Wissen in Stein

Hallo Leute, ich muss für heute leider ausfallen, mir gehts echt nicht besonders. Ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür, ich werd’ heute auch die gemeinsame Meditation aussetzen müssen. Jetzt lege ich mich erst mal hin, hab in der Nacht kein Auge zugetan .. .. vielleicht bis später ..

——————————————————————————————————————

Als ich damit begann, mich für Ägypten, seine Geschichte, seine Kultur und die PYRAMIDEN zu interessieren, las ich eine Menge guter Bücher, die alle mit gewagten und interessanten Theorien aufwarten konnten. Namen wie Graham Hancock, Robert Bauval, John Anthony West, aber auch David Hatcher Childress, sie alle führten einen neugierigen Geist zuverlässig durch das Dickicht verstaubter Vorstellungen von französischen-britischen-amerikanischen “Nixblickern”, die man zu Wächtern der Ägyptologie ernannte.

Aber am meisten gelernt und noch mehr gestaunt, habe ich durch einen krassen Außenseiter der Ägyptologie, Axel Klitzke, denn Außenseiter waren sie eigentlich alle. Wer beim aussprechen seines Namens, nicht jeden mit Spucke überzog, damit auch ja jeder mitbekam, daß man von der britischen Königin geadelt wurde – ihr wisst schon -“TH”- der war von “außerhalb” ..

Axel Klitzke bringt einen wahrlich das Staunen neu bei! 2011 hat NUOVISO TV eine 6 teilige DVD Reihe mit ihm, unter dem Titel “WISSEN IN STEIN” produziert.

image 

Nunmehr sind diese Videoproduktionen über YouTube zum ansehen. Freut euch darüber und wenn ihr Lust habt, lernt ihr hier einige wirklich sehr, sehr interessante Aspekte der Ägyptologie und ihrer Geheimnisse kennen. 

Es gehört zum Schulwissen: Die Maße wurden von den Menschen erfunden und von Herrschern festgelegt. Was ist aber, wenn dies nur eine Teilwahrheit ist und es Maße gibt, die von Gott erdacht und dem Menschen als „Zivilisationsanschub“ gegeben wurden?

Der Vortrag gibt Einblicke in ein faszinierendes Geschenk Gottes, welches uns gleichzeitig offenbart, warum wir auf der Erde Leben. Die Bibel, aber ebenso apokryphe Schriften geben versteckte Hinweise darauf, dass bereits zu den Uranfängen der Zivilisation ein geheimes Wissen existierte, in welches Priester der verschiedensten Glaubensrichtungen eingeweiht wurden.

Wissen in Stein – das Geheimnis der Pyramiden

In seiner 6-teiligen Vortragsreihe entführt Sie der diplomierte Bauingenieur Axel Klitzke auf eine Reise nach Ägypten – zu den monumentalen Bauwerken der Antike. Bis heute ist unklar, wer die Pyramiden errichten ließ und zu welchen Zweck? Daher spekuliert man mit wilden Theorien, etwa, dass die bis zu 160m hohen und erdbebensicheren Monolith Strukturen lediglich Grabmäler für Pharaonen gewesen sein sollen.
Kommen Sie mit auf die knapp 10 stündige Spurensuche mit der DVD Reihe „Wissen in Stein“.

 

Teil 2: Das Gizeh Plateau und sein geheimer Schlüssel

Teil 3: Die Königskammer und der Sarkophag

Teil 4: Die Einweihung in die Mysterien im alten Ägypten

Teil 5: Das verlorene Wissen der Hochkulturen

Teil 6: Die verborgene Ordnung der Schöpfung

39 Kommentare

  • Wissen ist Nacht!

    Quelle: http://www.nachtschule.de/

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    danke. Ich werde sie mir anschauen, nur heute nicht mehr😉

    LG Christa

    Gefällt mir

  • Warum das Bild der Pyramiden noch immer Bestand hat und zu faszinieren weiß, hat einen guten Grund:

    http://www.gold-dna.de/ziele7.html#marke2

    Hier ein Auszug:
    Noch immer werden die Pyramiden als eine Art mathematisches Rätsel angesehen, welches das Geheimnis einer allwissenden Schöpfung beinhaltet, den Schlüssel zum Universum selbst. Was wäre, wenn Bauwerke, die den nagenden Zähnen der Zeit lange widerstehen konnten, einen Ordnungsspeicher darstellen, ähnlich den massiven Eisbergen an den Polen, wie im Badezimmer bereits erwähnt. Ein Ordnungsspeicher, der sein Ordnungsvermögen freisetzt, wenn ein hohes Maß an Ordnung benötigt wird, zum Beispiel ein Ereignis, welches im Nachhinein als Quanten-, Evolutions-, oder Entwicklungssprung … oder gar Bewusstseinssprung … bezeichnet wird. Eisberge sind Teil der Bühne, Pyramiden dagegen sind Requisiten, die ihre Ordnung demnach eher freisetzen werden, um die aktive Ordnung zu erhöhen. Sie sind Interpretationen, die dem Erbe entsprungen sind, zu einer Zeit, als die Gesamtresonanz höher war, wessen sich das Bewusstsein des Lebens bewusster war, als es heutzutage möglich wäre. Bedarf es nicht stabiler Bauwerke und zeitüberdauernder Mythen, um die Informationen aus dem Umfeld des einzigen Gesetzes des energetischen Flusses, geschützt vor Unordnung durch die Expansion zu bringen ? Ähnlich Kirchen und Kathedralen, die einen nahezu ehrfurchtsvoll flüstern lassen, wenn man sie betritt … gespeicherte Ordnung, angesammelt über Jahrzehnte und Jahrhunderte. Ähnlich dem Sparbuch, welches Eltern für ihre Kinder anlegen, damit diese einen leichteren Start ins Erwachsenenleben haben. Ähnlich Fotos und Erinnerungsstücken aus längst vergangener Zeit, die besonders gut oder sicher aufbewahrt werden.

    Ansonsten Gute Besserung, gönn Dir reichlich Ordnung😉

    Gruß IP

    Gefällt mir

    • Hallo IP,

      Noch immer werden die Pyramiden als eine Art mathematisches Rätsel angesehen, welches das Geheimnis einer allwissenden Schöpfung beinhaltet, den Schlüssel zum Universum selbst. Was wäre, wenn Bauwerke, die den nagenden Zähnen der Zeit lange widerstehen konnten, einen Ordnungsspeicher darstellen, ähnlich den massiven Eisbergen an den Polen, wie im Badezimmer bereits erwähnt. Ein Ordnungsspeicher, der sein Ordnungsvermögen freisetzt, wenn ein hohes Maß an Ordnung benötigt wird, zum Beispiel ein Ereignis, welches im Nachhinein als Quanten-, Evolutions-, oder Entwicklungssprung … oder gar Bewusstseinssprung … bezeichnet wird

      Interessante Idee, meiner persönlichen Ansicht nach, läuft es darauf hinaus, daß es vermutlich zum nachdenken anregen sollte – um einen Bewusstseinssprung anzuschieben.
      Ich denke – und bin damit auch nicht alleine – daß diese Bauwerke mit ABSICHT genau so und für eine gewisse Ewigkeit gebaut wurden. Was nimmt der kluge Galaktling in diesem Falle als Baumaterial? Richtig, so einfach wie möglich, NUR Naturmateriallien – sieh mal:
      Alle anderen Kulturen, die es vor uns gegeben haben mag, haben so gut wie keine Hinterlassenschaften.
      Warum? Ich denke, daß die Menschheit in Wirklichkeit sehr, sehr alt ist und das viele Kulturen – mindestens – soweit wie wir kamen, und als ihr Bewusstsein soweit war – lösten sich ihre Bestandteile, mit der Zeit auf. Grade Plastik und andere künstliche Materialien halten nicht lange, fast alles erodiert irgendwann …

      Und dann wurde neu „gesät“ ..

      Alles vergeht, außer: Natürliche, einfachste Materialien ..😛
      Lg,

      Gefällt mir

  • Gute Besserung Wünsche ich dir

    Gefällt mir

  • Alles Liebe! Komm schnell wieder auf die Beine.

    Hannelore

    Gefällt mir

  • Hi Stefan,
    „Wissen in Stein“ – eine gelungene Überschrift zu einem der interessantesten Themen. Habe wegen Nomen est Omen sowie eine „lebendige“ Beziehung zu angeblichem totem Stein (Stadt Petra) und darüber auch schon mal wegen Avebury etwas geschrieben.
    Die sogenannten „Anunaki“ hatten mythologisch überliefert eine Partnerschaft miit einer Wesenheit aus Stein, dem noch größeres Wissen zugeschrieben wurde als Enki, der selbst ein Wissensreicher war. Diese Steine sollen sie immer befragt haben.
    Liebe Grüße Petra🙂

    Gefällt mir

    • Hallo, Mahlzeit Petra,

      Die sogenannten „Anunaki“ hatten mythologisch überliefert eine Partnerschaft miit einer Wesenheit aus Stein, dem noch größeres Wissen zugeschrieben wurde als Enki, der selbst ein Wissensreicher war. Diese Steine sollen sie immer befragt haben.

      Na, na, na – soo gehts aber nicht .. wer A sagt muss auch B sagen:😀
      DAS hört sich sehr interessant an, bitte um Fortsetzung, bzw. nähere Erläuterung ..
      Lg,

      Gefällt mir

      • Hi Steven,
        das habe ich befürchtet, dass ich jetzt noch die Quellen oder nähere Info geben muss.🙂

        Heute habe ich wieder mal wenig Zeit – kann vielleicht heut nacht anfangen, komme dann aber wieder aus meinem Rhythmus früh aufstehen.

        Also Geduld – ich vergesse es nicht.

        Herzliche Grüße – PS. Dein Schlafproblem: Finde heraus, ob es Aufregung ist, oder was dich abhält. Bei Aufregung hilft Lavendel fein siehe meine etherischen Essenzen.

        Petra

        Gefällt mir

        • Hi Petra,

          Heute habe ich wieder mal wenig Zeit – kann vielleicht heut nacht anfangen, komme dann aber wieder aus meinem Rhythmus früh aufstehen.

          Also Geduld – ich vergesse es nicht.

          Ach, lass dir nur Zeit! Es macht mich nur neugierig, weil es interessant klingt, da kann ich schwer widerstehen ..😀
          Lg,

          Gefällt mir

  • Hey Stefan , ich wünsche dir alles Liebe und Gute Besserung 🙂
    Nutze die Kraft der Sonne des Windes des Wassers des Waldes des Duftes des Rauchs des Tees und Wärme dich bis dein Körper und Seele neue Energien Aufgeladen Hat.🙂
    Lass es dir Zeit suche nach deinem Innerem Tempo in dir selbst weil nur Schreiben ist auch Energie Beraubend und es ist kein Wettlauf um die neue Erde die schon zu richtigen Zeit auch kommen wird und wir werden auch nichts verpassen.🙂

    Gefällt mir

    • Hi Stip,

      Lass es dir Zeit suche nach deinem Innerem Tempo in dir selbst weil nur Schreiben ist auch Energie Beraubend und es ist kein Wettlauf um die neue Erde die schon zu richtigen Zeit auch kommen wird und wir werden auch nichts verpassen

      Nein, werden wir nicht verpassen, hast Recht!
      Danke dir, für deine guten Wünsche ..
      Lg,

      Gefällt mir

  • Hallo,

    habs schon – meine Erinneringungen wo habe ich was gelesen, meist sehr gut, gott-sei-dank:

    http://www.gottwissen.de/indexgoetter.htm – dann links den LINK „Anunnaki Götter“ dann „Anunnaki (D. Burisch)“

    ÜBERSCHRIFT:

    Dieser folgende Abschnitt stammt aus Sitchins Buch: Der zwölfte Planet und könnte damit in Zusammenhang stehen oder auch nicht.

    <Innana erklärt selbst, dass sie ihre gelegentlichen Besuche in Anus Himmelswohnung nur unternehmen konnte, weil . Der Text gibt außerdem Enlils Worte wieder:
    Du hast den ME erhoben,
    du hast den ME an deine Hände gebunden,
    du hast den ME versammelt,
    du hast den ME an deiner Brust befestigt,
    du, die du mit deinen Händen die sieben ME ergreifst.>
    Diese MEs waren hoch begehrt, Einst waren sie im Besitz von Enki (eine andere Dichtung und Inanna stahl sie ihm, musste sie aber wieder zurückgeben, weil er es bemerkt hat.)

    übrigens zur Desinformation „Hört das denn nie auf?“ die Sache mit dem Gold:
    ich denke aus verschiedenen Gründen, dass wirklich massenhaft Gold weg von Mutter Erde gebracht wurden.

    Stichwort Mal.ta auch Mal.e.diven. MAL ! wg. einem sehr bedeutsamenen Traum von mir (ging auch um Lebensbaum) und wg. eines meiner verstorbenen Mutter und siehe auch Alpenparlament (Dr. h. c. Hubert Zeitlmair, der Präsident von Maltadiscovery, Malta spielt dort in einem Zweiteiler eine Rolle – auch ggfs. auf http://www.maltadiscovery.org / Hubert Zeitlmair, Die Säulen von Atlantis – Malta)

    Herzlichst Petra

    Gefällt mir

    • Oh Text unter der Überschrift fehlte:

      „Gerettet von Siliziumanern
      Überaus interessant ist aber, dass sie – sofern es sich um dieselbe Gruppe handelt, von der Clay und Shawn Pickering sprechen – dieser „kristallinen“ Lebensform(8) zu unterstehen scheinen. Die Hypothese lautet, dass diese Silizium- Lebensform sie gerettet hat, nachdem sie ihren eigenen Planeten zerstört hatten. Also agieren
      sie gewissermaßen symbiotisch.“

      Gefällt mir

      • mal aufgeschnappt: „MER ist die Bezeichnung der Keminiten, so nannten sich die alten Ägypter selbst“
        Meine Gedanken: ME.thusalem, ME.IST.er, ME.TA.pher (fer – Laut) usw. auch viele alte Städe: ME.dina, ME.kka …
        Genau wie FER. Fer.ne, Fer.ien usw. eine Eigenschaft oder Bewegung mit dem R beschreibt, tut das MER auch etwa ähnliches. Oder das ME habend. Wie gesagt, alles Selbsterkundungen der Sprache, muss nicht 1:1 sein, jedoch bedeutsam sind die Silben, das weiß ich.

        Gefällt mir

        • Hi Petra,
          Für mich sehr interessante Selbsterkundungen, war auch immer schon ein interessierter Landemann Fan!
          Bisher kannte ich nur das Siegel der MA, der kosmischen Quellmutter. Es ist sowas wie ein Lichtspektrum, das sowohl feinstoffliche als auch plasmische Körper versorgt.
          Sorry, näher kann ichs auch nicht erklären .. aber anscheinend existiert es erst ab der 9. Dimension – was auch immer das bedeutet ..🙂
          Lg,

          Gefällt mir

    • Danke, Petra!

      Nun ja, zu Sitchin will ich nicht viel sagen, der Mann war ja kein Gelehrter und schon gar nicht hatte er alte Schriften studiert.
      Er studierte in der Londoner School of Economics, in der „Neue Weltordnung“s Fakultät Wirtschaftswissenschaften..
      Trotzdem, laut einigen KMT die ich machte, trifft viel vond em zu was er schrieb. Ich vermute eher,
      ihm wurde es diktiert ..

      übrigens zur Desinformation „Hört das denn nie auf?“ die Sache mit dem Gold:
      ich denke aus verschiedenen Gründen, dass wirklich massenhaft Gold weg von Mutter Erde gebracht wurden

      Ja, ich pflichte dir bei, das glaub ich schon auch – vermutlich noch immer zu den alten Annunnakis ..
      Loyalität kann ja nett sein, aber das geht eindeutig zu weit ..🙂

      Danke für die Links und Info..

      Lg,

      Gefällt mir

  • Hi Stefan,
    es ist so, auf die eine oder andere Art werden wir wieder “ in dieses ur-alte Wissen “ zurück geführt werden. – das jene dunklen Kräfte es mit aller Macht bis heute geschafft haben, die wahre Geschichte der Menschheit. “ im dunklen zu halten “ zeigt ja schon, zu welchen Mitteln sie dabei griffen um die Menschen zu “ verführen und zu manipulieren „.
    D.Kenyons Buch “ die Archäologie Verschwörung “ und das Buch von G. Kreisberg “ das verschollenen Wissen der Vorzeit “ sind u.a. neben den Büchern von Luc Bürgin, Thompsen/Cremo,A. Risi, EvD, u.v.m wunderbare Augen und BWS – Öffner.
    Und die Videos hier sind alle klasse und ergänzen wundervoll die Videos von Nassim Haramein, Thrive, die Ordnung hinter den Dingen etc.
    WEITER SO, lassen wir das von den dunklen Kräften geschaffene WELTBILD mit-ein-
    stürzen.
    Ich gebe gern zu das ist eins meiner Lieblings-gebiete um die ganzen Lügen der Geschichte mit-auf-zudecken .
    Bis denne, Helmut

    Gefällt mir

  • Hab ich doch glatt vergessen:

    Das folgende Interview führt ein in die Arbeit von Dr. Carmen Boulter, PhD. Ihre Arbeit über die Pyramidenbauten wurde im Rahmen einer reichhaltig ausgestatteten Dokumentation im Jahre 2010 vom Kanadischen Fernsehen ausgestrahlt.

    Die fünfteilige Fernsehserie (Link unten) eröffnet einen neuen Ausblick auf Fragen der Bedeutung der Bauten des Gizeh Plateaus, und ihrer zahllosen, von der konventionellen Archäologie schwer zu verstehenden Artefakte. Die Fragen ihrer möglichen Entstehung, sakralen Bedeutung, und technologischen Verwendung, im physikalischen, hydrologischen und medizinischen Sinne, sind bisher ja nur unzureichend geklärt worden. Dadurch versteht es Dr. Boulter uns auf eine Reise mitzunehmen, die vom ‘goldenen Zeitalter’ , Zep Tepi (der ersten Zeit) ausgehend, möglicherweise einen Zeitraum von mehr als 36000 Jahren überspannt, wie es einer ihrer Interviewpartner im Film darstellt. Es ist ja hinlänglich bekannt, daß die traditionellen Gesänge der Ureinwohner Australiens bis zu 90000 Jahre alt sein sollen. Von daher dürften diese Zeitangaben den Suchenden, der/die sich grösstenteils über die Gesichtspunkte und Zwänge des Konsenswissenschaftlichen Diskurses hinaus informiert haben, kaum erschüttern. Die Pyramidenkulturen sind weltweit miteinander in einer Matrix verwoben, die mit absoluter mathematischer Päzision von jedem nachgeprüft werden kann. Carl P. Munk, ein amerikanischer Mathematiker, hat anhand seiner Geomatrischen Studien unter anderem den Nachweis erbracht, daß sich die Chephren Pyramide genau 11, 7724577 Sekunden westlich der Cheops Pyramide befindet, wenn man den Cheops Meridian als die eigentliche Ausgangsmesseinheit zugrunde legt. Diese Zahl entspricht bis auf die 6. Stelle hinterm Komma genau der Tangente, die sich aus der Entfernung zwischen Stonehenge (Wiltshire, UK) und dem Schlangenhügel (Ohio, USA) ergibt. Die Pyramiden von Tikal in Guatemala, und die von Mexiko sind alle Teil dieses großen geodätischen mathematisch präzisen Matrix-Erdsystems. Munck erbrachte sogar den Nachweis, daß die fünfseitige Pyramide samt des dazugehörigen Gesichts in Sydonien, auf dem Planet Mars, mit derselben mathematisch präzisen Genauigkeit in dieses, auf Gizeh bezogene, System der Erdmatrix hineinpasst. Man darf staunen.

    Das nachfolgende Interview mit Dr. Carmen Boulter befasst sich auch ganz aktuell mit moderneren Fragestellungen zur Freien Energie, ihrer Funktionsweisen im Zusammenhang mit den Pyramdienstrukturen, und Nicola Tesla‘s Arbeit. Es wird im Verlauf ihrer Dokumentation und des Interviews deutlich, warum die Kontrolle des akademischen Wissens eine grundlegende Strategie der Herrschenden darstellt, die Öffnungen auf ungeahnte Dimensionen des natürlichen Wissens darstellen. Dr. Boulter erklärt in einem anderen Interview das das Word Pyramide der vor- arabischen Souf Sprache Ägyptens entlehnt ist, in desssen Bedeutung dieses Wort so viel wie das Buch der Natur bedeutet. Axel Klitzke hat ja kürzlich anhand seiner internen Abmessungen der Niltempel und Pyramiden, wie Carl P. Munk auch, nachweisen können, daß das eingebaute ”geheime” Wissen direkt über die mathematische Schiene mit uns zu kommunizieren in der Lage ist. Dr. Carmen Boulter eröffnet viele neue Freiräume und Bezugspunkte für unser fortschrittliches Denken des 21.Jahrhunderts. Dr. Boulter lädt durch ihr dargestelltes Material, über das Thema hinaus, ein in praktischer Weise über Fragen des Seins und Bewusstseins zu spekulieren, und sich mit Phänomenen wie das Verständnis einer möglichen mehrdimensionalen Zeitschiene zu beschäftigen, worauf auch wieder Hinweise bei den Ägyptern gefunden werden kann. Zudem haben ja auch deutsche Forscher wie der oben erwähnte Axel Klitzke (Wissen in Stein, Nuo Viso) mit wissenschaftlicher Präzision die Pyramiden und Tempelbauten vermesssen, und weitere Facetten dieser unglaublichen Bauwerke ans Licht der Öffentlichkeit gebracht. Die langen Winterabende laden geradzu ein zu dieser mysteriösen Exkursion in sonnigere Gegenden aufzubrechen.

    Dies kann dem Einen oder Anderen möglicherweise sogar zu einer positiveren Aussicht auf das Jahr 2012 vehelfen, insbesondere hinsichtlich des Epochenwechsels am 21.12. 2012.
    http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/die-pyramiden-kodierungen-2012-and-the-pyramid-code-teil-i/

    tschööö

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    gute Besserung.

    LG Mirjam

    Gefällt mir

  • es ist auch Sehenswert🙂

    Gefällt mir

    • ja und man findet auch in diesem Video ab dem Zeitpunkt : 01:56:00 bis 01:57:30 ein Bewusstseins erweiterungs Appell als ein Spiralförmiges Erkenntnis zu Akzeptieren.🙂

      Gefällt mir

  • Die Zahl 12.🙂 und ein bisschen Mathematik und wir haben schon Das gesamte 12-dimensionale Hyperraummodell.🙂

    Das gesamte 12-dimensionale Hyperraummodell strukturiert sich nach B. Heim wie folgt:

    x1 — x6 = materielle Welt
    x7 – x12= nicht-materielle Welt

    x1 — x4 = R4 = Raum-Zeit (Einstein- Minkowski-Raum)

    x5 — x6 = S2 = Strukturraum (Organisations- und Bewertungsinstanz für materielle Strukturen) immateriell, raum- und zeitlos, doch der materiell Welt zwingend zugehörig

    x5 = entelechialer Raum (Entelechie= „das Ziel in sich tragend“), Raum zukünftiger Möglichkeiten

    x6 = äonischer Raum (Äon= „ eine Zeit lang während“), absolute Weltzeit mit Anfang und Ende

    x7x8 = I 2= komplementäre Informationsräume (zu G4)

    x9 — x12 = G4 = „Dem großen Geist allein bekannt“

    und jetzt die Allgemeine Computer Gebrauchsanweisung für den Ablauf des Aufstiegs , ja und ich wünsche allen Erdbewohner Gute Reise.🙂 ha , ha ein bisschen Spass sollte auch sein.🙂

    Gefällt mir

    • ja das wäre ein Zivillisations Schock in dem bei dem Dimensionalen Übergang einfach Plötzlich Sachen direkt von Menschlichen Augen verschwinden und sich ins nichts auflösen werden , ist ein Schock. viele werden den Schock nicht überleben.

      Gefällt mir

    • nur als Beispiel für die Visuelle Vorstellung : x1 — x4 = R4 = Raum-Zeit (Einstein- Minkowski-Raum)

      Gefällt mir

  • Ja, das Gold … Mythen über Mythen … und doch ist es ’nur‘ eine weitere Vokabel der realen Bildersprache … und sie taucht seit den Pyramiden und in der Bibel immer wieder auf … und Menschen sind noch immer fasziniert:

    http://www.gold-dna.de/update4.html#up72

    Wenn ein Bild derart lange Bestand in der Realität hat, dann steckt weit mehr dahinter, als auf den ersten Blick offenbar wird.

    Gruß IP

    Gefällt mir

  • Good post. I study something more difficult on totally different blogs everyday. It would always be stimulating to learn content material from other writers and observe slightly something from their store. I want to make use of some with the content material on my blog whether you don’t mind. Natually I provide you with a hyperlink in your net blog. Thanks for sharing.Hmm it looks like your site ate my first comment (it was extremely long) so I guess I’ll just sum it up what I had written and say, I’m thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog writer but I’m still new to everything. Do you have any suggestions for first-time blog writers? I’d certainly appreciate it.

    Gefällt mir

  • 🙂😛 – alle Agenden, juristische Verträge, die den gesunden Menschenverstand beleidigen – schöööööööööönes Video
    Lg. Petra

    Gefällt mir

  • I’d have to check with you here. Which is not something I usually do! I enjoy reading a post that will make people think. Also, thanks for allowing me to comment!

    Gefällt mir

  • Thank you for another essential article. Where else could anyone get that kind of information in such a complete way of writing? I have a presentation incoming week, and I am on the lookout for such information.

    Gefällt mir

  • Pingback: My Homepage

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s