Fallstricke der falschen Matrix

matrix

geschrieben von Steven Black:

Um das falsche Matrix Programm zusammenbrechen zu lassen, ist es nicht damit getan demonstrieren zu gehen, politische, sowie wirtschaftliche Aktivitäten und Manipulationen auf den Grund zu gehen und selber zu denken. Dazu muss man die geistigen, emotionalen und physisch-biologischen Programme auflösen, mit denen die falsche Matrix uns an “den Eiern” hat.  Das betrifft falsche Lehren und Desinformation, Nahrung, Sex, drugs and rock’n roll ..

Es gibt ja ne ganze Palette von harten, weichen, oder auch psychoaktiven Drogen, inklusive diverser Drogen, die in verschiedenen Lebensmitteln zugesetzt werden. Selbst spirituelle Literatur, oder esoterische Informationen können als geistige Drogen konsumiert werden, mittels der man aus der Wirklichkeit flieht. Im Grunde kann alles eine Droge sein, einschließlich Arbeit & Beruf, Geld, Sex, Essen, Religion, etc. – sobald es als Betäubung eingesetzt wird. Es bedeutet nicht, all diese Dinge wären schlecht, sondern es kommt drauf an, ob man die dahinterstehende Frage beantworten kann – nährt es dich, oder betäubt es dich?

Arbeit kann wertvoll sein, Geld kann inspirierend sein, Sex kann großartig sein, Essen kann Lustvoll sein und sogar Religion kann wertvoll sein, wenn man sie nicht als Ausflucht verwendet, sondern tatsächlich praktiziert.  Wer im alten Programm der falschen Matrix eingesperrt ist, der kann Arbeit & Beruf, Geld, Sex, Essen, Religion, etc.; als Suchtvehikel benutzen und tut es meist auch.

Es gibt viele Fallstricke innerhalb der falschen Matrix, welche Bewusstseinsentwicklung bremsen, oder ab einem gewissen Grad zum Stillstand bringen können. Alkohol und Drogen, inklusive der vielen verborgenen Drogen in der Supermarkt Nahrung, Fleisch zu essen, Medienkonsum und Sex. Die falsche Matrix ist am stärksten mit den drei unteren Chakren verbunden, was nicht bedeutet, daß die oberen vier nicht kontaminiert wären. Um das besser zu verstehen, müssen wir die Welt der Elementale und damit die Ebenen der 4. Dimension betrachten, die auf uns hier einwirken.

Elementale

Gedanken und Gefühle prägen die Persönlichkeit des einzelnen Menschen und beeinflussen sein Leben und Schicksal. Materielle Wünsche, ausgeprägte Neigungen, Zwangshandlungen und Süchte, Unfähigkeiten und Ängste, – die gesamte Psyche, der Denk- und Gefühlsapparat wird geprägt von Meinungen, Urteilen, Sehnsüchten und Wünschen. Man kann sich Elementale wie kleine Blasen oder Kugeln vorstellen, die, je stärker sie werden und mit derselben Vorstellung, Idee oder Phantasie genährt werden, eine Gestalt bekommen und eine Zielvorgabe besitzen. Es handelt sich um eine Gestaltbildende, ätherische Substanz, die oft als Gedankenform beschrieben wird.

Wir sind der Empathie und des Mitgefühls fähig, aufgrund der Resonanzfähigkeit der Elementale. Die Elementale sind die Schnittstelle der Nonverbalen und auch der bewussten zwischenmenschlichen Kommunikation sowie der persönlichen Welt des Fühlens. Die Gefühlswelt eines Menschen ist abhängig davon, ­welche Art von Elementale in ihm leben und wie bewusst oder unbewusst, seine Interaktionen mit der Welt und anderen Menschen sind. Alles was wir denken, was wir fühlen und uns vorstellen, prägt Elementale.

Es gibt die verschiedensten Typen und Formen davon. Elementale haben keine definierte Persönlichkeit, sondern sind reine Substanz, gefüllt mit Energie. Dann gibt’s da noch die sogenannten Elementarwesen – die etwa den Elementen Feuer, Erde, Wasser und Luft zugeordnet sind. Also Sylphen, Salamander, die Undinen und Nixen, sowie die Gnome.´

Gibt es einen Unterschied zwischen Elementarwesen und Elementalwesen?

Außer der Bezeichnung Elementarwesen findet sich oft das ähnlich lautende Wort Elementalwesen. Drücken nun beide Wörter dasselbe aus oder beziehen sie sich auf zwei verschiedene Begriffe? Tatsächlich ist letzteres der Fall – oft steht elemental auch dort, wo elementar stehen müsste. Und zwar wird elemental immer im Zusammenhang mit den Elementen gebraucht.

Um diese Frage zu behandeln, ist zuerst einmal die Auseinandersetzung mit der Elementalessenz notwendig. Als Elementalessenz bezeichnet man die auf der Astralebene existierende besondere Art von Stoffmaterie. Hunderte von verschiedenen Arten der Elementalessenz finden sich auf allen Regionen der Astralwelt. Diese Elementalessenz reagiert auf Gedanken und Gefühle. Durch die Elementalessenz nehmen diese eine reale Form an. Es werden Wesen erschaffen. Von der Stärke dieser Gedanken und Gefühle ist abhängig, welche Dauerhaftigkeit, Form und Farbe dieses künstliche Wesen hat. Während sie existieren, sind diese Formen beseeltes Leben, die auch künstliche Elementale genannt werden.

Sie heften sich an den Astralkörper desjenigen Menschen heften, dessen gute oder schlechte Ausstrahlung sie entsprechen oder von dem sie erschaffen wurden. Sie können jetzt die Gedanken des Menschen beeinflussen. Hellsichtige Menschen können sie sehen, in dem zum Beispiel bei traurigen Menschen eine dunkle Wolke über dem Kopf sehen oder einen heftigen Gefühlsausbruch als roten Blitz wahr nehmen.

Auch Elementargeister sind Wesen, bei denen die Form und Substanz ausschlaggebend ist, deren Form von Bewusstsein dominiert wird. Elementargeister sind meist Schöpfungen der höheren Ebenen mit dem Auftrag, die Schöpfungsmechanik zur Aufrechterhalten diverser Prozesse auf der Erde in Gang zu halten. Wer könnte sich beispielsweise, die irdische Pflanzenwelt  ohne Natur-Elementarwesen vorstellen? Es gibt allerdings auch Elementargeister, die der Mensch erschafft – besonders, wenn viele Menschen daran beteiligt sind. Dann reden wir von einem Satan, einem “Jesus, der für uns und unsere Sünden am Kreuz gestorben ist” und unzählige andere Mythen, die sich verselbstständigt haben und von Menschen genährt und am Leben gehalten werden. Selbstverständlich ist niemand “für uns” gestorben ..

Elementale werden durch die schöpferische Impulse unserer Gedanken und Emotionen geprägt. Wir erzeugen selbst welche, oder werden beeinflusst über die erzeugten Elementale von anderen Menschen. Die jeweilige Bewusstseinsebene in der ein Mensch schwingt, bestimmt die Sorte und Qualität von Elementalen, welche der Mensch erschafft und welche er anzieht. Um uns herum begegnen wir auf Schritt und Tritt ständig bekannten und neuen Wunschbildern, die die eigenen Energien und Elementale verstärken oder neue hinzufügen. Daß wir durch die Werbung manipuliert werden ist allgemein bekannt, aber daß damit nahezu selbstständige Energiewesen in uns entwickelt werden, ist schon eine heftige Vorstellung.

Unsere persönliche Phantasie, Vorstellung und der jeweilige Grad an Konzentration, gibt Energie in eine Elementalsubstanz hinein. Je öfter und intensiver man solche Ideen und Vorstellungen nährt, umso größer und mächtiger wird das Elemental. Irgendwann lässt man die Idee, oder Vorstellung wieder los. In diesem Moment löst sich die elementale Energie von uns und nimmt sein Eigenleben auf. Man kann sich wirklich wie eine Blase vorstellen, die unsere Vorstellung enthält. Diese Blase hat die Tendenz, immer wieder zu ihrem Erzeuger zurückzukehren, um sich mit weiterer Energie zu versorgen. Nach einer Weile drängt sich die Vorstellung wieder in den Vordergrund des eigenen Bewusstseins, die man selbst geschaffen hat und fordert Aufmerksamkeit ein. Um bald darauf wieder abzuzischen und mit ähnlich zirkulierenden Ideen zusammenzutreffen, um erneut wieder zurückzukehren. 

Auch was “Spiegelneuronen”, oder das “Gesetz von Anziehung und Abstoßung”, “Ursache und Wirkung”, und “Resonanzgesetze” genannt wird, ist eigentlich die Wirkung und der Einfluss von Elementalen. Sie detektieren ähnliche Elementale, die Projektionen und damit die Bewusstseinsinhalte anderer Menschen, wodurch wir einander sympathisch, oder weniger sympathisch sind. Wodurch wir einander hassen, oder fürchten, lieben oder kritisieren können. It’s all about energy – und wir sind niemals alleine ..

Nichts im Netzwerk des Lebens passiert ohne Elementale. Jede Form von physischem Kontakt, Essen, Musik und Klang allgemein – die gesamte sinnliche Wirklichkeit, wird durch Elementale erfahrbar. Sie reagieren vollautomatisch auf ähnlich gelagerte Energien und Inhalte und reflektieren diese zurück. Durch Elementale wird auch Karma erst möglich.

Wenn wir beispielsweise Essen, dann “verdauen” wir auch die Elementale des Kochs mit, der es zubereitet hat. Es macht also einen Unterschied, ob jemand gerne kocht, oder das eher ungerne macht. Oder ob das in Schnellimbissen, oder sonst wo hergestellt wird. Man schmeckt den Unterschied heraus ..

image Die jeweilige Energiesignatur wird über die Chakren gelesen und durch den Mind transformiert, bzw. übersetzt, und machen damit die resonanten, schwingenden Informationsinhalte der Elementale unserem Bewusstsein zugänglich. Alles was an Wünschen, Phantasien, Vorstellungen, Sehnsüchten, ob konstruktiver oder destruktiver Natur in einem Menschen vorherrscht, wird durch Elementale gehalten und sie beinhalten auch das Potenzial zur Verwirklichung diverser Sehnsüchte und Wünsche.

Da manche Elementale, aufgrund unserer oft schwach ausgeprägten Fähigkeit, mit negativen Situationen und damit einhergehenden Gefühlen umzugehen, von uns in das sogenannte “Unterbewusstsein” verdrängt werden, wo sie zusammen mit den inneren Personen hausen, kann man sich an einer Hand ausrechnen, wie viel verdrehte und verzerrte Energien da zusammenkommen.

Die Chakren, der Emotional – und Mentalkörper und die menschliche Aura sind meist angefüllt mit diversen unschönen Elementalenergien. Denn die Chakren transportieren, lesen und prozessieren die Energien der Elementale. Auch der Emotionalkörper ist bevölkert von Elementarwesen und Elementalen.

Versucht euch einmal vorzustellen, wie viele dieser Energien, seit ihr auf der Welt seid, sich gebildet und angesammelt haben. Und wie viele davon, zu den eher weniger schönen und konstruktiven Energien gehörten. Die verdrängten Erinnerungen und Traumen, die unsere Kinder und andere der inneren Personen in der Vergangenheit erlebten, sind angefüllt mit der Elementalen Energie des erfahrenen. Daran hängen alle Ängste, Sorgen, Schrecken, Terror, Missbrauchsgefühle, Partnerschaftsbeziehungen, etc.etc.

Was natürlich der Grund ist, warum Menschen sich so schwertun, um von ihren Süchten und Begierden loszukommen, obwohl ihnen völlig klar ist, wie schädlich diese sind. Sein Verhalten zu ändern ist der schwerste Weg, um neue Elementale zu bilden, die einem besser dienen und die alten auszutauschen. Meistens gelingt dies nicht, man kann immer wieder sehen, wie Menschen gute Vorsätze fassen, um bald darauf wieder auf der Schnauze zu landen.

Unsere Mental – und Emotionalkörper, die Chakren, sind in 4-D verankert. Gedanken, Phantasien, Emotionen, Wünsche, Zukunftsträume und Vorstellungen der Menschen – alles 4-D Felder. Dort wuselt all das Zeug herum – Elementale und Elementarwesen, Dämonen und diverse Energieparasiten, Elfen, Gnome, usw. Daher hat 4-D immer einen ziemlichen Einfluss auf uns alle, ob uns das nun bewusst ist, oder nicht.

Film, Fernsehen, Videospiele

Die Liste der negativen Medienwirkungen ist lang. Sie fängt mit übergewichtigen und sozial isolierten Kindern und Jugendlichen an, die den ganzen Tag vor dem Fernseher, Computer oder der Spielkonsole sitzen und hört mit dem „Werther-Effekt“ (Goethe) von Nachahmern auf. Der Vorwurf von manchen Leuten, daß die Medien zur Desinformation und der Verdummung der Gesellschaft beitragen, ist in diesem Zusammenhang offensichtlich. Was die Mainstreammedien tun, ist die Wirklichkeit derart zu verzerren, daß man durchaus davon sprechen kann, Menschen aus der Realität zu entführen.

“Ewigjunge”, schlanke Models im Fernsehen beeinflussen das Essverhalten von Frauen, leicht zugängliche Internetpornographie verändert sexuelle Vorstellungen und Praktiken, Gewalt in Filmen und Videospielen erhöhen nachweislich  die Toleranzschwelle gegenüber gewalttätigem Verhalten, vor allem bei Heranwachsenden. Es ist wie eine ständige Übung, wo Gewalt als “die Lösung” gesehen wird. Die Werbe-und Unterhaltungsindustrie sorgt ständig für den Nachwuchs von Konsumgierigen und bewusst-losen Menschen. Wer mir erzählen will, Werbung würde nicht wirken, der darf mir – bitte genau – darlegen, wozu sie dann satte 30 Milliarden Euro (nur in Deutschland) dafür ausgeben. Eine Summe, die ausreichen würde, um den Hunger in der Welt ziemlich einzudämmen.

Was allerdings nicht bedeutet, die Leute wären der Werbemanipulation hilflos ausgesetzt – aber so viele lassen es einfach geschehen und reflektieren oft gar nicht, ob sie dies oder das wirklich brauchen. Damit wird jeder mitschuldig, am negativen, ökologischen und sozialen Effekt unserer Wegwerfgesellschaft. Ich kenne das selber zur Genüge, ist mir auch oft so gegangen. Wir alle, als Kinder dieses Systems haben das. Aber man kann lernen, den immer gierigen Konsumenten in sich zu zügeln, das geht.

image

Dass dieses Konsum- und Wegwerfverhalten negative ökologische und soziale Effekte mit sich bringt, liegt auf der Hand. Ich selber gucke kaum Filme, dafür bin ich ein leidenschaftlicher Spieler von Computerspielen gewesen. Das ist mir alles “weggenommen” worden, je tiefer ich in meine Transformationsarbeit eingetaucht bin. Ich halte diese negativen Energien einfach nicht mehr aus, so ungern ich das sage. Es ist erstaunlich genug, daß ich das vorher zwar mental “wusste”, aber nicht spürte. Jetzt kann ich das schlicht und einfach nicht mehr ignorieren.

Nahrung

Drogenwirkungen sind allgegenwärtig in unserer Nahrung. Du denkst, du nimmst keine Drogen? Nein? Dann denk nochmal drüber nach, es ist nämlich völlig natürlich. Du magst Mohnkuchen, Muskatnuss oder Tomate-Mozzarella mit Basilikum? Alles Drogen! Tomaten enthalten Tryptamin und Serotonin – Stimmungsaufheller. Die etwa in Quark enthaltenen Exorphine (Aminosäureketten) ähneln strukturell unseren körpereigenen Endorphinen.

Werden die Exorphine aus dem Quark verdaut, wandeln sie ihre Struktur so weit, dass sie nicht mehr von Morphium zu unterscheiden sind. Als Folge spüren wir eine beruhigende Wirkung. Basilikum enthält Eugenol und Methyleugenol – beides Stoffe, die gerne als Betäubungsmittel eingesetzt werden. Okay, da braucht man mindestens 10 Kilo davon. Aber es gibt tausende solcher hormonell und chemisch wirkender Substanzen in natürlichen Lebensmitteln. Das ist völlig normal.

Weniger normal ist die Verwendung von künstlich erzeugten, in Laboren gezüchteten Substanzen, deren chemische Komponenten unseren Stoffwechselsystem und diversen Organen schweren Schaden zufügen. Diverse Geschmacksverstärker und “Aromen”, Süßstoffe, sowie Zucker und künstliche Vitamine, haben auf den Körper ebenfalls Wirkungen wie Drogen.

Aspartam wird in vielen Nahrungsmitteln, wie Bonbons, Kaugummis, Limonaden sowie Diät- und Light-Produkten zugesetzt. Als Abbauprodukte von Aspartam entstehen im Körper die giftigen Substanzen Formaldehyd und Methanol, die in hoher Konzentration eine Vielfalt an ernsthaften gesundheitlichen Störungen auslösen können.

Wissenschaftler des Scripps Institutes im US-Staat Florida konnten nachweisen, das eine Kost im „Cafeteria-Style“, bestehend aus industriellen Lebensmitteln wie Fertigkuchen und eingeschweißtem Schinken Sucht erzeugt. Diese Nahrung wirkte über den gleichen Mechanismus im sogenannten Belohnungssystem des Gehirns, wie die klassischen Drogen Kokain oder Heroin.

Nach den Erkenntnissen des Psychiaters Guido Frank von der University of Colorado in Denver könnte man mit künstlichen Süßstoffen theoretisch sogar leichter in die Sucht rutschen. Der amerikanische Forscher wies am Süßstoff Sucralose nach, dass beim Verzehr von Kunstsüße ein natürlicher Stopp-Mechanismus des Körpers ausfällt – eine Rückkoppelung, die normalerweise die Befriedigung des Süßverlangens meldet und damit das Verlangen stoppen würde. Auch wenn die Suchtstoffe im Einzelnen noch nicht dingfest gemacht werden können – der Vergleich zwischen Drogen und Industrienahrung ist für die Forscher unabweislich: „Die wissenschaftlichen Daten sind so überzeugend, dass man es einfach akzeptieren muss“, sagte Nora Volkow, Direktorin am Nationalen Institut für Drogenmißbrauch, einer US-Regierungseinrichtung: „Wir fanden enorme Überschneidungen zwischen Drogen im Gehirn und Nahrung im Gehirn.“

imageFleisch ist ein Thema, was mich auch persönlich grade betrifft. Ich habe 3 Jahre lang vegetarisch gegessen, weil ich dies für richtig hielt. Aufgehört habe ich damit, als ich bei einer meiner Sessions mit Renate zu meiner Geburt geführt wurde. Interessant genug, 2 Stunden danach bekam ich solch einen Heißhunger auf Zigeunerroller (eingerollter Fisch in scharfer Sauce), also DAS war schon schräg. Ich lief am nächsten Tag sofort los und kaufte mir das Zeug. Es war ein Genuss! Meine Mutter erzählte mir dann, sie hätte in der Schwangerschaft ständig Fleischkäse und Zigeunerroller gegessen. 2 Tage später konnte ich am Fleischkäse nicht mehr vorbei laufen und seither hab ich wieder Fleisch gegessen.

Je mehr ich mich allerdings mit Energiearbeit beschäftige, desto drängender wird mir bewusst, daß ich jetzt wieder damit aufhören muss. Seit einiger Zeit bin ich also wieder dabei, mein Essen umzustellen – übrigens nicht immer gern. Es ist wirklich schlimm, Fleisch kann wie eine Sucht wirken. Und ich habe langsam den Verdacht, das wird durch all die negative, elementale Energie von Gewalt, Schrecken und Tod bewirkt, die in den Zellen und Gewebe der Tiere gespeichert bleibt. Die falsche Matrix lässt grüßen

Damit soll niemand zum Vegetarier überredet werden. Es gibt, weiß Gott, genug Dogma diesbezüglich. Das sollte man nur Tun, wenn es einem wirklich einleuchtet, wenn es einem richtig erscheint. Und nicht, weil es irgendwelche Vorgaben dazu gibt. Wer Fleisch essen will, der soll es tun. Wer das erzwingen will, wird scheitern, oder frustriert und säuerlich durch die Gegend laufen.

Gewebe ist in der Lage, Emotionen zu speichern. Diese Erkenntnis wurde durch Organtransplantationen gewonnen. Viele Empfänger von Organspenden berichten darüber, daß sie die Emotionen ihrer Spender empfinden. Sogar Erinnerungen mit entsprechenden Stimmungen der Spender werden erlebt.

Das ist deshalb möglich, weil die Organe in der Lage sind, Energie zu speichern. So wird z.B. bei einer Herztransplantation die emotionale Energie des Spenderherzens freigesetzt und der Empfänger erlebt nun diese Emotionen erneut. Alle Gewebe und Organe unseres Körpers sind in der Lage, diese emotionale Energie zu speichern, egal ob es sich hier um die Leber, Haut, Muskeln oder um das Blut handelt.

Negative Emotionen und Fleischverzehr

Dieselbe Übertragung von Emotionen geschieht auch dann, wenn wir Fleisch oder Organe von Tieren essen. Die Energien und Emotionen, die in diesen Geweben gespeichert waren, werden ebenfalls vom menschlichen Körper aufgenommen. Und diese Energie, die sich im Fleisch der Tiere eingeprägt hat, beeinflusst nun die Stimmung, das Verhalten und das Bewusstsein desjenigen, der dieses Fleisch verzehrt hat.

Wenn die Tiere zum Schlachthaus gebracht und dabei mit Gewalt konfrontiert werden, erleben sie Emotionen, wie Panik und unermessliche Angst. Diese Emotionen werden als negative Energie in ihrem Gewebe gespeichert. Das Fleisch enthält dann die Energie von Gewalt, Angst und Hoffnungslosigkeit.

Und all diese elementalen Energien infizieren unsere Zellen, unsere Emotionalkörper und Chakren. Das Energiefeld vibriert auf niedrigerem Niveau und da kann man noch soviel meditieren, oder sonst was tun, wenn diese Energien nicht entfernt werden und auf die Ernährung nicht geachtet wird, kommst du in der Energiearbeit irgendwann nicht mehr weiter. Über Drogen oder Alkoholkonsum brauchen wir da vermutlich nicht sprechen, das weiß eh jeder. Ich persönlich mag keinen Alkohol mehr, mein letztes Suchtlaster sind meine Zigaretten und die bin ich grade dabei aufzugeben. Auch das, sehr ungern, aber ich weiß einfach, es muss sein.  

Sexualität

Die Felder menschlicher Phantasien und Vorstellungen über Sex sind riesig. Sex ist das meistverkaufte Produkt dieses Planeten. Es ist eine so unverhohlene, so sichtbare und allgegenwärtige Programmierung, daß sie fast nicht mehr auffällt – so normal ist es. Du schlägst ne Zeitschrift auf und Mann wird mit mehr oder weniger bekleideten Frauen bombardiert. Frau geht’s nicht wirklich besser damit, allerdings sind es weniger die nackten Darstellungen von Männern, sondern die verborgenen Phantasien, die in zig Frauenzeitschriften angeheizt und lanciert werden. Und natürlich die allgegenwärtige Untermalung, du musst eine sexy Frau sein, täglich deine Sexgymnastik machen, Busen vergrößern, Diät machen und weiß der Himmel noch alles, um Mann zu gefallen. Schon Wilhelm Reich (1897-1957) wusste Erhellendes, über die Nutzung des menschlichen sexuellen Dranges zu sagen und wie er von Regierungen (sichtbare wie unsichtbare) benutzt und manipuliert wird.

Als Reich’s Buch “The Sexual Revolution” 1945 erschien, konnte er nicht wirklich vorhersehen, daß Jahre nach seinem Tod “guter Sex” zur aufoktroyierten Bürgerpflicht würde und Paare zu Hause Pornos gucken. Damals ging es noch um sexuelle Unterdrückung, heute haben wir das Problem der sexuellen Überstimulierung. 

Niemand wird leugnen können, daß Sex eine tolle Sache sein kann. Aber wer sich nicht mit Bewusstsein und Spiritualität beschäftigt, der wird vielleicht nicht so schnell auf die Idee kommen, seine sexuellen Vor-Bilder und Ansichten in Frage zu stellen. Es macht einen Unterschied mit wem du Sex hast. Wie er oder sie darüber denkt, welche Phantasien oder Vorstellungen da miteinander geteilt werden, bewusst UND vor allem unbewusst. Denn der Partner wird alles, was in seinen Feldern so rumwuselt in dein System einbringen und dich damit kontaminieren. Die guten, wie die schrägen, nicht so netten und absolut negativen Ideen von Sex. Bei der heutigen Masse an Menschen, die täglich Pornos gucken, “50 shades of gray” konsumieren und alle möglichen verzerrten Ideen von Sex haben, ist es vermutlich wichtiger denn je, diesbezüglich mehr Klarheit zu erlangen.

image

Wenn die Menschen wüssten, welche astralen und unappetitlichen Energien da oft so rumwuseln, während sie Sex haben, würden sie es sich vermutlich zweimal überlegen, mit wem sie ins Bett steigen. Okay, manchen Leuten wäre das trotzdem völlig egal. Als männliches Wesen, daß jetzt 50 Jahre auf diesem Planeten Erfahrungen machte, bin ich mir nur zu gut über die sexuelle Programmierung von Männern bewusst.

Und es ist so verdammt leicht uns zu manipulieren, sehen wir ein paar nackte Beine im Minirock, werden wir zu sabbernden und Verhaltensgestörten Idioten, deren Gehirn grad Urlaub macht. Bei Frauen ist es eher die emotionale Programmierung, sobald diverse Vorstellungen von Liebe ins Spiel kommen, oder ihnen versprochen wird, kann dasselbe Verhaltensgestörte und Verstand aussetzende Verhalten auftauchen. 

Diese verzerrten Phantasien penetrieren dein System, deine Energie und ziehen dein Bewusstsein runter. All diese Vorstellungen sind Teil der programmierten, falschen Matrix und sind tief mit unseren unteren 3 Chakren verbunden. Es ist auch eine biologische und hormonelle Programmierung. Viele der früheren und auch heutigen Eingeweihten behalfen sich damit, indem sie sich weitgehend aus der Gesellschaft zurückzogen, der sexuellen Enthaltsamkeit verschrieben, oder gleich in ein Kloster gingen. Sie umgingen damit allerdings auch dem Wachstumsprozess der darin enthalten ist. Um aus der falschen Matrix rauszukommen musst du sie durchqueren, alles darin enthaltene leben und auf eine höhere Stufe bringen. Damit “recycelt” man die falsche Matrix und die verzerrten Polaritätsfelder. 

Um das zu machen, brauchen wir gesunde Vorstellungen von Sexualität, klare Ideen, was Liebe eigentlich ist und was nicht. Sowie ein klares, bewusstes Ich, das vollkommen seinen Körper in Besitz nimmt und lenkt. All das gesagte ist natürlich vornehmlich an diejenigen gerichtet, die ernsthaft an Bewusstsein interessiert sind. Es gibt da keine Dogmen zu errichten, jeder ist frei seine Art von sexuellem Umgang zu pflegen. Für jeden Hut findet sich bekanntlich ein Deckel. Aber die an ihrem Bewusstsein interessierten sollten bedenken, daß nicht alle Menschen und ihre Vorstellungen miteinander kompatibel sind. Im Grunde ist es eigentlich so, je mehr du dich aus den Fängen der alten Energiematrix löst, desto weniger potentielle Partner stehen dir zur Verfügung. Außer natürlich, dir ist das alles schnurz und du möchtest einfach nicht mehr alleine sein. Okay, auch das ist ein Weg, aber beschweren kann man sich dann nicht, wenn dieser Partner einen runterzieht.

Fazit

Es gäbe natürlich noch viel mehr über die Fallstricke der falschen Matrix zu sagen, aber Roman wollte ich eigentlich keinen schreiben. Ist ja jetzt schon viel geworden, aber das Thema wird demnächst irgendwann fortgesetzt. Wer glaubt, dies wären alles Zufälle, das ausgerechnet Nahrung und Sexualität, in solch eklatanter Weise verschmutzt und denaturiert wurden, der darf gerne das weiterhin glauben. Für die Erbauer der falschen Matrix gibt es nichts besseres und einfacheres, als uns über den Körper in niedrigerer Schwingung gefangen zu halten.

Letzten Endes kommen wir den negativen Energien kaum aus. Die Chakren sind ein offenes, rezeptives System und demnach einfach verwundbar. Da hilft nur regelmäßig aufzuräumen, klären und putzen. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber mein Mantra bleibt halt dasselbe:  Wenn da kein Bewusstsein existiert, das die Kontrolle über das komplexe Gesamtgebilde Mensch übernimmt, dann ist man ein Gefangener seiner Begierden und der dazugehörigen Elementale, die mit was weiß ich alles verbunden sind. Unreflektiert gehen Elementale ein und aus, denen man nicht mal im Tageslicht begegnen möchte.

Je sauberer die Chakren werden, desto höher vibrieren sie. Desto mehr kann man sich mit dem verbinden, was unsere “höheren Netzwerke” genannt wird. Solange die Chakren durch diverse Gefühle und Elementale verschmutzt sind, haben wir darauf keinen wirklichen Zugriff, und wenn, dann kommt alles nur sehr verzerrt an. Wenn die Chakren in eine höhere Schwingung kommen, dann erfasst dies die Zellen des ganzen Körpers. Darüber brauchen wir eigentlich gar nicht reden, weil da sind bislang noch nicht so viele Leute angekommen. 

Jeder einzelne der Transformations-und Integrationsarbeit macht ist ein Wegbereiter für eine andere Gesellschaft. Jedes Stück persönlicher Heilung wird es anderen erleichtern, den Weg durch das Dickicht zu finden bis ein breiter, geh barer Pfad für alle zum Vorschein kommt. Frei von äußeren Dogmen und Mindfucks, um letztlich den eigenen, inneren Weg zu finden, den nur jeder selbst gehen kann.

Bewusstseinsentwicklung in der heutigen Epoche bedeutet die Erfahrungen durch die falsche Matrix und deren verzerrte Polaritätsspiele, sowie das originale, ursprüngliche Polaritätsspiel zu integrieren, welches wir nur dadurch können, indem wir uns selbst wirklich nahekommen. Das ist Arbeit, auch wenn das Wort keiner mag. Es funktioniert nicht, sich vorzunehmen “im Sein zu sein”, oder religiös induzierte Vorstellungen von heilig oder “richtig” nachzuahmen. Das sind ebenfalls Manipulationen, die nichts anderes im Sinn haben als den Menschen vorzugaukeln, es gäbe nichts zu tun, alles wäre okay wie es ist. Dream on honey .. 

Zumindest mir kann das keiner mehr einreden, ich habe den Unterschied kennen gelernt, wenn man etwas tut und aktiv wird. Okay, da wird man manchmal an den Haaren durch die Gegend geschliffen und wird mit einigen unangenehmen Wahrheiten, speziell über sich selbst konfrontiert. Aber ganz ehrlich, was “unterm Strich” dabei rauskommt, das ist es wert.

Until next time same station ..

free1

 

Quellennachweise:

https://stevenblack.wordpress.com/2015/02/18/und-ewig-lockt-die-matrix/

http://www.gardnerian.de/artikel/shalima/elementargeister.htm#_ftn14

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fleisch.html

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/nahrungsmittelzusaetze.html

http://archiv.iwi.uni-hannover.de/cms/images/stories/upload/lv/sosem11/Bilder/isermann/Einleitung.html

http://www.food-detektiv.de/exklusiv.php?action=detail&id=103

____________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

125 Kommentare

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Jalta 1944 …………….! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  • Pingback: Fallstricke der falschen Matrix « bumi bahagia - glückliche Erde

  • @ Steven

    Sehr gut, Steven. Danke.
    Ich habe deinen Artikel verlinkt:
    http://bumibahagia.com/2015/02/24/fallstricke-der-falschen-matrix/

    Es ist höchste Eisenbahn, dass wir uns mit der von dir beschriebenen Welt gedanklich vertraut machen und in sie hineinspüren und hineinhorchen, auf dass sie uns zum bewussten Begleiter wird genau so wie der hier inkarnierte Nachbar oder meine Katze.

    Gefällt mir

  • ALI BABA ohne 40 RAUEBER

    es soll mir eine FREUDE sein
    WISSEN ueber dies und das umzusetzen
    ANGST will ich nicht mehr haben
    bei der ANGST fehlt es einfach nur an LIEBE

    INFINITE LOVE IS THE ONLY TRUTH
    everything else is just ILLUSION

    Gefällt mir

  • Grüß dich Stefan🙂

    wirkungsvoller Artikel von dir, sehr schön. Du sagst oben:

    “ Ich selber gucke kaum Filme, dafür bin ich ein leidenschaftlicher Spieler von Computerspielen gewesen. Das ist mir alles “weggenommen” worden, je tiefer ich in meine Transformationsarbeit eingetaucht bin. Ich halte diese negativen Energien einfach nicht mehr aus, so ungern ich das sage. Es ist erstaunlich genug, daß ich das vorher zwar mental “wusste”, aber nicht spürte. Jetzt kann ich das schlicht und einfach nicht mehr ignorieren“ .

    Ja so geht es mir seit ein paar Jahren schon. Ich will mich aus “ diesem Sumpf “ fernhalten und keine Resonanz mehr aufbauen . Es ist ein WEGWOLLEN aus ganzem Herzen heraus. Eine ganz große Rolle dabei besteht für mich aus der Betrachtung der Ganzheit mit all den verschiedenen Wechselwirkungen die dabei entstehen werden/können.

    Und zum Thema Sexualität/Liebe habe ich wohl auch genau jenen Standpunkt erreicht an dem du jetzt auch bist🙂

    Lg

    Gefällt mir

    • Von Veronika hierher verschoben:

      Hallo Stefan,

      vielen Dank für deinen Beitrag.

      Ich habe vorhin ganz laut gelacht als ich diesen Beitrag las. Du hast es getan, du hast es wieder einmal getan. Du hast wieder gewusst womit ich mich z.Z. beschäftige und was ich so denke….tststs

      Ich habe eben in einem anderen Kommentar davon geschrieben, dass mir vor einer Weile ein paar Videos/Interviews übern Weg gelaufen sind, ……. und über die ich nun schon ein paar Wochen lang nachdenke. Und nun lese ich hier deinen Beitrag.😀 Wie gesagt lautes aufschreien und lachen bei mir. Was für eine Synchronität ……

      Na gut, sie nennt es da in den Interviews „Besetzungen“, du redest von Elementalwesen …… redet ihr beide womöglich vom gleichen, vom selben?!

      Vor vier Wochen hatte ich mit Jemandem ein laaanges Telefongespräch. Da ging es um das Thema „sehen“😉 und eine meiner Theorien dazu war „Besetzungen“ die man da vielleicht sieht. Ja ich weiß, klingt ein bisschen blöd aber man sucht eben halt eine Erklärung für dies und jenes.

      Nach diesem langen Telefongespräch hatte ich ihm dann diese Mail mit diese beiden Links geschickt ….. und wollte anschließend gerne mal mit ihm darüber reden …

      Ich schrieb ihm …..

      Wer benutzt mich/uns …… wie kann man sich davor “schützen” ……?
      Diese Frage ist im Allgemeinen sehr interessant, …….

      Vor ein paar Tagen sind mir ein paar Videos zufällig über den Weg gelaufen.
      Bei diesem Video ist mir zum ersten Mal so richtig bewusst geworden, wie das mit den Besetzungen zusammenhängt und wie wichtig es ist, sich zu klären und von sich abgespaltene Seelenanteile zu sich zurück zu holen. Und das dies hauptsächlich durch eigene Arbeit an mir zu erreichen ist, das ICH es tun muss ….. und auch TUN muss. Denn wenn ich nicht ganz in meinem Körper bin, ich meinen Körper nicht ganz “besetzte” ….. tja, wer dann?

      :https://www.youtube.com/watch?v=IhtIVXqhbhc&index=47&list=PLs5GRq7KaPFc0k9iPXGHsQmOvZX7m9od7

      Schmunzeln musste ich im zweiten Video über den Satz ….. “spüre deine Socken” (ca. 37 min) …….. und, er funktioniert ….. das Kopfkarussell macht Pause und man hat zumindest mal die Chance zu fühlen wie viel, oder besser, wie wenig in diesem Moment von mir in meinem Körper ist.

      :https://www.youtube.com/watch?v=FJU6ICcMjR8&list=PLs5GRq7KaPFc0k9iPXGHsQmOvZX7m9od7&index=52

      Auch so einiges was sie vor der Minute 37 so sagt ist nicht ganz uninteressant.😀 (21`)😉 …… oder z.B. ……. “auch Toilette putzen kann ” ….. das kommt mir irgendwie bekannt vor😀 das hatten wir doch schon einmal.

      …… Soweit meine Mail an den “Jemand”.

      Dieser „Jemand“ wollte mir darauf antworten wenn er fertig ist mit dem Anschauen der Videos. Hmm ……. naja, langes Schweigen bin ich ja gewohnt und 4 Wochen ist ja nun noch nicht allzu lang zum nachdenken über solch wichtige?! Infos, über solch „schwere Kost“.😉 Wenn man(n) die Zeit zum nachdenken nutzt, dann ist das doch gut und ein gutes Zeichen ….. oder?

      Eigentlich habe ich ja nun meine Antworten. Jetzt hast du mir ja indirekt auf meine Fragen, bezüglich dieser Videos, geantwortet.

      Ich danke dir dafür.

      LG Veronika

      P.S.
      Du sagst, …
      Je mehr ich mich allerdings mit Energiearbeit beschäftige, desto drängender wird mir bewusst, daß ich jetzt wieder damit aufhören muss. Seit einiger Zeit bin ich also wieder dabei, mein Essen umzustellen – übrigens nicht immer gern. Es ist wirklich schlimm, Fleisch kann wie eine Sucht wirken…..

      Ja, seit diesen Videos bin ich da auch am arbeiten dran …..😀 …… und wie du, ….. nicht immer gerne😀

      P.P.S.
      Sowie ein klares, bewusstes Ich, das vollkommen seinen Körper in Besitz nimmt und lenkt ….

      lacht …. ich geh dann jetzt mal meine Socken spüren ……(Video 2 ab 37. min )

      „…spüre deine Socken und sei da …“

      Ich hoffen ich bin jetzt hier nicht völlig am Thema vorbeigeschrammt.😕

      Lg

      Gefällt mir

      • Hi Veronika,

        Na gut, sie nennt es da in den Interviews „Besetzungen“, du redest von Elementalwesen …… redet ihr beide womöglich vom gleichen, vom selben?!

        Elementale sind eigentlich keine Besetzungen, obwohl die Felder davon „besetzt“ sind. Aber ja, sie können durchaus so wirken, richtige Besetzungen im Wortsinne sind eher Dämonen, diverse negative Entitäten, erdgebundenes Zeug, oder auch Elementarwesen. Elementale bilden wir selbst und müssen die unerfreulichen auch selbst wieder rausschmeißen und neue bilden. Besetzungen wegmachen – das bieten vieloe an, aber funktioniert meist nicht, oder nur kurz, weil die Menschen ihr Leben nicht ändern, sondern einfach so weiterleben. Und ruck zuck haben sie das nächste Vieh an der Backe ..

        Lass mich bitte raten, ich kenne „diesen Jemand? ^^

        PS: Nein, bist nicht vorbeigeschrammt ..😉

        Gefällt mir

        • Hallo Stefan,

          erstmal danke fürs hierher beamen.

          Hmmmm ….. jetzt muss ich doch noch einmal nachfragen.

          Ich habe das in deinem Beitrag so verstanden, dass diese Elementale, Substanz, gefüllt mit Energie, sind. Es sind dann sozusagen Energien welche von den Menschen „produziert“ werden (künstliche Wesen) …… die in unserer Umgebung „herumschwirren“ …. und sich an den anhängen, der dafür „offene Stellen“ hat, und/oder mit ihnen in „Resonanz“ geht , und/oder der sie erschaffen hat. Meinst du das in etwa so?

          richtige Besetzungen im Wortsinne sind eher Dämonen, diverse negative Entitäten, erdgebundenes Zeug, oder auch Elementarwesen.

          Sie sagt in ihren Videos, ….. Besetzungen hat nichts mit der allgemeinen Vorstellung, wie in den Horrorfilmen gezeigt wird, zu tun. Ja, auch, manchmal …..

          Sie sagt, die meisten von uns sind „besetzt“. Wenn wir nicht ganz in unserem Körper sind ist da Platz und dieser freie Platz wird dann vom Universum sofort wieder mit Energie besetzt. Sie ist ja Hellseherin und sieht was da so alles um uns herum schwirrt. Sie sieht die Aura von den Menschen. Sie redet aber nicht nur von Dämonen und so, sondern von Energien. Sie nennt es hauptsächlich Energien die dann sich an unseren Körper anhängen. Die uns dann so sehr beeinflussen ….. Wir rauchen dann nicht, sondern wir werden geraucht. Wir trinken nicht, sondern wir werden getrunken, wir essen wicht, sondern wir werden gegessen ……

          Und du Stefan schreibst ja von den Elementalen in etwa das gleiche. Deshalb ja auch meine Frage an dich.

          Besetzungen wegmachen – das bieten viele an, aber funktioniert meist nicht, oder nur kurz, weil die Menschen ihr Leben nicht ändern, sondern einfach so weiterleben. Und ruck zuck haben sie das nächste Vieh an der Backe
          ..

          Auch das sagt sie in ihren Videos. Es macht wenig Sinn, sich „Besetzungen“ wegmachen zu lassen, es macht wenig Sinn, sich mit ……. kchkchkch ……. die Chakren reinigen zu lassen. Dann ist die Stelle frei ….. und was dann? Dann kommt die nächste „Besetzung“ wenn wir unser Leben nicht ändern. Und das ist für mich ein sehr wichtiger Punkt. Für mich eigentlich der wichtigste von allen.

          LG Veronika

          Gefällt mir

          • Hi Veronika Muss leider weg, Antwort später. 😎

            Mit Outlook für Android gesendet

            Gefällt mir

            • Liebe Veronika,
              du hast an Stefan in deinem Kommentar eine Frage gestellt und Stefan schreibt ja auch weiter unten, er würde, was die Frau sagt, unterschreiben.

              Stefan redet davon:
              „dass diese Elementale, Substanz, gefüllt mit Energie, sind. Es sind dann sozusagen Energien welche von den Menschen “produziert” werden (künstliche Wesen) …… die in unserer Umgebung “herumschwirren” …. und sich an den anhängen, der dafür “offene Stellen” hat, und/oder mit ihnen in “Resonanz” geht , und/oder der sie erschaffen hat.“

              Diese Frau:
              „redet aber nicht nur von Dämonen und so, sondern von Energien. Sie nennt es hauptsächlich Energien die dann sich an unseren Körper anhängen. Die uns dann so sehr beeinflussen“

              Für mein Verständnis wird bei beiden der gleiche Prozess beschrieben.
              Stefan geht tiefer rein, er versucht weiter zum Ursprung durchzustoßen. Die Hellseherin interpretiert es aufgrund dessen was sich ihr zeigt und aufgrund ihrer Erfahrungen.
              Ich würde mal so sagen, was die Hellseherin sieht versucht Stefan in einen „wissenschaftlichen“ Kontext zu bringen.
              Mir ist es so verständlich…💡
              Herzliche Grüße

              Gefällt mir

              • Nochmal, liebe Veronika,
                ich habe ganz bewusst unter „Stefan“ dein Zitat verwandt, da ich die Beschreibung für sehr gut wiedergegeben halte.Es war also kein Versehen.😉
                LG

                Gefällt mir

          • Es macht wenig Sinn, sich “Besetzungen” wegmachen zu lassen, es macht wenig Sinn, sich mit ……. kchkchkch ……. die Chakren reinigen zu lassen. Dann ist die Stelle frei ….. und was dann? Dann kommt die nächste “Besetzung” wenn wir unser Leben nicht ändern.

            Hej Veronika!

            Ich bin mir sicher, so was ist mir vor Jahren passiert. Die Frau nannte das Energieräuber, und sie sagte eine Stunde lang, dass sie sie entfernen würde, es waren so viele. Dann sollte ich mehr Energie haben, aber stattdessen ging es mir danach noch viel schlechter .. ..

            Damals war ich noch im vivaristischen Bereich tätig und hörte dies und jenes .. .. so auch die Geschichte von Schildkröten und ihren Schmarotzern. Da hat einer so ein Tier von allen ihren Zecken befreit und wieder freigelassen, später fand er sie wieder, und sie hatte noch mehr davon als zuvor, war geradezu übersät davon.
            Welch interessante Parallele😉

            Liebe Grüße
            Veron

            Gefällt mir

            • Hey Veron….

              Mit meinem „prüfend und „unbedingt“ wissen wollendem Geist“……..und „Meditations-Werdegang“ damals …..bin ich, (GOTT sei Dank),…. und aus heutiger Sicht gesehen……im wahrsten Sinne des Wortes, wohl doch nicht der Einzige….

              Es ist schon sehr seltsam….aber zugleich auch sehr „befreiend“ !…..wenn andere, Dir völlig „unbekannte“ Menschen….plötzlich daherkommen…..und Dir Deine Ur-eigene Lebensgeschichte…..als die „ihre“ erzählen und zu vermitteln im Stande sind……

              Es gibt die s.g. „Gänsehaut“….aber es gib auch noch etwas…..was noch so, soo viel höher darüber hinaus liegt !

              Und auch ich danke täglich….und so sehr unendlich dafür……von diesen Schatten, seitdem nie wieder belästigt oder angefallen worden zu sein !!!

              …………………………………………………………………..

              Von Dämonen gequält | Horror nach Reiki-Sitzung

              #https://www.youtube.com/watch?v=Aine5lLWDbI

              …………………………………………………………………..

              lg johannes

              P.S……Jesus und Kirche (Religion)…….sind genauso unterschiedlich…..wie „freie“ Wildbahn…..vs. Zoohaltung““ !!!

              Gefällt mir

              • Klar doch, es gibt die Möglichkeit Dinge zu Merkschen, sprich auszusitzen. Aber Johannes, wenn man sie selbst ins Rollen gebracht hat, ist es fraglich, ob dies die beste Option stellt.

                Du mußt es ja nicht begründen und es ist mehr als verständlich, daß du, wenn du Freunde besuchst lieber ERF schaust. Manch einer behauptet ja Fernsehen sei nicht gut und Pfarrer – sprich Kirche ebensowenig.

                „Von Dämonen gequält | Horror nach Reiki-Sitzung“

                Das merkwürdige hierbei ist, daß nicht einmal von Reiki gesprochen wurde. Die beschriebene sogenannte Einweihung war mit Sicherheit keine Reiki-Einweihung. Aber zum Glück gab es ja den netten Pfaffen.😉

                Schaust mal ..

                >>Diejenigen Wesenheiten, welche den Astralleib durchziehen, nennt man Dämonen. 96.319 Sie machen den Astralleib unfrei. Fortwährend sind Sie in Ihrem Astralleib von solchen Dämonen durchdrungen, und die Wesenheiten, die Sie selbst durch Ihre wahren oder falschen Gedanken erzeugen, sind solche, die sich nach und nach zu Dämonen auswachsen. Es gibt gute Dämonen, die von guten Gedanken ausgehen. Schlimme Gedanken aber, vor allem unwahre, lügnerische, erzeugen dämonische Gestalten der furchtbarsten und gräßlichsten. Art, die den Astralleib durchsetzen. Was Ihr Astralleib an Dämonen hervorgebracht hat, strebt zu Ihnen hin, wenn Sie wiederverkörpert werden. 99.68f
                Es sind so viele Fanatiker ihrer Meinung vorhanden, die gar nicht zufrieden sind, wenn sie nicht imstande sind, dem anderen zwangsmäßig ihre Meinung beizubringen. Wenn so etwas geschieht, dann schadet das beiden Astralleibern. Sie nehmen Überredungen und falsche Ratschläge mit. Was in die Astralleiber hineinversenkt wird, das verursacht, daß in der Nacht aus dem Astralleib sich Wesenheiten abschnüren, die man Dämonen nennt. Diese dämonischen Wesenheiten sind von ganz besonders ungünstigem Einfluß auf unsere menschliche Entwickelung. Sie durchschwirren den geistigen Raum und halten die Menschen ab, ihre persönliche Anschauung zu entwickeln. Die Wesenheiten wirken immer in der Richtung, wie sie entstanden sind. 98.106f Und alle diese Wesenheiten, Phantome*, Gespenster* und Dämonen wirken wiederum zurück auf den Menschen. Wenn in unserer Umgebung auftritt epidemisch dieses oder jenes Vorurteil, diese oder jene törichte Mode, dann sind es die Dämonen, die von Menschen geschaffen worden sind und die alle die gerade Fortschrittslinie aufhalten. So sehen wir, wie der Mensch seinen eigenen Fortschritt aufhält dadurch, daß er in der geistigen Welt «schöpferisch» sein kann.
                Wir müssen uns dessen bewußt werden, daß alles, was wir denken, fühlen und empfinden, ebenso, und zwar im großen Zusammenhange bedeutungsvollere Wirkungen hat als dasjenige, was dadurch bewirkt wird, daß wir eine Kugel abschießen. Letzteres mag schlimm sein, wird aber nur für gefährlicher als jenes gehalten, weil es der Mensch mit groben Sinnen wahrnehmen kann, während er das andere nicht beobachtet. 98.242<<

                Gefällt mir

                • Wie ich grad gesehen hab, warst ja doch die ganze Nacht hier präsent!?
                  Ist aber unhöflich deinen Freunden gegenüber ..

                  Gefällt mir

                  • Tja……sind leider derweil, auch schon alle eingeschlafen…..sollte Dich doch aber freuen…..so hab` ich auch viel mehr Zeit für „Dich“ …🙂🙂🙂

                    Gefällt mir

                    • Ja toll, super!
                      Brauchst dir für mich aber nicht extra zeit nehmen, komm scho zurecht. Ich glaub die Monika hatte versucht dich anzusprechen. Vielleicht findest du ja auch noch ein Wort für deinen Freund Stefan? Währe ja bestimmt auch angebracht, oder?

                      Sind ja ganz schöne Schlappis deine Freunde ..

                      Gefällt mir

                • Hey Bernd….

                  Was diese Frau da erzählt……ist meine ganz „eigene“ Lebensgeschichte, nach meiner Meditations-Arbeit damals…..

                  ….und sei doch einfach bitte auch einmal auch sehr froh und dankbar darüber……..noch niemals……“astral – anal“ missbraucht worden zu sein, Du „Glücklicher“ ………….

                  Ich drück Dich jetzt `mal ganz innig und lieb…..!!!……hast Du wohl lange schon nicht mehr gehabt?

                  ….obwohl andere davon Betroffene….es weitaus dringender nötig hätten……

                  ……ich bitte nur um etwas sehr Einfaches und Simples………“verpöhne“ bitte diese Opfer nicht !!!…….wenn Du nicht darum weißt oder zumindest empathisch erfühlen kannst…..was diesen Menschen geschehen ist bzw. angetan wurde……

                  ……johannes

                  P.S.

                  Was sagt denn ein s.g. „Antroposoph“ dazu ???…….Ist dass legitim und gut , oder was ?

                  Gefällt mir

                  • Nicht bös` verstehen bitte…….Keiner redet gern darüber…..aber es macht Einen, immer wieder unglaublich wütend……

                    ….hätte man damals nur…..auch schon um den „richtigen“ Schutz gewusst bzw. diesen schon zur Hand gehabt !

                    lg

                    Gefällt mir

                  • Ja Johannes das schätze ich von deinem ersten Kommentar an mich.😉
                    Immer voller Empathie, ehrlich sachlich direkt auf den Punkt kommend!

                    Und übrigens, so man mit seinen Gedanken und unverdauten „Wissen“ nicht ins reine kommt, kann es schon sein, daß Dämonen erscheinen. Auch gibt es noch die Angstdämonen ..

                    Dein PS kannste mit Andreas besprechen.

                    Gefällt mir

                  • Hallo Johannes, eine einzige Sache noch.

                    Ich fände es angebracht, wenn Du Dich bei Steven entschuldigst.

                    Wenn Du nicht weißt, wovon ich rede, dann bitte ich Dich, den ganzen EAT 22 mal durchzulesen. Die Zeit hast Du, und solltest Du auch aufbringen.

                    Matthias

                    Gefällt mir

              • Hej Johannes!
                Ich verstehe nicht, worauf Du hinaus willst.

                Ich erzähle von einer Frau, die meinte Energieräuber zu sehen und mich davon zu befreien .. ..
                In gewisser Weise war sie auch überzeugend, weil sie einiges über mein Leben sah – ich weiß inzwischen, dass dies nicht bedeutete, dass sie alles sehen und richtig deuten konnte.

                Ist es so etwas, was Du andeutest?
                Liebe Grüße
                Veron

                Gefällt mir

              • Ich habe mir das Video angesehen .. ..
                sag, Johannes, Du vergleichst Dich mit dieser Frau, die aus Langeweile oder weil es so nett ist mit Engeln sprechen wollte? Und dann zu einer ging, die aus dem Kaffeesatz liest, damit die eine Einweihung durchführt .. .. ?
                LG
                Veron

                Gefällt mir

          • Hi Veronika,

            Sie sagt in ihren Videos, ….. Besetzungen hat nichts mit der allgemeinen Vorstellung, wie in den Horrorfilmen gezeigt wird, zu tun. Ja, auch, manchmal …..

            Sie sagt, die meisten von uns sind “besetzt”. Wenn wir nicht ganz in unserem Körper sind ist da Platz und dieser freie Platz wird dann vom Universum sofort wieder mit Energie besetzt. Sie ist ja Hellseherin und sieht was da so alles um uns herum schwirrt. Sie sieht die Aura von den Menschen. Sie redet aber nicht nur von Dämonen und so, sondern von Energien. Sie nennt es hauptsächlich Energien die dann sich an unseren Körper anhängen. Die uns dann so sehr beeinflussen ….. Wir rauchen dann nicht, sondern wir werden geraucht. Wir trinken nicht, sondern wir werden getrunken, wir essen wicht, sondern wir werden gegessen ……

            Ah, okay, du sprichst von dieser russischen Dingsda, Ludmilla sowieso – richtig? Ich würde durchaus unterschreiben, was die Frau so redet. Ohne Änderung des Lebensstils, keine Veränderung von Energien, klar.

            lg,

            Gefällt mir

          • Hallo liebe Veronika….

            Dass das Universum, aber auch rein gar nichts an Energie verschwendet…….das ist allein schon die Natur, unser bester „Lehrmeister“ für……

            …ich habe es mir ja auch ange-(hört -als mp3)……und „unlogisch“, ist es mir auch nicht erschienen…….und sie müssen ja (und selbst getrennt von der Quelle)…..numal ja auch von „ETWAS“ leben……

            Wer kein „Licht“ mehr….schnabulieren kann…..weil er sich „dagegen gestellt hat !……wovon könnte er sonst noch leben (überleben) ?……nur noch von den Energien anderer Batterien……und wer sind die Besten hierzu auf der Erde ???

            ….kleiner Tip:….fängt mit „M „an und hört mit „h“ auf……..

            ……nur der Schutz davor ist wichtig…!……(überlebens)-wichtig !!!

            lg Joe

            Gefällt mir

            • ……nur der Schutz davor ist wichtig…!……(überlebens)-wichtig !!!

              Was denn für ein Schutz bitte?

              lg,

              Gefällt mir

              • Der vor Energie-Dieben…..natürlich !!!…..mein mehr ais nur sehr ausführliches Einstiegs-Thema von 2009 in diesen Blog hier überhaupt……erinnerst Du Dich wirklich nicht mehr daran ?………

                …..o.k……kann auch erst 2010 rum gewesen sein…???………lg Joe

                Gefällt mir

                • Johannes der Punkt ist, es gibt keinen Schutz. Kein Gott und niemand, ausser Gedanken Hygiene, emotional Körper reinigen und ausmisten allgemein. Aber okay, lassen wir das ..

                  Gefällt mir

                  • ….Gedanken Hygiene, emotional Körper reinigen und ausmisten allgemein….

                    Das dies wichtg ist, hatte ich auch versucht (ihm) mit meinen zwei Video-Links auf einfache Art zu erklären. Hat wohl nicht so recht geklappt …..😦😦 😦 ….

                    Gefällt mir

                    • Dafür gibt es ein „Gegenvideo“ .. ..
                      Ich musste abbrechen, als der Pfarrer zu sprechen begann und habe nicht wirklich verstanden, wie das funktionierte, dass die „Angriffe des Dämonen“ (oder was auch immer das war) aufhörten – aber ich kann schon nachvollziehen, dass man das dann als Schutz empfindet .. ..

                      Gefällt mir

                    • Hi Veronika,
                      Nee, schaut wohl nicht so aus ..

                      liebe Grüße,

                      Gefällt mir

                  • völlig Falsch meiner Intuition und meines erfahrenen Wissens nach😉

                    Lg

                    Gefällt mir

                    • Lieben Helmut!😀
                      Auch meiner bescheidenen Erfahrung nach existiert der Schutz, wenn Dunkles mich umzingeln will, z.B. weil ich mich mal wieder mit zu bösen Videos in später Nacht beschäftigt habe… Am besten wirkt bei mir der Schutz über die Jesus-Verbindung, „Krishna“ funktioniert bei mir auch.

                      Stefan: „Johannes der Punkt ist, es gibt keinen Schutz.“. Bei allem Respekt, das ist eine sehr kategorische Aussage für ein in der Matrix inkarniertes Wesen mit entsprechend limitierter Gesamtsicht, finde ich. Wirklich objektiv müsste der Satz heissen: „Johannes der Punkt ist, meines Erachtens gibt es keinen Schutz.“.

                      Da gibt es nämlich ganz viele Erfahrungsberichte von Betroffenen, die Getenteiliges erzählen. Die mag ich nicht alle in die Tonne werfen. Das die katholischen Luziferaner Solches für sich zu instrumentalisieren versuchen, ist natürlich wieder eine andere Geschichte…

                      Herzlichst, der Chaukee

                      Gefällt mir

                    • Hi Chaukee,

                      Stefan: “Johannes der Punkt ist, es gibt keinen Schutz.”. Bei allem Respekt, das ist eine sehr kategorische Aussage für ein in der Matrix inkarniertes Wesen mit entsprechend limitierter Gesamtsicht, finde ich. Wirklich objektiv müsste der Satz heissen: “Johannes der Punkt ist, meines Erachtens gibt es keinen Schutz.”.

                      Da gibt es nämlich ganz viele Erfahrungsberichte von Betroffenen, die Getenteiliges erzählen. Die mag ich nicht alle in die Tonne werfen. Das die katholischen Luziferaner Solches für sich zu instrumentalisieren versuchen, ist natürlich wieder eine andere Geschichte…

                      Es versteht sich quasi von selbst, daß dies mein persönlicher Point of view ist. ^^
                      Aber gut, lass es mich anders formulieren:
                      Meiner Ansicht nach gibt es nicht sowas wie einen Schutz, im Sinne eines „Schildes“ von „Gott“, Jesus, Shiva, und wie die Jungs und Mädels alle heißen mögen. Wenn das für dich funktioniert, okay, perfekt – für dich. Wir haben hier ca. 8 Milliarden Menschen, stell dir mal vor, wie beschäftigt die alle wären, sich nur um unseren Schutz zu kümmern. Die ganze Schöpfung käme vermutlich zum Stillstand ..😛
                      Ich meine, wo ist „Gott“, Jesus und all die anderen, wenn die Dinge auf diesem Planeten wirklich schlimm werden? Bei Krieg, Massenvergewaltigungen, Genoziden? Sollen die Leute das alles verdient haben? Ich denke nicht, manche Dinge hier können furchtbar schief laufen, da gibts keinen schützenden göttlichen Einfluss mehr. Und in diesem Zeiten haben die Leute immer viel gebetet ..

                      Lieber Chaukee, wirklicher Schutz hat mit dir ganz persönlich zu tun. Indem du dir deine Freunde aussuchst, ein einigermaßen tadelloses Leben lebst und dumme Kacke aus ihm fern haltest. Indem man sich tunlichst vom kollektiven Schwachsinn fernhält und selber denkt. Wenn man sich selber wirklich mag. Das erzeugt eine Art „Schild“, das dein Energiefeld einigermaßen intakt hält. Aber letzten Endes sind wir hier nicht alleine, der kollektive Wahnsinn kann alles mögliche produzieren, wodurch der Schutz durch solcher Art Schilder an seine Grenzen kommen kann. Dennoch gab es immer Menschen, die inmitten dem Chaos von Krieg, relativ heil alles überstehen konnten.

                      Aber grundsätzlich, würd ich sagen, wenn der Glaube, Gedanke an Shiva (whatever) es dir möglich macht, die Überzeugung von Schutz aufrecht zu halten, okay, warum nicht. Doch ich bin fest davon überzeugt, daß du alleine es bist, du bist der Lenker deines Bewusstseins und deines Lebens. Kein „Gott“ oder sonstwer pfuscht da rein ..

                      lg,

                      Gefällt mir

            • Hallo lieber Johannes,

              …ich habe es mir ja auch ange-(hört -als mp3)……und “unlogisch”, ist es mir auch nicht erschienen…….und sie müssen ja (und selbst getrennt von der Quelle)…..numal ja auch von “ETWAS” leben……
              Wer kein “Licht” mehr….schnabulieren kann…..weil er sich “dagegen gestellt hat !……wovon könnte er sonst noch leben (überleben) ?

              ….kleiner Tip:….fängt mit “M “an und hört mit “h” auf……..
              ……nur der Schutz davor ist wichtig…!……(überlebens)-wichtig !!!

              Du hast es dir angehört? ….. schön …..

              Na gut, …. nun doch ein wenig Klartext von mir.😀

              Ich hab es mir auch angesehen ….. mehrmals ….😀
              Wieder so ein typisches Beispiel von filtern. Ein Beispiel was für unterschiedliche Filter doch wir Menschen haben. Schon bei uns beiden solch ein Unterschied. Du hast das, was ich von dir hier oben noch einmal wiederholt habe, herausgefiltert. Dein Fazit, es gibt da Wesen die unsere Batterien anzapfen, ….. ich „brauche“ Schutz und habe Schutz von „oben“.

              Mein Filter sagt mir da aber noch viel mehr und anderes als bei dir.

              Dass das Universum, aber auch rein gar nichts an Energie verschwendet

              Sie redet nicht von Energien die verloren gehen könnten und das das Universum nichts verschwendet. Sie redet davon, wenn z.B. in einem menschlichen Körper Platz frei ist, z.B. durch abgespaltene Seelenanteile, dann wird dieser Platz mit anderer Energie sofort wieder gefüllt. Und das sind dann manchmal auch nicht solch tolle Energien. Und das Thema bei unserem Telefonat war ja, kann man dann diese Anteile, ab einen bestimmt großen Anteil im Körper, sehen ….. wenn man sehen kann.

              wer kein Licht mehr schnabulieren kann….

              Meinst du, das trifft nur auf diese „Wesen“ zu? Ich habe nicht ohne Grund bei meinen zweiten Video-Link auf die Minuten 21 und 37 hingewiesen. Wie viel Licht schnabulieren wohl Menschen, oder nenn es wegen mir aus auch, wie viel göttliche Anbindung haben wohl Menschen, die Süchte haben … Rauchen, Alkohol, Drogen, …… und all die anderen Süchte. Ein Mensch der dadurch völlig neben sich steht, der schneidet seine „Verbindung nach oben“ ab. Der hat bestimmt keinen direkten Kontakt nach „Oben“. Das dürften wohl nur sehr wenige sein die das 100% haben.
              Und noch was. Es gibt Menschen, die haben Angst, nach dem Tod hier in Erdnähe festgehalten zu werden von wem oder was auch immer. Deshalb haben sie nichts materielles mehr und gehen auch keinerlei Bindungen mit anderen Menschen mehr ein, so groß ist ihre Angst. Durch solche Süchte bleiben sie aber ganz bestimmt in Erdnähe.
              Ich denke mal, viele, die jetzt hier auf der Erde sind, sind schon dadurch bestimmt noch nicht mit inkarnieren fertig.🙂

              Und wenn man sich ein wenig bemüht, dann findet man noch andere Videos von ihr.

              : https://www.youtube.com/watch?v=RTqlvUpNK58
              (ab Minute 1:30 )

              Also nicht nur „Wesen“ von irgendwoher die unsere Batterien anzapfen. Nein, sondern noch viel mehr kann das auch ich und du und er und sie und diese(r) und jene(r) …….. sein.
              Wie schützte ich mich davor? ….. Indem ich mich kläre, …. indem ich schaue was lebe ich nicht von mir, was von mir lehne ich ab, was habe ich abgespalten weil es so weh tat ……. indem ich alle meine abgespaltenen Seelenanteile zurückhole, …. indem ich ganz, zu 100%, in meinem Körper bin, …. indem ich mich, meinen Körper, selbst mit mir „besetze“, ….. undsoweiter.
              Dann ist kein Platz für Fremdenergien in mir. Und wenn ich ganz in mir bin, in meiner ganzen Kraft bin, dann brauche ich auch nicht bei anderen meine Batterie aufladen gehen.
              Ich denke, dass ist dann auch der beste Schutz vor „Sowas“. 😉

              Und so in etwa …… – Klärung – …… habe ich auch Stefans Beitrag verstanden.

              Liebe Grüße, Veronika

              P.S. Und bitte, sag mir jetzt bitte nicht, dass du schon 100% in deinem Körper bist ….. 🙄 bitte nicht.🙂

              Gefällt mir

              • Hi Veronika WOW. Ein sehr runder Kommentar.. 👍

                Gefällt mir

              • Kleine Anmerkung nur:

                wie viel göttliche Anbindung haben wohl Menschen, die Süchte haben … Rauchen, Alkohol, Drogen

                So gut wie jeder Lehrer von Reshad Feild hat geraucht. Und es gibt Menschen, die Alkoholprobleme haben und trotzdem göttliche Anbindung.

                Auch das Essen von Fleisch wird kontrovers diskutiert. Stimmt alles, daß Tiere, die grausam gehalten und geschlachtet werden, diese Energie auch in ihrem Fleisch haben. Und alle Achtung vor denjenigen, welche aus ethischen Gründen Fleisch nicht mehr essen wollen.

                Dann gibt es wiederum Lehrer wie Bulent Rauf, welche sagen, sie essen Fleisch, weil sie wissen, daß es zur Ordnung des Universums dazugehört. Es gibt auch Beispiele, wo die Natur Menschen, die am Verhungern waren, dadurch gerettet hat, indem sie ihnen ein Tier zum Essen geschickt haben.

                Fakt ist, daß unter Vegetariern viele Fanatiker sind. Was fast noch schlimmer ist, wie Fleisch zu essen.

                Es kann auch zum Selbstzweck werden mit diesen ganzen Reinigungen, suchtlosem Leben, Fremdenergien etc. Das hat im Grunde nichts mit anderen oder mit Gott zu tun, sondern mit sich selbst. Ich möchte damit nicht sagen, daß es sinnlos ist, aber daß man es nicht zur Religion erheben sollte.

                Was ich eigentlich aussagen möchte – ich kenne eine Menge Leute, die den esoterischen Fortschritt an ihrer Vorstellung der Suchtlosigkeit, Reinheit, Fleischlosigkeit messen. Und möchte nur höflich anmerken, daß ich mit dieser Meinung nicht einig gehe.

                Gruß
                Matthias

                Gefällt mir

                • P.S. So einen Dreck wie „in die Hölle gefallene Reiki-Anhängerin wurde durch christlichen Pfaffen gerettet“ schaue ich mir garnicht mehr an.

                  lg

                  Gefällt mir

                  • Kleine Anmerkung:
                    Matthias,wenn dein P.S. eine Antwort auf meinen Kommentar sein soll, weiß ich nicht von welchem Pfaffen du redest.
                    lg

                    Gefällt mir

                    • Veronika, entschuldige. Ich setzte einen falschen Bezug. Nein, das P.S. hat mit der Empfehlung von Johannes mit diesem Reiki-Pfarrer Video zu tun.

                      lg

                      Gefällt mir

                • Ja natürlich sollte keine Religion draus werden. Fanatismus ist nirgendwo hilfreich. Als eine Art reinheitsgebot zu befolgen, ohne wirklich davon überzeugt zu sein, wird auch nur Frust erzeugen. Überhaupt nicht gut.. Mein Punkt ist nicht die „göttliche Anbindung „, die haben wir alle und die kann einem niemand nehmen. Es geht darum, das es einen als Mensch nicht gelingt, die Energie Körper in eine höhere Schaltung zu kriegen, solange der physische Körper mit solchen giftigen Substanzen verunreinigt ist. Sie halten einen Teil von dir fest in der Matrix. Ich bezweifle nicht das es diese Ausnahmen gibt, aber ein Teil von ihnen ist noch an die Matrix gebunden. Irgendwann werden sie auch das ablegen wenn es ihr Ziel ist. Im Grunde reden wir da von so hohen Ebenen, die nur wenige erreichen. Kein Fleisch zu Essen oder nicht zu trinken allein wird keine großen Ergebnisse bewirken, ausser natürlich den Körper zu reinigen- was gut ist. Aber ohne die innere Arbeit dazu, vergiss es. Persönlich bezweifle ich sehr, das es zum Universum dazugehört Fleisch zu essen. Aber natürlich werde ich es Essen wenn ich Hunger habe. Wie immer gehört auch das Maß dazu, wie oft man das tut. Wovon ich rede hat mit der schwingungsfrequenz der Energie Körper zu tun, die dadurch in ihrer vibration herabgesetzt werden. Das ist nicht etwa ne Theorie, ich erlebe das immer wieder, wenn ich Fleisch gegessen habe. Da kann man noch so meditieren oder chakren reinigen, die toxischen Energien bremsen die vibration. Wie immer sind das keine allgemeinplätze sondern betreffen Leute, die das anspricht. Das kann nicht für alle gelten, auch körperliche Reinigung ist ne längere Geschichte. lg

                  Gefällt mir

                  • Guten Morgen, Steven

                    vollkommen verständlich, was Du sagst. Ich wollte nur die Extreme ansprechen, die es unter den Menschen leider immer wieder gibt.

                    Mir selbst wäre es lieber ohne Fleisch, aber ich esse welches – weil es, wie Du sagst, die Schwingung erniedrigt. Und das brauche ich – viele brauchen keine Schwingungserhöhung, dann zwitschern die ab, die brauchen was zum Erden.

                    In dem Zusammenhang fand ich die anthroposophische Ernährungslehre ganz interessant. Schweinefleisch wird vom Menschen am schnellsten verdaut, weil das Schwein dem Menschen sehr ähnlich ist. Rindfleisch ist schon langsamer, braucht mehr Anstrengung, gekochtes Gemüse noch mehr, und Rohkost braucht am meisten Energie zum Verdauen.

                    Je anstrengender die Verdauung, desto mehr wird der Körper geübt und desto klarer wird der Geist. Den Spitzenplatz nimmt Rohkost aus Wurzeln ein, weil Wurzeln laut Anthroposophie einen Bezug zum Gehirn – Nervensystem haben.

                    In den Flower-Power Zeiten gab’s mal so ne Mode – Rohkost esssen, Haschisch rauchen und meditieren. Das beste Rezept, um durchzuknallen. Da fehlt dann die Erdung komplett.

                    Ich sehe es relativ pragmatisch und individuell. Geschäftsleute sollten zum Ausgleich mehr Rohkost essen, aber genau die essen natürlich die Schnitzel-Wagenräder. Esoteriker sollten mehr Fleisch, Gekochtes, usw. essen, aber weniger Rohkost – außer, sie sind verdammt gut geerdet.

                    Hier sind beispielsweise ein paar, wo ich dringend für Fleisch plädiere.

                    Außerdem – wenn ich rauche und Gott bin (wie einige überzeugt sind), dann ist logischerweise Gott Raucher🙂

                    Gruß – Matthias

                    Gefällt mir

                    • Hahaha ^^ ja, und wahrscheinlich ständig High. Das würde den Zustand der Welt besser erklären.. schönen Tag 😎

                      Gefällt mir

                    • Lieber Matthias,

                      „Was ich eigentlich aussagen möchte – ich kenne eine Menge Leute, die den esoterischen Fortschritt an ihrer Vorstellung der Suchtlosigkeit, Reinheit, Fleischlosigkeit messen. Und möchte nur höflich anmerken, daß ich mit dieser Meinung nicht einig gehe.“
                      Das trifft den Nagel auf den Kopf. Kenn auch so viele „Heilige“, die so weit verstrickt sind, das ist unglaublich.
                      Ja. das mit der Erdung unterschreib ich. Keine geistige Arbeit ohne gute Erdung, das ist zumindest meine Erfahrung.

                      LG Mirjam

                      Gefällt mir

                    • Liebe Mirjam,

                      ja, diese Heiligen… ich erinnere mich, da war mal Graf Dürckheim zu einem Vortrag geladen, und der Vorredner hob Graf Dürckheim fast in den Himmel rein. Graf Dürckheim trat dann ans Mikrophon und sagte nur:
                      „Ein Heiliger, der nach heilig riecht, stinkt.“

                      Grüße – Matthias

                      Gefällt mir

                    • @ Matthias.

                      Du rettest meinen Tag.
                      „Ein Heiliger, der nach heilig riecht, stinkt.“
                      Den setzt ich als Wochenmotto auf die Startseite von bumibahagia.com🙂

                      Gefällt mir

                • Lieber Matthias,

                  Ich möchte deinem klaren Blick über Vegetarismus und die Varianten nur die Möglichkeit der Symbiose dieser verschiedenen Standpunkte hinzufügen, die ich zu leben versuche (und die dann eben völlig pragmatisch und undogmatisch ist): Ich habe mich vor einigen Jahren entschieden, kein Quälfleisch mehr zu essen – das ist so ziemlich alles, was man irgendwo abgepackt in einer Supermarktkette findet (die ersten zwei Jahre hatte ich auch ganz auf Fleisch verzichtet). Ich akzeptiere aber für mich auch, dass Fleischkonsum Teil der menschlichen Überlegenstrategie sein musste, z.B. im hohen Norden, im Winter und während Eiszeiten. In diesem Sinne esse ich die Bachforelle, die ich selber gefangen und fachmännisch sofort betäubt und mit Kiemenschnitt ausgebluget habe (und die selber auch ein Jäger ist😉 ). Wenn meine Familie Fleisch isst, das wir bei unserem Bauernhof gekauft haben, wo die Tiere mit Respekt gehalten und vor allem auch vor Ort geschlachtet wurden, esse ich ab und zu ein Stück mit – auch zu Besuch, wenn diese Voraussetzungen stimmen. Nicht, dass ich Fleisch noch besonders gerne habe oder gar brauche, aber es geht mir auch darum, Menschen zu bestärken, wenn sie sich entscheiden, bewusster zu leben. Wenn ich da als dogmatischer Kampfvegetarier auftrete, erreiche ich das Gegenteil, was dann wieder die Tiere ausbaden müssen.

                  Herzlichst, der Chaukee

                  Gefällt mir

                • Hallo Matthias

                  ……Und es gibt Menschen, die Alkoholprobleme haben und trotzdem göttliche Anbindung……

                  Ja? Ist das so? Das kann ich nicht beurteilen.

                  Wenn ich Stefans Beitrag richtig verstanden hab, schreibt er von Sucht.
                  Ich, in meinem Kommentar, schreibe auch von Sucht.
                  Ich fragte: „Wie viel Licht schnabulieren wohl Menschen, oder nenn es wegen mir aus auch, wie viel göttliche Anbindung haben wohl Menschen, die Süchte haben …. Ein Mensch der dadurch v ö l l i g neben sich steht, der schneidet seine “Verbindung nach oben ab……“

                  Gegen einen „gelegentlichen“ Genuss von diesen Dingen sagt doch keiner was …… jedenfalls ich nicht. 😉

                  lg

                  Gefällt mir

              • Hoy Veronika,

                Ich habe mal ins Video geschaut. Die Jenny ist ja ein richtiges Engelchen, ne ganz süße.😉

                Gut erkannt;
                >>Und wenn ich ganz in mir bin, in meiner ganzen Kraft bin, dann brauche ich auch nicht bei anderen meine Batterie aufladen gehen.<< sondern habe die Möglichkeit anderen von meiner Energie abgeben zu können. Aber dies bitte schön aus eigener Entscheidung heraus und nicht auf dem parasitären Weg.

                Auch wenn ich nicht mit allem konform bin, so gibt es ein paar gute Aussagen. Wie Lumira es am Anfang beschreibt mit den „Vampiren“, sind auch meine Beobachtungen.
                Darum halte ich zum Beispiel auch hier im Blog zu manchem etwas Abstand und verschließe mich ein paar Teilnehmern gegenüber – insbesondere dem Johannes. Ich denke nicht, daß er deinen Kommentar so lesen kann, wie ich es tat.
                Und es ist mir egal, ob dies dann als fehlende Empathie ausgelegt wird.😉

                lg

                Gefällt mir

                • Hallo Bernd,

                  diese Jennifer ein Engelchen? … lach … Ich weiß nicht ob Engelchen hier auf Erden so aussehen. Ich sehe ja nur das Äußere von ihr, aber es soll ja Menschen geben, die Energien spüren oder gar sehen können, die Engelchen erkennen könnten? Ich gehöre nicht dazu, zu diesen „Sehern“. 😀

                  Ja, natürlich sollte man auch da filtern. So wie überall, bei allem was einem übern Weg läuft.

                  Doch ein paar ihrer Aussagen und vor allem viele von den Aussagen die Lumira in diesem Video und in ihren anderen Videos, haben mich doch ganz schön zum denken angeregt. Z.B. was sie über diesen Koch im Restaurant sagt, was für eine Suppe er da kocht. Matthias sagte hier auch schon irgendwann mal, man kann mit einem gekochten Essen jemanden in den siebenten Himmel katapultieren aber man kann auch jemanden damit töten.

                  …..sondern habe die Möglichkeit anderen von meiner Energie abgeben zu können. Aber dies bitte schön aus eigener Entscheidung heraus und nicht auf dem parasitären Weg……

                  Genau, Bernd, genau darum geht es . Wenn jemand zu mir kommt weil er ein Problem oder Sorgen hat oder es ihm nicht gutgeht, dann werde ich ihm auch zuhören und wenn ich kann und möchte, ihm auch von meiner Energie angeben ……gern und freiwillig. Aber gegen ein „Zuquasseln“ und ungefragtes Nehmen wehre ich mich und sage …………. stop …….

                  Wie du meinen Kommentar gelesen hast weiß ich nicht, …… kann es mir aber denken.

                  Wie meinen Kommentar ein anderer lesen wird, weiß ich auch nicht, …… kann es mir aber irgendwie schon denken.

                  lg

                  Gefällt mir

              • Liebe Veronika!
                Möchte mich nun endlich auch für die Videos bedanken.

                Hast Du auch Bücher von Lumira? Ich tu mir leichter mit lesen als mit hören, da kommt mir recht schnell die Konzentration abhanden .. .. aber ich werde mir die Videos sicher noch mal anschauen.

                Die Energievampire fand ich ganz bemerkenswert. Alleine schon dadurch, dass jemand viel redet, entzieht er schon Energie .. .. ich spüre das, habe mir das aber irgendwie anders zu erklären versucht. Eigentlich reicht es oft schon, wenn jemand dauernd Geräusche von sich gibt, schnaubt, mit den Füßen scharrt etc., bei mir jedenfalls, dass meine Aufmerksamkeit geweckt wird, und schon habe ich Mühe bei mir zu bleiben.

                Liebe Grüße
                Veron

                Gefällt mir

                • man kann das noch ausweiten .. ..
                  undeutlich sprechen oder Geschichten so erzählen, dass niemand sich auskennt und man nachfragen muss. Oder nur Andeutungen machen, geheimnisvoll tun, statt Klartext .. ..

                  Gefällt mir

                • Liebe Veron,

                  ich finde es schon sehr gewagt, jemandem der viel redet Energieabsaugerei zu unterstellen. Ich denke, wenn einem alle Geräusche solche „Probleme“ machen, dann sollte man doch eher bei sich selber schaun, was da los ist.

                  LG Mirjam

                  Gefällt mir

                  • Liebe Mirjam und liebe Veron,
                    ich finde es schon interessant, dass jemand, der viel redet, Energie absaugt. Und ich muss leider feststellen, dass ich dieses auch durch meine Erfahrungen so bestätigen kann.
                    Es mag schon Unterschiede bei Vielrednern geben, aber wenn ein Gesprächspartner durch den Redefluss eines anderen nicht zu Worte kommt und dann eventuell wertvolle Informationen verloren gehen, da es keine Gelegenheit gab, sie auszusprechen, so wird zumindest ein Energiefluss unterbunden. Meist erzeugt es aber Frust beim Hörer und ein wohliges Gefühl beim Redner. Also doch Energieabsaugen?
                    LG

                    Gefällt mir

                    • Liebe Monika!

                      Ich musste grinsen beim Wort „Gesprächspartner“. Partner nur insofern, dass er zuhören darf .. ..
                      Und wenn man die Wortflut unterbrechen möchte um auch zu Wort zu kommen, braucht man wiederum Energie, nach meinem Gefühl.

                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • ?—?—?—lg Joe.

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika…

                      Es gibt sehr wohl Menschen…..welche neben Dir stehen (oder auch sitzen)……..und in dreifach beschleunigt-normaler Geschwindigkeit etwas zu erzählen im Stande sind…….

                      …..es kommt einzig nur darauf an, „WAS“ und wovon sie erzählen…….ist es auch echt interessant, verdreifacht sich Deine eigene Energie daraufhin auch……….oder ist es nur eine Thematik von reinem „Bullshitt“…..verlierst Du hierbei 2/3 Deiner Energie….zumindest, solange Du diesem „Schmarrn“ auch „konzentriert“ zuhörst !

                      Also entscheide bitte höchst selbst, wie und Wem Du Deine Energie schenken möchtest…….zumal es soviel „bessere“ Verwendungszwecke dafür gibt…….

                      …..und .3 – 4 dazu…..fallen selbst „mir“ hierzu schon ein…….lacht….. !!!!……ein Gut`s Nächt`le Dir……….johannes

                      Gefällt mir

                    • @ Johannes

                      „es kommt einzig nur darauf an, “WAS” und wovon sie erzählen“

                      Einspruch, lieber Johannes. Es gibt einen Zeitgenossen, dem höre ich inhalteltlich gerne zu. WIE er aber spricht, saugt mich immer an oder aus. Alles laut. Alles so, wie wenn er eine 200 köpfige Hörerschar überzeugen müsste. Immer laut. Immer laut. Keine Pause. Ich erlebe es als vampirisch.

                      Wie ich damit umgehe, das ist das Entscheidende, das ist schon klar. Aber dass es auf das WIE ankommt, wie einer redet, das wollte ich doch dazusenfen.🙂

                      Gefällt mir

                    • Hallo Johannes,

                      Es gibt sehr wohl Menschen…..welche neben Dir stehen (oder auch sitzen)……..und in dreifach beschleunigt-normaler Geschwindigkeit etwas zu erzählen im Stande sind…….
                      …..es kommt einzig nur darauf an, “WAS” und wovon sie erzählen……

                      Nein, Johannes, so nehme ich das Ganze nicht wahr. Wenn die Geschwindigkeit nicht stimmt, verstehe ich es nicht und es prallt an mir ab! Was sich am Ende in Desinteresse äußert.
                      Energieraub kommt in diesem Kontext durch „Bullshitt” zustande. Oder auch, und das scheint mir bei Thomram anzuklingen, durch ein sich nicht einstellen können auf den Zuhörer bzw. Gesprächspartner. Meist liegt dann die Aufmerksamkeit mehr auf der eigenen Person als bei dem Gegenüber. …Äh, wie nennt man das gleich?😯
                      LG

                      Gefällt mir

                  • Hej Mirjam!

                    Ich denke ich weiß was mit mir los ist. In meiner Kindheit musste ich immer wachsam sein um zu hören, wenn sich mein Vater näherte. Ganz bei mir selbst zu sein war gefährlich.
                    Ich schrieb ja auch „bei mir jedenfalls“.

                    Zum Reden: Klar kommt es darauf an, was jemand redet. Erzählt er/sie mir etwas, was ich gerne hören möchte, ist es interessant, oder plappert er nur so vor sich hin um zu reden .. ..
                    Und es ist in dem Video Lumira, die diese Aussage über das Viel-reden macht .. ..

                    Liebe Grüße
                    Veron

                    Gefällt mir

                    • Nochmal nachgedacht.
                      Wenn man stabil ist, viel Energie hat und eine gute „Haut“ (so wie die Orange in dem einen Video), dann kann ein eventueller Energieräuber schlicht abprallen, und wenn er es doch schafft, ein wenig abzuziehen, spielt es kaum eine Rolle.
                      Hat man wenig Energie und es wird auch nur ein bisschen davon abgezogen, merkt man es schon .. ..

                      Gefällt mir

                    • Mir fällt noch ein – es kommt sicher auch auf die Mentale an, die der Sprecher füttert bzw. „transportiert“.

                      Und ehrlich, es nervt, wenn man als empfindlicher Mensch dann auch noch gesagt bekommt, man solle erst mal bei sich nachsehen, weil es sei gar nicht so .. ..
                      Ich habe lange auch noch versucht das zu glauben, die „Schuld“ bei mir gesucht, bis ich es von jemandem, der/die den Energiefluss sehen kann, bestätigt bekam, dass es (meine) Energie raubt, wenn .. ..

                      Gefällt mir

                    • Liebe Veron,
                      ich möchte auch mitdenken…😉 (Ich habe im Moment leider keine Zeit, die Videos zu sehen.)
                      Andere sprechen ja immer noch von Schutzmechanismen u.ä.
                      Deshalb diese Überlegung, wie erreicht man denn eigentlich Stabilität im Sinne von viel Energie? Nachhaltig jedenfalls nicht durch irgendwelche Schutzmechanismen, sondern indem man einerseits über die Energieprozesse eine Vorstellung hat und dem entsprechend agieren kann und andererseits fundiert im Gesprächsstoff steht, um eventuelles „Bla-Bla“ zu erkennen und bewusst damit umzugehen.
                      Das kann meiner Ansicht nach nur durch ständiges an sich arbeiten erreicht werden.
                      Aber dir brauche ich das ja nicht zu erzählen…🙂
                      LG

                      Gefällt 1 Person

                    • Liebe Veron,

                      danke für die Erläuterungen – auch von Monika und Veronika. Das kann ich so dann nachvollziehen.
                      Es gibt aber auch ganz stille, freundliche Energieräuber, die ich als viel gefährlicher empfinde, da sie unauffälliger sind.

                      LG Mirjam

                      Gefällt mir

                    • Liebe Mirjam!

                      Freue mich über Nachvollziehen-können😉
                      Und mit den stillen, freundlichen Energieräubern hast Du recht, solche kenne ich auch. Kommen eventuell ganz bescheiden daher, wollen bloß keine Umstände machen .. .. aber ein schlechtes Gewissen .. ..

                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Liebe Mirjam,
                      Es gibt aber auch ganz stille, freundliche Energieräuber, die ich als viel gefährlicher empfinde, da sie unauffälliger sind.

                      Ich weiß, du meinst es nicht auf diese Art und Weise, aber ich möchte deiner Aussage trotzdem noch eine andere Facette hinzufügen.
                      Ein spiritueller Freund sagte mal zu mir, dass meine Kinder meine Energieräuber sind.
                      Ich war darüber schockiert. Nicht über die Feststellung, denn dieser Umstand ist mir seit Jahren bewusst gewesen, sondern über diese im damaligen Kontext abfällig gemeinte Äußerung.
                      Natürlich geben wir überall unsere Energie hinein, aber im Falle der Kinder und Eltern ist es so etwas wie ein Generationsvertrag, den ich gerne erfülle. Dabei rechne ich die Energie nicht auf, das hat auch ne Menge mit Liebe zu tun. Das Gleiche betrifft das Verhältnis zu guten Freunden oder dem Partner. Selbst wenn ich einen Energieraub wahrnehme, gibt es Umstände wo ich das akzeptieren kann.
                      Für mich ist es eher eine Frage des Grenzen setzens, also eine Begrenzung des „Energieraubes“. Wie weit gehe ich mit, wie weit kann ich zum Vorteil des anderen meine eigene Energie abgeben, wo fängt es an dem anderen auf seinem Entwicklungsweg zu schaden. Wann muss ich mich zurücknehmen, um selbst lebensfähig zu bleiben. Wo entwickelt er sich zum „Vampir“.
                      Die sogenannten Energieräuber sind sich dessen ja meist nicht bewusst, nicht mal dann, wenn sie bei anderen davon reden und auch der „Bestohlene“ hat meist nicht dieses Wissen darum, sondern er erkennt es erst, wenn es ihm sehr schlecht geht.
                      Insofern bleibt es weiterhin eine schwierige Gradwanderung, die mehr ins Bewusstsein treten sollte.
                      LG

                      Gefällt mir

                  • Korrekt !!!…..und auch schön Dich zu `mal wieder sehen, liebe Mirjam……

                    ……und ganz liebe Grüße auch an Horst`i ……..und ich hoffe, Du redest von diesen Energie- Räubern nur aus der Vergangenheit !!!……und bitte hoffentlich nicht……auch noch aus dem „JETZT ?…..so hoffe ich doch sehr !!!

                    lg johannes

                    Gefällt mir

                    • ich lach mich weg….Energie-Räuber, den Ausdruck hat es vor 10 Jahren noch nicht einmal so gegeben so wie dieser hier verwendet wird…erst durch das erkennen der Matrix und ihrer Erschaffer wurden jene “ Energie-Vampire “ entlarvt, jedoch ist diese Entlarvung noch in den Kinderschuhen…das Matrix feld ist weit umfangreicher als ich es jemals mir vorgestellt habe.

                      PS. Petra – Generationenvertrag mit der eigenen Familie ? – nicht schlecht, denke aber das ist ein reines Energie/Emotions – spiel mit gegenseitigen WECHSELWIRKUNGEN🙂
                      Eltern und Kinder stehen immer in Wechselwirkung und Resonanz zueinander wie Plus und Minus-Pol, jeder hat mal “ schlechte wie auch gute tage „, hier von Energie-Raub zu sprechen im täglichen Alltag miteinander halte ich eher für ein “ annehmen, verarbeiten und weitergeben “ der jeweiligen Gedanken und Gefühls-energien, ein Austausch in Wechselwirkung. In besonders
                      “ schwierigen Fällen “ mit eher härteren Problemen kann es tatsächlich zum Energieraub am eigenen Leib erfahren werden und auch anders herum.
                      Da sollte man m.M. nach unter-scheiden und nicht alles auf die berühmte Goldwaage legen🙂

                      Da wäre ja ein jedes bewegen in diesem System (Arbeitsplatz, Schule etc..) ein vorgegebener
                      Energieraub weil auch hier und dort und überall jeder mit jedem in Wechselwirkung steht.
                      Immer nur von ENERGIE-RAUB zu reden halte ich inzw. für esoterisches Kauderwelch und Verwirrungsbrei🙂

                      Lg

                      Gefällt mir

                    • Grüß dich Helmut,

                      Energie-Räuber, den Ausdruck hat es vor 10 Jahren noch nicht einmal so gegeben so wie dieser hier verwendet wird…erst durch das erkennen der Matrix und ihrer Erschaffer wurden jene ” Energie-Vampire ” entlarvt, jedoch ist diese Entlarvung noch in den Kinderschuhen…das Matrix feld ist weit umfangreicher als ich es jemals mir vorgestellt habe.

                      Klar ist es das und wir fangen gerade an, es zu erlernen. Offenbar stehen wir noch ganz am Beginn.
                      Übrigens, es ist auch ein Indiz dafür, dass sich etwas verändert, nennt man es nun die Matrix, das Zeitalter oder sonstwas… (Bewusstseinssprung?😛 )
                      Allerdings finde ich das nicht unbedingt lustig…
                      Ja Helmut, es ist immer ein „Generationenvertrag“ mit der eigenen Familie, deinen Vorgängern und den nachfolgenden und es ist ein reines Energie/Emotions – spiel mit gegenseitigen Wechselwirkungen.
                      Es ist das Problem in unserer Wahrnehmung, dass wir immer nur lineare Beschreibungen zur Verfügung haben, dieses aber übergreifende, nichtlineare Prozesse sind. Und lieber Helmut wie du weißt, es gilt im Großen, wie im Kleinen, in der Familie, wie auf der Erde oder auch im universellen Maßstab.
                      Ich weiß, Energieraub ist etwas gewagt, da immer Energie fließt und ausgetauscht wird. Was ich sagen wollte ist, dass durchaus mal ein Ungleichgewicht bewusst akzeptiert werden KANN.

                      Da wäre ja ein jedes bewegen in diesem System (Arbeitsplatz, Schule etc..) ein vorgegebener
                      Energieraub weil auch hier und dort und überall jeder mit jedem in Wechselwirkung steht.

                      Man sollte das schon von Fall zu Fall betrachten und nicht zu pauschalen Ansichten greifen.
                      Aber es gibt nicht wenige, die das so sehen…😉
                      Ich gehöre nicht dazu.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • huhu Monika😉

                      Und lieber Helmut wie du weißt, es gilt im Großen, wie im Kleinen, in der Familie, wie auf der Erde oder auch im universellen Maßstab.
                      Ich weiß, Energieraub ist etwas gewagt, da immer Energie fließt und ausgetauscht wird. Was ich sagen wollte ist, dass durchaus mal ein Ungleichgewicht bewusst akzeptiert werden KANN.

                      Jaaa genau so ist es ! Unterscheiden lernen ist immer angebracht🙂

                      PS: die beiden neuen Bücher Risi/Broers sind der HAMMER !!! bringen noch mehr Licht ins dunkle und hellen dermaßen auf, wow………….

                      schönes WE dir, Helmut

                      Gefällt mir

                    • Danke Helmut,
                      dir auch ein schönes WE.🙂

                      PS: Zu den Büchern, ich mache im Moment wohl eher ein Praxissemester…

                      Gefällt mir

                • Hallo Veronika,

                  ich weiß nicht, ob dieses Thema Energieraub überhaupt zu Stefans Beitrag passt. Ich möchte dir aber trotzdem noch antworten.

                  Nein, ich habe noch keines ihrer Bücher gelesen.

                  Die meisten machen das ja unbewusst. Oft sind es ganz banale Dinge wie etwa …. viel reden undsoweiter. Ja und auch ständiges scharren mit den Füßen kann sowas sein. Eben die Aufmerksamkeit auf sich lenken mit was auch immer. Inzwischen weiß ich, es reicht ja meistens schon, es zu erkennen und dann zu stoppen wenn ich das nicht mag, indem ich sage, …… „meine Energie gehört mir“.

                  Es gibt da ja den kleinen feinen Unterschied von viel reden und viel sagen. Es gibt Menschen, die reden den ganzen Tag aber sagen nichts. Wenn mein Gegenüber im Redefluss ist, sich die Themen ständig wiederholen und kein Ende nehmen, dann kann es doch nicht schaden, leise in sich diesen kleinen Satz zu sagen. Und wenn dann ganz plötzlich Stille ist und sich der Redner von mir abwendet, dann weiß ich, dass ich richtig lag mit meiner „Vermutung“. Darüber Bescheid wissen und erkennen …. und schon ist das ganze „Ding“ verpufft.

                  Aber es gibt auch welche, die gehen ganz gezielt und bewusst auf Energieraub. Das zu erkennen, durfte ich auf dem Camp 2013 lernen. Damals war ich noch sehr blauäugig was dieses Thema betrifft. Es kam jemand zu mir, stellte sich hinter mich, hielt ein kleines Heftchen in der Hand, mit schönen Versen drin, las mir einen Vers vor und baute da mehrmals meinen Namen mit ein, und strich mir dabei über die Schulter. Das ganze dauerte nur 2-3 Minuten. Ich konnte das alles nicht so recht einordnen und fragte dann jemanden den ich sehr vertraue. Er sagte mir, … „Mehrmals deinen Namen genannt und berührt? Das war Energieraub. Pass auf, von wem du dich berühren lässt“. Das war meine Lektion was dieses Thema betriff.😀

                  …..Wenn man stabil ist, viel Energie hat und eine gute “Haut” (so wie die Orange in dem einen Video), dann kann ein eventueller Energieräuber schlicht abprallen…..

                  Ich denke auch, dass es genauso funktioniert. 😉

                  Liebe Grüße, Veronika

                  P.S.Und nein, ich lasse mir auch nicht mehr einreden es liege alles nur an mir, ……. es sei garnicht so, ich bilde mir das nur ein …… undsoweiterundsoweiter ……. das hatte mich vor gut zwei Jahren fast in den Wahnsinn getrieben. Aber jetzt weiß ich ja Bescheid.

                  Gefällt mir

                  • Liebe Veronika,
                    der bewusste „Energieraub“ könnte aber auch mit Heilung zu tun gehabt haben.
                    Du weißt ja, jeder trägt seine eigenen Filter..😉
                    Liebe Grüße

                    Gefällt mir

                  • Liebe Monika, liebe Veronika!
                    Vielen lieben Dank für Eure Kommentare.

                    Tja, die Schutzmechanismen, ich vergleiche das gerne mit einer Burg. Wie viel Energie musste da auch aufgebracht werden um die Mauern zu bauen. Dann oft noch nur schwer zu erreichen, auch die Versorgung brauchte eine Menge Energie .. .. und dann hockt man da drinnen und traut sich nicht raus .. .. das kann nicht das Ziel sein😉

                    Die eigene Stärke aufzubauen, ja! – Meine Erfahrung damit ist halt: es dauert! (Ich musste ja von „ganz klein“ anfangen). Und wenn ich dann noch dauernd gestört werde, mit Blabla Energie abgezogen und die Schwingung runtergezogen wird .. .. aber ich werde das beim nächsten Mal so machen, mir sagen, dass meine Energie mir gehört. Mal sehen, ob sie auf mich hört😉

                    Das Erlebnis mit dem Gedicht, der Berührung und dem Namen, da gruselt es mich fast.
                    Es hat wohl einen anderen Hintergrund, wenn der eigene Namen in Schreiben eingeflochten wird, wo man um eine Unterschrift oder Geld gebeten wird, mit „liebe“ vorn dran – das ist mir auch sehr unangenehm. Da entscheidet die derart angesprochene „liebe Veron“ erste recht nicht lieb sein zu wollen .. ..

                    Liebe Grüße
                    Veron

                    Gefällt mir

                  • Hi Veronika,

                    Das zu erkennen, durfte ich auf dem Camp 2013 lernen. Damals war ich noch sehr blauäugig was dieses Thema betrifft. Es kam jemand zu mir, stellte sich hinter mich, hielt ein kleines Heftchen in der Hand, mit schönen Versen drin, las mir einen Vers vor und baute da mehrmals meinen Namen mit ein, und strich mir dabei über die Schulter.

                    Reden wir da über den lustigen Knaben, der auch völlig unbedarft davon sprach, er würde mit seiner Freundin gezielt in Menschenmassen gehen und Energie absaugen?

                    lg,

                    Gefällt mir

                  • Liebe Monika….

                    „wie erreicht man denn eigentlich Stabilität im Sinne von viel Energie? Nachhaltig jedenfalls nicht durch irgendwelche Schutzmechanismen, sondern………

                    ….durch eigenes Selbst-Vertrauen !!!…..ganz genau !!!…🙂 …….

                    ……..und sorry……für das leicht „manipulative“ Durcheinander – Würfeln !……meinerseits…..🙂 ……

                    …lg johannes

                    Gefällt mir

                    • Johannes, das möchte ich jetzt aber richtig stellen,
                      dass eigene Selbstvertrauen hast du in diesen Text gebracht!
                      Schutzmechanismen beispielsweise stärken das eigene Selbstvertrauen. Ich würde es allerdings mit dem Placebo-Effekt vergleichen.
                      Eigenes Selbstvertrauen hat interessanter Weise ne Menge mit dem eigenen Ego zu tun, dass in dem Moment einer „Schutzanrufung“ angehoben wir und dir damit Kraft, Stärke und eben diesen Schutz vermittelt.
                      Sinkt das eigene Selbstvertrauen, ist auch dein Schtuz hinüber…

                      Meine Ansicht hatte ich ja oben schon formuliert:
                      „…..Nachhaltig jedenfalls nicht durch irgendwelche Schutzmechanismen, sondern indem man einerseits über die Energieprozesse eine Vorstellung hat und dem entsprechend agieren kann und andererseits fundiert im Gesprächsstoff steht, um eventuelles “Bla-Bla” zu erkennen und bewusst damit umzugehen.“

                      LG

                      Gefällt mir

                    • Hej Monika!
                      Placebo-Effekt ging mir auch schon durch den Kopf .. ..
                      LG
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Liebe Veron,
                      dann sind wir ja schon 2, das freut mich…
                      Scheint wohl doch nicht so falsch zu sein.🙂
                      LG

                      Gefällt mir

    • hallo Stefan und alle anderen🙂

      nun deine beiden Matrix Artikel geben Erklärungen ab die zum erkennen “ von der Welt um uns herum “ hilfreich sein können, wohl dem der wachsam das Puzzle zusammenfügen kann und dementsprechend durch Wahrnehmungen “ auf mehreren Ebenen “ lernt das “ Spiel zu durchschauen “ um dann auch für sich SELBST Konsequenzen zu ziehen.

      Doch möchte ich jetzt nur anmerken das das Kontroll-system der Matrix noch weitaus größer ist als ich es jemals verstanden und angenommen hatte.
      In einer “ Symbiose des Geistes “ und all den Informationen die ich seit knapp 4 Wochen intensiv auf mich wirken lasse, sind die beiden neuen Bücher von Risi/Broers für mich ein MEILENSTEIN dieser erweiterten Erkenntnisse die den WEG ebnen nun vieles was rechts und links, vor und hinter mir “ glatt in den Schatten stellen “ über das was Ich oder Wir angeblich bis jetzt schon zu wissen glaubten.
      Diese beiden Bücher sind parallel “ zu mir gelangt und ergänzen sich auf eine göttliche Art und Weise “ die ich mit Worten NICHT beschreiben kann, hier gehe ich ganz ins fühlen, spüren mit meinem wachem BWS und behaupte jetzt für mich ganz eindeutig: DAS SIND NEUE OFFENBARUNGEN die GOTT-SCHÖPFER Menschen gibt die wirklich aus ihrem Herzen bereit sind
      wahre Aufklärungs-arbeit “ für die Menschen zu tun „.
      Und eines könnt ihr mir glauben oder nicht; das MATRIX-KONTROLL-SYSTEM IST NOCH WEIT GRÖßER als alles angenommene, vermutete oder als sicheres Wissen bis heute erkannt worden ist.

      Und das schönste dabei ist dennoch: Überhaupt keine ANGST mehr vor all dem was sich da “ auftut und noch auf tun wird „.
      Es gibt nur einen Weg zurück zur QUELLE, keinen blinden religiösen Glauben oder esoterisches Allheilmittel aus der Eso Wundertüte. Und am ende ist es die EINFACHHEIT DES ERKENNENS und des sich HINEIN LEBEN WOLLEN und das spürbare, fühlbare, die Intuitionen dazu werden zum erfahrenen gelebten SEIN 🙂

      Thats it !

      Lg

      Gefällt mir

      • .. .. Informationen die ich seit knapp 4 Wochen intensiv auf mich wirken lasse .. ..

        puh !
        bist Du dann noch Du?
        LG
        Veron

        Gefällt mir

      • Hey Helmut….

        Die Matrix zu verstehen ?…..heißt ebenso……auch sauber in „ihr“ …….“swit-chen“ zu können……und darüber hinaus, dann auch noch detaillierte Erkenntnisse dessen,……an andere weiter zu vermitteln…..(lacht eher nicht) !……… lg……..Gute Nacht, mein lieber Freund !!!……..johannes…..

        Gefällt mir

  • ein rundherum gelungener Artikel, lieber Steve

    Gefällt mir

  • Stefan mal wieder auf dem Chakren-Klavier😀
    Aber es ist so: Ohne Bewusstheit seinen eigenen inneren Prozessen gegenüber sind wir fremdgesteuert.
    Und wie der gute Dr. Joe Marshalla zur Sucht-Thematik gesagt hat: Wir alle sind süchtig danach, uns gut zu fühlen! In diesem sehr breiten Sinne versteht man „Sucht“ erst in Gänze. Hier eine schöne Reflexion von ihm zum Thema Alleinsein:
    :https://www.youtube.com/watch?v=pNSh1e9dtvc
    Herzlichst, der Chaukee

    Gefällt mir

    • Hi Chaukee,
      Du lebst auch noch? ^^
      Oh ja, Sucht ist ein sehr langes Thema, was im Grunde alle Menschen betrifft – alles kann eine Sucht sein.

      Knutsch dich, Grüße in die Schweiz😉

      Gefällt mir

    • Servus, lieber Freund Chaukee….

      Alles Easy und im Lote ?

      ……………………………………………………………………………………….

      Wusstest Du übrigens…..dass wenn man nur dazu imstande wäre….seine untersten 3 s.g. „Chakren“ (mein Word bringt immer `ne Fehler-Meldung bei dem Wort ?)…………(also bis zum Solar-Plexus hoch)..vollständig zu aktivieren…..es keine „LÜGEN“ mehr auf dieser unserer WELT mehr geben würde bzw. auch gar nicht könnte ?…….

      Weil jeder Mensch ab diesem Point……eindeutig und exellent…..die AURA eines jeden Individuums auslesen könnte……und eine Lüge augenblicklich auch erkennen würde…….

      …..`ne schlechte Zeit für Politiker, würd` ich mal sagen……aber auch `ne gute Zeit auch für Chemtrailflieger….dies zu verhindern…..

      Also wer bisher noch keine Aura anderer Menschen zu sehen imstande ist……..bitte nicht gleich das „oberste „Kundalani-AUGE“ öffnen lassen……sondern kurz nochmal retour…..und zum „Instinkt“ zurück…..bis man zweifelsfrei auch „Lügner“ erkennt…..und dann erst weiter, im großen…….“na wie auch immer Prozess“……

      Ich sehe bisher, noch keine „toten“ Menschen……möchte ich eigentlich, wissentlich auch gar nicht !

      …mit liebsten Gruertzeriis nach dem Schwiezer Länd`le

      ….from de ÖGI……Joe..🙂

      Gefällt mir

  • Hej Steven!

    Vielen Dank für die weiteren Ausführungen.
    Da habe ich wohl die letzten Tage ein paar ungute Elementale gefüttert, die schwarze Wolke um meinen Kopf muss weithin sichtbar gewesen sein .. ..

    Gut, dass Du das Thema Sex ansprichst. Ich habe im Laufe meiner Erfahrungen wilde Aussagen gehört von Psychotherapeuten, und das ist einfach nur traurig, die haben keine Ahnung von dem, was Du schreibst. Bis hin zu „Sie müssen Sex haben, am besten 2 x in der Woche, der Körper braucht das, egal wie Sie sich fühlen dabei“ – und den Partner dazu fand er wohl auch egal.

    Ich frage noch mal nach Vorschlägen zur täglichen Chakrenreinigung, vielleicht hast Du das letztens nicht gesehen. Was tun, wenn man nicht gut visualisieren kann und schon gar nicht den Zustand der Chakren erkennen? Ich denke, das könnte für einige interessant sein.

    Liebe Grüße
    Veron

    Gefällt mir

    • Lieber Steven!

      Mir fällt da glatt noch was ein – die Energien der Eltern bzw. überhaupt Ahnen, das, was bei Familienaufstellungen übertragen wird .. .. fällt das auch unter Elementale?

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

      • Hi Veron,

        Mir fällt da glatt noch was ein – die Energien der Eltern bzw. überhaupt Ahnen, das, was bei Familienaufstellungen übertragen wird .. .. fällt das auch unter Elementale?

        Nein, das fällt eher unter eine andere Art von Energie. Aber wenn du da eine genaue Antwort haben möchtest – du weißt, wen du fragen musst.🙂

        lg,

        Gefällt mir

    • Hi Veron again,

      Ich frage noch mal nach Vorschlägen zur täglichen Chakrenreinigung, vielleicht hast Du das letztens nicht gesehen. Was tun, wenn man nicht gut visualisieren kann und schon gar nicht den Zustand der Chakren erkennen? Ich denke, das könnte für einige interessant sein.

      Entschuldige, momentan komm ich schwer den Kommentaren hinterher. Ganz offen gesagt, eine Anleitung zur Chakrenreinigung fände ich nicht sinnvoll. Außerdem gibts genug davon im Netz. Aber der Punkt ist, was will man reinigen, wenn man die Chakren nicht spürt? Als einen Anfang würde ich einfach versuchen, dich da hineinzufühlen, wo die Chakren allgemein verortet sind. Dann atme sie einfach durch – glaub mir, es wird etwas dauern, aber irgendwann bekommt man ein Gefühl dafür. Dann kann man den nächsten Schritt machen. Ja, das ist Arbeit .. ^^

      Mit durchatmen meine ich – konzentriere dich auf den jeweiligen „Punkt“, Stelle, atme durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus.

      schönen Tag,

      Gefällt mir

      • Hej Steven!

        Ja, ich weiß wer das weiß😉 ich dachte halt, ich kläre das mal auf Deinem Blog ab. Weil Du grade bei dem Thema bist, und zum Mitlesen für alle .. ..

        Und die Chakrenmeditation .. .. ich habe auch schon eine bekommen, mit den Farben – wobei es mir schwer fällt, mich länger darauf zu konzentrieren – und flup, schon habe ich ein Stück der Ansage verpasst, war ganz woanders .. ..
        Aber einfach mal nur auf den Punkt konzentrieren und durchatmen, das werde ich hinbringen. Wenn dann die diversen störenden Gedanken kommen, kann ich mit dem nächsten Chakra weitermachen, sobald sie wieder gegangen sind (weil ich sie in die goldene Vase geschickt habe, aus der sie nachher wieder rauskommen dürfen .. .. aber dann gar nicht wollen, weil es eh nicht wichtig war😉 )

        Vielen Dank für den Tip,
        liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

  • Guten Morgen @all

    Yes yes yes, man kann es nicht oft genug wiederholen was stefan hier schreibt!!! Genau da muss man anpacken!🙂 freu das du wieder Vegetarier wirst🙂

    Liebe Veron,

    Mach dich nicht verrückt mit visualisieren müssen, manchen liegt das gut, manchen weniger. Es genügt wenn du die schritte des chakrenreinigen denkst! Denk die farbe und den vorgang und es wird sein.

    Habt einen genialen Tag!!!!!

    Gefällt mir

    • Hey Tanya!

      Auch Dir vielen Dank! Ich fang gleich mal an .. ..
      Im Gegensatz zu früher habe ich ja nun jemanden „an der Hand“, der/die mir dann auch hin und wieder Rückmeldung geben kann.

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

  • Lieber Stefan,

    sehr guter Artikel, gefällt mir, wie Dein ganzer Werdegang, auch wenn ich sehr selten was dazu schreibe🙂

    „Wer glaubt, dies wären alles Zufälle, das ausgerechnet Nahrung und Sexualität, in solch eklatanter Weise verschmutzt und denaturiert wurden, der darf gerne das weiterhin glauben. Für die Erbauer der falschen Matrix gibt es nichts besseres und einfacheres, als uns über den Körper in niedrigerer Schwingung gefangen zu halten. “

    Hier hilft meiner Meinung auch sehr stark eine körperliche Entgiftung (zusätzlich zur Energiearbeit), wie Ernährungsumstellung und die Nutzung der „Drogen“, die Mutter Natur uns gegeben hat, wie Meisterwurz (stärkstes Entgiftungskraut, das ich kenne), Engelwurz, Brennessel etc.. Dazu die Reinigung, Unterstützung der Nieren, Leber mit ausschwemmenden Kräutern, Zinnkraut ist da extrem wichtig und z.B. Odermännig für die Leber. Entschlackung des Darms mittels Yuccawurzel (löst Schlacken) und Flohsamenschalen zum Durchputzen etc.

    Ich finde es super, daß Du immer wieder auf die Chakrenreinigung bzw. Reinigung generell aufmerksam machst, das seh ich genauso.Auch in Bezug auf das Thema Besetzung – ja, viele haben eine, die man sich auch oft ganz schnell zuzieht, wenn es einem schlecht geht -, man kann die sehr wohl entfernen, sollte eben aber die Andockstellen nicht vergessen. Wir arbeiten ganz viel mit Aufstellungen (keine Familienaufstellung) und es ist gigantisch zu beobachten, was sich da alles tut, was so auftaucht, bearbeitet werden darf. Ich komm mir da so vor wie beim Zwiebelschälen, Schicht für Schicht.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

    • Hallo Mirjam,
      Ja, Zwiebelschichten sind ein prima Vergleich.🙂
      Die körperliche Entgiftung sollte man eigentlich ergänzend dazu machen. Seh ich auch so, hab kürzlich grad wieder ne Leberreinigung gemacht. Das mit dem Meisterwurz merk ich mir, werd ich gleich demnächst anschaffen. Klar kann man Besetzungen entfernen, aber wie du sagst, die Andockstellen liegen am Menschen – wenn sich da nix ändert, kommt ne neue Runde ..

      Liebe Mirjam, lass dich mal eben umarmen. Ich freu mich, das du nach wie vor rein schaust!

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    „Um aus der falschen Matrix rauszukommen musst du sie durchqueren, alles darin enthaltene leben und auf eine höhere Stufe bringen. Damit “recycelt” man die falsche Matrix und die verzerrten Polaritätsfelder.“

    Meine Persönliche Geschichte wiederholt sich hier mit erneuert, wie ich schon einmal über meine Persönliche Schamanen Erfahrung im Jahr 2011 berichtet habe, habe ich etwas verschwiegen, was mich sehr Persönlich betroffen hat, weil die Schamanin war in meinem Unterbewusstem und hat mir genau gesagt was Sie da gesehen hat : Sie hat mich gesehen Stehend vor einem Rundem Schwarzem Schwimmringpool der gefühlt war mit einer Schwarzen glitschigen Flüssigkeit und in dieser Flüssigkeit hat Sie sehr viele Nackte Körper gesehen die Sex hatten und ich schaute darauf hinab, die einige Hände ragten aus der Schwarzen Flüssigkeit heraus und versuchten mich in das schwarze Swimmingpool hinein zu ziehen und ich wehrte mich sehr stark dagegen und Trat mit meinen Füßen drauf aber auch gleichzeitig verspürte ich ein verlangen in das Schwarze Schwimmringpool hinein ab zu tauchen und allen Sex Phantasien nachzugehen, und auf der anderen Seite des Swimmingpools Stand mein Zweites ich aber in einem Strahlendem Licht wo ich Sehr Glücklich und Zufrieden war, dort war ich überglücklich und Lachte, ich fragte die Schamanin : Wie komme ich dort hin ?
    Sie sagte : wehre dich nicht dagegen du musst es durchqueren um dort hinzu gelangen.

    Seit her habe ich die Schamanin nicht mehr besucht, aber ich habe ganz genau gewusst von was Sie da Spricht, ich habe mich regelrecht danach in eine Mentale – Übung versetzt und mir diesen Swimmingpool vorgestellt wo mein Geist Ruhig, Friedlich, Liebevoll ist und wo ich mich nicht mehr dagegen wehre sondern das umarme und Liebevoll empfange was es ist, so weit habe ich mich Entwickelt und sammle Erneuert neue Energie für einen erneuerten Schamanen Besuch, ich sehe mich selber noch nicht auf der andern Seite des Schwimmsingpools aber was ich da abgegeben habe ist die Liebe & die Akzeptanz was es auch immer ist, und seit dem geht es mir viel Besser.🙂

    lg,

    Gefällt mir

    • Lieber Stip,
      Du hast dir über die Poolgeschichte sicher viele Gedanken gemacht und wirst sie schon richtig interpretieren.
      Hier mal das, was ich spontan dazu dachte:
      Du stehst also auf der einen Seite (wie wir alle😉 ) und möchtest auf die andere glückliche Seite kommen. Der Weg führt durch den Pool hindurch. Die Schamanin sagte:

      „wehre dich nicht dagegen du musst es durchqueren um dort hinzu gelangen.“

      Durchqueren bedeutet nicht unbedingt, diese Dinge selbst zu durchleben, aber sie verstehen zu lernen, bis ins Detail und dann zu transformieren.
      Unter transformieren verstehe ich nicht wegdrücken, sondern bewusstes Erfassen, Aufarbeiten um neue Lösungswege zu finden, damit die alten nicht in einer Endlosschleife immer wieder wiederholt werden müssen. Meist ist dann aber leider das eigene Erleben dazu notwendig, denn sonst verschließen wir einfach die Augen.
      Es ist wohl eine symbolische Darstellung, weshalb wir alle hier sind, nur das Thema ist bei jedem ein wenig anders gelagert…
      LG

      PS: Liebe und Akzeptanz sind natürlich ganz wichtig, ohne dieses wären die Lösungswege haßgeprägt.

      Gefällt mir

  • Zu dem Vampirthema:

    Vampire sind immer die Anderen, und natürlich ist es gut und notwendig, sich in jeder Art und Weise von ihnen zu schützen.

    Vor uns braucht sich niemand zu schützen. Wir sind alle schon auf einer höheren Bewußtseinsstufe und nehmen niemandem die Energie weg.

    Wir sind keine Vampire.

    Dies ist keine Anspielung, sondern ein Meditationsthema.

    Gefällt mir

    • Hej Matthias!

      Ich finde es nicht einfach, das richtige Maß zu finden.
      Wenn jemand nach meinem Befinden fragt, dann kann ich nicht einfach sagen, es gehe mir gut, nur damit der beruhigt ist (hatte so eine Schwiegermutter, da machten wir es lange Zeit so). Jammern mag ich aber auch nicht .. .. es kommt auf das Gegenüber an, manche sind beleidigt, wenn man nicht drüber reden möchte.
      Und manchmal erachte ich es als notwendig, ein bisschen was darüber zu sagen, warum etwas so ist wie es ist, auch wenn es manchen nicht gefällt. Weil es sonst für mich nicht stimmig ist.

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

    • @ Matthias

      Drei Mal Bingo.🙂🙂🙂

      Gefällt mir

    • Hallo Matthias….

      …ist alles soweit vielleicht sogar recht witzig ?…..

      ….“NUR…..wenn man es selbst schon so gesehen hat……und zwei Tage später und völlig unabhängig und unwissend davon….und ich betone…..ein sehr lieber und herzensguter Freund, in einen halbstündigen Vortrag vor fast 20 Zuhörern….dann über „Otherkins“ hält…..

      http://www.krahssahn.de/otherkin/otherkin.html

      …..und wie sehr ihn dass Ganze (selbst davon betroffen), seit seiner frühesten Kindheit schon belastet hat (Vampir-Blutdurst usw.)…..

      ….dann vergeht einem dieses Lachen auch wieder recht schnell…..und das ureigene Mitgefühl schaltet sich unweigerlich ein…..Warum?…..weil er diesem Durst, bisher noch nie nachgegeben und auch noch Keinem Schaden zugefügt hat…..

      …..ich glaubte damals nicht ganz richtig zu hören……weil Keiner der anderen Anwesenden, sich irgend geartet erschreckt oder echauffiert dadurch berührt zu fühlen schien……so in etwa……ja klar, ist völlig normal…..wir wissen alle schon lange darum?…..

      ….und trotzdem hat es mich weder verängstigen oder erschrecken können…..weil ich ganz genau ihren „Herzklang“ auslesen und erfühlen konnte……und wie oft habe ich es schon wiederholt…..auch Repto ist ganz gewiss nicht = Repto…..man muss dabei sehr, sehr detailliert auch unterscheiden….!

      …da gibt es kleine……und aber auch sehr große Unterschiede diesbezüglich……und es hat Jahre gedauert, diese auch selbst angemessen und korrekt unterscheiden zu lernen……

      ……ich denke, diese Fragen wird man letztlich erst dann auch beantworten können……wenn man herausgefunden hat…..Wer man nun eigentlich „Selbst“ auch ist…..und für so Manchen, könnte da ebenfalls, noch eine „große“ Überraschung auf dem Plan stehen….womit er bislang niemals gerechnet hätte???…..(ich sagte „könnte“ – es muss nicht sein)…..aber was ist heute schon unmöglich !!!…🙂

      lg johannes

      Gefällt mir

  • Nachdem ich ein ein paar Tage lang weg war, bin ich nun ganz erschlagen von all den interessanten Kommentaren. Ich lasse sie jetzt einfach auf mich wirken, halte meine “ Senftube “ geschlossen…

    Nur soviel:

    Zitat: “ .. Vor uns braucht sich niemand zu schützen. Wir sind alle schon auf einer höheren Bewußtseinsstufe und nehmen niemandem die Energie weg.
    Wir sind keine Vampire….“

    Die Ironie in Deinen Sätzen sind ein sehr guter Gedankengang, lieber Matthias ! Irgendwie geschieht dieses Energie-Wegnehmen ja schon dann, wenn ich anfange „zu klagen“, z.B. über meine Krankheiten und Befindlichkeiten zu reden, schon dann zapfe ich Energie vom Anderen ab. Wenn ich die Dinge nicht so sein lassen kann, wie sie sind, d.h. sie in diesem Moment als So-sein akzeptiere. Was aber nicht bedeutet, nichts mehr zu tun. Nur das Reaktive fällt weg.

    Energie ist ja Freude, aber sie muss aus mir selbst kommen, ansonsten ist sie nur ein Strohfeuer.

    Ich kenne auch mehrere Energieräuber, wenn ich mit ihnen zusammenkam, fühlte ich mich hinterher vollkommen ausgelaugt. Eine Frau hat z.B. mal vor etlichen Jahren eine geschlagene Stunde auf mich eingeredet ( war sogar ein interessantes Thema) und hinterher gesagt, „Danke für das Gespräch“! 😀

    Im Grund ist es ganz egal, um welch interessantes Thema es geht. . Das ist überhaupt das Kriterium, WIE man sich nach einer Begegnung fühlt.. Da half in vielen Fällen nur Trennung, was meist bei den betreffenden Personen auf völliges Unverständnis stieß. Aber mir ging es nachher besser.

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt mir

    • Liebe Angela,

      nein, es ist keine Ironie. Mir war klar, daß dies so wirken kann. Ich kenne Energieabzapfungen und weiß, daß sie existieren. Und daß man sich von solchen Menschen besser fernhält.

      Ich wollte nur auf die andere Seite aufmerksam machen. Es existiert – gut. Oder nicht gut. Aber bin ich so unbeteiligt?

      Steven schreibt dauernd davon, sein eigenes Unbewußtes zu untersuchen. Und ist es nicht so, daß wir immer glauben, es seinen nur die Anderen? Wir schauen so ungern auf uns selbst…

      Es gibt einen Ergänzungstext zum Tchan, das sogenannte Xüe-Wu, die Studie des Nebels. Es sind 64 ironische Fragen, die 64 Tage lang jeden Tag meditiert werden müssen. Ich machte es mal durch (ich kann nur sagen, puh…), und ich glaube, das Xüe-Wu inspirierte mich zu dem Vampirthema.

      Vier Kostproben:

      4. Du hast gute Ratschläge erteilt. Du warst eine gewichtige Persönlichkeit … und von überfließender Güte.

      5. Alle waren bestürzt. Nur Du nicht. Alle handelten ungeschickt und verwirrt. Die Unfähigkeit zu handeln, diktiert von Angst oder Verwirrung, ist Dir unbekannt. Sicher hast Du es nicht versäumt, Deine Umgebung später hierauf aufmerksam zu machen.

      6. Gerechten Geistes, aber temperamentvoll, hast Du Dich in Streitereien eingelassen. Du hattest natürlich immer völlig recht. Oder fast völlig. Erinnere Dich.

      7. Du hast Handlungen begangen, die boshafte Menschen als „brutal“ bezeichnen würden. Natürlich war Deine Handlungsweise gerechtfertigt. So dachtest Du. Durchdenke es noch mal.

      Man kannte schon vor Jahrtausenden das Unbewußte….

      Grüße – Matthias

      Gefällt mir

      • Hahahaha!
        Da musste ich ja lachen… Diese Fragen passen ja so gut auf das letzte EAT-Thema.:mrgreen:

        LG von Angela

        Gefällt mir

      • Ergänzung: Näheres über das Xüe-Wu:
        http://home.arcor.de/chaan/tchan/seiten/xue.htm

        Ja, man findet die Sachen überall…

        Gefällt mir

      • Ach je – noch eine Anmerkung zu Steven – nicht alle Wege gingen nur in die Heiligkeit und ließen das Unbewußte außer Acht. Es gab und gibt durchaus Schulen, wo das beachtet wird – nochmal gesagt, nix gegen Barron, aber er war nicht der erste, dem das auffiel.

        lg

        Gefällt mir

        • Hej Matthias!

          Hast Du einen Tip, wo man etwas über solche Schulen lesen kann? Mich interessiert, was angestrebt wurde/wird und wie .. .. zu umfangreich sollte es auch nicht sein, wenn möglich, also kein 1000 Seiten dicker Wälzer 😉

          Liebe Grüße
          Veron

          Gefällt mir

          • Hallo Veron,

            über solche Schulen lesen … nicht einfach. Die Zen-Leute beschäftigen sich nicht viel mit dem Unbewußten, die Sufis schon mehr, denke ich, Barron ja….

            Eine der ersten Schulen dieser Art war ja das Dürckheim-Zentrum:
            http://www.duerckheim-ruette.de/inhalt.php?DOC_INST=23

            Seit meiner Jugend war ich dort, und einmal drei Jahre für eine Ausbildung. Heute kann ich es allerdings nur noch bedingt empfehlen, es ist immer ein Problem, wenn die Gründer sterben. Die Form wird dann weitergeschleppt, aber der Inhalt geht verloren.
            Eine gute literarische Zusammenfassung der Therapien und des Menschenbildes findest Du hier:
            http://www.opus-magnum.de/schoeller-gisela.html
            (Download nach unten scrollen, Heilung aus dem Ursprung)

            Liebe Grüße
            Matthias

            Gefällt mir

            • Lieber Matthias!
              Vielen Dank für die Links.

              Die Schatten .. .. wie oft habe ich schon gehört, man müsse sie integrieren, und dann wurde oft gesagt, man solle in sich horchen, was man nicht möge – aber ungelebte Möglichkeiten können ja auch was ganz anderes sein, so empfinde ich das jetzt. Da steht dann ja auch „Fähigkeiten .. .. die verdrängt wurden“ Und auch „Wünsche .. ..“, zu denen mir mehr oder weniger gesagt wurde, ich möge sie vergessen. Wie unterschiedlich das ausgelegt wird!

              Dass Dein Lehrer ins Krankenhaus musste – das sieht mir nach zu viel und zu schnell Energiefluss aus. Krankenhaus muss ich unbedingt meiden😉

              Ich meine, da ist auch ein feiner Unterschied zwischen Reinigen und Öffnen. Aber „Überwachung“ durch eine geeignete Person ist sicher immer gut. Ja, ist schade, dass es wenige gibt, die das wirklich gut erkennen können.

              Liebe Grüße
              Veron

              Gefällt mir

          • Nochmals eine Anmerkung – ich las ganz kurz in dem Buch: Heilung aus dem Ursprung – und weil es zum Thema schön paßt:

            Jedoch kann nur derjenige, der ein starkes Ich hat, es einem Größeren opfern. Wo zu wenig Ichstärke vorhanden ist, muss der Mensch erst einmal lernen, sich in der Welt zu behaupten. Denn das Welt-Ich ist nicht nur das kleine Ich, das es zu beseitigen gilt. Es ist auch groß, wenn wir es ethisch verstehen. Wenn z. B. jemand sein Leben lässt für andere oder um des Guten willen das Gute tut, transzendiert der Mensch sich ebenfalls. Das ist Größe im Sinne der Ethik, aber sie ist noch nicht initiatisch. Nicht alle ethisch Großen der Weltgeschichte waren auch initiatisch. Dagegen ist es denkbar, dass jemand einen Mord begehen und gerade durch diesen erst auf den initiatischen Weg kommen kann, weil erst das totale Scheitern auf dem natürlichen Weg ihm die Augen öffnet für eine andere Dimension.

            2.2.3 Schattenbereinigung
            Außer der Ich-Dominanz kann noch eine andere Kraft der Wesensverwirklichung im Wege stehen: der Schatten. Darunter sind diejenigen Eigenschaften unserer Seele zu verstehen, die für unser
            Bewusstsein auf der Schattenseite liegen, d.h. nicht gelebt werden – seien sie nun Verdrängungen oder bisher ungelebte Möglichkeiten. Denn ein An- und Aufgerufensein durch eine Seinserfahrung befreit noch nicht von dem Dunklen, das im Unbewussten unser Wesen verstellt, sondern es bedeutet, dass dieses Wesen blitzartig in Fühlung gekommen ist und der Mensch in einer Art tieferem Wissen erfahren durfte, als wer er eigentlich gemeint ist. Will er dieser ihm aufgeleuchteten Richtung seiner Entwicklung folgen, muss er sich notgedrungen auch mit seinen
            Schattenseiten auseinandersetzen. Hier setzt speziell die an Jung orientierte tiefenpsychologische Arbeit ein. Je mehr jemand seine Wesensverwirklichung behindert hat, um so größer der Schatten, der nichts anderes ist als „das Licht in der Gestalt dessen, was ihm im Wege steht“. (Anm. 9) Sind es Fähigkeiten, persönliche Bedürfnisse oder Wünsche, die verdrängt wurden, handelt es sich um den persönlichen Schatten. Ist es aber der eigentliche Kern des Menschen, das Wesen selbst, so spricht Dürckheim vom „Kernschatten“, weil diese Verdrängung am meisten „die Ganzwerdung des Menschen in Frage stellt. In ihr besteht sein eigentliches Unheilsein.“ (Anm. 10) So wird das,
            was hellstes Licht sein sollte, das „Ur-Licht“, zum tiefsten Schatten.

            Diese ganzen Schwingungserhöhungs-, Dimensions- Liebes- und Gottesexperten scheuen oft die Begegnung mit dem Schatten wie der Teufel das Weihwasser. Aber dann wird Wachstum schwierig.

            lg

            Gefällt mir

            • Hallo Matthias,

              ich brauche nicht mehr so viele Bücher, aber in dieses Buch möchte ich meine Nase stecken: Heilung aus dem Ursprung.
              Hab gegockelt. Heisst der Autor Schellenbaum? Der Titel wird noch von andern Autoren verwendet. Ich bitte dich um Rüberreichen des Namens. Danke.

              „Diese ganzen Schwingungserhöhungs-, Dimensions- Liebes- und Gottesexperten scheuen oft die Begegnung mit dem Schatten wie der Teufel das Weihwasser.“
              Ahh, neeeeinnn dohooch, allless ist Liiebe und ich fühhle nur noch Seeheegen und sehe alles in göhööööttlichem Licht…..seit ich mich nur noch mit meinen drei ohoooobersten Chakras identifiziiziiiere.
              Har har har.

              Gefällt mir

              • Hallo thomram,

                nein, Schellenbaum ist jemand anderes – guter Mann, ein Buch von ihm, das Nein in der Liebe, wurde mal ziemlich bekannt.
                Die Heilung aus dem Ursprung ist von Gisela Schoeller. Ich kaufte das Buch damals noch, ist aber mittlerweile kostenlos downloadbar. Oben führte ich den link an, nochmal:
                http://www.opus-magnum.de/schoeller-gisela.html
                Unten auf der site ist der link.

                Es beschreibt eigentlich die Therapien von Graf Dürckheim und Maria Hippius, die damals entwickelt wurden. Aber gutes Buch, wenn’s jemanden interessiert. Damals sprach man noch nicht von Chakren, man wußte zwar davon, arbeitete aber nicht praktisch damit. Die entwickeln sich automatisch, wenn der Mensch sich entwickelt, und die meisten, welche ohne Anleitung Chakrenarbeit machen, bringen die nur durcheinander.

                In alten Yogabüchern heißt es beispielsweise, wenn das Herzchakra voll erwacht, wäre das ein solcher Schock für den Körper, daß man ohne die Nähe eines guten Lehrers sterben könne. Man wird für eine gewisse Zeit selbstleuchtend, und der Körper wird unverweslich.

                Mein Lehrer mußte ins Krankenhaus eingeliefert werden, als sich die Zentren bei ihm öffneten.

                Ich warnte hier ein paarmal vor Übungen mit Chakren, ohne daß ein Begleiter da ist, welcher mit diesen Energien Bescheid weiß. Und das sind nicht viele. Aber wir haben ja eine neue Zeit, da ist alles anders….

                Na, dann mal herzliche Grüße Dir
                Matthias

                Gefällt mir

      • lieber Matthias,

        ich grinse einfach bei der Ergänzung des Tchan mit🙂

        lieben Gruß

        Susanne

        Gefällt mir

  • Liebe Monika!

    Danke für Deinen Beitrag zu Generationsvertrag .. ..
    mal in mich hineingehorcht, da kommt nur „Achtung vor Deinen Eltern“ zurück.
    Ich glaube, ich kenne das gar nicht, Energie von den Eltern bekommen. Von der einen Oma, solange es ihr noch gut ging, das ja. Zu der ging ich dann so gerne, dass mein Vater eifersüchtig wurde😉
    Der lebt nicht mehr, nur meine Mutter. Und wenn ich die besuche, bin ich nachher immer k.o.

    Liebe Grüße
    Veron

    Gefällt mir

    • Tut mir leid für dich, liebe Veron, ich kenne das schon…
      Mal gibt der eine mehr, mal der andere, je nach Situation und Fähigkeit.
      Bei mir kommt übrigens, das was ich von meinen Eltern bekommen oder auch vermisst habe, an meine Kinder weiter zu geben.
      Was ja nicht bedeutet, dass man sich bei Missbrauch nicht abgrenzen darf oder sollte.
      LG

      Gefällt mir

    • Mir fiel gestern noch auf, wie unterschiedlich das sein kann mit dem „Energieraub“.

      Die eine Person bringt mich mit ihrem Gequassel „auf die Palme“, ich habe das Gefühl an einer bestimmten Stelle sehr unangenehm „abgesaugt“ zu werden, könnte aus der Haut fahren.
      Bei der anderen merke ich es lange nicht, fange irgendwann an zu gähnen, undeutlich zu sprechen, fühle mich bleischwer.

      Vermutlich kommt es dabei darauf an, welche Mentale, Schwingungen oder sonst was für Energien von der Person „herumschwirren“. Oder natürlich auch auf die eigene Geschichte.

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

  • Paßt vielleicht – Löcher in der Matrix

    Bestätigt meinen Verdacht, leider.
    Aber wie war es mit der Hoffnung?
    http://www.rottmeyer.de/bruesseler-ghostwriter/

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s