Die dunkle Seite Gottes ..

the_yin_yang_of_the_universe_by_mouseek

geschrieben von Steven Black:

Klingt wie eine plastische Überschrift, nicht? Aber die ist durchaus ernst gemeint. Der Mensch separiert so gerne “das Gute” von “dem Bösen”, das Licht vom Dunkel und vergisst dabei, das letztlich ALLES Gott ist, weil es nichts außer den Schöpfer gibt. Wir teilen die spirituelle, höhere Hierarchie in ein “weißes Licht” und ein “schwarzes Licht”, in Engel, Teufel und Dämonen. Wir lieben die Vorstellung eines omnipotenten Gottes, der über seine Kinder wacht und sie beschützt, mutig negieren wir dabei die alltägliche Realität, im Hinblick auf Jahrtausende von Missbrauch, Gewalt und Trauma.

imageIn unseren Köpfen lebt nach wie vor die Vorstellung eines Kampfes des Lichts gegen die Finsternis, der ”da oben”, wie auch hier unten, in der dritten Dichte tobt. Meiner Ansicht nach sind dies alles Nachwirkungen eines “religiösen Schleudertraumas”, eines Jahrtausende alten “Stille Post Spiels”, das geprägt ist von Irrtum, Missverständnissen und Fehlinterpretationen, diverser gegebener, kanalisierter Informationen.

Ja, klar, vieles was man in den “heiligen Schriften”, völlig egal, welcher Religion oder Weltanschauung finden und lesen kann, ist ursprünglich gechanneltes Zeug. Wir können das bei den heutigen Channelings ebenfalls sehen, wie leicht und schnell diese Infos in komische Ecken abdriften und verzerrt werden können. 

Diverse Bücher und Internetseiten sind voller Ideen, dem Licht zum Sieg gegen “die Kabale”, oder “die Archonten” zu verhelfen und den “dunklen Kräften” Paroli zu bieten. Yep, die Befreiung des Planeten von der Tyrannei der dunklen Kräfte Und wer da aller dabei ist und mithilft – Engel, aufgestiegene Meister, Aliens diverser Fraktionen, usw. Da ist eine Verwirrung und Verzerrung im Gang, die kann man nur mit “WOW!” quittieren. Da ist so viel Angst zu spüren.

Ich meine, schaut euch doch mal an, vor was die Leute alles Angst haben. Als da hätten wir im Angebot – Luzifer, Ahriman, Satan, Teufel, Dämonen, Archonten, Reptoiden und diverse andere, außerirdische Bösewichte. Illuminaten, Freimaurer, Skull & Bones, CFR, Trilaterale Kommission, Round Table, RIIA, Bilderberger, Federal Reserve, die NATO, CIA, NSA, Mindcontroll und MedienManipulation, Pharmaindustrie, Chemtrails, 3. Weltkrieg, Flüchtlingskrise, Systemcrashs – und das sind grad ein paar von vielfältigen Ängsten, die so herumgeistern. 

Nein, ich mach mich nicht lustig darüber. Mir ist nur zu bewusst, wie schwierig es ist, da durchzublicken und die verschiedenen Ansichten und Standpunkte zu reflektieren. Das braucht viel Zeit und Mühe, vor allem den Willen, diese Dinge zu hinterfragen und mit der persönlichen, sichtbaren Realität abzugleichen. Man verheddert sich dabei nur allzu leicht. Da einen differenzierten Standpunkt zu finden, kann etwas schwierig sein.

Das bedeutet natürlich nicht, dass es für diese Befürchtungen keine Gründe gäbe. Im Gründe suchen sind wir alle super, wir finden immer welche. Alle diese Dinge existieren und sie dürfen deswegen existieren, weil wir auf einem polarisierten Planeten leben, wo stets das Gegenteil von allem erlaubt ist. Meiner Ansicht nach ist allerdings nichts davon, was wir gerne als böse bezeichnen. Weder Luzifer, Ahriman, Satan, Teufel, Dämonen, Archonten und diverse Außerirdische wachten eines Tages auf und weil ihnen langweilig war, fassten sie den Plan: “Lasst uns doch ein paar Menschen durch die Gegend klatschen. Das wird bestimmt lustig ..”

Great_Seal_of_the_United_States_(reverse)Kein Mitglied einer Geheimgesellschaft kam eines Tages aus der Dusche und plante den 3. Weltkrieg, kein Geheimdienst überlegte, wie sie die Welt am besten in den Abgrund stoßen könnten und “die Pharmaindustrie” überlegt auch nicht, wie sie die Leute am besten krank machen. Zuerst einmal sind alle diese Vereinigungen eine Ansammlung vieler Menschen und mit teilweise sehr unterschiedlichen Interessen. Natürlich gibt’s da auch Einzelpersonen, die durchaus als nicht wohlwollend zu betrachten sind. Trotzdem, auch das sind nur Menschen, und keiner von denen denkt von sich, sie seien böse, oder irgendwie schlecht.

Das sind verschiedene Individuen, eingebunden in Gruppeninteressen, die glauben, dass dieser Job, den sie machen notwendig ist. Der Witz ist doch, dass die meisten denken, sie arbeiten für das Gute und eine bessere Welt.  Aber niemand davon, weder als Einzelne, noch als Gruppe, hat die Macht, die man ihnen so gerne zuschreibt. Das sind Projektionen. Alles was passiert und sich im Außen entfaltet, ist die gemeinsame Schöpfung aller Menschen. Ohne die kollektive Teilhabe, keine Manifestierung in die Wirklichkeit.

“Die Pharmaindustrie” trägt nicht die Verantwortung dafür, wenn ich mir Pillen aufschwatzen lasse und diese einnehme, obwohl ich weiß, das sie wahrscheinlich nicht sehr hilfreich sind. Es ist nicht Luzifers Schuld, wenn ich mir Pornofilme im Internet ansehe. Es ist nicht die Verantwortung Ahrimans, wenn ich mein Heil alleine in materiellen Dingen suche. Dämonen besuchen mich nicht, weil ich womöglich so viel Licht in mir trage. Die Illuminaten oder andere Bruderschaften sind nicht “die Herren der Welt”. Diese Flüchtlingskrise dient nicht der Zerstörung Deutschlands oder um Bürgerkriegszustände zu generieren.

“Die Pharmaindustrie” macht mir lediglich ein Angebot, der Arzt verschreibt mir ein Rezept, der Apotheker verkauft es mir – aber ich bin es, der es kauft und einnimmt. Ich bin derjenige, der hier nein sagen kann. Ich kann mich mit dem Thema beschäftigen, warum ich krank bin, oder warum auch immer ich zum Arzt muss. Ich kann mich schlau machen, ob dieses Medikament mir gut tut, kann mich über alternative Heilmethoden informieren – ich kann wählen – und lassen wir die Kirche im Dorf, es gibt durchaus Situationen, wo wir über Medikamente verdammt froh sein sollten.

imageLuzifer die Schuld aufzubürden, weil ich meine Zeit dem Pornokonsum widme, wäre so ähnlich, wie eine Putzfrau für den Dreck verantwortlich zu machen, den sie aufräumen muss. Come on, ich bin es doch, der den Dreck macht. Klar, Luzifer hat mehr mit jedem von uns persönlich zu tun, als allgemein verstanden wird. Es ist eine Energie, die tief mit unserer DNS verwoben ist. Diese Energie ermöglicht uns überhaupt erst Sinnesfreuden zu erleben, zu spüren.

Mal abgesehen davon, dass es ein trauriges Bild ist, wenn Menschen alleine vorm PC sitzen und sich selbst befriedigen, während sie doch eigentlich nach Berührungen lechzen. Aber das hat dann etwas mit mir zu tun und nicht mit Luzifer, wenn ich mit dieser Energie in Phantasiewelten abdrifte, anstatt mir in der physischen Welt einen Partner zu suchen. Die Luzifer Energie ist wichtig für das freie Wille Experiment und die Unabhängigkeit des Menschen.  

Ahriman hat die Fähigkeit, mein MenschSein in einer Weise zu beeinflussen, der ich mich natürlich hingeben kann. Es ist unleugbar, viele Menschen haben ihren Fokus alleine auf materielle Befriedigung eingestellt. Dies ist die freie Wahl des Menschen und selbst diese ahrimanische Energie ist ein Dienst, um den Menschen bei der Bewältigung der physisch-materiellen 3. Dichte Realität zu unterstützen. Aber es ist der einzelne, individuelle Mensch, der für sich entscheidet – ob nun bewusst, oder unbewusst, nur dort verweilen zu wollen.

Anunaki, Archonten, diverse extraterrestrische Parasiten – wen interessiert’s? 

Wir sind geradezu süchtig danach, irgendwelche Schuldige zu suchen und zu benennen, denen wir die Schuld an der Misere geben können, in der wir uns jeweils befinden. Und wenn alles nichts hilft, dann fragen wir Gott – “warum hast du uns verlassen?” Dummerweise scheint Gott jedes Mal schwer beschäftigt zu sein, weil er darauf nicht antwortet. Wieso sollte er auch? Der/die/das Gott hat diese Kräfte erschaffen, um der menschlichen Form die Möglichkeit von Erfahrungen, in jedweder Richtung zu gewähren und um Erkenntnisse daraus zu ziehen. Frage nicht nach Gott, denn wir sind es, die hier die Verantwortung haben.

Es geht bei diesen Themen um notwenige Bewusstseinsprozesse. Wenn ich eine dämonische Besetzung mit mir herumtrage, dann hat das etwas mit mir persönlich zu tun. Würde ich ein sauberes und halbwegs stabiles image Energiefeld haben, dann könnten diese “Jungs und Mädels” gar nicht erst eindringen. Es braucht dafür Risse im Aura Feld. Diverse emotionale und ungeklärte Ladungen, die ich in mir trage und vor mir herschiebe, machen mich erst schmackhaft für diese Form von Energiewesen. Angst, Wut, Ohnmacht – ahhh, lecker ..

Und das ist nicht etwas, was eine unkorrigierbare Situation ist, ich kann das ändern, indem ich mehr auf mich achte und mich nicht mehr mit negativen Lebensumständen umgebe. Ja, da wäre persönliche Arbeit zu tun und nicht Dämonen anzuklagen, weil sie tun, wozu sie angetrieben sind. Letztendlich bringen einen Dämonen dazu, zu realisieren, hoppla, irgendwas stimmt da nicht. Kann man auch als Dienst betrachten.

Es ist vollkommen nutzlos die Pharmaindustrie anzuklagen, deren Betätigungsfelder zugegebenermaßen, manchmal schädlicher als hilfreich sind. Dazu soll auch angemerkt sein, dass deren Verständnis von Heilung ziemlich limitiert ist, sie verstehen es einfach nicht besser. Aber ist es nicht so, dass die meisten von uns, zumindest früher, als wir uns über viele Dinge noch nicht bewusst waren, sich einen Kehricht darum scherten und einfach zum Arzt gingen – quasi, hier bin ich, mir geht’s nicht gut und jetzt mach DU etwas, damit es mir besser geht? Diese Industrie ist für Menschen ausgelegt, die sich nicht mit sich selbst und ihren “Zipperlein” auseinandersetzen wollen. Für diese Leute sind Medikamente oft die einzige Lösung, also wozu auf die Pharma schimpfen?

Würden alle Menschen Gesundheits – und Verantwortungsbewusst leben, gäbe es doch gar keinen Bedarf nach chemischer Dämpfung, oder? Der Punkt ist, ich muss als Individuum lernen, mich um mich selbst zu kümmern. Ich muss mir Gedanken machen und imageabwägen, ob ich Medikamente nun brauche, oder eine andere Möglichkeit in Betracht ziehe. Aber ich kann nicht eine ganze Industrie dafür verurteilen, weil ich zu faul bin, mich um mich selbst zu kümmern. 

Of course, natürlich kann man das tun. Ich hab das auch gemacht, ich habe sogar ganz viel davon verurteilt, worüber ich in diesem Beitrag schreibe. Ich habe für Jahre, die Illuminaten, Rothschilds und Rockefeller dieser Welt verurteilt. Ich war sehr engagiert darin, die Freimaurer, Skull & Bones, CFR, Trilaterale Kommission, Round Table, RIIA, Bilderberger, Federal Reserve, die NATO, CIA, NSA, Mindcontroll und MedienManipulation, blabla_und_haste_nicht_gesehen, für den ganzen Scheixx und das Elend verantwortlich gemacht, der auf dieser Welt passiert. Hab auf alles eingedroschen, was ich finden konnte. Ich weiß also ganz genau, wovon ich rede. Praktischerweise finden sich dafür viele gute Gründe und Indizien, aber wie ich lernte, sind diese nur zum Teil wahr und entsprechen nicht dem ganzen Bild.

Natürlich gibt es diese Aktivitäten und ihre Mitglieder, ich leugne das nicht, dafür habe ich zu lange Recherche betrieben. In dieser speziellen Zeit, wo ich mich damit beschäftigt habe, hatte ich viele Prozesse. Ich kam an einen Punkt, wo ich begriff, dass diese Typen ebenfalls für diese Schöpfung und ihre Entwicklung arbeiten, wie jeder andere Mensch auch. Auch, wenn die das vielleicht gar nicht realisieren.

Ihre Aktivitäten stoßen Entwicklung auf eine Weise an, die wir Menschen eigentlich nicht mögen. Denn sie verteilen Arschtritte, bringen uns zum nachdenken und zur Erkenntnis, dass da einiges schief läuft. Zusammenfassend kann man sagen, dass sich all ihre Aktivitäten und Themengebiete um Geld, Macht und Sex drehen. Sie benutzen diese Dinge, grade so, wie es ihnen passt. Und wir neigen gerne dazu, diese Kräfte als zur “dunklen Seite” gehörend zu benennen.

Nun, das passt auch, den grade diese Themen liegen bei den meisten Menschen “im Schatten” und wir schauen da nicht so gerne hin. Bezeichnenderweise wird in der spirituellen Szene Geld oft abgelehnt und abgewertet, die “Truther” nennen es “Scheingeld” und betrachten es durch die “Fiat-money Brille”. Und mit MACHT will auch fast niemand, gerne etwas zu tun haben. Und Sex? Na ja, jeder tut es, aber mit was für einem Bewusstsein? Diese Leute wissen eine Menge über sexuelle Energien und wofür man sie alles einsetzen und auch manipulieren kann. Und sie verwenden ihr Geld und ihre Macht, sie tun etwas damit. 

Die “dunkle Seite” HAT die Macht, weil die “helle Seite” sich ihre Hände nicht dreckig machen will. Macht bedeutet, etwas machen zu können, in Handlung zu treten und Prozesse in Gang bringen zu können. Wer keine Macht hat, der kann auch nichts machen. Und ja, wir haben natürlich ein “Fiatmoney System”, ansonsten hätten wir eben ein anderes System. Es wird immer ein System geben, wo nicht jeder damit glücklich ist – Überraschung. Aber der Punkt ist, Geld ist auch eine Energieform, wenn ich eine innerliche Ablehnung und ein Thema mit der Akzeptanz von Geld habe, brauche ich mich nicht Wundern, wenn es an allen Ecken und Enden zu knapp ist. Die Themen Macht und Geld haben im weitesten Sinne mit Selbstwert zu tun.   

Einen Moment bitte, ich höre gerade eine Stimme aus dem off: “Ja, bitte, was gibt’s?” image

“Ihr seid alle Lichtwesen und kämpft an Gottes Seite für den Sieg des Lichts und die immerwährende Einheit allen Seins. Everyting is going to be okay.”

“Sorry dude I don’t care!”

Wir sind alle Lichtwesen – irgendwie, irgendwo, irgendwann – um Nena zu zitieren. Und jetzt? Soll ich mich deswegen besser fühlen? Hey, selbst das winzigste “Eso Glühwürmchen” ist ein Lichtwesen, jeder IS Terrorist, jeder Illuminati, jeder Politiker, jeder Schwerverbrecher ist ein Lichtwesen, jeder gottverdammte Alien, jeder unserer vierpfotigen Freunde und jeder Mensch IST ein Lichtwesen, weil wir alle von dort kommen. Na und? Kann ich mir davon etwa was kaufen? Remember, ich bin jetzt hier auf der Erde, tief in der dritten Dichte und im menschlichen Körper. Ja, schön wär’s, wenn ich das Licht, welches ich “da oben” bin, einfach so, hier zur Entfaltung bringen könnte.

Die Realität konfrontiert uns allerdings mit der Tatsache, dass das gar nicht so einfach ist. Sonst würde es keine IS Fanatiker geben, keine jüdisch-christlichen Eiferer, oder sonstige religiöse Irrlichter. Es würde keine Kriege geben, keine von sich selbst abgespaltenen und eingefrorene Menschen. Keine Schlachthäuser, keine Meeresverseuchung und all den anderen Irrsinn. Um das zu bereinigen und zu lösen, das setzt leider harte Arbeit an dem menschlichen Selbst voraus. Eine Arbeit, welche die meisten Menschen einfach nicht machen wollen. That’s why we are in deep shit!

Hat sich eigentlich jemand mal Gedanken dazu gemacht, wieso die Erde und die Menschheit angeblich so wichtig ist? Ich erwähnte dies im letzten Artikel, wo Dolores Cannon durch ihre Sessions Informationen dieser Art durch Rückführungen bekam. Okay, ich biete meine persönliche Theorie dazu an:

Man liebäugelt gerne mit der Vorstellung des omnipotenten Schöpfers, der “zupfidizupf”, simsalabim diese Schöpfung kreierte, die Menschheit in Millisekunden hinterher bastelte und zack, “in 7 Tagen” war es getan und es war gut. Ha! Von wegen “7 Tage”, es muss unglaublich lange, in linearer Zeitrechnung gedauert haben, bis die Seelen sich durch die Dimensionen und feinstofflichen Bereiche hinunter bohren konnten. Man stelle sich bitte vor, jede weitere Dichte nach unten war eine Anstrengung und brauchte Entwicklungszeit. Wenn du von “ganz oben” kommst, dürfte selbst die 9. Dimension hart sein. Aber dann war es irgendwann soweit, wir bretterten durch die 3. Dichte durch. Wir waren endlich da, wir sind nicht gefallen, es sollte so kommen – das war der Plan. Es ist nichts falsches daran, in 3 D zu sein. 

Und da gab es noch keine Menschen, es wurden Versuche gemacht und allerlei Gentechniker quer durchs Universum beteiligten sich bei der Kreierung von physischen, intelligenten Lebewesen. Das genetische Experiment auf der Erde hat viele Quellen erfordert, um menschliche Lebensformen zu kreieren. Die menschliche Spezies stammt ursprünglich nicht von hier, sondern ist eine Extrapolation vieler Ideen und Entwürfe. Und ich glaube weiterhin, bevor es überhaupt soweit war, mussten sich die Seelen in Mineralien, Pflanzen, Tiere inkarnieren, in Strukturen und Lebensformen, die von woanders hierhergebracht wurden. Und so begann es mit der Beseelung des Planeten, zuerst in rudimentären, primitiven Lebensformen. Irgendwann, irgendwie kam es zur Schöpfung der humanoiden Lebensform, in welche sich die Lichtwesen inkarnierten konnten und ihm Leben einhauchten.

imageSo, das waren alles hochentwickelte Wesen, aber der menschliche Körper, den sie beseelten, war alles andere als “erleuchtet”, geschweige denn hochintelligent. Das musste erst entwickelt und gelebt werden, wie wir wissen, dauert so was in der 3. Dichte. Zwischendurch gab es “Upgrades und Updates”, Verbesserungen und Anpassungen, Versuch und Irrtum. Es hat Jahrtausende gebraucht, um die Physis meistern zu können und die menschliche Spezies, die wir heute sind, soweit zu bringen, damit der physische Körper fähig wurde, viel höhere Lichtquotienten tragen und verdauen zu können.

Wozu die ganze Mühe und Anstrengung? Ja, da fragt man sich doch, ob die alle bescheuert sind? Wer tut sich so was an, wer lässt sich freiwillig auf so einen Scheixx ein, außer einer Meute völlig durchgeknallter, hoffnungslos kranker Irrer? Nur zur Verdeutlichung – wir sind die durchgeknallten Irren. Und jetzt kommen wir zu dem Teil, wieso die Erde und die menschliche Spezies tatsächlich wichtig zu sein scheint.

Es geht um physisches Leben, um physische Existenz, in 3 D. “Da oben” ist alles easy und lichtvoll, alles voller Freude, Friede, Eierkuchen – oder etwa doch nicht? Meiner Auffassung nach ist diese Schöpfung noch nicht komplett, ihr Ziel noch nicht erfüllt. Wir erinnern uns – der/die/das Schöpfer des Universums, in dem wir uns befinden, ist anscheinend etwas anders gestrickt als viele andere Schöpfer. Vielleicht hat er/sie/es ja gedacht – “Einheit kann ja jeder, ich mach jetzt mal etwas mit Vielheit und Individualität.” Und dann hat er alle freiwilligen Deppen eingesammelt, die er/sie/es finden konnte, damit es umsetzbar wurde.

Tatsächlich denke ich, dass etwas “da oben” fehlte und dass Einheit nicht genug ist. Ewige Einheit, ewige Harmonie, dürften irgendwann monoton werden und langweilig. Es gibt vor allem keinen Grund für weitere Entwicklung. Wozu auch? Scheint doch alles in Ordnung zu sein, die sind ja ständig high. Möglich, möglicherweise aber auch nicht. Wozu die revolutionäre Idee von Individualität und freiem Willen in die Tat umsetzen, wenn doch alles okay ist? Und vor allem, warum die 3. Dichte dafür verwenden? Einer Dimension, die bekannt dafür ist, dass man dort “verloren gehen” kann? Zumindest zeitweise, ist das auch jedem passiert. Um so ein Risiko einzugehen, müssen die darin gesetzten Hoffnungen und Erwartungen ziemlich groß sein.

Passend dazu, von einem persönlichen Emailkontakt:

Im Ra-Material fand ich folgendes:

„Wenn es keinen Fortschritt gibt, gehen die Bedingungen, die Fortschritt gewähren, allmählich verloren. Dies ist eine der Schwierigkeiten, wenn man nicht-polarisiert bleibt. Die Chancen, sagen wir, auf Fortschritt werden ständig geringer.“
Also lässt sich schlussfolgern, je ausgeprägter die Harmonie ist, je weniger Wunsch nach Entwicklung ist vorhanden.

Was machen höhere Dimensionen und höhere Schwingungsbereiche? Sie leben in einem Bewusstsein der Harmonie und Einheit. Unbehagen/ Diskomfort wird als unerwünscht verdrängt und abgespalten.
Was machen wir Menschen mit unseren Traumata, unliebsamen inneren Kindern, Anteilen und ähnlichem aus Diskomfort entstandenem? Je nach Stärke spalten wir diese ab, verdrängen sie oder wollen es nicht ansehen.
Also oben wie unten, im Großen wie im Kleinen!

Genau! Wir stecken nur zu gerne die Dinge in einen Sack, schnüren ihn zu und schauen ihn einfach nicht mehr an. Wir deklarieren die Rothschilds, Rockefellers und ähnliche Konsorten dieser Welt als böse, dabei waren es diese Macher, welche die Zivilisation und Gesellschaft aufbauten, die wir heute haben. Ohne die Visionen dieser Leute, hätten wir keine geordneten Strukturen. Sie lebten ihre Visionen und setzten sie in die Tat um. Da könnten wir einiges von denen lernen. Was ist mit unserer Vision? Haben wir überhaupt eine Vision für unser eigenes Leben? Und wenn ja, wie setzen wir die um?

Es gibt dieses Böse nicht, wir, die Menschen bewerten es als böse. Das lässt uns zu “den Guten” zählen und wir fühlen uns dann etwas besser. Die Elite Gruppierungen dieser Welt verfolgen diverse Pläne, die wir nicht gut finden, aber sie können sie nicht umsetzen, wenn wir diesen Plänen die Gefolgschaft verweigern. Dessen müssen wir uns vorrangig bewusst werden. Wenn ich also zu den Leuten gehöre, die glauben, dass es einen Plan gibt, die Flüchtlingskrise zur Destabilisierung Europas einzusetzen, dann funktioniert der nur, wenn genug Widerstand, Ablehnung, Hass und vor allem Angst, in der Bevölkerung existiert.

Diese Flüchtlingskrise dient nicht der Zerstörung Deutschlands oder um Bürgerkriegszustände zu generieren. Wenn ihr mich fragt, dann ist das ein Test aus den “höheren Ebenen”, der mit Hilfe der elitären Bestrebungen hier auf Erden umgesetzt wird. Um zu sehen, wie weit sind die Kinder schon? Aber das ist ein gefährlicher Test, weil, wenn wir nicht aufpassen und unser Bewusstsein schärfen, kann durchaus ne Menge Unheil passieren.

Der Zeitpunkt für diese Art von Test ist eindeutig viel zu früh, wir sind eigentlich noch lange nicht soweit. Die Menschen sind so gedehnt, was grade so alles passiert, da kann noch niemand wirklich sagen, wie das ausgehen wird. Es ist wie ein permanenter Stein im Schuh, es ist unbehaglich und lästig. Aber es verhindert auch, das man ruhig schlafen kann. Es schüttelt die Menschen aus ihrem Schlafzustand und viele sind hochalarmiert. Letztlich wird es darauf ankommen, wie verantwortungsbewusst wir als einzelne mit der Situation umgehen. Ablehnung der Situation, Widerstand, Wut, Opferbewusstsein und Angst sind per se niedrig schwingende Energien.

Wenn ich mir jeden Tag diverse Gerüchte und Angstmeldungen über Facebook, Twitter oder Blogs reinziehe, Vermutungen über Bürgerkrieg und 3. Weltkrieg, was wird das mit mir machen? Es ist das aufsaugen derselben Energien, wie der Mainstream sie ständig in die offiziellen Da-nach-richten Medien einspeist. Es steigert und multipliziert Angst. Es vergrößert die niedrig schwingenden Kraftfelder und nährt die elitären Bestrebungen, anstatt ihnen Energien zu entziehen. Diese Sucht nach negativer Information raubt mir meine Kraft, zieht mich aus meinem Herzraum und verdreht meine Energiefelder. Das wiederum ermöglicht den elitären Plänen sich weiter auszubreiten.

image

Das Licht und die Dunkelheit sind zwei Teile derselben Medaille. Die Dunkelheit, das “schwarze Licht” hat die Aufgabe Entwicklung voranzutreiben und Bewegung in die Dinge zu bringen. Es ist eine vorwärtstreibende Kraft, sehr aktiv. Das “weiße Licht” hält die Energie der Einheit, die Idee der Gemeinschaft, ist fürsorglich und wohlwollend, ist nährend, aber großteils eine passive Kraft.

Wir leben in einem polarisierten Universum, es hat eine dunkle Seite, deswegen haben wir alle eine dunkle Seite in uns. Unser Licht und unsere Schatten sind Teil desselben Schöpfers, alle diese Kräfte wirken zusammen, um die menschliche Erfahrung zu maximieren und das bestmöglichste aus allem zu gewinnen. Die dunkle Seite der Macht hat ein Überhangmandat, weil wir sie negieren und nichts dafür tun, um beide Seiten auszubalancieren.

Es geht hierbei um Balance, zwischen der “hellen und dunklen Seite” in uns allen. Das ist ein Bewusstseinsprozess, wobei ich mir klar geworden bin, das Ablehnung immer nur Ablehnung erzeugen wird, Hass und Wut immer nur Hass und Wut produziert, Angst immer nur weitere Angst generiert. Lösungen sind in diesen Feldern nicht enthalten, nur Stagnation und die Maximierung von Opferbewusstsein. Es bringt mich dazu, Teil der geplanten Eskalation zu werden und meine Aufmerksamkeit ständig in eine Richtung zu drehen, die ich eigentlich nicht mit meiner Energie unterstützen will.

imageIch habe mich persönlich für Deeskalation entschieden, ich gehe nicht in den Widerstand der IST Situation und öffne mich für die Möglichkeit, dass wir diesen Test, alles in allem, dennoch bestehen werden. Ich bewerte Menschen, die versuchen zu helfen und die Probleme anpacken, nicht als “Gutmenschen” oder als Schlafschafe, was eh schon das gleiche ist. Und ich versuche, nicht im Weg zu stehen. Diese Probleme werden nicht allein durch den Verstand lösbar sein, der Verstand kann Konflikte analysieren, studieren und auch vorhersagen, aber kann bei der Lösungen von Konflikten nur assistieren. Die Lösungen für diese Konflikte werden durch den Emotionalkörper und Inspirationen, sowie logischer, praktischer Strukturen über die physische Ebene kommen.

Das ist meine persönliche Vision und auch Hoffnung, das ist mein Fokus. Ich wiederhole mich – alles was passiert und sich im Außen entfaltet, ist die gemeinsame Schöpfung aller Menschen. Ohne die kollektive Teilhabe, wie bewusst oder unbewusst sie auch erfolgen mag, keine Manifestierung in die Wirklichkeit. 

Lasst mich mal kurz einen Blick in den Spiegel werfen – genau, da ist es. DAS ist das Thema, da ist die Arbeit zu tun, hier, genau in diesem Körper, in dem ich grade lebe. Mein Licht und meine Energie, so gut ich kann, hier hereinzubringen und auszudrücken. All die Energien zu bewältigen, die mich durchströmen, ohne sie zu blockieren. Meine emotionalen und mentalen Felder zu erweitern, mich auszudehnen und einfach zu Leben. Klingt einfach, aber wie wir alle wissen, ist es das nicht. In dieser Zeit der emotionalen Achterbahnfahrten ist es schwierig, in sich selbst zentriert zu bleiben. Da gehe ich zwei Schritt vor und einen zurück, ich stolpere und strauchle, falle und stehe wieder auf. Und weiter geht’s ..

Im Experiment Erde dreht es sich einerseits darum, die Energie von Einheit herunter zu bringen und mit der Energie von Vielheit, sowie Individualität zu fusionieren. Um eine Dynamik in diesen Langzeitprozess zu bekommen, werden Negativität und Unbehagen, aka Diskomfort als Katalysatoren verwendet. Ja, das ist manchmal sehr unangenehm, aber es bringt Bewegung in die Dinge, auch wenn wir das als Menschen überhaupt nicht mögen. Aber seien wir doch mal ehrlich, würden wir nicht ständig geschüttelt und gerüttelt, wir würden unsere Hintern doch niemals bewegen. Wir lieben unsere Komfortzonen, auch wenn die bei genauerem Hinsehen gar nicht so komfortabel sind. Daher benötigen wir manchmal Arschtritte, um in die notwendigen Prozesse einzutreten.

Ich glaube, dass irgendwann eine Zeit kommen wird, wo die Erde als beliebtester Inkarnationsort im Multiversum gelten wird. Als begehrte Spielwiese für physische Inkarnation, mit einem Minimum an Drama, einem Minimum an Diskomfort und Unbehagen, aber mit der Möglichkeit, tatsächlich MIT der Erinnerung “von oben” und das eigene Licht höchstmöglich in Physis ausdrücken zu können. Quasi, der Vergnügungspark des Universums. Natürlich, dies mag noch in weiter Zukunft liegen, nachdem die Menschheit einen wirklichen Quantensprung in ihrem Bewusstsein erreicht hat. Momentan kann da noch keine Rede davon sein, allen fluffigen Eso-Sprüchen zum trotz.

Aber WENN und falls dieser Quantensprung der menschlichen Spezies erfolgt, wenn wir es geschafft haben uns selbst zu meistern und Negativität zu reduzieren, dann zieht dies weite Kreise und affektiert alle Dimensionen und das gesamte Universum, in dem wir uns befinden. Alle Ebenen werden davon beeinflusst und Ausdehnung ist die Folge. Das ist der Grund, wieso die Menschheit wichtig ist. “Da oben” sind wir alle große Lichtwesen und Schöpfer, aber unser Meisterwerk wird sein, diese Größe in der 3. Dichte zu verankern, so gut wir können. Das ist der Sinn und Zweck der menschlichen Spezies, hier liegen die Erwartungen und Hoffnungen. Zeit spielt hierbei keine Rolle.

Diese Schöpfung ist nicht perfekt, sie ist noch nicht vollständig. Wir sind es, die sie vervollständigen werden.

Until next time same station ..

image

________________________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies bedarf der Genehmigung des Autors.

143 Kommentare

  • Hat dies auf Geld oder Liebe rebloggt und kommentierte:
    eine Beschreibung wozu mir selbst die richtigen Worte fehlen würden ….

    Gefällt mir

  • Lieber Steven !

    Ich finde es im Moment schwierig, einen Kommentar zum vorliegenden Artikel zu schreiben, Du hast so vieles angesprochen und das meiste stimmt mit meiner Lebensauffassung völlig überein. Mein Kompliment für diesen umfangreichen Text. Vielleicht fällt mir ja morgen noch etwas ein, im Moment sage ich nur „Danke“, einfach großartig, 5 Sterne !

    Liebe Grüße von Angela

    Gefällt mir

  • Danke lieber Stefan für diesen großartigen Artikel.
    LG Sarira

    Gefällt mir

  • Wunderbarer Artikel in einer Zeit, wo man so schnell die Orientierung zwischen den vielen „dunklen und bösen Mächten“ und den „Schuldigen“, ebenso den „Lichtarbeitern“ verlieren kann. Letztlich und im besten Fall wirft uns dieses ganze Geschehen auf uns selbst zurück…so man es zuläßt…
    DANKE, Steven.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Gefällt mir

    • Hallo Kerstin,
      Letztlich läuft es eh immer darauf hinaus. Zurück zu uns selbst, bei uns bleiben.

      lg,

      Gefällt mir

      • Hm…,
        finde ich gerade nur sehr schwierig, bei dem ganzen Wahnsinn in der Welt und dem ganzen eigenen Sch… noch dazu (oder umgekehrt?😉 ) sich nicht mit „wegspülen“ zu lassen.
        Andererseits interessanterweise trotzdem irgendwie eine gute Übung/Prüfung, bei und in sich zu bleiben… na ja…

        LG

        Gefällt mir

  • Lieber _Steven!

    Zitat: „…Von wegen “7 Tage”, es muss unglaublich lange, in linearer Zeitrechnung gedauert haben, bis die Seelen sich durch die Dimensionen und feinstofflichen Bereiche hinunter bohren konnten….“ & Zitat: „… Meiner Auffassung nach ist diese Schöpfung noch nicht komplett, ihr Ziel noch nicht erfüllt….“

    Ja, ich denke auch, dass die Schöpfung noch nicht abgeschlossen ist. Die Erkenntnisse aus Ramthas gnostischer Schule RSE erscheinen mir persönlich als sehr einleuchtend. Sie weichen von Deiner Darstellung in einigen Punkten ab.

    In meiner Anschauung ist Gott oder die Quelle reiner “Gedanke”, der eines Tages aus Liebe zu sich selbst das Verlangen verspürte, sich selbst zu betrachten – und sich dadurch erweiterte.

    Wenn sich ein Gedanke erweitert, wird er zu Licht. Jedes Lichtpartikel, welches daraus entstand, wurde zu einem Individuum, zu einem Lichtwesen, zu uns, dem Menschen.

    Insofern sind wir Gott in einer erweiterten Form seiner selbst. ( Ein Aufschrei der Christen… Huh … :D)

    Wir besitzen eine göttliche Intelligenz und einen kreativen Willen, mit dem wir von Gott , dem Gedanken, alles nehmen und verwirklichen können und gleichzeitig wird die Quelle, oder Gott durch unsere Erfahrungen größer und umfassender.

    Demnach hat nicht Gott die Welten geschaffen, sondern wir , die Lichtfunken, die dem göttlichen Gedanken entstammen und zwar durch unsere schöpferischen Gedankenprozesse .

    Als göttliche Funken, ausgestattet mit Kreativität haben wir während Äonen durch die 7 Ebenen hindurch alles erschaffen, was existiert, die Planeten, alle Formen , Pflanzen, Tiere usw. und sind nun in der dritten Ebene, der Ebene der Dualität angelangt, der dichtesten aller Ebenen . Dort haben wir uns verfangen, sind in der Form erstarrt, in Angst, Gier und Hass, haben unsere Macht verloren und finden zumeist keinen Ausweg mehr, obwohl einige große Meister immer wieder Hilfestellungen gaben.

    Und nun sehe ich unsere Aufgabe darin, uns aus dieser Dichte zu befreien und in der Evolution wieder zurückzugehen durch die immer feiner und höher schwingenden Ebenen zur Einheit, der wir entstammen. Von der Involution zur Evolution.

    Ganz schön schwierig, das so kurz zu schildern. Wer sich dafür interessiert, dem kann ich das „Weiße Buch“ von Ramtha (J.Z.Knight) sehr empfehlen. ( Und bitte nicht mit all dem amerikanischen Brimborium, welches leider um die Schule herum entstanden ist, verwechseln. Es sind zwei völlig verschiedene Dinge und das meiste an Kritik entstammt fundamentalistischen christlichen Kreisen und allgemeinem Unverständnis )

    LG von Angela

    Gefällt mir

    • hallo Stefan

      Es gibt dieses Böse nicht, wir, die Menschen bewerten es als böse. Das lässt uns zu “den Guten” zählen und wir fühlen uns dann etwas besser.

      Hmmmm??? – du gibst hier selbst “ versteckt “ die Antwort – Menschen be-werten etwas als Böse…und was wird bewertet weltweit in allen Kulturen wenn z.b irgend etwas als böse angesehen wird ??? – Es ist das innere Gefühl, das in uns allen inne liegende “ Empfinden “ etwas wirklich schier Un-Gerechtes zu beschreiben weil auf der ganzen Welt Menschen mit diesem Empfinden ( die allergrößte Mehrheit !!! ) ihre Gedanken und Gefühle zum Ausdruck bringen. Nehmen wir z.b das TÖTEN von Lebewesen….und die Frage geht hier an alle:

      Ist das für jeden hier lesenden und lebenden “ normal “ oder “ nicht normal „, ist es “ gut oder böse „, positiv oder negativ, Gerecht oder Ungerecht…einem Lebewesen das LEBEN zu nehmen durch Tötung….eine dem Menschen seit tausenden von Jahren “ im innern liegende (im Herzen) tiefe Gefühlsregung “ die jeden erkennen lässt das dies begangenes Unrecht ist ! …außer man ist ABGESTUMPFT in sich selber, nicht mehr mitfühlungsfähig und alle in dieser Hinsicht gelebten Moralwerte über Bord zu werfen.

      Ich möchte denjenigen sehen der nicht in Panik und Angst davon gelaufen wäre in Paris…der/die hautnah, am eigenen Leib gespürten Ängste selbst erlebte, wenn Menschen gefoltert,gequält werden auf bestialichste Weise ( z.b Inquisition,Militär,Terrorgruppen etc) , jemand der hautnah erlebt wie Bomben über der Stadt abgeworfen werden, wie die eigenen Eltern oder Kinder oder Freunde/Verwandte/Bekannte vor deinen Augen getötet werden und du, ich ,wir die nächsten sein könnten auf die eine Waffe gerichtet wird. Im Ideologie- Rausch Massen von Menschen getötet werden, im Blut-Rausch gemordet und vergewaltigt, besonders in all den leider bis heute so zahlreich geführten Kriegen oder in all den “ Glaubenskriegen „, Blutbäder sinnlosestes Gemetzel und und und ………………….

      Diese angebliche “ Einstellung und Wahrnehmungsweise “ leugnet für mich aber auch alles zum Thema Liebe/Frieden und Hass/Gewalt, ein ablehnen jeglicher “ Moralwerte „, ganz tief in sich zu wissen (Ge-wissen) was richtig und falsch ist, da gibt es kein Oder zwischen. In uns allen existiert nämlich dieser göttliche Grad-messer, diese innere STIMME des Wissens, des GE-WISSENS. Oder man lehnt dies alles innerlich ab weil einem dieses so “ Böse bezeichnete “ nicht in die eigene Lebens-philosophie passt, nicht ins eigene “ Weltbild passen soll „.

      Und es wäre auch eine innere Ab-wehr-haltung, es darf nicht sein und wird nicht zugelassen (an-erkannt) das es dunkle “ böse “ Mächte gibt die aus dem unsichtbaren “ Hintergrund der Welt “ die Menschheit mit all den “ geistigen Giften “ infiltriert hat bis heute, deren menschliche empfängliche Handlanger und Helfershelfer alles menschliche über Bord werfen um an ihrer Macht-Gier sich zu laben…….Auch Menschenwesen die sich freuen anderen Menschen Schaden zu zufügen, in welcher Weise auch immer.

      Abstreiten und Leugnen kommt mir vor wie ein sich selbst auferlegter innerer Schutzmechanismus….nichts hören und wissen zu wollen das es sogar ganze Kollektiv-Geistwesen gibt, auf den verschiedensten astralen Ebenen, die wie wir Menschen seit tausenden von Jahren sagen und empfinden..Böse sind.
      das Erkennen und dann an-nehmen würde nämlich weitere eigene persönliche “ Veränderungen “ nach sich ziehen und da spielt das Wollen, der freie Wille seinen Part, like Ego on the rocks…………

      Einem nur sich selbst “ trauen “ und keinem anderen. Kein Zu-trauen, kein Ver-trauen, kein An-vertrauen…auch Mächten und Kräften die weit über dem menschlichen Dasein erhaben sind und die dennoch die Menschheit in größten Maße lieben.

      Mehr als Glauben und Wissen, gefühlte und erlebte Wirklichkeit…ein Leben, selbst in die Hand genommen und tägliche besonnene,wachsame und Unterscheidungsfähige Entscheidungen zu treffen, auch mit der Erfahrung
      “ Fehler zu machen „, sich zu revidieren u.s.w und gleichzeitig immer wieder erlebend “ wie man unsichtbar geführt wird und mir meine Eigen-Verantwortlichkeit im Leben Nicht abgenommen wird weil meine Veränderung im täglich gelebten BWS sich weiter entwickeln wird. Aber es ist ein “ unbeschreibliches Gefühl „, zu spüren nicht alleine
      zu sein 🙂

      Lg

      Gefällt mir

      • Hallo Helmut🙂

        Ich möchte Dich fragen:
        Kann es sein, dass unsere moralische Einteilung der Realität in „gut“ und „böse“ unserem dualistischen Denken entspringt?

        Und könnte es nicht sein, dass gerade dieses dualistische Denken letztlich für all das Gegeneinander verantwortlich ist? (Du bist der Böse – ich bin der Gute – das Böse muss vom Guten bekämpft werden)

        Grüße Richtung Köln,
        Andreas

        Gefällt mir

        • Hallo Andreas🙂

          (Du bist der Böse – ich bin der Gute – das Böse muss vom Guten bekämpft werden)

          Nein, empfinde ich. Nicht Du,Ich,Wir als Mensch …sondern Dies und Das ist das im menschlichen Sprachgebrauch sog. “ Böse „, das Ungerechte das sich durch denken und handeln zeigt, doch unterscheiden ist wichtig dabei…nicht “ banale Dinge die immer auf die Goldwaage gelegt werden “ sondern menschenverachtende und gleichzeitig Lebens-verachtende, vernichtende Dinge und Taten wie das TÖTEN VON LEBEN, das Quälen und Foltern, das “ ideologische morden durch gezielte Propagandaführung “ (Religiös wie politisch).
          Wenn jemanden seines Fahrrad geklaut wurde…ist das Böse ?
          Es ist ein Unrecht in einem Fall und “ nicht richtig „, nicht gut…aber nicht böse wie oben beschrieben, es geht dabei nicht um “ Leib und Seele „.
          Wenn im Kriegsfall jemand sich zur Flucht vor dem Krieg ein Fahrrad klaut sehe ich es ebenso wie viel andere Geschehen die in dieses Schema passen.
          Man sollte sehr aufpassen nicht alles in einen Topf zu werfen.

          Lg

          Gefällt mir

          • Danke für`s Antworten, lieber Helmut

            Nicht Du,Ich,Wir als Mensch …sondern Dies und Das ist das im menschlichen Sprachgebrauch sog. ” Böse “, das Ungerechte (…) menschenverachtende und gleichzeitig Lebens-verachtende, vernichtende Dinge und Taten wie das TÖTEN VON LEBEN, das Quälen (…)

            Ich stelle fest, dass wir beide in der Meinung übereinstimmen, dass Menschen nicht böse seien. Richtig?
            Du schreibst, dass Dinge böse seien. Kann Deines Erachtens ein Gewehr böse sein?
            Auch schreibst Du, Taten seien böse.
            Ist folgendes Morden böse?
            ->https://www.youtube.com/watch?v=ThQ-ilOAV5U

            Ist Quälen wirklich böse, wenn dieses Verhalten ein folgerichtiges ist? Ist der Quäler nicht selber stark an Herz, BWS und Gewissen verletzt? Ist sein destruktives Verhalten nicht seinem Zustand / seiner Situation entsprechend?

            Sei lieb gegrüßt
            Andreas

            Gefällt mir

            • hallo Andreas 🙂

              dass Menschen nicht böse seien. Richtig? – Nicht in seiner ganzen Wahrheit – Richtig ist das KEIN Mensch jemals “ böse “ geboren wird z.b als Mörder. Es aber Menschen gibt die “ vom Bösen getrieben “ durch und durch schlechte, ungerechte Taten begehen z.b. Massenmörder die über Jahre hindurch an verschiedensten Orten töten.
              Deren BWS ;Herzensenergie und emotionales “ Geflecht “ keine Reue zeigt wenn sie töten !!!

              Das mit den Tieren ist für mich insofern halt-los, in der Tierwelt gehts immer um “ fressen und gefressen werden “ und wie siehts innerhalb der Menschheit damit aus ? Auch beim Töten von Tieren zum “ verzehren „, besonders in der Massentierhaltung. das ist alles mega heavy …da muss ich selbst noch zum Vegetarier mutieren !

              Kann Deines Erachtens ein Gewehr böse sein? – die bewusste Absicht Gewehre herzustellen in Massenproduktion zielen einzig daraufhin ab LEBEN ZU NEHMEN – ZU TÖTEN. Da steckt nicht ein Milligramm Liebes-energie drinn !
              um Leben zu GEBEN, zu achten, wert zu schätzen.

              das ist mein Parade Beispiel: ein Messer Ge-brauch – Miss-brauch
              es kann zum Brote schneiden und schmieren verwendet werden, zum schnitzen von Skulpturen etc, es kann aber auch zum verletzen, zum töten verwendet werden – die ABSICHT dahinter macht es aus (BWS) und der Mensch sagt seit tausenden von Jahren “ das war eine böse, gemeine,ungerechte, hasserfüllte Tat „. u.s.w.

              der Quäler und er ge-quälte (Täter/Opfer) im “ Einzelfall “ kann auf eine Ursache/Wirkung aus einem Leben davor sein, ist aber kein MASSEN-FALL wie Kriege/Terror.. das ist eine ganz andere “ Dimension „, eine ungeheuerliche Ansammlung negativster Energien

              All das diskutieren aber um jegliche kleinste emotionale/BWS-Bausteine, um jegliche Erklärungen zu finden das leben sich zu erklären, zusammen zu fügen um viell. sagen zu können “ jetzt endlich weiss ich es “ und so vieles mehr um Antworten zu erhalten aber das Wesentliche nicht zu sehen oder aus den Augen zu verlieren, wird ein ewiges Haschen nach dem Winde sein.

              Am Schluss bleibt nur : Wer wirklich dem Frieden und der Liebe dient, auch in der unsrigen ZEIT, und das ganz besonders !

              tschau tschau

              Gefällt mir

              • Lieber Helmut

                Du bist also doch der Meinung, dass der Mensch böse sein könne. Ich gehe seit Jahren regelmäßig ins Gefängnis und ich habe dort keine bösen Menschen getroffen. Wenn Aufsichtspersonen z.B. korrupt sind, dann geben auch sie doch nur ihr Bestes; immer entsprechend ihres Herzens / BWS / ihres Gewissens.

                Du bist doch nicht der Meinung, dass Dinge böse sein könnten.

                Nicht geändert hat sich Deine Aussage, dass es böse Handlungen gebe und Du begründest dies mit der Tradition sowie, dass die Einzeltat aus karmischen Gründen nicht böse sei, aber die Summe verschiedener Einzeltaten schon. Nun ja, Helmut, ich bezweifle, dass die Tradition ein starkes Argument ist. Haben nicht manche Religionen wie z.B. das Christentum „gut“ und „böse“ erfunden? Und wozu? Kann man mit dieser dualistischen Etikettierung nicht wunderbar Menschen spalten und Macht über sie ausüben? Dein Argument mit den neutralen Einzeltaten und aber der „bösen“ Summe empfinde ich als unlogisch und daher ebenfalls als nicht überzeugend.

                Dein hinterfragender Andreas

                Gefällt 1 Person

        • Hallo liebe Monika,

          ……………………………………………………………………………

          „Normalerweise müsste man erst mal anfragen, was verstehst jemand unter Illusion oder illusorischem Komplex. “

          ……………………………………………………………………………

          Eine gute Frage…..Du erinnerst Dich bestimmt noch, dass dereinst selbst ein großer Verfechter, der Auflösung der Materie war und somit unbewusst……buddhistischen Ansichten folgend, nur der reinen Seele noch ihren Platz und ihre Daseinsberechtung zugesprochen habe…..

          ……dies ist mittlerweile jedoch fast gegenteilig……nur „fast“ deshalb……weil ich heute Körper, Geist und Seele, als eine untrennbare und völlig gleichberechtigte Einheit ansehe…..seitdem ich mein Bewusstsein permanent „hellwach“ halte und auch keinerlei Praktiken oder Reisen mehr unternehme/vollziehe, welche mein Bewusstsein herunter fahren oder gar gänzlich aussschalten…..und somit auch Niemand mehr, über mich bestimmen oder mit mir umgehen bzw. schalten und walten kann, ohne dass ich wüsste, was genau er mit mir anstellt.

          Falls es Dich interessiert, was ich nun damit meine ?……

          Esoterik, Okkultismus, neue Spiritualität :

          http://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=23369&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=1

          ……zum weiteren Verständnis, wäre auch dieses noch von Vorteil:

          #https://www.youtube.com/watch?v=6Sn4yAk0JHc

          …oh weh`……dass gibt sicher wieder kräftig Haue und blaue Flecken !!!……🙂

          Ein schönes Wochende Dir und Euch allen………lg johannes

          Gefällt mir

          • Hey Joesie,
            Ich hab mir heute vormittag etwas von diesem Roger Liebi Zeugs angehört. Schlimm, Alter, das ist das abgefuckteste Ding, was ich mir seit längerem angetan habe. Da musste ich mir erstmal ein ausgiebiges Meersalzbad gönnen, um all dieses klebrige, massiv fundamentalistische Brimborium abzuwaschen. Viel Glück damit, ich denke, du wirst es brauchen.O_o

            lg,

            Gefällt mir

          • Lieber Johannes,
            oh ja, das gibt wirklich Haue….
            Wir haben uns mit unserer Entwicklung viel zu weit voneinander entfernt, als dass ich hier jubeln könnte.
            Ich erinnere mich sehr gut daran, dass du mal über ein gutes und umfangreiches Wissen verfügt hast.
            Ich habe dich damals dafür bewundert.

            Du gibst in einem oberen Kommentar an, dass du nach Entstehung, Intension und Herkunft der Religionen suchst. Du tust es NICHT Johannes, du vergleichst höchstens und gibst einem bestimmten Inhalt (weil es da und dort geschrieben steht…) den Vorzug.
            Übrigens Körper, Geist und Seele sind auch für mich zumindest auf der Erde eine untrennbare und völlig gleichberechtigte Einheit.
            Wenn es deine wirkliche Absicht wäre Erkenntnisse zu bekommen, müsstest du viel, viel weiter und tiefer zurückgehen.
            LG

            Gefällt 1 Person

            • Liebe Monika….lieber Steven….!

              Ich wusste zuvor schon ganz genau, was geschehen würde…..und Ihr habt absolut recht damit…..dass sich diese Spaltung zwischen Uns…..in keiner anderen Form davon unterscheidet, was auch schon ca. 100 nach Chr. ebenso dort geschehen ist……..

              …..ich mag Euch sehr….und dass wisst Ihr auch….aber ich habe auch Angst…..nicht um mich, alle Depressionen sind verschwunden und nicht mehr existent……sondern vielmehr um Euch !

              Ich bete um Euch !!!………johannes

              P.S. …..Hey Steve…..wie kannst Du…..allein nur „21“ Minuten…..zwei fast 90-Minuten angehört….verinnerlicht und dann auch noch bewertet haben…..dass ist „nicht“ authentisch….weder von vorn, noch von hinten betrachtet…..dass nennt man „grundsätzliche Ablehnung „pur“…..und somit, ist auch jedwedes Toleranz-Geschwafel….absolut irrelevant und von Null-Wert…..sorry……

              …lg….

              Gefällt mir

              • Hi Godfather Joesie,:mrgreen:

                …..Hey Steve…..wie kannst Du…..allein nur “21” Minuten…..zwei fast 90-Minuten angehört….verinnerlicht und dann auch noch bewertet haben….

                Wie kommst du auf 21 Minuten? Und abgesehen davon würde ich mich hüten, mir die volle Distanz dieses Machwerks reinzuziehen. Der Mann ist n guter Redner, aber ich „höre“ nicht nur die Worte, sondern nehme auch wahr, was sich dahinter für eine Energie verbirgt. Und ich kann nunmal dieses eifernde Gesabber nicht lang aushalten. Damit will ich nichts zu tun haben. Das sind die alten Energien, die alten, toten Wege, die wieder und wieder wiedergekäut werden. Du magst das offensichtlich, es ist dein Ding. Bitte schön, aber meins isses nicht.

                Ich bete um Euch

                Lieber Johannes, bitte nicht für mich beten, ich komme klar. Bete für dich. Schönen Sonntag

                lg,😉

                Gefällt mir

              • Lieber Johannes,
                ich schrieb von unterschiedlicher, sich entfernender Entwicklung, was in der Individualität nicht unnormal ist. Du schreibst von Spaltung, das klingt für mich aggressiver…
                Du schreibst, es ist die gleiche Spaltung, wie auch schon ca. 100 nach Chr. ebenso dort geschehen ist…
                Das ist keine Kleinigkeit mehr, die du da äußerst, da wird ein „..ich mag Euch sehr…“ möglicherweise zur Bedeutungslosigkeit degradiert.

                Wenn ich das jetzt richtig interpretiere, so siehst du dich auf der guten christlichen Seite und Steven und mich auf der Seite der Verfolger, derjenigen, die den Christen Unrecht und Gewalt antaten. Ich möchte dir nicht mitteilen, was das in mir hervorruft.😦

                Und ich bitte dich ebenfalls sehr Johannes, bete für DICH und nicht für mich! Ich bin sehr wohl in der Lage für mich selbst einzustehen.
                Wie kommst du auf Toleranzgeschwafel? Toleranz gibt dem Gegenüber die Möglichkeit einer Zustimmung oder Ablehnung, ohne sich dabei angegriffen zu fühlen. Wo ist eigentlich dein Toleranzdenken bei einer Nichtzustimmung?
                LG

                Gefällt mir

                • Liebe Monika,

                  ………………………………………………………………………………….

                  „Das ist keine Kleinigkeit mehr, die du da äußerst, da wird ein „..ich mag Euch sehr…“ möglicherweise zur Bedeutungslosigkeit degradiert…….

                  ………………………………………………………………………………….

                  Ja natürlich…..sobald „Du“ es selbst, auch als ver-„urteilend“ ansiehst und so für Dich empfindest…..hättest Du garantiert recht hiermit……….und dieser Deiner Ansicht……….aber derart, war es doch nie gemeint !!!

                  ………………………………………………………………………………….

                  „Du gibst in einem oberen Kommentar an, dass du nach Entstehung, Intension und Herkunft der Religionen suchst. Du tust es NICHT Johannes, du vergleichst höchstens und gibst einem bestimmten Inhalt (weil es da und dort geschrieben steht…) den Vorzug“.

                  ………………………………………………………………………………….

                  Ich weiß kaum noch….wie jetzt zu erklären ?…….Wer nicht weiß, wo Er herkommt…..weiß auch nimmer, wo es Ihn hinführen wird…..und ist für alle Zeit verdammt dazu………ständig nur immerfort im Kreise herum zu „taumeln“…..und kommt weder an sein Ziel……noch zu Glückseligkeit……noch zur Befreiung all` seiner dämonischen Traumata`s……und der sich daraus ergebenen…..und all`-gegenwärtigen Depressions-Zustände !!!

                  Wer aber darum weiß……wie dieses „Denken-Tum“, überhaupt erst entstanden ist…..und wie dies erst möglich war ?…….kann auch dann erst gut nachvollziehen, was damals wirklich geschehen ist……und zu allen diesen so unterschiedlichen „Religionen“ auch erst geführt hat…….aber ohne Eigen-Initiative“ und dem unbedingtem „Willen“ des Wissens hierzu…..lässt sich da leider geistig beleuchtend, auch kaum etwas Vernünftiges heraus-realisieren oder erkennen !!!

                  ….und so sie denn heute, auch nicht mehr gültig ist……trotz alledem vielen Dank…….für Deine „frühere“ Einschätzung…….denn wenn sich auch so Einiges geändert hat…….meine damals ethisch- und moralische „Umgangs-Intuition“…..ist nicht einen Fingerzeig, von damals auch abgewichen…….scheint aber auszureichen……nun nicht mehr miteinander „konform“ zu sein ?

                  …..und wie genau, definiert man hierbei nun die allseits so heraus-gehobene s.g. „Toleranz“…..gibt es hier überhaupt noch, nur ansatzweise auch einen „Einklang“……ich bin da doch etwas am zweifeln ??!

                  ……………………………………………………………………………………………………….

                  ….und lieber Steve !

                  …ob nun als „Gesabber“ empfunden…..hin- oder her…….oder nicht…….ich bete doch gewiss nicht nur für Euch……sondern für einen/sogar „den“ Großteil der „verführten“ und okkulten Esoteriker……klammere aber auch Niemanden dabei aus…..und Euch Beide, als „Extra“….nun gewiss und garantiert auch nicht……denn soviel Energie, wohnt mir bisher, bei Weitem selbst nicht inne !!!🙂

                  Eine schöne neue Woche Euch !!!………….lg….johannes

                  Gefällt mir

                  • Hi Joesie,

                    und ist für alle Zeit verdammt dazu………ständig nur immerfort im Kreise herum zu “taumeln”…..und kommt weder an sein Ziel……noch zu Glückseligkeit……noch zur Befreiung all` seiner dämonischen Traumata`s……und der sich daraus ergebenen…..und all`-gegenwärtigen Depressions-Zustände !!!

                    Hm, also wenn ich so schaue, was du auf deinem Blog schreibst, sieht das aber eher nach taumeln und Depression, und nicht nach Glückseligkeit aus.

                    ……nur wird uns die Zeit (die Endzeit) nun auch langsam eng und knapp….ganz egal ob nun aus biblischer Sicht (3. WK. mit anschließender großer Drangsal) oder aus rein materiell-rationaler (ebenfalls 3.WK. mit anschließendem, dann kurz bevor stehendem Pol-Sprung).

                    Mir scheint, du sehnst diese Drangsal und 3. WK. richtig herbei. Ist das tatsächlich Glückseligkeit?

                    lg,

                    Gefällt mir

                  • Lieber Johannes,

                    „Ich weiß kaum noch….wie jetzt zu erklären ?…….Wer nicht weiß, wo Er herkommt…..weiß auch nimmer, wo es Ihn hinführen wird…“

                    Ich weiß sehr wohl darum, ich habe mittlerweile eine Vorstellung davon, so gut es aus meiner Wahrnehmung heraus halt geht. Aus diesem Grunde sehe ich auch, wo du dich bewegst.
                    Ich hatte mehrmals versucht mit dir darüber zu reden und hatte dir einmal meine Gedanken zugeschickt. Deine Antwort war sinngemäß, es sei dir zu kompliziert… Ich akzeptiere das, wünsche mir dann aber auch ein ähnliches Toleranzdenken von dir.

                    Wenn ich die Entstehung der Schöpfung oder wie ich es sagen würde, die Entwicklung des Bewusstseins oder das „Sein der Allheit“ mit einem 24 Stundentag vergleiche, so beginnst du in etwa 30 min vor 24°° Uhr mit dem, was du als den Ursprung bezeichnest.
                    Wie gesagt, zur Entstehung des wirklichen “Denken-Tum” musst du viel tiefer und weiter zurück gehen.

                    „Ja natürlich…..sobald “Du” es selbst, auch als ver-“urteilend” ansiehst und so für Dich empfindest…..hättest Du garantiert recht hiermit……….und dieser Deiner Ansicht……….aber derart, war es doch nie gemeint !!!“

                    Dann wähle bitte deine Vergleiche besser und lass dich nicht auf diese Art und Weise von wem auch immer zu Worten manipulieren, die du nicht meinst.
                    LG

                    Gefällt mir

      • Hi Helmut,

        Ist das für jeden hier lesenden und lebenden ” normal ” oder ” nicht normal “, ist es ” gut oder böse “, positiv oder negativ, Gerecht oder Ungerecht…einem Lebewesen das LEBEN zu nehmen durch Tötung….eine dem Menschen seit tausenden von Jahren ” im innern liegende (im Herzen) tiefe Gefühlsregung ” die jeden erkennen lässt das dies begangenes Unrecht ist ! …außer man ist ABGESTUMPFT in sich selber, nicht mehr mitfühlungsfähig und alle in dieser Hinsicht gelebten Moralwerte über Bord zu werfen.

        Ja klar, natürlich bewerten wir in gut oder schlecht, je nachdem, wie wir uns mit etwas fühlen. Aber Recht oder Unrecht können wir eigentlich gar nicht beurteilen. Was beispielsweise in meinen Augen Ungerecht wirkt, mag in den Augen eines anderen völlig gerechtfertigt sein. Bei einem Mord – beispielsweise, sind Täter UND Opfer kaum zufällig aneinandergeraten. Das kann durchaus eine Erfahrung sein, die BEIDE machen wollten. Wir wissen einfach nie, was wirklich dahintersteckt. Und wir sollten alle Vorsichtig sein, mit dem wedeln des moralischen Zeigefingers. JEDER, der oft hier war, hat schon auf JEDER Seite mitgespielt. Wir brauchen nicht denken, wir hätten in unseren Vorleben nie jemand umgebracht, vergewaltigt, ausgeraubt, oder was auch immer. Die menschliche Erfahrung als Ganzes ist sehr vielschichtigt, es gibt da viel zu lernen. Und zwar lernen über die materielle Welt, wie Sachen passieren, welche Konsequenzen zu ziehen sind, usw. Die Seele lernt über 3 D, indem sie alle möglichen Fehler begeht und irgendwann draus lernt.

        Es ist schön, wenn wir soweit sind, um einige Dinge als erledigt zu betrachten und teilweise wach wurden. Aber viele andere müssen genau diese Fehler vielleicht noch machen. Wer weiß das schon? In anderen Schuhen kann niemand laufen.

        das es dunkle ” böse ” Mächte gibt die aus dem unsichtbaren ” Hintergrund der Welt ” die Menschheit mit all den ” geistigen Giften ” infiltriert hat bis heute, deren menschliche empfängliche Handlanger und Helfershelfer alles menschliche über Bord werfen um an ihrer Macht-Gier sich zu laben…….Auch Menschenwesen die sich freuen anderen Menschen Schaden zu zufügen, in welcher Weise auch immer.

        Ja, Helmut, das gibt es auch. Aber es sind die Menschen, nicht die Astralwesen, welche die Verantwortung tragen – und wenn nicht, tragen sie eben die Konsequenzen. Infiltration ist keine Einbahnstrasse, da muss eine Verbindung geschaffen werden, die nicht möglich wäre, wenn die Leute ihre Felder in Ordnung hätten. Das wirkliche Problem sind nicht irgendwelche Bösewichte, sondern der grandiose Mangel an Bewusstsein. Das Nicht wissen und nicht wissen wollen, Desinteresse und Faulheit. So oder so, dei Menschheit kriegt ihre notwendigen Prozesse und manchmal sind die eben sehr schmerzhaft. Für einige Menschen noch schmerzhafter.

        Und noch was – das ist eine übergeordnete Betrachtung. Wenn ich allerdings persönlich mit Leid und Tod konfrontiert bin, oder meine Familie, dann tut das einfach weh. Eine Erklärung, wie meine grade nützt da niemandem. Es schmerzt, basta.

        lg,

        Gefällt mir

        • hallo Stefan 🙂

          a) Bei einem Mord – beispielsweise, sind Täter UND Opfer kaum zufällig aneinandergeraten. Das kann durchaus eine Erfahrung sein, die BEIDE machen wollten. Wir wissen einfach nie, was wirklich dahintersteckt
          In der Einzelerfahrung eines Menschen kann dies mit Sicherheit zu treffen aus den Inkarnationen “ der Vorleben „.
          Doch in den großen Mord und Blut-Bädern innerhalb der Menschheit…eine schier unendlich Zahl an Kriegen, eine Blutspur unendlicher Massen-Vernichtungen (wie auch beim angeblichen T-error ! ), ganze Völker und Stämme getötet…das ist für mich eine der größten Lügen und Falschdarstellungen die der Esoterik Szene entspringen !

          b) Das wirkliche Problem sind nicht irgendwelche Bösewichte, sondern der grandiose Mangel an Bewusstsein. Das Nicht wissen und nicht wissen wollen, Desinteresse und Faulheit. So oder so, dei Menschheit kriegt ihre notwendigen Prozesse und manchmal sind die eben sehr schmerzhaft. Für einige Menschen noch schmerzhafter.

          Der grandiose Mangel an BWS, ohh ja das unterschreibe ich sofort !!! Es ist nicht nur das BWS sondern auch das “ Herz „…es kann gefühl-los, eis-kalt sein….und doch mache ich einen Unterschied, denn wenn Menschen durch Astralwesen “ unsichtbar angestachelt werden ohne dies zu wissen oder zu erkennen “ wer legt dann hier die Ursache und wartet auf die Wirkung ??? – Täter und Opfer ? und das Opfer wiederum dann zum Täter wird ?
          Wer geht in “ Aktion “ und wartet auf die Re-aktion ?….was sich dann auf der menschlichen Ebene weiterführt ?
          Wenn Menschen entweder völlig unbewusst “ handeln “ oder sich durch ihre Taten, die sie im Begehen sind
          “ bewusst “ werden was sie “ da tun „.
          Denn die uns “ gott-gegebene innere Stimme „, der Kompass, der Gradmeser..der uns allen schon öfters im Leben begegnet ist, wenn WIR etwas falsches,verkehrtes “ gesagt,getan “ haben…nämlich unser GEWISSEN, dann “ klagt es uns an oder entschuldigt uns.

          Leider gibt es dahingehend immer mehr “ ab-gestumpfte Menschen in ihrem Gewissen “ und deren Handlungen ihre Früchte zeigen.

          lg

          Gefällt mir

          • Hi Helmut,

            Es ist nicht nur das BWS sondern auch das ” Herz “…es kann gefühl-los, eis-kalt sein….und doch mache ich einen Unterschied, denn wenn Menschen durch Astralwesen ” unsichtbar angestachelt werden ohne dies zu wissen oder zu erkennen ” wer legt dann hier die Ursache und wartet auf die Wirkung ??? – Täter und Opfer ? und das Opfer wiederum dann zum Täter wird ?
            Wer geht in ” Aktion ” und wartet auf die Re-aktion ?….was sich dann auf der menschlichen Ebene weiterführt ?

            Der Punkt ist immer noch derselbe: „Wenn Menschen durch Astralwesen unsichtbar angestachelt werden ohne dies zu wissen oder zu erkennen“ – dann passiert dass deswegen, DAMIT die irgendwann etwas checken. Es stimuliert Bewusstseinsprozesse, wenn auch der Weg dahin unerfreulich ist. Helmut, tagtäglich werden viele Menschen von Astralwesen besucht, sie merken es überhaupt nicht. Wenn Leute sich das 12 te Bier hinter die Binde kippen und nicht merken, dass da Gäste anwesend sind – dann ist derjenige selber Schuld, er hat die Verantwortung über sich abgegeben. Die „Anstachelung“ kann nur passieren, wenn da „niemand Zuhause“ ist, oder eben sehr wenig. Wer das erlebt, das mag ein harter Weg sein, aber am Ende wird er viel mehr Bewusstsein haben und einiges gelernt.

            lg,

            Gefällt mir

            • hey Stefan 🙂

              das ist für mich nur eine Halb-wahrheit :

              dann passiert dass deswegen, DAMIT die irgendwann etwas checken. Es stimuliert Bewusstseinsprozesse, wenn auch der Weg dahin unerfreulich ist
              .
              Dahinter können mit Sicherheit dunkle wie auch helle Wesen stehen die Einzelnen Menschen “ behindern oder anschieben wollen „, je nach Lage der Lebenssituation (en).

              Aber hallo nochmal, wieviele Millionen “ BWS-Prozesse “ sollen dann in einem Krieg angestoßen,STIMMULIERT werden wo es direkt frontal um Leben oder Tod geht ???…. und gleich mehrere Menschen (z.b Soldaten) EINEN MENSCHEN TÖTEN ? – Hier werden Taten von Ungerechtigkeiten (Leben zu nehmen) auch noch ENT-SCHULDIGT durch die Inkarnations-Karma Verdrehungsgeschichte !!!
              Nee da stimmt so einiges nicht mit dieser “ Nicht-Zufalls-Reinkarnations-Theorie „, ich halte sie schlichtweg für eine “ grandiose TÄUSCHUNG „.

              Im Außen wird genau diese “ Fratze des Bösen “ mehr und mehr hoch geschaukelt, perfekt perfide Inszenierungen
              auf der Weltbühne, und es betrifft irgendwann JEDEN.
              Auf das WIE wird es ankommen , wie werde ich HANDELN; wie mich Verhalten, wie auf alle Menschen zugehen und in der Vorsicht mich zurück ziehen, weise ,wachsam sein und besonnen Meinen Weg gehen und nicht zur Waffe greifen um ebenso zu tun: google mal z.b Bill Cody !

              Lg und bleib wachsam 🙂

              Gefällt mir

              • ich denke….man muss erst einmal auch das „universelle“ bzw. göttliche Gesamt-Geschehen begreifen und verstehen……bis Einem dann auch ganz klar wird,…..dass das „Böse“ wahrhaft und tatsächlich sehr wohl existiert…und uns permanent auch beeinflusst…….

                …..und wer dies leugnet…..hat noch „Null“ Ahnung davon…..sprich überhaupt erst nur ansatzweise auch begriffen, worum es sich hierbei handelt…..

                …“Wer Augen hat, der sehe“…….“Wer seine Augen aber davon abgewendet…….nachdem er all` dies schon gesehen hat bzw. sehen „musste“…..ist ab dato auch allzeit geschützt…….und weiß auch detailiert darum, was es da noch so alles „nebenher“ gibt….

                …….ist jedoch vor jeglichen und weiterhin persönlichen Kontakten, mit dieser Art von negativen Energie-Existenzen…….. allezeit, auch behütet und beschützt !!!……so Er denn auch, den „richtigen“ Ansprech-Partner“ gefunden und für sich erkannt hat !!!🙂

                …lg….johannes…….🙂

                Gefällt mir

                • Hi Joesie,

                  ich denke….man muss erst einmal auch das “universelle” bzw. göttliche Gesamt-Geschehen begreifen und verstehen……bis Einem dann auch ganz klar wird,…..dass das “Böse” wahrhaft und tatsächlich sehr wohl existiert…und uns permanent auch beeinflusst…….

                  Du meinst wohl, Mensch lässt sich beeinflussen. Ja, das ist schon unfair, wenn man ständig belästigt wird. Tut mir leid, aber ich sehe da nichts von wegen „göttliches Gesamt-Geschehen begreifen“. Diese ganze „Gut-Böse Teilung“ will einfach nicht aufhören. All dieses „Licht wirft keinen Schatten Zeugs“ fährt ja mächtig ins Gehirn. Es braucht Nacht, damit wir den Unterschied zum Tag erkennen. Mann!

                  lg,

                  Gefällt mir

                  • Hallo Steven,

                    Es ist doch Gott selbst, welcher zwischen Gut und Böse trennt…..uns zwar einerseits den freien Willen gibt selbst zu entscheiden, für welche Seite wir „arbeiten“ möchten…..uns aber mehr als nur eindringlich, vor den ganz persönlichen Folgen warnt…..sollten wir uns selbst als Schöpfer erheben und betätigen wollen….weshalb auch jedwede schwarz- sowie auch weiß-magische Praktiken, strengstens verboten sind….

                    …..also alles, wo mit Energien herum gespielt wird, ohne einen göttlichen Auftrag zu haben….denn hierbei erhebt sich der Mensch selbst, sogar noch über Gott hinaus….denn siehe, „MEIN“ Wille geschehe, nicht Deiner….also bin ich viel mäachtiger als Du !!!

                    Dass solch`Überheblichkeit nicht ohne Strafe bleiben wird, schreit ja allein schon die Logik heraus…..was glaubst, weshalb es das „Böse“ hier und heute überhaupt erst gibt…..da waren schonmal so ganz schlaue Welche, die sich über Gott erheben wollten…..und jetzt uns Menschen hier drangsalieren und nun auch mit hinunter in ihr eigens verschuldetes Verderben zu ziehen versuchen…..jedoch haben wir ja auch die Wahl, uns eben nicht von Jenen irreführen zu lassen.🙂

                    lg johannes

                    Gefällt mir

                    • Hi Joesie,
                      Nein, mein Freund, der/die/das Schöpfer trennt nicht, es ist der Mensch, der das tut. Meiner Ansicht nach haben wir immer noch nicht kapiert, wie sehr wir das Ganze beeinflussen. „Die Dunkelheit“ und „das Licht“ haben keine Intentionen die wir gut, oder böse benennen können. Es sind einfach aktive Schöpfungsprinzipien, die, je weiter sie in der Dichte herunterströmen, vom Menschen verdreht, verzerrt und falsch verstanden werden. Hast du dir schon mal überlegt, dass viele der Dämonen und alle möglichen Wesen, der Mensch SELBST in der Astralsphäre kreiert hat? Einfach dadurch, indem er trennt und in „gute“ und „böse Kräfte“ separiert? Und all die Angstenergien und niedrige schwingenden Kraftfelder, die von Menschen genährt werden? Der Mensch IST ein Schöpfer, lieber Johannes. Und ALLES ist letztlich Magie, das beginnt schon beim denken und fühlen. Die Frage ist nur, welche Energien bedient und genährt werden, es ist der Mensch, der die Verantwortung darüber hat, aber wir haben sie leider abgegeben.

                      lg,

                      Gefällt 2 Personen

              • Hi Helmut,

                Tja, Kriege „dienen“ natürlich auch Bewusstseinsprozessen – die gehören allerdings zu den sehr schmerzhaften Erfahrungen. Wenn es zu Krieg kommt, dann ist das Bewusstsein einer Generation so abgesunken, die niederen Kraftfelder so stark geworden, dass niemand daraus entkommen kann. Das ist ein destruktiver Sog, wo die Menschen, welche darin involviert sind, ihn mittragen. Es ist nicht einfach so, dass ein „paar Bösewichte“ einfach Kriege planen und dann passiert es. Klar, werden die geplant, aber es braucht ne Menge mehr dazu. Propaganda, Aufhetzung und Desinformation, die nirgendwo hinführt, wenn da niemand ist, der diese Kacke auch glaubt. Bis Kriege passieren, müssen viele Tore durchschritten werden. Das Bewusstsein der Menschen ist leider bisher leicht zu beeinflussen gewesen und Kriege kann man durchaus als eine Erfahrung bezeichnen, die den Menschen lehren sollen, dass er nicht überall alles glauben und mitjohlen darf. Das ist grundsätzlich ein langer Prozess der gesamten Menschheit gewesen. Sind Menschen böse, die Kriege planen? Nein, sie sind leider so abgeschnitten von sich selbst, erkaltet und hassen vielleicht die ganze Welt einfach deswegen, weil ihr Vater sie als Kind zu viel geschlagen hat (oder was auch immer, dafür kanns ne Menge Gründe geben). Die Folgen kann man natürlich destruktiv für die Menschen nennen, die dem ausgesetzt sind. Aber als böse kann man das trotzdem nicht bezeichnen. Die Menschheit hat gemeinsame Prozesse erleben müssen, um bestimmte Fehler nicht mehr ständig zu wiederholen. Die Frage ist, haben wir es jetzt gelernt? Kriege sind die Konsequenz, wenn man sich für blöd verkaufen lässt.

                lg,

                Gefällt mir

                • Hallo Stefan 🙂

                  dein Kt mit dem Hitlerbild, gefällt mir in seiner Gesamtaussage an sich sehr gut, hätte es ebenso ähnlich formulieren können. Das die Menschheit eine BWS Entwicklung, schon einige Jahre später nach dem 2.WK bis heute “ durchläuft „, erkennt man wenn man sich die 60,70er jahre GENAU anschaut , die “ Revolution der Jugend gegen das Spießertum, gegen das Establishment, gegen die “ Kirchen “ (die dennoch vehemennt gegen die Jugend agierte in den USA/Europa – Vietnam Krieg ) und die ab den 80er Jahren sehr verstärkt “ Medien-Präsenz zeigen mit allen Formen der Kunst von Ab-lenkungen,Täuschungen,Manipulationen etc…gezielt auf das BWS …und ihre Ziele weiter verfolgend, sprich NWO.

                  “ Sind Menschen böse, die Kriege planen? Nein, sie sind leider so abgeschnitten von sich selbst, erkaltet und hassen vielleicht die ganze Welt einfach deswegen, weil ihr Vater sie als Kind zu viel geschlagen hat (oder was auch immer, dafür kanns ne Menge Gründe geben). Die Folgen kann man natürlich destruktiv für die Menschen nennen, die dem ausgesetzt sind. Aber als böse kann man das trotzdem nicht bezeichnen.“

                  Haben wir Menschen viell. ein Problem, eine A-versie gegen die in der Sprache gebrauchten Ausdrücke-Bezeichnungen wie …das böse, das schlechte, das negative, das Ungerechte u.s.w. ? – Weil es auch “ indirekt “ in uns kratzt ? Unser Ge-wissen “ anspricht “ ?

                  Wir haben ja längere Zeit auch u.a Bücher von D. Icke gelesen, z.b über all die Opfer und Ritual -Praktiken bis hin zu den mordenden Teilnehmern daran. Das es dort ganz hohe Kreise gibt, sehr wahrscheinlich bis ganz an die Py-spitze und die “ versammelten dort “ gar Luzifer/Satan “ anrufen,anbeten “ und es verbürgt ist das Jene dunkle Wesen oder astrale Helfershelfer Jener Dunkel-fürsten dann PERSÖNLICH anwesend waren/sind und die “ Täter durch rituelle Handlungen an ihren Opfern “ anstachelten (be-auftragten), also direkt zur Tat zu kommen ! ( wie zu Kriegen anstacheln oder auf bestialichste Weise Säuglinge zu töten, zu sezieren !!!….wo die Aufforderung direkt also von Jenen Dunklen ausgeht….tut mit leid ich kenne kein besseres Wort als zutiefst Böse “ gedacht und gehandelt „.´, gar der Ausdruck satanisch, die ganze dunkle gott-entfremdete Miss-brauchte Energie anzeigt die Jene ENERGIE-WESEN “ aus-strahlen „.

                  Diese Energien sind leider nun EXISTENT und nicht weg zu leugnen !!! – Und wie Menschen diese nun “ aus ihrer Sicht beschreiben „….ist mir inzw. ganz ehrlich sch…egal. Fakt ist “ Sie sind da „.

                  Und darum sehe ich bei all den Thematiken,Erklärungen, philosophischen und esoterischen Diskusionen und Gedankenspielen, auch bei den “ religiösen und fanatischen Ereiferern “ sowie all den politischen Geschwätz, besonders JETZT, nur Verblendungen auf allen “ Kanälen „.

                  Einzig und allein führt der Weg durch dieses dunkle Tal , durch diese dunkle Zeit ( die erhellend werden kann bei all denen die im BWS erwacht sind/erwachen……und deren Herzen be-rührt werden…..führt dieser Weg nur über wahrhaftige LIEBE und FRIEDEN ins sich selbst und allen Menschen gegenüber, wie und wo auch immer auf dieser Erde. Denn die Wahre Religion (Verbindung zum Schöpfer – religio,religiere ) des MENSCHEN ist
                  wahrhaft ge-lebte MENSCHLICHKEIT….und ich bin fest überzeugt das diese auch ge-lebt werden kann ! und bin überzeugt das DIES die BWS -Entwicklung, der große Wandel ist.
                  WANN auch immer dieser erreicht sein wird, eine Neue Erde kann NUR SO EXISTIEREN. Und vor 2000 Jahren hat Christus genau diesen “ An-schub, diese Energie “ ins Rollen gebracht…und seine Worte über die Menschen der
                  “ Zukunft “ “ IHR WERDET GRÖßERE WERKE TUN ALS ICH „, tja was kann oder sollte diese Seine Aussage alles be-inhalten und be-deuten ???

                  Lg

                  Gefällt mir

                  • Zitat Helmut: „…Diese (bösen) Energien sind leider nun EXISTENT und nicht weg zu leugnen !!! – Und wie Menschen diese nun ” aus ihrer Sicht beschreiben “….ist mir inzw. ganz ehrlich sch…egal. Fakt ist ” Sie sind da ““…

                    Zitat Johannes: “ …ich denke….man muss erst einmal auch das “universelle” bzw. göttliche Gesamt-Geschehen begreifen und verstehen……bis Einem dann auch ganz klar wird,…..dass das “Böse” wahrhaft und tatsächlich sehr wohl existiert…und uns permanent auch beeinflusst……“…

                    Bei mir entsteht der Eindruck, dass Ihr von Euch selbst, von den Kämpfen in Eurem Inneren redet und diese dann nach außen transportiert. So haben es religiöse Eiferer schon jahrtausendelang getan (und tun es noch immer!) und damit andere Menschen in Angst und Schrecken versetzt.

                    Keineswegs immer gewollt oder manipulativ, sondern oft ganz unbewusst. Und diese Unbewusstheit ist die eigentliche „Sünde“ ( wobei dieses oft missbrauchte Wort „Sünde“ ja nichts anderes bedeutet als „man verfehlt etwas…“ Es ist nur ein Wort, das auf etwas hinweist.

                    Es ist immer einfacher, den „Gegner“ im Außen bekämpfen zu wollen als tief ins sich selbst hineinzublicken, aber das ist m.E. ein Fluchtweg, der in eine Sackgasse führt.

                    LG von Angela

                    Gefällt 1 Person

                    • hallo Angela 🙂

                      da MUSS ich dir mitteilen das du dies bezüglich mir völlig verkehrt siehst :

                      “ Bei mir entsteht der Eindruck, dass Ihr von Euch selbst, von den Kämpfen in Eurem Inneren redet und diese dann nach außen transportiert. “

                      Ich bin in meinem Innern seit vielen vielen Monaten im völligen Einklang mit MIR, GOTT und der WELT.
                      Ich bin so dermaßen in meiner Balance, in meinem Gleichgewicht, das ich mich z.b überhaupt nicht “ aufrege “ über das WAS passiert. Mir geht es es um das WIE und WARUM und WESHALB, ein immer weiter stetiges Analysieren im Wachsen von Erkenntnis und BWS. – Ich lasse mich in keine Gespräche mehr “ hinein-ziehen “ die mir meine Kräfte entziehen wollen, meine Herzens-energie bewahre ich mir aufs allerwichtigste und lasse mein BWS von niemanden mehr “ verwirren „. Ich liebe mich, mein Leben, meinen Schöpfer und die Schöpfung und besonders die Menschen allgemein. – Ich lebte auch einst “ unbewusst „, machte jede menge Scheixx…Alk,Drogen,Kriminelles,Gewalttätiges…..doch inzw. ist diese Inkarnations-Karma Thematik eine sehr grandiose Täuschung und von dieser wie anderen, den meisten Eso DingensDa halte ich mich inzw. fern.

                      Ich liebe es Menschen zu helfen, physisch wie geistig, arbeite seit über zwei Wochen in einem Flüchtlings-Übergangs-heim, bin direkt vor Ort und mein Strahlen, mein Lachen wird überall wahrgenommen, all die “ Feedbacks “ die ich erhalte, vom Küchenpersonal , den Menschen vom Malteser Hilfsdienst, von meinen Kollegen bis hin zu den städtischen Angehörigen und von den liebevollen Menschen die dem Krieg entflohen sind…und ich könnte euch Dramen erzählen da würdet ihr kein Wort mehr sagen können .
                      Dramen in die ich mich “ hinein zu setzen gefühlt und gedacht habe „, ich höre zu wenn in gebrochenen Englisch darüber erzählt wird, ich tröste, nehme Sie in den Arm…weine mit Ihnen, fühle mit ihnen…..
                      Und immer wieder sage ich das NUR Frieden und Liebe , gelebt, gehandelt und getan…den Weg des Lebens ebnet. Ich helfe wo ich kann….
                      und wenn ich all das Lächeln erhalte von diesen armen gebeutelten und Angsterfüllten Menschen, all die wunderbaren Kinder dort und ihre Eltern,Frauen und Männer, junge wie ältere….und zurückblicke mit welcher ANGST sie hier angekommen sind, in ein neues fremdes Land, fern ab der Heimat…das viele noch am Leben sind, “ ein wahres Wunder “ und sehe ,fühle und spüre wie täglich mehr und mehr Ihre Ängste und Unsicherheiten
                      sich “ auflösen „, wenn ich leibhaftig erlebe wie alle dort helfenden Menschen all ihre Kraft geben und wir alle dort
                      und mit ganzen Herzen und Seele ihnen beistehen…und ich merke an wegen deines “ Eindruckes zu mir „,……
                      das ICH dies auf alle Menschen beziehe denen ich jetzt schon länger in MEINEM LEBEN begegne, dann sage ich dir und euch allen:

                      Das ist gelebte LIEBE und FRIEDEN der alles überragt !!! 🙂 – Und wenn ich auch einem “ braun angehaucten Menschen treffe „, ja diese wagen schon mal einen Blick zu uns rüber…dann sage ich ihm auch meine Meinung
                      über alles…und ja, gebe zu da muss ich mich manchmal sehr beherrschen !
                      Aber Wut,Zorn,Hass und ewiges “ Gemeckere „, mit dem Finger Zeigen und ver-urteilen, das habe ich schon lange angelegt….da werde ich von ganz oben angenommen und geführt…hatte sogar darum “ gebeten “ eine Arbeit zu finden um Kindern,Jugendlichen und Erwachsenen in diesen schwierigen Zeiten beistehen zu wollen, tja und jetzt sind es diese wunderbaren Menschen HIER.
                      Ihr alle könnt sehen wie ihr es wollt…….das Böse, das Ungerechte , Jene dunklen Energie-wesenheiten und ihre menschlichen Helfershelfer, wollen zum großen Sturm aufbrechen.

                      Diese Liebes-energien, dieses dort gelebte BWS verbunden mit all den liebenden Herzen dort, ist hier “ im Kleinen “ das gelebte Denken, Handeln und Tun, die Christus-Energie die ER brachte und den An-schub gab 🙂
                      doch was die Kirchen und Religionen daraus gemacht haben, wie dieses BWS unterdrückt und be-kämpft wurde und immer noch WIRD……und all die “ Namens-Christen die ihr Schildchen tragen, ob Katholisch,Evangelisch u.s.w und ebenso in all den anderen Religionen, diese Verwässerung der “ Reinheit der Lehre des Christus, des SEINS als Mensch, und viele von denen die sagen ich bin doch ein Christ, eine Bibel oder andere Schriften zu hause haben , ob Koran, die Thora u.s.w aber noch nicht einmal wissen was in jenen geschrieben steht……..
                      oder jene die völlig blinde Ereiferer sind “ nur wir haben die Wahrheit „, kleine wie größere Glaubens-Gemeinschaften…sind ihre eigener Spott und Hohn und verleugnen so vieles.
                      Ich gehöre KEINER Religion an und es fühlt sich wunderbar an, aber ich habe meine Verbindung zum Höchsten Schöpferwesen wieder-gefunden und es zeigt sich seit vielen vielen Monaten darin das mir “ Fast alles gelingt was ich mir wünsche, mir Vorstelle „, ich bekomme “ so viele Geschenke “ , manchmal im ersten moment unerklärliche Ereignisse und dann öffnet sich soviel für mich, denn ich habe inzw. auch mein Ur-Vertrauen wieder gefunden und bekomme so viele göttliche und menschliche “ Feedbacks “ weil ich es wieder gelernt habe mich dieser unendlichen Kraft-Quelle zu nähern und Vertrauen gefunden habe.
                      Und ich erhalte “ den Geist “ um all die “ Fallstricke “ dieser Welt zu erkennen und es nimmt mehr und mehr zu.

                      Und doch bin ich nicht überheblich, aufgeblasen vor Stolz um Wissen und belehre seit vielen Monaten keinen Menschen mehr (was ich auch nie wollte doch manchmal sprudelt das Herz einfach über ) denn Hochmut kommt “ vor dem Fall „.

                      Versuch du doch mal liebe Angela, und ALLE hier anwesenden……sich tief hinein zu fühlen wenn IHR im Krieg wäret, auf der Flucht in ein fremdes Land, Menschen die euch “ fremd sind „, Soldaten die euch BE-BOMBEN,
                      ihr die ihr alles zurück lassen müsst, unterwegs auf andere Menschen stoßt, die euer Leid auch noch miss-brauchen in dem sie das wenige Geld das ihr habt auch noch euch ab-zocken, Schlepperbanden die vor euren Augen Kinder und Frauen ins Meer werfen, die gar nicht mehr bis an die Küste fahren…denen euer LEBEN scheixx egal ist, die nur das Geld von euch wollen u.s.w…………………
                      na hilft da uns allen all die lilalaunigen Weichgespülten Esoterik-Lehren, deren oftmals ebenso verdrehten Ansichten wie die ganze Inkarnations-Karma Geschichten “ Opfer-Täter/Täter-Opfer – Zufall -Ursache und Wirkung „, die bestenfalls “ Einzell-schiksale bezeugen „, weltweit gar Millionen Menschen betrifft und MICH dazu zählend, doch all die “ Massen-Schiksale “ die durch Gewalten und Kriege,Terror und Inqisitionen und Massen-Manipulationen geschehen, die geschehen nicht “ aus Zufall „.
                      Alles ist und wird geplant durchgeführt, aus den astralen Welten und Ebenen der dunklen Kräfte ( ein Kollektiv-Geist niederster BWS-Ebenen ) bis hinunter auf die Erde.Fakt !

                      Ein schmaler Weg führt durch die Masse, dieser Weg des Lebens ist schon immer da gewesen und eines Tages wird dieser Weg sich ausbreiten über die ganze Erde, die Neue Erde 🙂

                      Ob ich dabei sein darf, ich wünsche es mir und für alle Menschen die aufrichtigen, ehrlichen Herzens sind zu sich selber und zur “ Welt „. Es liegt nicht nur “ in meinen Händen “ aber ich versuche das beste zu tun und zu geben……..mit und füreinander und nicht gegeneinander, zu ge-brauchen und nicht zum miss-brauchen.

                      Doch sollte ich diese Zeit nicht “ Über-leben “ (schönes Wort, erkennt ihr den Kern dessen) dann weiss ich wo ich hin will und gehen werde. Der Tod hat seinen Schrecken längst verloren……………..

                      ein wunderschönes WE dir und allen

                      Gefällt mir

                    • Hi Helmut,

                      Ich liebe es Menschen zu helfen, physisch wie geistig, arbeite seit über zwei Wochen in einem Flüchtlings-Übergangs-heim, bin direkt vor Ort.

                      Alter Schwede, ich bin beeindruckt! Ernsthaft, finde ich super.

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Lieber Helmut !

                      Hut ab vor Deinen Aktivitäten und Deiner inneren Haltung. Ganz wundervoll. Und in der Flüchtlingsgeschichte stimme ich Dir vollkommen zu, habe auch nie etwas anderes geäußert. Du darfst aber nicht vergessen, dass ich Deine inneren Kämpfe und Zerrissenheit über die Jahre hinweg hier miterlebt habe, denn Du selbst hast vieles darüber geschrieben. Umso besser, wenn es jetzt anders ist.

                      Nur kann ich Deinen Schlussfolgerungen in keiner Weise folgen:

                      Zitat: „…. Alles ist und wird geplant durchgeführt, aus den astralen Welten und Ebenen der dunklen Kräfte ( ein Kollektiv-Geist niederster BWS-Ebenen ) bis hinunter auf die Erde.Fakt …“

                      Was ist schon „Fakt“? Es ist DEINE Wahrheit in diesem Moment. Warum willst Du die Verantwortung, ein Teil dieses gestörten Menschengeschlechts, was in Gier, Angst und Hass lebt,- zu sein, abgeben? Im 20. Jahrhundert wurden ca. 1 Million Menschen von ihresgleichen ermordet, es herrscht ein kollektiver Wahnsinn und den willst Du allein einer astralen Bedrohung zuschieben? Genau das wurde ja im kirchlichen Christentum mit der Erfindung eines Teufels über Jahrhunderte hinweg praktiziert. Mit schlimmen Folgen!

                      Ich habe Deine Bücherliste gelesen, David Icke nimmt dort einen entscheidenden Platz ein, ebenso Zitate aus einem in meinen Augen sehr zweifelhaften Blog, den Du mal gepostet hast.
                      Wenn man sich ständig mit solchen Lehren beschäftigt, wird man wohl oder übel davon beeinflusst, das ist ganz unvermeidlich.

                      Zitat: „… na hilft da uns allen all die lilalaunigen Weichgespülten Esoterik-Lehren, deren oftmals ebenso verdrehten Ansichten wie die ganze Inkarnations-Karma Geschichten ” Opfer-Täter/Täter-Opfer – Zufall -Ursache und Wirkung “, die bestenfalls ” Einzell-schiksale bezeugen “, weltweit gar Millionen Menschen betrifft und MICH dazu zählend, doch all die ” Massen-Schiksale ” die durch Gewalten und Kriege,Terror und Inqisitionen und Massen-Manipulationen geschehen, die geschehen nicht ” aus Zufall “

                      „Bestenfalls Einzelschicksale“ — das gibt es nicht, entweder ist ein Lebensgesetz gültig, dann IMMER, oder gar nicht. Karma halte ich auch für eine Erfindung der alten Religionen, um die Menschen gefügig zu halten, doch Ursache und Wirkung ist meiner Ansicht nach ein Lebensgesetz. Du schreibst, Du hättest keine Angst vor dem Tod,- das sagt sich so leicht- , aber dann kannst Du es auch auf „Massenschicksale“ anwenden. Es gibt keinen Tod, nur eine Verwandlung, das Leben ist ewig und kann nicht zerstört werden.

                      Und wenn – Deiner Ansicht nach- ALLES von dunklen Kräften geplant wird, wo ist dann das Göttliche? Sind wir wieder auf der Stufe, dass zwei Kräfte um diesen ach so schwachen Menschen ringen? Krieg auf allen Ebenen, totale Dualität ? Ist nicht das Christusbewusstsein in JEDEM Menschen vorhanden, wo kommt dann der Teufel her? Ist Gott „zu schwach“ , um ihn zu besiegen, wenn er doch das „Gute und Helle“ repräsentiert? Oder spielt „Er“ ein Spiel mit uns?

                      Auch Dein zitiertes Gewissen ist meiner Ansicht nach nicht unfehlbar. Es ist sehr stark von gesellschaftlichen Gepflogenheiten bestimmt. Die Gesellschaft hat dir ihre eigenen Vorstellungen aufgedrängt und diese fungieren als Gewissen. Bei manchen afrikanischen Stämmen wird z.B. Beschneidung als völlig in Ordnung angesehen, obwohl sie viel Leid und Schmerz bei den Mädchen erzeugt, Chinesen haben jahrhundertelang Hunde gegessen und tun es heute noch.

                      Einen „Zufall“ gibt es nicht, ja ich behaupte, dass jede Ursache eine Wirkung hat und jede Wirkung hat eine Ursache. Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum Ausgangspunkt, also zum Erzeuger zurückkehrt. Die Wirkung entspricht der Ursache in Qualität und Quantität. Gleiches erzeugt Gleiches. Und nun schau Dir den Bewusstseinszustand eines Großteils der Menschheit an! Wundern Dich da die Gräuel, die Grausamkeit, die überall ausgeübt werden? Außen wie Innen, innen wie Außen.

                      Aber da alles Schwingung ist, bleibt nichts bestehen – alles bewegt sich. Und durch das „Aufwachen“ so vieler Menschen wird vielleicht eine Umkehrung des Pendelschwungs erfolgen und ein neues friedliches Zeitalter entstehen. Inzwischen können ( und müssen) wir es in uns selbst errichten und wie ich lesen konnte , tust Du das ja auch bereits.

                      Liebe Grüße von A n g e l a

                      Gefällt 1 Person

                    • Liebe Angela,
                      WOW!

                      ein schönes Wochenende

                      Gefällt mir

                    • „Ich liebe es Menschen zu helfen, physisch wie geistig, arbeite seit über zwei Wochen in einem Flüchtlings-Übergangs-heim, bin direkt vor Ort und mein Strahlen, mein Lachen wird überall wahrgenommen .. ..“

                      Lieber Helmut!
                      Freue mich von Dir zu „hören“, was Du tun kannst und tust .. ..
                      LG
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • hallo Angela 🙂

                      erst einmal danke schön für “ deine Gedanken „. Am Anfang sagst du:
                      “ Warum willst Du die Verantwortung, ein Teil dieses gestörten Menschengeschlechts, was in Gier, Angst und Hass lebt,- zu sein, abgeben? “

                      Die Antwort ist weil ICH mich nicht mehr als ein dazu gehöriges gestörtes “ Teil, (Person )“ so sehe und fühle durch meine innere Wandlung. Klar habe auch ich sehr viele Jahre lang “ Ursachen und Wirkungen “ ausgelöst und auch “ mein Fett abbekommen „. Und doch habe ich unter Gebeten und eigener Anstrengung meiner Innen-anschau eine “ Reinigung “ erfahren, unter bittersten Schmerzen und innerstem Leiden eigener Erkennung meines bis dato “ gelebten Lebens „, mich in die Schmerzen all jener Menschen “ Hinein-gefühlt “ denen ich Schmerzen und “ Gewalt “ angetan hatte.

                      des weiteren sagst du und teileweise ja richtig erkannt :
                      “ es herrscht ein kollektiver Wahnsinn und den willst Du allein einer astralen Bedrohung zuschieben? Genau das wurde ja im kirchlichen Christentum mit der Erfindung eines Teufels über Jahrhunderte hinweg praktiziert. Mit schlimmen Folgen!

                      Ich habe Deine Bücherliste gelesen, David Icke nimmt dort einen entscheidenden Platz ein, ebenso Zitate aus einem in meinen Augen sehr zweifelhaften Blog, den Du mal gepostet hast.
                      Wenn man sich ständig mit solchen Lehren beschäftigt, wird man wohl oder übel davon beeinflusst, das ist ganz unvermeidlich.“

                      ja deswegen denke ich auch zu wissen WER/WELCHE Kräfte dahinter NOCH stehen ausser all den destruktiven zerstörerischen “ Geistes-haltungen “ die die Menschheit hervor gebracht hat bis heute. Ich blicke zurück auf so viele eigene Erfahrungen/Erlebnisse mit “ negativen Wesenheiten “ und besonders aber auch mit jenen aus den göttlichen Licht/Liebes-welten denn eigentlich, vom Menschen aus gesehen, hätte ich schon mehrmals “ mein irdisches Leben abgeben MÜSSEN !!! und doch lebe ich durch oftmals “ übernatürlichen Eingriffen “ , denen ich dies alles verdanken darf. Es ist nicht nur alles die Menschheit “ schuld “ in all ihrem TUN.
                      Ich habe “ Angriffe erlebt “ direkt und hautnah!!!
                      daher also: astralen Welten und Ebenen der dunklen Kräfte ( ein Kollektiv-Geist niederster BWS-Ebenen ) bis hinunter auf die Erde.

                      Ja es gab sehr zweifelhafte Blogs, z.b PAO ( auch heute noch ) doch diese sind längst abgelegt “ Vergangenheit „,
                      meine eigener Wandel wird immer intensiver so das ich all die dunklen negativen Energien lerne immer besser zu
                      erkennen und ab zu wehren !

                      doch Ursache und Wirkung ist meiner Ansicht nach ein Lebensgesetz. – Ja das sieht man nicht nur ( wer Augen hat der sehr, wer Ohren hat der höre….) das ist ein gelebtes kosmisches Universal-Gesetz 🙂
                      Und doch behaupte ich, nur für mich, kann jeder sehen wie er/sie will, das es “ Einzel-schicksale gibt “ die natürlich auch mit diesem U-Gesetz direkt in Verbindung stehen, doch sind es zwar individuell “ Einzelschicksale “ in all den Kriegen die aber im KOLLEKTIV erlebt werden, gar millionenfach wenn ganze Armeen durch Länder ziehen, Töten, plündern, rauben, vergewaltigen, zerstören !!!….dann ist es eine “ Massen-ernergie “ die sich wie z.b ein Schneeball zu einem Riesigen Schneeball aufbauen. Und diese Massen-Energien werden GESTEUERT a) durch all jene Kräfte (Wesen) die in diesem “ bösen Spiel die Schachbrett-figuren sind “ …Menschen die vor den Kriegen fliehen…und denen die “ sie Jagen, zerstören wollen “ und b) denen die HINTER diesen teuflischen,satanischen “ Energien “ wirken, die aus den unsichtbaren Ebenen “ diri-gier-en „.

                      des weiteren einige gute Gedanken von dir:

                      “ Und wenn – Deiner Ansicht nach- ALLES von dunklen Kräften geplant wird, wo ist dann das Göttliche? Sind wir wieder auf der Stufe, dass zwei Kräfte um diesen ach so schwachen Menschen ringen? Krieg auf allen Ebenen, totale Dualität ? Ist nicht das Christusbewusstsein in JEDEM Menschen vorhanden, wo kommt dann der Teufel her? Ist Gott “zu schwach” , um ihn zu besiegen, wenn er doch das “Gute und Helle” repräsentiert? Oder spielt “Er” ein Spiel mit uns? “

                      Mit Sicherheit spielt der Allmächtige Schöpfer-Geist NICHT mit uns weil Jener auch Seine Vater/Mutter-Energien richtig einzusetzen und zu verteilen mag 🙂 – Vieleicht ist die “ angeschobene BWS-Evolution “ , im besonderen Maße durch Christus, der “ Weg “ durch die Massen der Verwirrungen und Irrungen des BWS damit “ am Ende “
                      ( Ende der Zeit, ende der “ Welt “ etc wie dies auch andere Völker sehen und beschreiben und im besonderen die indigen Völker ) das ERKENNEN des wahren SEINS des Menschen steht und der Mensch (heit) wieder im Einklang;Balance,Gleichgewicht ist MIT ALLEM und das alles was in den niedersten BWS-Ebenen ( in den versch. Himmels-ebenen und auf Erden und anderen Planeten ? ) ein ZEUGNIS dafür ist das in Ihnen, in diesen Energien
                      “ kein wahrhaftiges Leben durch Liebe und Frieden “ möglich ist.

                      Aber da alles Schwingung ist, bleibt nichts bestehen – alles bewegt sich. Und durch das “Aufwachen” so vieler Menschen wird vielleicht eine Umkehrung des Pendelschwungs erfolgen und ein neues friedliches Zeitalter entstehen. _ Genau, VER-ÄNDERUNGEN…alles bewegt sich.
                      Im Moment nehmen die weltlich “ politischen Strömungen “ eine gewaltige Ladung negativer Energien in sich auf, weltpolitische “ Veränderungen “ die nun auch Europa voll treffen, deren Hintergrund-Mächte mit aller “ Macht “ die totale Versklavung der Menschheit “ im Auge haben „. Da muss man schon wirklich blind sein,Verblendet, dies nicht zu erkennen……..und dennoch wird alles GUT ausgehen, trotz all des Leides was sich weltweit abspielt.

                      Nochmals gesagt, ich fühle und spüre inzw. so tief darin ein und unser HERZ wird dabei die Haupt-rolle spielen,
                      nur wer wirklich Frieden und Liebe gibt,in vielerlei Hinsicht, sich bemüht “ nicht zurück zu schießen “ (U und W),
                      wird sich selbst führend und “ geführt “ werden.

                      tschöööö

                      Gefällt mir

                  • Hallo Helmut,

                    zu deiner Feststellung:
                    „Diese Energien sind leider nun EXISTENT und nicht weg zu leugnen !!! – Und wie Menschen diese nun ” aus ihrer Sicht beschreiben “….ist mir inzw. ganz ehrlich sch…egal. Fakt ist ” Sie sind da “.“

                    Oh ja, diese Energien sind existent und wie es aussieht existierten sie bereits, bevor der Mensch auf dieser Erde in die Entstehung kam.

                    Steven stellt in seinem Artikel wiederholt folgende Frage…:

                    “ Hat sich eigentlich jemand mal Gedanken dazu gemacht, wieso die Erde und die Menschheit angeblich so wichtig ist? Ich erwähnte dies im letzten Artikel, wo Dolores Cannon durch ihre Sessions Informationen dieser Art durch Rückführungen bekam.“


                    … und vermittelt anschließend seine persönliche Theorie…

                    Wie wäre ergänzend folgende Theorie:
                    Wir spiegeln bestimmte Zustände des Universums. Im Zusammenhang mit dieser Spieglung verstärken wir auch leider bestimmte bereits vorhandene, disharmonische Energien. Dieses Verstärken ermöglicht allerdings ein bewusstes Aufarbeiten, ein bewusstes Erfassen der misslichen Zustände und das Suchen nach Lösungswegen. Suchen nach Lösungswegen bedeutet NICHT verdrängen, leugnen und in die „Ecke“ schieben.
                    Wie war das denn gleich mit dem Energieerhaltungssatz? 😉

                    „Und vor 2000 Jahren hat Christus genau diesen ” An-schub, diese Energie ” ins Rollen gebracht…und seine Worte über die Menschen der ” Zukunft ” ” IHR WERDET GRÖßERE WERKE TUN ALS ICH “, tja was kann oder sollte diese Seine Aussage alles be-inhalten und be-deuten ???“

                    Im Bereich der Ewigkeit sind 2000 Jahre wahrscheinlich weniger als 1 Sekunde…😦 seufz..
                    Wir haben höchstwahrscheinlich noch weiter Gelegenheit, an einer Lösung zu basteln… 😉
                    LG

                    Gefällt mir

                    • liebe Monika 🙂
                      ich hoffe sehr das es dir gut geht, würde mich sehr freuen.
                      Ich vermute ebenso wie du – “ Oh ja, diese Energien sind existent und wie es aussieht existierten sie bereits, bevor der Mensch auf dieser Erde in die Entstehung kam. „. Das denke ich auch, doch perhaps…sicher weiss es wohl keiner.
                      Darum z.b ist es mir inzw. “ fast egal “ was war oder geschah früher, also auch vor langer Zeit und was könnte sein in der vor uns liegenden Zeit…..Ich Bin jetzt “ jetzt und hier am Leben als Mensch dieser Zeit “ und “ baue an meiner ewigen Zukunft weiter „, paralell laufende BWS -strömungen für mich zu nutzen, zu stärken und viele andere nicht mehr zuzulassen, gar abzuwehren.
                      Ich muss nicht mehr alles wissen wollen ist meine Devise…es wird eh “ später “ alles offenbar, wann auch immer.

                      das hast du sehr schön gedacht und geschrieben:

                      “ Wie wäre ergänzend folgende Theorie:
                      Wir spiegeln bestimmte Zustände des Universums. Im Zusammenhang mit dieser Spieglung verstärken wir auch leider bestimmte bereits vorhandene, disharmonische Energien. Dieses Verstärken ermöglicht allerdings ein bewusstes Aufarbeiten, ein bewusstes Erfassen der misslichen Zustände und das Suchen nach Lösungswegen. Suchen nach Lösungswegen bedeutet NICHT verdrängen, leugnen und in die „Ecke“ schieben.“

                      Du greifst hier etwas auf was ich seit Monaten mehr und mehr “ sehe,erkenne“ und bekomme auch hier gewisse Feedbacks 🙂

                      Wir spiegeln bestimmte Zustände des Universums….und wir bekommen ge-spiegelt aus den verschiedensten Seins-ebenen. Frage: Was kann ein Spiegel noch ? – BLENDEN, Ver-blenden wenn er “ in die richtige Richtung gehalten wird “ ( Von Seiten derjenigen die den “ Spiegel bedienen „.)

                      Ganz wichtiges Thema weils jeden persönlich betrifft.

                      Danke, gute Gedanken von dir….schönes WE dir noch 🙂

                      Gefällt mir

                    • „Oh ja, diese Energien sind existent und wie es aussieht existierten sie bereits, bevor der Mensch auf dieser Erde in die Entstehung kam.“

                      Liebe Monika!
                      Ich freue mich immer über Ergänzungen und Überlegungen von Dir, auch wenn das im Moment nicht vorrangig ist für mich. Aber fühlt sich stimmig an, dieses „bevor“ .. ..

                      LG
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Lieber Helmut,
                      du schreibst etwas Wichtiges in deinem Antwortkommentar an mich:

                      „Darum z.b ist es mir inzw. ” fast egal ” was war oder geschah früher, also auch vor langer Zeit und was könnte sein in der vor uns liegenden Zeit…..Ich Bin jetzt ” jetzt und hier am Leben als Mensch dieser Zeit ” und ” baue an meiner ewigen Zukunft weiter “, paralell laufende BWS -strömungen für mich zu nutzen, zu stärken und viele andere nicht mehr zuzulassen, gar abzuwehren.
                      Ich muss nicht mehr alles wissen wollen ist meine Devise…“

                      Es ist wichtig zu erkennen, dass für dich diese Haltung natürlich und wichtig ist und sich (sicherlich😉 ) sehr richtig anfühlt.
                      Wir haben aber Vielfalt hier in unserem Leben. Ich beispielsweise brauche, ein gewisses Verstehen… und sei es auch nur eine Ahnung um die Zusammenhänge.
                      Aus diesem Grunde sind für mich frühere Ursachen wichtig. Vor allem auch wichtig um anderen Menschen oder Wesen auf Augenhöhe begegnen zu können und bewusst die eigene Verantwortung an- und einzunehmen.

                      Noch was zum Spiegelthema:

                      „Frage: Was kann ein Spiegel noch ? – BLENDEN, Ver-blenden wenn er ” in die richtige Richtung gehalten wird ” ( Von Seiten derjenigen die den ” Spiegel bedienen “.)“

                      Genau… blenden von der Seite die den Spiegel bedient! Aber ich selbst habe mit meinem eigenen empfangenden Spiegel jedenfalls die Möglichkeit den Winkel oder der Stellung so zu verändern, dass ein Blenden usw. nicht mehr möglich ist. Gleichzeitig unterbreche ich damit die Weitergabe des Spiegelbildes und damit eine mögliche Vervielfältigung.😉
                      Welche Stellung ich meinem Spiegel gebe, hängt wiederum von meinem momentanen Bewusstsein ab.

                      Ich freue mich sehr für dich, dass du jetzt endlich einen Weg gefunden hast, auch wenn er nicht leicht ist, wie du deine so wichtigen Talente nutzbringend und sinnvoll einbringen kannst, vor allem weil du andere Menschen damit aufmuntern kannst.
                      Liebe Grüße

                      Gefällt mir

                • Ach Stevie….

                  Der Mensch war „nie“ und wird auch nie Gott-gleich (also auch nie Schöpfer-gleich) sein !…….Woher nur, nehmt Ihr diese Überheblichkeit ?……..Habt Ihr gar keine Angst darum, wo Euch dies letztlich hinführt ?…..

                  ….O.K…..ich kenne selbst so Einige, die sagen….natürlich gehe ich in die Hölle und nirgend woanders hin !….und dann frage ich sie, aber Warum denn nur ?……und sie antworten darauf:……weil ich schon, viel zu viele Übertretungen und Sünden begangen habe…..und kein Gott der Welt mehr in der Lage wäre…..mir all` dieses auch zu vergeben….!!!

                  Und so frage ich zurück…..hast du es denn je schon einmal versucht, Deine ganzen Verfehlungen aufzuzählen …..und ihm all` dieses dann auch erzählt und um Vergebung dafür gebeten ?…..

                  …….und er sagt:…ja,…habe ich schon getan, aber keine Antwort erhalten…….und ich frage retour……hast Du dies vielleicht nur sehr „oberflächlich“ getan oder aber, mit einer tiefen Gewissheit, dass Du wirklich mit Jemandem sprichst und nicht nur dem Wind etwas zugesäuselt hast ?

                  Na so absolut Ernst, war es wohl nicht…..aber sprich doch einmal selbst mit einem „Unsichtbaren“…..und wenn Dich dabei Jemand sieht……..die halten Dich doch für einen total abgedrehten „Kloppi“ !……

                  ….da musste ich dann auch laut lachen….und ihm Recht geben…….und konnte nur noch sagen und ihm anraten, dies zu Hause, aber innig gewollt, noch einmal so durchzuführen……

                  Ich weiß leider nicht, ob es etwas genutzt hat oder auch Erfolg erbringen konnte…….habe ihn seither, leider auch nicht mehr gesehen……ich weiß nur Eines…..ein Halbes-Wollen…..ist genauso wertvoll, wie ein „Gar-Nicht-Wollen“ !!!

                  ……………………………………………………………………………………………………..

                  Und zum Schluss noch einmal, Stevie…….Ich habe einen großen Fehler begangen…..in diesen Jahren, meiner andauernden „Suche“…..denn ich habe, immer nur die „Unterschiede und Gleichnisse“…….. „in“ den so vielseitigen und komplexen „Religions-Angeboten“ versucht heraus zu arbeiten……anstatt nach deren Entstehung, Intension und Herkunft zu suchen…..denn nur über diesen Weg….kommt man auch an ein Ziel !…….

                  lg……johannes

                  Gefällt mir

                  • Servus Joesie,

                    Der Mensch war “nie” und wird auch nie Gott-gleich (also auch nie Schöpfer-gleich) sein !…….Woher nur, nehmt Ihr diese Überheblichkeit ?……..Habt Ihr gar keine Angst darum, wo Euch dies letztlich hinführt ?…..

                    Doch, unglaubliche Angst ^sogar .. ^^
                    Nein, mein Freund, der Mensch IST ein kreativer Schöpfer und ist Teil der göttlichen Kraft. Schöpfung heisst im englischen Creation, was ich sehr treffend halte, weil sie ein kreativer Prozess der/die/das Schöpfers ist. Der Mensch schöpft, erschafft durch seine bewussten und meistens unbewussten, kreativen Gedanken – und Gefühle Situationen, Umstände und Realitäten. Die mentalen und emotionalen Felder sind Teil der astralen Sphäre, wie auch wir selbst astrale Felder haben. Diese „Dinge“ sind Teil der allumfassenden Wirklichkeit und wenn der Mensch glaubt, hofft, wünscht, dann lenkt er seine kreativen Energien in diese Felder und dort geschieht etwas. Wenn nur genug Menschen glauben, es gäbe eine dunkle Kraft, die es auf sie abgesehen haben und sich vor allem massiv davor fürchten, dann kreiert das eine solche Gedankenform und mit der darin hinein projizierten Energie, beginnt sie „zu Leben“. Zumindest real genug, um sich selbst irgendwann bewusst zu werden – wenn sie nur lange genug von den Ängsten und Sorgen der Menschen gefüttert wurde. Und da solch eine Wesenheit durch sogenannte „negative Energie“, durch Angst, Zorn, Wut, Hass, usw. erschaffen und ins DaSein gebracht wurde, braucht sie weitere soolche Nahrung und wird versuchen weitere Ängste zu erzeugen und zu schüren. Mein Freund, unterschätze nicht die kreative Energie der Menschen – leider nur allzuoft unbewusst eingesetzt.

                    .O.K…..ich kenne selbst so Einige, die sagen….natürlich gehe ich in die Hölle und nirgend woanders hin !….und dann frage ich sie, aber Warum denn nur ?……und sie antworten darauf:……weil ich schon, viel zu viele Übertretungen und Sünden begangen habe…..und kein Gott der Welt mehr in der Lage wäre…..mir all` dieses auch zu vergeben….!!!
                    Und so frage ich zurück…..hast du es denn je schon einmal versucht, Deine ganzen Verfehlungen aufzuzählen …..und ihm all` dieses dann auch erzählt und um Vergebung dafür gebeten ?…..

                    Dir ist noch nie die Idee gekommen, dass du vielleicht nicht zu Gott, sondern deinem höheren Selbst betest? Wieauchimmer, um Vergebung von dort zu bitten ist zwar nicht notwendig, Gott zu bitten auch nicht, denn es gibt nichts zu vergeben. Aber DU selbst kannst dir vergeben, du selbst solltest dir vergeben – aber letztendlich, lieber Johannes, gibt es nichts zu vergeben. Alle Menschen verhielten sich so, wie sie es zu dem Zeitpunkt, wo sie dachten „zu sündigen“ (herrje, wird dir von dem katholischen Unsinn denn nicht übel?) vermochten. Hätten sie es besser gekonnt, hätten sie es doch getan, oder? Fehler machen und Scheixxe bauen, gehört bei einem Bewusstseinsprozess dazu! Denn dadurch lernt man ..

                    lg,

                    Gefällt 2 Personen

                    • Hey Stevie,

                      Habe ich mich je mit katholischem Unsinn beschaftigt ?…..Du hörst mir gar nicht zu….wie oft habe ich es schon wiederholt…….nur weil „Sekten“ u.a. auch die katholische Kirche und eigentlich jede Kirche heute, ein Buch völlig falsch interpretieren…….ist doch nicht „das Buch“ der Buh-Mann….sondern einzig Jene, die es absolut verdreht auslegen und widergeben !!!

                      lg johannes

                      Gefällt mir

                  • Lieber Johannes,
                    dein Schlussfazit klingt gut, widerspricht für meine Begriffe aber deinen sonst geäußerten Worten:

                    Und zum Schluss noch einmal, Stevie…….Ich habe einen großen Fehler begangen…..in diesen Jahren, meiner andauernden “Suche”…..denn ich habe, immer nur die “Unterschiede und Gleichnisse”…….. “in” den so vielseitigen und komplexen “Religions-Angeboten” versucht heraus zu arbeiten…… anstatt nach deren Entstehung, Intension und Herkunft zu suchen…..denn nur über diesen Weg….kommt man auch an ein Ziel ! …….
                    Nur solltest du lieber Johannes jetzt, falls du es ernst meinst, nun auch versuchen, es wirklich umzusetzen.😉
                    LG

                    PS:
                    Noch eine Ergänzung zu dem Schöpfungsprozess, den Steven in seinem Kommentar beschreibt.
                    Ich bin ebenfalls zu dieser Erkenntnis gekommen:

                    Negative von uns z.B. produzierte Energien oder Gedankenkomplexe wirken einerseits auf uns zurück (Stichwort Resonanz) oder sie schließen sich, vor allem dann, wenn sie in einer größeren Menge produziert werden, zu Resonanzkomplexen zusammen, die sich offenbar ab einem bestimmten Stadium bewusst werden. Haben sie einmal dieses Stadium eines Bewusstseins erlangt, so werden sie alles daran setzen, um weiterhin in der Existenz zu bleiben.
                    Sie bestehen aber aus dem Zusammenschluss bestimmter (z.B. negativer) Schwingungen, was bedeutet, um weiter existieren zu können oder aber um sich auszudehnen, müssen sie immer wieder gleichgeartete (negative) Energien zugeführt bekommen. Auf diese Weise entstehen Wesenheiten, die unter anderem als Dämonen bezeichnet werden können.
                    Meine oder eine Theorie dazu ist, dass diese bestimmten dämonischen Energien keine eigenen Schöpfungskräfte besitzen, sondern über den Umweg (die Manipulation) Mensch negative Energien generieren lassen müssen. Fehlen diese Energien verhungern sie.

                    Gefällt 1 Person

                    • Hi Monika,

                      Negative von uns z.B. produzierte Energien oder Gedankenkomplexe wirken einerseits auf uns zurück (Stichwort Resonanz) oder sie schließen sich, vor allem dann, wenn sie in einer größeren Menge produziert werden, zu Resonanzkomplexen zusammen, die sich offenbar ab einem bestimmten Stadium bewusst werden. Haben sie einmal dieses Stadium eines Bewusstseins erlangt, so werden sie alles daran setzen, um weiterhin in der Existenz zu bleiben.
                      Sie bestehen aber aus dem Zusammenschluss bestimmter (z.B. negativer) Schwingungen, was bedeutet, um weiter existieren zu können oder aber um sich auszudehnen, müssen sie immer wieder gleichgeartete (negative) Energien zugeführt bekommen. Auf diese Weise entstehen Wesenheiten, die unter anderem als Dämonen bezeichnet werden können.
                      Meine oder eine Theorie dazu ist, dass diese bestimmten dämonischen Energien keine eigenen Schöpfungskräfte besitzen, sondern über den Umweg (die Manipulation) Mensch negative Energien generieren lassen müssen. Fehlen diese Energien verhungern sie.

                      lg,😉

                      Gefällt mir

                    • Nach Dieter Broers und den Gnostikern sind dies, lt. den Nag-Hammadi-Schriften, die Archonten.
                      NachCarlosCastaneda die „fliegenden Schatten“.

                      Gefällt mir

                    • …nach Ruiz, das Mitote.
                      Wunderbar, danke euch.
                      lg

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika,

                      ………………………………………………………………………..

                      „….Nur solltest du lieber Johannes jetzt, falls du es ernst meinst, nun auch versuchen, es wirklich umzusetzen…..“

                      ………………………………………………………………………..

                      Was glaubst Du, warum ich zeitweise auch etwas rar bin und längere Räume benötige, um auf etwas zu antworten…..bin schon seit Monaten, mit kaum noch etwas Anderem beschäftigt…..und schon sehr gut fündig dabei geworden…….ist schon ein halbes Buch daraus entstanden…….welches, wie ich hoffe, so ca. um die Zeit, auch Deines Geburtstages herum, dann auch abgeschlossen zu haben……und alles weitere danach, bleibt wie gehabt offen und ohne persönliche Erwartungen….🙂

                      Zu Deinen anderen Anmerkungen…..ja natürlich existiert resonanter Widerhall…..nur vielleicht doch etwas anders, als bisher vermutet……was Dämonen betrifft, sehr ich dies leicht verändert…..ich glaube nicht, dass es nur rein illosorische Konstrukte von menschlichen Gedanken sind bzw. von ihnen erschaffen…..sondern eher sehr viel realer…..und auch schon weit vor dem ersten Menschen wahrhaftig existent gewesen sind !

                      ….ganz liebe Grüße an Dich……johannes

                      P.S. Ich sende Dir im Dezember ,per Mail nochmal etwas zu…..und wäre dann auch sehr auf Deine Meinung dieses betreffend gespannt…..lg🙂

                      Gefällt mir

                    • Lieber Johannes,

                      so wie du deine Antwort formulierst, entnehme ich, dass du keinen „Zugang“ zu dem von Stefan und mir beschriebenen Prozess hast. Es geht um mehr als resonanten Widerhall, nämlich auch um die Entstehung und einen möglichen Abbau. Es ist wichtig, dieses zu verstehen. Als Menschen haben wir nun mal vorrangig auf unsere eigene Ebene Zugriff und auch die Verantwortung dafür, deshalb dieses Beispiel.

                      Unsere 3D-Ebene ist allerdings in eine Multidimensionalität eingebettet. Ähnliche Prozesse werden auch in anderen, zumindest in den uns naheliegenden Dimensionen stattfinden und ebenfalls ihre Auswirkungen auf uns haben. Gerade deswegen ist ein uns mitgegebnes lineares Erfassen so schwierig.

                      „.…..und auch schon weit vor dem ersten Menschen wahrhaftig existent gewesen sind !“

                      Ja, es ist keine neue und auch keine spezifisch menschliche „Erfindung“.😉

                      LG

                      Gefällt mir

                    • Hi Monika,

                      Ja, es ist keine neue und auch keine spezifisch menschliche “Erfindung”.😉

                      Nein, isses sicher nicht. Den Scheixx bauen alle .. ^^

                      lg,

                      Gefällt mir

                    • Lieber Johannes,

                      „…..ich glaube nicht, dass es nur rein illosorische Konstrukte von menschlichen Gedanken sind bzw. von ihnen erschaffen…..sondern eher sehr viel realer….“

                      Ich meide das Wort Illusion, da zu unterschiedliche Auffassungen da hineininterpretiert werden.
                      Normalerweise müsste man erst mal anfragen, was verstehst jemand unter Illusion oder illusorischem Komplex.

                      Es gibt die oft vertretene Meinung alles wäre Illusion, aber wie kommt Illusion eigentlich zustande?
                      Aus einem unendlichen Potenzial von Möglichkeiten werden durch Gedanken und Emotionen Schwingungen geformt. Das Ganze könnte man durchaus als einen illusorischen Komplex bezeichnen, solange er sich nicht manifestiert hat. Schaffen es aber diese Komplexe, sich durch „Zufütterung“ zu verdichten und damit zu manifestieren, haben wir es mit etwas ganz Realem zu tun. Auf diese Weise und durch Mitwirkung der eingegangenen Resonazen manifestieren wir auch unser Leben, im Guten wie im weniger Ausgewogenem.
                      LG

                      Gefällt 1 Person

                    • „Aus einem unendlichen Potenzial von Möglichkeiten werden durch Gedanken und Emotionen Schwingungen geformt. Das Ganze könnte man durchaus als einen illusorischen Komplex bezeichnen, solange er sich nicht manifestiert hat. Schaffen es aber diese Komplexe, sich durch „Zufütterung“ zu verdichten und damit zu manifestieren, haben wir es mit etwas ganz Realem zu tun. Auf diese Weise und durch Mitwirkung der eingegangenen Resonanzen manifestieren wir auch unser Leben, im Guten wie im weniger Ausgewogenem. “

                      Liebe Monika!
                      Eine schöne Erklärung, empfinde ich als sehr gut nachvollziehbar.

                      Nun lese ich bei Franz Ruppert, dass viele traumatisierte Menschen in Illusionen leben, darüber wie ihre Eltern sind/waren, wie die Kindheit war, wie der Partner ist .. .. und in den Aufstellungen zeigt sich dann was ganz anderes.

                      Mich interessiert Deine Ansicht, ob es sich dabei um eine andere Art Illusion handelt, oder vielleicht ist sie nicht stark genug um real zu werden, da ja nicht viele Menschen daran mitwirken, sondern nur die/der Betroffene (und auch der ja nicht als gesamter Mensch, sondern nur mit seinem Überlebens-Anteil) .. .. ?

                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Hoy Monika,

                      Illusion, eine Bewußtseins Phänomen einhergehend mit der Verkennung des wahrgenommenen (Objektes), d.h. eine Sinnestäuschung, die mit der gestörten Wahrnehmung real existierender Objekte einhergeht. So ich „nur“ einen Teil (bedingt des Bewußtseins, der Sinne, und emotionale Unruhe, Ängste u. dgl. verstärken diesen Effekt) wahrzunehmen imstande bin, entsteht eine falsche Urteilsbildung. Dies geht einher mit einem getrübten und nicht klaren Denken. Darum ist es nicht wirklich eine Sinnestäuschung, sondern schlicht ein falsches Vorstellungsbildung.
                      Kann bis zum Wahn gesteigert werden,😉
                      was oft bei Lungenleiden zu beobachten ist;

                      „Wenn man nun dieses in der Lunge Aufgespeicherte nicht in der richtigen Weise beherrscht, dann wird es so ausgepreßt, wie ich gestern sagte, daß ein Schwamm ausgepreßt wird, und dann entstehen aus dem, was eigentlich erst in der nächsten Inkarnation kopfformend herauskommen sollte, vorzugsweise solche abnormen Erscheinungen, die man gewöhnlich als Zwangsgedanken bezeichnet oder auch in irgendeiner Weise als Illusionen. Es ist ein interessantes Kapitel einer höheren Physiologie, bei Lungenkranken zu studieren, welche merkwürdigen Vorstellungen da auftreten im Hochstadium der Lungenkrankheiten. Das hängt zusammen mit dem, was ich eben jetzt auseinandergesetzt habe, mit diesem Herauspressen der Gedanken. Die Gedanken, die da herausgepreßt werden, sind deshalb Zwangsgedanken, weil sie schon die formende Kraft in sich haben. Die Gedanken, die wir jetzt normal im Bewußtsein haben sollen, die dürfen nur Bilder sein, die dürfen nicht eine formende Kraft in sich haben, dürfen uns nicht zwingen. Durch die lange Zeit zwischen Tod und neuer Geburt, da zwingen sie, da sind sie Kausalitäten, da wirken sie dann formend. Jetzt dürfen sie uns nicht überwältigen, sie dürfen nur beim Übergang von einem Leben ins andere ihre Kraft ausüben.“ (Lit.: GA 205, S. 102f)

                      Liebe Grüße an dich ..

                      Gefällt mir

                    • Liebe Veron,
                      du weißt sicher, dass ich kein Experte bin…😉 , aber ich schreib dir gerne meine Gedanken dazu auf.
                      Ich halte es schon für eine andere „Art“ von Illusion.
                      Es geht, um in der Vergangenheit Erlebtes (also reales, bereits manifestiertes, nicht mehr um ein mögliches Potenzial das manifestiert werden kann, der auslösende Vorgang ist geschehen, oft abgeschlossen), bei dem wohl zum Schutz der eigenen Existenz bestimmte Anteile, Erinnerungen oder ähnliches ausgeblendet und abgespalten wurden oder/und mit einem inneren Wunschanteil in Resonanz gehen (innere Personen?), welche dann den Menschen beeinflussen.
                      Nach meiner Ansicht können wir im realen 3D-Leben nicht zurückgehen und aus dem damals möglichen gewählten Potenzial ein anderes auswählen. Es hatte (energetische) Gründe, z.B. Kindanteile oder innere Personen, Resonanzen der beteiligten Menschen, warum gerade dieses geschah.
                      Das Abspalten und anschließende Leben in Illusionen sehe ich als Schutzfunktion bis der Mensch energetisch in der Lage ist, sich damit zu befassen und die Energien möglichst zu neutralisieren oder zu reinigen(?). Ich weiß es nicht, aber möglicherweise kann diese Aufarbeitung auch auf ein späteres Leben, dann als Resonanz zu bestimmten Energien/Ereignissen verschoben werden.

                      Wenn ich dich richtig verstehe, fragst du, ob die Illusion des Kindes nicht andere Eigenschaften bei den Eltern manifestieren kann?
                      Ich denke hier „prallt“ Energie auf Energie, innere Anteile oder innere Kinder auf die der anderen mitagierenden Personen. Solange die Eltern (oder ein Partner) nicht gewillt sind, sich selbst „in Ordnung“ zu bringen, wird das Kind keine Chance haben, sie zu verändern.
                      Daraus resultiert meiner Meinung nach auch die Erkenntnis, dass zuerst jeder für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen hat. Erst wenn das erkannt ist, können Änderungen im Außen passieren, also im genannten Beispiel müssen auch die Eltern beginnen, ihre Trauma aufzuarbeiten. Dass das Kind in einer Illusion lebt, ist in erster Linie Verdrängung und reicht offenbar nicht, um als Auslöser für die Aufarbeitung bei den Eltern zu fungieren. Möglicherweise braucht das Kind seine ganze Energie, um die eigene Illusion aufrecht zu erhalten.
                      Es ist schwer zu formulieren, ich hoffe es ist ein wenig verständlich.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Lieber Bernd,
                      ja, auch das wird Illusion genannt, das wäre dann wohl die 3. Variante…😉
                      Ich würde es ebenfalls als veränderte oder eingeschränkte subjektive Wahrnehmung bezeichnen oder umschreiben.
                      Und sind wir doch mal ehrlich, ALLES wird subjektiv wahrgenommen. Lass dir mal ein Ereignis oder einen Gegenstand von 10 verschiedenen Menschen beschreiben, aber das weißt du doch sicher, da muss man gar keine Lungenerkrankungen bemühen.
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika!
                      Vielen Dank für Deine umfassende Antwort.

                      Das Kind, solange es Kind ist, hat auch meines Erachtens keine Chance etwas zu ändern.
                      Es geht mir daher um den Erwachsenen. Den Gedanken, dass es rückwirkend in diesem „realen“ Leben nicht zu ändern ist, was geschehen ist, den hatte ich auch schon. Wobei ich mich auf solche Menschen beziehe, die behaupten, dass ihre Kindheit ganz wunderbar gewesen sei .. .. aber wenn dem so wäre, würden sie heute nicht so sein wie sie sind. Ja, ganz sicher ist das ein Schutz (solange man nicht gewillt oder – mangels Wissen und geeigneter Hilfe – in der Lage ist, es aufzuarbeiten).
                      Dann ist da halt noch der Partner, der nicht so gesehen wird wie er ist, oder die gegebene Situation .. .. da sind wir in der Gegenwart.

                      Bei manchen Menschen habe ich den Eindruck, dass sie sich aufgrund einer Traumatisierung verstärkt mit Gott, Dämonen, politischen Situationen, Flüchtlingen etc. befassen, d.h. also dass ihr Überlebensanteil Halt sucht oder Ablenkung, ev. kann auch ein traumatisierter Teil (Angst!) beteiligt sein. Der Unterschied wäre dann eben, dass man bei seinem Partner bzw. der Situation alleine gegen die Energien anderer kämpft, und bei dem anderen wirkt man kollektiv mit bei der Realisierung.
                      Oder es ist wirklich eine andere „Art“ .. .. who knows .. ..😉

                      Liebe Grüße
                      Veron

                      Gefällt mir

                    • Liebe Veron,

                      „Bei manchen Menschen habe ich den Eindruck, dass sie sich aufgrund einer Traumatisierung verstärkt mit Gott, Dämonen, politischen Situationen, Flüchtlingen etc. befassen,“

                      Diesen Eindruck habe ich auch schon öfter gehabt.🙂
                      … und ebenfalls, wer weiß…. 😉
                      LG

                      Gefällt mir

                    • „Diesen Eindruck habe ich auch schon öfter gehabt“ 🙂

                      Gefällt mir

    • Hi Angela,

      Dort haben wir uns verfangen, sind in der Form erstarrt, in Angst, Gier und Hass, haben unsere Macht verloren und finden zumeist keinen Ausweg mehr, obwohl einige große Meister immer wieder Hilfestellungen gaben.

      Ich denke nicht, dass wir in der Form quasi erstarrt sind, aber wir haben uns hier ziemlich verlaufen. Angst, Hass, Gier, etc. kommen zum Vorschein, wenn Mensch sich selbst verliert.

      Und nun sehe ich unsere Aufgabe darin, uns aus dieser Dichte zu befreien und in der Evolution wieder zurückzugehen durch die immer feiner und höher schwingenden Ebenen zur Einheit, der wir entstammen. Von der Involution zur Evolution.

      Es geht gar nicht darum, sich aus der Dichte zu befreien, sondern doch eher darum, zu sich selbst zurückzufinden – dann gibt’s auch kein Thema mit der Dichte. Aber ja, okay, für viele Menschen gehts jetzt darum, die eigenen Energiefelder zu erhöhen und in die nächsthöhere Ebene zu kommen. Andere jedoch bleiben noch hier, weitere werden kommen und machen hier weiter. Hier gibt es noch genug zu tun ..🙂

      lg,

      Gefällt mir

  • Pingback: Die dunkle Seite Gottes .. | BEWUSSTscout - Wege zu Deinem neuen BEWUSSTsein

  • Guten Abend,

    „Würden alle Menschen Gesundheits – und Verantwortungsbewusst leben, gäbe es doch gar keinen Bedarf nach chemischer Dämpfung, oder? Der Punkt ist, ich muss als Individuum lernen, mich um mich selbst zu kümmern. Ich muss mir Gedanken machen und imageabwägen, ob ich Medikamente nun brauche, oder eine andere Möglichkeit in Betracht ziehe. Aber ich kann nicht eine ganze Industrie dafür verurteilen, weil ich zu faul bin, mich um mich selbst zu kümmern.“

    Das ich nicht lache…um sich selbst zu kümmern ??? Man ist jetzt schon mit 18 Jahren erwachsen um sich selbst zu kümmern ??? ^^ Diesen Satz hat man schon sehr oft bei Drogensüchtigen, Spielsüchtigen, Jugendlichen angewendet…ist dir dein Leben egal ??? usw….wem kümmert es, es ist mein Leben…besser Jung als Alt Sterben….jeder muss mal sterben einer früher und anderer später….usw….und was ist bei einzelnen Patienten passiert… nichts…absolut nichts…bis sich zumindest bei Spielsüchtigen die Politik einmischen musste und zumindest in Wien die Novomatic Spielautomaten verbot.

    Wenn jemand nicht Verstehen kann warum sich eine Person nicht um sein eigenes Leben schert, kümmert dann hat man sich selbst als Menschheit samt allen Stärken & Schwächen im Regeln & Chaos niemals verstanden.

    lg,

    Gefällt mir

    • Hi Stip,

      Das ich nicht lache…um sich selbst zu kümmern ??? Man ist jetzt schon mit 18 Jahren erwachsen um sich selbst zu kümmern ??? ^^ Diesen Satz hat man schon sehr oft bei Drogensüchtigen, Spielsüchtigen, Jugendlichen angewendet…ist dir dein Leben egal ??? usw….wem kümmert es, es ist mein Leben…besser Jung als Alt Sterben….jeder muss mal sterben einer früher und anderer später….usw….und was ist bei einzelnen Patienten passiert… nichts…absolut nichts…bis sich zumindest bei Spielsüchtigen die Politik einmischen musste und zumindest in Wien die Novomatic Spielautomaten verbot.

      Wenn jemand nicht Verstehen kann warum sich eine Person nicht um sein eigenes Leben schert, kümmert dann hat man sich selbst als Menschheit samt allen Stärken & Schwächen im Regeln & Chaos niemals verstanden.

      Stip, ich habe 20 Jahre Jahre harte Drogen hinter mir. Mein Resümee daraus ist, durch Leid und Schmerz lernt man, es ist eine harte Strasse für Lektionen – aber, manchmal braucht es das. Wenn du Süchtig bist, dann kannst du nicht diejenigen alleine verantwortlich machen, die dir Spiele, Stoff, oder sonstwas anbieten. Da ist Arbeit an einem selbst erforderlich, damit man das verstehst, leidet man und irgendwann – vielleicht, lernt man und bewegt seinen Arsch. Es dreht sich immer um dasselbe, um Bewusstseinsprozesse, denen wir uns solange verweigern, bis es nicht mehr anders geht. Ich habe mich auch erst bewegt, nachdem es 5 vor 12 war. Ich kenne ne Menge Gründe, warum Menschen sich nicht um sich kümmern, apathisch sind, etc. Nochmal, mit Gefühlsduselei kommen wir da nicht weiter, da braucht es Arschtritte, es muss anscheinend weh tun, bis man begreift – so läuft es einfach nicht.

      lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steven,

        Es ist wirklich großartig was du aus deinem Leben bis jetzt gemacht hast, ich sage nur : „Respekt“ ^^😉
        Aber betrachtet man die gesamte Welt, dann kann man deutlich erkennen das die gesamte „Menschliche Zivilisation“ Pyramiden – Systeme braucht um überhaupt in einiger maßen funktionieren zu können, wir brauchen Politiker / Exekutive & Militär , wir brauchen auch sehr viel Ordnung / Staatsgewalt / Menschliche-Überwachung um denn Weltlichen-Chaos zu Ordnen, so das nicht jeder machen kann was im halt gerade einfällt, so wie es halt im Paris abgespielt hat, wir brauchen das weil fast jeder Mensch mit eigenen Problemen meistens überfordert ist, wir brauchen auch „Zivilisations – Pyramiden – Gefängnisse“ weil wir die Weltliche Macht & Reichtum großenteils für sich selbst nach eigene Art & Weise verkörpern wollen.

        lg,

        Gefällt mir

  • ich horche nur nach innen diesmal .. ..😉

    Gefällt mir

    • Servus Veron,

      Du hattest mich vor einiger Zeit doch einmal gefragt, wie aus Glauben dann Wissen werden kann ?…..und mir fehlten die passenden Worte, es angemessen erklären zu können.

      Der folgende Vortrag passt einerseits sehr gut zum Thema hier, also helle und dunkle Seite Gottes und woran man Gott oder Pseudo-Erleuchtung, durch Wen nun auch immer….erkennen kann…..zum Ende hin, erklärt der hier Vortragende jedoch auch noch, wie er zu diesem festen Wissen gekommen ist.

      Mir ist die Gänsehaut gekommen, denn genauso fühlt es sich an….und auch wie er davon spricht, dass es nach einiger Übergangs-Zeit aufgehört komplett hat, dass die dunkle Seite, immer wieder neu versuchte, ihn zurück zu erobern….sie haben dann vollends an die Lichtseite verloren…..und danach auch keine massiven Auf- und Ab der Gefühle mehr existierten…..und genau dies bedeutet es auch, ab dato in seiner Harmonie und Mitte zu sein….absolut angstfrei und in unverrückbarem Vertrauen.

      Wenn Jemand jedoch aus freien Stücken selbst und von sich aus, okullte, magische Energiepraktiken betreibt, braucht er von Jenen auch keine Angriffe mehr zu befürchten, denn er arbeitet ja schon für ihre Seite.

      Martin Kamphuis: Buddhismus & Christentum – Zwei Wege zum gleichen Ziel?

      +https://www.youtube.com/watch?v=ztCZqYOZgwU

      lg johannes

      P.S. Bitte unbedingt aufpassen, was er über Manadalas erzählt bzw. was damit erreicht werden soll…..ich weiß an wievielen Schulen und Kindergärten dieses bundesweit nun heute schon praktiziert wird…..aber Eltern, sollten auf jeden Fall darum wissen, was hierbei wirklich bezweckt wird

      Gefällt mir

      • Hej Johannes!
        Mit einem Vortrag über eineinhalb Stunden bin ich im Moment überfordert, ich speichere mir die Adresse jetzt erst mal .. ..
        Liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

      • Hi Joesie,
        Martin Kamphuis
        Früher Buddhist und heute Christ? Nein, Esoteriker damals wie heute.

        Die Katholiken in Frankfurt luden mich zu einer Veranstaltung mit Martin Kamphuis im Haus am Dom in Frankfurt am Main ein. Was ich zunächst als einfache Einladung zur Veranstaltung verstand, mündete letztlich auf einem Podium um ein Gegengewicht zu den Thesen von Martin Kamphuis zu sein.
        Das Lesen des gleichnamigen Buches von Kamphuis hätte ich mir sparen können, weil er bei seiner Vorstellung in ca. 40 Minuten inhaltlich eine Kurzform dieses, seines Buches vortrug.

        Hier die Geschichte: Ein junger, gut aussehender, Holländer machte sich vor Jahren auf die Reise aus dem kleinen flachen Holland in die große Welt mit Bergen und unterschiedlichen Kulturen. Er trampte und versuchte mit sparsamen Mitteln möglichst viel zu sehen und zu erfahren. Er machte, wie viele Jugendliche vor und nach ihm, Erfahrungen mit Drogen, Sexualität und Spiritualität, oder zumindest mit dem, was er für Spiritualität hielt. Gleich zu Anfang seines Buches und seines Vortrages fiel mir auf, dass er dem gleichen Irrtum unterlag wie viele „Suchende“, mich eingeschlossen, schon vor ihm. Er hatte die, uns Europäern bzw. Westlern eigene materialistische Denkart beibehalten als er anfing zu versuchen, das was sich ihm anbot zu konsumieren.
        Das bedeutet, er fing an zu sammeln und versuchte sich zu bereichern, indem er Spiritualität, und alles was damit zu tun hatte, konsumierte. Besuche bei Gurus, Lamas, sogar beim Dalai Lama wurden angesammelt neben Meditationen, Aufenthalten in Klöstern und Retreathütten, immer auf der Suche nach dem entscheidenden „Kick“, auch Erleuchtung genannt, der sich aber leider nie einstellte, so sich aber auch nicht einstellen konnte, da es mehr das Resultat s/eines Konzeptes war als etwas, was man mal eben so bei einer Meditation, einem Retreat oder einem Vortrag mitnimmt.

        Irgendwann begegnete ihm und seiner esoterisch ausgerichteten Freundin jemand, der sie zu einer christlichen Gemeinschaft mitnahm und sie beide „mit Jesus Christus bekannt machte“. Auch hier konnte ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es sich um ein neuerliches Fundstück bei der spirituellen Suche handelte. Martin Kamphuis war von Haus aus christlicherseits nicht vorbelastet und alles was ihm hier begegnete schien ihm mindestens genauso fremd und begehrenswert wie das, was er im Buddhismus zu sehen glaubte.

        Das bestätigende verständnisvolle Nicken einer anwesenden evangelischen Theologin, als der Wohnort (Herborn) von Herrn Kamphuis erwähnt wurde, machte mich neugierig. Kurze Recherchen im Internet legten nahe, dass Martin Kamphuis zu einer evangelikalen Pfingstbewegung gehört. Einer seiner Freunde in Kanada behauptet, dass der Buddhismus eine „missionarische“ Religion sein und ist wohl mittlerweile auch ein Christ wie Herr Kamhuis.
        Ich erlebe in vielem, was Herr Kamphuis verkündet das Gegenteil. Unter anderem bin ich Buddhist, weil der Buddhismus niemand mit „Mission“ belästigt und weil er, wenn er sich irgendwo verbreitet die bestehende Kultur bestehen lässt und nicht ausrottet, wie es im Christentum und im Islam üblich war und teilweise immer noch üblich ist. Deshalb ist mir auch die Verschwörungstheorie von Herrn Kamhuis nicht verständlich, wo er in das gleiche Horn bläst wie das sonderbare Ehepaar Trimondi, in dem er vor einer buddhistischen Weltverschwörung warnt.

        Mein Resumé aus der Veranstaltung:
        Was bewegt einen Mann, der lautere spirituelle Absichten hat und von seinem „Glauben“ überzeugt ist, seine Religion anzupreisen, indem er eine andere Religion schlecht macht bzw. abwertet. Ist es nicht das positive Erleben der eigenen Religion, das überzeugen sollte? Zugegeben, es ist leichter den Leuten Angst vor dem Unbekannten zu machen und ihre Vorurteile zu schüren und zu bestätigen, als der xtausendste Christ zu sein, der von sich behauptet Jesus Christus, dem lieben Gott oder dem heiligen Geist begegnet zu sein.

        Es gibt hunderte von Menschen in Deutschland, Holland und anderen Ländern nicht nur im Westen, die aus christlichen Zusammenhängen kommend, heute im Buddhismus zu Hause sind, keiner von ihnen kam bisher auf die Idee ein Buch mit dem Titel „Ich war Christ“ zu verfassen, um damit für den Buddhismus zu werben.
        Quelle: http://herbertrusche.blogspot.co.at/2013/12/einst-esoteriker-heute-aber-auch-noch.html

        lg,

        Gefällt mir

        • Hey Stevie,

          …und wenn ich Dir Einhundert und auch noch viel mehr weitere Beispiele dafür anbringen würde……und aus allen esoterischen Schichten und Glaubensrichtungen noch dazu ….es sind sogar einige dabei, von denen, so gut wie nie, je ein Europäer auch nur gewusst oder schon einmal gehört hätte……es würde nichts ändern…..

          Du bist derzeit so an Deinem Platz und Deinem „Pfad“ treu !!!……und für anderes, ist da auch gar kein Platz mehr…..

          Treue ist eine wirkliche Tugend……also wenn Du etwas etwas anfängst, dies auch mit Inbrunst und ganzer Seele, dann auch bis zum Ende zu bringen willst und so gut, wie nur möglich zu absolvieren versuchst…..ist genau auch mein Motto !…..schon seit jeher……

          ……“aber“…..habe ich selbst, dies immer so veranschlagt…..falls ich später erkenne, auch auf „Fischblasen“ (mehrfach schon), auch hereinzufallen ….so gut sie anfangst auch geklungen und sich angefühlt haben…..auch erneut wieder die Kraft aufzubauen…….von später „erkannten“ Fehl-Interpretationen loslassen zu können……und einen völligen neue Anfang (ein Durchstarten wieder von Null an)…..hierbei auch in Kauf zu nehmen……mit allen dazugehörigen Schmerzen und wiederum erneuten Geburtswehen…..

          lg johannes

          Gefällt mir

      • Tja Johannes

        Herrn Kamphuis und seine Frau habe ich zu Studienzeiten eingeladen, eben diesen Vortrag an unserer Hochschule zu halten – damals, als ich Fundi-Christ war und auch deren Dogmatik vertrat. Ich bin froh und dankbar, dass dies für mich nun abgeschlossene Vergangenheit ist. Und Mandalas zu verteufeln, also so krass war ich nie drauf.

        Grüße nach Berlin
        Andreas

        Gefällt 1 Person

      • Hej Steven und Andreas!

        Vielen Dank für Eure Informationen dazu .. ..

        Hej Johannes!

        Ich habe das Video kurz angesehen, ist nichts, was ich mir länger anhören möchte, selbst wenn ich die Zeit und die Ausdauer dafür hätte.
        Es fängt schon mit der Vorrede an .. .. er begegnete dem Dalai Lama .. .. er begegnete Jesus Christus – das klingt ja, als wäre der wo spazierengegangen und er hätte ihn getroffen.

        Nun ja, Herr Kamphuis sagt gleich am Anfang, man müsse wählen .. .. und das ist es ja auch für mich. Man wählt etwas, das man glauben möchte, oder jemand in uns wählt es .. .. vielleicht ist es die Seele, vielleicht ist es auch ein innerer Anteil, der das aus irgendeinem Grund möchte.

        Dann wird es zu „Wissen“, oder vielleicht hat man gleich diesen Eindruck, aber was ist das für ein Wissen? Ich weiß, dass gerade die Sonne scheint, weil ich es sehe (wobei man auch darüber unterschiedlicher Ansicht sein kann, was das bedeutet). Aber Gott oder wer oder was auch immer .. .. ? Warum soll ich jemandem glauben, der sagt, er wisse, und dafür jemand anderem nicht, der meint etwas anderes zu wissen?

        Das ist für mich der eigentlich Punkt. Herr Kamphuis hat eine Meinung, was richtig ist und was nicht und wie man Gott, Pseudo-Erleuchtung etc. (um Deine Worte zu verwenden) unterscheiden kann, andere Menschen meinen etwas anderes zu wissen, und das ist, was ich – wenn ich mich recht erinnere – gleich zum Ausdruck bringen wollte. Scheint mir nicht gelungen zu sein.

        Im übrigen weiß ich derzeit, dass es für mich wichtig ist das Nötige zu tun um meine traumatisierten Anteile zu „finden“ und zu integrieren. Mein Interesse daran, was andere zu wissen meinen, ist ziemlich gering .. .. möchte nur anmerken, dass es noch nicht sehr lange her ist, dass ich Aussagen las/hörte, die für mich wirklich stimmig sind, und die kommen weder aus dem Christentum noch aus dem Buddhismus .. .. und ich hoffe, wir können das jetzt hier so stehen lassen,

        liebe Grüße
        Veron

        Gefällt mir

  • Gut gebrüllt)) – aber so unpopulär (populus, pope, people, popularitas/gefälligkeit gegen das Volk;).
    Es ist immer vollständig, in vollem Stand dessen, was ist.
    Ich atme des Lebens, die Luft wandelt stehtig.
    tempus perfectum- /…völlig vergangene Zeit.
    per – / Anhand, durch, mittels
    – ficere,facere/ machen….:)
    == …Voll“endung“ (2+3D), Vollmachung… – :))Fülle.
    Herzgruss

    Gefällt mir

  • Guten Abend Liebe Menschen,

    Die dunkle Seite Gottes hat auch, aber nur durch die Gottes Liebe „Engel Wesen Luzifer“ erschaffen, es ist sozusagen durch die Liebe Gottes entstanden.🙂 Wenn alles irgendwie miteinander verbunden ist dann ist die höchste Schöpfungskraft im Universum die Liebe.🙂 Zum Beispiel : Widmen wir „Engel Wesen Luzifer“ viel Licht & Liebe statt Hass & Wut zu, dann wird uns in voller wärme und Liebe auch der „Engel Wesen Luzifer“ empfangen.🙂 Weil wir sind auch die Mitschöpfer in diesem Universum, wir haben die Wahl.

    lg,

    Gefällt mir

    • Guten Abend Liebe Menschen🙂

      …nach meiner Meinung :

      Das Lebendige ist die Spiegelwiese im Universum von „Gut & Böse“🙂 , weil wo könnten sich sonst solche Spiegelkräfte am besten entfalten wenn nicht im Lebendigem ?🙂 Zum Beispiel : laut Wissenschaft : ca. 99,99 % des Universums besteht aus der sogenannte Dunklere Materie so das man gesamte Universum auseinander oder zu einander zusammenziehen könnte und das könnte man in einer Ewigkeit immer wieder wiederholen, bis sich das gesamte Universum fragt : Hey Moment ein mal : egal wie man die Energie umwandelt ich fühle die Lebendigkeit nicht, also werde ich etwas Lebendiges erschaffen und das Lebendige werde ich auch sein.🙂 Nur das Lebendige hat auch ihre eigene Bewusstseinsebene / sogenannte Astralebene erreicht in dem sich erst dann zusätzlich neue Raum – Dimensionen entwickelt konnten, aber es ist zu einem Schöpfungs – Punkt angekommen wo sich das „Astrale lebendige Sein“ im Spiegelbild des Ursprungssein sah / und das Ursprungssein sieht das „Astrale lebendige Sein“ es war in einem Moment eins und im nächsten Moment nicht mehr eins / beide Spiegelseiten Entwickeln sich weiter / diese unzählige Energiezerrungen im Universum / mit der Frage / wer ist wer / haben dann auch noch Paralleluniversen erschaffen, es vollzieht sich in eine Unendlichkeit und wir sind wieder diese neue Spiegelwiese im Universum, darum ist hier auf Erden nicht alles so Lustig & Happy.🙂 Durch diese Spiegelbilder des Ursprungsseins & Lebendigem Seins haben sich auch in der Astralebenen neue verzerrte Spiegelbilder entwickelt die man als Dunklere Astrealwesen oder als das Böse nennen könnte, es ist direkt mit unsere Herzenergie & Bewusstsein verbunden, aber das Ursprungssein wo es sich im Spiegelbild mit dem Lebendigem Seins begegnet hat als „Eins“ ist eine kurze Vollkommenheit im Universum entstanden die sich bis jetzt durch alle ebenen des Universums vollzieht , wir nennen es : “ Die Energie der Liebe“🙂 Wir sind sozusagen noch unvollkommen aber durch die Energie der Liebe werden wir schrittweise die Vollkommenheit erreichen🙂 , wir sind sozusagen die „Lebendige Astrealwesen des Universums“ die das gesamte Universum vereinen von 0 Dimension bis 12 Dimension und noch weiter…es ist sozusagen ein vollkommener Kreislauf des Seins als Eins.🙂

      lg,

      Gefällt mir

  • Danke.
    Bis jetzt das Beste was ich jemals zu diesem Thema gelesen habe.
    Die Liebe, die Freude und die Vergebung sollten die Erfahrungen sein, mit der wir diese Schöpfung vervollständigen.

    Gefällt mir

  • HELL- AU , in der AU

    nicht KA R nevalistisch gemeint… ..

    Es sei Licht,- ja Sakrament wer muss solches sagen,- als ein Wesen der da im Dunkeln tappt. Trennt!

    Das was Mensch just hier on EAR`TH, erfährt – ist ein Prinzip.
    Prínzip ist das Wort, – die IDEE eines Königlichen Nachkommens, männlich eben das eines Prinzen, . Prinz i Phal! US

    Wer hat es gegeben,- so mal eben?

    Einst jene die vom Himmel kamen – Anunaki und jene just in Time als Elohime verrufen werden. Ich sage unsere Ahnen, denn deren Gestalt ist Menschlich,- HUMAN und auch Geistiger Herkunft, denn alles ist Schöpfung. Als Prügelknabe haben sie genügend gedient – Jenen allen hier, die da meinen zu wissen.

    Für die letzte Bemerkung dürft IHR – JA IHR DA unten am Rande der Galaxie, weil genau so als Aussenseiter seht IHR euch ja, mich apis – gerne angreifen, verschmähen oder wie immer euch als Unwissende euch gedünkt,… verbrähmen. Mich als empört bezeichnen. Nun ich bin empört, ledig wann empört IHR EUCH, anstatt ständig darüber zu lamentieren – dass IHR ja eh nichts wüsstet! Wann mögt IHR Bewusste werden mit aller Konsequenz die IHR bestimmt!?

    Deren Hinterlassenschaften werden eben kräftig gar und in Gänze vernichtet. Stichwort in per Vers Union so ganz prinzipal „ISIS“ – die verkrüppelt in EUROPA Einzug zu halten gedenkt!

    „ISIS“ – welche Dass 7 ben köpfige Ungeheuer (Europa) zu schlachten Gedenkt. Was für eine verfluchte Agenda!!!

    Ja alles ist Schöpfung – auch das Dunkel, NUR nenne es nicht Gott, denn vor dem Prinzip Gott, welches hier auf ERDE MAL TRE TIER`T wurde, – dem was wir hier als Natur bezeichnen, (Fressen , – töten . und gefressen und getötet werden mit lila blass blauen eso schimmer und – so ist das Leben eben „natürlichen“ Worthülsen…etc. Samsara ohne Ahnung usw…. gegeben wird hat dies gelinde aus gedrückt, – nichts gemeinsam.

    Dies alles Trennt.

    apis

    Der welcher keinen Bock hat irr Gen D ein Göttchen zu interpretieren.
    Werdet Erwachsen
    Und lernt jeden Buchenstaben wider für sich selbst zu lesen – zu forderst euch selbst kennen zu lernen bevor Ihr mich oder gar einen Gott oder die Schöpfung an inter prä TIERT!
    lg
    apis

    Gefällt mir

    • Okkult & esoterisch „Verblendete“…….helfen uns hierbei, aber leider auch keinen einzigen Schritt weiter voran !!!……lg

      Gefällt mir

      • Hallo Johannes 9 aus 0702 dunkellgrün

        Ich lege Wert auf eine Anrede, – auf das sich Wertschätzen, sich gewahren… ..
        Was ist okkult DEI. N. ES Erachtens,—?

        lichter Gruss
        pis

        Gefällt mir

        • Hallo Herr apis,

          Sie haben natürlich recht…..ohne eine Anrede, ist schon recht unhöflich…..und ich entschuldige mich für dieses spezielle Versäumnis meinerseits !

          „Prínzip ist das Wort“ sagen Sie…..dass empfinde ich persönlich etwas anders…..

          …..also mehr dahingehend, das „Gott das „WORT“ Ist“ !!!…..

          ……habe auch noch in keiner anderen religiösen Schrift erlesen können, dass das „Prinzip“ das Wort wäre…..außer Sie meinen damit, dass Gott genau entgegengesetzte „Natur-Prinzip“, was in allen esoterischen Verbreitungen, den totalen Absolutismus einnimmt und darstellt ?….

          …..also die Schöpfung zu verehren und anzubeten….anstatt den „Schöpfer“, welcher all dies erschaffen hat…..sprich den Tisch anzubeten und zu verehren, als vielmehr den „Tischler“…..oder das Bild, anstelle des „Künstlers“…..Sie verstehen schon …..dies nennt man im allgemeinen auch „Götzen-Anbetung“ !🙂

          Die Anunaki (oder Annunaki)…..mit dem Wort „Elohim“ in Verbindung zu bringen oder gar gleichzusetzen, da halte ich mich jetzt einmal ganz dezent raus……dass klären sie wohl besser, ganz allein und mit dem allmächtigen Schöpfer selbst….nur als kleiner Tipp……….warme Hosen vorher anziehen !🙂

          Die letzten zwei Absätze…..jetzt dreimal gelesen…..aber konnte „keine“ korrekt verwertbare Aussage darin erkennen….weder ein Für noch ein Wider….und wenn ja, zu was nun überhaupt auch ???……da gibt es große Erklärungsnot bei mir…..nur soviel….sollte Maria es wirklich „richtig“ erkannt haben und Dein Gedankengut, der ägyptischen Mythologie entsprungen ist bzw. entspricht……wäre mein nächster intuitiver Impuls……man müsste eigentlich auch einmal explizit für sich selbst ergründen…..worauf sich diese Kultur begründet….und wie und wann und woraus sie erstmalig auch entsprungen ist !

          lg johannes

          Gefällt 1 Person

          • P.S.

            …sorry vergessen:

            Was ist „okkult“ :

            – kommt aus dem Griechischen und bedeutet : geheim, verborgen, übersinnlich und immer im Bezug auf verstecktes Wissen…

            übrigens gleichbedeutend dem, aus dem Lateinisch abstammendem Wort „Esoterik“:

            – höheres, inneres und geheimes, also verborgenes Wissen….

            ….welches früher nur in s.g. Einweihungen vermittelt wurde (Logen, Kasten, Sekten usw.)…..jedoch später dann auch „allen“ zugänglich gemacht, als spirituelle Gegenoffensive und Antwort der „Gegenseite“ Gottes, auf die große Wiedererweckung (von Gottes Worten) in Europa, durch die Reformations-Bewegung seit Luther`s Anschlägen in Worms…..und wie allezeit schon, nach dem Motto:…….“Wo Gott eine Kirche baut, stellt der Teufel eine Kapelle daneben“.

            lg

            Gefällt mir

          • Halo Gen ES Johannes;
            … „weder ein Für noch ein Wider…“
            Immer Im ER bist Du ES Seelbst,- Seel bist, Geistiger Herkunft, was nicht bedeutet dass es Dich nicht gibt. als INDIVIDIUM,- der in Trennung gegangene Gott; – Nimm Dich an, liebe Dich und das was Du wirklich verkörperst,- Du zum Ausdruck bringen, – creieren magst.; auch wenn das hier auf Erde nicht immer gelingen mag ob der Herrschaft. .
            Dieser Planet ist nicht die Richtschnur GEN ALL und schon gar nicht ALL ES… … …. Deine Ansicht – Deine wirklich wirkliche wirkende Absicht IST Wirk SAMEN- Wirkender Same… .. als Mensch. Das ist was Du bist….

            Sieh Dich als Landwirt, als Bauer (Erbauer) im Acker auf dem – oder ehern mit dem Kosmischen Felde, dann siehst Du Dich.

            Du sollst Sein wonach du suchst… ..
            Mensch. ..der ewige Mensch
            Du bist nicht von ungefähr, – Du bist das alles entfachende Feuer … und dieses Element ist In Dir…bezahle für keine Lehre in der Leere… glaube nichts was Du nicht selbst erfahren hast in und ausserhalb Deinen Wesen. Doch vertraue auch dem was Dir in Deinen sogenannten „Träumen“ begegnet. Es ist gesegnet – weil Du das immer bist. Selbst… ..

            In memo es pher and dum dia
            hinter der lichtmauer
            apis

            Gefällt mir

            • Johannes, – (O AN ES ) okkult,- was das bedeutet: ?

              Das ist eine wahre Geschichte,- es soll stets Geheimlehre sein und ledig ist das doch nichts anderes als denn das Wissen um das was da IST. Gewesen wahr und das was aus dem enstehen – hervorgehen mag aus dem was DU Bedeutsamens empfindest. GLeich Geltend,- Gleich gültig . auch wider anderen Geschehnissen und oder Meinungen. All ES ist
              Im GL E ICH ist das Ich; so erkenne Dich selbst,- wenn es es an Deiner inneren Wesenheit die, weder besetzbar noch irrend ist – nicht mangelt,

              In dem Masse wie Du ein Anhänger sein magst. Verhaftet oder eben nicht…
              ES bedarf keiner Rituale oder Mantren. Das ist möglich — hielte Dich selbst aber im Selbst aus Erwählten Vogelkäfig.

              Mao Tse Dung sagte einst: „Alle Vögel müssen ausgerottet werden, denn sie verzehren die Saat.“
              Ich gebe das so wieder aller derer die da alsHerrscher, – Gottkönige oder als Feldherren verherrlicht werden hier in Schulischem. Sie sind und waren Mörder , Schlachtfelder haben sie kreiirt,- um wesseT Willen. Sie Taten was sie taten — letztlich wurden sie befehligt, wahren Ohnmächtige Werkzeuge!

              lichte Grüsse aus apis dem Herz der Plejaden, … zeige Dein AHN T LITZ – bekenne Dich zu dem was Du hier in dieser – Deiner IN KA RA SION…. .. als Mensch… … …bist … du bist nicht von ungefähr, wohl aber eine Gefahr in den Augen der Wenigen die Wissen und das Wissen als Okkult diffamieren. Selber an Sich ledig Sterliche sind. Sie fürchten Sich gar sehr… Ihr Ding!
              Okkult – heisst.:
              Wieder dem Kult … das Wissen um den Heimgang. Das wird hier just als Geheim. niss verkauft. Ja und der Mensch mag eben gerne Heim Gehen. ! Bezahlt Jene die Ihm was vor gaukeln.
              apis

              Gefällt mir

            • Hey apis….

              Du hast zumindest einen sehr gut verständlichen „Humor“……gefällt mir soweit bestens ….!…Danke Dir dafür !!!🙂

              Nur der Rest davon……Ich bin doch schon absolut „Frei“ !!!….spürst Du dass „denn“ nicht ?……also bitte auch keine Sorge, denn kannst Du dies nicht erfühlen ?…..und ich werde auch garantiert nicht in die „Leere“ gehen……und dass solltest Du übrigens auch nicht tun……denn wir alle kommen aus der „Völle“……und keinesfalls aus der/einer Leere !

              ….meinen Träumen vertrauen ?……soll dass jetzt ein Scherz oder Witz sein ???……wo Du doch genau weißt, „Wer“ diesen „Schutzlosen“ und „Hilfe-Bedürftigen“, diese traumatischen Erlebnisse eingepflanzt hat…….was für ein „Spiel“ läuft hier eigentlich !!!……bin echt schockiert, Alter !!!

              ………………………………………………………………………………………………….

              „…“Alle Vögel (Anm.: – alias Menschen) müssen ausgerottet werden, denn sie verzehren die Saat.”…….

              ………………………………………………………………………………………………….

              „lichte Grüsse aus apis dem Herz der Plejaden, … zeige Dein AHN T LITZ – bekenne Dich zu dem was Du hier in dieser – Deiner IN KA RA SION…. .. als Mensch… … …bist … du bist nicht von ungefähr, wohl aber eine Gefahr in den Augen der Wenigen die Wissen und das Wissen als Okkult diffamieren. Selber an Sich ledig Sterliche sind. Sie fürchten Sich gar sehr… Ihr Ding!

              Okkult – heisst.:

              Wieder dem Kult … das Wissen um den Heimgang. Das wird hier just als Geheim. niss verkauft. Ja und der Mensch mag eben gerne Heim Gehen. ! Bezahlt Jene die Ihm was vor gaukeln.

              apis“

              ………………………………………………………………………………………………….

              Ich habe null Ahnung davon, ob dies nun eine „Drohung“ sein soll oder die allseits übliche und „plejadische Gruß-Formel“ ???…..daher, lasse ich es einfach mal auch so stehen….und sage „Jesus grüßt Dich“….ist der Bekannteste überhaupt, hier auf Erden….da solltet Ihr, also auch schon von gehört haben ? …..

              ….ansonsten, gibt es hier mittlerweile auch schon über 2758 Aufnahme-Lager für irdische und extern-irdische Flüchtlinge aller Art…..aber bitte nicht den Reise-Pass auf der langen Anfahrt verlieren……sonst verzögert sich, jegliche Auszahlung um Wochen oder gar Monate…..“and Welcome to Germany“…….oder so ähnlich !!!……..sorry…..a mei inglisch, is werri bäd !…..🙂

              lg Joe

              Gefällt mir

              • Johannes, – Du tust was Du TUST, .. ich e`Ben so.
                Ich sage nicht, – das tue ich niemals mehr, „Bleib wie Du bist. . und ja freilich empfinde Ich. E`Ben auch Dich; – , ledig ist es ein leichtes für Dich mir mit Unterstellungen, sprich deiner Wahrnehmung,- bzgl Drohungen zu sprechen. Das Gehört nicht an dieses Blog.
                Noch einmal … zeige Dich oder eben nicht ..
                fare well
                apis

                Gefällt mir

                • Hey apis….

                  Ich habe schon lange erkannt…..dass diese Kommunikation und dieser Blog „falsch“ für mich (persönlich) ist……“ABER“…..ich muss diesem Blog auch…….über alle Maßen dankbar sein…..und bin es auch !!!…..denn sonst wäre ich niemals dort hingeführt worden, wo ich in der Harmonie und Liebe heute angekommen wäre…….

                  ……und jeder Einzelne hier, hat dazu beigetragen und dieses gefördert……meinen innigsten Dank dafür auch Euch allen !!!

                  ….innige Liebes-Grüße allseits…….johannes

                  Gefällt mir

                  • Johannes oder so, ich sage nicht dass dieser Blog verkehrt ist, – Deine Ver kun Dung bzgl. dieses Blogs, dem Sein von Steven,- wie er Leibt und lebt hier auf ERDE, ist unangebracht – Noch einmal. Zeige Dein Gesicht.!
                    Deine wohl feile Dankbarkeit ist Mumpitz… FLOH S KE L
                    Punkt
                    ICH
                    AB ER RE BA

                    Gefällt 1 Person

                    • Hallo apis,

                      ………………………………………………………………………….

                      Noch einmal. Zeige Dein Gesicht.!

                      …………………………………………………………………………

                      Musste lachen……einerseits ob Deiner Formulierung und auch mal wieder, über des Bernde`s Meinungslosigkeit….aber ihn fragt Niemand (von Steven einmal abgesehen) nach seinem wahren Gesicht, denn bisher war da auch nie eins….außer schnöden Verlinkungen……🙂

                      Aber wie dem auch sei und des Spass`es einmal beiseite….die heutigen Zeiten sind schon recht ernst zu nehmen (trotzdem, ohne den eigenen Humorverlust, versteht sich)🙂 ……und somit auch die Frage an Dich, meinst Du jetzt mein rein physisches und materielles Gesicht (findest Du als Photos in den Camp-Berichten von 2012-14)….oder aber mein „geistiges“ Gesicht ?

                      Wenn es Dir um „letzteres“ geht, kannst Du mir jede erdenkliche Frage und auch allseits geartet stellen…..und ich werde versuchen, Sie Dir auch bestmöglichst zu beantworten……

                      …..ich empfinde es jedoch auch, als etwas vermessen von Dir…..meine angezeigte Dankbarkeit hier, doch sehr verurteilend als „feil“ zu deklarieren, so Du ja keine Ahnung,…..weder von mir…..als noch davon hast, was mich mit einigen dieser Menschen hier, immerfort noch verbindet und auch ganz gleich, was zukünftig noch so alles geschehen wird……und welche schönen Erinnerungen, ich in Verbindung mit Ihnen, auch heute noch in meinem Herzen trage und behalten habe……welche mir auch Niemand mehr nehmen kann……

                      Dich muss ich leider jedesmal übersehen haben, bei unseren Treffen…..sorry, aber meine Augen haben auch sehr nachgelassen in den letzten 5 Jahren…..die Brille richtet`s jedoch bisher noch recht gut……🙂

                      lg johannes

                      Gefällt mir

                    • Hier auf dem Blog hast Du drei Deiner Laster genannt, Johannes, eines war Unehrlichkeit. Sein Gesicht zeigen mag eine Aufforderung sein, authentisch zu sein -> ehrlich zu(m) SEIN

                      Gefällt 1 Person

    • Was ich nicht begreife, der Name Apis wurde dir doch irgendwie zu gerufen. Warum verwendest du diesen Namen immer noch obwohl du bis heute nicht sicher weißt wer dir diesen Namen mitgeteilt hat ? Ist es intelligent oder Bewusstsein einen Namen zu verwenden den dir irgendjemand eingegeben hat den du nicht einmal kennst ? Offenbar ist dein Horizont in der ägyptischen Mythologie… hängengeblieben, schade dabei gibt es noch soviel mehr.

      Deine Art dich mitzuteilen scheint stets von einem hohen Podest herab zu kommen, so das gegenüber garnicht anders kann als klein unter dir zu sein, so bleibt dein dann unantastbar und sehr allein.

      lg
      Maria

      Gefällt mir

  • Remo a.k.a. etc.

    Von „hinten“ schiebt’s, von „vorne“ zieht’s.
    Schöpfung als ewige RaumPotenz der Entfaltung.
    Medium, Attraktion und Repulsion.

    Der Mensch bewegt durch Inspiration und Leid.

    „…bin Teil der Kraft, die stets böses will und gutes schafft.“
    – wäre es nicht, wären wir nicht in der Lage wollen zu können.
    Triangulation.
    Instrument, Schwingung, Äther = Ton
    buena musica
    Herzgruss

    Gefällt mir

    • Hallo Maria,

      – holde Betschwester, so ohne Gesicht doch stets der selben Schwingung … bohrend,
      gar´nervend.
      Kannst Du noch weiter lesen oder wird es dir über, damit Du Dich wieder UNTER fühlen kannst? Um nach Luft zu schnappen!?

      ich weiss um Dich,- bin ich deswegen über Dir, so wie du das empfindest?

      Nun denn – WER hat Dir Deinen Namen gegeben.
      Deine Eltern wirst Du mir entgegnen…

      Ich kann nicht sagen, dass Du Dich bei mir befindest. Nein, – dennoch bist Du ein suchendes Wesen.
      Wieder und wieder sind es die Gleichen die mich nicht wahr haben wollen..
      Warum,- wo sie doch alle sich eine Einheit wünschen, – so wird verkündet!
      Oder eben weiter in der Individualität sich verdingen – verhaften – ja auch vergnügen. Spiel wird das genannt.

      Wo denkst Du,- gar ehern – weisst Du davon wer Du bist. Gar Ich! Und dass „wir“ doch so gar vieles mehr seien.
      Was denkst- nein was weisst Du mit wem Du begonnen hast zu kommunizieren? Mit Mir? Gewiss nicht. Ehern mit DIR.

      So reibe Dich meinetwegen an meinem Ich Bin der/die/das apis, – dies ist mein Kosmischer Name… und ich bin dir keine Rechenschaft schuldig. Vielmehr lege ich Dir nahe, — bevor Du dich mit mir befasst, – befasse dich mit dir selbst.kümmere Dich und dann erwarte ich Dich..– in next Level.

      Frage mich nicht was DU nicht begreifst! Du solltest solches nicht einmal mehr von Dir geben – weil solches Dich unterordnet. Sage Ich will begreifen ich will wissen – wer ich wirklich BIN::::

      Und zeige Gesicht- als das was Du Inkarniert bist. Anstelle eines lilablassblauen hexa 64 bit Rechners Zeichens aus der Technik!

      Ich mag einräumen dass mir Deine Frage Pflicht ist darauf geantwortet zu haben, – weil ich eben um Dich weiss, so wie ich um mich e`BEN weiss.

      Wenn Du magst studiere mein Tagebuch. — den Blog, https://solapis.wordpress.com/ und beachte dass dieser Blog und jene die in der Blogroll sich veräussern, eben auch aus mir sind; – mich zeigen.
      Denn auch Du kamst von „Oben“ herunter –
      Ich bin immer bereit mich mit Dir – nicht auseinander zu setzen, sondern uns zu begegnen,- ohne Gegnerschaft.

      Es ist an Dir als Individium, – der In die Teilung gegangene schöpferische Geist – auch Allgeist betitelt,- genannt.
      Sich selbst zu sehen und zu entscheiden, ob Du ,- also ER die Individualität länger erleben mag, oder aber,- dass dieses Erleben hier auf Erde auch von Dir als das erkannt werden mag,- als das was es ist.

      Ich sage nicht dass Individualität schlecht oder böse sei. Nein – ganz und gar nicht. Was ich mich bar jeden Joches veräusserlichen mag ist:

      Du und viele Wesenheiten glauben an der Erde verhaften sein zu müssen, und doch werden alle los gelassen – mindesten früher oder spätestens sumar sumarium 0 – 110 Jahren..Binärcode.. Dualität!
      Ihr sucht die Einheit, habt Sehnsucht nach Hause, – und doch haltet ihr FEST und Feiert das , was eben die Indivudualität. ausmacht.

      PHI und PHA

      Pabst Silvester , – zum Frühstück…………..

      Lichter Gruss
      Und ja … … …
      Ich bin ALL EIN
      apis

      Gefällt mir

      • Hi Apis,
        Einheit ist nicht genug. Wir brauchen Einheit UND Individualität.
        Solange wie hier sind, sollten wir mit der Erde verbunden sein. Sind wir es nicht – und wir sind es nicht, dann zeigt es sich in den diversen Umweltzerstörungen und all den anderen Mist.

        lg,

        Gefällt mir

        • Ist es möglich mit existierendem jedwelcher Art nicht verbunden zu sein oder stellt sich nicht eher
          die Frage, in welchem Bewusstsein demnach gehandelt wird?
          Wären wir nicht mit Ihr verbunden, würde sie uns spiegeln können und wirken?

          Je mehr er hinauf in die Höhe und Helle will, umso stärker streben seine Wurzeln erdwärts,
          abwärts, ins Dunkle, Tiefe – ins Böse.
          Zarathustra

          lg

          Gefällt mir

          • Hallo Remo

            Ja, Nietzsche sagt so einiges zu „gut“ und „böse“ , siehe hier zur Entstehung dieser Wertungen:

            http://wwwalt.phil-fak.uni-duesseldorf.de/germ4/tepe/tepeSite/mim/editionMIM/a06_hs_nietzsche/hs_nietzsche241.htm

            Gefällt mir

            • Hallo Andreas

              danke für den Link.
              durch das Wort „Werte“, landen wir schnell beim moralischen *gut“ und „böse“ und
              übersehen die dynamischen Wechselwirkungen der Kräfte, deren Bedingungen
              und Verhalten in uns.

              So wandeln wir vorhandene Energien in + und -, um des Weges zu gehen….
              …meist den, des geringsten Widerstands.

              Wir lösen keine Herausforderungen – wir meistern sie, und schaffen dadurch neue oder offener
              formuliert; erschaffen in der Gegenwart, durch die Vergangenheit die Zukunft.

              lg

              Gefällt mir

              • Für Nietzsche sind „gut und böse“ bloße Konstrukte der christlichen Sklavenmoral, so seine Wortschöpfung. Solltest Du an böse Kräfte glauben, lieber Remo, kannst Du Dich wohl auf D. Icke und Konsorten, die Gebrüder Grimm und auf Religionen berufen – aber sicherlich nicht auf Nietzsche.

                Schönen Abend
                Andreas

                Gefällt mir

                • Ahriman als Schriftsteller

                  „Ahriman ist, indem er sich durch Menschenseelen auf der Erde kundgab, selber als Schriftsteller aufgetreten. Daß er ein glänzender Schriftsteller ist, braucht nicht weiter zu verwundern; denn Ahriman ist ein großer, ein umfassender, ein gewaltiger Geist. Er ist nur eben derjenige Geist, der nicht zur Fortentwickelung der Menschheit der Erde im Sinne der guten Götter geeignet ist, sondern zu ihrer Bekämpfung. Auf seinem Gebiete ist er eine nicht nur durchaus brauchbare, sondern wohltätige Macht; denn diejenigen Wesenheiten, die auf einem Niveau des Weltgeschehens wohltätig sind, die sind auf einem anderen außerordentlich schädlich. Deshalb braucht nicht vorausgesetzt zu werden, wenn man die Werke Ahrimans charakterisieren will, daß diese Werke besonders abzukanzeln wären. Man kann sie sogar, wenn man sich dessen bewußt ist, was da vorliegt, bewundern. Aber man muß eben den ahrimanischen Charakter erkennen! Michael lehrt dies heute erkennen, wenn man auf ihn hinhören will. Denn die Michael-Schulung hat nachgewirkt, und man kann heute noch an sie herankommen. Dann lehrt sie, wie Ahriman als Schriftsteller zunächst einmal die Versuche gemacht hat, erste Versuche tief erschütternden, tragischen Charakters, die natürlich aufgetreten sind durch einen Menschen: «Der Antichrist» von Nietzsche, «Ecce homo», die Selbstbiographie Nietzsches, und alles das, was Notizen sind im «Willen zur Macht» – die glänzendsten Kapitel modernen Schriftstellertums, mit ihrem oftmals so teuflischen Inhalt! Ahriman hat sie geschrieben, seine Herrschaft über das ausübend, was in Buchstaben auf Erden durch die Druckkunst seiner Herrschaft unterworfen werden kann. Es hat Ahriman bereits so begonnen, als Schriftsteller aufzutreten, und er wird seine Arbeit fortsetzen. Und notwendig ist es in der Zukunft auf der Erde, Wachsamkeit haben zu können, damit man nicht alles, was einem in der Schriftstellerei entgegentritt, als gleichartig hinnimmt. Menschenwerke werden herauskommen, aber wissen müssen einzelne Menschen, daß einer sich schult, um einer der glänzendsten Schriftsteller in der nächsten Zukunft zu werden: Ahriman! Menschenhände werden die Werke schreiben, aber Ahriman wird der Schriftsteller sein.“ (Lit.: GA 240, S. 196)

                  Gefällt mir

                • Hallo Andreas

                  dann bin ich froh, kommt dies in deiner Erkenntnis zum tragen und bedeutet dir Haltung.
                  Spiegeln diese doch auch den eigene Entfalltungsmoment.

                  Die Diskussion darüber führt schnell zu selbstversicherndem Verifikationsdrang und endet gerne
                  dabei es über einen hinaus Wissen zu wollen, wo man selbst vergewissert und gelöst sein sollte.

                  Wenn wir aufgrund der Liebe hassen und über den Hass lieben erfahren,
                  macht es wenig Sinn den dogmatischen Ansatz zu finden.

                  Man kommt vom 100ste ins 1000ste und vergisst auf 10 zählend bei 4 zu agieren.

                  Gut und bös einer der tiefen Triggers in uns ist – wir hörten es auch von früh auf
                  Luft und Wasser geht, bei Tag und Nacht kribbelts schon (hell und dunkel), bei Plus und Minus
                  sind wir fast geneigt die Mathematik zu bannen und bei gut und bös erliegen wir komplett der
                  unfähigkeit die Information der einzelnen Aspekte in ihrer Fülle zu sehen.

                  „Wenn man die Zähne nicht putzt, werden sie braun“
                  Sind wir doch alle berufen sie selbst gewissenhaft zu putzen.

                  Danke für deine Buchtipps, wenn auch die vermittlung ein wenig segregativ wirkt.
                  Besagte Werke halfen, dienten, begleiteten damals den Weg, denn wir alle schwer erarbeiten.
                  Deinem auch, wie scheint.
                  Sind die jetzt „gut“ oder „böse“?

                  Vielleicht einigt uns die totale Sprachverwirrung irgendwann durch Ohmacht und führt durch
                  die unhaltbaren Widerstände zu einem einheitlichen Wunsch, dem die Sprache nicht mehr
                  gerecht werden kann.

                  Hinterfrage nicht mich oder Nietsche, jeder ist längst Antwort, wonach sie/er tun soll.

                  lg

                  Gefällt mir

            • Halo GEN ES AN D RE AS,-

              und was kommt in Dir selbst auf, – ohne Nitsche, — ich sehe DICH nicht als etwas ANDERES, ANDREAS…jede Seele tut das Ihre für das All das Gemeine. Sprich Der Geist bist DU und ewig … … .. .
              lg
              apis

              Gefällt mir

              • Grüß Dich, Apis

                Was in mir selbst aufkommt? Mir war es einfach ein Anliegen, dass Friedrich Nietzsche als höchst engagierter Kämpfer für die innere Stärke/Freiheit und gegen die Pfaffen/Moralisten nicht durch Remo vor den Moral-Karren gespannt wird. Dies habe ich, so hoffe ich, deutlich gemacht und bin damit zufrieden.

                GEN ES AN D RE AS,-

                Lieber Apis, könntest Du mir Deine mitschwingenden Gedanken näherbringen, wenn Du mich so begrüßt?

                ALLes LIEBE

                Gefällt mir

                • Hallo Andreas

                  danke für Mut, Offenheit, Reflektion und Lehre.
                  Wir haben im Grunde alle Recht, sind alle zutiefst verbunden.
                  Frieden aber, impliziert Krieg.
                  Schnell passiert, was verhindern sein möchte im Unfrieden,
                  der durch Selbstbefriedigung zufriedengestellt werden möchte.

                  Ich freu mich immer, wenn die Möglichkeit gegeben praktisch herausarbeiten zu können,
                  was wir wirklich sind.
                  Wenn wir 2 jetzt gerade merken, dass Frieden nicht Grund der Schöpfung und unseres
                  Dasein ist…..nicht halten kann, was er verspricht aber gut Fährte ist.

                  Ich bin dein Freund, dein Bruder, dein Spiegel weiter Schein….
                  …so gibst du mir die Möglichkeit es auch durch dich zu sein.

                  Kinder haben kein Anliegen ihr ICH in die Zukunft zu projezieren.
                  Diese ideologiefreieheit begeistert::))

                  …bin ich froh, erwächst sich nie.

                  lg

                  Gefällt mir

                  • Lieber Remo

                    Ich danke Dir für Deine sprachgewandten, entgegenkommenden und zum Nachdenken animierenden Sätze. Gerne antworte ich Dir mit einem Gedanken Martin Bubers, und zwar, dass man am DU zum ICH wird.
                    🙂

                    Gefällt mir

                    • Hallo Andreas

                      Worte sind gesprochene Schöpfungskraft – nach ihnen wird……und doch sind sie nur Widerhall des Urklangs.
                      In Hingabe versuchte flüchtige Kompositionen des unsprechbaren.

                      Ihr berühren spiegelt das animierte und wirkt in, durch und aus sich.

                      Ohne dich, könnte jetzt nicht empfunden sein, wie es Bubers DUICH auch nur für ihn trefflich trifft.
                      Dieses „werden“ nimmt schon viel Sicht, meinst du nicht?

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Dieses “werden” nimmt schon viel Sicht, meinst du nicht?

                      Wie meinst Du das, Remo?

                      Noch mehr aber knabbere ich an Deiner Aussage, dass Frieden Krieg impliziere. Meinst Du das in dem Sinne, dass wir notgedrungen immer wieder aus dem Frieden herausfallen? Muss die Ich-Du-Beziehung automatisch immer wieder zur Ich-Es-Beziehung degenerieren?

                      „Die Ich-Es-Beziehung ist die normale, alltägliche Beziehung des Menschen zu den Dingen, die ihn umgeben. Der Mensch kann auch seinen Mitmenschen wie es Es betrachten und behandeln – und das tut er meistens -; er sieht ihn distanziert, kühl und nimmt ihn wie eine Sache, ein Stück Umwelt, eingeschmiedet in Kausalketten. Ganz anders die Ich-Du-Beziehung. In sie geht der Mensch mit seinem innersten und gesamten Wesen ein – ja in einer Begegnung, in einem echten Gespräch tun das beide Partner. „

                      Quelle: http://buber.de/de/ueberblick_werk

                      Oder meinst Du es anders?

                      Auf jeden Fall wird im zwischenmenschlichen Krieg Dein wunderbares …

                      DUICH

                      … entzweit und entweiht. Warum muss dieses Deines Erachtens geschehen?

                      Gefällt mir

                  • Hallo Andreas

                    denke der Umstand, etwas zu wollen, nährt sich aus der Überzeugung, es nicht zu besitzen.
                    Wenn man es aber vermeintlich nicht besitzt – woher kommt dann die Vorstellung des zu wollenden.
                    Mit „werden wollen“ geht man von der irrigen Annahme aus, nicht zu sein, was man durch die eigenen
                    Gedanken/Worte zu beschreiben weiss.

                    Wenn ich irgendwo etwas wahrnehme, was mich anzieht, dann nur weil es so, sogar essenzieller in mir schon angelegt sein muss.
                    Sonst würde es mich nicht anziehen können.

                    Der Wunsch nach Frieden, erwächst aus Krieg, setzt ihn voraus.
                    Trägt seine Energie.
                    Wer Krieg nicht kennt, wird Frieden nicht definieren können.
                    Hegelische Dialektik, Assoziative Denkmuster.
                    Wenn von DeEskalation, Frieden und Freiheit gesprochen wird,
                    höre genau hin.

                    Betrachte die ES, ICH und DU -Beziehung aufmerksam.
                    Wie du sie definierst, definiert auch, wie du sie wahr nimmst..
                    Frage dich, wo geben sich diese Perspektiven die Hand.
                    Was definiert, empfindet verbindet die vermeintlich unterschiedlichen Aspekte.

                    ES erinnert sich an mehr Anwesenheit, als das DUICH.
                    ES ist schon lange, worin du und ich sind.
                    Ist Summe aller DUICH…
                    1+1=3…..5,8,13, 21 etc.

                    ESDUICH od. WIR, sind Substraktion, Gleichniss und Abstraktion zu allen Teilen.
                    In Ursprung, Empfindung und Intension / Gedanke, Wort und Tat/ Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
                    zugleich.

                    Schnell 4teilen wir, aus Verachtung ES zu sein und Unerträglichkeit ES vermeintlich nicht zu sein….
                    …am Kreuz es genagelt, durch Hingabe erlöst.

                    Hingabe ist ein starker Bezug, möglicherweise der stärkste.
                    Beinhaltet sie doch absolutes Vertrauen, bedingungslose Liebe, völlige Aufgabe, unerschütterlich Kraft,
                    Inspiration, Konzeptionsleere, Aufrichtigkeit, Treue, Erfüllung, Wille, Disziplin, annehmen etc….natürlich gebunden.
                    Nach meinen Erfahrungen, Grund-, Seins-, Anker- und Drehpunkt.

                    lg

                    Gefällt mir

                    • Hallo Remo,

                      obwohl es an Andreas gerichtet ist:

                      „Wenn ich irgendwo etwas wahrnehme, was mich anzieht, dann nur weil es so, sogar essenzieller in mir schon angelegt sein muss. Sonst würde es mich nicht anziehen können“

                      Hast du mal die Möglichkeit in Erwägung gezogen, dass Entwicklung (Erkenntnis) ein Grundbedürfnis des Bewusstseins ist/sein könnte?

                      Dieses abstrakte „Es“-Denken impliziert sehr stark das Abgleiten in ein gefühlsmäßiges Abgestumpftsein, wie ich leider beobachten konnte. Mir ist da ein individuelles Bewusstsein mit der Erkenntnis über die Verwurzlung und der Annahme der Verantwortung eines „Wir“ lieber.

                      „Wer Krieg nicht kennt, wird Frieden nicht definieren können.“

                      Zustimmung, aber ich stelle die folgende These auf:
                      WENN Entwicklung zu den essentiellen Bedürfnissen des Bewusstseins gehört, wird ohne die bewusste Erfahrung von Krieg und Frieden kein stabiler Frieden entstehen können, da immer wieder ein Potenzial für eine Erfahrungsbreite besteht. Ist aber diese Erfahrungsschicht bereits ausgelotet und abgespeichert, können ganz bewusst bestimmte Schwingungen gehalten bzw. manifestiert werden.

                      „ES erinnert sich an mehr Anwesenheit, als das DUICH.
                      ES ist schon lange, worin du und ich sind.
                      Ist Summe aller DUICH…
                      1+1=3…..5,8,13, 21 etc.“

                      Du verstehst mit „ES“ hier offenbar einen schwingungsmäßigem (Erinnerungs)-komplex, der sich auch als Wesenheit äußern bzw. manifestieren kann?
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Hallo Monika

                      Natürlich, mehr als in Erwägung gezogen.
                      Eine Pflanze zeigt das wunderbar.

                      Oh ja klar, das „ESDUICH“ ist das WIR…..und sogar auch wieder das ich im Geiste des WIR.
                      Ich tue….

                      Im Ursprungstext löschte ich den weiteren WIR-Bogen wieder.
                      Vom Momentum schien ein näher beleuchten des ES leicht das erkennen des WIR mit sich zu bringen.

                      „ES erinnert sich an mehr Anwesenheit als DUICH“
                      „ES ist deine allgegenwärtigere Anweseneit als dein DUICH“ klingt stimmiger.
                      entspringt aber auch nur der Konzeption vorhandener ESDUICHWIRSIEDIE – Wahrnehmung.

                      Die energetisch prozessive Entwicklung hast du für mich mit den stimmigsten Worten gebündelt.
                      Erkenntnisse als Inspiration.

                      Monikas Text;
                      Negative von uns z.B. produzierte Energien oder Gedankenkomplexe wirken einerseits auf uns zurück (Stichwort Resonanz) oder sie schließen sich, vor allem dann, wenn sie in einer größeren Menge produziert werden, zu Resonanzkomplexen zusammen, die sich offenbar ab einem bestimmten Stadium bewusst werden. Haben sie einmal dieses Stadium eines Bewusstseins erlangt, so werden sie alles daran setzen, um weiterhin in der Existenz zu bleiben.
                      Sie bestehen aber aus dem Zusammenschluss bestimmter (z.B. negativer) Schwingungen, was bedeutet, um weiter existieren zu können oder aber um sich auszudehnen, müssen sie immer wieder gleichgeartete (negative) Energien zugeführt bekommen. Auf diese Weise entstehen Wesenheiten, die unter anderem als Dämonen bezeichnet werden können.
                      Meine oder eine Theorie dazu ist, dass diese bestimmten dämonischen Energien keine eigenen Schöpfungskräfte besitzen, sondern über den Umweg (die Manipulation) Mensch negative Energien generieren lassen müssen. Fehlen diese Energien verhungern sie.

                      Kostbare Worte in kraftvollster Wahrheit und höchster Hingabe belebt.
                      Ist es auf den Punkt gebracht, steht es (wir, du, ich…)

                      An die letzte Frage. Eine wichtige und lebendige Frage.
                      In ihr ist Weg gegeben.
                      Ohne als, ..heiten, Komplexe und Mass….offenbart sie;
                      Er-innerung im wesen-tl-ich-en aussen manifestieren…
                      Wesen sein

                      ……und immer noch 2 Worte zuviel;)

                      Wie wirkt dir die Erfahrung; Gib mehr als du hast?

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Lieber Remo,

                      ……und immer noch 2 Worte zuviel;)

                      Das würde ich nicht sagen, denn es ist ein Annehmen des IST-Zustandes vom Ich und Du im Wir.😉

                      Wie wirkt dir die Erfahrung; Gib mehr als du hast?

                      Entweder hast du deine Frage für mich unverständlich formuliert oder ich habe diese Erfahrung nicht gemacht, denn ich wäre zu schnell ausgelaugt und könnte gar nichts mehr geben….

                      Kostbare Worte in kraftvollster Wahrheit und höchster Hingabe belebt.
                      Ist es auf den Punkt gebracht, steht es (wir, du, ich…)

                      Danke für die Blumen, es ist einfach eine Kombination aus Angelesenem, Beobachtung und Erfahren.
                      LG

                      Gefällt 1 Person

                    • Lieber Remo

                      Deinen Text habe ich langsam und immer wieder gelesen. Damit Du wegen meiner offline-Zeit nun nicht noch länger auf meine Antwort warten musst, schicke ich Dir statt etwas ausführlichem nur ein kurzes Blitzlicht zurück. Sonst müsste ich noch länger brüten …

                      Mit “werden wollen” geht man von der irrigen Annahme aus, nicht zu sein, was man durch die eigenen
                      Gedanken/Worte zu beschreiben weiss.

                      Wir haben alles als Potential und in der Ich-Du-Beziehung kann sich maches konkretisieren -> man wird. Erinnert mich an die Welle, welche sich im Moment des Betrachtens zum Teil manifestiert.

                      ESDUICH od. WIR

                      Wie M. Buber ging auch Erich Fromm von 2 fundamental unterschiedlichen Seinsmodi aus. (Sein und Haben.) Du indes. lieber Remo, packst sie ohne großes Federlesen in die Einheit. Dazu ein Gedanke von mir, das Wort LIEBE lässt sich spalten in LIE (Lüge) und BE (Sein).

                      Hingabe ist ein starker Bezug, möglicherweise der stärkste.

                      Nach Buber ist hier das ICH-Du und nach Fromm das Sein. Ich würde diesen Zustand Liebe nennen.

                      Grüße

                      Gefällt mir

                    • Lieber Andreas

                      Danke dir für die Reflektionen.
                      Die Hingabe dieses Austausches, die Gedanken daraus sind mir reichster Natur.
                      Durch und aus Liebe, wie ich empfinde.

                      LIE-BE, hab ich gelacht….wie treffend.
                      Wunderbar herausgehoben.
                      Ist sie doch meist an Bedingungen gebunden ist.
                      Sodann sie gerne „bedingungslose Liebe“ genannt – aus der Bedingung, bedingungslos??
                      Erwächst doch nur aus Bedingungen.
                      Aus welcher, ist so also Frage.

                      In der Hingabe fand ich das gestalltende Element, welches diese Aspekte in sich bündelte.
                      Ihr fehlt, meinem empfinden, die Vorstellung aus etwas anderem, als ihrer selbst zu sein.
                      Entspringt der Intension der Hinwendung, Wahrnehmung, Achtung…..
                      Im gemeinten Sinne ist unser erscheinen, aus einem glücklichen Moment ihrer entsprungen.
                      Aus THRUE-BE:)……ob da dass „…to be, or not to be“ herrührt.

                      Wau, hab grad kurz ein Spermium gefühlt….welch Euphorie.

                      Mir scheint, als wären wir das Potenzial aus dem sich konkretisiert.
                      Dass wir es haben, ist bedingterweise ebenso stimmig.

                      Einheit und Zweiheit leg ich für wahr, in diese eine Kiste.
                      Entspringt es ihr auch und besinnt danach.
                      Hätte ich 2, müsste ich trennen….nach….. – vorbei mit der Hingabe.

                      Als auch Umzugsmann, helfen mit die Packerfahrungen beim ordnen.
                      Danke dir für’s mitwirken:)

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Aus dem ewig spudelnden JETZT kommt alles: und daher bin ich schon bei Dir, lieber Remo, alles in eine Kiste zu packen. In der Hingabe bin ich mit dem JETZT verbunden, und damit mit allem.

                      Doch lieber Remo, wer ist schon immer in der Hingabe? Also ich gewiss nicht. Daher gibt es m.E. schon auch die zweite Kiste …

                      Grüße an den Kistenträger🙂

                      Gefällt mir

                    • …wer immer in der Hingabe ist:)
                      …das Leben?
                      Unabhängig der persönlichen Empfindung des Momentes, nehme ich das Leben an sich als Hingabe wahr.
                      Es ist jederzeit, immer und überall alles gegeben. Alles ist da.
                      Jede Erfahrung hat meiner Erkenntniss nach mit Hingabe zu tun, auch in der Ablehnung, der Negierung ist sie Kraft.

                      Sehe, dass alles immer in Bezug zueinander steht.
                      Wie, in welchem Gefühl, Aspekt, Intension, Inspiration gestalltet sich durch die ständige Bewegung für wahr für jeden von uns im allgegenwärtigen, immerwährenden, mitallseienden JETZT.

                      Denke gerade die bestättigte Gewissheit der gegebenen Hingabe, lässt, wie auch geschieht, beruhigt daraus schöpfen, danach entwickeln und soauch erleben.
                      Lässt keine Abstraktion über Form und Farbe aufkommen, begehrt und verwehrt nicht.
                      Ist dauerhafter SubKlang der Raum für Melodien schafft.

                      Sei dir der deiner versichert, lieber Andreas.
                      Gerade weil sie sich durch Unterschiede empfinden lässt.
                      Wir mögen verschiedene Worte dafür haben, sie können aber nur im Bezug zum geeinten
                      gesprochen sein.

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Du hast Deinen von mir abweichenden Standpunkt, lieber Remo, und gleichzeitig verbindest Du immer wieder – eine geniale Kombination, wie ich finde, denn die Art und Weise Deiner Kommunikation deckt sich m.E. perfekt mit Deinem Inhalt -> Polarität innerhalb der Einheit. Gegenseitiges Ergänzen und Wertschätzen.🙂

                      Deine Aussagen erinnern mich an Hermann Hesses Steppenwolf. Harry Haller hört durch ein Radio ein musikalisches Gekrächze und Geschleime – eine schwer zu ertragende „Musik“. Dies ist in diesem Roman ein Bild für unsere Wirklichkeit, wie sie uns erscheint. Doch die eigentliche Musik war, glaube ich, Mozart, auf jeden Fall eine himmlische Symphonie. Bin nicht auch ich ein Sender für die göttlichen Schwingungen? Und mit welchen Abweichungen verbreite ich sie? Dann frage ich jetzt Dich, ob mein immer auch wieder Gekrächze und Geschleime Teil der himmlischen Symphonie sein kann …

                      Gefällt mir

                    • Abweichung!?…..🙂 Gottseidank, wer ausser dir weiss aus deiner Perspektive zu erzählen?

                      Lag einmal, mit einem Hund tollend, auf einem wundersamen Flecken Erde in einer anderen Welt.
                      Schweigsam in sich gekehrt, sass ein Kogi-Indianer an den furchigen Stamm gelehnt,
                      als aus der Runde vor ihm die unvermeintliche Frage auftauchte, ob er glaube, dass alles, auch er perfekt sei….
                      Es wurde ganz still. Selbst der Hund verstand.
                      Wir sassen, leicht abseits, auf, sahen uns gespannt an und horchten, ahnend wie nun geschieht.

                      Er nahm einen ruhigen Atemzug, öffnete die Augen, sah liebevoll einmal um, lehnte sich leicht nach vorne
                      und flüsterte klar; si.

                      Und angerichtet war. Er hatte genau getroffen.
                      Dem Widerstand gebührend hatte er tiefste Aspekte berührt.

                      Wir, der Hund und ich, waren einig und tobten befeuert weiter – hatten a very long perfect moment….
                      Der spätere Austausch am abendlichen Feuer war zu tiefst lebendig.

                      Lieber Freund, du bist aber so was von genau dort wo du sein sollst.
                      Punktgenau auf der Position, die durch niemand anderes zu halten oder ersetzten ist.
                      Wir alle.

                      Oszilation kann man durch Standpunkte als Abweichung wahrnehmen.
                      Im Wesen ihrer Triangulation, bedingen sie doch Gegenseitigkeit und beziehen aufeinander.
                      Stehen und punkten nur in Relation.
                      Dessen Gewahr, ist Abweichung Nähr- und Fruchtboden, der zur Gestalltung bereit.
                      „same, same, but diffrent…“ in schöpferischer Biodiversität.

                      Wir sind jeder für sich, alle Ausdruck des einen. Jeder aus Einheit in sich.
                      Spiegeln und entwickeln in Gegenseitigkeit die Einheit jedes Momentes mit aufs neue.

                      So schwinge, singe und tanze, wie Hermine auch schon meinte.
                      Wer will schon mit 50 in den Seilen hängen, lachte auch Mozart, als im Radio Händels spielte:)

                      Harry lachte auch wieder….

                      ….auch als später Horst über ihm horstete.

                      :)lg

                      Gefällt mir

                    • Hi Remo

                      Wie Du weißt, lernte Harry das Singen, Tanzen, Mitschwingen und beging gegen Ende des Romans doch einen Mord. Er fiel aus der Einheit, besudelte das göttliche Spiel.

                      Dir und uns ein schönes Wochenende,
                      Dein Andreas

                      Gefällt mir

                    • …die lieben Eifer-süchte…
                      …so wurde er mit ewigem Leben und einmaligem Ausgelachtwerden bestraft.

                      Es stirbt sich immer, damit wieder sein kann. Jeden Moment.
                      Erkannte er doch, das Spiel beim nächsten Mal besser spielen zu können…

                      Die bildhafte Abgrenzung von gut/böse, Gott/Teufel etc. dualer Natur, war der Zeit entsprechend
                      denk-, wahrnehmungs- und erkenntnissbezogene Ausdrucksebene des empfundenen aber auch
                      „Werkzeug“ die Metaphysik damit zu erfassen.
                      Eröffneten mit, die Erkenntnisse der multidimensionalität unserer Zeit, der auch wir versucht sind.

                      Geschätzter Bruder, wir sind die Zeit, auf die wir gewartet haben.
                      Bereichernd es durch dich mit zu erschaffen.

                      flow in the go’s, sister’s and bro’s

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Lieber Remo

                      Könnte vielleicht Dein und mein Standpunkt gleichzeitig wahr sein? Könnte folgender Text, der mir heute Morgen zuflatterte, ein Brückenschlag sein?

                      Solange der moderne Mensch nicht wirklich die Bedeutung seiner scheinbaren Trennung von der Natur begriffen, sein bedenkliches Gefühl der Loslösung und des Selbstbewusstseins empfunden hat, kann er möglicherweise nicht die Lehre verstehen, dass sein wahres Selbst Gott ist. Wenn er irgendwelche Versuche unternimmt, diese Lehre auf sich selbst anzuwenden, wird er höchstwahrscheinlich ein spirituelles Fiasko erleben, ein Aufblähen seines Ego zur Größe Gottes. Dies ist genau das, was die östliche Philosophie nicht wünscht. Doch es passiert, wenn das unglückselige Opfer nicht zuerst die Trennung und den Konflikt angenommen hat.
                      Der Betroffene hat Gott nicht erlaubt, ein Ego zu sein; er hat das Bemühen der Natur zur Entwicklung des Gefühls der Trennung verleugnet, und solange er das nicht akzeptiert hat, werden alle seine Versuche zur Lösung des Problems egoistischer Natur sein. Mit anderen Worten, wenn Sie nicht all das akzeptieren, was das Alleinsein und die Abkapselung des Selbst-Bewusstseins mit sich bringt, wird jeder Versuch, dem zu entkommen, vergeblich sein. Das Ego kann nicht den Schmerz des Konflikts zwischen sich selbst und dem Universum umgehen, indem es einfach versucht, sich selbst mit der Essenz des Universums zu identifizieren, nämlich mit Gott. Es muss sich paradoxerweise seine Einheit mit Gott bewusst machen, indem es ein Ego ist, aus dem einfachen Grunde, damit das ist, was Gott selbst tut an dem entsprechenden menschlichen Wesen. Tatsächlich ist der Weg des modernen Menschen zu dieser Weisheit verschlungen, und er soll sich immer des Sprichworts bewusst sein: “Bevor du dich vereinigen kannst, musst du die Trennung vornehmen.”

                      aus: Alan Watts, “Die sanfte Befreiung”

                      https://satyamnitya.wordpress.com/2015/12/06/alan-watts-gott-erlauben-ein-ego-zu-sein/

                      Gefällt mir

                    • Gibt es im tiefsten Sinne ein mein und dein? (Echtzeiterscheinung von Zell-,DNA-, Photonen-, Schwingungsinformation, morphogen. Feld, Äther oder auch Gott genannt)

                      Kurz noch zu Standpunkt?
                      Ist dir aufgefallen, dass es für die Bestimmung eines solchen 3 Variablen braucht.
                      Die 1.. Die 2., als Referenz zur 1. und die Raumgrösse als 3.
                      Sein, Bezug und Ursprung – worin, woraus und wodurch ist.
                      Ich habe sie in Sichtweisen umgetauft, steht das Leben ja nie bei diesen Parametern.

                      Bist du nicht Wahrheit, lieber Freund?
                      Schau in den Spiegel.
                      Ich bin es auch.
                      Sie ist in uns.
                      Wir können nicht die genau gleiche haben, darum sehen wir zu zweit mehr davon.
                      „…wo 2 und mehr sind, da bin ich zugegen“.
                      Ein holografisches Bild wir von 10Personen von jedem anders eindeutig wahrgenommen,
                      stellt sich auch so dar, weil es jede einzelne Perspektive ganzheitlich reflektiert.

                      Es geht um’s anwenden. Sich selbst und allem weiteren.
                      Wenn wir erkannt haben, wie klar dass doch ist, wachsen wir an allem,
                      statt uns in Egokriegen zu verlieren – derweil man Einzigartigkeit nicht erträgt und
                      Verbindlichkeiten sucht.
                      Kreieren die Gegenwart, statt ständig unser ich in die Zukunft zu schmeissen.

                      Unsere Absichten entsprechen oft unseren Zielvorstellungen.
                      Weil unsere Wünsche zumeist egoistischer Natur sind.
                      Wären sie es nicht, wäre es uns nicht so wichtig diese zu erreichen?

                      Tretet an die Kante.
                      Wir könnten fallen.
                      Tretet an die Kante.
                      Sie ist zu hoch!
                      TRETET AN DIE KANTE!
                      Und sie traten vor,
                      und er gab ihnen einen Stoss,
                      und sie flogen!

                      (Gregg Braden „im Einklang mit der göttlichen Matrix“)

                      Bis auf die Wahrnehmung, dass es etwas trennendes zwischen uns gäbe, lieber Andreas,
                      erfahre ich den Geist im eigenen demnach.
                      So der Text im Sinne darstellt, was in jedem von uns eigen lebt.
                      Wunderbar es auch in anderen Worten zu erkennen.

                      Die Tafel des Bewusstseins von Dr.med/phil. David R.Hawkins könnte dich möglicherweise
                      interessieren. Spannend weil es die Relationen, das Verständniss, die Prozesse und Definitionene aus verschiedenen Perspektiven, Wahrnehmungs- und Emotionsebenen geeint darstellt.
                      Wie das Licht sich in Prismen bricht oder Fraktale Selbstganzheiten des grösseren Ganzen sind.

                      :)Guter Wochenstart

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Lieber Remo

                      Für den Frieden braucht es Krieg und für die Einheit braucht es Trennung. Sollten wir beide dem zustimmen, wäre unsere Diskussion m.E. rund.
                      🙂

                      Gefällt mir

                    • Geschätzter Andreas

                      oh ja, sie bedingen sich.
                      Kommen in uns zusammen.

                      Die Innenschau zeigt auch wie?

                      Aus dem integrieren der Gegensätze öffnen sich neue Wege.

                      Je reifer unser Bewusstseinszustand wird, je stärker unser Bewusstsein wird, dass wir unsere Wirklichkeit
                      tatsächlich beeinflussen können, desto weniger wichtig scheint es für uns zu werden, dies auch zu tun.

                      Vielleicht liegt es daran, dass mit dem Wissen um die eigenen Fähigkeiten, die Dinge zu verändern,
                      eine grössere Akzeptanz dessen, was ist, einhergeht.

                      Immer wieder eine erweiterte befriedigung, gemeinsam Dinge zu erkennen.
                      Runde Sache:)

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Hallo Remo !

                      Zitat: „… Je reifer unser Bewusstseinszustand wird, je stärker unser Bewusstsein wird, dass wir unsere Wirklichkeit
                      tatsächlich beeinflussen können, desto weniger wichtig scheint es für uns zu werden, dies auch zu tun…“

                      Dem stimme ich voll und ganz zu. Das nennt man m.E. „Hingabe an das, was ist“ . Großartig formuliert.

                      LG von Angela

                      Gefällt mir

                    • Hallo Angela

                      erwuchs sie den Gedanken, die Andreas und ich bezüglich der Hingabe austauschten.
                      Es scheinen sich 2 Worte zu begegnen.
                      Hingabe und Integration.

                      Sie haben m.E. ein unterschiedliches Naturel, doch ein einendes Wesen und bedingen sich in dynamischer Wechselwirkung.
                      Eines gibt hin, das andere holt hinein.
                      Was den Bezug, wovon aus und wieder hinein geht in die Mitte des Geschehens setzt.

                      Kein Konzept erklärt ein lächeln besser, als ein lächeln.
                      Danke für deine Anregung

                      lg

                      Gefällt mir

                    • Gerne möchte ich Dir eine Rückmeldung geben, LIE BE r Remo, was sich durch unseren Dialog bei mir geändert hat:

                      „Gott akzeptiert mich, so wie ich bin“ ist für mich nun auch begründeter -> dank Deines Verweises auf die Tafeln des Bewusstseins. Jede Ebene hat ihre Funktion, ihre Daseinsberechtigung.

                      Oft habe ich mich gewundert, warum (auch unter spirituellen Menschen) soviel Dualismus herrscht. Denn Dualismus hatte für mich NICHTS mit der wahren spirituellen Natur der Wirklichkeit zu tun. Dank unseres Dialogs konnte ich jetzt umdenken. Dieses Nicht-Einssein braucht es. Gott selber kommt in die Trennung (Alan Watts), wird ganz Mensch. Das Verhältnis zwischen Dualität und Polarität muss ich nun allerdings neu denken, wofür ich aber keine Eile habe.

                      Eine Frage, die mir bisher niemand beantworten konnte, lautet: Warum schrieb Hermann Hesse seinen zerissenen „Steppenwolf“ nach „Siddharta“, wo er doch eigentlich schon alles gefunden hat? Ich glaube nun, der Antwort ein bisschen näher gekommen zu sein …

                      ~ DANKE ~

                      Gefällt mir

                    • Lieber Andreas

                      herzlich gerne und danke ebenso.
                      Als mir die BewusstseinsTafel erschien, war sie auch mir Sternstunde.
                      Einer der Diamanten, wie man sie immer mal finden kann.

                      Wie man ihr entnehmen kann, ist man immer in der Liebe Gottes, gerade dadurch,
                      dass man fühlt, wie man sich fühlt.

                      Sie bietet die Möglichkeit geeint zu erfahren, wie zum Ganzen steht und vorallem….
                      dass zum ganzen steht und nur stehen kann.
                      Schenkt dabei innere Gewissheit und revidiert bestimmte Annahmen gradewegs.

                      Dass sie auch dich anspricht, bezeichnet die Kraft ihrer .
                      Ich danke, dass sie so weitergegeben werden kann und freue mich ihrer Wirkung.

                      Mich hatte sie enorm bestärkt, in der Erforschung der Verhätnisse, die du schon grad siehst und auch getraust offen anzusprechen.
                      Grossartig.

                      Wie ist jetzt das nochmal mit Dualität, Polarität, Trinität, Einheit, Zweiheit, Schöpfer, Geschöpf….
                      These, Anthithese und Synthese. Wie geschieht da genau.
                      Eine gute ÜberschlagsÜbungbung für das lineare Denken.

                      Da es grad noch Mühe hat zu verstehen, es aber will (sein naturell) wird es sich ausweiten,
                      bis es dir Antwort findet.
                      Tendenziell orientiert es sich an einem, dann am anderen, bis es merkt, dass es sowohl das eine,
                      wie auch das andere irgendwie ist.
                      Dann erkennt es, was diese scheinbaren Gegensätze miteinander verbindet.

                      Der Muse deiner hingebungsvollen Geduld ist dein Vertrauen reichste Schöpfung.
                      Eine wunderbare Art, den Weg zu erfahren.

                      Kurz noch zu deiner Frage.
                      Sicher wurde auch Hermann immer wieder von ihr geküsst.
                      Möglicherweise erkannte er dem Sinn nach;

                      …je reifer unser Bewusstseinszustand wird, je stärker unser Bewusstsein wird, dass wir unsere Wirklichkeit tatsächlich beeinflussen können, desto weniger wichtig scheint es für uns zu werden, dies auch zu tun…”

                      Das kann einen ganz schön verwundern.

                      Vielleicht stellte er desweiteren fest, was er wirklich hatte – aber nie ganz besitzen konnte.
                      Seine Erkenntniss; …..“es beim nächsten Mal besser zu machen“, lässt ahnen, was ihn bewog.

                      lg

                      Gefällt 1 Person

                  • Liebe Monika

                    habe das Gefühl, solange das Ich in Worten das Du im Wir beschreibt, hat es noch etwas Abstraktes.
                    Kann das Ich dem Du im Wir reflektieren, was schon ist ohne Interpretation seiner selbst.
                    Ist es dann noch im Sein oder schon in einer Interpretation seiner?
                    Ich erlebe, dass diese Momente durch ihre Hingabe gefü(h)llt.

                    Darf ein Musikinstrument spielen, welches diese Dynamiken eindrücklich offenbart.
                    Nach einer Session „erwache“ ich z.B. verwundert, wer da nun wenn bespielt hat.

                    Meine Frage bedürfte tatsächlich mehr Relationen.
                    Verständniss des Ich’s, des gebens, der eigenen Entwicklung, Grenze, Haben, etc.
                    Schön hast du dies erkannt.

                    Ohh, Blumen, welch wunderschöne einzigartige Wesen.
                    Habe mir vor langer Zeit eine Alternative zum verschenken ihrer angeeignet.
                    Sind sie mir doch meist dort wo sie sind, in ihrem sein und wirken, so wie sie sind reichster Schmuck.

                    Nebst dem dadurch gewählten basteln:) erlebe ich das Wesen ihrer ebenso im Menschen.
                    Findet man doch leicht Verhältnisse.

                    Wenn wir, Monika uns durch sie erinnern dürfen, dass erblühen kann, wie selbst blüht und umgekehrt,
                    wäre es mir verführend Duft, der zu sein, der dir schenken kann, was nicht schon ist.

                    Eignen wir uns doch an, wachsen, erblühen, samen und welken.
                    Nehmen Wasser, Vitalstoffe, Energie auf und wirken im Wesen.

                    So ist auch dein blühendes im Audruck. In der gefassten Formulierung deines Textes.
                    Mein „ohh, guck mal wie schön“ entspringt da nur der Blütenfreude.
                    Ohne Illusion von Schere und Packpapier, Rasenmäher und Drescher aber auch einfach
                    reiche, befruchtende Wiesen.

                    Lg

                    Gefällt mir

                    • Lieber Remo,
                      du hast eine sehr poetische Ausdrucksweise, ich bin da etwas nüchterner veranlagt.🙂
                      Vielen Dank für deine Antwort.
                      Auch mir sind die Blumen in der Natur lieber, ein Welken sehen in der Vase macht traurig…
                      LG

                      Gefällt mir

                    • Liebe Monika

                      derweil mir doch die PoEthik, im Sinne Sokrates, ziemlich an demselben vorbeigeht:)

                      So sind es aber meist die einfachsten Dinge, die schwer zu beschreiben sind.

                      Worte schwingen, als Klang und Körper, re-sonieren gestalltend.
                      Gesprochen Geist auch Odem genannt.

                      Hätte ich ein Buch zu wählen, es wäre ein umfangreiches Wörterbuch
                      in dt., eng., lat., griech.- Fassung.

                      Jedes Wort hat (s)ein Wesen, ist gedeutet.
                      Ist gesagtes, nicht gesagtes und gründendes zugleich.

                      Danke für die deinen.

                      lg

                      Gefällt mir

        • Weist Du Steven,

          „Hi Apis,
          Einheit ist nicht genug. Wir brauchen Einheit UND Individualität.
          Solange wie hier sind, sollten wir mit der Erde verbunden sein. Sind wir es nicht – und wir sind es nicht, dann zeigt es sich in den diversen Umweltzerstörungen und all den anderen Mist.“

          Wie viele male hat Erde – ehern ERIDU oder Mutter GAYA Ihr Gesicht verändert?

          Ich bin mir bewusst dass, nun ja – ich sag mal — alles janz anders ist.

          Selbst ich kann nicht das Bad mit dem Kinde ausschütten, sitze ich doch selbst in der Wanne

          Was ich freilich gerne wiederhole – ist meine Aussage bzgl. Deiner Titelbildauswahl.
          Sie sind, ob nun „bewusst“ oder e`ben nicht bewusst sehr illuminiert.
          Ich sehe da den Zusammenhang dass DU MIT DEREN INVOKATIONEN UND DEREN VISUALISIERUNGEN UND DEREN SYMBOLEN – BETRAUT BIST: Denn Deine Titelbilder sind sehr häufig Symbole deren Sprache.

          Das freilich kannst einzig Du erlösen… ..

          Ich Grüsse Dich als Mich
          in la´a ke esch. und schliesse diesen Beitrag mit meinen W ORTEN:
          Die Erde ist nicht der Nabel aller Welten.
          ALL ES IST BELEBT
          GER MAN IA
          apis

          Gefällt mir

  • Beseelt…….. Bet.le.hem

    Frieden sei nicht vorgesehen, doch ist der Friede die Vereinung von Drache (Schlange,- Kundalini.- Erde in Bewegung) und dem <I<Himmel – sprich dem ALL SEIN..
    D Ort ist – W ORT, wie in Allem das LEBENDIGE ES.

    lichter gruss
    l`apis l`a zuli

    K UR T`HA

    Gefällt mir

  • Im KIN O on earth, im th ea th er, (Buchenstaben lesen nach deren Laut – und deutend!)

    Der RAUM ist Dunkel, im KINO – die Leinwand ist weiss, – dann projeziert das Licht das – was mittels dem Licht pro jeziert wird.

    Was ist ,- was Würde Sein,- wäre der Raum , in dem der “ Zuschauer“ der Mensch sich bezahlend eingefunden hat, darauf bestehen würde – in Würde und Wahrheit,.. die Leinwand zu verdunkeln und den Raum zu erhellen.

    S.UMMA.KUM LA.U.DE

    me ze ga ha
    apis

    Gefällt mir

  • Vor dem Spiegel steht stets das ORI GIN AL und es bedarf keiner Rituale.
    Der Spiegel ist auch … ist aber nicht das UR GEN I ALL—
    apis

    Gefällt mir

  • Die „Masse“ der Gesichtslosen, der Miss Muti Gen,wird sich selbst lehren zu lernen .- Gesicht zu zeigen im Selbst`AHNTLITZ ihres wahren Selbstes. Dafür bin ich AHNWESED – ermahnend ,- gemein Samens, – mit meines Gleichen ,- wissend darum dass Der § Glaube§ des Menschen, – seine Hölle seine kann,

    „Nichts kann die Wahrheit und die Ordnung ändern die im Universum hergestellt
    wurde. Flüsse werden immer von ihrer Quelle zum Ozean fließen, selbst wenn
    Religionen, Sekten oder Milliarden von Menschen das Gegenteil glauben möchten.“

    oder eben aus den Worten des Geistes in dem Menschen gewesenem JOHANN WOLF GANG von GOETHE:

    „“Daran erkenn ich den gelehrten Herrn!
    Was ihr nicht tastet, ist euch meilenfern,
    Was ihr nicht fasst, das fehlt euch ganz und gar,
    Was ihr nicht rechnet, glaubt ihr, sei nicht wahr,
    Was ihr nicht wägt, hat für euch kein Gewicht,
    Was ihr nicht münzt, das, meint ihr, gelte nicht.”
    J.W.Goethe

    Solchen sind die wenigen an Geist die wieder einmal mehr der Erde Schicksaal preist?
    NO – ON

    a e i o u

    apis

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan ,
    habe auf EAT 26 dir geantwortet über den Wisnewski Artikel und ….? Kt und Zugang zu EAT wird dauernd mit Fehler 404 u.s.w “ geblockt “ !!! alles andere geht bei dir…ist doch sehr merkwürdig wa !!!

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    es gibt keine helle und dunkle Seite. Jeder Mensch hat den freien Willen mitbekommen, zu entscheiden welcher Weg gegangen wird und was man lebt. Kosmische Gesetze entscheiden dann darüber, wie sich das jeweilige Leben weiterentwickeln wird. Die Einteilung in eine lichte und dunkle Seite ist falsch. Wir leben in einem Geist und alles, absolut alles, ist aus diesem hervorgegangen. Alles hat positive und negative Seiten, wer von sich glaubt GUT zu sein liegt falsch. So etwas gibt es nicht.
    Der Name des Geistes ist „UR“, weil er der Anfang ist. Alles kommt aus diesem Geist und dieser richtet nicht, er funktioniert nach einer Ordnung und nach Gesetzen, die auf jedermanns Leben wirken. Das eigene Tun und das eigene Denken entscheiden darüber, was man als Leben bekommt. Alles Leben ist aus „UR“ gekommen, ein weiblicher Geist der tot ist, aber trotzdem auf seine Weise in dieser Welt wirkt.

    Einen schönenTag
    Petra Herzele

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s