Außerhalb des Aquariums ..

That’s my 2 Cents worth ..

_____________________________

geschrieben von Steven Black:

“Das Aquarium” ist eine Metapher, es symbolisiert die Wände unseres persönlichen Glaubenssystems. Gerne basteln wir diverse Kästchen, personalisieren und beschriften sie mit Namen, nebst einer Bewertung in “schlecht” und “gut”.  Vor dem 9. 11. 2001 waren die Wände dieses “Aquariums” sehr viel enger, und dieses Ereignis hat eine ganze Menge Menschen durchgeschüttelt. Aber es hat natürlich auch viele weitere Kästchen produziert.

Vor allem der Name “ILLUMINATI” erhielt ein “Branding” der Superlative, der für die Allmacht einer Bruderschaft des Bösen stand. Viele Jahre lang und 3 auf dem Internet, bin ich selbst mit diesem und seinen Geschwisterboxen (CFR, Komitee der 300, Round Table, Bilderberger, etc; ) im Kopf rumgelaufen. Ich habe die Dinge, die damit im Zusammenhang standen untersucht, gedreht und gewendet, verworfen, neu bewertet und wieder und wieder untersucht. Zweifellos wurden meine persönlichen Aquariumswände dadurch erweitert, ich bekam eine ziemliche Ahnung davon, was ich alles nicht wusste.

Es hat mich frustriert, geängstigt, zornig gemacht, wechselseitige Gefühle  von Ohnmacht und Rebellion gaben sich die Klinke. Ich schrieb mir meinen Zorn von der Seele, versuchte im Glauben aufzuklären, andere davon zu überzeugen, wie schief das kleine Bild ihrer Welt sei. Ich fand alle möglichen Themen der Manipulation heraus, die Ungerechtigkeiten dieser Welt, der verdeckte Betrug an den Menschen – nun ja, die Energie folgt der Aufmerksamkeit, man findet stets, was man sucht. 

Wirtschaftskrise und deren Manipulation, politische Marionetten, Kriegsvorbereitungen und das Begleitgeschrei der Mainstream Medien, Irak, Afghanistan, Libanon, Gaza, Libyen, Syrien, etc;

Erst gegen Ende 2010, Anfang 2011 wurde mir bewusst, auf einem ziemlichen Holzweg zu sein, den zu gehen sich dennoch als notwendig für mich erwiesen hat. Man wird Selbstgerecht, indem man stets mit dem ausgetreckten Finger auf andere und vermeintlich Alleinschuldige zeigt! Aber langsam bekam ich einen Blick dafür, nur eine größere Einsicht bekommen zu haben, aber dennoch nicht das wirklich ganze Bild zu sehen. Sicher, das Aquarium wurde größer, teilweise sogar riesig groß – aber ich fühlte mich darin verloren.

Die übermäßige Beschäftigung mit den negativen Dingen in der Welt, löst bei vielen Menschen Hoffnungslosigkeit, Hilflosigkeit, Ohnmachtsgefühle und Depressionen hervor. Für mich traf dies glücklicherweise nicht zu, heute weiß ich auch warum, weil ich – warum auch immer – in der Lage gewesen bin, nicht dort stehenzubleiben und wie Perlen auf einer Schnur, Erkenntnisse und Verständnis aneinander aufreihte und sammelte. Irgendwie scheine ich einem inneren Kompass gefolgt zu sein, der im Rückblick betrachtet, wie die Verfolgung eines roten Fadens wirkt. 

Die Auseinandersetzung mit spirituellen, geistigen Themen, Quantenphysik, Naturmedizin, Ernährung et al, sollte meinen Blick dafür schärfen, daß es auch eine andere Seite gibt. Eine den Menschen unterstützende, hilfreiche und Lösungsorientierte Sichtweise, welche viele Leute verbreiten. Man erkennt dadurch, daß wir hier wirklich in einer paradoxen Welt voller Licht und Schatten leben. Und klarerweise stimulierte es mich, auf dieser Seite mitzumachen, die das Gute hochhält und dafür kämpfen will.

Es sollte dauern, um auch die Bohlen dieses Holzweges zu sehen – vielleicht sollte ich mich ja “Fachmann für Holzwege” nennen .. ^^

image

<- Quelle:

Die Idee, für EINE Seite zu kämpfen, füttert ganz automatisch die andere Seite der Medaille. Man gewinnt das duale Polaritätsspiel nicht, indem man sich ins Kampfgetümmel stürzt. Damit wird man höchstens zum Spielball von Kräften, die man nicht wirklich verstanden hat. Ich persönlich will diese “lichten” und “dunklen Kräfte” weißes und schwarzes Licht (like Ying & Yang) nennen – die im wesentlichen die Aufgabe haben, eine Art von Gleichgewicht innerhalb dieser Energien herzustellen. Aber nur ein Blinder würde nicht erkennen, daß das schwarze Licht offensichtlich eine Art Überhangmandat hat und viel stärker hier in Erscheinung tritt.

Offensichtlich stark vertreten in den pyramidalen Hierarchien der Machtzentren dieser Welt, wirken dagegen die Anhänger und Stellvertreter des weißen Lichtes ziemlich unterlegen. Während die Gesinnung der weißen Lichter edel, hilfreich und gut in Erscheinung treten wollen, die Kraft der Liebe hochhalten, nützen schwarze Lichter jede Schwachstelle kompromisslos aus und haben die dominierenden Themen dieser Welt – Macht, Geld und Sexualität stark unter ihre Kontrolle gebracht. Sie sind pragmatisch orientiert ausgerichtet. Weiße Lichter wollen damit nichts zu tun haben – und daher haben sie auch kaum Macht, wenig Geld und verleugnen die Kraft der Sexualität, welche sie alleine mit Liebe ersetzen möchten.  

Diejenigen unter uns, die sich den weißen Lichtern zurechnen, sind voller Wut, Frust und ärgern sich die ganze Zeit über ihre Machtlosigkeit, angesichts dieser Tatsachen. Die schwarzen Licht Anhänger sind wiederum frustriert darüber, den Zugang zur Liebe verloren zu haben, wobei ihnen klar sein dürfte, daß es eine starke Kraft ist. Doch Wut und Ärger werden durch ANGST gespeist, seit jeher eine der stärksten Waffen der Schwarzlichter.

Um diese einander widersprechenden Gegensätze besser zu verstehen, wurde es Zeit für mich, stärker nach innen zu gehen. Und ich erlebte dabei eine tiefe Reise, die mich mit weniger schönen Dingen IN mir selbst konfrontierten. Nein, sich selbst WIRKLICH kennenzulernen ist keine unbedingt nette Angelegenheit. Und nein, ich wollte DAS nicht sehen – meinen persönlichen Schatten nicht von Angesicht zu Angesicht begegnen. Aber irgendwas hinderte mich daran wegzuschauen, manche würden vielleicht versucht sein, es eine Art morbider Neugier zu nennen. Doch ich begriff es langsam als eine innere Führung, die meinen Forschungsdrang stimulierte.

Eigentlich blind, bin ich dieser inneren Führung gefolgt, und irgendwann begann ich die größeren Zusammenhänge endlich zu begreifen. Diese Aha Erlebnisse sind natürlich Stückchenweise gekommen und immer wieder verblasst. Die seltsame Mischung, die sich in vielen meiner älteren Beiträge zeigt, wo spirituelle Erkenntnisse sich mit negativen Geschehnissen vermengten, demonstrieren deutlich meine innere Zerrissenheit zu jener Zeit. 

Es mag etwas krass klingen, aber ich bin mir heute im klaren darüber, hätte es kein 9/11 gegeben, man hätte es erfinden müssen (was ja auch passiert ist). Da ich den lautstarken Aufschrei schon hören kann, möchte ich dies kurz begründen:

Alle diese Dinge, wie die 9/11, Wirtschaftskrise, Manipulationen, Kriegsgehetze, TV und Massenmedien Mindkontroll, und, und, und so weiter – sind letztlich nichts anderes als Katalysatoren, um uns alle wachzurütteln. Der jeweilige Mensch, der damit konfrontiert ist hat die WAHL, seine Augen aufzumachen, oder sie rasch wieder zu schließen.  Nun gut, es ist natürlich bekannt, daß die Mehrheit lieber wieder die Augen zukniff, aber ein gewisser Prozentsatz von Menschen ließ sich davon nicht beeindrucken. Sie haben GENAU hingesehen – meine LeserInnen und ich gehörten dazu.

Aber ich bin weit davon entfernt zu sagen, es wäre ein Fehler gewesen, sich mit all diesen Themen zu beschäftigen. Ganz im Gegenteil, wir lernen NUR durch Erfahrungen, durch die wir halt ganz durchgehen müssen, wenn wir am anderen Ende wieder rauskommen wollen. Dafür benötigt jeder seine ganz spezielle Zeit ..

Die Welt des eigenen Aquariums erweitert sich dabei ständig und irgendwann merkt man auch, daß die Wände durchsichtig sind, das noch andere Dinge außerhalb davon ablaufen, die dennoch mit einem selbst zu tun haben.

Aber zum Beginn dieses 9/11 Events hab ich wie die meisten denselben Fehler begangen, die Wut, der Frust und der empfundene Ärger, erzeugten den “emotionalen Treibstoff”, welche genau die schwarze Licht Seite stärkt. Emotionen können eine Waffe sein, die gegen uns gerichtet sind. Aber ihre konstruktiven Ausformungen können uns befreien. Doch Fehler zu machen sind keine Schwächen, sondern erzeugen Stärke, wenn man aus ihnen gewillt ist zu lernen. Lernen bedeutet, durch verschiedene Erfahrungen hindurchzugehen, um die katalysatorischen Energien IN sich selbst zu transformieren. 

Man kann seine Augen noch so sehr davor verschließen, es ändert nichts an der Tatsache, wenn wir gewisse Dinge zutiefst ablehnen, hat es immer MIT UNS selbst zu tun. Öffnet man sich jedoch für diesen Zusammenhang, bekommt man einen Aha Effekt nach dem anderen an den Kopf geworfen! Herrje, und das tut WEH.

Natürlich kann man behaupten, und Jahrtausende lang haben diverse “hl. Schriften” dies auch getan, daß wir unter einem Kampf leiden, den die “Finsternis gegen das Licht” führt. Aber stimmt das auch wirklich so genau? Ich habe keine Ahnung, möglich, ist aber DAS der Punkt? Die weiße und schwarze Kraft des Universums sind Emanationen der zentralen Quelle unseres Systems. Er/Sie/Es dürfte sich etwas dabei “gedacht” haben ..

Aber im Grunde ist das nicht der “Knackus Punktus”, der Schlüssel liegt eher in der persönlichen WAHL der Menschen, die sich für EINE Seite dieser Energien entscheiden und sie für sich nutzen. ALLE Wesen haben diese Wahl, “Außerirdische, Yetis, Innerirdische, sogenannte Menschen – whatever ..

Was, wenn die einseitige Wahl der diversen Wesen, die Energieverhältnisse und das Gleichgewicht des Universums beeinflusst?

Die Idee, daß der Planet Erde ein Experimentierfeld ist, um Lösungen für Probleme durchzuspielen, lässt natürlich die Frage aufkommen, wie diese Lösung beschaffen sein sollte.

Was, wenn wir tatsächlich selbst diese Lösung SIND?

Eine große Mehrheit von Leuten fragt sich, ob es wirklich Außerirdische gibt, aber vergessen dabei in den Spiegel zu schauen. Viele tragen nur dieses nette Kostüm, welches sich Mensch nennt, dieser Planet ist beseelt von vielen Sternensaaten – mit jeweils unterschiedlichen Agenden, Lösungsansätzen und auch schwarzen und weißen Irrlichtern. Für mich persönlich enthält unsere menschliche Erfahrung den Schlüssel zur Transformation diverser Problematiken – nicht nur für diesen Planeten.

Die Möglichkeit zu dieser Transformation liegt NICHT darin, die weiße Seite zu verstärken, noch darin, sich der schwarzen Kraft anzubiedern. DAS würde lediglich nur eine weitere Aufsplitterung, weitere Trennung und viele Probleme mehr heraufbeschwören – was es ja auch tut, sieht man sich offen um.

Die um Lösungen bemühten Leute engagieren sich für den Umweltschutz, politische Neuverhältnisse, wirtschaftliche Ansätze und neue Geldstrukturen, aber bewegen sich Großteils nur im außen. Und es gibt bereits sehr viele, fertig ausgebildete Ideen dazu, die funktionieren würden. Aber warum tun sie es nicht, warum kommen sie nicht zum tragen?

Weil der zentrale Kern der Angelegenheit NICHT im außen, sondern im INNEREN der Menschen versteckt ist.

So, aber okay, es existiert natürlich auch im außen ein wichtiger Punkt. Aber solange die innere Zerrissenheit vorhält, wenn wir keinen Frieden mit den weißen und schwarzen Punkten IN UNS und unserem Leben schließen können,  diese nicht anerkennen und diese dualen Polaritäten nicht zu vereinigen imstande sind, wird dieses innere Ungleichgewicht, die äußeren Ungleichgewichte stärken und füttern. Und daher können diese ausgearbeiteten Lösungen auch nicht zur Anwendung kommen. Solange also die Mehrheit die negativen Strukturen IN sich ignorieren,  wird sich für sie dieses Spiel weiterhin fortsetzen.

Wir sind nicht alle eins, wie es so nett heißt, weil wir hier einem Individuationsprozess unterliegen, der sich noch verstärken wird. Und wie ich es betrachte, ist es dieser Individualisierungsprozess, der den Lösungsschlüssel “vergolden” wird – er heißt Selbstdifferenzierung.

Individuation (lateinisch individuare, sich unteilbar/untrennbar machen‘) ist der Weg zu einem eigenen Ganzen. Es beschreibt den Prozess des Ganzwerdens zu etwas Einzigartigem, einem Individuum. Im Individuationsprozess eines Menschen wird er zu dem, was er „wirklich“ ist. Dieser Prozess beinhaltet die Entfaltung der eigenen Fähigkeiten, Anlagen und Möglichkeiten. Sein Ziel ist die schrittweise Bewusstwerdung, um sich dadurch als etwas Eigenes und Einmaliges zu erkennen und zu verwirklichen (ICH-Werdung und Selbst-Werdung).

Selbstwerdung beinhaltet die Möglichkeit, sich aus dem Spiel zu entfernen und ein eigenes Spiel auf die Beine zu stellen. Es bedeutet sein Innenleben und seine persönlichen dunklen Stellen zu klären. Denn ansonsten werden wir immer den Projektionen der eigenen verdrängten, inneren Anteile begegnen, die diese Welt uns unnachsichtig spiegeln wird. Es geht um die Anerkennung, das BEIDE Seiten in uns vorhanden sind. Um eine innere Harmonie, die man dann ins außen tragen kann. Harmonie bedeutet klarerweise nicht, sich auf “Wolke Sieben” zurückzuziehen, nicht mitzuspielen, oder positive Energien anzuhäufen, sondern die Integration von Gegensätzlichkeiten.

Dies ist allerdings kein Wettlauf, wo jemand “bin Erster” schreit, das Chaos in der Welt wird nicht “ad hoc” enden, solange eine Mehrheit sich in einem inneren Chaoszustand befindet. Liebe und Sexualität, weißes Licht und schwarzes Licht, Macht und Ohnmacht, Geld und innere Wertlosigkeit, Verleugnung und Anerkennung, u.v.a. sollten integriert und vereint werden. 

Aufhören damit zu jammern, was alles schlimm und unerträglich ist, lasst uns anerkennen, daß die äußeren Spielfelder eine holographische Entsprechung des Innenlebens sind. Alles was uns Unrund macht, hat mit uns selbst zutiefst persönlich zu tun. Räumen wir damit auf, klären wir auch einen Teil der äußeren Gegebenheiten. Jammern wir nur, wird es uns Kraft entziehen, es füttert und verstärkt diese Felder des Ungleichgewichts. Alle Menschen die darunter leiden, sehen diesen Punkt nicht und fühlen sich persönlich verfolgt. Aber wir haben diese Erfahrungen benötigt, um darüber hinauszusehen, durch das persönliche Aquarium durchzubrechen und zu erkennen, daß wir SELBST ein wichtiger Teil des ganzen Spiels sind.

Lasst uns Verständnis und Mitgefühl mit denjenigen haben, die noch darunter leiden, aber gestehen wir ihnen diese Erfahrungen zu. Schmerz zu empfinden ist eine wichtige Komponente der Heilung, wir würden uns alle nicht bewegen wollen, würden wir diese Schmerzen nicht fühlen. Depression allerdings ist das Äquivalent von Morphium, zur Betäubung emotionalen Schmerzes. Damit schützen sich die “inneren Kinder”, die Erfahrungsabschnitte des einen inneren Kindes im Extremfall, um Schmerz nicht zu fühlen.

Daher sind Klärungsprozesse so wichtig, um geerdet und bodenständig daraus hervorzukommen. Kraftvoll und sich selbst bewusst, frei von spirituellen Dogmen und illusionären Glaubenskonstrukten.

Es geht um die Absicht, warum, aus welchen Beweggründen wir etwas tun, oder nicht. Gutes zu tun, um GUT sein zu wollen, enthält einen Mangel an Selbstwert und es fehlt die Akzeptanz, andere Erfahrungen als gleich gültig zu betrachten. Es bedeutet nicht, daß man gegebenenfalls Hilfe verweigern soll, aber manchmal ist keine Hilfe die größere Hilfe – kommt ganz auf die jeweilige Situation an. Anderen beizustehen ist eine großartige Sache, aber wir dürfen uns unserer Beweggründe dazu bewusst werden.

Herzzentriertheit sollte nicht bedeuten, zum Spielball eigener Unzulänglichkeiten zu werden. Tun wir es mit Freude, sollten wir es tun.         

Das macht aus uns unabhängige Spieler, deren Wahl sich ständig vergrößert, je mehr wir mit uns selbst in Harmonie sind. Es geht hier nicht darum, ob das weiße oder schwarze Licht siegen wird, sondern darum, daß wir SELBST die Sieger sind! Der Sieg des einzelnen über die polaren, dualen Felder in seinem Leben, tragen Stückweise zur Ganzwerdung der Welt und der weißen und schwarzen Energien bei. Denn Weiß enthält Schwarz und umgekehrt .. (like Ying & Yang). Damit ordnet sich das Chaos – but, it’s a Long Way to the Top.

WIR sind die Lösung des Problems – gehen wir’s an …

image

  Bildquelle:

Quellennachweis:

http://de.wikipedia.org/wiki/Individuation

________________________________________________________________________________

© Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail

71 Kommentare

  • Über deine Veröffentlichungen ,Erkenntnisse und Erfahrungen würde ich ein Buch schreiben.Es wäre schade wenn das irgendwo in Vergessenheit geraten würde.Dazu sind sie zu Wertvoll meines Erachtens🙂 Und deinem Haushalts Etat würde es auch gut tun:-) Du hast alle geistigen Vorraussetzungen dazu🙂 Also ich wäre der erste der das Buch kaufen würde🙂 Mach doch auf deinem Blog diesbezüglich und unverbindlich mal eine Umfrage …..

    Bis dann und einen schönen und angenehmen 3.Advent Ewald und Margret ….

    Gefällt mir

    • Hallo Ewald und Margret,

      Danke für die Blumen🙂 – vielleicht
      ist es irgendwann im nächsten Jahr schon soweit.

      lg,😉

      Gefällt mir

      • Hey Stefan🙂

        muss mich doch mal kurz melden weils mir gefällt wie offen und ehrlich du nun deine erfahrene “ zurückliegende “ Zeit reflektierst. Tust es in ähnlicherweise wie ich es getan habe und immer wieder versuche “ Rückschau “ zu halten, obwohl mein Fokus immer größtenteils “ nach vorne “ gerichtet ist🙂 , also aufwärts blickend.
        Die Mischung emotioner, geistiger und gefühlter Erlebnisse und Erfahrungen, eingebettet in Wissen, Glauben und Zuversicht, ist m.E. ein gesundes Gleichgewicht, eine innere Balance im BWS zu finden. Ich denke dann stehen uns alle “ Türen und Fenster “ offen.
        Lg

        Gefällt mir

  • Hallo Stefan,
    danke schön, interessante Betrachung und wie so oft spüre ich einen Bezug zu eigenen Erfahrungen.
    Ich spüre im Fazit den Weg über das Angstsystem und dass dies als Lösung von Dir angeboten wird.
    Ich weiß, es gibt einen anderen Weg, ich möchte ihn Weg der Begeisterung nennen. Auch da ist manchmal ängstliche Aufregung dabei, aber es überwiegt die Freude. Die Energie wird konstruktiv genutzt.
    Angst bremst Wachstum, beeinflusst durch Wahrnehmung.
    Bruce Lipton bringt ein paar interessante Forschungsergebnisse hierzu (deutsch):
    Wie wir werden was wir sind (8 Teile)
    #http://www.dailymotion.com/video/xg6ifu_wie-wir-werden-was-wir-sind-bruce-lipton-1_tech
    Passend finde hier Teil 5: #http://www.dailymotion.com/video/xg6psw_wie-wir-werden-was-wir-sind-bruce-lipton-5_tech
    im 2. Teil geht er auf Vorgeburtliche Aspekte ein. und später sogar auf Aspekte vor der Befruchtung, die Umgebung, die Gemeinschaft (Teil 6) und was Bewusstsein dabei zu verändern vermag – später.
    Teil 7: Vor- und Nachgeburtliche Gesundheit mit Sonogramm des Kindes während einen Streites der Eltern, Teil 8 die verschiedenen Lern und Bewusstseinsphasen des Kindes.
    Begeisterung entfachen und Mut fassen, aber vielleicht will da vorher noch etwas entdeckt werden…

    Liebe Grüße
    Stefanie

    Gefällt mir

    • Hallo Stefanie,

      Du weißt, du bist frei, deinen eigenen Weg zu wählen.🙂

      Aber Video gucken bringt mich nicht weiter, und Begeisterung
      verklingt rasch, wenn die verdrängten Aspekte wieder heraushüpfen.
      Was wir brauchen ist Mut, um uns den inneren Aspekten zu stellen.

      lg,

      Gefällt mir

  • „Viele tragen nur dieses nette Kostüm, welches sich Mensch nennt, dieser Planet ist beseelt von vielen Sternensaaten – mit jeweils unterschiedlichen Agenden, Lösungsansätzen und auch schwarzen Irrlichtern. Für mich persönlich enthält unsere menschliche Erfahrung den Schlüssel zur Transformation diverser Problematiken – nicht nur für diesen Planeten.“

    Was sind denn „schwarze Irrlichter“? Die „Schwarzen“ meinen doch von sich, sie tun „das Richtige“, und jemand, der das tut, kann doch nicht im Irrtum sein?
    Weiße Irrlichter sind da weitaus besser verlarvt: Sie tun „das Gute“,
    die sogennanten Gutmenschen, und schaffen damit oft genug Unheil…
    Sicherlich kommt es viel stärker auf die Motive von Handlungen an: Die Philosophie,
    Abteilung „Ethik“ kennt da z.B. den Ausdruck des „ethischen Egoisten“: Er handelt nach außen sichtbar – und damit scheinbar – altruistisch, verfolgt aber damit regelmäßig Ziele, die allein in seinem egoistischen, raffgierigen Interesse liegen. Besser kann das „weiße Irrlicht“, der „Gutmensch“ kaum beshrieben werden, finde ich…. Da ist nämlich nicht nur „die Kraft, die Böses will und Gutes schafft“ – sondern das Umgekehrte ist dem Anscheine nach noch viel öfter vorhanden…—
    HGTG.

    Gefällt mir

    • Hallo Holger,
      danke, es sollte weiße und schwarze Irrlichter heißen ..😳

      Da ist nämlich nicht nur “die Kraft, die Böses will und Gutes schafft” – sondern das Umgekehrte ist dem Anscheine nach noch viel öfter vorhanden…—

      YEP, that’s a good Point!🙂

      Grüße,

      Gefällt mir

    • Servus TG,

      Gute Überlegungen, DAS!!!😀 ……ich freu` mich heute einfach mal nur…..über mein eigenes „Sein“……und dass es auch Euch liebe Seelen….alle gibt…..und wünsche Euch allen einen gesegneten und angenehmen 3. Adventsabend!!!……

      ……“IN“ sich zu sein…..bedeutet auch, kaum noch das äußere Klopfen wahrzunehmen….geschweige denn, eine Bedrohung darin zu sehen“

      …alles Liebe….johannes

      Gefällt mir

  • Hallo,

    Außerhalb des Aquariums……..sozusagen der Erde………beschäftige mich schon eine weile mit dem Asteroid namens Apophis………und es bereitet mir schon ziemliche Kopfschmerzen ich kann ihm noch nicht noch genauer einordnen ob er unsere Erde treffen wird oder auch nicht………und auf die NASA Forschungen kann man sich auch nicht mehr verlassen, weil es mehr über die Theoretische Abwehrmöglichkeiten gesprochen wird als die Theorie endlich in die Praxis umzusetzen, in diesem Punkt sind sich die Wissenschaftler nicht einig um denn möglichen Asteroiden Einschlag zu verhindern, wir warten einfach ab bis uns auch einmal auch treffen wird.

    lg,

    Gefällt mir

    • Hallo Stip,

      Vergiss den Unsinn bitte!!
      Erstens können die das nicht mal wirklich berechnen,
      zweitens, wieso sollte sowas passieren? DAS sind Angst News,
      weg damit, scheuch sie aus deinem Kopf ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        Ja du hast recht, ich werde denn Unsinn vergessen, weil es andere Sachen im Leben gibt die Sinnvoller sind.🙂

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Stip,

          GUT so! Das Zeugs macht einen nur irre ..
          Da wären die „Kometen“ der inneren Landschaft viel wichtiger
          anzugucken ..😉

          lg,

          Gefällt mir

          • Zustimmung…Ihr zwei Hüb`schen….Zustimmung…..ich meide diese „täglichen Angst-News“, mittlerweile wie der Teufel das Weihwasser….blödes „Bildnis“ sorry, ich weiß…..aber ein besseres ist mir jetzt in der Kürze der Zeit nicht eingefallen…😀

            ….Ihr wisst schon….wie ich`s meine……lg Joe

            Gefällt mir

          • Hallo Stefan,

            Ich wollte dir noch etwas sagen……das Hauptproblem warum ich mich ausgerechnet mit solchen Asteroiden Unsinn beschäftigt habe, waren eigentlich meine eigene Gedanken die dass Innere & äußere in eine Frage gestellt hat : Die Frage war : Wenn wir schon für die Inneren Geschehnisse auf der Erde verantwortlich sind, sind wir auch für die äußeren Geschehnisse sozusagen außerhalb unsere Erde mitverantwortlich ? Erwartet sich vielleicht unsere Mutter Erde von uns das wir Sie beschützen so wie von Inneren & Äußeren Möglichen Zerstörungen der Erde ? Unser Kosmos hat bestimmt ein Plan mit uns, aber könnte es auch sein das es nach bestimmten Zeitabläufen uns ab und zu Testen Möchte wie weit wir Technisch & Geistlich als neue Spezies Einheit Entwickelt sind und ob wir zum Beispiel in einigen bestimmten Zeitabläufen in der Lage sein werden die Kosmischen Prüfungen zu Meistern.

            lg,

            Gefällt mir

            • Hallo Stip,

              Die Frage war : Wenn wir schon für die Inneren Geschehnisse auf der Erde verantwortlich sind, sind wir auch für die äußeren Geschehnisse sozusagen außerhalb unsere Erde mitverantwortlich ? Erwartet sich vielleicht unsere Mutter Erde von uns das wir Sie beschützen so wie von Inneren & Äußeren Möglichen Zerstörungen der Erde ?

              Nein Stip, ich glaube nicht, daß sie derartiges erwartet. Die Erdenmutter braucht unsere Hilfe nicht, um sich zu schützen vor Asteroiden, etc. WENN ein Asteroid Schaden anrichtet, dann wegen den Menschen, deren Verhalten könnte durchaus sowas auf sich ziehen. Nicht jedoch in dem Bewusstseinsprozess in dem wir grade stecken .. das wär kontraproduktiv.
              WIR können uns selbst zerstören, die Erdenmutter wird weitermachen .. wenn sie will, wird sie jederzeit Schritte einleiten können, um sich zu reorganisieren, jederzeit, mein Freund.
              Von Zeit zu Zeit tut sie es auch, aber mit größmöglicher Rücksichtnahme – die aber halt manchmal auch uns trifft.
              Wir werden nicht „getestet“ ..😉

              lg,

              Gefällt mir

            • Hallo Stefan,

              Ich Danke dir für deine Antwort.🙂

              lg,

              Gefällt mir

    • Die wahren Probleme sind direkt über unseren Köpfen und Hausgemacht bezieungsweise gewollt. Dagegen muß etwas getan werden und sich nicht um Dinge kümmern auf die wir keinen Einfluss haben . Das Seelen Leben ist das eine ,was in der Realität geschieht das andere :
      Darüber sollte man sich den Kopf zerbrechen ,Denn das sind keine „Verschwörungstheorien “ :

      Gefällt mir

      • Hallo Ewald🙂

        mehr als traurig, mehr als Makaber, es ist ein weltweites Verbrechen an der Menschheit ! Das geht wohl schon seit ende der 90er mit immer mehr perfideren Mitteln.
        Kann man der Menschheit gezielt über Jahrzehnte etwas verheimlichen ?
        Tja, die großen Religionen konnten es über Jahrtausende !
        Und die Politik und ihre Auftraggeber ?

        Und alles wird ans Tageslicht gelangen, die “ Offenbarungen “ sind im vollen Gange😉
        Lg Helmut

        Gefällt mir

      • Hi Ewald1952,

        …..teils ja….teils nein…..regiert unser Geist oder doch eher unser Körper auf die „Schlangen im Himmel“ der „Endzeit“ (Hopi-Prophetie-Bezeichnung)???…….

        …..und ist es dem Geist möglich, dieses auszuschalten?…….auf dass es auf den Körper keinen Einfluss nehmen kann?……ich denke schon!!!…..es muss sich hierbei auch um eine „Zwei-oder-Drei-Komponenten-Geschichte“ handeln…..denn ansonsten, wären wir heute „ALLE“ schon Morgellon-verseucht…..sind wir aber nicht…..jede Erklärung dazu, ist mehr als erwünscht….

        ….besinnliche, schöne Tage Euch…..lg Joe

        Gefällt mir

  • How to organize chaos ? in a very biochemical way, there is a way.
    pleasse visit http://www.kf-kopp.de.

    Gefällt mir

  • Die Idee, für EINE Seite zu kämpfen, füttert ganz automatisch die andere Seite der Medaille. Man gewinnt das duale Polaritätsspiel nicht, indem man sich ins Kampfgetümmel stürzt. Damit wird man höchstens zum Spielball von Kräften, die man nicht wirklich verstanden hat. Ich persönlich will diese “lichten” und “dunklen Kräfte” weißes und schwarzes Licht (like Ying & Yang) nennen – die im wesentlichen die Aufgabe haben, eine Art von Gleichgewicht innerhalb dieser Energien herzustellen. Aber nur ein Blinder würde nicht erkennen, daß das schwarze Licht offensichtlich eine Art Überhangmandat hat und viel stärker hier in Erscheinung tritt.

    Hallo Stefan,

    Leider muss ich hier ein Veto einlegen!!!!

    Das Prinzip der Aufmerksamkeit und deren stärken der anderen Seite, betrifft nur die Dualität!!
    Also alles was nicht im Gleichgewicht ist, in Harmonie ist.

    Meines Erachtens unterliegt die Liebe nicht der Dualität, sondern Umfasst das GANZE-die Quelle!

    Im Prinzip ist die Dualität das gemachte Problem der Menschen. Nichts ist im Gleichgewicht.

    Wahres Gleichgewicht findet man in den Polaritäten, Dualitäten sind ganz was andres. Ich weiß Du weißt!

    Die Zeitqualität momentan, liegt darin, diesen Wesen, die das Spiel des freien Willens mehr als ausleben und sich völlig in die Trennung begeben haben, wieder in die Möglichkeit zu zeigen in die Liebe zu kommen! Es war eine freiwillige Entscheidung der zuerst Hellen später Dunklen, in ganz hohen Dimensionen einen anderen Weg zu gehen, auszuprobieren, in Trennung zu gehen.

    Das ist ja genau das, was man freien Willen nennt. Ich will das auch gar nicht bewerten, es war einfach so und es war auch mutig. Im Endeffekt sind wir alle Lichtwesen, dazu gehört nur die Entscheidung auch eines sein zu wollen.
    Und wenn sich ein altes Dunkelwesen sich entscheidet wieder in die Einheit der Vielheit zurückzugehen, dann ist das ein bezeugender Moment und genau das passiert.

    Und das wird einen Dominoeffekt auslösen.

    Mensch, wer will denn schon ständig Hass, Zorn die ganze Palette der Trennung auf Dauer in seinem Leben haben??? So super ist der daraus gewonnene Egodingens nicht. geschweige denn
    die seelische Ernte dessen. Und ich sage eines, ich empfinde starkes Mitgefühl für jene, die in diesen Dingens leben! Das dies so Arg wird hat keiner geglaubt! Und sich ständig von Wesen anzapfen zu lassen, weil die auch von was existieren möchten und sich extern weiterwuzeln wollen, verliert irgendwann auch an Witz!

    Salve, der Schlumpf

    Gefällt mir

    • Hallo Veto Schlumpf,

      HUI, ein Veto mit 4 Rufezeichen! Ich bin beeindruckt ..😛
      Der Satz lautet ja auch – „Man gewinnt das duale Polaritätsspiel nicht, indem man sich …“
      Klar, Polaritäten bedingen einander – ich hab vor einiger Zeit schon, einen Beitrag drüber geschrieben, da
      ging das so:

      Unterscheidungen:
      DUALITÄT kommt von lat. dualis = „zwei enthaltend“, die Zweiheit.
      Dies impliziert laut Wiki, einen unversöhnlichen Gegensatz, oder auch einen “Widerstreit zweier Dinge”. Zwei Antagonisten – von Antagonismus, einander entgegenwirkend, und, sie schließen einander aus. Aus die Maus. Schluss mit lustig!

      POLARITÄT aber, welches ja “Dinge” sind mit mindestens 2 Polen, benötigen sich gegenseitig, sie schließen sich gegenseitig nicht aus. Vielmehr sind die unterschiedlichen Pole eine BEDINGUNG, um jenen Zustand überhaupt herzustellen und zu erlauben. Aus ihnen erwachsen dann weitere Potenziale.
      Was POLAR ist hat VERBINDUNGEN (unter-und- miteinander), wie etwa die verschiedenen ELEMENTE, Wasser-Feuer, Erde-Luft, die Asiaten unterteilen zudem noch, in Holz und Metall.

      Als Beispiele seien hierfür, bei der Mann –Frau Polarität, etwa das Kind genannt. Oder sehen wir die Temperaturen, wie heiß und kalt, bezweifelt jemand daß es auch lauwarm gibt? Wohl nicht .. im Winter werden wir heilfroh drum sein .. Zwinkerndes Smiley Und wir werden bei jeder polaren Anordnung, einen neutralen Punkt/Pol entdecken.

      Wenn ich polares Dualitätsspiel schreibe, dann ist damit das ganze Spielfeld gemeint. Sicher, Mann & Frau sind klarerweise Polaritäten – und gehören eigentlich zusammen,
      aber schau doch mal, wie viele „spirituelle Leute“ sich dieser Polarität enthalten. Manche möchten nur Liebe, andere lieber nur Sex. Es herrscht mittlerweile ein ziemliches Ungleichgewicht, Trennung allerorten, deswegen gehts auch um Vereinigung.

      Meines Erachtens unterliegt die Liebe nicht der Dualität, sondern Umfasst das GANZE-die Quelle!

      Si, Schlumpfimumpf, aber die sogenannte Liebe der Quelle, wird meines Verstehens missverstanden. Klar, sie scheint über jeden,
      aber dies würde ich als die feinste Energieform des Universums nennen und stärkste Kraft. Aber wenn jemand das bewusstsein,
      das Wissen und das Verständnis dazu fehlt, dann hat er darauf nicht wirklich Zugriff – er erhält sie, ja, aber registriert nix.
      Diese Quellen Liebe bewirkt auch per se keine Wunder, es kommt auf den Menschen an und wie er diese aufzunehmen
      imstande ist .. Und wir, in unserer menschlichen Erfahrung müssen Liebe für uns selbst empfinden können, bevor wir irgendjemanden
      das zeigen wollen. Aber ich weiß natürlich schon, was du meinst, damit hast ja nicht Unrecht.

      Arrivederci,😉

      das ist ja das Spiel in Extremis ..

      Gefällt mir

      • Stefanschnuckl, weiß eh.
        Hab grad wieder nen schlumpfschub.
        Jetzt gehts wieder weiter…
        Endlich!

        Gefällt mir

      • Hi hi Steven,

        du bist reif für das Fremdwörterspiel, 😉 http://genialecomunikation.blogspot.de/
        die eine Seite hat gerne, damit Menschen nicht über alles nachdenken, definiert und definiert und wenn sie nicht gestorben sind, diktieren sie immernoch Definitionen.
        Meine sprachliche Herleitung: Dualität ist etwa Du.al.i.tet
        tet letzteres ist Anagramm te.rrestrisch zu et.herisch (wie mans dreht und wendet).
        Das Du ist die andere Häfte (z.B. vom te.rrestrischen Ich Te) Der Kern / Herz davon „a“ – Du.a wird über die „li“ erkenntnis-Info-Welle (L) weitergetragen, um festes in etherisches zu wandeln.
        Mit anderen Worten dient die Dualität dazu, den äußeren Schein (was der Kern der sichtbaren Hälfte des anderen „du“ ist, abzubauen (Bewegung in il, nur dass da nicht wie bei einer W.el.le hinten das selbe rauskommt, sondert „tet“ festes wird zu etherischem. also ein Illusionsabba.

        Liebe Grüße😀 dir und Tanya mit den vier Ausrufezeichen
        Petra

        Gefällt mir

        • Guten Morgen Terramesa,
          deine sprachliche Herleitung hat was…🙂
          Ich übertrage dein gesagtes mal so:
          Aus dem Herz, dem Kern, dem Ursprung wird etwas über Energie und Frequenz (Wellen) mittels Information, Erkenntnis und Erfahrung weiter getragen, um ins Manifeste gebracht zu werden.
          „Sinn“ des Ganzen könnte sein, Erkenntnisse über /durch manifestierte Zustände ins ethische also neue Energieformen zu wandeln.
          LG

          Gefällt mir

        • Dir liebe Petra meine herzlichsten Grüße🙂

          Der Ausrufezeichenschlumpf.
          (Muss grad herzlich lachen)

          Gefällt mir

        • Hey Petra,

          du bist reif für das Fremdwörterspiel

          Ist mir völlig neu, daß ich mich dafür qualifiziert hätte.:mrgreen:

          Mit anderen Worten dient die Dualität dazu, den äußeren Schein (was der Kern der sichtbaren Hälfte des anderen “du” ist, abzubauen (Bewegung in il, nur dass da nicht wie bei einer W.el.le hinten das selbe rauskommt, sondert “tet” festes wird zu etherischem. also ein Illusionsabba.

          Interessante Herleitung, klingt irgendwie nach Terramesa ..😛
          Stimmig für mich ..

          Grüße zu dir,

          Gefällt mir

      • Hey Stevie….

        “ Zwei Antagonisten – von Antagonismus, einander entgegenwirkend, und, sie schließen einander aus. Aus die Maus. Schluss mit lustig!“

        ….soweit, so gut…..aber wo bleiben hier der „Protagonisten“…..“Jene“ sind es doch, die unsere Welt regieren beherrschen und lenken……die „Antogisten“ sind in diesem Spiel doch nur die „Nebendarsteller“……die „Re-Agierenden“….die Statisten, die in Science-Fiction-Serien, immer als die ersten abkratzen…..weil sie halt so entbehrlich sind…….bestes Beispiel dazu, ist wohl Rauschiff Entenscheiß…😀 …..da sterben die „Antagonisten“ in jeder Folge wie die Schmeißhaus-Fliegen…..und im wahren Leben…..ist`s ganz genauso!!!…😀

        …..meine kurze Anmerkung, `mal dazu…..😀

        ….Grüßli, mein Großer und Gute Nacht für heut`…..johannes

        Gefällt mir

        • Hey Joey,

          soweit, so gut…..aber wo bleiben hier der “Protagonisten”…..”Jene” sind es doch, die unsere Welt regieren beherrschen und lenken……die “Antogisten” sind in diesem Spiel doch nur die “Nebendarsteller”……die “Re-Agierenden”….die Statisten, die in Science-Fiction-Serien, immer als die ersten abkratzen….

          Nur in der Literatur, mein Freund ..

          Okay, soweit so befremdlich ..:mrgreen:
          Das Gegenteil von „Antagonist“ ist „Agonist“. Ich wählte ihn als medizinischen Phrasenbegriff.
          Agonist bedeutet „der Handelnde“. Der Begriff bezeichnet eine Substanz oder Struktur, die im Hinblick auf eine bestimmte Aktion verursachend wirkt.

          In der Pharmakologie ist ein Agonist ein Molekül das an einen zellulären Rezeptor bindet und dort eine Reaktion hervorruft. Agonisten nehmen dabei i. d. R. die Rolle einer endogenen Substanz ein.
          Mein morgendlicher Klugschixx ..😛

          lg,😉

          Gefällt mir

          • Moin moin Stefan,

            ….jo freilich….da hoast jo scho` a recht mit…..Agonisten sind jedoch „Beide“ gleichermaßen…..“Ago“ heißt ja erstmal nur: „handeln, etwas tun, bewegen, ausführen)…..

            Der Agonist, ist also in jedem Fall immer auch unerlässlich ein „Handelnder“……um diese „entgegen“ gesetzten Handlungen, aber besser bzw. deutlicher unterscheidbar darzustellen…..benutze ich halt nur gerne den Begriff Pro – Tagonist (in dem Falle also der „ERST-Handelnde“……während der ANT – Agonist (abgeleitet von anti), den Gegen-Handelnden bzw. Gegenspieler-Part einnimmt…

            …..wobei ich aber wirklich mal wieder Beide verwechselt und ihre Parts verdreht habe (passiert schonmal, wenn man zu müde ist😀 )…..denn in Literatur und Film, wird der Pro-tagonist immer als der ethisch und moralisch „Gute“ und Held angesehen…..während der Antagonist, die Rolle des Gegners, also des Widersachers, des „bösen“ Feindes übernimmt.

            ….In unserem „realen“ Hologram, kann das Ganze sicher auch verschwimmen oder sich gar umkehren……kommt ja auch immer darauf an, mit welchen „Mitteln“ man „gegen-agiert“……und Nicht zu handeln (anzunehmen jedoch auch nicht weiterhin zu unterstützen), ist ja auch eine Art von Gegenhandlung….die passive Art halt…..womit der „Rollentausch“ beider Begriffe, dann doch wieder gegeben wäre…….

            ….aber herrje….ich denke an solch` kleinen Spitzfindigkeiten😀 , wollen wir uns nicht wirklich noch länger aufhalten, gelle?…😀😀😀

            Einen Super-Tag Dir, lieber Freund……..Aloha Joe

            Gefällt mir

    • Hey Tanyuschka,

      „Man gewinnt das duale Polaritätsspiel nicht, indem man sich ins Kampfgetümmel stürzt.“

      …sehr „weise“ festgestellt!!!……

      …..betreffend zu den anzapfenden „Wesen“…..

      ……kann ich aus letzter Erkenntnis nur folgendes beitragen und sagen:…..sobald Du sie nicht mehr „ernst“ nimmst, ja sogar auslachst (muss aber ganz tief von innen kommen und auch genau so gemeint sein – keine Show also – dann funktioniert es nicht)…..sind sie sofort wieder weg…..

      ……sie wollen Energie von Dir……aber durch die Umkehrung, sie nicht zu akzeptieren…..und gar teilweise lächerlich zu machen……entziehst Du ihnen, dann ihre eigene Energie ab, obwohl ja eigentlich Dich anzwacken wollten……und sie müssen sich, so hungrig wie sie sind, dann ein „neues“ Opfer suchen, weil sie begreifen, von Dir nichts mehr einatmen zu können bzw. zu erhalten……

      …es gibt leider noch keine andere (bzw. für mich nicht ersichtliche) Möglichkeit, „neue“ Opfer davor zu bewahren oder zu beschützen, als eine allseitige Aufklärung……auf ihrem energetischen Elite-Buffet, stehen ihnen, jedoch trotzdem noch, fast 90% der Rest-Menschheit, ganz „offen“ und ohne „Firewall-Schutz“ zur Verfügung…..LEIDER…..

      lg Joe

      Gefällt mir

      • Herr Schlaubi,

        Der erste Satz gebührt Stefan! Nix von mir geschrieben🙂

        Hm, das mit dem Auslachen funktioniert sicher.
        Ich mach das so, das ich eine Wand aufbaue, sodass Schluss mit Anzapfen ist.
        Vorallem werde ich bei Saugern, von mir Selbst gewarnt, sozusagen. Ich krieg dann einen unglaublichen Impuls den Ort zu verlassen etc.

        Man kriegt mit der Zeit eine unglaubliche Gelassenheit, was die Dunklen betrifft.
        Ausfädeln tuts mich hauptsächlich noch, wenn Unschuldige gequält werden. Kinder, Tiere usw. Du verstehst? Die initieren neue Karmaketten und ziehen Unschuldige mit rein.

        Drück Dich

        Tanyuschkaschlumpfus

        Gefällt mir

        • Morgen, Ausrufezeichen Schlumpf:mrgreen:


          Vorallem werde ich bei Saugern, von mir Selbst gewarnt, sozusagen. Ich krieg dann einen unglaublichen Impuls den Ort zu verlassen etc.

          DEN kenn ich auch, da krieg ich nach den ersten 3 Sätzen sofort ein genervtes Gefühl – ich übersetz das mit – „und tschüss.“
          Ich stell die Lauscher auf Durchzug und mach mich so rasch wie möglich vom Acker ..

          wünsch dir schönen Tag,

          Gefällt mir

        • Servus Tanyuschkaschlumpfus .D

          „Der erste Satz gebührt Stefan! Nix von mir geschrieben“

          ….ja ja….der Herr „Schlaubi“ mal wieder…..erst kommentieren und dann erst den Artikel lesen…..und sowas kommt dann halt davon!!!😀

          Mit der Mauer funktioniert sicher auch gut……mir hat Stefan vor geraumer Zeit einen ähnlichen Trick vorgeschlagen, wenn es in dem Moment, nicht gleich möglich ist, sich umzudrehen und den Ort zu verlassen :

          „Man visualisiere sich, zwischen dem eigenen Gesicht und dem des vis a vis (also dem Sauger)…..einen s.g. „Agentenspiegel“, wobei man selbst, durch die durchsichtbare Seite blickt, dem Gegenüber aber die spiegelnde Seite zuwendet, so dass er letztlich mit sich selbst spricht und alles von ihm ausgesendete, sofort auch wieder retour an ihn zurück geht“

          Hat bisher auch fast jedesmal super funktioniert……nach spätestens 1-2 min. hat der Saugende kein Interesse mehr an mir…..weil er a) nichts von mir bekommt….b) ihm sein eigener (aber erfolgloser) Energieaufwand zu schaffen macht und er schließlich entnervt abbricht……und sich dann meist leider ein neues und leichteres Opfer sucht……

          ….solange man noch selbst anwesend ist, kann man hier aber ebenfalls noch erweiternd auch Opferschutz von Unschuldigen betreiben und ihnen beistehen…..ist man nicht vor Ort, bekommt man es natürlich auch nicht mit…..

          …..es gibt tatsächlich aber auch noch die seltenen Extremfälle, die denen dann wirklich nur noch die Flucht als letzte Möglichkeit bleibt…..einige scheinen wirklich immun dagegen zu sein….da müssten dann wohl andere und besser geignete Schtzmaßnahmen zum Tragen kommen……

          Drück` Dich retour….und eine angenehme Zeit Dir…..Grüßli vom blauen Joe (hinter dem Pilz, rechtsseitig der alten Eiche😀 )

          Gefällt mir

      • Hey Joe,

        und alle natürlich … so ist es Lachen ist die leichteste Verteidigung …
        die wohl keinen Schaden anrichten kann …
        Gut dass das mit Euch in Stevens Blog immer wieder der Fall ist.
        Grins – Schönen Abend
        Petra

        Gefällt mir

        • Grüß Dich liebe Petra,

          …..ja….Du sagst es…..obwohl es gerade in dieser Zeit jetzt, zuweilen recht mühselig sein kann, sich seinen Frohmut über den Tag zu erhalten…..

          …..lässt sich eigentlich nur einigermaßen gut damit steuern, wie bewusst man darauf achtet, auch welche Dinge man seine Konzentration ausrichtet…..denn jede kleinste „Unaufmerksamkeit“, wird sofort „bestraft“!

          Ich hoffe Dir geht`s gut und alles im grünen Areal soweit😀 ….ganz liebe Grüße vom Joe

          Gefällt mir

  • Dualität und Multidimensionalität ,das eine schließt das andere nicht aus ! Alles ist Energie nur die Manifestation und optische Wahrnehmung ist anders🙂 Zu vergleichen mit Eis ,Schnee ,Regen,Nebel,Dampf … Das hat alles den gleichen Urspung. Von den Pysikalischen Gesetzen her müssen wir uns aber an die jetzt gegebenen Bedingungen anpassen, noch können wir uns dem Ursprung unserem Original von uns allen nicht mal eben dem Feinsofflichen anpassen und eben mal schnell das Kostüm wechseln🙂

    Gefällt mir

  • Pingback: Außerhalb des Aquariums … | Arcadian´s Blog

  • Kam endlich mal wieder dazu Deine wie immer lesenswerten Artikel zu lesen und hätte da gleich noch etwas für Dich im Gepäck:

    Nun ist es endlich raus … DAS Geheimnis des Universums und damit das Geheimnis ALLER Probleme dieser Welt:

    http://faszinationmensch.com/2013/12/17/pssst-ich-verrate-euch-ein-geheimnis-weitersagen/

    Gruß Guido

    Gefällt mir

    • Hallo Guido,
      toller Artikel, den du da geschrieben hast. Danke dafür!
      Schade, dass das empfohlene Buch in Englisch ist, aber es ist sowieso nicht „auf Lager“. Es scheint entweder begehrt oder absichtlich vergriffen zu sein… ?
      Nur mit deinem Zenit am Ende komme ich persönlich nicht so ganz zurecht. Aber auch Ansichten ändern sich ja je nach den vorhandenen Rahmenbedingungen. Was mir heute stimmig erscheint, kann morgen schon einem neuen Rahmen unterliegen. 😉
      LG

      Gefällt mir

      • Guten Morgen,

        nun, das Buch gibt es noch als ebook und auch gebraucht bei AMAZON. Ja, leider nur in Englisch … aber würden wir alle dieselbe Sprache mit dem Mund sprechen, obwohl wir alle mit derselben Sprache das Universum erschaffen, wäre das Geheimnis längst nicht nur offensichtlich, sondern bereits das Normalste von der Welt. Das die gesprochenen Sprachen nicht die Sprache des Universums ist, obwohl sie alle Teil desselben sind, kommt ja nicht von ungefähr und hat ebenfalls mit dem Zenit zu tun … aber das ist eine andere Geschichte der GESCHICHTE.

        Gruß Guido

        Gefällt mir

        • Nochmal Guido,
          du, ich weiß nicht so ganz…😦
          Auch Sprache ist Energie und Schwingung.
          Ein gutes Beispiel für den „Inhalt“ und sicher auch für die Bedeutung von Sprache, also die der angewendeten Worte (Schwingungen) ist das, was Terramesa sagt bzw. macht.
          Die andere Seite ist natürlich das Thema der „Sprachverwirrungen“, das kommt ja auch nicht von ungefähr.
          LG

          Gefällt mir

          • Nochmal Monika😉

            falls Du reichlich Zeit mitbringst kann Du bezüglich der Sprachen und des Zenits ja mal unter http://www.gold-dna.de/phi.html weiterlesen … und in der Tat, “Sprachverwirrung“ ist zwar nicht geplant, aber dennoch nicht ohne Ziel …

            Sorry Stefan … wollte Deinen Blog nicht für Werbung meinerseits “missbrauchen“. Ich hoffe das geht in Ordnung …

            Gruß Guido

            Gefällt mir

            • Hallo Guido,


              Sorry Stefan … wollte Deinen Blog nicht für Werbung meinerseits ”missbrauchen”. Ich hoffe das geht in Ordnung …

              Bei dir schon, ich betrachte deine Beiträge nicht als „Missbrauch“ ..😛

              wünsch dir n schönen Tag,

              Gefällt mir

            • Hallo Guido, hallo Steven,

              „Sorry Stefan … wollte Deinen Blog nicht für Werbung meinerseits ”missbrauchen”. Ich hoffe das geht in Ordnung …“

              Wer in dieser Phase der Entwicklungen auf dem gleichen Weg noch immer von Werbung und Missbrauch statt Kooperation und großzügiger Freigabe von Wissen spricht hat wohl ein großes Verständnisprobelm von Prozessen.

              Ich empfehle dazu Guiliana Conforto und deren Videos.

              Ich bin,
              Brigitte

              Gefällt mir

              • Dem kann ich nur zustimmen. Ich fragte ja auch nur der Höflichkeit wegen. Ich persönlich habe mich dem Copygift verschrieben und schreibe all meine Texte vor diesem Hintergrund des uneingeschränkten Teilens.

                Gruß Guido

                Gefällt mir

              • Hallo Brigitte,

                Dem kann ich nur zustimmen. Ich fragte ja auch nur der Höflichkeit wegen.

                Ja, ich auch, Höflichkeit unter Kollegen schätze ich sehr!
                Dein Urteil über Verständnisprobleme möchte ich gerne
                an dich zurückwerfen ..:mrgreen:

                lg,

                Gefällt mir

            • @steven,
              …… wirf solange Du Lust noch auf Schlachten hast🙂.

              Mich kannst Du nicht treffen, weil Du ja in eine ganz andere Richtung schaust und zielst .

              Ciao,
              Brigitte

              Gefällt mir

            • Lieber Guido,

              ok, ist für mich nachvollziehbar, auf noch bestehende Umgangsformen aus Gewohnheit einzugehen.

              Ich meinerseits ersetze Höflichkeit mit der Wahrheit meines Herzens. Höflichkeit war die Fassade der dahinter versteckten Heucheleien und Tarnungen oder Lügen.

              Und …., wie Du siehst, ist der Bruch mit alten Gewohnheiten ein wohl noch recht untrainierer Zustand! *lach
              Die Liebe zur Nostalgie läßt grüßen!

              Liebe Grüße,
              Brigitte

              Gefällt mir

              • Hey Brigitte,


                Höflichkeit war die Fassade der dahinter versteckten Heucheleien und Tarnungen oder Lügen.

                Mag sein, sicher, bei einigen Leuten ist dies der Fall, aber das erkennt man dann auch.
                DAS ist keine wirkliche Höflichkeit – WIE man WEM etwas sagt, wird niemals aus der „Mode“ kommen.
                Meinetwegen kann jeder „die Wahrheit seines Herzens“ aussprechen, orte ich aber Rücksichtslosigkeit
                dahinter, dann hat das „Auswirkungen“ auf die Person.

                Gute Nacht,

                Gefällt mir

            • @steven,
              „Meinetwegen kann jeder “die Wahrheit seines Herzens” aussprechen, orte ich aber Rücksichtslosigkeit
              dahinter, dann hat das “Auswirkungen” auf die Person.“

              Eine hochinteressante Selbstaussage, lieber steven.

              Die Wahrheit des Herzens wird von der Frequenz des Herzens getragen, die man Liebe nennt. Etwas anderes vermag das Herz nicht!

              Rücksichtslosigkeit kommt nicht aus dieser Richtung. Und wenn Du die Herkunft dieser Schwingungen zu orten vermagst, dann ist das ein Ergebnis Deiner guten Wahrnehmung. Das Echo, was Du dann evtl. zurückschickst, kommt allerdings nur bei Menschen an. Personen sind unbelebte, ergo unbeseelte Gebilde, die das alles überhaupt nicht juckt!

              Viele Grüße
              Brigitte

              Gefällt mir

              • Guten Tag Brigitte,

                Die Wahrheit des Herzens wird von der Frequenz des Herzens getragen, die man Liebe nennt. Etwas anderes vermag das Herz nicht!

                Diese Aussage bezog sich auf die Tatsache erlebten Verhaltens, von angeblich hochspirituellen Leuten, die
                ebenfalls sagten, sie würden die „Wahrheit ihres Herzens“ aussprechen – aber auch dem Herzen kamen diese Worte sicher nicht!

                Personen sind unbelebte, ergo unbeseelte Gebilde, die das alles überhaupt nicht juckt!

                Was du nicht sagst, und wie kommst du da jetzt drauf? Andere Menschen als unbeseelt zu bezeichnen,
                finde ich schon etwas krass. Meiner Erfahrung nach sind diejenigen, die kalt, abweisend und unbeseelt WIRKEN
                meist nur sehr verletzt und auch traumatisiert.

                Grüße,

                Gefällt mir

          • „Was heißt emotionale Intelligenz?

            Lange Zeit galt der Intelligenzquotient (IQ) als der Maßstab für Erfolg. Nach neuesten Erkenntnissen ist aber die emotionale Intelligenz – der EQ – eines Menschen viel ausschlaggebender für seinen persönlichen und beruflichen Erfolg als der IQ. Mit emotionaler Intelligenz werden eine ganze Reihe von Fähigkeiten und Kompetenzen beschrieben, wie z.B. Mitgefühl, Kommunikationsfähigkeit, Menschlichkeit, Takt, HÖFLICHKEI u.ä. Johann Wolfgang von Goethe sprach von „HERZENSBILDUNG“.

            Emotionale Intelligenz betrifft den Umgang mit uns selbst und mit anderen

            Das besondere an der emotionalen Intelligenz ist, daß es dabei sowohl um den Umgang mit sich selbst geht, als auch um den mit anderen Menschen. Emotionale Intelligenz beschreibt also das Selbstmanagement und die Selbsterfahrung auf der einen Seite und Kompetenzen und Fähigkeiten im Umgang mit anderen Menschen auf der anderen.“

            Nur mal so … aber sicher auch komplett veraltet, 3D-mässig …😉

            Gefällt mir

            • „Nur mal so … aber sicher auch komplett veraltet, 3D-mässig“

              Stimmt!🙂. Denn allein Herzensbildung und nahezu alle diese Begriffe wurden als SCHLAGworte verwendet, bei dem jeder Schlag saß/sitzt.

              Bei Bildung denkt doch jeder an seine Schule, Uni etc. Doch was fand denn wirklcih statt? War es Bildung oder auch VER.Bildung?
              Wahre Bildung bedeutet nämlich, den Weg des Wissens sich selbst zu erschließen, bzw. die Lehrer einer Schule ihre ihnen an.vertrau.ten Kinder beim Erschließen von Wissen kompetent zu unterstützen.

              Doch wie lauft es in den Einrichtungen wirklich ab?
              Es erfolgt Wissensvermittlung. Und dieses vermittelte Wissen wurde zuvor (durch Minesterien etc.) sehr genau auf Schmalspur, auf Unvollständigkeit, auf Widersprüche, auf Minimalismus statt Weitsicht geprüft und gnadenlos durchgezogen. Das zeigen die vielen Beispiele, wenn Eltern ihre Kinder selbst oder privat unterrichten, wie der „Staat“ dagegen vorgeht, weil er dann über die Bildungsinhalte nämlich keine Kontrolle mehr hat.
              Die Oligarchenkinder werden grundsätzlich privat unterrichtet. Klaro!!

              Zurück zu Intelligenz. Der Begriff Intelligenz beinhaltet bereits beides: die Ausprägung des Intellektes + die des Gefühlskörpers.
              Das bedeutete im 3D-Hirn Ausprägung der rechten + der linken Hirnseite und zwar gleichmäßig.

              Bei dieser Konstellation sprach man von einem intelligentem Menschen. Doch das Gehirn ist wie ein Muskel, der trainiert werden will.

              Und hier liegt der Hase im Pfeffer. Bei besagter Wissensvermittlung wurde ganz gezielt nur die linke Hirnhälfte, als die rationale bekannt, trainiert und ausgeprägt. (Leider sind viele, viele Leute sehr stolz darauf!! —dass sie dieses ihnen unbewusste Manko haben). Da diese beiden Hälften des Gehirns tatsächlich nicht vereint waren in 3D, konnten sie sich auch je nach bewusster Einflussnahme auf diesen „Muskel“ sehr unterschiedlich entwickeln.

              Das hört in 5D auf, da das Hirn eine Einheit IST.

              Guten Abend in die Runde,
              Brigitte

              Gefällt mir

    • Sehr stimmig, passt wie die „Faust aufs Auge“ ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Good post thx 993 kirilotx

    Gefällt mir

  • Merlinson’s Aquarien-Theorie
    oder
    Multidimensional angewandte Quanten-Betrachtungsweise

    Wir befinden uns nicht nur in EINEM „Aquarium“ – es sind VIELE, vielleicht endlos viele ineinander geschachtelt. Diese Vision hatte ich als Jugendlicher, als ich mit einem Freund zusammen in den Sternenhimmel blickte. Ich nannte dies meine „Aquarien-Theorie“. Damals machte es mir etwas Angst, da sich diese ineinander geschachtelten Aquarien wie ein kaltes Universum anfühlte, dass nie endet in seiner kalten Unendlichkeit. Dazu kam, dass ich mich damals auch noch wie ein kleiner kalter Fisch fühlte.

    Wärme kam erst dann in dieses kalte Aquarium, als der kleine kalte Fisch anfing sich mit sich und dem was ihn umgab wohl zu fühlen. Und sofort erwärmte sich seine unmittelbare Umgebung – und er hatte dann auch nicht mehr so kalte Flossen. Und so wurde aus dem kühlen Aquarium langsam ein liebevolles, indem er seine Liebe in es ausströmte. Und er floss immer freudiger durchs Wasser und das Wasser floss immer freudiger durch ihn…

    Heute kann ich meine damalige Betrachtungsweise in dieser Vision so verstehen, dass ich möglichst immer hinterfrage, wo ich mich glaube zu befinden, was ich glaube zu wissen und zu sein. Und dies gilt auch für jede meiner Aussagen hier, so auch für die folgende: Ich erkenne dass es nie aufhört ein immer noch würdigeres Gefäß zu sein für das immer noch größere Potential, das sich durch mich ausdrücken möchte. Und somit ist es gut zu wissen, dass es diese weiteren Aquarien um das meiner Jugend gibt – im Großen wie übrigens auch im Kleinen (also auch IN diesem Ausgangsaquarium gibt es möglicherweise unendlich viele verschachtelt immer noch kleinere) Das nächst kleinere Aquarium im Aquarium meiner Jugend wäre dann das meiner Kindheit, in der ich nicht einmal wusste, das ich mich in einem Aquarium befand, geschweige denn dass es da noch mehr gab. Ich wusste damals ja nicht einmal, ob ich Fisch oder Fleisch war.,,

    All dies erfüllt mich heute mit mit Achtung, Respekt und Demut vor dieser Großartigkeit der Schöpfung – auch oder gerade weil dieser kleine Fisch von damals durch sein sich mit sich und dem was ihn umgab wohl fühlen neue Fähigkeiten erlangt hat wie zum Beispiel „Aquarienspringen“ oder auch „interaquaristisches Reisen“ oder sich einfach verbunden zu fühlen mit dem gesamten Fischschwarm, der sich in allen Aquarien gleichzeitig bewegt und somit dem einen Fisch überall hin gefühlsmäßigen Zugang bietet.

    …und dann gibt es mindestens ein Fisch in diesem unendlich großen Schwarm, der Meisterschaft erlangt hat in seiner multidimensional angewandten Quanten-Betrachtungsweise immer genau DAS Aquarium und DAS Wasser in dem er schwimmt zum Zentrum seiner Welt zu machen und somit das Aquarium in dem er sich gefühlsmäßig befindet zu DEM Aquarium aller Aquarien im Mittelpunkt seines Seins.

    Merlinson
    (Sternzeichen:Fische)

    Gefällt mir

    • Willkommen Merlinson,

      Wir befinden uns nicht nur in EINEM “Aquarium” – es sind VIELE, vielleicht endlos viele ineinander geschachtelt.

      Wie wahr, wie wahr ..

      …und dann gibt es mindestens ein Fisch in diesem unendlich großen Schwarm, der Meisterschaft erlangt hat in seiner multidimensional angewandten Quanten-Betrachtungsweise immer genau DAS Aquarium und DAS Wasser in dem er schwimmt zum Zentrum seiner Welt zu machen und somit das Aquarium in dem er sich gefühlsmäßig befindet zu DEM Aquarium aller Aquarien im Mittelpunkt seines Seins.

      Eine wunderbare Ansicht, like that ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Guten Morgen @ all

    Da hab ich doch mal eine bemerkenswerte Aussage gelesen, ich weiß nicht mehr von wem sie ist, möglicherweise von Sri Aurobindo.

    Es ging ums Reden und die Wahrheit.
    Die Aussage beinhaltete in etwa, das man für sich selbst prüfen soll, ob das, was man zu sagen hat, dem Wachstum, der Wahrheit und der Liebe dient, oder ob es verletzt. Bei letzterem sollte man besser schweigen.

    Salve

    Gefällt mir

    • Hallo Tanya,

      Warum fühlst du dich verletzt?

      lg,

      Gefällt mir

      • Hey lustiges Kerlchen,

        …ich doch nicht. Hm…neeee fällt mir grad nix ein.
        Ich denke aber doch das es nicht schaden kann vorher zu denken, bevor man seine Gedanken wahllos einer Person um die Ohren haut.
        Glaube nämlich nicht an die Dingens, das Derjenige das Resonanzgesetz um die Ohren geschluddert bekommt, wenn er verletzende Dinge gesagt kriegt. Wie gesagt, Resonanzgesetze funktionieren wie das Spiegelgesetz subtiler.

        Ich mein das nur Generell.

        LG

        Gefällt mir

        • Grüß dich, lustige Frau ..:mrgreen:

          Glaube nämlich nicht an die Dingens, das Derjenige das Resonanzgesetz um die Ohren geschluddert bekommt, wenn er verletzende Dinge gesagt kriegt. Wie gesagt, Resonanzgesetze funktionieren wie das Spiegelgesetz subtiler.

          Hmm, in Anlehnung an Schillers „Wilhelm Tell“ möcht ich sagen:
          Resonanzgesetze – durch diese hohle Gasse könnten sie kommen ..😛

          Mrs. Generell, schönen Tag ..😉

          Gefällt mir

        • hallo Tanya,
          ist Dir zum Resonanzgesetz die Aussage von Guilianna Conforto in ihren wertvollen Videos zu Aussagen dessen, was auf uns zukommt, bekannt?

          Ich stelle immer wieder fest, dass so gern an altem Wissen, an alten Erkenntnissen, an einfach Liebgwordenem noch stark festgehalten wird. Und dann wird bei jeder möglichen und auch unmöglichen Gelegenheit darauf verwiesen, weil doch DAS das bisher Anerkannte ist/war!

          Winke winke zu Dir,
          Brigitte

          Gefällt mir

          • Hallo Brigitte,

            …stell mal hier, bei Deinem „einzig“ angezeigtemAntwort-Button ein…

            „Das Echo, was Du dann evtl. zurückschickst, kommt allerdings nur bei Menschen an. Personen sind unbelebte, ergo unbeseelte Gebilde, die das alles überhaupt nicht juckt!….

            …..da würde ich Dich sehr bitten….hier einmal den Unterschied zwischen „Menschen“ und „Personen“…..nach Deiner ganz persönlichen Sicht natürlich…zu „definieren“……

            …..bzw. zwischen dem Wort „Person“ und einer eigenen individuellen „Persönlichkeit“ im Sinne von „Identität“ den Vergleich anzustellen…….falls dass nicht zu sehr aufwändig ist…..

            …desgleichen, freue ich mich weiterhin, auf Deinen allerersten Kommentar…“OHNE“ jegliche Kritik, Verurteilung oder Extrembewertung anderer Menschen, Wesen oder Entitäten…..

            ……ich weiß Du kannst DAS…..und selbst, wenn Du Dich eigentlich nicht mehr als einen „genormten“ Menschen, seitens Deiner Entwicklungsstufe betrachten magst…..eine existierende Entität, welcher Art auch immer…..bist und bleibst Du ja trotzdem, gelle?

            liebe Grüße Joe

            Gefällt mir

            • @johannes,
              „da würde ich Dich sehr bitten….hier einmal den Unterschied zwischen “Menschen” und “Personen”…..nach Deiner ganz persönlichen Sicht natürlich…zu “definieren”……

              Ich werde Dich wohl schon wieder enttäuschen (müssen), johannes, weil ich Deine Erwartungen an mich nicht erfülle, da ich ein mir selbst treu ergebenes Wesen bin und alle Masken abgelegt habe. Du wirst mit dem leben müssen, was Du vorfindest, weil Wahrheiten schnörkellos und nackt sind.

              Und nun zu obigem Wunsch von Dir:
              Eine Person ist ein juritistisches Gebilde ohne die Merkmale von Leben. Sie ist eine Fiktion, eine Vorstellung einer Sache. Sie ist also künstlich.

              Gott schuf Menschen aus Blut und Fleisch, die wiederum erschaffen können, was einer Person unmöglich ist.
              Der Begriff Mensch stammt aus dem Natur-Recht. Der Begriff Person aus dem Handels bzw. bürgerlichem Recht. Sie sind dem Natur-Recht nachgeordnet.

              Die Begriffe sind also keine Meinung oder persönliche Sicht, sondern allgemein anerkannte Definitionen zur Verständigung.

              Viele Grüße
              Brigitte

              Gefällt mir

      • Hahahahaha Schiller und Tell gute Antwort 🙂 jetzt musste ich mal herzhaft lachen …..

        Gefällt mir

  • Die Dialoge sind jedenfalls schön Bund mal in der Argumentation ,mal neben der Spur 🙂 auf alle fälle regt es die grauen Zellen zum Denken an.Und wenn letztendlich etwas Konstrucktives und positive Richtungsweisende Gedanken und Taten folgen,dann hat sich das ganze schon gelohnt . Nach dem Motto von und Miteinander Lernen um so ergänzend auf einen Nenner zu kommen.Unabhängig davon welches Thema gerade Aktuell ist🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Ihr beiden🙂,
      das unterschreibe ich. Es geht um Lernen und zwar auf neuen Wegen und nicht alten ausgelutschten, wenn wir wirklich am Ziel ankommen wollen.
      Im Tarot gibt es eine Karte, die sich Prinzessin der Schwerter nennt. Sie inkörpert die Figur der Zerstörung. Als erstes weicht man vor diesem Begriff zurück, da Zerstörung negativ besetzt ist.

      Wenn jedoch Zerstörung mit der Zerstörung von alten verkrusteten Überzeugungen, die sich als die sogenannten Erfahrungen im Leben wie eine dicke Mauer um die eigene Wahrnehumgsfähigkeit gelegt haben, lohnt es sich, diese „Tat“ einmal neu zu besehen ;-)…

      Liebe Grüße,
      Brigitte

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s