Paradoxe Vielfalt …

geschrieben von Steven Black:

Die Suche nach der Wahrheit ist in vielen Erdlingen quasi angelegt, es passiert einfach soviel und es grassieren unzählige Ansichten zu allem, da willst du dich natürlich “schlau machen” und herausfinden, was denn nun wirklich stichhaltig ist. Je mehr und länger man sucht, desto mehr Wahrheiten findet man. Und umso mehr Bücher man liest, desto verwirrter kann man manchmal werden. Weil jeder Autor seine eigene Wahrheit hat und das ist ja auch okay, solange man sich dessen bewusst ist, daß jeder Mensch seinen gewissen “Point of View” hat.

Jeder hat seine persönliche Perspektive, wie die Dinge gesehen werden und die hat mit seinen Lebenserfahrungen, den guten, wie den weniger angenehmen und der daraus sich entwickelten Weisheit zu tun. Und daher können Bücher, oder Ansichten anderer Menschen großartige Inspiration sein, solange man nicht einfach deren Ansicht 1:1 übernimmt und vergisst selber zu denken.

Diese Suche nach den Perlen der Weisheit kann manchmal etwas extreme Formen annehmen, wenn man unbedingt DIE einzig gültige, letzte Wahrheit finden will. Mit der Wahrheit ist das so eine Sache, welche die unangenehme Eigenschaft hat dich in den Hintern zu beißen, sobald du glaubst eine gefunden zu haben. Und bald kann man in einem Wald voller Wahrheiten stehen, die alle um deine Aufmerksamkeit buhlen.

Denn DIE Wahrheit existiert nicht, es gibt tatsächlich viele Wahrheiten und alle sind sie wahr. Wie kann das sein? Es klingt vielleicht etwas paradox, ist aber im Gesamtzusammenhang trotzdem korrekt.

Solange es zumindest Menschen gibt, welche irgendeine dieser Wahrheiten mit Energie versorgen, indem sie an diese glauben, werden sie am Leben gehalten und besitzt für jene Leute Gültigkeit. Das es so viele unterschiedliche Wahrheiten gibt, bedeutet nicht, es wären Illusionen und es gäbe da keine Wahrheit. Auch wenn es beliebt ist, anzunehmen, wir litten hier unter Illusionen, so entbehrt dies aber der Grundlage – denn es gibt hier keine Illusionen für uns.

Ich betrachte die Wahrheiten der Menschen als Modelle, woran sie glauben und diese Modelle werden alle gebraucht, da sie mit den unterschiedlichsten Stufen von Verstehen und Reflektion verknüpft sind, wozu digetraenke-0209.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversande Leute jeweils fähig sind.  Und solange diverse Wahrheiten, bezüglich des Seins, den spirituellen und Bewusstseinsaspekten davon, alleine über den Verstand gefiltert werden, müssen es eher limitierte Modelle bleiben. 

So viele Menschen sind nicht im Körper und ihre verschiedensten Anteile fliegen irgendwo herum, haben ein Problem mit der Materie an sich. Andere Leute widerum neigen nur der Materie zu und können die subtileren Dinge nicht erkennen. Wer nicht wirklich im Körper ist, darf sich Gedanken dazu machen, wer den Körper währenddessen benützt. Es gibt genügend Entitäten, die das Körper Fahrzeug sehr gerne übernehmen, of course, ohne die Folgen daraus tragen zu müssen. Damit haben die 4. dimensionalen Schnorrer kein Problem, denn DAS darf dann der jeweilige, ursprüngliche Inbesitznehmer tun .. 

Als inkarniertes Wesen in menschlicher Form bist du also herausgefordert, dir deine EIGENE Wahrheit zu suchen und diese zu entwickeln. 

Und um das wirklich tun zu können, brauchst du Vertrauen in dich selbst, in deine Denk – und Analysierprozesse, in dein Gefühl und das es richtig ist, wie du fühlst. Das heißt nicht, du irrst dich nie. Im Gegenteil, du wirst dich ziemlich oft irren. Ich selbst hab beispielsweise meine Ansichten so oft geändert, vielleicht ruf ich demnächst mal beim “Guinness Rekord Dingens” an.

Ziemlich schnell hab ich gelernt, daß einen Irrtum einzugestehen kein Beinbruch ist, sondern ein Anzeichen davon ist sich selbst gut zu reflektieren. Und wenn dabei rauskommt, “Huch, das beginnt ja plötzlich völlig anders auszusehen”, dann betrachte ich das grundsätzlich als eine gesunde Sache, wenn man dies offen kommuniziert. Überhaupt wenn man Online publiziert, sollte dies eigentlich selbstverständlich sein. 

Sich zu irren bedeutet daraus zu lernen, sich weiterzuentwickeln und manchmal sind dies schmerzhafte Momente, wo man sich etwas “komprimiert” fühlen mag. Je mehr man sich selbst und das Leben versteht, desto mehr ändern sich oft die Perspektiven, wie die Dinge zu betrachten sind.

image

Wahrheit hat also eher mit der Ebene zu tun, wo man sich grade befindet und aufhält. 

Man hat es sehr viel leichter, wenn man wirklich im Körper ist, die jeweilige Schwingung “gelesen” werden kann und eine Herzöffnung vorhanden ist. Es sind im Grunde Werkzeuge, die, wenn sie gemeinschaftlich mit dem Verstand zusammenarbeiten, die verschiedensten Informationen rasch zu bündeln erlauben und den übergeordneten Nenner herauszuarbeiten. Und einen übergeordneten Zusammenhang findet man fast immer, wenn man danach sucht.  

Je mehr grade diejenigen Menschen in den Körper gehen, die sich mit den Bewusstseinsaspekten beschäftigen, wird dies ermöglichen die Materie anzuheben und zu befruchten. Sie zu nähren und die geistigen Ebenen hier zu verankern.

Was für mich persönlich wahr ist, kann nicht für alle Menschen gelten, aber vielleicht kann es für einige Inspiration sein. Wie ich immer wieder mal sage, schreibt ein Autor nicht wirklich für seine Leser, er teilt zwar seine Gedanken und Ansichten mit ihnen, aber grundsätzlich schreibt man für sich selbst. Dies erlaubt dir eine ganz andere Ebene von Reflektion, der persönlichen Einsichten und Überlegungen. Immer wieder staune ich, was dabei herauskommen kann .. 

Niemand von uns bleibt stehen, wir leben und verändern uns, weil das Leben nunmal nicht statisch ist. Leben ist wie eine Reise auf einem unendlich dahinfließenden Gewässer.

Wir leben hier in einer komplizierten Welt von unglaublicher Vielfalt, die sich nicht alleine auf die Flora und Fauna Reiche, unsere Fell – und vierfüßigen Freunde erstreckt, sondern den ganzen Berg an diversen Wahrheiten mit einschließt. Es gibt nicht nur Links, Rechts oder die Mitte, es gibt auch Oben, Unten, Drüber, Hinten, Vorne. Es gibt grüne, weiße, schwarze, gelbe, blaue und grundsätzlich sehr BUNTE Wahrheiten, und alles hat seine natürliche Berechtigung. 

Für mich persönlich (of course) gibts nur eine übergeordnete Wahrheit, welche ich für stimmig erachte: Und das ist Wachstum – die Schöpfung interessiert sich Null für Wahrheiten, die wir glauben gefunden zu haben.

Das ist die zutiefst persönliche Angelegenheit von jedem selbst, und die persönliche Wahrheit ist wichtig, egal, wie oft sie angepasst werden muss. Denn mit ihr im Gepäck gehst du deine Straße entlang, und im Laufe der Fortbewegung wird sich zeigen, wieviel von deiner persönlichen Wahrheit sich als stimmig erweist und tatsächlich funktioniert. Wenn’s funktioniert – prima. Wenn nicht – please try again ..

Auf diese Weise bildet sich geistiges Wachstum, Reife und Verstehen. Ich sehe davon auch kein Ende. Anders wie diverse Wirtschaftsstrategien, in denen der Wunsch nach unendlichem Wachstum enthalten ist und einen Dauerbrenner an wirtschaftlichen Fiaskos hinterlässt, ist geistiges Wachstum eher unbegrenzt. Und das ist meiner Meinung nach wirklich schön ..

Wissen alleine ist zu wenig, wenn nicht auch das Herz dabei ist und das Wissen mit Wärme erfüllt, dann mag dabei durchaus etwas intelligentes herauskommen, aber es fehlt das “gewisse Etwas”. Die Würze, wodurch Intelligenz einen angenehmen Beigeschmack bekommt. 

image

Untill next time, same station …

________________________________________________________________

© Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

61 Kommentare

  • RamRam stefan

    wahrheit …. ein sehr interessantes wort …. mir hat einer der beiden moslemlumpen die mich abgezogen haben entgegengeschleudert … er gehe 5 mal am tag beten und deswegen ist alles was er sagt wahr … wenn sich das mal nicht zu einem komplex auswächst … seine nachbarn waren bei meiner abreise schon mächtig von ihm und seiner recht schnell ins unangenehm gewachsene weltbetrachtung genervt ….

    aber jetzt zu meiner frage …. wenn deine wahrheit das wachstum ist …. ist Sie – die wahrheit – auch das was noch kommen wird oder nur das was schon gewachsen ist …. weil wachstum ja eigentlich nur einen prozess darstellt …. oder …. das passt gerade nicht in meinen philosophischen prozess mit rein … aber es mag ja sein das da noch verbindungen sind zu dem wahren die mir entgangen sind ….

    ist also die wahrheit meine erkenntnisfähigkeit oder das was ich erkennen könnte … oder alles …. also die grundlage von dem ganzen …. ist die wahrheit schon da oder muss sie noch werden ….

    ich bin verwirrt stefan … nicht wirklich … aber es schreibt sich gut solche worte …

    ganz liebe grüsse
    bernhard

    Gefällt mir

    • RamRam, reisender Freund

      Aus meiner Sicht ist Wahrheit stets relativ zur Erkenntnis – und Lernfähigkeit. Ich glaube auch nicht,
      das der Schöpfer dieses Universums alle Wahrheit gepachtet hat, oder das überhaupt behaupten würde.
      Auch Schöpfer wachsen und gehen weiter, davon bin ich überzeugt ..

      Ich meine, wie langweilig wäre das denn?😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Sadhu,
      also gut wieder zu Hause angekommen?🙂

      „wenn deine wahrheit das wachstum ist …. ist Sie – die wahrheit – auch das was noch kommen wird oder nur das was schon gewachsen ist …. weil wachstum ja eigentlich nur einen prozess darstellt …“

      Wahrheit entwickelt sich ständig!😉 (und damit Veränderung)
      LG

      Gefällt mir

      • RamRam monika

        tja … diese aussage möchte ich jetzt nicht einfach so schlucken ….

        ….Wahrheit entwickelt sich ständig!😉 (und damit Veränderung)…..

        entweder ich bekomme eine vertrauenswürdige quellenangabe oder eine schlüssige und logische hinführung zu der aussage …

        bei der beschreibung der wahrheit bin ich sehr eigen ….

        denn … ich sehe es wohl anders …

        liebe grüsse
        bernhard

        Gefällt mir

        • Vertrauenswürdig?
          Muss lachen…🙂
          Hey Sadhu, die Quelle ist mein Herz…. bin schließlich eine Frau.😛
          LG

          Gefällt mir

        • RamRam Bernhard,

          entweder ich bekomme eine vertrauenswürdige quellenangabe oder eine schlüssige und logische hinführung zu der aussage …

          Also ich wüsste da eine verlässliche ..

          Korinthenkacker: 1. Kapitel, 3. Vers, Psalm 13 ..:mrgreen:

          lg,😉

          Gefällt mir

          • „…Korinthen“kacker“: 1. Kapitel, 3. Vers, Psalm 13 ..

            Iiih gitt i gitt…..was ein „Pfui-Wort“……..is` denn dass hier überhaupt noch erlaubt🙂

            ……entschuldige bitte meine Ironie….aber so manchmal?….na ja…..Du kennst mich ja….(lacht)…🙂

            lg Joe

            Gefällt mir

        • Gut, dann nochmal anders,
          momentane Wahrheit ist abhängig von der Betrachtungsweise.
          Die Betrachtungsweise aus verschiedenen Positionen bringt Entwicklung und Veränderung. (Naja, in Einzelfällen vielleicht auch manchmal vorübergehenden Stillstand😉 )
          Entwicklung und Veränderung kreieren neue Wahrheiten.
          Gute Nacht….

          Gefällt mir

          • RamRam monika

            das herz ist schon mal ein guter ratgeber …. es ist schon spät … hab mir gerade einen guten film angesehn — der geschmack von apfelkernen … son mädelfilm aber echt gut …. so kann ich dir leider nicht die abhandlugn bieten zu der ich sicherlich fähig wäre ….

            die wahrheit ist das thema mit dem ich mich hauptsächlich auseinander gesetuzt habe … vielleicht ist das der grund wieso ich nie zugang zu irgendwelchen gruppen gefunden habe … schnell sind mir immer irgendwelche unstimmigkeiten aufgefallen die ich unbedingt ansprechen musste …

            die wahrheit ist vielleicht das besondere etwas was uns mit dem ganzen in kontakt bringen kann …. für mich existiert alles … selbst die einhörner die momentan nur in gedanken einen lebensraum finden …. für mich ist die wahrheit der ursprung von allem …. das was in allem vorhanden ist … selbst in der lüge oder unwahrheit … nichts kann ohne die wahrheit existieren …. ganz einfach weil es ist …

            die wahrheit gab mir die grundlage nach einem ursprung zu suchen … weil es den einfach geben muss …

            in den veden werden 3 worte mit ganz besonderer bedeutung behandelt …. SAT CHIT ANAND ….. wahrhaftigkeit wissen glückseeligkeit …. sind 2 vorhanden kommt das 3te von alleine mit … schlussvolgernd …. wenn ich mich um wahrheit bemühe also nicht lüge und eine schwingung der liebe in mir erzeuge und halte kommt das verständnis von alleine mit ….

            nicht lügen ist eine echte herausvorderung und kann meines erachtens nur mit einem authentischen leben beantwortet werden … es geht also nicht um die wahrheit die von allen beklatscht werden wird .. sondern die die dein herz dir vorgibt … erst wenn wir mit der bedingtheit zufrieden sind weil wir verstehen das selbst im kleinsten und unbedeutensten teil unserer erscheinung die wahrheit in reinform präsent ist kommt das grosse ganze von ganz alleine ….

            du siehst … deine herzantwort ist schon richtig …. die wahrheit ist für mich das bindeglied zwischen unserem materiellen dasein und der fülle dessen was wirklich ist …

            wahrheit und seine paradoxe erscheinung in unserer welt ist eine der schönsten herausvorderungen die sich uns menschen so stellen kann …..wenn wir das erkennen hören kriege von ganz von alleine auf

            dir auch eine schöne nacht
            bernhard

            Gefällt mir

        • Das Thema ist wirklich äußerst komplex…….nur „relative“ Wahrheit, ist in der Lage…..sich in welche Richtung auch immer zu entwickeln……

          …..die „absolute „Wahrheit“….war schon immer und seit jeher…..und wird auch immer „gleich“ sein……da gibt es keine „Subjektivität“…….“UNMÖGLCH“……

          ….es kann einfach NIEMALS…..zwei verschiedene „absolute“ Wahrheiten geben…….ich weiß doch auch nicht, warum dies so schwer zu akzeptieren ist???……selbst echt ratlos hierbei bin ???

          lg johannes

          Gefällt mir

          • RamRam johannes

            ich weiß doch auch nicht, warum dies so schwer zu akzeptieren ist???

            vielleicht weil nicht jeder einen philosophischen weg gehen muss oder darf ….

            die absolute wahrheit entfaltet sich auch durch die eigenliebe ….
            machmal ist es sogar wesentlich besser nicht den weg der beschreibungen zu gehen …. schlicht die freude über seine eigene existenz nach innen gelebt birgt das köngreich Gottes als lohn

            eine gute nacht ….
            weltliches erwartet mich nun … eine mütze voll mit schlaf … ein bett eine decke und gekraulete füsse … herrlich … leben ist genial …. nach dem schleifvorgang kommt auch immer wieder eine ruhephase … und die kann ich soooo gut geniessen

            bernhard

            Gefällt mir

            • Ja lieber Freund,

              „..weltliches erwartet mich nun … eine mütze voll mit schlaf … ein bett eine decke und gekraulete füsse … herrlich … leben ist genial …. nach dem schleifvorgang kommt auch immer wieder eine ruhephase … und die kann ich soooo gut geniessen“

              Jede einzelne Nacht, wo ich mich dann zur Ruhe betten kann…..danke ich lauthals dafür…..dass mir diese Möglichkeit zur Verfügung steht…..

              ….es ist unendliche Dankbarkeit gepaart mit Demut und einem schwer zu beschreibendem Glücksgefühl….

              …..besser als jeder Orxxxxxx…..(möchte ja keine Anti-Steven-Wörter bzw. event. nicht erlaubte XXX`ses benutzen….(lacht)…🙂

              Schlaf gut, lieber Freund………lg johannes

              Gefällt mir

  • Lieber Stefan,

    ….“wahrhaft“ über „Wahrheiten“ zu philosophieren…..ist schon ein „wahrhaftes“ Wagnis ansich!!!

    ….und natürlich gibt es Hunderte von verschiedenen „persönlichen“ s.g „Wahrheiten“ für einen jeden selbst!…….und dass diese mir der EINEN und unverückbaren „wirklichen“ WAHRHEIT…..so gut wie nix am hut haben…..

    ….eine Unterscheidung, zwischen einer „persönlichen“……und der unabdingbarer und wahrhaft „einzig existierenden“ Wahrheit…..ist hierbei leider „unvermeidlich“!!!

    ……alles liebe johannes

    P.S.

    Danke auch Dir lieber Sadhu, sowie auch Dir Matthias…..für Eure Comments heute auf dem „EAT“……….ich muss „sinnieren“ darüber…..!

    lg johannes

    Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      diese mir der EINEN und unverückbaren “wirklichen” WAHRHEIT…..so gut wie nix am hut haben…

      Und was wäre jetzt für dich das EINE und unverrückbare Dingens?

      lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steve,

        Dieses „Dingens“……wird im „allgemeinen“ als die ureigene und reine „Wahrheit“ bezeichnet!!!……und davon gibt es gemeinhin auch nur „EINE“ Einzige und keinesfalls Hunderte oder gar Tausende…….

        …..Frage dabei bleibt……wieviel „Wahrheit“ verträgt so ein kleiner und einzelner Mensch überhaupt, so er sie denn erkennt bzw., `mal ganz zufällig auch darauf stösst???…🙂

        …Good Night Dear…….lg Joe

        Gefällt mir

        • Hi Joesie,

          wieviel “Wahrheit” verträgt so ein kleiner und einzelner Mensch überhaupt, so er sie denn erkennt

          Mmmmhmmm … nur die eigene Nase dabei nicht vergessen ..😀

          lg,

          Gefällt mir

        • Hey Joesie,

          Dieses “Dingens”……wird im “allgemeinen” als die ureigene und reine “Wahrheit” bezeichnet!!!……und davon gibt es gemeinhin auch nur “EINE” Einzige und keinesfalls Hunderte oder gar Tausende…….

          Du hast die Frage nicht beantwortet – diese verallgemeinernde Aussage ist mir zu wenig.
          Was GENAU betrachtest du als deine ureigene und reine Wahrheit?
          Los, raus damit ..😉

          lg,

          Gefällt mir

          • Hey Steven,

            …!Mmmmhmmm … nur die eigene Nase dabei nicht vergessen ..!

            Genau DASS…..wollte ich damit ausdrücken!!!

            „Du hast die Frage nicht beantwortet – diese verallgemeinernde Aussage ist mir zu wenig.
            Was GENAU betrachtest du als deine ureigene und reine Wahrheit?…….Los, raus damit ..“

            38 Minuten…..aber immerhin!!!……(lacht) 🙂

            Kannst Du Dir vorstellen. dass bestimmte Dinge nur unter vier oder vielleicht auch gar 20 Augen verbal abzuhandeln sind……und da überhaupt KEINE Chance, in Schriftform nur ansatzweise möglich ist?……

            …..ich muss dazu direkt und „vis a vis“ in ein Augenpaar blicken,……um zu erkennen, welchen Wert eine solche Diskussion unfassend in sich trägt……und ob es überhaupt einen Sinn ergibt oder doch eher Zrückhaltung angesagt ist……

            ……möge das Schicksal oder der s.g. „Zufall“ (unsere höhere Instanz) in diesem Jahr darüber eine Entscheidung fällen……….denn ich selbst, weiß es bisher jedenfalls noch nicht!!!

            ….liebe Grüße…….lg johannes

            Gefällt mir

    • RamRam johannes

      diese aussage ….. „…… und dass diese mir der EINEN und unverückbaren “wirklichen” WAHRHEIT…..so gut wie nix am hut haben…..“ hat was unlogisches ….

      es erscheint mir das du die eine wahrheit im produktbereich ansiedelst …. für mich ist der ursprung ausschlaggebender …. der ursprung dessen was ist ist immer vohanden und deswegen auch im kleinsten sowie im grössten vorhanden ….

      wenn du so argumentierst wie du es tust definierst du dich über eine grenze oder einen rahmen der sich immer wieder erweitern muss je nach deiner fähigkeit der erkenntnis …. die wahrheit wird relativ … zwangsläufig musst du auch die relativen beschreibungen deiner mitmenschen akzeptieren …..

      ein ursprung als betrachtungsgrundlage zu verwenden hat sehr viele vorteile und ist zumindestens in meinen augen wesentlich schlüssiger …. das verlangt natürlich auch von dem betrachter mit dieser technik das er oder sie den gleichen ursprung in allem auch einer unwahrheit oder dem was man nicht haben möchte akzeptiert …..
      da bist du dann recht nah an dem dran was wohl Jesus vermitteln wollte …. das du dann nicht mehr wahl und planlos rumargumentieren kannst versteht sich von alleine … denn dann bist du auch verpflichtet den ursprung dessen was ist in deinem gegenüber zu er – und anzuerkennen ……

      für mich ist der ursprung der materiellen erscheinung in userem universum eine verbindung aus der Seele …. davon gibts echt viele — und einem informativen komplex … in indien als das karma bekannt …. ähnlich zu verstehen wie ein dia-projektor ….

      die seele ist das licht das karma ist das bild und dein leben ist die projektion ….

      wenn man sich ein anderes besseres oder umfangreicheres leben wünscht bringt es in dem fall nichts an der projektion rumzupopeln ….. das innere bild ist verantwortlich für das was du im aussen und innen erleben kannst ….. dein denken oder dein Gottbild hängt direkt von diesem inneren informativen komplex ab ….

      zugegeben … es ist unheimlich schwer alleine diesen inneren informativen komplex – karma – überhaupt wahrnehmen zu können – das gelingt nur wenn man das aussen als das abbild dessen annimmt ….. schlussfolgernd ergibt sich eine klare handlungsweise …. mit homeopatischem charakter ….
      wenn deine augen schlechtes sehen liegt es nie an dem gesehenen … es liegt immer an deinem inneren potential ….

      wer oft rechthaben muss hat massive probleme sich seiner zu erkennenden wahreit zu nähern ….
      für dich würde das in meinen augen bedeuten das wenn du wirklich Gott erreichen möchtest musst du mit deiner kleinkarierten rechthaberei aufhören und anerkennen das alles den gleichen Göttlichen ursprung hat – seele – nur die inneren bilder unterscheiden sich …. wenn mann das allbild in sich trägt was durch eine vollständige aktzeptanz dessen was ist geprägt ist wird man als heilig bezeichnet ….

      ganz simpel wie du siehst … du bist genau das was du in dir als lied spielst ….

      ein satz von dir …. und es kommen so viele worte …. du kleiner schöpferschlingel du ….

      liebe grüsse
      bernhard

      Gefällt mir

  • Schöner Artikel Steven,

    also ich finde es als großartiges Wa.gnis,
    die Wahrheit als etwas Bewegtes und Bewegendes zu betrachten.

    Von meinem Sprachwissen stimmt es.
    Wahrheit ist nicht absolut, sondern wir alle bewegen sie und brauchen dazu höhere Werte, sonst haben wir das Ziel verfehlt. Im Materiellen zu lange rumpfuschen ist eine körperliche Angelegenheit (Wi.r.KKKK.lich.KKKeit).
    Im Gesamtbewusstsein geht es um Wahrheit .

    Wortelemente:
    Wa ist „etwas, was sich bewegt: Wa.sser (eher schnell „ss“, Watt (durch „tt“ gestopt), Wa.ren, Wa.gen, Wa.n (engl. van) auch Wa.gnis und viele andere.
    Das h, ob in altdeutsch Rath, Thema usw. deutet immer etwas Höheres an: Heimat, Herz, Haben nicht Besitz.
    Das „r“ weist die Richtung: Wah.r. auf „heit“ – (vielleicht wie heute im Dialekt?!
    und „heit“ – damit wird „hei“ wie heil, heilig nicht gestopt sondern manifestiert.

    Die Bewegung geht also Richtung heilsein und pfälzisch heit für heute.
    Wahrheit ist ein Weg, was sich aus dem Wort für mich erklärt.

    liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  • Grüß Gott,Stefan!

    Ich hatte jahrzehntelangen Stillstand und Rückschlag.Seit Jahren langsame und nachhaltige Veränderung,es kommt alles zur rechten Zeit und macht Sinn.“Das“ Leben „ist“ ganz anders als früher,u.a. ich bin bewegt.“Das Leben ist schön“,wenn man sich mit ihm bewegen kann.“Das Traurige“ führt zum größten Glück u.s.f. …
    Wieder mal danke ich dir für einen guten Text,ich fühle mit deiner Beweglichkeit!

    lieben Gruß von Uwe

    Gefällt 1 Person

  • Elke-Claudia Wolf

    Hallo Stefan;

    WAHRHEIT – ist eine Frage des Glimmens; ein gut geerdeter Mensch dessen Philosophie keinem weiteren Gesetz folgen möchte als: Leben und Leben lassen – lebt bereits den universellen Charakter der Wahrheit, weil die innere Haltung dem Blick die Richtung verleiht.
    Anerkennung und das Gesetz der Harmonie erlauben, dass wir den Ausdruck einer jeden Seele mit der Wahl ihrer mitgebrachten Erfahrungen und Transformationen sehen und nicht durch Projektion oder Illusion verändern wollen.

    Wahrheit hängt aber auch vom ER-Greifen der kosmischen Intelligenz in Masse ab; höre ich die Sprache meines Körpers bin weit entfernt verführt zu werden; wir glauben bei der Liebe, die CHEMIE STIMMT – und jene ist es auch die beeinflusst werden kann. Wir vergessen aber den Linearen Ausdruck der für unsere Erkenntnisse viele momentane Wahrheiten zeigt, da die CHEMIE auf einer Ebene Wahrheit zeugt, die reagiert.

    Ich wählte für meinen spirituellen Unterscheidungsweg zwischen Irrlicht und Tanzlicht, eine organische und musikalische Ausrichtung für mein Energiefeld, darin existiert nur Wahrheit, denn Ganzheit erlaubt einen transparenten Blick.

    Von Mechanik zu Dynamik gewandelt in unserem Bewusstsein können wir in ein 360° Sphären Denken und agieren umschalten; das kann der Körper, denn er hat eine Mitte in sich, die zu einer Omniversellen Urquelle führt; manche Menschen nennen das, als Ort im Körper: Tor des Lebens. (Chi Gong)

    Im Kyballion stand einst: Verwandlung, nicht anmaßende Verneinung ist die Waffe des Meisters.

    Wir haben heute Worte, die uns mit anderen Realitäten verbinden, weil unser Geist mittels unseres technischen Fortschrittes andere Elemente zur Auffindung von Wahrheit nutzen kann (Metaphysik, Raum Zeit Sehen, Metadynamic, Quantenfelder); so wurde aus einem rein philosophischen und meditativen Kern von Wahrheit eine erweiterte Wahrnehmung und Wahrheit kann durch körperliches Erfahren vertieft werden.

    Die einfachste Wahrheit der Dinge finden wir im emphatisch psychologischen TAO, Hormone können verführt werden, das wissen wir – alle…vielleicht…

    Für mich begann Wahrheit lebendig zu werden als ich satanisch künstliches Menschen informieren und Denken beendete; das war sehr, sehr früh in meiner Kindheit. Illusionen der Wertung sind Hindernisse der Psychologie sich aus Gott zu befreien und von „Gut = keltisch Gott“ zu Planeten-Entität zu wandeln und harmonisch mit GAYA zu vernetzen, ohne Gott und ohne Worte die den Geist beeinflussen.

    Die Frage ist, vielleicht, meine war es: Wie viel Wahrheit habe ich für mich selbst verloren, weil ich einen Beitrag leistete Glaube zu vermehren?

    So würde ich das Kyballion heute mit den Worten verändern wollen:

    „Inhalation, nicht anmaßende Verneinung ist die Ausrichtung des Meisters“

    – was unweigerlich zur Veränderung der Mechanik des spirituell-energetischen Körpers führen will, loslassen von energetischen Trennungstechniken wie Chakren usw. – da jede Kugel/Sphäre in einem unterteilten Energiesystem mit linearer Zeit verbindet und Zeit orientiert sich an der Information die sie enthält; ob das Wahrheit ist kann keiner sagen, denn wir sehen nur vor, hinter, rechts oder links.

    Daher ist es für die Suche nach der Wahrheit zunächst sinnvoll, die Suche nach der Trennung von der UR-Wahrheit einer omniversellen Seele auszugehen, ohne Trennung keine Schulung, ohne Schulung kein fremder Gott…

    Für meinen eigenen Prozess auf der Suche nach der Wahrheit und auch in meinen Forschungen arbeite ich persönlich und ich kann das jedem nur als Experiment nahe legen: 360° Transparenz erlauben 360° Aufmerksamkeit gegenüber dem ALL-ICH…dort sehen wir Verführung, Umlenkung und Verhinderung zu unserem Original.

    Welche Formen von Wahrheit gibt das physikalische Gesetzt der Dualität frei? Für einen dualen Menschen zwei Varianten. Für einen dynamischen Menschen, ohne Unterbrechungen seiner Flusskräfte, energetisch wie mental, dürfen es die von Plato so geliebten 360° sein….wir sehen rund um und sehen auch die Dinge, die wir selbst verantworten um illusioniert zu werden, damit wir die eigenen Verführbarkeit studieren.

    Wenn wir im Fluss des Planeten sind und damit meine ich die Entität die zur Verfügung steht uns perfekt zu vernetzen mit ihren „wahren“ Gesetzen, dann gehen wir aus der Verführung zur Dualität hinaus, weil wir erkennen, dass wir Dualität erschaffen haben, um darin eine Frage zu beantworten: Wie tief kann ich in die Dichte als Seele in variablen Trennungen absteigen um den Weg durch die vereinte Liebe, wieder zu meiner Quelle zu finden.

    Dual, sagt Zwei – also hat jede Information in Dual immer zwei Variablen – in Omniversell hat jede Wahrheit Ausdruck, weil sie anerkennt – wo könnte im Anerkennen Lüge sein, wenn Liebe so stark ist, die Wahrheit in einem Körper eines Wesens zu sehen, die perfekt auf seine Dynamik und Philosophie abgestimmt ist, von seinem hohen Selbst.

    Für die Hexen war es Wahrheit mit der Erde im Elemente Gleichklang zu sein, für die Kirche war es wertvoll Leben untertan zu machen. Die letztere mit ihren Konsequenzen und den vielen Wirren sehen wir.

    Daher…für jeden Selbst im eigenen Körper: 360° transparente Aufmerksamkeit und deine Ganzheit zeigt sich.

    Ob du in jedem deiner Aspekte Wahrheit sehen kannst, hängt von deinen eigenauferlegten Bewertungen und deinem Glauben ab, denn Wissen würde nicht um Wahrheit kämpfen, es hat erfahren….

    Herzenslichter!
    Elke-C. Wolf

    P.S. Wenn Steve das erlaubt; auf meiner FB Seite, das darf Steve einfügen, habe ich grafisch für mich selbst ein Bild gemacht, wie ich mir Dialog mit Transparenz optisch vorstellen könnte…einfach eine Inspiration…

    Gefällt 1 Person

  • Hallo Steven,

    die absolute Wahrheit existiert durchaus. Wenn du einmal klar transzendiert hast, weißt du das. Transzendenz, die Erfahrung des absoluten, eigenschaftslosen Seins, ist die letzte Realität und die höchste Wahrheit.
    Daneben gibt es noch zahlreiche relative Wahrheiten, die je nach Wünschen, Zielen und vergangenen Aktivitäten individuell verschieden sind, sich aber durchaus in Kategorien einteilen lassen. Diese relativen Wahrheiten, die in der Vedischen Wissenschaft beschrieben sind, beinhalten die Strategien, um die jeweiligen Ziele der individuellen Selbstverwirklichung zu erreichen.
    http://www.lebensqualitaet-technologien.de/tm-forschung_neu/tm-wiss-unters-2013-02-web.pdf. Wenn man seine Wünsche und Probleme mit in die Transzendenz nimmt (das geschieht automatisch beim Meditieren), dann bekommt man früher oder später Antworten mit individuell hilfreichen Wahrheiten. Der Erleuchtete hat die absolute Wahrheit und höchste Form der Selbstverwirklichung realisiert und kann sich dadurch alle nur denkbaren Wünsche erfüllen.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus,

      für mein Empfinden passt das nicht zusammen:
      „Der Erleuchtete hat die absolute Wahrheit und höchste Form der Selbstverwirklichung realisiert und kann sich dadurch alle nur denkbaren Wünsche erfüllen.“

      Ist das Begehren nach Wunscherfüllung, große-Wunschspiel, die Wunsch-Djinne u.v.m. nicht eher eine Sache für Nicht-Erleuchtete? Oder hat ein in Wahrheit Erleuchteter dann überhaupt noch Wünsche?

      Nicht kommentiert: über die Idee des Mangels und das aktive Betreiben, Mangel herzustellen.

      hoffe zum Nachdenken angeregt zu haben

      Gefällt mir

    • Hallo Klaus,

      Der Erleuchtete hat die absolute Wahrheit und höchste Form der Selbstverwirklichung realisiert und kann sich dadurch alle nur denkbaren Wünsche erfüllen.

      Fragt sich nur, was bei diesem Erleuchteten erleuchtet ist – der Mental – oder Emotionalkörper?
      Schaut irgendwie nach Mentalkörpererleuchtung aus, dein Beispiel .. da möchte ich Petra beipflichten.

      Die wenigsten Erleuchteten konnten den Emotionalkörer erleuchten, sehr erhellend, was D.S. Barron in „ErHerzung“ dazu zu sagen hatte.

      Transzendenz, die Erfahrung des absoluten, eigenschaftslosen Seins, ist die letzte Realität und die höchste Wahrheit.

      Siehste, und das glaube ich einfach nicht. Zum einen tun wir uns schwer, ein absolutes Sein zu verstehen, wir basteln
      halt Modelle davon – wie etwa: die Leere ..

      Ich glaub auch nicht das absolutes Sein Absichtslos ist. Absichtslosigkeit ist
      meines Erachtens nur eine Zwischenstufe. Frage – ist ein SchöpferSein absichtslos,
      oder möchte es initiieren und schaffen – was auch immer?

      Aber was ich denke, macht keinen Unterschied,
      für dich ist es Realität – warum auch nicht.

      lg,

      Gefällt mir

      • Transzendenz, die Erfahrung des absoluten, eigenschaftslosen Seins, ist die letzte Realität und die höchste Wahrheit.
        „Siehste, und das glaube ich einfach nicht. Zum einen tun wir uns schwer, ein absolutes Sein zu verstehen, wir basteln
        halt Modelle davon – wie etwa: die Leere .. „

        Hallo Steven,

        Jedenfalls ist das die Überzeugung aller großer Weisen aller Zeiten, z.B. Laotse (Tao), Shankara (Brahman), Meister Eckhart, etc.
        Einstein war überzeugt von der Existenz eines Einheitlichen Feldes. Inzwischen gibt es keinen ernst zu nehmenden Physiker mehr, der an dessen Existenz zweifelt, obwohl sich die mathematischen Theorien dazu in Details noch unterscheiden. Gäbe es das Einheitliche Feld nicht, gäbe es kein Universum.

        „Ich glaub auch nicht das absolutes Sein Absichtslos ist.“

        Das absolute Sein SAT hat keine relativen Eigenschaften, aber es ist unbesiegbar und unzerstörbar. Wenn es anfängt zu fließen, äußert sich das als Sattva, d.h. einer Fülle von lebensfördernden Qualitäten. Sattva könnte man mit dem Einheitlichen Feld gleichsetzen. Mehr dazu in der „Wissenschaft vom Sein und der Kunst des Lebens“ von Maharishi und unter http://www.lebensqualitaet-technologien.de/Artikel/weltformel.html

        „Fragt sich nur, was bei diesem Erleuchteten erleuchtet ist“

        Einer der Brahman verwirklicht hat. Upanishaden: Der Kenner von Brahman wird zu Brahman. Zugegeben: Derartige Personen sind äußerst selten.

        LG Klaus

        Gefällt mir

    • ….“relative“ und „absolute“ Wahrheit“…….dies ist der große Unterschied bei unserer gesamten Suche…..während des Such-Prozssess stoßen wir alle immer wieder auch auf Beides……aber das „Absolute“ brennt sich derart fest ein……dass danach jede „relativ-ojektive“ Wahrheit“…..nie wieder Bestabnd haben kann…….

      …..lieber Klaus……bist „DU“ vielleicht in der Lage, dies in allgemein verständlicher Schriftform erklären bzw. niederscheiben zu können???……mir gelingt dies leider überhaupt nicht!……ich spüre jedoch genau, dass Du weißt, wovon Du da sprichst bzw. dieses Gefühl schon hattest oder gar seitdem permanent in Dir trägst!!!

      lg johannes

      Gefällt mir

  • Ansichten über Wahrheit(en) gibt es wahrscheinlich so viele, wie es Menschen gibt.
    Abhängig vom Entwicklungsstand des Einzelnen u. von dem,
    was man im eigenen Leben tagtäglich als Wahrheit(en) erfährt,
    was sich einem zeigt,
    womit man konfrontiert wird, womit man sich auseinandersetzten “muss“,
    was quasi zur Bearbeitung “ansteht” u.
    natürlich v.a. welche Schlüsse u. Erkenntnisse man daraus für sich zieht.
    Was man versteht, begreift, dazulernt,
    in wie weit man fähig ist Korrekturen an alten,
    vielleicht überholten Überzeugungen vorzunehmen o.
    ganz einfach bereit ist, auch “neue Wahrheiten” aufzunehmen,
    die im Herzen ein Echo der Resonanz auslösen.
    Die geistige, seelische, körperliche u. HERZENS- Offenheit
    um Wahrheit zu finden
    spielt eine Rolle u.
    ganz bestimmt der Ausprägungsgrad der SEHNSUCHT nach Wahrheit,
    den ich in mir spüre u. der mich antreibt.

    Das Bedürfnis jedoch, über WAHRHEIT Diskussionen zu führen,
    wird – so empfinde ich es jedenfalls – immer geringer.

    “Beim Streit um die Wahrheit,
    bleibt der Streit die einzige Wahrheit !”
    R.T.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn der Zeitpunkt gekommen ist,
    die Zeit gewissermaßen “reif” ist, ist es meistens die Wahrheit selbst,
    die zu einem findet u. nicht umgekehrt.
    Denn WAHRHEIT wird im Herzen geboren u. dorthin kehrt sie auch zurück –
    irgendwann.
    Auch wenn man Wahrheiten(en) natürlich kopfmäßig erfassen kann,
    im Grunde muss WAHRHEIT gefühlt werden – im Herzen.
    Herz u. Wahrheit sind wie zwei – sich gegenseitig anziehende – Pole,
    der eine kann nicht ohne den anderen – zumindest nicht auf ewig lange Zeit.
    Denn ein wahrhaft schlagendens, atmendes, pulsierendes, sich bewegendes u.
    sich weiterentwickelndes Herz, EIN HERZ AUF DEM WEG U. AUF DER SUCHE,
    wird immer nach der Wahrheit streben,
    die im eigenen Herzraum anklingt,
    einen Ton erzeugt, ein Wiedererkennen verursacht, ein
    “Ach ja – genau – ich erinnere mich – so muss es sein !”
    Nur Wahrheit
    kann einem solchen Herzen Frieden, Freiheit u. Glück schenken –
    mehr Glück, als jede noch so aufgestylte, vordergründig angenehme u.
    für gewisse Zeit als vorteilhaft empfundene Lüge.
    Die Lüge wird irgendwann – und möge es auch lange Zeit dauern – untergehen,
    die Wahrheit aber “lebt” ewiglich.
    Was allerdings nicht heißt, daß Wahrheit ein statisches Konstrukt ist.
    Im Gegenteil – sie ist beweglich, bunt !
    Zwar nicht beliebig o. standpunktlos,
    aber jederzeit bereit im Herzensraum neue Farben auszuprobieren,
    Aufregendes u. Größeres zu entdecken, dazuzulernen, sich weiterzuentwickeln u.
    voller Abenteuergeist “Neuland zu entdecken”.

    Daß Wahrheit o. der Weg zur Wahrheit o. die Suche nach der Selbigen
    auch “unangenehm” u./o. schmerzhaft sein kann,
    wurde ja mittlerweile schon oft genug dargelegt/beschrieben.
    Aber was immer wieder auffällt –
    und mich immer wieder erstaunt,
    sowohl bei anderen, als auch bei mir selbst –
    egal ob “aufrecht stehend/gehend” o. “auf dem Zahnfleisch kriechend”
    WIR GEHEN IMMER WEITER –
    AUF UNSEREM HERZENSWEG ZUR WAHRHEIT🙂 !!!

    LG Kerstin

    Gefällt mir

    • Liebe kerstin,

      Ich habe die Erfahrung gemacht, wenn der Zeitpunkt gekommen ist,
      die Zeit gewissermaßen “reif” ist, ist es meistens die Wahrheit selbst,
      die zu einem findet u. nicht umgekehrt.

      Ha! So kann man es sicher auch sagen ..😀

      Aber was immer wieder auffällt –
      und mich immer wieder erstaunt,
      sowohl bei anderen, als auch bei mir selbst –
      egal ob “aufrecht stehend/gehend” o. “auf dem Zahnfleisch kriechend”
      WIR GEHEN IMMER WEITER –

      Ja, genau!😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Ein probates Mittel auf der Suche nach
      WAHRHEIT/REINHEIT/AUFRICHTIGKEIT o.
      einfach wenn man mal wieder das Gefühl hat
      nur noch von Lug u. Trug, von Heuchelei u. Unaufrichtigkeit,
      von Dunkelheit u. Illusion umgeben zu sein
      ist – wie ich finde – der KONTAKT MIT TIEREN.
      Schon der Blick in die Augen eines Tieres, kann einem eine ganz andere Realität eröffnen.
      Was auch immer sich einem dort zeigt, eines ist es ganz bestimmt:
      Wahrhaftig, aufrichtig, ehrlich u. – in puncto Liebe – bedingungslos.

      Kleines, “charmantes” Beispiel:
      Gestern hat mir unser Kater das neue Katzenfutter
      ganz “offen u. ehrlich” quasi direkt vor die Füße gekotzt😉 –
      frei nach dem Motto:
      “Was WAHR ist, muss WAHR bleiben – dieses Futter schmeckt sch……..!”
      Womit dieses Thema auch geklärt wäre *grins*.

      Und weil es *ach so schön* ist u.
      auch wenn es viele wahrscheinlich bereits kennen:

      :http://www.youtube.com/watch?v=cmotCGKr4bk

      LG Kerstin

      Gefällt mir

  • „Wer nicht wirklich im Körper ist, darf sich Gedanken dazu machen, wer den Körper währenddessen benützt. Es gibt genügend Entitäten, die das Körper Fahrzeug sehr gerne übernehmen, of course, ohne die Folgen daraus tragen zu müssen. Damit haben die 4. dimensionalen Schnorrer kein Problem, denn DAS darf dann der jeweilige, ursprüngliche Inbesitznehmer tun ..“

    Interessanter Gedanke!
    Der Körper als Fahrzeug. Wer nicht wirklich im Körper ist, „vermietet“ demnach seinen Besitz, haftet aber für „Schäden“, als Fahrzeughalter…

    Ich vermute schon seit längerem, dass unter bestimmten Bedingungen größtenteils Schadfrei ausgegangen wird. Beispielsweise könnte das beim „freiwilligen Ruf“ einer kritischen Masse an Menschen der Fall sein, siehe auch im vorangegangenen Artikel beim “galaktischen Kodex”.
    Beispiele wären ebenfalls das Benutzen oder besser das Unterlassen einer Benutzung des freien Willens aus Bequemlichkeit, Unachtsamkeit, usw. Dann hat wohl auch der Körperbetreiber die folgen seiner „fahrlässigen Haltung“ zu tragen.

    „Je mehr grade diejenigen Menschen in den Körper gehen, die sich mit den Bewusstseinsaspekten beschäftigen, wird dies ermöglichen die Materie anzuheben und zu befruchten. Sie zu nähren und die geistigen Ebenen hier zu verankern.“

    Ja, und damit gleichzeitig als Mensch authentisch zu sein, wird für manipulierende Energien keinen Platz mehr bieten und kein Gefährt zur Verfügung zu stellen.
    LG

    Gefällt mir

    • Hey liebe Monika,

      „…„Wer nicht wirklich im Körper ist, darf sich Gedanken dazu machen, wer den Körper währenddessen benützt. Es gibt genügend Entitäten, die das Körper Fahrzeug sehr gerne übernehmen, of course, ohne die Folgen daraus tragen zu müssen.“

      Von Wem stammt diese Erkenntnis?……sie beruht nämlich auf absoluter „Realität“…..nur dass nicht „alle“ Besetzer auch gleichzeitig, das „abrundtief Böse“ in sich tragen bzw. beinhalten müssen……und wir es oft nur als die „unmündigen“ und teilweise dummen Menschen, die wir nun einmal sind…..allzugern in unser allseitiges „Schubladen-Denken“ dementsprechend auch einordnen…..

      ….leider ein sehr großer Fehler, den wir hierbei begehen…!!!

      lg johannes

      Gefällt mir

      • P.S.

        Schaffst Du es jedoch (am „besten“ natürlich mit Gottes Hilfe)…..diese „Entitäten“ aus Deinem Körper zu entfernen,……..irren und suchen sie solange herum….bis sie ein neues Opfer (sprich: einen „neuen“ Körper) gefunden haben, den sie „besetzen“ können…….

        …..finden sie diesen jedoch nicht……kehren sie in ihre „alte Wohnung“ (zu Dir) zurück…..und laden gleichzeitig noch mehrere weitere Dämonen dazu ein….ihrer „WG“ beizuwohnen……und diese abzusichern!

        …dies alles geschieht aber nur dann…….wenn Du Dich wieder „zu weit“ von Gott entfernt hast……bleibst du Ihm jedoch täglich „nahe“……wirst Du von Ihm auch „allezeit“ davor beschützt und bewahrt…….

        …..ich würde diesen „Schmar`n“…..,,wie es vielleicht Einige jetzt bezeichnen mögen“…..hier auch niemals so deutlich anbringen…..wenn ich es nicht an mir selbst erlebt und erfahren hätte…….

        …..warum sollte ich mir auch, einen solchen „Schwachfug“ ausdenken und zum Besten geben…….sorry…..aber dass habe ich schon sehr lange nicht mehr nötig……allein die „richtigen“ Worte sind es……die mir hierbei so oft und auch sehr leidvoll fehlen!!!

        lg johannes

        Gefällt mir

      • Nochmal Johannes,

        “…„Wer nicht wirklich im Körper ist, darf sich Gedanken dazu machen, wer den Körper währenddessen benützt. Es gibt genügend Entitäten, die das Körper Fahrzeug sehr gerne übernehmen, of course, ohne die Folgen daraus tragen zu müssen.”
        Von Wem stammt diese Erkenntnis?……“

        In DEM konkreten Fall stammt die Erkenntnis wohl in erster Linie von Stefan und in zweiter Linie von mir….🙂🙂
        Angenehmen Tag,
        LG

        Gefällt mir

  • Hmmmm…..

    Also ob es nur Wahrheiten gibt, die persönlicher Natur sind… sicher, jede Ebene hat ihre eigene Wahrheit. Aber beispielsweise ein Satz: „Alles ist relativ“ kann nicht stimmen, denn das Relative bedingt das Absolute. Es muß also etwas Absolutes geben.
    Wachstum ist mit Sicherheit eine Wahrheit, aber meinem Empfinden nach nicht alles.

    Ob auch der Schöpfer weitergeht und wächst? (lacht) – also hier würde ich vorschlagen, daß wir erstmal noch ein bischen weiterwachsen – WIR müssen es noch ganz sicher – ehe wir darüber spekulieren. Es gibt einen Satz: Es gibt keinen Fortschritt, es gibt nur die Entfaltung des Seins.

    Ich bringe noch einen Text von Bulent Rauf. Mein Lehrer sagte, wir würden Jahre benötigen, um ihn zu verstehen.

    Kurz noch zu der Art von Lesen von solchen Texten: Es hat wenig Wert, ihn mit dem Verstand zu lesen. Damit erreicht man nur die unterste Stufe des Verständnisses. Solche – wie auch andere Texte mit tieferem Inhalt – werden gelesen, indem man quasi das Gelesene ohne die Störeinflüsse des minds quasi absorbiert. Und das immer und immer wieder, mindestens 40 Tage lang bis hin zu Jahren.

    Der Grund für die Hineinstellung dieses Textes ist die Aussage über den „Fortschritt.“

    Was ist der eine wichtigste Punkt, der von einer Person verstanden werden muss, die wissen will?

    Es ist so, dass es nur Ein, Einzigartiges, Absolutes, Unendliches Dasein gibt.

    Es muss mehr als eine Idee sein. Man muss sich dessen so vollständig gewiss sein, dass man es sich durch Vernunft und unmittelbare Erkenntnis zu eigen macht als die grundlegende, unerschütterliche Tatsache des eigenen Daseins.

    Wenn es im eigenen Dasein so ist, dann wird erkannt, dass jede mögliche Verästelung, die einem geschieht, nicht außerhalb des Daseins ist, sondern ein Aspekt davon.

    Akzeptiere die Idee und mache sie dir vollständig zu eigen, dass es nur das Einzigartige, Absolute Dasein gibt, neben dem nicht ist. Dann behalte es beständig, oder soviel wie möglich, im Sinn.

    Dann, weil nur Er eine solche Idee Sich zu Eigen machen kann, verschwindest du im Angesicht des Bewusstseins dieser Idee (was in jedem Fall Er ist – wer sonst könnte es denken?). Dann ist dein Bewusstsein dieser Idee dein Bewusstsein Seines Daseins: Sein Bewusstsein Seiner Selbst. Wo bist du dann? Nie warst du.

    Er zeigt dir, dass Er du selber ist; dann zeigt Er dir nach und nach, wie Er alles ist, was es gibt. Diese Darstellungen sind Seine Launen, bis alles äußere Dasein als Er erkannt ist. Er zeigt dir, dass Er du ist; dann zeigt Er dir (Sich selbst), dass alles übrige Er ist.

    In diesem Augenblick wird aller so genannte Fortschritt in Ihm zunichte gemacht.

    Bulent Rauf

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Matthias😉

      „Der Grund für die Hineinstellung dieses Textes ist die Aussage über den „Fortschritt.““

      Wieso erinnert mich dieser Text nur so sehr an Johannes?😯🙂
      LG

      Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        (lacht) – erklär‘ Du es mir. Ich muß dazu sagen, daß dieser Text sehr, sehr hoch angesiedelt ist.

        Liebe Grüße

        Gefällt mir

        • Du möchtest eine Erklärung? Und das ausgerechnet von mir?😛
          Vielleicht weil in beiden Sichtweisen die gleiche Grundaussage/Haltung steckt? Das unbewusste Wissen, was sich auf vielfältigste Weise durch Blockaden, Filter und persönliche Aspekte Bahn zu brechen versucht?
          Dir auch liebe Grüße

          Gefällt mir

          • Hm, Monika, wenn zwei das Gleiche sagen, muß es nicht das gleiche sein… Wie gesagt, der Text oben hat verschiedene Ebenen des Verstehens. Durch Übung mit dem Text spricht das Äußere das Innere an, und irgendwann kann etwas passieren – was wirkliche Erfahrung ist.

            Die Frage ist halt, auf welcher Stufe wird etwas erfahren… das Schlimmste ist eigentlich, mit so einem Text zu arbeiten und zu meinen, man habe ihn vollständig verstanden. Weil jede beantwortete Frage die Türe zuklappt und man nicht mehr tiefer fragt.

            Jedenfalls, bis wir mal sagen können: „Ach, Du bist das“ dauert es noch ein bischen – und bleibt spannend.

            Liebe Grüße
            Matthias

            Gefällt mir

            • Hallo Johannes,

              danke für den Text, ist sehr klar und verständlich und sehr verschieden zu dem was Johannes sagt, zumindest für mich, da kann ich Monika nicht beipflichten.

              LG MIrjam

              Gefällt mir

              • Hey liebe Mirjam,

                ….bei mir geht´s da selbst im Moment…..aber auch nicht wirklich………so sehr viel mehr „einleuchtender“

                „ist sehr klar und verständlich und sehr verschieden zu dem was Johannes sagt“

                …von welchem joh. zu joh. sprechen wir jetzt eigentlich gleich?……

                ………hoffentlich jetzt nicht von mir…..und dem allseits bekannten……vs…….“Täufer-Johannes“……

                ……mit „Dem“, bin ich „leider Gottes!“ wohl weder „verwandt“….noch verschwägert !!!….(lacht)….🙂

                ….alles liebe Euch „Dreien“ und eine gesegnete und Gute Nacht !!!

                …….Gruß johannes

                Gefällt mir

              • Ich meinte Matthias Text.

                LG Mirjam

                Gefällt mir

    • Danke Matthias für den Text, ist sehr schön. Und sagt alles. Die absolute Wahrheit kann man nicht mit dem Mind erfassen, erst dahinter kann man sie erkennen dass „Er du selber ist“, oder christlich ausgedrückt „Gott ist in mir und ich bin in Gott“.
      Lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Matthias,
      der Text läßt vor meinem inneren Auge das „riesige“ Bild
      eines allumfassenden, alles umarmenden, alles einschließenden u.
      alles mitreißenden
      HERZSCHLAGES DER SCHÖPFUNG entstehen.
      Wir alle vereint im STROM DER SCHÖPFUNGSGEZEITEN –
      jeder in seinem Rythmus, jeder in seinem Tempo, jeder zu seiner Zeit,
      jeder in seiner Einzigartigkeit –
      aber keiner/keine wird vergessen o. bleibt zurück,
      denn jeder/jede ist ein STERN DES EINEN.

      „Ein Meer von Sternen – hoch am Firmament,
      das HERZ DER QUELLE – das mich sieht und kennt,
      die Liebe SEIN glühet, erhebt mich und brennt,
      das Große und Schöne beim Namen mich nennt.

      Die Schöpfung SEIN atmet, vibrieret und lebt,
      nach WAHRHEIT und FRIEDEN und FREIHEIT sie strebt.

      Lieg‘ still und geborgen ganz in SEINER Hand,
      oh Quelle –
      mein Schöpfer –
      MEIN EINZIGES LAND !“
      Kimama

      LG Kerstin

      Gefällt mir

    • Hallo Matthias und alle,

      ich wollte schon auf Klaus Webers Antwort antworten, daß etwas Absolutes – nur in der deutschen deutlichen Sprache ein Begriff mit „b“sein kann, allerdings ein solcher der vor dem „b“ Buchstaben hat, weil der Bauch von „b“ etwas vorher Genanntes b.ergen muss.

      Auch auf deine Worte …
      „Dann, weil nur Er eine solche Idee Sich zu Eigen machen kann, verschwindest du im Angesicht des Bewusstseins dieser Idee (was in jedem Fall Er ist – wer sonst könnte es denken?). Dann ist dein Bewusstsein dieser Idee dein Bewusstsein Seines Daseins: Sein Bewusstsein Seiner Selbst. Wo bist du dann? Nie warst du.“

      passt eigentlich nur ein Wort „Liebe“.

      Und Liebe ist so vollständig, daß die Liebe überhaupt nicht als Wort begriffen werden kann, wenn sie nicht erLEBT wurde.

      Das Interessante an der Sprache Lie.b.e ist nun,
      daß „Lie“ (ie ist Anagramm zu ei = Leben) sowohl die Auflösung von Lei.b und Lei.d ist.

      „Liebe“ Grüße

      Gefällt mir

      • Ups, ich dachte, der Kommentar taucht woanders auf

        Gefällt mir

        • Hallo Terramesa, alle Achtung, du könntest ein Wörterbuch verfassen, da hast du ein besonderen Talent die Idee hinter dem Wort hervorzuholen so dass die Sprache nicht mehr nur ein mechanisches kommunikatives Hilfswerkzeug ist sondern etwas höheres, kreatives, fast schon ein Lied…(muss ich jetzt an „Lieb“ denken?)
          Lg,

          Gefällt 1 Person

      • Hallo liebe Terramesa,

        LIEBE und LEBEN ,wenn sie und es ohne Ansprüche lebt,.ist Sie genau diese die wohl gefühlt ist und wahrhaftig !

        „die Auflösung von LEI.D“ wie du schreibst,…
        Ja so ist es wohl durchlebt auch mit Schmerz.
        wenn sie so ein – fach ……viel – fältig zu leben sei…..wäre wünschenswert!

        Danke für deinen Beitrag…..!

        mir wurde doch letztens gesagt,selbst die oder eine Wahrheit als eine ‚absolute‘ oder eben nicht ‚absolute‘ zu bezeichnen,würde sich dadurch aufheben,
        da es diese ja so nicht gibt.

        so übersetze ich deine wohl gewählten Worte……danke dafür hilft verstehen wo ich selber gerade stehe.
        im Leben!

        Liebe Grüße einfach so…….von Herzen…..an Alle

        Susanne

        Gefällt mir

      • Hey liebe Terry,

        Du bist immer wieder für kleine, aber geniale Wortschöpfungs- bzw. Herkunfts-Überraschungen gut………Wann erscheint nun endlich auch, Dein erstes Dolmetscher-Wörterbuch dazu?

        Dein Lieblingskunde Nr. 1…….ganz liebe Grüße johannes🙂

        Gefällt mir

    • Danke Euch für die Kommentare. Wer will, kann ja mal 40 Tage lang jeden Tag den Text „absorbieren.“ Es geht aber auch jeder andere wahre Text. Es macht wirklich einen Unterschied, ob man beim ersten Verstehen stehen bleibt oder weitermacht.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

  • Guten Morgen!

    Interessanter Blog, sehr interessantes Thema.

    Nur:

    es gibt DIE WAHRHEIT . Es ist die Einheit , die man als Vielfalt verzerrt ERSCHEINT. Die WahrheitEN sind alle verzerrten Sichtweisen durch die Persönlichkeiten, welche nur ihre eigenen Verzerrung als wahr akzeptieren.

    Alles Vielfalt lebt UNTER DER GLOCKE der Verzerrung, die man maya nennt.
    Das Herauskommen davon in die Unendlichkeit ist gekoppelt mit dem Willen , diese WAHRZUNEHMEN.

    Unter der Glocke, GLAUBT MAN.

    – weil die scheinende Vielfalt keine Gewissheit der Einheit besitzt. ES HERRSCHT DER GLAUBE AN RICHTIGKEIT – DURCH DIE SINNE +DAS DENKEN.

    Befreit davon, WEIß MAN.

    – weil die Einheit sich selbst wahrnimmt und somit Gewissheit VON SICH UND ALSO DER ABSOLUTHEIT erlangt. Da die Absolutheit die Persönlichkeit, die verzerrte „Schlüssellochsicht“ sich auflöst . DIES IST DAS, WAS AUCH ERLEUCHTUNG GENANNT WURDE.

    Gefällt mir

    • Hi Muktananda,

      Wir sind hier polarisiert, woher also soll DIE Wahrheit kommen?
      Bei den „Erleuchteten“ darf man sich fragen, was genau erleuchtet wurde –
      der Mentalkörper, Emotionalkörper oder was? Meist ist es der Mind ..

      Es ist die Einheit , die man als Vielfalt verzerrt ERSCHEINT. Die WahrheitEN sind alle verzerrten Sichtweisen durch die Persönlichkeiten, welche nur ihre eigenen Verzerrung als wahr akzeptieren.

      Da ist natürlich schon was wahres dran, allerdings übersehen wir gerne, daß diese Wahrheiten
      alle ihre Berechtigungen haben und Teil der Vielfalt auf Erden sind. Das ist kein „Maya“,
      sind keine Illusionen, sondern wirken als „Zahnrädchen“ menschlicher Entwicklung.

      Zuerst muss man die kleinen Wahrheiten verstehen, bevor die größeren drankommen.
      Einheit mit sich selbst ist ein natürlicher Zustand in den „oberen Etagen“, aber
      hier muss man sich dafür etwas bemühen …

      lg,

      Gefällt mir

  • Ich will keineswegs dich oder jemanden korrigieren- denn jeder sollte da seine eigene, wenn auch verformte Sichtweise beibehalten, bis sie wie ein trockenes Blatt von selbst abfällt.; doch ich weise daraufhin, dass bei den Erleuchteten keine Fragen mehr übrig sind hinsichtlich der Existenz . Als unerleuchtet, gibt`s nur Fragen, Vermutungen und Annahmen.Das Wissen entfernt sie mit einem Wisch.

    „HIER“ polarisiert ist falsch -richtig- weil in der Illusion befindlich . Falsch- richtig, da man sie als wahr empfindet und sie dafür hält, sich daran zu oft klammernd.

    Gruß.

    Gefällt mir

    • Hallo Muktananda,

      Ich hab auch nicht den Eindruck gehabt, daß du korrigieren magst –
      du hast halt deinen Teil zur Diskussion beigetragen. Ist doch okay ..

      doch ich weise daraufhin, dass bei den Erleuchteten keine Fragen mehr übrig sind hinsichtlich der Existenz . Als unerleuchtet, gibt`s nur Fragen, Vermutungen und Annahmen

      Mag sein, da hab ich keine Ahnung von, ich bin von erleuchtet sein
      soweit entfernt, wie die Erde vom Mond ..😉

      HIER” polarisiert ist falsch -richtig- weil in der Illusion befindlich . Falsch- richtig, da man sie als wahr empfindet und sie dafür hält, sich daran zu oft klammernd.

      Okay, aber da kommen wir trotzdem nicht raus und wenn wir noch so oft Illusion
      dazu sagen. Wir sind physisch, emotional und geistig polarisiert – Männer und Frauen,
      Tag und Nacht, heiß -kalt, Magnetfelder, etc. – siehste, das
      ist ein vertracktes Theaterspiel, der letzte Akt wartet noch ..
      Und daher denke ich, daß es für uns hier keine Illusionen gibt ..😉

      lg,

      Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s