Freeman, Reichsbürger, OPPT

freeman

geschrieben von Steven Black:

Ich weiß nicht mehr, wann genau es angefangen hat. Irgendwann in der Zeit zwischen 2007 und 2011, tauchte jedenfalls das Thema “BRD GmbH” auf und dass die Brd angeblich eine Firma sei. Für mich persönlich hat sich die Thematik längst erledigt, der einzige Grund für mich, um es jetzt zu thematisieren ist, weil ich sehe, was diese Art von Informationen in den Köpfen der Menschen und in deren Leben anrichtet. Viele Blogs überschlugen sich geradezu bei dieser Thematik und ich selbst habe daran auch einen Anteil, weil ich derartige Beiträge auch verfasste und der vordergründigen Rhetorik auf den Leim ging, weil es eine “Finanzagentur Deutschland” gibt, sei der deutsche Staat eine Firma. Damals habe ich das nicht kritisch genug hinterfragt, ich war in meinem eigenen Prozess und habe so einige Dinge geglaubt, wofür ich mir heute auf den Hinterkopf hauen könnte.

Dann entdeckten einige Leute die UPIK, oder D & B Handelsregister Einträge diverser Staaten, und “der Beweis” schien erbracht, dass alle Staaten nichts anderes als Firmen wären. Weil, warum sonst sollte die BRD, oder andere Staaten im Handelsregister mit einer DUNS Nummer eingetragen sein? Allerdings hakt es bereits bei diesen “Kleinigkeiten”, denn Dun & Bradstreet ( D&B) ist ein privates Firmenregister, eine Firma, die unter anderem auch Bonitätsauskünfte und andere Business relevante Informationen erteilt. Staaten sind dort nicht als eine Firma, sondern als öffentliche Körperschaft registriert. DUNS Nummern haben sich als globaler Standard entwickelt, bei elektronischem, bzw. digitalem Datenaustausch. 

Das hat etwas mit Verwaltungsprozessen zu tun. Alle möglichen Einrichtungen des Staates müssen hunderte unterschiedlicher Dinge einkaufen, Papier, Stempel, Klopapier, Büroeinrichtungen, PC s, whatever und da sie öffentliche Einrichtungen sind, müssen sie diese Dinge auch noch so billig wie möglich kriegen und deshalb schreiben sie solche Aufträge oft öffentlich aus. DUNS Nummern erleichtern den Prozess, weil es Anbietern ermöglicht von sich aus auf diese Einrichtungen zuzugehen. Also nichts da, von wegen Beweis.

“D-U-N-S ist die Abkürzung für Data Universal Numbering System, ein Zahlensystem zur eindeutigen Identifikation von Unternehmen, Unternehmensbereichen, Öffentlichen Einrichtungen, Gewerbetreibenden und Selbständigen. 1962 von Dun & Bradstreet (D&B) eingeführt, hat es sich inzwischen als internationaler Standard etabliert. Der neunstellige D-U-N-S-Zahlencode wird von Dun & Bradstreet herausgegeben und dient als Identifikationsnummer für jedes in der Datenbank von D&B gespeicherte Unternehmen. Die Zahlenkombination wird zufällig erzeugt und erhält ihre Bedeutung im Anschluss an die Ausgabe an das jeweilige Unternehmen. Dieser Zahlencode wird von der Europäischen Kommission, den Vereinten Nationen und der US-amerikanischen Regierung verwendet, aber auch von der Industrie, wie dem Verband der Automobilindustrie.”

imageAber, aber, aber – wieso ist dann die BRD bei der US-SEC registriert? (Die United States Securities and Exchange Commission ist als US-Börsenaufsichtsbehörde für die Kontrolle des Wertpapierhandels in den Vereinigten Staaten zuständig.) Ja, das ist schon richtig, das ist sie, sowie viele andere Staaten, aber nicht als eine Firma. Bei der US Börsenaufsicht ist “Hinz und Kunz”, nahezu jeder und alles registriert, dass an der Börse mit Wertpapieren handelt, und immerhin handeln Staaten mit ihren gezeichneten Anleihen. Tatsache ist, dass Staaten finanzielle Verpflichtungen, Schulden und einen enormen Verwaltungsaufwand haben. Shit, schon wieder kein Beweis ..

Drumherum, um das ganze Konstrukt, gab es noch alle möglichen anderen “Erleuchtungen” – wie etwa, dass im Personalausweis oder Reisepass gar keine Staatsangehörigkeit angegeben sei und überhaupt, wieso gibt’s einen Personalausweis, ist man etwa Personal des jeweiligen Staates, bzw. Firma? Und PERSON müsse man sorgfältig von MENSCH trennen. Außerdem, Deutschland habe keine Verfassung, das Grundgesetz sei ja gar keine Verfassung.

Leuten, die schon sehr viele Verschwörungstheorien gelesen und übernommen haben, ist diese Idee sehr schnell zu verkaufen gewesen. Und ich saß damals noch tief in der “Verschwörungskiste”. Als ich mich immer mehr mit den spirituellen, geistigen Hintergründen des Lebens beschäftigte, entdeckte ich, dass auch viele der spirituell Suchenden dieser “BRD GmbH” Thematik verfielen. Alle möglichen Foren und Blogs “diskutierten” darüber, will sagen, klagten “Gott und die Welt” dafür an, in welchem bedauernswerten Zustand diese Welt doch sei und dafür wurden diverse sinistere Verschwörungen verantwortlich gemacht. Und das hält bis heute an.

Und das begünstigte natürlich, Sympathie für die sogenannte “Reichsbürger Ideologie” zu entwickeln, welche ja davon ausgeht, dass das Deutsche Reich völkerrechtlich bis heute fortbestehe, da die Weimarer Reichsverfassung weder von den Nationalsozialisten, noch von den alliierten Siegermächten des Zweiten Weltkriegs jemals abgeschafft wurde. Die Bundesrepublik sei hingegen nicht mit diesem identisch, sondern völker – und verfassungsrechtlich illegal und de jure nicht existent. Allein das Deutsche Reich bestehe in rechtsgültiger Weise fort und habe eine Regierung, in Gestalt einer „kommissarischen Reichsregierung“, die im Augenblick zwar noch keine faktische Staatsgewalt habe, jedoch rechtsgültig die Regierungs- und Amtsgeschäfte für Deutschland ausführe. Ja, ja, Verschwörungen wohin das Auge sieht. Amen.

Of course, das Grundgesetz IST die Verfassung Deutschlands.

Zur wichtigsten Argumentationsgrundlage von Reichsbürgern dient eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahre 1973 (BVerfGE 36, 1 ff.) Typischerweise verwenden sie nicht den gesamten Text, sondern zupften sich von dort heraus, was für ihre Überzeugung passte:

„Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, dass das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig. […] Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutschland wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert (vgl. Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates – StenBer. S. 70). Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger‘ des Deutschen Reiches […].“

Unterschlagen wird:

„Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger‘ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat ‚Deutsches Reich‘, – in Bezug auf seine räumliche Ausdehnung allerdings ‚teilidentisch‘, so dass insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit beansprucht.“

Verfassungen müssen übrigens nicht zwingend vom Volk gewählt worden sein, um eine juristische Gültigkeit zu besitzen. Es gibt einige Verfassungen, die allesamt nicht von den darin lebenden Völkern gewählt wurden. Auch die Reichsverfassung von Bismarck (1871, “Verfassung des Deutschen Bundes) oder etwa die Weimarer Verfassung (1919), wurden nicht vom Volk gewählt. Auch die immer wieder gerne angeführte Tatsache, das Deutschland bis heute keinen Friedensvertrag hätte, (was natürlich richtig ist, es heisst Grundgesetz), ist nicht zielführend, da nämlich auch ein Friedensvertrag nicht unbedingt nötig für einen Völkerfrieden ist.

Ein Friedensvertrag ist nicht obligatorisch; der Friedenszustand kann nach einem Krieg oder Waffenstillstand „auch auf andere Weise hergestellt werden. Jeder andere Vertrag kann die gleiche Wirkung haben, etwa ein Vertrag zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen, dem nur mittelbar die Wirkung der Beendigung des Kriegszustandes zu entnehmen ist […], oder ein Vertrag über die Errichtung freundschaftlicher Beziehungen […].

Es gibt im übrigen keine einheitliche Definition eines Staates. Die für unsere Zeit entscheidenden Bestandteile der heute gesetzmäßigen Begriffsdeutung, haben sich aufgrund der “drei Elementelehre” herausgebildet:

Die drei Merkmale eines Staates sind

Staatsgebiet:
Bei dem Staatsgebiet handelt es sich um einen geographisch abgrenzbaren Teil der Erdoberfläche (vgl. zu dem Begriff auch mit der
Präambel der deutschen Verfassung).
Staatsvolk:
Staatsvolk meint die Bevölkerung des Staates, also die Summe der Staatsangehörigen (vgl. dazu auch mit Art. 116
GG).
Staatsgewalt:
Staatsgewalt meint hingegen eine stabile Regierung, die effektiv ihre hoheitliche
Gewalt ausübt.

Zweifelsohne treffen alle 3 Punkte auf die BRD zu, oder möchte jemand behaupten, sie habe keine faktische Gewalt und könne diese gegenüber ihren Bürgern nicht durchsetzen? Dass die BRD nicht wirklich souverän ist, ist jedoch auch unbestreitbar. Ein extrem starker Einfluss US amerikanischer Interessen auf die Bundesrepublik Deutschland kann nur sehr blinden Leuten entgehen. Offensichtlich haben sich die Siegermächte einige Vorrechte gesichert, welche militärische, wirtschaftliche und politische, als auch handelsrelevante Interessensgebiete betreffen.  Es würde allerdings zu weit gehen, zu behaupten, die BRD existiere nicht, oder wäre illegal. Sie ist nur nicht wirklich souverän. Nachdem das Besatzungsstatut durch die alliierten Vorbehaltsrechte ersetzt wurde, kam es 1968 zu weiteren Änderungen, die im Grundgesetz 10 Artikel gipfelten. Darin wird den Verfassungsschutzämtern von Bund und Ländern, dem Bundesnachrichtendienst (BND) sowie dem Militärischen Abschirmdienst (MAD) erlaubt, Telekommunikation zu überwachen und Postsendungen zu öffnen.

Gleichzeitig schloss die Bundesregierung unter Kanzler Kurt Georg Kiesinger (CDU) eine geheime Verwaltungsvereinbarung, die Verfassungsschutz und BND offiziell zu Handlangern alliierter Dienste machte. Fortan lieferten die deutschen Dienste Informationen und sorgten für die Infrastruktur. Diese geheime Verwaltungsvereinbarung gilt übrigens bis zum heutigen Tag. Dann hätten wir da noch das Zusatzabkommen zum NATO-Truppenstatut im Angebot, welches weiterhin die Grundlage für die alliierten Überwachungsmaßnahmen ist und bleibt.  

Oder wie es der Zeithistoriker Josef Foschepoth formulierte: “Die alliierten Interessen sind längst in deutschem Recht verankert. Das haben alle Bundesregierungen bisher akzeptiert. Die vor der Wiedervereinigung in diesem Zusammenhang getroffenen Vereinbarungen gelten bis heute. Grundlage für die Stationierung von NATO-Truppen war und ist der Aufenthaltsvertrag von 1954.” Wenn also Merkel sagt, “auf deutschem Boden gilt deutsches Recht” – dann stimmt das tatsächlich.

Reichsbürger vs Freeman of the Land

Die “BRD GmbH” Ideologie der Reichsbürger und die “Freeman of the Land” Bewegung mögen teilweise unterschiedliche Gedankenkonstrukte haben, aber Ähnlichkeiten sind nicht von der Hand zu weisen. Während die “Reichsbürger Fraktion” sich gerne auf die Weimarer Verfassung und/oder die Haager Landkriegsordnung bezieht, argumentieren die “Freeman” mit dem Common Law und dem maritimen Seerecht.

Die Subkultur der “Freeman of the Land” entwickelte sich aus der US amerikanischen, Neonazi orientierten “White Supremacy” Szene und ihrer Ideologie von der Überlegenheit der weißen Rasse, deren weitere Entwicklung ihrerseits durch die “posse comitatus” Bewegung bestimmt wurde. Deren Grundsätze kann wie folgt kurz zusammengefasst werden: Überlegenheit der weißen Rasse, sie weigern sich Steuern zu bezahlen, und das Recht auf privaten Waffenbesitz. Von dort stammen auch die Konstrukte des “Naturrechts” und dem “Strohmann Konto”.

“Das Posse-Comitatus-Gesetz ist ein US-amerikanisches Bundesgesetz, welches 1878 nach dem Ende der Reconstruction erlassen wurde. Es verbot ursprünglich den Bundestruppen, Wahlen in den früheren konföderierten Staaten zu überwachen. Auch heute ist es dem Militär aufgrund des Posse Comitatus Act nicht möglich, wie die Polizei Recht und Ordnung durchzusetzen – außer wenn die Verfassung oder der Kongress Ausnahmen ermöglichen.”

Die souveräne Bürger – Freeman of the Land Bewegung behauptet, dass die Verschwörung gegen die Menschheit auf dem Universal Commercial Code basiert (UCC), und dass wir als künstliche, juristische Personen durch das Maritime Seerecht (das Gesetz der Meere) manipuliert und versklavt werden. Dass unsere Namen in Großbuchstaben auf verschiedene Regierungsdokumente geschrieben werden, ist der angebliche Beweis, dass wir lediglich Corporate Instrumente im UCC-System wären. Es gäbe ein ”Strohmann-Konto”, was eine Unternehmensversion des Menschen erschafft. Mit der Registrierung jeder Geburt würde ein so genanntes „Strohmann Konto“ eingerichtet, so dass es auf alles, was der Mensch in seinem Leben erarbeitet oder erschaffen hat, eine Anleihe gibt. Es gibt übrigens Vermutungen und Gerüchte, dass diese “Strohmann Konto Idee” ursprünglich von im Gefängnis einsitzenden Freeman, in den USA ausgeheckt wurde. Wahrscheinlich nichts anderes als “gewachsenes Moos”, welches von paranoiden Gehirnen von Knastbrüdern stammt.

Man muss wissen, das UCC ist KEINE offizielle staatliche Richtlinie, sondern klarerweise aufgrund seiner Natur, eine private Initiative gewesen. Und der UCC gilt nur in den USA.

Der UCC besteht aus 13 „Articles“, welche sich in einzelne Unterabschnitte („Parts“) untergliedern. Die Übernahme durch die Bundesstaaten konnte nur freiwillig erfolgen, da eine Gesetzgebungskompetenz des Bundes nicht besteht. Da der UCC nicht durch den amerikanischen Bundesgesetzgeber erlassen wurde ist der UCC folglich auch nicht Federal Law (Bundesrecht). Die Staaten waren daher auch frei darin, Modifikationen vorzunehmen oder Teile gar nicht zu übernehmen. Trotz UCC ist weiterhin das Common Law zu beachten, da einige Teile des UCC bewusst Rechtslücken aufweisen, die mittels Common Law auszulegen sind.

Der internationale Standard heisst jedoch UN Kaufrecht. Das US-amerikanische Kaufrecht ist im Art. 2 des Einheitlichen Handelsgesetzbuches (Uniform Commercial Code) normiert. Artikel 2 Uniform Commercial Code weist Parallelen, sowie eine Reihe von Unterschieden zum deutschen Kaufrecht auf. Die Rechtswahl wird zunächst dadurch erleichtert, dass beide Länder dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 11.4.1980, über Verträge über den internationalen Warenkauf (UN-Kaufrecht oder Wiener Kaufrecht) angehören. Die Regeln des UN-Kaufrechts sind Teil des materiellen nationalen Rechts und verdrängen die nationalen Rechtsbestimmungen des internationalen Privatrechts.

imageFreeman und Reichsbürger sind grundsätzlich beiderseits davon überzeugt, das Staaten nur Firmen sind und die Menschheit durch das staatliche System versklavt wird. Die deutschen Reichsbürger tragen Reichs-Personenausweise, Reichs-Führerscheine, Reichs-Gewerbeanmeldungen, Reichs-Presseausweise, Reichs-Amtsausweise sowie Reichs-Staatsangehörigenausweise mit sich herum, die selbstverständlich fiktives Blendwerk und die manchmal mehr, oder weniger phantasievoll gestaltet sind. Die amerikanischen Freeman tragen ebenfalls gerne schräge, selbstfabrizierte Dokumente mit sich, deren Formulierungen jenseits von allen bekannten juristischen Merkmalen sind, die mit Phantasiestempeln, manchmal recht archaisch mit Blut und Fingerabdruck “besiegelt” sind, inklusive diverser UCC Bemerkungen, als aber auch ziemlich biblisch klingende Verweisungen beinhalten.

Auch die österreichischen Freeman Anhänger und “Souveränitätsfreunde” mögen selbstgebastelte Ausweise. Vor allem ihre Richter, Sheriffs und Friedensbeamten, die sich einem sogenannten „International Common Law Court of Justice“ verantwortlich fühlen. Spirituelle Beiklänge inimage ihren Argumenten sind keine Ausnahme, sondern oft die Regel, zumindest in unseren Breitengraden. Obwohl manche Leute glauben, es handle sich hierbei um Spinner und Sektenähnliche Bewegungen, kann man das so nicht stehen lassen. Es handelt sich um Menschen, die durchaus einige wichtige Punkte erkannt haben, aber vieles ist einfach nur eine bunte Mixtur von Vermutungen, spirituelles Wissen aus Büchern und zusammengestellt über die “Google –und Youtube Universitäten”. Wirklich praktische, klare Ansichten sucht man da vergebens.

Ihnen allen ist eigentlich gemeinsam, dass sie eine bessere Welt sehen möchten, ein Ende von Kriegen, Betrug und Manipulationen. Das sehen heute viele unzufriedene Menschen so, da brauchst du gar kein Freeman – oder Reichsanhänger sein. Wir leben in einer Zeit des Umbruches und des Wandels, was per se erstmal keine angenehme Angelegenheit ist, sondern grundsätzlich zuerst Chaos stiftet, in den Herzen und Köpfen der Menschen. Es herrscht allerorten Verwirrung und Desorientierung, es schmeisst alles herauf und macht sichtbar, was zuvor unbewusst und eher verdeckt war. Und das macht grade sensible Menschen anfällig für einfache Antworten und Scheinlösungen. Es kann sie aber auch radikalisieren ..

OPPT

Als gegen Ende 2012 der OPPT (One People’s Public Trust) auftauchte, wo angeblich 3 Juristen, Heather A. Tucci-Jarraf, Hollis R. Hillner  und Caleb B. Skinner, der Welt mitteilten, dass nun alle Regierungen und Banken der Welt gepfändet seien, wurde der kritische Hausverstand spiritueller Menschen ziemlich ausgehebelt und die “Souveränen” sahen sich in ihren Ansichten bestätigt. Heather A. Tucci-Jarraf, Hollis R. Hillner  und Caleb P. Skinner, die allesamt der amerikanischen Freeman-of-the-land Bewegung anhingen, versprachen auch ganz so nebenbei, jedem Menschen 6 Milliarden Dollar in Gold und Silber. Yeah, you are totally free – ist das nicht dufte?

“Von Dezember 2012 an ließen die Betreiber des OPPT in mehreren Bundesstaaten der USA angebliche Pfändungsforderungen gegen einzelne Staaten und Banken eintragen. Dies wurde durch das amerikanische System der Schuldnerregister bewirkt, welche in jedem der US-Bundesstaaten geführt werden und in die jeder einfach durch Ausfüllen eines Formulars, dem „UCC financial statement“, ungeprüft behauptete Forderungen registrieren lassen kann. Damit wird im Falle einer Forderungsklage ein Vorrang bei der Befriedigung der Forderung zu Gunsten desjenigen gesichert, der vorher einen solchen Eintrag in das Register veranlasst hatte. Obwohl durch den Registereintrag an sich ein eigentlicher Forderungsgrund nicht entstehen konnte, spiegelten die Vertreter des OPPT ihren Anhängern vor, dass die Registereinträge immense Forderungen gegenüber Staaten, Banken und Einzelpersonen in Milliardenhöhe belegen würden. Weil die Forderungs-Registrierung per UCC niemand ernst genommen und deshalb daraufhin niemand geantwortet hatte, sollen nach der Vorstellung des OPPT am 25. Dezember 2012 deren Forderungen durch „stille Zustimmung“ in Kraft getreten sein. Mit der anschließenden Auflösung des Trusts im Jahr 2013 sei schließlich „der letzte Rest des alten Systems offiziell entsorgt worden“, unter anderem auch die Republik Österreich. Dadurch wären unwiderruflich alle Rechtspersonen formal aufgelöst worden.”

Das ist es, was die OPPT Leute einem verkauften: Stillschweigen würde Zustimmung und damit Rechtsgültigkeit bedeuten. Also darf die Legitimation von Staaten und Unternehmen einfach geleugnet werden. Siehste, das Leben kann ja so einfach sein ..

imageIn ihrem “Paradigm report” erklärte der OPPT mit pseudojuristischen Spitzfindigkeiten, die für den Laien kaum aufdeckbar sind, die Verflechtungen des korrupten Justiz- und Bankensystems, sowie deren Verbindungen mit der Hochfinanz. Verantwortlich für den “Paradigma Report” des OPPT zeichnete eine vorgeblich seriöse, Schweizer Adresse mit dem klingenden Namen – “Treasury Finance AG”. Interessanterweise wurde diese Firma 2014 aus dem Handelsregister gelöscht und unter dem Namen “Treasury Contruction AG, in Luzern neu eingetragen.

Treasury Finance AG, in Alpnach, CHE-115.099.634, Aktiengesellschaft (SHAB Nr. 228 vom 25.11.2014, Publ. 1840523). Die Gesellschaft (Firma neu: ‚Treasury Construction AG‘) wird infolge Sitzverlegung nach Luzern im Handelsregister des Kantons Luzern eingetragen und im Handelsregister des Kantons Obwalden von Amtes wegen gelöscht.”

Und zu welchem Zeck wurde besagte Firma gegründet? Praktischerweise kann über das Internet allerhand rausgefunden werden, bedanken wir uns bei der Schweizer Handelsregister Auskunftei “Moneyhouse”:

“Erwerb, Verkauf, Vermitteln, und das Verwalten von Immobilien; kann sich an anderen Unternehmungen beteiligen, gleichartige oder verwandte Unternehmungen erwerben oder errichten, Grundstücke erwerben, verkaufen und belasten; Erwerb, Verwaltung, kommerzielle Auswertung und Veräusserung von Know-How, Patenten und Lizenzen für eigene und fremde Rechnung sowie Übernahme von Vertretungen und Vermittlung von Finanzgeschäften aller Art auf eigene Rechnung sowie Unternehmensberatung, Marketingberatung, Public Relations und Werbung; kann Grundstücke erwerben, halten, verwalten und veräußern.”

Na schau, mich würde ja echt eine Erklärung interessieren, wie sich diese Firmeninteressen damit decken sollen, fremden Menschen Phantasiemillionen und die Freiheit vom System zu versprechen. Wirklich, das würd ich zu gerne hören, diese Erklärung dürfte so phantastisch sein, dafür würde ich glatt auf Weihnachten verzichten.

Eine Google Maps Suche brachte über “Street View” folgendes Bild, in einer Industriezone zum Vorschein:

imageDie neue Adresse schaut schon nicht mehr so komfortabel aus, und laut “Moneyhouse” gibt es seit Mitte 2015 keine Geschäftstätigkeiten.

imageOkay, was auch immer diese Herrschaften jetzt treiben, klugerweise sagte das Vorzeigegesicht des OPPT, Heather A. Tucci-Jarraf, dass der OPPT seine Tätigkeit 2013 eingestellt hätte. Es wäre alles gesagt worden, die Aufgabe sei erfolgreich umgesetzt worden, jetzt müssten nur mehr die Leute ihre Freiheit proklamieren, was durch die OPPT Verfahrensweisen nun möglich sei. Clever – “wir haben das unsere getan, wir sind weg, jetzt seht zu, wie ihr das macht.” Man bräuchte jetzt nur mehr sogenannte “Kulanzbriefe” an Regierungen schreiben und sich vom System abmelden – juche, dann bist du frei.

Die Bombe war gelegt, die Lunte brannte und sehr viele Menschen wurden davon “angezündet”. Ein noch passenderes Bild wäre – das Schwert wurde aufgestellt und reihenweise stürzten sich gutwillige, blauäugige Menschen in das Schwert hinein, deren Sinn nach einer besseren Welt durch OPPT beflügelt wurde.

Heather A. Tucci-Jarraf: “ICH WIEDERHOLE ZUM LETZTEN MAL: OPPT HAT SEINEN ZWECK ERFÜLLT, WURDE AUFGELÖST/ABGEGLICHEN MIT EWIGER ESSENZ AM 18. MÄRZ 2013.

DIE VEREINTEN NATIONEN HABEN NICHT  NUR AUFGEHÖRT ZU EXISTIEREN AM 21. AUGUST 2012, SONDERN DANK DER FREIEN WILLENSENTSCHEIDUNG DERER, DIE IN DIESEM PRIVATEN UNTERNEHMEN HANDELN/ES  BESITZEN, EINE SCHADENSBEHEBUNG NICHT VORZUNEHMEN, WURDEN SIE RECHTMÄSSIG UND GESETZLICH FUER NULL UND NICHTIG ERKLÄRT UND SOMIT ANNULLIERT … NUNC PRO TUNC, VON ANBEGINN AN.”

Äh ja, okay. „Abgeglichen mit ewiger Essenz“, was für ein Spruch. Hat irgendwie Ähnlichkeiten mit der Ansage von „Peter of England“, mit seiner “unendliche Energieversorgung basierend auf den Zugriff zu Universaler Energieversorgung”. Dieselbe Heather A. Tucci-Jarraf, die einst sagte, sie habe mit einem Treuhänder des Rothschild Vermögens (Minute 8.56) zusammengearbeitet, um den OPPT Trust zu ermöglichen? Cool. Abgesehen davon, im OPPT “Paradigma Report” tauchten die Namen von 3 Leuten auf, denen auch besondere Aufmerksamkeit zu widmen ist. Karl Langenstein, Charles Miller und Miles J. Julison.

Karl Langenstein: 1994 überzeugte Langenstein drei Personen, in ein ‚finanzielles Programm mit hohen Ertrag‘, in der Schweiz zu investieren. Die drei Personen investierten 5. 000. 000 $ in Langesteins Betrugsagenda. Kurz und schmerzlos – das Geld mitsamt Herrn Langenstein verschwand einfach. Die schweizerische Regierung klagte ihn dann wegen des Betruges an und ein Haftbefehl wurde am 4. April 2011 ausgegeben. Im Dezember 2001 legte ein Rechtsanwalt der Vereinigten Staaten für den südlichen Bezirk Floridas, eine Beschwerde gegen eine Auslieferung ein, die interessanterweise tatsächlich erfolgreich war.

Der damals 37-jährige Innerschweizer blickte bereits auf eine zweifelhafte Karriere zurück: Nachdem er das elterliche Baugeschäft in den Konkurs geführt hatte, driftete er in die Kokainszene ab und wurde wegen Drogenhandels vom Nidwaldner Obergericht zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Laut einem psychiatrischen Gutachten leidet Langenstein «unter krankhaftem Zwang zum Lügen und Schwindeln». Da war der Wechsel in die Welt der dubiosen Finanzgeschäfte fast naheliegend. Als «Kapitalvermittler» hinterlegte er wertlose Wertpapiere als Sicherheit und war über die Pilatus Finanz AG mitverantwortlich an einem Innerschweizer Finanzskandal, der mehrere Bankdirektoren den Job kostete. Es ging um Fantasiegeschäfte in Milliardenhöhe und reale Kreditverluste der involvierten Banken von mehreren Millionen Franken.

David Charles Miller: 1998 wurde Charles Miller zu mehr als 12 Jahren Gefängnis, wegen diverser betrügerischer Handlungen verurteilt, sowie zu einer Rückerstattung von 1. 655. 466 $ als Wiedergutmachung. Er saß die vollen 12 Jahre ab und bekam zusätzlich 2 Jahre unter Bewährungsaufsicht. Was offensichtlich nicht viel genützt hat.

Miles J. Julison: Julison, ein “souveräner Bürger” der “Freeman of the land” Bewegung, wurde 2013 wegen Einkommensteuer-Rückzahlungsansprüchen von 411,773 $, die er in betrügerischer und vorsätzlicher Absicht dem IRS (Internal Revenue Service, Bundessteuerbehörde der USA) vorlegte und die ihm und seiner Frau auch einen Scheck darüber auszahlten, zu 4 Jahren Gefängnis verurteilt. Aufgrund seines Erfolges mit den 411,773 $, wiederholte er Frecherweise die Geschichte und reichte sodann Rückzahlungsansprüche von 1, 5 Millionen $ ein. Anstatt jedoch einem weiteren Scheck, bekam er eine – “gehe nicht über Los, sondern wandere sofort ins Gefängnis” Karte. 

Das sind also die Leute, die einem erzählen, sie hätten alle Banken und Staaten entmachtet und ich sei jetzt vollkommen frei? WOW!

Das OPPT übernahm in ihren Behauptungen viele Überzeugungskonstrukte der “Freeman of the Land” Bewegung und mixte sie mit Standardphrasen der esoterischen Welt. “Wir sind alle eins  – und in der Liebe”, es wird von “Seinswesen des Schöpfers” und anderen flauschigen Dingen gesprochen, wodurch natürlich eine gezielte Anrede spirituell orientierter Menschen möglich ist. Das lässt einen gut fühlen, begeistert und zwischendrin würzt man immer wieder eine große Prise dunkler Verschwörungstheorien, die noch abgedrehter waren, als die bisherigen. Und speziell die österreichischen Freeman hat das ziemlich beflügelt.

Ich halte die “OPPT Operation” für eine bewusste Kampagne zur Verwirrung und Desorientierung, eben genau jener Bevölkerungsschichten, von denen kein System begeistert ist, weil sie in eine bestimmte Vibration von Eigenschwingung kommen würden, die Systemgefährdend ist. Oh ja, ich kann auch Verschwörungstheorien aufstellen. Zufälligerweise halte ich diese für wahr, wie einige andere auch, die so zirkulieren. Es gibt allerdings auch so viel Unsinn und paranoide Phantasien diesbezüglich, dass es immer schwerer wird, Fakten von Fiktion zu unterscheiden. Wenn du persönlich nicht in der Lage, oder zu bequem bist, um eigene Recherchen anzustellen – well, you are fooled.

Ich persönlich habe von Verschwörungstheorien Abstand genommen, weil ich für mich erkannt habe, dass darin überhaupt keine Lösungen zu finden sind. Sinistere Verschwörungstheorien speisen und füttern Ohnmacht, Opferbewusstsein und ein tiefsitzendes Gefühl von Machtlosigkeit, die in jedem Menschen vorhanden sind. Das stärkt aber genau jene Elemente im System, die davon profitieren, dass alles wie bisher weiter läuft. Und stellt sicher, dass du bleibst, wo du bist.

Die Wahrheit macht dich frei? Von wegen, wäre dies tatsächlich der Fall, wären wir heute schon viel weiter. Denn Wahrheiten gab es die letzten 25 Jahre sehr viele zu entdecken, aber wir sind nach wie vor noch im Prozess, um wirkliche Freiheit zu erreichen – und das ist erst mal ein innerer Bewusstseinsprozess und hat mit dem System nichts zu tun. Eine der wichtigsten Wahrheiten in diesem Zusammenhang, sollte langsam erkannt werden:

Das keines der Wohlstandsfonds Märchen, die wir quer übers Internet, in Form von NESARA ((National Economic Security and Reformation Act), dem St. Germaine Trust, des Leo Wanta Funds, des Reagan-Mitterand Protokolls, OPPT oder andere Ableger, die wir vor die Nase gehalten kriegen, irgendjemanden befreien werden. Aber diese Hoffnung will scheinbar nicht sterben. NESARA wird ja nach wie vor propagiert, illustre Protagonisten, allen voran COBRA, David Wilcock, Neil Keenan, Drake Bailey und Ben Fullford, als auch die OPPT Leute, verführen die Menschen zum Glauben: Du brauchst nichts tun, es wird FÜR DICH GETAN. Immer wieder werden Geschichten von irgendwelchen Wohltätern präsentiert, welche generös helfen wollen die Menschheit zu befreien, die Annullierung aller Schulden und ganz, GAAANZ viel Gold und Silber für jeden Erdenbürger.

Sie kommen dir mit dem Märchen vom angeblichen indonesischen Königserben Sino A.S., der ja so viel Gold an die Menschheit zu verschenken hätte, mit dem “Strohmann Konto” in der Schweiz, SWISSINDO, der Kaiserin der Qing Dynastie, der White Dragon Society, der Red Dragon Family und haste_alles_nicht_gesehen. Es gibt keinen Papa, der einen rettet. Come on folks, this are just crazy fantasies ..   

Auch Karin Kolland, die sich derzeit in Österreich um das Amt des Bundespräsidenten bewirbt, fiel blauäugig auf die “Swissindo” Promotion herein und war sich 2013 nicht zu Schade dafür, auf ihrer “Good Sky Earth” Website dafür zu werben und auch für OPPT. Interessant übrigens, dass die Dame sich zur Bundespräsidentenwahl stellt, vorher vertrat sie eine Nichtwähler Initiative. Das nenne ich doch konsequent sein …o_O

Karin Kolland: “Ich bin nun offiziell Delegierte von NEO United Kingdom God Sky Earth UN-Swissindo und ich arbeite aktiv daran mit, dass sowohl die Gesetzesordnung wieder an das universelle Gesetz der Freiheit der Menschen angehoben wird und die Abzocke der Banken und Regierungsfirmen legal und rechtskräftig gestoppt werden kann. Außerdem hat Heather (Heather A. Tucci-Jarraf,) UNTERSCHRIEBEN, dass der One Peoples Publik Trust in God Sky Earth umgewandelt wird in der Form eines One Person Public Trust. Auf dieser Grundlage fand die Entwicklung statt. So viel zur Transparenz. Und einige unserer Deligierten sind in Kontakt mit Heather und haben sie darauf angesprochen, warum sie in unserer Gemeinschaft nicht offen mitspricht. Sie sagt sie hat sehr guten Kontakt zu Mister Sino (telefoniert mit ihm) und überlässt es den Delegierten was sie tun. Sie vertraut ihnen (uns). So viel halt, wie gesagt, zur Transparenz. Heather war und ist immer im Team von Swissindo gewesen.”

Ach, schau mal einer an. Da ist die OPPT Tante ja wieder, Händchenhaltend mit dem Swissindo Scam. Die Frau wusste schon, warum sie sich nach Marokko absetzte.

Wir sind alle eins?

Ach ja, auch mit den Asylanten, den “bösen Bankstern”, den Politikern, den Industriekapitänen? Denn da wird doch vornehmlich drüber geschimpft, “wir sind alle eins”, würde aber tatsächlich bedeuten, dass auch die Leute Teil des Gesamtsystems sind, zu dem auch wir alle gehören. Es mag eine unschöne Wahrheit sein, aber jede Nation “verdient” ihre Regierung. Wenn die Mehrheit der Menschen in Angst, in Opferhaltung und Ohnmacht lebt, die insgeheim ihrer Regierung alles Schlechte zutrauen, dann werden ihre Führer sie nicht enttäuschen und ihnen genau das demonstrieren. Mensch, Nation und System bedingen einander, man macht es sich zu einfach, auf die jeweiligen äußeren Protagonisten zu zeigen, aber die eigenen Ungleichgewichte zu negieren, die Teilbestandteil der Ist-Situation sind. 

imageWir brauchen keine Verschwörungstheorien mehr, die wirklich wichtigen Dinge starren einen eh schon täglich an, das können nur mehr Blinde wegrationalisieren. Die Menschen wissen inzwischen schon recht gut, dass einige Dinge im System geändert werden müssen. Das wissen sogar Menschen innerhalb des “bösen Systems”, die auch nur Menschen mit Fehlern und Schwächen sind. Wie sieht das eigentlich mit dir ganz persönlich aus?

Bist du bereit, harte Kursänderungen in deinem Leben zu machen? Unbequeme Änderungen, die deine persönlichen Komfortzonen ziemlich dehnen wird? Wenn du ehrlich bist, wirst du zugeben, dass du Angst davor hast, dass du zweifelst und zauderst. Das ist menschlich verständlich und völlig natürlich, wir alle sind sofort für Veränderungen, solange “die Anderen” es machen sollen.

Warum eigentlich sollte das für Leute nicht auch gelten, die innerhalb des Systems arbeiten? Sie haben genauso Angst vor einer Veränderung des Status Quo, sie schieben es vor sich her, spielen auf Zeit und wissen genau, dass sie auf einer tickenden Zeitbombe sitzen.

Wenn einem beispielsweise der österreichische “Freeman Sprecher”, Johannes (Joe) Ewald Kreissl, in seinen diversen “Youtube Ansprachen” erklärt, er habe sich vom österreichischen System per Mitteilung losgesagt und dass das Steuerwesen für ihn nicht mehr gelte, dann klingt das für viele Leute erst mal faszinierend. Dass das Staats – und Finanzwesen das weniger ernst nimmt und ihm sein “Systemausstieg” wenig nützt, durfte er anlässlich der Pfändung seines Hauses erleben. Kreissl machte mit einem Versand von Gesundheitsprodukten Pleite und ich würde es mir zweimal überlegen, mir von jemandem das System erklären zu lassen, der selbst schwere Probleme MIT dem System hat. Das stört aber offenbar keinen der Freeman Anhänger.

Ist das wirklich die Lösung für unsere gesellschaftlichen Probleme? Einfach aus dem System auszusteigen, andere Leute, die ohnehin Schwierigkeiten mit dem System haben, in tiefere Probleme MIT dem System zu bringen, indem man sie mit demimage ganzen OPPT Unsinn hypnotisiert? Glaubt tatsächlich jemand, dass diese Freeman Alternative irgendjemanden “befreien” wird? Von was befreien? Von Verantwortung, von Pflichten, von Steuern, von Schulden, vom System? Dream on – das funktioniert ganz einfach nicht.

Und wovon und vor allem WO will man dann leben? Woher will man Wasser, Strom, Essen bekommen, Elektrogeräte und andere Annehmlichkeiten des Lebens beziehen? Etwa zurück zum Tauschhandel, oder in die Wälder zum jagen gehen, weil Geld ja ganz böse ist? Was ist, wenn du ernsthaft krank wirst, irgendwelche Knochen brichst? Das sind alles ziemlich unausgegorene Vorstellungen, weil, wenn wir ehrlich sind, dann könnten wir alle, wenn wir uns etwas anstrengen würden, wirklich frei werden – und zwar IM System.

Die Wahrheit ist – du BIST frei, du kannst dich verwirklichen, im Rahmen deiner persönlichen Talente und innerhalb bestimmter Grenzen. Die haben wir alle, ob wir wollen oder nicht. Freiheit ist zuallererst ein inneres Gefühl, das mit dem Außen oft recht wenig zu tun hat. Man könnte sich finanzielle Unabhängigkeit erarbeiten, oder eine Gemeinschaft gründen, wo alle Teilnehmer ihr Geld zusammenlegen und einen Grund samt Häuser gemeinsam kaufen und nach eigenen Regeln zusammenleben. Niemand verbietet das einem. Da könnte man dann zeigen, wie Ernst es ist mit der Idee von “Eins sein” und wirklicher Unabhängigkeit. Die kriegt man nämlich nicht geschenkt, die muss Mensch sich erarbeiten – ach Gott, schon wieder so ein schlimmes Wort.

Ich habe mich in meinem Leben mit – ich weiß nicht, wie vielen staatlichen Organen angelegt und ich habe auf die unsanfte Tour gelernt, dass das einfach nur mit viel Kopfschmerzen endet. Aber geholfen hat mir das keineswegs, außer, um einige Erfahrungen reicher zu sein. Als Bürger eines Landes unterstehe ich den Regeln und Gesetzen dieses Landes, völlig egal, wer grade an der Macht ist – es könnte Donald Duck sein, das spielt keine Rolle. Wenn ich mit den Regeln und Gesetzen nicht einverstanden bin, kann ich mich ja in einem anderem Land niederlassen, welches mir besser behagt. Die Sahelzone vielleicht, oder sonst eine Wüstengegend, wo keine Menschen leben? Ist es das, was man sucht?

Ja, es gibt sehr viele Probleme in unserem System, aber wir lösen diese nicht, indem wir uns davon verabschieden. Die Realität basiert auf Resonanz, zwischen der inneren Welt der Menschen und der äußeren Welt – wie sollte es da möglich sein, dass Regierungen ihre Völker besser behandeln, als die Mehrheit der Menschen sich selbst und andere behandelt? Es fehlt den Menschen an der wirklichen Verbindung mit sich, einer echten Verbindung mit anderen Menschen und mit unserer Umwelt, dem Planeten Erde. Die Binsenweisheit, verletzte Menschen verletzen andere Menschen, ist leider nur zu wahr.  

imageWir SIND alle Teil des Systems, und das System wird sich erst grundlegend ändern, wenn das Bewusstsein der Menschen sich ändert. Und davon sind wir momentan noch weit entfernt. Um das System jetzt gleich zu verändern, bräuchte es physische Gewalt, das kennen wir schon und wurde im Laufe der Generationen immer wieder gemacht. Es hat nichts gebracht, die Umstürzler wurden einfach zum neuen System, mit ähnlichen Methoden. Es wurden in Mexiko Versuche gemacht, wobei man für Menschen aus einem Slumviertel 3 komplett neue Hochhäuser baute, fix und fertig eingerichtet. Wisst ihr, was passierte?

Nach 2 Jahren waren es nur mehr verwahrloste Behausungen. Man kann Menschen aus einem Slum zwar verpflanzen, aber der Slum der in ihnen ist, den kriegst du nicht so schnell heraus. Dasselbe gilt für das ganze menschliche Bewusstsein. Selbst wenn wie durch ein Wunder, gleich Morgen, eine völlig andere Regierung, mit besseren Bedingungen für die Menschen an die Macht käme, es würde nicht lange dauern und die alten Verhältnisse würden sich wieder einschleichen, weil das Bewusstsein der Menschen sich nicht verändert hätte. Die persönlichen Erfahrungen der Menschen sind die Folge ihrer Gefühls – und Gedankenwelt, die, wie immer sie auch bestückt sein mag, stets einen Niederschlag in der äußeren Welt hat, die in einem unsichtbaren Tanz von Dynamik, Bewusstsein und Energie gemeinsam mit anderen Menschen und Umständen passiert.

Wenn man will, kann man an jeder Ecke Betrug und Manipulation sehen, sie existiert – keine Frage. Aber dies existiert nicht aus sich selbst heraus, sondern wird genährt über die kreative Schöpferkraft, Energie und Opferhaltungen der Menschen. Wir alle hier sind tatsächlich miteinander verbunden und wir wirken schöpferisch – zum positiven oder negativen, alle aufeinander ein. Und deswegen habe ich heute eine andere Perspektive auf Verschwörungen.

Spirituelle Lippenbekenntnisse reichen zur Veränderung nicht aus, oder “Google Universitätsabschlüsse”. Veränderung geschieht, wenn die Menschen sich tatsächlich verändern. Wer wirklich Veränderungen möchte, der fängt am besten bei sich selber an. Jeder von uns hat vor seiner eigenen Haustüre genug zu kehren. Die Unrundheit mit dem System hat zutiefst damit zu tun, dass der Mensch mit sich selbst unrund ist. Der ganze angesammelte emotionale Ballast, der in jedem Menschen vorhanden ist, muss geklärt und angeschaut werden. Alle möglichen Glaubenssätze sollte man ebenfalls auf Stimmigkeit prüfen, weil viele Glaubenssätze, oder innere Überzeugungen, sich auf eine Kaskade von angestauten Emotionen beziehen und damit verwurzelt sind.

Und wenn man sich einmal vor Augen haltet, dass das, was wir negative emotionale Erfahrungen nennen, alle möglichen unverarbeiteten Aspekte von Angst, Schmerz, Trauma, Hass, Ohnmacht, usw. enthalten und damit aufgeladen sind, dann gibt’s ne Menge irrationaler Überzeugungen. Verschwörungstheorien sind vollgepackt damit. Und weil die den “Kitt” dafür hergeben, warum man sich als Opfer der Umstände, unfrei oder hilflos fühlt, kann nur jedem empfohlen werden, sich diese Dinge ernsthaft anzuschauen. Es ist viel wichtiger, die eigene Vergangenheit zu klären, anstatt den historischen Kontext, egal wie falsch oder richtig der abgelaufen ist – was sich sowieso des aktuellen Einflusses entzieht – verändern zu wollen. Die Vergangenheit ist vorbei, das heute zählt. Auf die Spaltungen, die in der Öffentlichkeit sichtbar werden, haben wir keinen Einfluss, aber wir können die Spaltungen IN uns selbst überwinden und den Krieg mit uns selbst und unseren Konflikten beenden.  

Primäre und sekundäre Erfahrungswelt

imageIch denke, in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, dass wir uns immer wieder vergegenwärtigen, dass es eine primäre und eine sekundäre Erfahrungswelt gibt. Unsere primäre Erfahrungswelt sind unser Körper, unsere Gefühle und Gedanken – UNSERE und nicht die von anderen Menschen. Die sekundäre Erfahrungswelt sind Medieninformationen aus Zeitung, Fernsehen, Internet und die Meinungen und Vermutungen anderer Menschen. In der primären Erfahrungswelt geht es um dein persönliches Leben, um deine Beziehungen, deine Freunde, deine Arbeit, Wohnung – wenn ich mich da umschaue, da sehe ich niemanden, der mich verfolgen, oder knechten würde. Ich fühle mich da sicher und das ist bei den meisten Menschen so.

Es gibt viele faszinierende Informationen im Internet oder sonst wo in der sekundären Erfahrungswelt zu finden, wenn ich mich allerdings ständig mit den negativen Seiten des Lebens beschäftige, dann wird diese Beschäftigung meine primäre Erfahrungswelt beeinflussen und recht bald für ein latentes, unsicheres Gefühl sorgen, das bis in meine Körperzellen hineinreicht. Dann dauert es nicht lange, bis man sich tatsächlich verfolgt fühlt.

Die heutige Zeit ist nicht einfach, es herrscht eine solche Vielfalt an Informationen, die manchmal tendenziös gefärbt und interessensbezogen, manchmal einfach erlogen, oder zusammenfantasiert, manchmal nur teilweise wahr sind. Das gilt für die Mainstream Medien genauso, wie für die alternativen Medien. Da ist es schwierig, hierbei die Übersicht zu behalten. Medienkompetenz ist heute ein Schlagwort, welches allerdings einen guten Grund hat, warum es existiert. Nicht nur das lesen von Texten, auch das gucken von You Tube Videos oder Filmen erfordert heute kritisches Unterscheidungsvermögen.

Das kritische Filtern von Informationen, Kommentaren, Textinhalten und angebotene Bilder dazu, erweist sich als eine stetig ansteigende Herausforderung. Der Informations – Gau hat uns längst erreicht, die weltweite, technologische Vernetzung der letzten 25 Jahre und die steigende Informationsflut bringen es mit sich, dass sich der Mensch das notwendige Rüstzeug erarbeiten muss, um in dem Meer an Informationen, Täuschung und Illusionen nicht unterzugehen.

So gesehen ist die jetzige Zeitepoche eine Gratwanderung, wo wir manchmal richtig liegen und manchmal einer Selbsttäuschung oder Illusion erlegen werden. Dafür sind alle Menschen anfällig, das ist völlig normal. Das ist überhaupt nicht tragisch, solange wir fähig sind, aus unseren Irrtümern zu lernen und persönliche Selbsttäuschung zu erkennen. Und das ist manchmal keine leichte Aufgabe, aber Teil des persönlichen Entwicklungsprozesses.

All die Informationen, wo jemand anderer für uns die Situation “retten wird”, ist etwas, was dich in-Form–bringt für eine Opferrolle und weiter den Glauben an Mama und Papa nährt, welche es für dich tun werden. Erinnere dich daran, dass es deine primäre Erfahrungswelt ist, die wirklich zählt. Denn da, genau da wo du bist, kannst du auch wirklich etwas tun. Du hast auf dein persönliches Leben einen Einfluss – erinnere dich daran.

 image

Quellennachweise:

https://de.wikipedia.org/wiki/Posse_Comitatus_Act

https://de.wikipedia.org/wiki/D-U-N-S

http://www.servat.unibe.ch/dfr/bv036001.html#Rn078

http://www.juraforum.de/lexikon/staat

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-geheimdienst-in-der-bundesrepublik-deutschland-erlaubte-den-amerikanern-das-schnueffeln-1.1715355-2

http://www.hintergrund.de/201310252869/politik/inland/die-alliierten-interessen-sind-laengst-in-deutschem-recht-verankert.html

http://rationalwiki.org/wiki/One_People’s_Public_Trust

http://www.oregonlive.com/portland/index.ssf/2013/08/portland_jury_finds_man_guilty.html

http://www.michaelshermer.com/2013/11/sovereign-insanity/#more-4291

https://www.fbi.gov/miami/press-releases/2012/broward-man-pleads-guilty-for-his-participation-in-versailles-mortgage-fraud-scheme

http://www.focus.de/regional/sachsen-anhalt/prozesse-koenig-von-deutschland-zu-sieben-monaten-haft-verurteilt_id_5313856.html

http://www.beobachter.ch/geld-sicherheit/artikel/anlageschwindel_justitia-sagt-lebewohl/

http://wirsindeins.org/2013/10/14/dutchsinse-oppt-und-das-mysterium-der-fehlenden-fakten/

http://de.wikipedia.org/wiki/Uniform_Commercial_Code

http://www.oppt-infos.com/

http://www.god-sky-earth.info/?p=1399

http://www.moneyhouse.ch/u/treasury_construction_ag_CH-130.3.014.941-6.htm

https://l.facebook.com/l.php?u=https%3A%2F%2Fyoutu.be%2F1GsaGupYk1s%3Ft%3D8m50s&h=uAQFHjsWX

http://www.god-sky-earth.info/

https://stevenblack.wordpress.com/2015/06/07/das-phantasie-universum-von-fullford-und-co/

http://www.welcometofreedom.at/were-bank-clearing-schecks-erste-erfolge/

http://ethanvanderbuilt.com/2015/06/15/dan-lutz-swissindo-world-debt-payment-scam/

http://www.profil.at/oesterreich/die-zwangsvollstrecker-waldviertler-politsekte-weltbild-377419

http://americankabuki.blogspot.co.at/2013/01/toppt-transcript-conversation-with.html

http://swissindo.net/

_________________________________________________

@Steven Black

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, dies Bedarf der Genehmigung des Autors.

61 Kommentare

  • Bravissimo lieber Steven…. jetzt lebst Du Deinen Projektor aber mal richtig, in letzter Zeit.

    HumanDesignSystem ist übrigens ein in dieser Form einmaliges lebendiges Wissen, mit der jeder Mensch zutiefst in sich hineinschauen kann und dann durch praktische Anwendung seiner Strategie und Autorität sein Leben auf fast magische Weise verändern kann. Seit 2010 organisiere ich hier in München regelmäßige Stammtische zum Thema Chemtrails. Gleich zu Beginn hab ich den Menschen immer wieder begreiflich machen wollen, dass es an der vernebelten Art liegt, wie wir Menschen leben und dass „wie oben, so unten“ hier in seiner deutlichsten Form zu Tage tritt.

    Na ja, die Reaktionen der Menschen sprach für sich. Die Typusintelligenz eines Projektors, ich bin ja ebenfalls einer, prallten mit der vernebelten Welt der anderen zusammen. So um das Jahr 2027 dachte ich mir dann immer zum Trost… da wird´s definitiv anders…

    Gefällt mir

    • Dann projektiert mal schön IHR Projektierer … ist zu schön immer wieder sich geifernde Selbsthudler zu treffen, die meinen das HEIL gefunden zu haben, nur die Doofen da draußen verstehens nicht … ICH glaub IHR alle habt ein Riesenproblem … nämlich EUCH selbst. Fangt da mal an und dann kommt zu uns MENSCHEN

      Gefällt mir

    • Liebe Biggi,
      Du weisst, ich liebe HumanDesign.🙂
      Ja, wie oben, so unten, wie innen so außen, wie im kleinen so im großen. Ich muss mich immer wieder daran erinnern.
      Danke für deinen Kommentar!

      liebe Grüße,

      Gefällt mir

  • Lieber Stefan

    Ich probierte eben zum ersten Mal zu rebloggen. Naja, Dein Artikel erscheint zwar jetzt auf meiner Seite, doch rebloggen geht wohl anders … Er spricht mir aus der Seele. Danke 🙂 Die meisten der von Dir hier aufgezählten Desinfos meinte ich bei diesem Zitat:

    dass die massive Wahlboykottkampagne vor der Bundestagswahl 2013 innerhalb der Trutherbewegung m.E. mit vielen Desinfos kombiniert war

    https://stevenblack.wordpress.com/eat-28/#comment-71993

    Frühlingsgrüße
    Andreas

    Gefällt 1 Person

  • WER bist DU eigentlich, um so über reine Seelen herzuziehen?
    WIR oder andere Veränderer haben reine Herzen und DU scheinst nur zu kritisieren und wohl vom System bezahlt zu sein, um uns madig zu machen.
    DANN zeig deine Qualitäten und zeig Wege auf, oder halte unbedingt dein loses Schreib- und Mundwerk.
    Befasse Dich mal mit dem intern. Scheck- und Wechselgesetz und realisiere, dass jemand seine Meinung ändern darf, wenn er erkannt hat, dass sein Weg irreführend war.
    Was bist DU nur für ein perfekter Psychotherapeut … Mama Papa … usw. … erkennst DU denn nicht, dass es im Moment eben so ist Verantwortung abzugeben und WIR genau dies nun nutzen müssen, um uns den finanziellen Rücken zu stärken und unabhängig zu werden? …
    WAS denkst du eigentlich WER DU bist?? … ohne gangbare Lösungen hier zu bieten und die Frechheit zu besitzen andere reine Seelen hier zu verunglimpfen??
    WER bezahlt Dich, oder wo arbeitest DU im System, dass du so abgesichert hier über uns Menschen herziehst und uns lächerlich machst.
    DU solltest doch einfach mal aufzeigen bei all dieser bodenlosen Kritik, wo der richtige Weg ist.
    Bist DU dazu bereit, oder wirst DU dies löschen? Screenshot ist hier bei mir und DU wirst schonungslos öffentlich gemacht, solltest du dies machen.
    DU schreibst hier nur was alle falsch machen in deinen Augen und so weiter … wer hat Dir diese schlauen Zeilen in den Mund gelegt?? … wirst DU gut bezahlt und von WEM oder verdienst DU selbst im System derart gut und hast Angst dies zu verlieren, weil DU dann endlich mal arbeiten musst um dich zu ernähren.
    WAS denkst DU bist DU eigentlich hier ???
    Ohne andere Wege aufzuzeigen bist DU für mich ein NICHTS und ein eierloses Gehopse, der sich nur wichtig macht und hofft, dass Dummweiber auf Dich reinfallen. MEHR BIST DU NICHT.

    Gefällt mir

    • Hallo Netcity World Soziale SCE i.G, Hallo Alexander Leicht, was genau sind denn „Dummweiber“ und „reine Seelen“ genau? Hast Du für mich noch ein paar Zeilen dazu. Beide Begriffe kenne ich nicht und möchte Deinen Kommentar doch gerne vollumfänglich verstehen. Lieben Gruß vom Westpark, Biggi

      Gefällt mir

    • Also für eine „reine Seele“ schiebst aber du ne Menge Wut mit dir herum. Und ja, sicher werd ich dafür bezahlt. Schön wärs, was glaubst du denn, warum ich n Spendenbutton habe?
      Würdest du in meinen alten Artikel stöbern, würdest du Beiträge finden, wo ich noch anderer Ansicht war. Aber ich habe gelernt – Lösungen, die gibt es und zwar indem man bei sich selbst anfängt. Ich hab das getan und habe Klarheit dadurch erreicht. Diese Art von Klarheit fehlt dem ganzen OPPT und Freeman Zeugs, aber wenn du glaubst, diesen Weg gehen zu müssen – dann geh ihn einfach. Ist ne Erfahrung, die man machen kann. Doch glaub nur nicht, weil einige Wechsel -und Bankgesetze verstanden wurden, wird das zum Ziel führen. Aber du wirst ja sehen. Noch eines, persönliche Beleidigungen sind keine Diskussionsgrundlage. Wenn du das nochmal machst, wirst du ganz sicher gelöscht. Haben wir uns verstanden?

      lg,

      Gefällt mir

    • Hm… soll ich mal… darf ich…?
      Ach scheiss drauf… LOL!!!😀

      Gefällt 2 Personen

    • Liebe „reine Seele“, Herr Alexander Leicht,

      möchte Ihnen so gerne mal den Artikel „Vom Wert der Wertlosigkeit“ auf dieser Seite empfehlen.

      Beste Grüße von einem
      Dummweib

      Gefällt mir

  • Schliesse einfach Deine Seite hier … denn wer wohl noch nie richtig gearbeitet hat und nicht weiß was DUNS bedeutet, der hat hier kein Recht über Dinge zu schreiben, die elementar handelsrechtlich sind.
    Hast DU studiert und dann bitte WAS???
    Screenshot

    Gefällt mir

  • Lieber Stefan,
    Deine Bedenken gegenüber Karin Kolland kann ich nachvollziehen, auch wenn sie, so wie ich sie (vor kurzem) kennengelernt habe, zu diesem Thema eine durchaus differenzierte Haltung hat. Aber ich unterstütze nicht deshalb ihre Kanditatur, sondern weil sie für das Allerwichtigste in der (nicht nur) österreichischen Politik steht, das sich denken lässt, nämlich für die Direkte bzw. Komplementäre Demokratie und somit für die vollständige Umsetzung des 1. Artikels der Verfassung. Dazu mein Beitrag auf Facebook: https://www.facebook.com/richard.m.pummer/posts/10205783840011229 . Ich teile ihn auf FB und versende ihn per Mail so viel wie möglich. Wenn viele Menschen das tun, besteht die reale Möglichkeit, dass sie bis zum Ende der Frist am 15. März die 6000 benötigten Unterstützungserklärungen auch ohne Parteiapparat im Hintergrund bekommt, und dass die, welche sie dann auch noch wählen, ein unübersehbares Zeichen setzen, dass die Zeit der selbstverschuldeten Bevormundung vorbei ist und die Menschen in diesem Land bereit sind, sich die Regeln für ihr Zusammenleben endlich selbst zu geben. An diesem Ziel arbeiten schon sehr lang sehr viele. Hier z. B. einer der besten Texte über Komplementäre Demokratie, die ich kenne http://www.ig-eurovision.net/files/schuster-komplementaere-demokratie-2013.pdf und die Wortmeldung von Gerhard Schuster (Aktion „Volksgesetzgebung jetzt!“) zum Thema „Volksbefragung“ bei der vierten Sitzung der Enquete-Kommission zur Stärkung der Demokratie am 11. März 2015 im österreichischen Parlament https://soundcloud.com/zapata33com/sets/demokratie-enquete .
    Als Bundespräsidentin wäre Frau Kolland verpflichtet, die neue Regierung anzugeloben, sofern diese verfassungskonform zustande gekommen ist, was jedoch bisher noch nie im vollen Sinn des 1. Verfassungsartikels der Fall war, nach dem alles Recht vom Volk ausgeht. Denn dazu bedürfte es nicht nur freier Wahlen, die es gibt, sondern auch der Möglichkeit, wie in der Schweiz, Volksabstimmungen direkt durch das Volk zu initiieren, die es in in Österreich nicht gibt.
    Darum würde Frau Kolland nur eine Regierung angeloben, welche sich zur vollständigen Umsetzung des 1. Verfassungsartikels bekennt. Dazu hätte sie als Bundespräsidentin und damit als oberste Hüterin der Verfassung das Recht. Ob das dann die Regierung und der Nationalrat wirklich umsetzen, ist eine zweite Sache. Aber darum geht’s ja auch nicht in erster Linie, sondern darum, dass die Menschen merken, dass es auch anders sein könnte als jetzt, und dass da Eine ist, ganz „oben“, die das auch will, und anfangen sich dafür zu engagieren. DAS kann und würde der Sache dienen: eine Volksbewegung, die ihre Kanditatur – theoretisch – auslösen könnte. Auch wenn wenig wahrscheinlich ist, dass sie tatsächlich Bundespräsidentin wird, macht ihre Kanditatur dazu den Anfang.

    Gefällt mir

    • Hi Richard Michael,
      Du wirst lachen, ich wäre dafür, dass sie den Job bekommt. Dann würde sie mit einigen Tatsachen konfrontiert, wo sie den Unterschied sieht, zwischen den Idealen – die sie ganz sicher hat, und den praktikablen Dingen, die in der Politik nur mühevoll durchsetzbar sind. Ich bin grundsätzlich dafür, dass sich spirituell orientierte Leute einbringen, im System. Denn wir sind das System, wir alle und es wäre gut, wenn wir mitmachen würde, anstatt nur ständg zu jammern und zu schimpfen – wozu s natürlich genüg Gründe gibt, aber weiterbringen tut uns das nicht.

      Auf diesen Mist vom indonesischen Königssohn sind weit mehr Leute reingefallen, als man annimmt. Jeder macht Fehler, allerdings steht zu befürchten, wenn sie wirklich genug Stimmen bekommt, um vorne dabei zu sein, wird die Pressemeute das alles rausgraben und ihr um die Ohren hauen. Ich bezweifle, ob sie das „überleben“ würde. Wir werden ja sehen ..

      Danke für deinen Kommentar!

      Gefällt mir

  • Hallo Steven

    in vielen Punkten bin ich zu gleichen und ähnlichen Erkenntnissen gekommen.
    Wenn sich mir auch eine andere Perspektive zeigt.

    OPPT und die „Erfinder“ waren bei näherer Betrachtung schnell suspekt.
    UCC, zum Teil nicht einmal in allen USStaaten ratifiziert, sehr vage.

    Bei DUNS ist schon etwas vertiefter, da es sich ja quasi um „Freund/Feind“- Kreditierungen
    eines sich ausweitenden US-OneWorldVerwaltungsImperium a la „with or against us“ in Kriegsmanie handelt.

    Das Moto Propio des Vatikans wurde nicht erwähnt.

    Die Gruppierungen und deren Ausrichtungen sind sicher im einzelnen zu betrachten.
    Ihren Antrieb hast du m. A. n. treffend beschrieben.
    Die Blüten werden da breiteres Spektrum sein.

    Sicher gibt es welche, die bereit mit mehr Nachdruck neue Wege zu gehen…inkl. der Bereitschaft,
    ja inneren Haltung dafür etwas zu opfern.
    Sie gewinnen aber auch neues.
    Meines Wissens ist Joe zwar sein Haus los, (Besitzauflösend auch seine Haltung) wohnt jetzt aber in
    einem traumhaft schönen GemeinschaftsSchloss, deren freidenkende attr. Dame, dieses mit neuem Ideen erfüllen will.
    Einer LebenIdeenBurgGemeinschaft mit Potenzial….

    Das Spektrum reicht von nachrdrücklich bis friedvoll, mit natürlich auch jenen die nicht wissen, was sie
    da tun. Auch sie unterliegen dem ResonanzPrinzip.
    Du beschreibst sie als diejenigen, die dann in Massen ins offene Messer laufen.
    Die gibt es ja im jetzigen „System“ ebenso, hat es immer mit Wissen zu tun.
    Wer einfach etwas leichtfertig nachläuft, wird auch dadurch gelehrt werden.

    Alles hat seinen Preis und seinen Gewinn.
    Jeder wählt da selber, wie werthaftig ihm, ihr seine und erfährt in eigener Erfü(h)llung,
    als Aspekt, im Sinne des Ganzen.

    Beleidigungen werden uns da nicht weiterhelfen.
    Das gilt für jeden, auch für die, die durch ihre Analyse und Meinungen Realitäten ausschliessen und ettiktieren, die andere Menschen aber so erfahren.
    Das mag ja für einen persönlich eine gewisse Form haben, was aber bei weitem nicht ausreicht, ihr mehr
    als das zu geben…..diese aber weitestgehend erfüllung zu bieten

    War vor fast 2 Jahren erstmalig an einer Veranstalltung der Bew. „Freeman/CommonLaw.“.
    Deiner Beschreibung der Sublim-, Verlaufs- und AusrichtungsEnergie stimme ich voll zu.
    Sehr schnell gründet sich in Rache, (Ohn)Macht und Gesinnung des Krieges.

    Die Deutung „WhiteSupremecy“ fällt nicht von ungefähr gerne im Zusammenhang mit Kriegen.
    Geht meiner Ansicht auch viel tiefer als „irgendwo dortdraussen“.
    Mich wunderte diesbezüglich immer schon, wie es von der Tatsache ablenkt, dass sie ihrem eigenen
    „Imperium“ selbst massenhaft zum Opfer fallen.

    In Afrika sagt man; …wenn der weisse Bruder so weiterfährt, wird er sich bald selbst ausroten.
    Es ist zu verstehen unterdrückte Völker die sogenannten „WeltKriege“ anders erfahren wurden als hier.
    Auch das dunkle Mittelalter Europas, wie auch die SteinZeit waren für sie oft BlütePhasen.
    Ein Indianer erzählt von einem anderen Weltkrieg.

    Der Nachklang besagter Veranstalltung war mir wertvoll, führte es mich nochmal durch die europäische
    KriegsGeschichte, die sich gerade heute wieder als aktueller denn je zeigt.
    Auch half es zu noch tiefere Erkenntniss der VersöhnungWege der negativ Opfer/TäterSpirale Krieg.
    Da nicht alles so war, wie angenommen wird….. – eben nie.

    Dass es noch viele andere Seiten gibt und dass es durch die unermesslchkeit als einzig vernünftigen
    Weg nur noch wahre Vergebung/Vesöhnung bedeutet…. – gerade über alle Grenzen hinweg.

    Es gibt auch die, die weit vor den Begrifflichkeiten wie „Reichsbürger“, „Freemann“ und „OPPT“ler andere
    Wege wählten, weil es für sie die einzigi Konsequenz war…..und sie auch reif waren, dafür das nötige
    hinzugeben, zu opfern oder den Preis zu bezahlen….du nennst es glaube ich gerne auch erarbeiten…
    kann heissen etwas aufzugeben.
    Wie dem auch sei, hat es aber auch immer einen entsprechenden Gewinn.
    Bei all der Freiheit, kann ich nur wärmstens raten, bewusst und eigenverantworlich zu schreiten.
    Es gibt m. E. keinen KardinalsWeg ausser den selbstreifenden.

    Wir waren immer „reif“ für alle Wandel der Zeiten.
    In Frage zu stellen, ob wir es heute sind, nimmt uns m. Erachtens aus dem Kontext von Gestaltung und Schöpfung.
    Man mag es empfinden, wie einem erscheint, doch ist dem Kontext genauso schöpferisch Kraft.
    Wenn etwas ist, ist auch reif -…..sonst könnte nicht sein.

    So sehe ich die Ausprägungen und Entwicklungen der Erkenntniss und Wahrnehmung als Potenzial,
    welches lebt, weil es reif ist.

    Zutrefflich beschrieb einer EinzelErfahrung, deren Züge ich wiedererkenne und dadurch Ausdruck,
    Spiegelung und Erweiterung von etwas noch viel offensichtlicherem.

    Man kann natürlich sagen, wir sind noch nicht reif und Verwaltung anstreben
    oder denken; weil wir verwaltet sind können wir nicht weiter reifen…..- frage der Ansicht/Selbstsicht.

    Die Realität liegt irgendwo dazwischen und die Wahrhaftigkeit straft Lügen, was uns alle beleidigt.

    Frieden und Freiheit sind untrennlich mit einander verbunden.
    Das eine geht mit dem anderen einher.

    Da gilt es noch viel zu lernen.

    lg

    Gefällt mir

    • Servus Remo,
      Sehr schöner, tiefgängiger Kommentar!

      Letztendlich muss jeder die Wege gehen, die er/sie für richtig haltet – was auch immer andere davon halten. Ich halte es ebenso, das wird auch ein Herr Kreissl machen – und es ist ja seine Erfahrung, die er machen wird. Ich wünsche ihm, dass er baldigst diesen grässlichen OPPT Slang als Irrtum erkennt, mit dem Menschen nur verführt werden. Allerdings steht zu befürchten, dass die Bewegung sich weiter radikalisiert – exakt, wie in den USA. Für ihren „Common Law Naturgesetz-Gerichtshof“ suchen sie seit 25. November über ihre Facebook-Seite Leute: Gesucht werden „Sheriffs, um verurteilte Richter und Politiker festzunehmen“. Weiter heißt es: „Wir suchen Männer und Frauen mit Erfahrung in Kampfsport, Personenschutz, Militär- und Polizeiangelegenheiten. Auch rufen wir aktive Polizisten, Grenzschützer und Soldaten auf, sich zu melden. Wir suchen auch Menschen, die andere ausbilden können, um Festnahmen zu begleiten.“

      Ja, Freund Remo, es gibt noch viel zu lernen – für uns alle.

      Wünsch dir ein schönes Wochenende

      Gefällt mir

      • Hi Steven

        ….man wollte mich damals auch als „CommonLaw“ Sheriff anwerben…..
        Es waren Polizisten Vorort, im Versuch „Vereidigungen“ vorzunehmen.

        Der Referent hatte aufgrund seiner Wut eine gewisse Grundagressivität, die er eloquent einsetzten wusste.
        Es waren viele Aspekte der Indoktrination zugegen.

        Mich hatte er schon früh im Blick.
        Dabei erlebte ich etwas sehr eindrückliches, nicht zum ersten mal, doch in der intensität schon.
        Er suchte stehtig den Augenkontakt, wollte eindringen.
        Teilweise sprach er wie nur noch mit mir und dann plötzlich; waren wir alleine.
        Alles andere war ausgeblendet, so intensiv war die Energie.

        Mein; „…der Kaiser ist tot, lang lebe der Kaiser…“ half den unschlüssigen, aufgrund der
        energetischen Situation ebenso Abstand davon zu nehmen.

        Mir gab es Klarheit, dass keine Gruppe ersetzen kann, was in einem selbst lebt.
        Zumal ich mir gerne meine eigene Realität weiterführend erarbeite und dabei Erfahrungen
        gemacht habe, die andere als unmöglich abtun oder im Kampfe dafür gebeutelt werden.

        Der OPPT-Slang birgt auch Botschaften.
        Eine davon ist genau die Sprache.
        Enttarnend sie gehalten, umso schärfender dessen Blick auf diese überhaupt.

        M.A.n kann sich eine Gruppe nur radikalisieren, wenn sie nicht wahr genommen und/oder angegriffen wird.
        Und da bricht Demokratie, meiner Ansicht nach, weil sie für sich Wahrhaftigkeit beansprucht.
        Sicher spannend wäre die Diskussion, was eine Demokratie aushalten können muss um ihrem Namen gerecht zu sein…..
        Natürlich auch, wo sie keine mehr sein kann, um sich selbst zu dienen.
        WACO-Effekt.

        Für mich vermag Demokratie nicht zu fassen, was zutiefst angelegt, …..woraus entsteht.
        Wie ich es auch drehe, sie hat es nicht geschafft ganzheitlich wohlsam zu sein,
        was ihr auf monitär verknappter ProfitBasis auch nicht gelingen kann.
        Mir ist sie Versuch, dem angelegten Rang abzulaufen, sich ParasitArtig einnistend wohlzugefallen.
        Würde mich freuen, wenn ich mich täusche.

        Es mag Bereiche geben in der eine Mehrheitspolitik guter Rat ist.
        Doch nicht per se, institutionalisiert.
        Das findet sich auch in keiner Familienpolitik so wieder.

        Gehöre zu den Menschen, die den Weg, Schritt für Schritt geniesst und in den Umständen
        eigene Lösungen erschafft.
        Rede hier nicht einfach vom hören sagen, oder von „YouTube“ Wissen.
        Es sind gelebte Erfahrungswerte mit realem backup.

        Wenn alle mit allen offen reden, muss man von den manigfaltigen Ideen, Entwicklungen
        und Meinungen keine Angst haben.
        Kein Mensch ist einfach nur dies od. das, Sozialist od. Demokrat, Freeman od. Sklave, Esotheriker od.Truther, Gatekeeper od. Krieger, Gut od. Böse, wissend od. unwissend, weise od. dumm.

        Es lebt.

        lg

        Gefällt mir

  • Na, das ist schon der 2. „Blogger“ der innerhalb kurzer Zeit um 180° gedreht wurde!
    Diktatur läßt grüßen.

    Gefällt mir

    • Hallo Rolf,
      Ja klar, alles reine Diktatur. Warum denkst du in so kleinen Schablonen und erwägst nicht, dass eine solche „Drehung“ etwas mit Erkenntnisprozessen zu tun hat? Aber es ist natürlich einfacher, überall Feinde und umgedrehte Leute zu sehen.Jeder von uns lernt, ich erlaube mir meine jeweilige Meinung zu ändern, wenn sie sich als falsch und als Irrtum herausgestellt hat.

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven

    Dein Beitrag spricht mir sowas von aus der Seele. Danke dafür.
    Wenn der Mensch anfängt, seiner eigenen Macht zu vertrauen, im Wissen dass er alles geistig manifestieren kann, erzeugt das eine immense Freiheit.
    Auch die alternativen Angebote zum System sind Spiele, und viele bestimmt auch aus einer guten Absicht heraus.Ich nenne es Zwischenschritte, und für viele Menschen können sie auch sehr hilfreich sein, für eine gewisse Zeit.
    Aber die ultimative Freiheit kann sich der Mensch nur aus sich selbst heraus geben.
    Liebe Grüsse
    Renate

    Gefällt mir

  • Pingback: Die Weltretter

  • Muss gestehen, ich habe nur die untere Hälfte deines Beitrages gelesen. Hmm, dumme Angewohnheit von mir.

    Gefällt mir

  • Jeder muss selbst wissen, wo seine „roten Linien“ sind und was er im System noch mitspielt und was nicht…..
    Was manche Aspekte betrifft, haste leider nicht tief genug gegraben.
    Das richtige Wissen kann unsere alltäglichen „Interaktionen“ extrem erleichtern😉
    http://creaplan.org/arne_hinkelbein/finde-deinen-frieden-mit-dem-brd-system.html

    „Zivilcourage zu zeigen, setzt auf der individuellen Ebene vieles voraus: Einen kritischen Verstand, Charakterstärke, Mut, Offenheit, Konfliktbereitschaft und vor allem einen kultivierten Umgang mit der eigenen Angst.“ (Dr. Dieter Deiseroth, Richter am Bundesverwaltungsgericht)

    Gefällt mir

    • Hi Beppo,

      Was manche Aspekte betrifft, haste leider nicht tief genug gegraben.

      Der Artikel hat schon 6.300 Worte, alles kann nicht in einem einzigen Beitrag angesprochen werden.
      Ich glaube, demnächst werde ich diese „Mensch-Person“ Idee angehen. Mal sehen ..
      Im Englischen gibt es zwar als Gegensatz zur natürlichen Person, die juristische “legal person”- die man sowohl als eine Einzelperson als auch eine Personenvereinigung bezeichnen kann – aber das kann für unsere Breitengrade nicht adaptiert werden. Im Deutschen ist “juristische Person” fest definiert als Personenvereinigung. Eine Einzelperson fällt damit als juristische Person aus. Im juristischen Sprachgebrauch ist von “Person”, “Rolle” oder “Eigenschaft” die Rede:
      “in seiner Person als”
      “in seiner Rolle als”
      “in seiner Eigenschaft als”
      eventuell noch “in seiner Kapazität als”

      All dieses OPPT, Freeman Zeugs weicht in meinen Augen das Gehirn auf.

      lg,

      Gefällt mir

      • Das ist Martin. Martin will Autofahren!

        Freeman Martin und sein Walchomobil mit dem Kennzeichen FM Gaia 9?

        Freeman Martin steht leider ein wenig im Schatten des Walchenzwerges, intellektuell gesehen. Das ist ungerecht. Denn Freeman Martin bemüht sich wirklich redlich, in Erlösterreich das Niveau zu senken. Wir vermuten, dass in der Freeman-Szene derzeit ein Wettbewerb läuft: “Erlösterreich sucht den Dorftrottel”. Joe Kreissl hatte eröffnet mit einen sagenhaften Interview zur “We Re Bank” […] nun legt Martin mit einem Brief nach. […]

        Das Schreiben ist an Verkehrsminister Gerald Klug gerichtet. Unser toller Martin teilt dem “sehr geehrten Gerald” mit, dass er sich fortan

        “als geistlich sittliches Wesen frei auf diesem wunderbaren Planeten mit meinem Auto bewegen”

        will. Und zwar mit dem Kennzeichen “FM Gaia 9“. Damit der Minister weiß, was Sache ist. So uncoole Sachen wie Haftpflichtversicherung und Verkehrsregeln sind vermutlich eines Freemans unwürdig, es reicht die Mitteilung, dass

        “von mir kein Schaden ausgehen wird.”

        Tja, das sind wir ja beruhigt, Martin, und wenn es doch mal Blechsalat oder ein Strafmandat geben sollte, dann darf der Herr Minister das Geld von Martins Fond bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich abbuchen.

        Die Sache ist gegessen, wenn der Herr Minister nicht innert 10 Tagen persönlich antwortet, meint zumindest Martin. Das Schreiben sei auch keine Vertragsgrundlage, sondern

        “eine Verständniserklärung für ‘euer Rechtssystem’. Dieses habe ich am 25.02.2014 ‘rechtmäßig’ verlassen. Ich bin sozusagen Bewohner des Planeten Gaia und befinde mich dadurch auf meinem eigenen Hoheitsgebiet.”

        Schöner, das muss man zugeben, könnten wir das nicht sagen! Und das Kraut, das man auf Gaia raucht, dass hätten wir auch gerne.

        Quelle: https://gurufalle.wordpress.com/2016/03/11/das-ist-martin-martin-will-autofahren/

        Gefällt mir

        • ::))
          …Peter geht dafür mit seinem gekauften Auto (Eigentum) zur Registratur, überschreibt es,
          natürlich gebührend, dem „König“, zum eigenen Besitz (sitzt ja auch noch drin;) als „Halter“ od. „Führer“
          um beScheinigt und beSteuert auf, von ihm finanzierten, im schlechtesten Fall noch selbst gebauten Strassen, Versicherungen, Autolobbys, Politiker und Konzept am eigentlichen vorbeirasen zu lassen.

          Da er schon als Person registriert ist, gehört er de juro schon nicht wirklich sich selbst, de facto ihm das Auto auch nicht, ob nun mit Schuldgeld (bar) oder gar mit Giralgeld (Kredit, Leasing) ertragen, die Bank gewinnt.
          Dafür bürgt er mit seine Person.

          Das die Bank damit natürlich ein mehrfach Gewinn verbucht, welches sie ihm „persönlich“, BIZzar konstruiert, depositiv gutschreibt, soll Peter nie merken….derweil er sich fragt, woher diese MilliardenSummen auf den Weltmärkten so kommen mögen…

          Er füllt sie auch tüchtig, denn nun muss er für alles bezahlen.
          Die Parkplätze, die Autobahnen, die Innenstadt, Gebühren, Kosten, Steuern, MehrwertSteuern,
          NutzungsSteuern, Benzin….wieder Steuern, Versicherungen (wieso werden sie wohl immer reicher…),
          Unterhaltkosten……..(von FHRZ. die immer grösser, teurer und schlechter werden….gibt halt auch immer neue…;)

          Wenn die Autos mal selber fahren, zahlen sie das dann auch selbst?

          Peter wird im unterschied zu Martin vermutlich nicht die gleichen Herausforderungen vortreffen,
          wenn es um geltendes Recht geht….nicht mit gültigem zu verwechsen.

          Vielleicht kann ihm dies weiterhelfen;
          :https://youtu.be/7gcQDuv_Kb0

          ….Spass beiseite;
          Woher die Annahme, dass jemand über jemand bestimmen darf.
          Dass die Schrift vor dem Ursprung kommt.
          Das Gesetz über gesundem MenschenVerstand steht.
          Die Menge vor dem Einzelnen.

          …so verlockend es klingen mag.

          Erkennt man den legalisierten Anstrich der Macht,
          (auch im eigenen „System“), wachsen die Befreiungen, werden sichtbar, stossen an Grenzen
          und erweitern diese dadurch.

          Das Leben schreibt die Geschichten.

          Pflanzen können an den unmöglichsten Orten wachsen, auch in Feldern, das befruchtet sich gegenseitig
          und eröffnet erst neue Möglichkeiten.

          OPPT, Freeman, Terranier, druidische Gemeinschaften, Freigeld etc. sind äussere Ausdrücke innerer Aspekte,die nicht einfach nur an DUNS, BIZ, UCC, MotoPropio, Beamtenstatus und Rechtsstaatlichkeit gebunden sind. Auch, wohlgemerkt – es werden grade rechtsstaatlich illegale Kriege geführt.

          Doch viel mehr ist es das tiefe Anerkennen des Menschen.
          In seiner unermesslichen Vielfalt.
          Als wundersames, beseeltes, schöpferisches Wesen.

          lg

          Gefällt 1 Person

          • Feiner Kommentar, remo!

            Kürzlich las ich folgenden Spruch, der mich in seiner kraftvollen Schlichtheit tief beeindruckte:

            „Der Mensch ist das einzige Lebewesen auf der Erde, das dafür bezahlen muss – auf ihr leben zu dürfen.“

            Stellt sich die Frage: Wie ‚klug‘ sind wir eigentlich w i r k l i c h?

            Möglicherweise müssen wir uns die ‚Krone der Schöpfung‘ doch erst noch ‚verdienen‘.

            Durch ein paar, im Grunde kinderleichte… Einsichten.

            Wäre zumindest einmal – ein etwas weiserer Ansatz.😀

            LG

            Gefällt mir

  • Du hast aber natürlich recht – das Thema MENSCH SEIN / FREI SEIN ist in erster Linie ein psychisches und jeder muss da anfangen, wo er steht 🙂

    Gefällt mir

  • Ooh jee! Happy mind-fucking! Bei alledem bekomme ich immer mehr Lust, mich GANZ von allen Menschen zurückzuziehen… das erinnert mich alles leider sehr an die „judäische Volksbefreiungsfront“ aus Monty Pythons „Life of Brian“. Mein Herz und Verstand sagt mir aber klar: Banken und ReGIERungen sind Betrüger, und machen bei der Abzocke der Schafe gemeinsame Sache… Der „Rechtsstaat“ war noch nie einer.

    Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    Vielem in deiner umfangreichen Zusammenfassung kann, so meine ich, uneingeschränkt zugestimmt werden.

    Ich denke darüberhinaus ebenso, dass ‚jedes Volk die Regierung hat, die es verdient‘. Schließlich – aus welchen Reihen stammen denn in der Regel unsere gewählten Volksvertreter, wenn nicht aus unseren e i g e n e n ?

    Was sagt das über uns aus?

    Da lassen z.B. ganz ’normale‘ Bürger aus ihren Urlaubshotels auf Teneriffa (oder sonst wo) Hotel-eigene Gegenstände einfach mitgehen, als wäre Diebstahl kein gesetzliches Vergehen mehr… wundern sich dann aber gleichzeitig darüber, dass ihre von ihnen gewählten Volksvertreter, im Zweifelsfalle ebenso keine besonders tugendhaften Eigenschaften an den Tag legen.

    Ein Beispiel: Kassieren von Tagegeld für Europa-Abgeordnete, trotz deren Abwesenheit. Immerhin 304,- Euro/Tag.

    Ja, das ‚System‘ sind wir – ohne u n s fände schließlich nichts von alledem statt. ‚Wir sind eins‘, korrekt verstanden, könnte auch zu einer befreienden Wahrheit werden – sobald wir uns selbst darin auch mit einbeziehen. Alles andere ist nur Heuchelei.

    Menschlich zwar – aber nicht unveränderbar. Durch uns.

    Das ‚Gesetz‘ sind w i r. Wir allein.

    LG

    Gefällt mir

    • Hi Munij – willkommen,
      Ja, nur durch uns persönlich, indem wir bei uns anfangen. Schöner Kommentar!

      lg,

      Gefällt 1 Person

      • Danke, Steven!

        Weißt Du – ich denke allerdings auch, dass wir dieses ‚bei-uns-selbst-anfangen‘ aber inzwischen auch(!) größer fassen müssen, sprich über unseren lediglich persönlichen Umkreis hinaus.

        Ich würde sogar sagen, uns im KONTEXT mit dem ‚Rest der Welt‘ wahrzunehmen, ist jetzt d e r eigentliche Schlüssel dazu.

        Im Wissen um unser nicht trennbares Verbunden-Sein miteinander, mit tatsächlich jedem Menschen auf unserer wunderschönen Erde – und natürlich auch allem Anderen, was darauf ‚kreucht und fleucht‘.

        Es ist einfach Zeit für eine ‚höhere‘ Version‘ von uns selbst – ein viel weiter gefasstes SELBST-Verständnis, welches eben auch alle Anderen mit umfasst. Wohin uns unsere Unbewusstheit/Nichtachtung unserer gemeinsamen(!) Existenz auf Erden geführt hat, können wir heute ja überall ablesen.

        Wäre ich ein ‚ausserirdischer‘ Beobachter, würde ich jetzt fragen: „Na – was werden sie jetzt wohl daraus machen?“

        Wir sind an einem Punkt angelangt, der uns im Grunde doch gar keine andere Wahl mehr lässt, als nun WIRKLICH einen echten Schritt voran zu machen, wollen wir nicht, wieder mal, als eine ‚gescheiterte Zivilisation‘ – untergehen.

        Manche halten das für ‚den Lauf der Dinge‘ – dieses Kommen und Gehen ohne wahre Weiterentwicklung.

        Ich sehe das nicht so. Weil mir sonst der ‚Sinn‘ des Ganzen… abhanden käme.

        LG

        Gefällt mir

        • Für mich ist das alles nicht einfach nur etwas für ‚esoterische Träumer‘.

          Unsere, von uns jeden Tag erlebte Realität zeigt uns genau das eben schlicht und einfach auf.

          Ja, das Erscheinen so vieler ‚Verschwörungstheorien‘, deren Hintergründe nicht(!) immer nur purer Nonsens sind – zeigen uns auch dieses tiefe Bedürfnis nach einem grundlegenden Wandel unser aller Zusammenlebens.

          Frei von Lug und Trug. In einem Miteinander, dass zu leben sich lohnt – weil es einfach FREUDE macht.

          Ich habe dafür vollstes Verständnis. Wer nicht..?

          LG

          Gefällt mir

  • „.. .. versprachen auch ganz so nebenbei, jedem Menschen 6 Milliarden Dollar in Gold und Silber.“
    Wow, das gäbe einen Preissturz ! Oder Inflation? Jedenfalls Chaos .. ..

    Gefällt mir

  • Hi Steven,

    die Kernaussage deines Artikels entspricht der Mahnung Maharishis, die er über Jahre immer wiederholt hat:

    These: „Wir können nicht die/den andern ändern, wir können nur uns selbst ändern.. The world is as you are.“

    Antithese: Aber Maharishi wusste natürlich auch, dass das nur die halbe Wahrheit ist (vielleicht auch etwas mehr). Dem steht nämlich die vielfach bestätigte Erkenntnis von Karl Marx entgegen, dass das Individuum das Produkt seiner Umwelt ist. Maharishi: „Der Frieden des Einzelnen ist wie ein Fußball, der beliebig herumgekickt werden kann.“ Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

    Wenn sowohl These und Antithese stimmen, dann müssen sie in einer Synthese vereinigt werden: Sowohl das Individuum als auch seine Umwelt müssen verbessert werden.

    Der eine Ansatz ist Transzendentale Meditation zur Verbesserung des Individuums. Dass das funktioniert, zeigen über 600 wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse. Der 2. Ansatz zur Verbesserung des kollektiven Bewusstseins ist der Einsatz von großen Kohärenz erzeugenden Gruppen, um den Maharishi-Effekt zustande zu bringen. Dieser wurde 50 x wissenschaftlich bestätigt. http://www.lebensqualitaet-technologien.de/maharishi-effekt_und_weltfrieden_f.html.

    Der amerikanische Mikrobiologe und Biochemiker Dr. Robert 0. Young entdeckte eine Anthraxbakterie im Blut eines Menschen, die sich vor seinen Augen in eine gewöhnliche rote Blutzelle verwandelte – und nach einiger Zeit wieder zurück in eine Anthraxbakterie – je nach Zustand des sie umgebenden Milieus. Was bedeutet das? Wer das Milieu beeinflussen kann, der kann bewusst zwischen Krankheit und Gesundheit wählen.

    Ebenso verhält es sich mit dem „Volkskörper“. Wenn das gesellschaftliche Milieu durch den Maharishi-Effekt kohärenter wird, dann verschwinden kriminelle Tendenzen. Destruktive Kriminelle verwandeln sich in konstruktive Mitbürger oder werden in einem Reinigungsverfahren ausgeschieden. Mehr dazu unter http://www.lebensqualitaet-technologien.de/MCDP/Naturheilverfahren_fuer_Wirtschaft_und_Gesellschaft.pdf, Seite 16. Der Patient ist nach diesem Reinigungsvorgang gesünder als zuvor.
    Siehe auch: Lösung des Migrantenproblems – http://www.lebensqualitaet-technologien.de/artikel2/migration.html#Anchor-PTB-9885

    Naturheilverfahren sind kein Ersatz für Schulmedizin, denn beide haben ihre Berechtigung. Auch hier gilt nicht das Entweder-oder, sondern das Sowohl-als- auch.

    LG Klaus

    Gefällt mir

    • Hi Klaus,

      Wenn sowohl These und Antithese stimmen, dann müssen sie in einer Synthese vereinigt werden: Sowohl das Individuum als auch seine Umwelt müssen verbessert werden.

      Dem widerspreche ich sicher nicht ..

      lg,

      Gefällt mir

  • steven du bist n ziemlich schlechter lügner und schlecht getarntes uboot euresgleichen werden als erstes untergehn weil sie nur von den exkrementen euer sklavenhaltern leben blubber blub

    Gefällt mir

    • Hat dich der Artikel etwas unwuchtig gemacht? By the way – persönliche Beleidigungen werden nicht toleriert.
      Mach das nochmal und du fliegst.

      Gefällt mir

      • du verbreitest geistigen müll und ich steh dazu wer als quellen lügipedie nennt blickt nit durch kannst mich kicken meinst das juckt mich du hast ja deine schafherde träumt schön weiter

        Gefällt mir

        • Ja, du stehst wie eine Eins zu deiner Realitätsvermeidung.
          Und ja, bist gekickt. Wenn du keine sinnvollen Sätze bilden kanst, hast eh hier nix zu suchen.

          lg,

          Gefällt mir

          • Mich würd nur mal interessieren was am Trollen so schön ist…

            Gefällt mir

            • Hi Andi,

              Mich würd nur mal interessieren was am Trollen so schön ist…

              Ich nehme da einen Kindaspekt wahr, der absolut unrund damit ist, dass ihm jemand seine Lieblingstheorie wegzunehmen versucht.

              lg,

              Gefällt mir

              • Hey Steven…

                ok, es zeugt halt nicht gerade von Charakter und innerer Stärke, seine eigenen inneren Konflikte anderen um die Ohren zu hauen. Die Frage ist, wie geht man mit sowas um… mitspielen um des lieben Frieden willens oder lieber den Fokus auf die Unverletzbarkeit der eigenen Grenzen legen und damit einen Konflikt riskieren. Hier hast Du es einfach, Du kannst leicht ein Sprechverbot durchsetzen welches dann einfach gilt. Im RL ist das leider nicht so einfach… da ist oft der Kompromiss gefragt, Feingefühl um das richtige Gleichgewicht zu finden, Kollateralschäden müssen bedacht und eingegrenzt werden… Auseinandersetzungen auf die ich keinen Bock hab und trotzdem ist es mein täglich Brot. ICH WILL EINE INSEL!!!😀

                LG
                Andi

                Gefällt mir

                • Hey Andi,

                  Stimmt, absolut. Natürlich hab ichs hier einfacher. Aber ich habe auch gelernt, wann ich „mitspielen“ kann, wann es Sinn macht Kompromisse zu machen und wann Standpunkte zu vergleichen. Ich hab einige Auseinandersetzungen mit Freemännern und FreeFrauen ^^ gehabt, wo ich leider meistens feststellen musste, dass nur sehr wenige in der Lage und fähig waren, sich selbst zu reflektieren und auch mal die andere Seite zu betrachten. Viele von ihne stecken so sehr in dem wishfull thinking Eck fest, die werden abfällig, verurteilen dich als Systemling, der zu doof ist, um durchzublicken, sobald sie merken, du hast eine anderen, relativ festen Standpunkt. Du kriegst auch kein anderes Gegenargument, außer jenes, was die vorhandene Theorie unterstützt. Das macht dich dann auf Dauer ziemlich müde. Handsonics beispielsweise, ordne ich in diese Kategorie ein, er schrieb nicht das erstemal auf diese Weise. Ich gebe es gerne zu, mir fehlen mittlerweile die Nerven, mir das anzutun ..

                  lg,

                  Gefällt mir

                • ok, es zeugt halt nicht gerade von Charakter und innerer Stärke, seine eigenen inneren Konflikte anderen um die Ohren zu hauen

                  Naja, der Kindfokus hat darüber kein Bewusstsein und er ist meistens auch noch mit einem Wächter verbunden, der bereit ist alles anzugreifen, der das Kind bedroht.

                  lg,

                  Gefällt mir

  • Pingback: Steven Black / Widerlegung der Mensch vs Person Theorie « bumi bahagia

  • Hallo Steven! Vielen Dank für deine Gedanken. Mich würde interessieren, wie du es geschafft hast, zu erkennen, dass freemann/oppt falsch ist. Kannst du über diesen Weg mehr berichten? Danke, Nachdenklich

    Gefällt mir

      • Vielen Dank für die Antwort. Gab es für dich einen konkreten Auslöser zum umdenken, falls es nicht zu persönlich ist? Hintergedanke ist der, wie ich jemanden ins grübeln bringen kann, der dabei ist, sich diesem Gedankengut zu verschreiben. Argumenten ist die Person leider nicht zugänglich. Oder muss ich mich damit abfinden, dass ich nichts tun kann? Danke.

        Gefällt mir

        • Hi nachdenklich,

          Vielen Dank für die Antwort. Gab es für dich einen konkreten Auslöser zum umdenken, falls es nicht zu persönlich ist? Hintergedanke ist der, wie ich jemanden ins grübeln bringen kann, der dabei ist, sich diesem Gedankengut zu verschreiben. Argumenten ist die Person leider nicht zugänglich. Oder muss ich mich damit abfinden, dass ich nichts tun kann? Danke.

          Letzten Endes – nein, nicht wirklich. Du kannst es mit Logik versuchen, mit Beispielen und Vergleichen argumentieren, aber du hast es dabei mit emotionalen Zusammenhängen zu tun. Der Grund, warum die Leute sich meistens dieser Idee verschreiben, ist die Hoffnung auf einen Ausweg, auf eine Lösung ihrer persönlichen Probleme, die versteckt hinter der Behauptung sind, es ginge dabei ja um das (deutsche, östereichische, wasauchimmer) Volk. Je mehr das eigene Leben freudlos und verdunkelt ist, desto eher ist man bereit sich einer Idee anzuschließen, die Befreiung oder ähnliches verheisst oder zumindest in dieser Richtung aufgeladen ist. Dahinter liegt Ohnmacht und Opferhaltung, da sind angestaute Emotionen im Feld, die man durch Logik kaum überwinden kann.

          Ich hab das eines Tages bei mir erkannt und es hat mir nicht gefallen. Nach viel emotionaler Transformationsarbeit beginnt man plötzlich die Dinge im richtigen Licht zu sehen, man wird klarer, weil die emotionalen Stauungen die persönliche Sicht nicht mehr verdunkeln. Die einzigen Leute, die man durch Argumente noch erreichen kann, sind jene, die quasi noch in der Mitte und unschlüssig sind. Die noch aufnahmebereit sind und zugänglich für Diskussion. Wenn jemand schon tief drinnen steckt im Konzept, bleibt dir nichts anderes übrig, als dies zu akzeptieren. Dann muss er da durch und es leben. Was auch kein Beinbruch ist, zumindest nicht, was die persönliche Lernkurve betrifft – denn dadurch lernt man auch, ist härter, wird ne menge Kopfweh verursachen, aber irgendwann wird es jeder kapieren, dass es eine Sackgasse war. Und dann ist der Spuck vorbei ..

          Ich schreibe also für jene, die noch nicht ganz verschlossen sind – die anderen kannst du nicht mehr erreichen.

          schönes Wochenende

          Gefällt mir

          • Ich danke dir sehr für deine Texte. Es sind positive Worte die Mut und Kraft spenden!

            Gefällt mir

            • Hi nachdenklich,
              Danke für deine Anerkennung!🙂

              lg,

              Gefällt mir

              • Von David Rotter

                Warum Akzeptieren nicht funktioniert

                Von allen spirituellen Konzepten gibt es wahrscheinlich wenige, die so subtil Leid und Schaden anrichten können, wie die Idee des Akzeptierens. Es ist immer wieder erschreckend, wie sehr sich Menschen selbst quälen oder emotional abspalten können, nur um dieses Konzept aufrecht zu erhalten.
                Falsch verstandene Akzeptanz

                Falsch verstandene Akzeptanz kommt in zwei Extremen: entweder ein perfektioniertes Ertragen, oder eine als spiritueller Gleichmut verklärte emotionale Abspaltung.

                Häufiger scheint mir letztere Variante zu sein. Dahinter steht vermutlich meist die Idee, das spirituelle Menschen keine negativen Gefühle haben und den Film ihres Lebens überhaupt aus der sicheren Entfernung gleichmütiger, passiv Präsenz betrachten sollten.

                Nach einiger Zeit einer solchen Praxis hat man das so sehr perfektioniert, dass man tatsächlich keine Widerstände mehr merkt. Der Emotionalkörper ist quasi völlig abgekoppelt und man existiert in einem gleichgültigen und blutleeren Zustand, den man sich selbst als spirituelle Präsenz verkauft.

                Man hat erfolgreich gelernt, Widerstände und Emotionen einfach „wegzumachen“ und flüchtet sich in einen Raum kühlen, mentalen Friedens, der dann als oftmals als besonders präsent oder non-dual umetikettiert wird. Gefühle nimmt nicht mehr tief im Körper wahr, sondern nur noch dumpf aus der Ferne.

                Der Preis dafür ist hoch: Sowohl natürliche Freude, als auch Sanftmut, Empathie und echte menschliche Nähe sind in diesem Modus nicht mehr zugänglich. Die eigene Kälte und Härte merkt man aber selbst nicht mehr und versteckt sie auch nach außen meist recht gut hinter einer hübschen spirituellen Fassade, die mit reichlich schlauen Zitaten geschmückt ist.

                Das Schlimmst ist jedoch, das auch echtes spirituelles Wachstum in diesem Zustand ab einem bestimmten Punkt fast nicht mehr möglich ist, weil er die Integration von Seele und Körper verhindert.

                Der Seele zuhören

                Die sogenannten negativen Emotionen sind immer ein Zeichen, dass wir durch einen Filter sehen, und mit etwas identifiziert sind, was nicht in Übereinstimmung mit unserem wahren Wesen und unserer höchsten Wahrheit ist. Das können Emotionen aus der Vergangenheit sein, Karma, alte Glaubenssätze oder wie immer man es nennen möchte – im Kern ist es irgendeine Form von Verspannung und Identifikation.

                Negative Emotionen treten auf, wenn „etwas nicht stimmt“, wenn wir uns aufgrund unserer Identifikation, Filter oder alter Glaubenssätze ein Erleben kreieren, was nicht in Resonanz mit unserem Selbst ist. Sie sind immer ein Hinweis und eine Aufforderung an uns, etwas in uns anzuschauen und eine neue Art zu sein und zu handeln in uns zu entdecken. Als solches sind negative Emotionen wichtige Hinweise auf unserem Weg, die nicht unbeachtet bleiben sollten.

                Der natürliche Verlauf unserer Entfaltung ist stetige Bewegung, Veränderung und Expansion. Wenn wir auf dieser Reise an Punkte geraten, wo wir stagnieren, uns im Kreis drehen und in alten Mustern verstrickt bleiben, vergangene Erfahrungen sich aktivieren, sinkt unsere Energie und negative Emotionen setzen ein.

                Wenn man nun beginnt, diese Emotionen entweder zu „ertragen“ oder wegzuakzeptieren, sie also entweder nicht wirklich anschaut oder aber in spiritueller Würde erträgt und reglos in der Situation verharrt, ist das Ergebnis in beiden Fällen absolute Stagnation und völliger Stillstand auf dem spirituellen Weg. Dies führt dazu, dass die gleiche Situation immer und immer wieder erlebt wird.

                Heilsames akzeptieren

                Aber Moment: Sagt nicht jedes spirituelle Buch, das man Gefühle akzeptieren muss, um sie zu heilen?

                Das stimmt, sogar sehr, aber akzeptieren heißt eben nicht wegmachen. Akzeptieren heißt anerkennen und fühlen, nicht der Versuch, den Widerstand loszulassen, sondern tief in den Widerstand hineinzufühlen und zu schauen, wo seine Quelle ist. Die Verspannung in unserem Körper und unserem Feld wahrzunehmen und dabei extrem fein und wach zu bleiben.

                Heilung passiert in meiner Erfahrung dann, wenn ich eine Spannung absolut intim fühlen und gleichzeitig die Frequenz meiner Seele halten kann – wenn ich also wach bleibe und mich selbst in, durch und jenseits dieser Spannung wiederfinden kann . Wenn ich mich an mich selbst erinner.

                Akzeptanz bedeutet auch nicht, das damatische suhlen in Emotionen, sondern wirklich wach zu bleiben in den Emotionen. Beide Teile sind wichtig: Bloß zu fühlen erzeugt nur Leid, bloß die höhere Wirklichkeit zu betrachten Stagnation.
                Der Weg des Akzeptierens

                Ich verwende dafür oft das Bild eines Wirbelsturms: Außen ist es ruhig, die Wand des Sturms ist Chaos und im Auge des Sturms ist es wieder ruhig.

                Wenn wir die Wand des Sturms berühren und sofort wieder einen Schritt zurücktreten, bleibt der Sturm wo er ist und wir können nicht weiter, weil der einzige Weg durch den Sturm hindurch führt. Wir haben dann zwar unsere Ruhe, werden aber in regelmäßigen Abständen immer wieder an den selben Punkt kommen.

                Wenn wir in die Wand des Sturms treten, dort stehenbleiben und zu zappeln und zu jammern anfangen, haben wir zwar enorme Schmerzen, heilen aber gar nichts, sondern kreieren nur sinnloses Drama.

                Wenn wir in den Sturm treten, die Wand absolut wach fühlen, gleichzeitig aber die Verbindung zu unserem Frieden halten und noch einen Schritt weiter in den Sturm hineintreten, erreichen wir das Auge des Sturms und alles fällt in sich zusammen.

                Die oberen beiden Varianten werden oft als Akzeptieren verkauft, wobei sie eigentlich im ersten Fall Flucht und in zweiten sinnloses Drama sind. Akzeptanz ist weder Abspaltung noch Ertragen, sie ist bewusstes und liebevolles spüren und wahrnehmen von dem, was ist. Sie ist der absolute Mittelpunkt zwischen völliger Hingabe und völligem Willen zur Transformation.
                Von Akzeptanz zu Stillstand

                Zuletzt führt die Praxis des Wegakzeptierens auch dazu, dass wir den evolutionären Impuls zu Veränderung gleich mit wegmachen.

                Um es etwas zu vereinfachen, könnte man sagen, Emotionen kommen aus der Vergangenheit, Gefühle aus der Gegenwart. Es gibt durchaus Widerstände und Verspannungen, die authentische Gefühle sind, die uns helfen, zu fühlen, was für uns stimmig und in Resonanz und was falsch ist.

                Eine Überbetonung von Akzeptanz kann dazu führen, über die Zeit passiv zu werden, das Gefühl für die eigene Leidenschaft und Liebe und damit den eigenen Lebensweg zu verlieren. Passivität ist keine spirituelle Tugend, auch wenn die moderne Spiritualität das oftmals zu suggerieren scheint. Vielmehr nimmt sie uns den Kontakt zum evolutionären Impuls nach Wachstum, Ausdruck und Veränderung, der in uns allen wohnt und wirkt. Wenn Akzeptanz zu „Ertragen“ mutiert, hält sie uns in einer völlig destruktiven, endlosen Schleife fest. Wenn der Glaube, alles akzeptieren zu müssen in ein Konzept ausartet, geht leicht das Gefühl für den authentischen Impuls zu handeln verloren.

                Wir alle fließen aus einer kreativen Quelle und der Strom unserer Seele hat einen starken schöpferischen, gestaltenden Impuls. Wir sind Ausdruck dieser Quelle, die sich durch uns sprudelnd in der Welt entfaltet. Gefühle sind unser spirituelles Navi, dass uns zeigt, wann wir in diesem Strom sind und wann auf dem Holzweg.

                Zu versuchen, ständig gleichgültig zu sein, ist in meinen Augen ein völliges Missverständnis unseres Wesens als Seele. Ja, im tiefsten Inneren sind wir die Quelle, reines Gewahrsein, völlige Leere und Stille, aber der eigentliche Witz ist, dass diese Quelle uns erschaffen hat, um sich zu erfahren und auszudrücken. Es geht nicht darum, dass Wasser rückwärts gegen den Strom zurück in die Quelle zu drücken, sondern die Quelle zu sein, während wir fließen.

                Und wenn das Wasser sich einmal in einem Wirbel verfangen hat, hilft es nicht, diesen zu ignorieren, sondern es braucht ein waches Fühlen, wo in uns der Staudamm liegt. Wenn wir nicht wach sind, gehen wir im Wirbel verloren, wenn wir nicht fühlen, hören wir auf zu fließen.

                Akzeptanz ist weder Ertragen noch noch Wegmachen, sie ist der fühlende, wache Strom unseres Bewusstseins durch die menschliche Erfahrung hindurch.

                Quelle: https://www.sein.de/warum-akzeptieren-nicht-funktioniert/

                Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s