abdecken, aber immerhin als Anschauungsmaterial, für einen erweiterten Blickwinkel dienen.

____________________________________________________________________

geschrieben von Steven Black:

Es ist gar nicht so einfach, für viele Menschen derzeit, sich innerhalb diesem Meer von Energie, aka die Menschheit, und ihren momentan ablaufenden Gedanken – und Gefühlsmustern, einigermaßen stabil und bewusst zu halten.

“Lackmus Test”:

http://diefreiheitsliebe.de/allgemein/fast-1-million-menschen-in-der-eu-leben-als-sklaven

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/16/sparen-fuer-die-banken-irland-kuerzt-arbeitslosengeld-fuer-jugendliche/

http://www.taz.de/Soziale-Folgen-der-EEG-Umlage/!125592/

Neue Berichte warnen vor Massenarmut und sozialem Niedergang in Europa

Von Hiroshima bis Syrien: Der Feind, dessen Namen wir nicht auszusprechen wagen

GENUG davon, wir kennen es! DAS ist echt eins der Dinge, wo ich – um mit Johannes zu sprechen, Zwinkerndes Smiley sagen möchte: LASS ES LOS, Now Baby, Just in Time, weg mit dem alten Giftmüll!

Öhm, DAS kann manchmal einfacher gesagt, denn realisiert werden ..

Ja, sicher, Ungerechtigkeiten, wohin das Auge so manchmal auch blickt. Es scheint irgendwie nicht besser, sondern mehr und schlimmer zu werden, wie?

Es kann mühsam sein, dies alles zu ertragen, sich ständig vorzusagen, es wird nicht mehr lange dauern hilft auch nicht, und einige fühlen Verzweiflung, angesichts der Ohnmacht.

Gibts hierbei möglicherweise etwas zu lernen? 

Es ist nicht so toll, daß zu hören, auch nicht es zu sagen – aber, diese Dinge MÜSSEN passieren! Als jemand, der sich selber Jahre damit herumgeschlagen hat, diese Informationen bekannt zu machen und zu verbreiten, begann ich ein größeres Verständnis davon zu bekommen und ein dahinterstehendes Konzept zu verstehen. Solche Berichte und die Bekanntwerdung solcher Informationen, lassen grundsätzlich zweierlei erkennen:

Einerseits beginnen immer mehr Menschen zu erkennen, was alles aus dem Ruder gelaufen ist , und diejenigen, die drüber schreiben, nun, sie  bilden Schuldverknüpfungen und klagen an! Auch meine “Finger” haben lange nur in EINE Richtung gezeigt – ja, ganz genau, DIE DA, die Bösen und satanischen LuziferiosZipfeln, und weiß Gott, was noch alles. Bis ich endlich mal begriffen habe, daß man TÄTER und OPFER nicht so einfach trennen kann.

Really, es ist Opfermentalität, andere für Alleinschuldige und Täter zu halten. Aber ALLE Täter brauchen jemanden mit Opferverhalten, NUR das Individuum kann dies “erlauben”, oder Widerstand leisten, sofern es sich der Tatsachen bewusst ist. Illuminaten und Co. haben dies relativ clever umgangen, indem sie Verwirrung, durch Mindkontroll und Propaganda säten, um die Menschen in Unbewusstheit zu halten. Haben die Menschen mit Surrogaten gefüttert, Disneyversionen von echter Teilnahme, von Demokratie, etc. Tja, wir haben es alle, mehr oder weniger “gefressen”, haben fremden Leuten Dinge abgenommen, die wir, wenn logisch durchdacht und uns selbst wirklich bewusst gewesen wären, niemals geglaubt hätten. Doch wir haben geschlafen, sind von dualen Falschkonzepten getrieben, durch die Welt gestolpert. 

So, und WER IN UNS, was in den Leuten fühlt sich als Opfer? Es ist das verwirrte, emotional unreife und furchtbar bedürftige KIND in uns. Es sieht Ungerechtigkeit und Leid, sieht aber dessen Ursachen nicht, KANN es NICHT sehen, weil dieser Teil – wie alt genau ist? Nun, zwischen 2- und 10 Jahren? Genau weiß man das erst, wenn man Kontakt damit aufnimmt und dialogisiert. Es sind, wie vielfach beschrieben, abgespaltene, aber REAL in uns lebende Anteile. Und hey, es sind immer mehrere .. und sie alle haben Forderungen, die sie selbstgerecht erfüllt haben wollen, here, right Now.

image                                                                                                                               Bild Quelle:

Der mehr oder weniger große Mangel an elterlicher Geborgenheit und Liebe, der als Kind erfahren wird, führt zu Entsetzen, Schock und einem zurückziehen des SELBST. Weil seine emotionale Realität, die danach verlangt gefühlt und geliebt zu sein, nicht, oder zu wenig bestätigt wird. Es trennt sich notwendigerweise, energetisch großteils vom Emotionalkörper ab, verwendet den Mentalkörper als “Wohnort”, und teilt sein Erleben strategisch auf, in “da drinnen” und “dort draußen”. Es arbeitet einen definierten Abstand zu seinem sozialen Umfeld aus, und versucht das Innere durch Ersatzbefriedigungen in Ordnung zu halten. Gezwungenerweise wird dies einen Verlust von authentischer, echter Emotionalität produzieren.

Es arbeitet mentale Strategien aus, weswegen es als “strategisches Selbst” bezeichnet wird, um dennoch seine ungestillten Bedürfnisse, zumindest annähernd, aber natürlich nicht wirklich gestillt zu bekommen. Denn es sind im wesentlichen immer Surrogate, ein Ersatz für essentielles Erleben und Selbstwert. 

Es gibt eine interessante Betrachtung, die von Psychologen, der sogenannten “Humanistischen Psychologie”, über das Täter, Opfer, Retter Spiel angestellt werden. DAS sollte man sich wirklich mal anschauen:

Die psychologische Dramaturgie entfaltet sich dabei über drei wesentliche Ich Zustände.

Die drei Ich-Zustände sind:

  • das Eltern-Ich,
  • das Kind-Ich und
  • das Erwachsenen-Ich.

Eltern-Ich

Es besteht aus Verhaltensweisen und Wertvorstellungen, die von den Eltern und Bezugspersonen aus früher Kindheit beobachtet und übernommen wurden. Eine Kommunikation aus dieser Position heraus klingt selbstgerecht, kritisch, vorurteilsvoll, starrköpfig aber auch beschützend oder hilfsbereit. Aus dem ElternIch Zustand heraus braucht man das Gefühl in Kontrolle zu sein. Als Folge davon wird versucht, andere zu kontrollieren.

Kind-Ich-Zustand

Es ist wie das ElternIch eine Einblendung aus der Vergangenheit. Das KindIch ist der vertrauteste Teil; er fühlt so, wie man als Säugling und Kleinkind gefühlt hat. Im KindIch Zustand wird ein Verhalten gezeigt, wie es in der eigenen Kindheit durchlebt wurde. Die Manipulationen dieses Stadiums rühren aus einem Empfinden der Schwäche, Schuld oder Verantwortungslosigkeit.
Das Ich will das was es will sofort und geht davon aus, dass jemand anderes dieses Bedürfnis erfüllt und für das eigene Wohlergehen die Verantwortung übernimmt. Die Folge davon ist, andere für seine Situation verantwortlich machen

Erwachsenen-Ich

Es ist der Zustand, in dem ein Umgang mit den eigenen Gefühlen in angemessener Weise in der jeweiligen Situation erfolgt. Dabei werden alle Fähigkeiten genutzt, um die Informationen zu bekommen, die einen zu einer angemessenen Entscheidung kommen lassen. Man ist sich seiner Gefühle bewusst, steht mit ihnen in Verbindung und hält sich ganz im Hier und Jetzt auf. Es besteht eine Bereitschaft zu Risiko und ein Vertrauen auf das eigene Urteilsvermögen. Abweichende Meinungen anderer Personen können gehört werden, wirken aber nicht als bedrohlich.

Im Kontakt zu anderen Menschen sind die drei IchZustände immer aktiv. Hat die Kommunikationssituation etwas Verunsicherndes, stellt sich das Bedürfnis nach Kontrolle ein. Durch Manipulation wird versucht, die Aufmerksamkeit des Gegenübers auf sich zu lenken. Dadurch fühlt man sich wieder gestärkt, das Gegenüber jedoch geschwächt. Wehrt sich das Gegenüber gegen solches Vorgehen (Energieraub), kommt es zum Machtkampf. Die gespielten Rollen sind unecht, weil jede und jeder auf die Vergangenheit reagiert und alte skriptgebundene Strategien (die Grundeinstellung) einsetzt. Die Reaktion bezieht sich nicht auf das aktuelle echte Gefühl.

Was die Transaktionsanalyse der Humanistischen Psychologie “Ich Zustände” nennt, sind energetisch abgespaltene Kindheitsaspekte und/oder Subpersonen, die real in uns leben und wirken. SIE streiten miteinander, nicht die Erwachsenen Selbste. Daß sie auf Vergangenes reagieren, ist darauf zurückzuführen, das sie tatsächlich in der Vergangenheit leben, exakt so alt sind, wie beim Ereignis der Abspaltung und von unserem “Jetzt DaSein” keine Kenntnis besitzen.  Die Unbewusstheit der Menschen keine Ahnung davon zu haben, und auf für sie unbewusste, irrationale Motive zu reagieren, bindet und ladet persönliche Dramen und bildet einen Schlüssel, warum diese Zusammenhänge gesellschaftliche Probleme bewirken.

Als die Erwachsenen, die wir sind, projizieren diese Kindheitsaspekte ihre ungestillten Sehnsüchte in die äußere Welt und dehnen sie auf Politik, Kirchen und Religionen, auf Wirtschaft und diverse andere Amtsinstitutionen aus. Ich meine, man sehe sich einmal an, wie viele Menschen heute von staatlicher Hilfe abhängig sind! Und es wird nicht nur verlangt, sondern sogar eingefordert, “Papa/Mama Staat” hat gefälligst für sie zu sorgen.

Und wir sprechen jetzt NICHT nur von Menschen, die wirklich gestrandet sind, die sich in einer Ausweglosen Situation befinden und tatsächlich auf Hilfe angewiesen sind, nicht von behinderten, oder kranken Leuten. 

Das sich so viele Menschen heute wie ein Opfer und als SKLAVEN fühlen, hat mit der Tatsache zu tun, sich als Kind tatsächlich gezwungen zu sehen, sklavisch der elterlichen Realität zu ergeben. Aber natürlich gibts auch hier, zwei Richtungen, der dualistischen Wirklichkeit geschuldeten und von diversen Arbeitgebern und Institutionen eingesetzten Ausbeutung. Aber daß eine kann NICHT ohne das andere existieren!  Es sind energetische Projektionen emotionaler Natur, im Grunde gegenseitige Ausbeutung und Energieraub, zwischen Tätern, Opfern, Rettern.  

Versuchen wir es mal so zu sehen:

Globale KONTROLLE ist ein Konzept, was unmöglich, ohne die Einwilligung aller zu verwirklichen ist! Nicht mal nationale Kontrolle funktioniert, nur in gewissen Umfang, und wieviel Kontrolle haben wir persönlich, in familiären Konflikten, in Freundschaftskonflikten, in Beziehungen? Right Folks, so gut wie keine, weil Kontrolle ein mentales Konzept, eine surreale Strategie ist. Unglaublich weit entfernt von authentischer Kommunikation und persönlich getragener Gelassenheit.

Kontrolle funktioniert eine gewisse Zeit, solange, bis jemand aufhört damit einverstanden zu sein. Zu Beginn steht eine Absicht, eine Art Plan zur Entwicklung dieser Kontrolle entsteht. Zuerst läuft’s ganz gut, aber dann, wie es IMMER in größeren Plänen der Fall ist, beginnen sie sich zu verändern. Weil sie A, von Menschen erdacht wurden,  B, von anderen Menschen genützt werden, C, je weiter weg von der ursprünglichen Absichtsbasis, eine Art Selbstläuferprogramm beginnt, es rennt aus dem Ruder ..  weil jeder sich bereichern will. Und es hat ja lange funktioniert, aber die Menschheit wacht auf, immer mehr erkennen ihren persönlichen Anteil daran, daß sie Teilnehmer und MitVerantwortliche des Geschehens sind. Emotional, mental, energetisch und physisch ..

By the Way, auch guten Absichten, gutmeinenden Plänen ergeht es nicht anders, je weiter entfernt von der Basis, desto mehr Menschen werden auch in den diesen Plänen etwas entdecken, um sich selbst zu bereichern. Es verselbstständigt sich, da nur wenige Verantwortung kennen und viele Moral verlernten.    

Und deswegen MUSS es passieren, es muss bekannt werden, es muss ALLEN auf “den Kopf fallen”, um erstmal aufzuwachen und weiters, die dahinterstehenden Ursachen auszuforschen. Es muss gelernt werden und als wichtige Lektion begriffen. Und Geheimhaltung, wir erleben es, funktioniert heute schon nicht mehr. In KEINEM Bereich mehr .. 

Es ist der natürliche Verlauf, innerhalb des Dualitätsspiels, was man auch – “der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht” – nennen kann. ABER es hat immer ZWEI (eigentlich mehrere) Seiten, und nicht nur die Manipulierten leiden, auch die Manipulierer kriegen dabei ihr Fett weg, zumindest die menschlichen Interakteure davon. Denn es gibt zwei Saugrichtungen, all der vielen Menschen, die Ansprüche an die Institutionen stellen und den behördlichen Amtspersonen selbst. Ansprüchen, die eigentlich emotionaler Natur sind, aber durch diverse, finanzielle Beruhigungsbonbons abgewiegelt werden. Und natürlich, dieses Geld wird irgendwie wieder reingeholt werden – anstatt Befriedigung, die es durch ein finanzielles Surrogat emotional nicht geben kann, wird der Hunger nur größer. Beide “Parteien” zehren sich dadurch aus und werden in eine Spirale von unerlösten Konflikten verstrickt.  Es ist der große Mangel an erfahrener Liebe, der zum menschlichen Leid führt. Zu psychisch – spirituellen, mentalen und emotionalen Vergiftungen. Und zu Gefängnisartigen Strukturen, energetischer Natur und gegenseitigen Vorwürfen.

Oh Holy Shit!

Mir kann inzwischen keiner mehr erzählen, daß diese Dinge spurlos an mehr oder weniger verantwortungsbewussten, auch gutwilligen Absichten tragenden Politikern, die es ja auch GIBT, Wirtschaftsleuten und grundsätzlich allen Leuten, in Machtpositionen vorbeispazieren. Die fühlen sich überfordert von all den Ansprüchen und wissen nicht, wie sie aus dieser Schiene von “Elternschaft” rauskommen sollen. Und nicht wirklich überraschend, kann dies ein weiterer Grund sein, das Handtuch zu werfen und mit Verachtung auf diese Menschen herabzusehen. 

Und bitte, NICHT zu vergessen, wirken astrale Teilnehmer der sogenannten “Grauzone”, emsig in diesen Konflikten mit. Ein abschöpfen von emotionalen Ungleichgewichten und Energien gewaltigen Ausmaßes.

All die energetischen Verzerrungen, innerhalb der absteigenden Dimensionen, werden hier von UNS am stärksten Erfahren. Je weiter von der “Urquelle” entfernt, desto stärker die Verzerrungen und Illusionen.

Da bislang, auf die Gesamtmasse gesehen, nur relativ wenige Menschen ihr Multidimensionales Selbst anerkennen. Die gelernt haben die Dinge aus einer übergeordneten, von mir “Adler Überflugperspektive” genannt, zu sehen, läuft dieses Szenario noch weiterhin. Es gibt keine Alleinschuld, man muss lernen aus solchen Projektionen herauszukommen, was zuerst oft mit Leid, dann Erkenntnis und dann verstehen einhergeht.  Und irgendwann ist man soweit und handelt auch danach. Sich in der Dualität zu verstricken ist keine Schande! Dualität ist auch nicht “böse”, sondern eine Erfahrungsebene.

Um wirklich aus “dem Schneider” zu sein, brauchen wir mehr Menschen, die bereit sind  dies anzuerkennen und welche aufhören damit, nur andere zu beschuldigen und anzuklagen. 

Tja, daß geht leider meist nur langsam, es sind Prozesse, um das dualistische Denken zu überwinden, in seine stärkere Selbstverantwortung, in seine persönliche Power zu kommen. Sich unabhängig von den äußeren Vorgängen, mit SICH SELBST wohlzufühlen. Und auch DAS geht in mehrere Richtungen, hat Auswirkungen aufs ganze Erden DaSein.

Weder können wir die Politik, Wirtschaft @ all “retten”, noch sie uns. Aber die persönliche Auseinandersetzung mit unseren ungeheilten Aspekten, führt zur Freisetzung und Rücknahme der festgehaltenen Energien. Was auch der energetische Zusammenhang ist, wieso immer davon gesprochen wird, daß, wer heil wird, die Welt heilt. Aber es sind viele Energien, viele Menschen – like, freier Wille, und so können wir nicht erwarten, “ad hoc” Ergebnisse, sondern nur Schrittweise Verbesserungen zu sehen.  Aber es ist in Bewegung, bekommt Progressionen und entwickelt sich ..

Es gibt viel Unterstützung, aus vielen Ebenen der gesamten, für uns nicht wirklich zu überblickenden Wirklichkeit. Doch letzten Endes müssen wir es, die Menschheit hinkriegen, nicht jemand von “da oben”. Und lange Zeit hat die Menschheit nicht mehr so viel Wissen, Input und Informationsmöglichkeiten gehabt, also lasst uns Optimistisch und zuversichtlich sein.

Die Konzentration auf uns Selbst, und die tägliche Konzentration aufs Herzfeld, ist derzeit die wichtigste Entwicklung die wir angehen könnten. Freiheit lässt sich nur IN UNS selbst erfahren, wenn wir in der Lage sind unsere überholten Gedanken –und Gefühlsmuster zu ändern, sowie unsere ungeheilten Kindheitsaspekte zu heilen, sie nachzufühlen. Jeder ist ist in der Lage, diverse Methoden auszuprobieren, um dies zu tun.

image

Denn die äußere Welt wird uns NIE genügend sattmachen können, sie hat keine Antworten für unsere inneren, ungestillten Sehnsüchte. Der Glaube, die materielle Welt alleine bringe die Lösung, hat nur zu übergroßem Hunger geführt und zu ihrer unglaublichen Ausbeutung. Die Antworten liegen IN uns, in unserem Herzen, das befreit werden will. Und mit der Veränderung des inneren Erleben, ändert sich das äußere .. Balance zwischen innen und außen wird möglich.

How does it work? It is all about LOVE .. Selbstrealisierung und gesundem Unterscheidungsvermögen. 

Quellennachweise:

http://www.ppt.dtpnet.de/Texte/drama-dreieck.htm

https://stevenblack.wordpress.com/2013/08/04/die-geburt-des-ego-und-seiner-limitierungen/

https://stevenblack.wordpress.com/2013/10/08/der-groe-mangel-an-liebe-ist-die-ursache-von-menschlichem-leid/

http://diefreiheitsliebe.de/allgemein/fast-1-million-menschen-in-der-eu-leben-als-sklaven

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/16/sparen-fuer-die-banken-irland-kuerzt-arbeitslosengeld-fuer-jugendliche/

http://www.taz.de/Soziale-Folgen-der-EEG-Umlage/!125592/

Neue Berichte warnen vor Massenarmut und sozialem Niedergang in Europa

Von Hiroshima bis Syrien: Der Feind, dessen Namen wir nicht auszusprechen wagen

________________________________________________________________________________________________

© Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wer einen meiner Artikel in diversen Medienpublikationen veröffentlichen will, der bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt bitte via E-Mail.

11 Kommentare

  • Hallo Leute,

    Keine Panik, es gibt anscheinend ein Problem, die Kommentare
    auf der Startseite anzuzeigen, lösung ist in Arbeit, Kommentare
    sind aber möglich, werden halt noch nicht auf der Startseite angezeigt.

    Danke!

    Gefällt mir

  • Jaahhh!🙂

    Passend zur Überschrift:

    Einen schönen Tag!

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke, wie immer, für den Artikel.
    Zur TA hat Claude Steiner ein sehr gutes Buch geschrieben „We man Lebenspläne verändert“.

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Pingback: Die Welt ist niemals genug… | Arcadian´s Blog

  • Hallo Freunde des Lebens🙂

    Deutsche Veröffentlichung am 16.10.2013 von http://www.Wahrheitsbewegung.net

    Eine Dokumentation über den Untergang Amerikas Die Kultdokumentation aus dem Internet über den Untergang der USA und den Zusammenbruch der US-Wirtschaft jetzt endlich auch in deutscher Sprache. Dieses Video geht um die Welt. Weit über eine Million Menschen haben es bereits gesehen. Eine ganze Reihe von Fachleuten und Spezialisten analysieren den Systemzusammenbruch und den Weg in die größte Wirtschaftskrise, die die Welt je gesehen hat: Marc Faber Jim Rogers Ron Paul Bill Murphy Tom Woods Peter Schiff Gerald Celente »Wirklich gut gemachte Dokumentation, die zeigt, wie Amerika langsam aber sicher abgewirtschaftet wird. Inflation und Edelmetalle werden genauso behandelt wie Kriege, die FED, Zinsen und die Machtverschiebung weg von den USA hin zu China.

    Wer eine Stunde Zeit investiert, wird hier mit Infos belohnt, die gut aufbereitet präsentiert werden.« Dahool »Sehr interessantes eindringliches Video über die großen Probleme der USA, das man gesehen haben muss.« Spekulantenblog »Ausführliche Dokumentation über die bevorstehende Hyperinflation. MUST SEE! Sehr schön und ausführlich gemacht.« Der klare Blick »Empfehlen Sie dieses Video bitte Ihren Freunden und Nachbarn. Ob Inflationist oder Deflationist, die Fakten in diesem Film sind nicht zu leugnen. Es ist Zeit für die Wahrheit über unser Wirtschaftssystem, damit wir endlich die Propaganda-Maschine durchbrechen können.«
    PrisonPlanet

    Hier der Film von Matthias Webseite: http://www.wir-handeln.net/component/content/article/43-meldungen/688-dieses-video-wird-um-die-welt-gehen

    bis denne und in diesem Sinne “ goodbye world “🙂

    Gefällt mir

    • Hallo mei` libbe Köll´sche Jung….@alle Freunde „der Vernunft“…😀

      …..uns dass alles wird völlig „legal?“ sein bzw. offiziell genauso ablaufen………weil es eben zuvor und „gesetzlich“ legalisiert wurde………..aber herrje……..wie lange, wissen wir denn schon darum???……also mindestens seit 2007/08…….und wer uns bis jetzt „NICHT“ zugehört hat???……haben wir nicht alles mögliche getan bisher???…..also bitte, gebt Euch hierbei keinerlei Selbstschuld……..mehr als nur „anraten“…..und ohne den freien Willen zu verletzen, steht nicht in unserer Macht…….also,,,,,alles klar soweit…..daher auch bitte „keinerlei“ Schuldgefühlee….o.k……

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/10/15/der-brutalste-raubzug-aller-zeiten-wie-die-banken-den-crash-planen/

      …….Keiner, den ich kenne, hat sein Geld noch auf einer Bank deponiert………aber was ist mit den vielen Häus`le -und Immobilienbesitzern???…….Thema „Zwangshypothek“…..und dergleichen?…….ehrlich desagt:….“ich weiß es auch nicht!!!“…..

      ….sichern…….halten…..abstoßen……..???????………

      ………alles weg und „LOSLASSEN“…..was keine Miete zahlt…….sprich:….auch keinen sinnvollen Nutzen mehr erbringt, ist nach meiner ganz persönlichen Ansicht, hier die wirklich einzige brauchbare Alternative……aber letztlich, entscheidet dass ein Jeder für sich selbst…..und ganz all-ein!!!!

      Gute Nacht…..meine lieben Freunde……de Joe

      P.S.

      „NAMEN“ sind weder Schall, noch Rauch………sie symbolisieren und frequentieren vielmehr,nur Dein gesamtes energetisches Wesen…….und stellen es symbiotisch, in der jeweils existierenden Daseins-„Dichte“ dar………Lügen….haben hierbei, nun auch überhaupt keinen Bestand mehr………..

      Ich hab` Euch so sehr lieb`…………..lg Joe………..schlaft schön!!!!………..

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan

    Ja, ja gut, daß Du daran erinnerst, daß alles hausgemacht ist. Bei den immensen globalen Problemen im Außen ist das nicht immer leicht.

    LG MIrjam

    Gefällt mir

  • die Welt, unsere Erde, unser “ Heimatplanet „, die irdische Schöpfung , ist sie wunderbar oder?

    Wer kann die Welt noch retten?
    Diese Frage titelt eine grosse Supermarktkette derzeit in Österreich auf ihren Werbesujets. Und bringt auch gleich die Antwort: „Jeder!“

    Zwar ist es richtig, wenn jeder seinen Beitrag in Form von Einkauf von umweltbewusst und nachhaltig produzierten Produkten leistet, doch es nur ein kleiner Teil, ein winzig kleiner Teil einer möglichen Rettungsaktion von Planet Erde. Und diese Rettungsaktion sollte eigentlich, wenn man sich den Status ansieht, was der Mensch aus unserem wunderschönen Planeten gemacht hat, längst drastisch und ohne jeglichen Kompromiss angelaufen sein!

    Ich wiederhole mich, aber genau betrachtet, schädigt der Mensch weder die Erde noch die Natur. Diese werden noch lange existieren, wenn der Homo Sapiens bereits die Existenzgrundlagen vernichtet hat. Die Erde entwickelt sich, so wie in den vergangenen Millionen Jahren einfach weiter, die Natur passt sich an …

    Der Mensch kann nur in einem sehr kleinen Spektrum leben, wo viele Faktoren komplex zusammenspielen. Ein paar Grad Celsius rauf oder runter, intensivere oder weniger Sonneneinstrahlung, verseuchte und kontaminierte Erde … und schnell sind unsere Grenzen erreicht, die unser Überleben sichern.

    Trotzdem versucht man mit aller Macht die Erde für den Menschen, also für uns schnell und gründlich kaputt zu machen!

    Die Meere sind weitgehend leergefischt, unglaubliche Mengen von kaum verrottbaren Müll treiben darin und die Belastung von Giften, besonders Schwermetallen ist äusserst bedenklich. Der sonst empfehlenswerte Meeresfisch sollte heute nur mehr selten auf Grund von Radioaktivität, Schwermetallen und Giften auf den Teller kommen … Da müssten normalerweise schon alle Alarmglocken läuten!

    Der Abbau und die extreme Verschwendung von Bodenschätzen hat eine gigantische, nicht mehr fassbare Dimension erreicht. Die Menschheit versucht binnen 200 Jahren möglichst alle Bodenschätze, alle verarbeitbaren Ressourcen zu vernichten. In wenigen Jahrzehnten bleibt kaum mehr etwas für die Nachwelt, für unsere Kinder übrig. Noch unfassbarer allerdings ist der Umstand, dass vieles nach kürzester Zeit am Müll landet. Herzlichen Gruss von der Verschwendungs- und Konsumgesellschaft.

    Dabei weigern sich Wissenschaft und Wirtschaft beharrlich neue Technologien zu entwickeln, die auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung basieren. Denn wirklich verdient (abgezockt) wird nach wie vor mit Produkten aus Bodenschätzen.

    Kriege um Bodenschätze sind so alt wie die Menschheit und werden immer noch geführt! Der Raubzug der USA auf Erdöl und Opium (Afghanistan) ist bekannt. Nur um eigene, vor allem finanzielle Vorteile zu erreichen, wird die halbe Welt zum Feind erklärt und Krieg geführt. Den Rest versuchen sie mit ihrer destruktiven Finanzpolitik abhängig zu machen. Statt miteinander, gegeneinander.

    Ein weiteres Problem sind die chemischen und gentechnischen Konzerne, die, wie Monsanto, nur auf Macht, Marktanteile und Profit aus sind. Trotzdem man mittlerweilen weiss, wie gefährlich sowohl für die Umwelt wie auch für den Menschen (und damit auch für die Nutztiere und Nutzpflanzen) diese Konzerne sind, werden sie von Regierungen unterstützt und gefördert. Auch von der EU und teilweise von nationalen Regierungen in Europa!

    Unsere Welt ist, vor allem durch das Internet, komplett vernetzt. Das wäre eigentlich nicht gefährlich, doch nun die fast gesamte Internetkommunikation auf kabellos (wireless) umzustellen, birgt extreme Gefahren für uns, weil wir kaum abschätzen können, wie diese Strahlungen auf unseren Körper, auf unser Gehirn, auf unseren Geist wirken. Zusätzlich belasten wir uns (ohnehin als Teil davon) mit der strahlung von Mobiltelefonen. Dass diese Strahlungen uns krankmachen, uns verändern, belegen einige seriöse Studien. Doch wir können diesem Strahlenwahn kaum entkommen … dieser ist in unserem Europa omipräsent!

    Interessant ist jedenfalls die Tatsache, dass die grössten Erfolge bei Krankheiten wie Krebs durch eine Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten erzielt werden. Das heisst, dem bisherigen Leben und der bisherigen Ernährung den Rücken kehren und sein Leben komplett umstellen. Auf was umstellen? Auf ein einfaches, natürliches, gesundes (soweit möglich) und auch geistig erweitertes Leben umstellen.

    Müssen wir diese Höllenfahrt in eine extreme, nicht abschätzbare Zukunft noch mitmachen? Es regt sich Widerstand und wir können, wenn wir wollen, alle Fakten und Informationen jederzeit abrufen. Doch es ist bequem, wie es ist. Und man möchte doch auf viele Annehmlichkeiten kaum verzichten. Also steckt man den Kopf in den Sand und hofft, dass irgendjemand dies für uns alle regeln wird …

    Der gesellschaftliche Zwang, dem wir alle – mit nur ganz wenigen Ausnahmen – unterliegen, ist enorm hoch. Und wir spielen das Spiel mit, auch wenn wir wissen, dass der Ausgang des Spiels in einer Katastrophe endet.

    Wer rettet nun die Welt? Das können wir nur alle gemeinsam tun. Aber das wird kaum funktionieren, da müsste tatsächlich zuerst eine gewaltige Katastrophe passieren. Eine Katastrophe, die uns die Augen öffnet und eint.

    Und in diese Katastrophe laufen wir mit offenen Augen geradeaus hinein. Und das schlimme daran ist, wir wissen es!

    Was sollen unsere Kinder und Enkelkinder einmal von uns denken, wenn nur mehr „verbrannte Erde“ übrig geblieben ist? „Was hast du dagegen gemacht?“, werden sie fragen. Und viele von uns werden keine Antwort geben wollen!

    Wir sollten uns schnell bewusst werden, dass es so nicht länger weitergehen kann! Wir, wir alle sollten schnell unser Leben und damit auch die Gesellschaft verändern! Zeit bleibt uns nicht mehr viel. Und dagegen ist ist die weltweite Krise ein kleines Problem!

    die Welt braucht mehr und mehr LICHT um das dunkle aufzulösen🙂

    Lg

    Johannes (schnittpunkt2012@gmail.com)

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s