Internet Shitstorms

asyl

geschrieben von Steven Black:

Das geliebte Internet wird immer mehr zu einer Manipulationsmaschine gegen Herz und Verstand, entwickelt sich zu einer “Hoax Schleuder” und erfordert stärkere Wahrnehmung, sowie einen klugen und kühlen Kopf. Das beginnt mit angeblichen Gratis iPhones, Gratis Spielen mit der Chance DEN Gewinn zu ergattern, Pishing Versuche mit manipulierten Links, seltsame Kettenbriefe, diverse Hoax Meldungen unter dem Deckmantel von “Aufklärung und Wahrheit” und in letzter Zeit wird speziell zur Asyl und Flüchtlingsproblematik Gedanken – und Meinungsmanipulation betrieben. Viel Energie wird von “interessierter Seite” investiert und aufgewendet, um die gestrandeten Menschen in einem viel schieferen Licht darzustellen und oft zu dämonisieren.

Nirgends ist das mehr konzentriert wie auf Facebook und anderen “sozialen Netzwerken”, weil du dort alle möglichen Inhalte möglichst schnell, vielfältig und auch rasch an den Mann/die Frau bringen kannst. Da haben wir quasi “Fluch und Segen” von weltweiter, zeitnaher Vernetzung und Kommunikationsmöglichkeiten. Wer da nicht hergeht und Inhalte filtert, wirklich reflektiert und mit seiner praktischen Lebenserfahrung prüft, wird sehr schnell in ein Nirwana von Phantasie – und Lügenwelt eingepfercht, im Glauben, das wäre alles “die Wahrheit”. Steht ja im Internet, muss wahr sein – ist wie die alte Mär von der Zeitung, steht ja schwarz auf weiß da, muss also stimmen.

Es erfordert natürlich etwas Mühe und Zeit, will man nicht jedem dahergelaufenen Rattenfänger auf den Leim gehen. Zeit, die nicht jeder hat und Mühe, die nicht jeder bereit ist aufzuwenden. Und so werden Lügen und Manipulation unwissentlich und im Glauben, “das richtige” zu tun, unreflektiert und oftmals “gerecht empört” weiter verstreut und gehen um die Welt. Denn “die gerechte Empörung” hängt meistens mit den unbewussten Wunden und Ängsten im Inneren der Menschen zusammen, die der Trigger sind für unreflektiertes Sozialverhalten. Und die Auswirkungen davon stehen dem menschlichen, vernunftbegabten Sozialverhalten diametral gegenüber. Es dient ihm überhaupt nicht und schafft realen Unfrieden.

imageNur zwei (von ziemlichen vielen) Beispielen

Der Kölner Stadt Anzeiger berichtete:
Auf der Wiese des ehemaligen Hallenbades am Keltenring werden derzeit Container aufgebaut. In ihnen wird die Kindertagesstätte Auenland des Betreibers „Kinderzentren Kunterbunt“ (KiKu) nach den Sommerferien ihr vorläufiges Domizil beziehen. Momentan ist sie in der ehemaligen Matthias-Hagen-Schule an der Ecke Keltenring/In den Herrenbenden untergebracht. Das Gebäude benötigt die Stadt künftig jedoch für Flüchtlinge.

Aus dieser Meldung wird dann folgendes gebastelt:

“Weil Wohncontainer für die armen, traumatisierten Asylforderer aus allen Herren Ländern scheinbar nicht gut genug sind, müssen die Kinder der ehemaligen Matthias-Hagen-Schule in Euskirchen nun ihre Schule räumen und in Container umziehen, die eigens dafür auf der Wiese des ehemaligen Hallenbades am Keltenring aufgestellt werden. Der Grund dafür ist: Die Stadt braucht die Gebäude für Flüchtlinge!”

“Für die 315 Neubürger, die in Euskirchen noch erwartet werden, wird Herr Friedl sicher auch noch ein kuscheliges Plätzchen finden. Nebenan befindet sich ja noch die Joseph-Emonds-Hauptschule und keine 300m weiter wäre ja dann auch noch die Grundschule Kuchenheim. Die Kinder werden sicherlich Verständnis für die armen Geflüchteten haben und im Zeichen der Willkommenskultur gerne in Container umziehen.”

imageWohl wurde als die Quelle der Bericht des Kölner Stadtanzeigers genannt, aber die wichtigsten Informationen dazu, die im Bericht explizit erwähnt wurden, die ließ man einfach weg. Zum einen die Tatsache, wie der Bürgermeister, Dr. Uwe Friedl selbst sagte, dass die Kita in der Matthias Hagen Schule von vornherein nur als Übergangslösung gedacht war, da imagedie Kita im August 2016 ihr endgültiges, neues Domizil an der Vogelrute beziehen wird. Mit dessen Bau vor kurzem begonnen wurde. 

„Die (Container) sehen von außen sicher nicht schön aus“, findet auch er, „aber von innen sind sie genauso funktional ausgebaut wie jede andere Kita auch.“ Das sieht auch Norman Kuhn, Projektleiter NRW des „Kinderzentren Kunterbunt“, so: „Wenn man drinnen steht, merkt man nicht, dass man sich in Containern befindet.

Diese Module wurden ja extra für Kindertagesstätten konzipiert.“ Die Qualität sei gut, die Räume seien adäquat gedämmt und beheizbar.

Die Rede ist von dieser Schule (rechts oben im Bild), einem typischen, städtischen Betonklotz. Dort werden jetzt Flüchtlinge unterkommen, bis ihr Status geklärt ist. Demgegenüber jetzt die Bilder der furchtbaren Container, wo die armen, armen Kinder einstweilen untergekommen sind. Im Hintergrund sieht man auch die Umgebung der Container.

imageWirklich schlimm, nicht? Solche Zwischenlösungen sind nichts neues, kein Grund so ein Geschrei darum zu machen. Es gibt mehr als eine Schule, wo Kinder zumindest Zeitweise, in Containern unimagetergebracht wurden, während ihre Schule beispielsweise renoviert wurde. Das gabs auch bei uns in Innsbruck. Man möchte es nicht glauben, aber alle Kinder haben es überlebt ..

Jetzt ist halt ein neuer Grund dafür aufgetaucht – Platznot für Asylsuchende, wohingegen die Schule nur zum einem Bruchteil von den Kita Betreibern genützt wurde. “Wirklich tragisch” sowas, wem kann so viel Grün zugemutet werden .. ?

Dann hätten wir beispielsweise den Shitstorm, der sich kürzlich in Frankreich, Reims, im Stadtpark zutrug. Folgende Behauptung von unzensuriert.at:

“Nachdem eine 21-jährige französische Frau von einer fünfköpfigen Musliminnen-Bande angegriffen wurde, weil sie in einem öffentlichen Park einen Bikini trug, gehen nun in ganz Frankreich die Wogen hoch. Hunderte Frauen luden Bilder von sich im Bikini in soziale Netzwerke hoch, um gegen die islamistische Unterdrückung zu protestieren.”

image

imageJa, ja, so eine spontan-aktive Kundgebung, um gegen die Unterdrückung der muslimischen Frauen zu protestieren ist schon was feines. Der Mann in mir mag das. Oder findet jemand weibliche Bikini Bilder nicht schön? ^^ Tatsächlich zugetragen hat sich jedoch folgendes:

“Angelique Sloss, das Opfer, sonnte sich demnach in jenem Park im Bikini, während sich Nesrine Mook, die Hauptangreiferin, im selben Park im Badeanzug sonnte. Nesrine sagte nun zu Angelique „Zieh dir was an, es ist kein Sommer“, worauf Angelique mit „Wenn ich dich so ansehe, weiß ich, warum du keinen Bikini tragen kannst“ antwortete. Und dann ging der Streit schon los.” (Quelle: mimika)

Der ganze Shitstorm wegen eines ordinären Zickenkrieges, wer mag, hier kann die ganze Geschichte nachgelesen werden. Das Internet quillt derzeit über von unwahren Behauptungen gegenüber Ausländern und Flüchtlingen, was die alles so kriegen würden und die armen, armen Einheimischen täten dabei leer ausgehen. Die von Hass triefenden Kommentare in Blogs, Foren und Facebook & Co. Netzwerken, wo den Flüchtlingen alles mögliche gewünscht wird, angefangen von standrechtlichen Erschießungen, erhängen, verbrennen und wasauchimmer, zeigen eine beängstigende, immer stärkere Tendenz zu Rassismus.

“Rassismus? Ich doch nicht, ich bin nur stolz darauf Deutscher, Österreicher, Schweizer, usw. zu sein. Diese Fremden gehören nicht hierher, die sollen in ihrer Heimat bleiben. Wir müssen unsere nationalen Interessen schützen, es ist unsere Aufgabe das Volk aufzuwecken, sonst ist es bald zu spät. ” – so, oder ähnlich lauten diverse Rechtfertigungen.

Hier wird nicht aufgeweckt, sondern aufgehetzt. Pegida, Hogesa, Dügida, Thügida, Legida, Bragida und wie die Pegida Ableger alle heißen, sowie Interessenten des gesamten politischen Spektrums von links nach rechts, bedienen die Ängste und Ressentiments der Bürger. Und es erweitert die Kluft zwischen den Menschen, die Flüchtlingen helfen und Menschen, die das ablehnen, der mitten durch die Gesellschaft geht.

Aber es stimmt, Europa sieht sich derzeit mit einer Einwanderungsflut konfrontiert, die eher einer erzwungenen Völkerwanderung, als einem geruhsamen, natürlichen Fluss von Immigration gleicht, wie sie normalerweise vorkommt.

Das letzte Mal als Europa so aufgemischt wurde, betrifft den Zeitraum zwischen den Jahren ca. 375/376, vom Einbruch der Hunnen nach Ostmitteleuropa, bis etwa dem Jahr 568, als sich der Einfall der Langobarden in Italien abspielte. Die Hunnen, ein eurasischer Nomadenstamm aus den Steppen der Mongolei, wurde nach jahrhundertelangen Kämpfen von den Chinesen vertrieben. Woraufhin sie nach Westen stießen und eine wellenartig ausbreitende Wanderbewegung der verschiedenen flüchtenden und vertriebenen germanischen Stämme auslösten: die Völkerwanderung.

Aber es gab natürlich unterschiedliche Auslöser für die gesamte Völkerwanderung, die von Landnot, bis hin zu verschlechternden, klimatischen Bedingungen und mangelnder Ernährungsgrundlage reichte. Und sie traf zusammen mit dem Niedergang des Weströmischen Reiches, während das Oströmische Reich das 5. Jahrhundert weitgehend intakt überstand.

Was wir derzeit erleben, ist eine Völkerwanderung, die ausgelöst wurde über die “segensreichen Wirkungen” amerikanischer Bestrebungen, ihre Version von “Demokratie” weltweit zu exportieren. Wenn man schon Verantwortliche ausmachen will, dann sollte man das auch richtig adressieren. Die amerikanische Administration hat seit 1776, also seit 239 Jahren, sage und schreibe 222 Jahre mit Kriegen zugebracht. Damit das wirklich verstanden wird: Die Typen kriegen grade mal 17 Friedenjahre zusammen! 

  • 1991: Erster Golfkrieg – Irak
  • 1992: Kosovo

27. August 1992 Irak – Die Vereinigten Staaten errichten im Irak eine Flugverbotszone für irakische Flugzeuge nördlich des Breitengrades von 36°N und südlich von 33°N. Der Luftkrieg wird eingeschränkt bis 2002 wieder aufgenommen, vorgeblich um Saddam Hussein von Luftangriffen auf die irakischen Kurden im Norden und die Schiiten im Süden des Landes abzuhalten.

9. Dezember 1992 Somalia

  • 1993:

27. Juni 1993 Irak – Kriegsschiffe unternehmen einen Einsatz gegen den Irak und feuern 23 Marschflugkörper auf Bagdad ab.

BOSNIEN: Im Rahmen von NATO-Aktionen bombardieren Kampfflugzeuge serbische Stellungen.

  • 1994:

August/September 1994 Haiti – Amerikanische Truppen setzen auf Druck des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen die Reinstallation des 1991 durch einen Militärputsch gestürzten Präsidenten Jean-Bertrand Aristide durch.

  • 1995: KROATIEN:

US-Kampfflugzeuge bombardieren zwecks Vorbereitung einer kroatischen Offensive, serbische Flugplätze.

  • 1998: Sudan
  • 1999:

März bis Juni 1999 Kosovokrieg – Ohne Mandat der Vereinten Nationen führt die NATO unter dem Kommando der Vereinigten Staaten umfangreiche Bombardements gegen Ziele in Jugoslawien durch.

  • 2001:

November 2001 Afghanistan

Im Zuge der Operation „Enduring Freedom“ werden mindestens 5.000 Zivilisten getötet. Schätzungen von Friedensforschern vermuten sogar einige zehntausend Tote. In Afghanistan wird eine dem Westen genehme Regierung unter der Führung der „Nordallianz“ eingerichtet, die in punkto Grausamkeit den Taliban keineswegs nachsteht, aber umgehend den Bau einer Erdölpipeline genehmigt.

  • 2003: 3. Golfkrieg

20. März 2003 Irak – Eine insgesamt 48 Nationen umfassende Koalition (u. a. das Vereinigte Königreich, Italien, Australien und Spanien) greift im “Dritten Golfkrieg” den Irak an und stürzt die Regierung von Saddam Hussein.

  • Frühjahr 2011 – Militärische Luftschläge sowie Marineeinsätze mit Marschflugkörpern gegen Libyen, um eine Flugverbotszone durchzusetzen.

“Krieg gegen den Terror” Einsätze von 2004 – 2015:

Afghanistan, Pakistan, Yemen, Somalia, Libyen,  Syrien, Irak und das fortgesetzte Zündeln in der Ukraine.

image<- SYRIEN

Das sind nur die jüngsten Daten. Wer sich also wundert, warum Europa mit Leuten aus dem Kosovo, Afghanistan, Albanien, Serbien, Eritrea, Somalia, Irak, Yemen, Nigeria, Libyen, Syrien, usw., überschwemmt wird, der imagedarf kurz mal mit seinem Zeigefinger wedeln innehalten und erkennen, dass dies die Folgewirkungen sind, wo amerikanische Truppen die jeweiligen Gebiete destabilisierten. Das ist der Grund, warum diese Menschen hierher kommen.                                   LIBANON –>

Und man sollte sich Fragen, was denn die Beweggründe von Menschen sind, die sich in hoffnungslos überfüllte Boote quetschen zu lassen, in LKW s zu pferchen, oder sonstige Ideen ausprobieren, die im besten Fall absolute Verzweiflung oder schlimmstenfalls Selbstmordabsichten spiegeln, nur um nach Europa zu kommen.  

Oder warum jemand bereit ist, seine Heimat, oft die ganze Familie, einfach alles zurückzulassen mit der verschwindend geringen Hoffnung, in der “Schlaraffenland Hochburg Europa” sein Glück zu versuchen.

Wie verzweifelt, wie perspektivlos, wie traumatisiert musst du sein und wieviel Angst musst du haben, um solche Strapazen auf dich zu nehmen? Was ist, sind das etwa keine Menschen? Was ist so schwer daran, Menschen anderer Hautfarbe, mit anderem Körpergeruch, mit anderen Sitten und Gebräuchen, als gleichwertig anzusehen? Lachen sie etwa nicht wie du? Weinen sie nicht, trauern sie nicht, haben sie nicht Brüder und Schwestern, wie du?

Was wäre, wenn du das bist, wenn es dein Land, deine Familie wäre, die aufgrund von Geopolitik zerrissen und dessen Gesellschaft erodiert wurde? Würdest du etwa nicht versuchen, dir ein halbwegs normales Leben zu suchen? Irgendwo? Ach so, du bist ja kein Flüchtling, du hast die “Gnade der europäischen Geburt”? Dann zeig dich doch bitte, verdammt nochmal dankbar und hör auf mit deinem Zeigfinger nach Menschen zu stechen, welche die Opfer derselben Machtpolitik sind, von der auch du verarscht wirst.

image<- NIGERIA

Ich kann der Argumentation von Leuten nicht folgen, die anführen, dass viele Flüchtlinge Wirtschaftsflüchtlinge seien, aber in ihrer Heimat nicht verfolgt würden. Was irgendwie imageunterschwellig implizieren soll, das wären doch keine wirklichen Gründe zu flüchten. Ach nein? Was würdest du wohl tun, wenn deine Stadt eine zerfallende Ruine ist, wenn keine funktionierende Infrastruktur mehr da ist?                                                                     IRAK – >

Wenn ständig die Gefahr lauert von Bombenanschlägen irgendwelcher Fanatiker, wenn dein Land von unterdrückerischen Elementen beherrscht wird, wo die Angst allgegenwärtig ist? Wenn du von der Hand in den Mund leben musst, die Müllberge um dich herum, sanitäre Anlagen Science Fiction sind und soweit dein Auge reicht, nur Elend zu sehen ist?                                                                    

Wenn du wählen kannst, zwischen der einzigen Berufswahl Krimineller oder Bettler, wenn NULL Zukunft in Sicht ist? Was würdest DU dann wohl tun? Vorausgesetzt, du hast noch so viel Arsch in der Hose, um dich nicht von der allgemeinen Agonie in die Knie zwingen zu lassen, würdest du nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um – vielleicht – ein winziges Quentchen Glück zu erhaschen?

image<- SOMALIA

Die Wirtschaft ist der Motor des Überlebens, wo keine Wirtschaft, da ist einfach nichts. Keine Arbeit, keine Berufsausbildung, keine Schulen – wer sollte die auch bezahlen? WTF! Es gibt für diese Menschen unzählige, alles gute Gründe, um der Hoffnungslosigkeit und dem Mangel an Lebensperspektiven zu entfliehen. Und natürlich versuchen einige Menschen nach Europa zu gelangen. Der Wohlstand in Europa, wie er medial verkauft wird, nährt ihre Hoffnungen. Wer kann es ihnen verdenken? Die wissen nicht, dass es in Wirklichkeit auch bei uns nicht so rosig aussieht, aber im Vergleich mit so einem Leben und Aussichten, da sind wir hier in einem Paradies.

Im Jahr 2013 kamen 1,23 Millionen Menschen nach Deutschland, wie aus dem letzten Migrationsbericht der deutschen Bundesregierung, aus dem Jahre 2013 hervorgeht. (Der Bericht von 2014 ist noch nicht erschienen.) Im gleichen Zeitraum kam es zu 712 000 Auswanderungen. Was bedeutet, dass etwa 317 000 Zuwanderer überwiegen.

WOW, 317 000, bei einer Bevölkerung von 80 000 000, das ist natürlich schon Existenzbedrohend .. imageimage

Und die Leute sollten sich tunlichst wieder abregen, wie stark Deutschland, Österreich oder die Schweiz “Überfremdet” wird:

image

image

Rund 627.000 Menschen haben im vergangenen Jahr in der Europäischen Union Asyl beantragt – etwa ein Drittel davon in Deutschland. 2014 wurden hier 202.800 Asylanträge gestellt, davon 173.000 Erstanträge. Damit belegt Deutschland mit großem Abstand den ersten Platz, gefolgt von Schweden (81.300 Anträge) und Italien (64.600).

Doch das Ranking ändert sich, wenn man die Zahlen in Relation zur Bevölkerungsgröße betrachtet: Dann hatte im vergangenen Jahr Schweden den höchsten Asylbewerber-Anteil (8,4 Asylanträge pro tausend Einwohner). An zweiter Stelle folgt Ungarn (4,3 Anträge pro tausend Einwohner). Deutschland belegte mit 2,5 Asylbewerbern pro tausend Einwohnern innerhalb der EU-Staaten lediglich Platz sechs – noch hinter Österreich (3,3), Malta (3,1) und Dänemark (2,6). (Quelle Eurostat)

Stellt man dem das Ranking der 10 stärksten Länder, die Flüchtlinge aufnehmen gegenüber, dann wirkt das allerdings relativ zahm. Aber klar, Leute, wir haben ein Problem, das kann nicht geleugnet werden. Auch wenn es bei weitem kein “nationales Drama” ist, sind natürlich die humanitären Zustände in den Auffanglagern, die Angst in der Bevölkerung, sowie diverse kriminelle Delikte, begangen durch Flüchtlinge, ein aktuelles Thema. Aber die einfachen Parolen, wie sie diverse politische Lager und Stimmenfänger, zwischen Rechten und Linken Ansichten verkaufen, die bringen niemanden weiter.

image

Wenn du auf Webseiten, Blogs oder Facebook Meldungen stösst, die dir erzählen wollen, dass Asylmigranten von staatlicher Seite mehr begünstigt werden, wie die Einheimischen, dann schick solche Blindgänger erstmal unter die kalte Brause. Vielleicht spendierst du ihnen auch ein Basisseminar in Realitätskunde, aber wenn das nicht fruchtet, kannst du immer noch eine Blinden Armbinde verschenken. Weil, man muss seinen Blickwinkel schon sehr eingeengt haben, wenn man nicht erkennt, dass nicht die Flüchtlinge unser Hauptproblem sind, sondern das gesamte politische und wirtschaftlich bankrotte System, in dem wir alle leben. 

Und die Asylproblematik wird nur zu gern medial dafür missbraucht, deinen Fokus in eine andere Richtung zu verschieben. Dorthin, wo du dich hilflos und ohnmächtig allem ausgesetzt fühlst, mit Problemen konfrontiert, die eigentlich nicht die deinen sind, außer, du wohnst grad zufällig in der Nähe von Flüchtlingsauffanglagern, was dir natürlich Unbehagen bereitet. Bist du persönlich von Asylanten bestohlen, vergewaltigt worden, wurde bei dir eingebrochen, oder bist um etwas betrogen worden, was eher dir zustehen würde als ihnen? Nein? Wieso fühlst du dich dann persönlich betroffen? Wieso fühlst du dich nicht betroffen, wenn Einheimische solche Dinge machen? Oder glaubst du etwa, “unsere Leute” tun so etwas nicht?

Es gibt immer einige Individuen, die “aus der Reihe tanzen”, dass ist bei allen Menschen so. Im Fall der Asylanten kriegen dann alle Gestrandeten, durch die Bank ihr Fett weg und werden quasi in Sippenhaftung genommen, was nur einige wenige verursachen.

Ist dir eigentlich bewusst, das sämtliche Straftaten nur von einem durchschnittlichen Bevölkerungsanteil von 8,8 % der Gesamtbevölkerung begangen werden? Und Ausländer davon höchstens ein Drittel ausmachen? Oder das Asylanten darunter nicht mal richtig ins Gewicht fallen?

image

Es gibt keine einfachen Lösungen, in dieser schwierigen Geschichte. Die ganze Komplexität der Zusammenhänge ist immens, für viele Menschen ist es einfach zu anstrengend, oder zu herausfordernd, sich ernsthaft damit zu befassen. Die vielen schwelenden Ängste in den Herzen der Menschen, sind viel zu leicht zu bedienen und anstatt Klarheit, werden ein polares “Schwarz-Weiß Denken” und Feindbilder stimuliert, mit denen man so richtig Ping Pong mit den Leuten spielen kann – und es auch tut.

Doch wie man weiß, findet das Leben nicht zwischen schwarz und weiß, sondern meist in Grauzonen, dem polaren Niemandsland statt. Dort, wo kaum jemand nur gut, oder nur schlecht ist. Aber Tatsache ist, wir haben jetzt dieses Problem. Die Frage ist, wie können wir es lösen? Ob die Tante Emma, oder der “amerikanische Onkel” Schuld dran ist, ändert leider nichts an den Umständen mit denen Europa konfrontiert ist.  

Ich mag dich nicht, geh weg

Es wird nicht funktionieren, wenn wir die Flüchtlinge einfach nur weg haben wollen. Der ganze Planet ist derzeit massiv in Bewegung versetzt, manches schwelt nur, manches kocht hoch, aber nichts kann mehr unterm Teppich gekehrt werden, als ob es nicht existierte. Die Menschheit wird bewegt, dies ist eine Art Test unserer Menschlichkeit und wie wir mit dem Problem als Menschheit umgehen. Ob wir wollen oder nicht, damit werden wir uns herumschlagen müssen.

Wer sagt, dass diese Menschen sich hier nicht integrieren können? Natürlich machen sie Probleme, müssen lernen unsere Sprache zu sprechen und stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Aber wieso denken so viele, dass die das nicht schaffen könnten? Ich persönlich glaube an Menschen und ihre Kraft, sich Veränderungen zu unterziehen, um sie zu meistern. Viele von ihnen haben bereits Herausforderungen bewältigt und ihr Überleben unter härtesten Umständen gesichert, was die Mehrheit in unseren Ländern nur sehr schwer absolvieren könnte, weil wir schon so verweichlicht und bequem geworden sind. Wer es schafft, mit minimalsten Mitteln die Wüste zu durchqueren und das Mittelmeer hinter sich zu bringen, der nötigt mir Respekt ab. 

Das zeugt von einem bestimmten Überlebenswillen und Fitness. Dieser Überlebenswille wird sie auch weiter voranbringen. Wenn sie sich oft genug den Kopf irgendwo angeschlagen haben, wofür unser System sicher sorgen wird, dann werden die meisten schon lernen, wie man hier einigermaßen gut über die Runden kommen kann. Das mussten wir alle lernen, ohne Ausnahme. Diejenigen, die das nicht wollen, oder nicht können, die werden durch das System gnadenlos ausgemustert.

“Ja, aber hast du nicht mitgekriegt, die laufen alle in Designerklamotten herum, haben Smartphones und überhaupt kriegen die 3 x am Tag was zum Essen, ohne das sie dafür was tun müssten.”

Okay, jetzt beruhigen wir uns erstmal ein bisschen und achten auf unsere Schnappatmung. Glaub mir, das ist echt ungesund. Zufällig habe ich einige von diesen Leuten persönlich kennengelernt, ich kann dir versichern, dass diese Designerware meist “Blender” sind, also billig nachgemacht und manche sind sogar nur Gebrauchtkleidung, die vorher jemand anderer hatte. Als ich vorhin durch die Stadt spazierte, traf ich an der Bushaltestelle auf ne 6 jährige, mit einem großen iPad. Ein Smartphone also haben Asylanten, wie entsetzlich! Das darf natürlich nicht sein ..

imageUnd 3 x was zum Essen, das kriegst auch im Gefängnis. Würdest du etwa tauschen wollen? Wieso freust du dich nicht darüber, dass es ein Menschenrecht ist, etwas zu Essen zu bekommen? Wenn du denkst, denen geht’s so gut, dann versuch dich mal in die Lage zu versetzen, wie trostlos es sein muss, nur herumsitzen zu können, bis dein Status entweder bestätigt, oder dein Asylbescheid abgelehnt wird. Das kann bis über 2 Jahre dauern und solange dürfen die gar nirgends arbeiten gehen, selbst wenn sie noch so wollen.

“Aber die haben doch den totalen Lenz und kriegen die Mindestsicherung”.

Guten Tag, hier spricht ihr Realitätscheck: Bitte wachen sie wieder auf! Asylanten bekommen keine Mindestsicherung! Sie kriegen die sogenannte Grundversorgung – und die ist, sagen wir’s ehrlich – beschissen.

Wer hat Anspruch auf Grundversorgung?
  • AsylwerberInnen solange das Verfahren läuft
  • Asylberechtigte während der ersten vier Monate nach Asylgewährung
  • Personen die aus rechtlichen und faktischen Gründen nicht abschiebbar sind
Was kostet die Grundversorgung?
  • Vollversorgung
    Die QuartiergeberInnen erhalten einen Tagsatz von € 19,– für Unterbringung und Verpflegung (drei Mahlzeiten am Tag).Die AsylwerberInnen erhalten € 40,– im Monat an Taschengeld.
  • Teil-Selbstversorgung
    Die QuartiergeberInnen erhalten einen Tagsatz von € 19,–. Davon zahlen sie den AsylwerberInnen pro Monat € 110,– für die Selbstverpflegung. Des Weiteren werden Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel zur Verfügung gestellt. Die AsylwerberInnen erhalten € 40,– im Monat an Taschengeld.
  • Selbstversorgung
    Die QuartiergeberInnen erhalten einen Tagsatz von € 12,– für die Unterbringung.
    Die AsylwerberInnen verpflegen sich selbst und erhalten € 150,– pro Monat an Verpflegsgeld.

Also wenn das “der Lenz” ist, dann möchte ich wissen, wie jemand Trübsal beschreibt. Entspann dich bitte, niemand nimmt dir was weg. Wir sind alle nur Gast auf diesem Planeten, er gehört uns nicht. Dies gilt für alle Menschen, nur, weil wir zufällig in den europäischen Ländern geboren sind, bedeutet das nicht automatisch, andere Hautfarben hätten hier nichts zu suchen. Das Asylthema ist zwar ernst, aber muss nicht auch noch dramatisiert werden.

Ob wir das wollen, oder nicht, die Entwicklung verschiebt sich immer mehr, hin zu einer globalen Menschheit. Da kannst du auf die Bremse steigen und Widerstand entwickeln wie du willst, es wird dir nichts nützen. Die Dinge sind in Bewegung gesetzt worden, die Uhr lässt sich nicht zurückdrehen, in “die gute alte Zeit”. Die einzige Wahl, die du in dieser Hinsicht hast, mündet in die Frage: Wie will ich damit umgehen? Konstruktiv, oder gehe ich in den Widerstand?

“Aber ich bin für unser Volk”!

Aha, sag bloß, welches Volk denn? Ursprünglich bezeichnete das Wort „Volk“ schlicht eine Menschenmenge, also viele, viele Leute, die sich aus einzelnen Individuen zusammensetzen. Da gibts ne Menge von “deinem Volk”, mit denen du sicher nichts zu tun haben möchtest. Falls du im Ernst Glauben solltest, du sprichst für  “das deutsche, österreichische, Schweizer Volk”, dann möchte ich dir gerne einen Psychiater empfehlen. So viel Hybris ist nämlich ungesund, jeder von uns kann nur für sich selbst sprechen.

imageWer ein Drama sucht, um seine wildesten Vermutungen bestätigt zu sehen, der wird natürlich reichlich Nahrung dafür finden. Wenn die Menschen sich von der von Oben verordneten Realität und der globalen Neurose nicht abkoppeln, dass sie Opfer, Machtlos und Umständen ausgeliefert sind, die sie weder kontrollieren, noch beeinflussen können, dann wird dieses Spiel noch einige Zeit so laufen. Es gibt jedoch immer mehrere Perspektiven, auf eine Situation zu schauen. Welche, die dich stärken, oder welche die dich schwächen. Wofür entscheidest du dich?

Den empörten Fingerzeigern möchte ich zum Abschluss noch etwas zum nachdenken mit auf den Weg geben:

Falls ihr euch irgendwann wieder einmal fragt, wie Adolf Hitler und seine Hintermänner, die “Jüdische Frage” dem deutschen Volk überhaupt unterjubeln konnte – es war möglich, weil er die allgemeine Unzufriedenheit des Volkes dahingehend kanalisierte, dass er ihnen ein Ventil gab, einen sichtbaren Feind, worauf sie all ihre Ressentiments und Zukunftsängste projizieren und entleeren konnten.

Wie man im Internet unschwer sehen kann, sind es aktuell wohl die Ausländer und Asylanten, die den Buhmann abgeben. Wenn man in der Sackgasse des eigenen Lebens steckt, kann es sehr verlockend sein, sich an sozial noch Schwächeren abzureagieren. Ich weiß das sehr gut. Und ich verstehe auch, dass die Menschen unrund sind über die Situation. Niemand wird gern mit Armut und Elend konfrontiert, das leckt an unseren tiefsten und unbewussten Wunden.

Der Hass und das sogenannte Böse kann sein Haupt nur erheben, wenn die Mehrheit es duldet, oder dazu schweigt.

Wer hergeht und die Probleme in unseren Ländern nur an Asylanten, oder Ausländern allgemein festmacht, der hat nichts begriffen. Wenn die Angst vor dem persönlichen Absturz, in Hass auf andere Leute mündet, gehört man zu den Menschen, die Probleme vergrößern. Wer nichts zur Deeskalation, oder zur Lösung des Problems beitragen kann, der sollte wenigstens nicht jenen im Weg stehen, die das versuchen. Bereitwillig lässt arm sich gegen noch ärmer ausspielen, aber gottlob ist die Mehrheit der Menschen nicht so eingestellt. Viele Menschen arbeiten unentgeltlich und privat daran, Flüchtlingen mit Kleiderspenden, gebrauchten Sachartikeln, oder Geldspendensammlungen zu helfen. Von Mensch zu Mensch. Danke dafür!

Ich weiß, dass es derzeit eher unpopulär ist, diese Ansicht zu vertreten. Entschuldigung, das ist mir grad schnurz. Es ist Zeit, eindeutig Stellung zu beziehen – und zwar für uns Menschen. Mir ist bewusst, dass es Grenzen gibt, dass nicht jeder aufgenommen werden kann, das ist unmöglich. Aber ich bin für eine differenzierte Betrachtung des ganzen Bildes und ich sehe es ungern, wenn die Meinung des einzelnen manipuliert wird.

Until next time same station

image

Quellennachweise:

http://m.schuelerlexikon.de/mobile_geschichte/Voelkerwanderung_in_Europa.htm

http://www.zukunftskinder.org/?p=51533

http://www.ksta.de/euskirchen/kita-auenland-in-euskirchen-kinder-ziehen-vorerst–in-container—fluechtlinge-in-schule,15188884,31182560.html

http://www.mimikama.at/allgemein/mssen-kinder-in-container-ziehen-da-ihre-schule-fr-flchtlinge-gebraucht-wird/

http://www.unzensuriert.at/content/0018314-Musliminnen-verpruegeln-junge-Frau-weil-sie-im-Park-Bikini-trug

http://www.mimikama.at/allgemein/musliminnen-verprgeln-frau-weil-sie-bikini-trug-wirklich/

http://www.washingtonsblog.com/2015/02/america-war-93-time-222-239-years-since-1776.html

http://mediendienst-integration.de/artikel/wer-nimmt-die-meisten-fluechtlinge-auf-2014.html

http://www.soziales.steiermark.at/cms/ziel/112908349/DE/

____________________________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

175 Kommentare

  • Für die vielen Flüchtlinge sind unsere Kriege verantwortlich, unsere ausbeuterische Wirtschaftsordnung, unsere Rüstungskonzerne etc – und damit letztlich WIR .

    Gefällt mir

    • Hallo Andreas,

      Für die vielen Flüchtlinge sind unsere Kriege verantwortlich, unsere ausbeuterische Wirtschaftsordnung, unsere Rüstungskonzerne etc – und damit letztlich WIR .

      Ja, absolut, letztendlich auch wir.

      schönen Abend,

      Gefällt mir

    • Aber ja – klar doch, ich bin auch für die Kreuzzüge vor 900 Jahren und die Sklaverei in der Bronzezeit verantwortlich — wenn ich einen derartigen Schmarren lese … nä! NUR FÜR MEIN EIGENES DENKEN; REDEN UND HANDELN BIN ICH VERANTWORTLICH — und zum Beispiel nicht für den Käs, den du uns hier mal wieder vermarkten willst!

      Gefällt mir

      • Durch dein Konsumverhalten und deine Steuerzahlungen machst du dich an Kriegen und Ausbeutung indirekt mitschuldig.

        Gefällt mir

        • Das ist der unsinnige Wahnsinn von der „Schuld“, die es nicht gibt, aber von der uns die Kirche hier seit 1400 Jahren was erzählt und zu berichten weiß. Hat einen langen Bart und kein Wort davon ist WAHR!

          Ich kann mich nicht „schuldig“ machen, wenn ich erpresst werde, auch nicht indirekt. Und selbst ich, obwohl ich gar keine Steuern mehr bezahle, zahle ich sie ja doch zwangsweise bei jedem Einkauf irgendeines Gutes mit der „Mehrwertsteuer“, sobald ich mich im System selbst aufhalte. Und ich kann Ihnen versichern, dass ich mich hier niemals freiwillig aufhalte!

          Gefällt mir

    • … und Kriege sind für gar nichts „verantwortlich“ — Kriege haben Folgen

      … und Kriege haben Ursachen, nämlich Menschen, die nicht ganz dicht im Kopfe sind und sie machen und Menschen, die noch weniger dicht im Kopf sind und sich dafür einspannen lassen.

      … und dass die meisten Leute in unserem Kulturkreis einen Hau weghaben, liegt eindeutig an der irreligösen Lehre einer Organisation, die sich „christliche“ Religion nennt und gar nichts mit Religion am Hut hat, denn sie lehrt in Europa seit schlecht 1.400 Jahren, dass der Mensch eine Böses-Sein wäre und hat sich dafür dann auch noch eine spezielle Kultur für die Menschen einfallen lassen, die dieses Handelshaus von jeher überfallen und versklavt hat, mit der die Menschen besonders gut abgerichtet und dressiert werden können, nämlich die Schuldkultur, die auch wirklich jeden Lebensbereich des Menschen des Mittelalters durchseucht hat – von wegen „Moderne“, von wegen „Aufklärung“, der ganze Humbug des Papstes in GRÜN!

      Gefällt mir

      • Kriege haben Ursachen, nämlich Menschen, die (…) sie machen und Menschen, die (…) sich dafür einspannen lassen.

        Und Menschen, die sich nicht für den Frieden einsetzen …

        Gefällt mir

      • 😀 …stimmt schon, aber andere Religionen sind auch nicht viel besser

        Gefällt mir

        • „andere Religionen“: dies impliziert dass es sich hier um eine Religion handelt. Ist es aber nicht: es handelt sich um einen KULT des TODES, der von einem ganz ordinären Handelsunternehmen erfunden wurde. Und alle „anderen“, um bei ihrem Wort zu bleiben, Religionen sind gut, wenn ihnen auch der menschliche Mangel anhaftet und ich viele Anschauungen, als Schüler des Evangeliums „Gottes“ — das ist die Lehre von der Agape (Liebe) — ablehne, so findet sich doch in ihnen die Wahrheit wieder, während der Todeskult eine einzige, gigantische Lüge ist.

          Gefällt mir

      • Nicht nur „grün“. Dazu ein falsches „grün“, wie bei den Grünin/en auch. Ein Sozialismus in negativer Weise als Konstrukt. Solche Begriffflichkeiten können allerdings verwirren und man sieht zudem nicht, das hinter Verschiedenem das Gleiche steckt, oder DIE GLEICHEN.
        Es gibt paar schöne Sätze, die fast immer zutreffen und man eigentlich immer wieder sich vorhalten kann. Leider habe Einen bis zwei nicht mehr präsent.
        Teile und herrsche (Siehe nur als Beispiel: „unterschiedliche“ Parteien. Kommunismus, Nationalismus, Kapiatlismus, Sozoalismus, abver auch Demokratur usw usw ODER West und Ost. Es stecken immer die Gleichen dahinter, die es so arrangiert….
        Ordnung aus dem Chaos (Z.B. Kampf der Religionen. Was gewollt ist und auch teils künstlich hervorgerufen, teils Fakes, wie manche Köpfungen, übrigens auch Amokläufe, Boston Marathon usw war mit Statisten usw… Bei demos, manchmal mit gesteuerten Marionetten, wie auch das Kontra gesteuert wird, die Antifas. Es ist bei den Religionen auch NICHT NUR das Christentum, andere Religionen sind mit beteiligt. gewollte Kriege… Hussein war wohl schon Tot, als offiziell gefasst wurde. Sein Doppelgänger. Seine frau und Töchter hatten anscheinend OHNE Probs Asyl in England bekommen, na sowas… Sogar der arme Ahmadinedschad hat sich mit Freimaurerhandshake auf einem Bild mit Larry King… tjaja. Nach einem Video aus dem Iran hatte Ahmadingens früher einen anderen Namen und ich hörte eine rede von Ihm bei der UN… entlarvend. Schon Historiker Eggert (Youtube-Titel: Wolfgang Eggert Interview – Verstrickungen messianischer Endzeitsekten und: Erst Manhattan dann Berlin sagte das es ne Westmarionette sei. genau DEN wollte man auf dem Thron. der fundamentalistische … nun habe den Namen vergessen…irgendwas mit Al Bakhr Bakhri oder so ähnlich. Auch im TV mehrfach gezeigt ist in Wahrheit ein Mossad-Agent, der nur seine Rolle spielt… Es gibt ein Foto, wo ein Papst den Koran küsst…. bevor noch mehr mich verzettle das ENDZIEL, Die Ordnung ist NWO.
        Schon Zitate von Scäuble und Rockefeller dazu: Es braucht die eine große Krise und wir würden in die Neue Weltordnung einwilligen (sinngemäss). Dann gibts ja die Chabad Lubawitscher Sekte, die überalll Einfluß haben und die welt in Schutt und Asche legen. Es gibt Fotos dieser Figuren zusammen mit Merkel, mit Bush Junior und senior, mit Powell, mit G.Schröder und Viele mit Putin. SEIN rabbiner hat den Namen BEREL LASAR und von Putin die Leitung über die jüdische gemeinde in Russia bekommen. Putoin förderte ebenso den Islam im Lande, Viele neue Moscheen wurden gebaut. Also auch religionen sind Mittel zum Zweck. NWO, diese Ordnung würde dann entsprechend positiv vekauft und natürlich hiese es, keine Grenzen mehr, Vermischung,alle kontrolliert, alle gleichgeschaltet, Alle in wenigen MegaCitys (die Überlebenden), alle und unterstem Niveau. ALLEN soll es gleich SCHLECHT gehen. NICHT gleich gut usw. Dann würde die neue Weltreligion kommen und da arbeit der Jesuit Franziskus eifrig darauf hin. Wenn deren Ziel erreicht, braucht man natürlich auch keine Kriege mehr, das ist logisch.
        Da kann dann noch einen Spruch anbringen:
        PROBLEM – REAKTION – LÖSUNG
        Dahinter stecken immer die Gleichen. Sie schaffen das Problem, reagieren dann und bringen die „Lösung“. Alles aus der GLEICHEN Hand.
        Beispiel 9/11 (Die Flugzeuge waren übrigens COMPUTERSIMULATIONEN. Siehe Doku: 9/11 entschlüsselt z.B.)
        Oder „Viren“ AIDS, Ebola… Impfungen… oder die Zerstörung der Umwelt. Brent Spar wohl absichtlich erzeugt z.B. oder CHEMTRAILS. was seit JAHREN WELTWEIT versprüht wird. Seht in HIMMEL. Barium, Aluminum, Strontium, Polymere, Rote Blutkörperchen, genveränderte Pathogene, Strontium… Nicht überall gleiche Mischung und wird weiter experimentiert. Erster sind aber immer drin…
        Siehe Doku: Aerosol Crimes (2005 von Clifford Carnicom vom gleichnamigen Institut) oder What in the World are they spraying oder Trojanische Wolken (2014 in Stuttgart entstanden. ALLE 3 gibts auf deutsch im Netz) ODER der Clip: Chemtrails – Neuartige Beweise – Aufforderung zur Stellungnahme usw usw. Also Es „tangiert ALLES was lebt und wem der Horror nicht genug ist der google mal mit Stichwort: MORGELLONS. Diesen Dreck atmen wir ein. Diese WAFFE ist GEGEN die Menschen gerichtet und TIERE. eine künstliche entwickelte Lebensform, wobei es da Diverses gibt und nicht nur die farbigen Fasern, die unter und aus der Haut wachsen, Warum es nur bei Einigen so ist? Keine Ahnung. Diese Einige sind aber auch Tausende, vieleicht Zehntausende.

        FOLGE DEM GELD (auch ein Satz der Gold, öhm…wert ist.
        Zum Abschluss ein Video von Papst Benedikt bei Begrüssung mit Prominenz, Pollitiken und Religionsführern oder so und Freemasonhandshakes. Medwedew mit bei. Man findet auch Fotos von Franziskus und Benedikt, die freimauerisch UND dieser kasachische Diktator beim Papst und das Modell eines Baus in PYRAMIDENFORM, was er Ihm zeigt. Gibts schon längst in dessen Hauptstadt ASTANA. Youtube mal: Astana NWO Haupstadt des 21sten Jahrhundert, danmüsste es nen Treffer geben. Der Upload ist schon von 2009. Eine nächste EXPO soll dort auch stattfinden, was in Frankreich beschlossen wurde:
        Proof Pope Benedict is a Freemason_ Facilitating Mystery Babylon Masonic Third Temple Ecumenicalism
        :https://www.youtube.com/watch?v=1yOjjqqOtmA

        Man findet auch Fotos, wie Franziskus das Baphometzeichen macht und auch von Bendikt und von Obama, und von Bush und Bushs Frau und Bush Tochter und Prinz William und Bill Clinton und Hillary Clinton und Sarkozy und usw Ach ja und einem einfliussreichen Chabad-Rabbiner

        Gefällt mir

  • Dein Engagement für die Menschlcihkeit in allen Ehren aber was zu viel ist ist zuviel. Und das, was aktuell stattfindet ist eine wahre Flut und sie wird unsere Gesellschaft nachhaltig verändern. Ob gut oder schlecht wissen wir noch nicht. Aber was haben wir davon, wenn wir nun endlich das Joch der Unterdrückung einer katholischen faschistischen Kirche einigermaßen überwunden haben und nun aus Respekt vor dem Islam, unsere Freiheit nicht mehr ausleben dürfen?
    Die aktuelle Situation ist dermaßen komplex und das wird jeden Tag immer noch mehr werden. Das ist nicht gesund. Unsere Gesellschaft, diese Menschen vertragten das nicht mehr. Wir sitzen Dank unser korrupten Politdarsteller schon genug tief in der Scheisse und jetzt wird mit dieser Flut auch noch nachgedrückt.
    EIGENTLICH REICHT ES:
    Die einzige Chance die wir haben ist, sich mit diesen Zuwanderern zu verbünden und unsere Politiker dahin zu schicken, wo sie hingehören. Diese kinderfickenden Satanisten sollen alle in der Hölle schmoren. Wenn jetzt noch das Weltfinanzsystem zusammebricht dann heißt es nur mehr noch: Gute Nacht, Abendland.
    Bei einer Quote von 95 % der unbeweibten Zuwanderer im besten Wehrfähigen Alter werde ich meine Mädchen nicht mehr alleine auf der Straße spielen lassen.

    Mir ist natürlich klar, dass die vielen Zuwandere nur als Puffer für die Politiker ins Land geholt werden, damit die Wut der enteigneten sich auf die Ausländer konzentriert und die Politiker verschont bleiben. Das ist aber beileibe nicht der einzige Grund. Die Auflösung speziell der Deutschen Gesellschaft folgt dem Masterplan der Protokolle der Weisen von Zion. Europa soll als verlängerter Arm der USA aufgebaut werden. Nationalstaaten sind dabei unerwünscht.

    Es gibt sicherlich noch viel mehr Gründe. Wie schrecklich das noch werden wird kann man vielleicht verstehen, wenn man sich das hier durchliest:
    http://www.nachrichtenspiegel.de/2015/08/01/brief-eines-superreichen-plutokraten-an-den-poebel-an-sie/

    Mit dieser Zuwanderung, die ja noch lange nicht zu Ende ist, 20 Mio werden es in der BRD GesmbH noch werden, ist Niemanden gedient. Weder den Flüchtlingen noch den Autochtonen.

    Es ist ein Expirement. Man steckt einfach eine beliebige Anzahl Juden, Christen, Moslems und Hindus in enien Raum und dreht dann den Strom ab.
    Denn das genau wird passieren, wenn das System kippt, und eine Woche später der Strom weg ist. Ob die Überlebenden dann die Prüfung ihrer Menschlichkeit bestehen, sei dann mal dahingestellt.

    Gefällt 2 Personen

    • Hi Pedro,
      Ich persönlich glaube nicht, dass das Weltfinanzsystem zusammenbricht, zumindest nicht in absehbarer Zeit.

      Es gibt sicherlich noch viel mehr Gründe. Wie schrecklich das noch werden wird kann man vielleicht verstehen, wenn man sich das hier durchliest:

      Ganz ehrlich, ich halte diesen „Brief eines Superreichen“ für einen Fake. Analysiert man das gesagte etwas, wird einem klar, das so jemand nicht so schreibt. Ich könnte so einen Brief ohne weiteres verfassen und ohne Einbildung gesagt, ich könnte es besser. Natürlich leben wir in einem gesteuerten System, keine Frage, aber man muss bei aller Liebe zur Aufklärung, sehr gut achtgaben, was man glaubt, vieles ist einfach nur erdichtet. Zwar angelehnt an den tatsächlichen Manipulationen, jedoch oft übertrieben dargestellt. So was erzeugt nur Angst im Menschen.

      Mir ist natürlich klar, dass die vielen Zuwandere nur als Puffer für die Politiker ins Land geholt werden, damit die Wut der enteigneten sich auf die Ausländer konzentriert und die Politiker verschont bleiben. Das ist aber beileibe nicht der einzige Grund. Die Auflösung speziell der Deutschen Gesellschaft folgt dem Masterplan der Protokolle der Weisen von Zion. Europa soll als verlängerter Arm der USA aufgebaut werden. Nationalstaaten sind dabei unerwünscht.

      Ich kenne die Protokolle sehr gut, die galten meiner Ansicht nach nur mehr bis 2012. Heute sind wir in einer anderen Zeit, viele Pläne sind misslungen und nicht, dass sie es nicht versuchen würden. Und ich glaube auch nicht mehr, dass die Flüchtlinge absichtlich hierhergebracht werden – ich habs aber mal geglaubt, bis mir klar wurde, dass dies eine Art „Erbe“ ist, welches die Nationen kassieren, die überallhin ihre Waffen exportierten und am Elend profitierten. Man kann das übrigens auch Karma nennen, Europa bekommt, was es sich verdient hat. Das wir mittendrin sind, ist halt unser Karma. Solche Flüchtlingsströme kannst du einfach nicht kontrollieren, niemand kann das. Sie versuchen es eh, aber kriegen es nicht gebacken ..

      Aber ja, die mediale Berichterstattung ist so konzipiert, das Ausländer und Flüchtlinge der Prellbock für die Politik ist. Wir werden ja sehen, wohin sich das noch entwickelt ..

      lg,

      Gefällt 1 Person

      • Der Brief eines Superreichen ist vom Eifelphilosoph geschrieben. Tut mir leid, wenn dies aus dem link nicht hervorging.
        Was aber immer auch die Gründe für diese Zuwanderung sind, es hat Nichts mit Klugheit zu tun. Denn es leiden Alle darunter. Bis auf Diejenigen natürlich, die das so haben wollen.
        Ghadafi hatte es angekündigt und trotzdem haben sie ihn ermordet. Also hat Jemand ein massives Interesse an dieser Zuwanderung, wobei dieses natürlich sehr vielschichtig ist.
        Ich persönlich halte es für den Plan B der Eliten, weil für diese eben schon einiges schiefgegangen ist.
        Und das Schiefgehen setzt sich aber damit nur fort.
        Aber ich bin mir sicher: Auf diesem Planeten geschieht Nichts was auch nicht geschehen soll. Also seien wir zuversichtlich und versuchen Mensch zu bleiben. Mein Herz ist dabei wie immer bei den Kindern.

        Gefällt 2 Personen

    • @ „Wenn jetzt noch das Weltfinanzsystem zusammebricht dann heißt es nur mehr noch: Gute Nacht, Abendland.“

      Warum sollte es? So lange die BIZ in Basel – das Private Internationale Banken Syndikat des Papstes – bestimmt, was Währung ist und wie viel davon den einzelnen „Staaten“ des Westens zugeteilt wird, kann es gar nicht zusammenbrechen. Und „Weltfinanzsystem“ das gibts doch noch gar nicht — mal doch den Teufel nicht an die Wand😉

      Allerdings wäre es für die gesamte Menschheit, also nicht nur für uns, das Beste, wenn das, was du als „Weltfinanzsystem“ bezeichnest, so schnell wie möglich zusammenbricht und dabei dieses Syndikat gleich mit im Klo der Weltgeschichte rungtergespühlt würde. Weg damit: NUR LEID, ELEND, KRIEGE und VERDERBEN hat es uns dieser Betrug, dieser Raub dieses Größte aller Verbrechen an der Menschheit selbst eingebracht. Besser ein Ende mit Schrecken, als dieser Schrecken ohne Ende!

      Gefällt 2 Personen

    • Hey Pedro….

      …für mich der „beste“ Satz des Tages heute !!!

      ………………………………………………………………………………………………

      „Die einzige Chance die wir haben ist, sich mit diesen Zuwanderern zu verbünden und unsere Politiker dahin zu schicken, wo sie hingehören“.

      ………………………………………………………………………………………………

      Praktizieren wir seit ein paar Jahren hier gleichfalls……und wir beschützen uns seitdem gegenseitig…..und werden ebenso geschützt…..betrifft Kurden, Türken, Pakistani und selbst Araber usw…..und jede Seite fühlt sich dadurch auch sicherer….weil dem sie Schutz des jeweils anderen unterliegt……

      „Völker aller Länder vereinigt Euch….- hatte zwar damals fast genau den gegenteiligen Endzweck dieser Propagandisten…- …..so man dies aber auch wortwörtlich praktiziert & umsetzt……..und nicht nur ewiglich und hochtrabend darüber schwadroniert…..ergibt sich eine unleugbare Wahrheit dahinter…..und es funktioniert zudem auch noch richtig gut !🙂 ….`ne kleine Mail folgt heute auch noch etwas später…..🙂

      …liebe Grüße….. from johannes

      Gefällt mir

  • Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

  • Hallo,

    Eigentlich mag ich keine Zukunftsprophezeiungen mehr, weil alle Zukunftsprophezeiungen schauen sehr düster aus, ich weiß das uns diese düstere Zeiten noch bevorstehen, es wird überall gezündelt, die Kluft zwischen Reich & Arm vergrößert sich, Zukunftskriege sind unvermeidbar, wenn jemand an unendlich vielen Irdischen möglichen Parallel Zeitlinien glaub der irrt sich, weil es gibt nur eine Zeitlinie die von Urknall bis Jetzt und weit hinaus sich in die Zukunft ausdehnt, es ist wie ein Lichtstrahl und natürlich kann man diesen einen Lichtstrahl in vielen Farben auseinander zerlegen, aber dadurch verändert sich nicht die Zukunftsrichtung des Lichtstrahls, vielleicht wird sich das noch das letzte schöne verträumte Land wie in diesem Film von Zombie Menschen hinter der größten Mauern dieser Welt sicher fühlen, aber was man unterschätzt sind die Menschen Massen die auch die größten Mauer dieser Welt überwinden werden. :https://www.youtube.com/watch?v=RRQts8uPEVo
    Aber es Existiert noch ein Magisches Zeitmoment und das ist Jetzt, weil nur in diesem Jetzt ist es Möglich diese Zeitstahlrichtung zu verändern, nur die Frage ist : Wo finden wir diesen neo Mensch oder Menschen ? wie in Matrix Film :https://www.youtube.com/watch?v=VZIPLJET18o , wahrscheinlich eher nie, aber desto eher Bewusstere Zukunftsmenschen.😉

    lg,

    Gefällt mir

    • Nun, zunächst einmal, Zeit gibt es nicht, das ist nichts als eine Art „Recheneinheit“ und deshalb gibt es auch keine „Zeitlinie“. Und das mit dem „Lichtstrahl“ der sich da irgendwie gradlinieg bewegen soll, kannste gleich knicken, den Licht folgt dem Spiral-„Raum“ — davon wir nur einen winzigen Ausschnitt „sehen“ (es heißt 4%, ich gehe sogar von weniger aus), obwohl wir ihn sogar in der Totalen wahrnehmen, muss es uns aufgrund unseres Auges so vorkommen, als bewegte sich das Licht auf einer Geraden im Universum, tut es aber nicht, es „folgt“ nämlich seiner Struktur, die einem Schneckenhaus gleicht und nicht „diesem Raumball“, der einem ständig irgendwie von den Ur-Knalltüten! vermarktet wird, wie den Menschen vor ein paar hundert Jahren eingetrichtert wurde, dass die Erde eine runde, flache Scheibe wäre, obwohl die „Wissenschaftler“ es auch damals schon besser wussten …

      Gefällt 1 Person

      • Hallo jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהוj

        „es “folgt” nämlich seiner Struktur, die einem Schneckenhaus gleicht“

        — deswegen Existiert bereits Zukunft —

        lg,

        Gefällt mir

        • Schön, dass du auch meine kleinen Kommentare auf Jude, die Tube mitliest.😉

          Gefällt mir

          • Danke, Awat Ram Krishna😉

            Gefällt mir

            • Dir auch ein Rama Rama Hallelujah.

              Krishna Krishna rama rama

              Gefällt mir

              • Lach, 🙂

                lg,

                Gefällt mir

                • … wie soll ich auch sonst deutlch machen, dass cih dchi vertsanden hbae??

                  Du vresthste wsa cih mine?

                  Georg Löding

                  einfach mal meinen Namen bei Google, dem neuen Gott der Welt, googlen tun😉

                  Gefällt mir

                  • Passiert mir auch oft.
                    Der Kopf ist schneller wie die Finger.
                    Was heißt „jauhuchanam“ eigentlich?

                    Gefällt mir

                    • @ Pedro

                      Es steht in der Tat zu erwarten, dass der Migranten sehr sehr viele werden. Und ich sehe die grossen Schwierigkeiten. Ich selber habe es hautnah, in Berlin Wedding, erlebt. Man wagte es kaum, den Schnurrbärten oder Kopftüchern die Bitte vorzutragen, sich innerhalb der sozialen Schnittstellen landesüblich zu verhalten. Man hatte zu befürchten, dass einen nächsten Tages das Fahrrad oder der PW ohne Räder begrüsste. Und dies war das Harmloseste.

                      Zu deiner Frage nach der Bedeutung von Jauhuchanam. Psst, nicht weitersagen. Da ist Uhu drin. Er ist aber kein Uhu. Er ist ein Kuckuck, der sich als getarnter Uhu tarnt🙂

                      Gefällt mir

                    • 1984, welch bedeutungsvolle Jahreszahl, haben uns ein paar türkische Jugendliche am Strand von Samandag (an der syrischen Grenze) gesagt:
                      „Die Türken, die ihr in Deutschland nicht haben wollt, die wollen wir hier auch nicht haben.“

                      Dazu noch ein anderes Zitat:
                      „Erkenne, wie dumm der durchschnittliche Mensch ist und bedenke, woe blöd erst die andere Hälfte ist.“
                      George Carlin (1937-2008)

                      Letztendlich läuft Alles darauf hinaus. Ein Dummer weiß nicht, dass er dumm ist.

                      Manchmal bekommt man den Eindruck, dass im Falle der Zuwanderung in der BRD hinsichtlich Dummheit die Gesetze der Schwerkraft gelten.

                      Gefällt mir

                    • Was heißt “jauhuchanam” eigentlich?

                      Ich zitiere von Georgs Homepage http://seidenmacher.com/georg-loeding.html

                      Ich bekenne mich zum christlichen Glauben. Das allgemeine und apostolische Glaubensbekenntnis ist für mich nicht nur eine Lippen-Sagen, sondern Inhalt – das glaube ich wirklich unumstößlich.
                      Die Frage nach dem Namen des Vaters und des Sohnes, die in der Spruchsammlung des „Alten Testaments“ gestellt wird, kann ich seit dem Jahr 2000 beantworten. Der Vater in den überhimmlischen Höhen heißt Jauhu und seine Sohn, unser Retter-Heiland heißt Jauhushua.

                      Gefällt mir

                    • Danke für die Info.

                      Es ist wie immer. Glauben heißt Nichts wissen.

                      Gefällt mir

                    • Georg, Du schreibst unter einem (angeblichen) Namen von Jesus.

                      Dein Selbstverständnis:

                      Seine Göttliche Gnade

                      राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

                      H.E. GD HRM HMSG CT MMM

                      georg löding ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

                      Magistra Magnificus Metamagicus

                      Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

                      His Excellency His Devine Grace

                      The Grand Dignified

                      The Holyness His Royal Majesty

                      His Highness Most Serene Grace

                      The Conversionist Truster

                      H.E. GD HRM HMSG CT MMM

                      Georg Löding

                      Magistra Magnificus Metamagicus

                      Dignitary of Eternal Enviolability

                      Slave of Only One Lord

                      Incorporator, Founder of Sect and Religion, Benefactor, Philosopher,

                      Saintly Cipher God,

                      Patriarchal Exalted Loaf of Most Holy Eternal Presence

                      with a terrestical body and an external Spirit

                      Seine Exzellenz

                      Seine Göttliche Gnade

                      Der Erhabene und Ehrwürdige

                      Die Heiligkeit Seiner Königlichen Majestät

                      Seiner hoheitliche Fürstlichkeit

                      höchster durchlauchtesten Gnade

                      H.E. GD HRM HMSG CT MMM

                      Georg Löding

                      Magistra Magnificus Metamagicus

                      und Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

                      geboren am *05.06.1962 in Hamburg

                      Staatsangehörigkeit: Deutschland

                      Staatsbürger: Deutscher

                      Sklave eines einzigen Herren

                      Staatsgründer, Sekten- und Religionsstifter, Philosoph,

                      Heilgster Rätselhafter Gott

                      und Erhabenster Laib Ewiger Gegenwärtigkeit

                      mit einem irdischen Körper und einem auswärtigen Leib

                      ekstatisch-schizoider Schamane und
                      höchster psychotischer Priester der Ewigkeiten

                      http://seidenmacher.com/glauben.html

                      Und im Vergleich Jesu Selbstverständnis:

                      Und es fragte ihn ein Oberster und sprach: Guter Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe? Jesus aber sprach zu ihm: Was heißest du mich gut? Niemand ist gut denn der einige Gott.

                      Lukas 18

                      Gefällt mir

                    • „εἶπε δὲ αὐτῷ ὁ Ἰησοῦς· Τί με λέγεις ἀγαθόν; οὐδεὶς ἀγαθὸς εἰ μὴ εἷς, ὁ Θεός.“ Lukas 18:19

                      Deine Übertragung ist schon deshalb tendenziös, weil du das Wort „einige“ vor „Gott“ stellst, obwohl dort nur ‚ὁ‘ (ho = ‚der‘) vor ‚Θεός‘ (theos = „Gott“) steht. Nun ist aber bekannt, dass „Gott“ keine Person ist und es sich bei ihm auch nicht um irgendein Lebewesen handelt.

                      … und wenn „Jesus“ fragt: „warum nennst du mich gut?“ spricht er nicht von seinem Selbstverständnis, sondern verwehrt sich dem trickreichen Gebahren der Schmeichelei. Sein Selbstverständnis ist doch etwas ganz anderes: „Wenn ihr in meiner Lehre [der Agape] verharrt, dann seid ihr wahrhaftig meine Schüler, und ihr werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch [dann] freimachen“ (Johannes 8:30ff) Er erhebt also den Anspruch der Lehrer der Menschen zu sein und zeigt auf, wie sich der Mensch selbst befreit und damit erwirbt; womit er also klar macht, dass er eine Lehre, aber eben gar keine „Religion“ gestiftet hat.

                      Hast du dich eigentlich mal gefragt, warum „Jesus“ niemals von irgendeiner Schuld des Menschen geredet hat, diese „Schuld des Menschen“ jedoch die Grundlage der westlichen („christlichen“) Religion ist, von der nur sie selbst den Menschen befreien könnte???

                      Gefällt 1 Person

                    • „Georg, Du schreibst unter einem (angeblichen) Namen von Jesus.“

                      Falsch. Ich schreibe unter dem Namen von „Johannes“ bzw. „Hans“ (Jauhuchanam), was „Gnade Gottes“ bedeutet und nicht unter „Jesus“ (Jauhushua), was „Gott“-Retter“ oder „Gott“-Rettet“ bedeutet. Und zusätzlich schreibe ich ja auch unter राम अवत कृष्ण und אליהו 😉

                      Gefällt mir

                    • Könnten wir bitte wieder aufs Thema zurückommen?

                      Im Zusammenhang mit dem Flüchtlingsthema stellt sich eine wichtige Frage, die man als bewusster Mensch nicht ignorieren sollte: das Energiemanagment. Wir alle sind Sender und Empfänger von diversen Energien. Die Frage ist, wie gehts du damit um? Jeder Gedanke, jedes Wort, jede tat sendet eine bestimmte Frequenz von Energie aus. Wie schnell lasse ich mich von der Energie anderer beeinflussen, von Hass und Ablehnung anstecken? Bin das wirklich ich? Was für eine Frequenz sende ich in die Welt bezüglich dieses Themas? Widerstand, Angst, Paranoia, oder Respekt, Anerkennung, kann ich Veränderungen zulassen und anerkennen, das viele Ereignisse passieren, deren Sinn ich vielelicht erst später erkennen kann? Kann ich die Erfahrungen anderer Menschen akzeptieren, auch wenn sie mir nicht gefallen? Welche Art von Energie sende ich in die Welt und vermehre damit das Potential ihrer Verwirklichung? Was ist die Art von Schwingung, die wir in der Welt sehen möchten? Und was ist mein Beitrag dazu?

                      Nicht fragen, was tun andere dazu, sondern was tue ich ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Sozialer Futterneid

                      Vor wenigen Tagen wurde ich von einem Mann in ein Gespräch verwickelt. Zuerst war es gewöhnlicher Smalltalk zwischen Fremden, doch als er mich fragte, woher ich sei und ich antwortete „Aus Wien“, nahm das Gespräch eine so eigenartige Wendung, dass es mir seither keine Ruhe lässt.

                      „Aus Wien?! Es ist ein Wahnsinn was da passiert.“
                      „Was konkret?“
                      „Na, die… die…!“, das Wort Flüchtlinge, wollte ihm einfach nicht über die Lippen kommen, also sprach ich es aus und mit einem knappen „Jo“, hatten wir uns darüber verständigt, über dasselbe Thema zu sprechen. „Habt’s keine Angst vor Anschlägen?“, fragte er mich und obgleich ihm ein süffisantes Grinsen über die Lippen huschte, bewegten sich seine Augenbrauen so hektisch auf und nieder, dass ich nun, mit ein bisschen Distanz zu unserem Gespräch, verstehe, dass er tatsächlich Angst verspürte. Im ersten Moment, konzentrierte ich mich aber nur auf dieses Grinsen, denn ich finde nichts (!) an der derzeitigen Lage der Asylsuchenden in Österreich belustigend. Ich sah ihn fest an und schüttelte einige Male meinen Kopf, bevor ich nur ein irritiertes „Nein!“ mit gereizter Stimme hervorbrachte.*

                      „Habt’s keine Angst vor Anschlägen?“, hallt es seither in mir nach.

                      Nein! Ich habe keine Angst, aber wissen Sie was? – der Mann hatte sie offenbar, sonst hätte er mich nicht danach gefragt und genau das ist es, was mich beunruhigt. Selten stehen Menschen mit ihren Ängsten und Meinungen alleine da. Sie sprechen darüber, teilen sie und sie vermehrt sich. Unsicherheiten, die durch äußere Umstände entstehen, die Menschen nicht kontrollieren können, münden in Angst und die bleibt nicht ewig stumm. Sie wird dort laut, wo sie glaubt, Gehör zu finden. Zum Beispiel bei einer Partei, die diese Ängste instrumentalisiert und sie weiter schürt, bis sich das bei der nächsten Gelegenheit im Wahlergebnis niederschlägt.
                      Was mir Angst macht, ist der beißende, rechte Wind, der durch Österreichs Straßen und soziale Netzwerke weht und vor dem man die Augen nicht mehr verschließen darf.

                      Es macht mir Angst, dass in einem als sicher und sozial geltenden Land über Wochen hinweg keine menschenwürdige Lösung für ein überfülltes Erstaufnahmezentrum von Flüchtlingen gefunden werden kann. Dass offenbar kein Ärzteteam rund um die Uhr vor Ort ist. Dass Menschen, die helfen wollen, weggewiesen werden.

                      Ich fürchte, dass die Flüchtlings-Debatte – zumindest in der Wiener Landtags-/Gemeinderatswahl – als thematische Rauchbombe verwendet werden wird – durch den Fleischwolf gedreht und mit Migration, Arbeitlosigkeit und Integration verwurstet – ergibt sich für die FPÖ daraus ein gefundenes Fressen, mit dem sie die anderen Parteien in die Ecke zu drängen versuchen wird. Es wird ein Stimmenbringer-Thema sein, das bis ins Letzte ausgeschlachtet wird, obwohl Wien so viele weitere wichtige Themen zu bearbeiten hätte. Aber Wien ist eben anders. Hier geht es nie nur um Landesangelegenheiten.

                      Mir macht der soziale Futterneid Angst, den so viele Menschen in Österreich haben. Unser Geld. Unsere Steuern. Unser Sozialsystem. Unsere Insel der Seligen.

                      Es macht mir Angst, wenn ich mich in die Lage der Flüchtlinge versetze und mir vorstelle – aus welchem Grund auch immer – aus Österreich flüchten zu müssen. Vielleicht sogar als zerrissene Familie. Ich hätte Angst vor diesen Menschen, die mich und meine Kinder so hasserfüllt empfangen, Angst vor jedem Tag, der völlig strukturlos auf mich zukommt und Angst, weil ich mich an diesem Zufluchtsort nicht beschützt fühle. Dabei würde ich in erster Linie das suchen: Schutz.

                      Es macht mir Angst, dass so viel wertvolle Information, um sich eine fundierte Meinung bilden zu können, zu so vielen Menschen nicht durchdringt. Es ist besorgniserregend, mit wie wenig Wissen sich mancher zufrieden gibt. Es gibt Zahlen und Fakten, aber sich einzulesen ist vielen zu beschwerlich.

                      Es beunruhigt mich, dass die gemäßigte Mitte verschwunden ist. Nicht weil sie nicht mehr existiert, sondern, weil sie nicht laut genug schreit oder resigniert. Laut ist es nur mehr an den äußeren Rändern. Wo ist die Mitte, die mit Besonnenheit agiert und konstruktive Vorschläge bringt? Sie ist definitiv zu leise, wenn es da draußen Menschen gibt, die Angst haben, dass es wegen der Asylsuchenden in Österreich zu Anschlägen kommen könnte.

                      *Dass Traiskirchen, von dem wir in weiterer Folge kurz sprachen, nicht in Wien liegt, tut in dem Fall, meiner Meinung nach, nichts zur Sache.

                      Quelle des beitrages: https://www.fischundfleisch.com/blogs/politik/sozialer-futterneid.html

                      Gefällt 1 Person

                    • auf deutsch, oder? ganz einfach ‚Hans‘ oder eben ‚Johannes‘ – der vom BND:

                      :https://www.youtube.com/watch?v=46MO6BQl28U

                      Gefällt mir

                • Liebe Menschen🙂

                  Manchmal macht mir das Leben echt Spass🙂 …immer wieder Verlangt mein Verstand von mir das ich die gesamte Müllpropaganda recyceln tue oder aus meinem Kopf komplett Entferne und neu umdenke, aber was mir am meisten Spass macht ist das Lachen :https://www.youtube.com/watch?v=fTWJ96Ffh34 :https://www.youtube.com/watch?v=uNexsfKdst0

                  lg,

                  Gefällt mir

  • Hallo Steven

    Hervorragender Artikel, einmal mehr, danke!

    Ich war eben beim Abschicken zu schnell. Tust du mir bitte den Gefallen und ersetzest meinen fehlerhaften Text?
    Richtig muss es heissen:

    Schweden hatte 2014 pro 1000 Einwohner 8,4 Asylanträge, die Schweiz 2,9 Deutschland 2,5.
    Rechne ich das auf 20 Jahre hoch, so latscht auf deutschen Strassen in 20 Jahren auf 200 Deutsche ein Asylant mehr an mir vorbei als heute.
    Ist das so dramatisch wie allüberall angeprangert?
    .
    Steven Black bringt das Gemüt auf Grund umfangreicher Dokumentation und eigenem Denken auf den Boden der Realitäten herunter.
    Danke, Steven Black.
    thom ram, 04.08.2015

    Danke!!

    Gefällt mir

    • Hallo thomram,

      Sieht man die Statistik ist alles schön und gut : ( in 20 Jahren auf 200 Deutsche ein Asylant mehr an mir vorbei als heute, ist doch egal. ) Aber es gibt etwas was die Statistik nicht her zeigen kann, dass ist das innere Leben eines Asyl-Menschen, es geht um die Psychologisch Traumatisierte Menschen die Jahrelang in Asylheimen gelebt haben, die zusätzlich in Asylheimen einen Entwicklungspsychologischen Rückgang erlitten haben, Isolation, Abschiebungsstress & Angst ständig durchlebt haben, je Älter man wird desto schwankt die Willenskraft noch etwas Produktives zu erschaffen, außer bei Kinder und auch noch bei Jugendlichen, da kann man noch sehr viel erreichen, aber bei Älteren Menschen ist das schon schwieriger, nur Kinder & Jugendliche brauchen ihre Eltern um sich Psychologisch gesunder Entwickeln zu können, also alles hängt irgendwie zusammen und es ist ziemlich Komplex das Asylthema.

      Asylanten in Deutschland – Doku 2014 : https://www.youtube.com/watch?v=lsQc8F2D2YU

      lg,

      Gefällt mir

      • @ stip78

        Richtig. Einer auf 200 ist nicht gleich einer auf 200. Einer auf 200 kann höllische Probleme verursachen. Du weisest zu Recht darauf hin.

        Gefällt mir

        • Hallo thomram,

          Darüber habe ich nachgedacht und ich muss dir ehrlich sagen : Eine Medaille hat immer zwei Seiten und was eine Seite höllische Probleme verursachen könnte, so kann die zweite Seite wahre Weltwunder, Strahlende innere Diamanten träger sein die Deutschland um einiges International bereichern könnten.🙂

          ……aber solche aus Angst/Hass konzipierte Gedanken schwirren derzeit in vielen Köpfen herum, zum Beispiel : …..träumt schön weiter über Frieden……seit ihr alle Friedenseierkuchen echt so Blind & Naiv…..sieht ihr nicht was sie da alles anrichten & anrichten werden…..oder wollt ihr es gar nicht hinsehen…..na dann stell euch gleich zu euren neuen Freunden hin…..und erwartet kein erbarmen von uns……

          lg,

          Gefällt mir

  • Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Wohltuend nach all der Propaganda die letzten Monate gegen die Flüchtlinge.

    Gefällt mir

  • In 20Jahren latschen auf Deutschlands Straßen 50 Mio. Migranten rum.

    Gefällt mir

    • Hallo Stefan,

      „Ja, und zwar von allen möglichen Seiten, aber Bürgerkrieg, das wird nicht passieren“

      Es ist auch ein sehr schweres Thema : „Bürgerkrieg“

      Betrachten wir mal Griechenland als ein Reales – Krisen – Pleitestaat dann gibt es kein wirkliches Bürgerkrieg gegen Griechische Asylanten sondern eher ein Bürgerkrieg gegen die Banken & Regierungsformen, übertragen wir jetzt diesen Beispiel nach Deutschland, dann sollte es bevor die Deutschen auch Wirtschaftlich instabil werden ein Automatisches Ablenkungsmanöver gegen die Ausländer & Asylanten so richtig Kämpferisch aufgehetzt werden und schon Kämpfen die Einheimische gegen Nicht-Einheimische und die Einheimische Anti – Ausländer gegen die Einheimische für – Ausländer, in der Zwischenzeit sollte sich EU gegen die Russische Regierung deutlich Sanktions & Militärisch äußern, weil dadurch wird Deutschland im Interesse von USA sehr viele Staatsfeinde haben, da könnten sogar die Terroristen ihre Chance nutzen um EU & USA zusätzlich gegen die Moslems Aufzuhetzen, und die Chinesen kommen als die letzten im Spiel der Giganten und machen ein Schachmatt Zug.😉

      lg,

      Gefällt mir

        • Ach ne? Das Abwehramt dient dem Eigenschutz des Bundesheeres, d. h. es soll vorsätzliche Angriffe auf militärische Rechtsgüter (Personen, Sachen, Geheimnisse) und damit die Beeinträchtigung der militärischen Sicherheit vorzeitig erkennen und Straftaten verhindern. a)Wie kommt jemand aus dem Abwehramt zu solchen Infos und b) sie dann an Direkt zuzuschanzen? Desinfo? Oder einfach nur gut erfunden?

          lg,

          Gefällt mir

          • Gute Frage. Ich weiß es nicht.
            Aber diese Zuwanderung geschieht sicherlich nicht zufällig.
            Ich habe einfach kein gutes Gefühl bei der Sache. Und da ich weiß, dass die Weltenlenker alle Psychopathen sind, traue ich Denen auch alles zu.
            Darum schenke ich unseren MSM keinen Glauben mehr.
            Und da die BRD in USA Hand ist, glaube ich nicht, dass die Geheim- und Abwehrdienste im Interesse Deutschlands handeln.
            Denn schließlich schützt hierzulande der Verbraucherschutz die Industrie vor den Verbrauchern,
            genauso wie der Verfassungsschutz die Regierung vor der Verfassung schützt.
            Nehmen Sie also mal das Schlimmste an und Sie werden nicht enttäuscht werden.
            Und gehen Sie auch ruhig davon aus, dass in Nordafrika dei Gefängnisse und Irrenanstalten mittlerweile alle leer sind. Man hat die Insassen alle nach Europa geschickt.

            Gefällt mir

            • „Und gehen Sie auch ruhig davon aus, dass in Nordafrika dei Gefängnisse und Irrenanstalten mittlerweile alle leer sind. Man hat die Insassen alle nach Europa geschickt.“

              Ich sage es mal so: die Gefängnisse wurden von den Kriminellen und Psychiatrien (so es sie in Nordafrika gibt) wurden von den Kranken befreit und mit Nicht-Verbrechern und Gesunden gefüllt. Zur Aufrechterhaltung der sogenannten „Bürgerkriege“ sind natürlich nicht alle Insassen nach Europa gesendet worden.

              Und wer bei weltweit 100 Millionen Menschen auf der Flucht, davon ausgeht, dass der Kapitalismus hier keine Geschäftsmöglichkeiten wahrnimmt, um Profite zu machen und das Schlepperwesen desorganisiert und „zufällig“ auf irgendeiner „persönlichen“ Ebene stattfinden würde, der möge sich selber weiter einbilden, ein freier Mensch in einem freien Staat zu sein, denn … es handelt sich doch schlicht und einfach um gar nichts anderes, als um Meschenhandel und Sklaverei – nur dass es den meisten gar nicht auffällt, weil sie ein anderes Bild von „Sklaverei“ in ihr Gehirn gezeichnet bekamen.

              Gefällt mir

              • Diese Situation ist wie immer, Was die Eliten auch anzetteln, Alles sehr sehr vielschichtig und komplex.
                Ein Leuchtturm zur Erkenntnis dabei ist immer wieder die Frage: Cui bono?

                Gefällt mir

                • @ Cui bono?

                  „Alle Wege führen nach Rom“ — also dient es dem Systemerhalt, einer verkehrten Welt, einer verkehrten „Religion“, einem falschen Menschenbild, damit der Herrschaft des Menschen über den Menschen, seiner Versklavung und Ausbeutung.

                  Gefällt mir

                  • also dient es dem Systemerhalt, einer verkehrten Welt, einer verkehrten “Religion”, einem falschen Menschenbild, damit der Herrschaft des Menschen über den Menschen, seiner Versklavung und Ausbeutung.

                    Ja, die bösen Eliten – hey, da gehören immer zwei dazu! Einer der ausbeutet und einer, der das nicht schnallt, oder mit sich machen lässt. Es wird langsam Zeit, dass dieses Gejamere von wegen Elite aufhört und die Menschen endlich aufwachen und ihren Arsch in die Hose kriegen. Das geht jetzt schon zu lange, diese ewige gezeter von wegen Elite schwächt Menschen, es dient nicht der Selbstermächtigung, nicht dazu, in die eigene Kraft zu kommen – weil dann können die sich brausen gehen.

                    lg,

                    Gefällt mir

                    • Ich hatte nur die Frage beantwortet. Wie du daraus konstruierst, dass ich von „bösen Eliten“ sprechen würde? Ich kritisiere die nicht mal. Was habe ich denn mit dem Klassenfeind am Hut? Die leben in ihrer eigenen Welt der Illusion, aus der sie sich eh nun selbst befreien könnten, wenn sie es denn wollten. Jedenfalls steht für mich fest, dass sie in ihrem bedauerlichen Zustand gar keiner Kritik zugänglich sind, weshalb ich mir diese Art der Liebesmühe schon lange abgeschminkt habe.

                      Mann muss sie stürzen, verhaften und ähnlich wie die Nazis nach dem Krieg vor ein Internationales Tribunal stellen, um sie nach der Schwere ihrer begangenen Verbrechen nach dem Völkerstrafrecht abzuurteilen.

                      Gefällt mir

                    • Mann muss sie stürzen, verhaften und ähnlich wie die Nazis nach dem Krieg vor ein Internationales Tribunal stellen, um sie nach der Schwere ihrer begangenen Verbrechen nach dem Völkerstrafrecht abzuurteilen.

                      Ja, das wäre vielleicht hilfreich, aber schlag einen Kopf ab, wachsen zwei nach. Allerdings neige ich zu der Ansicht dass diese Typen einen wichtigen Part spielen, zur Aufrüttelung der Menschen. Würde niemand da sein, der sich so verhält, gäbe es ja keinen Grund aufzuwachen, nicht? Und würden die Leute wirklich aufwachen, sie sich ihrer Opferhaltungen und Glaubensmuster bewusst werden, bräuchte es auch niemanden mehr, der es ihnen bewusst macht, nämlich durch leibhaftige Erfahrungen – und da sind wir wieder am Anfang: Es braucht jemanden, durch den du deine Schatten erlebst, deine Ängste, etc. – da ist die selbsternannte „Elite“ für zuständig. Nicht, dass die das bewusst deswegen tun würden, ändert aber nichts daran, das es so ist.

                      Ich hatte nur die Frage beantwortet. Wie du daraus konstruierst, dass ich von “bösen Eliten” sprechen würde?

                      Nein, gesprochen hast nicht drüber, ich erhielt den Eindruck durch – „also dient es dem Systemerhalt, einer verkehrten Welt, einer verkehrten “Religion”, einem falschen Menschenbild, damit der Herrschaft des Menschen über den Menschen, seiner Versklavung und Ausbeutung“. Wer davon spricht, meint meist „die Elite“, ich habs selber oft genug getan und heftigst an denen rumkritisiert – deswegen. Aber gut, ich kann mich irren.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Du magst gerne an Wunder glauben: „Ja, das wäre vielleicht hilfreich, aber schlag einen Kopf ab, wachsen zwei nach.“ Ich weiß, dass da keine zwei Köpfe nachwachsen. Ab ist ab. Und Ruhe ist im Karton.

                      Gefällt mir

                    • Ich orientiere mich an der Realität – wann immer man einen Drogen – oder Mafiaboss dingfest machte, wurde er ruck zuck vom nächstbesten in der Reihe ersetzt. Wo immer ein Profit zu machen ist, reicht es nicht den(die) Menschen aus dem Verkehr zu ziehen. Solange es Menschen gibt, die diese Dienstleistung haben wollen, wirds jemanden geben, der es verkauft.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Nun, ja … und was soll mir das beweisen? Die wirklichen Drogendealer, nämlich Banken, die den Handel finanzieren und Regierungen, die an den Profiten beteiligt sind, sind doch bisher noch nie verhaftet und abgeurteilt worden. Es ist ja das eine, dass es wohl immer in jeder Gesellschaft Kriminelle geben wird, und ein anders, dass das kapitalistische System ja durch und durch ein Verbrechen in sich selbst ist, das halt mal von Zeit zu Zeit ein paar Hühnerdiebe aufknüpft, um dem Publikum vorzuheucheln, was ein gutes System die wirklich Kriminellen etabliert haben.

                      Ich rede doch überhaupt nicht von irgendeiner Veränderung des Systems, sondern von seine Abschaffung, wenn ich sage, dass die Verbrecher zu stürzen, zu verhaften und ähnlich, wie die Nazis nach dem Krieg, vor ein Internationales Tribunal zu stellen sind, um sie nach der Schwere ihrer begangenen Verbrechen nach dem Völkerstrafrecht abzuurteilen. … „es gibt nichts Gutes, es sei denn Mann tut es.“

                      Gefällt mir

                    • Ich gebe ihnen ja recht, prinzipiell.
                      Aber das ist alles nicht das Ergebnis des Wirkens Einzelner. Sondern vielmehr ist es eine Momentaufnahme eines Weges, den die Menschheit als Ganzes geht. Will man verstehen was jetzt ist muss man den Weg betrachten der hierhin geführt hat aber gleichzeit auch verstehen dass es nicht so bleiben wird, die Welt dreht sich weiter.
                      Nun Einzelne herrauspicken und bestrafen ist absolut nicht zielführend, denn diejenigen würden auch nicht verstehen weshalb man sie verurteilt. Sie sehen sich ja selbst nur als Rädchen in einem grossen Räderwerk und laufen einfach nur mit. Sie würden völlig zu recht fragen „was hätte ich denn anders machen sollen?“. Denn jeder versucht sich nur selbst irgendwie zu behaupten. Was sie damit anrichten ist ihnen nicht bewusst, denn nur ganz wenige begehen auch tatsächlich ein Verbrechen dessen man sie beschuldigen kann, der grosse Rest handelt immer einfach nur nach bestehenden Gesetzen. Und diese Gesetze zu ändern bringt auch nicht die Lösung, denn in diesem Spiel geht jeder immer soweit er gehen kann. Denn tut er es nicht, verliert er alles. Der Versuch, das Problem durch Gesetze zu lösen führt deshalb nur immer zu nochmehr Gesetzen und bringt keine Lösung. Lösung bringt hier nur Einsicht und die käme nur dann, wenn der Druck weggenommen wird. Aber Gesetze und Strafen erhöhen nur den Druck und wirken deshalb der Lösung gerade entgegen und führen letztendlich dorthin wo wir sind. Niemand hat den Nerv sein Tun kritisch zu hinterfragen solange er ständig um seine Existenz fürchten muss.
                      Eine Lösung muss sich innerhalb der Gesellschaften entwickeln und kann nicht von Einzelnen dem Rest einfach aufoktruiert werden, denn erstens kämen dann 7 Mrd Menschen von denen jeder dasselbe Recht hätte seine ganz eigene Vorstellung einer Lösung als richtig zu betrachten und zweitens hat keiner der 7 Mrd das Recht dem Rest vorzuschreiben was er zu tun hat. Denn dann gilt wieder: genau das hat uns dorthin geführt wo wir heute sind.
                      Eine echte Lösung kann nur das Ergebnis einer freien Entwicklung sein. Alles andere führt nicht zur ersehnten dauerhaften Lösung und müsste wieder entgegen einer echten Lösung mit Gewalt durchgesetzt werden. Denn manchmal ist gerade das Problem die Lösung. Denn die Lösung ist ein Weg und kein solitäres Ereignis. Der einzige Fehler wäre im Weg zu stehen, aber nur für den Im-Weg-Steher, denn der wird irgendwann einfach überrannt.

                      Gefällt mir

                    • Also, ich halte das — frei heraus — ja geradezu für einen Unsinn³: „Eine Lösung muss sich innerhalb der Gesellschaften entwickeln und kann nicht von Einzelnen dem Rest einfach aufoktruiert werden, denn erstens kämen dann 7 Mrd Menschen von denen jeder dasselbe Recht hätte seine ganz eigene Vorstellung einer Lösung als richtig zu betrachten und zweitens hat keiner der 7 Mrd das Recht dem Rest vorzuschreiben was er zu tun hat. Denn dann gilt wieder: genau das hat uns dorthin geführt wo wir heute sind.“

                      Wir leben nun zur Zeit einmal nicht in einer herrschaftsfreien Matrix-Gesellschaft Konsens, sondern in einer kapitalistischen Sklaven-Halter-Gesellschaft, in welcher die einen Menschen die Halter, die anderen die Gehaltenen sind, meistens Deppen-Doof und Arm!

                      Jeder Mensch muss aufgrund seiner Prägung zunächst einmal seine eigenen Vorstellungen einer Lösung für richtig halten — ein gutes Recht das ist — das bedeutet jedoch gar nicht, dass sie anderen oktruiert werden muss. Dies ist in der Regel nur in unserer Schuldkultur mit ihrem irren und falschen Menschenbild der Fall.

                      In einer herschaftslosen Matrix-Gesellschaft wird nicht nach einfachen Mehrheitsbeschlüssen der einen Meinung gegen die andere entschieden, sondern solange palavert bis ein Konsens erreicht ist.

                      Beispiel. Jemand erfindet einen Verbrennungsmotor, womit ein Wagen angetrieben werden kann. Alle sind begeistert: “Nie wieder drei Kilometer zu Fuß die Ernte ins Dorf tragen!” Aber ein paar Begeisterte denken ein wenig weiter und melden ihre Bedenken an. Sie zweifeln keineswegs an der Erfindung und die Vorteile, die die Umsetzung derselbigen haben kann. Sie werden also dagegen sein und dann geht die Sache in den Rat, wo die Menschen zusammen sitzen und über diese großartige Idee einen Verbrennungsmotor zu bauen palavern.

                      Die Eine wird erkären, wie das ganze technisch funktioniert, der andere, wo die Rohstoffe herkommen, ein nächster, wie die Materiealien geschmolzen, gegossen, gepresst und zugeschnitten werden um sie in Form zu bringen, wieder ein anderer wird die Kosten nennen und wie das Eigentumsverhältnis so geregelt werden muss, dass auch dieses Ding weiter der ganzen Gemeinschaft gehört und nicht einer Hand voll Leuten, die sich dann — obwohl nicht beabsichtigt — langfristig zum Nachteil der Übrigen daran bereichern und damit die Herrschaft über die gesamte Gruppe erlangen. Und dann sind da auch ein paar ausgesprochene Knallköpfe, wie der Löding, die dann in die Runde fragen dürften, ob bei dem Prozess der Herstellung denn nicht mehr Energie aufgewendet würde, als jemals durch die Arbeit mit einem Verbrennungsmotor eingespart werden kann. Weiter würde dieser Dösbaddel fragen, ob denn der laufende Verbrennungsmotor auch nicht schädlich für die Atemluft ist und ob bei der Verbrennung im Motor keine Nanopartikel entstehen, die unserem Körper schweren Schaden zufügen.

                      Jeder wählt nun, ob das gemacht wird oder nicht. 85% dafür, 15% dagegen. Es wird festgestellt, dass kein Konsens erreicht ist und die Beratungen fortgeführt werden. Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. 95% dafür, 5% dagegen.

                      Es wird festgestellt, dass kein Konsens erreicht ist und die Beratungen fortgeführt werden. Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. Es wird sich auf das kommende Wochenende vertagt.

                      Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. 65% dafür, 35% dagegen. Es wird festgestellt, dass kein Konsens erreicht ist und die Beratungen fortgeführt werden. Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. 25% dafür; 75% dagegen.

                      Es wird festgestellt, dass kein Konsens erreicht ist und die Beratungen fortgeführt werden. Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. 53% dafür, 47% dagegen.

                      Es wird festgestellt, dass kein Konsens erreicht ist und die Beratungen fortgeführt werden. Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. Ohne Abstimmung wird das nächste große Palaver auf das Erntedankfest vertagt.

                      Die gleichen begeisternden Argumente werden wieder besprochen und die Bedenkenträger dürfen ihre Warnungen vor den Folgen einer Umsetzung der Erfindung erneut vortragen. Mittlerweile wurde die Ernte eingebracht und die Bevölkerung hat mitbekommen, dass die Jungen nicht mehr ernsthaft an der Erntearbeit beteiligt war und auf Nachfrage die Antwort uniso bekam, dass doch das bald alles eh der Verbrennungsmotor für sie erledigen würde und man sich dann endlich wichtigeren Dingen zuwenden könne.

                      Ja! So geht das aber nicht, ruft die Erfinderin des Verbrennungsmotors in die Runde. Ich werde meine Erfindung doch keinen Faulpelzen zur Verfügung stellen. Die gemeinschaftliche Arbeit ist die Grundvoraussetzung, um zu überleben. Noch einmal wird die Sache begeistert diskutiert. Noch immer ist die große Mehrheit von dieser genialen Erfindung überzeugt.

                      Ergebnis der Beratung. Keiner dafür. 100% dagegen. Der Konsens ist hergestellt. Es wird bekanntgegeben, dass diese total gute und geniale Erfindung nicht gebaut wird. Die zukünftigen Faulpelze werden für zwei Wochen mit Schweigen bestraft: a) weil ihre Art zu denken verhindert hat, dass es zukünftig alle bei Schleppen der Nahrung leichter gehabt hätten und b) weil man selbst in der Erziehung versagt hat, dass die Jungen auf derartig absonderliche Ideen kommen konnten, nicht mehr arbeiten zu müssen, weil irgend son Ding, dass für sie übernehmen würde, “als ob es jemals Götter gegeben hätte, die tum würden, was der Mensch tun muss, um gemeinsam mit den anderen zu überleben!” schütteln sich die Alten und die Uralten.

                      Also, thomram, eine herrschaftslose Matrix-Gesellschaft in der wird viel gearbeitet und viel geredet, vor allem miteinander und alles wird so lange palavert bis ein Konsens erreicht ist. Freilich, die Fähigkeit einen Computer oder eine Atombombe zu bauen, wird von einer Konsens-Gesellschaft niemals umgesetzt, weshalb dort auch keine Mopeds oder der größte Unsinn der Welt anzutreffen ist: Geld gibt es da nämlich auch keines.

                      mater/matrix = Mutter

                      Gefällt mir

                    • Ja und was soll mir das nun sagen?
                      Was ich geschrieben habe läuft darauf hinaus, dass eine Lösung in vielen kleinen Schritten kommen wird. Und sie wird kommen, das ist der Lauf der Dinge. Letztenendes wird jeder nach und nach sein Umfeld nach seinen eigenen Bedürfnissen gestallten, quasi im try & error-Verfahren. Und da sind wir mittendrin, errors wirds noch viele geben, so läuft das nunmal.
                      Und über die Nazis: Was denkst du was die wollten? Im Prinzip wollten sie unsere Kultur vor beherrschenden Einflüssen von aussen schützen. Genaugenommen wollten sie verhindern was passiert ist, den Verlusst unserer Kultur und unserer gemeinsamen Identität, das haben sie damals als „Volksseele“ bezeichnet. Dass alles ganz anders kam lag daran, dass sie mit radikalen Massnahmen verhinderten, dass eine echte, natürliche Lösung sich entwickeln konnte. Und schliesslich hat ihr Revanchismus sie zum Werkzeug ihrer Feinde werden lassen, sie waren zu blind um zu sehen dass ihr Tun genau das herbeigeführt hat was sie verhindern wollten. Und je mehr Rückschläge sie erlitten haben umso mehr versuchten sie durch noch extremere Massnahmen doch noch zum Erfolg zu kommen. Man tut immer so als hätten nur die Nazis manipuliert. Die Nazis wurden manipuliert. Die wirklichen Manipulierer haben gewonnen.
                      Das erinnert ein bisschen an den Spruch „die Revolution frisst ihre Kinder“.
                      Wer das Schwert ergreift kommt durch das Schwert um. Ich kann die Welt nicht verbessern nur indem ich unten nach oben drehe und die Unterdrücker unterdrücke.

                      Gefällt mir

                    • „Ich kann die Welt nicht verbessern nur indem ich unten nach oben drehe und die Unterdrücker unterdrücke.“

                      Ja, darum geht es mir ja auch nicht. Aber, was du im Prinzip predigst, ist das Akzeptieren der Unterdrücker, „weil man eh nichts ändern kann“ und nach dem der Himmel nichts mehr taugt, auf den man warten muss, bis man erlöst wird, solls die Zeit richten. Das ist für mich das Gleiche, was die Tschandalas von Religion und Philosophie schon immer betrieben haben, denn sie leben ja wirklich auch gut von der Verarsche. Das Milliarden Menschen davon rein gar nichts haben, außer viel Leid, Krieg, Elend geht denen auch am Arsch vorbei und da nehme ich mir das Recht heraus, auch kein Mitleid bei mir aufkommen zu lassen, wenn es diesen Verbrechern allen den Kopf kostet, die ja keine Dummköpfe sind, die sich mit Unwissenheit herausreden könnten.

                      „A rose is a rose is a rose“ (Shakespeare) und ein Kapitalist ist ein Verbrecher ein Verbrecher ein Verbrecher, dem wie jedem Kinderficker die Hoden zu entfernen sind, damit sie zu Verstand kommen.

                      Gefällt mir

                    • @ Johann

                      “A rose is a rose is a rose” (Shakespeare) und ein Kapitalist ist ein Verbrecher ein Verbrecher ein Verbrecher, dem wie jedem Kinderficker die Hoden zu entfernen sind, damit sie zu Verstand kommen.

                      Das ist also deine christliche Gesinnung, ja? Ist vermutlich nur Folgerichtig, klingt wie ne Neuauflegung des alten Testamentes, Auge um Auge ..

                      Aber, was du im Prinzip predigst, ist das Akzeptieren der Unterdrücker, “weil man eh nichts ändern kann” und nach dem der Himmel nichts mehr taugt, auf den man warten muss, bis man erlöst wird, solls die Zeit richten.

                      Du denkst, du hast den vollen Durchblick, dabei fehlt es dir an den Zusammenhängen. All dieses Gerede von Unterdrückern, etc. hilft niemandem sich freier zu fühlen, und wenn ich mir deinen Blog so anschaue, spricht oft Hass aus deinen Worten. Wer Energie wahrnehmen kann, der wird das auslesen können. Mein persönlicher Eindruck ist, sehr fundamentalistischer Glaube.

                      Unterdrückung ist ebenfalls keine einseitige Geschichte, es gehören zwei dazu. Einen der unterdrückt, einen der sich unterdrücken lässt. Dieses Spielchen wird solange gehen, bis jeder Mensch begriffen hat, dass es an ihm persönlich liegt, seinen inneren Wunden und Traumata, seiner Opferhaltung, seiner Unsicherheit, seinen Glaubensmustern, etc., das er unterdrückt werden kann. Es sieht auf dieser Welt so aus, wie es aussieht, weil dies ein globaler Lernprozess ist, damit Mensch in seine eigene Kraft kommt. Das ist kein Spaziergang, kein Zuckerschlecken und wird dauern. Solange du hergehst und irgendwelche Unterdrücker benennst, gibts du jenen deine Macht, überträgst ihnen Energie und fütterst diese Leute. Es ist genau so, wie Andi treffend formulierte, in der Matrix ist für alle Platz! Nur weil man ein paar Sachen durchschaut hat, ist man noch lange nicht aus dem Matrix Hamsterkäfig raus. Jeder Mensch erfährt, was er erfahren muss, das kann beim ienen Krieg sein, Trauma, der andere hat finanzielle Probleme, der eine hat große Lebensangst, ein anderer hat Liebeskummer and so on, den Platz vor den uns unsere Seele stellt, hat selten mit einem Kuschelkurs zu tun, es geht um Themen die wir bewältigen sollen und dazu müssen sie erst einmal erlebt, erfahren werden. Denn theoretisch wirds nicht verstanden, hier gehts um einen Tanz zwischen Licht und Schatten, weil beide Energien Teil des schöpferischen Plans sind. Der Reigen der Polaritäten ..

                      Der Mensch muss verstehen, dass das, was den Eliten oder Unterdrückern vorgeworfen wird, in ihm selbst existiert, oft nur im kleinen, aber das kleine summiert sich und kumuliert sich in der Niederschlagung einer Obrigkeit, die das ausdrückt, was in der Mehrheit der Menschen drinnen ist. Irgendjemand muss es immer ausdrücken, das sind die wirklichen Gründe, wieso diese Leute mächtig sind. Sie leben von der Ohnmacht, der Agonie, der Wut, dem Hass, den Klagen und der Jammerei der Menschen ..

                      In diesem Spiel gehts nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, tief in dir selbst hineinzukommen, durch die Erfahrungen durchzugehen und irgendwann in deiner eigenen Kraft zu sein. Und sowas dauert naturgemäß, meist viele Inkarnationen lang.

                      lg,

                      Gefällt 2 Personen

                    • @ Steven

                      Mitten ins Schwarze.
                      Bingo.
                      Ja.

                      Gefällt mir

                    • Mitten ins Schwarze.
                      Bingo.

                      Finde ich auch…
                      Die Kommentare von Steven und Andi kommen auch meiner Sicht sehr nahe.
                      Danke fürs Formulieren.😉
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Eijaja, manche Menschen sind in sonderbaren Zuständen der Illusion verhaftet.

                      „@ Johann

                      “A rose is a rose is a rose” (Shakespeare) und ein Kapitalist ist ein Verbrecher ein Verbrecher ein Verbrecher, dem wie jedem Kinderficker die Hoden zu entfernen sind, damit sie zu Verstand kommen.

                      Das ist also deine christliche Gesinnung, ja? Ist vermutlich nur Folgerichtig, klingt wie ne Neuauflegung des alten Testamentes, Auge um Auge …

                      Was hat das mit „meiner christlichen Gesinnung“ zu tun? Ich habe den Todeskult doch längst hinter mir gelassen, aber das ändert doch nichts daran, dass der Mensch, wenn er bestimmte Handlungen vollzieht, damit Verbrechen begeht und wenn er nicht davon ablässt, ein Verbrecher genannt wird. Und wer einem anderen Menschen das Leben nimmt, ist eben ein Mörder und hat damit sein eigenes Leben bereits verwirkt. „Auge um Auge“ das ist doch wenigstens ein gutes Gesetz. Stell dir bloß vor, es wäre bei dem „Leben um Auge“ geblieben!

                      „Aber, was du im Prinzip predigst, ist das Akzeptieren der Unterdrücker, “weil man eh nichts ändern kann” und nach dem der Himmel nichts mehr taugt, auf den man warten muss, bis man erlöst wird, solls die Zeit richten.“

                      Du denkst, du hast den vollen Durchblick, dabei fehlt es dir an den Zusammenhängen. All dieses Gerede von Unterdrückern, etc. hilft niemandem sich freier zu fühlen, und wenn ich mir deinen Blog so anschaue, spricht oft Hass aus deinen Worten. Wer Energie wahrnehmen kann, der wird das auslesen können. Mein persönlicher Eindruck ist, sehr fundamentalistischer Glaube.

                      Wie kommst du drauf, dass ich den „vollen Durchblick“ habe? Und an welchen Zusammenhängen fehlt es mir denn überhaupt? Es ist doch gar nicht meine Absicht, dass ich oder jemand anderes „sich freier FÜHLT„, sondern „Frei zu sein!“ Ginge es ums Gefühl: da würde ich doch einfach mit ein paar Freunden eine neue Religion erfinden. Den Menschen das Gefühl zu vermitteln, dass sie „sich freier FÜHLEN“ ist doch nun das Einfachste, was es gibt.

                      Unterdrückung ist ebenfalls keine einseitige Geschichte, es gehören zwei dazu. Einen der unterdrückt, einen der sich unterdrücken lässt. Dieses Spielchen wird solange gehen, bis jeder Mensch begriffen hat, dass es an ihm persönlich liegt, seinen inneren Wunden und Traumata, seiner Opferhaltung, seiner Unsicherheit, seinen Glaubensmustern, etc., das er unterdrückt werden kann. Es sieht auf dieser Welt so aus, wie es aussieht, weil dies ein globaler Lernprozess ist, damit Mensch in seine eigene Kraft kommt. Das ist kein Spaziergang, kein Zuckerschlecken und wird dauern.

                      Das ist FALSCH. Selbstverständlich braucht es neben einem Domteuer auch ein Tier, das abgerichtet und dressiert wird; das Tier wird gar nicht gefragt, ob es sich unterdrücken lassen will! Oder hat dich etwa dein Menschenhalter schon mal gefragt, ob es dir überhaupt passt, was er mit dir tut? Siehste!
                      Und „dieses Spielchen“ geht eben immer nur so lange, bis sich ein Mensch selbst befreit und dadurch selbst erwirbt. Denn es gibt ja überhaupt gar keine Recht, dass ein Mensch über den anderen herrscht und auch noch, wie ein Stück Vieh hält! Mit einem „globalen Lernprozess“ hat das gar nichts zu tun: die Menschenhalter lernen nichts und die Gehaltenen können noch so viel lernen, davon werden sie weder satt noch frei.

                      Solange du hergehst und irgendwelche Unterdrücker benennst, gibts du jenen deine Macht, überträgst ihnen Energie und fütterst diese Leute. Es ist genau so, wie Andi treffend formulierte, in der Matrix ist für alle Platz! Nur weil man ein paar Sachen durchschaut hat, ist man noch lange nicht aus dem Matrix Hamsterkäfig raus.

                      Was du mir unterstellst, tue ich gar nicht. Ich benenne nur unsere Kultur als das, was sie ist, nämlich eine Krankheit, die im Menschen ein Denk-Schizophrenie erzeugt und zeige die Ursache und die Gründe dieser Krankheit auf. Damit übertrage ich weder irgendeine „Energie“, dieses System aufrechtzuerhalten, noch „fütter“ ich damit irgendwelche Leute.

                      Jeder Mensch erfährt, was er erfahren muss, das kann beim ienen Krieg sein, Trauma, der andere hat finanzielle Probleme, der eine hat große Lebensangst, ein anderer hat Liebeskummer and so on, den Platz vor den uns unsere Seele stellt, hat selten mit einem Kuschelkurs zu tun, es geht um Themen die wir bewältigen sollen und dazu müssen sie erst einmal erlebt, erfahren werden. Denn theoretisch wirds nicht verstanden, hier gehts um einen Tanz zwischen Licht und Schatten, weil beide Energien Teil des schöpferischen Plans sind. Der Reigen der Polaritäten ..

                      Das ist Quark mit Soße! Ein Stein sinkt im Wasser zu Boden, weil er „muss“. Ein Mensch in unserer kranken Kultur, „muss“ von den Krankheiten befallen werden, die sie hervorbringt. Gegen diese Krankheiten kann ich entweder immun sein oder werden oder mich impfen. Da unsere Kultur ein Gewebe aus Lügen ist, impft Mann sich am Besten mit der Wahrheit, damit die Lügen nicht als Krankheit ausbrechen.

                      Der Mensch muss verstehen, dass das, was den Eliten oder Unterdrückern vorgeworfen wird, in ihnen selbst existiert, oft nur im kleinen, aber das kleine summiert sich und kumuliert sich in der Niederschlagung einer Obrigkeit, die das ausdrückt, was in der Mehrheit der Menschen drinnen ist. Irgendjemand muss es immer ausdrücken, das sind die wirklichen Gründe, wieso diese Leute mächtig sind. Sie leben von der Ohnmacht, der Agonie und der Jammerei der Menschen ..

                      Eine dicke Lüge schlechthin, direkt aus dem Todeskult abgeleitet, der ja behauptet, dass der Menschen ein Böses Lebewesen wäre und damit von Natur aus bereits schuldig zur Welt kommt.

                      Im Lebewesen Mensch — er ist ein LEBEWESEN!!! — aus der Familie der Affen der Art Mensch der Gattung Homo Existiert nur das Gute, erst durch eine kranke Kultur und irrationale Gesellschaft, die sich im Dauerzustand der Illusion und Gedanken-Halluzinationen befindet, wird er schleichend selber so krank, wie die Umgebung in der er sich befindet, wenn er nicht dagegen immun ist oder sich mit der Wahrheit gegen das Gewebe der Lügen impft.

                      In diesem Spiel gehts nicht um Schuldzuweisungen, sondern darum, tief in dir selbst hineinzukommen, durch die Erfahrungen durchzugehen und irgendwann in deiner eigenen Kraft zu sein. Und sowas dauert naturgemäß, meist viele Inkarnationen lang.

                      Daran ist absolut nichts „naturgemäß“, es handelt sich um ein von Menschen erdachtes und über lange Zeiträume entwickeltes künstliches Lügensystem, zwecks der Menschenhaltung.

                      Einmal kam ich nackt auf die Welt und einmal werde ich diese Welt nackt, wie ich kam, wieder verlassen. —

                      Eine erneute Inkarnation wird es niemals geben. Die „Zeit“ zwischen Nackt-Gekommen und Nackt-Wieder-Gehen, ist die einzige „Zeit“ in der ich das Ziel des Lebens, nämlich die Wahrheit Wer ich bin, erreiche oder eben auch nicht, dann danach ist sowieso alles anders und überhaupt nicht so, wie wir es uns so gerne phantasieren, damit wir uns bloß nicht um uns selber kümmern und uns selbst befreien und erwerben tun.

                      Agape
                      Georg

                      Gefällt mir

                    • “Auge um Auge” das ist doch wenigstens ein gutes Gesetz. Stell dir bloß vor, es wäre bei dem “Leben um Auge” geblieben!

                      Die biblische Chronologie steht Deiner Aussage entgegen, Georg.

                      Am Anfang der Bibel wird von übermäßiger Rache berichtet.
                      Jahwe sprach zu ihm: Darum, jeder, der Kain erschlägt siebenfältig soll es gerächt werden.
                      Genesis 4,15

                      Die übermäßigen Vergeltungen schaukelten sich auf.
                      Wenn Kain siebenfältig gerächt wird, so Lamech siebenundsiebzigfältig.
                      Genesis 4,24

                      Die Regelung „Auge um Auge, Zahn um Zahn“, von der Du sprichst, war ein Stopp der Eskalationsspirale, ein großer Fortschritt hin zu Humanität / Gerechtigkeit / Angemessenheit.
                      Entsteht ein dauernder Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß, Brandmal um Brandmal, Beule um Beule, Wunde um Wunde.
                      Exodus 21, 23f.

                      Durch Jesus ging diese deeskalierende Entwicklung weiter, und zwar hin zum absoluten Vergeben.
                      Da trat Petrus zu ihm und fragte: Herr, wie oft muss ich denn meinem Bruder, der an mir sündigt, vergeben? Genügt es siebenmal? Jesus sprach zu ihm: Ich sage dir: nicht siebenmal, sondern siebzigmal siebenmal.
                      Matthäus 18,21

                      Gefällt mir

                    • Ach, mein Bruder Andreas! „Die biblische Chronologie steht Deiner Aussage entgegen, Georg. Am Anfang der Bibel wird von übermäßiger Rache berichtet.“

                      Kumbe, am Anfang der Bibel wird, davon Berichtet, dass es „Leben um Auge“ gab!

                      … und was soll der Bergriff „biblische Chronologie“, wo das „Buch“ Hiob lange vor der Gensis entstanden sein muss!

                      Gefällt mir

                    • was soll der Bergriff “biblische Chronologie”, wo das “Buch” Hiob lange vor der Gensis entstanden sein muss!

                      Du bestreitest die chronologische Einbettung der „Aug um Aug – Regelung“ ?

                      Diese Regelung hatte die Intention, „ein verbreitetes krasses Ungleichgewicht von Vergehen und Strafe einzudämmen.
                      http://www.uni-heidelberg.de/presse/ruca/ruca03-3/auge.html

                      … und wurde von Jesus weitergeführt.
                      Ihr habt gehört, dass den Alten gesagt ist: ,Auge um Auge, Zahn um Zahn‘. Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin
                      Mt 5,38 f.

                      Gefällt mir

                    • Ich brauche das nicht bestreiten, da es sich aus dem „Buch“ Hiob ergibt, weches etwa 2.500 Jahre älter ist, als die Bibel selbst und immer noch 2000 Jahre älter als das „Gesetz des Mose“.

                      Das nimmt deiner Aussage nicht den Wahrheitskern, dass Jesus dieses „Auge um Auge“ überwunden hat, in dem er sagte: Geh zwei, wenn von dir eine (mit Zwang) gefordert wird, Gib auch noch den Mantel, wenn der Gewalttäter das Hemd von dir will (… er wird eh dein Leben fordern), halte auch die andere Wange hin … und liebe deine Feinde, … denn Gott lässt es auf alle gleichermaßen regnen, sei er ein gerechter oder ungerechter Mensch.

                      — Abgerichtet und dressiert, wie ich in meinem Denken wurde, kann ich nur sagen, dass sich im Tun diese Wahrheiten bestätigen, die mehr als einmal, mein Leben vor dem Mord bewahrt haben und mich auch Folter, Kerker, Lager und Gefängnis haben überleben lassen. — Bevor es einem so ergeht, ist halt nur meine Erfahrung, ist es ganz hilfreich, sich dieses Denken und diese Haltung selbst anzugewöhnen.

                      Das Wissen und das Vertrauen, ein guter und geliebter Mensch zu sein, ist — jedenfalls für mich — der Größte Gewinn und die Einzige Wahrheit, die mir Konstante in allem ist. Kann jeder anders sehen. Für mich ist das die Konstante – kann keine Schäden entdecken, die sie mir bereitet hätte. Wer es anders braucht: Bitte. Jeder nach seinem Gut-Dünken. War nicht mein Weg: ich fragte halt danach, was das Leben wohl zu meinen Vorstellungen zu sagen hat … und? was soll ich denn sagen? Das Leben hat es in allem immer mit mir GUT gemeint.

                      Gefällt mir

                    • @ Johann
                      Ich seh schon, wir sind uns einig, das wir uns nicht einig sind. Belassen wir es dabei. Ich sehe keinen Sinn darin, weitere Diskussionen mit dir zu führen. Wir sprechen grundsätzlich von unterschiedlichen Gesichtspunkten aus. Du denkst, der Mensch stammt von Affen ab und lebt nur einmal. Ich weiß, der Mensch kommt von den Sternen, ist unsterblich und wird immer wieder geboren. Wozu also sollen wir uns gegenseitig auf die Nerven gehen?

                      trotzdem, nen schönen Abend

                      Gefällt mir

                    • Wenn Hussain erzählt ..

                      Hussain, Osman und Muhamad waren unlängst bei uns zu Hause auf Besuch. Wir lernten sie im Rahmen des „Welcome Refugees“-Festes in Salzburg kennen. Es war ein sehr netter, aber auch richtig bewegender Abend, voll von aufwühlenden Geschichten aus einer fremden Welt.

                      Osman und Muhamad kommen aus Syrien, sie sind beide 15 Jahre alt und seit fünf Monaten als unbegleitete Minderjährige in Salzburg. Sie freuen sich in Österreich bleiben zu können, erstmal wartet der Hauptschulabschluss auf sie. Physik und Englisch, hier benötigen sie am meisten Hilfe, Mathematik und Deutsch wären ok, so Osman. Derzeit fiebern sie jedoch dem baldigen Nachkommen ihrer restlichen Familie entgegen, in wenigen Monaten werden sie alle hier in Salzburg zusammen leben. Eine gelungene Familienzusammenführung in Sicherheit also.

                      Hussain ist 25, er kommt aus Pakistan. Seine Geschichte gleicht einem Thriller, schier unwirklich klingen seine Episoden. Die jedoch sehr reale Geschichte ist eine von Millionen Pakistanern. Sie beginnt mit dem täglichen Erleben von Gewalt und Brutalität, an Kindern, an Frauen, unter Männern. Gewalt und Waffen scheinen bereits für kleine Kinder etwas Normales zu sein. Ob wir Waffen hätten, fragte mich Hussain. Ich verneinte und dachte mir insgeheim, wäre ich Pakistanin, würde ich meine Waffe täglich unter der Burka tragen. Denn die Demütigung von Frauen auf primitivste Weise dürfte ein fixer Bestandteil eines von IS- und Taliban-Terror geprägten pakistanischen Lebens sein. Auch wenn Hussain es zu tiefst ablehnt, er sich ein anderes, freies und liberales Pakistan wünscht, so erzählt er ganz ruhig Geschichten aus seinem Leben, die einem den Schlaf rauben. Von Frauen die einfach von Passanten erschossen werden können, sobald sie alleine das Haus verlassen. Von einer Frau und einem Mann, nicht verheiratet, die auf der Strasse gesteinigt wurden, einfach deswegen weil jemand behauptete sie würden Ehebruch begehen. Von Kindern die wegen jeder Kleinigkeit geschlagen werden. Bis zu ihrem sechsten Lebensjahr wären sie „Könige“, zwischen sechs und vierzehn wären sie Sklaven und ab 15 wären sei frei. Er spricht von den jungen Männern. Bei Mädchen würden andere Gesetze gelten. Diese wären weder Königinnen noch irgendwann einmal in ihrem Leben frei, sie sind Sklaven.

                      Und von genau dort wollte Hussain weg, er möchte ein neues Kapitel schreiben, ein gewaltloses. Sein Studium in Business Management, das er in Pakistan abgeschlossen hatte, möchte er an einer österreichischen Universität an europäische Standards anpassen.. Und: er möchte seine Mutter nachholen.

                      Daher machte er sich vor wenigen Monaten auf den Weg. Vorwiegend zu Fuss und teilweise in Schlepperautos ist er in einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen nach Österreich gekommen. Von Pakistan in den Iran, immerzu auf der Hut vor Taliban, IS oder anderen Wahnsinnigen. Hussain machte Bekanntschaft mit so ziemlich allen giftigen Schlangen die es zwischen Pakistan und Österreich gibt und er lernte viele höchst kriminelle Menschen kennen. Berge kann er keine mehr besteigen, davon habe er erstmal genug, so der junge Mann.
                      An der Küste zur Türkei wurden sie gefangen genommen, sassen im Gefängnis, drei Tage lang. Nachdem sie wieder frei waren, flohen sie nach Griechenland, weiter nach Mazedonien, Serbien, Ungarn bis sie schlussendlich in die Arme österreichischer Polizisten geraten sind. Das war sein Ziel. Er hat es vorerst geschafft, er ist in Österreich und hofft auf Asyl, damit er ein normales und friedliches Leben führen kann. Ich wünsche ihm vom Herzen nur das Beste. Und ich freue mich, wenn er bald für uns pakistanisch kocht…

                      Quelle des beitrages: https://www.fischundfleisch.com/blogs/politik/wenn-hussain-erzaehlt.html

                      Gefällt mir

                    • Wer mag da noch behaupten, der Islam „gehöre“ zu Deutschland?

                      Gefällt mir

                    • Du machst es dir sehr einfach, gelle?

                      Kein Wort wirst du von mir finden, dass auch nur im Entferntesten besagt, dass der Mensch vom Affen abstammt!
                      Ich habe einen derartigen Unsinn noch niemals behauptet, ja — nicht einmal gedacht!

                      Warum und wozu hast du es nötig, so etwas grundfalsches an Aussage in meine Worte zu legen?

                      Dass wir alle aus Sternenstaub gemacht sind — was wissenschaftlich schlicht als Materie bezeichnet wird, ist schon selbst ein Wunder. Weshalb hängst du dich an Worten auf. Ob nun Sternenstaub oder Materie, was spielt das denn für eine Rolle? Brauchts auch noch Gefühl? Geh-Liebe üben. Ge-Danken. Geh auf eine Blumenwiese oder rieche an einer Duftrose. Oder mach es, wie ich: Anthropos = Griechisch für Mensch, der „Hinauf-Gewandt-Schauende“

                      Ich bin ein Mensch!

                      Der Mensch ist Mensch!

                      Mensch heißt in der griechischen Sprache Anthropos (griechisch: ἄνθρωπος). Ein Wort, das aus drei Worten zusammengesetzt ist, nämlich „hinauf“, „wenden“ und „schauen“. Anthropos, das ist der „Hinauf-Gewandt-Schauende“.

                      Der Mensch er schaut hinauf
                      zum Himmel gewandt schaut er hinauf
                      Denn er hat Fragen:
                      du dort und ich hier?
                      er hat Fragen,
                      denn er ist kein Tier.

                      Er sucht die Antwort seines Seins
                      wir nennen das den Sinn des Lebens
                      Hinauf gewandt schaut er nach oben,
                      als ob er ahnt, daß seine Frage in ihm selbst
                      doch keine Antwort findet.
                      Und dies hinauf gewandte Schauen tut ihm so gut.
                      Er mag die Antwort oben niemals finden –
                      doch dieses hinauf-gewandte-Schauen tut ihm so gut.

                      Denn äußerlich ist er ein Tier
                      doch dieses hinauf-gewandte-Schauen, macht ihn so erhaben:
                      er ist ein Mensch und nicht ein Tier.

                      Der Mensch ist Mensch. Ich bin ein Mensch. Du bist ein Mensch. Wir wollen dies „das tiefe Geheimnis der Wahrheit“ nennen. Schau ich gewandt hinauf, dann überkommt mich jedes Mal diese Gewissheit, dieses einzigartige Wissen, ein Mensch zu sein. Der Kopf (meine Gedanken) wird augenblicklich frei und ich atme das Leben und die Freiheit ein. Mein ganzes menschliche Empfinden spricht zu mir: ich bin ein Mensch! Das ist so schön – das ist so gut!

                      Denn in solchen Momenten erfasse ich es ganz. Ich muß nicht irgendjemand sein noch werden. Mein ganzes Mensch-Sein habe ich dann erfasst. Ich bin jemand ganz Großartiges, Schönes, Herrliches, der ganz Besondere: Mensch! Und Liebe wird mir offenbar – ich bin geliebt, denn ich bin Mensch!

                      Freiheit für Deutschland!
                      Freiheit für das Deutsche Volk!

                      Ich bin ein Mensch

                      Ich bin ein Mensch!
                      Ich atme nichts als Leben!

                      Es bedarf dazu keiner Beweise!

                      Hinauf-gewandt-schaust du!
                      Der Kopf wird klar – das Denken rein.
                      Und all dein Empfinden bezeugt es dir:

                      Ich bin ein Mensch!
                      Es tut so gut – und jedes Mal –
                      Hinauf-Gewandt-Zuschauen!
                      werde ich gewisser: Ich bin ein Mensch!

                      So danke ich den Griechen: „Anthropos“ – was für ein Wort!

                      Ich schaue hinauf – gewandt – nach oben
                      Du schaust hinauf – gewandt – nach oben
                      von einem Augenblick zum anderen

                      – das ist doch ganz
                      geheimnisvoll und gar nicht zu beschreiben –

                      da bin ich doch in einem Augenblick – so ganz
                      der Mensch, der ich schon immer bin.

                      Alles, was mich sonst so tief gefangen nimmt
                      in meinem Denken –
                      verschwunden – ist das schön!

                      Alle dunkle Niedergeschlagenheit in meinem Empfinden –
                      als wär es niemals dagewesen.

                      Und alles, alles ganz ohne Religion und Weltanschauung
                      ganz ohne Politik und Philosophie
                      und jedes Mal erfahr ich dieses Menschsein.

                      Die Juden haben versucht dies uns zu nennen.
                      Die Griechen haben es in einem Wort gesagt.
                      Die Christen wollen diese Wahrheit weitersagen
                      Und haben doch versagt.

                      Das ist nicht schlimm,
                      schau doch zu dir – dem Himmel hin!
                      Da brauchst du gar nichts denken, nichts fabulieren,
                      nichts beweisen – dort siehst du hin
                      und weißt: mein Menschsein ist der Sinn!

                      Und wirklich: tu es dir nicht an,
                      werde nicht ein Mensch, werde doch kein Mann!
                      Fang doch nicht das Diskutieren an.

                      Hinauf gewandt „schau einfach hin“,
                      so erschließt sich Menschsein – – – Sinn.

                      Dem Abraham wurde es befohlen,
                      die Lüge hat es fast gestohlen –
                      „Schau doch zum Himmel“
                      dort bist du Mensch in dem Gewimmel.

                      Die Griechen haben mit Verstand
                      ganz kompliziert, doch einfach „Anthropos“ mich genannt.

                      Den Christen wird dies offenbar:
                      Ich bin ein Mensch und das ist wahr!
                      Ich bin ein Mensch – du bist ein Mensch.

                      Wir sind Papst – ganz offenbar!
                      Nein, wir sind Mensch und das ist wahr!

                      Die Bücher dieser Welt sind voll von Wissen
                      Nach meiner kleinen Reise sag‘ ich:
                      „Beschissen, dieses Wissen!“

                      Ich muß doch nur das eine wissen:

                      Ich bin ein Mensch nach allem Wissen
                      Ich bin ein Mensch – in dem Gewissen!

                      Freiheit für Deutschland!
                      Freiheit für das Deutsche Volk!

                      Gefällt mir

                    • Kein Wort wirst du von mir finden, dass auch nur im Entferntesten besagt, dass der Mensch vom Affen abstammt!

                      Ach, nein? Und was war das?
                      Im Lebewesen Mensch — er ist ein LEBEWESEN!!! — aus der Familie der Affen der Art Mensch der Gattung Homo

                      Ich habe zu viele Diskussionen hinter mir, um zu wissen, ob ein weiterer Diskurs Sinn macht. Zumindest bei dem Thema. Von Vieh und Viehhaltern zu reden, halte ich für eine sehr fatalistische Betrachtung und es lenkt von der Verantwortung des einzelnen ab, sich selbst zu entfalten. Ich versteh zwar, woher das kommt, aber lehne dies ab. Wir reden von komplett anderen Dingen und ich hab ja auch noch anderes zu tun. Du hast deine Sicht, ich hab meine – Punkt.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • ??? „Ach, nein? Und was war das?
                      Im Lebewesen Mensch — er ist ein LEBEWESEN!!! — aus der Familie der Affen der Art Mensch der Gattung Homo“

                      Sorry, ich konnte nicht wissen, dass du keine Ahnung von Biologie hast. Zur Familie der Affen zählen die Schimpansen, die Gorilla, der Mensch der Gattung Homo (die anderen Gattungen sind ausgestorben) sowie die Orang-Utans.

                      Gefällt mir

                    • Der Mensch gehört biologisch zu den sogenannten Säugetieren, das ist offensichtlich, diese „Familie“ beinhaltet etwas mehr als nur Affen. Für mich wirkte es so, als wenn du den Ursprung des Menschen zu den Affen zählst. However, das mag ein Irrtum gewesens ein, aber wir reden trotzdem von so unterschiedlichen und verschiedenen Dingen, das macht einfach keinen Sinn.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Ich gehe davon aus, dass der Mensch, zugehörig zur Familie der Trockennasenaffen, ein gentechnisches Produkt ist. Auch wenn uns manchmal die Nase läuft.

                      Gefällt mir

                    • Der Mensch ist ein gentechnisches Produkt.

                      Die Frage ergibt sich aus dem „technisch“.

                      Konkret. Ist der Mensch „aus der Natur“ entsprungen, hat er sich aus ihr heraus entwickelt — sozusagen zwingend determiniert aus den „Gesetzen“, denen die Materie (für unsere Poeten: der Sternenstaub) unterworfen ist, creviert*¹? Ist es also ein „natürlicher“ oder ein von anderen Lebewesen künstlich erzeugter Vorgang, wie es etwa in der Genesis*² beschrieben wird?

                      Wörtlich: die Überhimmlischen – wer die auch immer sein mögen: nach der Beschreibung dieser Wesen, jedenfalls Lebewesen, denen wir äußerlich jedenfalls ähneln formten aus dem Staub (der Sternenstaub, die Materie kann damit nur gemeint sein) den ADAM [(den) aus) Erde-Gemachten („Erdling“, (auch): Georg von Griechisch γεωργός (geōrgos) „Erd-Be-Arbeiter“]

                      Da ich nun keiner Überlieferung – sogenannten „Entstehungs-Mythen“ – den zentralen Wahrheitskern abspreche — warum soll ich mich für wissender halten als die Menschen vor vielen tausend Jahren, die doch immerhin weltweit, einem „Koordinatensystem“ folgend, fast überall (Europa, China, Indien, Vorderer und Mittlerer Osten, Mittel- und Südamerika) gewaltige Pyramiden erschaffen haben und diese Entstehung des Menschen in unterschiedlichen Formen fast überall bei den verschiedenen Völkern und Kulturen, als eine Art „feststehendes Wissen“ gilt, neige ich dazu, dass der Mensch ein künstlich erzeugtes gentechnisches Produkt ist, das sich ähnlich, wie gewöhnliche Hefe-Bakterien durch zur Verfügung stehende Energie in Form von Nahrung selbst reproduziert.

                      Außerdem wird ja festgestellt, wenn sich damit intensiver beschäftigt wird, dass jede Pflanze und jedes Lebewesen imgrunde hoch komplexe miteinander funktionierende gigantische Bakterien-„Gesellschaften“ sind. Und wenn das noch ein wenig tiefer erforscht ist, wird festgestellt, dass dieser „Sternenstaub“ in seinen unterschiedlichsten Gewichten, Größen, Formen, Farben und Eigenschaften „materialisierte“ Agregat-Zustände des Lichtes sind, die dadurch entstehen, das der Klang aus dem Plenum kommend, die Bewegung der Materie im Universum verursacht und so die Struktur des Universums erzeugt, die – nun nebenbei bemerkt – anders aussieht als die „Bilder“ des Universums, die wir gewöhnlicherweise gezeigt bekommen. (Lol: Bibel frisst Intelligenz auf)

                      Dies unter anderem auch deshalb, weil es heute nicht nur denkbar ist, Menschen künstlich herzustellen, sondern diese modifizierten Menschen auch in Labors bereits hergestellt werden. Die Klonen-Krieger in Star Wars sind durchaus nicht bloße Phantasie.

                      Bereits während meine Kriegsdienstzeit als sogenannter „Zivi“ (euphemistisch: Wehrdienstleistender ohne Waffe LOL) Anfang der 1980-er, wurde ein menschliches Organ labortechnisch „industriell in (Klein-)Serie“ produziert.

                      Und DUMM, wie DOOF und auch noch GRÜN-ALTERNATIV hinter den Ohren, habe ich bei einer Operation eines Hundes assistiert, dem Monate vorher ein enteiweißtes Implantat in Form einer Röhre eingesetzt wurde, welches während dieser OP entfernt wurde, um feststellen zu können, ob sich darauf ein Organ gebildet hatte, was sich zur großen Freude der beiden „Forscher“ erfolgreich herausstellte. Was diese beiden Forscher dann mit dem Hund gemacht haben, möchte ich hier nicht erwähnen. Nur so viel: es war nicht schön und verursacht bis heute Tränen und ein gewisses Zittern, wenn ich daran denke, woran ich mich beteilgt habe. Ja, an einem Verbrechen hatte ich mich beteiligt — und meine damalige Ahnungslosigkeit, werde ich nicht als „Begründung“ oder „Rechtfertigung“ für meine verwerfliche Handlung als „Entschuldigung“ geltend machen.

                      crescere [{verb} für „wachsen, zunehmen, sich entwickeln“], um das falsche Wort „Evolution“ zu vermeiden evolvere [{verb} für „hervor-, hinauswälzen, herausrollen, hinauswinden, vertreiben, verdrängen (alqm sede patriā; alqm ex praeda berauben), aufrollen, auseinander rollen, auswickeln] – obwohl pulliert passender wäre pullulare [{verb} keimen, treiben, wuchern, ausschlagen, hervorkeimen, hervorsprossen, sich entwickeln]

                      *² Buch Eins der Bibel (so viel zur Behauptung: „Mann, diese Bibel frisst ja sämtliche Intelligenz weg.“)

                      Gefällt mir

                    • *² Buch Eins der Bibel (so viel zur Behauptung: “Mann, diese Bibel frisst ja sämtliche Intelligenz weg.”)

                      Äh, ja, wieauchimmer – solange du keine Bibelzitate hier reinwirfst. Du darfst sie gerne behalten. Für mich es das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk, was ich mir vorstellen kann. Es wurde zigmal umgeschrieben und ist ein Stille Post Spiel.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Ich überschlage mich fast. Steven, du schmeissest mit Aeusserungen um dich, da könnte ich jedesmal einen Freudentanz machen. Klipp und einfach klar zu sagen, das so heilige Buch sei das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk, welches du dir vorstellen könnest, das lässt mich gleich in den Handstand gehen, den ich bis anhin nicht konnte.

                      Nu, es gibt Zitate von Joshua darinne, die scheinen mir echt. Aber wenn ich in % angeben müsste, wieviel ich in diesem Buch der Entwickelung des Menschen dienlich halte, so komme ich nicht mal auf die Ziffer 1. Das AT sollte man endlich transformieren (dem Feuer übergeben), und im NT findet man die die Krönung der Technik, falsche, in die Irre führende Spur zu legen: Ich rede vom Schuld – Sühne – Leidens – Tod Joshua’s. Eine geniale Erfindung seiner Zeitgenossen, gut gemeint, um die Leute auf seine Weisheitsspur zu setzen, aber in der Wirkung destruktiv manipulativ, dass es kracht.

                      Wie das? Für den, den es interessieren sollte:
                      http://bumibahagia.com/2015/06/15/wie-es-zur-folgenschweren-sage-des-kreuzestodes-kam/

                      Gefällt mir

                    • Hi thomram,
                      Ich bin schon als Kind, damals musste man ja noch Kirche gehen (was hätten bloß die Nachbarn gesagt), regelmässig, kaum war ich drinnen, in Ohnmacht gefallen.
                      Irgendwas in mir wusste anscheinend, das ist nix für dich, und hat den Stecker gezogen – echt, ich konnte die Uhr danach stellen. Das war wirklich praktisch .. ^^
                      Klar, stehen da Sachen drinn, die auch richtig sind. Gute Desinformation händelt das immer im Verbund mit Wahrheiten. Auch damals wurde gechannelt, damals mag manches davon brauchbar gewesen sein, aber heute sicher niemand mehr dienlich. new time new challenges ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hai Steven,
                      da warst du fixer als ich. Ich habe so zwischen 10 und 15 mit heissem Bemühen Bibel gelesen. Ich habe null nix gefunden, was mich genährt hätte. Ich war wohl getrieben vom unbewussten Wissen, dass da sehr wohl hinter der Kulisse für mich Wichtiges verborgen läge. Habs dann aufgegeben und wurde aber immer wieder von überzeugten Jesusleuten beackert. Es irritierte mich, wie es immer wieder Versuche gab, mich vom schönen Leben zu überzeugen, welches man habe, wenn man all seine Sorgen dem Jesus hinschmeisse. Ich habe gestritten mit diesen Gleichaltrigen und Aelteren, dass die Fetzen flogen, ich empfand ihre Sicht als dumm blauäugig nicht reflektiert daneben und lebensfern.
                      Na ja. Und heute sucht unser Einer eben „in uns selber“, was wo das auch immer sein mag, und finden da nebst den ganzen automatisierten Programmen, die verd real daherkommen, und die zu ent-automatisieren gilt, die wahre Welt – um es mal so auszudrücken.
                      Wetten, wir schaffen es, wir schaffen bumi yang bahagia (Erde, welche glücklich)?🙂

                      Let’s go on.

                      Gefällt mir

                    • Yep, we go on!:mrgreen:

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk, was ich mir vorstellen kann. Es wurde zigmal umgeschrieben und ist ein Stille Post Spiel.

                      Solltest Du eine differenziertere Sicht anstreben:

                      Gefällt 1 Person

                    • Hi Andreas,

                      Danke für den Lacher! Ich hab gedacht, okay, mal gucken, was will er mir jetzt verkaufen? Und dann DAS! Wirklich, das ist Humor, wie ich ihn mag.
                      Weisst du, ich nehm das ja niemandem weg, wer sich nach der Bibel richtet und seinen Verstand dabei nicht vergisst – soll mir recht sein. Aber mein Bier wird das niemals sein, aber das muss es ja auch nicht.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Da reicht kein guter Glas-Reiniger mehr für aus……eher ein guter „Gehirn-Reiniger“ !…..ist aber auch nicht so ganz billig…..jedoch auch nicht ganz „unbezahlbar° !!!🙂 …….lg Joe…🙂

                      Gefällt mir

                    • Äh, ja, wieauchimmer – solange du keine Bibelzitate hier reinwirfst. Du darfst sie gerne behalten. Für mich es das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk, was ich mir vorstellen kann. Es wurde zigmal umgeschrieben und ist ein Stille Post Spiel.

                      Ja, was „wieauchimmer“???

                      Bist du nun ein Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen oder nicht?

                      Kann der Mensch gentechnisch im Labor hergestellt werden oder nicht?

                      Bist du nun ein von Natur aus böses und schuldiges Sein, das Erlösung benötigt oder bist du ein von Natur aus gutes und heiliges Sein, was Menschen in der Bibel über den Menschen geschrieben haben?

                      Du denkst also, weil Menschen die Bibel in unsere Sprache bewusst falsch übersetzt und zigmal umgeschrieben haben, dass es sich deshalb um „das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk handeln“ (muss)?

                      Ganz echt? Aus dir wurde ein wirklich guter katholischer Christ gemacht. Respekt, mein Freund an die Menschenhalter.

                      Viel Freude noch bei deiner nächsten Inkarnation. Gott, aber hoffentlich nicht als Eineiiger Zwilling
                      https://seidenmacher.files.wordpress.com/2015/08/tivu07vlrzl.gif

                      Gefällt mir

                    • Hey jauhuchanam,
                      deine Schilderung mit dem Hund macht betroffen, nicht dass ich Zweifel daran und an der fortgeschrittenen Entwicklung hätte, aber man verdrängt es halt lieber…😦

                      Vorweg, ich neige ebenfalls zu deiner Ansicht, dass der Mensch ein erzeugtes Produkt ist, vielleicht nicht ganz im Sinne der Gentechnik von heute, aber wie dem auch sei…
                      Was bei mir aber immer wieder Fragezeichen auslöst ist, warum beginnt es mit einem männlichen Adam? Von der Logik her wäre doch ein weibliches oder zwittriges Wesen, das sich selbst reproduziert, sinnvoller. Ich weiß, es ist nicht ganz das Thema hier, aber mich beschäftigt es halt und immerhin passt wenigstens dein Bild aus dem letzten Kommentar entfernt dazu. 😯
                      Ist es ein Hinweis darauf, dass man am Anfang Wesen erschaffen hatte, die sich nicht fortpflanzen konnten, also unfruchtbar waren…. Oder aber müssen diese ganzen „Schöpfungsvorgänge“ noch viel weiter zurückgesetzt werden und die Adamgeschichten sind bereits eine Manipulation der tonangebenden Klasse zur Unterstützung des Patriarchates (männlicher Gott)?

                      Gefällt 1 Person

                    • Hallo Monika,

                      zunächst der Hinweis, dass die in unsere Sprache übersetzen „Bibeln“ durchweg als Fälschungen von mir bezeichnet werden. Auch wenn noch oft der eigentliche „Sinn“ erhalten blieb, so wurden gerade ganz zentrale Stellen dem „Kirchlichen Dogma“ angepasst und sogar in das ganze Gegenteil verkehrt. [Ich sollte noch erwähnen, dass ich dieses Buch in vielen deutschen Übersetzungen seit 40 Jahren mit Begeisterung und „Wissbegier“ lese und für mich über mich (und die Menschen als solche) sehr viel erfahren und in ihr ganz erstaunliche Entdeckungen gemacht habe, die von den „Kirchen“ nicht mal der Erwähnung wert sind — aber dennoch sehr manupulativ und tendenziös übersetzt)]

                      Neben diesem Buch ist Biologie mein – nach der Geschichte – größtes Interessengebiet. Aus „biologischer Sicht“ und auch von der Genesis her, ist „ADAM“ weder männlich noch weiblich, aber auch kein „Zwitter“, aus dem sich ein Mensch männlichen und ein Mensch weiblichen Geschlechts, die sich dann erst selbstständig reproduzieren können, „entwickelt“ haben. Kurz. Die Überhimmlischen formten ADAM in ihrer Ähnlichkeit, in der Ähnlichkeit der Überhimmlischen formten sie diese[n] männlich und weiblich formten sie diese[n]

                      Aufgrund meiner materialistischen „Weltauffassung“ „sehe“ ich da aber keine „Götter“ (oder einen „Gott“, der sich als Person oder Lebewesen vorgestellt wird) am Werk, sondern Prinzipien, wie das Leben – also unser biologisches Sein als Lebewesen – [wie bis heute beobachtbar] entsteht. Nur auf Grund der Kenntnis, dass Menschen heute Menschen — sogar gen-modifiziert — labortechnisch herstellen können und tun – in den USA ein bereits gutes Geschäft -, halte ich es für möglich, dass alle biologischen Lebensformen und Lebewesen gentechnisch von anderen Lebewesen, die keine Menschen sind, denen wir aber sehr ähnlich sind, hergestellt wurden.

                      Aus meiner Sicht war „ADAM“ kein Mensch als solcher, sondern eine Art Urform, die sich in ein „männliches“ und ein „weibliches“ teilen musste, um sich überhaupt selbsterhaltend reproduzieren zu können. Und es ist meine Auffassung, dass dieses „Lebensprinzip“ auch auf alle anderen Lebewesen – jeweils einzelnd für sich – zutrifft.

                      Ich gehe also nicht davon aus, dass etwa der Mensch sich im Laufe einer „langen“ Geschichte – um es überspitzt zu sagen – aus dem Säugetier Wal oder Delphin dann zu einem Säugetier Gorilla und einem Säugetier Mensch der Gattung Homo entwickelt hat, sondern, dass alle Lebewesen – wie ja auch heute noch beobachtbar – zum SELBEN Zeitpunkt entstanden sind und das dies damit zu tun hat, wie die Nukleinsäuren durch Bakterien „zueinander gefunden“ hatten, um diese grandiose Vielfalt hervorzubringen, von der wir schon ziemlich viel kaputt gemacht haben, obwohl wir nicht mal 1% erforscht haben.

                      Ist es ein Hinweis darauf, dass man am Anfang Wesen erschaffen hatte, die sich nicht fortpflanzen konnten, also unfruchtbar waren…. Oder aber müssen diese ganzen „Schöpfungsvorgänge“ noch viel weiter zurückgesetzt werden und die Adamgeschichten sind bereits eine Manipulation der tonangebenden Klasse zur Unterstützung des Patriarchates (männlicher Gott)?

                      Mit dem Bild wollte ich mich schlicht lustig über diejenigen machen, die eine weitere Inkarnation nötig haben und sich dann – warum auch immer – in einer derart beklemmenden LOL Situation wiederfinden.😉

                      Aber so gefragt … ja, „ADAM“ konnte sich nicht fortpflanzen (das heißt aber biologisch gar nicht, dass so etwas „Unfruchtbar“ wäre — viele Lebensformen pflanzen sich ja „asexuell“ fort auch wenn das Prinzip „dahinter“ immer DASSELBE Muster aufweist.

                      Ich halte keine Geschichte oder die sogenannten Mythen der Völker, Kulturen und Religionen als solche für eine Manipulation, sondern WAS aus ihnen konstruiert und fabriziert wurde, um den Menschen, wie Vieh halten zu könnnen, von denen die „Europäer“/die Abendlandmenschen wahrlich die größten Hornochsen und VERSKLAVTEN Affenärsche (zu denen ich mich bewusst mitzähle) in der Welt sind, wenn ich ihn mit den Menschen, Kulturen und Religionen vergleiche, die ich bisher kennenlernen durfte.

                      Denn wie kann es überhaupt gedacht und dann auch noch getan werden — einfach so — DAS LEBEN Hunderttausender Menschen, wie dich und mich, per Atom- und Plutonium-Bombe auf Hiroshima und Nagasaki in ein paar Sekunden AUSZULÖSCHEN, statt dass wir für uns ALLE endlich das Paradies auf Erden schaffen, wo wir doch die Fähigkeiten, die Begabungen und Gnaden des Lebens in unseren eigenen Händen halten???

                      Gefällt mir

                    • Hallo Jauhuchanam,

                      „Aus “biologischer Sicht” und auch von der Genesis her, ist “ADAM” weder männlich noch weiblich, aber auch kein “Zwitter”, aus dem sich ein Mensch männlichen und ein Mensch weiblichen Geschlechts, die sich dann erst selbstständig reproduzieren können, “entwickelt” haben. Kurz. Die Überhimmlischen formten ADAM in ihrer Ähnlichkeit, in der Ähnlichkeit der Überhimmlischen formten sie diese[n] männlich und weiblich formten sie diese[n]“


                      Okay, trotzdem bleibt die Frage bestehen, warum als Ursprung ein männlicher Adam sich etabliert hat.
                      Mir geht es nicht speziell um Götter und Götterglauben, sondern um Zusammenhänge, Auslegungen, Überlieferungen, auch das Weiterleiten über die Geschichte hinweg („stille Post“), was wurde dabei bewusst manipuliert, was wurde unbewusst oder im guten Glauben des Verständnisses verändert. Worin besteht der eigentliche und wichtige Kern der Überlieferung.

                      „Aber so gefragt … ja, “ADAM” konnte sich nicht fortpflanzen (das heißt aber biologisch gar nicht, dass so etwas “Unfruchtbar” wäre — viele Lebensformen pflanzen sich ja “asexuell” fort auch wenn das Prinzip “dahinter” immer DASSELBE Muster aufweist.“


                      Eben, da hätte man ja eine asexuelle Form wählen können, hat man aber nicht…
                      Ich habe ebenfalls ein wenig Einblick in Biologie, Nukleinsäuren und ihre Kombination sind nach meinem Verständnis bereits eine Manifestation von Energien und Frequenzen aus dem feinstofflichen Bereich.

                      Ich finde ebenfalls die Geschichte oder die sogenannten Mythen der Völker, Kulturen und Religionen als solche für sehr interessant und halte sie nicht grundsätzlich für Manipulationen, zumindest nicht bewusste. Man sollte aber einerseits hinterfragen, in welcher Zeit sind sie entstanden, welche Absicht verband sich damit und wie war das Verstehen der damaligen Menschen entwickelt. Also, welche Bilder konnten sie aufnehmen.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Hoy Monika,🙂

                      Wie bitte kommst du eigentlich immer wieder auf so etwas?😦

                      Weißt, das Problem heute ist, daß der durch den Materialismus stark beschränkte Intellekt über alles eine Meinung zu haben meint. Nur kann man Spiritualität nicht durch den Materialismus erfassen.
                      Die Bibel ist ein spirituelles Buch, welches naturgemäß zur Beschreibung geistiger Wahrheiten auf schnöde Begriffe und Bilder der materiellen Welt zurückgreifen muß.

                      Ich habe hier noch keinen gelesen, welchem dies ersichtlich zu sein scheint. Es geht in der Bibel nicht um Penise!😉

                      „Um die Mitte des Mittel-
                      alters ist eine tiefgehende Strömung vorhanden in den christlichen
                      Gemütern Europas; denn es war von autoritativer Seite aus der ehe-
                      malige spirituelle Sinn der Abendmahlslehre ins Materialistische um-
                      gedeutet. Die Menschen konnten sich bei den Worten: «Dies ist mein
                      Leib…; dies ist mein Blut», nur vorstellen, daß ein materieller Vor-
                      gang, eine materielle Umwandlung von Brot und Wein in Fleisch und
                      Blut geschehe. Was früher geistig vorgestellt wurde, fing man an, im
                      grob materiellen Sinne sich vorzustellen. Hier schleicht sich der Mate-
                      rialismus, lange bevor er die Naturwissenschaft ergreift, ein in das
                      religiöse Leben.
                      Und ein anderes Beispiel ist nicht minder bedeutsam. Glauben
                      Sie nicht, daß in irgendeiner der maßgebenden Erklärungen der
                      «Schöpfungsgeschichte» im Mittelalter die sechs Schöpfungstage so
                      genommen worden sind als Tage, wie sie heute sind, als Tage von
                      vierundzwanzig Stunden. Keinem der maßgebenden theologischen
                      Lehrer wäre das auch nur eingefallen; denn sie haben verstanden,
                      was in den Urkunden steht. Sie haben noch gewußt, einen Sinn zu
                      verbinden mit den Worten der Bibel. Hat es denn einen Sinn über-
                      haupt gegenüber der Schöpfungsurkunde, von vierundzwanzigstün-
                      digen Schöpfungstagen zu sprechen in unserer heutigen Art? Was
                      heißt denn ein Tag? Ein Tag heißt das, was durch das Umdrehungs-
                      verhältnis der Erde gegenüber der Sonne bewirkt wird. Von Tagen
                      im heutigen Sinne können Sie nur reden, wenn die Verhältnisse
                      zwischen Sonne und Erde und ihre Bewegung so vorgestellt werden,
                      wie sie heute sind. Daß aber Sonne und Erde in solchen Verhält-
                      nissen zueinander gestanden haben, wird in der Genesis erst vom
                      vierten Zeitraum, vom vierten «Tage » der Schöpfung erzählt. «Tage »
                      können daher überhaupt erst am vierten Tage der Schöpfungs-
                      geschichte anfangen. Vorher wäre es sinnlos, sich Tage vorzustellen,
                      wie sie heute sind. Da erst überhaupt am vierten «Tag» die Einrich-
                      tung kommt, wodurch Tag und Nacht möglich werden, konnte
                      vorher nicht von Tagen im heutigen Sinne die Rede sein! Wieder
                      kam die Zeit herauf, wo die Menschen nicht mehr wußten, daß
                      damit die geistige Bedeutung von Tag und Nacht gemeint sei, wo
                      man sich nur denken konnte, daß solche Zeit, die man sich in physi-
                      schen Tagen vorzustellen hat, möglich ist. So wurde für einen mate-
                      rialistisch denkenden Menschen, selbst für einen Theologen, ein Tag,
                      wie er heute ist, auch der Schöpfungs-«Tag», weil er nur jenen
                      kennt.“

                      Das Johannes-Evangelium zum Beispiel ist ein hohes Einweihungsbuch ..
                      Das Stefan ein Kindheitstraumata diesbezüglich hat, erklärt seine ablehnende Einstellung. Er wird’s überwinden, aber wie steht es mit dir?

                      „damit gemeint ist die Befruchtung; und wenn man den Spruch «Erkenne dich selbst» im Griechischen betrachtet, heißt es nicht: Gaffe in dein Inneres hinein, sondern:
                      Befruchte dein Selbst mit dem, was aus der geistigen Welt dir zuströmt!
                      Erkenne dich selbst! heißt: Befruchte dich selbst mit dem Inhalte der
                      geistigen Welt!“

                      Darauf kommt es an und nicht auf den vermeintlich sicheren Standpunkt, aus welchem man sich seine Bilderchen erzeugt. Dann helfen auch keine sogenannten Transformationsarbeiten weiter.😉
                      Materialist sein heißt, daß man sich eben nicht geöffnet hat ..

                      „Der Begriff «Erkenntnis» hatte in
                      den Zeiten, als man die geistigen Dinge noch realer auffaßte, einen
                      viel tieferen, realeren Sinn als heute. Lesen Sie in der Bibel, was es
                      heißt: «Adam erkannte sein Weib» (i. Mose 4,1 u. 25), oder dieser oder
                      jener der Patriarchen «erkannte sein Weib». Sie brauchen nicht weit
                      zu gehen, um es dahin zu verstehen, daß damit gemeint ist die Befruch-
                      tung; und wenn man den Spruch «Erkenne dich selbst» im Griechi-
                      schen betrachtet, heißt es nicht: Gaffe in dein Inneres hinein, sondern:
                      Befruchte dein Selbst mit dem, was aus der geistigen Welt dir zuströmt!
                      Erkenne dich selbst! heißt: Befruchte dich selbst mit dem Inhalte der
                      geistigen Welt!
                      Zweierlei ist dazu nötig: daß der Mensch sich präpariert durch
                      Katharsis und Erleuchtung, dann aber sein Inneres frei öffnet der
                      geistigen Welt. Das Innere des Menschen dürfen wir in diesem Er-
                      kenntniszusammenhang vergleichen mit dem Weiblichen, das Äußere
                      mit dem Männlichen. Das Innere muß für die Aufnahme des höheren
                      Selbstes empfänglich gemacht werden. Ist es empfänglich, dann strömt
                      aus der geistigen Welt des Menschen höheres Selbst in den Menschen
                      ein. Denn wo ist des Menschen höheres Selbst? Ist es da drinnen im
                      persönlichen Menschen? Nein! Auf Saturn, Sonne und Mond war das
                      höhere Selbst ausgegossen über den ganzen Kosmos. Damals war das
                      Ich des Kosmos ausgegossen über den Menschen, und dieses Ich muß
                      der Mensch auf sich wirken lassen. Er muß dieses Ich wirken lassen
                      auf sein vorher präpariertes Inneres. Das heißt: Geläutert und ge-
                      reinigt, veredelt, der Katharsis unterworfen werden muß des Men-
                      schen Inneres, mit anderen Worten, sein Astralleib. Dann kann er
                      erwarten, daß das äußere Geistige zu seiner Erleuchtung in ihn ein-
                      strömt. Das geschieht, wenn der Mensch so weit vorbereitet ist, daß
                      er seinen Astralleib der Katharsis unterworfen und dadurch seine
                      inneren Erkenntnisorgane ausgebildet hat. Dann ist der Astralleib,
                      wenn er jetzt untertaucht in den Ätherleib und physischen Leib, unter
                      allen Umständen so weit, daß die Erleuchtung, der Photismos, erfolgt.
                      Das, was wirklich eintritt, ist eben, daß der Astralleib seine Organe
                      abdruckt im Ätherleibe, wodurch dann bewirkt wird, daß der Mensch
                      um sich herum eine geistige Welt wahrnimmt, daß also sein Inneres,
                      der astralische Leib, empfängt, was ihm der Ätherleib zu bieten ver-
                      mag, was ihm der Ätherleib heraussaugt aus dem ganzen Kosmos, aus
                      dem kosmischen Ich.
                      Die christliche Esoterik nannte diesen gereinigten, geläuterten
                      astralischen Leib, der in dem Augenblick, wo er der Erleuchtung
                      unterworfen ist, nichts von den unreinen Eindrücken der physischen
                      Welt in sich enthält, sondern nur die Erkenntnisorgane der geistigen
                      Welt, die «reine, keusche, weise Jungfrau Sophia». Durch alles das,
                      was der Mensch aufnimmt in der Katharsis, reinigt und läutert er
                      seinen astralischen Leib zur «Jungfrau Sophia». Und der «Jungfrau
                      Sophia » kommt entgegen das kosmische Ich, das Welten-Ich, das die
                      Erleuchtung bewirkt, das also macht, daß der Mensch Licht um sich
                      herum hat, geistiges Licht. Dieses Zweite, das zur «Jungfrau Sophia»
                      hinzukommt, nannte die christliche Esoterik – und nennt es auch
                      heute noch – den «Heiligen Geist». So daß man im christlich-esote-
                      rischen Sinne ganz richtig spricht, wenn man sagt: Der christliche
                      Esoteriker erreicht durch seine Einweihungsvorgänge die Reinigung
                      und Läuterung seines astralischen Leibes; er macht seinen astralischen
                      Leib zur «Jungfrau Sophia » und wird überleuchtet – wenn Sie wollen,
                      können Sie es überschattet nennen – von dem «Heiligen Geiste»,
                      von dem kosmischen Welten-Ich. Und der, der also erleuchtet ist, der
                      mit anderen Worten im Sinne der christlichen Esoterik den «Heiligen
                      Geist» in sich aufgenommen hat, redet fortan dann in einem anderen
                      Sinne. Wie redet er?“

                      http://anthrowiki.at/Adam_und_Eva
                      http://anthrowiki.at/GA_103

                      PS: Nun wird hier immer und immer wieder von Fälschungen gesprochen. Mich würden ein paar Beispiel erfreuen ..^^
                      Bis dahin bleibt’s wohl dummes Geschwätz.

                      Gefällt mir

                    • Hallo Bernd,
                      wie ich auf sowas komme? Ich glaub, das kann ich dir nicht so ganz vermitteln.😛
                      Du weißt doch, ich suche nach Ursprüngen und Zusammenhängen.

                      Keine Widerrede zu den Schöpfungstagen!

                      „Befruchte dein Selbst mit dem, was aus der geistigen Welt dir zuströmt!
                      Erkenne dich selbst! heißt: Befruchte dich selbst mit dem Inhalte der
                      geistigen Welt!““


                      Auch zum 2. nicht….
                      Nur sind wir mittlerweile so „verkorkst“, dass man schon mal einen konstruktiven Blick in sein Inneres tun sollte, also nicht unbedingt nur gaffen. Mein Selbst kann ich erst dann befruchten, wenn ich über mein Selbst einigermaßen Bescheid weiß und in der Lage bin es anzunehmen.
                      Aber es sind nette Assoziationen, aus meiner Frage auf Materialismus zu schließen.😉
                      Von Herzen kommende Grüße

                      Gefällt mir

                    • Irgendwie ist es blöd, dass die Kommentare trotz entsprechendem Anklicken der Antwortbutton unten angereiht werden.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Hallo Bernd!

                      Ich denke das mit den Fälschungen ist einfacher als man denkt. Man muss nur im Jetzt schauen. Auch als die Bibel geschrieben wurde hat nicht Hinz und Kunz irgendetwas zu Papier gebracht, sondern Priester, Chronisten etc, also im Prinzip sowas wie Beamte. Für die heutigen Geschichtsbücher gilt: nicht Wahrheit kommt rein, sondern das, was wahr zu sein hat. Und etwas was der Priesterkaste zu wieder läuft, kommt nicht rein. Etwas was den Regierenden zu wider läuft, kommt nicht rein. Oder anders gesagt, jeder der genug Macht hat setzt sie ein. Es musste garnicht im Nachhinein gefälscht werden, sondern es wurde von Anfang an etwas… gefärbt aufgezeichnet.
                      Wenn man sich die Bibel allerdings ansieht, kann man schon erahnen das im Detail so einiges nicht ganz stimmt. Sonst würden sich nicht immerwieder gravierende Unterschiede zwischen den verschiedenen Übersetzungen finden. So gibt es quasi eine eigene Bibel für jedes Volk, die der Juden sieht etwas anders aus als die griechische, die der orthodoxen ist wieder etwas anders und die unser hat auch ihre Eigenheiten. Was nun versehentlich falsch übersetzt wurde und was absichtlich das ist freilich eine andere Geschichte.

                      Gefällt mir

                    • Bist du nun ein Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen oder nicht?

                      Nein, der Mensch hat mit Affen so viel zu tun, wie Äpfel mit Zitronen. Nur weil die Biologen sich auf den begriff Säugetier geeinigt haben, weil die Genetiker behaupten, dass die Gene der Schimpansen mit den Genen der Menschen eine Ähnlichkeit von 98% haben, bedeutet das eigentlich überhaupt nicht, das wären Artverwandte. Da sind übrigens auch Reptilien DNA, Fadenwürmer, Hühner und Fruchtfliegen dabei, deren DNA alle signifikante Ähnlichkeit mit der menschlichen DNA haben. Bin ich jetzt also auch ein Huhn, eine Fliege? Es gibt mindestens 128 nicht menschliche Gene. Der Unterschied von 2 % DNS entscheidet über Mensch oder Fliege, mensch oder Affe – nicht und Affe. Ich bin der Ansicht, dass der mensch ursprünglich nicht von hier ist, er wurde hier angesiedelt und wurde im Laufe seiner Existenz diversen genetischen veränderungen unterzogen. In der menschlichen DNA werden zurzeit etwa 95 % der Nukleotide als nichtcodierende DNA(sogenannte Junk DNA) betrachtet, das heißt, maximal 5 % der Nukleotide, aus denen die DNA besteht, codieren Erbinformation für Proteine. Die Biologie weiß im Grunde nichts über die DNA, nur en klenes spektrum.

                      Kann der Mensch gentechnisch im Labor hergestellt werden oder nicht?

                      Wenn man weiß wie, bestimmt. Aber dann brauchst du immer noch Seelen, die freiwillig in diese Körper inkarnieren wollen. Das kann niemand erzwingen, außer du manipulierst Wesen, die bereits beseelt sind – wie im alten Atlantis.

                      Bist du nun ein von Natur aus böses und schuldiges Sein, das Erlösung benötigt oder bist du ein von Natur aus gutes und heiliges Sein, was Menschen in der Bibel über den Menschen geschrieben haben?

                      Es ist beides, der Kern des menschen ist gut, aber er baut halt auch viel Scheixxe in seinen Inkarnationen – wird Karma genannt, was eine Art Bankkonto deiner guten und weniger guten Taten ist. Es geht nicht um Schuld, sondern Bereinigung IN dir selbst, um Müllbeseitigung und aufräumen.

                      Du denkst also, weil Menschen die Bibel in unsere Sprache bewusst falsch übersetzt und zigmal umgeschrieben haben, dass es sich deshalb um “das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk handeln” (muss)?

                      Ich erwarte nicht, das du das verstehst – nicht nur in unsere Sprache falsch übersetzt, bereits die uralten Fassungen wurden dahingehend manipuliert, dass es den Priestern mehr Macht übers Volk verschaffte. Meinetwegen soll jemand an die Bibel und das Zeug da drin glauben. Das ist jedem seine Sache, aber meine ist es nicht, verstehst du? Ich krieg Ausschlag davon .
                      Ich respektiere den Glauben anderer, solange er ihn mir nicht versucht aufzudrängen.

                      Was das Bild betrifft, Andreas war weitaus witziger.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Deine Antworten, stevenblack, haben mich ein wenig verwundert.

                      Auf meine Frage, ob du ein Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen bist, antwortest du mit „Nein“ […] (die „hoc-propter-hoc-„Begründung“ möchte ich nicht zitieren)

                      Ich bin der Ansicht, dass der mensch ursprünglich nicht von hier ist, er wurde hier angesiedelt und wurde im Laufe seiner Existenz diversen genetischen veränderungen unterzogen.

                      Und ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass es so gewesen sein könnte. Gerade die Gensis in den ersten drei Kapiteln und viele andere Abschnitte in der Torah (ja nicht die von den Kirchen nach ihren Dogmen manipulierten „Übersertzungen“) lassen dies sogar für plausibel erscheinen, aber Beweise sind das für mich halt keine.

                      Ich kann doch wohl auch nicht meine zweistündige Begegnung mit Rufu, so wird Gevatter Tod in Ost- und Zentralafrika genannt, — Yo^^ ich hielt den Tod nicht für ein „Lebe“-Wesen, sondern für ein Ereignis — als Beweis dafür nehmen, dass es außer den biologische Lebewesen auch noch andere Wesen geben würde, oder?

                      Ich meine ja nur, immerhin ging es um mein Leben und er ging direkt gegen das Zentrum vor und drang in meinen Körper mit seiner kalten Hand ein und umklammerte meine Herz und drückte es zusammen — und es war ein Kampf, nicht einmal, sondern zwei lange Stunden, die längsten meines Lebens, hat er alle seine GEWALT aufgeboten: „ich soll hier nur meinen Auftrag durchführen – das ist mein Befehl“ — und ich war im Wachzustand, ohne irgendwelche „Drogen“ oder Alkohol, wenn ich auch wegen einer Malaria sowieso im Sterben lag. Ist denn so eine Begegnung, ein solches Ereignis als Beweis anzusehen???

                      „Kann der Mensch gentechnisch im Labor hergestellt werden oder nicht?“

                      Wenn man weiß wie, bestimmt. Aber dann brauchst du immer noch Seelen, die freiwillig in diese Körper inkarnieren wollen.

                      Bedeutet deine Antwort denn dann nicht, dass die Menschen, die im Labor hergestellt werden, keine Menschen sind, weil es ja keine Seele gibt, die in „SOWAS“ inkarnieren will!? Oder kannst du dir überhaupt vorstellen, von Wünschen ganz zu schweigen, mit „deiner“ „Seele“ in den Menschen zu inkarnieren, den ich im Labor herstellen kann?

                      Und dennoch ist ja dieser Mensch, ein echter Mensch, obwohl er dann ja gar keine Seele besitzen kann!!! Puhh!
                      In welcher Gedankenwelt bist du zuhause??? Menschen, die ohne Seele leben und Menschen mit Seele? Und wer entscheidet darüber? Der Papst? Du? Ich? Puhh! — denn du schreibst ja oben, dass der Mensch angesiedelt wurde … wurde er gefragt? … hat man ihn vorher hergestellt? … und dann irgendeine Seele GEZWUNGEN in ihn zu inkarnieren??? …

                      „Bist du nun ein von Natur aus böses und schuldiges Sein, das Erlösung benötigt oder bist du ein von Natur aus gutes und heiliges Sein, was Menschen in der Bibel über den Menschen geschrieben haben?“

                      Es ist beides, der Kern des menschen ist gut, aber er baut halt auch viel Scheixxe in seinen Inkarnationen – wird Karma genannt, was eine Art Bankkonto deiner guten und weniger guten Taten ist. Es geht nicht um Schuld, sondern Bereinigung IN dir selbst, um Müllbeseitigung und aufräumen.

                      Aha! Du weißt es also gar nicht.

                      Nur der Kern? IST der Kern GUT, ist alles gut!

                      „Wird Karma genannt“ VON WEM? War „Gottes Wille“ oder was? … ab ins Fegefeuer … besser die zur Reinigung … als ganz in der Hölle verbrennen???

                      WELCHE Bereinigung IN MIR?

                      WELCHER Müll IN MIR ist zu beseitigen? Etwa den, den „Seele“ mit-sich-schleppt, um sie in mir abzuladen, weil sie einen Deppen fand, in den sie inkarnieren konnte???

                      HAPANNA!!!
                      Ich bin der ich bin! Ich bin ein अवतार – eine FREIWILLIGE Erscheinung

                      “Whenever righteousness wanes and unrighteousness increases I send myself forth. For the protection of the good and for the destruction of evil, and for the establishment of righteousness, I come into being age after age. (Gita:4.7–8)”

                      Wie kann da irgendeine „Inkarnation“ „Müll IN mir selbst zu bereinigen, zu beseitigen und aufzuräumen haben“ ??? Allah! Gott! Vishnu! Oh! Rama! Oh, Krishna! Oh, mein Herr und Gott Jesus!!! Welchen irreligiösen Scheiß hat der Todeskult in unsere Hirne hineingeschissen? Sagen, dass wir eine Inkarnation „Gottes“ / des Lebens sind und behaupten, dass „Böses“, „Schuld“ und „Müll“ IN UNS sei! dass es zu bereinigen gäbe!!!

                      Oh! Gott komm uns zur Hilfe, Herr EILE uns zu helfen. Ehre sei dem Vater und den Sohn und dem Geist, dem Heiligen! Amen.

                      „Du denkst also, weil Menschen die Bibel in unsere Sprache bewusst falsch übersetzt und zigmal umgeschrieben haben, dass es sich deshalb um “das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk handeln” (muss)?“

                      Ich erwarte nicht, das du das verstehst – nicht nur in unsere Sprache falsch übersetzt, bereits die uralten Fassungen wurden dahingehend manipuliert, dass es den Priestern mehr Macht übers Volk verschaffte. Meinetwegen soll jemand an die Bibel und das Zeug da drin glauben. Das ist jedem seine Sache, aber meine ist es nicht, verstehst du? Ich krieg Ausschlag davon. Ich respektiere den Glauben anderer, solange er ihn mir nicht versucht aufzudrängen.

                      Du hast zwar durchaus recht, dass mit den Fassungen MANIPULIERT wurde und wird, die Überlieferungen

                      [soweit sie nicht vom Kult des Todes verbrannt wurden, wovon ja der thomram ein echter Befürworter ist: „(dem Feuer übergeben)“]

                      kann aber heute jeder lesen und auch für sich selber übersetzten — und wenn dir dieses gute Buch auch so verachtenswert gemacht wurde: du wirst in der भगवद्गीता Bhagavad Gita, dem القرآن Koran, in den Buddhistischen Schriften, denen von China, den bis heute in vielen afrikanischen Völkern nur mündlich weiter gegebenen Informationen und selbst bei den Koori im Südosten Australiens oder Anangu im Zentrum von Australien, nichts anderes erfahren!!!

                      … das Bild war nicht witzg, aber du möchtest ja gerne noch mal und noch mal und noch mal und noch mal inkarnieren, und da kommt dann schon mal so ein Eineiiger Zwilling bei raus. VIEL SPAß mit deinem Gegen-Rücken, denn denke nicht, dass du dich dabei auch nur umdrehen könntest.😉

                      Gefällt mir

                    • Ich kann doch wohl auch nicht meine zweistündige Begegnung mit Rufu, so wird Gevatter Tod in Ost- und Zentralafrika genannt, — Yo^^ ich hielt den Tod nicht für ein “Lebe”-Wesen, sondern für ein Ereignis — als Beweis dafür nehmen, dass es außer den biologische Lebewesen auch noch andere Wesen geben würde, oder?

                      Warum nicht? Kommt ganz drauf an, wie sehr du deiner eigenen Wahrnehmung traust. Nur weil du Fieber hattest, würd ichs vielleicht nicht verwerfen.

                      Bedeutet deine Antwort denn dann nicht, dass die Menschen, die im Labor hergestellt werden, keine Menschen sind, weil es ja keine Seele gibt, die in “SOWAS” inkarnieren will!? Oder kannst du dir überhaupt vorstellen, von Wünschen ganz zu schweigen, mit “deiner” “Seele” in den Menschen zu inkarnieren, den ich im Labor herstellen kann?
                      Und dennoch ist ja dieser Mensch, ein echter Mensch, obwohl er dann ja gar keine Seele besitzen kann!!! Puhh!

                      Ich denke, der Punkt ist folgender – du kannst noch so viel Materie formen, aber du brauchst auch die feinstofflichen Energiekörper, belebtes Bewusstsein, in diesem Körper. Meiner Ansicht nach ist das hier ein großer „Zoo“, viele Seelen, die ganz und gar nicht „gut“ sind, inkarnieren in menschliche Körper. Das Universum ist groß und Entitäten von unterschiedlichen Planeten und Galaxien können hier inzwischen inkarnieren, die alle unterschiedliche Entwicklungsgrade haben. Der Begriff des Transhumanismus ist dir vielleicht geläufig, bereits in 20 Jahren will man das Bewusstsein des Menschen auf „Avatare“, künstlich hergestellte Körper übertragen können – und vielleicht schon früher. Es gibt Lebensformen, die da begeistert mitmachen wollen und nichts lieber als in solche Körper inkarnieren wollen. Um auch eine menschliche Erfahrung, nur mit anderen Vorzeichen machen zu können.

                      Grundsätzlich sind wir alle keine Menschen, wir machen eine menschliche Erfahrung, ich sehe die Erde als eine große Schule, eine Universität in Schöpferlehrgängen. Gut und böse, hell und dunkel – der ganze Reigen der Polaritäten ist eine essentielle Zutat. Die große Herausforderung ist, wenn du hierherkommst, alles vergessen musst, woher du kommst, schaffst du es, wieder in dein eigenes Zentrum zu kommen, in deine eigene Kraft? Kannst du es hier verköpern? Wirst du „verloren gehen“? Wie oft wirst du inkarnieren, um durchzukommen? Von mir selber weiß ich, das ich mindestens 100 x hier war, für andere kann ich nicht sprechen.

                      WELCHE Bereinigung IN MIR?
                      WELCHER Müll IN MIR ist zu beseitigen? Etwa den, den “Seele” mit-sich-schleppt, um sie in mir abzuladen, weil sie einen Deppen fand, in den sie inkarnieren konnte???

                      Seele ist nicht getrennt von dir, du bist die Seele, du bist der Depp, wenn auch nur Bruchstücke, Fragmente im Körper inkarnieren können. Du lebst dein leben mit deiner Seele und durch dein temporäres Selbst, diese Ich Persönlichkeit existiert nur solange du hier bist. Die unsterbliche Persönlichkeit, das ist die Seele.

                      Ich bin der ich bin! Ich bin ein अवतार – eine FREIWILLIGE Erscheinung

                      Netter Spruch – und er ist wahr, aber wie alle anderen hier trägst du „Müll“ mit dir herum, niemand ist frei davon. Müll – sprich, verdrängte Erfahrungen, abgespaltene Emotionen, Wut, Trauer, Schmerz, verzerrte Glaubensmuster, Trauma, ungeheilte, innere Kindanteile, usw. Wir alle haben das, in mehr oder weniger ausgeprägter Form, da ist Integrationsarbeit erforderlich. Das sind die Gründe, warum manche Leute Besetzungen haben. Falls du das nicht glaubst, wirst du schon noch drauf kommen. Wer sich nicht das nötige Bewusstsein erarbeitet, der merkt gar nicht, was alles für Wesen durch ihn durchkommen und ihn übernehmen, zumindest zeitweise.

                      aber du möchtest ja gerne noch mal und noch mal und noch mal und noch mal inkarnieren

                      Es dauert, solange es dauert, es geht nicht darum was mein Ich will, darauf hat es keinen Einfluss. Nicht den geringsten, man ist fertig mit Inkarnieren, wenn man fertig ist und seine Goals erledigt hat. Und diese Goals schauen bei jedem etwas anders aus.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • @

                      Die große Herausforderung ist, wenn du hierherkommst, alles vergessen musst, woher du kommst, schaffst du es, wieder in dein eigenes Zentrum zu kommen, in deine eigene Kraft? Kannst du es hier verköpern? Wirst du “verloren gehen”? Wie oft wirst du inkarnieren, um durchzukommen? Von mir selber weiß ich, das ich mindestens 100 x hier war, für andere kann ich nicht sprechen.

                      Ich bin ja das erste und einzige Mal hier und wüsste daher nicht, wozu es gut sein sollte, zu vergessen, woher ich kam. Ich bin doch in meinem „eigenen“ „Zentrum“, in „meiner“ „eigenen“ Kraft. Was soll ich denn da schaffen tun? Da ich doch „durchgekommen“ bin, brauch ich doch gar nicht danach zu fragen, wie oft ich noch inkarnieren muss. [Ist mir alles sehr sonderbar, welche Fragen du mir da stellst.]

                      „WELCHE Bereinigung IN MIR? WELCHER Müll IN MIR ist zu beseitigen? Etwa den, den “Seele” mit-sich-schleppt, um sie in mir abzuladen, weil sie einen Deppen fand, in den sie inkarnieren konnte???“

                      Seele ist nicht getrennt von dir, du bist die Seele, du bist der Depp, wenn auch nur Bruchstücke, Fragmente im Körper inkarnieren können. Du lebst dein leben mit deiner Seele und durch dein temporäres Selbst, diese Ich Persönlichkeit existiert nur solange du hier bist. Die unsterbliche Persönlichkeit, das ist die Seele.

                      Also ich habe noch bin ich eine Seele. Ich bin einfach der ich bin und voll und ganz in diesen Körper inkarniert. Nö, ich lebe nicht mit meiner Seele – die habe ich ja gar nicht – sondern mit einem Körper. Mein Selbst-Sein ist ewig-gegenwärtig und überhaupt nicht temporär. Nur mein „Leben“, mein Selbst-Sein ist temporär in diesem Körper.

                      „Ich bin der ich bin! Ich bin ein अवतार – eine FREIWILLIGE Erscheinung“

                      Netter Spruch – und er ist wahr, aber wie alle anderen hier trägst du “Müll” mit dir herum, niemand ist frei davon. Müll – sprich, verdrängte Erfahrungen, abgespaltene Emotionen, Wut, Trauer, Schmerz, verzerrte Glaubensmuster, Trauma, ungeheilte, innere Kindanteile, usw. Wir alle haben das, in mehr oder weniger ausgeprägter Form, da ist Integrationsarbeit erforderlich. Das sind die Gründe, warum manche Leute Besetzungen haben. Falls du das nicht glaubst, wirst du schon noch drauf kommen. Wer sich nicht das nötige Bewusstsein erarbeitet, der merkt gar nicht, was alles für Wesen durch ihn durchkommen und ihn übernehmen, zumindest zeitweise.

                      Es ist nicht nur ein wahrer Spruch, es ist Wahrheit selbst. Nö, ich trage keinen „Müll“ mit mir rum, ich bin vollkommen frei davon. Alles das: „verdrängte Erfahrungen, abgespaltene Emotionen, Wut, Trauer, Schmerz, verzerrte Glaubensmuster, Trauma, ungeheilte, innere Kindanteile, usw.“ ist überhaupt gar kein Müll, was redest du da? „Wesen, die durch einen durchkommen und einen übernehmen“? Also, wenn so etwas vorkommen sollte, muss Mann irgendetwas nicht richtig gemacht haben. Ansonsten ist das eine klassische Erkrankung in einem Teil des Gehirns und wird Schizophrenie genannt oder es handelt sich um eine Psychose – beides ist therapie- und heilbar.

                      „aber du möchtest ja gerne noch mal und noch mal und noch mal und noch mal inkarnieren“

                      Es dauert, solange es dauert, es geht nicht darum was mein Ich will, darauf hat es keinen Einfluss. Nicht den geringsten, man ist fertig mit Inkarnieren, wenn man fertig ist und seine Goals erledigt hat. Und diese Goals schauen bei jedem etwas anders aus.

                      Tja, wenn du meinst, des Menschen Vorstellungen ist sein „Himmelreich“. Auf jeden Fall wünsche ich dir dabei viel Spaß und Freude. Für mich ist das jedenfalls nichts. Also, ich habe Besseres zu tun, als mich mit derlei Gedanken beschäftigen zu lassen und dann mein Leben hier zu verpassen. Aber, wer halt eine solche Unterhaltung braucht, der wird sie wohl auch nötig haben.

                      Gefällt mir

                    • Hi Hannes,

                      Tja, wenn du meinst, des Menschen Vorstellungen ist sein “Himmelreich”. Auf jeden Fall wünsche ich dir dabei viel Spaß und Freude. Für mich ist das jedenfalls nichts. Also, ich habe Besseres zu tun, als mich mit derlei Gedanken beschäftigen zu lassen und dann mein Leben hier zu verpassen. Aber, wer halt eine solche Unterhaltung braucht, der wird sie wohl auch nötig haben.

                      Siehst du, du verstehst nicht wovon ich rede, willst dich auch nicht damit befassen, glaubst, du wärst voll in deiner Kraft und frei von Glaubensmustern – Glückwunsch, da bist du ziemlich einzigartig. Verstehst du jetzt, warum ich sagte, Diskussionen zwischen uns beiden haben keinen Sinn? Da müsste man schon eine ähnliche Sprache haben und wissen, um was es geht. Die Themen in diesem Blog drehen sich hauptsächlich um Transformation, Emotionenaufarbeitung, innere Kinder und Glaubensmuster, selbst politische Beiträge werden unter dieser Perspektive betrachtet. Das muss man nicht mögen, aber da gibts ja noch andere Blogs, die anders agieren.

                      lg,

                      Gefällt 1 Person

                    • @

                      Glückwunsch, da bist du ziemlich einzigartig. Verstehst du jetzt, warum ich sagte, Diskussionen zwischen uns beiden haben keinen Sinn? Da müsste man schon eine ähnliche Sprache haben und wissen, um was es geht.

                      Ja, Danke! Sagte ich ja schon, dass ich einzigartig und das erste und einzige Mal hier bin.

                      Allerdings, ist es ein Fehlschluss deshalb anzunehmen, dass ich nicht wüsste, um was es geht, denn ich weiß ja, woher ich gekommen bin, wer ich bin und wohin ich zurückkehren werde.

                      Darüber scheinst du aber gar nichts zu wissen und drehst dich deshalb gedanklich im Kreise und bemühst dich „Dinge“ („Müll“) loszuwerden, den du gar nicht besitzt oder erworben hast, weil es halt gar nicht vorhanden ist, sondern es sich um bloße Ideen und Gedankenhalluzinationen handelt, die auf irreligiösen Vorstellungen beruhen, die durch den Zustand, der der Illusion bedarf, aufrechterhalten bleiben müssen, bis du dich davon selber befreist und dich damit selber erwirbst.

                      Gefällt mir

                    • Darüber scheinst du aber gar nichts zu wissen und drehst dich deshalb gedanklich im Kreise und bemühst dich “Dinge” (“Müll”) loszuwerden, den du gar nicht besitzt oder erworben hast, weil es halt gar nicht vorhanden ist, sondern es sich um bloße Ideen und Gedankenhalluzinationen handelt, die auf irreligiösen Vorstellungen beruhen, die durch den Zustand, der der Illusion bedarf, aufrechterhalten bleiben müssen, bis du dich davon selber befreist und dich damit selber erwirbst.

                      Ach so, verstehe, du findest meine tägliche Morgenübung nicht so gut. Nun gut, jedem seins, nicht wahr? Ich liebe die Übung, einfach davor sitzen und genießen .. ^^

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Ich liebe die Übung, einfach davor sitzen und genießen .. ^^
                      Iiihhh – ich kann da nicht hinschau´n

                      Gefällt mir

                    • Pass auf dass du net vor lauter Entspanntheit über die Tastatur reierst.😀

                      Gefällt mir

                    • Steven, das sind die Momente an denen ich nicht weiss, soll ich lachen oder weinen…
                      Aber weils mich nix angeht werd ich nichts von beidem tun und mich wichtigerem zuwenden.😉
                      Übrigens wäre ich gern zum Treffen gekommen, aber ich stecke (wiedermal) in Ausbildung. Diesmal Rettungssanitäter. Da bleibt leider wenig Platz.
                      Wollt das nur mal so erwähnt haben, hätte schon gern mal die Leute hier live erlebt.

                      Gefällt mir

                    • Hey Jauhuchanam,
                      ich möchte jetzt keine neue Diskussion anfachen, weil mir die Zeit fehlt.
                      Ich gehe mit einigem mit, was du schreibst, allerdings bleibst du dann in deiner Sicht stehen.
                      Du schreibst, du weißt woher du kommst, wer du bist und wohin du zurückkehrst…, du befreist dich selbst, du erwirbst dich selbst usw.
                      Soweit okay, aber kannst du auch hinterfragen, WARUM du das alles tust?

                      „… und selbst wenn es so etwas gäbe, wie ein zweite usw. Inkarantion: ich käme sowieso nicht noch einmal ;-)“
                      Na hoffentlich fragt dich jemand…😛
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Ja, warum schon? Weil es mir Freude und Leben bereitet, warum auch sonst?

                      Gefällt mir

                    • @Jauhuchanam
                      „Ja, warum schon? Weil es mir Freude und Leben bereitet, warum auch sonst?“
                      (Es ging ums Inkarnieren…)

                      Ups, und deswegen willst du und so viele andere nicht mehr inkarnieren, als hier her kommen?
                      Da muss wohl was falsch sein…😉
                      Nur so als Tipp, eventuell setzt du hier mal mit deinen Fragestellungen an.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Nachtrag, Hannes:

                      Darüber scheinst du aber gar nichts zu wissen und drehst dich deshalb gedanklich im Kreise und bemühst dich “Dinge” (“Müll”) loszuwerden, den du gar nicht besitzt oder erworben hast, weil es halt gar nicht vorhanden ist, sondern es sich um bloße Ideen und Gedankenhalluzinationen handelt, die auf irreligiösen Vorstellungen beruhen, die durch den Zustand, der der Illusion bedarf, aufrechterhalten bleiben müssen, bis du dich davon selber befreist und dich damit selber erwirbst.

                      Ich habe eine Frage an dich – was suchst du hier? Wenn ich mir deinen Blog und meinen Blog ansehe, dann habe ich Geschäft Grün und du Geschäft Blau. Komplett unterschiedlich, ich biete hier nichts an, was du kaufen möchtest. Du hast keine Absicht zu lernen, du bezeichnest die Erfahrungen anderer, die aufgrund regelmässiger Praxis zustande kommen als Halluzinationen. Du glaubst, du bist nur einmal hier und du suchst auch keinen Austausch. Du gibst nur Widerworte und glaubst es besser zu wissen. Fein, deine Geschichte, aber wir gehen hier eine ganz andere Strasse hinunter. Und dir ist nicht im mindesten bewusst, welche Art von Energie durch dich hindurch agiert. Also gestatte die Frage, was suchst du dann hier?

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Was ich hier suche, möchtest du wirklich wissen? Zum einen suche ich hier Antworten auf bestimmte Fragen, die ich aber mir nur in aller Ruhe stelle und nicht öffentlich verlautbare. Zum anderen ist es eine Art Wissensdurst, bzw. -Hunger, sowie herauszufinden, was andere Menschen so denken und tun.

                      Tja, und weil es sich hier wohl um einen Blog handelt, auf dem sich die schon mehrmals Inkarnierten zu treffen scheinen, dachte ich so bei mir, dass es sicher niemanden schadet oder wehe tut, wenn ich einfach mein Mitgefühl und Bedauern all denen schenke, die glauben, dass sie schon mehr als einmal inkarniert sind und sie darin zu trösten, nach dem Motto: „Kopf hoch, beim nächsten Mal wird alles anders — und — vor allem besser“, weil das ja Hoffnung auf ein „Besser“ schafft.

                      Da nun aber einmal Glaube, Hoffnung und Liebe bleiben, Glaube und Liebe von den meisten Menschen, die ich so alles kennengelernt habe — aus mir unerfindlichen Gründen — abgelehnt und/oder nicht praktiziert wird, Hoffnung aber dennoch Gutes tut, war ich so frei, ein wenig davon zu verschenken. Offensichtlich reagiert aber deine Amydalae darauf nicht besonders wohlwollend, was ich schon bei vielen Gurus beobachtet habe, vor allem bei den bedauerlichen, die ständig wieder inkarnieren müssen, was ja allein schon andeutet, dass da etwas nicht ganz stimmen kann.

                      Im Grunde machst du es aber auch nicht anders als die meisten: Flucht vor der Realität, um sich in einer Wirklichkeit, die aus irreligiösen Illusionen besteht verstecken zu können meint, was ich für ausgesprochen infantil halte und dann auch noch als Mann und vermutlich schon über vierzig Jahre alt.

                      … aber, wie meine Mama immer zu sagen pflegte: „Wer nicht hören will, muss es halt zu spüren bekommen.“

                      Ja, und falls du nicht von mir auf DEINEM Blog belästigt werden möchtest oder du dich auch nur belästigt fühlst, sage es frei heraus, ich bleibe dann hier fern, denn es ist nicht meine Art andere Menschen in ihren Gedanken-Halluzinationen zu stören oder sie vom Zustand, der der Illusion bedarf „zu erlösen“, wenn ich auch gerne darauf aufmerksam mache, damit es dem Menschen hernach besser geht.

                      LG Georg

                      Gefällt mir

                    • Zum einen suche ich hier Antworten auf bestimmte Fragen, die ich aber mir nur in aller Ruhe stelle und nicht öffentlich verlautbare. Zum anderen ist es eine Art Wissensdurst, bzw. -Hunger, sowie herauszufinden, was andere Menschen so denken und tun.

                      Tja, und weil es sich hier wohl um einen Blog handelt, auf dem sich die schon mehrmals Inkarnierten zu treffen scheinen, dachte ich so bei mir, dass es sicher niemanden schadet oder wehe tut, wenn ich einfach mein Mitgefühl und Bedauern all denen schenke, die glauben, dass sie schon mehr als einmal inkarniert sind und sie darin zu trösten, nach dem Motto: “Kopf hoch, beim nächsten Mal wird alles anders — und — vor allem besser”, weil das ja Hoffnung auf ein “Besser” schafft.

                      Nein, du verschenkst hier weder Mitgefühl noch sonstwas, du kommst hier rein und sagst im Grunde, „das ist totaler Blödsinn was du redest, ich weiß es besser.“ Dein Tonfall ist respektlos und beleidigend. Ich nenne das vor fremde Haustüren kacken. Da endet meine Toleranz und meine Entspanntheit. Erzähl das bitte Leuten auf deinem Blog, oder wo auch immer jemand das hören möchte. Hier ist das nicht willkommen.

                      Ja, und falls du nicht von mir auf DEINEM Blog belästigt werden möchtest oder du dich auch nur belästigt fühlst, sage es frei heraus, ich bleibe dann hier fern.

                      Ja, ich denke, da haben wir beide tatsächlich mehr davon. Ich wünsche dir eine gute Reise und dass du finden mögest, wonach du suchst.

                      lg,

                      Gefällt 1 Person

                    • Flucht vor der Realität, um sich in einer Wirklichkeit, die aus irreligiösen Illusionen besteht verstecken zu können meint, was ich für ausgesprochen infantil halte und dann auch noch als Mann .. ..

                      Also bei Frauen ist es nicht so schlimm?
                      Weißt Du was, ich glaube, Dir ist einfach langweilig auf Deinem eigenen Blog .. .. und so einen Schmarrn habe ich schon lange nicht gelesen, das hat ja überhaupt nicht „Hand und Fuß“ .. .. und im übrigen heißt es Amygdala – oder meinst Du ganz was anderes?

                      Gefällt mir

                    • Hallo Steven,

                      Kann der Mensch gentechnisch im Labor hergestellt werden oder nicht?

                      Wenn man weiß wie, bestimmt. Aber dann brauchst du immer noch Seelen, die freiwillig in diese Körper inkarnieren wollen. Das kann niemand erzwingen, außer du manipulierst Wesen, die bereits beseelt sind – wie im alten Atlantis.

                      Was ist bitte mit Geklonten Menschen ? Haben die keine Seele ? Ich denke Seelen gibt es in Universum unendlich viele und die warten nur darauf bis sich neue Seelen Verkörperungen in diesem Universum entwickeln, bereit stellen, eigentlich ist schon & war schon bereits alles in diesem Universum beseelt, aber es braucht die Lebendigkeit um sich selbst als Sein neu zu erfahren, als Sein hat es sich schon erfahren ober nicht in der eigener Lebendigkeit, weil da gibt es noch sehr viel zu erfahren.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hi Stip,
                      Ja, das ist durchaus möglich.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Auf die Frage wie das Alles funktioniert, darauf findest Du hier eine Antwort.
                      http://www.zurwahrheit.de/
                      Aber nur wenn Du magst.

                      Gefällt mir

                    • …lacht !!! ;.)……lg

                      Gefällt mir

                    • Hey Jauhuchanam….

                      ……………………………………………………………………………………………………

                      „Einmal kam ich nackt auf die Welt und einmal werde ich diese Welt nackt, wie ich kam, wieder verlassen. —

                      Eine erneute Inkarnation wird es niemals geben. Die “Zeit” zwischen Nackt-Gekommen und Nackt-Wieder-Gehen, ist die einzige “Zeit” in der ich das Ziel des Lebens, nämlich die Wahrheit…..und Wer ich bin, erreiche oder eben auch nicht“……

                      …………………………………………………………………………………………………….

                      Erzähle dies bitte bloß ja nicht zu weit um Dich herum……denn dann werden sie versuchen….Dich und alle Deine Einzelheiten und Dein Umfeld hierzu restlos zu „zerpflücken“ !…….bleib` „weise“ und behalte es vorerst nur für Dich allein…….bis der „richtige“ Zeitpunkt“….dann auch gekommen sein wird !……(oder Du die entsprechenden „Schutzmaßnahmen hierbei auch schon beherrschst !)

                      …ist nur ein sehr simpler und auch gut gemeinter Rat von mir ?!…….lg…..Joe

                      Gefällt mir

                    • P.S.

                      Die Affen – bzw. angebliche Evolutionstheorie….so Du dies dies auch ernst meintest….ist auch für mich….der größte „Humbug“……welcher der Menschheit je „aufgetischt“ worden ist !!!…….lg

                      Gefällt mir

                    • …aber ?….

                      …..was wäre…..wenn beides möglich und somit auch die höchste „Wahrheit“ wäre ????…….und nur Jeder ganz selbst für sich allein…..in diesem Leben hier entscheiden könnte……..ob er nun doch noch einmal hier inkarnieren möchte…….oder auch…….Nein dazu sagt……?

                      …..oder, ob man hier einfach so schlichtweg „dahin-leben“ kann……wie man nun selbst nur möchte……ohne gewisse „Vorbereitungen“ für diesen einzigartigen „Übergang“ zu treffen……bleibt somit weiterhin……auch nur jeder „Einzel-Seele“ ganz höchst-selbst überlassen…….

                      ……Ich bin weder ein eingesetzter Messias……noch auch dazu verpflichtet……all` diese verloren gegangenen Seelen-Anteile nun wieder auch einzusammeln……und zu retten…..selbst wenn es auch ein schöner „Wunschtraum“ von mir wäre…..lacht…..🙂

                      ….jg…..Joe

                      Gefällt mir

                    • Hey Joe,

                      danke für deine Hinweise und deinen Rat.

                      Angst und Furcht sind etwas natürliches, womit der Mensch umgehen lernen kann.

                      Feiglinge. aber stehen im Evangelium des Lebens auf der gleichen abartigen Stufe, wie Kinderficker, Männerschänder, Menschenhändler, Vergewaltiger, Diebe, Betrüger, Räuber, Lügner, Vater- und Muttermörder, Sklavenhalter und Kapitalisten, Götzen- und Mammonsdiener.

                      Einmal bin ich inkarniert und kam nackt und so werde ich wieder gehen, wie ich kam: nackig.

                      In dieser Zeit dazwischen habe ich, weiß Gott, etwas anderes zu tun, als mich von anderen Affenärschen abrichten und dressieren zu lassen, die sich dann auch noch an meiner Arbeitskraft, meinen Begabungen, meinen Empfindungen und meinem Wissen, wie die Maden in einer Leiche schmarotzend gütlich tun.

                      Wem eine Inkarnation nicht ausreicht und sich einbildet, einen zukünftigen Himmel zu brauchen oder noch zehntausende Inkarnationen benötigt, soll doch erst mal durch sein Leben beweisen, dass er sich überhaupt schon darüber bewusst geworden ist, dass er bereits eine Inkarnation ist, die einen derartigen Unsinn gar nicht nötig hat, irgendeine Schuld oder ein Karma abzutragen! Was eine Hirnwäsche! Welch grotesker und absurder Unsinn, statt jetzt zu leben, es meinen, auf irgendeinen Himmel oder erneute Inkarnation aufschieben zu können!

                      … und Joe — mehr als meinen Körper zerstören geht nicht – und spätestens, wenn ich nackig wieder gegangen sein werde, machen sich eh die Maden über ihn her.😉

                      Gefällt mir

                    • Hey Jauhuchanam……

                      Bin leicht verwirrt……

                      Habe ich dass jetzt richtig verstanden, dass Du nur diese „eine“ und „einzige“ irdische Inkarnation hier auf der Erde (oder auf Planeten in erdähnlicher Dichte) annimmst ….also grundsätzlich, allgemein und überhaupt ? ……also so…..wie es auch beschrieben wird…..aber trotzdem von einer danach folgenden und weiterführenden, rein geistigen Existenz Deiner Selbst ausgehst ?

                      ….wenn ja….verstehe ich dies schon gut…..ist aber für mich noch immer offen…..denn dann hätte sowohl jeder Mensch, jeder Gefallene und jeder Geschickte, auch nur diese „eine“ einzige“ Chance, wieder gen Heimat zu gelangen…..und in Anbetracht der Tatsache, wie lange diese ganze Geschichte nun schon auch läuft……könnte dies nicht auch eine gravierendsten Verfälschungen im Laufe der Zeit, in der Schrift gewesen sein ?

                      Ich weiß es auch nicht…..und halte mich deshalb auch an den Leitspruch……“Lebe jeden Tag so, als wenn es Dein letzter wäre“…..was gleichbedeutend damit ist…..“Lebe jede Inkarnation so, als wenn es nur Deine Einzige wäre“…..und kläre auch in dieser einzigen alles, was zu klären ist und wozu Du Imstande bist……und bereite gut vor…..mit dieser Vorgabe und Einstellung, kann man zumindest nicht viel Fehler machen……

                      …zumindest nicht, wenn man erstmal die meisten, der fast gänzlich undurchschaubaren Manipulations-Beeinflussungen der gegen gerichteten Fraktion, in all` seiner Perversion erkannt hat und aufmerksam genug bleibt, dies auch täglich und konzentriert zu beobachten….

                      Eine gute Nacht und einen schönen Sonntag Dir noch……..liebe Grüße…..johannes

                      Gefällt mir

                    • @

                      Hey Jauhuchanam……

                      Bin leicht verwirrt……

                      Habe ich dass jetzt richtig verstanden, dass Du nur diese “eine” und “einzige” irdische Inkarnation hier auf der Erde (oder auf Planeten in erdähnlicher Dichte) annimmst ….also grundsätzlich, allgemein und überhaupt ? ……also so…..wie es auch beschrieben wird…..aber trotzdem von einer danach folgenden und weiterführenden, rein geistigen Existenz Deiner Selbst ausgehst ?

                      „Alles ist möglich, nichts muß sein.“

                      Ich gehe von der einmaligen Einzigartigkeit jedes (Lebe-)Wesens aus.

                      Damit absolut kein Missverständnis aufkommt: nur biologisch! ist der Körper des Menschen ein Tier. Der Mensch definiert sich aber nicht über seinen biologischen Tier-Körper! Ja! hat im eigentlichen Sinne auch gar nichts mit dem Mensch-Sein selbst zu tun, denn der biologische Körper des Menschen ist lediglich das wichtigste Eigentum des Menschen als Selbst-Sein (sogenannte „Person“).

                      Der Mensch definiert sich darüber, daß er Sein ist – also über sein Selbst-Sein*! Dieses Menschen-Selbst-Sein* lebt in einem biologischen Körper, der dem Tiere ähnelt und sich in vielem gleicht. Dieser eigentliche Mensch ist geschlechts-, rasse-, säugetier-, primaten-, menschenaffen- und gattungslos.

                      [* Ich deute es als das, was wohl die Religionen und Philosophien unter Geist und/oder Seele verstehen, was ich für mich abspreche: ich bin also weder „Geist“, noch „Seele“ und habe auch keinen „Geist“ und keine „Seele“]

                      Dieser Mensch ist mehr als nur ein Geschöpf. Er ist Abbild Gottes und bezieht seine Würde von ihm. Geschöpf ist der Mensch nur bezogen auf den ihm eigenen biologischen („Tier“-) Körper. Des Menschen-Sein – sein Selbst-Sein ist aber weder Schöpfung noch Geschöpf sondern durch Geburt Geborener. Geburt, weil durch ‚Gott‘ gezeugt und aus ihm geboren.[2]

                      Damit haben wir hoffentlich kurz genug dargelegt, was der Mensch ist, nämlich „Gebilde“ – biologisch-körperliche Schöpfung – Geschöpf (biologische Dimension) und Selbst (aus Zeugung und Geburt ‚Gottes‘, überdimensional).

                      Als Geschöpf ist der Mensch sterblich
                      als Selbst ist der Mensch unsterblich

                      Als Geschöpf ist der Mensch zeitlich und räumlich gebunden
                      als Selbst ist er vor aller Zeit, vor allem Raum und vor aller Materie.

                      [[2] Genesis 2,7b; Psalm 87,5 u. 6; Johannes 1,13; Brief an die Epheser 3,14, Brief an die Kolosser 1:15ff. „welcher ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes (Johannes 1:18), „der Erstgeborene vor allen Kreaturen.“ (Hebräer 1.3) (Offenbarung 3.14)]

                      Damit steht für mich fest, dass JEDER Mensch

                      a) ein Geschöpf des unsichtbaren‚Gottes‘
                      b) das Ebenbild des unsichtbaren ‚Gottes‘ und damit
                      c) JEDER Mensch „Sohn“, bzw. „Tochter“ — also Kind des unsichtbaren ‚Gottes‘ ist.

                      Und in der Natur und dem Sinn der Sache nach, steht desahlb für mich fest, dass Jeder nur einmal geboren und deshalb auch nur einmal inkarnieren kann. Die einzige „Formulierung“, die ich daher „annehmen“ könnte, wäre, dass der unsichtbare ‚Gott‘ inkarniert — ich aber, wie auch jede(r) andere nur einmal. Und ich finde, das reicht auch vollkommen aus … und selbst wenn es so etwas gäbe, wie ein zweite usw. Inkarantion: ich käme sowieso nicht noch einmal😉

                      Gefällt mir

                    • Hi Joesinsky

                      Eine erneute Inkarnation wird es niemals geben. Die “Zeit” zwischen Nackt-Gekommen und Nackt-Wieder-Gehen, ist die einzige “Zeit” in der ich das Ziel des Lebens, nämlich die Wahrheit…..und Wer ich bin, erreiche oder eben auch nicht”……

                      …………………………………………………………………………………………………….

                      Erzähle dies bitte bloß ja nicht zu weit um Dich herum……denn dann werden sie versuchen….Dich und alle Deine Einzelheiten und Dein Umfeld hierzu restlos zu “zerpflücken” !…….bleib` “weise” und behalte es vorerst nur für Dich allein…….bis der “richtige” Zeitpunkt”….dann auch gekommen sein wird !……(oder Du die entsprechenden “Schutzmaßnahmen hierbei auch schon beherrschst !)

                      …ist nur ein sehr simpler und auch gut gemeinter Rat von mir

                      Wie interessant, glaubst du also inzwischen auch, nur einmal inkarnieren zu müssen? Mann, diese Bibel frisst ja sämtliche Intelligenz weg ..

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Du kannst doch so viel inkarnieren wollen, wie du lustig bist, wenn es dir halt Spaß macht. Und wenn es so was gäbe, wie ne zweite, dritte, blöde hunderste: Ich würde dem jedenfalls nicht zustimmen, denn da wüsste ich ja nach der siebten Inkarnation schon nicht mehr, wer ich bin: Männlein im Walde, still und stumm oder Lisken Müller beim Rechnungen in der mit Milch gefüllten Kanne suchen oder schon voll Balla-Balla Schizophren.

                      Zweite Inkarnation? Nein, Danke. Eine reicht mir schon!

                      Es ist noch Hölle da. Wer hat noch nicht, wer will noch mal? … ein schönes Fegefeuerchen?

                      „Lieber auf Wolke Vier, weil wir auf Wolke Sieben viel zu viel verpassen, ich war da schon einmal …“

                      Gefällt mir

                    • Hey Großer…..

                      …hier geht ja inzwischen mächtig gewaltig was ab…..bin sehr gespannt wo dass letztlich noch enden wird…..🙂

                      …………………………………………………………………………………………………..

                      „glaubst du also inzwischen auch, nur einmal inkarnieren zu müssen? Mann, diese Bibel frisst ja sämtliche Intelligenz weg ..“

                      ………………………………………………………………………………………………….

                      …und dass……was Du gerade veranstaltest…..bzw. mit Dir seit ca. 1-2 Jahren, so unbedarft alles veranstalten „lässt“…..frisst Dir ..,,,und so ungern ich es auch zugeben und akzeptieren möchte……leider auch sämtliche Toleranz weg….

                      ….als letztes Beispiel nur einmal so:

                      „solange du keine Bibelzitate hier rein wirfst. Für mich es das schlimmste, manipulativste, degenerierteste Machwerk, was ich mir vorstellen kann.

                      ……………………………………………………………………………………………………..

                      …..bist Du jetzt also auch selbst schon, zu einem geifernden und fundamentalen „Christen-Verfolger“ geworden…..der andere Meinungen nicht mehr tolerieren kann…..dann ist Entwicklung, aber ein klare „Misserfolg“ und Du solltest einen erneuten Anlauf in anders gearteter Richtung anstreben ?

                      ….und es geht auch überhaupt gar nicht darum……wie viel in allen religiösen Schriften umgeschrieben….oder welche von Anfang an nur reine Fälschungen der Wahrheit gewesen sind……es geht hier einzig….nur um Deinen ganz persönlichen Umgang…..mit Mitmenschen, welche nicht Deiner Meinung sind…..was hindert Dich daran, sie einfach in Ruhe zu lassen…..und ihr eigenes Dingen`s zu tun und ihren eigenen und selbst gewählten Weg zu gehen…..

                      ….Anderen Missionsarbeit vorzuwerfen…..aber selbst keinen Deut` besser zu agieren……da verliert sich die Glaubwürdigkeit und Authentizität aber vollständig……ich erkenne Dich nicht mehr wieder……was ist nur geschehen, in den letzten beiden Jahren ???

                      …..wer bewusst in „ALLEM“ ist…..kann solche strikten und ausgrenzenden Verurteilungen einfach nicht mehr „bringen“…..er wäre dazu gar nicht mehr in der Lage…..weil es gravierend gegen alle Schöpfer-Gesetzte verstösst……

                      „“glaubst du also inzwischen auch, nur einmal inkarnieren zu müssen?

                      …Nein…..Du selbst entscheidest ganz allein mit Deinen Taten…..und auch nur hier auf Erden…..ob Du weiterhin inkarnieren musst oder auch nicht bzw. nur noch auf freiwilliger Basis…..aber dazu musst Du auch genau wissen….welch` zwingende „Vorarbeit“ Du hierfür zu Lebzeiten schon absolviert haben musst…..ab dem Zeitpunkt Deines irdischen Ablebens….kannst Du Jesus, Buddha oder auch Shiva und Vishnu oder auch Sonstwen anrufen, betteln oder anflehen solange Du nur möchtest….und wirst von Keinem derer, auch nur irgend geartete Hilfe erhalten…..

                      ….denn Du hast es dann zu Lebzeiten schon komplett „vergeigt“, Dich in diesem Leben ausreichend auf diesen deinen eigenen und so überaus wichtigen Übergang auch genügend vorzubereiten……und na klar kommst Du dann nach entsprechender „Ablaufzeit“ auch wieder hier unten an….und darfst noch eine weitere Runde drehen oder auch noch 10 oder auch 100.000…….

                      …und diese Info stammt auch gewiss nicht aus der Bibel…..sondern auf`s Genaueste geschildert in den indischen Veden……aber wer vermag schon, einerseits alle diese 108 Bücher der Veden….ebenso wie die 108 Bücher der buddhistischen Schriften……..einerseits in einem Leben komplett durchzuarbeiten….geschweige denn sie sich vollständig für seine Home-Bibliothek (ob nun als Buch oder auch digital), überhaupt erst einmal zu besorgen…….und dann kommt auch noch das Verstehen der gesamten Inhalte dazu……

                      Die „Samsara“ – Theorie, ist gewiss auch nicht nur aus dem Nichts oder rein der Phantasie eines tibetischen angehauchtem Jules Verne entsprungen ?….

                      ……ich wünsche Dir für`s nächste WE….erstmal eine gute und hoffentlich wiederum sehr erholsame „Urlaubs- und Camp-Pause“ und dann mal schauen…..ob sich da nicht doch noch ein paar kräftige Argumente finden lassen…..die mit allem zusammen zu tun haben….nur keinesfalls und gewiss nicht mit der/einer Kirche, in welcher Richtung geartet auch immer !!!

                      ….Dir liebe Grüße bis dato……johannes

                      Gefällt mir

                    • Johannes, Johannes, Johannes …

                      ..bist Du jetzt also auch selbst schon, zu einem geifernden und fundamentalen “Christen-Verfolger” geworden…..der andere Meinungen nicht mehr tolerieren kann…..dann ist Entwicklung, aber ein klare “Misserfolg” und Du solltest einen erneuten Anlauf in anders gearteter Richtung anstreben ?

                      Ja, ja, ich geifere und spucke vor fremden Haustüren, das ist mein liebstes Hobby. Komm mal wieder runter und entspann dich bitte. Ich kann mit der Bibel halt nichts anfangen, das ist ja nicht besonders neu für dich, oder? Ich halte sie für etwas, was Mensch überwinden sollte. Fühlst du dich von mir etwa verfolgt?

                      Wahrheit kommt nicht aus Büchern, da sind Bruchstücke darin enthalten. Wahrheit kann aber aus sich selbst entdeckt werden, sie kommt nach und nach zum Vorschein, wenn man seinen Müll bereinigt. Das ist es, worauf ich mich konzentriere, worin ich all meine Energie reingebe, ich versuche es zu verkörpern. Ob dir das Ergebnis gefällt, darauf hab ich keinen Einfluss und ist mir eigentlich auch wurscht. Embodyment, Johannes, du hast dich für Gott und Jesus entschieden – um mit Matthias zu sprechen, dann lebe es, verkörpere es, so gut du kannst. Das ist deins, niemand nimmt es dir weg. Aber erwarte nicht, dass das jemals meins ist. Falls du dich wirklich verfolgt fühlst, dann würde ich mir mal genau anschauen, woran das liegen könnte.

                      glaubst du also inzwischen auch, nur einmal inkarnieren zu müssen? Mann, diese Bibel frisst ja sämtliche Intelligenz weg

                      Mein Spruch mit der Intelligenz bezog sich auf deinen Kommentar an Hans, der ja glaubt, nur einmal zu leben, wo du quasi Beifall dafür geklatscht hast, wo ich doch eigentlich weiß, dass du es besser weißt. Grundsätzlich gilt folgendes auf meinem Blog, mir egal, woran du glaubst, ich versuche das zu respektieren, gefallen muss es mir ja nicht. Ich erwarte denselben Respekt, aber wenn du nicht einverstanden bist damit, was ich rede, wieso liest du dann hier, wieso kommentiert du dann hier? Nur um Widerworte zu geben, oder Austausch zu haben? Austausch ist willkommen, Diskussion auch, aber Widerworte alleine, kann ich nicht brauchen, ich hab besseres zu tun als hier rumzustreiten. Ob dir meine Entwicklung nun gefällt oder nicht, das ist mein leben, meine Entwicklung. Du solltest mit der deinen ausreichend beschäftigt sein, oder?

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hi ihr alle hier versammelten 🙂

                      schön sich das ganze hier erst einmal ne Zeitlang sich “ anzuhören „. Da bekommt der ganze esoterische und religiöse “ Gemischtwaren laden “ endlich mal wieder in Bewegung…………..

                      1. In diesen Punkt stimme ich Stefan “ fast ganz bei „, quasi als “ Ausgangs-punkt “ jeglicher Diskusionen:

                      “ Wahrheit kommt nicht aus Büchern, da sind Bruchstücke darin enthalten. Wahrheit kann aber aus sich selbst entdeckt werden, sie kommt nach und nach zum Vorschein, wenn man seinen Müll bereinigt. Das ist es, worauf ich mich konzentriere, worin ich all meine Energie reingebe, ich versuche es zu verkörpern.“

                      Und ob WAHRHEITEN aus Büchern kommen …siehe z.b nur mal diejenigen die sich der unvorein-genommenen WISSENSCHAFTEN widmen (Sheldreke – der 6.Sinn der Tiere – morphogentisches Feld ( das große Geist-feld, Akasha, die göttliche Matrix )….aha gibts vielleicht auch eine gut gemachte manipulative suptile NICHT-GÖTTLICHE MATRIX…..die Antwort kennt wohl so mancher hier , oder ???

                      Was sind geschriebene BÜCHER ? – Eine gewaltige Ansammlung von GEIST und BEWUSSTSEIN
                      sonst hätten diese gar nicht “ geschrieben “ werden können !!!
                      denn der GEIST geht allem voran….auch der Materie gegenüber !

                      Und sooooo viel wurde bis heute geschrieben, gutes wie auch schlechtes, gutes wie auch böses wie zb. rassistisches Gedanken-gut ? eher Gedanken-schlecht….WAHRHEITEN WIE AUCH UN-WAHRHEITEN…LÜGEN….bewustt geschriebenes um in die IRRE zu führen…..

                      Und HIER beginnt das differenzieren, das Unter-scheiden von “ Wahrheiten und Un-Wahrheiten, also Lügen, Desinformationen, Manipulationen „…………..

                      und das beginnt auch damit das ein jeder “ MENSCH “ Wahrheit auch aus sich SELBST ENTDECKT, sie kommt nach und nach zum Vorschein wenn man seinen Müll bereinigt.

                      das finde ich sehr gut gesagt weil es wirklich so ist…..denn WAHRHEIT (EN) spürt und fühlt man auch in seinem tiefsten Innern, im ICH BIN, da brauche ich dann auch in kein Buch zu schauen oder ins Internet.

                      Und wenn wir von Wahrheiten sprechen dann weiß ein JEDER MENSCH oder sollte es ….
                      das es auch dann leider hier in dieser dualen/polarisierten Welt sprich ERDE auch den Gegen-part gibt….Un-wahrheiten…Lügen…..Betrügen ( in vielerlei Arten und Formen )…Licht was als “ Licht verkauft wird “ aber in Wahrheit GANZ DUNKEL runter-gedimmt wurde und nur in eine schöne Verpackung getan wurde…doch deren Inhalte mehr als fraglich geworden sind ( organisiertes Religions-tum…Wissenschaften aka unser bisher verkauftes Weltbild….die ganze Esoterik mit all ihren Fallstricken…..Politisches und Wirtschaftliches “ Gehirn-Matsch-Denken – TUN und HANDELN ……sowie all der ganze MEDIEN-BREI voller Verdummung, Ver-rohung und total VERBLÖDUNGEN aka Balla Balla Shows…..

                      Ich habe es schon so oft gesagt , puhhh……egal welches BUCH auch immer ich selber NICHT gelesen habe, darüber kann und möchte ich nichts sagen…weil ich darüber ja halt nichts oder noch nichts WEISS !!!……….so ist es ….

                      und in der Bibel stehen Dinge….die nachdenklicher und aufhorchender sind, die einen jemanden soo sehr berühren und bis ins Mark treffen….ja die das Licht in diesen momenten so aufleuchten lassen…da verblassen so ziemlich viele “ neuere Theorien in Wissenschaft und Esoterik „…die man uns ja allen gerne verkaufen möchte…

                      Als kleines Beispiel: Nehme aus den ca. 1500 Seiten in Kleinschrift gehaltenen ! ( denn in Großschrift käme man wahrscheinlich auf ca. 3000 Seiten ) niedergeschriebenen “ Gedanken und Worten “ nur mal 150-300 Seiten sich vor….dann würde JEDER Mensch auf “ geistige Schätze “ treffen wovon ER/SIE niemals zuvor geträumt hätte…….
                      ……eine fast schon unglaubliche WEISHEIT….die nicht von dieser WELT (ERDE) IST…sondern den höchsten Welten entspringt…und doch wiederum unserer Welt als Geschenk des SEINS
                      gegeben ist, hört sich para-dox an ist es aber überhaupt nicht….denn wer den GEIST hinter allem erkennt….dem sind Tür und Tore geöffnet…und wer bittet dem wird gegeben werden………..
                      denn der Wert des Gebens ist weit mehr als der des Empfangens ( Herz ) 🙂

                      So ist es und danke, wunderbar

                      Lg Tumleh aus Erdenhausen

                      Gefällt mir

                    • Der Geist hinter und in allem spricht auf vielfältigste Weise – auch durch Dich, Tumleh.

                      Grüße von Saerdna

                      Gefällt mir

                    • Servus Helmut,
                      Ach so, Tumleh, lebst grad rückwärts? ^^

                      denn der Wert des Gebens ist weit mehr als der des Empfangens ( Herz )

                      Ich denke, es ist gleichwertig, sie bedingen einander – und wer gibt, der bekommt auch.

                      bis zum camp, is ja nur mehr n paar Tage ..
                      Wir kommen Donnerstag früh an.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Die dritte Möglichkeit kann auch wahr sein: Nehmen ist wichtiger als Geben.
                      Mit den Worten Bernhard von Clairvaux`:

                      „Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während jene wartet, bis sie gefüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter.

                      Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen, und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird sie zur See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen und dann ausgießen.

                      Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen. Ich möchte nicht reich werden, wenn du dabei leer wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut? Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.“

                      Quelle
                      https://catherineburggraf.wordpress.com/2015/07/22/geben-und-nehmen-oder-doch-eher-umgekehrt/

                      Gefällt mir

                    • Sehr schön, Andreas. Und toll, dass du Catherines Beitrag dazu beigibst!

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen .. ..

                      Eine wunderbare Lernaufgabe!
                      Vielen Dank, Andreas, für´s Einstellen.
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • denn der Wert des Gebens ist weit mehr als der des Empfangens ( Herz )

                      Wert .. .. mehr als .. ..
                      sollten wir nicht langsam über solche Werterei hinauswachsen?
                      LG
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Hi Veron,

                      Wert .. .. mehr als .. ..
                      sollten wir nicht langsam über solche Werterei hinauswachsen?

                      Gute Idee, bin dabei .. ^^

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Gute Idee, bin dabei .. ^^ 🙂

                      Gefällt mir

                    • Hey…

                      „Ich halte sie für etwas, was (der) Mensch überwinden sollte.“

                      …oder auch zu „fühlen“ lernen sollte ?…..da gibt`s immer auch mehrere Wege ?🙂

                      ..und Nein !!!….von Dir ganz persönlich,….fühle ich mich ganz gewiss auch „nicht“ verfolgt…….was Deinesgleichen, um Dich herum so betrifft…..möchte ich mich „einer“ Stimme derzeit, lieber auch einmal sehr diskret enthalten !!!……..

                      …und Bücher, haben auch noch nie wirkliche „Wahrheiten“ zu Tage bringen können……aber sie waren zwar wohl in der Lage dazu…..offene Puzzel-Teile, letztlich auch zu vervollständigen…..und dass ist auch gut so…und „ihr“ einziger Zweck und Sinn !!!

                      ……aber danach……kommt es immerfort nur auf Dich „selbst“ an……und was Du letztlich daraus auch machst !!!!……lg…….Joe

                      Gefällt mir

                    • Hi Johannes,

                      .was Deinesgleichen, um Dich herum so betrifft…..möchte ich mich “einer” Stimme derzeit, lieber auch einmal sehr diskret enthalten !!!……..

                      Meinesgleichen? Um mich herum? Du sprichst in Rätseln, Johannes. Könntest du das vielleicht erklären?

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hey Stevie….

                      ….Da ist „etwas“ …..was „nicht“ Du bist……und was auch nicht „von“ Dir ist……ich konnte es bisher nur mehrfach im Traum sehen……im Wachzustand einzig nur erfühlen dann…….und hat vielleicht auch gar „nichts“ zu bedeuten ?……

                      Wir wissen jedoch auch alle….“wie“ und von „Wem“ diese Emanationen auch gezielt gesteuert werden können ?…..als Täuschungs-Manöver und dgl…….

                      ……ich glaube nicht mehr an alles, was ich da so sehe……und an das metaphysische dabei……noch viel weniger……denn ich weiß nun um ihre Möglichkeiten der sichtbaren, wie auch unsichtbaren Manipulation hierbei…….und sie sind „soo“ suptil, mein lieber Freund…..wie man es sich als ein „gemeiner“ Mensch……kaum vorzustellen in der Lage ist……

                      ….liebe Grüße Dir…..Joe

                      Gefällt mir

                    • >>Wir wissen jedoch auch alle….”wie” und von “Wem”<<

                      Sorry, ich leider nich ..
                      War dies eine Erklärung auf Stevens Frage?

                      Gefällt mir

                    • Wie war doch jetzt gleich „Deine“ Frage ???….. ….lg🙂 …….und bleib` doch einfach `mal auch gut gemäßigt in „DIR !!!……

                      Gefällt mir

                    • Hi Johannes,
                      Es hat schon was, wie du im gleichen Atemzug anklagst und diese sofort wieder als bedeutungslos und als mögliches Täuschungsmanöver erklärst. Und das du nicht alles glauben würdest, was du so siehst. Das ist wirklich – WOW! Dieses Strauss Yoga scheint es in sich zu haben .. ^^

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hass im Netz: „Dagegen halten – Mund aufmachen“ – Anja Reschke |

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • ARD-Moderatorin Anja Reschke muss nach ihrem „Tagesthemen“-Kommentar zur Hetze gegen Flüchtlinge viel persönliche Kritik einstecken. Nachdem sie öffentlich die Wortmeldungen in den sozialen Netzwerken anprangerte, wird die Journalistin nun massenhaft beleidigt.

                      „Das reicht von Zuschriften, dass ich vom NDR abgemahnt, gekündigt, vom Hof gejagt werden soll, und endet mit Kommentaren über mich wie „die Antifa-Nigger-Muslim-Zigeunerhure“ oder „verbrennt die Alte““, sagte Reschke im Interview mit dem „Tagesspiegel“. Anscheinend habe sie der Debatte um Flüchtlinge ein Gesicht gegeben.

                      „Da bin ich natürlich jetzt eine wunderbare Projektionsfläche für alle, die wütend sind, nicht klarkommen mit der Situation. Endlich haben sie eine Person, die sie angreifen können“, meinte die Chefin des ARD-Politikmagazins „Panorama“. Reschke hatte vor einer Woche in den „Tagesthemen“ mit fremdenfeindlichen Online-Kommentaren abgerechnet und damit eine hitzige Diskussionen im Netz hervorgerufen. Nach wie vor bekomme sie aber auch sehr viele positive Zuschriften.
                      Wenig Hintergrundwissen

                      Auffallend sei, wie wenig Faktenwissen die meisten Kommentatoren hätten, obwohl die meisten Argumente, wie „alle Ausländer sind kriminell“ oder „für die wird mehr getan als für die Deutschen“, jeder faktischen Grundlage entbehrten. Dagegen müsse man argumentieren, Beispiele parat halten und sich gegen rassistische Parolen und Vorurteile wehren.

                      „Das müssen die Medien leisten, das kann aber auch jeder Einzelne tun, in Gesprächen mit Bekannten, im Netz, auf Bürgerversammlungen. Wenn die Mehrheit der Deutschen kein grundlegend negatives Gefühl den Flüchtlingen gegenüber hat, dann muss das auch zum Ausdruck kommen“, forderte Reschke.
                      „Dagegen halten, Mund aufmachen. Haltung zeigen“

                      Anja Reschke hatte am vergangenen Mittwochabend in den „Tagesthemen“ über den systematischen Fremdenhass gesprochen, der sich in den sozialen Netzwerken entlädt. Sie sagte unter anderem: „Wenn ich mich jetzt hier hinstelle und öffentlich sage: Ich finde, Deutschland soll auch Wirtschaftsflüchtlinge aufnehmen – was glauben Sie, was dann passiert?“

                      Sie wollte die Zuschauer aufrütteln und im besten Falle mobilisieren: „Dagegen halten, Mund aufmachen. Haltung zeigen, öffentlich an den Pranger stellen: Einige sehr verdienstvolle Blogs tun das schon. Aber es sind noch zu wenige.“ Der letzte Aufstand der Anständigen sei 15 Jahre her. „Ich glaube, es ist mal wieder Zeit. Und: Ich freue mich schon jetzt auf die Kommentare zu diesem Kommentar“, schloss die „Panorama“-Frontfrau ihre Ansprache.

                      Quelle: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/medien-ndr-journalistin-anja-reschke-projektionsflaeche_id_4872829.html

                      Gefällt mir

                    • Hey Steve….

                      …………………………………………………………………………

                      „Dieses Strauss Yoga scheint es in sich zu haben ..“

                      …………………………………………………………………………

                      Dass kannst Du aber auch richtig laut sagen……mich hat heute ein 25-jähriger s.g. Russland-Deutscher…..der morgen Mittag, auch einen weiteren psychiatrischen Termin bei seinem Arzt hat, gefragt……weshalb er in „bestimmten“ geistigen Zuständen, andauernd Menschen (auch Freunde und Bekannte) sieht……wie sie sich „morphisch“ zu Halb-Mensch – Halb-Tier-Wesenheiten verändern…..und er darüber langsam verrückt werden würde………und sich deshalb auch in diese Behandlung begeben hat…….

                      ……mir kamen fast die Tränen dabei…..als ich ihm dann erklärt habe, dass er beileibe nicht der Einzige ist, der dies gelegentlich erkennen und „sehen“ kann……und dass da noch so viel mehr, in den vielen Zwischen-Welten existiert……

                      ……und es war ihm ein großer Trost, glaube ich……und auch eine gewisse Erleichterung……dass er hierbei nicht ganz allein dasteht……Sorge bereitet ihm jetzt nur noch……dass wenn er sich sehr konzentriert und minutenlang in einem Spiegel betrachtet…..immer wieder dasselbe Prozedere auftritt:

                      ……auch sein Gesicht verändert sich dann in morphisch veränderter Manie……zwar nicht in Richtung Tier-Mensch……aber nach 40-60 sec. wird er immer älter und älter……und schätzt sich dann selbst, auf so ca. 70-80 Jahre……..obwohl er als Mensch kaum älter als 18-19 Jahre alt ausschaut…….

                      …und da ich dies selbst, mehrfach und exakt auch so erlebt habe und sehen konnte…….weiß ich auch, dass jedes einzelne Wort davon wahr ist !…….und glaube mittlerweile auch schon fast daran……dass bis zu 90% aller s.g. Menschen (und mich persönlich dabei auch nicht ausgeschlossen)……eher einzig andere (frühere ?) „Wesenheiten“ in menschlichen Körperhüllen darstellen…..als dass sie auch wirklich „wahre“ Menschen wären……..wobei die Frage überbleibt……wie dekliniert sich denn nun ein reiner und wahrhafter Mensch überhaupt ???

                      ….und wie heute Jemand auch ganz richtig sagte:…..Da sind wir aber noch sehr lange nicht, auch am Ende angekommen !…….

                      lg johannes……..und auch von mir nochmal……schöne und hoffentlich auch Erkenntnis reiche und erholsame Tage auf dem Camp Euch allen !!!

                      Gefällt mir

                    • Lieber Johannes

                      Lieben Dank auch für Deine Worte beim Strauss-Yoga. Naja, passt scho. Weisst, ich fühle tatsächlich einen Artikel mehr denn ich ihn lese.

                      Das was Du hier nun ansprichst wegen des Gesichts, das sich verändert im Spiegel ist gar nicht so sonderbar. Es gibt gar eine spezielle psychologische Übung hierzu, wo man sich selbst ca. 1 Minute im Spiegel ohne zu Blinzeln anschauen soll. Aber auch dort wird gewarnt ob den Bildern, die man sehen wird. Es wird beschrieben von Fratzen, von alten Gesichtern, manchmal aber auch das Gegenteil, schöne filigrane Gestalten. Man warnt ausdrücklich dies zu tun, ohne ein stabiles Bild von sich selbst zu haben. Also solche Experimente nur bei guter Verfassung machen. Ich machte dies auch schon. Wenn ich dann mein Gesicht verändern sehe – grüsse ich die Göttin in mir. Man sieht tatsächlich „hinter“ sich, in sich oder wie soll man das besser beschrieben, man durchbricht die Hülle und taucht in sich und auch in andere Dimensionen ein.

                      Man kann dies auch als Partnerübung machen. Man sitzt sich gegenüber und schaut sich in die Augen und taucht ein in die Seele des Anderen.

                      Schönen Tag Dir
                      Ps: Auf die Erstauflage Deines Übersetzungsbuches Johannis – Deutsch / Deutsch – Johannis, freue ich mich sehr😀

                      Gefällt mir

                    • Liebe Sarah….!

                      …………………………………………………………………………………

                      „Man warnt ausdrücklich dies zu tun, ohne ein stabiles Bild von sich selbst zu haben. Also solche Experimente nur bei guter Verfassung machen. Ich machte dies auch schon. Wenn ich dann mein Gesicht verändern sehe – grüsse ich die Göttin in mir. Man sieht tatsächlich “hinter” sich, in sich oder wie soll man das besser beschrieben, man durchbricht die Hülle und taucht in sich und auch in andere Dimensionen ein.“

                      ………………………………………………………………………………….

                      …ja genau so ist es auch !!!……es ist ein „über-frequenzielles“….und neben-„dimensionales“ SEHEN können…….von Wahrheiten, die vielen Anderen, noch verborgen bleiben…….es macht auch nicht wirklich Spaß, das Ganze !……aber letztlich „befreit!“ es Einen dann doch !!! :-)……

                      …..denn es ist auch überaus „Angst-befreiend“……soweit sich Angst auch nur aufbauen kann,…..wenn man dem „Unbekannten“ im Leben begegnet !!!…….und dass explizite Wissen darum…..bringt auch die nötige Ruhe und ruhige Gelassenheit hierzu wieder zurück !!!

                      …..und auf bald dann !…….und auch ganz liebe Grüße………johannes

                      Gefällt mir

                    • WOW, Andi!
                      I appreciate your comment, highly.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Danke Steven^^
                      Aber langsam wird mir klar, dass die meisten Menschen nichts denken können was nicht schon ist. Deshalb haben sie soviel Angst vor der Zukunft. Sie sind gezwungen das, was heute ist auf ihre Erwartungen an morgen zu übertragen. Dass aber das morgen ganz anders, ganz neu sein wird, das kann man nicht erfassen weil die „Matrix“ oder der kollektive Denkkäfig (der Ausdruck gefällt mir, werd ich mir merken :-D) jeden Gedanken einfängt und wieder ins heute zurückbiegt, der ihr entkommen will. Man kann aus der Matrix nicht „herrausdenken“. Und soviele, die glauben den Durchblick zu haben, weil sie sich mit Youtube-Videos zuschütten denken sie wären aus der Matrix raus nur weil sie ein bisschen mehr zu wissen glauben als ihr Nachbar. Dabei stecken sie immernoch mittendrin, weil die Videos ja auch nur eine andere Ebene des Denkkäfigs sind. In der Matrix ist für alle Platz, für Reichsbürger, für Esoteriker, für Spiritisten, für Sozialisten… sogar für selbsternannte Freidenker. Erst wenn das eigene Denken unter keine Kategorie mehr fällt und man jeden Gedanken bis zu seinem Ende verfolgen kann ohne dass einen Wut, Angst oder irgendein Bedürfniss nach Liebe oder was auch immer daran hindert, hat man ein bisschen Freiheit erkämpft. Und das dauert ein halbes Leben und nicht 45 Minuten auf Youtube.🙂
                      Die Leute wissen garnet wie sehr sie verstrickt sind. Und wenn der Denkkäfig mal nen Fehler hat und sich eine Lücke zeigt dreht man sich schnell um aus Angst etwas zu denken was nicht moralisch korrekt ist und nicht irgendeinem Konsens entspricht.
                      Aber hauptsache wir verstehen uns.😉

                      Hauptsache Hauptsache.😀

                      Gefällt mir

                    • @ „Aber langsam wird mir klar, dass die meisten Menschen nichts denken können was nicht schon ist. Deshalb haben sie soviel Angst vor der Zukunft. Sie sind gezwungen das, was heute ist auf ihre Erwartungen an morgen zu übertragen.“

                      Schreibe doch besser „ICH“, statt „sie“, damit würdest du wenigstens andeuten, begriffen zu haben, dass du derartig von der Schuldkultur abgerichtet und dressiert wurdest, dass du einsehen könntest, selbst eine Metanoia bei dir zu beginnen.

                      Gefällt mir

                    • Hallo lieber Namensvetter

                      Ich möchte mich der geäußerten Wertschätzung anschließen.
                      Deine Kommentare sprechen mir aus der Seele.

                      Nächtlicher Gruß🙂

                      Gefällt mir

                    • Hi Andi,
                      Kollektiver Denkkäfig – mir gefällt der Begriff auch. Unbedingt Markenrechte beantragen .. ^^
                      Ja, er hat sehr viele Ebenen, dieser Käfig, man unterschätzt das. Bei den „Reichsbürgern“ sieht man, wie sie die Vergangenheit beschwören und die Uhren zurückdrehen wollen, bei vielen New Age Leuten siehst du, wie sie eine Licht und Liebe Zukunft herbei-glauben, dabei aber ständig die Gegenwart negieren. So wird das auf keinen Fall was ..

                      Erst wenn das eigene Denken unter keine Kategorie mehr fällt und man jeden Gedanken bis zu seinem Ende verfolgen kann ohne dass einen Wut, Angst oder irgendein Bedürfniss nach Liebe oder was auch immer daran hindert, hat man ein bisschen Freiheit erkämpft.

                      Ich würds vielleicht etwas anders formulieren, aber ja, grundsätzlich stimmt das schon. Um das zu kapieren, muss man sich den Kopf ziemlich oft angeschlagen haben .. ^^

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Hallo jauhuchanam,

                      ”Ich weiß, dass da keine zwei Köpfe nachwachsen. Ab ist ab. Und Ruhe ist im Karton“

                      ….ja, ja wenn das so einfach wäre, wäre die Welt um einige Köpfe & Körper leichter….deswegen :

                      Schlage die Köpfe mit bedacht ab, weil das was danach nach wächst sind keine zwei Köpfe, sondern die Rache.😉

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Das „Problem“ ist doch, dass diejenigen Verbrecher, die die Menschen für das Kopf-Abschlagen bezahlen, und damit den Massenmord an der übrigen Menschheit aufrecht erhalten, eben weitermachen dürfen, weil die Guten Menschen, die Bösen einfach gewähren lassen, weil wir ja das Vieh und sie „eben“ die Vieh-Halter wären. Willkommen im Obrigkeitsstaat des Mittelalters.

                      Gefällt mir

                    • „Mann muss sie stürzen, verhaften und ähnlich wie die Nazis nach dem Krieg vor ein Internationales Tribunal stellen, um sie nach der Schwere ihrer begangenen Verbrechen nach dem Völkerstrafrecht abzuurteilen.“

                      Ihnen dürfte klar sein dass die, die damals anklagten uns heute regieren, oder?
                      Was mit Blutvergiessen beginnt kann auch nur im Blutvergiessen enden. Und dazwischen? Auch jede Menge Blut.
                      Das sollte uns die Geschichte lehren.

                      Gefällt mir

              • Na, na, es sind nicht 100, sondern knapp 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Das sind immerhin 40 Mille weniger ..

                Ich sage es mal so: die Gefängnisse wurden von den Kriminellen und Psychiatrien (so es sie in Nordafrika gibt) wurden von den Kranken befreit und mit Nicht-Verbrechern und Gesunden gefüllt.

                Wie kommst du zu dieser Behauptung? Das einzige land, das bisher bekannt ist, dürfte Saudi Arabien sein, dass seinen zum Tode verurteilten Häftlingen „die Wahl“ ließ, entweder nach Syrien zu gehen und zu kämpfen, oder eingesperrt zu bleiben und geköpft zu werden. Eine Meinung nur eine Meinung, ist eine Meinung .. wie wärs mit ner Begründung?

                lg,

                Gefällt mir

                • In einer Welt, in der bereits 50 Millionen Geburten jedes Jahr nicht mehr registriert werden, gehe ich immer vom Doppelten der Zahlen aus, die die UNO veröffentlicht, das waren vor ein paar Monaten 50 Millionen. Eine Untertreibung, wie es ja auch mit Chinas Bevölkerung praktiziert wird, von der es seit zwei Jahrzehnten heißt, dass sie bei 1,3 Milliarden läge, wo sie doch schon lange die 2,5 Milliarden überschritten hat.

                  Wer befindet sich den Heute in den Gefängnissen von Libyen, etwa die Kriminellen, die befreit wurden, um mitzuhelfen Gaddafi zu morden und danach eines der modernsten Länder der Welt zu zerstören?

                  Gefällt mir

                  • In einer Welt, in der bereits 50 Millionen Geburten jedes Jahr nicht mehr registriert werden, gehe ich immer vom Doppelten der Zahlen aus, die die UNO veröffentlicht, das waren vor ein paar Monaten 50 Millionen.

                    Das willst du aber nicht im Ernst als ein Argument zählen? Das ist eine persönliche Annahme.

                    Wer befindet sich den Heute in den Gefängnissen von Libyen, etwa die Kriminellen, die befreit wurden, um mitzuhelfen Gaddafi zu morden und danach eines der modernsten Länder der Welt zu zerstören?

                    Nein, die spielen jetzt Staatsgehilfen, aber die Situation in Libyen ist noch immer nicht wirklich entschieden. Es geht noch immer rund, jeder wird letztlich seinen „Verdienst“ erhalten, da ist das Leben gnadenlos.

                    lg,

                    Gefällt mir

  • Lieber Steve,
    bei dem ganzen hast du aber vollkommen vergessen, wie unsere Politiker mit dieser Sache umgehen. Auf der einen Seite schau’n sie zu, wie die Leute im Mittelmeer absaufen, auf der anderen Seite spielen sie die Wohltäter. Es stimmt zB., dass man es als „Ausländer“ leichter hat. Bestimmt nicht als Flüchtling, aber sobald man mal eine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis hat, steht man besser da als ein Einheimischer. Ich hielt das immer für Quatsch, bis ich Sladja kennenlernte. Sie ist Österreicherin (mit serbischen Wurzel) und erzählte, dass sie vor ihrer Staatsbürgerschaft für dies und das mehr Geld bekam und vieles generell einfacher war (Behördenkram und so). Ich schätze, dass das jeder frische Österreicher bestätigen kann.
    Du hast ja so schön angeführt, wie wenig Geld für einen Flüchtling zur Verfügung steht und meintest so in der Art, dass da niemand neidisch werden muss. Da frage ich mich aber, wieso denn nicht jeder Obdachlose mindestens genau soviel bekommt? Geschweige denn ein Obdach bereitgestellt bekommt? Ungerechtigkeit wird von der Politik gezielt etabliert!
    Auch ist der Islam ein Thema, denn die Mehrheit dieser Flüchtlinge sind Moslems. Und wie geht die Politik damit um? Sie behandelt den Islam wie eine heilige Kuh und schafft im namen des Rechts auf Religion haufenweise nützliche Rechte ab. Schwere Misshandlungen von Kindern (Beschneidung) wird legalisiert, in den Hallenbädern wird kurzerhand die Badeordnung geändert, sodass man auch vollbekleidet ins Wasser darf, oder man hält für gewisse Stunden die Türen nur für Frauen offen. In manchen europäischen Ländern gibt es sogar schon die Scharia als gültiges Recht.

    Die Schuld daran haben natürlich nicht die muslimischen Flüchtlinge/Immigranten, denn die wenigsten von ihnen sind tatsächlich so fanatisch religiös, Schuld hat die Politik. Es ist ganz offensichtlich, dass es ein großes Interesse gibt Einheimische gegen Nicht-Einheimische aufzuhetzen (und umgekehrt) damit Europa möglichst bald im Bürgerkrieg versinkt.

    Übrigens: Seit wann gehören denn Serbien und Albanien nicht mehr zu Europa?😉
    Und vertrau nur den Statistiken, die du selbst gefälscht hast.😉

    Gefällt mir

    • @ Infomacht

      bei dem ganzen hast du aber vollkommen vergessen, wie unsere Politiker mit dieser Sache umgehen. Auf der einen Seite schau’n sie zu, wie die Leute im Mittelmeer absaufen, auf der anderen Seite spielen sie die Wohltäter

      Der Beitrag hat schon 4 200 Worte verschlungen, man kann halt nicht alles in einem Artikel bringen. Dem sind Grenzen gesetzt. Ich glaub auch nicht dass die Wohltäter spielen, denen bleibt schlicht nichts anderes übrig. Die humanitäre Katastrophe ist zu groß, „die Politik“ … – da sind auch viele, die versuchen einiges richtig zu machen. Man darf nicht ständig nur finstere Machenschaften sehen, das ist ungesund.

      Du hast ja so schön angeführt, wie wenig Geld für einen Flüchtling zur Verfügung steht und meintest so in der Art, dass da niemand neidisch werden muss. Da frage ich mich aber, wieso denn nicht jeder Obdachlose mindestens genau soviel bekommt? Geschweige denn ein Obdach bereitgestellt bekommt? Ungerechtigkeit wird von der Politik gezielt etabliert!

      Neidisch braucht da sicher keiner sein, wobei Neid leider eine fixe Größe bei vielen ist. Obdachlose bekommen Sozialhilfe, fals nicht, dann sind sie noch nicht lange genug hier gemeldet. Das sind alles unterschiedliche Regelungen, klar, da gibts genug zum verbesern. Es gibt Obdachlosenheime, aber viele Obdachlose wollen da nicht hin, wollen lieber „frei sein“ …
      Aber allgemein wird das Leben in unserem System immer schwieriger. Wir leben in aufregenden Zeiten, Zeiten der Umwälzung.

      Es ist ganz offensichtlich, dass es ein großes Interesse gibt Einheimische gegen Nicht-Einheimische aufzuhetzen

      Ja, und zwar von allen möglichen Seiten, aber Bürgerkrieg, das wird nicht passieren. Das könnte nur passieren, wenn wir uns aufhetzen lassen und voller Angst sind. Die mehrheit der Leute ist nicht so drauf. Die Moslems sind großteils unter sich, die Berührungspunkte mit dem Groß der Gesellschaft sind minimal. Aber natürlich gibts überall, solche und solche, ist ja auch bei uns so. So oder so, von welcher Seite du das auch betrachten möchtest, werden wir lernen müssen miteinander auszukommen. Es bleibt uns da keine Wahl, wir sollen eine Entwicklung machen, um „One Planet“, eine Gesellschaft zu werden, wo jeder sich auf Augenhöhe begegnet – und das braucht noch viel Zeit..

      lg,

      Gefällt 1 Person

  • quote>“Ach so, verstehe, du findest meine tägliche Morgenübung nicht so gut. Nun gut, jedem seins, nicht wahr? Ich liebe die Übung, einfach davor sitzen und genießen .. ^^

    Ich kenne dich doch gar nicht, wie soll ich da wissen, welche Übungen du am Morgen machst???

    … und was bringt es einem, außer natürlich einer visuellen Halluzination, auf so ein Bild zu schauen? Bereichert das irgendwie deine siebte Inkarnation oder die wie vielte auch immer? Vielleicht mal ein wenig Abwechslung von eintönigen Grau? Bitte sehr — und dabei lernt sogar das Gehirn noch was davon.
    :https://www.youtube.com/watch?v=zXTpASSd9xE

    Gefällt mir

  • Auch wenn es wohl nicht in diesen Teilnehmerkreis paßt – eine Sicht ..^^

    >>Wir alle befinden uns in einem großen zeitgeschichtlichen „Spiel“, das wir nur verlieren können, wenn wir dessen Regeln, nach denen die Hintermänner dieses „Spiel“ spielen, nicht kennen. Ich versuche in kurzen Worten einen Abschnitt der Entwicklung der Menschheit zu skizzieren. Ich greife gewissermaßen einen kleineren Ausschnitt aus dem großen Ganzen der Entstehung der Menschheit heraus.<<
    https://buergerstimme.com/Design2/2015/08/der-voelkermord-an-den-deutschen/

    PS: Vorsicht!! Anthroposophisches Gedankengut ..

    Gefällt mir

    • Lieber Bernd,
      Ganz ehrlich – „Völkermord an den Deutschen“, gähn, immer wieder derselbe blöde Schmus. Es gibt „den Deutschen“, „den Österreicher“, usw. nicht. Das ist bloß eine Übereinkunft, keine Tatsache. Ich bin Mensch, keine Nationalität. Und ich werde nicht „gemordet“, ich fühle mich auch nicht verfolgt, ich meine hey, was soll der Scheixx?

      lg,

      Gefällt mir

  • Unsere Zukunft
    Die Gegendemonstrationen sind nur der Vorgeschmack zu den Friedensmärschen der wehrfähigen Asylbewerber zu den Moscheen, um die von Blackwaters bereits ausgelieferten Gewehre abzuholen. Dann wird nach ukrainischem Muster ein Bürgerkrieg entfacht.

    Nach ein paar Monaten wundern sich die Gutmenschen, warum so viele Menschen nach einem Kaiser schreien. Der wird uns schließlich präsentiert und die US-Soldaten und die Asylbewerber dürfen wieder nach Hause.

    Dies ist der bereits veröffentlichte Schlachtplan, der offen auf der Schlachtplatte ausliegt. Man braucht allerdings einen geübten Blick, um die dreidimensionalen Figuren in dem scheinbar sinnlosen Durcheinander zu erkennen.

    Dann folgt ein Goldenes Zeitalter, in dem alle Werte, die unsere Kultur auszeichnen, wieder ihren Platz einnehmen, der ihnen gebührt.

    Hans Kolpak
    Goldige Zeiten

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s