Hathorischer Lichtstrom

berge

Eine neue Hathoren-Botschaft, gechannelt von Tom Kenyon

Die Hathoren haben mich sehr nachdrücklich gebeten, diese Klangmeditation zu versenden. Sie wirkt gegen den extremen Stress, den viele Menschen erfahren und in ihrem Leben auch weiterhin erfahren werden.

Die Klangmeditation ist sanft und subtil, aber es kann außerordentlich hoher Nutzen aus ihr gezogen werden, da sie es Ihnen ermöglicht, behutsam Ihre Anspannung abzubauen, die sich aus den gegenwärtigen Zuständen ergeben hat, und wenn Sie beschließen, weiter mit ihr zu arbeiten, kann sie Ihnen helfen, die Negativität aus Ihrer Vergangenheit loszulassen.

Die Meditation ist 12 Minuten lang, und Sie sollten ihr am besten mit Stereokopfhörern oder Ohrhörern lauschen. Wenn Sie genug Platz haben, schlage ich vor, dass Sie sich hinlegen und Ihre Beine hoch lagern, so dass sie höher als Ihr Kopf und Ihre Brust sind, da diese einfache Position Ihnen dabei hilft, sich noch tiefer zu entspannen.

Atmen Sie langsam und lange ein und sanft und entspannt wieder aus, wobei jeder Atemzug entspannender sein sollte als der vorige.

Die Meditation besteht aus den Klängen eines Baches, der auf der Insel, auf der ich lebe, fließt, verbunden mit Hathorenklängen, die Entsprechungen aus den Lichtreichen darstellen, um Stress loszulassen und Lichtnetzwerke in Ihrem Körper zu aktivieren.

Wenn Sie dieser Meditation lauschen, stellen Sie sich vor, dass Sie vom Scheitel abwärts, durch den gesamten Körper und zu den Füßen und Händen wieder hinaus ein flüssiger Lichtstrom durchfließt, der schonend den Stress und die Anspannung davonträgt.

Bleiben Sie mit Ihrem Gewahrsein in Ihrem physischen Körper, während Sie den Klängen des Baches und den Hathorenklängen lauschen. Wenn Sie das tun, ermöglichen Sie es der Schwingungsenergie der Heilung und Loslösung tief in Ihre Organe und andere Bereiche Ihres Körpers vorzudringen, die vielleicht angespannt und verkrampft sind.

Ich schlage vor, dass Sie sich danach mit geschlossenen Augen einige Minuten lang ausruhen, um die feinstofflichen Energien zu spüren, die in Ihnen gelöst wurden. Sie können diesen Ablauf so oft wiederholen, wie Sie möchten, und Ihre Klangsitzung so lange dauern zu lassen, wie Sie es wünschen.

Klicken Sie hier, wenn Sie sich die Meditation »Hathorischer Lichtstrom« anhören möchten. Die Klangmeditation ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Das Posten der Meditation auf Internetseiten ist nicht gestattet!

Aus dem Amerikanischen von Michael Nagula
Copyright der Übersetzung: AMRA Verlag, Hanau, Germany

Informationen, die nicht unmittelbar mit dieser Botschaft zusammenhängen

Kenyon_Biophotonic-Human_CasewrapDie Klangmeditation »Hathorischer Lichtstrom« ist ein Auszug aus einer längeren Klangmeditation, die in einem Workshop-CD-Set namens Biophotonic Human enthalten ist.

Dieser Hathoren/Arcturuaner-Workshop, von dem auch eine deutsche Ausgabe in Vorbereitung ist, fand 2014 statt und erkundete Wege, das eigene biophotonische Netzwerk zu aktivieren. Sie können sich kostenlos Unterlagen ansehen, die bei dem Workshop ausgegeben wurden und mehrere wissenschaftliche Websites für Biophotonik nennen, wenn Sie zu dem Menüpunkt Articles gehen und dort auf Biophotonics – Class Handout klicken.

Für mehr Informationen über dieses ungewöhnliche Workshop-CD-Set, das zahlreiche Denkanstöße gibt, ebenfalls auf Englisch, klicken Sie bitte hier oder gehen auf www.tomkenyon.com zu dem Menüpunkt Store.

Eine Livestream-Hathorenmeditation

Die Conscious Life Expo in Los Angeles wird einen kostenlosen Livestream der Conference Opening Ceremony anbieten, die zu Ehren des verstorbenen Masuro Emoto statfindet, dem Autor von Die geheimen Botschaften des Wassers. Als Teil dieser Präsentation wird Tom eine zehnminütige Klangsitzung durchführen, bei der er mit seiner fast vier Oktaven umfassenden Stimme und seiner Kristallschale die Energie der Hathorenklänge der irdischen Gewässer channelt. Im Rahmen dieser Klangsitzung werden die Hathoren und die Wale zusammen für die Geburt einer neuen Erde singen.

Der Livestream findet am Freitag, den 6. Februar, um 6 Uhr PST statt. Wir hoffen, dass wir Toms Sitzung aufnehmen und sie Ihnen dann kostenlos in der Listening Section der Website anbieten können.

Für Informationen, wie Sie an diesem kostenlosen Livestream-Event teilnehmen können, gehen Sie bitte auf www.consciouslifeexpo.com und scrollen dann hinunter bis Opening Ceremonial Tribute.

Eine 90-Minuten-Video-Präsentation als Livestream

Am Sonntag, den 8. Februar, präsentiert Tom auf der Conscious Life Expo von 4:00 PM bis 5:30 PM eine seltene 90-minütige Klangheilungs-Präsentation namens On Wings of Sound. Für diesen Workshop gibt es einen Livestream zu 25$, und er wird zehn Tage lang auf der Website der Conscious Life Expo zu sehen sein.

Wenn Sie sich für den Livestream dieses Workshops anmelden möchten, der das zusätzliche Anschauen während 10 Tagen enthält, wann immer und so oft Sie möchten, klicken Sie bitte auf diesen Link oder setzen ihn in Ihren Browser ein:

https://www.streamingforthesoul.tv/index.php?pageID=47&ref=278457

Sobald sich die Seite öffnet, sehen Sie links mein Foto und die der anderen Präsentierenden. Mein Name steht unter dem Foto. Klicken Sie auf das Foto, dann kommen Sie auf eine Anmeldungsseite. Scrollen Sie nach unten bis zu der Formulierung »Purchase live stream ticket« (Livestream-Ticket erwerben). Klicken Sie darauf, um sich anzumelden. Bitte beachten Sie, dass für das Ansehen von Streaming-Events eine stabile Internet-Verbindung erforderlich ist.

Irgendwann Ende Februar hoffen wir, diese Präsentation als Video On Demand (VOD) auf unserer Website anbieten zu können.

Quelle dieses Beitrages:

http://tomkenyon.com/hathorischer-lichtstrom

_______________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

91 Kommentare

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG
  • Ein Tip zum Füße hochlagern:
    Körper und Oberschenkel sollen einen rechten Winkel bilden, ebenso Oberschenkel und Unterschenkel. Die Unterlage darf nicht zu weich sein, dann kann sich so der Psoas-Muskel entspannen.
    Wurde mir so geraten, weil ich nicht gelenkig genug bin für die Psoas-Übungen (TRE).

    Liebe Grüße
    Veron

    Gefällt mir

    • Hallo Veron,
      ……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

      „Körper und Oberschenkel sollten einen rechten Winkel bilden, ebenso Oberschenkel und Unterschenkel.

      ……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

      …..ich bitte vielmals um Entschuldigung…..für mein „Kopf-Kino“ gerade…..und zweifle ganz gewiss auch nicht an der s.g. „heiligen Geometrie“ diesbezüglich…….aber in meiner Pubertätszeit gab es dafür sogar einen „Namen“ …..

      ….man nannte es……und eindeutig signalisierend (von weiblich zu männlich)……die s.g. „Frosch-Position“…..und andere betitelten es gar …….als die „komm und nimm` mich jetzt endlich – Stellung“……

      …..sorry, pures Kopfkino aus der Vergangenheit halt… -)

      …..und auch ich…..jedesmal große Kopfschmerzen nach Hathoren – Medi (inkl. nicht erwünschter Sichtungen)……3x bisher probiert und vor zwei Jahren (für „mich“ ganz persönlich)….als nicht so gut geeignet eingestuft ….und darafhin „weg-und-aus-gefiltert !!!…..

      ….zu stark ???….oder doch eher schlecht für „mich“ geeignet ?….dass kann ich auch nicht genau aus-verifizieren…?….

      ….aber ich bin nunmal auch nicht „Jeder“……und wem es denn nutzt und auch hilft…..Der soll doch bitte auch weiter dabei bleiben…..

      Weder ein Pharma-Produkt………noch jedewede „Schwingung“ (Frequenz)…..wirkt auch, auf uns alle gleichermaßen identisch…… in seiner sonst so art-spezifisch beschriebenen Wirkung……weil wir eben auch alle….so sehr individuell und völlig unterschiedlich von unserem Wesen her sind……und kein „Ei“……dem anderen je gleichen wird !……und auch gut so !!!🙂

      lg johannes

      Gefällt mir

      • Hi Johannes,

        ….man nannte es……und eindeutig signalisierend (von weiblich zu männlich)……die s.g. “Frosch-Position”…..und andere betitelten es gar …….als die “komm und nimm` mich jetzt endlich – Stellung”……
        …..sorry, pures Kopfkino aus der Vergangenheit halt… -)

        Hahaha ^^ – aber ein lustiges Kopfkino. Bist du dir sicher, das es aus der Vergangenheit kommt?😛

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Großer….

          „Bist du dir sicher, das es aus der Vergangenheit kommt?😛

          Ich bin mir bei fast allem heutzutage, auch immer mehr „unsicherer“…..aber in diesem Fall, kann ich es eindeutig in eine vergangene Zeitschiene zurück kolportieren…….

          ……….heute, nicht mehr an etwas „bestimmtes“ zu denken…..bedeutet ja lange auch nicht…..es vollends in die „Vergessenheit“ verdrängt zu haben…… -) ….Du verstehst schon, gelle !…🙂

          Ich wünschte mir zuweilen…..ich könnte dies wirklich, mit nur mit einem einzigen „Knopfdruck“ materiell realisieren……bekomme aber auf den zweiten Gedanken danach……auch große Angst…..vor dem, was sich aufgrund meiner noch sehr „unreifen“ (und schlecht gesteuerten) Gedanken, noch so alles „real“ mit-materialisieren könnte ???

          ……und bin auch echt froh…..dass uns diese „Gabe“…..und mich selbst dabei eingeschlossen….bisher Gott sei Dank „noch“ nicht zur Verfügung steht !!!

          🙂🙂 -) ……..lg johannes

          Gefällt mir

      • Hej Johannes!

        Man nehme (als Frau) eine Decke und breite sie über sich, dann blende man jegliche derartige Gedanken aus .. .. nee, heilige Geometrie ist das nicht. Es geht nur darum, dass der Psoas-Muskel entspannen kann.

        Verstehe ich Dich richtig, dass Hathoren-Klänge bei Dir Sichtungen von Energien oder Wesen verursacht haben?

        Ob falsch oder zu stark lässt sich bei vielen Schwingungen nicht oder nur schwer feststellen. Ich habe auch schon einiges bleiben lassen, das angeblich richtig gewesen wäre für mich.

        Liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

        • Hallo Veron…..

          „dann blende man jegliche derartige Gedanken aus “

          ……………………………………………………………………………….

          Wie funktioniert denn dies bei Dir gut ?……den s.g. und ständig dazwischen quakelnden „Crazy Unkle“ im Kopf (Verstand) auszuschalten bzw. in den „ruhenden Modus“ zu versetzen ?

          Ich habe mir eigens hierfür,……eine ganz simple Methode erarbeitet ….bzw. und ganz ehrlich gesagt,….. kam es irgendwann eigentlich völlig von selbst…..

          Wenn ich möchte, dass mein „Schnatter-Maul“ (sprich mein unabhängig von mir und selbst.denkender Verstand) endlich auch einmal Ruhe gibt…….komponiere ich mir…… zur Melodie des Kinder-Klassiker-Cartoons „CALIMERO“ (aus den 80-gern) – ZDF – Ferien-Programm, wer`s auch noch kennt ?…….die Zahlen von 10-1 rückwärtig…..und absolut passend in diesem Lied-Takt…!!!……..und mein Verstand, muss wohl regelrecht süchtig danach sein……denn er steigt immer wieder und „erneut“ darauf ein !…..

          ….und solange er damit beschäftigt ist………erkaufe ich mir die Zeit, welche ich benötige, um mit meinem „Herzen“ zu „denken“ !!!……und der „Verstand“ bekommt es nicht einmal mit…….

          ……aber es muss wohl auch ein Jeder, so sein „eigenes Austricks-Manöver“ für den eigenen „Mind“ herausfinden und was da am besten funktioniert ?

          ..ein kurzes End-Fazit von mir:

          „Wenn das „HERZ“, zu uns selbst oder auch zu anderen sprechen möchte, hat der Verstand sich bitte kurzzeitig dabei heraus zu halten……und wenn „er“ dies nicht kann…..obliegt es nur dem „Besitzer“, ihn darauf zu trainieren und notfalls auch „abzurichten“ !

          Gute Nacht & liebe Grüße….johannes

          Gefällt mir

          • P.S

            ..noch vergessen…….

            Nein…..die Sichtungen gab es derzeit zwar schon……aber ich glaube recht unabhängig von dem Hathoren-Thema gelagert…..ist auch schon sehr lange her (ca. so 2008-2010)…..

            ….sie sind halt nur nix für mich……währenddessen andere, wohl sehr gut damit fahren….und so sei es dann halt auch !!!

            …es mag ja z.B. auch nicht ein Jeder „Rosenkohl“……da gehöre selbst…..zur radikal manifestierten „Anti-Fraktion“…..lacht…..

            ….ich hoffe, wir verstehen uns zumindest diesbezüglich…🙂 …….und ganz liebe Grüße from johannes

            Gefällt mir

            • Hej Johannes!

              Danke für die Rückmeldung zu Sichtungen. Und ja, wenn Du Dich nicht wohl fühlst bei den Klängen, dann wird es schon passen, wenn Du es bleiben lässt. Außer Du fühlst einen Antrieb in Dir, es immer wieder zu versuchen. Oder bist unglücklich darüber.

              Was den Verstand und die inneren Anteile angeht – Steven hat sich ja schon dazu geäußert.
              Und ich bin froh darüber, diese inneren Anteile / Personen manchmal als solche wahrzunehmen und sonst halt zu wissen, dass sie da sind.

              Ich habe verstanden, dass sie meist sehr bemüht sind, mich vom Fühlen abzuhalten, eine ganz besonders. Wenn die mit ihren Gartenthemen anfängt, weiß ich schon, dass ich einem Gefühl nahegekommen bin, vor dem ich geschützt werden soll. Und planende Gedanken über Blumen eigenen sich da ganz besonders .. ..

              Du schreibst „mit dem Herzen denken“, und ich kann dazu nur sagen, dass ich das nicht kenne. Diesbezüglich bin ich wohl ganz „woanders“ als Du. Ich wurde sehr früh darauf gedrillt, keine Gefühle zu „haben“, nur der Verstand, das logische Denken und Wissen (aus Büchern) war akzeptiert bzw. gewünscht. Herz ? Das war nur eine Blutpumpe für meine Eltern und sollte es auch für mich sein.

              Dass ich das Wort „ausblenden“ geschrieben habe, war nicht sonderlich geschickt und stimmt eigentlich auch nicht ganz. Im konkreten Fall gibt es keine großen Ablenkungsmanöver, und wenn sich doch mal eine innere Stimme meldet, dann nehme ich sie ernst und rede mit ihr. Die Decke ist dabei tatsächlich wichtig, die wird als Schutz angenommen, und dann geht es, dass ich mich auf etwas anderes konzentrieren kann. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich eine Fühlsession dazu hatte.

              Es sind andere Situationen, wo ich offenbar sehr intensiv abgehalten werden soll mich auf etwas konzentrieren zu können oder zu fühlen. Ich vertraue darauf, dass es besser wird, wenn die inneren Anteile mehr und mehr geheilt werden, so wie Steven schreibt. Bis dahin höre ich zu, ganz besonders, wenn ich den Eindruck habe, dass sich ein Kind meldet, und die anderen Personen bitte ich, mal wenigstens ein paar Atemzüge lang ruhig zu sein – immer wieder. Ich muss nicht gleich und jetzt z.B. eine Chakrenmeditation in voller Länge durchziehen, das ist eher ein Ziel, und dass ich dahin komme, ist offenbar ein Langzeitprojekt.

              Von Abrichten halte ich gar nichts. Das hat mein Vater gründlich erledigt, und das hat mir immense Probleme eingebracht. Ich bin jetzt auf dem Weg zurück zu mir selbst, und das funktioniert nur mit Zuhören, gegebenenfalls entsprechenden Handlungen (so weit möglich, z.B. Schmetterlinge basteln) – und natürlich energetischer Hilfe .. ..

              Liebe Grüße
              Veron

              Gefällt mir

              • Servus Veron,

                ……………………………………………………………………….

                „Und ich bin froh darüber, diese inneren Anteile / Personen manchmal als solche wahrzunehmen und sonst halt zu wissen, dass sie da sind.

                ………………………………………………………………………..

                Ich meinte nicht, dass etwas „schlechtes“ daran sei…..ich mag meinen „Crazy Unkle“ sogar sehr….schätze und brauche ihn ja auch dringend……er ist nur eben oftmals sehr verwirrt und in jedem Falle auch über die Maßen geschwätzig…..so dass man ihm doch ab -und an, auch mal etwas Einhalt gebieten muss….🙂

                …………………………………………………………………………………..

                „Du schreibst „mit dem Herzen denken“, und ich kann dazu nur sagen, dass ich das nicht kenne“.

                ……………………………………………………………………………..

                Es bedeutet an sich nichts anderes…..als sich in einen gewissen „Einklang“ (mal besser, mal schlechter) zu begeben…….(von nichts mehr getrennt zu sein) und dies auch genauso …….im aller innersten zu fühlen…..

                ……Mit-Gefühl hautnah zu erleben (im wahrsten Sinne des Wortes und nicht zu verwechseln mit Mit-Leid)…Einfühlungsvermögen in andere hinein zu erspüren (ohne ein Urteil über sie zu fällen)…etc……

                Unser „Mind“ versucht leider „immer“,…..auch dementsprechend zu urteilen und Gewisses von uns ab(weg)zugrenzen….ich kenne zumindest bisher noch Niemanden, der seinen Verstand, diesbezüglich schon zu „zähmen“ im Stande gewesen sei…..?

                …..und bis dahin bleibt also nur…..ihn dann und wann nötigenfalls, auch eben ein wenig „auszutricksen“…..und mit etwas sehr Belanglosem zu beschäftigen auf dass er auch gut „anspringt“…..🙂

                ….das Wort „abrichten“, war jetzt vielleicht, auch nicht so ganz glücklich von mir gewählt (ohne `nen Smiley zumindest🙂 )

                ….ich wollte damit auch nur ausdrücken….dass es derzeit noch eines gewissen „Druckes“ bedarf….meinen kleinen „Schwätzer-Freund“, zuweilen in (s)eine, für mich (bzw. für mein Herz) manchmal so dringend benötigte Auszeit zu schicken…🙂

                ……………………………………………………………………………….

                Du schreibst:

                „Bis dahin höre ich zu, ganz besonders, wenn ich den Eindruck habe, dass sich ein Kind meldet, und die anderen Personen bitte ich, mal wenigstens ein paar Atemzüge lang ruhig zu sein – immer wieder“.

                …………………………………………………………………………………..

                Verstehe ich dass jetzt richtig……dass Du mit „unterschiedlichen“ Charakteren….also mehr als nur „Deinem ganz eigenen Selbst“ in Kontakt-Verbindung stehst ?….

                Eine solche Problematik verkompliziert ja nicht nur alles, sondern potenziert sich dementsprechend ja auch noch einmal enorm…..wie ich es mir kaum vorstellen kann…..oder habe ich jetzt doch, etwas gänzlich falsch verstanden ?

                …..ich warte mal Deine Antwort hierzu ab…..und kann derweil nur nochmal betonen, dass ich bei meinem „einen“ und nur zu mir selbst gehörigen „Quatsch-Kasper“ (Mind)….schon weit mehr als nur genug, damit zu tun habe…..allein nur diesen „einen“……gelegentlich, zwar sehr freundschaftlich aber doch auch eloquent und bestimmend zu bändigen bzw. in seine Schranken zu weisen…..lacht….. -:)

                Bin auch schon sehr auf Deine Antwort zu dem Thema gespannt………schöne Abend-Grüß`li aus Berlin….

                lg johannes

                Gefällt mir

                • Hi Johannes

                  Eine solche Problematik verkompliziert ja nicht nur alles, sondern potenziert sich dementsprechend ja auch noch einmal enorm…..wie ich es mir kaum vorstellen kann…

                  So schwierig ist das alles gar nicht .. ^^

                  Dein Verstand ist nicht unabhängig zu dir, das was “von selbst denkt”, sind die inneren Anteile und Aspekte von uns selbst. Die “reden” ohne Ende und haben überall ihren Senf hinzuzugeben. Wirklich Ruhe kehrt da erst ein, wenn du deine inneren Anteile “befriedest” und von ihrem Schmerz erlöst hast – denn das ist der eigentliche Grund, warum da “geschnattert” wird. Diese Zähltechnik verdrängt die Stimmen nur .. und deswegen kommen sie immer wieder.

                  Wenn man diese Arbeit einige Zeit macht, merkt man irgendwann, wie wenig man eigentlich “denkt”. Der Verstand ist ein wichtiges Werkzeug, wir brauchen den ..

                  lg,😛

                  Gefällt mir

                • Hej Johannes!

                  Ich möchte mal einen ganz simplen Vergleich bringen.
                  Wir beide wissen wie ein blauer Himmel aussieht. Wenn ich Dir sage, dass er heute nicht ganz so schön blau aussieht wie sonst, dann kannst Du Dir was darunter vorstellen.

                  Wenn ich was beschreibe, was Du nicht kennst, und Du etwas, was ich nicht kenne, können wir noch so viele Worte verwenden .. .. es wird nie so eindeutig werden wie die Sache mit dem Himmel.
                  Trotzdem ist es natürlich gut, dass Du erklärst, vielen Dank dafür. Ja, es stimmt schon, um zu fühlen, sollte man nicht intensiv über etwas nachdenken. Wie Du das aber mit einem Lied und Zählen hinbekommst .. .. also ich kann das nicht.

                  „Verstehe ich dass jetzt richtig……dass Du mit „unterschiedlichen“ Charakteren….also mehr als nur “Deinem ganz eigenen Selbst” in Kontakt-Verbindung stehst ?….“

                  Ja, Johannes, so ist es. Und ich finde das gar nicht so kompliziert, ganz im Gegenteil. Denn meine „Gedanken“ sind oft so gegensätzlich, dass es einfach unverständlich wäre, wenn ich als Quelle davon ein einheitliches Selbst annehmen müsste. (Auch Ego etc. reichen nicht als Erklärung.) Tatsächlich war es das auch viele Jahre, bis mir endlich durch das Wissen um unterschiedliche innere Personen „erlaubt“ wurde, diese als Verursacher anzuerkennen. Ich verstand dann auch, warum diverse psychotherapeutische Versuche derart „daneben“ gehen konnten. Ein Teil war ja durchaus dafür, ein anderer aber dagegen.

                  Ich war so erleichtert, als ich das durchschauen durfte (auch wenn es über ein Jahr dauerte, bis ich draufkam, warum wer von meinen Hauptakteuren was damit bezweckte), dass ich es ganz begeistert herumerzählte und mich darüber wunderte, dass andere das unheimlich fanden. Mittlerweile habe ich dafür mögliche Erklärungen gefunden .. .. und ich muss es wohl akzeptieren, dass es so ist.

                  Aber auch wenn ich nun aus vielen Teilen bestehe, das bin alles ich. Kreationen meiner Seele um hier leben bzw. überleben zu können. Wir haben das jahrtausendelang nicht gewusst .. .. und? Die Leute „wussten“ früher auch, dass die Erde flach wäre und man über den Rand hinunterfallen würde .. ..

                  Wie gehst Du denn um mit Deinem „Quatsch-Kasper“? Duldest Du ihn nur oder hörst Du auch mal zu? Fragst Du, wenn er etwas möchte, warum? Oder wenn er kasperlt, was dahinter stecken könnte? Vielleicht ist er dann auch leichter zu beruhigen, wenn Du Dich auf Dein Herz konzentrieren möchtest?

                  Ich erwähnte schon die „Garten-Veron“, die mich früher oft stundenlang mit planenden Gedanken quälte, wenn ich z.B. zu meditieren versuchte, also meinen Kopf leer zu bekommen. Es war eigentlich nichts, was wirklich zu planen war, aber die Gedanken drehten sich wie irr darum herum. Ich habe inzwischen verstanden, warum das so war, und wir kämpfen nicht mehr gegeneinander. Wenn ich vor einem Gefühl beschützt werden muss, dann ist es sinnvoll den Grund dafür herauszufinden, und mit gegebener Hilfe sind wir da schon recht weit gekommen.

                  Von den inneren Kindern habe ich z.B. voriges Jahr den Wunsch vernommen, dass sie einen Stern malen wollten, der aber nicht steif und spitz sein sollte .. .. Ich kann es nicht näher erklären, ich wusste einfach, dass dieser Wunsch von den Kindern kam. Ein anderer mag es einfach als Impuls von irgendwoher betrachten .. .. und diesen vielleicht unterdrücken, weil er ja nicht gut malen kann oder weil er erst Farben besorgen müsste oder was auch immer.

                  Ich hoffe, Du kannst mit den Schilderungen was anfangen,
                  liebe Grüße
                  Veron

                  Gefällt mir

          • Hi Johannes,

            Wenn ich möchte, dass mein “Schnatter-Maul” (sprich mein unabhängig von mir und selbst.denkender Verstand) endlich auch einmal Ruhe gibt…

            Dein Verstand ist nicht unabhängig zu dir, das was „von selbst denkt“, sind die inneren Anteile und Aspekte von uns selbst. Die „reden“ ohne Ende und haben überall ihren Senf hinzuzugeben. Wirklich Ruhe kehrt da erst ein, wenn du deine inneren Anteile „befriedest“ und von ihrem Schmerz erlöst hast – denn das ist der eigentliche Grund, warum da „geschnattert“ wird. Diese Zähltechnik verdrängt die Stimmen nur .. und deswegen kommen sie immer wieder.

            Wenn man diese Arbeit einige Zeit macht, merkt man irgendwann, wie wenig man eigentlich „denkt“. Der Verstand ist ein wichtiges Werkzeug, wir brauchen den ..

            lg,

            Gefällt mir

            • Hey Stevie….

              Ja….da magst Du vielleicht auch recht mit haben…..aber mein kleiner innerer „Schnatterkopp“ albert und blödelt die ganze Tages-Zeit nur in klein-kindlicher Manier herum…..anstatt mir nun auch mal explizit zu sagen, wo denn nun noch ein großes …“Aua aua“….ist……🙂 …und nachts, singt er dann „alte“ Kinderlieder…..und manche davon, kenne ich noch nicht mal selbst ? ……zumindest nicht aus meinem „diesem“ jetzigen Leben !

              ….also bisher lässt sich wirklich nur schwer ablesen…..dass es ihm nicht so gut gehen sollte?…..aber vielleicht ändert sich dies irgendwann dann ja auch noch???…..🙂

              Du weißt ja……auch „Geduld“…..ist eine sehr nützliche Tugend !!!…..🙂

              ….ganz liebe Abend-Grüße ins Ösi-Land…….johannes

              Gefällt mir

              • Hej Johannes noch mal!
                Habe den Beitrag erst jetzt gesehen.

                Ich verstehe Dein Problem .. .. es wäre wirklich einfacher, wenn Du gesagt bekommst, wo es weh tut. Aber Kinder sind nicht so, das trifft auch auf innere Kinder zu.

                Vielleicht kommst Du dem näher, wenn Du Dich erinnerst, wie mit Dir umgegangen wurde, als Du Kind warst. Ob Du nur akzeptiert warst, wenn Du Dir Ärger und Enttäuschungen nicht anmerken ließest und Fröhlichkeit vortäuschtest, ob Du Dich mit Liedern abgelenkt hast .. ..

                Liebe Grüße
                Veron

                Gefällt mir

                • Hallo Veron…..

                  ….habe mich fast schon geschämt dafür…..welch` „glückliche“ Kindheit mir vergönnt war…..wenn ich so andere dann hören musste…..und dann habe ich mich wieder geschämt……. seit so ca. 2-4 Jahren retour ………weil ich mich, so selig und glücklich fühlte…..aber viele andere Bekannte und Freunde ….eben ganz und gar „nicht“ !!!……

                  …und auch mich wieder voll-energetisch, damit weg -und wieder hinab gezogen haben……sorry…..aber „DASS“ wird nie wieder so geschehen…….denn ich bin „nicht“ hier, um nur zum „LEIDEN“ verdammt zu sein…..ich bin „hier“ …..um zu „LEBEN“ und auch große FREUDE daran zu haben !!!……..AMEN,….. !!!

                  …und bitte, bitte…..tut auch Ihr desgleichen !……und werft Eure so „wertvolle“ Lebens-Existenz nicht achtlos in den Gulli…..!!!

                  …EGGNIL…….johannes

                  Gefällt mir

                  • …..und nun noch kurz zum ernsteren Teil…..🙂

                    ….und Danke Dir auch erstmal sehr, für Deine so sehr offenen Ausführungen…..habe ich also doch nicht so ganz falsch gelegen,,.,,.und bewundere Dich auch sehr dafür…..wie „trocken“ Du mittlerweile damit auch umzugehen, in der Lage bist !

                    …..Wer gelegentlich und manchmal Dinge sehen kann…..die begrifflich……aber nur äußerst schwer zu erklären bzw. gar nicht mental-physikalisch als „fassbar“ definiert werden können…..na…ja…der weiß dann halt auch schon darum !!!

                    ………………………………………………………………………………………………………………………….

                    „Aber auch wenn ich nun aus vielen Teilen bestehe, das bin alles ich. Kreationen meiner Seele um hier leben bzw. überleben zu können. “

                    …………………………………………………………………………………………………………………………..

                    Danke…….genau darüber,….denke ich derzeit, sehr intensiv und intern (nach innen ausgerichtet) auch erneut nach !!!…

                    ….lg…..johannes

                    Gefällt mir

                    • Hej Johannes!

                      Huch, Du bewunderst meinen „trockenen“ Umgang .. .. !
                      Darfst Du natürlich .. .. ich selbst arbeite gerade dran die Verbindung zum Emotionalkörper zu „finden“, und ob ich dann noch so „trocken“ mit all dem umgehen werde .. .. ?

                      Und zu Deinem vorangegangenen Text .. .. ich meine, es gibt keinen „wirklichen“ (nur anerzogenen) Grund sich zu schämen, weil es anderen schlechter geht, und Du hast das ja auch selbst erkannt, dass Dich das nicht runterziehen soll. Es ist interessant, ich habe mich auch oft geschämt, habe z.B. in der Schule verschwiegen, wie sehr ich zu Hause unter Druck gesetzt wurde, was ich alles nicht durfte etc. Dann schämen sich beide Seiten .. .. hm .. ..

                      Ich stimme Dir absolut zu, dass man nicht achtlos sein Leben vergehen lassen soll .. .. aber die Gründe, warum wir jetzt gerade hier auf der Erde sind, können sehr unterschiedlich sein, so denke ich, und nicht jeder ist in erster Linie hier um Freude zu haben. Was nicht ausschließt, dass man Freude haben darf, natürlich.

                      Wünsche Dir ein gutes Ergebnis beim Nachdenken und auch Nachfühlen😉
                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                  • Hi Johannes,
                    Was sind n das neuerdings für seltsame Dingens?

                    …EGGNIL ????

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • Ja danke Veron……ich denke auch, dass es schon sehr unterschiedliche Gründe, für unsere derzeitig materialisierte Präsenz hier auf der Erde gibt…..und somit, unterscheiden sich auch unsere höchst-eigenen Aufgabenbereiche……und können vergleichend, daher auch nur selten, in denselben und einheitlichen Vorgaben-Bereich eingeteilt werden……

                      ,………………………………………………………………………………………………………………………………………

                      ….ja,….und auch nicht von der Hand zu weisen…..es gab diese Zeiten sehr wohl, auch jedem nur „gefallen“ zu wollen und einfach allseits, von allen und jedem auch gemocht (geliebt) zu werden……aber diesen „Trugschluss“ konnte ich mittlerweile schon gut ablegen…..🙂

                      Eine schöne Zeit, wünsche ich auch Dir von Herzen…..ganz liebe Grüße johannes

                      Gefällt mir

                    • ,,,,…EGGNIL ????

                      …die reine Faulheit, gepaart mit unglaublicher Müdigkeit !…..

                      (EGGNIL = (E)ine..“G)esegnete…(G)ute…(N)acht…(I)hr…(L)ieben !……sorry für „soviel“ an Faulheit meinerseits !…🙂 ….lg

                      Gefällt mir

  • Hat hier jemand die Klangmeditation ausprobiert?
    Ich fühlte mich dabei und danach noch ein bisschen seltsamer als ohnehin .. ..

    Gefällt mir

    • Hallo Veron,

      ja, ich …… obwohl ich weiß, ich sollte die Finger davon lassen. Habe hier in den letzten Jahren so manche Medi mit Hathorenklängen ausprobiert. Sonst krampfte sich immer mein Bauch zusammen ….. diesmal war es das Herz. Ich musste wieder nach etwa 2/3 der Zeit abbrechen. Wie du sagst, ein bisschen seltsam. Und Abends fragte ich mich, wieso ich seit Stunden Kopfschmerzen habe, wo ich doch sowas wie Kopfschmerzen und Schwindelgefühle seit langem nicht mehr kenne. Das muss ja mit der Medi nicht zusammenhängen, aber komisch wars schon.

      Es ist wohl nicht Alles für Alle gut. In Zukunft lasse ich die Finger davon.😀

      LG Veronika

      Gefällt mir

      • Liebe Veronika!

        Ja, das ist wirklich seltsam. Ganz besonders, wo es doch Stress vermindern sollte .. ..

        Vielleicht liegt unsere Unverträglichkeit daran, dass du gerade an den Herzmauern arbeitest .. .. und ich bin quasi an allen Ecken und Enden „Baustelle“.
        In welchem Zustand wohl Menschen sind, bei denen die Hathorenklänge förderlich sind? Das würde mich nun wirklich interessieren .. ..

        Vielen Dank für Deine Rückmeldung,
        liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

      • Servus Veronika,

        Es ist wohl nicht Alles für Alle gut.

        Das ist selbstverständlich richtig. Allerdings sind derlei „Ungefühle“ nicht ungewöhnlich bei solchen Klangmedis. Ich habe gelernt, daß diese Dinge – besonders wenn sie etwas bewegen, nicht immer schön und flauschig wirken. Diese Klänge gehen sehr tief und das bewegt Felder. Ich verwende T.K. seinen Sound seit jahren, ich finde ihn wunderbar.

        lg,

        Gefällt mir

    • Hi Veron,
      Auch hier – es werden deine Felder bewegt, das kann heftig wirken.

      schönes Wochenende für dich

      lg,

      Gefällt mir

      • Hej Steven!

        Dachte ich mir auch so .. .. bei manchen vielleicht zu heftig. Und dann ist das Ergebnis nicht „brauchbar“.

        Erinnerst Du Dich noch, wie es bei Dir am Anfang war, fühlte es sich gleich angenehm an für Dich?

        Liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

        • Hi Veron,
          Naja, brauchbar oder nicht, kommt auf den Standpunkt an. Ich find es ist immer gut, wenn etwas bewegt wird. Aber wenns unangenehm einfährt, dann muss man abschätzen, obs einem wert ist, oder nicht. Es gibt da vermutlich nichts grundgültiges, das muss jeder selbst entscheiden.

          Erinnerst Du Dich noch, wie es bei Dir am Anfang war, fühlte es sich gleich angenehm an für Dich?

          Eigentlich schon, aber an eine Sache erinnere ich mich noch – es gibt so eine Klangmedi, wo er die Erzengel angetönt hat. Das ist mir weniger gut eingefahren, vielleicht weil die Energie zu hoch war – ehrlich, ich weiß es nicht. Ich habs einfach gelassen, heute interessiert mich das Geflügel nicht mehr so ..😀

          lg,

          Gefällt mir

          • Hej Steven!

            Vielen Dank .. .. dann hat es wohl „einfach“ gepasst für Dich. Anfangs waren die Klänge vermutlich auch anders .. .. eben (meistens) passend.

            Ich zeppel da irgendwie hintnach, habe ich den Eindruck. Habe Zeit verloren mit Menschen, die mir sagten, ich bräuchte nichts weiter tun als die Energien annehmen und warten .. .. ev. irgendwelche Geistwesen um Hilfe bitten und mich bei ihnen bedanken und ähnliches.
            Aber ich probiere es wieder mal mit den Klängen. Gestern Abend hatte ich den Eindruck, dass sich Energien austobten, mal sehen wie es heute damit ist.

            Mit „unbrauchbar“ meinte ich so was wie Veronikas Krämpfe. Wenn der Körper derart reagiert, bringt einen das sicher nicht weiter.

            Liebe Grüße
            Veron

            Gefällt mir

            • Hi Veron

              >>Mit “unbrauchbar” meinte ich so was wie Veronikas Krämpfe. Wenn der Körper derart reagiert, bringt einen das sicher nicht weiter. <<

              Muß nicht, aber kann! Heilungsprozesse machen sich auf verschiedenste Art bemerkbar. Meist mit auwa😉

              Das Problem welches ich bei diesen "Hathoren" habe, daß es sie nicht gibt außerhalb der Esoterik-Geschäftswelt.
              lg

              Gefällt mir

              • „Das Problem welches ich bei diesen „Hathoren“ habe, daß es sie nicht gibt außerhalb der Esoterik-Geschäftswelt.“

                Hej Bernd!

                Hindert Dich das daran, die Klangmeditationen auszuprobieren?

                Klar ist es so, dass Heilung meist mit „auwa“ verbunden ist. Aber es gibt ein Maß, das nicht überschritten werden sollte, weil es dann eben nicht heilsam ist, sondern alles nur blockiert. So zumindest meine Erfahrung / Meinung.

                Liebe Grüße
                Veron

                Gefällt mir

                • „Hindert Dich das daran, die Klangmeditationen auszuprobieren?“

                  Ja Veron, ich probier’s nicht aus.

                  Das Maß ist bei jedem individuell und verschieden.
                  lg

                  Gefällt mir

                  • „Das Maß ist bei jedem individuell und verschieden.“

                    Ja, das sehe ich auch so.
                    Ebenso unsere Lebenswege bzw. was wir glauben / zu wissen meinen, aus welchen Gründen auch immer .. ..
                    Danke für Deine Rückmeldung

                    LG
                    Veron

                    Gefällt mir

              • Hallo Bernd,

                du schreibst hier ganz frech „Das Problem welches ich bei diesen „Hathoren“ habe, daß es sie nicht gibt außerhalb der Esoterik-Geschäftswelt.“ ich geh da noch einen grossen Schritt weiter und bezeichne sie als bl.Bl. (blühender Blödsinn).😀

                Gefällt mir

                • Hallo, Bernd und Andi !

                  Zitat: „….du schreibst hier ganz frech “Das Problem welches ich bei diesen “Hathoren” habe, daß es sie nicht gibt außerhalb der Esoterik-Geschäftswelt.” ich geh da noch einen grossen Schritt weiter und bezeichne sie als bl.Bl. (blühender Blödsinn)…“

                  Wenn das so ist ( hab keine Ahnung) – was sind das dann für Klänge? Handelt es sich nur um Selbsthypnose bei den verschiedenen Wirkungen? Oder steckt da irgend etwas anderes dahinter?
                  Ich hab´s mir nicht angehört.

                  LG von Angela

                  Gefällt mir

                • Hallo Andi,

                  Wieso ganz frech? Dies ist meine Überzeugung, also meine Wahrheit!
                  Übrigens hatte ich es mal mit BDORT ausgetestet.
                  Steven testet zwar auch, bzw. hat er dann und wann, aber an manchen Dingen hält er halt krampfhaft fest. Ist natürlich sein gutes Recht!😉

                  Wieso bl.Bl.? Ist doch bl.G., oder nicht?
                  Aber wenn’s schö macht ..

                  Gefällt mir

                  • Jetzt musste ich kurz überlegen, aber du meintest „blühendes Geschäft“, nicht wahr?😀
                    Ja. Isses wohl. Aber ich finds… rein für mich… also… ich sag mal… anstössig. Etwas unehrenwert. Nicht dass ich sagen würde unrecht oder ungerecht, schliesslich braucht jeder Topf seinen Deckel, auch der dümmste.😀
                    Meine Güte, es gab eine Zeit da hätte ich mich nicht getraut sowas zu sagen. Aber jetzt gehts wieder: Manche Menschen sind halt einfach dumm wie Bohnenstroh. Das ist keine Wertung sondern eine Feststellung. Und es soll sogar spass machen über eben jene Dummheit zu lachen. Ja. LOL.^^
                    Und ich betrachte es als legitim über solchen Unfug wie die Hathoren lauthals zu lachen.😀

                    Gefällt mir

                    • Hej Andi!

                      Deine Aussage „Manche Menschen sind halt einfach dumm wie Bohnenstroh“ und dass Du Spaß daran hast darüber zu lachen, sagt in erster Linie etwas über Dich aus, da hilft es auch nichts, wenn Du dazu schreibst, es sei keine Wertung.

                      Ich bevorzuge „ich kann mir das nicht vorstellen / glaube es nicht / halte es für unwahrscheinlich“ etc. ja, o.k., man kann es auch für Blödsinn halten.

                      Zusätzlich an Bernd .. ..
                      Ich finde es immer wieder interessant, welche Leute ganz sicher wissen, dass es etwas nicht gibt .. .. weil sie es nicht wahrnehmen können und sich auch nicht vorstellen.

                      Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Lieber Veron.
                      Ich habe nicht geschrieben ich würde über die Menschen lachen, also wenn du zitieren willst dann bitte richtig und unterstelle mir nichts einfach nur damits zu deiner Wertung passt.
                      Lese das was ich geschrieben habe und interpretiere nichts hinein, dann verstehst du auch was ich damit sagen wollte.
                      Die Aussage ist folgende: Wenn du zu etwas ein bestimmtes Gefühl hast, hole es hoch und untersuche es mit deinem Geist. Denn wenn du es nicht zulässt belügst du dich selbst. Wenn also in dir etwas sagt „das ist Blödsinn“ dann akzeptiere das und überlege ob das vielleicht stimmen könnte. Viel zu viele Menschen tun eben genau das nicht und vertrauen lieber dem Urteil der Masse. Dieses Urteil ist in der Regel manipuliert, niemand schreibt „glaub meinen Käse es ist zwar Müll aber ich muss damit mein Geld verdienen“. Sondern in der Regel wird er versuchen das was er zu „verkaufen“ hat als möglichst wahr, gut, schön etc erscheinen lassen. Damit beginnt die Manipulation. Und wer ständig nur auf andere hört und sein eigenes Urteilsvermögen ignoriert, der verliert es und ist irgendwann weich wie Butter in den Händen der Seelenverkäufer und letztenendes endet er dumm wie Bohnenstroh.
                      Und sich zu verkneifen seine Wahrheit auszusprechen, nur weil andere die vielleicht reingefallen sind sich angesprochen und blossgestellt fühlen könnten, hilft den Lügnern. Punkt.
                      Ehrlichkeit ist halt nicht immer schön und hilft manchmal nur wenn sie drastisch daher kommt. Die einen lullen die Leute mit ihren einschläfernden Lügen ein, da müssen andere halt etwas drastisch werden um wieder aufzuwecken was schon schläft.

                      Gefällt mir

                    • @ Veron
                      >>Zusätzlich an Bernd .. ..
                      Ich finde es immer wieder interessant, welche Leute ganz sicher wissen, dass es etwas nicht gibt .. .. weil sie es nicht wahrnehmen können und sich auch nicht vorstellen.<<

                      Darauf sollte ich eigentlich nicht reagieren ..
                      Andi sagte es schon, lies bitte ganz langsam andere Kommentare. Ich weiß du liest nicht gern, aber meine Aussage war kurz und klar!!
                      "Wieso ganz frech? Dies ist meine Überzeugung, also meine Wahrheit!
                      Übrigens hatte ich es mal mit BDORT ausgetestet."

                      gehab dich

                      Gefällt mir

              • Also das finde ich sehr aufschlussreich. Der eine lacht gerne drüber, der andere denkt es gäbe die hathoren nur als Business. Ist euch klar, wie viele Leute aus aller Welt zu t.k.seinen Workshop s kommen? Denkt Ohr tatsächlich das sind alles Idioten? Würde mich nicht überraschen .. Wart ihr da mal? Ich schon und wer das mal erlebt hat, der redet anders drüber. Wenn es für euch nicht passt, okay. Aber maßt euch nicht an, die Erfahrungen anderer schlecht zu reden. Ihr habts ja noch nicht mal versucht. Also worüber wollt ihr mitreden? Ich habe t.k. seinen Klängen einiges zu verdanken und das sind persönliche Wahrnehmungen, die im Einklang mit konkrete n Veränderungen einhergingen. Ihr dürft glauben was ihr wollt, aber redet nicht mit, wovon ihr keinen Schimmer habt. LG,

                Mit Outlook für Android gesendet

                Gefällt mir

                • Entschuldige Steven,

                  mir ist nicht bewußt irgend jemanden schlecht gemacht zu haben .. Meine Aussagen waren sachlicher Natur. Für mich gibt es sie nicht und wenn es sie für dich gibt und sie dir hilfreich sind – super!!!! Hab ich kein Problem mit.

                  Und weil mein Schimmer mehr als begrenzt ist und ich auch alles ablehne, was ich nicht sehen kann und auch Bohnenkraut nicht mag, werde ich auch besser nicht mehr mitreden.

                  lg

                  PS: Und wenn Milliarden da hingehen würden ..
                  Ich bin noch nie mit der Masse gelatscht!

                  Gefällt mir

                  • Nachtrag,
                    Monika hatte es wohl ausprobiert und folgendermaßen ausgedrückt;

                    >>Ich sags jetzt nur recht ungern, um nicht wieder eine Diskussion in diese Richtung anzufachen, aber die Hathorenmeditationen, welche ich kenne, erschienen mir recht kühl, so “eisig”, dass ich kein Verlangen mehr danach hatte. Tut mir Leid, besser kann ich es nicht beschreiben.<<

                    Gefällt mir

                    • Hi Bernd Du kannst sie gerne selbst fragen, sie hat ihre Meinung geändert.

                      Mit Outlook für Android gesendet

                      Gefällt mir

                    • Hallo zusammen,
                      sieh an was so alles passiert, wenn man nicht da ist, mir stand jetzt ein paar Tage kein Internet zur Verfügung.
                      Da hier mit meiner Meinung argumentiert wird, möchte ich mich doch selbst zu Worte melden.
                      Ja, es stimmt Bernd, dass hatte ich mal geschrieben… ist aber sehr lange her, ich erinnere mich nicht mehr konkret daran, wann das war.

                      Als am letzten Mittwoch der Beitrag im Blog erschien, hatte ich gerade etwas häuslichen Stress und ich hatte den zu lesenden Inhalt nur kurz überflogen. Später als ich mich ausruhen wollte, hörte ich die Klangmeditation an. Ich spürte wie dabei mein Körper vibrierte. Ich überlegte, wie war das denn gleich, aus welcher Richtung sollte es fließen? Da ich mich aber nicht erinnerte, hörte ich in mich und fand, dass es von oben, vom Scheitel zu den Beinen läuft.
                      Ich habe mich übrigens nicht auf einen Lichtstrom fokussiert, sondern das Wasser durch meinen Körper fließen lassen…
                      Für mich ist die Kombination von Wasser und Stimme sehr angenehm.

                      Entweder haben die Hathoren sich geändert oder ich mich… Ich tippe mal auf letzteres.🙂
                      Ob es die Hathoren unter diesem Namen nun gibt oder nicht…, ob Tom Kenyon die Meditationen selbst schreibt oder channelt, wir befinden uns jedenfalls nicht allein im Universum und letztendlich ist alles auf Klang, Frequenz und Schwingung zurück zu führen.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika,
                      Vielen herzlichen Dank!😉

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika!
                      Vielen lieben Dank für Deinen Bericht.

                      Ich verstehe Tom Kenyon so, dass die Klangmeditationen an die gegebene Energiesituation angepasst sind, also immer wieder anders. Aber wenn wir sie zuerst nicht mögen/vertragen und sich das ändert, liegt es sicherlich an uns.

                      Mir ging es beim letzten Mal anhören so, dass sie anscheinend nichts in mir bewirkten. Also auch ein Fortschritt, da es beim ersten Mal eher unangenehm war.

                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Liebe Veron,
                      ich habe ebenfalls das Gefühl, dass es etwas mit der eigenen Kompatibilität zu tun hat. Aber die lässt sich nicht herbeiwünschen, sondern hat etwas mit ganzheitlicher Arbeit zu tun.
                      Hinzu kommt, dass jeder andere Anforderungen, andere Bedürfnisse aufgrund seiner eigenen Prägung hat. So kommt es halt zu unterschiedlichen Reflektionen, so wie bei allem…😉
                      Liebe Grüße

                      Gefällt mir

                • Lieber Steven.
                  Wie bereits erwähnt, es ist Fasching also nimm die Sache bitte nicht so ernst.
                  Ich halte die Leute nicht für Idioten. Sondern ich sehe dass etliche Leute da Hoffnung, Zeit und Geld reinstecken.
                  Es ist schwierig den Leuten die Grundzüge der „ernsthafteren“ Esotherik, der Arbeit an sich selbst und Wissen über die geistigen Welten zu vermitteln. Aber wenn jemand mit Channellings und „Heilklängen“ und dergleichen daher kommt, damit an die Grundbedürfnisse des Menschen (Sicherheit, Geborgenheit, Bedürfnis nach Glaube, Heilung, Hoffnung…) appelliert (ich vermeide hier bewusst das Wort „Manipulation“), dann ist man plötzlich bereit Zeit und Energie zu investieren.
                  Ich wollte mich ursprünglich nicht weiter dazu äussern aber… weil Fasching… konnte ich mir eine Spitze nicht verkneifen. Ich habe mich quasi hinreissen lassen. Aber vielleicht nützt das ja auch, denn es gibt zu wenige kritische Auseinandersetzungen zu diesem Thema innerhalb der „spirituellen Richtung“. Lieber überlässt man dies den Kritikern von ausserhalb, die die komplette Bewegung auf diesem Weg durch den Dreck ziehen. Ich finds nicht lustig mich davon distanzieren zu müssen, weil man Spiritualität allgemein damit in Verbindung bringt. Spiritualität heisst nicht unkritisch jeden „Mist“ glauben zu müssen.
                  2012 ist vorbei. Die Menschheit darf ihren Verstand jetzt wieder benutzen.
                  Mal ein Text zum Thema: http://blavatskytheosophy.com/the-danger-and-deception-of-channelling/
                  So. Nun wisst ihr wie ich darüber denke.
                  Ich war übrigens auf seiner HP und hab dort auch einige seiner Beiträge gelesen. Wenn Du mich frägst, nicht viel anders als all die anderen Channelings die da so rumschwirren. Ganz ehrlich: Allein die Texte… also wirklich. Das möchte ich noch nicht mal kommentieren, dieses sinnfreie Wischiwaschi…

                  Bitte fühle dich davon nicht persönlich angegriffen. Es soll rein Kritik an der Sache sein. Nicht am Menschen. Dummheit gehört für mich zu dieser Sache, nicht zum Menschen. Ich möchte mir die Freiheit nehmen die Dummheit des Menschen zu kritisieren, der Mensch selbst steht doch darüber. Wenn man das nicht darf oder hier keine Grenze ziehen kann, dann wirds schwierig.

                  Gefällt mir

                  • Hoy Andi,
                    Beim nochmaligen durchgrasen des Misthaufens, bin ich auf deinen Link gestoßen – dank dir dafür. Hatte ihn wohl übersehen. Na ja, war auch genervt.
                    Das Problem, welches ich sehe ist, daß eine sehr einfache Vorstellung von Gut und Böse vorherrscht. Es wird wohl in der Regel davon ausgegangen, daß man das Böse als solches leicht erkennen kann. Die Vorstellung, daß das Böse sich auch als Gut, angenehm, ja liebenswert präsentieren kann ist wohl nicht sehr verbreitet. (Damit will ich nicht sagen, daß dieser Tom das Böse channelt!) Es zeigt aber, wie leicht es der Antichrist bei seiner kommenden Inkarnation haben wird. Die Warnenden werden sehr wenige sein und man wird sie wohl kaum wahrnehmen. Leider! Im Gegenteil, man wird sie Abkanzeln und Beschimpfen.

                    >> Ich möchte mir die Freiheit nehmen die Dummheit des Menschen zu kritisieren, der Mensch selbst steht doch darüber. Wenn man das nicht darf oder hier keine Grenze ziehen kann, dann wirds schwierig.<<
                    Ja Andi, es ist alles andere als leicht hier zu kommentieren. Es kommen immer irgendwelche Empfindlichkeiten zu tage, welche man dann vorgeworfen bekommt. So als ob man nur durch die Welt läuft, um andere zu ärgern und schlechtzumachen. Weißt du, ich wurde hier schon einmal gesperrt. Der, welcher dies veranlaßte aalte sich dann in der „Diskussion“ über mich. Und das lustige dabei ist, daß er jetzt selbst beobachten durfte (ist ja wohl nicht mehr erlaubt) wie dies so ist. Nur mit dem Unterschied, daß er teilnehmen darf. Aber die Vorurteile und Muster sind leider gleichgeblieben. So habe ich mich von meiner eigenen Dummheit anstecken lassen, trotz wiederholter Erfahrung ..

                    Ja ich bin Dumm wie Bohnenstroh und kann darüber mit dir lachen oder auch weinen.🙂

                    Was heißt denn Dummheit? Es ist die Vorstufe zum Blödsinn. Vor der großen Welten-Weisheit, sind wir da nicht alle dumm?
                    Aber mich hier wieder draufeingelassen zu haben war Blödsinn. Und diese Erkenntnis hat mich dann „getrickert“!

                    herzlichst
                    Bernd

                    PS: Vielleicht trifft man sich mal wieder. Und vielleicht fragst du dann ja sogar nach einer Behandlung mit Hilfe des BDORT.😉

                    @ Frieda
                    Dank dir, freut mich sehr ..

                    Gefällt mir

  • Hallo ihr, ……

    ich melde mich nun doch noch einmal zu diesem Thema.

    Ich hatte Gestern eine Antwort auf Stefans Kommentar, den er zu meinem Kommentar geschrieben hatte, angefangen zu schreiben. Hab mich dann doch nicht getraut ihn zu schicken.😦

    Doch wie ich jetzt eure Kommentare so lese, ….. schicke ich ihn nun doch.😀

    Hallo Stefan,

    ja ich weiß, du verwendest solche Medis schon Jahre und findest sie wunderbar.
    Und ich finde sie eben nicht wunderbar, ich meine nicht den Bach und ich meine auch nicht den „Gesang“ das ist okay, ich spüre, da schwingt noch etwas („nichthörbares“?) mit und das finde ich nicht wunderbar. Ich bin nicht auf der Suche nach nur „flauschigen Medis“, aber bei diesen Medis entsteht in mir kein bisschen Resonanz, kein bisschen Einklang …… von Anfang bis Ende ein Durcheinander von vielen Klängen …… Disharmonie. Ja, es wird „Etwas“ bewegt …… wer und was bewegt? Und ich bin dann für Stunden „Außer Gefecht“ gesetzt. Nein, das ist es mir nicht wert.

    Wenn es für Jemanden passt, dann ist es doch okay, ……. für mich aber passt es nicht.

    LG Veronika

    Gefällt mir

    • Liebe Veronika!

      Ich finde es völlig richtig etwas sein zu lassen, wenn man spürt, dass es einem nicht gut tut. Sei es nun generell falsch oder Überforderung.

      Du tust doch schon etwas, was für Dich richtig ist .. ..
      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

    • Hallo Veronika🙂

      gehts dir gut ? – Mir “ fast “ blendend🙂 – du sagst:

      Ja, es wird “Etwas” bewegt …… wer und was bewegt? Und ich bin dann für Stunden “Außer Gefecht” gesetzt. Nein, das ist es mir nicht wert.

      das ist die Frage aller Fragen in Bezug auf Channels und Medis “ WER UND WAS BEWEGT HIER EIGENTLICH (BEDIENT) DIE FREQUENZEN/SCHWINGUNGEN ???

      In all den Jahren hier im Blog bei all den verschiedenen “ Angeboten von Medis “ waren bei mir z.b von 10 verschiedenen Medis ausgehend nur 1 wenn überhaupt 2 “ an-nehmbar, fühlbar “ und viele andere vermittelten mir “ ein dunkles Gefühl, nicht wohl-tuend “ und dann beende ich diese SOFORT !
      Inzw. weiss ich für mich persönlich “ ALLES was mir in Liebe und Frieden gefühlt vermittelt wird, was direkt MEIN HERZ an-spricht “ DAS TUT MIR GUT ud ich werde NICHTS anderes mehr ZULASSEN.

      Habe deine Seiten vor Wochen angefangen zu lesen🙂 – gebe dir irgendwann ein Feedback😉

      tschöööö Helmut

      Gefällt mir

  • Hej Bernd und Andi!

    Jaja, ich weiß das schon. Das Nebeneinanderstellen von Aussagen suggeriert dies und jenes, und wenn man es dann auch so auffasst und darauf reagiert, dann hat man nicht genau zitiert etc.
    Für mich macht es keinen Unterschied, ob man über die Dummheit lacht oder über die Menschen, die man für dumm hält. Kann Dummheit alleine denn existieren?

    Ja, es stimmt, lange Texte und Gehirnakrobatik liegen mir nicht. Ich finde es viel besser über Erfahrungen zu „sprechen“. Und davon habe ich einige .. ..

    Ich habe die Erfahrung, wie es ist aufzuwachsen und permanent vom Vater zu hören, wie blöd die Menschen sind, wie verachtenswert, wenn sie dies und jenes glauben. Es war Erziehungsmittel, und es gab eine ganze Menge, was ich nicht glauben durfte. Die Frage dabei ist, was war daran so schlimm? Warum wollte er sicher sein, dass ich dies und jenes nicht glaubte? Hätte er es selbst einfach bloß nicht geglaubt, wäre er sicher nicht so fanatisch gewesen.

    Ich habe auch Erfahrungen mit Menschen, die mir einiges erzählten, wo ich nur innerlich den Kopf schütteln konnte. Ich wusste nicht, ob sie mich reinlegen wollten oder ob sie selbst das alles glaubten. Das gibt es überall, nicht nur im esoterischen Bereich .. ..

    Ich halte mich an meine innere Stimme, die „ja“ oder „nein“ oder „weiß nicht“ sagt zu was auch immer. Auch wenn ich nicht immer weiß, welche innere Stimme das ist. Es gibt welche, die durch Erziehung entstehen, oder durch schlimme Erfahrungen, und ich bin mir sicher, dass es welche gibt, die aus ganz tief drinnen kommen. Manchmal habe ich auf die „falsche“ Stimme gehört, tja, das gehört wohl dazu.

    Sich zu verkneifen seine Meinung kundzutun .. .. nein, das ist nicht gut. Ich habe mir auch nicht verkniffen zu sagen, dass es viel über jemanden aussagt, wenn er Worte wie „dumm wie Bohnenstroh“ benutzt .. ..

    Bernd, kannst Du bitte erklären, was man mit BORT testet?

    Grüße
    Veron

    Gefällt mir

      • Dieser Test ist quasi ein kinesiologischer Selbsttest. Das gilt allerdings als nicht besonders zuverlässig, weil das Unterbewusstsein durch Glaubensmuster idiomotorisch mitspielt. Deswegen spricht man, wenn man verbal beim Patienten testet so, dass er es nicht wirklich versteht. Man will ja die Veränderung des Muskeltonus testen, nicht die Idiomotorik.
        Aber es dürfte doch noch etwas zuverlässiger sein als Würfeln oder Ene-mene-muh. Oder?
        Meine Güte… irgendwie bin ich heute schräg drauf obwohl ich Fasching überhaupt nicht abkann. Frei nach Harald Juhnke: „Ich hasse Fasching, da saufen auch die Amateure!“.
        Ich muss mich echt zusammenreissen, mir sitzt der Schalk im Nacken und wenn ich nicht aufpasse stänkere ich rum.😀

        Gefällt mir

        • Nochmal Andi

          >>Aber es dürfte doch noch etwas zuverlässiger sein als Würfeln oder Ene-mene-muh. Oder?<<

          Ich vertraue auf meinen Test und würde im Dschungel alles getestete essen. Vielleicht kommt der Tag an dem ich es dann für mein Überleben brauche. Bis jetzt hat es ein paar Leutchens ganz gut geholfen.

          Machs gut ..

          Gefällt mir

      • Hej Bernd!

        ups, wo ist denn das D hingekommen. Gesehen hatte ich es, und nicht getippt ?

        In Wikipedia habe ich schon gesehen, dass es ein kinesiologischer Test ist. Und Andi hat es noch zusätzlich erklärt. Damit kannst Du offenbar Deine Wahrheit austesten. In Deiner Wahrheit gibt es die Hathoren nicht, o.k., darauf wollte ich hinaus .. ..

        LG
        Veron

        Gefällt mir

    • Und schon haben wirs. Ich hab getriggert.😉
      Allerdings würde ich mir nie anmassen das absichtlich zu tun. Manchmal passierts halt einfach.
      Also bitte ich um Entschuldigung was den Ausdruck „dumm wie Bohnenstroh“ angeht und verweise auf den restlichen Inhalt meines Textes.
      Ich dachte eigentlich eher, der Ausdruck „dumm wie Bohnenstroh“ würde sich aufgrund seiner antiquiertheit eher relativieren, wäre als überzogen und leicht ironisch zu erkennen, dem ist wohl nicht so.
      Und was das Lachen angeht: Wenn du den Rest liest kommst du vielleicht dahinter dass ich die Sache durchaus nicht zum lachen finde. Ich hätte genauso gut schreiben können ich finde es zum weinen, beides liegt nämlich manchmal nah beisammen.

      Gefällt mir

      • Hej Andi!

        Entschuldigung angenommen.
        Jetzt weißt Du, dass Veron diese Art Humor nicht versteht. Ja, wir haben alle so unsere Stolpersteine und Fallstricke aus der Vergangenheit, nicht wahr?

        Dass die Vorstellung, dass es Hathoren oder was auch immer gibt bzw. geben könnte, bei Dir unter Unfug fallen, egal ob darüber gelacht oder geweint werden könnte .. .. tja, das ist bei Dir halt so .. .. es wird schon seine Gründe haben.

        LG
        Veron

        Gefällt mir

      • Hi Andi Ja, das hat mich getriggert. Ich bin absolut dafür die Mehrheit von channelings als astrales geschmeiss zu betrachten. Bei T.K. seh ich das anders. Da liest man weder das man geliebt sei, gerettet wird, oder sonstwelchen schmus. Die hathoren haben auch nie von einer 5. Dimension geredet, wo alles Friede, Freude Eier Kuchen ist. Sie sprachen immer davon, das wir uns den inneren Müll anzuschauen und zu transformieren haben. Ich habe einige ihrer gegebenen Werkzeuge jahrelang genutzt und ich kann daher sagen, das sie funktionieren. Manches ist auch nicht neu, sondern kommt aus den alten ägyptischen Mysterien. Das ist sicher nicht für jeden, wenn du damit nichts anfangen kannst, okay. Aber viele andere können.. T.K. hat eine fast 4 oktaven umfassendes stimmspektrum. Seine klänge werfen die Felder und chakren so zielsicher an, das ist der oberwau. Ich bin damit komfortabel und ich kann die Energie dahinter als wohltuend identifizieren. Klänge allein werden allerdings zu wenig sein, Man muss schon die innere Arbeit dazu machen, aber dann hilft das sehr. Das ist meine persönliche Erfahrung.Deswegen wehre ich mich gegen eine solche Abwertung dieser Arbeit. Es gibt durchaus wertvolle Werkzeuge, klänge sind eins davon. Wer das nicht abholen kann, soll sich halt was anderes suchen. Aber auf etwas draufzuhauen was man nicht kennt, noch ausprobiert hat, zeugt von Ignoranz. Von Bernd überrascht mich das nicht besonders, ich kenn ihn etwas. Aber von dir hat mich das schon überrascht. Entschuldigung angenommen.

        LG,

        Gefällt mir

  • Ich vergaß dazu zu schreiben, dass die Fragen nach den Hintergründen des Verhaltens meines Vaters mich dazu gebracht haben, auch bei anderen Personen nach Hintergründen zu suchen, wenn die Möglichkeit dazu besteht. Bzw. davon auszugehen, dass es welche gibt.

    Gefällt mir

  • Bei dem Hathoren-Thema war ich auch etwas skeptisch. Aber unabhängig davon, ob die Hathoren existieren oder ob Tom Kenyon einer Sinnestäuschung erliegt, ist ja die Frage, ob und wie die Klänge wirken. Und wenn Steven schon jahrelang damit arbeitet und Erfahrungen gemacht hat, dann ist dies Praxis und hat Gewicht.

    Etwas anderes erscheint mir noch wichtig – es heißt ja, man solle die Wege nicht vermischen. Ein Grund unter anderen ist der, daß Klänge, die in einer Schule gelehrt werden, inkompatibel zu Klängen einer anderen Schule sein können. Um das Wort „Chakra“ auch mal zu verwenden, es ist dann so, wie wenn ein Klang ein Chakra in eine Richtung zieht, ein anderer in eine andere. Dann kann es sein, daß diese Art von Vermischung schadet.

    So soll man beispielsweise das „Hu“ der Sufis nicht mit dem „Om“ der Inder zusammen üben – sie passen nicht zusammen. Es heißt auch, in dem Hu sei das Om enthalten, aber nicht umgekehrt.

    Leider weiß ich nicht viel davon – was ich bedaure. Es gibt Bruderschaften und Sufigruppen, wo das Wissen noch vorhanden ist. Dies ist einer der Gründe, warum Traditionen notwendig sind – weil sie das Wissen bewahren. Bei dem heutigen Supermarkt der Esoterik kann man ohne das Wissen um die Zusammenhänge leicht zu Techniken greifen, die zueinander inkompatibel sind und schlimmstenfalls den Geist zerstören.

    Meine einzige Anmerkung zu den Hathorenklängen wäre also, vorsichtig zu sein, es mit anderen tiefgreifenden Klängen, wo man das Ergebnis des Zusammenwirkens nicht kennt, zu vermischen.

    Nun wurde noch das Thema Dummheit angesprochen. Da bin ich noch nicht zu einer Lösung gelangt – es existiert Dummheit, aber gleichzeitig ist es auch wahr, daß man einen Menschen degradiert, wenn man ihn dumm nennt. Nur – logisch gesehen wäre also eine Wahrheit dann eine Degradierung.

    Es ist auch nicht so, daß Heilige nie das Wort Dummheit in den Mund nehmen. Man kann mal bei Dschuang Dsi nachlesen, was der schon damals über die Dummheit des Volkes schrieb. Oder in einer anderen Richtung wird ausgesagt, daß Dummheit eine Strafe Gottes sei.

    Ganz nüchtern überlegt – wenn man an Reinkarnation glaubt und sieht, wie wenig sich der Großteil der Menschheit anstrengt, sich zu erkennen, wäre das eine durchaus mögliche Erklärung.

    Aber, wie gesagt, ein heikles Thema – wenn es die Wahrheit ist, daß jemand dumm handelt, soll ich die Wahrheit sagen dürfen oder nicht?

    Praktisch gesehen hat sich das Thema natürlich erledigt, weil man an einen Menschen, den man dummt nennt, argumentativ dann mit nichts mehr herankommt. Soviel scheint also sicher, daß es keinen Sinn macht. Außer, daß es die Galle entlastet.

    Gruß – Matthias

    Gefällt mir

    • Hallo Matthias,

      Etwas anderes erscheint mir noch wichtig – es heißt ja, man solle die Wege nicht vermischen. Ein Grund unter anderen ist der, daß Klänge, die in einer Schule gelehrt werden, inkompatibel zu Klängen einer anderen Schule sein können. Um das Wort „Chakra“ auch mal zu verwenden, es ist dann so, wie wenn ein Klang ein Chakra in eine Richtung zieht, ein anderer in eine andere. Dann kann es sein, daß diese Art von Vermischung schadet.

      Ja, das stimmt natürlich, sowas kann möglich sein. Ich bin auf TK „geeicht“ und wir haben in der Gruppe jemand, der eine Ausbildung bei ihm machte. Insofern hab ich ein bisschen Einblick bekommen, was da alles möglich ist.

      Soviel scheint also sicher, daß es keinen Sinn macht. Außer, daß es die Galle entlastet.

      Hahaha .. ^^ jetzt kann ich mich einem Grinsen ins Bett legen.
      Gute Nacht!

      lg,

      Gefällt mir

    • Matthias again,

      Bei dem Hathoren-Thema war ich auch etwas skeptisch. Aber unabhängig davon, ob die Hathoren existieren oder ob Tom Kenyon einer Sinnestäuschung erliegt, ist ja die Frage, ob und wie die Klänge wirken. Und wenn Steven schon jahrelang damit arbeitet und Erfahrungen gemacht hat, dann ist dies Praxis und hat Gewicht.

      Das ist es was ich schätze. Ich weiß, das auch wir beiden verschiedene Ansichten zum Hathoren Thema haben. Damit hab ich kein Thema, und das Zugeständnis, das die Erfahrung eines anderen, mit der eigenen Erfahrung nicht konform gehen muss, finde ich sehr erfrischend. Wir sind nun einmal nicht alle gleich .. ^^

      Danke.

      lg,

      Gefällt mir

  • Jetzt las ich das mit der Dummheit doch noch mal genauer durch. Wenn Andi den Satz schreibt:

    Ich möchte mir die Freiheit nehmen die Dummheit des Menschen zu kritisieren, der Mensch selbst steht doch darüber. Wenn man das nicht darf oder hier keine Grenze ziehen kann, dann wirds schwierig.
    dann könnte ich den auch geschrieben haben. Erstens mal, weil man schon am Zustand der Erde sieht, wie es mit der Intelligenz der Menschheit bestellt ist. Zweitens, weil ich diese esoterischen Vorgaben – das darf man schreiben und das nicht – nicht mag.

    Aber, Andi, Du schriebst noch was anderes:

    schliesslich braucht jeder Topf seinen Deckel, auch der dümmste.
    …Manche Menschen sind halt einfach dumm wie Bohnenstroh.
    …Und ich betrachte es als legitim über solchen Unfug wie die Hathoren lauthals zu lachen.

    Und das ist etwas völlig anderes. Die Aussage ist, daß Menschen, die solchen Unfug wie die Hathoren mitmachen, eben … und siehe die Sätze darüber … sind. Hier werden die Menschen, welche Übungen der Hathoren machen, mit Dummheit verknüpft.

    Das war dann keine Empfindlichkeit von Steven, die da zutage trat, wie Du, Bernd meinst, sondern Steven hat gemessen an dieser Aussage noch sehr, sehr soft reagiert.

    Ich weiß, das Andi das nicht so meinte. Aber das konnte ich nicht so stehenlassen.

    Gruß – Matthias

    Gefällt mir

  • Hey@all

    Ich sitze ja nur noch sehr selten mal am PC oder bin im Netz präsent…….hatte aber gerade eben, (und gerade auch noch online derzeit), eine sehr ungewöhnliche äußere Eingabe…..

    ……“Was geschieht mit einem völlig „gesunden“ Menschen…..um den sich eine Handvoll von Ärzten versammelt hat……und ein jeder von ihnen…..“Diesen“ mit seiner ganz eigenen spezifischen Diagnose, als „krank“ erklärt hat……..und diesbezüglich nun versucht….und jeder auf seine ganz eigene Art……… ihn nun wieder zu heilen (zu gesunden)……???

    …..ganz Genau !…..Sie kurieren ihn jetzt erstmal……so richtig böse „krank“…..

    ..und der vorher völlig „Gesunde“…..hat nun fünf (eingeredete) und völlig „neugeartete“ Krankheiten mehr……deren Namen, kein Mensch je zuvor …..auch nur davon gehört hätte….

    Dieses Gleichnis aus dem medizinischen Bereich……lässt sich fast identisch, auch auf den Kommunikationsbereich zwischen Menschen übertragen……

    …..und ja…..jeden Tag….auch nur so ein ganz kleines AHA-Erlebnis…..tut wiederum sehr gut…..hilft uns aber auch viel weiter…..jetzt nur nicht auf der Stelle zu verweilen…!🙂

    Gute Nacht……..lg Joe

    Gefällt mir

    • Dummheit .. ..
      Für mich ist man dumm, wenn man z.B. bei Rot und ohne zu schauen über die Straße geht. Denn wir wissen ja, dass wir über- oder angefahren werden könnten.
      Es wäre auch dumm von mir gewesen ein zweites Mal zu der Person zu gehen, von der ich mir vor vielen Jahren einen Channeling-Termin aufschwatzen ließ. Weil das, was aus ihrem Mund kam, ein kindisches Geplapper war, sowohl vom Ausdruck als auch vom Inhalt her. Mein Verstand konnte eindeutig erkennen, dass keinerlei Information dabei war, die nicht von mir oder aus allgemeinen Meinungen darüber stammte.

      Aber die Hathoren? Das liegt außerhalb dessen, was mein Verstand beurteilen kann. Nur ganz wenige Menschen haben Fähigkeiten, um zu erkennen was dran ist. Für alle anderen gilt: Es können innere Stimmen sein, die das gerne als Unsinn abtun, damit wir uns nicht weiter damit befassen. Es können innere Stimmen sein, die dafür sind ihm zu glauben oder es zumindest neutral zu betrachten.
      Ebenso wird es bei manchen innere Stimmen geben, die darauf drängen, es mit den Klangmeditationen zu versuchen, selbst wenn man bereits schlechte Erfahrungen damit gemacht hat. Vielleicht wird es ja mal so sein, dass sie passen? Bei anderen warnen die inneren Stimmungen – lass bloß die Finger davon. Oder in dem Fall die Ohren, aber den Spruch gibt es ja nicht. Und manche dürfen überlegen und entscheiden, ob sie wollen oder nicht .. ..

      Soweit meine unbescheidene Meinung
      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt 1 Person

      • Bei mir ist es so, dass ich im Herzen Vertrauen verspüren muss, ehe ich etwas von außen annehme.
        Ich schrieb ja, dass mir eine Beeinflussung durch Klänge „irgendwie unheimlich“ sei.

        Und zwar gerade, weil ich weiß, wie subtil Klänge auf das Unterbewusste wirken. Ebenso geht es mir mit Sublimal-Texten, mögen sie noch so hochstehend wirken, die sind mir schon von vornherein suspekt. …

        Zu den Hathoren kann ich überhaupt nichts sagen, da ich mich noch nie damit beschäftigt habe. Das ist bei Dir, Steven, sicher ganz anders und deshalb kann ich Deine Begeisterung auch verstehen. P`taah`s ( Jani King) Meditationen z.B. , bei dem ich mehrere Seminare mitgemacht habe, habe ich bedenkenlos angewandt. Und Klänge kamen dort auch vor, allerdings erzeugte man sie in sich selbst.

        Liebe Grüße von A n g e l a

        Gefällt 1 Person

        • Ein gutes Argument, liebe Angela…..

          …………………………………………………………………………..

          „Ich schrieb ja, dass mir eine Beeinflussung durch Klänge “irgendwie unheimlich” sei.
          Und zwar gerade, weil ich weiß, wie subtil Klänge auf das Unterbewusste wirken. Ebenso geht es mir mit Sublimal-Texten, mögen sie noch so hochstehend wirken, die sind mir schon von vornherein suspekt. …“

          …………………………………………………………………………..

          Dito…..ich weiß auch gern lieber vorher…was bestimmte Klänge, „frequenziell“ und gezielt in mir auslösen bzw. mit meiner DNA so alles anzustellen in der Lage sind ?…..

          …..empfand früher mal, die 528 Hz (steht u.a. für Liebe & DNA-Reparation), der „Solfeggio“ Frequenzen als doch recht angenehm für mich…..aber was wird hier letztlich repariert oder verändert?…..und vor allem, in welche (persönlich gewollte oder vielleicht auch ungewollte) Richtung?

          Ich benutze auch dies heuer (erstmal) nicht mehr…..getreu dem Motto: „mit „unbekannten“ Frequenzen, spielt man nicht“ !……bzw. gebt unwissenden „Kindern“ keine Streichhölzer zum spielen in die Hand….🙂

          Ich denke auch, es obliegt nur einem jedem ganz persönlich, ob er damit etwas „gutes“ anfangen kann, oder auch eher nicht…..

          lg……..johannes

          Gefällt mir

          • Hi Johannes,

            Ich denke auch, es obliegt nur einem jedem ganz persönlich, ob er damit etwas „gutes“ anfangen kann, oder auch eher nicht…..

            Ja, aber der Punkt ist natürlich, daß man das vorher nicht wissen kann. Im vorhinein weiß man sowas nie, da muss man ausprobieren .. ^^

            lg,

            Gefällt mir

            • @ all people

              Ich weiß mir grad keinen Rat mehr, also frag ich mal bei euch rum:
              Hab mir kürzlich nen neuen PC gekauft und hab mich drauf gefreut neu zu starten. Und jetzt dümplet die W-Lan verbindung mit grad mal 1 Mbps/s vor sich! Ich hab schon alles mögliche versucht, mir wär ja Kabel lieber, aber anscheinend können nicht zwei verschiedene Produkte in einem haushalt verwendet werden. Am UPC Anbieter liegt es nicht, der powert 90 Mbps raus ..

              Medion akoya – Realtek RTL 8188CU 802.11n Netzwerkadapter

              Kennt sich da jemand aus? Echt, ich fahre gleich aus der Haut!

              Grüße,

              Gefällt mir

              • Neuer PC am laufen ?…..zufällig mit Windows 8 ?…… (oder doch noch mit WS7)……“8″ würde so einiges zur beschriebenen Problematik erklären ?“

                lg Joe

                Gefällt mir

                • Nachtrag:

                  „aber anscheinend können nicht zwei verschiedene Produkte in einem haushalt verwendet werden. “

                  ….mmhhhh ???……was spricht dagegen ?…..dass ergibt bisher, keinen begründet und technisch erkennbar, nachvollziehbaren Sinn für mich ???…

                  lg

                  Gefällt mir

                  • Hi Johannes,

                    “aber anscheinend können nicht zwei verschiedene Produkte in einem haushalt verwendet werden. ”
                    ….mmhhhh ???……was spricht dagegen ?…..dass ergibt bisher, keinen begründet und technisch erkennbar, nachvollziehbaren Sinn für mich ???…

                    Nicht nur dir, mein Freund, nicht nur dir ..😦
                    Aber is halt „UPC Credo“, es ist ein Win 7 Professional, aber mit einer optionalen 8.1 Upgrade Möglichkeit. Ich will sicher kein 8 oder 8.1 haben.
                    Ich kapier nicht, wieso die Gurke nicht richtig läuft!

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • Schon geklärt bis dato, Deine PC-Problematik ?……ansonsten mein Angebot !……morgen zwischen 18.00 – 21.00 Uhr mal nach „öSI-Länd`le“ durch zu „callen“…..!

                      Leider aber Deine Fest-Nummer weg…..da neues (altes !) Nur-Rein-Phon-Handy jetzt am Start….!…….

                      Bei Gewiltheit oder Bedarf……hast Du ja meine aktuelle Mail..oder ???…..würde mich auch schon sehr freuen, Deinen „Sprach-Apperillo“auchmal wieder auch Life zu vernehmen🙂 ……wie es Dir halt so passt, mein Großer ?……..liebe Grüße derweil………lg……johannes

                      P.S.

                      ….den „EAT 21“ als „PDF“ auf meine „Mail.de“ – Adresse – dass wäre auch schon wirklich nochmal echt super-cool !!!….🙂 ….geht dass vielleicht ?……..dann will ich bitte, auch gar nix anderes mehr zum Geb.-Tag dieses Jahr haben….(lacht)….🙂

                      ….und bis denne erstmal, mein Lieber…….lg

                      Gefällt mir

                    • Johannes again,
                      Danke für dein Angebot, hab das Kind – zumindest einigermaßen geschaukelt. Es musste ein Techniker her, aber die volle Leistung konnte auch er nicht hochfahren – WLan kann halt mit Kabel nicht mithalten. Aber ich will happy damit sein. ^^

                      den “EAT 21″ als “PDF” auf meine “Mail.de” – Adresse – dass wäre auch schon wirklich nochmal echt super-cool !!!….🙂 ….geht dass vielleicht ?……..dann will ich bitte, auch gar nix anderes mehr zum Geb.-Tag dieses Jahr haben….(lacht)….🙂

                      Tut mir leid, du wirst mit einem anderen Geburtstagsgeschenk auskommen müssen. ^^
                      Wie gesagt, der EAT 21 existiert nicht mehr. Sorry ..

                      Und, die Toten soll man eh ruhen lassen ..😀

                      lg,

                      Gefällt mir

              • Ja diese Realtekdingings sind manchmal nervig. Oftmals bringt ein driver update Besserung😉
                Hast du mal die Drahtlosverbindung getrennt? Dann müßte er automatisch sich mit dem Netzwerk verbinden. Problembehandlung hast du durchlaufen lassen?
                Viel Glück
                PS: hatte versucht dir Emails zu schreiben .. ohne Erfolg!

                Gefällt mir

                • Hi Bernd,
                  Hab keine Mail erhalten ..
                  Das Realtek teil ist die neueste Variante, der PC is ja nagelneu. Hab auch gecheckt – und Verbindungseinstellungen und verschiedene Fixes versucht – fehlanzeige. Der alte Laptop funzt prima dagegen ..😦
                  Ich hab alles durchlaufen lassen, was mir einfiel und an Lösungen in Foren gefunden habe. Fühl mich sehr gedehnt ..

                  lg,

                  Gefällt mir

                  • Fühl mich sehr gedehnt ..
                    dann dehn dich noch etwas weiter und schau mal, ob es einen Treiber für Win7 gibt und probiere den mal aus. Und immer schön als Admin ..
                    Komisch, wenn ich an mich auf yohoo schicke funst es, bei dir und Petra nicht. Okay, soll wohl nicht sein 😉

                    Gefällt mir

                  • Hallöle…

                    „Wie gesagt, der EAT 21 existiert nicht mehr. Sorry ..“

                    ….o.k…..und ja….vielleicht soll es ja auch genau „so“ sein ?…..denn es gibt „keine“ Zufälle,,,,gelle ?…🙂

                    …und ein schönes WE Dir noch !!!…..lg Joe

                    Gefällt mir

            • Völlig korrekt, mein Großer !!!……Wem es denn auch gut tut – der soll es doch bitte auch „behalten“…und wenn nicht, halt eben erstmal „verwerfen“…..oder aber, es etwas später (Monate – Jahre?) nochmal erneut probieren……damit liegt Niemand falsch…..und muss es auch nicht und/ oder….über +/- „bewertet“ werden….dann kann nämlich eh` Keiner von uns…..(bisher zumindest noch nicht !!!….lacht…)

              lg Joe

              Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s