EAT 36

Auf gehts, zu einem neuen EAT ..

Advertisements

146 Kommentare

  • …und ich verspüre immer wieder mal auch total absoluten Hunger und Appetit. Und ihr?

    Nicht nur in dem Sinne, doch manchmal auch, freue ich mich hier meine Beiträge zum „lebendigen“ Buch hier bei Dir, nicht nur hoch geschätzter mr. stevenblack, leisten zu dürfen und können, mehr oder weniger manchmal gut als auch schlecht, bei letzteren in der Ab-sicht, daß sie besser werden…
    …obwohl: mein Schlechtes mag auch zur Geltung kommen…. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Ich erlaube mir einen Aufruf hier:

      Fordert Eure Mitmenschen, mit denen ihr bei euch zu Hause – ob in Familie oder Nachbarschaft – lebt, immer wieder regelmäßig zu einem „LiebesLebenKampfTheaterTanz“ auf und heraus mit der Bereitschaft, daß jeder und jede Spieler/in in dem jeweils aktuellem Stück allein für sich allein für die Konsequenzen verantwortlich ist.

      Hilfreich kann es dabei und dafür sein, sich folgende VideoClips anzuschauen:

      :https://www.youtube.com/channel/UCGO2qefOGE3bI7HSkXDNxWw

      Gefällt mir

      • Höckes Stellvertreterin wirft Thüringer AfD rechtsextremistische Tendenzen vor
        Steffi Brönner schlägt Alarm: „Die AfD besetzt in Thüringen zentrale Funktionen mit Personen, die in ihrer Vergangenheit tief im rechtsextremistischen Bereich tätig waren.“
        05. Juli 2017 / 12:00 Uhr

        Erfurt. Schwere Vorwürfe gegen die AfD. Einem Vorstandsmitglied der Thüringer AfD zufolge lässt die Partei es zu, dass rechtsextremes Gedankengut durch Strömungen innerhalb der Partei salonfähig wird, „ohne dass Funktionsträger entschieden dagegen vorgehen“. Der Thüringer Allgemeinen sagte die stellvertretende Landeschefin Steffi Brönner: „Die AfD besetzt in Thüringen zentrale Funktionen mit Personen, die in ihrer Vergangenheit tief im rechtsextremistischen Bereich tätig waren.“

        Brönner will deshalb ihre Funktion im Landesvorstand aufgeben.

        Im Gespräch mit der Thüringer Allgemeinen wirft die AfD-Politikerin Parteikollegen vor, keiner der Funktionsträger könne in der Sache von Unwissenheit sprechen. „Eine ganz normale zweiminütige Internetrecherche zeigt die entsprechende Vergangenheit auf. Es drängt sich mir unweigerlich der Verdacht auf, dass diese Personen bewusst in entsprechende Funktionen berufen worden sind.“ Brönner warnt: „Wir dürfen das nicht länger so laufen lassen. Das sind Tendenzen, mit denen ich mich nicht länger identifizieren kann.“

        Das Vorstandsmitglied der Thüringer AfD zählt sich selbst zum „wertkonservativ-liberalen Lager“ und nennt in diesem Zusammenhang die AfD-Bundessprecherin Frauke Petry.

        Steffi Brönner warnt vor rechtsextremen Tendenzen in ihrer Partei. Foto: M.Greussel Steffi Brönner warnt vor rechtsextremen Tendenzen in ihrer Partei. Foto: M.Greussel

        Brönner fürchtet, dass ihr Alarmruf Konsequenzen hat und sie mit einem Parteiausschlussverfahren rechnen muss. Sollte es dazu kommen, wolle sie konsequent handeln und aus der AfD austreten.

        AfD bedauert und kritisiert Rückzug von Steffi Brönner

        Die Thüringer AfD erklärte unterdessen, dass sie den Rückzug ihrer stellvertretenden Vorsitzenden bedauere. Die Partei verliere eine engagierte und kompetente Mitstreiterin, sagte der Mitarbeiter der AfD-Landtagsfraktion, Torben Braga, dem MDR. Gleichzeitig bezeichnete Braga das, so wörtlich „mediale Nachtreten“ Brönners als herbe Enttäuschung.

        Anstoß für Brönners Alarmruf ist ein Vorgang aus dem südthüringischen Ort Themar, wo zwei Konzerte mit rechtsextremem Hintergrund stattfinden sollten.

        Mit involviert war das AfD-Mitglied Bodo Dressel, das aber inzwischen die Partei verlassen haben soll. Dressel wollte den Veranstaltern die Fläche zur Verfügung stellen.

        In einem parteiinternen Schriftstück, dass der Thüringer Allgemeinen vorliegt, warnt Brönner die AfD-Bundesspitze, nicht untätig zu bleiben. Es sei wichtig, so Brönner, „dass wir (die AfD, Anmerkung der Redaktion) uns klar von rechtsex-tremem Gedankengut, Rechtsrock-Veranstaltungen, Werten, Vorstellungen von Personen, die diese Konzerte veranstalten und besuchen, deutlich abgrenzen, und zudem diese Werte und Gesellschaftsvorstellungen nicht teilen.“

        Der Streit in der Partei um die künftige Ausrichtung dauert schon seit Monaten an und gipfelte zuletzt in der Auseinandersetzung zwischen der Bundessprecherin Frauke Petry und dem Thüringer Landessprecher und Fraktionschef Björn Höcke. Gegen Höcke läuft zurzeit ein Parteiausschlussverfahren. Auslöser des Verfahrens ist eine umstrittene Rede Höckes. Mit Bezug auf das deutsche Geschichtsverständnis sprach er von einer „dämlichen Bewältigungspolitik“ in Deutschland. Der Vorwurf, dass die Partei rechtsextremistisches Gedankengut salonfähig mache, ist so aus internen Kreisen noch nicht geäußert worden und deutet auf eine neue Qualität der parteiinternen Auseinandersetzung hin.
        Die Kritikerin aus dem inneren Kreis

        Steffi Brönner warnt vor rechtsextremen Tendenzen in ihrer Partei. Das ist außergewöhnlich, weil sie im Vorstand der Landespartei ist und als stellvertretende Landessprecherin der Thüringer AfD fungiert. Jetzt kündigte sie an, ihre Funktion im Vorstand aufzugeben.

        Die gelernte Bankkauffrau wurde 1978 in Arnstadt geboren, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach der Ausbildung studierte sie und wurde Lehrerin. Privat engagiert sie sich im Verein „Kinderlachen Arnstadt“.

        Sie arbeitete in verschiedenen Programmkommissionen mit und trat bislang als überzeugte AfD-Politikerin auf.

        Quelle: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Hoeckes-Stellvertreterin-wirft-Thueringer-AfD-rechtsextremistische-Tendenzen-vor-695841755

        Gefällt mir

        • Du traust dem Leben und liebst die AFD als Feind, mr. stevenblack?

          Ich für meinen Teil vertraue und misstraue dem Menschen als Person und der Person als Menschen!
          Und dabei gehen mir AFD, CDU, SPD, FDP, Grüne, linke und was es sonst noch für Behältnisse gibt, wo sich so manche Menschen zusammenrotten, relativ am Arxxx vorbei, weil ich hab‘ Parteien noch nichts machen sehen, nur Menschen, die auf Parteien schimpfen oder sich vor Parteien fürchten.
          Und wer Parteien wählt, verleiht ihnen Wirkmacht/Wirklichkeit/Realität, meint der Stefan.

          Und der Mensch kann ohne die Person keine Worte machen, so wie die Person ohne Menschen das ebensowenig kann.

          Gefällt mir

        • Hier gibts was über eine neue Partei: „Deutsche Mitte“ zu lesen:
          https://bumibahagia.com/2017/04/17/die-dm-deutsche-mitte-gibt-es-nicht/

          Gefällt mir

          • Ach, Hörstel kommt ja auch mit dem „gelben Schein“ an. Und zudem fischt er auch in Reichsbürger Gewässern und er hat sich keinen guten Dienst getan, indem er Professor Hörmann zum finanzpolitischen Sprecher der Partei machte. Ich halte Hörstel nicht für ne wirkliche Alternative, aber da darf jeder seine persönliche Meinung zu haben ..

            lg,

            Gefällt mir

            • Ich be-ab-sichtige Dich auf die Wahlliste setzen und lasse Dich mit deinen Gefolgsmännern die „stevenblacklichten“
              gründen. Schreib mal ein Parteiprogramm und sende es mir, daß ich um Eure Wahl werben kann, sollte es mich ansprechen!!!

              Gefällt mir

            • Dir scheint Politiker-bashing, speziell die der AFD und der eher recht(s) angesiedelten Parteien, mächtig viel Freude zumachen.
              Politiker aller Parteien arbeiten immer auch für Privilegien und Geld, sie sind meines Erachtens mehr mehr, denn mehr weniger korrupte Menschen:
              sie erzählen Dir viel, ist der Tag lang, doch handeln wollen sie erheblich weniger danach: Siehe die zweiteilige Vergütung: Lohn,Gehalt,Rente,Grundsicherung (wein) gegenüber Diäten (lach) und m.E. überbezahlten Pensionen.
              Sie erzählen gern was wir machen sollten und meinen, du sollst es machen und nicht sie selbst! So was kann man nicht Viehhaltung sondern Menschenhaltung nennen.

              Gefällt mir

              • Wieder ein großartiger Sieg über die Wortmarke Polizei!

                Region // Aschaffenburg
                Widerstand gegen Polizei
                Verfolgungsjagd auf der Autobahn: Reichsbürger flieht in Unterfranken vor Polizei

                Bei einer Verkehrskontrolle hat am Mittwochabend ein 53-jähriger Autofahrer laut Polizei massiven Widerstand geleistet. Gegen den Mann, der offensichtlich der sogenannten Reichsbürgerbewegung zuzuordnen ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

                Wie die Polizei mitteilt, wurden die Beamten gegen 22.40 Uhr in der Hanauer Straße in Alzenau auf ein Auto aufmerksam, welches mit entstempelten Kennzeichen unterwegs war. Der Fahrer missachtete zunächst die Anhaltesignale und flüchtete auf die A45. Erst nachdem eine zweite Streife eingetroffen war, konnte das Auto schließlich im Industriegebiet in Hörstein gestoppt werden.

                Fahrer wehrt sich gegen Kontrolle
                Am Steuer saß ein 53-Jähriger aus dem Landkreis Aschaffenburg, der die Scheibe an der Fahrertür zunächst nur einen minimalen Spalt öffnete. Er verriegelte sein Fahrzeug und filmte die Polizeibeamten mit seinem Smartphone. Erst als der Mann seine Scheibe etwas weiter öffnete, gelang es einem Polizisten, in das Auto zu greifen. Daraufhin versuchte der 53-Jährige vergeblich, dass Entriegeln der Fahrertür durch stoßen und schlagen zu verhindern. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

                Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Er verweigerte die Angabe seiner Personalien und kündigte mehrfach an, sein Auto trotz fehlender Zulassung auch weiterhin zu nutzen. Um dies zu verhindern, wurde das Fahrzeug sichergestellt und von einem Abschleppunternehmen zur Polizeidienststelle geschleppt.

                Die Polizeiinspektion Alzenau ermittelt gegen den 53-Jährigen nun unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Körperverletzung. Gegenstand der laufenden Ermittlungen ist derzeit auch, ob der Mann im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Einen Führerschein wollte oder konnte er bei der Kontrolle nicht vorweisen.

                Quelle: http://www.infranken.de/regional/aschaffenburg/Verfolgungsjagd-auf-der-Autobahn-Reichsbuerger-flieht-in-Unterfranken-vor-Polizei;art165838,2754842

                Gefällt mir

                • Es tut sich wirklich was bei der AfD, da wird munter abgewählt, ausgetreten, rausgeworfen, gemobt, nachgetreten und „neu gewählt“. Demokratie funktioniert dort bestens .

                  Ich bin aus der AfD ausgetreten – was hinter den Kulissen passiert, darf nicht länger geheim bleiben
                  von Jenny Günther

                  Eigentlich hätte mir schon nach wenigen Monaten in der AfD klar sein müssen, wo ich gelandet war.

                  ➨ Eine Zusammenfassung des Textes seht ihr im Video oben

                  Ich war umgeben von Machos, Verschwörungstheoretikern und Menschen, die über den Umsturz in Deutschland fantasierten. Ich war mitten in einer Partei, deren Personal in WhatsApp-Gruppen andere Politiker mit Ratten verglich und den Hitlergruß verharmloste. Doch ich wollte es lange nicht sehen.

                  Angefangen hat alles Ende 2015. Ich war stellvertretende Vorsitzende der Jungen Union Brandenburg. Tausende Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak kamen jeden Tag unkontrolliert nach Deutschland, was Politiker zuerst völlig ausblendeten.
                  Machos, Verschwörungstheoretiker und Menschen, die vom Umsturz träumten

                  Das habe ich nicht verstanden, und es hat mir auch Sorgen gemacht. Damals las man oft das Wort Kontrollverlust – und genau so hat sich das für mich angefühlt. Ich wollte daran etwas ändern – und wechselte zur AfD.

                  ➨ Mehr zum Thema: Die AfD will Deutsche zum Kinderkriegen aufrufen – und wirbt dafür mit einem Model aus dem Ausland

                  In den ersten Monaten war ich überrascht davon, wie viel CDU in dieser Partei steckte. Unter den Mitgliedern: viele enttäuschte Konservative.

                  Die Themen: fast identisch. Wir diskutierten an Stammtischen die Flüchtlingspolitik, die Anpassung der Löhne in Ost und West, die Rente. Wir haben uns unseren Frust von der Seele geredet.
                  Unerbittlicher Machtkampf in der AfD

                  Daran fand ich nichts verwerflich. Ich konnte ja nicht ahnen, was hinter den Kulissen passierte.

                  Doch mehr und mehr verstand ich in den Monaten darauf, was für ein unerbittlicher Machtkampf in der AfD tobte – und hier geriet ich zwischen die Fronten.

                  Getrieben wurde der Machtkampf von den Anhängern des rechten Flügels rund um den Thüringer Landeschef Björn Höcke, die mit diktatorischen Zügen die Macht ihrer Gruppe ausbauten und Gegner einschüchterten.

                  Man musste sich ihnen ergeben. Wer es nicht tat, wurde zum Feind.
                  Ich wollte mich nicht ergeben

                  Ich wollte mich nicht ergeben.

                  Wie diese verkommene Partei wirklich ist, habe ich erst verstanden, als ich Anfang 2016 Beisitzerin im Kreisvorstand und stellvertretende Vorsitzende der Jungen Alternativen wurde.

                  Plötzlich landete ich in den einschlägigen internen Gruppen auf Facebook und WhatsApp, in denen Anhänger des rechten Flügels die lautesten waren.

                  Der Flügel ist ein auf Höcke und AfD-Vorstand André Poggenburg eingeschworener rechter Parteikader, der vor allem in den ostdeutschen Bundesländern aktiv ist.

                  Diese Gruppe gewinnt gerade massiv an Macht, weil dessen Anhänger extrem gut vernetzt sind – und weil sie laut auftreten.
                  Eine Begegnung, die mich anwiderte

                  Ich lernte einen führenden Flügel-Anhänger auf einem Empfang der Landtagsfraktion persönlich kennen. Wir gingen in kleiner Runde mit fünf Leuten etwas trinken.

                  Wenige Tage vorher hatten Studenten eine Veranstaltung der AfD gestört, die Schlagzeilen gemacht hatte.

                  In unserer kleinen Runde prahlte der AfDler mit einem Detail, das die Öffentlichkeit so nicht erfuhr. Mehrmals will er einem Studenten gegen das Schienbein getreten haben.

                  Dass sie provozieren, dass sie sogar Gewalt anwenden – solche Geschichten kommen beim Flügel gut an.

                  ➨ Mehr zum Thema: Wegen „salonfähiger“ Rechtsextremisten: Höcke-Stellvertreterin verlässt aus Protest die AfD

                  Mich haben sie angewidert.

                  Aber diese Geschichten wirken: Immer wenn Höcke oder Poggenburg auftreten, herrscht Euphorie. Und wer nicht mitmacht, wird eingeschüchtert. Das habe ich selbst erlebt.

                  Als ich auf der Landesvorstandswahl in diesem Jahr in Frankfurt an der Oder war, rief ein Mann im Publikum „Buh“, als Höcke auf die Bühne ging. Da drehte sich eine Frau um und schlug ihn gegen die Schulter. „Setz dich wieder hin“, schrie sie.

                  Ich bin damals aufgestanden und habe den Raum verlassen. In jeder anderen Partei wäre die Frau rausgeworfen worden. Aber die AfD ist keine normale Partei.

                  Der rechte Flügel ist so gefürchtet, weil seine Mitglieder hart daran arbeiten, die Gegner auszuschalten. Dazu muss man wissen, dass die Anhänger des rechten Flügels Listen führen, auf denen unbeliebte Mitglieder stehen.

                  Unbeliebt wird man für den Parteiflügel, wenn man sich kritisch über Höcke und Poggenburg äußert oder den Anschein erweckt, man unterstütze das verfeindete Petry-Lager.

                  Als das Parteiausschlussverfahren gegen Höcke lief, wurden in internen Facebook-Gruppen die Unterzeichner von Petrys Erklärung für Einigkeit an den Pranger gestellt.

                  Anhänger teilten Namenslisten und forderten die Betreffenden auf, sich zu erklären.

                  Diese beinahe diktatorische Atmosphäre sorgt immer wieder für persönliche Anfeindungen in den Netzwerken – wie etwa gegen einen Bundestagsdirektkandidaten und seinen Wahlkampfmanager.
                  Im Visier des rechten Flügels

                  Sie müssen auf einer der Listen gelandet sein. Was genau sie sich zu Schulden kommen ließen, weiß ich nicht. Jedenfalls wollten AfD-Mitglieder sie loswerden.

                  In einem WhatsApp-Chat wird das politische Schicksal des unbeliebten Direktkandidaten nach einer Wahlkampfveranstaltung im Ort Calau diskutiert. Ein Nutzer postete darin das Foto einer Katze, die neben einer erlegten Ratte sitzt.

                  Das hat mich schockiert.

                  Natürlich reden die sich raus. Aber am Ende weiß ich ganz genau, wie es gemeint ist. Menschen mit Ratten und Ungeziefer zu vergleichen, das hat schon die NSDAP gemacht. Es ist menschenverachtend.

                  Damit will ich nichts zu tun haben – zumal ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn sich der Hass der Flügel auf einen selbst richtet.
                  Anhänger verharmlosten den Hitlergruß

                  Als ein AfD-Mitglied den Hitlergruß verharmloste, schaltete ich mich in die Diskussion ein.
                  Habt ihr Leipzig gesehen?“, schrieb er nach einer Demonstration mit Rechts- und Linksextremisten, die außer Kontrolle geriet.

                  „Da ist doch die rechte Gefahr aufmarschiert. Verhaftet wurden aber bis auf einen nur Linke … Wegen Landfriedensbruch etc. Der Rechte war aber viel schlimmer … Hat Hitlergruß gemacht … Der Schwerverbrecher!!!“

                  Ich habe geantwortet: „Der Hitlergruß ist eine Straftat genauso wie die Taten der Linken.“
                  Daraufhin beschimpfte man mich als „U-Boot“, als jemanden, der beauftragt sei, die Mitglieder der Gruppe zu diskreditieren.

                  Doch das ist nicht witzig. Das ist bitterer Ernst.

                  Es ist nicht lustig gemeint, was dort geschrieben wird. Es hat Methode. Immer wieder wird die Brücke ins Dritte Reich mit Nazi-Vokabular geschlagen, ohne es „so zu meinen“.

                  Dazu kommen Verschwörungstheorien wie: Die NPD sei eine „vom Verfassungsschutz gelenkte Partei“, die „Leute wie uns diskreditieren soll.“
                  Das ist eine Welt, die immer aggressiver, immer deutlicher wird – und manchmal auch nach außen tritt.

                  Etwa, als Höcke das Holocaust-Denkmal in Berlin als „Denkmal der Schande“ in seiner Dresdner Rede bezeichnete und sagte, dass es ein Problem sei, dass man „Hitler als das absolut Böse“ darstellt.

                  „Deutschland den Deutschen“, sagt Poggenburg

                  Oder, wenn Poggenburg erklärt, dass „Deutschland den Deutschen“ doch kein schlechter Gedanke sei, nachdem er ihn in einer internen WhatsApp-Gruppe geäußert hatte.

                  Das war für mich der Moment, als ich sagen musste: Mir reicht’s. Mit dieser Partei will ich nichts mehr zu tun haben.

                  Das muss man sich mal vorstellen: Da arbeiten Spitzenfunktionäre öffentlich daran, Begriffe der Nazis salonfähig zu machen – mit gewaltiger Unterstützung ihrer Anhänger.

                  Die skandalösen Sätze, mit denen Poggenburg, Höcke und andere immer wieder empören, sind keine Ausrutscher – sie sind nur ein Ausschnitt der Realität, die sich tagtäglich hinter den Kulissen abspielt.

                  Das Protokoll wurde aufgezeichnet von Jürgen Klöckner.

                  Quelle: http://www.huffingtonpost.de/jenny-guenther/ich-bin-afdaussteigerin_b_17390982.html

                  Es läuft wirklich, bei der AFD!

                  In Sachsen-Anhalt hat Poggenburg Frau Funke rausgemobt:
                  https://www.volksstimme.de/…/streit-mit-poggenburg-afd-krei…

                  In Berlin hat Stadtrat Eberenz genug:
                  http://www.tagesspiegel.de/…/bezirkspolitik-i…/20021084.html

                  In Niedersachsen hat Olsson keine Lust mehr:
                  https://www.bnr.de/…/aktuell…/afd-austritte-in-niedersachsen

                  (Falls der Link nicht funktioniert, hier der Chache: https://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache%3ABkE6yjI-u64J%3Ahttps%3A%2F%2Fwww.bnr.de%2Fartikel%2Faktuelle-meldungen%2Fafd-austritte-in-niedersachsen+&cd=6&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b

                  Gefällt mir

  • Sehr geehrter Mr. Black,
    liebenswerter Mann namens Steven,

    ich meine auch, “ https://widerstandistzweckmaessig.wordpress.com/ „, denn ohne Euren als auch meinen Widerstand könnte ich weder Euch noch mich spüren und fühlen, nicht wahr? Und ich liebe mich doch fühl-bar & spür-bar insistierend existierend als auch existierend insistierend.
    Ihr nicht?

    fragt sich und Euch
    mit freund- als auch feind-schaftlich(t)en Grüßen
    der stefan daselbst,
    Dir und deinen Lesern ein zauberhaft schönes Wochenende wünschend

    Gefällt mir

  • Hamburg;

    Wer ist der „schwarze Block“?

    Das was die „Hippie-Bewegung“ counter FriedenBewegung war/ist….

    Ein gesteuertes V-staatliches Machtsreglementarium…?

    lg

    Gefällt mir

    • Ich denke, es ist was ähnliches wie der stevenblack Blog oder die stevenblack&white Listigen:

      MenschenGeister, die allein oder zusammen spinnen, oder?

      Und wer ist remo?

      Ein Geist ohne Schatten, der auch spinnt?

      …und in einem menchlichen Körper (beseelt heißt es ja Leib) wohnt, sich beherbergt hat?

      Leib bedeutet laut Duden.
      (gehoben) Körper
      (gehoben) äußere Erscheinung eines Menschen, Gestalt
      (gehoben) Rumpf (von Menschen oder Tieren)
      (gehoben) unterer Teil des Körpers, besonders der Bauch
      in »Leib und Leben«
      Körper; (bildungssprachlich) Physis; (umgangssprachlich scherzhaft) Korpus; (Medizin, Psychologie) Soma
      Figur, Form, Gestalt, Konstitution, Körper[bau], Körperform; (landschaftlich) Positur
      Körper, Rumpf; (Kunstwissenschaft) Torso
      Bauch, Unterleib; (Anatomie) Hypogastrium; (Medizin) Abdomen

      Fragen über Fragen…

      bemüßigt sich Remo mir und uns, die ein oder andere jetzt und hier zu beantworten?

      Wir werden sehen, hier in diesem Theater……

      Gefällt mir

      • …so war wohl eine Falle…

        lg

        Gefällt mir

      • Nächtelang lieferten sich kriminelle Gewalttäter und Polizisten regelrechte Schlachten auf dem Schulterblatt, am Neuen Pferdemarkt und in anderen Teilen der Stadt. Zu den G20-Protesten kamen aber nicht nur Autonome. Auch Rechtsextreme haben sich offenbar an den Krawallen beteiligt – sie trauten sich mitten hinein ins Herz des Schanzenviertels.

        Schon im Vorfeld des Gipfels hatte es Gerüchte gegeben, dass Rechte nach Hamburg kommen würden. In linken Internetforen wurde gemutmaßt, die NPD könne sich dem Protest gegen G20 anschließen.

        Und tatsächlich sollen in den vergangenen Tagen Rechte in der Stadt gewesen sein – um ganz vorne mitzurandalieren. Bei der „Welcome To Hell“-Demo am Donnerstag wurden Rufe gehört, die auch in der rechten Szene üblich sind.

        Am Sonnabend dann tauchte in sozialen Netzwerken ein Aufruf der gewaltbereiten Bewegung „Hooligans gegen Salafisten“ („Hogesa“) auf, die unter anderem 2014 in der Kölner City massiv randaliert hatte. Darin stand, dass sich eine „Hogesa“-Gruppe nachmittags aus Hannover auf den Weg nach Hamburg machen wolle. Ihr Ziel: die Proteste aufmischen. Doch noch vor der geplanten Abfahrt der Rechtsradikalen wurden Platzverweise erteilt.

        In Hamburg soll sich nachmittags ein gutes Dutzend Rechter am Hauptbahnhof getroffen haben. Am späten Abend soll sich die Gruppe dann bei den Krawallen auf dem Schulterblatt und dem Neuen Pferdemarkt unter die Randalierer gemischt haben. Sicher ist: Ein MOPO-Reporter wurde dort mit rechten Parolen angesprochen, die Rechten warfen dann Flaschen auf Polizisten.

        Zur direkten Konfrontation kam es offenbar in der Nacht zu Sonntag, als Rechtsextreme an der Hafenstraße eine Gruppe Autonomer angegriffen haben sollen.

        Nach Angaben des Ermittlungsausschusses seien einige Rechte festgenommen und in die Gefangenensammelstelle in Neuland gebracht worden.
        – Quelle: http://www.mopo.de/27941982 ©2017

        Gefällt mir

        • G 20 aus der Sicht einer Linken – wirklich interessant zu lesen, beleuchtet verschiedene Seiten der Geschichte:

          Der schwarze Block

          Diese Seite hat mir gestern wirklich die Galle hochgehen lassen. Mich ausrasten lassen. Um das zu verstehen, möchte ich hier jetzt erst einmal ein paar Eindrücke dessen einbringen, was der schwarze Block in den letzten Tagen so getan hat:
          Kurz und knapp: Ihr dummen Arschlöcher. Ich war noch auf keiner Demo, die nicht komplett im Arsch war, sobald der schwarze Block auftauchte. Wenn ich kassiert habe, dann immer von diesen Idioten, die einfach nur prügeln und zerstören wollen – ohne Rücksicht auf Verluste. Was die Polizei durch diese Menschen durchmachen muss, ist unfassbar. Vermummte werfen riesige Steine in die Menge – ohne Rücksicht auf Verluste. Schwere Verletzungen bis zum Tod von Polizisten und Demonstranten werden billigend in Kauf genommen.

          Hier sei gesagt, dass nicht geringe Teile dieser asozialen Kriminellen aus dem Ausland angereist sind. Mehrere Anwohner berichten – zum Beispiel bei N24 im Livestream – dass die Leute, die da Autos anzünden und Co., kein Deutsch sprechen. Das ist reiner Krawalltourismus, das ist Lust auf Zerstörung. Sie reisen mit Zug und Fahrgemeinschaften an, um Stress zu machen. Die eigenen Autos stellen sie natürlich in sicherer Entfernung ab, um fremde Autos anzuzünden.

          Bitte hier weiterlesen: -> https://www.lavievagabonde.de/2017/07/08/g20hh2017-willkommen-in-der-hoelle/

          lg,

          Gefällt mir

          • Dem schließe ich mich an. Die sind zu feige, offen zu kämpfen für oder gegen was auch immer, niedrigstes Kindergartenniveau, die sollte man mindestens 2 Jahre in den Kindergarten sperren und mit Hips füttern und kein Klo sondern Windeln!!!

            Den Kommentar von Ken Jebsen zu den geschehnissen in HH fand ich allerdings höchst hörenswert:

            nachdenKEN über: Statement zu Hamburg
            :https://youtu.be/baLtl_S7G_w

            Gefällt mir

          • …im bedenken, dass der „linke“, wie auch der „rechte“ Flügel von ein und demselben Körper getragen,
            scheint Extremismus als das was er ist.

            Chaos
            :https://de.wikipedia.org/wiki/Chaos

            „Strukturell gewaltete Existenzbewahrheitung“……
            ….“ordo ab chao“.

            Die „Flügel“- Organigrame sind anzunehmenderweise zentral pyramidal geeint.
            So schien eine Schlacht um Hafenfestung und weiteren Ausuferung des Seerecht frühlingsreif.

            Divide et impera.

            Wie mit statistischen Zahlen (auch von NDR) nun, gerade im Zusammenhang von „linken“ und ex(k)trementistischen Kriegsspielen, schöpt des Urhebers Geist offensichtlich mehr Absicht als Mass.

            Wahrlich liegt wohl irgendwo mittig, auch bei linearer Betrachtungsweise eines stati(sti)schen „links“ und „rechts“ – und steht so in feuriger Beziehung.

            Ein entwickelndes Thema, durchgängig angelegt, wie mir sieht.

            lg

            Gefällt mir

  • Hitlers Reden aktueller denn je! Hier bei Anti-Trump-Demo in Chicago 😮
    :https://www.youtube.com/watch?v=qNMAp8kXWrc

    Gefällt mir

    • Schon wieder gegen das Leben, ich kanns nicht mehr hören und sehen:

      Auch Trump mit seinen Äußerungen und Gebaren, mit seiner durch Wahlen verliehenen, doch nicht unbegrenzten, Macht, ist Leben. Ich halte es für viel sinnvoller und wichtiger, die Kräfte, die uns Menschen verliehen sind, für gutes Zusammenleben zu nutzen, so gut es jede und jeder einzelne vermag und versteht, was auch auch bedeutet, sich abgrenzen und verteidigen zu können, doch nicht wie Selbstgefällige und Selbstherrliche daherzukommen gegen missfallendes Leben, meine ich.

      Die Propaganda hat gut funktioniert, als ob die Geschichte der deutschen Menschen nur aus der Episode zu der Hitler Macht gegeben wurde und hatte, bestünde.

      Nicht nur Hitler hat die Problemitken beleuchtet, sondern viele, viele andere nicht nur deutschsprechende Menschen auch!

      Gefällt mir

  • Christine Gutekunst
    28. Mai ·

    ღﻬஐﻬღ ♥ Kreativität … ♥ ღﻬஐﻬღ

    Kreativität beinhaltet nicht nur
    irgendeine Art von Kunst.
    Und doch ist es eine Kunst,
    dein Leben so zu gestalten,
    dass Freude immer IST.
    Kreativität kommt zum AUSdruck
    mit JEDER Entscheidung,
    die du triffst.
    Sie ist die Grundlage
    jeden Geschehnisses.

    In der Entscheidungsfindung
    spielst du die Gefühle durch
    des möglichen Ereignisses.
    Was sich am besten anfühlt,
    ist die Antwort der Seele,
    der zu folgen ratsam ist.
    Sonst entstehen Umwege.

    Dir zu erlauben,
    UNvorstellbare Ergebnisse
    und Lebenssituationen zuzulassen,
    ist höchst kreativ.
    Vergiss dabei den Glaubenssatz:
    „Du darfst nicht!“ –
    Denn das sind Aus-GebURten
    der fremd-bestimmenden Mächte.
    IHRE Kreationen. –
    Sklave warst du lange genug.

    Die Entscheidung,
    frei und Unabhängig zu SEIN,
    sein zu WOLLEN,
    ist Grundlage von dem,
    was unvorstellbar schien –
    durch den Einfluss der anderen.

    Kreativität ist die GESTALTung
    deiner Lebenssituation,
    die du selbst erschaffst –
    in jedem Moment,
    zu deinem Wohlgefühl,
    deiner Freude. –
    … oder zum GEGENteil.

    Angst basiert IMMER auf der Konditionierung,
    der EinSCHRÄNKung durch andere,
    die Schranken setzten,
    um dir zu sagen,
    was du NICHT tun solltest.
    Doch der Mensch hat IMMER
    die Wahl und den freien Willen,
    außer als Kind unter der Obhut der Eltern.

    Angst ist das wirksamste Macht-Instrument
    und verhindert jeglichen kreativen Gedanken.
    Angstgedanken erzeugen Felder
    des Mangels in jeder Form.
    Das Universum,
    die Quelle allen Seins,
    wird IMMER „Botschaften“ senden,
    Geschehnisse,
    die DAS bestätigen,
    was du in Angst kreierst.
    Du bestellst es FÖRMlich,
    um die Gelegenheit zu erhalten,
    dich neu oder anders zu entscheiden.
    So lange, bist du verstehst,
    dass du es selbst erSCHAFFST,
    was du sendest. –
    … bis zum Erbrechen.

    Wenn es heißt:
    „Folge DIR nach!“ –
    bedeutet es nichts anderes,
    als deinem Gefühl zu folgen,
    das dich leitet. –
    … in die eine oder andere Richtung.
    Es ist IMMER die Entscheidung
    zwischen Angst ODER Liebe,
    Unwohlsein ODER Freude,
    Mangel ODER Fülle.
    Ein „ja, aber….“ ist IMMER der Zweifel,
    der nicht an Fülle glaubt… –
    für DICH!

    Zweifel ist Trennung
    von der Quelle allen Seins.
    Wie könnte die Quelle,
    die Liebe IST,
    Mangel für dich wollen?
    Dein „ja, aber…“ erschafft diese Trennung,
    weil du es dir nicht wert bist,
    geliebt zu SEIN. –

    Du hast gelernt, zu unterSCHEIDEN.
    Scheiden tut manchmal weh.
    Doch was ist so schlimm daran,
    sich von dem zu scheiden,
    was Unwohlsein erzeugt? –

    Du BIST nicht dieser Körper!
    Du bist ein freies, schöpferisches Wesen.
    Ein~ge~Fleischt.
    Im Fleisch JETZT hier.
    Und du bist der Steuermann all dessen,
    was du erlebst. –
    IMMER.

    Seelen sind mit dir verbandelt,
    um dich zu lehren,
    dir zu zeigen,
    was NICHT-Liebe ist,
    und was du hier nicht mehr willst.
    Natürlich,
    – naturgemäß -,
    auch jene, die dir Gutes,
    schöne Gefühle,
    freudige,
    bescheren.
    Sonst wäre es wohl kaum auszuhalten,
    nicht wahr? –

    Auch hier entscheidest du,
    was und wer dir gut tut,
    – oder auch nicht.
    Doch an nichts ist festzuhalten,
    fest zu machen.
    Alles geschieht im Augenblick.
    Wahl, Entscheidung, Schöpfung. –
    IMMER…
    und immer JETZT.

    Kreativität ist
    Schöpfung. –
    Erschaffen im Augenblick
    … nach Gefühl.
    So ist sie die Kunst des (Er)Lebens.
    Was du daraus machst,
    liegt ganz allein bei dir…

    Authentisch SEIN
    ist Leben ohne Ketten
    in jeglicher Form.
    Nichts haftet an.
    Du haftest (hängst) an nichts.
    Sonst bist du eine Marionette,
    die LEITbar ist.
    Geleitet.
    Gesteuert.
    Fremd bestimmt.

    Kein Mensch IST nur hier,
    um zu ÜBERleben.
    Du hast dich entschieden,
    JETZT hier zu SEIN,
    um kreativ zu erschaffen,
    was Leben liebend dich SEIN lässt.

    Die Quelle ALLEN Seins
    drückt sich aus DURCH DICH.
    Wie sollte sie es sonst tun?
    Du befindest dich in einem Körper,
    durch den es möglich ist.
    Ein-ge-Fleischt.
    Fleisch geworden.

    Ist das, was du lebst,
    DARstellst,
    schau~spiegelst,
    das,
    was lebenserhaltend ist?
    Freude gebärend –
    … oder zerstörend?
    Klarheit und Wahrheit
    zeigt dir JETZT dein Gefühl,
    das Antwort IST auf die Frage,
    die deine Wirklichkeit ist…

    © Christine Gutekunst
    28. Mai 2017

    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/18739689_10213350209369225_7689274989740393211_n.jpg?oh=3ba54e29ec720d5f61465fd7cdfdb64d&oe=59F928D3

    Gefällt mir

  • Christine Gutekunst
    14. Mai ·

    ღﻬஐﻬღ ♥ Perspektive … ♥ ღﻬஐﻬღ

    Alles ist eine Frage der Perspektive.
    Jederzeit kann der Mensch entscheiden,
    von WELCHEM Blickpunkt aus er WAS betrachtet.
    Immer kann er sich entscheiden
    und neu justieren,
    – ausrichten –
    in die Position,
    in der er sich befinden möchte.

    Die Verbindung zu seinen Gefühlen
    ist hierzu notwendig.
    Die Frage:
    „Fühle ich mich hier,
    wo ich mich HINstelle,
    wohl?“ –
    „Sind DAS die Gefühle,
    die ich erleben oder vertiefen möchte?“ –

    Schenkt er Blickpunkten Aufmerksamkeit,
    die unwohl SEIN lassen,
    hat er sich (immer) selbst dazu entschieden.
    Er KANN dort verweilen,
    muss es aber nicht.
    Die Übung ist immer der Fokus und
    führt ihn zum MITTElpunkt seiner AusRICHTUNG.
    Doch kann er die Richtung jederzeit ändern.
    „Womit ich mich beschäftige, das IST.“ –

    Mehr und mehr wird ihm bewusst,
    dass er der Schöpfer SEINER Wirklichkeit ist.
    Denn er kann sich stets entscheiden
    und unterscheiden:
    „Lasse ich mich beschäftigen durch andere?“ –
    oder
    „Entscheide ich selbst, womit ich mich beschäftige?“ –

    So ist er niemals ausGELIEFERT,
    denn er liefert sich seine Lektionen selbst. –

    Der Mensch steht IMMER in seiner Selbst-Verantwortung.
    Ist verantwortlich für das,
    was er erlebt.
    Äußere Umstände sind Ereignisse seiner Fokussierung.
    Er erlebt nichts,
    was er nicht selbst kreiert.
    Nichts.
    Verantwortung übernehmen heißt,
    bewusst sich als Schöpfer zu betrachten,
    – wertfrei.
    Sonst entstehen Schuldgefühle,
    und wer braucht die schon noch? –

    Mündig ist der Mensch!
    Ein eigenständiges Wesen.
    Alles ist ein Feld der Übung.
    Alles. –
    Er kann sich immer fragen:
    „Wo stehe ich jetzt gerade? –
    An welchem Punkt der Szenerie?“ –
    … und kann sich korrigieren. –
    An welchem Punkt heißt,
    fühlt er sich unwohl,
    ist er in Angstgefühlen,
    ist er in der Verurteilung,
    ist er in der Wertung.
    Wo er im Gefühl sich befindet, das IST.

    Eine gute Frage sich selbst zu stellen ist:
    „Warum habe ich mir das erschaffen?“ –
    So kann er manchmal lachen über das,
    was er da selbst kreiert,
    – oder auch nicht…
    Humor ist immer wichtig,
    auch wenn es SCHEINt,
    als könne hier im Weltgeschehen
    es einem manchmal vergehen.
    Doch sei er sich ganz bewusst:
    Er ist immer der Schöpfer seiner Wirklichkeit.
    Die Aufmerksamkeit macht ES zu dieser.

    Mag es auch manchmal zur Verzweiflung bringen…
    Doch nichts bleibt, wie es ist,
    und nichts ist, wie es scheint.
    Das ist das größte Mysterium.

    Die Grundschule wurde bereits verlassen.
    ENT-Wachsen ist er den Kinderschuhen.
    ER-Wachsen sein ist
    SPIELEN,
    im Wissen
    um die Veränderbarkeit ALLER Dinge.
    Alles ist eine Frage der Perspektive…

    © Christine Gutekunst
    14. Mai 2017

    https://scontent-frx5-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/18423985_10213214413374410_7152125467959499264_n.jpg?oh=d193658a054437090aac0c89178d3de8&oe=5A0497CA

    Gefällt 1 Person

  • Hallo an alle, wer auch immer hier auf diese Seite schaut.
    Wer von euch noch nicht so abgestumpft ist wie viele Menschen in der Masse..die Konsumrausch Gesellschaft durch verblendetes
    Mainstream Gedankengut…und/oder die religiös /esoterischen versüssten Glaubenssätze “ glauben “ wie Alles ist gut so wie es ist etc …..WER von euch WIRKLICH wissen will was in WIRKLICHKEIT hier auf Mutter Erde geschieht und Hoffnung sich wünscht inmitten dieser “ dunkelsten Phase der Menschheit “
    der möge BITTE !!! sich schnellstens und unbedingt diese Buch zulegen: und ich sage jetzt schon einmal legt euch Tempotücher an Seite denn ihr werdet sie brauchen !!! – Zeichen am Himmel und Zeichen auf Erden !!! unleugbar widerlegbar der wahre ZUSTAND auf Mutter Erde !!!

    https://external.ftxl1-1.fna.fbcdn.net/safe_image.php?d=AQAPolyLdm2CSjZ2&w=250&h=391&url=https%3A%2F%2Fkopp-medien.websale.net%2Fbilder%2Fnormal%2F941300.jpg&_nc_hash=AQCUuXc69peSI2mu

    Video “ Zorn “ über unsere weltweite menschliche Gesellschaft

    :https://youtu.be/rdKvG8zzCQA

    wie heisst es doch in einem BAP Lied: “ ne schöne Jruss (Gruß) an all die die unfehlbar sind, von nix en Ahnung hann jonn(gehen) aber überall hin….“

    Lg

    Gefällt mir

  • Eine Info-Sendung zur Deutschland-Wahl ’17

    :https://youtu.be/FJ17Ei7RHYc

    eine weitere zur globalen Politik:

    :https://youtu.be/Mp2_bU0cZcY

    Gefällt mir

  • Hier ist mir eine spannende Reportage über die aktuelle Flüchtlings-situation und -politk über den Weg gelaufen. Bei Interesse guckt ihr hier:

    :https://youtu.be/Fwx3To-KcD0

    Gefällt mir

  • ich habe zum großen Thema Liebe und nicht niemals nie zu vergessen: SELBSTLIEBE einen mich gut ansprechenden Artikel gefunden. Bei Interesse, Zeit und Gelrgenheit lest ihr hier:
    https://andersmensch.wordpress.com/2014/08/21/liebe-ist-keine-einbahnstrase/
    „Liebe ist keine Einbahnstraße“, auch weil Gott weiß, daß nicht nur ich, stefan geheißen, kein Engel bin:
    :https://youtu.be/x2rQzv8OWEY

    Gefällt mir

  • noch ’ne akribische Korrektur (denn der Teufel als auch die Kraft der Schönheit steckt im Detail):

    An die ausgewachsenen Kinder, sprich Männer und Weiber und die Erwachsenen, sprich Frauen und Herren von einem ausgewachsenen Kind, sprich Mann namens Stefan und einem Erwachsenen, sprich Herrn Schnepf, entdeckt in den endlosen Weiten des InterNetRaumes:

    https://theutopiauniverse.com/2017/07/21/children/

    Gefällt mir

  • Wenn ich diese jungen Menschen sehe, fühle ich mich beruhigt um die Zukunft der Menschheit. Es scheinen mir wahre Krieger und Kriegerinnen zu sein, die nicht (nur) um des schnöden Mammons willen wegen bereit sind, über die Maßen hinaus fleißig zu sein.
    Bei Interesse guckt ihr hier, um sehend hörend zu schauen:

    :https://youtu.be/cUE7R_AusA4

    Gefällt mir

  • Steve, Du hast mich kürzlich aufgefordert, meinen Arsch zu bewegen. Und da für Dich auch „Schwanzvergleich“ Thema war/ist?, bin ich WIRKLICH stolz darauf, vergangenen Samstag den 40m hohen „Riesenschwanz“ Kerzenstein bezwungen zu haben. Laut Gipfelbuch bin ich bisher der einzige im Jahre 2017, von 2016 gibt es einen Eintrag im September und 2015 keinen einzigen! http://www.biowin.at/index.htm?/all/Pflanzen/aufnahmeorte/oberoesterreich/Kerzenstein/Kerzenstein.htm
    P.S: Werde oft darauf hingewiesen, dass ich EIN NAZI bin 😉

    Gefällt mir

    • Wie schön für dich, Glückwunsch.

      Gefällt mir

      • Danke Dir – Kommt von Herzen!

        Gefällt mir

      • Sieh mal einer an, die „bösen Ausländer“ ..

        Zahl der ausländischen Studienbewerber steigt sprunghaft

        Deutsche Universitäten werden bei ausländischen Bewerbern beliebter. Für das laufende Sommersemester haben sich mehr als 20.000 Menschen beworben. Die meisten von ihnen kommen aus Syrien.

        In Deutschland ist die Zahl ausländischer Studienbewerber anderthalb Jahre nach dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise sprunghaft angestiegen. Das geht nach Angaben des Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Statistiken des Dienstleisters „uni-assist“ hervor, der für jede zweite deutsche Universität die Bewerbungsformalitäten erledigt.

        Im Sommersemester 2017 haben laut „uni-assist“ 21.433 Ausländer ein Studium anfangen wollen, 40 Prozent mehr als im Sommersemester 2016. Die größte Nationalitätengruppe stellten demnach Bewerber aus Syrien, die binnen Jahresfrist um 169 Prozent anstieg. Syrer verdrängten damit Chinesen vom Platz eins bei den Antragstellern. Die Zahlen zeigen jedoch nicht, wie viele Bewerber aus dem Ausland angenommen wurden.

        Während im Sommersemester 2016 noch 1280 Syrer eine Hochschul-Ausbildung beginnen wollten, waren es ein Jahr später bereits 3445. Bei Bewerbern aus Afghanistan wurde ein Anstieg um 143 Prozent registriert, allerdings bei deutlich niedrigeren absoluten Zahlen. Wollten 2016 noch 87 Afghanen studieren, waren es ein Jahr später 211. Die Bürgerkriegsländer Syrien und Afghanistan zählen zu den Ländern, aus denen die meisten der rund eine Million Menschen stammen, die 2015 nach Deutschland kamen.

        Einen erheblichen Teil der Anträge stellten Marokkaner mit 1200 Bewerber in diesem Sommersemester, vergangenes Jahr waren es nur 666 Kandidaten. Auch aus der Türkei werden relevante Zuwächse verzeichnet. Waren es 2016 noch 381 Studierwillige, stieg die Zahl im jetzigen Sommersemester auf 619. In beiden Ländern gilt die innenpolitische Lage als angespannt.

        Die Angaben von „uni-assist“ umfassen die Bewerbungen von rund der Hälfte aller Bewerbungen um ein Hochschulstudium in Deutschland. Der Dienstleister prüft die Bewerbungen und leitet nur die zulässigen an die Universitäten weiter. Dies ist besonders bei ausländischen Antragstellern von Bedeutung, denn dabei geht es häufig um die Anerkennung von Bildungsabschlüssen, die Voraussetzung für ein Studium sind.

        Quelle: http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/universitaeten-zahl-der-auslaendischen-studienbewerber-steigt-sprunghaft-an-a-1159625.html

        Gefällt mir

  • Ein Lied für Euch, stevenblack und ihr Leser hier:

    :https://youtu.be/L9Sk5zfXzcI

    a-song-for-you-lyric:

    The news I saw today brought tears in my eyes This world’s going crazy Then my worries turn to dots on the lines So simple and easy I never seem to understand The world spinning around my head Fear those who claim They know where the truth resides For they’ll never find Follow the fools as they walk straight to the light While others go blind You’ve always seemed to understand This crazy world inside my head Carry the flame held up high Leave all your fear far behind Let your heart rule your mind Allow your dreams to come alive To feed the fire that burns within Carry the flame held up high Leave all your fear far behind Let your heart rule your mind Allow your dreams to come alive To feed the fire that burns within Don’t worry for the tears in my eyes All will be fine Just let the music flow through your mind And all will be fine All these words I sing I sing them for you Straight from the heart And all these notes I play I play them for you Straight from the heart Straight from my heart And this voice you hear I give it to you Straight from my heart When I wrote this song I thought about you With all of my heart All of my heart

    Gefällt mir

    • Hmmmm .., also langsam wäre ich doch dafür, dass die AFD an die Futtertröge kommt. Nicht, weil ich plötzlich meine Meinung über die AFD im allgemeinen geändert hätte, sondern weil es eine wertvolle Lektion wäre. Eine Lektion für jene, die tatsächlich glauben, sie seien gemeint, wenn die AFD wieder mal vom „wahren Volk“ spricht. Dann würde man lernen, wie sehr man verarscht wurde und das ausgerechnet jene, die AFD wählen, am meisten drunter zu leiden hätten ..
      Yeah, AFD an die Macht ..

      Direktkandidat für Rheinland-Pfalz
      AfD-Spitzenkandidat wegen gefährlicher Körperverletzung vor Gericht

      Der rheinland-pfälzische AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Sebastian Münzenmaier, muss sich wegen versuchten Raubes und gefährlicher Körperverletzung vor Gericht verantworten.

      Er soll 2012 zusammen mit anderen Mitgliedern der Ultra- und Hooliganszene aus Kaiserslautern eine Gruppe Ultras aus Mainz angegriffen haben, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag im Amtsgericht Mainz in der Anklageschrift erklärte.

      Mehrere Beteiligte des Überfalls wurden bereits zu Strafen wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Die durchweg vermummte Gruppe aus Kaiserslautern habe in der Nacht zum 18. März 2012 Bussen mit den Mainzer Fans aufgelauert. Die mitfahrenden Frauen und Kinder seien in eine angrenzende Halle geflohen.
      Geht um Überfall in der Hooligan-Szene

      Bei dem Handgemenge hätten Fans Platzwunden und Knochenbrüche erlitten. Die Mainzer hätten den Angriff mit Flaschenwürfen und Stäben abgewehrt. Bei der Attacke ging es laut Staatsanwaltschaft darum, Banner, Transparente, Fahnen und Kleidungsstücke mit Insignien der Mainzer Gruppe zu erbeuten.

      Münzenmaier führt die Geschäfte der AfD-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz. Er selbst äußerte sich am Prozesstag zunächst nicht zu den Vorwürfen. Sein Sprecher sagte aber der „Allgemeinen Zeitung“, die AfD gehe „von der Unschuld unseres Spitzenkandidaten aus“.
      Noch ist Urteil nicht gefallen

      Eine rechtskräftige Verurteilung zu einer längeren Haftstrafe kann dazu führen, dass ein Politiker das Recht verliert, sich wählen zu lassen – zum Beispiel in den Bundestag. Das ist in Paragraph 45 des Strafgesetzbuches festgelegt: „Wer wegen eines Verbrechens zu Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt wird, verliert für die Dauer von fünf Jahren die Fähigkeit, öffentliche Ämter zu bekleiden und Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen.“

      Ob Münzenmaier dies betreffen könnte, ist noch nicht absehbar: Für die Verhandlung sind zwei Tage angesetzt. Er könnte auch freigesprochen oder zu einer geringeren Strafe als ein Jahr Haft verurteilt werden.
      Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/direktkandidat-fuer-rheinland-pfalz-will-in-den-bundestag-afd-politiker-wegen-versuchten-raubes-vor-gericht_id_7397603.html

      Gefällt mir

  • So schaut „Erfolg“ aus:

    Österreich: Erfolgreiche Bewerbung um einen Platz in U-Haft

    Strafbefehle nicht zahlen, „Rechnungen“ schreiben, Mitarbeiter der Stadt bedrohen und sich zum „geistig-sittlichen, nicht auf hoher See verschollenen und lebend gemeldeten Menschen“ erklären, dann nicht zum Termin erscheinen, der „Wortmarke Polizei“ nicht öffnen und damit das angebotene „Gratis-Taxi“ verschmähen: So sieht eine erfolgreiche Bewerbung für ein vorübergehendes Plätzchen in der JVA aus.

    Mutmaßlicher Staatsverweigerer schwänzt Verhandlung

    Ein 28-jähriger Kärntner, dem gefährliche Drohung gegen eine Behörden-Mitarbeiterin vorgeworfen wird, ist seinem Prozess ferngeblieben. Nun wurde ein Haftantrag gestellt.

    Ein 28 Jahre alter Kärntner aus Feldkirchen ist am Donnerstag nicht zu seiner Verhandlung wegen gefährlicher Drohung am Landesgericht Klagenfurt aufgetaucht. Der mutmaßliche Staatsverweigerer hatte eine Mitarbeiterin der Bezirkshauptmannschaft Lienz in Osttirol wegen einer Strafverfügung am Telefon mit einer Körperverletzung bedroht.

    Die Sicherheitsvorkehrungen am Landesgericht waren wie bei Staatsverweigerer-Prozessen üblich hoch. Polizisten waren vor dem Eingang des Gebäudes positioniert, vor dem Verhandlungssaal wurden die Ausweise aller Zuschauer kopiert. Nachdem der Angeklagte nicht zum Prozess erschienen war, ordnete Richterin Barbara Baum die sofortige Vorführung an.

    Als die Polizisten bei dem Angeklagten zu Hause auftauchten, war dieser jedoch nicht da. Deshalb wurde ein Haftantrag gestellt, damit der 28-Jährige in Untersuchungshaft genommen werden kann, erklärte Gerichtssprecher Manfred Herrnhofer.
    Quelle: http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5259120/Mutmasslicher-Staatsverweigerer-schwaenzt-Verhandlung

    Gefällt mir

  • Hier
    ( https://bumibahagia.com/2017/07/24/an-die-grossen-klopapiere-deutsche-mitte-konspiration-mit-dem-feind/comment-page-1/#comment-75055 )
    habe ich einen mir einleuchtenden interessanten Vortrag über die Vorprogrammierte „Demokratische“ Abstimmungs-Show fürs Volk entdeckt.

    Bei Interesse klickst du hier: :https://youtu.be/iYAZrT8L7QY
    und guckst und hörst du dort.

    Gefällt mir

  • Spuk im Blut des Menschen? – Entdeckung der feinstofflichen Materie

    Stellen Sie sich vor, Sie würden sich etwas Blut nehmen lassen und von diesem Blut je einen Tropfen in zwei winzige Glasschalen geben. Dann lassen Sie diese Blutstropfen über Tage an Licht und Luft komplett austrockenen, sodass jeglicher biologischer Prozess zum Erliegen kommt. Die eine Probe lassen Sie in Klagenfurt und die andere transportieren Sie z.B. in ein Labor in Wien. Dort verwenden Sie eine sündhaft teure Labor-Waage, die in der Lage ist, in einem Glaszylinder unter Luftabschluss 1/10.000stel Milligramm zu wiegen. In diese Waage geben Sie das Glasschälchen mit dem vertrockenten Blutsstropfen und wiegen diese eine Woche lang, kontrolliert und dokumentiert von einem angeschlossenem Computer. Das Gewicht wird sich nach wenigen Minuten bei einem Wert einpendeln, der uns als Zahl erst einmal nicht weiter interessiert. Dieser Wert soll unser Nullgewicht sein. Nach einer Woche werden Sie fest- stellen, dass dieser festgelegte Nullwert – sofern das Labor erschütterungsfrei gebaut ist – immer gleich geblieben ist, d.h. nichts ist dort passiert. In Klagenfurt machen Sie in einem 2. Labor genau das gleiche, auch hier tut sich gewichtsmäßig rein gar nichts. In Klagenfurt geben Sie nach einer Woche nun auf den trockenen Blutstropfen in der Waage drei Tropfen Nährlösung, die man für das Wachstum von Bakterienstämmen verwenden würde, um das Blut biologisch wieder zu aktivieren. Natürlich wiegt die Schale mit dem Blutstropfen nun ca. 0,15g mehr, weil eben drei Tropfen Nährlösung dazu kamen. Wir definieren dieses neue Gewicht in Klagenfurt jetzt wieder als Null und schauen was passiert. Die ersten Stunden bleibt die Nulllinie erhalten, dann, nach ca. 1 Tag beginnt das Gewicht im 1/1.000stel Miligrammbereich zu steigen. Mit jedem Tag steigt es weiter. Nach der klassischen Physik dürfte das gar nicht sein, weil es ein abgeschlossenes System ist, aus dem nichts entweichen oder hineinkommen kann. Die „alte“ Physik hat dafür keine Erklärung.

    Jetzt kommt jedoch das Spektakuläre: Das Gewicht des trockenen Blutstropfens in Wien steigt ebenfalls! Dort wurde aber nichts aktiviert, keine Nährlösung dazu gegeben, es bliebt immer völlig unberührt, niemand hat den Glaskolben berührt oder auch nur angesehen. Das Gewicht in Wien steigt im gleichen Maße wie das in Klagenfurt und zwar exakt zur gleichen Zeit mit gleichem Zuwachs.

    Spuk meinen Sie?

    Der Chemiker und Physiker Dr. Klaus Volkamer führte genau solche Experimente durch. Er entdeckte die feinstoffliche Materie, die er u.a. durch Versuche dieser Art begründete. Immer dann, wenn Leben keimt, wird sozusagen feinstoffliche Materie von der grobstofflichen angezogen. Anders formuliert: Die feinstoffliche haucht der grobstofflichen Materie das Leben ein. Diese feinstoffliche Materie ist Träger aller Informationen und Teil des Bewusstseins. Sie strukturiert sich in Quanten. Die kleinste Einheit ist die Zelle, die nächste der Zellverband, z.B. ein Herz und auch der Mensch oder die Erde sowie unsere Galaxie sind Einheiten dieser Feinstofflichkeit – alles Wesen mit einem Bewusstsein, alle miteinnander verbunden. Die Kommunikation der feinstofflichen Quanten erfolgt mit millionenfacher Lichtgeschwindigkeit, durch alle grobstoffliche Materie oder Vakua hindurch, sie unterliegt nicht den Gesetzen der Einstein‘schen Relativitätstheorie.

    Dass die beiden Blutstropfen in Klagenfurt und Wien über mehr als 300km miteinander kommunizieren, liegt an einer sogenannten physikalischen Verschränkung von feinstofflichen Einheiten. Und auch Blut ist eine Einheit für sich wie ein Organ. Bei 3.000km oder 3.000.000km wäre das Ergebnis immer das gleiche.

    Ich gebe Ihnen recht, es bleibt dennoch gespenstisch, vor allem deshalb, weil es eben ein „toter“ Tropfen Blut war. Aber die Geschichte geht noch weiter.
    Wenn dann in Klagenfurt die Nährstoffe oder der Sauerstoff im Glaszylinder aufgebraucht sind, „stirbt“ die reaktivierte Biologie des Blutstropfens und das Nullgewicht von einst stellt sich wieder ein. Gleichzeitig dazu auch bei dem „toten“, unberührten Blutstropfen in Wien, weil die feinstoffliche Materie, das Leben also, wieder entschwunden ist. Faszinierend, oder?

    Was mich dabei allerdings erschreckt, ist etwas ganz anderes: Stellen Sie sich vor, Sie spenden 0,5 Liter Blut. Der Empfänger ihres Blutes, bzw. dessen Blut bleibt dann mit Ihrem Blut dauerhaft physikalisch verschränkt. Es verbindet Sie dann eine ganz direkte und besondere Kommunikation mit diesem Menschen bzw. dessen Blut, nur, Sie haben sich diese Person nicht ausgesucht, werden jedoch von ihr täglich über ihr Tun und Denken sowie deren Hormonausschüttungen beeinflusst, im Positiven wie im Negativen, wenn man das so sagen kann. Und stellen Sie sich vor, Sie hätten sogar fünf bis zehn Mal gespendet. Niemand kann heute ermessen, welche Konsequenzen dies wirklich hat.

    lg und mal wieder einen Blick in die Wundertüte des Lebens geworfen……..

    Gefällt mir

  • „Ehe für alle“ – Türöffner für Pädophilie und Kindesmissbrauch?

    :https://www.youtube.com/watch?v=BLjW72pP4h8

    Gefällt mir

  • Für Mr. stevenblack und seine Leser hier, entdeckt von stefan:

    „Bis die Wahrheit, Wirklichkeit, Echtheit, Genauigkeit, Richtigkeit
    und die Treue herauskommt“:

    MYSTERY: „until the truth comes out“

    listen while you read:

    :https://youtu.be/q4ctf8DXfR4

    Time so quickly passed them by
    Gone far away out of sight

    As he starts to fear all the rage
    Forming in his eyes
    Still she stands there by his side
    To keep the dream alive

    Love deserts so many lives
    And you ignore the tears they cry

    She begins to doubt
    All belief learned as a child
    Still he stands there by her side
    To keep the dream alive

    The more you learn
    The less you know
    You think you understand
    Until the truth is coming out

    Fall from trees the graceful eyes
    Die! Prophets and genius minds

    And they start to understand
    The game they play
    What prayer they have to save
    To keep the worst away

    The more you learn
    The less you know
    You think you understand
    Until the truth is coming out

    The more we learn
    The less we know
    We think we understand
    Until the truth is coming out

    I feel it now
    I feel it now
    Can you feel it now?

    I feel it now
    I feel it now

    Gefällt mir

  • Könnt ihr einen Bezug, einen Zusammenhang zwischen diesen drei Liedern und dem Lied oben erkennen und oder herstellen?

    NEKTAR: magic is a child

    :https://youtu.be/YhF9XSeSFkc

    At the time I was a little boy
    All my senses were in bloom
    The forests were adventure
    There dwelt the legends of my mind
    I was the keeper of the golden key
    I made all the rules
    I only had to dream to create the scene

    Magic is a child
    Imagination is alive
    Magic is imagination
    A child is alive

    How the trees were so high
    The cheese in the sky
    Were part of my imagination
    I was goblins and elves
    With small mushroom shelves
    As Brothers Grimm would tell their stories

    Opening my eyes in the morning I would see
    Patterns in the trees making shapes that were a
    Face to me

    In those tireless times
    And those carefree lines
    That we draw ourselves
    But they’re never kept
    I know magic is a child
    Imagination is alive
    Magic is imagination
    A child is alive
    Magic is a child
    Imagination is alive
    Magic is a child
    Alive as a child’s imagination

    ULLA MEINECKE: nie wieder

    :https://youtu.be/OCk91eYlz_Q

    Ich hab‘ dich oft gesehen und hab‘ mich nie getraut
    Mal waren wir nicht allein, mal die Musik zu laut
    Ein Blick von dir, ich fang zu zittern an

    Geh’n wir zu mir? Weiß nicht mal, ob ich laufen kann
    Ich red‘ zu viel und lach‘ zu laut
    Und spür‘, du hast mich längst durchschaut
    Geständnisse im weichen Licht
    Und du sagst leise „Ich dich nicht.“

    Verliebt, verlor’n, verbrannt
    Gelacht, geweint und weggerannt
    Verliebt, verlor’n, verbrannt
    Gelacht, geweint und weggerannt
    Und dann im Regen steh’n
    Das Herz in der Hand
    Nie wieder, bis zum nächsten Mal

    Du sagst „Sein wir Freunde“, ich hab‘ hoch verloren
    Ohne halt auf dünnem Eis, ich wär‘ fast erfroren
    Roxy Music, tausend mal, Tränen in der Nacht
    Und dann zurück im Turm versteckt, die Brücke ist bewacht
    Die Wachen sind jetzt aufmarschiert, behüten meinen Schlaf
    Drachen fressen Prinzen auf, bevor ihr Blick mich traf…

    Verliebt, verlor’n, verbrannt
    Gelacht, geweint und weggerannt
    Verliebt, verlor’n, verbrannt
    Gelacht, geweint und weggerannt
    Und dann im Regen steh’n
    Das Herz in der Hand
    Nie wieder, bis zum nächsten Mal…

    RAMMSTEIN: mein Herz brennt

    :https://youtu.be/Dv6Th7kJ64Q

    Nun liebe Kinder gebt fein acht
    Ich bin die Stimme aus dem Kissen
    Ich hab euch etwas mitgebracht
    Hab es aus meiner Brust gerissen
    Mit diesem Herz hab ich die Macht
    Die Augenlider zu erpressen
    Ich singe bis der Tag erwacht
    Ein heller Schein am Firmament

    Mein Herz brennt

    Sie kommen zu euch in der Nacht
    Dämonen Geister schwarze Feen
    Sie kriechen aus dem Kellerschacht
    Und werden unter euer Bettzeug sehen

    Nun liebe Kinder gebt fein acht
    Ich bin die Stimme aus dem Kissen
    Ich hab euch etwas mitgebracht
    Ein heller Schein am Firmament

    Mein Herz brennt
    Mein Herz brennt

    Sie kommen zu euch in der Nacht
    Und stehlen eure kleinen heißen Tränen
    Sie warten bis der Mond erwacht
    Und drücken sie in meine kalten Venen

    Nun liebe Kinder gebt fein acht
    Ich bin die Stimme aus dem Kissen
    Ich singe bis der Tag erwacht
    Ein heller Schein am Firmament

    Mein Herz brennt
    Mein Herz brennt
    Mein Herz brennt
    Mein Herz brennt

    Die Cover-Version hat auch ein gewisses Etwas
    :https://youtu.be/EqxldLEjeBs

    Gefällt mir

    • Da fährt sie hin, die „neue Elite“ Deutschlands ..
      Da kommt zusammen, was zusammen passt: Pegida Birne und Bernd Höcke .. 🙂

      Vorbote vom 1. Mai in Erfurt: Bernd Bachmann (Pegida) und Lutz Höcke (AfD Thüringen) Foto: ap

      Annäherung zwischen Pegida und AfD
      Danke, Merkel!

      Da bahnt sich was an: Am Montagabend „spaziert“ in Dresden nicht nur Pegida, sondern auch die AfD. Bisher wurde jede Zusammenarbeit abgelehnt.

      DRESDEN taz | Es ist mehr als ein Flirt zwischen den Ungeistverwandten AfD und Pegida. Der heutige Montagabend soll auf dem Dresdner Neumarkt vor der Frauenkirche ein „historischer Tag“ demonstrativer Einigkeit werden. So hatte es Egbert Ermer, Vorstandsmitglied des AfD-Kreisverbandes Sächsische Schweiz, eine Woche zuvor auf der Pegida-Maikundgebung angekündigt. Beide hatten ursprünglich parallel auf zwei benachbarten Bühnen Kundgebungen angemeldet. Man wolle abwechselnd reden, sagte Pegida-Chef Lutz Bachmann. Die Stadt legte aber Wert darauf, dass beide Demonstrationen formal nacheinander stattfinden.

      Bislang hatte es die AfD-Bundes- und sächsische Landesvorsitzende Frauke Petry stets abgelehnt, auf einem der „Abendspaziergänge“ von Pegida zu reden. Auch der sächsische AfD-Generalsekretär Uwe Wurlitzer hatte jede Zusammenarbeit abgelehnt. Lutz Bachmann warb hingegen stets für ein verstärktes Zusammengehen und rief jetzt zur Wahl der AfD-Kandidaten in den Bundestag auf. Der Politikwissenschaftler Werner Patzelt von der TU Dresden hatte Pegida schon vor Jahresfrist als den „Straßenarm der AfD“ bezeichnet.

      Diese Aussage bekräftigte in umgekehrter Richtung AfD-Mann Ermer, als er am vorigen Montag die AfD als „Arm von Pegida“ lobte. In seinen Aufruf zur Gemeinsamkeit mit Blick auf die Bundestagswahl bezog er auch die vom Verfassungsschutz beobachtete Identitäre Bewegung ein. Ermers Rede wurde von „Höcke, Höcke!“-Rufen der Pegida-Demonstranten begleitet. Zu gleicher Zeit am 1. Mai hielt Lutz Bachmann auf Einladung des Thüringer AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke in Erfurt eine Rede.

      Frauke Petry hat offenbar auch ihren eigenen sächsischen Landesverband nicht mehr im Griff. Ein Landesparteitag hatte im April bereits für eine Aufhebung des früheren Abgrenzungsbeschlusses gegenüber Pegida votiert. Egbert Ermer ist pikanterweise AfD-Vorstandsmitglied in Petrys Bundestags-Wahlkreis Sächsische Schweiz. Einen ähnlichen Alleingang wie in Dresden gab es auch in Zwickau, wo am 1. Mai auf einer AfD-Kundgebung Unterstützung für Pegida laut wurde. Weder Petry noch Wurlitzer waren für eine Stellungnahme erreichbar.

      Landesvorstandssprecher Thomas Hartung berichtete aus der turnusmäßigen Sitzung des Landessenats vom Donnerstagabend lediglich, dass der Stadtverband Dresden über seine Anmeldung zur heutigen Montagskundgebung informierte. Eine Debatte über das Verhältnis zu Pegida habe es nicht gegeben. Hartung und der Landesvorstand hatten erst aus den Medien davon erfahren. Zunächst sollte vor der Frauenkirche eigenmächtig sogar der Bundestagswahlkampf eröffnet werden. Der Versammlungstitel wurde inzwischen in „Zeit für Veränderung“ geändert. Erwartet werden auch einige hundert Gegendemonstranten. In Petry-nahen AfD-Kreisen wird nun ein verstärktes Misstrauen westdeutscher Landesverbände gegenüber den Pegida-freundlichen Ostverbänden befürchtet.

      Quelle: http://www.taz.de/!5403819/

      lg,

      Gefällt mir

      • Die Temperaturen zwischen 1900 und 2016. Wow!

        Gefällt mir

        • Mer-Ka-Ba, das Wort ist rückwärts zu lesen. Dabei kommt heraus: Ab(b)a K=Ch(o)l(=r)a(=e)m, in Reinschrift: Abba Cholam. Für Abba (Vater) schreibt man im Arabisch-Hebräischen Al oder El, dann haben wir El (Ch)olam bzw. El Olam, zu dt. Herr der Welt oder König der Welt.

          Zum Wort Cholam (bzw. Kolam oder Kalam) und zur Bedeutung siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Rede_Gottes

          (Dem frühen Hebräischen und Arabischen waren Vokale fremd! So kam es zu viele Fehlinterpretationen von Worten. Beispiel aus der Bibel/Offenbarung: „Er kommt mit den Wolken“, richtig ist: „Er stammt aus dem Volke“. Oder Beispiel aus dem Arabischen: Das Wort Islam beruht auf der Wortwurzel ohne Vokale s-l-m; siehe dazu auch:

          „Die im Hebräischen und Aramäischen gebräuchlichste und auch älteste Form ist yrwšlm, jeruschalem, daneben ist eine Kurzform yršlm und noch kürzer šlm, schalem belegt.“ Quelle: Wikipedia/Jerusalem.

          Jerusalem = s-l-m. Daraus wurde im Hebräischen Schalom (Schalem).

          Deshalb wird der Islam auch die Religion des Friedens genannt. Doch das Wort Jerus-alem (so ist richtige Trennweise) wurde falsch getrennt. So enstand das Wort Schalom, und das bedeutet im Hebräischen Frieden.

          Richtig ist aber Jerus = Urus und olam (= alem), hebr.-arab. Ewigkeit, Welt, Universum. Im Deutschen übersetzt man das Wort Jerusalem (mesopotamisch Urusalima) auch ganz vereinfacht mit „Gott und die Welt“.)

          Anstelle von Rede Gottes heißt es richtiger Wort Gottes.

          Damit ist der Körper eines Menschen gemeint, in dem der Geist Gottes wohnt. Dieser Mensch ist DAS WORT, das Schöpfungswort kun („Sei!“), mit dem Gott die Welt erschafft. Es sei dazu gesagt, daß kun eine andere Schreibweise des Namens Kain („Sein!“) ist. Er ist das Wesen, was im echten Judentum mit dem Wort Schechina (hebräisch: škynh von der Wurzel škn – wohnen, zelten – „das Zelt Gottes“, siehe Offenbarung 21:3) umschrieben wird.

          Das Wort Schechina kann man aber auch so lesen:
          Sche rückwärts wird daraus Esch = Ich.
          China meint Chiun, ist wiederum eine andere Schreibweise für Kain, bedeutet Sein (Leben), kurz: bin.

          Das ist der Ich bin (= Jesus). Aber nicht der Jesus Christus, sondern der Iesous (= Jesus) hó Barabbas (= Kain).

          Gefällt mir

      • Zur aktuellen Politik und Strategie des Imperiums USA folgender Kommentar 4:38 Min. lang bei Interesse und Gelegenheit hier zu hören:

        :https://youtu.be/bpydYOfOZfA

        Gefällt mir

          • Ist es nicht ähnlich mit „ganz im Leben sein“?
            Manche meinen, es heiße totalen Spaß zu haben und nicht traurig wo rumzusitzen, dabei verpasse man sein Leben bloß .. ..

            Gefällt mir

            • Na ja, kommt auf die Perspektive an, nicht? 🙂
              Was für den einen Spaß ist, kann für jemand anders total langweilig und nichtssagend sein.

              schönen Sonntag,

              Gefällt mir

              • Ich konnte nicht gut ausdrücken, was mich ansprang, mir vorschwebte. Weiß immer noch nicht so recht, wie .. .. jedenfalls gibt es eine Diskrepanz zwischen dem, was ich mir vorstellte, wie das sein wird, wenn ich mit meinen inneren Anteilen verbunden bin, also ganz (oder zumindest mehr) lebendig, und wie es tatsächlich ist. Und natürlich höre ich auch von anderen so was wie „geht es dir immer noch nicht besser?!“, wenn ich keine Lust habe zu was auch immer, und schon gar nicht zu Spaß haben.

                Ja klar, dann kommt auch noch dazu, dass Spaß haben für einen was ganz anderes sein kann als für jemand anderen. Wir haben einen Heurigen nebenan, und was da oft für Gelächter rüberkommt .. ..

                Liebe Grüße
                Veron

                Gefällt mir

                • Hi Veron,

                  Ich konnte nicht gut ausdrücken, was mich ansprang, mir vorschwebte

                  Ich hab dich schon verstanden. 🙂

                  jedenfalls gibt es eine Diskrepanz zwischen dem, was ich mir vorstellte, wie das sein wird, wenn ich mit meinen inneren Anteilen verbunden bin, also ganz (oder zumindest mehr) lebendig, und wie es tatsächlich ist.

                  Diese Diskrepanz zwischen der Vorstellung, wie etwas ist und wie es dann wirklich ist, die gibt es vermutlich immer und überall im Leben. Wir lieben unsere Vorstellungen .. ^^
                  Du hast diese Verbindung mit deinen inneren Anteilen bereits. Du kannst sie sehr gut wahrnehmen, manchmal mehr oder weniger, aber was sie erzählen oder sich empfindungsmäßig mitteilen, dass zu integrieren, ist ne immense Herausforderung. Und da steckst du mittendrin ..

                  lg,

                  Gefällt mir

          • Hallo Steven,

            Nuno schreibt dazu:
            „Awakening is the second worst thing that can ever happen to you in life.“

            -„The one thing more difficult than spiritual awakening?“

            „To trudge through life not being aware.“

            https://www.quora.com/profile/Nuno-Desa

            nabend…^^

            Gefällt mir

            • Servus Andi,

              „Awakening is the second worst thing that can ever happen to you in life.“

              -„The one thing more difficult than spiritual awakening?“

              „To trudge through life not being aware.“

              Yup! Der Unterschied ist, dass eine kriegst nicht mal im Ansatz mit, dass andere kriegst sehr schmerzhaft mit. Also würd ich eher sagen, Awakening IS the worst thing ever ..
              Den Schmerz, den man erhält, während man unbewusst durchs Leben stolpert – ist ja so, dass man freundlicherweise immer jemand findet, der dafür verantwortlich sein muss. Bewusst zu sein, bedeutet allerdings, du findest ständig was, wo du dich selbst an der Nase fassen musst .. 🙂 Autsch!

              Ich grüße dich, hab dich vermisst

              Gefällt mir

              • Hallo Steven,

                „To trudge through life not being aware.“
                Das würde auch niemand sagen, der tief und fest pennt. Das kommt von jmd der aufgewacht ist und der sieht das ja in der Retrospektive.
                Ich grüsse dich auch, hab dich aber nicht vermisst. *g* Hab ja immer wieder mal reingeschaut ob ihr alle noch wohlauf seid.^^
                Nur gab es iwie nicht viel wo ich etwas zu hätte sagen wollen. Die Diskussion um Rassadin hat mich etwas deprimiert um ehrlich zu sein. Nicht die Tatsache an sich dass über ihn diskutiert wird, sondern wie. Ich meine, ihm dunkle Dämonen anzudichten ist ebenso eine Mystifizierung und irgendwie auch Glorifizierung seiner ansonsten eher unbedeutenden Person wie das nachplappern seiner absurden Ideen an sich. Es hat mich deprimiert, dass man ihn nicht als ganz normalen Menschen sehen konnte, mit ganz offensichtlich erheblichen psychischen Problemen. Denn daraus hätte man etwas lernen können. Aber aus einem Übermenschen, egal ob nun übermenschlich „gut“ oder übermenschlich „böse“ lässt sich nix lernen, weils einfach nicht die Wahrheit iss. In Wahrheit isser n armer Kerl, der seine Defizite und Komplexe, welcher Art auch immer, offensichtlich durch seine Anhängerschaft kompensiert. Und das issn heisses Thema, das iss immer noch nicht durch. Denn solange das nicht erkannt wird, wirds immer wieder falsche Messiasse geben. Man ist nicht dem „Falschen“ nachgerannt, sondern man sollte garniemandem nachrennen. Es gibt keinen echten. Wenn man das Bedürfniss hat gerettet zu werden, hat man das Gefühl verloren zu sein. Das sollte man angehen.
                Ich bin da iwie falsch verstanden worden… Ich wollte Gor nicht als „böse“ darstellen, sondern ich wollte verdeutlichen dass er „vergöttlicht“ oder von mir aus „verjesusst“ wird. Dass er nicht mehr als normaler Mensch gesehen wird sondern als jemand, der wichtiger ist als andere, dessen Wort mehr wiegt als das anderer, als jemand der nicht „wie alle“ ist. Stellvertretend für Trump, Merkel, Rockefeller, Rothschild, Brzezinski, Helmut Schmid, usw… Alles diesselben Pappnasen wie Hubert Schulz von nebenan nur eben mit nem anderen Job, einem der eine gewisse Öffentlichkeit mit sich bringt.
                Hätte eig nur ne kleine Bemerkung werden sollen… aber wies scheint hängt da n Rattenschwanz dran… zumindest schliesst sich da der Kreis zur Transzendentalen Meditation… aber auf der möchte ich nicht auch noch rumreiten. Und nebenbei legitimiert damit auch der Papst seinen Führungsanspruch („bin unfehlbar ihr Nieten!“) und Merkel gewinnt eine Wahl nach der anderen („ihr seid verloren ohne eure Mutti!“)…
                Muss eben mal gucken gehn ob der nebenan nicht vielleicht tatsächlich Hubert Schulz heisst und ich eins auf die Mütz krieg^^

                LG

                Andi^^

                Gefällt mir

                • Hi Andi,

                  Man ist nicht dem „Falschen“ nachgerannt, sondern man sollte garniemandem nachrennen. Es gibt keinen echten. Wenn man das Bedürfniss hat gerettet zu werden, hat man das Gefühl verloren zu sein. Das sollte man angehen.

                  Good point. Verjesusst – made my day! 🙂 Kürzlich warnte Mr. verjesusst ja vor den bösen Aliens und hat damit direkt „COBRA“ eine vor den Latz geknallt – lustig, wie sich die Möchtegernmessiasse gegenseitig an die Gurgel gehen.
                  Aber es stimmt natürlich, Menschen tun sich schwer damit, in die eigene Autorität zu finden. Im Grunde ist es ein langer Prozess, sofern man ihn überhaupt hat.

                  Apropos Schulz – hab vor kurzem ein Foto von einer Werbefläche gesehen. Oben war ein Plakat von einem Zirkus mit abgebildetem Clown, wo drauf stand – „der Kasper kommt in deine Stadt“. Direkt drunter war ein Wahlplakat von Schulz .. ^^

                  Ich grüß dich,

                  Gefällt mir

                  • „der Kasper kommt in deine Stadt“
                    loool
                    Kannst Du Dich noch an das Foto mit der zur Wahlurne umfunktionierten Mülltonne erinnern? In etwa dasselbe Kaliber^^
                    Wobei aber der Ausdruck WahlURNE an sich schon makaber genug iss…^^

                    Gefällt mir

                    • 🙂 🙂 🙂

                      schönes Wochenende

                      Gefällt mir

                    • Wenn man denkt, man hat schon alles schon gesehen oder gehört .. 😦

                      Hot Water Challenge – Hype oder Hoax?

                      Momentan erreichen uns immer mehr Anfragen zu einer neuen Challenge, der sogenannten „Hot Water Challenge“. Dabei soll es darum gehen, sich selbst oder Mitmenschen mit kochendem Wasser zu übergießen, es soll bereits zu einem Todesfall gekommen sein.

                      Ich denke, auf den Grad der Wahnsinnigkeit einer solchen Challenge braucht nicht weiter hingewiesen zu werden. Schwerste Verbrühungen sind dabei vorprogrammiert, wenn man sich kochendes Wasser überkippt, oder – wie eine andere Variante fordert – kochendes Wasser durch einen Strohhalm trinkt.

                      Tatsächlich ist dies jedoch kein Fake, sondern eine wirklich existierende Ausprägung des „Challenge-Hypes“. Während andere Challenges wie die Ice Bucket Challenge noch einen sinnvollen Hintergrund hatten, oder sonst zumeist harmlos sind, besteht hier definitiv eine Gefahr für Leib und Leben. So berichtet das TIME-Magazin von mindestens 3 Fällen mit ernsthaften Verletzungen, in einem Fall sogar mit Todesfolge.

                      Es handelt sich hier also um ein reales Phänomen mit einer realen Gefahr und tatsächlichen Opfern.
                      Die Frage ist allerdings: Was verursacht den Hype?

                      Nicht, wer auf die ursprüngliche Idee kam, sondern wie es weitergetragen wird. Bis jetzt wissen wir nur von einer überschaubaren Anzahl von Fällen. Nun ist das Thema in die Schlagzeilen geraten, und es wäre fatal, wenn es dadurch erst Anschub erfahren würde.

                      Solche Phänomene haben wir oft beobachten können, zuletzt bei der Blue Whale Challenge, die als Internet-Gruselgeschichte, als ein Hoax anfing und im Laufe der Zeit durch die Medienpräsenz zu einem realen Phänomen wurde. Wir haben dieses Phänomen in diesem Artikel näher beleuchtet.

                      Ähnlich seinerzeit auch die Warnung von einer Facebook-Gruppe mit dem Namen „Vater oder Mutter zu werden ist das größte Geschenk meines Lebens“, die angeblich von Pädophilen betrieben werde. Bis diese kettenbriefartige Warnung die Runden machte, gab es eine solche Gruppe wahrscheinlich nicht einmal, durch die Warnung inspiriert schossen Gruppen mit diesem Namen regelrecht aus dem Boden.

                      Es besteht also die Gefahr, dass die Verbreitung durch die Berichterstattung in den Medien erst befeuert wird. Daher möchten wir folgende Empfehlungen herausgeben:
                      An die Medien

                      Bitte berichtet sachlich. Clickbait mit reißerischen Schlagzeilen ist hier fehl am Platz, es geht hier um wichtigeres als um Klickzahlen oder Seitenbesuche. Es geht darum, eine Eigendynamik wie bei der Blue Whale Challenge zu verhindern.
                      An die Eltern

                      Informiert euch und sprecht mit euren Kindern über solche Challenges. Oft wissen Eltern nicht, auf welchen Seiten ihre Kinder surfen, oder was sie für Nachrichten in WhatsApp geschickt bekommen haben. Offenheit und Ehrlichkeit sind hier wichtig. Es bringt jedoch nichts, mit Zwängen zu arbeiten, die Kinder sollten freiwillig ihren Eltern gegenüber offen in diesen Dingen sein, sie sollten die Kontrolle nicht als Zwang empfinden.

                      Besonders bei der Vielzahl der kursierenden Challenges ist es für jüngere oft schwer, Gefahren richtig einzuschätzen oder diese zu erkennen. Aufklärung statt Verbot ist das Stichwort.

                      Autor: Rüdiger
                      Quellen

                      http://time.com/4893131/hot-water-challenge/
                      https://derstandard.at/2000062754791/Die-Hot-Water-Challenge-wird-populaer-sie-kann-toedlich-sein
                      http://www.heute.at/digital/multimedia/story/8-Jaehrige-stirbt-nach-schockierender-Challenge-53728553
                      http://praxistipps.chip.de/hot-water-challenge-was-ist-das-einfach-erklaert_95105
                      _______________________________________________________________________________________________

                      Quelle: http://www.mimikama.at/allgemein/hot-water-challenge-hype-oder-hoax/

                      Gefällt mir

                    • DANKE für das Outing der linkslinken Vorstellung von Demokratie! Wenn Stimmen für die AfD im Müll landen, ist das also nicht nur okay, sondern offensichtlich (drei Smileys) urlustig… Übrigens gibt es auch unverfälschte Umfrageergebnisse, wo die AfD bei 80% liegt. Und in Österreich war vor wenigen Tagen bei (heute.at) die FPÖ bei 64% (SPÖ 6%, ÖVP16%, Grüne 1%….). Wie schrecklich, in D und A sind weit mehr als die Hälfte Nazis! Wenn also das Ergebnis nicht passt, MUSS es passend gemacht werden, richtig?!? Niemals hast Du auch nur einen Hauch von Kritik an Merkel geäußert, oder hab ich was verpasst?

                      Gefällt mir

                    • „unverfälschte Umfrageergebnisse, wo die AfD bei 80% liegt.“

                      Ach so, deswegen also machen sie derzeit diesen „Wahl-Protesttourismus“, zusammen mit ihren Untergruppen, wie etwa „EinProzent“, „Widerstandsteigtauf“, die „Patriotische Plattform“ und natürlich den „Identitären“.
                      80 %! Also DER war wirklich gut .. die Realität dürfte irgendwo zwischen 7 und 10 % liegen. Ich glaube, dass würd sich nicht mal die AFD trauen zu behaupten, obwohl die ja wirklich Mut zur Lüge haben. Man kann im übrigen die AFD nicht mit der FPÖ vergleichen – die FPÖ ist um einiges intelligenter, zumindest manchmal. Die AFD ist geistig so flexibel und beweglich, wie jemand, der ernsthaft annimmt, er würde auf dem Hometrainer genauso vorwärts kommen, wie auf nem Fahrrad.

                      Gefällt mir

                    • Hallo Steven,
                      wir hatten geschäftlich mal mit Jörg Haider zu tun. Es ging um Beihilfen für ein Hightech-Projekt im Halbleiterbereich. Kann gegen den Mann nix sagen. Hat sich Zeit genommen, war sofort zur Stelle als man ihn brauchte… und dasselbe hab ich von anderen gehört die mit ihm zu tun hatten. Niemand hatte hier etwas negatives zu berichten, der Umgang war immer ausgesprochen offen und fair. Das ist halt meine Erfahrung mit ihm, die allerdings mit seiner Position im politischen Spektrum nichts zu tun hatte.

                      LG,
                      Andi

                      Gefällt mir

                    • Hi Andi,
                      Jörg Haider ist ein völlig anderes Kaliber gewesen, wie es H. C. Strache ist. Und Haider hat zumindest immer wieder versucht, die rechte Basis der Partei zu säubern. Ist ihm nur nicht gelungen ..

                      lg,

                      Gefällt mir

            • „To trudge through life not being aware.“

              Scheint mir der Normalfall zu sein .. .. (falls ich darunter das selbe verstehe wie Nuno)

              Im Grunde kommt es ja darauf an, was die Seele sich vorgenommen hat für die Inkarnation. Wenn Erwachen (wie auch immer) sein soll, und es kommt nicht so recht dazu, dann wird es schätzungsweise besonders ungemütlich. Vielleicht haben sich manche Seelen auch einfachere Erwachungswege vorgenommen und die können mit der Aussage gar nichts anfangen.

              So meine Gedanken dazu .. ..
              Liebe Grüße
              Veron

              Gefällt mir

              • Hallo Veron,

                Nuno meint das Erwachen wäre sorgfältig geplant und geht einfach nicht schief. Wenn die äusseren Umstände, vorallem das Leben bis zu diesem Punkt, extrem ungünstig waren, dann wird das Erwachen einfach umso schmerzhafter und langwieriger. Dabei ist ein Leben voller unschöner Ereignisse nicht wirklich ein Hinderniss. Eher ein Leben in Letargie und Bequemlichkeit. Demnach ist Schmerz keine Strafe sondern die Begleiterscheinung ansonsten sehr günstiger Umstände, der Schmerz entsteht dabei nicht durch die Umstände selbst, sondern durch ihr Bewusstwerden. Ich denke Hellwig sieht das ähnlich, denn durch das Verdrängen der Dinge aus der Wahrnehmung lässt sich der Schmerz ja vermeiden. Aber dann ist halt nicht nur der Schmerz unterdrückt sondern auch der Teil von einem, der immernoch an diesem „Ding“ hängt.
                Ich habe bei mir selbst immer wieder den Eindruck es gibt Orientierungspunkte im Leben. So etwas wie Eckpunkte, die sorgsam geplant sind und die Richtung im Leben korrigieren. Je weiter man sich zwischen diesen Punkten vom eigenen Weg entfernt hat, desto grösser ist die „Watschn“ die man an diesem Punkt kassiert um wieder auf Linie zu kommen. Hat man sich nicht allzu weit vom Weg entfernt, überkommt einen an diesen Punkten ein seltsames Glücksgefühl. Es passiert etwas, das einem absolut vertraut vorkommt, so als hätte man es schon einmal erlebt. Ein Gefühl von „Richtig“ und Geborgenheit. Fast wie ein Deja-Vu, zumindest ebenso eindringlich. Hat man sich weit vom Weg entfernt, passiert an genau derselben Stelle etwas, das einen auf den Weg zurück drängt. Eine grosse Enttäuschung, eine Krankheit, vielleicht eine starke Demütigung, evtl ein Unfall… was immer auch nötig ist um den Weg zu korrigieren.
                Ich denke, es gibt keinen einfachen Erwachungsweg. Vielmehr denke ich, je umfassender das Erwachen sein soll, also je mehr man von sich selbst haben möchte für den Rest des Lebens, desto schmerzhafter wirds. Will man wirklich „hellwach“ sein, ganz und gar da, ohne Sand in den Augen, wirds wohl echt ne Höllentour. Es scheint auch keine Möglichkeit zu geben das ganze zu vereinfachen oder zu beschleunigen, nur tausend Mittel um das ganze bis ins Unerträgliche hin zu dehnen. Auch glaube ich mittlerweile dass es absolut nicht nötig ist, sich mit irgendwelchen spirituellen Dingen zu beschäftigen. Alles was man braucht bekommt man beim Erwachen eh mit wenn die Augen aufgehen. Und das ist dann echte, selbst erlebte Weisheit.
                Und noch was fällt mir ein: Die Dinge, die ok sind, die schauen wir niemals an, deren werden wir uns auch nicht bewusst. Bewusst werden wir dort, wo unsere Aufmerksamkeit hingeht. Und die geht immer da hin, wo Probleme sich auftürmen, so weit, dass wir sie irgendwann nimmer ignorieren können. D.h., Schmerz scheint unbedingt nötig zu sein um Bewusst zu werden. Also ist Schmerz vielleicht eine Art Katalysator für Bewusstsein. Wenn ich das abgleiche mit meiner Erfahrung, sehe ich schon, dass gerade die Menschen, die „wacher“ sind als andere, meist ein recht …sagen wir mal -bewegtes- Leben hatten, mit genügend Möglichkeiten hinzufallen und wieder aufzustehen.
                Noch was… -lol- Ich möchte auch der Anschauung wiedersprechen dass alles Bewusstsein ist, oder dass Gott Bewusstsein ist oder dass wir reines Bewusstsein sind… Vielmehr denke ich, Bewusstsein entsteht erst, wenn Geist auf Materie trifft. Ich denke, Materie hat den Sinn, den Geist aufzunehmen, damit Bewusstsein entsteht. Wenns einen Gott gibt, dann ist er Geist, und er hat die Materie erschaffen um sie zu durchdringen und damit Bewusst zu werden. D.h. er tut dasselbe wie wir. Nur in grösserem Massstab. Und dann stimmen auch die geistigen Gesetze wieder, wie im grossen so im kleinen usw…

                Oha, das war ne Menge…^^
                liebe Grüsse,

                Andi

                Gefällt mir

                • Hej, lieber Andi!
                  Wolltest Du gar nicht so viel schreiben ? 😉

                  Ich stimme überein was den Schmerz betrifft und die Watschn. Sorgfältig geplant wurde sicher auch, doch ob es dann auch so wird .. .. da habe ich Zweifel. Vielleicht sind die aber auch notwendig, weil die Sicherheit, dass es richtig laufen wird, unter Umständen hinderlich ist .. .. und da mag ich lieber nicht weiterdenken, sondern bei dem Gefühl bleiben, dass die Lage aussichtslos ist, bzw. eben bei dem Teil in mir, der so fühlt. Der mag es nicht, wenn ich sage „es wird alles gut, wirst schon sehen“, weil ich dann nicht mit ihm bin, und dann geht es wirklich nicht weiter. Eine paradoxe Situation .. ..

                  Wie umfassend, nun ja, könntest recht haben. Ohne meine Kindheitserlebnisse, die es so besonders schwer machen, könnte ich vieles nicht verstehen. (Ich sehe es ja bei Menschen, die meinen, ich könne doch einfach so oder so.) Andererseits bin ich mir sicher, dass ich Fähigkeiten hatte, die mir jetzt sehr fehlen, und die ich vielleicht doch bräuchte? Und ich „höre“ Wächter sagen, es würde mich umbringen, wenn sie Fühlen zulassen. Also diese Planung .. .. verd.., mir kommt in den Sinn, dass ein „Happy End“, wie Mensch sich das gerne vorstellt, vielleicht gar nicht eingeplant ist!

                  Trotzdem schön, Dich wieder zu lesen,
                  liebe Grüße
                  Veron

                  Gefällt mir

                  • Wie sehr wir uns doch ähneln^^
                    Ich habe auch diese negative Stimme in mir, die alles tut um zu verhindern dass ich es mir gut gehen lasse, aus Angst träge zu werden oder Leichtsinnig oder eine Enttäuschung zu erleben, etwas zu verlieren dass man schon sicher zu haben glaubte…
                    Die beiden Stimmen, die eine die sich gegen alles wehrt und die andere, die einen ständig in die Suppe spuckt, die sollen angeblich vereint, miteinander ausgesöhnt werden und dann iss Ruhe und endlich kommen Intuition und Inspiration vom höheren Selbst durch bla bla bla… heissts. Aber an dem Punkt braucht man die beiden Stimmen auch nicht mehr und es gibt auch gar keinen Grund mehr zu kritisieren oder aufzumuntern… Ich mach das anders, ich leide still… lol.
                    Aber Spass beiseite. Es gibt da eine letzte grosse Erfahrung, die erst dadurch gemacht wird, dass alle anderen Erfahrungen gemacht wurden. Und die heisst „Vertraue einfach“. Es bringt nix sich zu wehren. Die Stimmen einfach reden lassen. Sie kommen durch das fehlen dieses Ur-Vertrauens. Alles was nicht integriert ist, kommt in zwei Extremen daher. Und in diesem Fall sind es diese Stimmen die aber letztenendes auch nur Ausdruck eines Ungleichgewichts sind. Solange etwas nicht Integriert ist, ist es nur sehr schwer möglich dort das Gleichgewicht zu halten. Mal plappert die eine Stimme, mal die andere. Und je wichtiger man sie nimmt, desto ekliger werden sie. Der Kritiker und der Revoluzer nennt Hellwig sie glaub ich.
                    Aber hey, du nimmst sie wahr… Das heisst, es ist dir Bewusst. Schlimmer wars als dir das noch nicht bewusst war. Da warst du vielleicht etwas weniger belastet aber die Lage war aussichtslos…^^ Das ist mein Anker, der mich immerwieder rausholt. Ich sage mir „es gab Zeiten da war mir das nicht Bewusst. Also gehts Vorwärts. Alles ist gut.“ Und damit ist der Kritiker erstmal erschlagen, denn er wollte mir ja einreden es wäre aussichtslos… Der Kritiker regt sich deshalb auf, weil du vergleichst. Du vergleichst dich mit dem Ziel das du erreichen willst. Auch wenns iwie total vage oder nebelig iss, iwo ist da ein Ziel mit dem du dich vergleichst. „Wenn ich da wäre wäre alles gut aber da bin ich nicht.“ Ich traue mich mal dir das so zu unterstellen weils bei mir so ist und wir uns da wirklich sehr ähnlich sind. Das wäre jetzt zum Beispiel etwas für NLP… dieses Ziel ausfindig machen und es umgestalten, so dass es nicht mehr ein fiktives idealisiertes Bild zeigt, sondern einen selbst. Oder vielleicht kommt dieses Bild auch aus der Kindheit weil die Eltern einem gesagt haben „so musst du sein“ und heute macht man da selber weiter weil man keinen besseren Motivator entwickeln konnte… Ist wahrscheinlich quatsch wenn man davon ausgeht dass die Eltern ja einem auch nur spiegeln können was schon da war, ob man nun ein Kind ist oder gestandener Erwachsener interessiert den Spiegel nicht, er spiegelt einfach das was da iss…
                    Letztenendes reicht aber auch die Erkenntnis „iss doch alles sch***egal, am Ende nimmt alles seinen Lauf, egal ob ich Angst davor hab oder nicht. Aber wenn ich es mir aussuchen kann, will ich lieber keine Angst haben.“.
                    Zum Happy-End… wenn es soweit ist, wirst du dich verändert haben und eine ganz andere Vorstellung von deinem HappyEnd haben als heute. Würdest du das HappyEnd bekommen das du dir heute wünschst, wärest du dann vermutlich fürchterlich enttäuscht weil du dann etwas ganz anderes willst. Schon alleine dieses Gedankenspiel führt die Idee von einem Happy-End ala Hollywood ins absurde.

                    Gefällt mir

                    • „Würdest du das HappyEnd bekommen das du dir heute wünschst, wärest du dann vermutlich fürchterlich enttäuscht“

                      Du sagst es, lieber Andi!
                      Der Verdacht kam mir auch schon öfter, und nicht nur das, ich habe auch gemerkt, dass ich sogar Angst davor habe, zumindest bei einem der möglichen Happy-Ends.

                      Nicht alles, was ich wahrnehme, kommt mir wie ein Kritiker vor. Es gibt da die Begründung, warum Fühlen abgeblockt wird (kreisende Gedanken oder wegdösen), als Antwort auf meine Frage. Aber es stimmt, es geht um ein Ziel, und wie weit ich davon weg bin.
                      Und ich lasse es jetzt mal so. Da ist ein Teil, der will, dass es anders ist. Da ist ein Teil, der will das ganz und gar nicht. Da ist ein Teil, der ist traurig deswegen. O.k. .. ..

                      „Die beiden Stimmen, die eine die sich gegen alles wehrt und die andere, die einen ständig in die Suppe spuckt, die sollen angeblich vereint, miteinander ausgesöhnt werden und dann iss Ruhe und endlich kommen Intuition und Inspiration vom höheren Selbst durch bla bla bla… heissts.“

                      Hihi .. .. nee, die beiden tun nur so als würden sie gegeneinander arbeiten, man ist damit beschäftigt und kommt zu sonst nichts. Es geht darum beide wahrzunehmen und sich bewusst zu sein, was abläuft. Und dann auch mal die betroffenen inneren Kinder wahrnehmen. Höheres Selbst .. .. ja, gibt es sicher auch. Aber ob das das ist, was die Leute wahrnehmen und meinen, es wäre es .. .. 😉

                      Liebe Grüße und gute Nacht
                      Veron

                      Gefällt mir

                • Andi again,

                  Und noch was fällt mir ein: Die Dinge, die ok sind, die schauen wir niemals an, deren werden wir uns auch nicht bewusst. Bewusst werden wir dort, wo unsere Aufmerksamkeit hingeht. Und die geht immer da hin, wo Probleme sich auftürmen, so weit, dass wir sie irgendwann nimmer ignorieren können. D.h., Schmerz scheint unbedingt nötig zu sein um Bewusst zu werden. Also ist Schmerz vielleicht eine Art Katalysator für Bewusstsein.

                  Genauso denk ich mir das auch ..

                  lg,

                  Gefällt mir

  • gezielte Fake News, Desinformationen,Manipulationen,Täuschungen und die totalen Verblendungen der Menschheit…tja,ich sage es mal so…WER immer noch nach Antworten und “ Wahrheiten “ sucht, egal ob aus der „wissenschaftlichen Ebene“ oder der “ politisch wirtschaftlichen “ oder der religiösen oder der esoterischen Ebenen,
    derjenige wird hier nicht drumrum kommen !!!….und dann sprengt das Licht der Wahrheit aber alles was bis heute gedacht und gedenkt wurde was Wahrheit eigentlich IST. 5 Teile existieren hiervon und ich rate jedem dringend JETZT ist die ZEIT
    sich vollends darüber klar zu werden…es klingt vielleicht noch so als ob “ ach das habe ich doch schon alles gehört oder gelesen “ …und ich sage dennoch NEIN haben wir alle nicht…doch was dann kommt überlasse ich einem jedem selbst…nur gibt es hierbei kein Zurück mehr danach….

    Die Unglaublichen Lügen Der NASA – Die Spitze Des Eisberges Pt 1
    Ulf Meinken

    wohlgemerkt, nur die Spitze aber dann !!!

    :https://www.youtube.com/watch?v=fppQQ9wKScY

    lg an die Zukunft im Hier und Jetzt

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      Du schreibst:
      !WER immer noch nach Antworten und “ Wahrheiten “ sucht,…,
      derjenige wird hier nicht drumrum kommen !!!“
      Um was. um die unglaublichen Lügen der Nasa?
      Du hast wohl noch nicht begriffen, daß die Lüge ein essentieller Bestandteil der Wahrheit als Wirklichkeit ist.
      Oder hast Du noch nie gelogen aus welchen Motiven auch immer?
      Und woher weißt du, dass der Bericht über die Lügen der Nasa nicht auch eine Lüge ist?
      Eine Lüge, die du gern hören möchtest und für dich dann die Wahrheit ist, die es sowieso nicht gibt?
      Es gibt eine radikale Aussage:
      „Sobald ich den Mund aufmache und spreche, lüge ich!“
      Sind nicht Märchen, Romane, Erzählungen und Gedichte auch Lügen, wenn auch schöne?
      Ich hab‘ mal auf der Seite https://satyamnitya.wordpress.com in der Suchfunktion den Begriff Wahrheit und auch Lüge eingegeben und fand darüber mich ansprechendes zu lesen.
      Nicht nur deine Worte (Wahrheit), Helmiut, ist in meinen Ohren eine Lüge und meine Worte weißen bestenfalls auf eine Wahrheit hin…..
      Und warum soll ich mich den Lügen von anderen beschäftigen? Ich hab‘ doch schon genug mit meinen eigenen zu tun….

      Gefällt mir

    • Hi Helmut,
      Was Ulf Meinken, der fundamentalistische Bibelgläubige da von sich gibt, entspricht nicht der Realität. Es ist ziemlich einfach widerlegbar ..
      http://www.snopes.com/politics/conspiracy/challenger.asp

      Gefällt mir

        • Hi Johannes,
          Hübsches Mädel. Und da sie dasselbe Zeugs, wie du redet, kann ich gut verstehen, dass n Fan davon bist.
          „Der spirituelle Weg gehört dem Okkulten an, der Magie und stammt letztlich von Satan, dem Teufel ab“. Wir haben alle nur ein Leben und wehe, du findest nicht zu Jesus, Gott, whatever. Schlimm ..
          Wie du sicher weisst, halte ich das für totalen Schwachsinn, aber okay, wenn s einem hilft.

          Grüße,

          Gefällt mir

          • Hey Stefan,

            Ich bin gewiss kein Fan von ihr…..wenn ich wahrlich von Jemandem Fan bin, dann ist es allein der Herr Jesus, der alles umgekrempelt und neu gemacht hat, in meinem zuvor, so derart verkorkstem Leben. Von mir aus, nenn` mich auch Jesus-Freak….und Du machst mir damit das grö0te Kompliment, dass man mir nur machen könnte !

            Glaubst Du nicht, dass ich gleich Dir, nicht absolut ähnlich am Zweifeln gewesen wäre ?……und mein erstes Hauptanliegen darin bestand, Gott und Jesus einer dreisten und mystischen Lüge zu überführen ? Ich war fast besessen davon, dass ich der Erste sein würde, der dieses Lügen-Komplott jetzt endlich einmal aufdecken und öffentlich beweisen kann……..

            …..nur leider kam es unerwartet völlig anders…..ich hatte mich zuvor ja nie auch intensiv mit der Schrift beschäftigt…..und so suchte ich dann auch sehr verbissen, nach all` den s.g. Widersprüchen darin, um das gegenteil davon beweisen zu können……

            Weist Du, wie viele Lügen und gegensätzliche Aussagen ich in den nächsten 3 Jahren dann in der Bibel gefunden habe ?……

            Nicht eine „Einzige“……. und als ich das erkannte (ich bin übrigens nicht der Erste, dem es so ging)……konnte ich nur noch auf Knie herab sinken…..und dem Herrn, meinen großen Irrtum bekennen und um Vergebung dafür bitten, wie räudig und vernachlässigend, ich Ihn bis dato behandelt hatte…….

            Zusammengesunken und in Tränen, habe ich zu Ihm geschrien, dass Er mir meine Schuld, die ich an Ihm und auch an allen anderen Mitmenschen je begangen habe vergeben möge……und Er doch bitte, ab nun das Steuer meines Lebens, komplett lenken, führen und übernehmen solle……ich habe Ihm mein gesammtes irdisches Leben anvertraut, in der Gewissheit, dass Er viel besser darüber wei0, was mir zum Guten gereicht und was mir Schaden zufügt !

            Was danach dann passiert ist, kann kaum ein Mensch in Worte fassen…..aber Viele, denen es genauso oder ähnlich ergangen ist, versuchen es zumindest und geben auch Bericht davon…..und ohne es selbst je versucht zu haben, wirst Du nie verstehen können, wie diese Menschen, aus schrecklichsten Lebenumständen herauskommen konnten, ganz ohne eigene Leistung….sondern allei nur aus der Gnade heraus, die Jesus mit seinem Opfer für uns alle getätigt hat (allerdings nur für jene, die dies in ihrem freien Willen auch annehmen, denn Gott zwingt Niemanden).

            Geh` doch bitte einmal auf youtube…..und gib` dort einfach mal die zwei Worte „GOTT Mensch“ ein…..und sieh und höre Dir diese bewegenden Lebensbekenntnisse auch genau und bis zum jeweiligen Ende……da geschehen Wunder jeden Tag und mitten unter uns………

            Ich kenne bisher kein menschliches Herz, was von diesen Bezeugungen, nicht zutiefst angerührt worden ist….ob nun Opfer oder Täter, Schwersterkrankter oder auch vom Suizid gefährdet……der Herr greift ständig und immer wieder anders und explizit angepasst in jede nur erdenkbare seibstzerstörende Lebenssituation ein, dass man aus dem Staunen und Wundern nicht mehr heraus kommt……

            ……und ja,,,,Er will auch Dich zurück haben, der Du sein Eigentum bist, seit Anbeginn……Er will jedes seiner Kinder nicht untergehen sehen……und trotzdem weiß Er jetzt schon, dass der Überzahl, genau dieses Ende widerfahren wird……aber anders unserer politischen s.g. Elite……sind seine Gesetze dauerhaft gültig und werden nicht von Jahr zu Jahr verändert….und heute gar teils ins genaue Gegenteil verklärt bzw. zu einem mehr aks zweifelhaftem „Recht“ verkündet und erklärt.

            Ich kann und will auch gar nicht missionieren…..das hat noch nie funlktioniert….und wird es auch nie…..ich kann nur Zeugnis davon geben, was das Leben jetzt und hier schon an Totalerneuerung und persönlicher Veränderung mit sich bringt……wenn man sein Ego dem Herrn zur Steuerung überlässt und alles auf Ihn überträgt, was einem bisher so viel Übel, Kummer und so unendliches erscheinendes Leid bereitet hat.

            Ich dachte, ich hätte in meiner spirituellenn Phase damals (immerhin fast 7 Jahre), schon so eine kleine Ahnung davon erfahren, was bedingungslose Liebe und absolute Angstfreiheit bedeutet……ich sage Dir nur…..“Vergiss es einfach“…..es waren nicht annähernd einmal 5% von dem, was die wahrhaft göttliche Liebe und an Null-Angstgefühl Dir zu geben und zu schenken hat…….und mehr, kann ich dazu auch schon gar nicht mehr sagen, als nur dies…..dass du nie in diesen Genuss kommen wirst…..wenn Du nicht so offen und frei genug wirst….“ALLES“ zu testen und zu probieren…..und dazu zählt dann aber auch, dieses mit einzubeziehen und nicht von vorn heraus auszuschließen……..

            Ich wünsche mir von Herzen, dass es noch mehr mutige Menschen geben möge, die dies einfach einmal ernsthaft für sich selbst austesten und probieren mögen…..und danach auch mitzureden vermögen, was an unglaublichen veränderungen ab dato in ihr Leben treten werden.

            Die unendliche Gnade Gottes, durch unseren Herrn Jesus Christus sei mit Euch allen……liebe Grüße johannes

            P.S.

            Es ist nicht so, dass mir die Spiritualität nichts gebracht hätte, sonst hääte ich dies auch schon viel früher wieder aufgegeben…..Es gibt die Magie sehr wohl….und sie wirkt auch und ist stark, indem was sie bewirkt, aber leider nur übergangsweise und zeitlich begrenzt und dann kommt wieder der nächste Fall, wie in zeitlich bestimmten Sinuskurven….und ein Fall wird jeweils schlimmer und tiefer, als der vorherige….die dunkle macht will nicht, dass je an ein irgendein Ziel gelangst…..sie will nur vernichten, weil sie selbst schon zur vernichtung durch Gott bestimmt wurde, geht es ihr nur darum, noch Jeden mit hinunter zu reissen, der sich irgend einfangen und mit in den Abgrund ziehen lässt…..Seid „wachsam“, Ihr Lieben !!!

            Hier nur mal Kurz, was ich vorhin meinte….seht Euch diese Menschen an und entscheidet selbst, ob sie Euch ehrlich und authentisch erscheinen oder nicht……auf diesem Kanal sind seit 2013 bislang ca. 160 Videos bzw. Interviews mit Menschen zu sehen, denen Gott ein völlig „Neues Leben“ geschenkt hat…..und so gut wie jede nur erdenkliche Lebenssituation wird hierbei abgedeckt und besprochen. Kaum eine Situation, wo man sich selbst hier nicht auch wiederfinden kann.

            Dies sind nur erst einmal ausgewählte Jahreszusammenfassungen….man kann die Kompletten Einzelinterviews, dann auch auf dem Kanal einzeln auch abrufen und ansehen.

            +https://www.youtube.com/watch?v=k51CDOiuqPg

            +https://www.youtube.com/watch?v=YN1UXsGTIAs

            +https://www.youtube.com/watch?v=19LcvbriEss

            Gottes Segen sei mit und über Euch !!!

            Gefällt mir

            • suchte ich dann auch sehr verbissen, nach all` den s.g. Widersprüchen darin (…) Weist Du, wie viele (…) gegensätzliche Aussagen ich in den nächsten 3 Jahren dann in der Bibel gefunden habe ?……
              Nicht eine „Einzige“

              Du hast wirklich 3 Jahre „sehr verbissen“ gesucht? Und fandest nicht sich widersprechende Evangeliumserzählungen?
              (Suchhilfe: Weihnachtsgeschichten oder Auferstehungsversionen)

              Gefällt mir

            • Hi Johannes,
              Ich weiß, dass das für dich so ist, aber du weißt auch, dass meine Gottesvorstellungen anders sind. Das ist in Ordnung, jeder Mensch entwickelt völlig andere Perspektiven dazu. Es ist sogar notwendig für die seelische Entwicklung, wenn Menschen Atheisten sind. Im nächsten Leben wirds was anderes sein. So fucking what?
              Verabschiede dich bitte von der Idee, dass man alle Menschen gleich-machen könnte ..

              PS.: Ich bezweifle nicht, dass diese „Zeugen Gottes“ nicht authentisch wären – darum gehts nicht, es geht um die eigene Authentizität – was ist für mich ganz persönlich authentisch. Und hier scheiden sich eben die Geister ..

              lg,

              Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        ja inzw. habe ich auch wie immer einiges auf “ Herz und Nieren geprüft “ und in diesem Falle stimmts sogar, entspricht nicht in allem der Realität, bezüglich der sog. flachen Erde…sie ist und bleibt eine Kugel aber mit einem “ Firmament “ darüber (Plasmafirmament ?) oder wie eine Kuppel halt…warum haben nämlich in den 60er Jahren die “ Irren “ versucht mit Nuklear Raketen das Firmement zu durchlöschern ? ( Operation Fishbowl..alles belegt ! )..zur gleichen Zeit 1962 die Kuba Krise eingeleitet..war diese nur ein Ablenkungsmanöver von Fishbowl oder Operation Domenicus ? was hatten sie wirklich vor damals und heute ???

        lg Helmut

        Gefällt mir

        • Servus helmut,
          Ja, in den 1950er und 1960er Jahren haben die USA und auch die Russen, einige seltsame und erschreckende Dinge mit Atombomben angestellt. Dabei gings nicht ums „durchlöchern des Firmaments“, die Grundlage dazu war die Entdeckung 1958, des Van Allen Gürtels. Operation Fishbowl war Teil eines größeren Nucleartestprogramms namens „Operation Dominic“. Es war damals eine Zeit großer Anspannung zwischen den USA und den Russen, es war die Zeit der Kubakrise. Nachdem Nikita Chruschtschow am 30. August 1961 das Ende der 3-jährigen Nukleartestpause ankündigte, gingen die sowjetischen Atomwaffentests am 1. September weiter. Hieraufhin gab John F. Kennedy sein Einverständnis für die Operation Dominic, das größte von den USA bis dahin durchgeführte Nuklearwaffentestprogramm, welches zugleich auch das letzte mit Nuklearexplosionen in der Atmosphäre war. Ein Jahr später wurde in Moskau ein beidseitiges Abkommen zur Einschränkung von Atomwaffentests unterzeichnet.

          Es war im Grunde ein „Schwanzlängen Wettbewerb“, der Alphatypen innerhalb beider Großmächte. Die Idee dahinter war – zu gucken, wenn der van Allen Gürtel mit Atombomben beschossen wird, ob man ihn so aufbrechen bzw. beeinflussenn konnte. Absurd dämlich, keine Frage, aber so waren die damals halt drauf. Im Umkehrschluss hat die Wissenschaft allerdings viel über elektromagentische Pulse, das Aurorafeld und über magnetische Felder im allgemeinen dadurch gelernt.
          Während die Amis ihre Test über unbewohntem Gebiet machten (Johnston Island, Johnston Atoll), scherten die Russen nicht nicht besonders darum und machten ihre „Projekt K“ Nukleartests in Kasachstan, in bewohntem Gebiet.

          Die Amis machten im Verlauf von Op Fishbowl 10 Raketenstarts mit Namen: Urraca, Bluegill, Starfish, Starfish Prime, Bluegill Prime (ein extremes Desaster), Bluegill Double Prime, Checkmate, Bluegill Triple Prime, Kingfish, Tightrope(der finale Atmosphärentest). Aber ernsthaft, da gings nicht um die runde, flache, oder sonstwelche Erde und nicht um die Durchlöcherung eines Firmamentes. Es gibt einige interessante, leider nur in englisch verfügbare seiten, wo man was drüber lesen kann.

          lg,

          Gefällt mir

  • Mir zeigen sich heute bezüglich Spiritualität widerholende Dynamiken der Eigenschaften/Verschränkungen, worauf auch damals die „Hippie-manie“ aus Laurel Valey aufbaute.

    Aus einem „Zeitgeist geboren“ wurde es zum Kult.
    Von „love, peace & happiness“ zu „sex, drugs & rocken roll“.

    Ikonen jener Bewegungen fanatisierten diese und betonten das „SuperEgo“, statt das verbindliche.

    History repeats.
    Neues Licht, neue Namen, die alten Schatten.

    Betrachtet man die Auswirkungen der weltweiten Spiritualitätsbewegung, scheint sie ähnlich difus berauscht, wie die „sexuelle Befreiung“ seinerzeit.

    Als begründete Erscheinung eines Zeitgeistes, der alles in sich trägt.

    Doch wie sprachen viele; die Lösung ist ausserhalb zu finden.
    Einige meinten gar; die Lösung ist das Problem.

    Die Erfahrung zeigt, dass aber auch das 8eckige Rad rollt, wenn es der Mühe liebwert.

    Bezüglich Ein- oder VielLebentheorien scheint das Bild des wiedereintauchen in ein „spiegelndes Urmeer“ beides und undenkbar umfassender zu sein.

    „Unsere Seele“ scheint in allem, so wir auch entsprechend beziehungsfähig veranlagt.

    lg

    Gefällt mir

    • Hey lieber remo,

      Deine Überlegungen gehen in die richtige Richtung, so denke ich………

      Etwa seit der franz. Revolution, ist hier ein Umdenkprozeß bzw. eine Umdenk-Indoktrination zu beobachten, wie es seinesgleichen nie zuvor gab. Später ab den s.g. „Goldenen Zwanzigern“….der Hippie-Bewegung und der aufkommenden Rock`n Roll Ära in den 50 und 60-igern, den 68-zigern und der Emanzipationsbewegung inkl. dass Abtreibung keinen Mord mehr darstellte…..sind wir heute nun soweit….dass Kinder mit 7-8 Jahren…..in der SCHULE Sexualkunde über sich ergehen lassen müssen (und du ins Gefängnis kommst, wenn Du Dich dagegen verwehrst) und ihnen erzählt wird, dass sie sich aussuchen können, ob sie Gender-Männlein oder Gender-Weiblein sein dürften, egal wie Gott zuvor entschieden hat, als was sie sein sollten.

      Wir sind am ende Allen angelangt, was in der schrift geschrieben steht……noch mehr „ABFALL“ geht gar nicht mehr……ist ist heute weit schlimmer als zu Zeiten Noahs oder später zu Zeiten soddom und Gomorra`s. Die DE-VOLUTION der Menschheit, hat ihren Höhepunkt nicht nur erreicht…..ich denke, sie hat ihn schon überschritten…….

      ….und nun, wo jetzt exakt am 23. September 2017….sich die Prophezeihung aus der Offenbarung 12:1-2 in totaler Kongruenz am Himmel als gro0es Zeichen erfüllen wird (aus der Zeit 94 n.Chr.),……wage ich anzunehmen, dass wir es hier eventuell wahrhaftig mit den letzten 7 Jahren der Menschheit in dieser bisherigen Form zu tun bekommen könnten….und das unsere Generation bzw. ein Jeder, der noch eine Lebenserwartung von mind. 10 Jahren hat……tatsächlich die zweite Wiederkunft (diesmal jedoch als Löwe, also Richter und nicht mehr als Lamm aus Gnade für uns geschlachtet) erwaren kann……..

      Man kann darüber natürlich streiten und spekulieren wie man will……ich halte es hier aber gleich den Worten des alten Bruders und Pastors Wilhelm Busch (nicht der von Max und Moritz), der immer wieder sagte:

      „Wissen Sie, Wir könnten darüber Nächtelang und Wochenlang Streitgespräche führen……ich aber sage Ihnen, lassen sie uns doch aussitzen, denn wir leben genau in dieser Zeit, wo es geschehen wird…..und dann werden wir doch, jeder für sich sehen, wer am am Ende Recht behalten wird……ob nun Gott Recht hat oder ob Sie es sein werden !“

      Er selbst, hat es nun nicht mehr ganz geschafft, hat aber sehr wohl doch schon gewusst, dass es der Jahre nicht mehr sehr Viele sein werden……und somit läuft die Gnadenzeit Gottes jetzt auch dem Ende entgegen bzw. aus. Selbst absolute Atheisten und Realisten sprechen immer öfter davon, dass in mehr oder weniger kurzer Zeit, große und gravierende Dinge geschehen und alles Leben auf der Erde verändern werden. Auch sie spüren dies, weil es Gott einem Jeden von uns mit eingegeben hat, diese Intuition des Fühlens.

      Ich kann nur Jedem raten, der wahrhaft noch sucht und bisher noch nicht ans Ziel gelangt ist…….verlasst Alles religiöse….ob nun östlich angehaucht oder auch sich christlich bezeichnend……meidet auch jede Großkirche und insbesondere, wenn sie sich als christlich bezeichnet…..diese sind allesamt komplett vom Satan vereinnahmt und unterwandert…….

      ….es gibt nur einen einzigen Weg…..und dass ist die absolut „persönliche“ Beziehung zum Herrn Jesus…..ohne einen menschlichen Mittler dfazwischen……der einzige Mittler zwischen uns und Gott, ist einzig der Herr Jesus….ER ist der der !Mittler“ zwischen uns und Gott……kein Mensch hat Gott je gesehen…..weder im alten, noch im neuen Testament. Er hat alle Vollmacht vom Vater erhalten und ist die einzige Offenbarung, die Gott uns von seiner Existenz je gegeben hat……und Niemand kommt zum Vater, als nur durch den Sohn und sein unglaublihes Opfer für uns alle……(Johannes 14:6)

      liebe Grüße und den Segen Jesu an Dich……..johannes

      Gefällt mir

  • Begriffe ..

    Freiheit und Denken?
    Wann ist der Wille frei?
    :https://www.youtube.com/watch?v=cZH6jnrD9Ug

    @Johannes0702
    .. die letzten zehn Minuten an dich.

    Egoismus
    Vorerst meintest du, Ego-frei zu sein. Und nun scheinst du zu glauben, du kannst aus dem Egoismus heraus dein Ego abgeben. Nein, du mußt das Ego immer weiter vergrößern, um es dann zu überwinden.

    Dein Weg ist zumindest so interessant zu beobachten, wie welcher von Mr. Black ..

    Mit wem auch immer du in Kontakt stehst – Christus jedenfalls wird dir deine ‚Schuld‘ nicht abnehmen ..
    Vielleicht schaust mal in folgenden Vortrag rein?
    :https://www.youtube.com/watch?v=5oWxy772NIo

    PS: … liebe Grüße und den Segen Jesu an Dich……. Yep, Johannes der Überbringer 😉

    Gefällt mir

  • Hallo steven

    gerade bin ich auf folgenden Text und Hinweis auf ein Buch gestoßen, daß mich interessiert, zumal bei mir das Thema aufräumen und „ausmisten“ zur Bearbeitung ansteht und heftig durch den kürzlichen Tod und Trauerfeier meines Vaters angeklopft hat, welcher in mir weniger Trauer, sondern Erleichterung auslöste.

    abitene /http://de.gravatar.com/abitene) schreibt am 6. Januar 2011 um 08:19

    „…die Genetik spielt auch eine sehr grosse Rolle, die allgemein unterschätzt wird. Nicht nur das Aussehen, sondern auch die Eigenschaften/ Erlebnisse und somit auch die unaufgeräumten, dunklen Seiten unserer Vorfahren sind in uns gespeichert und kommen zum Vorschein, um von uns bewältigt zu werden. Ich glaube, das Buch hier wäre etwas für Dich, darin wird u.a. auch darauf eingegangen, höchst empfehlenswert:

    Buch: Fühlen, und was dann? Die Primärtherapie nach Munk, Hermann Munk. Shaker Media, 2009, 238 Seiten, 63 z.T. farbige Abbildungen “

    Es grüßt der Stefan aus Kassel

    Gefällt mir

      • Wirklich sehr interessant!

        Homo Universalis – Veit Lindau im Gespräch mit Zukunftsforscherin Barbara Marx Hubbard

        lg,

        Gefällt 1 Person

        • danke für das Video-Interview, spricht mich gut an. Ich habś mir auf die Festplatte geladen und gucks mir bei Gelegenheit in Ruhe fertig an.

          Gefällt mir

        • AfD: Die Partei für „Reichsbürger“?
          Alice im Wunderland und die E-Mail Affäre ..

          Man glaubt immer man hat alles gesehen und gehört, doch man wird immer wieder überrascht. Ist es Satire? Ist es Comedy? Oder ist es einfach nur Wahnsinn? Nein, es ist die AFD .. ^^

          Wirbel um Spitzenkandidatin der AfD
          CSU rückt Weidel in Nähe von „Reichsbürgern“

          Von AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel soll eine E-Mail mit rassistischen Bemerkungen und demokratiefeindlichen Thesen aufgetaucht sein. „Unfassbar“ nennt Weidel die Vorwürfe – eine Fälschung, sagt die AfD. Doch die CSU sieht eine „Reichsbürgerin“ entlarvt.

          In der E-Mail vom 24. Februar 2013 wird vor „kulturfremden Völkern“ gewarnt. „Der Grund, warum wir von kulturfremden Voelkern wie Arabern, Sinti und Roma etc ueberschwemmt werden, ist die systematische Zerstoerung der buergerlichen Gesellschaft als moegliches Gegengewicht von Verfassungsfeinden, von denen wir regiert werden“, zitiert die „Welt am Sonntag“ aus der Mail. Und weiter heißt es: „Diese Schweine sind nichts anderes als Marionetten der Siegermaechte des 2. WK und haben die Aufgabe, das dt Volk klein zu halten indem molekulare Buergerkriege in den Ballungszentren durch Ueberfremdung induziert werden sollen.“
          Weidel: „unfassbar“

          Weidel wies die Vorwürfe zurück. „Ich finde das einfach nur unfassbar“, sagte sie am Sonntagabend in einem Wahlchat auf Welt.de. Sie habe zu dem Thema durch ihren Sprecher bereits alles gesagt und wolle sich nicht an der Debatte beteiligen.
          Gauland unterstellt Hetzkampagne

          Weidels Kollege, AfD-Spitzenkandidat Alexander Gauland, sagte der „Bild“-Zeitung: „Diese E-Mail ist nicht ihre Sprache, passt gar nicht zu ihr. Es ist der üble Versuch, die AfD um jeden Preis aus dem Bundestag zu halten.“ Er unterstellte „eine erbärmliche Kampagne, an der sich auch die Medien beteiligen“. Umfragen zufolge könnte die AfD unter dem Spitzenduo Gauland/Weidel bei der Bundestagswahl am 24. September als drittstärkste Partei ins Parlament einziehen.
          Scheuer: „Die Ideologie einer Reichsbürgerin“
          Andreas Scheuer | Bild: picture-alliance/dpa/Sven Hoppe

          CSU-Generlsekretär Scheuer

          Die „Welt am Sonntag“ berichtet, ihr liege eine eidesstattliche Versicherung des Mail-Empfängers, eines früheren Bekannten Weidels, vor. Eine falsche eidesstattliche Versicherung kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe nach sich ziehen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer kritisierte Weidel scharf. „Hinter der pseudo-bürgerlichen Fassade von Frau Weidel verbirgt sich die erschreckende Ideologie einer Reichsbürgerin“, sagte er der „Welt“.

          Reichsbürger lehnen die Bundesrepublik ab und behaupten, das Deutsche Reich in den Grenzen von 1937 bestehe fort. Scheuer weiter: „Die AfD von Gauland, Höcke, Meuthen und Weidel ist in Wahrheit eine Lügenpartei, die die deutsche Staatsordnung ablehnt und bekämpft.“ Als Skandal bezeichnete NRW-Ministerpräsident und CDU-Vize Armin Laschet die Äußerungen, die Weidel zugeschrieben werden.

          „Das sind Rechtsradikale. Und die gehören nicht ins Parlament.“

          NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, CDU

          Auch SPD-Vize Ralf Stegner attackierte Weidel. „Wer rassistische und demokratieverachtende Mails schreibt, gehört nicht in den Deutschen Bundestag“, sagte er der „WamS“. „Um das zu verhindern, hilft nur: Wählen gehen und demokratische Parteien wählen.“ Linksparteichef Bernd Riexinger schrieb dazu auf Twitter: „Wir müssen verhindern, dass diese Nazis und Rassisten in den nächsten Bundestag einziehen. Diese Mail ist eine Offenbarung.“
          Unterschrieben mit Weidels altem Spitznamen

          Der Empfänger der Mail führte gegenüber der „WamS“ zur Begründung für Weidels Urheberschaft an, dass sich die Mail in der Betreffzeile auf ein Gespräch mit ihm beziehe und wie bei Weidel damals üblich von „Lille“ unterzeichnet sei. Nach dpa-Informationen war „Lille“ früher ein Spitzname Weidels.
          Ermittlungen gegen Gauland

          Wie am Sonntag bekannt wurde, ermittelt die Staatsanwaltschaft Mühlhausen gegen AfD-Vize Gauland wegen Volksverhetzung. Hintergrund sind Gaulands umstrittene Äußerungen über die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD). Gauland hatte bei einem Wahlkampfauftritt davon gesprochen, Özoguz in Anatolien zu „entsorgen“. Gauland zu den Ermittlungen: „Das halte ich für völlig verfehlt.“

          Quelle: http://www.br.de/nachrichten/scheuer-nennt-weidel-reichsbuergerin-100.html

          Gefällt mir

  • der feind bist du
    By lukeskywatcher Leave a Kommentar
    Categories: GESELLSCHAFT, MEDIEN und WELTPOLITIK
    Tags: Blog, MEDIEN, NWO, Steven Black
    Der in Innsbruck lebende freie Schriftsteller Steven Black veröffentlicht auf seinem Blog absolut lesenswerte Artikel, die sich nicht nur mit aktuellen Ereignissen rund um die NWO-Agenda beschäftigen, sondern vor allem auch mit seinen eigenen Empfindungen und Gedanken dazu. Er hat wirklich ein wunderbares Talent zu schreiben und das auszudrücken, was viele von uns in dieser Zeit beschäftigt.

    In seinem aktuellen Artikel „Der Feind bist Du“ erinnert er daran, dass all die Dinge um uns herum nur deshalb geschehen können, weil die Masse und somit auch jeder einzelne von uns es zulässt. Dies gilt besonders für diejenigen, die im Gegensatz zur schlafenden Masse über diese Dinge schon Bescheid wissen, aber nichts dagegen tun und einfach darauf warten, dass irgendwann schon jemand kommen und es für uns richten wird.

    Es lohnt sich, den Blog von Steven Black regelmäßig zu lesen. Er macht nachdenklich und beleuchtet viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel. HIER geht es zum Artikel „Der Feind bist Du“.

    🙂

    Gefällt mir

    • Hi Peter,
      Ach ja, 2009. Ne Menge hat sich seither verändert. Ich würde das heute sehr viel anders schreiben, aber die Überschrift stimmt nach wie vor. Der „Feind“ sind wir selbst, in allem. Das Fingerzeigen in Richtung Illuminati und Co., ist weder hilfreich, noch bringt es einen weiter ..

      Hab nen schönen Tag!

      Gefällt mir

      • Wie will die AFD auf mehr Ausländer reagieren?

        Oh, ganz einfach, Sterilisierung! Wow!

        AfD schockt mit Anfrage zu Sterilisation von jugendlichen Flüchtlingen

        Eine Kleine Anfrage der sächsischen AfD-Landtagsfraktion sorgt derzeit über die Landesgrenzen hinweg für Aufsehen: „Was kostet die Hilfe bei der Sterilisation für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge?“ Wer das liest, dem verschlägt es im ersten Moment den Atem. Umso interessanter ist die Frage nach dem Warum.

        -> weiterlesen: http://www.mdr.de/sachsen/afd-anfrage-sachsen-zu-kosten-von-sterilisation-100.html

        Was tun mit der blöden Pressefreiheit? Die AFD weiß Rat – sofort nach Machtergreifung werden unliebsame Journalisten „ausgesiebt“. Wow!

        Hier lesen: -> http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.whatsapp-nachrichten-veroeffentlicht-datenleck-bringt-afd-in-schwierigkeiten.3bc52a00-3fb1-4be4-88c0-95d0c6ea4bc0.html

        Wer finanziert die AFD mit Großspenden?

        Die AfD-Wahlwerbung wird vom „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“ organisiert. Der Verein wurde im September 2016 in Stuttgart gegründet. Er ist der Nachfolger der sogenannten „Vereinigung zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“, die bereits bei den Wahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin verdeckte Wahlwerbung für die AfD organisierte. Dazu gehören Zeitungen mit Wahlempfehlungen für die AfD („Extrablatt“), Großplakate und teilweise Google-Anzeigen und Videos. Der Verein gibt keine Auskunft über die Höhe seines Budgets, einzelnen Geldgebern oder dem prozentualen Anteil von Großspendern. Schätzungen zufolge summieren sich die Ausgaben des Wahlwerbevereins allein für das Jahr 2016 auf mehr als eine Million Euro.

        Wer steckt hinter diesem Verein?
        Der in der Schweiz lebende, deutsche „Mövenpick-Milliardär“ Baron August von Finck.

        Hierlesen: -> https://www.heise.de/tp/features/AfD-Die-Masken-fallen-3830717.html

        lg,

        Gefällt mir

  • VIDEOBESCHREIBUNG:
    Seid von Herzen gegrüßt! Wenn es so ist, wie ich es immer wieder erfahre und auch vielfach beweisen kann, dass sich mein Schicksal am Weltgeschehen oder dem Schicksal von Deutschland spiegelt, was erwartet euch alle im September und allen folgenden Monaten?
    An das möchte ich mich hier anzunähern versuchen, um auch deutlich zu machen, dass einige meiner „globalen Vorhersagen“ bereits eingetroffen sind, abgesehen von denen in meinem privaten Umfeld, die sich ausnahmslos bestätigten.
    Die Richtung für diese anstehende Wahl ist schon vorgegeben, ich werde in einem weiteren Video noch detaillierter darüber sprechen. Meine Zeit drängt, wie Ihr es hier erfahren werdet, deswegen kommen diese Dinge jetzt in kurzen Abständen, abgesehen davon, dass die Zeit allgemein drängt.
    Es wird viel passieren, auch ein Wunder und gerade in diesen letzten Tagen, in denen mein Leben nur noch am seidenen Faden hängt, habe ich Dinge erlebt, die keine „Zufälle“ mehr sein können und an denen ich euch noch teilhaben lassen möchte.
    Bitte verzeiht, wenn ich mich manchmal wiederholte, ich lebe zwischen Tür und Angel, ich habe kaum noch Gepäck und Möglichkeiten, derlei zu vollbringen und glaube derzeit nahezu jeden Tag, es keine Stunde, keinen Schritt mehr weiter schaffen zu können, gerade durch diese grausamen Schmerzen.

    Und doch gibt es immer wieder Licht am Ende des Tunnels und ich werde in unvorstellbarer und eindeutiger Weise „von oben“ geführt und durfte selber sogar noch einige „Wunder“ in vieler Hinsicht vollbringen und davon werdet Ihr noch erfahren und dieses Licht werdet Ihr noch sehen, erleben, erfahren!
    Es scheint düster und aussichtslos gerade in dieser Welt, aber es gibt die andere Seite und die kann ich bezeugen und Ihr werdet von Ihr noch in diesem Monat erfahren.
    —————————

    Da ich diese Frau NICHT „Dämonen zum Fraß vorwerfen“ will (mit einem Mausklick), habe ich mich doch dazu entschlossen, das Dreiviertelstunde lange Video NICHT direkt zu verlinken…

    Gefällt mir

    • Ach ja, Antje-Sophia Lachenmayr, der Lieblingskanal von staatendoof.info (Rüdiger Hofmann) die Frau die – nach eigenen Angaben, bald stirbt, immer wieder. Sehr dramatisch, die arme, völlig unschuldig von Polizei verfolgte Frau, dabei ist sie doch so eine tolle Prophetin. Die Sichtungen sind total präzise: wie etwa, dass jetzt, Ende September 2017 ein Bürgerkrieg in Deutschland ausbricht. Okay, kleines Zeitfenster gibt’s ja noch ..

      Mal im Ernst, ich denke, die Frau ist wirklich krank, psychisch schwer angeschlagen und sollte sich professionelle Hilfe suchen. Sollen das die Quellen sein, nach denen ich mein Leben ausrichten sollte? Ernsthaft?

      Danke, für’s nicht verlinken! Und Entschuldigung für meinen Sarkasmus, den ich nicht unterdrücken konnte.

      Gefällt mir

  • Ein meines Erachtens sehr ansprechender Text, wohin Gleichheitswahn, „Neusprech“ und Denkverbote führen…

    :http://www.egon-w-kreutzer.de/004/tk170918.html

    Freue mich schon auf die folgenden tötenden (Gegen-)Argumente und die meisterhaften Belehrungen, denn schließlich ist insbesondere ein „deutsches Volk“ doch nur eine Wahnvorstellung von Menschen, die schon länger hier leben. Hab mir jetzt nicht die Zeit genommen, über Herrn Egon W. Kreutzer näher zu recherchieren. Bin nämlich ohnehin guter Dinge, dass zumindest mit einer bravourösen Aufklärung reagiert werden wird, warum er böse, dumm oder beides ist…

    Gefällt mir

    • Ich hoffe nicht, dass du Egon Kreuzer mit Antje-Sophia Lachenmayr vergleichen willst. Der politisch links orientierte Kreuzer hat einen sehr scharfen Verstand und man kann von seiner Systemkritik halten was man will, er hat immer einige Punkte anzubieten, die nicht einfach vom Tisch gefegt werden können. Meine Lektüre ist es nicht, ich bin zu oft anderer Ansicht, aber es gibt wohl schlechtere Lektüre ..

      lg,

      Gefällt mir

      • Na schau an, wie sein Pegida Vorbild Lutz Bachmann ist auch Chris Müller, ein anderer Vertreter des einen und echten Volkes mit der VereinsKohle abgehauen. Nun darf er dafür geradestehen. Christian ist ein echtes Paradebeispiel für den aufrecht besorgten Bürger und wahren Patrioten .. solange die Kohle läuft.

        Potsdam – Der Gründer der rechten Demo-Truppe Pogida, Christian Müller, ist auf der Ferieninsel Fuerteventura festgenommen worden. Zivilfahnder der spanischen Polizei schnappten ihn vor knapp zwei Wochen in Morro De Jable im Süden der Insel. Grund ist ein zur europaweiten Fahndung ausgeschriebener Haftbefehl des Amtsgerichts Potsdam. Entsprechende PNN-Recherchen bestätigte die Staatsanwaltschaft Potsdam. Das Auslieferungsverfahren werde nun zügig ablaufen, hieß es. Nach PNN-Informationen sollen die spanischen Behörden dem Auslieferungsantrag bereits zugestimmt haben. In absehbarer Zeit soll Müller nun nach Deutschland überstellt werden.

        Bis dahin hat Pogida-Müller einige spanische Gefängnisse auf den Kanaren von innen gesehen. Zunächst war er ein Wochenende lang in einem Übergangsgefängnis in der Inselhauptstadt Puerto del Rosaria, dann in einem Knast auf Lanzarote. Derzeit soll er auf Gran Canaria in einem modernen Gefängniskomplex einsitzen und auf seine Auslieferung warten.
        Gewalttäter Müller wollte Leben unter Palmen genießen

        Bis dahin ließ es sich Müller auf Fuerteventura unter Palmen offenbar gut gehen. Dorthin war er bereits seit Februar vor der deutschen Justiz geflohen. Das Amtsgericht Potsdam hatte den 34-Jährigen im Februar 2016 wegen schwerer Körperverletzung und Fahren ohne Führerschein verurteilt. Die Haupttat: Er hatte in der Silvesternacht 2014/15 zwei Partygäste verprügelt. Das Landgericht Potsdam hatte Müllers Berufung gegen das Urteil verworfen, weil er vor der Berufungsverhandlung im Mai untergetaucht war. Mitte Juni wurde das Urteil rechtskräftig. Die PNN hatten seinen Aufenthalt auf der Ferieninsel anhand seiner Veröffentlichungen in sozialen Medien wie Facebook und bei Google enthüllt. Sein letzter Post als Christian Müller bei Facebook war am 22. Juni ein Foto von der Ladung der Staatsanwaltschaft zum Haftantritt in Luckau-Duben. Weil er die Strafe nicht antrat, wurde Haftbefehl erlassen.

        Müller, der eine Karriere als Intensivstraftäter hinlegte, als brutaler Gewalttäter mit Drogen- und Alkoholproblemen aufgefallen war, verriet sich wohl erneut selbst. Er soll eine größere Summe Geld in eine Tanzbar investiert haben. Er selbst tritt seit April unter dem Namen „Christiano De La Vega“ bei Facebook auf, bezeichnet sich dort als Gründungssponsor des Lokals El Cubanito in Morro De Jable. Als Chefin trat seine Lebenspartnerin Anika K. auf, er als Angestellter. Damit war er offiziell registriert. Spanische Zivilbeamte schlugen dann in den späten Abendstunden des 7. September zu.

        Woher Müller das Geld für das Lokal hatte, in dem Schlagerabende oder Tanzkurse stattfanden und das schlecht gelaufen sein soll, ist unklar. Potsdamer Weggefährten hatten ihm vorgeworfen, sich mit der Pogida-Kasse davongemacht zu haben – was Müller via Facebook bestritt, ebenso wie untergetaucht zu sein. Das Lokal wurde zwei Tage nach der Festnahme geschlossen. Wie es von den Kanaren hieß, wolle auch Müllers Lebensgefährtin alsbald nach Deutschland zurückzukehren. Denn sie ist schwanger und erwartet Zwillinge.

        Quelle: http://www.pnn.de/potsdam/1218912/

        Gefällt mir

        • 8 Gründe, warum du die AfD bei der Bundestagswahl wählen solltest

          Von – Der Volksverpetzer

          Keine Lust auf die derzeitige Politik? Empfindest du es ungerecht und unverantwortlich, wie in diesem Land regiert wird? Brauchst du eine Alternative? Lies hier, wieso du die Alternative für Deutschland wählen solltest!

          Bald ist Bundestagswahl und eine Partei wird in den Bundestag zum ersten Mal einziehen, die Alternative sogar im Namen hat! Eine Alternative zu Union, SPD, Grünen und FDP. (Die LINKE zählt nicht, die sind doof!) Hier die 8 besten Gründe, die Alternative für Deutschland zu wählen.
          1. Du bist für manipulierte Wahlen

          „Die meisten Wahlen bei dem Rechtsruck – auch die der beiden neuen Landeschefs – wurden massiv manipuliert.“

          „Die Nachauszählung [… der Berliner AfD-Landesvorstandswahlen] ergab bei sieben von zehn Wahlgängen massive Abweichungen vom offiziellen Ergebnis.“

          „Es [gab] bei den Wahlen laut [Landesschiedsgerichts-]Urteil „mehrere Fehler“, „die so gravierend waren, dass der Anfechtung stattgegeben werden musste.“ Focus-Bericht vom 17.02.2017

          Du bist ein loyaler Gefolgsmann, der nicht die Entscheidung seiner Führer in Frage stellt, du glaubst nicht der Lügenpresse und Lügengerichte und deswegen erwähnst du genau wie Pazderski und von Storch nicht, wenn angeblich ein Wahlbetrug auffliegt. „Erdrückende Beweise“ können die AfD doch nicht aufhalten! Du würdest auch nie die Aufklärung eines Betrugs durch die Gerichte aktiv behindern, indem du zum Beispiel mit einem gegenstandslosen Befangenheitsantrag den Richter kalt zu stellen versuchst.

          Und um es allen zu zeigen, werden Leute, denen so unhaltbare Dinge vorgeworfen werden, wie „auf frischer Tat beim Wahlbetrug ertappt zu werden“, selbstverständlich nicht aus der Partei ausgeschlossen, sondern für die Bundestagswahl aufgestellt, denn du bist der Meinung, der Bundestag hat nicht genug ehrliche Politiker.

          Aber wenn dein Wahlzettel, wie jeder andere, ein Loch in einer Ecke hat, dann witterst du selbstverständlich sofort den Wahlbetrug, denn mit Wahlbetrug kennst du dich aus!

          2. Du bist für mehr Überwachung

          „Für die Verbesserung der Fahndungsmöglichkeiten sollen die Polizeibehörden an kriminalitätsneuralgischen öffentlichen Plätzen und Gebäuden eine Videoüberwachung mit Gesichtserkennungssoftware einsetzen können.“ S. 24 im Wahlprogramm der AfD

          Wer sehnt sich nicht danach, dass der Staat jederzeit weiß, wo du dich aufhälst und dich beobachten kann? Wer wollte sich nicht schon immer mal beobachtet fühlen, wenn er sich auf öffentlichen Plätzen aufhält? Dieses erregende Gefühl, unter Generalverdacht gestellt zu werden! Oder dass die Polizei bei Tatverdacht dein „DNA-Spurenmaterial“ untersuchen soll? Mmh, Überwachungsstaatsstimmung! Die AfD weiß dir zu helfen.
          3. Du denkst, Frauen sind nur Gebärmaschinen

          “Schädliche, teure, steuerfinanzierte Gesellschaftsexperimente, die der Abschaffung der natürlichen Geschlechterordnung dienen […] sind sofort zu beenden”, so Thüringens AfD-Sprecher Björn Höcke gegenüber der Thüringischen Landeszeitung. Und die Partei will Abtreibungen verbieten, denn “Die deutsche Politik hat eine Eigenverantwortung, das Überleben des eigenen Volkes, der eigenen Nation sicherzustellen”, so Frauke Petry im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung.

          „Der Erhalt des eigenen Staatsvolks ist vorrangige Aufgabe der Politik und jeder Regierung.“ S. 38 Wahlprogramm der AfD

          Da du AfD-Wähler bist, bist du ziemlich sicher männlich und deshalb weißt du natürlich am besten, was sich für eine Frau gehört und wie sie ihr Leben zu führen hat. Denn wie jeder weiß, gibt es eine natürliche Geschlechterordnung. Frauen sollen die „eheliche Solidarität“ (S. 38) respektieren und Kinder zur Erhaltung des Staatsvolkes bekommen. Also nur deutsche Frauen natürlich.

          Sollte sich Alice Weidel nicht eigentlich darum kümmern, ein weiteres deutsches Kind zu bekommen? Ach ne, die AfD will ja nicht, dass sie mit ihrer Frau ein Kind adoptiert. Aber zum Glück leben sie ja in der Schweiz und nicht in Deutschland. Ups… naja wenigstens gibt es ja noch Beatrix von Storch. Ach nein, diese hat ja auch keine Kinder… Du solltest aber die AfD auf jeden Fall wählen!
          4. Du denkst, deutsches Recht soll nicht in Deutschland gelten

          „Zur Entlastung der innerdeutschen Justizvollzugsanstalten, aber auch zur Erhöhung der Abschreckungswirkung des Strafvollzuges, sind für ausländische Straftäter durch Vereinbarungen mit ausländischen, möglichst heimatnahen Staaten dort Vollzugsanstalten einzurichten, die den Anforderungen der EMRK entsprechen.“ S. 24 Wahlprogramm der AfD

          Die Ausländer nehmen uns Deutschen das Gesetz weg! Du denkst, unsere Gesetze sollten nicht für alle hier gelten, deshalb wählst du die AfD. Wenn eine saudische Frau hier in Deutschland fremd geht, dann findest du, sie solle zurück nach Saudi-Arabien geschickt werden, oder zumindest irgendwo in die Gegend, um dort nach dortigem Recht verurteilt zu werden! Also dann menschenrechtskonform steinigen!

          Egal, wie viele Generationen jemand hier lebt, hat derjenige eine Straftat begangen, soll er ins Ausland nach ausländischem Recht verurteilt werden! Wenn’s auch noch sein Heimatland ist, umso besser! Egal, Hauptsache weg! Denn das Deutsche Recht ist natürlich allen anderen unterlegen, wie jeder weiß.

          Und wie ist das mit Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft…?
          5. Du hast nichts gegen anonyme Großspender und intransparente Finanzierung

          „Nicht genannte Großspender wollen die Alternative für Deutschland in diesem Jahr mit Wahlwerbung unterstützen. Sie haben sich in einer Tarnorganisation namens „Verein zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und der bürgerlichen Freiheiten“ zusammen geschlossen. Die AfD bewegt sich damit in einer Grauzone der verdeckten Parteienfinanzierung.“ Correctiv vom 10. April 2017.

          Wie im Wahlprogramm der AfD steht, sollen „alle Mittel der Parteienfinanzierung […] entgegen derzeitiger Praxis der unbeschränkten Kontrolle der Rechnungshöfe unterliegen“ (S. 10). Aber so lange das nicht der Fall ist, kann man sich ja in aller Seelenruhe von anonymen Großspendern finanzieren lassen!

          Die CDU bekam 1,9 Millionen Euro, die FDP 1,5 Millionen Euro und die AfD? Wurde natürlich nicht von den Konzernen gekauft! Nein, die AfD wird nur zufällig von einem Verein mit Millionen unterstützt, die Plakate und Flugzettel drucken und verbreiten, die zum Wählen der AfD aufrufen und deren Hintermänner im Dunkeln bleiben. Mit der „Mut zur Wahrheit“-Im-Sinne-des-Volkes-Garantie™!
          6. Du glaubst nicht an den Klimawandel

          „Das Spurengas Kohlenstoffdioxid (CO2) ist kein Schadstoff, sondern eine unverzichtbare Voraussetzung für alles Leben. Die Aussagen des Weltklimarats (IPCC), dass Klimaänderungen vorwiegend menschengemacht seien, sind wissenschaftlich nicht gesichert. […] Das Pariser Klimaabkommen vom 12.12.2015 ist zu kündigen. Deutschland soll aus allen staatlichen und privaten „Klimaschutz“-Organisationen austreten und ihnen jede Unterstützung entziehen.“ S. 65 Wahlprogramm der AfD

          Du bist nicht überzeugt, wenn dir 97% aller Wissenschaftler weltweit versichern, dass es einen menschengemachten Klimawandel gibt? Und selbst wenn es einen Klimawandel geben sollte, bist du der Meinung, dass Deutschland und die EU so lange das Klima vernichten sollten, bis auch das letzte Fischerdorf in Afrika Maßnahmen zur Reduzierung ihrer Emissionen beschlossen hat?
          Ich meine, wenn Tansania nicht an einer globalen Lösung interessiert ist, dann können wir ja nichts dafür, wenn wir nichts dagegen machen oder? Wenn du denkst, es ist in Ordnung, wenn Deutschland, das weltweit als Vorbild betrachtet wird, nichts unternehmen sollte, damit wir das Schlusslicht der Welt sind, solltest du die AfD wählen.
          7. Du willst wieder eine Wehrpflicht

          „Die allgemeine Wehrpflicht verwurzelt die Streitkräfte in der Gesellschaft. Dazu könnte der Wiederaufbau von Heimatschutzkräften oder ein Milizsystem nach Schweizer Vorbild mit kurzer Präsenzpflicht geeignet sein. Die AfD fordert die Wiedereinsetzung der Wehrpflicht.“ AfD-Bundestagswahlprogramm S. 19.

          Du findest Krieg und Militär geil? Dann gehörst du zu dem kleinen Teil der Bevölkerung, die gerne in den Krieg ziehen wollen würden. Übrigens etwas, was Björn Höcke als „besorgniserregend“ bezeichnet. Militärparaden und ein Uniformenfetisch erinnern dich an die besten Jahre Deutschlands, in denen wir viel internationale Anerkennung und Respekt erworben haben. Du sehnst dich in die Zeit zurück, in welcher Deutschland das beliebteste Land der Welt ist? So etwas erreicht man natürlich nur durch eine Wehrpflicht und Soldaten an den Grenzen! Damit man eine von der Bevölkerung akzeptierte Armee hat, mit der man sich vor diesen ganzen an Deutschland grenzenden muslimischen Ländern schützen kann! Wie… Frankistan oder Dänerabien. Egal, AfD wählen! Im Gleichschritt!
          8. Du willst AfD-Politiker einsperren, sobald sie an die Macht kommen

          „Die AfD fordert daher die Einführung eines neuen Straftatbestands der Haushaltsuntreue.“ S. 11 AfD-Wahlprogramm.

          Politiker sind alle korrupt und verschwenden nur Steuergelder! Und deswegen sollten Einzelpersonen für gemeinschaftlich beschlossene Projekte haftbar gemacht werden könnten. Wenn sich mal eine Maßnahme überraschend als zu teuer oder völlig falsch herausstellt, sollte man sich einen „herausgehobene[n] Amtsträger“ als Sündenbock raussuchen und diesen verhaften. Du bist schon gespannt, was passiert, wenn die AfD an die Macht kommen sollte. Doch zum Glück steht in ihrem Wahlprogramm nichts drin, was eine völlig hirnrissige Steuerverschwendung darstellen würde.
          Aber jetzt mal Klartext

          Sarkasmus und Spaß bei Seite: Die hier herausgesuchten Punkte sind alles tatsächliche Forderungen der AfD oder Aussagen führender PolitikerInnen. Falls du dir tatsächlich überlegst, die AfD zu wählen, kann es durchaus sein, dass du einigen dieser Punkte nicht widersprichst. Du empfindest die derzeitige Politik als untragbar und möchtest, dass sich etwas ändert. Ich verstehe das, auch als „linksgrünversiffter Gutmensch“. Ich möchte auch, dass sich ein paar Dinge ändern.

          Aber du solltest dir überlegen, ob die AfD wirklich deine Interessen vertritt. Wir haben hier weitere der wichtigsten Standpunkte des Programms der AfD zusammengefasst und hier eine Analyse der Dinge, mit der die AfD in die Bundestagswahl geht. Ich möchte dir nicht sagen, was du zu wählen hast oder was nicht, denn auch wenn wir beide in einigen Dingen anderer Meinung sind, hindert dich niemand daran, deine Meinung zu äußern.

          Wie auch bei einigen Punkten oben genannt, ist die AfD keine Alternative. Sie ist mehr von dem Gleichen, nur dass sie viele der tatsächlich vorhandenen Probleme mit den falschen, einfachen Lösungsvorschlägen angehen will. Es reicht nicht, einfach zu fordern, dass die Probleme weggehen sollen. Sondern man muss sie auch verstehen. Und einige der „Lösungen“, die die AfD fordert, sind letztendlich keine Lösungen, sondern nur Wege, wie man die Probleme nur noch schlimmer macht.

          Ja, du fühlst dich vielleicht überfordert und bedroht von der neuen, globalisierten Welt, abgehängt und marginalisiert. Aber dieses Parteiprogramm wird dich nicht befähigen, mit der Welt fertig zu werden, sondern es werden teils utopische, teils sinnlose Heilsversprechen gemacht, Probleme mit viel zu simplen Lösungen bedacht und eine Rückkehr zu Altbekanntem gefordert, unabhängig davon, ob das noch sinnvoll ist oder jemals war.

          Schlimmer noch: Wenn du zu den so genannten „Verlierern“ der Gesellschaft gehörst, solltest du dich fragen, ob die AfD wirklich Politik für dich macht. Oder nicht schon wieder Politik für „die da oben.“ Natürlich willst du vielleicht der derzeitigen Politik einen Denkzettel verpassen, aber wenn du die AfD wählst, wählst du vielleicht viele Dinge mit, die du nicht willst. Und wählst immer du kompetente, demokratische PolitikerInnen? Eher nicht, wie eine Studie zeigt.

          Wenn du nicht weiß, „biodeutsch“ und männlich bist, dein Lebensentwurf nicht dem „Vater, Mutter, Kinder“-Bild (S. 40) entspricht und du nicht arbeitslos oder behindert bist, dann wird die AfD aktiv gegen dich arbeiten. Nimm nicht mein Wort, sondern lies das Programm selbst durch. Das hat dir keine Lügenpresse und kein linksgrüner Gutmensch geschrieben, sondern die Partei, die du vielleicht wählen willst.

          Und ja, da stehen auch gute und sogar richtig gute Sachen drin! Aber diese und andere guten Sachen stehen auch in den anderen Parteiprogrammen (die wir auch zusammengefasst haben und noch werden). Und es geht um die vielen Dinge, die in sich widersprüchlich sind, die dir als potentiellem AfD-Wähler oder vielen unbescholtenen, in Deutschland lebenden Menschen schaden oder einfach nicht umsetzbar sind.

          Ich kann und werde dir nicht sagen, was du zu wählen hast. Ich bitte dich nur darum, es dir gut zu überlegen und dich vorher genau zu informieren, was du wählst. Denn am Ende wollen wir doch alle das Gleiche: Dass es unserem Land und vor allem allen Menschen, die darin leben, besser geht, oder nicht?

          Quelle:

          Gefällt mir

          • Petra Schwerdtfeger

            Hallo Steven 🙂

            Ich hoffe bei dir ist alles im grünen Bereich und dass es dir gut geht – ich habe ein paar schlimme Monate hinter mir, aber so langsam kriege ich mich wieder in eine erträgliche Bahn und fühle mich nicht mehr so ganz wie eine Flipperkugel im emotioalen und globalen Irrenhaus *japs*

            Dieser Polithurrikan, der bei uns tobt macht es einem echt nicht leicht sich selbst zu stabilisieren um einen klaren Blick für die Dinge zu behalten. Gestern habe ich eine außerordentlich gute Sendung von „Scobel“ auf 3Sat gesehen (jaja, ich weiß – ist öffentlich rechtlich, aber auch die haben ab und an einen Silberstreifen am Horizont). Da ging es um Framing und ich dachte mir nur, dass solche Betrachtungen viel mehr an die Leute herangetragen werden müssten, anstatt sich inhaltsleere, problemorientierte und polternde Talkshows wie Maybrit Illner, Hart aber Fair und sonstigen Selbstdarstellungssendungen reinzuziehen.
            Warum werden wir bezüglich solcher Lerninhalte so kurz gehalten?
            Den wertlosen Mist, der uns anfänglich zwar ein Gefühl von Sicherheit und „ich lasse mir das nicht mehr gefallen!“ vermittelt (was am Ende aber größere Probleme nach sich zieht als man es vermuten mag), den bekommen wir umsonst und ungefragt tagtäglich vorgesetzt, aber die Hintergründe der Mechanismen die unsere Gedanken und Entscheidung maßgeblich beeinflussen, bleiben meist unter dem Teppich.
            Ein Schelm wer Arges dabei denkt.
            Dabei wäre es so wichtig und würde uns viel ersparen.

            Ich selbst merke immer wieder wie in emotional stressigen Momenten mein Focus in Richtung AfD schweift und ich leise ein „jetzt reicht es, raus mit dem Kroppzeugs, mehr für Familien, ich mache mein Kreuz bei der AfD…“
            Mir hilft dann immer mein auf dem PC abgespeichertes Wahlprogramm der AfD, das ich dann nochmal versuche KOMPLETT zu lesen. Und ich versuche mir wieder klar zu machen, wie Politik im Bundestag funktioniert.
            Doch, manchmal wäre ich echt gerne ein waschechter Nazi oder ein zutiefst überzeugter ultrakrasser Linker in der Antifa.
            Wisst ihr warum?
            Weil es so viel einfacher für meinen Kopf wäre und ich genau glauben würde zu wissen, wer der Feind ist, was zu tun ist und was richtig ist. Totaler Blödsinn, ich weiß – mein Herz würde es auf Dauer auch nicht mitmachen.
            Die einfachen Antworten und Lösungen auf hochkomplexe Herausforderungen wären aber manchmalschon ne dufte Sache, oder?

            Aber nochmal zur AfD.
            Ich glaube mittlerweile, dass diese Partei ein kalkuliert eingerichtetes Mittel zum Zweck ist. Der kalkulierte vordergründige Protest, während im Hintergrund alles so weiterläuft wie bisher. Gerade da wo am meisten Lärm gemacht wird, passiert am wenigsten – da wo es still ist, da sollten wir hinsehen. Steven hat es oben ja bereits gut ausgeführt.

            Lösung habe ich auch keine, aber ich plädiere für einen klaren Blick und nicht für Sündenböcke.

            Alles Liebe
            Petra

            Gefällt mir

  • Nach 55.470 Stimmen liegt die AfD derzeit bei 81,07 Prozent:
    https://strawpoll.de/ggsdeaw

    Gefällt mir

    • 81,7 %? Der war gut ..
      Und natürlich, alles was beim tatsächlichen Wahlergebnis davon abweicht, wurde selbstverständlich massivst manipuliert, ne?

      Solche öffentlichen Votingsportale wie Strawpoll, sind ziemlich einfach zu manipulieren. Mit relativ simplen Bots können Mehrfachvotings, mit bis zu 100 facher Stimmabgabe abgegeben werden.
      Und das die AFD wie verrückt Bots einsetzt, auch für Postings, ist hinlänglich bekannt.

      Vor elf Monaten hat der Berliner Aktionskünstler Shahak Shapira angefangen, sich mithilfe eines falschen Accounts in 31 private Facebook-Gruppen der AfD zu schummeln. Dort habe er entdeckt, dass hinter den AfD-Gruppen vor allem auch Social Bots steckten, erzählt Shapira. Für die anderen sehen sie zwar aus wie ganz normale Mitglieder. Doch es sind Computerprogramme, die binnen Minuten tausende von Freunden hinzufügen und vernetzen können. Sie generieren Kommentare und verbreiten Inhalte.

      „Shapira schildert seine Erfahrung: „Ich habe dann plötzlich gesehen, was damit passiert. Was mit meiner Timeline passiert ist. Was mir vorgeschlagen wurde. Ich sah nur noch AfD-Propaganda, AfD-Wahlwerbung, Fake-News und irgendwelche Hetze.“ Das wollten „Die Partei“ und Shapira mit ihrer Aktion offenlegen und die „echten“ Mitglieder der Gruppen zum Nachdenken anregen. „

      Gefällt mir

      • Eh klar…
        Und dass es bei Merkelschen Gutleben-Festen durch Pfiffe und Gegröle mal ein wenig lauter sein kann, ist ja nur logisch, schließlich wollen sechs von zehn sie nicht wählen…
        Und wenn Nazi-Lehrern wie diesem im folgenden Video nicht sofort das Handwerk gelegt wird, kommt die Rechtsextrempartei womöglich noch beinahe auf eine fast zweistellige Prozentzahl.
        :https://www.youtube.com/watch?v=3_D_SCUGdB4
        Außerdem, was faselt der von „deutschem Volk“?!? Nur Verbrecher und Dumme haben noch immer nicht begriffen, dass Deutsch die Bezeichnung einer Sprache ist und sonst nix, und weil dies schon schlimm genug ist, müssen wir diese mit zahlreichen Anglizismen „veredeln“!
        Dänemark! Da können unsere Politpuppen und -spieler was lernen!
        „Tausende Vorfälle, gelockerte Radmuttern an Autos, große Steinbrocken oder Holzklötze, die von Autobahnbrücken geworfen werden, dünne Stahldrähte, die über Fahrradwege gespannt werden, um unschuldige Radfahrer zu köpfen, verbreiten unter den Dänen Horrorvorstellungen. … “
        https://de.europenews.dk/Daenische-Regierung-Migrantenkrieg-schlimmste-Situation-seit-dem-2-Weltkrieg-139553.html

        Gefällt mir

        • Ach ja, der Dschihad ist in Dänemark ausgebrochen. Dabei handelt sich allerdings um einen Bandenkrieg in Kopenhagen, speziell im Stadteil Nørrebro. Dort tragen verfeindete Banden ihre bewaffneten Konflikte auf der Straße aus. Bei den verfeindeten Banden handelt es sich um die Mitglieder der Loyal to Familia (LTF) und den Brothas. Dabei handelt es sich um überwiegend sozial schlecht gestellte, jüngere Dänen mit UND ohne Migrationshintergrund. Es sind Straßenkämpfe unter Kriminellen, wegen des Reviers .. wie gut, dass es solche Bandenkämpfe in Deutschland oder Österreich, gar nie nie, nein NIEMALS gegeben hat. (Ironie aus)

          Und weisst du, Konrad, die Ausbuh und Rumpfeiferei bei Merkels Auftritten, ist detailiert von AFD Gruppen organisiert worden. Da ist ein „Protesttourismus“ im Gange, wo die AFD dasselbe tut, was sie ja Antifa Gruppen vorwirft – sie zahlen fürs protestieren und karren die Leute auch zu den Auftritten hin.

          Die AFD zerlegt sich grade selbst, sogar Frauke Petry, derzeitige Chefin des Versager und Lügnervereins ist entsetzt über die eigenen „Spitzenkandidaten“ Weidel und Gauland. In der AfD tobt seit längerem ein erbitterter Führungsstreit. Auf dem Kölner Parteitag im vergangenen April, war Petry de facto kaltgestellt worden und Weidel und Gauland wurden zum Spitzenduo für die Bundestagswahl gewählt. Damit wurde die einzige Figur der AFD, die clever und halbwegs gemässigt auftrat, welche die Partei auch nicht so stümperhaft und pubertierend wirken ließ, wie die Mehrzahl ihrer Protagonisten sich verhalten, von der Parteispitze isoliert. Beim Parteitag im April war Petry mit dem Versuch gescheitert, die AfD auf eine klare Abgrenzung gegen den rechten Rand des politischen Spektrums festzulegen. Zudem wurde sie nicht zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl gewählt. Super, jetzt haben die Extremisten übernommen, was immer deutlicher zum Vorschein kommt. Find‘ ich gut, so kanns jeder sehen – außer jene, die sowieso auf n rechten Auge blind sind. Da kann man sagen was man will ..

          Letztlich muss jeder selbst entscheiden, welche Partei seinem persönlichen Charakterbild entspricht. Diese Entscheidung kann niemandem abgenommen werden.

          Gefällt mir

          • Hallo Konstaranix

            Ich teile Stefans immer wiederkehrendes AfD-Bashing inhaltlich (!) , habe aber trotzdem Verständnis, dass diese Partei den Menschen rechts der CDU eine Stimme gibt. Ich bin dieser Opposition dankbar, dass sie die unkontrollierte und illegale Einwanderung (nicht von Kriegsflüchtlingen) von Wirtschaftsflüchtlingen und Schläfern stark eingedämmt hat.

            Es grüßt
            Andreas

            Gefällt mir

          • Für mich ist Alice Weidel die menschlichste, sympathischste, ehrlichste und liebevollste Politikerin, woran ich mich erinnern kann, mit herzerwärmenden Sinn für Humor, PUNKT.

            Gefällt mir

            • In Ordnung, du darfst selbstverständlich glauben was du willst. Ich frag mich dabei, wie man solch eine Aneinanderreihung hochstlobenswerter Eigenschaften für jemand treffen kann, den man persönlich gar nicht kennt. Aber gut, ich muss ja nicht alles wissen ..

              Gefällt mir

              • Oh, die „Lügenpresse“ hat wieder zugeschlagen:

                In der sogenannten E_Mailaffäre von Alice Weidel ist eine Kehrtwende eingetreten: Sie lässt nicht länger behaupten, dass die Nachricht gefälscht sei.

                Es war eine Nachricht, die selbst bei AfD-Mitgliedern für Aufregung sorgte: Vergangenes Wochenende berichtete die WELT AM SONNTAG über eine E-Mail mit rassistischem und demokratieverachtendem Inhalt. In der Nachricht vom 24. Februar 2013 wurden Mitglieder der Regierung von Angela Merkel (CDU) als „Verfassungsfeinde“, „Marionetten der Siegermächte des Zweiten Weltkriegs“ und „Schweine“ bezeichnet. Absender: eine Frau namens Alice Weidel.

                AfD-Sprecher Christian Lüth nannte die Mail „eine Fälschung“. Parteichef Jörg Meuthen sagte: „Fälschungen kommentiere ich nicht.“ Alexander Gauland – gemeinsam mit Weidel AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl – teilte mit: „Diese E-Mail ist nicht ihre Sprache, passt gar nicht zu ihr.“ Weidel selbst sprach im WELT-Wahlcheck von einer „Kampagne“.

                Nun aber zeichnet sich eine Kehrtwende ab: Weidel lässt nicht länger behaupten, dass die Nachricht gefälscht sei.

                Der Rechtsanwalt der 38-Jährigen schickte der WELT AM SONNTAG am 14. September ein vierseitiges Schreiben. Darin ist keine Rede mehr von „Fälschung“. Weidel besteht zudem bislang weder auf eine Unterlassung noch auf einen Widerruf.
                Beides sei „unstreitig korrekt“

                In dem Anwaltsschreiben heißt es, Weidel sei aus Journalistenkreisen zugetragen worden, dass geplant werde, eine „mit unserer Mandantin geführte private Korrespondenz zu veröffentlichen“. Angeblich solle damit der Umstand bewiesen werden, dass sie und der E-Mail-Empfänger in der Vergangenheit tatsächlich eine Mail-Korrespondenz gehabt hätten und Weidel dabei eine besondere Schreibweise verwendet habe.

                Dazu sei es aber nicht erforderlich, dass weitere Mails veröffentlicht würden. Denn: Beides sei „unstreitig korrekt und durch die Vorlage von E-Mails daher nicht beweisbedürftig.“
                Der Rechtsanwalt der 38-Jährigen schickte der WELT AM SONNTAG am 14. September ein vierseitiges Schreiben. Darin ist keine Rede mehr von „Fälschung“. Weidel besteht zudem bislang weder auf eine Unterlassung noch auf einen Widerruf.
                Beides sei „unstreitig korrekt“

                In dem Anwaltsschreiben heißt es, Weidel sei aus Journalistenkreisen zugetragen worden, dass geplant werde, eine „mit unserer Mandantin geführte private Korrespondenz zu veröffentlichen“. Angeblich solle damit der Umstand bewiesen werden, dass sie und der E-Mail-Empfänger in der Vergangenheit tatsächlich eine Mail-Korrespondenz gehabt hätten und Weidel dabei eine besondere Schreibweise verwendet habe.

                Dazu sei es aber nicht erforderlich, dass weitere Mails veröffentlicht würden. Denn: Beides sei „unstreitig korrekt und durch die Vorlage von E-Mails daher nicht beweisbedürftig.“

                Das steht im Kontrast zu einer Erklärung, die Weidel über einen Anwalt derselben Kanzlei vor Veröffentlichung des Artikels in der WELT AM SONNTAG am 10. September abgeben ließ. Darin hieß es: „Der von Ihnen vorgelegte Text wurde von unserer Mandantin nicht verfasst. Es wäre daher falsch und rechtswidrig, öffentlich zu behaupten, unsere Mandantin habe diesen Text geschrieben oder auch nur diesen Verdacht zu äußern.“
                Weidel verzichtet auf Eidesstattliche Versicherung

                Die WELT AM SONNTAG hält an ihrer Berichterstattung über die Mail in vollem Umfang fest. Der Redaktion liegt eine eidesstattliche Versicherung des E-Mail-Empfängers vor.

                Um Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit auszuräumen, könnte Weidel ihrerseits bei Gericht eine eidesstattliche Versicherung einreichen, in der steht, was zuvor schon der Anwalt behauptet hatte: Dass sie den Text nicht verfasst hat. Doch dies hat sie bisher nicht getan.

                Die Abgabe einer falschen Versicherung an Eides statt wird nach dem Strafgesetzbuch mit bis zu drei Jahren Gefängnis oder Geldstrafe geahndet.

                Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article168695526/AfD-Spitzenkandidatin-Weidel-spricht-nicht-mehr-von-Faelschung.html

                Gefällt mir

                • I WAS BORN FREE

                  „Free, like a river raging
                  Strong, if the wind I’m facing.
                  Chasing dreams and racing father time.
                  Deep like the grandest canyon,
                  Wild like an untamed stallion.
                  If you can’t see my heart you must be blind.
                  You can knock me down and watch me bleed
                  But you can’t keep no chains on me.
                  I was born free“

                  lg,

                  Gefällt mir

                • Ich stelle fest, dass die Petry mir langsam sympathisch wird. Konsequent, Respekt! Wenn Petry weg vom Fenster ist, wird sich die AFD so schnell selbst zerlegen, dass es eine wahre Freude sein wird zuzusehen. Hoher Popcorn Faktor! 🙂

                  Wie sagte seinerzeit schon Karl Kraus so richtig?
                  „Das Geheimnis des Agitators ist, sich so dumm zu machen, wie seine Zuhörer sind, damit sie glauben, sie seien so gescheit wie er.“
                  Als hätte er die AFD vorhergesehen .. ^^

                  Verzicht auf Fraktionsmitgliedschaft AfD-Chefin Petry sorgt für Eklat

                  Eklat in der Bundespressekonferenz: AfD-Chefin Frauke Petry hat angekündigt, dass sie der neuen Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht angehören werde. Sie verließ das Podium.

                  Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry will der Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht angehören. Sie habe „nach langer Überlegung entschieden“, nicht Mitglied der Fraktion zu werden, sagte sie am Montag in Berlin. Unmittelbar danach verließ sie die gemeinsame Pressekonferenz der Parteiführung.

                  Co-Chef Jörg Meuthen sprach von einer Bombe, die Petry habe platzen lassen. „Das war mit uns nicht abgesprochen, wir wussten davon nichts.“

                  Petry hatte in ihrem Wahlkreis in Sachsen ein Direktmandat errungen. Schon am Morgen nach der Wahl hatte sie den Co-Vorsitzenden Alexander Gauland für dessen Äußerungen kritisiert. „Das ist die Rhetorik, glaube ich, von der ich gesprochen habe, dass gerade der bürgerliche Wähler sie nicht als konstruktiv empfindet“, sagte Petry im ZDF-„Morgenmagazin“.

                  Gauland hatte nach der Bekanntgabe der ersten Ergebnisse unter anderem gesagt: „Wir werden Frau Merkel oder wen auch immer jagen.“ Die Partei müsse sich nun vor allem auf Inhalte konzentrieren, erwiderte Petry. „Ich möchte, dass die Themen zukünftig dominieren und nicht die abseitigen Äußerungen, die wir in der Vergangenheit gehört haben.“ In Sachsen, wo die Partei stärkste Kraft geworden war und Petry eines von drei Direktmandaten der Partei geholt hatte, fahre die AfD seit Jahren diesen Kurs.

                  Auch Äußerungen von Gauland und Meuthen, dass es keine rassistischen Tendenzen in der Partei gebe, trat sie entgegen. Wenn man sich die Partei in den vergangenen Wochen anschaue, „dann sehen wir schon, dass es einzelne Personen gibt, die sich abseits des Programms immer wieder äußern“, sagte Petry.

                  Gauland sieht keine prägende Rolle für Petry

                  Gauland bestritt jegliche Schuld für die Entscheidung Petrys. Er glaube nicht, dass seine Äußerungen zur deutschen Vergangenheit und der Integrationsbeauftragten Aydan Özuguz dafür verantwortlich seien: „Wir sind halt ein gäriger Haufen und jetzt ist jemand obergärig geworden.“ Er gehe auch nicht davon aus, dass weitere Abgeordnete Petry folgen würden. Aber das werde man sehen.

                  Er sehe keine prägende Rolle von Petry, sagte Gauland in der Wahlsonderausgabe des SPIEGEL (die Digitalausgabe lesen Sie am Montag ab 15 Uhr, die gedruckte Ausgabe liegt ab Dienstag am Kiosk): „Für mich hat sich diese Frage erledigt; wer sich im Wahlkampf gegen die eigenen Parteifreunde stellt, ist ein ,dead man walking‘, wie die Briten sagen.“

                  Meuthen kritisierte Petrys öffentliche Kritik an Gaulands Aussagen als nicht hilfreich. Dies gelte auch für Petrys Nicht-Teilnahme an Vorstandssitzungen in den vergangenen Monaten. Über das weitere Vorgehen würden nun die Partei-Gremien beraten, kündigte Meuthen an.

                  Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-wird-afd-fraktion-im-bundestag-nicht-angehoeren-a-1169661.html

                  Gefällt mir

  • …was man bekämpft, prägt sich aus.

    lg

    Gefällt mir

  • Hörte heute Abend Deutschlandfunk und schaute ZDF. Bei beiden Quellen wie auch bei diversen Politikern ging das AfD-Bashing unvermindert weiter …

    Gefällt mir

  • So man, wie bei Trump, die Mehrheit nicht wahrhaben will.
    „Demokratisches“ teilen und herrschen.

    Inwiefern auch Bashing dies begünstigte….

    Was man der AfD vorwirft, lässt sich jeder weiteren PolitPartei ebenso vorhalten.
    Doch weil man es „gut“ meinte, lief man in die selbe demagogische Falle hinein.

    ….und weiter geht die Wiederholung.

    lg

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s