Die Krieger der eingefrorenen Herzen ..

alphacoder-krieger

PLEASE be carefull! Dieser Beitrag kann etwas heftig einfahren, speziell die Vorgeschichte. Lest ihn also bitte mit Sorgfalt und Ruhe.

geschrieben von Steven Black

Die Nazis – das ist nur ein Wort. Die Nationalsozialisten, als Individuen und Partei mögen verschwunden sein. Aber ihr GEIST ist es nicht und es existieren Hintergrundmächte, die sich dieses Geistes bedienen.

Ich persönlich staune jedes Mal, wenn ich immer noch Beiträge entdecke, wo vom vielgerühmten Adolf und seinem tüchtigen deutschen Volk die Rede ist. Tatsache ist, Mr. Adolf scherte sich einen Teufel ums deutsche Volk und war alleine an der Macht interessiert. Die Deutschen und Österreicher sind einer extremen Gehirnwäsche unterzogen worden und glaubten tatsächlich ans 1000 jährige Heil. Und es ist wahr, technologisch waren die Nazis der damaligen Welt ziemlich voraus. Aber das ist über einen ziemlichen hohen Preis erreicht worden. Dem Verlust aller Menschlichkeit ..

In Medizin, Wissenschaft und Technik wurden atemberaubende Entdeckungen gemacht, durch Methoden, die bar jeden Skrupels und/oder Ethik waren. “Medizinische Experimente” wurden mit Senfgas und diversen Krankheitserregern durchgeführt, das alles an “freiwilligen Probanden” – sprich, Andersdenkenden, Häftlingen, politischen und nicht politischen. Mengeles grausame DNS Forschungen an Zwillingskindern und anderen “Probanden” sind hinlänglich bekannt.

Man baute UFO s, revolutionäre Schiffsantriebe, bastelte an Zeitmaschinen und diverse andere exotische Maschinen, die mehr oder mal weniger Erfolgreich waren. Der Hauptgrund war Macht um jeden Preis zu erringen, ohne Bedenken der Kosten an Moralverlust oder Menschenleben.

Die Nationalsozialistische Ideologie basierte auf rassistischen und antijüdischen Theorien und vertrat die Überlegenheit der “Arier” als eine reine deutsche Rasse. Es war das “alte Spiel” vom teilen und herrschen. Finde und benenne einen Feind, dämonisiere ihn und rede deinen Leuten ein, sie wären die Guten und sowieso die “Besseren”. Auf alle Fälle etwas ganz besonderes und edler als Serben, Polen, Juden, Roma, Sintis, undsoweiter ..

Der innerste Kreis der Nazis hatte heftige Aufnahme Rituale – Opferungen. Und zwar nicht irgendwelche, sondern es mussten Tiere UND Menschen sein, welche diejenigen LIEBTEN, die sie später opfern mussten. Dies wurde als “persönliches Opfer” betrachtet, das jene für “die Sache” gaben. Diese Leute haben sich so der negativen Energie verschrieben und durch sie bereichert, daß sie fähig dazu waren, die Negativität in der ganzen Welt zu multiplizieren.

Aber ihre primären Waffen waren nicht alleine die technologische Überlegenheit, Manipulation des Volkes durch Propaganda und Mindkontroll Geräten, die zwar nicht an die heutigen Ausführungen herankamen, aber dennoch ziemlich Erfolgreich waren. Sie nutzten die ältesten bekannten Waffen – Angst, Schock, Trauma, die weiter zu Zynismus, Gleichgültigkeit uimagend Opferhaltung in der Gesellschaft führten. Manipuliere und benutze die Emotionen der Menschen, nimm ihnen ihre Kraft, mach sie Hoffnungslos und bring sie so dazu, willig ihre Energie an dich übergeben.

Der innerste Kreis der Nazis waren sehr intelligente Leute. Sie besaßen unglaubliches Wissen aus Schamanismus und alter Mystik. Sie pervertierten die ursprünglichen Intentionen solcher, “Okkulte Techniken” genannter Methoden, die den Menschen ein größeres Verständnis des Seins zu geben beabsichtigten, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen. Doch Intelligenz ohne Herz wird zu einer sich selbst zerstörenden Kraft. Doch bevor sie sich selbst zerstört, zerstört sie alles andere um sich herum ..

Ihr werdet euch Fragen, wieso ich das überhaupt thematisiere. Nun, es ist ganz einfach – weil wir grade in sowas wie einer finalen Phase eines weiteren und ziemlich ernsthaften Versuches von Hintergrundmächten sind, welche Negativität soweit verstärken wollen, um die Welt, wie wir sie kennen, über den Abgrund zu schubsen. Um das Bewusstsein der Bevölkerung runterzuziehen, Zynismus zu verstärken, Fatalismus, Angst und Hoffnungslosigkeit zu verbreiten.

Hitler tot, Nazis tot? Schön wär’s. Eine Idee kann nicht mit Waffen und Soldaten besiegt werden. Es ist eine bestimmte Geisteshaltung, die heute großteils vom amerikanischen Kontinent aus operiert. Der Anspruch von der Weltdominanz der Nazis wurde zur amerikanischen Obsession.

Die alte, vergangene Nazi Elite war sehr engagiert in dem, was “Satanische Rituale” genannt wird. Wobei die Opferung von Kindern und allgemein der Unschuldigen als unverzichtbar galt. Wir brauchen hier wirklich nicht ins Detail zu gehen, dafür ist es unter den Lesern zu bekannt. Doch “Satan” ist kein eigenständiges existierendes Wesen, sondern eher eine Vielzahl an Wesen mit verschiedenen “Gesichtern”.

Nicht etwa wie Luzifer, der eine genau definierte Bestimmung und Aufgabe innerhalb des Schöpfungsplans hat. Luzifer wurden eine Menge Dinge angedichtet, womit der überhaupt nichts zu tun hat. Um zu verstehen, wie Wesenheiten wie “Satan” kreiert werden, ist es vonnöten sich in Erinnerung zu rufen, das ALLES Energie ist und Bewusstsein hat. Bis zum allerletzten und kleinsten Partikel ..

Wer weiß, wie man diese Energien sammelt – was trainiert werden kann, der kann Emotionen dafür nutzen, Wesenheiten herbeizurufen, die durch diese Energien gefüttert werden. Es ist im Grunde ganz einfach, verstehen tut man es allerdings erst wirklich, wenn man das selbst ausprobiert. In unserer polaren Welt haben wir alle die Wahl der Entscheidung, welche Kräfte wir bevorzugen. Die eher positiveren oder negativeren Energien?

Nun stelle man sich einige Leute vor, die an einen bestimmten Ort zusammengekommen sind und sich willentlich mit all der Negativität um sie herum verbinden und diese EINATMEN. Sie durch ihre Poren saugen und wie Bodybuilder ihre Muskeln mit diesen Energien aufzupumpen. Sie atmen Zynismus, Wut, Angst, Hass, Frustration, Hoffnungslosigkeit undsoweiter ein, treffen sich anschließend in ihrem “Clubhaus”, oder speziell dafür hergerichteten Raum und atmen diese Energien wieder AUS und konzentrieren sie dort.

Auf diese Weise waren sie fähig, psychische Wesenheiten anzuziehen, zu kanalisieren und zu generieren, welche ihre Absichten, noch mehr Macht und Einfluss zu bekommen unterstützten und durch diese Energien gefüttert wurden. image

Und die Nazis wurden von diesen Wesenheiten dazu ermuntert, die Negativität durch zahllose Grausamkeiten und Menschenopferungen, Schock, undsoweiterundsofort – weiter zu vermehren. Damit konnten sie noch mehr von der negativen Energie aufnehmen, dadurch noch mehr Einfluss nehmen, mehr Macht zu generieren und damit KONTROLLE. 

Das ist grundsätzlich mit allen Energien machbar. Wir können uns entscheiden und darin üben, Hoffnung, Optimismus, Liebe, Freude, Zuversicht, und hunderte anderer positiver Dinge einzuatmen. Uns damit aufzufüllen und sie auszustrahlen.

Unter den informierten Leuten ist bekannt, daß im “Endspiel” des 2. Weltkrieges viele der Nazi Wissenschaftler und Eliten von den Vereinigten Staaten eingesammelt, ihr know how eifrig studiert und deren Wissen an ausgewählte, handverlesene Gruppen weitergegeben wurde. Nicht zuletzt diese Tatsache, erlaubte den Kometenhaften Aufstieg Amerikas zur bislang führenden Weltmacht.

Die heutige Verwendung derartiger Praktiken wird an vielen Orten betrieben, aber die Hauptströmung und deren Haupteinfluss in der Welt, liegt derzeit in den USA. Genauer gesagt, den dortigen Hintergrundmächten (the power behind the scene), welche Militär, Geheimdienste, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik manipulieren und beeinflussen. Wir alle kennen viele Namen davon – Sinister Shadow Government, Illuminati, Freimaurer, Bilderberger, usw.

Meiner persönlichen, heutigen Einschätzung zufolge, sind mindestens 80 % der zirkulierenden Informationen über diese Gruppen nicht wirklich korrekt. Es stimmt sicherlich vieles, aber  indem alle miteinander einfach pauschal als böse, böse, böse abgestempelt werden, werden die Dinge verzerrt. Es sind nur sehr wenige Leute, die wirklich NUR destruktiv orientiert und die im direkten Umfeld der negativen Hintergrundmächte zu verorten sind.

Dieser innerste Kern an Individuen, die sich vollkommen und absolut der negativen Hintergrundmacht verschrieben haben, die treten nicht öffentlich und direkt in Erscheinung. Selbst die 13 Familien werden manipuliert und gelenkt, auch geben sie zusätzlich den “Buhmann” für die wirklich Mächtigen im Hintergrund des Weltgeschehens ab. 

Diese Individuen des innersten Kernes unterstützen jedwedes Verhalten, Gesetz und politische, wissenschaftliche, medizinische, industrielle Strömungen, welche zur Folge haben, das Menschen verletzt, unterminiert oder kraftlos gemacht werden. Alles was negative Folgen und selbstzerstörerisches Verhalten haben wird. 

Dies wird nicht direkt getan, sondern über finanzielle Zuwendungen, Spenden für diverse medizinische Versuche, wirtschaftliche oder politische Unterstützung für Gesetzesentwürfe und diverse Verbote. Es ist nicht so, das diese Typen hergehen und Einflussreichen Leuten erzählen: “Hört zu, ihr macht jetzt dies und das, um jene zu unterdrücken, die anders sind wie wir.” 

Es geht in der offiziellen Arena viel einfacher: Es reicht durchaus, blinden Ehrgeiz, Ruhm, Karrieren zu fördern, oder nur zu behaupten: “Wir denken, ihr habt hier eine gute Sache, die sich sehr vorteilhaft auswirken kann. Wir werden euch finanziell unterstützen, Frontorganisationen finanzieren, die in eurem Sinne sprechen, usw.” Sie verschaffen jenen Leuten oder Institutionen finanziellen Rückhalt, oder ihren angestrebten Absichten Legitimation und Wirkungskraft. Die sind aber meist überhaupt nicht im Bilde, was die Langzeitfolgen davon sind.

Die Mehrheit der politischen Darsteller, oder andere einflussreiche Personen haben keine Ahnung, welche Manipulationen und Machtspiele im Hintergrund laufen. Die sind oft so überfordert mit dem was sie tun, daß manche Situationen sie einfach überfahren, wie jeden anderen Menschen auch. Sie sind in einem Hamsterrad drinnen, aus dem schwerlich zu entkommen ist.

Dann gibt’s eine noch verborgenere Einflussnahme, die Verbindungen des Schattenmacht Komplexes mit der Illegalität und des organisierten Verbrechens – Weltweit. Waffenhandel, Drogenhandel, Sklavenhandel, (oh, das gibt’s noch, meist leiden Frauen drunter). Sie tun so ungefähr alles zur Multiplikation von negativer Energie in der Welt.

Dies kann sehr einfach gehandhabt werden, speziell von Leuten, die ein hohes Verständnis und Bewusstsein von Schöpfungsprinzipien haben, sie aber nur zu ihrem persönlichen Vorteil ausnutzen und pervertieren. Und zwar so, das jene Menschen in den offiziellen Machtpositionen nicht verstehen, was überhaupt passiert. Die vielleicht sogar glauben, eine gute Sache zu unterstützen – wie etwa, “die Verteidigung eines freien  Amerikas”, was im Umkehrschluss vielleicht ausgelegt werden kann als “ alle die nicht für uns sind, müssen niedergemacht werden”. Glauben ist nunmal nicht Wissen .. 

Ein weiterer Seitenarm, um Negativität zu streuen sind die visuellen und andere Medien. Film, Funk und Fernsehen. Gerade die heutigen Medien haben einen extrem großen Einfluss, wie Menschen denken imageund fühlen. Schaut euch mal um, es ist leicht zu sehen, wie viele Menschen zynisch geworden sind und bei unangenehmen Dingen lieber wegschauen. Die Mutigen und echten Menschen sind rar geworden.

Dies ist zu einem guten Anteil jenen Auswirkungen zuzuschreiben, wie der Übersättigung von Da-Nachrichten, der diversen unschönen Dinge, die in der Welt täglich passieren und Gewaltverherrlichender Propaganda. Muss man das alles Wissen? Nein, aber Dramen sind halt beliebt .. 

Zynismus ist nicht harmlos – und ist was völlig anders wie “schwarzer Humor”:

Der Irische Dramatiker und Schriftsteller Oskar Wilde sagte über Zynismus: “Zynismus: ein Ding zu betrachten, wie es wirklich ist, und nicht, wie es sein sollte.”

Jean Genet, ein französischer Poet hieb in dieselbe Kerbe, als er sagte: “Zynismus: der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.”

NO, it’s NOT like that!

Das Wort Zynismus beschreibt eine absichtlich verletzende Äußerung, ist allerdings auch eine geistige Einstellung, die menschliche und moralische Werte grundsätzlich in Frage stellt. Ein Zyniker sieht die Welt NICHT, wie sie wirklich ist. Ein Zyniker macht sich entweder bewusst oder oft unbewusst, über die Dinge lustig, welche er wahrnimmt. Die zynische Sprache ist ein Zeichen von persönlicher Verletzung, Resignation, Machtlosigkeit und dem Gefühl, den Dingen hilflos ausgeliefert zu sein.

Der lange Zeit unbekannte Einfluss der negativen Schattenmächte und ihrer Manipulationen hat zu einer Mehrheit von traumatisierten Menschen geführt, die in Resignation und Opferstarre verfielen. Diese Menschen gehen alle einem normalen Leben nach und es würde ihnen im Traum nicht einfallen zu denken, sie wären traumatisiert. Sie sehen die Welt nicht mit den Augen der Wirklichkeit, sondern so, wie sie indoktriniert wurden, sie zu sehen.  

Wir müssen uns bewusst darüber sein, daß die Hintergrundmächte selbst manipuliert sind von unsichtbaren, negativ orientierten Wesen. Es sind dieselben Wesen, die Hitler und seine größenwahnsinnigen Idioten unterstützten, derselbe Geist.

Dieselben Wesen, die hinter dem 2. Weltkrieg steckten, stimulierten ebenfalls den Krieg in Indonesien (1958) Kuba (1959 bis 1961), Vietnam (1961 bis 1975),  Belgisch Kongo (1965 und 2000), Laos (1964 bis 1973), Kambodscha (1969 bis 1970), Grenada (1983), Libyen (1986 und 2011 -“Arabischer Frühling”), Panama (1989), El Salvador (achtziger Jahre), Nicaragua (achtziger Jahre) Irak (seit 1991), Jugoslawien (1995 – 1999), Sudan (1998) Afghanistan (seit 2001), usw.  

Heute sind nicht mehr die Juden der Feind, sondern Iraker, Iraner, Afghanen, Türken, Jugoslawen, Sudanesen, und alle anderen, die man dämonisieren kann. Es geht um die Stimulation von Konflikten, zwischen Nationen und Einzelmenschen, zwischen Mensch und Natur, und um die Konflikte IM Menschen – mit sich selbst. Um die Verbreitung von Gier, Hass, Minderwertigkeitsgefühlen, Ohnmacht, Angst und der Potenzierung von destruktivem Verhalten.

Während die Hintergrundmächte die Energie von Negativität, den Zorn, Frust, Zynismus und die Resignation der Menschen als Kraftquelle nutzen, zur eigenen Bereicherung und um mehr Einfluss und Macht zu erringen, ohne Bedenken der Kosten auf die menschliche Gesellschaft, beabsichtigen diese unsichtbaren Wesenheiten in ihrem Dunstkreis, eine stabile, dauerhafte und vollständig manipulierte, sowie kontrollierte Menschheit zu erreichen. Eine von Angst dominierte Welt ..

Um das zu etablieren, was eine negative Zukunft genannt wird. Weil eine Menschheit, die sich aus der 3. Dimension hinausbewegt und ihr Bewusstsein entwickelt, ihren Einflussbereich verlässt und damit deren Existenzdefinition vernichten würde. Wir sind jetzt an einer spannenden Weggabelung, die das Schicksal der Menschheit möglicherweise heftig beeinflussen und ihre Entwicklung zurückwerfen könnte. Zumindest wird das durch den neuesten Konflikt zwischen der USA, EU, Kiew und Russland beabsichtigt. Das ist ziemlich offensichtlich ..

Nachdem die EU Nationen bereitwillig die amerikanischen Vorgaben umsetzen, während sie sich dabei permanent ins eigene Knie schießen, darf man sich die folgende Frage stellen: Wieso zum Teufel tun sie das? Welches Druckmittel wird hier angewandt, um mehrere Nationen dazu zu bringen, gegen ihre Ureigenen Interessen zu handeln? Welche Drohung steht im Raum?

Die harmloseste Version kann der Rückfall in einen neuen kalten Krieg, the worst case scenario ein 3. Weltkrieg sein.  Das befürchten derzeit viele Leute, mit Befürchtungen kommen wir hier allerdings nicht weiter. Befürchtungen unterstützen höchstens einen Weltkrieg.

image

Dasselbe kann übrigens auch über diverse Informationen zu Archonten, Illuminati, Freimaurer, Bilderberger, undsoweiter gesagt werden. So wichtig es ist, daß diese Informationen ans Tageslicht kamen und einen (nicht wirklich akkuraten) Einblick in deren Wirkungsbereich zeigten, so nützen diese Informationen in den wenigsten Fällen etwas, WENN nicht etwas konstruktives damit gemacht werden kann. Bei den meisten Menschen kommt dabei nämlich noch mehr Angst zum Vorschein. Und Ironischerweise nützen daher viele dieser Informationen genau jenen Kräften, anstatt ihnen entgegenzuwirken.

Solche Informationen sind allerdings für diejenigen nützlich, die sich ernsthaft mit diesen Welten auseinandersetzen können und keine Angst davor haben. Die etwas damit anfangen können und konkrete Gegenmaßnahmen einzuleiten imstande sind. Für alle anderen Menschen sind solche Infos eher schädlich und können Resignation erzeugen ..

Wichtig:

Es geht hier NICHT darum, diese oder jene Nation anzuprangern, diese oder jene Einzelperson zu bezichtigen, NICHT einmal die unsichtbaren, aber wirkenden, negativen Kräfte zu verurteilen – du hast dies und das getan, Schande über dich, du böser Mensch, böse Nation, böser Dämon, whatever. Wir wollen den Blick darüber hinaus heben und dort in die Tiefe gehen, um genauer das “wie, was, warum” zu verstehen.

It’s NOT the Sinister Shadow Government, NOT the Illuminati, NOT Freemasons, NOT the Dark Forces – NOT ONLY! Es sind auch nicht die ET Reptilien, Archonten, Satan, Ahriman, whatever. Es ist auch nicht die/der/das Merkel, Obama, Putin, werauchimmer von denen. Es sind NICHT “die Amerikaner”, “die Russen”, “die Zionisten”, oder “die Europäer”.  Dies sind alles nur kleine Ausschnitte von Bildern, aber zeigen nie das gesamte Bildpuzzle.

Ja okay, es sind wirklich einige finstere Absichten am Werk, denn diese Krieger mit vereisten Herzen kennen nichts anderes. Aber wer auch immer diese Absichten versucht umzusetzen, hat im Grunde keine wirkliche Macht. Sie muss gestohlen, generiert und es müssen Menschen dazu manipuliert und in Dramen verstrickt werden – und damit kommen wir zum springenden Punkt. Das Zurückholen unserer Kraft, unserer Energie und diese sinnvoll einzusetzen. image

Letztlich sind es WIR – Du, ich und all die anderen ca. 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, deren Energie gebündelt und eingesetzt wird. Was wir über die Weltpolitische, oder nationale Lage denken, wie wir über die Politiker fühlen, wie wir über sie sprechen, welche Phantasien wir diesbezüglich haben, wie wir über uns selbst denken, fühlen oder realisieren, ist das Zünglein an der Waage der gesamten Geschichte.

The dark side of humanity

Was wir sprechen, wie wir denken und fühlen sind REALE “Dinge” und die haben Auswirkungen! Es wird alles in die mentalen, emotionalen und alle anderen Felder der Erde eingespeist, welche wiederum auf die Menschen zurückwirken. Es beeinflusst unsere Taten und Absichten.

Wenn wir hergehen und einer Merkel, einem Obama oder Putin alles mögliche nachsagen, dann schwächen wir damit effektiv die Leute, die ganz vorne stehen und damit den schwersten und beschissensten Job von allen haben. Ich will sicher nicht behaupten, daß das alles tolle Leute sind, aber in dem Beruf muss man nicht toll, sondern möglichst effektiv sein. Auch das sind nur Menschen, einige sind besser darin, andere nicht. Wenn wir uns darüber Urteile erlauben, ohne in ihren Schuhen zu laufen, dann dienen wir WEM?

Wir sind hier in einem realen Kampf, zwischen der lichten und der dunklen Seite IN UNS ALLEN. Es ist höchste Zeit, um mit der Suche nach irgendwelchen Schuldigen aufzuhören und wieder unsere eigene Power zurückzufordern. Es gibt allerdings kein Problem mit der Suche nach Schuldigen, solange man mit dieser Stufe beschäftigt ist. Ich selbst kann ein Lied davon singen, wie meine älteren Beiträge bezeugen können. Paradoxerweise dient die Suche nach irgendwelchen äußeren Schuldigen nur der tieferen Erkenntnis, daß es keine Alleinschuldigen gibt – never ever!

Alle Menschen sind feinstofflich und energetisch miteinander vernetzt. Was einer dem anderen antut, was Völker und Nationen einander antun, wirkt auf einen Selbst zurück – ganz real, aber vielleicht nicht sofort. Dies alles dient der LernErfahrung und der irgendwann einschlagenden Erkenntnis: Wir alle haben mehr gemeinsam als was uns trennen würde. Und dies schließt ausdrücklich einen Obama, eine Merkel, und grundsätzlich alle Wesen mit ein, mit denen wir hier dieselben Räume teilen.

Nachdem es wenig Sinn macht, dieses Thema anzusprechen ohne sich Gedanken darüber zu machen, was dagegen getan werden kann – sind hier einige Inspirationen:

“Unsere Kraft zurückholen” – das klingt erstmal gut, aber es ist nicht damit getan, irgendwelche “heiligen Zitate” und Sprüche nachzubeten, wie zutreffend sie auch sein mögen. Es muss realisiert werden, ganz persönlich – und das kostet etwas Anstrengung und Mühe. Den Einsatz von etwas Bewusstsein und Aufmerksamkeit, wenn beispielsweise wieder irgendwo eine heftige Da-nach-richten News aufschlägt, wo man eigentlich ganz automatisch Tobsuchtsanfälle kriegen könnte, sich dieser Regung zu enthalten. Innezuhalten und sich zu Fragen: “Ist das wirklich wahr, was ich jetzt denke und vor mich hin maule?”

Wenn wir beispielsweise von den Kampfscharmützeln zwischen der Ukraine und den Separatisten hören, dann ist das beste was getan werden kann, diese Situation dadurch zu “segnen”, indem ein stummer, gedanklicher Satz formuliert, oder laut artikulierte Worte gesprochen werden – wie etwa: “Mögen alle Menschen, die in dieser Situation sind, das bestmögliche an Erfahrung daraus ziehen, welche jetzt zur Verfügung steht.” Das ist sicher nicht immer einfach, es erfordert Bewusstsein und etwas Disziplin, aber kann trainiert werden.

Erinnere dich immer wieder daran, daß ALLE Menschen, egal welcher Hautfarbe oder Nationalität auch immer, mehr miteinander gemeinsam haben als sie trennt.

Erinnere dich immer wieder, daß Menschen, die schlimme Dinge tun von ihrem Herzen abgeschnitten sind. Sie sind verletzt, traumatisiert und in den tieferen Ebenen des Bewusstseins gefangen und geben dies dadurch weiter. Intelligenz spielt in der Hinsicht keine Rolle, der Verstand kann nicht fühlen, ganz egal, wie schlau jemand sein mag. Wie die Binsenweisheit schon sagt – verletzte Menschen verletzen andere Menschen.

Lasst uns mit Verständnis auf jene Menschen und Situationen schauen und mit der Gewissheit, daß jeder hier seinen eigenen Prozess erlebt. Mit Verständnis – das bedeutet nicht es gut zu finden, sondern einen nüchternen Blick auf die Gesamtsituation zu werfen. Und dann rauszugehen, wenn man persönlich nicht damit konfrontiert ist.

Und das hat sicher weitaus positiveren Einfluss aufs Geschehen, anstatt diejenigen zu verurteilen, die eh mitten im “Spielfeld” stehen und deren geistiger Radius zwangsläufig dadurch eingeengt ist. Es ist leider so einfach, auf die schlimmen Dinge fokussiert zu sein und in unbewusste Beschuldigungen zu verfallen. Weil wir so unbewusst sind, machen wir so viele Fehler. Der bewusste Umgang mit Negativität ist schwierig, wir straucheln da ständig.

image

Die Frage, die jetzt im geopolitischen Raum steht – kann das Bewusstsein der Menschheit wieder soweit reduziert werden, um eine negative Zukunft zu erschaffen? Ich behaupte NEIN! Leider hält das keinen vom Versuch ab und so stehen wir der Herausforderung gegenüber, die Tendenz zur Negativität und Achtlosigkeit in uns selbst zu konfrontieren.

Es wird die nächste Zeit sehr viel auf diejenigen Menschen ankommen, welche diesen Kampf erkennen können und die bewusst den Fokus von einer Menschheit halten, welche in der Lage ist, diese Situation so konstruktiv wie nur irgendwie möglich zu bewältigen.

“Was soll denn das großartig bringen”, könnte man sich fragen. Und was bringt es bitte schön, mit dem selbstgerechteren Finger auf irgendwelche Schuldige zu zeigen, die ohne Zweifel schnell zu finden sind? Klar, die findet man immer. Man findet, was man sucht ..

Der hat DAS getan und derjenige dieses – na und? Gehts jemanden deswegen besser, wenn Listen von Beschuldigungen verglichen werden? Jede Erfahrung ist persönlich, da sollten wir am besten vor der eigenen Haustüre kehren. Erlaube den Situationen in der Welt und den daran unmittelbar beteiligten Menschen, diese Dinge auszusortieren und die Probleme bestmöglich zu lösen.

Es wird keinen 3. Weltkrieg geben, wenn niemand sich das einreden lässt. Klingt das zu simpel?

Aber genau das ist der Punkt – unsere Erwartungen, Gedanken und Gefühle generieren Situationen und Umstände. Wenn wir die Kraft IN uns und zu uns Selbst finden, dann sind wir nicht nur nicht mehr manipulierbar, sondern manipulieren die gesamte Situation dadurch, indem wir keine negativen Energien mehr füttern. 

This is the ultimate challenge!

Ich behaupte folgendes: Wir sind einstmals in diesem Experiment angetreten, um in die tiefste Dichte einzutauchen, wo alle anderen meinten – “das kannst du nicht machen, du wirst verloren gehen”. Mehr noch, wir kamen mit der Intention, diese Erfahrungen zu meistern und zwar inmitten extremer Negativität. Wir waren zutiefst davon überzeugt, daß wir das können und auch fähig dazu sind, die Negativität in uns Selbst zu überwinden.

Wir wussten, wir würden vielleicht infiziert werden, verwirrt, manipuliert und Ohnmacht erleben. Niemand konnte dem entkommen, wir sind gestrauchelt, hingefallen, aufgestanden und haben uns weiter geschleppt – und dennoch, hier sind wir.

Die Negativität zu transformieren, sie in uns zu reduzieren und sie als eine Kraft anzuerkennen, welche durchaus ihre attraktiven Eigenschaften hat – wenn sie nicht ausufert und mit sich selbst potenziert wird. Negativität verhindert Stagnation, fördert Entwicklung und wirkt antreibend – zumindest ein minimaler Prozentsatz davon.

Okay, bis wir in diese Richtung gingen hat es etwas lange gedauert, würde ich sagen. Doch jetzt schaffen es immer mehr Menschen da hindurchzugehen und es werden immer mehr Leute in ihre Kraft kommen. Dies ist nicht die Zeit, die Hände in die Taschen zu stecken und sich gelangweilt zu fühlen. Es ist nicht die Zeit um aufzugeben, es braucht noch Jahre, bis wir aus dem ganzen Schlamassel heraus sind.

Die dunklen und die hellen Seiten der Menschheit müssen wieder zusammenkommen, sich gegenseitig “annihilieren”, denn das “Spiel” ist eigentlich schon vorbei. Nur wollen das einige Leute noch nicht einsehen und kämpfen verbissen ums Überleben. Für uns als Menschen kann es kein Spiel sein, wir stecken mittendrin. Doch aus höherer Ebene betrachtet, kann es durchaus so gesehen werden.

Wir sind gekommen, die Krieger der eingefrorenen Herzen zu transformieren, indem wir Beispiel geben und ein anderes Leben vorleben. Je mehr Leute aus ihren Dramen rausgehen, ihre alten Geschichten klären, desto weniger Power kann die negative Hintergrundmacht absaugen. Und irgendwann wird die Zeit kommen, wo sie so wenig Kraft haben, daß sie bedeutungslos geworden sind. Denn es ist dann niemand mehr da, dessen Energie sie anzapfen könnten.

Die Menschen in der Zukunft werden sich später Geschichten davon erzählen – “weißt du, es soll da einmal eine dunkle Seite in uns gegeben haben”. “Sag bloß, echt jetzt?”

Und wir waren dabei, mittendrin und wir sind durchgegangen. We have done it ..

Until next time same station ..

image

Quellennachweise:

http://zitate.net/zynismus.html

___________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

85 Kommentare

  • @ Steven

    Ganz hervorragender Artikel, das. Sehr lesens- und beherzigenswert.
    Umfassend, umfassend, saugut. Toll.

    Ein Minidetail, welches mich besonders gefreut hat:
    Richtig legst du dich mit der zynischen (LoL) Definition von „Zynismus“ an. Der Zyniker will verletzen, egal ob bewusst oder unbewusst, und er zeichnet die Welt so wie sie durch seine Brille betrachtet aussieht.

    Ein grösseres Detail, welches mich irritiert:
    Wenn du von den Nationalsozialisten sprichst, dann decken sich unsere Geschichtsbilder nicht.
    Hat Deutschland 33 bis 39 einen schier unglaublichen Aufschwung erlebt? Kluge Wirtschaftspolitik (Maschinen gegen Rohstoffe, ohne Dollars in die Hand zu nehmen) gepaart mit deutschem Eifer, deutschem Fleiss und deutscher Hingabe?
    Ist das nicht der Wirtschaftspolitik des NS Regime zuzuschreiben?
    Und.
    Meines Wissens gab es KEINEN Plan, Juden zu vernichten. Meines Wissens war die klare Absicht, alle Juden aus dem Reich zu verbannen. Meines Wissenes ist die Zyklon B Geschichte ein Konstrukt der Sieger.

    Weisst, Sven.
    Die NS Vergangenheit liegt mir am Herzen, obschon ich in aktuell Fernost weilender Kuhschweizer bin und in der Schweiz muh machen und scheissen könnte und mich nix um den grossen Nachbarn im Norden kümmern müsste. Mir liegt sie deshalb so sehr am Herzen, weil 90% der deutschen Menschen unbewusst die vermeintliche Schuld an der vermeintlichen Judenvernichtung und Kriegslast mit sich schleppen. Das lähmt das ganze Volk. Das ist bis und mit der heutigen Zeit eine eng geschnürte Fessel, auch wenn es 90% der 90% nicht bewusst ist.

    Es ist mein grosser Wunsch, dass wir bezüglich Deutschland des 20.Jhdrts. sehr genau und sorgfältig sind.

    Ich habe viele Quellen gelesen, welche belegen, dass die KZ anders funzten, als wie es in den Schulbüchern steht. Zudem so viele Infos, wie es in Wirklichkeit zum 2.WK gekommen ist, eben auch totaliter anders als wie es an den Universitäten dozieret wird.

    Hier sagt man „hati-hati“, das heisst symbolisch, frei übersetzt: „Achte deines Herzens.“ Oder schlicht: „Pass auf.“ Und bezüglich NS bitte ich sehr um „hati-hati“!

    Gefällt mir

    • Ja, kluge Wirtschaftspolitik, die allerdings den Zweck hatte möglichst kriegsbereit zu sein. 98 % wussten nicht was der langzeitplan war. Der innerste Kern um Hitler allerdings schon.
      Die Vergasung, Okay, da stimmt einiges nicht. Aber es sind dennoch genug grauenhafte Sachen gemacht worden, die auf keine kuhhaut gehen.
      LG,

      Gefällt mir

  • @ Sven

    Danke für den leisen leichten Schneefall auf deiner Seite. Isch jo richtig heimelig. Mit welchem Wettergott steckst du da unter einer Decke? Unglaublich. Hier sind 30 Grad, und es funzt trotzedem!

    Gefällt mir

  • Hat dies auf bumi bahagia – glückliche Erde rebloggt und kommentierte:
    Umfassend. Aktuell. Weise. Sehr lesens- und beherzigenswert. Danke, Sven!
    Ich bin lediglich nicht einverstanden mit der Darstellung des Nationalsozalismus und dessen Exponenten. Ich halte fest: Dank der Wirtschaftspolitik der NS Leute nahm Deutschland 33 bis 39 einen beispiellosen Aufschwung. Der 2.WK wurde, von den Zionisten gesteuert und mittels eines dicht gewobenen Filzes der massgebenden Leute in UK / US / Polen / Russland inszeniert. Wer sich darüber ein Bild machen will, findet zwei Tage Lesestoff unter
    http://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/deutschland/33-45-2-wk/
    http://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/deutschland/adolf-hitler-nationalsozialismus/
    http://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/deutschland/judenverfolgung/
    http://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/deutschland/judenverfolgung/
    Die Lügen über DE 33 bis 45, da hört bei mir der Spass gründlich auf.
    Wer immer noch meint, DE habe den 2.WK entfesselt, wer immer noch meint, DE habe Millionen Juden vergast, der möge sich bitte, bitte bitte mal andern Quellen zuwenden. Zum Beispiel den eben hier Genannten.
    DANKE im Namen der Wahrheit und der Menschlichkeit!
    thom ram, 07.12.2014

    Gefällt mir

  • @ Steven

    Bitte sieh mir nach, dass ich dich fälschlicherweise mit „Sven“ angesprochen habe. Danke.

    Gefällt 2 Personen

  • Lieber Steven !

    Ein wahrhaft GROßER Artikel, danke dafür, – einfach rund auch in seinen Schlussfolgerungen.

    Während des ganzen ersten Teils dachte ich , haben wir das nicht alles selbst in uns? Ansatzweise mehr oder weniger? Und dann sprichst Du es aus … wie immer finde ich den letzten Teil wundervoll.

    Hoffnung besteht, auch global, denn wie Du schon schreibst, gibt es so viele Ansätze und neue Denkweisen und der Umschwung ist vielleicht nur eine Frage der Zeit- aber im Moment sind noch viele Menschen in solch unbewusstem Zustand, dass sie sich selbst und andere unglücklich machen. Sie machen der Gesellschaft, dem Schicksal, der Natur, der Politik Vorwürfe und bemerken gar nicht, dass sie ihre Verantwortung damit abgeben.

    Zitat: „…Wir sind gekommen, die Krieger der eingefrorenen Herzen zu transformieren, indem wir Beispiel geben und ein anderes Leben vorleben. Je mehr Leute aus ihren Dramen rausgehen, ihre alten Geschichten klären, desto weniger Power kann die negative Hintergrundmacht absaugen….“

    All diese geschichtlichen Dinge sind für jemanden , der diese destruktiven Machttendenzen in sich selber entdeckt, angenommen und durch etwas „Höheres“ überwunden hat, gar nicht mehr so wichtig. Ich meine, der eigentliche Brennpunkt liegt in einem selbst.

    Liebe Grüße von Angela

    Gefällt 1 Person

  • Hi Steven,

    danke für den schönen Beitrag!
    Es beginnt wirklich bei jedem von uns. Nachrichten anders zu „verarbeiten“ ist ein sehr guter Schritt. Und man kann auch Negativität transzendieren, wenn man z.B. in seinem eigenen Leben wieder mal beginnt, jemanden zu beschuldigen, ohne zu begreifen, dass man viel projiziert und dass er/sie eigentlich nur meint, das Richtige zu tun. Wenn man sein Herz dann öffnet und loslässt … das fühlt sich viel besser an. Es befreit und lässt starre blockierende Energien verschwinden. Es bedeutet, die Dinge so sein lassen zu können, wie sie sind.

    LG
    Ina

    Gefällt 1 Person

  • hallo Stefan🙂

    gute und wichtige Gedanken weil wir uns mitten in diesem BWS-Meer positiver wie negativer Energien/Energie-wesenheiten leben

    Wir sind hier in einem realen Kampf, zwischen der lichten und der dunklen Seite IN UNS ALLEN. Es ist höchste Zeit, um mit der Suche nach irgendwelchen Schuldigen aufzuhören und wieder unsere eigene Power zurückzufordern

    Das ist wahrhaft der einzige WEG um wieder mit sich selbst in Einklang zu kommen, seine eigene göttlichkeit erkennend, sein eigenes Herz wieder zu öffnen, Vergebung sich selber und allen zu schenken (und all den ganz dunklen Wesenheiten und das kostet jede menge Überwindung ) und selbst bereit zu sein Frieden zu geben, immer bereit zu sein seine Hände auszustrecken um Liebe zu geben und somit all die dunklen grauschwarzen “ Wolken über mir “ weg zu schicken. Sich vornehmen keinen Anteil mehr an all dem trennenden und teilenden, zum teil zerstörenden Energien mehr zu haben.
    Schließt somit auch ein sich dem weltpolitischem Theaterspiel nicht mehr zu widmen. Sich von allzu negativen “ Gesprächsthemen “ fernhalten die am Arbeitsplatz oder sonstwo stattfinden.
    Erschaffe deine eigenen BWS Welten gepaart mit deinen Gefühlen, verbinde beides wieder mit deinem Herzen und du,ich und wir alle gehen “ den Weg des Lebens “ in die richtige RICHTUNG…..

    schönen Sunday noch, Helmut

    Gefällt 3 Personen

    • Lieber Helmut !

      Sehr schön formuliert – „SO SEI ES “ !

      Alles Liebe und auch einen schönen Sonntag wünscht Angela

      Gefällt mir

    • Hi Helmut,

      Schließt somit auch ein sich dem weltpolitischem Theaterspiel nicht mehr zu widmen. Sich von allzu negativen ” Gesprächsthemen ” fernhalten die am Arbeitsplatz oder sonstwo stattfinden.
      Erschaffe deine eigenen BWS Welten gepaart mit deinen Gefühlen, verbinde beides wieder mit deinem Herzen und du,ich und wir alle gehen ” den Weg des Lebens ” in die richtige RICHTUNG…..

      Ein Auge sollte schon auf die politischen und anderen Vorgänge liegen,
      aber man kann sich das Drama darum sparen. Aber richtig, erschaffe
      deine Welt, möge sie gute Früchte tragen ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • „c“ ist auch schonmal gut, aber mein Kommentar ist:
    Schöner Artikel, gefällt mir gut.
    Über einzelne Details könnte man durchaus unterschiedlicher Meinung sein, wie ja thomram sehr schön aufgezeigt hat.
    „Mr. Adolf scherte sich einen Teufel ums deutsche Volk und war alleine an der Macht interessiert.“ Du klingst da so 100-prozentig sicher – woher hast du diese Sicherheit?
    Ob so oder so ändert aber nichts am großen Geschehen bzw. dem Kampf in uns, den es aufzulösen gilt.
    Raus aus der Dualität, aus dem Gut/Böse-Schema, aus dem Licht/Dunkel-Thema. Wir können noch Äonen damit verbringen, von einem Pol zum anderen und wieder zurück zu wandern – genau das ist ja das Dualitäts-Spiel. Nicht „entweder-oder“ ist die Lösung, sondern „und“ – die Kraft, die ich mit einem sehr umstrittenen Begriff bezeichne – für mich ist und bleibt es Liebe. (Und jetzt bitte keine Begriffsdefinitionsschlacht ums Thema Liebe anfangen – die meisten, die hier lesen, haben das bestimmt schon hinter sich😉 )

    Am allerbesten finde ich jedoch ganz am Schluss und ganz harmlos und klein „We have done it“ – super, weiter so!

    Herzliche Grüße
    VeroniKa

    Gefällt mir

    • Hallo VeroniKa,

      “Mr. Adolf scherte sich einen Teufel ums deutsche Volk und war alleine an der Macht interessiert.” Du klingst da so 100-prozentig sicher – woher hast du diese Sicherheit?

      Ja, inzwischen bin ich da ziemlich überzeugt. Nicht zuletzt durch die Schilderung von Mira Alfassa,
      die mit Aurobindo den Dämon jagte, der Hitler lenkte. Schau dir einfach mal
      einige seiner Reden über YT an, die Energie ist heftig ..

      Mira Alfassa, auch “die Mutter” genannt, in einem Briefwechsel mit “Satprem”, einem ihrer Schüler:

      “Hitler stand mit einem Wesen in Kontakt, das er für den Höchsten hielt. Dieses Wesen erschien ihm, gab ihm Ratschläge und trug ihm alles auf, was er tun sollte. Hitler zog sich oft in die Einsamkeit zurück und verblieb dort solange, wie es nötig war, um in Kontakt mit seinem “Führer” zu kommen und von ihm Inspirationen zu empfangen, die er daraufhin getreulich zur Ausführung brachte.

      Dieses Wesen, das Hitler für den Höchsten hielt, war ganz einfach ein Asura, den man im Okkultismus “den Herrn der Lüge” nennt. Dieses Wesen ernannte sich selbst zum “Herrn der Nationen”. Es hatte eine glänzende Erscheinung und konnte jeden hinters Licht führen, der kein wirkliches okkultes Wissen besaß und nicht hinter die Erscheinungen zu blicken vermochte. Es hätte jeden täuschen können, so strahlend war es.

      Gewöhnlich erschien es Hitler in einer Rüstung mit einem silbernen Helm, mit einer Art Flamme, die aus seinem Kopf trat, und es umhüllte sich mit einer Atmosphäre blendenden Lichts, so blendend, daß Hitler es kaum anschauen konnte. Es trug ihm alles auf, was er tun sollte – es spielte mit ihm wie mit einem Affen oder einer Maus. Es hatte sich fest vorgenommen, ihn alle möglichen Narreteien ausführen zu lassen … bis zu dem Tag, an dem er sich das Genick brechen würde, was dann auch eintrat.

      Aber es gibt viele solche Fälle, allerdings in einem kleineren Maßstab. Hitler war ein sehr gutes Medium, er hatte große mediale Fähigkeiten, aber es mangelte ihm an Intelligenz und Unterscheidungsvermögen. Dieses Wesen konnte ihm alles Beliebige sagen, und er schluckte alles. Es drängte ihn Schritt für Schritt. Dieses Wesen handelte wie zum Spaß, es nahm das Leben nicht ernst. Für solche Wesen sind die Menschen unbedeutende kleine Dinge, mit denen man spielen kann, wie eine Katze mit der Maus spielt, bis man sie eines Tages auffrisst.”

      lg,

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Steven,

        dass Hitler sich mit den falschen Mächten eingelassen hat, ist mir klar – kann man ja auch ein wenig erkennen, wenn man sich Dokus über ihn anschaut. Aber dass ihm das deutsche Volk egal war und er nur Macht wollte, da bin ich mir nicht so sicher. Vielleicht hat sich das im Laufe der Zeit immer weiter verändert. Ich mein, ja klar, da kann man schon high werden, wenn eine riesige Menschenmenge einen mit „Heil …“ grüßt und auch noch die Energien mit der entsprechenden Armbewegung auf dich lenkt – und dass man da gerne immer mehr davon haben möchte, kann ich mir gut vorstellen.
        Andererseits hat er sich lange um Frieden bemüht, anderen Ländern Angebote gemacht… aber irgendwann hat er reichlich irrationale Entscheidungen getroffen, das trifft sich gut mit einem Dämon als Berater.
        Da gilt einfach dasselbe wie für Merkel oder Obama – alles anschauen, vor allem auch die unangenehmen Sachen und die eigenen Gefühle, die hochkommen (so sie noch nicht Liebe sind) zulassen und heilen/transformieren und dann alles bzw. alle in Liebe anschauen – und eben wie du so ähnlich sagtest „urteile erst über einen Menschen, wenn du eine Meile in seinen Mokassins gelaufen bist“.

        Dankeschön für deine Antwort,
        herzliche Grüße
        VeroniKa

        Gefällt mir

        • Wer diese „Kreaturen“ und Dämonen noch niemals von Angesicht zu Angesicht und ganz „Live“ vor sich gesehen hat oder ihnen ganz real gegenüber stand….?

          Würdest Du selbst je Jemandem glauben…..der Dir „nur“ rein von solchen Erlebnissen erzählt ???

          …..tja….dann wohl eher nicht, oder ???🙂 …..ja….selbst gesehen……aber lass mich damit bitte für alles Zeit in Ruhe…!!!

          …..verständlich allemal….jedoch keinesfalls „den auflösenden Konflikt fördernd“…..(siehe „Verdrängung“ vs „Aufarbeitung“)…..bzw. Anerkennung „ungewollter Wahrheiten“…!!!

          „WAHRHEIT“ hat bisher noch „immer“ sehr weh getan !!! (ohne Ausnahme !)

          …..also warum nun versuchen, diesen Menschen etwas über „unsere unsterbliche“ SEELE zu vermitteln…????

          Die eigene „Bewusstwerdung“ ist ein überaus langwieriger Prozess…..und gar Niemand, ist hierbei schlechter gestellt…..als jeder Andere…..welcher ebenfalls daran arbeitet (oder bisher auch noch nicht)…..

          Nur der „Faktor“ ZEIT (Geduld)…..und seine entsprechenden Früchte….erbringen hierbei auch den erwünschten s.g. „Profit“…..

          …nur diesmal, dem menschlichem Wohle auch zugewandt !!!🙂

          Gut`s Nächt`li @All…….from johannes

          Gefällt mir

          • P .S.

            Wenn ich von „eindeutig“, mir visuell erkennbaren „Entitäten“ oder auch s.g. „Otherkins“ spreche……heißt dies beileibe nicht….dass Jene dem (uns) Menschen auch unbedingt „negativ“ zugeneigt sind !!!

            Ganz im Gegenteil……viele von ihnen, sind „per se“ bewusstseins-orientiert und teilweise auch schon sehr viel weiter, als unsere s.g. über-schlaue „Menschenrasse“……

            …..“ICH BIN !!!““…..soweit, so gut…..aber „WER ?“ bin ich/Du denn nun tatsächlich und „wahrhaftig“ ???…..wissen WIR dies nun alle…..auch ´schon ohne jeglichen Zweifel…????

            Da prüfe bitte ein Jeder selbst…noch einmal (für Sich) ganz genau nach !!!…..

            Denn auch „ich“…..bin mir mittlerweile…..hierbei nicht mehr explizit sicher….wer hier heute noch als „Mensch“…..oder eher schon als „Mensch-Hybrid“(Bio-Roboter) auf Erden noch so herum wandelt ???

            Die 85%ige (Mensch-Hybrid-Bio-Roboter) – These – gegenüber der 15%igem (Rein-Mensch-Pur) – Theorie, die derzeit, über alle hier lebenden Existenzen verbreitet wird….kann ich selbst, zwar auch nur „teilweise“ folgen……

            ….meine ganz persönlichen Beobachtungen der letzten sieben Jahre…..geben hierbei, jedoch eher einen Bestätigungs – als einen „Demeti-Status !!!

            …`neh Grübel- Guß vom Joe

            Gefällt mir

            • Denn auch “ich”…..bin mir mittlerweile…..hierbei nicht mehr explizit sicher….wer hier heute noch als “Mensch”…..oder eher schon als “Mensch-Hybrid”(Bio-Roboter) auf Erden noch so herum wandelt ???

              Erde an Fundi Johannes – bitte wieder Landen.

              lg,

              Gefällt mir

            • Hei Johannes,

              zitiert:
              „Würdest Du selbst je Jemandem glauben…..der Dir “nur” rein von solchen Erlebnissen erzählt ???

              …..tja….dann wohl eher nicht, oder ???🙂 …..ja….selbst gesehen……aber lass mich damit bitte für alles Zeit in Ruhe…!!!“

              Es für sich selbst auszusprechen ja.
              Es für sich selbst zu benennen ja.
              Die Wahrnehmung zu fokussieren ja.
              Zu diskutieren ja.

              Zweifel werfen Fragen auf.
              Wenn du meinst da zu sein wo du bist,
              dann bist du schon nicht mehr dort.
              Fragen auch ungelöste, helfen weiter zu gehen Johannes!

              ich wünsche Dir ein Grübelfreies Wochenende!

              lg

              Gefällt 1 Person

  • Danke Steaven! Das ist Arbeit mit dem Herzen und Ergebnis langer Auseinandersetzung und Lösungssuche.
    Sehr gut, dass Du die so oft Beschuldigten zeigst, wie auch sie nur ihrer Abhängigkeit folgten und sind wie jeder andere auch. Sehr gut, dass Du zeigst, dass es die Konflikte in jedem von uns im Inneren sind, die die Außenwelt spiegeln, ihre Programme abspulen und uns gefangen halten und diese gelöst werden müssen. Der starke Schlüssel dafür sind Vergebung und LIEBE. Psychoanalysen haben dem Geschäft gedient, keine Lösung und keine (innere) Befreiung gebracht. Die Grundlagen bei diesem Prozess sind entscheidend. Ich denke, wir müssen uns dafür noch ein paar Dinge aneignen und klären. Der Kampf beginnt in unserem Inneren. Wie radikal von der Wurzel her und ehrlich wir sein können bestimmt den Prozess der Löslösung aus der Matrix (auch so ein Wort) innen und außen. Große Hilfe, weil ja eigentlich nicht mal die Struktur des Falschen in uns erkennbar ist, hatte ich mit dem Buch Ein Kurs in Wundern. Mit dem aufgezeigten Wissen darin läßt sich sehr gut die eigene Gehirnwäsche durchführen, die Anleitung ist gut und das Ergebnis so, wie es jeder selbst packt.

    Gefällt mir

    • Hallo Ootis,
      Ja, ich denke wirklich, es liegt an uns selbst, an jedem einzelnen.

      Ich selber konnte mit dem „Kurs in Wundern“ nix anfangen, aber
      wenn du s kannst – gut. Freut mich, das es dir hilft. Letztlich
      ist es vielleicht wurscht, was man als Werkzeug verwendet –
      es muss einem „passen“.

      lg,

      Gefällt mir

      • Stimmt, Steven, es muss passen. Vielleicht hatte es Dir damals nicht gepasst? Ich habe dieses Buch weitgehend im Kopf, bei allem und immer. Auch wenn ich etwas lese. Und dann fällt mir immer auf, auch wenn alles gut ist und ehrlich, dass doch noch einiges fehlt – das aus diesem Buch zu holen wäre. Natürlich müssen wir das selbst verarbeiten und selbst verkörpern, nicht abklatschen. Was Du heute nicht mehr tätest. Ich kann nur sagen, dass es ohne dieses Buch (verarbeitet) wirklich immer noch ungefüllte Bereiche gibt, bei allem Bemühen, die uns aber sehr fehlen. Wir sind noch nicht in der Lage, einen Rundum-Schluss in der Ganzheit zu schaffen. Ich bin voll einverstanden mit Deiner Ausführung, tolle Leistung, besser geht es nicht in der rel. Kürze, ich maile wo immer das passen könnte weiter (Deinen Text mit kursiven kleinen Ergänzungen) – doch es fehlt ein bißchen ganz wenig noch😉
        Was nicht im geringsten diesen sehr guten Text schmälert.

        Manche Worte sind mißzuverstehen, weil die Indoktrinationen uns besetzt haben; teilweise – ist auch besetzt … Ich halte dieses Buch für unbedingt wichtig. Du kannst sicher sein, ich lasse mir nichts aufreden und bin aufrecht. Das passt sehr gut damit zusammen. Ich habe das gründlich durchgekaut, Satz für Satz, mit Kurzzeitwecker phasenweise die Übungen exerziert. Es war gut. Es wäre heute ernsthaft unangenehm, hätte ich das nicht durchgeführt oder wäre das Buch mir nicht in die Hände gefallen.

        liebe Grüße
        Ootis

        Gefällt mir

  • Ja genau, raus aus dem Gut/Böse Schema in dem man voll reintappt?
    Die Geschichte war/ist weit komplizierter als man denkt, um zu verstehen was damals passiert ist brauchts Hintergrundwissen um die Zeit der Kolonialisation, der Industrialisierung. Genau genommen hat die Katastrophe die zu den beiden Weltkriegen geführt hat bereits in der französischen Revolution Formen angenommen, die die darauf folgenden Napoleonischen Kriege, die Deutsch/Französisch/Britischen Kriege und die Hegemoniebestrebungen in Europa die in den Weltkriegen ihren Höhepunkt hatten unausweichlich hat werden lassen.
    Alleine den 2. Weltkrieg und insbesondere die Nazis als die Schuldigen herrauszugreifen ist nicht zielführend wenn es darum geht die Vergangenheit aufzuarbeiten. Da brauchts schon mehr, sorry. Und dieser ständige Mystizismus der den Nazis angedichtet wird ist absurd und taugt alleine dazu die Hintergründe zu verschleiern. Alles was passiert ist Teil einer Kontinuität und kann gerne diskutiert werden, aber nicht in diesem Gut/Böse Schema. Es gibt da tatsächlich eine Menge aufzuarbeiten, aber ständig dieselbe alte Leier von den bösen Nazis und den guten Aliierten runterzubeten ist genauso, wie ein verstümmeltes Vaterunser in Unkenntnis der wahren Bedeutung der Worte immer wieder zu wiederholen. Es brennt nur einen gigantischen Irrtum immer weiter ins Bewusstsein ein.
    Ihr dürftet meine Position in einigen Punkten mittlerweile kennen, ich stehe auf keines Mannes Seite, sondern fühle mich der Wahrheit verpflichtet ganz egal wie sie aussieht.
    „Die Wahrheit zu erkennen bedeutet einen Tabubruch.“ Diese Worte sagen alles. Und was es wirklich bedeutet ein Tabu zu brechen ist den meisten Menschen gar nicht klar, die mal so ein bißchen in die richtige Richtung schauen, dann aber aus Angst um ihr schönes Weltbild sofort wieder umkehren. Lauwarm nenne ich sowas.
    Und die Wahrheit tut weh. Das sind nicht nur leere Worte, es ist wirklich so. Die Wahrheit über unsere Vergangenheit herrauszufinden ist im ersten Moment ein Schock. Man fällt in ein Loch und erlebt ein Wechselbad der Gefühle bis mans verarbeitet hat. Die Geschichte ist zunächst grausam und unvorstellbar düster bis man erkennt warum es so hat sein müssen.
    Mehr möchte ich dazu auch garnicht schreiben, nur noch soviel: Macht es euch nicht zu einfach. Um die Wahrheit zu finden muss man verdammt tief graben, in der Lage sein einfach alles anzuzweifeln und bereit sein für etwas worauf man nicht vorbereitet sein kann, weil alles ganz anders ist als man gemeinhin denkt. Man entdeckt Geschichten, Geschichten hinter Geschichten und dahinter wieder Geschichten, bis alles ein logisches Bild ergibt, in dem es kein Gut und Böse mehr gibt, sondern nur noch Ursache und Wirkung. Alles ist eine Folge von irgendetwas und wenn sich etwas nicht als Wirkung auf eine Ursache zurückführen lässt, ist man noch nicht bei der Wahrheit.
    Und die bösen Nazis die die Welt regieren wollten und dabei einen Krieg mit allem und jedem begonnen haben den sie nicht gewinnen konnten… das passt nicht. Aber vielleicht wurden sie ja benutzt in einem politischen Ränkespiel… hm?
    Aber bevor ihr falsch von mir denkt… ich mag die Nazis auch nicht^^.

    lg,

    Andi

    Gefällt 1 Person

    • Hi Andi,
      Das absaugen von Energien haben die Nazis sicher nicht erfunden, daß dürfte
      ne Uralte Technik sein. Ich hätte auch ne historische Rundreise versuchen können,
      aber irgendwo musste ich anfangen (was nicht so lange dauerte), da sind die Nazis genauso gut wie jeder andere.
      Es ging mir darum, zu zeigen, daß Hintergrundmächte selber manipuliert werden,
      wie die Gesellschaft und der Einzelne auch. Und das es an jedem persönlich liegt,
      diese Kraft für sich zurückzuforden und bewusst einzusetzen.

      Man kann von den Alliierten halten was man will, aber ganz ernsthaft,
      ich möchte nicht in einer Welt leben, wo die Nazis gewonnen hätten.
      Die Typen haben vieles gemacht, was völlig widersinnig war .. aber gut,
      die heutige Lage ist ja auch nicht so lustig. So, we try again ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven!

        Das Dumme an der Sache ist halt, wenn man das Gut/Böse Spiel glaubt, belastet man seine eigenen Wurzeln mit der angedichteten Schuld und das macht ein voran kommen in spiritueller Hinsicht echt schwer. Um sich dieses „Bremsklotzes“ zu entledigen, muss man auch hier echt aufräumen. Den meisten Menschen ist garnicht klar, was sie sich selbst und ihren Vorfahren antun wenn sie die Geschichtsmärchen glauben. Dabei reichen diese Märchen echt tief in die Vergangenheit und trennen die Menschen von ihren eigenen Wurzeln ab. Nicht nur, dass man die Wahrheit nicht kennt, sie ist ersetzt worden durch eine Geschichte die die Menschen durch die Illusion von Schuld in der Knechtschaft hält. Wie tief das ins eigene Denken reicht kann man erst erahnen wenn man diese „Implantate“ ausfindig gemacht und isoliert hat. Sie entziehen dem Individuum so derart viel Energie…

        lg,

        Andi

        Gefällt mir

      • Hab ich doch glatt vergessen danke zu sagen für diesen wunderbaren Artikel.^^
        Am Ende denkst du noch ich wäre mit dir nicht einer Meinung.😀

        Gefällt mir

  • Hallo Steven, ich bin mir nicht sicher ob meine Gedanken grad hier zum Thema passen und ich ja zu den stillen !esern hier gehöre. Da ich wie alle sämtliche Wege und Verwandlungen inclusiver „Aha’s “ und „Oooh’s“ erlebt habe, stand ich jetzt vor dem Rätsel: wie bekomme ich meine Gedanken endlich in den Griff? Dass alles bei mir beginnt und endet ist glasklar, mit dem Herz kommt man schnell voran, wären da nicht dauernd diese nervigen Gedanken die sich überall einmischen, alles zerpflücken und zu allem Überfluss negative Gefühle hervorrufen.
    Ehrlich, auf jedes Hoch folgt ein tieferes Tief, auf jede noch so weise Erkenntnis und gute Absicht knallst an die Mauer. Mein Erleben der letzten Jahre.
    Ich forschte und wollte verstehen was da los ist und gestehe offen, dass meine Gedanken irgendwann, wenn es zu gut lief, gegen mich arbeiteten und voll eigenständig. Da brauchte ich nur was zu lesen, hören oder sehen was mir nicht so gefiel, schon wird da oben gewertet, getrennt, bewertet und beschuldigt.
    Da kannste noch so viel Gedanken vorbeiziehen lassen üben oder sonstwas, irgendwann hauen sie dich in die Pfanne und dann hast du Gefühlsgulasch und darfst wieder von vorne beginnen. Ob das nun von aussen mittels Technologie manipuliert wird oder nicht, ich wollte mich endlich davon befreien und Chef über mein Hirn sein.
    Gerade als ich wieder mal mit meinen Gedankenmüll heftigst konfrontiert wurde, kam Hilfe in Form eines Textes den ein Meister seinen Schülern schrieb. Darin fragte er sie, wie sje denn erwarten können die Erleuchtung zu erhalten, wenn sie den Schmutz hier nicht loslassen?
    Mir fiel es in dem Moment wie Schuppen von den Augen und sogleich fragte ich mich:
    „Wie !ange willst du den Schmutz mit dir herumtragen? Willst du wirklich mit den Schmutz leben?“
    Ich bezog mich da auf meine aktuellen negativen Gedanken über jemand, die ich einfach nicht loswerden konnte.
    Es reichte mir diese Fragen ganz bewusst zu stellen und es wurde still da oben, muckmäuschenstill!
    Und gleich machte ich weiter, da im Herzen ja auch eine Wunde in der Angelegenheit war und stellte meinem Herz dieselben Fragen. Die Baustelle war etwas holpriger, doch ich blieb dran und siehe da, es löste sich endlich der Dreck der dort wegen der Gedanken anhaftete,
    Und es blieb still und sauber. Als ich dann dieser Person begegnete war da nichts mehr dazwischen was störte und ich konnte ihr ganz neutral begegnen.

    Unser ganzes Denken ist zu 80% manipulierter und anerzogener Mist, Wenn wir wirklich in unsere Kraft kommem wollen, es anders als bisher machen um die Kurve noch gut hinzukriegen, dann mit offenen klaren Herzen, mit der Wahrheit hinter der Wahrheit und hinter der Wahrheit ….. und vor allem die Kontrolle über unsere Gedanken erhalten. Denn letztere sind unsere grössten Manipulatoren und ich hoffe dass ich mich halbwegs verständlich ausgedrückt habe und vielleicht hilft es ja jemanden weiter, so wie mir auch.
    Liebe Grüsse und mach weiter so, ist immer interessant bei dir

    Gefällt mir

    • „Komm‘, wasche dich“ sagte die Quelle zu dem Schmutzigen.
      „Ich schäme mich, mich dir zu nähern“ sagte der Schmutzige zu der Quelle.
      „Wie willst du sauber werden, wenn du nicht zu mir kommst?

      Gefällt mir

      • Guten Morgen, Matthias!

        “ Wenn du zurück zur Quelle willst, dann mußt du gegen den Strom schwimmen.

        Aus dem Zen-Buddhismus

        LG von Angela

        Gefällt mir

        • Guten Morgen, Angela,

          das außerdem… mir ging’s halt so, daß ich mich früher bei einigen Sachen vor Gott schämte. Und dann hörte ich mal diesen Spruch… er hat mir damals sehr geholfen.
          Und Danke noch – die beiden Ausschnitte aus Tolle (der eigentlich nicht so mein Typ ist, aber ich halte ihn für echt) haben mich sofort zum üben animiert, und seitdem mache ich das jeden Tag (Gedanken zuhören). Hätte ich diesen Ausschnitt früher gehabt, hätte es einiges an dem Gespräch mit Monika erspart.

          Liebe Grüße Dir
          Matthias

          Gefällt mir

          • Lieber Matthias !

            Das ist interessant, „geschämt“… Dieses Problem hatte ich nie, weil ich das „Göttliche“ nie personifiziert habe. Für mich ist es einfach eine völlig neutrale Kraft mit universellen Gesetzen, eine Kraft, der man sich annähern und die man in sich verwirklichen kann oder auch nicht. ( was dann aber Leiden nach sich zieht) .

            Irgendwie erinnern mich Deine Kommentare oft an Reshad Feild und seinen Lehrer Hamid, dessen Bücher ich auch fast alle gelesen habe. Sie sind großartig. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich dabei auch um Deinen und Deines Lehrers Richtung oder Weg handelt? Oder irre ich mich da?

            Liebe Grüße von Angela

            Gefällt mir

            • Liebe Angela,

              das Personifizieren… für so völlig neutral halte ich die Kraft garnicht. Auch natürlich, aber gleichzeitig ist Gott das Persönlichste, was es überhaupt gibt.
              Auch „unpersönliche Liebe“ ist so ein Begriff, der mich manchmal stört. Er ist nicht falsch, aber man stellt sich dann das falsche oft vor. Ich erlebte diese Liebe ganz anders.

              Mal eine interessante Frage – wenn Gott das Gute will, ist das neutral?

              Und sicher, bei meinem Lehrer, wir lernen nach der Tradition, die ja bei dieser Richtung immer mit der Zeit geht. Ich hatte keine Ahnung, auf was ich mich da einließ, als ich in die Schule ging. Ob ich mich da bei „klarem Verstand“ nochmals drauf einließe, hm…

              Wenn es Dich interessiert und Du mir Deine Addy gibst, kann ich Dir den Bericht mal zuschicken, den ich nach dem ersten Zusammentreffen mit Reshad schrieb.

              Meine Kommentare – oh je – die sind allerdings aus allen Richtungen. Ich war ziemlich unterwegs auf diesen Gebieten.

              Dir einen erfüllten Tag und liebe Grüße
              Matthias

              Gefällt mir

              • Lieber Matthias . Zitat: Wenn es Dich interessiert und Du mir Deine Addy gibst, kann ich Dir den Bericht mal zuschicken, den ich nach dem ersten Zusammentreffen mit Reshad schrieb.“

                Ja, gerne, interessiert mich sehr…. Muss jetzt allerdings erst mal weg…..

                @ Steven

                Lieber Steven, gib doch bitte dem Matthias meine Email-Adresse. Danke dafür….

                LG von Angela

                Gefällt mir

              • Lieber Matthias !

                Zitat: „….Mal eine interessante Frage – wenn Gott das Gute will, ist das neutral?“…

                Das ist eine sehr verzwickte Frage…. WILL Gott das Gute? Oder IST das Göttliche einfach das, was es IST? ( Ich bin, der ich bin)

                Und gibt es überhaupt „gut und böse“ ?
                Oder nur „DAS SEIN“ ?
                Wie weit sind als liebevoll empfundene Erlebnisse nicht doch eine Wunsch-Projektion des eigenen Geistes , was man gemeinhin das „Höhere Selbst“ nennt ?
                Fragen über Fragen…

                Ich glaube, das alles ist nur Spekulation und voller Absicht hat der Buddha darüber geschwiegen, ( er kannte seine Brahmanen :D) denn Philosophien gab es und gibt es wie Sand am Meer und sie bringen niemanden weiter.
                Und in den Schriften wird man die Wahrheit m.E, nur sehr bedingt finden. Wenn man sie wörtlich nimmt, besteht wirklich die Gefahr, beim Fundamentalismus zu landen, wenn man nicht aufpasst. Schade um eine Inkarnation, in der man sich nur im Kreise dreht.

                Wie heißt es so schön, GLAUBE nicht an Jesus, GLAUBE nicht an Buddha, WERDE zu Jesus , WERDE zu Buddha….
                Dann wird man es WISSEN , und darauf kommt es an.

                Liebe Grüße von Angela

                Gefällt mir

                • Guten Morgen Angela,

                  Wie heißt es so schön, GLAUBE nicht an Jesus, GLAUBE nicht an Buddha, WERDE zu Jesus , WERDE zu Buddha….

                  Andere sagen – „wenn du den Buddha triffst töte ihn ..“😉

                  lg,

                  Gefällt mir

                  • Lieber Steven !

                    Ja, genau, das ist dasselbe. Nicht an den Vorbildern, auch wenn sie einem noch so hochstehend vorkommen, kleben bleiben. In Hermann Hesses Siddharta wird das wundervoll beschrieben.

                    Ganz was anderes: Zurück zu Deinem Thema :

                    An der ganzen Nazi-Geschichte finde ich gar nicht mal die Rolle der Führung so außergewöhnlich, Es gab ja schon viele grausame, bösartige Herrscher.

                    Viel erschreckender finde ich, wie sich ein ganzes Volk im 20. Jahrhundert in einem solchen Ausmaß zu Mitläufern und Tätern, teilweise zu „Bestien“( beispielsweise in den KZ`s) entwickeln konnte. Und es ist sogar heute noch – wenn auch in weit geringerem Maße – möglich.
                    Foltergefängnisse, Gefangenenlager, Tierversuchslabors, Schlachthöfe — all das ist einfach grauenhaft und wird so hingenommen….
                    Ich finde es beängstigend.

                    Liebe Grüße von Angela

                    Gefällt mir

                    • Hallo Angela
                      Da gab es einen guten Film drüber -> „Die Welle“
                      Hitler und all die bösen Buben da draussen wurden nur so stark, weil ihnen eine Gefolgschaft von Schafen hinterhertrotete. Durchaus auch heute noch möglich. Daher – gibt es einen Schuldigen? Nein!
                      Gruss Sarah

                      Gefällt mir

                    • @ Angela

                      Nach meinem Wissensstand sind 80% oder mehr der Gräueltaten deiner Grosseltern (33-45) erstunken und erlogen.
                      Allen deutschen Menschen, welche den Lügen aufgesessen sind, haftet die vermeintliche Schuld tief im Unterbewusstsein und lähmt das ganze Volk.
                      Weil das BRANDAKTUELL ist, reite ich auf diesem Thema rum.
                      Ich empfehle dir DRINGEND, dich mit den wahren Taten deiner / eurer Vorfahren ernsthaft zu beschäftigen, statt mit Gauckler und Hosenanzug Krokodilstränen mitzuheulen, wenn die sich wieder mal auf die Brüste schlagen und augenverdreht wimmern: Mea culpa mea culpa. Diese Schweineschauspieler. DIE kennen die Geschichte genau. Und lügen, lügen als Deutsche, dass sich die Balken biegen.
                      Am meisten findest du darüber in
                      http://lupocattivoblog.com/

                      Du bist aber auch schon gut bedient, wenn du nur schon mal gehst auf:
                      http://bumibahagia.com/category/weltgeschehen/deutschland/

                      @ steven

                      Ich weise normalerweise nicht auf bumibahaggia.com hin, es sieht nach Eigenwerbung aus.
                      Dieses Thema ist mir aber dermassen wichtig, dass ich eine Ausnahme mache.

                      Gefällt mir

                    • Hi Thomram und Petra,
                      Gut, es ist nix neues, die Sieger schreiben die Geschichte.
                      Und es mag vieles nicht korrekt, bzw. übertrieben sein. Aber
                      80 % als erlogen anzunehmen, daß dürfte jenseits aller Realität sein.

                      Mal einige Punkte aus meiner Sicht – ich kenn diese Geschichten alle,
                      ich hab viele davon selber geschrieben und übernommen, in früheren Beiträgen.

                      Aber ich habe etwas verstanden:

                      1. Wir sind keine Deutschen, Österreicher, Schweizer – wir leben nur zufällig
                      in einem der Länder. Ich bin zuerst ein MENSCH, der halt in Österreich lebt.
                      Ich möchte nicht als Österreicher betrachtet werden.

                      2. Wer noch Familienmitglieder kannte, die entweder in den Lagern,
                      oder sonstwelche Kriegserlebnisse zu erzählen hatte, der weiß,
                      wie grauslich es damals zuging. Es gibt hier nichts zum beschönigen –
                      egal, ob nun 60, 600, 6000, oder 6 000 000 Menschen umkamen.Krieg
                      ist BESCHISSEN, für jeden einzelnen, egal auf welcher Seite er stand.

                      Da kommt grundsätzlich meistens das schlechteste im Menschen zum
                      Vorschein, obwohl es auch da Ausnahmen gibt. Die gibts immer ..

                      3. Es ist Vergangenheit!
                      Das ist genau was ich meine, indem in dieser Vergangeheit rumgebohrt wird,
                      die wir PERSÖNLICH NICHT erlebten und noch lamentieren, über die
                      armen Deutschen, Österreicher, etc. dient man exakt den Energien,
                      die dieses Horrorkabinett des 2. WK möglich machten.

                      Schon mal jemand auf die Idee gekommen,
                      daß viele der sogenannten „Befreiungswahrheiten“ über die Nazis,
                      Reichsdeutschen, etc. reine Propaganda, gespickt mit Halbwahrheiten
                      sein kann? Ratet mal, wem diese Zerissenheit und Unsicherheit dient?

                      Was würde wohl Eckehardt Tolle dazu sagen?
                      Würde er nicht sagen, kommt in das JETZT?
                      Wir leben im Jahre 2014, die jetzigen Probleme
                      sind weitaus wichtiger! Ich kann jedem nur raten,
                      geht aus der Vergangenheit raus ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • @ Steven

                      Zitat: Ich kann jedem nur raten,
                      geht aus der Vergangenheit raus …“

                      Sehr, sehr gut, Dein Kommentar, Steven! Mir aus dem Herzen und der Seele gesprochen!

                      Und Thomram, ich persönlich habe mich niemals schuldig gefühlt für etwas, was ich nicht begangen habe und ebensowenig bin ich jemals stolz gewesen auf die Zugehörigkeit zu irgendeinem Volk oder einer Gruppe. Das erscheint mir regelrecht absurd, dazu bin ich viel zu sehr davon durchdrungen, dass man als Mensch in verschiedenen Ländern und Kontinenten inkarnieren kann.

                      Und grausame authentische Geschichten von Eltern, Großeltern und Verwandten aus diesen besagten Zeiten habe ich oft genug erzählt bekommen, ich glaube, da gibt es nichts zu beschönigen.

                      Petra Herzele: Wer Augen hatte zu sehen und Ohren zu hören WUSSTE, was da vorging, wer dumpf dahinlebte, sah natürlich nichts, das ist heute auch nicht anders, trotz unserer „grandiosen“ Pressefreiheit.

                      LG von Angela

                      Gefällt mir

                    • Danke Angela,
                      Der deine spricht mir auch aus dem Herzen!🙂
                      Ja, ich kenn auch genug Kriegsgeschichten,
                      einfach grauslich ..

                      Ich versteh schon, das mit der Kollektivschuld
                      Geschichte Leute klein gehalten werden. Aber da
                      kann man nur persönlich rausgehen, man kann
                      die Vergangenheit nicht mehr ändern.
                      Und die Zeit zurückdrehen zu wollen wär schon sehr dumm ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                • Liebe Angela,

                  Gestern las ich sogar im I Ging, der ja wirklich neutral über das Yin und das Yang berichtet, daß Gott das Gute will.
                  Ich weiß, philosophisch beißt sich das mit dem, daß Gott über den Polaritäten steht. Aber ich glaube, genauso, wie es eine Liebe in der Polarität gibt und eine, die keine mehr hat, ist Gott über den Polaritäten gut.

                  Im „leeren Spiegel“ steht sinngemäß:
                  „Gott ist gut“ sagte der Pfarrer.
                  „Ja, und warum?“ fragte der Zen-Meister.
                  „Weil der Vogel so schön singt.“

                  Jenseits jeder Philosophie – es stimmt.

                  Ob sich ein SEIN im Chaos bilden kann? Ich weiß es nicht… Und warum bedeutet Kosmos Ordnung?

                  Ich vermied lange Zeit das Wort Gott, mir war das unpersönliche Nirvana, das SEIN usw. lieber. Aber ich kam wieder darauf zurück – einfach durch das Erlebnis, daß das Objektivste gleichzeitig das Subjektivste ist. Oder wie ich oben schrieb – ich erlebte seine Liebe als persönlicher wie alles.

                  Natürlich stimmt alles, was Du schreibst. Ich könnte hinzufügen, werde ein Vogel, jubiliere wie er, dann weißt Du genauso. A Nightingale sang…

                  Es ist alles so nahe, daß wir ständig darüber hinwegschauen… wir suchen in der Ferne… auch mit unseren Modellen.

                  Die Schriften und Wahrheit … wenn es wirkliche Schriften sind, dann kann durch Resonanz etwas in uns angerührt werden, wodurch wir Wahrheit erkennen. Nur müssen wir dafür anders lesen – nicht intellektuell, sondern resorbieren, nicht einmal, sondern denselben Text unzählige Male.

                  Finden wir unser Lied und singen wir es.

                  Liebe Grüße
                  Matthias

                  Gefällt mir

                  • Lieber Matthias !

                    Ich würde gern noch etwas zu Deinem letzten Kommentar schreiben, muss jetzt aber leider weg….
                    Später….

                    Oh, eben fällt mir noch ein, vielleicht kann man statt „Gott ist gut“ auch einfach sagen : „Gott ist Liebe“ …. aber später mehr…

                    Alles Liebe von Angela

                    Gefällt mir

                    • @ Matthias

                      In meiner Anschauung ist Gott oder die Quelle reiner “Gedanke”, der eines Tages aus “LIEBE” zu sich selbst heraus das Verlangen verspürte, sich selbst zu betrachten – und sich dadurch erweiterte.

                      Wenn sich ein Gedanke erweitert, wird er zu Licht. Jedes Lichtpartikel, welches daraus entstand, wurde zu einem Individuum, zu einem Lichtwesen, zu uns .

                      Insofern sind wir Gott in einer erweiterten Form seiner selbst. Wir besitzen eine göttliche Intelligenz und einen kreativen Willen, mit dem wir von Gott , dem Gedanken alles nehmen und verwirklichen können – alles , ohne Werturteil von gut und böse, – einfach um der Erfahrung willen, um derer wir hier das Lebensspiel spielen.

                      Jeder kann sein eigenes Drehbuch schreiben und seine Rolle auf der Bühne spielen. Und durch unsere Erfahrungen .- aber das wird manchem fremd vorkommen, kann sich auch die Quelle ausdehnen und wachsen, sich selbst erfahren, was der eigentliche Sinn des göttlichen Wunsches nach Selbstbetrachtung war.

                      Aber die Gefahr besteht darin,- und genauso ist es geschehen, – dass wir durch die Verwandlung des großen unsterblichen Selbst hinein in die materielle Ebene unsere Göttlichkeit vergessen haben und uns im Daseinskampf und in der Dualität verzetteln.

                      Deswegen würde ich niemals sagen, „Gott ist gut“ , sondern immer „Gott ist Liebe“ – nämlich die ursprüngliche Liebe zu sich selbst, woraus wir ja entstanden sind und ein Teil davon sind. Gutsein umfasst auch immer das Gegenteil , aber ( wirkliche) „Liebe“ besitzt keine Polarität, ist in sich vollkommen.

                      Das ist, ganz kurz gesagt, das Weltbild, wovon ich überzeugt bin. Vieles davon habe ich in einer gnostischen inneren Schule gelernt und für MICH als wahr empfunden und akzeptiert.

                      Liebe Grüße von Angela

                      Gefällt mir

        • @ Angela

          Deine Begeisterung für „jetzt“ teile ich. Hab den Text sogar von Tolle selber gesprochen. Weise. Kein Guruzeugs. Einfach humorig weise. Hab das Buch erstmals vor 14 Jahren verschlungen.

          Gegen den Strom schwimmen, liebe Angela, ja. Einverstanden.
          Und es gibt den Zweiten: Bleibe im Fluss. Das ist mit dem Fluss schwimmen.

          Wir hatten das neulich in bumibahagia.com. und jemand sagte hübsch:
          Wenn die Lachse laichen wollen, schwimmen sie gegen den Strom zur Quelle, wenn sie dann fressen müssen, schwimmen sie mit dem Strom zum Meer.

          So häufig stosse ich auf „sowohl als auch“.🙂

          Gefällt 1 Person

          • @ Thomram

            Ach, das ist schön, dass es Dir auch so geht. Ich bin ganz erfüllt von der Weisheit und der Liebe, die aus den Worten Tolles strahlt. Ja, das Buch gibt es schon 14 Jahre, aber erst jetzt hat es mich „erreicht“. Sicher zum richtigen Zeitpunkt!

            Es gibt ja da verschiedene Ansichten, aber ich mag auch seine Stimme sehr gerne und höre die CD`s immer abends vor dem Schlafengehen.

            „Hier ist es, eben jetzt. Denk darüber nach und du verfehlst es.“ Zen-Weisheit

            Mit dem „Strom“ hast Du vollkommen recht, es gibt tatsächlichimmer verschiedene Sichtweisen. Beides empfinde ich als richtig.

            Liebe Grüße von Angela

            Gefällt mir

            • Hallo und guten Morgen liebe Angela,

              ist es nicht trotzdem so,das wir uns in eine Richtung bewegen sollen?
              Egal wieviele Ströme wir wahrnehmen können und einfließen lassen,oder immer wieder lernen loszulassen?
              Wenn ich gegen den Strom schwimme,oder im Fluss bleibe,
              ist es doch die Perspektive,wie du ja auch mit den Sichtweisen schreibst.
              Der WEg,das Weitergehen bestimmt die Entwicklung.
              Verharre ich halte ich fest,falle ich immer wieder.
              Die Entscheidung wähle ich mit.

              “ “Hier ist es, eben jetzt. Denk darüber nach und du verfehlst es.” Zen-Weisheit “

              das ist stimmig.

              lieben Gruß
              Susanne

              Gefällt mir

              • Liebe Susanne !

                Zitat: Wenn ich gegen den Strom schwimme,oder im Fluss bleibe………,

                „Gegen den Strom schwimmen“ habe ich empfunden als Empfehlung, nicht dem Mainstream zu folgen, nicht seinen bequemen Denkweisen( den „Autobahnen“ im Gehirn) und unbewussten Handlungen nachzugeben, sich bewusst auf den Weg zur “ Quelle “ , zum Ursprung, zum Göttlichen zu machen. (neue Pfade und „Straßen“ im Gehirn anlegen :D)

                Und „Im Fluss bleiben“ bedeutet in meinen Augen , sich nicht der Existenz zu verschließen, nicht das kleine Ego handeln zu lassen, sondern die Dinge in einem größeren Zusammenhang zu sehen, auf sich zukommen zu lassen und entspannt zu bleiben. In einer Gegenwärtigkeit, die nicht urteilt.

                Und damit finde ich beides wichtig.

                Liebe Grüße von Angela

                Gefällt mir

                • liebe Angela,

                  deinen Worten kann ich mich anschließen.
                  Schön das du es noch einmal genauer beschrieben hast.
                  Wobei
                  „auf sich zukommen zu lassen und entspannt zu bleiben“
                  dieses doch auch mit einem Entscheiden geschehen sollte.
                  Also den eigenen Weg zu gehen.
                  Manchmal lebt man ja schon noch in ‚zwei‘ Welten,
                  weil es einen Übergang gibt.
                  Diesen dann auch mit Geduld zu nehmen,
                  so erscheint es mir gerade real.

                  liebe Grüße
                  Susanne

                  PS:
                  finds ja herrlich das du ein Ausrufungszeichen hinter ‚Liebe Susanne‘
                  setzt🙂
                  ist mir Letztens schon aufgefallen,des öfteren.

                  Gefällt mir

                  • Zitat : PS:
                    finds ja herrlich das du ein Ausrufungszeichen hinter ‘Liebe Susanne’
                    setzt🙂
                    ist mir Letztens schon aufgefallen,des öfteren..“

                    Ach, liebe Susanne, macht man das nicht? Das Ausrufungszeichen setze ich schon mein Leben lang hinter die Anrede… Da muss ich direkt mal drauf achten, wie das sonst so gehandhabt wird…:D
                    ( Vielleicht nur in Geschäftsbriefen???)

                    Liebe Grüße ! (hihi) von Angela

                    Gefällt mir

                    • hei liebe Angela,

                      mir gings in keiner Weise um das „Handhaben“
                      oder eine Etikette.

                      Es ging einfach um die Aufmerksamkeit.
                      Würden wir uns kennen,könntest du meine Worte anders lesen,als du es wohl getan hast🙂

                      Liebe Grüße
                      an Dich!

                      Susanne😉

                      Gefällt mir

    • Liebe Ela!

      Dein Kommentar spricht mir aus der Seele, bin ich doch gerade dabei, die Lehren von Eckhart Tolle ( Du kennst das Buch „Jetzt!“ sicher) im Leben umzusetzen. Eine wirkliche Aufgabe, denn im Kopf beginnt einfach alles!
      Dieser Gedankenwahnsinn , dieses Wühlen in Vergangenheit und Zukunft und das Füttern des eigenen „Schmerzkörpers“ sind m.E, die Ursachen für alles unnötige Leid auf Erden.

      Es ist nicht einfach, seine Gedanken zu beobachten , was ich schon bei Kinslows Quantenheilung gemerkt habe, aber wie überall, Übung macht den Meister… und die Belohnung ist eine stille innere Freude- wundervoll!

      Zitat: Ich bezog mich da auf meine aktuellen negativen Gedanken über jemand, die ich einfach nicht loswerden konnte…“

      Das war der „Schmerzkörper“, aus frühester Kindheit angesammelt, -der sofort anspringt, wenn irgendwo etwas ähnliches auf einen zukommt. Ich sage mir dann immer : „Aha- mein Schmerzkörper ist wieder in Aktion!“😀 Das genügt- ich muss lachen – und alles ist entspannt.

      Liebe Grüße von Angela

      Gefällt mir

      • Liebe Angela,
        der gute Eckhart ist schon fast ein Muss, ein Klassiker geworden, wie so viele andere ebenfalls. Und natürlich hängt sich der „moderne Mensch“ da ran. Mal ehrlich, wer hat sie nicht schon alle durchgekaut die Lehren und Übungen und sonstwas.
        Manchmal hilft es, dann hängst wieder in den Seilen. Und warum schafft es kaum ein Mensch auf dieselbe Stufe zu gelangen wie diese weisen Lehrer?? Millionen lesen diese Bücher und versuchen dieses Wissen umzusetzen, aber warum gelingt dies nur den Meistern selbst??
        Also lieber Schmerzkörper, ich mache es jetzt wie Angela und lache über dich, also so ganz ernst kann man dieses Leben nicht mehr nehmen. Make it easy🙂
        LG und danke Angela

        Gefällt mir

  • einen Guten Morgen an Stefan und an die anderen Leser,

    dein Beitrag war gut zu lesen.

    Am Wochenende begegnete ich u.a. „meinem erfrischenden Lachen“😉

    Dieses ist sicherlich nicht zu kaufen,zu gewinnen oder gar anderweitig anoperierbar,
    oder in der Welt oder einem „Amt für menschliche Verhaltensweisen“ zu finden.

    Bewusstsein führt nur in uns.

    Doch zieht Gutes große Kreise und wirbelt da auf,wo es sich bewegt.

    ein kleines Video dazu gefunden,vielleicht passt es,so oder so gesehen,
    zumindest in diese Zeit!
    :http://www.myvideo.de/watch/8435052/Ein_erfrischendes_Lachen

    lieben Gruß
    Susanne

    PS: das war natürlich nicht mein Lachen🙂

    Gefällt mir

  • Hallo Ihr Lieben,

    Ich hoffe es geht Euch allen gut….und Ihr habt entgegen „meiner Einer“….Euch noch rechtzeitig genug…..auch die passende Winterkleidung übergestülpt….

    Hab` die ganze letzte Woche „flach gelegen“……(nur zwei Tage zu leicht bekleidet unterwegs gewesen)…aber „Gott sei Dank“……nur ein “ Hyper-Schnupfen“ (ein Groß-Paket „Tempo`s“ in nur 3 Tagen aufgebraucht)……und kein Fieber oder dergleichen……

    ……aber nach über sieben Jahren, ohne jegliche Erkältung beim Sommer-Winter-Sommer Klimawechsel…..ist es, glaube ich…..auch nur mehr als gerecht, nun endlich auch mal wieder „dran“ gewesen zu sein…oder ???🙂

    ……………………………………………………………………………………………………………………

    Hey Freund Stevie……

    Was soll ich zum Artikel noch großartigges sagen ?……alles korrekt soweit…..und mein „Deja vu“ ist allerorten und überall🙂 …..!!!

    ……………………………………………………………………………………………………………………

    „Hitler was a British agent“……( https://archive.org/details/HitlerWasABritishAgent )

    …und ein streng okkulter „Satanist“ obendrein…..mit mind. 25% Rothschild- Lebenssaft in seinen Adern (und ich meine hierbei nicht den Wein, mit „selbiger Bezeichnung“, den ich mir trotz ständiger „Bewerbung“…..nie und nimmer und in diesem meinem Leben, auch nur „ein einzig mal“ physisch“ zumute würde!!!)……und war gleichsam geistig verdreht, wie auch der unnatürlich manipulierte „Himmler“-Massenmörder……..

    ……wobei mir persönlich…..der „ent“-schwundene „Ratten-Linien-König“ (Flüchtling)…..“Hans Kammler“…..mit samt all` der ehem. deutschen „Flugscheiben-Technik“, noch heute….den persönlich am „interessantesten“ Aspekt für mich bietet !!!….lacht….!

    …..wäre zwar schon schön….o.k……“muss“ aber ganz gewiss auch nicht sein…..denn „DANINTER“…..steckt noch „SOVIEL“ und weitaus „MEHR“……wie selbst er sich damals, noch nicht zu erträumen gewagt hätte ?…….

    ….etwas zu „Wissen“ !….. ist schon recht gut……und als Erst- und Anfangseinstieg, sicher auch unbedingt „daseinsberechtigt“…… aber beileibe, dann eben auch nicht „ALLES“…..

    Nur vermisse ich bis heute leider…..die verbal, von so vielen kommuniziert erbrachte…..mit der wirklich umgesetzten und auch täglich „So“ gelebten „Neutralität“….welche im reinen „Schriftbereich“…..immer so schön sauber und plausibel daher kommt…..und auch Anfangsfreude auslösen kann..……zumindest bis zur nächsten „praktischen“ Ent-Täuschung dann halt erneut !!!

    Zugegeben…..hat auch nie Wer gesagt…..zu „LEBEN“ wäre nun wirklich „einfach“ !!!

    Aber „Versuchen“ sollte man es schon……also gebt Euch bitte auch „niemals“ auf…..und auch völlig egal, was da noch so alles auf uns zukommen mag !!!……!!!

    ….und „ohne“ unsere freiwillig abgegebene Angst-Energie…..haben auch sie „Null“ Spielraum mehr, für ihre „Aktionen“ !!!….(ohne „Dampf“….kein Kampf (mehr)..)…..

    Es ist eigentlich fast schon dumm, überhaupt noch….vor „etwas“ Angst zu haben….Dich selbst schwächt es…und „sie“ stärkt es…..für ihre dann auch noch….absolut „gegen“ Dich ausgerichteten Pläne…..ja wie „sinnlos“ ist DASS denn nun letztlich ???…….oder ???

    ….ganz liebe Grüße an Euch alle………….from johannes

    Gefällt mir

  • Hallo,

    es geht mitunter tatsächlich die Meinung um, teilweise wissenschaftlich untersucht, das wir es mit einer großangelegten gefälschten Menschheitsgeschichte zu tun haben, die den ganzen ersten und zweiten Weltkrieg mit einschließt. Was den Holocaust anbelangt, da besteht sogar Denk und Redeverbot. Obwohl die Frage wie man 6.000.000 Millionen Menschen in kleinen Ofen verbrannt haben mag, nicht wirklich beantwortet werden kann, weil man die Frage eigentlich gar nicht stellen darf. Soweit zur Freiheit.
    Eine Schuld der Deutschen kann es insofern gar nicht geben, weil meine Eltern zur damaligen Zeit noch Kinder waren und die meisten Menschen weder Fernsehen, noch Radio besessen haben, diese Menschen dann tatsächlich gar nichts davon wissen konnten. So wie die Kirche dem Menschen eine erfundene Erbsünde draufgelegt hat, die bereits als Kind eisern in den Verstand eingebleut wird, so ist es mit der Erb-Schuld der Deutschen auch. Weder gibt es eine Erbsünde, noch eine Erbschuld, alles von niederen Kräften/Energien erfunden worden, zu denen auch die Geisteshaltung der Nazis (eine Denkweise die mit Deutsch nicht unbedingt etwas zu tun hat) gehört. Es sind immer die gleichen negativen Kräfte, die mit Nationalität im Grunde nichts zu tun haben, sondern in jedem Menschen aktiv werden können. Ich bin Deutsche, habe aber mit diesen ganzen weltweiten Massenmördern nichts zu tun und muß mir auch keine Mit-Schuld andichten lassen, für ein Vergehen bei dem ich noch nicht einmal geboren war. Die Kirche dichtet dem Menschen ein Vertreiben aus dem Paradies aufgrund seiner Sündhaftigkeit an und die Amerikaner/Juden den Deutschen ein Jahrhundertes Bezahlen für eine Schuld, die von Menschen begangen worden sein sollen, die noch nicht einmal die nötigen Medien haben, um darüber informiert zu werden. So können dann die Juden mithilfe der Deutschen, die nächste Schuld aufbauen, indem sie mit den Geldmitteln der Deutschen die Palästinenser in den Tod treiben. Der niedere Geist lebt weiter in allen Menschen und aus irgendeinen Grund scheint die Deutsch-Juden-Geschichte bedeutungsvoll dazuzugehören. Warum ist dieses Thema mit so vielen TABUS belegt?

    Einen schönen TAg

    Gefällt mir

    • @ Petra
      Ja. Schuld gibt es in der Tat nicht. Das ist ein dicker Brocken. Wenn Stalin seine tägliche Unterschrift über 60’000 Todesurteile gegeben hat, hat er da keine Schuld? Wenn Herr Obama die Drohnen losschickt, wenn der Hosenanzug die Kriegshetze auf einen Siedepunkt raufjagt, ist da keine Schuld? Wenn die Weltenlenker Kinder foltern, ist das keine Schuld?
      Harter Brocken, darauf zu sagen: Nein. Schuld gibt es nicht.
      Und es gibt sie wirklich nicht.

      Was es gibt: Konsequenzen. Mein weiteres Existieren wird nicht gleich verlaufen, wenn ich Kinder als Vampir missbrauche oder wenn ich die Entfaltung von Kindern unterstütze.

      Ich beneide nicht Herrn Stalin, nicht Herrn Obama, nicht Frau Hosenanzug. Sie werden Konsequenzen erfahren. Aber Schuld? Nö. Das ist eine Höllengeburt der Religionen.

      Ja. Aber den Menschen ist das Schulddenken metertief eingeätzt. Ich wiederhole meine Behauptung: Die meisten deutschen Menschen fühlen sich für die ihren Ahnen angedichteten Gräueltaten UNBEWUSST verantwortlich und sie fühlen sich UNBEWUSST schuldig, und das lähmt, ich wiederhole auch das, das ganze Volk.

      Gefällt mir

    • Richtig. Und es braucht auch kein Ammen-Märchen von einem Dämon der Hitler in Versuchung geführt haben soll. Wir sollten langsam Erwachsen genug sein um zu wissen dass es kein Gespenst im Schlafzimmerschrank gibt, es sei denn wir selber stellen da eins rein.
      Die Geschichte, so wie sie gelehrt wird, ist unschlüssig, keine Frage. Aber wüste Dinge an den Haaren herbeiziehen, egal ob nun Flugscheiben in Neuschwabenland oder Dämen aufm Obersalzberg… denkt mal logisch nach wie wahrscheinlich so etwas ist. Denn letztendlich landen wir dann wieder bei der Glaubensfrage, ob nun die „offizielle“ Version, oder die anderen Versionen. Dabei muss man doch garnicht glauben, die Augen aufmachen und etwas den Grips benutzen reicht. Aber es scheint Menschen zu geben, die haben derart wenig Vertrauen in ihre eigene Wahrnehmung, dass sie lieber glauben was man ihnen erzählt.
      Wenn man verstehen will was damals passiert ist, muss man sich nur umsehen. Was wir heute erleben passiert nach haargenau denselben Mustern. Und dahinter stecken die selben Proviteure. Und natürlich ist das ganze letztendlich nur eine von vielen Spiegelungen. Letztendlich ist es der Kampf der Elemente der in uns tobt, zwischen uns tobt und im Kollektiv tobt. Und letztendlich treiben genau diesselben Wechslwirkungen das Universum an. Es sind genau dieselben Energien, die auf anderer Ebene die Erde drehen, das Sonnensystem stabil halten und die Galaxien formen.
      Was an einer Stelle Leben erschafft, nimmt an anderer Stelle Leben. Das macht das ganze etwas schwer zu verstehen, weil damit „Gut“ „böse“ ist und „Böse“ „gut“. Aber genau das bedeutet es, die Elemente zu meistern. Alles hat seinen Platz. Nur 6.000.000 jüdische Mitmenschen in nichtmal 50 Öfen innerhalb 3 Jahren zu verbrennen… da geht der Platz aus.
      Übrigens sinds nicht mehr 6.000.000 sondern 4.700.000 die offiziell auf der Liste stehen. Wobei noch niemand diese Liste gesehen hat. Ein Revisionist bemerkte dazu mal „lasst uns jenen Tag in ewigem Andenken halten, an dem 1,3 mio Juden vor dem sicheren Tod in der Gaskammer gerettet wurden“. Und damit bringt ers auf den Punkt: Was ist mit den 1.3 mio passiert? Haben die nie gelebt? Hatten die Familie? An wen wurde dann bitteschön die Entschädigung gezahlt?
      Ich habe mich mal vor einiger Zeit für dieses Thema allgemein interessiert und fand dabei US Zeitungsausschnitte aus jener Zeit am informativsten. Da stösst man auf allerhand was man nie für möglich halten würde. So gab es beispielsweise Proteste des internationalen Roten Kreuzes wegen britischer Bombenangriffe gegen deutsche KZs bei denen es zig tausend Tote gab. Ebenfalls wird über KZs in aller Welt berichtet die eingerichtet wurden um den Flüchtlingsströmen in Europa Herr zu werden. Und es gab dabei eine humanitäre Katastrophe wegen Typhus und Fleckfieber in eben jenen KZs. Fleckfieber wird von Läusen übertragen und zur Entlausung wurde damals, man glaubt es kaum, weltweit Zyklon-B von IG-Farben eingesetzt. Die kamen mit der Produktion kaum hinterher.
      Wenn man weiter bohrt wirds noch viel lustiger…
      Aber wie heisst es so schön: „Nur die Lüge bedarf der Stütze durch das Gesetz, die Wahrheit steht von alleine.“

      Gefällt mir

      • Hi Andi,

        Da stösst man auf allerhand was man nie für möglich halten würde. So gab es beispielsweise Proteste des internationalen Roten Kreuzes wegen britischer Bombenangriffe gegen deutsche KZs bei denen es zig tausend Tote gab. Ebenfalls wird über KZs in aller Welt berichtet die eingerichtet wurden um den Flüchtlingsströmen in Europa Herr zu werden. Und es gab dabei eine humanitäre Katastrophe wegen Typhus und Fleckfieber in eben jenen KZs. Fleckfieber wird von Läusen übertragen und zur Entlausung wurde damals, man glaubt es kaum, weltweit Zyklon-B von IG-Farben eingesetzt. Die kamen mit der Produktion kaum hinterher.

        Und? Wirds besser, wenn wir Listen vergleichen wer die schlimmeren Sachen gemacht hat?
        So werden wir nie weiterkommen, nie!

        Aber wie heisst es so schön: “Nur die Lüge bedarf der Stütze durch das Gesetz, die Wahrheit steht von alleine.”

        Alle Wahrheit ist grau, es gibt kein weiß oder schwarz ..
        Krieg IST Scheisse! Punkt.

        lg,

        Gefällt mir

        • Du hast ja mit allem recht Steven, aber diese ganzen Unwahrheiten wurden ja eben erfunden um Grund für Kriege noch in 1000 Jahren zu haben. Solange der Mensch nicht wirklich frei ist, wird es Kriege geben. Und Geschichtslügen sind eine der wichtigsten Säulen der Knechtschaft. Solange die Politik basierend auf den Lügen ständig neue Gründe für Kriege aus dem Hut zaubern kann, wird das Morden nicht aufhören. Und wir finanzieren die Kriege brav mit, und zwar mit jenen Geldern die wir als Wiedergutmachung für die angeblichen Opfer hinblättern.
          Es wird ja nicht zum Spass manipuliert, sondern damit wird ein Zweck verfolgt. Und zwar einfach die Meinschheit weiter in Knechtschaft zu halten. Und jede Lüge ist ein Stein dieses Gefängnisses, gerade dann wenn Lügen so derart viel Geld verschieben. Wir finanzieren mittlerweile die Nahosteinsätze der US-Armee fast komplett. Nur mal so nebenbei. Und wir haben mindestens die halbe israelische Armee ausgestattet. Deutschland macht auf pazifistisch und finanziert aber nebenbei JEDEN einzelnen Krieg auf der Welt mit. Und das nicht erst seit gestern sondern seit die BRD existiert.
          Wenn sich was ändern soll darf man keine halben Sachen machen, dann darf nicht eine Lüge stehen bleiben. Sondern alles muss auf den Tisch. Und es ist kein Argument wegen des lieben Friedens willen die Lügen stehen zu lassen, die ersonnen wurden um den Krieg weiter treiben zu können.
          Meine Meinung.😉

          Gefällt mir

          • Hi Andi,

            Wenn sich was ändern soll darf man keine halben Sachen machen, dann darf nicht eine Lüge stehen bleiben. Sondern alles muss auf den Tisch. Und es ist kein Argument wegen des lieben Friedens willen die Lügen stehen zu lassen, die ersonnen wurden um den Krieg weiter treiben zu können.

            Auf dem „Tisch“ ist schon ne ganze Menge – und, was ist passiert?
            Solange sich die Menschen einlullen und beeinflussen lassen, wird das nix.
            Man kann sich empören wie man will, es ändert nichts, aber ich kann
            mich ändern. Würden mehr Leute das tun, sähe es irgendwann etwas anders aus ..

            lg,

            Gefällt mir

            • Auf dem “Tisch” ist schon ne ganze Menge – und, was ist passiert?

              Hi Steven,

              die Mainstream-Medien verzeichnen dramatische Umsatzeinbußen. In Belgien gehen 100000 auf die Straßen. PEDIGA-Demonstrationen in Deutschland. Montagsdemos….Vieles wird aber totgeschwiegen. Lies mal kopp-online.
              Wir müssen beides tun: an den eigenen Schwächen arbeiten, aber auch die des Establishments anprangern, deren negative Auswirkungen ungleich verhängnisvoller sind. Destruktives Verhalten muss dem Licht des kollektiven Bewusstseins ausgesetzt sein. Nur dann dann es verhindert werden.

              LG Klaus

              Gefällt mir

              • Hallo Klaus,

                Wir müssen beides tun: an den eigenen Schwächen arbeiten, aber auch die des Establishments anprangern, deren negative Auswirkungen ungleich verhängnisvoller sind.

                Es wird sich aufgeregt, es wird angeprangert, aber was ich oft vermisse –
                ist die Einsicht, das das sichtbar destruktive Verhalten mit
                dem verborgenen und geleugneten destruktivem Verhalten der
                Masse zusammenhängt. Außerdem möchte ich hinzufügen,
                daß Destruktivität im außen auch etwas ist, was als
                Hürde zur eigenen Entwicklung dienen kann. Diese
                Hürde in sich zu überwinden sehe ich als Ziel ..

                Vielleicht hilft ja Transzendenz dabei.🙂

                lg,

                Gefällt mir

                • Es wird sich aufgeregt, es wird angeprangert, aber was ich oft vermisse –
                  ist die Einsicht, das das sichtbar destruktive Verhalten mit
                  dem verborgenen und geleugneten destruktivem Verhalten der
                  Masse zusammenhängt.

                  Hallo Steven,,
                  die Regierung repräsentiert in gewissem Maße das kollektive Bewusstsein, das mit den individuellen „Bewusstseinen“ interagiert und sich wechselseitig beeinflusst. Oft aber hinkt das Verhalten der Regierung dem kollektiven Bewusstsein hinterher. Wenn z.B. 80% der Bevölkerung kein Genfood will und die Merkel diesen Willen in Brüssel nicht zum Ausdruck bringt, dann hilft nur massiver Druck durch Protestaktionen, Petitionen, Demos, Leserzuschriften, etc. – oder natürlich eine große Kohärenz erzeugende Gruppe. Dann wären die Transformationen sanfter.
                  Vielleicht hilft ja Transzendenz dabei.🙂
                  Genau so ist es. Da ist Kommunikation reibungsfrei und ohne Zeitverzögerung. Wenn das nicht reicht, muss man eben durch entsprechende Aktivität nachhelfen.;-)

                  LG Klaus

                  Gefällt mir

      • @ Steven

        Wer sich für die Sache interessiert, der forscht selber, ich werde mich anschliessend nicht mehr breit machen hier mit dem Thema Deutschland 33-45.

        Von meiner Seite abschliessend aber möchte ich noch sagen, Steven:
        Lustig voran, deutscher Bruder,
        errichte weitere Gedenkstätten für durch deinen Grossvater angeblich getätigte Morde. Das passiert in der heutigen Zeit, das Ding in Berlin ist neu und ziemlich verd gross, zudem gibt es in Berlin zwei ganz beachtliche weitere Bauwerke, mitten in Berlin, eines hat Dächer von Gold, von Gold, es ist das einzige Gebäude in Deutschland mit Dächern von Gold, mitten in Deutschland, welche jedem Besucher ins Gesicht SCHREIEN, was für Verbrechen dein Grossvater begangen habe. Hier. Heute. Jetzt.
        Schicke weiter Milliarden an die Leute, deren Vorfahren von deinem Grossvater umgebracht worden seien.
        Vermittle eurem aktuellen Führer, dem Hosenanzug, der jetzt, in der heutigen Zeit, aktuell, bei jeder sich bietenden Gelegenheit verkündet, dass IHR schuldbeladen seid, das heisst, dass DU schuldbeladen bist (jetzt, aktuell, heute), ja, und vermittle eurem Führer, dem Hosenanzug, doch bitte besondere Glückwünsche und Gratulationen, wenn er den Nachfahren derer, welche von deinem Grossvater ermordet worden seien, wieder mal ein Unterseeboot schenkt, so als kleine Geste der Versöhnung und der allgemeinen Friedensstiftung im Sinne von „wir sind es den Juden SCHULDIG“.
        Hier, heute, aktuell, jetzt.

        Ja. Die Vergangenheit ruhen lassen. Ganz einverstanden.
        Doch denen, welche eine verlogene Vergangenheit in die Gegenwart ziehen, um ein ganzes Volk fertig zu machen, falle ich in den Arm.

        Gefällt mir

  • Na ja, wenn du dir die Haunebu anguckst is das ja nich soooo abwegig, will ich mal meinen

    Gefällt mir

  • Hallo Andi,

    ich kenne die ganzen Ungereimtheiten der Deutschen Geschichte auch, habe mich wochenlang damit beschäftigt und mir getraut auch ein verbotenes Buch bis zur Hälfte zu lesen. Warum ist es verboten solche Sachen zu lesen? An der ganzen offiziellen Geschichte ist irgendetwas ganz entschieden nicht in Ordnung. Auch ich bin froh, das sich eine solche Gesinnung wie die von Hitler nicht durchgesetzt hat, aber das niedere Denken gibt es auch ohne diese Gestalt in aller Welt. Wir leben in einem Land mit Zwangs-Arbeit (Arbeit macht frei), Zwangs-Psychiatrie und einer möglicherweise kriminellen Medizin. Die Hartz VI-Jobcenter schicken Stasi (Gestapo) -ähnliche Kontrolleure in deutsche Wohnzimmer, um wonach zu suchen? Also es ist nicht so schlimm, wie die Hitler-Geschichte, aber für so manchen Menschen kann es eine unschöne Erfahrung werden, wenn festgestellt wird wie abgefahren man vom Staat angefahren wird, wenn man nicht arbeitsfähig ist. Wie es so schön heißt auf einem Schild der Nazis in Dachau, ARBEIT MACHT FREI. Was haben Amerikaner in einem freien Land wie Deutschland, nach über 35 Jahren Kriegsende, wie das zu meiner Kindheit der Fall war, hier noch stationiert zu sein? Irgendetwas ist ganz Faul an dieser Deutschen Geschichte und es ist leider wirklich so, das einem bereits in der Kindheit in diese Richtung ein Schuldbewusstsein eingeredet wird, wie das seltsamerweise auch die Kirche handhabt. Der niedere Geist hat sich tief ins menschliche Bewusstsein hineingefressen und ist möglicherweise abgefüllt mit Lügen bis oben hin, wozu auch die Deutsche Geschichte gehört.
    Wie schon mal habe ich das Gefühl, unser Menschen-Bewusstsein ist noch nicht so alt, wie es einem weißgemacht wird, der ganze Menschen-Geist hat sich aus irgendeinem Grund mit all der Geschichte herum genau so aufgebaut, wie wir ihn jetzt leben. Die Kirche/Bibel kommt aus einem Bauernbewusstsein, der Mensch wurde aus dem Paradies (Schlaraffenland) aufgrund seiner Sünde vertrieben, um unter schweren Joch (Kain-Bauer, Abel-Schäfer) seine Grundbedürfnisse selbst zu erarbeiten und irgendwann in 1000 Jahren vom Schäfer Jesus erlöst zu werden. Leider gibt es auch die Krankheit, die nun den Menschen durch solidarische Versicherungen vor dem Sichtum des vergangenen 1900 Jahrhundert bewahren soll, wo nicht arbeitsfähige Menschen ihre Kinder zum Arbeiten schicken mussten oder elendig zu Tode kamen. Erst wenn der Menschen-Geist gesundet, vollgestopft mit Lügen und Ungereimtheiten, wird es Heil geben in der einzigen Welt die es gibt, nämlich dieser hier. Wenn der Geist dieser Welt einen Sinn ergibt, dann findet der suchende Geist seine Ruhe.

    Einen schönen Tag

    Gefällt mir

    • Hallo Petra!

      Ja, wenn man erstmal realisiert wie weit die Lügen reichen und was für Auswirkungen das hat… kann einem erstmal echt schlecht werden. Und dann fällt einem die ganze Heuchelei auch erst so richtig auf, plötzlich wird einem klar was für ein Wahnsinn es ist eine Meinung zu verbieten, ganz egal welcher Richtung sie anhängt. Man regt sich über die Zensur in China auf, aber klatscht schön Beifall wenn Ernst Zündel in den Knast wandert oder ein Bischof Williamson, der mit dem ganzen Dreck nun definitiv nichts zu tun hat, in Deutschland unter Anklage gestellt wird wenn er in Kanada seine Meinung sagt. Ganz egal obs stimmt oder nicht, das kann einfach nicht sein. Aber die political correctness leistet ganze Arbeit, da könnte sogar Himmler noch von lernen.

      Gefällt mir

  • Vielen Dank für den Artikel und die vielen interessanten Beiträge.
    Was können wir tun, um die Weltsituation zu verbessern? Klar, wir müssen bei uns selber anfangen. Meistens ist es aber einfacher, die Fehler im anderen zu erkennen als in sich selbst. Deshalb halte ich es durchaus für nützlich, die Verbrechen der Regierungen anzuprangern. (Nur sollte man dabei nicht vergessen, dass man im Äußeren nur das sehen kann, was in einem selbst mehr oder weniger latent vorhanden ist .)
    Ein Beispiel unter vielen: Wenn Angela Merkels im Februar 2014 sagt: „Wer das Militär gegen die eigene Bevölkerung einsetzt, hat jede Legitimation verloren“ und dann die ukrainischne Putschisten mit mindestens einer halben Milliarde Steuergelder unterstützt, dann sollten möglichst viele Menschen diesen Wahnsinn kennen. Nur der kollektive Druck kann die Regierungspolitik ändern. Manche mögen angesichts der Macht des repressiven Systems resignieren oder zu Wutbürgern werden. Aber dass gewaltlose Veränderungen möglich sind, zeigt das Beispiel des Zusammenbruchs der DDR. So wie der Stasi-Staat zusammengebrochen ist, kann auch das subtilere Terrorregime der Nato zusammenbrechen, wenn genügend Menschen das wollen.
    Die Kohärenztreffen der TM-Bewegung haben dabei sicher ein wichtige Rolle gespielt. Maharishi hatte den Fall der Mauer bereits 1982 vorausgesagt.

    LG Klaus

    Gefällt mir

  • Bravo Stefan, auch von mir! Bin soeben aus den Bergen zurück und freue mich über dein Blog-Thema.
    Da steckt Einiges an Inneren Weisheiten im Artikel drin, die eine Wahrheitsbewegung erst mal aufnehmen und verinnerlichen müsste, um wirklich etwas bewegen zu können.
    Da du mich kennst und ich immer etwas meckern muss, noch dieses: Ich halte die Mär vom Dimensionsaufstieg für ein rein Äusserliches Konstrukt, als wieder nur eine weitere Matrix/Hamsterrad/“physisches“ Gefängnis, in die die Gutgläubigen der New Age/Eso-Propaganda gelockt werden sollen. Es sollte zu denken geben, dass genau die dämonischen/pesudo ausserirdischen Kräfte solche Fähigkeiten wie Dimensionssprünge usw. beherrschen! Alles nur im Aussen, Bewusstsein und „Befreiung“ läuft im Inneren, jenseits von Raum und Zeit ab.
    Allerherzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Hi mein Lieblingschaukee

      Ich halte die Mär vom Dimensionsaufstieg für ein rein Äusserliches Konstrukt, als wieder nur eine weitere Matrix/Hamsterrad/”physisches” Gefängnis, in die die Gutgläubigen der New Age/Eso-Propaganda gelockt werden sollen. Es sollte zu denken geben, dass genau die dämonischen/pesudo ausserirdischen Kräfte solche Fähigkeiten wie Dimensionssprünge usw. beherrschen! Alles nur im Aussen, Bewusstsein und “Befreiung” läuft im Inneren, jenseits von Raum und Zeit ab.

      Dieser Aufstieg existiert schon, es ist ein Bewusstseinsaufstieg. Der
      allerdings nur durch einen „Abstieg“ der höheren Anteile des Menschen,
      in den physischen Körper geschehen wird. Ich kümmere mich
      nicht drum, das dauert noch mindestens einige Generationen ..
      Bewusstsein zeigt sich sehr wohl im Außen, spiegelt es doch das Innen.😉

      Knutsch dich,

      Gefällt mir

  • Ganz egal, was man von dem „Königreich Deutschland“ oder von seinem Befürworter Karma halten soll – dieser Rechtsbruch der BaFin auf die dortige Bank ist unglaublich:
    http://www.harmonyenergyconsultants.com/web/de/angriff-koenigreich.html

    Folgende Seiten waren eben nicht aufrufbar:
    http://reichsbank.org/
    http://koenigreichdeutschland.de/de/koenig.html
    http://www.neudeutschland.org/

    Das nenne ich ganze Arbeit – so wird verhindert, daß Information an die Öffentlichkeit gelangt.

    Bei Google fand ich gerade noch den Satzfetzen:

    Neudeutschland: Startseite
    http://www.neudeutschland.org/
    Groß-Razzia im Königreich Deutschland. Bei der 4. Razzia durch die BaFin offenbarte sich diesmal, worum es ihnen wirklich geht. Am Donnerstag, den …

    Man muß Peter Fitzek nicht mögen. Aber hier sind wir in der offenen Diktatur.

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias,
      Was hast du erwartet, das musste passieren ..
      Und Fitzek hätte seine Rechnungen bezahlen sollen.

      http://www.spiegel.tv/filme/koenigreich-deutschland-razzia
      Ich seh diese Königreichgeschichte sehr skeptisch ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven,

        soweit ich dem Spiegelfilm entnahm, waren die Schulden Zwangsgelder der BaFin. Über die BaFin brauchen wir uns nicht zu unterhalten, der Laden ist bekannt.
        Jeder mit einem eigenen Grundstück hat das Recht, einen eigenen Staat zu gründen, wenn er sich von der Regierung nicht mehr vertreten fühlt.
        http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wie-geht-glueck-herr-poet-dann-werd-doch-selbst-ein-staat-1.1289885
        Ich kann Peter Fitzek nicht einschätzen, aber hier wurde Recht gebrochen. Das Übliche – es darf keine Institution außerhalb des Weltfinanz- und Versicherungssystems geben.
        Daß SÄMTLICHE Websites von ihm auch heute noch gesperrt sind, ist unglaublich. Das heißt, die Möglichkeit einer Verteidigung vor der Öffentlichkeit wurde ihm auch genommen.

        Hast Du Informationen darüber, was mit dem Königreich nicht in Ordnung ist?

        lg

        Gefällt mir

        • Hallo Matthias,

          soweit ich dem Spiegelfilm entnahm, waren die Schulden Zwangsgelder der BaFin. Über die BaFin brauchen wir uns nicht zu unterhalten, der Laden ist bekannt.

          Ja, das dürfte richtig sein. Das Problem ist allerdings, ungeachtet dessen
          was für ein Verein die BaFin ist – niemand darf Einlagengeschäfte tätigen, ohne deren Erlaubnis.
          Einen Staat in einem Staat gründen zu wollen ist eine Sache. Das
          machte der Vatikan in Italien, Distrikt Columbia (Washington DC) mit den USA,
          usw. Aber das sind einvernehmliche Abmachungen, die auf Verträgen beruhen –
          egal, was wir davon halten mögen.

          Fietzek hat keine solche Abmachungen, sondern erklärt sich ja von vorneherein als „Feindstaat“,
          indem er die BRD ja nicht anerkennt. Das wird ihm allerdings nix nützen ..
          Logisch, daß die ihm auf die Pelle rücken, daß hätte er auch erwarten sollen.

          Irgendwas an Fietzek „riecht“ komisch, ich weiß nicht genau was, aber da
          stimmt was nicht.

          Daß SÄMTLICHE Websites von ihm auch heute noch gesperrt sind, ist unglaublich. Das heißt, die Möglichkeit einer Verteidigung vor der Öffentlichkeit wurde ihm auch genommen.

          In Anbetracht dessen, daß bereits neue Websites online sind,
          hat er sehr wohl seine „Öffentlichkeit“. Ich find sie grad nicht,
          aber sie sind auf ch. Endung registriert.

          Hast Du Informationen darüber, was mit dem Königreich nicht in Ordnung ist?

          Du meinst, abgesehen davon, daß er sich als König krönen ließ?:mrgreen:
          Nein, nicht wirklich, nenne es gesunde Skepsis.

          lg,

          Gefällt mir

          • Zum Königreich

            Prinzipiell halte ich Fitzecks Werk für nicht nur äusserst mutig, sondern für wirklich menschenfreundlich.
            Ungeachtet der tausend Details, welche man so oder so betrachten und werten kann, hat er und haben seine Leute das gemacht, was das Einzig Zukunftsweisende sein kann:

            Ich mache das, was ich als richtig betrachte.

            Was hilft es, noch 2345029874 mal das Wirken von Hosenanzug und GAUck an den Pranger zu stellen? Sie und alle ihre Rosettenkriecher machen locker weiter genau so lange, als die Sklaven (du und ich) mitmachen.

            Fitzek hat den totalen, den grossen Schritt gewagt. Mit 100% Sicherheit folgen ähnliche Projekte, von anderen Pionieren inszeniert. Es geht gar nicht anders! Die alten Strukturen sind im direkten Kampf nicht zu zerstören. Wir können sie aber unwirksam werden lassen, indem wir neue Strukturen schaffen.

            Wer sich an der Krönung Fitzeks aufhält, ist genau im gleichen Irrtum wie der, welcher sich an Oshos Rolls Royces gestört hat. Fitzek ist es scheissegal, ob er König oder Kaiser genannt wird. Ich schliesse das aus seinen Aussagen und aus seiner Körpersprache. Er will Strukturen, welche menschenwürdiges Leben ermöglichen. Wer ihm in den Arm fällt, betoniert die alten Strukturen, welche wollen, dass wir grad noch über unser Reptilhirn funzen.
            Meine Meinung.

            Gefällt mir

          • Hallo Steven,

            die Frage steht noch im Raum, ob der von mir verlinkte Artikel stimmt. Daß man einen eigenen Staat aufmachen darf – weil dann die BaFin tatsächlich nichts, aber auch überhaupt nichts mehr zu sagen hätte.

            Kann sein, daß an dem Peter etwas nicht stimmt. Aber was er macht, erfordert großen Mut, und da hat er meine Achtung. Das Prinzip ist jedenfalls richtig – völlig neu anzufangen.

            Bei Google fand ich die neuen Websites übrigens nicht – alle alten sind noch gesperrt.

            lg

            Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s