Ist das nicht aufregend?

aufmerksamkeit

geschrieben von Steven Black:

Große Aufregung dieser Tage. Ihr habt es vermutlich schon mitbekommen – derzeit wird sich wieder kräftig gefürchtet, weil am 24. September angeblich ein Komet auf die Erde stürzen wird. Tsunamis und entsetzliches Massensterben seien die Folge. Diese Meldung wird momentan auf vielen Blogs gepostet und untermauert mit der Behauptung, die Nachricht stamme von der NASA. Der Ursprung der Meldung scheint von Veteranstoday zu kommen. Leider wurde das kleine Wörtchen hypothetischer Impakt” unterschlagen, oder man hat einfach keine Zeit zum Fakten checken aufgewendet.

image

Geht man nämlich auf die NASA Website, dann findet man folgendes:

“At the 2015 IAA Planetary Defense Conference (PDC), to be held April 13 – 17, 2015 in Frascati, Italy, a hypothetical asteroid impact scenario will be presented and used as a basis for discussion. NOTE: Although this scenario is realistic in many ways, it is completely fictional and does NOT describe a real potential asteroid impact.”

Die Veteranstoday Meldung ist eigentlich schon alt und stammt vom Januar 2015, aber das interessiert vermutlich wenig. Hauptsache, es gibt was zum aufregen.

Eine andere, tiefblickende Meldung liefert der Mainstream:

Jetzt wird Schumi auch aus der Luft angegriffen!

Paparazzi jagen das erste Bild des am 29. Dezember 2013 in Frankreich beim Skifahren schwer verletzten Michael Schumacher (46). Eine Jagd, die zum Skandal wird.

Die Meldung stammt von blick.ch und die Onlineausgabe der Schweizer Zeitung hat es sich nicht nehmen lassen, zur besseren Verdeutlichung des gesagten, ein Luftaufnahme von Schumachers Haus über den Artikel zu präsentieren. Ja, ja, diese bösen Paparazzi, die auf Teufel komm raus, Bilder für die ewighungrige Maschine suchen, die sich der Stimulierung und Sättigung niedrigster Instinkte verpflichtet hat – dem Mainstream. Die Ironie liegt auf der Hand – die Zeitung mokiert sich über die Vorgehensweise von Paparazzis, deren Bilder sie selber ständig kaufen und laufend an diese Aufträge vergeben. Als Bonus heftet “Blick” noch ein Luftbild von Schumachers Haus an den Artikel, damit auch der blödeste kapiert, über was er sich jetzt aufregen soll. Perfekt! image

Es tut offenbar so gut, etwas zum maulen zu haben. Und wenn alle Stricke reißen, dann meckern wir eben über den Staat, der gibt ja immer etwas her.

Woche für Monat erzählt ein Ben Fullford den Leuten, was sie gerne hören wollen. Alle Illuminaten werden verhaftet, das Währungssystem wird bald crashen, geheime Gruppen (zu denen er Zugang hat – of course) arbeiten an einer Umgestaltung der finanziellen Welt und werden einen Banker nach dem anderen aus dem Verkehr ziehen – dream on man! Aber hey, es sind allemal aufregende Storys. Zu Schade, dass das meiste davon völliger Nonsens ist.

Dann gibt’s da COBRA, der immer wieder ähnlich absurde Inhalte zum Besten gibt und von NESARA, Massenverhaftung der Kabalen, eingreifenden Sternenallianzen, oder bösen Archonten spricht. Oder von wohlwollenden Lichtkräften, welche nach dem “Event”, den “negativen Teil der menschlichen Natur organisieren” wird. Also bitte ..

Da wird ein wilder Mix von Wahrheiten, “gesalbt” mit einer guten Portion WOW Flashs bedient, die mit einer Agenda von Desinformation ummantelt ist, die Menschen genau da belässt, wo sie sind. In der Warteposition und in Erwartung des “großen Events”, welches – selbstverständlich, selbstverständlich, selbstverständlich – alle weltlichen Probleme mit Instantlösungen beseitigen wird.

Ist das etwa nicht aufregend? Verzeiht bitte, wenn das etwas sarkastisch klingt. Wenn der Mainstream Apparat seine tägliche Dosis emotionaler Aufreger versprüht, dann ist das eine Sache. Wir kennen das und den meisten von uns kostet das einen müden Grinser. Mit den Unmengen von Beiträgen, die übers Internet verstreut werden , die aufklären und informieren wollen, verhält es sich komplizierter. Seit den 1990 er Jahren werden Beiträge über Illuminati, Banker, Rothschild und Rockefeller, Aliens, usw. – verbreitet. Jetzt, bald 25 Jahre später, wird wieder und wieder dasselbe Zeug vom Stapel gelassen.

Natürlich, es gibt Menschen die haben davon noch nichts gehört. Für die dürften das die richtigen Kopfnüsse sein, um die größeren Zusammenhänge zu lernen. Die Mehrheit wird sich allerdings mit Fingerzeigen und “schau, das sind die Bösen” begnügen. Anfangs tun dies alle, ich kenne das nur zu gut, weil ich selbst dasselbe gemacht habe. Blöd nur, wenn man dabei bleibt und das Bild nicht persönlich erweitern kann. Es erfordert integrative Verarbeitung solcher Informationen, selbst wenn sie halbwegs korrekt sind. Und das kann beileibe von solchen Informationen nicht immer behauptet werden.

Es gibt so viel Unsinn über diese Dinge, da ist es schwierig, einen klaren Blick dafür zu bekommen. Diese etwas nüchterne Sicht wird oft von dem Teil in uns verhindert, der sich einfach nur gerne aufregen will. Ihr wisst schon, Frau Merkel tut dies, Obama tut das, Putin macht jenes, blablablabla – Tag für Monat für Jahre. Es ist derselbe Anteil, der auch vom Mainstream bedient und permanent gefüttert wird.

Oh, 3 Ausländer haben einen Österreicher niedergeschlagen und ihm die Geldtasche geraubt. Politiker XYZ wurde dabei erwischt, wie er im Rauchverbot rauchte. George Clooney gesteht schreckliches: Er trinkt gerne einen übern Durst! Unglaublich, wie kann er es nur wagen? Und ein Hartz 4 Empfänger wurde auf Sylt gesichtet? So eine Frechheit! Schon steigt sie auf, die empörte Welle und nimmt die Größe von Vogelschwärmen an ..

image

Ja, wenn ein Migrationshintergrund vorhanden ist, dann geraten die Emotionen in Wallung. Ist doch immer wieder dasselbe mit diesen Banditen, nicht? Dass es an einheimischen Gewalttätern wirklich nicht mangelt, kümmert da erst mal nicht. Und wenn ein Politiker im Rauchverbot raucht, das geht ja gar nicht. Das verleiht dem doch glatt menschliche Züge, da muss natürlich vehement dagegen gerudert werden. Hartz 4 Empfänger auf Sylt? Wen interessiert’s? Und was Mr. Clooney tut, ist auch seine persönliche Angelegenheit.         

Es ist eine typische Angewohnheit des Mainstream Boulevard Journalismus, ständig auf der “Arm gegen noch ärmer Klaviatur” zu spielen und jeden gegen jeden zu hetzen. Die niedrigsten Instinkte werden gezielt emotionalisiert. Alles nur, um die Leute innerhalb der verordneten Matrix zu halten und auf ewig dort festzusetzen. Gib den Menschen regelmäßigen Nachschub zum maulen und die Dinge werden beim alten bleiben. Beginnt man aber, dort rauszukrabbeln und erweitert seinen Horizont, wartet die nächste Falle “um die Ecke” und irgendjemand erzählt dir von einer kurz bevorstehenden Massenverhaftung von Bankern und Illuminaten. FREU – endlich, wird auch Zeit das diese verdammten Blutsauger und Ausbeuter aus dem Verkehr gezogen werden ..

Denkste, da kann man bis zum St. Nimmerleinstag warten. WENN jemand verhaftet wird, dann war derjenige zu blöd und hat sich erwischen lassen, oder er hat die Agenda seiner Leute verlassen und sie haben ihn zur “Fütterung fürs Volk” freigegeben. Der nächste erzählt dir von einem geplanten, außerirdischen Event, zur Befreiung der Menschen aus der Matrix. Hurra und Ju-Hu! But it’s the same bullshit ..

Man wird dazu verleitet, anstatt auf Promis, oder Ärmere zu schimpfen, über Archonten, Illuminati, Rockefeller und Co. zu maulen. Es ist dieselbe Richtung, in der das Bewusstsein kanalisiert wird – Ärger, Unzufriedenheit, Bitterkeit und Wut, sind die Emotionen die genährt werden. Oh, und vergessen wir die Enttäuschung nicht, die auf dem Fuße folgt, wenn die Rettungserwartung nicht erfüllt wird.

Zur Erinnerung – wir leben hier auf einem Planeten des freien Willens. Ungeachtet dessen, dass die Mehrheit der Menschen so etwas wie einen freien Willen noch nicht wirklich entwickelt hat, ändert dies nichts an der “Tagesordnung des Systems”. Wer Geld und Macht hat, der setzt diesen Einfluss auch ein. So einfach ist das. Und dies kann zu positiven, oder negativen Dingen führen – kommt immer auf die Absicht jener Leute an, die ihren Einfluss nutzen. Aber der Punkt ist – niemand wird oder kann hier etwas für uns verändern, weil dies ein Planet mit freiem Willen ist.

Wenn die Mehrheit der Menschen ihre Macht an Politiker, Banker, oder andere externe Kräfte abgegeben haben und in Opferhaltung leben, dann ist dies eine Entscheidung die Folgen hat. Jeder Mensch hat hier eine Stimme. Wenn aufgrund falscher Informationen, oder aus Bequemlichkeit, oder Unwissenheit diese Stimme in die falsche Richtung abgegeben wird, dann ist dies dennoch eine Entscheidung. It’s learning about consequences ..  

Kein Gott, keine Engel, keine Meister – egal welcher couleur und ganz bestimmt keine außerirdischen Lichtkräfte werden sich in diese Situation einmischen, um die Dinge für uns zu erledigen. Es ist ganz einfach nicht erlaubt, in den gegenwärtigen Bewusstseinsprozess einzugreifen, weil dies den persönlichen Willen ad absurdum führen würde. Aber ja, wir haben Hilfe bei unserer persönlichen Entwicklung, doch nicht um Dinge, die wir selber tun könnten, auf externe Kräfte abzuwälzen.

Da würde nur eine externe Kraft gegen eine andere ausgetauscht werden, würde aber den Menschen auf den Knien belassen und in Hilflosigkeit. Nein, das menschliche Kollektiv wird früher oder später lernen müssen, ihren Arsch zu erheben und einige Dinge selber in imageBewegung zu setzen. Und das beginnt bei jedem einzelnen Menschen. Es gibt den Spruch: “Gott hilft denen, die sich selbst versuchen zu helfen”. Ich denke, das ist wahr.

Es gibt wirklich eine Menge Probleme auf unserer Welt, da kann man gut verstehen, dass Menschen darüber wütend werden. Wut ist eine Energie, die, wenn sie richtig kanalisiert wird, zu positiven Effekten führen kann. Aber Wut alleine generiert nur weitere Wut und ist alles andere als förderlich.

Die spirituelle Literatur kann sehr hilfreich, aber auch eine Falle sein. Man kann in ein Labyrinth geraten, bei all den Informationen, die dir erzählen, was für ein unglaubliches und großes geistiges Wesen du bist. Man vergisst dabei gerne, dass dieses große geistige Wesen – welches wir alle tatsächlich sind – auf die Erde herunterzubringen wäre. Stattdessen kann man in der spirituellen Community oft eine Absetzbewegung wahrnehmen. Nur weg von hier ..

Das höhere Wesen, das du ja auch bist, auf die Erde zu bringen, erfordert nun mal Arbeit an sich Selbst, so etwas passiert leider nicht von alleine. Es braucht körperliche, geistige und vor allem emotionale Reinigung. Wenn das nicht gemacht wird, wenn man nicht an sich selber arbeitet, dann plappert man einfach spirituelle Glaubenssätze nach, aber ändern tut sich eigentlich nichts. Man “weiß” dann vielleicht einige Dinge mehr, aber es bleibt Wissen von Anderen, es gibt keine persönliche Erfahrung dazu.

Mal ganz praktisch gedacht: Was nützt es dir, vieles zu Wissen, aber nichts zu tun? Hilft es dir, dein Leben zum besseren zu wenden? Ändert es etwas an deiner ganz persönlichen Lebenssituation? Hast du mehr Geld, oder Komfort, fühlst du dich gesünder, oder liebst du dich selbst mehr? Fühlst du dich freier? Erlaubt es dir mehr Wohlbefinden? An all diesen Dingen kann niemand etwas ändern, außer du Selbst.

Wir leben derzeit in einer Übergangszeit, die Welt wandelt sich, aber dies geht sehr langsam vor sich. In dem Maße, wie der Einzelne seine Komfortzonen verlässt und aktiv sowie bewusst versucht, sein Leben zu steuern, hat dies Auswirkung auf die Gesamtheit. Je mehr Menschen ihre Opferhaltung aufgeben, desto mehr wird die alte Matrix destabilisiert. Wer auf die alte Matrix schimpft, der stärkt sie, wer in die eigene Kraft kommt, der verlässt sie. Dies ist ein Prozess der einiges an Zeit und viel Energie in Anspruch nimmt. Meister fallen nicht grade vom Himmel ..

Es ist sinnlos, den Fokus auf Umstände zu richten, denen wir nicht zustimmen, außer wir möchten etwas daran ändern. Sinnvoll hingegen ist es, den Fokus auf die Gegenwart zu richten und auf das eigene Leben. Sich selbst und seine persönlichen Lebensumstände zu verbessern hebt nicht nur die eigene Energie an, sondern hat Einfluss auf die gesamte, zirkulierende Energie der Welt, in der wir alle leben. Veränderungen geschehen, wenn Menschen mehr Freude und ein soziales Umfeld haben, in dem sie sich wohlfühlen. 

Du kannst die Welt nicht ändern, weil alle anderen Menschen auch damit verbunden sind. Die Welt ändert sich, wenn die Menschen sich verändern. Und bislang sind das noch viel zu wenige, eine sogenannte Minderheitimage – es dauert einfach, bis dieser Prozess in seine finale Phase kommt. Aber dein Leben ist jetzt, genau hier und vor deiner Nase. Wie wäre das, die Macht über sein eigenes Leben zu haben? Zumindest in einigen, wichtigen Bereichen.

Wieso nicht da etwas verändern, wo du selber es wirklich kannst? Hör auf zu nörgeln, besorg dir etwas Freude und finde heraus, was dich wirklich nährt, oder was dir wichtig ist. Bewege dich und finde etwas, das dir hilft, dein Leben gut zu finden. Man kann immer etwas Tun, außer man ist wirklich krank. In der Ecke zu sitzen und zu warten bis sich etwas ändert, produziert nur Frustration, Unzufriedenheit, Bitterkeit und Opferbewusstsein. Dummerweise bemerkt man dies selbst oft gar nicht, insbesondere, wenn du dich an irgendwelche mentalen Glaubensinhalte gehängt hast, und diese tatsächlich für die Wahrheit hältst.

Die Wahrheit von hunderten Channelings ist – es gibt keine Wahrheit. Es sind Geschichten, Modelle, die uns erzählt werden – und ich will da jetzt nur von Channelings sprechen, die halbwegs glaubwürdig sind (und so viele sind das nicht). Es sind alles verschiedene Perspektiven, die eine von Orion, von den Plejaden, von Sirius, von der Venus, den Hathoren, den Arturianern,  etc., etc., etc.

Die erzählen uns etwas von ihrem Standpunkt, ihrem “point of view”, was allerdings nicht zwangsläufig bedeutet, dass dies zutreffend ist. Nur weil zufällig jemand fähig ist, von einem anderen System zu kommunizieren, heißt das nicht, er muss besonders “erleuchtet” sein. Und es bedeutet auch nicht, dass diese Perspektive für uns richtig ist. Die glauben das vielleicht, aber die Entscheidung, ob es für uns stimmig ist, die können nur wir selbst treffen – denn wir leben hier. Wir sind hier die Fachleute, zumindest sollten wir das sein. Es ist immerhin unser Planet, aber es ist natürlich toll, einen Blick auf die größere Gemeinschaft des Universums zu werfen.

Und was dieser Planet dringend braucht, sind Menschen, die in ihre Kraft kommen.

Die Verantwortung für sich und ihr Leben übernehmen, so gut sie fähig sind. Ich habe Jahre damit zugebracht, aus meiner Ecke rauszukommen, wo ich mich eingeigelt hatte. Aber alles beginnt immer mit einem ersten Schritt. Viele weitere waren zu gehen und ich bereue keinen einzigen davon. Ich bin heute stärker als ich jemals war, ich fühle mich den Dingen und Herausforderungen gewachsen. Was nicht bedeutet, das die nicht anstrengend sein können, aber sie sind zu bewältigen, wenn man an das glaubt, was man tut. 

Von daher weiß ich genau, wie schwer es sein kann, diese Schritte zu wagen. Aber ich weiß auch, welche tiefe Befriedigung damit einher geht, wenn die eigene Kraft sich entfaltet und man Grenzen sprengt, die man sich eigentlich nur selber gesetzt hat durch den Glauben, dass man nicht mehr vom Leben bekommt, als man eh schon hat. Die Realität ist, vieles ist veränderbar, immer und dies gilt für alle Menschen. Man braucht es nur zu wagen. Es gibt natürlich Teile in uns, die wollen sich ganz einfach nicht verändern, weil Veränderungen sie in Panik versetzen. Aber auch diese Anteile können wachsen, da braucht es halt einiges an Transformationsarbeit – aber möglich ist es. 

Sich über die bestehenden Dinge nur aufzuregen ändert nichts. Gar nichts. Im Gegenteil, es stabilisiert und verstärkt sie. Das System lebt davon. Eine eher konstruktive Diskussion darüber, das ist schon etwas anderes. Ich persönlich habe gelernt, dass es hilfreich ist Verständnis zu haben, mein Bewusstsein dafür zu schärfen, dass auch Illuminati und Co. Menschen sind mit dicken Problemen. Also ich möchte nicht mit einer derart engen Sicht auf das Leben “geschlagen” sein, denn jeder Inkarnierte hat hier einen Rucksack zu tragen. Wachstum wird sogar von dieser Seite aus kommen. Wie gesagt, der globale Prozess braucht Zeit, um sich zu entfalten. Doch mit unserem Leben, da können wir gleich hier und jetzt anfangen .. 

Until next time same station ..

image

______________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

63 Kommentare

  • moin Stefan🙂

    sehe ich genauso. Sich dauernd ärgern, gar auf zu regen, in Wut und Zorn zu geraten über XYZ “ was in einer Welt niedrigster Schwingungen alles so “ ausgestrahlt wird „, nee das hat nur den einzigen
    Effekt, diese Miss-stände nur weiter zu nähren (Ursache-Wirkung im Dauerkreislauf zu halten).
    Vergleichbar mit dem Wünschen und Wollen nach gelebten Frieden den sich eigentlich jeder wünscht, aber die meisten sind “ GEGEN den Krieg und Gewalt „, aber ist man dauerhaft GEGEN etwas ist man
    nicht wirklich FÜR etwas anderes, bzw, man verkennt die fundamentale Wahrheit “ das was man sät kommt unwillkürlich wieder auf einen zurück „, wie viell. so viele ANTI-Demos Gegen Krieg da aber wohl viele Gedanken dazu das “ Feld “ eher mit weiteren Ängsten füllen die sich dann weiter ausbreiten können.
    Ganz einfach gesagt, und das kann man auf viele “ Ebenen “ übertragen, ….ich bin für einen gelebten Frieden, ich bin die Veränderung wie Ghandi schon richjtig erkannte und der Buddha Spruch hier ist ein sehr tiefgreifender Gedanke mit ganz viel Wahrheitsgehalt !!!

    An Zorn festhalten ist wie Gift trinken und erwarten das der andere “ Mensch ( dem man viell. dann nur noch böses wünscht ) “ daran stirbt

    Und schon wieder ist man im Resonanz-gesetz von Ursache und Wirkung………………;-)

    Lg

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan, einfach großartig, Dein Blogbeitrag. Als ich mich ganz bewusst vor ca. 10 Jahren in die „Pseudo-Spirituelle-Ecke“ hineinbegeben habe, weil ich mich vergewissern wollte, ob meine Beobachtungen stimmen, bin ich postwendend wieder abgedüst. So viel Geschwurbel und Mist gibt es wohl nur in dieser „Branche“!
    Gott.sei.Dank bin ich schon zeitlebens, die, die ich bin und „Transformation“ war für mich höchstens an ein zwei kleineren Nebenschauplätzen notwendig, dafür bin ich sehr dankbar. Einen wunderschönen Herzensgruß schickt ein „Projektor-Mädl“ ihrem „Projektor-Spezl“ ….

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Biggi,
      Danke für die Blumen.😉
      Ich würde sagen, was Transformation betrifft, hängt die Dauer oder die „Notwendigkeit“ davon ab, wie weit man gehen will. Es hat einfach nicht jeder das Bedürfnis, ganz „nach unten“ zu gehen. Außerdem braucht man da auch die „Muße“, und die Zeit, dass zu tun. Und es ist auch kein Muss, sondern richtet sich nach dem persönlichen Anliegen.
      Hey, Projektor passt total gut zu dir – bist ja schon in der richtigen Branche .. ^^

      einen schönen Tag für dich,

      Gefällt mir

  • „So viel Geschwurbel und Mist gibt es wohl nur in dieser “Branche”!“

    Nöööö…die gibts auch anderswo…tagtäglich und überall. Es kommt auf den einzelnen Menschen an, wie er das Ganze aufnimmt und filtert.

    „“Transformation” war für mich höchstens an ein zwei kleineren Nebenschauplätzen notwendig,…“

    Für mich ist Transformation etwas fortwährendes, lebendiges und endet nie.

    Grüsse von einem Reflektor-Mädel

    Gefällt 1 Person

  • Ein Freund schreibt mir dazu:

    die Auffassung des Schreibers teile ich nicht: ohne die Aufklärung, die wir aus all den genannten Quellen bekommen, wären wir so unwissend, dass man weiter alles mit uns machen könnte.

    Allein in unserer Kraft zu sein ist ganz schön, aber wir brauchen auch das WISSEN, um richtig weiter zu handeln.

    ……Ich würde noch ergänzen: um nicht zu verzweifeln.

    Hier z.B. von Fulford mit einem sehr interessanten Link:

    „Meanwhile, the Pentagon run site Veteran’s today has been providing very detailed and continuous intelligence dumps about the Khazarian mafia oligarchy that stole the Republic of the United States of America from its people.

    http://www.veteranstoday.com/2015/04/19/israel-and-the-khazarian-mafia-now-secretly-condemned-and-plotted-against-by-worlds-top-military-and-intel/

    und darin:

    It has been known for years that cell phone tower emissions can be triangulated against targeted homes using sophisticated algorithms if “they” desire to target any person or family. It is now believed by experts who have studied this that thousands have been targets with psychotronic harassment accompanied by various forms of gang related harassment in the community, some by FBI stooge groups and some by associated Satanic cults.

    Das ist real und nicht nur „aufregend“.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • >>Das ist real und nicht nur “aufregend”.<< 😉 😦

      Fulford?

      Sollte man mit isolierter Zange anfassen ..
      Wurde die Kabale nicht schon letztes Jahr verhaftet?😉

      Gefällt mir

    • Guten Morgen Klaus,

      die Auffassung des Schreibers teile ich nicht:

      Das darf er gerne.

      ohne die Aufklärung, die wir aus all den genannten Quellen bekommen, wären wir so unwissend, dass man weiter alles mit uns machen könnte.

      Willst man ernsthaft einen Herrn Fullford mit WISSEN in Zusammenhang bringen? Das sind einfach bloß Behauptungen, gemischt mit irgendwelchen Bling Blings, die bisher – und Fullford macht das seit etwa 2007, nicht eine einzige, stichhaltige und sichtbare Auswirkung in dieser Welt zeigte. Dass der Mann mit seiner Website gutes Geld verdient, finde ich einfach nur erstaunlich. Obwohl, bei näherem Hinschauen erklärt sich das von selbst. Er zielt auf die Erwartungshaltung der Menschen mit seiner Schreiberei. Das verkauft sich halt gut ..

      Zur Erinnerung – gute Desinformation mischt man mit glaubwürdigen Fakten. Das ändert allerdings nichts daran, dass es Müll ist. Lese ich einen Fullford Beitrag, fühle ich mich danach als wäre ich durch einen Sumpf gewatet. HELL NO, it’s NOT real ..

      lg,

      Gefällt 1 Person

  • @ Bernd

    „Ich sehe, da wird ganze Arbeit geleistet und wenn der Tag kommt, werden wir sehen, in wie weit es mit dem Herzfilter der “Erwachten” funktioniert.“

    Uiiii….“und wenn der Tag kommt“…… ist das aufregend!

    Bernd, Bernd…. ja, heut ist Vollmond….. bist entschuldigt.😀
    Wir Frauen sind es gewohnt mit dem Mond zu gehen und zu leben….

    Gefällt mir

  • @Steven Black, der Name „Black“ spricht mein Gefühl schon mal in negativer Weise an. Es ist leicht, Fullford, Cobra und damit ja auch David Wilcock und viele andere einfach mit einem Wisch ins Absurde zu führen. Ganz einfach so scheinen sie alle zu spinnen. Und es gibt natürlich auch keine Einmischung einer galaktischen Förderation. Also bitte, Steven, es gibt sehr wohl eine Jahrtausende andauernde Einmischung negativer Außerirdischer und somit ist eine Befreiung des Planeten durch positive Außerirdische ebenso realistisch. Wenn die Menschheit auf ihr inneres Erwachen angewiesen wäre, so könnte sie sich gleich die Kugel geben. Ich verlasse mich auf meine Intuition.

    Gefällt 1 Person

    • .. galaktischen Förderation ..🙂
      Klar gibt’s die, Horst!

      Früher sagte man; „mach dich nicht zum Horst“🙂
      (Oder sagt man das heute immer noch?)

      Naja, wenigstens hast du etwas, auf was du dich verlassen kannst. Hauptsache man ist zum Ende hin nicht verlassen und enttäuscht, nicht wahr?

      Gefällt mir

    • Hi Horst,

      Steven Black, der Name “Black” spricht mein Gefühl schon mal in negativer Weise an.

      Na, na – wer wird denn gleich so persönlich werden. Aber gut, du darfst dieses negative Gefühl gerne haben. Klingt für mich, als meinst du, nur das „weiße Licht“ darf existieren, wie? Aber „weiß und schwarz“ sind Teil dieser Welt, obs dir passt, oder nicht. Du kannst das leugnen, du darfst negative Gefühle deswegen haben, aber ändern wird das daran nichts. Und ein Name ist ein Name, ist ein Name, ist ein Name … je öfter man das sagt, desto weniger Bedeutung hat es, nich? ^^

      Es ist leicht, Fullford, Cobra und damit ja auch David Wilcock und viele andere einfach mit einem Wisch ins Absurde zu führen. Ganz einfach so scheinen sie alle zu spinnen.

      Erwischt! Richtig, ich schmeiß die alle in denselben Topf! Wilcock redet dasselbe Zeugs, far beyond reality ..

      Und es gibt natürlich auch keine Einmischung einer galaktischen Förderation. Also bitte, Steven, es gibt sehr wohl eine Jahrtausende andauernde Einmischung negativer Außerirdischer und somit ist eine Befreiung des Planeten durch positive Außerirdische ebenso realistisch. Wenn die Menschheit auf ihr inneres Erwachen angewiesen wäre, so könnte sie sich gleich die Kugel geben. Ich verlasse mich auf meine Intuition.

      Intuition ist natürlich immer gut. Das Problem damit ist, was, wenn die Intuition durch unbewusste Wunden des Emotionalkörpers gesteuert wird? Ich höre immer „Befreiung des Planeten“, ist dir noch nie der Gedanke gekommen, dass wir uns selbst „befreien“ müssen und zwar vornehmlich von unseren gestauten Emotionen, extrem verzerrten Glaubenssätzen und lernen müssen, in unsere eigene Kraft zu kommen? Niemand wird das FÜR DICH übernehmen, aus demselben Grund, wird keine galaktische Föderation – deren Existenz ist nicht anzweifeln kann (vielleicht ja, vielleicht nein), die Menschen von ihren Bewusstseinsprozessen „befreien“. Das Welttheater wird solange laufen, bis die Menschheit erwachsen wird ..

      just my 2 cents ..

      Gefällt mir

      • Hi Steven, danke für deine schnelle Antwort. Das mit dem in die eigene Kraft kommen sehe ich genau so. Und so lebe ich auch meinen Alltag. Ich übernehme die Verantwortung für mein Denken und Tun. Aber was ist mit der Einmischung der Regierung in mein Leben, in meine Freiheit und sogar in mein Denken? Und wir sind nicht alleine im Kosmos. Es gibt die Einmischung und Manipulation auch von außen. Der Bewusstseinsprozess wird doch durch die Matrix und andere Dinge gehemmt. Und deshalb ist auch zumindest eine Befreiung aus der Matrix erforderlich, damit dieser Bewusstseinsprozess überhaupt ins Rollen kommen kann. Ich komme aus meinem Kasten einfach alleine nicht raus, egal wie sehr ich mich anstrenge. Wenn die äußeren Gegebenheiten nicht da sind, ist es auch zwecklos und vor allem hoffnungslos. Diese Welt ist mit dieser selbszerstörerischen Menschheit ohne Hilfe von außen noch tausende von Jahren von einem Bewusstseinssprung entfernt. Oder eher noch ein paar Monate bis sie sich selbst vernichtet…..wenn nicht eine höhere Spezies mit weiter entwickelter Technologie eingreift.

        Gefällt mir

        • Steven, noch ein Nachtrag. Woher weißt du denn, dass die alles spinnen? Und David Icke wohl auch? Kannst du das denn alles fundamentiert widerlegen?

          Gefällt mir

          • Steven, noch ein Nachtrag. Woher weißt du denn, dass die alles spinnen? Und David Icke wohl auch? Kannst du das denn alles fundamentiert widerlegen?

            Ich persönlich mag David Icke – es gibt nur ein Problem damit. Er dient in vielerlei Hinsicht jenen Kräften, worüber er die Leute aufklärt. Vieles davon produziert mächtig viel Angst. Und ich weiß, viele Leute finden da kaum mehr heraus. Aber ich würde Icke niemals in denselben Top wie Fullford und Co werfen. Doch ja, teilweise redet auch ein Herr Icke Unsinn – wie übrigens ich selbst auch manchmal. So what? I like him – of course, me too ..:mrgreen:

            lg,

            Gefällt mir

            • Yes we all🙂

              Gefällt mir

            • Mein Gott Steven, David produziert doch keine Angst. Wer Angst hat, hat eben Angst. Ich habe keine Angst! Vor der Wahrheit schon gar nicht. Man muss die Realität doch sagen dürfen. Steven, du bist einer von 8 Milliarden mit einer Meinung. Nur weil du einen Blog hast, folgen dir viele. Und du erlaubst dir zu sagen, dass andere Unsinn reden.. wow! Das ist verdammt gefährlich, zumal du zugibst, auch nichts zu wissen. Dabei bist eher intuitiv, genau wie ich…wie wir alle. So what…ever works…..!

              Gefällt mir

        • Hallo Horst,

          Es gibt die Einmischung und Manipulation auch von außen. Der Bewusstseinsprozess wird doch durch die Matrix und andere Dinge gehemmt.

          Klar, die Beeinflussung gibt es. Die Matrix verlangsamt, würde ich eher sagen, aber der Bewusstseinsprozess läuft trotzdem. Langsam, okay ..
          Die „Befreiung aus der Matrix“ ist nur persönlich möglich, indem man da durchgeht. Das mag kein erfreulicher Gang sein, aber so ist es. Das erfordert viel Arbeit am Selbst, sonst zieht man sich nur weitere Glaubensmuster rein – was vermutlich jedem, so oder so passiert. Aber das sind einfach Stufen, die zu gehen sind, eines nach der anderen. Niemand KANN uns „befreien“, weil dies eine persönliche Transformation erfordert. Natürlich, ich möchte auch, dass irgendwelche Sternen Hillibillies uns (of course, mir .. ^^) die Arbeit abnehmen würden. Aber so funktioniert das leider nicht.

          Diese Welt ist mit dieser selbszerstörerischen Menschheit ohne Hilfe von außen noch tausende von Jahren von einem Bewusstseinssprung entfernt. Oder eher noch ein paar Monate bis sie sich selbst vernichtet…..wenn nicht eine höhere Spezies mit weiter entwickelter Technologie eingreift.

          Tut mir leid, da kannst du lange warten. Das wird einfach nicht passieren. Bewusstseinssprünge dauern etwas, weil die Mehrheit der Menschen sich einfach nicht mit ihrer persönlichen Scheixxe befassen wollen. Aber trotzdem, es werden immer mehr, aber deswegen wird das noch einige Jahre dauern. Meine vorsichtige Schätzung lautet – etwa 2- 300 Jahre, bis eintritt, was wir jetzt schön möchten. Hab etwas Vertrauen, in das was man Menschheit nennt. Wir werden die Kurve schon kriegen, zumindest ich glaube das. Einige Leute vermutlich nicht, aber es sind sowieso unterschiedliche Interessen am Werk. Schau mal, es leben über 7 Milliarden menschen hier und jeder hat seinen eigenen Prozess.

          lg,

          Gefällt mir

          • Aber Steven, glaubst du denn nicht, dass wir beim Verlassen der Matrix in ein ganz anderes Verständnis kommen würden? Ich sehe es doch an mir. Klar bin ich auch esoterisch etwas indoktriniert, aber ich arbeite auch schon seit vielen Jahren an mir und habe mein Verhalten beinahe konstant in der Liebe. Ausreißer gibt es natürlich auch, aber sie halten sich in Grenzen und werden durch Ungeduld und Langeweile durch dieses begrenzte Leben hier ausgelöst. Könnte ich nur aus meiner Haut raus…..aber ich weiß nicht wie…Mir geht der Prozess zu langsam und die bösen Jungs tun derweil was sie wollen…und das nicht zu unserem Wohle. Ich denke, wir müssen auch unterscheiden zwischen einer Befreiung aus der Matrix durch Eingreifen extraterrestrischer Leute und dem Aufstieg in eine andere Quantendichte. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, hilft aber bei der freien Entwicklung.

            Gefällt mir

            • Hallo Horst again,

              Mir geht der Prozess zu langsam und die bösen Jungs tun derweil was sie wollen…und das nicht zu unserem Wohle.

              Ja, das verstehe ich gut. Mir gehts auch zu langsam, aber der Ausgang und wie sich das entwickelt, liegt total außerhalb des persönlichen Einflussbereiches. Und „böse Jungs“ hin oder her, die sind auch nur „part of the game“. Ich verstehe das so – es verhält sich mit Illuminati und Co ähnlich, wie mit diversen negativen Emotionen, oder dem persönlichen Unbehagen:
              Diese Emotionen sind nicht negativ, sie machen uns bloß drauf aufmerksam, dass irgendwas nicht mit uns stimmt. Das wir vielleicht emotionale oder mentale „Lecks“ haben und dass es vermutlich besser wäre, wir würden uns darum kümmern. Illuminati und Co weisen uns darauf hin, dass wir unsere Macht abgegeben haben, dass wir Obrigkeitshörig sind und eigentlich die „ganze Geschichte“ hier, out of hand ist. Deswegen haben wir uns darum zu kümmern, Erwachsen zu werden. Raus aus der Machtlosigkeit, etc. Das sind viele Schritte, die jeder alleine gehen muss. Du bist selbstständig – Bravo! Dann weißt du auch, wenn du dich nicht persönlich um deine Dinge kümmerst, dann gehen einige Dinge schief.

              Ich arbeite auch seit Jahren an mir und ja, ich weiß, wir haben Hilfe von den „höheren Ebenen“. Aber das trifft großteils nur auf die persönlichen und transformativbaren Bereiche zu. Einige Aliens sollen ja Atomraketen deaktiviert haben und solche Sachen – gut, durchaus möglich. Damit dürfte die Einmischung sich aber schon erschöpft haben. Es wurde quasi festgelegt, dass bestimmte Dinge nicht mehr passieren dürfen. Wir haben damit den Raum, um uns um die eigenen Dinge selbst zu kümmern. Die Matrix, die Matrix, die Matrix – was für ein furchteinflössendes Konstrukt. Tatsächlich ist sie mit den persönlichen Ungleichgewichten und inneren Schwächen des Einzelnen verknüpft, DIE halten einen fest. Wenn man da rauskommt, entfernt man sich aus dem Matrix Konstrukt. Ich persönlich xxxxxx ganz ehrlich auf die Matrix, ich konzentriere mich auf mich, weil meine Schwächen und meine Ungleichgewichte kenne ich ganz genau. Daran arbeite ich, mehr ist nicht zu tun. Aber ja, sowas dauert .. ^^

              Stell dir vor, jeder würde sich um sich kümmern – da wäre doch eigentlich an ALLE gedacht, oder? Und das werden wir als menschliches Kollektiv irgendwie lernen müssen. Of course, irgendwann ..
              Letzten Endes ist es doch so, der wirkliche Sinn und Zweck der menschlichen Existenz, liegt weit außerhalb des Verstehensbereiches unseres persönlichen Ichs. Mir wäre auch lieber, ich kriege das ganze Bild, aber die Wahrheit ist – ich kriege Modelle, in dem Maße wie ich mehr verstehe.

              PS: Was Fullford und Konsorten betrifft – das würde einiges an Arbeit erfordern, das aufzudröseln. Vielleicht schreibe ich demnächst was ausführlich dazu.

              einen schönen Tag,

              Gefällt mir

          • Steven, ich glaube nicht, dass wir alleine die Matrix verlassen können. Sie ist ein physikalischer bzw. energetischer Schild, wie ein Zaun oder eine Haube, durch die wir nicht hindurch gehen können. Außerdem ist unsere DNA geblockt und die Zirbeldrüse verkümmert. Und wer weiß, was sie uns noch alles angetan haben. Wir haben alleine und innerhalb der Matrix KEINE Chance.

            Gefällt mir

            • Horst, doch, es haben Menschen die Matrix verlassen. Dieses ganze Zeug mit DNA geblockt und verkümmerte Zirbeldrüse habe ich auch gelesen, ebenfalls mal eine Weile diese „Sternenbotschaften“.

              Ob Cobra, Hilarion, SaLuSa oder gar Erzengel Gabriel – es ist Dreck. Mehr noch, ich halte es mittlerweile für vorsätzlichen Betrug. Man stößt immer wieder auf die gleichen Namen im Hintergrund.

              Mal eine ganz merkwürdige Frage – denkst Du, die Menschheit hätte es verdient, „gerettet“ zu werden? Um nach der „Rettung“ mit ihrem ganzen Egoismus, ihrem Konsumwahn, ihrer Unmenschlichkeit weiterzumachen?

              Aber ich vergaß, die Mentalität der Menschheit würde ja auch geändert werden… plötzliche Erleuchtung und so. Horst, bliebe für uns dann überhaupt noch was zum selber tun übrig? Und wäre dies nicht das erbärmlichste Zeugnis für die Menschheit überhaupt – erst müssen Außerirdische Kriege verhindern, dann noch die Leute bestrafen, die wir selber wählen oder zulassen, und zu guter Letzt müssen sie noch unser Bewußtsein ändern?

              Ich kann nur mit Steven sagen, auf die äußere Rettung kannst Du lange warten. Aber Du selbst kannst aus der Matrix aussteigen, den Weg gibt es, seitdem es die Menschheit gibt. Nur mußt Du woanders suchen – und am besten mal diesen gechannelten Betrug weglassen.

              Grüße
              Matthias

              Gefällt mir

              • Hallo Matthias, du hast recht. Die ganze Menschheit ist Dreck, das meiste davon auf jeden Fall. Diese Spezies hat ein Überleben eigentlich gar nicht verdient. So ein kranker Haufen Psychopathen! Ich rege mich gerade mal wieder auf, weil alles so hoffnungslos ist mit denen. Ich werde wohl besser auch aus all diesen Blogs aussteigen und meinen Seelenfrieden bei mir suchen. Ist doch alles gequirlte Scheiße.

                Gefällt mir

                • Hallo Horst,

                  Die ganze Menschheit ist Dreck, das meiste davon auf jeden Fall. Diese Spezies hat ein Überleben eigentlich gar nicht verdient. So ein kranker Haufen Psychopathen!

                  Dir ist aber schon klar, dass du Teil dieser sogenannten Menschheit bist? Über 7 Milliarden Leute als „Dreck“ zu bezeichnen – ist das nicht ne ziemliche Pauschalierung? Ich kann verstehen, warum du die Situation „mit denen“ als hoffnungslos bezeichnest, ich dachte auch mal so. Aber wir können es besser machen, zumindest für uns selbst, alles andere liegt nicht in unserer Hand. Würde jeder so denken und handeln, wäre letztlich an alle gedacht, nicht wahr?

                  einen schönen Tag,

                  Gefällt mir

                  • Hallo Steven, ja, mir ist schon bewusst, dass ich ein Teil dieser Spezies bin. Klar kann man nicht so pauschalieren, wie ich es getan habe. Das war ja auch eine Frustäußerung. Denn wenn Cobra, Wilcock und Co nicht recht haben, ist es hier hoffnungslos. Das Massenbewusstsein ist ganz tief in 3D, manche sind wohl eher in 2D. Und was bringt diese Menschheit denn zustande? Wir haben unsere Politiker doch selbst hervorgebracht und all die Waffen und den Egoismus, den du an jeder Ecke erlebst. Ich nehme mich da für die Zeit meiner jüngeren Jahre auch nicht aus, auch wenn ich mich in den letzten Jahren positiv entwickelt habe mit einem ganz anderen Gedankengut. Aber ich bin seit 8 Tagen nicht mehr gut drauf, bin leer und habe keinen Antrieb mehr. Auf dieser Ebene ist doch Hopfen und Malz verloren. Sollte die Menschheit ein Experiment sein, so ist es wirklich ganz doll in die Hose gegangen. Schau dir doch nur mal den Menschen verachtenden und selbstgefälligen Auftritt von Obama beim Bilderbergertreffen in Bayern an. Oder was in Brüssel wegen TTIP abgeht. Merkel, Schäuble, Junker und Konsorten. Werden diese Misanthropen nicht entfernt, steht die Menschheit vor dem aus. Und es ist ziemlich genau 1200 Uhr.

                    Gefällt mir

                    • Hallo Horst,

                      die Menschheit befindet sich im Zangengriff von Parasiten. Diese haben von Natur die Aufgabe, Schwäche und Abfall zu beseitigen. Parasiten greifen nur Organismen an, die nicht vital sind, was bei vielen Menschen offensichtlich mehr oder weniger der Fall ist. Wir können die Welt nicht direkt verbessern. Sie verbessert sich von selbst, wenn wir selbst besser werden, d.h. vor allem, wenn wir die Stressfolgen (Konditionierungen, Verletzungen und Traumatas) im Nervensystem abbauen. Dazu brauchen wir nur tiefe Ruhe. Dann läuft der Heilungsmechanismus automatisch ab. Man braucht nicht die Ursachen und Aspekte der Dunkelheit kennen, um das Licht einzuschalten, sondern nur die Motivation und das Know-How. http://www.truthabouttm.org/truth/TMResearch/ComparisonofTechniques/index.cfm
                      Was für das individuelle Bewusstsein gilt, gilt genauso für das kollektive Bewusstsein. Meditation (idealerweise in großen Gruppen) ist dafür unverzichtbar.
                      Wenn eine kritische Masse (globaler Maharishi-Effekt) erreicht ist, haben die Parasiten ihre Aufgabe erfüllt. Die Natur wird sie beseitigen, in welcher Form auch immer.

                      LG Klaus

                      Gefällt mir

      • Hi Steven & Horst,

        selbstverständlich müssen wir an uns arbeiten, mit den besten, wissenschaftlich fundierten Methoden. Aber zu glauben, dass wir ganz ohne kosmische Unterstützung den Planeten retten könnten, halte ich für eine Illusion. Die Vedischen Techniken (wie Yagyas) zielen nicht nur auf die Verbesserung des Individuums, sondern darauf ab, die Unterstützung höherer Wesenheiten zu gewinnen. Beides ist untrennbar miteinander verbunden. Wenn jemand sich redlich abmüht, seine Schulden zurückzuzahlen, dann werden ihm meistens irgendwann die Altschulden erlassen. „Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen.“ Faust II. Wenn das sogar bei den Menschen gilt, warum sollte das nicht auch für höher entwickelte Wesenheiten gelten?
        Bhagavad Gita:
        Wann immer ein Niedergang des Dharmas (Moral) eintritt, Arjuna, und das Unrecht sich erhebt, dann manifestiere ich mich. ­­­(4:7)
        Zum Schutz der Guten, zur Vernichtung der Übeltäter und zur Aufrichtung des Dharmas nehme ich von Zeitalter zu Zeitalter eine Geburt an. ­­­(4:8)
        Die Bhagavad Gita bezieht sich hier laut Maharishi auf eine Zeit, die noch viel schlimmer war als die heutige.

        Natürlich sind Fulford und Co. auch unterwandert und infiltriert, aber jeder der 1 und 1 zusammenzählen kann und die Medienaussagen verfolgt, kommt zu dem Schluss, dass vieles sehr plausibel ist.

        LG Klaus

        Gefällt mir

        • Hallo Klaus und danke für deinen Kommentar. Ich sehe es genauso und ich erfahre es ganz real in meinem Leben. Ich habe und wurde richtig „aufgeräumt“ und säe täglich eine gute Saat indem ich mich aufrichtig und liebevoll verhalte. Ich bin nicht angestellt sondern freiberuflich unterwegs und auf mich selbst gestellt. Und das ist auch gut so, denn ich habe es selbst so für mich gewählt. Seither werde ich konstant immer wieder finanziell „gerettet“, durch Aufträge oder Situationen mit Menschen, die mir dabei helfen, über die Runden zu kommen. Es ist wie eine wohlwollende Führung von „oben“. Wie „der Schutz der Guten“ aus der Bhagavad Gita. Auch hatte ich schon genügend nahe „Sichtungen“ so dass ich einfach weiß, dass da draußen noch jemand ist der sogar ab und zu mit mir kommuniziert. Außerdem wurde ich bereits drei mal von roboterartigen Klonen besucht, was ziemlich unheimlich war. Es sind auf beiden Seiten andere Mächte am Werk und ich glaube, dass gerade David Wilcock und Cobra viel Aufklärungsarbeit leisten, was vielen Menschen hilft, nachzudenken und aufzuwachen. LG Horst

          Gefällt mir

        • Hallo Klaus,

          „Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen.“ Faust II. Wenn das sogar bei den Menschen gilt, warum sollte das nicht auch für höher entwickelte Wesenheiten gelten?

          Verstehe ich das richtig? Da soll mich also jemand anderer erlösen? Wieder mal Abgabe eigener Verantwortung? Wie lange denn noch? Das läuft doch bereits seit Jahrtausenden ..
          Wir sollten meiner Ansicht nach, endlich erwachsen werden und unsere Hintern bewegen! Mann, echt ..

          lg,

          Gefällt mir

          • Hallo Steven,

            stell dir mal vor, du hast aus Unachtsamkeit einen Unfall gebaut und dir das Bein gebrochen. Und dann kommt einer und sagt dir, dass du endlich erwachsen werden sollst und deinen Hintern bewegen sollst.
            Da ist es doch besser, den Arzt zu rufen, um rasch wieder auf die Beine zu kommen. Klar, du bist dann vorübergehend sein Patient und gibst damit Verantwortung ab. Aber doch nur zu deinem Vorteil.
            Unterlassene Hilfeleistung ist übrigens strafbar. Das ist nicht nur ein Landesgesetz, sondern ein Naturgesetz. Andererseits ist unerwünschte Einmischung auch verboten. Aber es ist nicht verboten, sondern vernünftig, um Hilfe zu rufen, wenn man trotz eigener Anstrengung überfordert ist. Wer natürlich aus Bequemlichkeit gleich um Hilfe ruht, ohne sich selbst bemüht zu haben, wird lange warten müssen.
            Hast du eigentlich diesen Artikel gelesen?
            http://www.veteranstoday.com/2015/04/19/israel-and-the-khazarian-mafia-now-secretly-condemned-and-plotted-against-by-worlds-top-military-and-intel/

            LG Klaus

            Gefällt mir

    • Hey Horst……

      ….ich weiß nicht, was Du schon so alles „selbst“ auch Ungewöhnliches gesehen hast…..aber meine Intuition spricht zu mir….dass da wohl schon einiges sehr „Ungereimtes“ mit dabei war ?!……..🙂 …..lg….johannes🙂

      Gefällt mir

      • Hey Johannes, was soll das denn bedeuten..“ungereimtes“….das gibt es nicht. Was ich erlebt habe, habe ich einfach erlebt. und das hat mit deiner Intuition gar nichts gemein….unüberlegter Kommentar… sorry!

        Gefällt mir

  • Hoy Blacky,

    Nun hab ich es mir doch noch reingezogen ..😉

    „wir leben hier auf einem Planeten des freien Willens“
    Dies bezweifle ich (etwas😉 )! Vielleicht liegt’s an der verschiedentlichen Deutung des Begriffes.

    „Das höhere Wesen, das du ja auch bist, auf die Erde zu bringen, erfordert nun mal Arbeit an sich Selbst“
    Ooops, worin liegt bei dir Steven der Unterschied zwischen Mensch und Tier .. Pflanze etc.
    Oder anders gesagt;
    Was könnte das Besondere am Menschen sein?

    lg

    Gefällt mir

    • Hoy Bernd,

      „wir leben hier auf einem Planeten des freien Willens“
      Dies bezweifle ich (etwas😉 )! Vielleicht liegt’s an der verschiedentlichen Deutung des Begriffes.

      Ja, wahrscheinlich .. „freier Wille“ bedeutet ja auch, etwas Tun zu können, was absolut nicht für einen gedacht wäre. Wie frei diese Entscheidung letzt ist, steht eh in den Sternen. Meistens rühren sie von unbewussten Wunden, jedenfalls ziemlich oft.

      Ooops, worin liegt bei dir Steven der Unterschied zwischen Mensch und Tier .. Pflanze etc.
      Oder anders gesagt;
      Was könnte das Besondere am Menschen sein?

      Naja, letzten Endes sind auch Steine, Planzen und sogenannte „Tiere“ Teil desselben Bewusstseins. Und das, was wir Mensch nennen, ist eine hochkomplexe „Züchtung“ – die sich von den vorher genannten Wesen durch den Verstand unterscheidet. Das ist teilweise gut, teilweise überhaupt nicht gut. Aber so isses halt ..

      just my 2 cents

      Gefällt mir

      • Ach sooo Züchtung, na denn.

        Solltest vielleicht mal ein Wörtchen mit eurem(!) Züchter reden.

        PS: Wenn dann bei euch noch eine Bewußtseinseele angezüchtet wird, können wir nochmal drüber reden. So es dann noch Thema ist, was ich nicht annehme.

        meine zwei cents

        Gefällt mir

        • Hi Bernd,
          Die Seelenebene und die Ebene des Menschen sind ja unterschiedlich. Seele macht eine Erfahrung als Mensch, aber ist kein Mensch.
          Ich werde aber mit dem Züchter Rücksprache halten .. ^^

          lg,

          Gefällt mir

          • Sie macht die Entwicklung als Mensch. Dieses Entwicklungsstadium nennt man Mensch. Die Engelchen haben dies bei der letzten Runde (alter Mond) hinter sich gebracht. Nur mußten sie auf Materie verzichten.
            Bei unserer kommenden Runde müssen wir auch wieder ohne Materie auskommen.
            Gib dies bitte an eure Züchter weiter.

            „aber ist kein Mensch“
            Was ist denn deiner Meinung nach ein Mensch? Gibt es so etwas in deinem Weltenknäuel?

            Gefällt mir

            • Ja, Entwicklung als Mensch, Erfahrungen als Mensch. I agree ..

              Was ist denn deiner Meinung nach ein Mensch?

              Mensch sein ist wie eine Art von Angebot, im großen Warenkorb des Universums. Man darf auch was anderes sein, Seele sucht sich aus, was verkörpert wird.
              Um Leben und Existenz zu erfahren, gibts ja viele Möglichkeiten. Aber der Punkt ist – aus meiner Sicht, wir sind keine Menschen, dies ist eine zeitlich begrenzte Erfahrung. Wir erleben, wie es ist Menschen zu sein. Manche machen das besser, andere weniger ..

              lg,

              Gefällt mir

              • „Mensch sein ist wie eine Art von Angebot, im großen Warenkorb des Universums. Man darf auch was anderes sein .. “
                Zum Beispiel?

                Okay, bei manchem könnte man schon glauben, daß da vorher was anderes war, Esel, Faul- oder Stinktier.😉

                „dies ist eine zeitlich begrenzte Erfahrung“
                Da kann ich zustimmen. Und zwar genau solange, wie die Erde existiert. Nicht kürzer und auch nicht länger.

                Abgesehen von den singings Erleuchteten, welche vorher zum Buddha aufsteigen.

                PS: Im Universum gibt es keinen Warenkorb, geschweige irgendwelche Arten von Angeboten. Ich versteh es einfach nicht – warum du so krampfhaft an deinem materialistischen Weltbild festhältst.

                Gefällt mir

                • PS: Im Universum gibt es keinen Warenkorb, geschweige irgendwelche Arten von Angeboten. Ich versteh es einfach nicht – warum du so krampfhaft an deinem materialistischen Weltbild festhältst.

                  Denkst du tatsächlich, Mensch sein wäre die einzige Möglichkeit Leben zu erfahren? Es gibt zig Planeten da draußen, wie idiotisch wäre es anzunehmen, keiner davon wäre belebt? Ich bin überzeugt davon, der „Warenkorb“ ist riesig ..
                  Aber ist natürlich „mein Bier“, du magst halt deines – so what?

                  lg,

                  Gefällt mir

                  • das denke ich auch, wie ich schon immer sage, in der “ kosmischen Wundertüte “ gibt es immer noch sooo viel un-entdecktes, verschollenes und vergessenes ! trotz des Internets !!!

                    Wir sind nicht allein…..auch wenn unsere “ 5 Sinne “ dies nicht wahrhaben sollten ( aber dies wohl eher in der Masse ) – Noch……………………..und warten wir mal ab was uns die kosmische Wundertüte noch so alles zeigen und anbieten wird 😉

                    Lg

                    Gefällt mir

                  • Ja Steven, wohl so idiotisch, wie ich es vermeintlich zu sein scheine.🙂
                    Aber dies ist ja nicht dein Bier ..
                    Stuhlgang ist auch manchmal belebt und inkarnierst du da auch? Ist bestimmt ne Erfahrung der besonderen Art😉

                    Steven, glaubst du, das du eine Seele bist, oder, daß du eine Seele hast?

                    Gefällt mir

                    • Ja Steven, wohl so idiotisch, wie ich es vermeintlich zu sein scheine.🙂

                      Das hast du gesagt, ich nicht ..

                      Steven, glaubst du, das du eine Seele bist, oder, daß du eine Seele hast?

                      Das dürfte die falsche Frage sein, im Zusammenhang mit menschlicher Existenz. Die Seele ist nicht das, was das Leben hier lebt – sie überschaut es, sie lenkt es vielleicht, aber es ist die jeweilige Persönlichkeit, welche das Erdenleben lebt, die zwar Ausdruck der Seele, aber nicht die Seele ist. Die Seele ist das, was durchscheint, aber deren Ausdruck durch unsere strategischen Operationen etwas limitiert ist. Deswegen Transformationsarbeit, um den Müll zu beseitigen, der den Ausdruck „verwässert“ ..

                      Bernd, ich kann mit Beuys nichts anfangen. Du magst das und kannst da offensichtlich für dich was abholen. Okay, warum nicht. Ich mag halt andere Sachen, du weißt schon, wie Barron, oder auch Sri Aurobindo.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Ja Steven ich weiß ..
                      Du sollst ja Joseph Beuys nicht mögen, aber die Aussage sollte doch klar rüber gekommen sein, oder?

                      Den Sri Aurobindo hatten wir ja schon zum Thema.
                      Schaust mal, warum er nicht in meinem Fokus ist.
                      http://anthrowiki.at/Sri_Aurobindo

                      Damit schließe ich für mich das Thema. Zumal die Kommentare mich nicht wirklich erfreuen.

                      Bis zum nächsten mal,
                      gehab dich wohl

                      PS: Mich würde noch interessieren, warum Ansichten und Meinungen mit dem Pronomen wie zum Beispiel „wir“ vertreten werden.
                      Also ich bin ein ich, auch wenn ich zu zweit bin (oder wegen mir ne ganze Kinderschar)😉

                      Gefällt mir

  • Hallo zusammen, also wir sind immer auf andere angewiesen. Auch auf die, die uns an der Nase herum führen. Sonst gäbe es keine Entwicklung. Warum sollten wir nicht von auserirdischen befreit werden oder Hilfe bekommen? Lg Klaus

    Gefällt mir

    • Hallo Klaus,
      Natürlich, wir sind immer auf andere „angewiesen“, weil wir soziale Wesen sind. Der Punkt mit der Nase herum führen ist – wir lassen uns an der Nase herumführen. Und das ist so, weil wir uns zu vieler Dinge einfach nicht bewusst sind.

      Warum sollten wir nicht von auserirdischen befreit werden oder Hilfe bekommen?

      Warum sollten wir Hilfe kriegen, bei etwas, was wir selber lernen sollten?

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Steven und Klaus, da muss ich mich wieder einmischen. Wir brauchen Hilfe, weil wir mit unserem Bewusstsein aus der Herdenhaltung ausgetreten sind uns sie ANGEFORDERT haben. Sie sollen die Matrix, unseren Käfig auflösen, damit wir uns endlich frei entfalten können. Und von unserer manipulierten 2-Strang-DNA wollen wir auch weg zu unseren ursprünglichen 13 Strängen. Das ist doch ganz einfach.

        Gefällt mir

      • Eine klare und „eindeutige“ Frage….aber leider keine „klare“ Antwort darauf ???

        …………………………………………………………………………

        „Steven, glaubst du, das du eine Seele bist, oder, daß du eine Seele hast?“

        …………………………………………………………………………

        JA….oder….NEIN ???……mehr bedarf es doch hierzu auch gar nicht ???!!!……lg….Joe

        Gefällt mir

  • Es bedarf keinen Icke und Wilcock!
    Findet ihr auch bei yahoo ..
    https://de.nachrichten.yahoo.com/s%C3%A4ngerin-sarah-blackwood-musste-mit-baby-flugzeug-verlassen-110001015.html
    Ganz nach unten an der Baby-Geschichte vorbei scrollen

    Viel Vergnügen beim Warten .. (lacht nicht)

    Gefällt mir

  • ❤ steven danke

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s