Die versunkene Stadt Herakleion …

Die versunkene Stadt Herakleion wurde nach 1.500 Jahren entdeckt

Von  aroundthe-world.info
Übersetzung: Arcadian

Hallo liebe Leser, ich finde die Entdeckung dieser antiken Stadt sehr spannend, darum habe ich den Text für mich und für euch übersetzt:

Fund einer Gottesstatue unter Wasser

Herakleion, eine wohlhabende und wohlbekannte Stadt wurde vor 1500 Jahren vom Meer verschlungen. Diese großartige Stadt wurde auch vom griechischen Gelehrten und Historiker des 5. Jahrhunderts vor Christus, Herodotus, erwähnt. Er erzählte eine wundervolle Geschichte über  die schönste Frau der Welt, Helena von Troja, die mit ihrem glorreichen trojanischen Liebhaber Paris und mit 1000 Schiffen nach Herakleion reiste, damals ein Hafen von „großem Reichtum.“

Herakleion1

Das Team birgt die Statue des Gotts Hapi

Bis 2001 gab es keinerlei Beweise für die Existenz dieser Stadt aus dieser klassischen Geschichte. Doch die Gruppe französischer Marine Archäologen um Franck Goddio stieß auf einige Relikte. Diese führten zu einer der größten Entdeckungen des 21. Jahrhunderts, eine Stadt unter Wasser.  Die Entdeckung wurde während der Suche nach Napoleon´s Kriegsschiffen aus der Schlacht von 1798 am Nil gemacht, bei der Napoleon  Flotte der von Nelson in diesen Gewässern unterlag.  Zur Überraschung aller, stolperten (die Archäologen) über diese großartige Entdeckung. Seit Goddio´s Team vom Oxford Center für Maritime Archäologie sowie dem Archäologieministerium von Ägypten unterstützt wird, hat es viele umwerfende Funde gemacht.

Herakleion2

Die Statuen und Teil einer großen Säule fand man zusammen

Die Entdeckungen beinhalten kolossale Statuen der ägyptischen Göttin Isis, des Gottes Hapi und eines nicht identifizierten ägyptischen Pharaos, alle in sehr gutem Zustand erhalten, dank ihres schlammigen Grabes. Zusammen mit diesen fast 5 Meter hohen Statuen fand man hunderte von kleineren Statuen ägyptische Götter, darunter die Figuren die den Tempel bewachten in dem Cleopatra zu Königin des Nils ernannt wurde.  Es wurden auch duzende Sarkophage gefunden, die Körper mumifizierter Tiere enthielten, die Amun-Gereb geopfert wurden. Amun-Gereb ist der oberste Gott der antiken Ägypter damals. Viele Amulette oder religiöse Gegenstände, die Götter wie Isis, Osiris und Horus zeigen, wurden ebenfalls entdeckt. Sie wurden nicht nur für Ägypter hergestellt, sondern auch für Händler, die sie in ihre Religion aufnahmen oder sie als billigen Schmuck vertrieben.

Herakleion3

Eine rote Granitskulptur einer ptolemäischen Königin

Herakleion kann nun zu den wichtigsten ägyptischen Hafenstädten der Zeit der späten Pharaonen hinzugefügt werden. Die Bedeutung von Herakleion kann weiterhin durch die Entdeckung von 64 Schiffen erkannt werden. Das ist die größte Anzahl von antiken Schiffen, die jemals an einer Stelle gefunden wurde, mit der faszinierenden Anzahl von 700 Ankern. Die Stadt hat eine Hauptverbindungsstraße, Sie hat einen natürlichen befahrbaren Wasserkanal nahe dem historischen Hafen und einen weitern künstlich angelegten Kanal zur Förderung von Handel.

Herakleion4

Ein goldenes Gefäß, das eine flache Schüssel darstellt, die in der hellenischen Welt zum Trinken genutzt wurde.

Der Name dieser Stadt entstammt von dem berühmtesten aller griechischen Helden, Herakles, oder auch Herkules, dessen 12 Kameraden die Hydra besiegten und Zerberus einfingen, den mehrköpfigen Höllenhund, der die Tore der Unterwelt bewachte, was seinerzeit die Welt faszinierte. Heraklion, die Hauptstadt von Kreta wurde ebenfalls nach Herkules benannten, wie auch Herculaneum,  eine historische römische Stadt, die 79 n. Chr. Von der Asche des Vesuv begraben wurde. Als Herakleion in der späteren klassischen Periode an Bedeutung verlor, wurde die benachbarte Stadt Alexandria im Jahr 312 v. Chr. die Hauptstadt von Ägypten.

Herakleion5

Eine Bronzestatue eines Pharaos aus der 26. Dynastie

Die Entdeckung von Herakleion führt zu einem tieferen und detailliertem Wissen über die historische Welt, denn unter den Entdeckungen befinden sich perfekt erhaltene Säulen, dekoriert mit Hieroglyphen. Einmal übersetzt werden sie viel über das religiöse und politische Leben in dieser Ecke des antiken Ägyptens enthüllen.

Eine ähnliche Inschrift wurde auf dem Rosetta-Stein der Nil-Delta Stadt Rosetta im Jahr 1799 von einem französischen Soldaten entdeckt. Dieser befindet sich heute im Britischen Museum, Dadurch war es möglich zum ersten Mal  den Code der Hieroglyphen zu knacken.

Herakleion6

Eine antike Lampe, die während der Suche entdeckt wurde

Wie der Stein von Rosetta, sind diese bei Aboukir Bay  unter Wasser gefunden Tafeln mit Inschriften in griechisch und ägyptisch versehen.  Daraus ergibt sich die Möglichkeit noch viel mehr archäologische Kostbarkeiten von Herakleion zu finden.

Herakleion7

Ein Archäologe misst den Fuß einer kolossalen roten Granitstatue

Mehr noch, Herakleion war von enormer Bedeutung für die Wirtschaft der antiken Welt. Das kann man anhand von Goldmünzen, Gewichten aus Blei und Bronze und Stein die aus Athen stammen (genutzt für das Messen von Warenwerten und zu Kalkulation der Steuern), was zeigt, dass Herakleion eine lukrative mediterrane Stellung hatte.

Herakleion8

Der Gott Hapi war der zuständige Gott für die Nilüberflutungen, ein Symbol von  Überfluss und Fruchtbarkeit.

Bei der Entdeckung dieser signifikanten Stadt, hatten die Archäologen zuerst die Herausforderung zu bewältigen, massive Steinfragmente auf dem Meeresboden zusammenzutragen, bevor man sie zur Oberfläche befördern konnte.  12 Jahre danach wurden ihre fabelhaften Entdeckungen der Öffentlichkeit präsentiert nach mehr als einem Jahrzehnt im Schlamm und Wasser von Aboukir Bay, rund 32 km   nordöstliche von Alexandria.

Herakleion9

Eine 1,9 Meter hohe Stele/Tafel von Nectanebo I. (378 – 362 v. Chr.) in Auftrag gegeben

Beweise zeigen, das Herakleion im 6. bis 7. Jahrhundert n. Chr., in sein Wassergrab versank.  Die Entdeckung dieser großartigen Stadt in Ägypten war aufregend und faszinierend.

Herakleion10

.

Quelle des Beitrages:

http://arcadiansblog.net/2013/12/29/die-versunkene-stadt-herakleion-wurde-nach-1-500-jahren-entdeckt/

_______________________________________________________________________________________________________________

12 Kommentare

  • Hey lieber Freund…..

    ….immer wieder sehr faszinierend, solche neuen Entdeckungen…..selbst wenn wir immer noch nicht genau wissen, aus welchen Sternbild-Konstellationen, diese unsere Ex-Pseudo-Götter, welche damals noch so verehrt wurden, denn nun wirklich abstammen….und vor allem, welche Intensionen sie tatsächlich hatten, sich hier zu zeigen…….

    …..Thanks für Deine Übersetzung….ich weiß in etwa, wie dass bei Dir vonstatten geht…..nämlich ähnlich, wie bei mir…..der damals zu französisch „gezwungen“ worden ist….weil die Englisch-Klasse mit 32 Schülern, schon übervoll war….😀😀😀 …..

    …Danke mein Freund….!!!!

    P.S.
    Ach` und schau `mal ganz kurz…..ich glaube die “ Bildunterschriften“ der letzten 7-8 Bilder, sind jeweils um einen Point irgendwie „verrutscht“…..vielleicht eine ausgelassen….oder vergessen?…..

    Einen angenehmen und schönen Abend Dir noch……liebe Grüße johannes

    Gefällt mir

  • Ja ich glaube auch daß Kreta wichtig war.

    Was mir immer mehr in meiner Wahrnehmung auffällt, bei solchen geschichtlichen Artikeln hätte ich gerne mehr Informationen, z.B. bei „Beweise zeigen, das Herakleion im 6. bis 7. Jahrhundert n. Chr., in sein Wassergrab versank.“ Welche Beweise: Texte, Datierung der Funde nach Zeitskala, C14-Prüfung von … usw.

    Ich sagst mal so: Wäre es eine reine Altersbestimmung eines wirklich geeigneten Test (ohne Orientierung an eine „gemachte Chronik zur Einordnung der Funde) sollte eigentlich das präzise Alter +/- Ergebnisgenauigkeit genannt werden, z.B. zwischen 1200 bis 1500 Jahre alt durch die C-14-Me.thod.e.

    Aber das ist das Dilemma der Sprache, der Schreiber …
    Für die einen ist 1500 Jahre alt dasselbe wie etwa im 15. / 16. Jahrhundert, für mich nicht mehr.

    LG Terramesa

    Gefällt mir

    • Hi liebe Terramesa……

      ….bist Du Dir da recht sicher…..dass diese C14-Methode wirklich saubere und sichere Datierungen liefern kann…..ich hab` da etwas gegenteilige Beurteilungen zu….muss aber auch ehrlich sagen….mich damit selbst noch nicht tiefgrübdiger befasst und recherchiert zu haben……weiß bisher nur, dass es doch so einige Zweifler zu dieser angeqwendeten Verfahrebsweise gibt……nur mal so als Frage an Dich und , in den Raum gestellt von mir???……

      lg Joe

      Gefällt mir

      • P.S.

        Sorry….für die vielen Ver-Tippser!!!!….😀 …..die „neue Tastatur ist wohl noch nicht geölt genug….😀😀 :D…..lg

        Gefällt mir

      • Hi Joe,
        angeblich hat der Entwickler Willard Frank Libby ausdrücklich nur für Holz diese Methode als gut beschrieben. So wurde (Textil) das Turiner Grabtuch mit C14 ins Mittelalter datiert, wobei das Objekt bekannt war!. Gehört habe ich aber auch, dass C14 sich an der Skala der Erdzeitalter orientiert … und so das Ergebnis eine Mischung aus Skala (math. Hochrechnung) und Auswertung ist.
        Aber kennt man nicht das Objekt oder Fundstelle usw. gibt es so riesige Abweichungen, daß ich diese Me.Tod.de auch für keineswegs aussagekräftig halte.
        Welches Verfahren nicht zum VERFAHREN führt … also zu einem sicheren Ergebnis, ZIEL, Gott jedes Wort birgt „Ungewissheit oder Ausschluss von Wissen“ … selbst ein Test birgt eine Begrenzung … ist mir nicht bekannt.

        Deshalb hätte ich eben gerne die zusätzlichen Informationen, um eine eigene Einschätzung über die Genauigkeit der Feststellung erarbeiten zu können.

        LG Terry

        Gefällt mir

        • Jau…Terry,

          Das Turiner Grabtuch ist u.a. ein gutes Beispiel dafür…..echt!!!…..nein doch nicht……dann wieder doch…..kurz drauf dann wieder nicht….usw. könnte es auch noch Jahrhunderte gehen….,.wie unwichtig das Ganze letztlich ist und das dieses „Face“ im JETZT immernoch ganz real existiert (wenn auch nicht für jeden sichtbar), spielt dabei auch gar keine Rolle mehr……

          „Welches Verfahren nicht zum VER-FAHREN führt …….“

          Das lasse ich jetzt einfach `mal so stehen…..(mit einem breiten Grinsen, um meine Mundwinkel herum…😀 )

          …..eine Gute Nacht Dir…….lg Joe

          Gefällt mir

  • edit 5. / 6. Jh. anstatt 15/16. Jh.

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s