Gesundheit der Augen und spirituelle Entwicklung

eyes

geschrieben von Lumira:

Die Gesundheit der Augen

Die Augen sind die Fenster in unsere Seele. Wenn wir ganz tief in unsere Augen rein blicken, können wir unseren Ursprung erkennen. Die Augen stehen in Verbindung mit den höheren Chakren: Stirnchakra, Ohrenchakren, Schädelbasischakra und Kronenchakra. Die Augen stehen in Kommunikation mit der Zirbeldrüse und der Hypophyse.

Die Gesundheit der Augen und das Sehen überhaupt haben eine zentrale Rolle in unserem Leben und unserer geistigen Entwicklung. Denn um die hohe Schwingung zu erlangen und sich mit der Ganzheit zu verbinden, verlangt es nach Heilung der Augen. Ausgerechnet in den deutschsprachigen Ländern gibt es so viele Brillenträger. Und das fiel mir sofort auf, als ich 1990 aus der Sowjetunion nach Deutschland kam. Ich betrachtete meine neue Umgebung und die Menschen auf der Straße und bemerkte so viele Personen – Kinder, sowie junge und alte Leute – mit Brillen.

Ich dachte damals:

„Etwas stimmt nicht mit diesem Volk, die sind ja alle krank!“, denn ich habe noch nie so viele Brillenträger gesehen. Seit dem ich vor meiner Ausreise als Krankenschwester in einer Augen-Forschungsklinik in Odessa gearbeitet hatte, gehörte das Augenthema zu meinem Tätigkeitsbereich als Heilerin und ist es heute immer noch. Ich selbst habe nie Brille getragen und so wird es auch in Zukunft bleiben, denn durch die Fürsorge und artgerechte Lebensart bleiben unsere Augen wie auch der ganze Körper lebenslang gesund.

Fluss der Lebensenergie

Als hellsichtige Heilerin möchte ich darauf hinweisen, dass das Tragen von Brillen und auch Kontaktlinsen den Energiefluss gerade in höheren Chakren vermindert, es verformt dabei die Aura im Kopfbereich und verengt dadurch den Fluss der Lebensenergie. Wenn man die Brille nur gelegentlich braucht, ist es nicht ganz so schlimm, wenn man aber den ganzen Tag diese auf der Nase behält, entstehen dabei immer mehr und mehr ungünstige Symptome und energetische Blockaden.

Dabei sind die leichten und modisch schöne Brillen besonders ungünstig, weil sie dann als Gesichtsschmuck auftreten und „unverzichtbar“ werden, und man sie nur noch allzu selten absetzt. Daher empfehle ich allen meinen Seminarteilnehmern, sich eine hässliche, unbequeme Brille zu besorgen, damit man sie nur wirklich in dringenden Fällen (z. B. Autofahren) aufsetzt. Und ich empfehle wirklich allen Menschen, sich mit der Heilung oder auch Prophylaxe eigener Augen zu beschäftigen.

Die Brille ist kein Kopfschmuck, sondern eine Krücke, die nicht nur auf physischer, sondern auch auf energetischen Ebenen uns behindert. Es gibt mehrere Ursachen für Augenproblemen, welche wir in mehreren unserer Körperschichten finden können.

Körpereigenschaften

Der physische Körper

image• Gifte im Körper durch Verschlackung, falsches Essen. Alles was unsere Leber belastet, wirkt negativ auf unsere Augen: Alkohol, zu fette und zu salzige Speisen, tierische Eiweiße, auch Kaffee, schwarzer und grüner Tee, so wie Süßigkeiten, Rauchen, Drogen, künstliche, belastete und thermisch stark veränderte Lebensmittel.

• Vergiftung geschieht sehr massiv durch konventionelle, nicht essbare (also, giftige!) und allzu alltägliche Hausmittel:

Shampoos, Haarsprays, Haarfarben, Zahnpasta, Schminke (besonders Wimperntusche!), Gesichtspflege-Produkte oder auch durch Putzmittel.

• Verschlackung der Zirbeldrüse und des Gehirns.

• Verspannungen, besonders wenn man es durch Anspannung der Augen und durch Stirnrunzeln und das Augenkneifen besser zu sehen versucht. Auch Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie Probleme in der Halswirbelsäule.

• Übermäßiger Computer-und Fernsehkonsum.

• Langer Aufenthalt in verschlossenen Räumen.

• Dauerhaftes Tragen von Sonnenbrille.

• Das ständige Brillen-und Kontaktlinsen tragen vergrößert und vermehrt die Augenschwäche und die Verspannungen der Augen.

Der ätherische Körper meditation

• Übersäuerung des Körpers

• Verschlackung von Chakren, besonderes Kronenchakra, Schädelbasischakra, Ohrenchakren auch Stirnchakra und Milzchakren                                                    

• Energieblockaden in Meridianen und Akupunkturpunkten

• Fremdenergien, Fremdbeeinflussung

• Elektrosmog durch viel Computer, Fernsehen, Handy, schnurlose Telefone, WLAN, etc.

Emotionaler Körper

Gestaute Emotionen, solche wie Traurigkeit, aber auch Aggressionen. Gefühl, etwas nicht sehen zu wollen.

Die Brille als Schutz?

Bei Kurzsichtigen Angst vor der Zukunft. Bei Weitsichtigen Angst vor der Gegenwart. Je älter man wird und je mehr sich unser Äußeres verändert (Altern, Zunehmen), desto weniger möchten wir uns selbst sehen und entwickeln daher – die Weitsicht. Stelle dir die Frage: Bin ich wirklich bereit, mich selbst und meine Welt zu sehen? Und bin ich auch bereit, selbst von der Welt erkannt und gesehen zu werden, so wie ich bin? Oft ist dieses Thema bei den Brillenträgern sehr gewichtig. So gesehen, wird die Brille als Schutz von der Welt benutzt, als eine Tarnung, um nicht gesehen zu werden (ohne Brille ist man nackt).

Hier sollte man genauer überprüfen, woher diese unbewussten Programme stammen.

Der mentale Körper

imageGlaube daran, dass man im Alter Brille braucht. Kollektive Überzeugungen, z.B. dass man ab vierzig die erste Brille bekommt. Wenn die Eltern Brille tragen, glaubt auch das Kind, es tun zu müssen. Außerdem mangelndes Selbstwertgefühl und Glaube daran, dass die Brille einen klüger, ernsthafter, erwachsener, kompetenter und attraktiver aussehen lässt. Es können auch Belastungen aus der Ahnenreihe sein, karmische Themen.

Der spirituelle Körper

• Abgespaltene Seelenanteile

• Abgespaltene innere Kinder

• Mangelnde Verbindung zu feinstofflichen Energien und zum Höheren Selbst

• Besetzungen durch verstorbenen Seelen, Astrale Wesen, elementale Besetzungen durch Tierseelen, physische und energetische Implantate.

Das ist ein zusammengefasster Überblick der verschiedenen Ursachen für das Augenleiden. Meistens sind es mehrere Ursachen auf verschiedenen Körperschichten. Somit sollte auch entsprechend die Therapie erfolgen. Eine Brille oder eine Augenoperation ist und bleibt immer nur eine Symptom-Behandlung, welche nicht heilt und die Blockaden tiefer nach innen in die feinstofflichen Bereiche verschiebt. Diese Blockaden sind dadurch nicht beseitigt, nicht geheilt und brechen später als noch größere Themen und Symptome heraus.

Die Heilung sollte nicht nur im Außen bzw. im physischen Körper, sondern auch im Innen auf der Seelenebene erfolgen. Dann und nur dann ist der Erfolg dauerhaft und tief, wenn wir im Körper, Geist und Seele unsere Themen ansehen und die Heilung einleiten. Hier nur ein paar Tipps, was man täglich für die Augenstärkung tun kann:

1. Die Gefühle der Liebe, Dankbarkeit und Wertschätzung zu den Augen schicken, sie in diesen hochenergetischen Emotionen mehrmals am Tag baden.

2. Ernährung auf 100% vegan umstellen. Viel rohes, frisches Bio-Obst und Gemüse essen, bei schweren Erkrankungen für 3 Monate auf Trend Rohkost umsteigen. Alle gerösteten, gebackenen und gebratenen Produkte lebenslang vermeiden, weil sie gefährliches Acrylamid beinhalten, das unsere Zirbeldrüse zerstört und das ganze Körpersystem auf Dauer schwächt und vergiftet.

Auch Kaffee, schwarzer und grüner Tee kannst du für immer weg lassen, denn es übersäuert deinen Körper und verändert dein Bewusstsein und verfälscht deine Einzigartigkeit, blockiert deinen freien Willen. Für immer auf Alkohol in allen Formen verzichten, denn es greift in unsere feinstoffliche Struktur ein und bringt fremde Energien und Besetzungen in unser Körper-Energie-System. Auch Geburtstage und Partys dürfen da keine Ausnahmen sein. Schließlich kommst du auch nicht auf die Idee, einem kleinen Kind zum Geburtstag ein Glas Sekt einzuschenken und eine Zigarette in den Mund zu stecken.

Natur Pur

 

3. Körper entgiften: täglich Zeolith einnehmen. Sibirische Zedernöle einnehmen sowie Zederkerne essen. Nur echte, 100% ätherische Öle statt Parfüm benutzen. Gerstengrassaft, Gerstengraspulver einnehmen. Viel Chlorophyll essen, ganz besonders in der Form von Wildkräutern und Pflanzen. Frische Gemüsesäfte (aus Karotten, Löwenzahn, Endiviensalat) trinken. Grüne Smoothies und viel reines Wasser trinken. Darm reinigen.

Zum Essen: alles, was rote und blaue Farbe hat, z.B. Heidelbeeren, Gojibeeren, Moosbeeren und Karotten sind geniale Augenstärker!! Aber nur in frischer bzw. schonend getrockneter Form! Frisch gepresstes Leinsamenöl in Rohkostqualität und Hanfsamen essen.

4. Für immer auf Chemie verzichten, zum CulumNatura-Naturfrisör wechseln, um deine Haare nur mit Pflanzen-Farben zu behandeln. Ausschließlich hochqualitative Naturkosmetik verwenden, Wimperntusche vermeiden.Nur das, was du essen kannst, darf auf deine Haut und Haare kommen! Zahnpasta immer ohne Glyzerin und ohne Fluoride benutzen.

Täglich 10 Minuten

5. Täglich spazieren gehen und dabei die Welt anschauen, ohne Brille in die Ferne und Nähe schauen und dabei den Blick wandern lassen und die Augen damit bewegen. Keine Kontaktlinsen tragen, öfters die Brille abnehmen, um die Augen zu trainieren. Augentraining machen. Wenn du am Computer arbeitest, dann öfters Pausen einlegen und durch das Fenster in die Ferne schauen, um 3D-Wahrnehmung wieder zu aktivieren.

6. Das ganze Gesicht, Körper und besonders die Augen regelmäßig am Tag entspannen. Täglich Gesicht-Massage durchführen. Augenkompressen mit Kräutertees machen. Täglich 10 Min. Palming machen: Du reibst deine Hände aneinander, sammelst die heilende Energie, legst deine Handflächen auf die Augen, spürst wie die Wärme und Heilung in deine Augen fließen.

7. Glaube daran, dass man sich selbst heilen kann!

Herzlichst Lumira

  breain

Quelle des Beitrages:

http://www.mystikum.at/wp-content/themes/Mystikum-Magazin/ausgaben/Mystikum_April_2015.pdf

_________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

32 Kommentare

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  • Es ist sicher sehr vieles sinnvoll und richtig in diesem Artikel, und doch beschleicht mich ein Unbehagen, wie schon öfter bei den esoterischen Artikeln der russischen Heilerin namens Lumira.

    Ihre ganzen Ratschläge wirken auf mich doch sehr einengend und drängend. Wenn jemand sie wirklich alle befolgen würde, wäre meiner Ansicht nach dessen Energie gebündelt auf eine Sache gerichtet , und zwar um etwas zu vermeiden…

    Wo bleiben da die verwandelnden Aspekte von innerer Freude, Liebe, Frieden, aus denen eine natürliche Wandlung entsteht?

    Andererseits ist Aufklärung über mögliche Ursachen auch wertvoll, mein obiger Text war mehr eine Art „Bauchgefühl“. Es wäre interessant für mich, wie Ihr das so empfindet?

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt 1 Person

    • Hi Angela,

      Ihre ganzen Ratschläge wirken auf mich doch sehr einengend und drängend. Wenn jemand sie wirklich alle befolgen würde, wäre meiner Ansicht nach dessen Energie gebündelt auf eine Sache gerichtet , und zwar um etwas zu vermeiden…

      Ich versteh nicht, was da einengend wirkt. Für mich sieht das eher nach Vor – und Fürsorge aus, für sich selbst. Natürlich möchte man derartiges „vermeiden“, ist doch klar. Was soll daran schlecht sein?
      Die Suche nach Liebe, Freude, Friede, etc. kann doch auch als Vermeidung angesehen werden .. ^^

      lg,

      Gefällt mir

      • Lieber Steven !

        Ach ja, es ist wirklich schwierig…..
        Es klingt alles so absolut , so befehlend.

        Zum Beispiel: “ … Auch Kaffee, schwarzer und grüner Tee kannst du für immer weg lassen, denn es übersäuert deinen Körper und verändert dein Bewusstsein und verfälscht deine Einzigartigkeit, blockiert deinen freien Willen. Für immer auf Alkohol in allen Formen verzichten, denn es greift in unsere feinstoffliche Struktur ein und bringt fremde Energien und Besetzungen in unser Körper-Energie-System.

        Ich schrieb ja schon, „reines Bauchgefühl“. Diese Art liegt mir einfach nicht. Und ob Kaffee, schwarzer und grüner Tee in Maßen mein Bewusstsein verändert und meine Einzigartigkeit verfälscht, wage ich zu bezweifeln.

        Trotzdem sehr informativ.

        LG von Angela

        Gefällt 2 Personen

  • Klasse Artikel, liebe Lumira.
    Eine Frage: Du erwähnst keine Rasterbrillen, wie siehst du das?
    Durch Augenprobleme war ich bei einem ganzheitlichen Optiker, der mir sehr interessante Details erzählte und auch eine Rasterbrille gab. Was er zu sagen hatte, fand ich wow und es hat mich echt weitergebracht. Damals hatte ich auch merkwürdige Momente, wo ich ganz plötzlich nur noch bunte Farben sah und im Dienst nicht mehr richtig sehen konnte dadurch. Das verflog nach 30 Minuten genauso plötzlich und trat dann während Rasterbrilleneinsatz mehrfach kurz wieder auf. Ich hatte das Empfinden, daß hier etwas geöffnet worden war.

    Zu culumnatura: Ich bin seit vielen Jahren bei einem Naturfriseur und nutze diese Produkte auf Lebensmittelbasis. Ich hatte vorher vieles ausprobiert und dort bin ich gut aufgehoben. So ich kann es wirklich empfehlen, deren HP bietet eine Liste, wo in der Nähe ein solcher Friseur zu finden ist: http://www.culumnatura-naturkosmetik.com/de/pages/home-deutschland-67.aspx
    Auch habe ich von dort einen speziellen Holzkamm mit Kupferspirale drin, der Meridiane glättet.

    Was ich auch empfehlen kann ist Haritaki-Pulver, nehmen wir seit ca 2 Monaten, klärt, reinigt den Körper sehr stark und hat viele super Eigenschaften:
    Gucksu hier: lichterleben.com

    In deinem Artikel ist für jeden was dabei und ich kann einiges bestätigen, was mir auch der Optiker sagte
    (Michael Breitkopf, gibt auch Seminare) und was ich selbst bei mir herausfand.
    Danke!
    Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  • Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Die Augen sind die Fenster in unsere Seele.

    Gefällt mir

  • Stefan, Stefan …..

    ein Beitrag von Lumira ….. ts ts ts 😀

    Nee, …… war nur ein Spaß von mir. Ich danke dir für diesen Artikel von ihr. Den kannte ich noch nicht. Er fasst aber vieles zusammen was ich vor einer Weile hier im Blog ausdrücken und sagen wollte als ich zwei Links von ihr nannte.

    Ich mache seit ein paar Wochen 1mal pro Woche dies hier ….. :https://www.youtube.com/watch?v=a172BtwQmXY

    Vielleicht mag ja noch jemand? Und wir könnten uns dann in ein paar Wochen oder Monaten kurz darüber austauschen ob und was „geschehen“ ist. Der physische Körper braucht ja immer am längsten von all unseren Körpern bevor die Informationen dort sind und Veränderungen stattfinden. Aber manchmal soll sowas auch ganz schnell gehen.

    @Liebe Angela, ….

    mein „Bauchgefühl“ sagt mir bei Lumira „JA“. Ihre Vorschläge sind für mich nicht „zusätzliche“ Handlungen in meinen Alltag welche mich einengen oder von früh bis abends „nur“ beschäftigen sollen, sonder sie sollten der Alltag sein. So sehe ich das zumindest für mich.

    Täglich 10 Min. Palming machen: Du reibst deine Hände aneinander, sammelst die heilende Energie, legst deine Handflächen auf die Augen, spürst wie die Wärme und Heilung in deine Augen fließen.

    Täglich nur 10 Minuten …… wenn ich mir so überlege wie oft z.B. ein Raucher immer 10 Minuten lang am Tag eine Zigarette in der Hand hält …… oder wieviele Minuten wir mit tausend anderen Dingen beschäftigt sind …… z.B. vorm PC sitzen 😀

    Und wo da der Aspekt innerer Freude, Liebe und Frieden …… undso bleibt?

    Bei ihren genannten Vorschlägen und auch Meditationen kommt sehr wohl viel innere Freude, Liebe und Frieden in mein Leben, in mein Herz.

    Wenn man schaut wie viele „Medis“ es von ihr gibt, kommt man sehr schnell zu dem Schluss …. „Ach du meine Güte, wenn man die alle macht …… also doch Beschäftigung und Ablenkung?“ …..
    Nein, ist es nicht, denn die meisten Medis von ihr sind nur ein paar Minuten lang und wenn man da genauer hinschaut, sind es eigentlich gar keine Medis die man ständig wiederholen soll/muss. Es sind Absichtserklärungen und bei vielen reichen da oft nur ein paar Wiederholungen. Und manche Absichtserklärung „braucht“ man nur einmal zu machen. Z.B. auf einer CD ist eine „Medi“ – die Verbindung und Aussöhnung mit der Mutter – . An meinem Thema „Mutter“ habe ich so lange gearbeitet in den letzten 3 Jahren und bin nicht wirklich vorwärts gekommen…… Ich habe diese „Medi“ drei mal gemacht ….. und es ist Frieden in mir, ich konnte das Thema endlich abschließen.

    lg Veronika

    P.S. Stefan,
    Natürlich möchte man derartiges “vermeiden”, ist doch klar. Was soll daran schlecht sein? 😉 Genau, was soll daran schlecht sein …….. Viele verwenden viel Zeit für die Pflege ihres fahrbaren Untersatzes damit er auch recht lange hält und ganz bleibt …… aber kaum welche für das „Fahrzeug“ ihrer Seele.
    …. wir werden sehen 😀

    Gefällt mir

  • Ich habe auch ein ungutes Gefühl bei dem Text. Es ist sicher viel richtig, aber mir ist es einfach zu viel, obwohl ich einiges ohnehin so mache. Kaffee und Tee vertrage ich nicht, auch Schminke nicht, und die Zahnpaste ist schon lange eine ohne Fluor .. ..

    aber ohne Brille? Habe ich mir doch gerade eine extra für den Computer gekauft, weil ich sonst immer mit dem Gesicht am Bildschirm „klebte“. Ich kann nachvollziehen, dass Metallbrillen das Energiefeld stören, ich hatte vor einiger Zeit bei einer solchen immer sehr schnell das Bedürfnis sie vom Gesicht zu reißen und vielleicht auch noch auf den Boden zu schmeißen.
    Also ohne Brille, die nur beim Autofahren .. .. dann könnte ich den ganzen Tag nur Dinge machen, bei denen ich nichts gut sehen muss oder die Arbeit vor die Nase halten kann (und dabei habe ich tatsächlich keine Brille auf). Im Garten würde ich dann vielleicht das Falsche ausreißen, und unheimlich müde macht dauerndes Unscharf-sehen auch.

    Und diese Forderung nach Rohkost! Hat sie noch nie das Energiefeld eines Menschen gesehen, dessen Verdauung damit überfordert ist?
    Beim letzten Satz könnte ich einfach nur schreien: „Glaube daran, dass man sich selbst heilen kann!“ Na, dann versuch doch einfach mal was zu glauben .. ..

    Liebe Grüße
    Veron

    Gefällt mir

    • Zitat: „….Und diese Forderung nach Rohkost! Hat sie noch nie das Energiefeld eines Menschen gesehen, dessen Verdauung damit überfordert ist?
      Beim letzten Satz könnte ich einfach nur schreien: „Glaube daran, dass man sich selbst heilen kann!“ Na, dann versuch doch einfach mal was zu glauben .. .

      Hahahahaha, liebe Veron, da musste ich wirklich herzlich lachen…. Das hast Du so „erfrischend“ ausgedrückt!😀 Die katholische Kirche versucht ja ständig den Menschen einzureden, dass sie etwas „glauben “ sollen.

      Auch diese spirituellen Gründe , weswegen man Sehprobleme hat , wie

      Der spirituelle Körper
      • Abgespaltene Seelenanteile
      • Abgespaltene innere Kinder
      • Mangelnde Verbindung zu feinstofflichen Energien und zum Höheren Selbst
      • Besetzungen durch verstorbenen Seelen, Astrale Wesen, elementale Besetzungen durch Tierseelen, physische und energetische Implantate.

      kann ich nicht nachvollziehen. Ich bin natürlich auch nicht hellsichtig. ( Benötige eine Brille nur zum Bücherlesen) .

      Aber all die Ratschläge kommen irgendwie wie FORDERUNGEN rüber- und zwar ganz extrem. Wie Stip im nächsten Kommentar schon schreibt, Solche „Verbote, Verzichte, Regeln“ wird kaum jemand durchhhalten können und ich wäre dazu auch nicht bereit, wenn es nicht aus meinem Inneren käme , ich meine , die freudige Bereitschaft dazu.

      LG von Angela

      Gefällt mir

      • Liebe Angela!

        Offenbar empfindet das jeder etwas anders. Auf mich fast drohend – wenn Du nicht all diese (für mich unerfüllbaren Bedingungen) schaffst, ja, dann können deine Augen (dein Energiefeld) nicht gesund werden. Würde ich alles das tun, was sie fordert, müsste ich mich, um mich e-smog-frei im Freien aufzuhalten, in ein Waldstück zurückziehen, das hier in einem engen „Tal“ liegt, ohne Brille Löcher in die Luft starren und rohes Gemüse knabbern. Welches ich kaum verdauen kann .. ..

        Vielleicht ist es dieses „Zu viel“ auch bei Dir?
        Wenn man das ohnehin schon tut bzw. es einem leicht fällt, dann wirken Lumiras Aussagen sicherlich weniger fordernd.

        Wie Du Dir sicher denken kannst, sind abgespaltene Seelenanteile etc. für mich „Alltag“, doch ob sie für Probleme mit den Augen verantwortlich sind .. .. Kann Lumira das wirklich erkennen oder zieht sie hier einfach Schlüsse, kennt sie vielleicht diese psychologische Fragerei und benutzt sie einfach ?
        Was soll das helfen, wenn mir gesagt wird, ich hätte Angst vor der Zukunft, wenn ich kurzsichtig bin? Mich zu fragen, ob ich bereit bin, mich selbst und meine Welt zu sehen, kann ich endlos .. .. das nachzuvollziehen, dass so was jemandem helfen soll, ist für mich nicht möglich.

        Ich wurde als Schulkind kurzsichtig, als es für mich notwendig war in der ersten Reihe zu sitzen, denn weiter hinten verstand ich die Lehrerin schlecht. Ich höre zwar sehr gut, verstehe aber schlecht, wenn andere Geräusche dazu kommen. Es war für mich aber überlebensnotwenig (Leistungsdruck), alles vom Unterricht mitzubekommen – in der 1. Reihe durften aber nur Kinder mit Brille sitzen .. ..
        Es lässt sich natürlich auch damit erklären, dass ich wenig dazu kam, in die Ferne zu schauen. Meist musste ich zu Hause bleiben und durfte lesen. Ich las mal in einem Bericht, dass sich die Augen von Kindern daran anpassen.

        Vor ein paar Jahren kam eine Art Weitsichtigkeit dazu, und meine Augen wurden völlig unfähig sich auf verschiedene Entfernungen einzustellen. Es war eine Zeit, in der viele Giftstoffe in meinem Körper kursierten – ich wollte ja was Gutes tun für mich, mit den Massagen damals, naja, das hat es nicht bewirkt. Somit kann ich nachvollziehen, dass Giftstoffe nicht gut sind für die Augen. Da dies Massagen waren, die auch psychische Wirkung haben sollten, kann es natürlich auch was damit zu tun haben.

        Was wäre das dann – Angst vor allem? Gar nichts mehr sehen wollen außer eine Ebene? Und was tut man dagegen?
        Nun ja, ich „tu“ ja eine Menge, und wie sich das dann auf die Augen auswirkt oder nicht, da lasse ich mich überraschen.

        Liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

        • hahaha, das sit doch mal erfrischend. Ohne Humor geht ja gar nichts.
          „….ohne Brille Löcher in die Luft starren und rohes Gemüse knabbern. Welches ich kaum verdauen kann .. ..“
          hahaha..
          Ne, wäre auch nix für mich.
          Ich bin kurzsichtig, habe aber nie eine Brille getragen, ich mochte es nicht und konnte es mir „leisten“ (kein Auto etc.).
          Mein Enkel trägt Kontaktlinsen, kann der liebnswerte Junge jetzt nicht mehr seine höheren Chakren ausbilden?
          Oder verformt sich bei ihm da was dauerhaft .. ? Und kann allein durch die Entfernung wieder ins Fließen kommen?
          Bin sicher, dass das n i c h t so ist.
          Im Grunde kann die halbe, was sage ich, dreivertel der Menschheit diesen Paradigmenwechsel nicht mitmachen,
          allein nur schon wegen der vielen Brillen.. und da gäbe es noch tausend und eine andere Sache, die als Hürden
          zu nehmen wären. Am besten nichts mehr essen, nichts mehr trinken, nichts mehr einatmen..
          Lieben Gruß und danke für die Lacher🙂

          Gefällt mir

  • Guten Tag Liebe Menschen,

    Also ehrlich gesagt, mir ist Persönlich kein Mensch bekannt der seine ( Augen – Sehkraft ) komplett selbst geheilt hat, mir sind eher solche Menschen bekannt die bei sehr wenig Dioptrie von +/- 0.25 bis 0.75 eine sehr lange zeit keine Brillen trugen, und was ist Passiert ? Nichts Positives ist Passiert, Dioptrie hat sich sogar vergrößert, verdoppelt bis man erst dann gezwungen war die Brillen jeden Tag zu tragen, weil sonst bekommt man ständige Kopfschmerzen, Augenschmerzen, später Übelkeit kommt auch noch dazu, nur in ausnahmen bei Dioptrie von +/- 0.25 bis 0.75 kann sich die Dioptrie auf eine sehr lange zeit ( ohne Brillen ) stabil erhalten, aber keineswegs wird es besser.
    Nach meiner Meinung, das schlimmste was man sich selbst antun kann ist sich einzugrenzen, irgendwelche Verbote, Verzichte und Regeln für das gesamte Leben aufzustellen, wie : …Auch Kaffee, schwarzer und grüner Tee, Alkohol, Süßigkeiten kannst du für immer weg lassen…ich sicher nicht🙂 , dazu kommt noch : Ernährung auf 100% vegan umstellen, täglich Zeolith einnehmen,Gerstengrassaft, Gerstengraspulver einnehmen. Viel Chlorophyll essen, ganz besonders in der Form von Wildkräutern und Pflanzen. Frische Gemüsesäfte (aus Karotten, Löwenzahn, Endiviensalat) trinken. Ehrlich gesagt so viel selbst Disziplin hält fast keiner lebenslang durch😉 , deswegen Quellt euch nicht und entscheidet euch für Z-LASIK femtosekunden laser 875 € / Auge oder LASEK – Excimer-laser 500 € / Auge , also schon um ca. 1000 € könnte man für immer Brillenlos die Welt erkunden.🙂 Die Priese stammen aus Bratislava, in Wien zahlt man pro Auge ca. 2500 € , aber man muss nur eine Erstuntersuchung machen, weil nicht jeder für Augenlasern geeignet ist, diese Menschen sind dann wirklich verdammt lebenslang die Brillen oder Kontaktlinsen zu tragen, oder versuchen sich selbst zu heilen.

    http://oftum.at/preisliste/preisliste-de

    lg,

    Gefällt mir

    • Hallo Liebe Menschen,

      Irgendetwas wollte ich noch in meinem Kommentar Ergänzen, aber jetzt ist es mir wieder erneuert eingefallen🙂

      Nämlich es gibt einen Logischen Hintergrund wenn man zum Beispiel in einem Buch etwas erklärt bekommt wie es möglich sein könnte und dazu auch keine konkreten zeit angaben vorgibt wie lange es dauern könnte bis es endlich funktionieren könnte, aber die Voraussetzungen fürs scheitern sind sehr Wahrscheinlich außer man befolgt die 100 % Anweisungen die aber auch keine Garantie für ein dauerhaftes Erfolg sind, sondern nur eine Annäherung an das Wahrscheinliche, wobei sich die Schriftstellerin des Buches nicht schuldig, verantwortlich oder unverantwortlich für das Misserfolg seiner Leser niemals sein kann, weil es in Buch deutlich genug steht das man es 100 % anpacken muss und jede Abweichung wie 99.99 % kommt gar nicht in frage, weil es einfach nicht genug ist, und die Logik sagt es Jetzt : Jetzt ist ganz klar warum die Schriftstellerin es auf die 100 % abgesehen hat, weil dadurch kann man etwas behaupten, als wäre es nur für bestimmte Menschen geeignet die sich ordentlich diszipliniert haben und das 100 % erreicht haben, dadurch hat sie ein Mythos Erschaffen, für welchen es keine konkreten Beweisen gibt das es jemals funktioniert hat, und gleichzeitig bleibt ihr Buch im wesentlichem unerreichbar, auch kritiklos weil ein Mythos bleibt solange ein Mythos bis man dagegen etwas unternehmen kann und dementsprechende beweise vorliegt.
      Ihr Buch und Sie selbst bleiben dadurch ebenfalls ein Mythos, welches sich am Anfang sehr gut verkaufen kann, aber Brillenträger nachwuchs gibt es weltweit ausreichend.🙂

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Zusammen,

    erstmal gestehe ich das ich „Lumina“ gelesen hatte🙂

    bis mir beim Lesen aufgegangen ist,nee das ist ja wer anderes!

    So leicht kann Mensch sich versehen in dem wie er was liest,….jepp!

    Die Augen sind die Fenster in unsere Seele.
    das nehme ich unbestreitbar genauso wahr.

    alles was dann geschrieben wird, mag soweit im Groben stimmen,
    aber es ist halt nicht mehr als ein Vorschlag,eine Sichtweise wie es sein kann.

    Würde ich selbst alles so umsetzen,würde ich mich extrem eingeschränkt fühlen in meiner persönlichen Lebensqualität.
    Es würde mir einen enormen Druck machen mich dem auf diese Art und Weise zu beugen.

    Bewusst mit unserem Körper und unserer Seele umgehen,keine Frage ja sicher!
    Doch alles was mit einem Dogma belegt wird ist meines Erachtens ungesund.
    Und dieser Artikel kommt für mich schon recht dogmatisch herüber.

    Meine Brille brauche ich zum Lesen und Schreiben ,sonst gehts nicht😉
    Sie mal abzusetzen klar entspannt auch,sich sogesehen in sich zurückziehen.

    Schönen sonnigen Sonntag noch.

    lg
    Susanne

    Gefällt mir

  • Das kommt nicht wie ein Dogma rüber, das ist eines. Noch schlimmer, es ist eine Diskriminierung – und teilweise sachlich falsch.

    Als hellsichtige Heilerin möchte ich darauf hinweisen, dass das Tragen von Brillen und auch Kontaktlinsen den Energiefluss gerade in höheren Chakren vermindert, es verformt dabei die Aura im Kopfbereich und verengt dadurch den Fluss der Lebensenergie

    Und ich möchte als Heilpraktiker und kleiner Schüler darauf hinweisen, daß man manche Menschen mit veganer Ernährung ruinieren kann. Komplett. Es gibt welche, wo das Verdauungssystem das nicht verkraftet.

    Und bei all den Lehrern und Büchern, die ich kennenlernte, hörte ich noch niemals etwas von Brillen und Auraeinquetschung. Ich glaube, wenn jemand das meinem Lehrer erzählten würde, der wäre unten durch.
    Es ist auch Diskriminierung den Brillenträgern gegenüber.

    Nein, das ist technisierte Esoterik. Und führt vollkommen von dem ab, was wichtig ist – die Sehnsucht.

    Warum nicht gleich das ganze Leben aufgeben, dann wäre die Anleitung von Lumira perfekt. Diese Art von Heiligkeit, diese technisierte Betrachtung ist nicht meines.

    Trinkt Kaffee, wenn er euch schmeckt und bekommt, tragt Brillen, wenn sie notwendig sind, und genießt das Leben, auch wenn es manchmal ungesund ist. Macht aus der Gesundheit keine Ersatzreligion.

    Und, Veron, ja, das ist drohend. Eine wirkliche spirituelle Lehrerin würde nicht so sprechen.

    Liebe Grüße
    Matthias

    Gefällt 1 Person

    • Ergänzung:
      Auf Lumira’s Homepage:
      http://lumira.de/

      Die Erde ist bereits in die 5 Dimension aufgestiegen. Durch die alten Gedanken-, Gewohnheiten-, Verhaltensmuster und Programmierungen hängen die Menschen immer noch in der dritten bzw. vierten Dimension fest. Ich sehe meine Aufgabe darin, die Menschen in die 5 Dimension zu führen, das Licht dahin zu bringen, wo vorher Schatten war.
      Der Prozess der Zellerneuerung und Verjüngung ist der bewusste Schritt in das neue Zeitalter. Altern und Krankheit muss nicht sein, das ist das Rausfallen aus der göttlichen Einheit und aus der bedingungslosen Liebe. Geht man in die Einheit und in die Liebe zurück, verbindet man sich wieder mit allen seinen Seelenanteilen und erfährt die Ganzheit in sich.

      Hatte ich doch gleich so ein ungutes Gefühl – also Schamanin (ist eigentlich eine Naturesoterik, die nicht ganz unbedenklich ist), und wir sind schon in der 5. Dimension, merken es nur noch nicht.

      Im übrigen – die 5. Dimension, oder wie immer man das nennen mag, war schon immer da, und immer wieder schafften es Menschen aus allen Zeitaltern, sich zu erkennen. Und es war schon vor 1000 Jahren das Gleiche – durch die eigenen Gedanken- und Verhaltensmuster kamen halt die meisten Menschen nicht weiter.

      Nun gut, vielleicht liegt die Lumira ja jemandem. Mir jedenfalls nicht.

      lg

      Gefällt mir

      • P.P.S.

        Altern und Krankheit muss nicht sein

        Da bin ich mal gespannt, wie sie in 20 Jahren aussieht…

        Gefällt mir

      • Morgen Matthias,

        Die Erde ist bereits in die 5 Dimension aufgestiegen. Durch die alten Gedanken-, Gewohnheiten-, Verhaltensmuster und Programmierungen hängen die Menschen immer noch in der dritten bzw. vierten Dimension fest. Ich sehe meine Aufgabe darin, die Menschen in die 5 Dimension zu führen, das Licht dahin zu bringen, wo vorher Schatten war.
        Der Prozess der Zellerneuerung und Verjüngung ist der bewusste Schritt in das neue Zeitalter. Altern und Krankheit muss nicht sein, das ist das Rausfallen aus der göttlichen Einheit und aus der bedingungslosen Liebe. Geht man in die Einheit und in die Liebe zurück, verbindet man sich wieder mit allen seinen Seelenanteilen und erfährt die Ganzheit in sich.

        ARRRRRGH!! Hätte ich das gewusst, aber nun ja, jetzt isses schon passiert ..

        lg,

        Gefällt mir

        • (lacht)

          Morgen Steven,

          es sind ja auch durchaus brauchbare Ratschläge dabei – man soll halt nur dosieren und sich das Leben nicht versauen lassen.

          Ich las noch ein bischen auf dieser Homepage – mittlerweile ist mir die Richtung dieser Dame klar und was sie vertritt.

          Liebe Grüße und einen schönen Tag (Kaffee wäre ganz gut…)
          Matthias

          Gefällt mir

    • Lieber Matthias!

      Vielen herzlichen Dank für Deine Kommentare dazu. Tut gut, wenn das eigene Gefühl von einem so „kleinen Schüler“ wie Dir bestätigt wird😉

      Ja, die Ernährung .. .. es gibt Bücher darüber, „welcher Ernährungstyp sind Sie“ oder so .. ..
      und in der chinesischen Ernährungslehre heißt es, so weit ich weiß, dass Speisen gekocht sein sollen, mehr oder weniger. Kranke bekommen Hühnersuppe, die stundenlang gekocht wurde .. ..

      Liebe Grüße
      Veron

      Gefällt mir

    • Hi Matthias,

      ich wollte nicht so hart ins „Gericht“ gehen…doch,

      na das war ja von dir noch ein Statement obendrauf😉

      thanks

      lg

      Susanne

      Gefällt mir

  • Ich versteh die ganze Aufregung nicht.
    Sie hat mögliche Ursachen aufgelistet und Möglichkeiten der Verbesserung, welche sie zu sehen meint.

    Mir zum Beispiel fällt dies nicht so schwer. Zum Beispiel, verzichte ich ohne größere Probleme auf die Wimpernfarbe ..

    Gefällt mir

    • na Bernd,

      das du darauf verzichtest das wäre mir jetzt nicht in den Sinn gekommen🙂

      Aber wer weiß das schon ‚heutzutage‘

      lg

      Gefällt mir

      • ach so, du brauchst etwas für die Sinne?
        Bitt schön Susanne

        :https://www.youtube.com/watch?v=Qk1q70mzLgo

        Du weißt, woran man einen Kathoy erkennt?

        lg

        Gefällt mir

        • ..ich wußte es bisher so nicht,
          zumindest auf Thailand bezogen,da mir der Begriff so nicht geläufig war.

          Ansonsten bin ich mit einigen Wassern gewaschen worden,ob ich wollte oder nicht.

          Das Leben setzt einen ab und an etwas vor die Füsse,und dann heißt es schau wie du damit klar kommst.

          Aber meine Sinne als Frau die ich bin, werden damit wohl nicht angesprochen.
          Wobei Schönheit gibt es in vielfältiger Erscheinung,das ist nicht zu bestreiten😉

          lg

          Gefällt mir

  • Lebe, liebe..genieße…gehe nach der Freude und esse und konsumiere wonach dir ist.

    Augen werden nicht besser sehen können indem man sich selbst kasteit und viel Energie und Kraft dahein steckt etwas zu ändern. Die Augen werden besser sehen können, wenn wir uns selbst mehr und mehr ansehen können. Und nicht, indem kategorisch in gut und schlecht eingeordnet wird und ich zich tausende von Regeln einzuhalten habe. Das ist das alte Schema eingepackt in einen spirituellen Mantel. Nicht schlechter, aber wohl auch nicht besser. Ob ich jetzt z.B. komplett Fleisch ablehne oder komplett Grünzeug ändert nichts an der Tatsache, dass beides Ablehnung ist.
    Der Körper entscheidet schon selbst was er will.

    Freude heilt und nicht Einschränkung. Und ach ja, es darf auch gerne leicht gehen😉

    Gefällt mir

  • Hat dies auf Das AdA-Prinzip rebloggt und kommentierte:
    Lesenswert!!!!!

    Gefällt mir

  • Interessant. … einer ähnlichen Absicht war ich auch. … dann kam der schlag bei einem Augentest konnte ich nicht erkennen. .. Diagnose Hornhaut Krümmung. … ich War geschockt! Und als ich die Brille hatte noch mehr, weil mir bewusst wurde wie schlecht ich in Wahrheit sah. … seid 2.5 Jahren habe ich keinen Tag ohne Brille gehabt. … ob es trotzdem eine natürlich Heilung gibt?
    Zum Thema entgiften ect.pp Folge ich sehr den Thesen von dr. Mauch….

    Gefällt mir

  • amüsiert habe ich alle bisherigen Beiträge gelesen…ja, dogmatisch ist das passende Wort…Kasteiung, um etwas zu „erreichen“ bringt nur Druck und Stress…und ob der dadurch ausgelöste mir dient, wage ich sehr zu bezweifeln…und im übrigen könnte ich schwören, dass Lumira in einem Interview mal sagte…bin nicht sicher, ob es mit Michael Vogt war, dass sie jahrelang eine Brille trug und in einer Mediation die Ursachen erkannte, auflöste und dass sie seitdem keine Brille mehr braucht….was sagt man dazu…wenn ich das Interview mal finde, poste ich es….

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s