Warnung vor kolloidalem Silber?

 

g

geschrieben von Steven Black:

Hallo Freunde, das Leben bringt doch immer wieder kleine Überraschungen vorbei, so wie “kleine Snacks”. Die schmecken bloß nicht, heute musste ich zum Beispiel meine beabsichtigte Arbeit niederlegen, weil ich durch eine Nachricht aufgeschreckt wurde, die mir ein Freund mailte, ganz offensichtlich von ihr beeindruckt. In Ordnung, so schlimm isses nicht, diese Arbeit kann warten, dieser Text jedoch nicht .. 

Mehr oder weniger regelmäßige Leser wissen und sind im Bilde darüber, daß ich ein freudvoller Bekenner alternativer Heilmethoden bin, insbesondere gebe ich gerne Ratschläge hinsichtlich kolloidalem Silbers und versuche etwaige Bedenken, bezüglich dessen Anwendung zu zerstreuen.

image<- Quelle:

Daher versteht ihr sicherlich, daß ich innerlich zusammenzuckte, als ich heute in der betreffenden Mail als Überschrift lesen musste: 

Dringende Warnung vor Silber und kolloidalem Silber

Anscheinend schwirren in letzter Zeit vermehrt solche Aussagen im Netz herum.

Auch der Schreiber/in jener Zeilen, im Vicienteblog  ist durch jene Behauptungen verwirrt worden, wonach angeblich Silber GIFTIG sei  und wandte sich daraufhin hilfesuchend an den, einigen unter uns gewiss bekannten Virologen Dr. Stefan Lanka.

Dieser ist auch bekannt als “es gibt nicht so etwas wie Viren” Lanka, der auch der URHEBER jenes Berichtes ist .. und um abzuklären, weil darin wohl nicht detailliert genug auszumachen wäre, das damit auch kolloidales Silber gemeint sei, hakte der BlogSchreiber nach.

Es ist kein Geheimnis, diese Ansichten Lankas bezüglich der Viren sind mir gewaltig suspekt, obwohl er ansonsten sehr gute Impfaufklärungskampagnen betreibt, denen ich auch meinen Respekt zollen kann. Da ich allerdings nur ein medizinischer Laie bin, darf jeder diese Ansicht bewerten, wie er oder sie mag.

Nun meldete sich jener Blog Schreiber also bei Dr, rer. nat. Stefan Lanka und fragte an, ob denn auch kolloidales Silber gemeint wäre. (Dr. rer. nat. = Doktor der Naturwissenschaften, oft auch der Mathematik, Informatik und Psychologie)

image Quelle:– >

Die Antwort ist nicht gerade ein Grund zum jubeln, laut Dr. Lanka, sei nämlich GERADE kolloidales Silber besonders wirksam und damit viel gefährlicher, “da es neben der toxischen Komponente auch als Nano-Partikel zellauflösend wirkt”.

Und zwar deswegen, sagt Lanka, weil Zellen Nanopartikel wahllos aufnehmen, da diese Größenordnung exakt in jenem Bereich liege, in dem die Zelle ihre Substanzen aus der Umgebung, sowohl aufnimmt und abgibt.

Eine neue Erkenntnis zeigt jetzt, dass Silber, vor allem auch kolloidales Silber, unsere Gewebszellen, die sogenannte Fibroblasten schädigt. Diese Ergebnisse stellen einen Zufallsbefund dar, da ursprünglich untersucht werden sollte, ob Kunststoffe, in die Nanopartikel eingebettet werden, gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzen.

Schon der Beginn seines Artikels – “Dringende Warnung vor Silber” enthält eine abenteuerliche Schlussfolgerung die – nun ja, zumindest in meinen Augen, sehr Stümperhaft wirkt. Er meint, da Silber in allen Formen dazu verwendet würde, um Bakterien abzutöten, aber alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut seien, wäre es demnach offensichtlich, daß Silber auch unsere Zellen schädigen täten.

Als medizinischer Laie möchte ich einwenden, daß Bakterien, als die einfachsten Lebewesen, nur aus einer einzigen Zelle bestehen. Höhere Lebewesen wie Pflanzen, Tiere und die Menschen, sind aus Billionen von Einzelzellen aufgebaut. Bakterienzellen sind viel einfacher aufgebaut als Pflanzen- oder Tierzellen. Der wesentliche Unterschied: Sie besitzen keinen Zellkern.Die Erbinformation liegt frei im Zytoplasma vor. Und daher dürfte sie kolloidales Silber auch leichter “entsorgen” ..

Auch stellten jene Forschungsergebnisse, die zu eben dieser Erkenntnis gelangt wären, einen Zufallsbefund dar, meinte Lanka, ursprünglich sollte nämlich herausgefunden und untersucht werden, ob Kunststoffe, in welchen Nanopartikel eingebettet würden, im Endergebnis gefährliche Kunststoff-Nanopartikel freisetzten.

image<- Quelle:

Bei dieser Studie sei dann also zufällig entdeckt worden, daß Silber ab der Menge, in denen es Bakterien abtötet, auch die Gewebszellen, Fibroblasten genannt, beschädigen würde.

WENN das stimmt, dann wäre das natürlich Besorgniserregend, weil diese Gewebszellen die Grundsubstanz unseres Körpers aufbauen, in welche ALLE Zellen eingebettet sind und wodurch sie versorgt werden, das KOLLAGEN. Zusätzlich spielen sie eine wichtige Rolle bei der Synthese der Interzellularsubstanz, der extrazellulären Matrix.

Man kann also Dr. Lankas Intention nachvollziehen, hier zu warnen, daß wäre tatsächlich bedenklich. Aber stimmt das auch?

Wer möchte und sich noch genauer über Dr. Lankas Bericht informieren will, klicke bitte den gesetzten Link. Es hat keinen Sinn, weiterhin daraus zu zitieren, daher möchte ich nun zu den Kritikpunkten kommen:

imageQuelle:– >

GEGENARGUMENTE:

Zuerst möchte ich eure Aufmerksamkeit auf einige wichtige Beobachtungen lenken, die ein anderer Blogbetreiber aufgrund jener Ergebnisse des “Nebenbei Befundes” machte:

Die Untersuchungen wurden invitro, also im Labor, im Reagenzglas durchgeführt. Ergebnisse solcher invitro Studien direkt auf den Menschen zu übertragen ist unwissenschaftlich. Um nicht zu sagen – unseriös. Was aber bestimmte Leute nicht davon abhält, sogleich wieder Schreckensszenarien an die Wand zu malen: “Silber schädigt Bindegewebe” (der selbe Artikel in zahlreichen Medien), “… Aus diesem Grund sind Nerven und Gehirn durch Silber besonders gefährdet. Die akuten Folgen sind Herzinfarkt, Lungenembolie, Schlaganfall und die Herabsetzung der Schwelle, bei der die Programme ausgelöst werden, die in der zweiten Phase als Krankheiten diagnostiziert werden …” (Dr. Lanka “Dringende Warnung vor Silber”).

Dabei ist noch nicht einmal gesagt, ob die begrenzte negative Wirkung auf Fibroblasten vom Ausmaß her überhaupt für den Menschen relevant ist. Es ist auch nicht klar, ob eine Schädigung von Fibroblasten nicht genauso wie eine Gewebsschädigung eine Proliferation auslöst. Proliferation ist ein vermehrtes Wachstum eines Gewebes durch eine erhöhte Teilung der daran beteiligten Zellen. Das ist zum Beispiel bei der Wundheilung von zentraler Bedeutung. Und genau hier beobachten wir seit vielen Jahren, daß eine Wundheilung unter Anwendung von kolloidalem Silber stark beschleunigt abläuft.

Auch die Aussage, daß es hier keine Blut-Hirn-Schranke gäbe, ist noch nicht einmal die halbe Wahrheit. Tatsächlich ist natürlich eine Blut-Hirn-Schranke vorhanden, an der zumindest die etwas größeren Partikel scheitern. Könnten wir andererseits mit kolloidalem Silber die Blut-Hirn-Schranke nicht überwinden, dann gäbe es auch für Krankheiten wie der chronischen Borreliose keine Heilungschance mit Silber. Und gerade hier zeigt kolloidales Silber seine Überlegenheit gegenüber Antibiotika.

Nach wie vor können wir nur immer wieder betonen, daß die Erfahrung seit Ende der neunziger Jahre keine nennenswerten Nebenwirkungen bei kolloidalem Silber gezeigt hat.

Man kann jetzt gerne kritisieren, daß der Mann einen Blog betreibt, auf dem kolloidales Silberwasser angepriesen wird. Das dürfte sowieso die erste “ad hoc” Reaktion vieler Leute sein, die auf Lankas Seite sind, der sozusagen “Pawlowsche Beißreflex” ..

Aber dabei ist zu Bedenken, der Mann ist von Beruf Heilpraktiker, wie aus seinem Impressum ersichtlich ist. Und weiß daher aus PRAKTISCHER ANWENDUNG und nicht aus irgendeiner “In vitro” Beobachtung verwaister Plastikbecher, sondern an lebenden Menschen Bescheid. Ein guter Grund, um Vertrauen in seine Aussagen zu fassen ..

image<-Quelle:

Was mir auffällt – und zwar schon seit letztem Jahr, ist eine immer stärkere “Verteufelung” von kolloidem Silber. Im Jänner 2012 gab es einen Artikel, indem mit ganz ähnlichen “Sorgen” um sich geworfen wurde, wie sie Dr. Lanka tätigte.

Offiziell ging es dabei nur um jenen Silberzusatz, wie er momentan in Geschirrspülern, Bettwäsche, Bekleidung, Socken, Kosmetika, Farben, Spielzeug, Schneidbrettern oder Kühlschränken, immer mehr zur antimikrobiellen, beziehungsweise desinfizierenden Wirkung angewandt wird, wie etwa in diversen Pflastern, usw..

Nach Ansicht der Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) ist der Einsatz des Metalls aber wenig sinnvoll – und zudem riskant. Dies könne für Mensch und Umwelt problematisch sein, warnte sie. Unter dem „Deckmantel der Hygiene“ wartet laut Sima, eine schleichende Gefahr, die noch wenig erforscht sei. Umweltmediziner würden zudem vor ungewollten Auswirkungen auf die Gesundheit warnen.

Und da ist er schon: Hans-Peter Hutter von der Vereinigung „Ärzte für eine gesunde Umwelt“ betonte in jenem Beitrag des Standard, – ja genau, jener “Mainstream Tageszeitung” von Bilderberger Langzeit Gast, Oscar Bronner :

„Nanosilber wird in den ganzen Körper transportiert“, warnte er. Toxische Effekte seien möglich. Zu befürchten sei auch, dass es einen Einfluss auf die Gene, also das Erbmaterial, gibt.

Ja, natürlich ANGST, ANGST, ANGST – gerade Gedanken an die Gene, stimulieren den Überlebenstrieb massiv und damit den “reaktiven Verstand”. Dessen Reaktion ist bekannt: Besser ist – man lässt die Finger davon, Gene möchte man doch länger haben ..

imageQuelle: ->

Jedenfalls, Frau Umweltstadträtin Ulli Sima sprach sich in diesem Artikel dafür aus, zunächst einheitliche Kennzeichnungsvorschriften einzuführen.

Anschließend solle die Bundesregierung ein Verbot erarbeiten. Gleichzeitig solle sich Österreich auch auf EU-Ebene für ein generelles Aus für antibakterielle Beschichtungen stark machen, forderte die Umweltstadträtin.

VERBOTE – die “ultimative Antwort”, eines sich bedroht fühlenden Systems!

Und obwohl im genannten Beitrag, vorerst “nur” von Silberzusätzen die Rede war, also keineswegs die kolloide Form, ist der zusätzliche Hinweis Augenöffnend, daß damit “die Ausbildung von resistenten Keimen gefördert” würden. Somit könnten sich Krankheitskeime weiter verbreiten, die nicht mehr auf Desinfektionsmitteln oder Antibiotika ansprechen.

Und dies, werte Freunde und Leser/innen zeigt hier die wahre Richtung an, wohin die “Fahrt” gehen soll .. Diese Behauptung verdreht die Kausalität!  NICHT kolloidales Silber, sondern Antibiotika sind dafür verantwortlich, daß immer öfters und mehr resistente Keime auftauchen!

Tatsache jedoch ist, sollte jemand in die Situation geraten, von irgendwelchen resistenten Keimen, Bakterien oder auch Parasiten befallen zu sein, die nicht mehr auf Antibiotika ansprechen, ist jener Mensch zuallererst ein “armes Schwein”! Jedenfalls, wenn er keinen Arzt oder Heilpraktiker kennt, der seinen gesunden Menschenverstand benützt, auf Dogmen keine Rücksicht nimmt und ihn mittels KOLLOIDEM SILBER behandelt. DAS wird dann nämlich das EINZIGE sein, was ihm helfen wird ..

NACHTRAG am 6.10.2012:

Ich bin so frei und korrigiere meine Aussage von “DAS wird dann nämlich das EINZIGE sein, was ihm helfen wird ..” “ in: “Das einzige was ihm dann helfen wird, dürfte dann ein Heilpraktiker oder Arzt sein, der ziemlich versiert in alternativen Heilmethoden ist”.  Denn natürlich ist kolloidales Silber NICHT das EINZIGE anwendbare Mittel, Mutter Natur kennt ne Menge hilfreicher Substanzen, aber auch geistige Techniken wären möglich.

image<- Quelle:

Die Richtung ist jedenfalls klar – weg damit! Dr. Stefan Lanka schlägt in dieselbe Kerbe, indem er sagt:

“Da immer mehr Medizinprodukte Silber enthalten, immer mehr Textilien und Waschsysteme Silber abgeben, warne ich vor dem Kontakt mit Silber, auch vor der Benutzung von Silber-Geschirr und -Besteck. Besonders das Gehirn ist gefährdet, denn es gibt keine Blut-Hirnschranke.”

Persönliche Argumente:

Abschließend möchte ich noch einige meiner persönlichen Erfahrungen einbringen, die ich mit kolloidem Silber erlebt habe.  Seit einigen Jahren nun, wende ich grundsätzlich, wenn mir etwas fehlt, auch bei minimalem Verdacht, weil vielleicht eine Grippe im Anmarsch sein könnte, kolloides Silber an. Es steht auf Abruf bereit und ich stelle es auch selbst her (OMG)

image <- Quelle:

Doch, doch, und schlimmer noch, ich empfehle es jedermann, jeder sollte es im Haushalt haben, Eltern – natürlich ihren Kindern, wäre damit wunderbar geholfen, aber oh weh, wer geht dann noch zum Arzt? 

Dafür wird’s schon noch Gründe geben, ich bin sicher, dafür wird gesorgt ..

Seiher kenne ich keine Erkältungen mehr, die ich zuvor doch des Öfteren hatte, auch Freunde sind begeistert, selbst meine Mutter traut sich drüber – und daß will was bedeuten ..

Weiteres verwende ich kolloides Silber, indem ich es in einen nachfüllbaren Pumpspray gebe und nach jedem Essen als Mundwasser benutze, aber auch als sicheres Deodorant, stoppt zuverlässig jede Geruchsbildung  und Frauen schätzen seine antibakterielle Wirkung für den Genitalbereich. Besonders, seitdem die russische Ärztin Tamara Lebedewa den Zusammenhang zwischen Krebszellen und der unter Gynäkologen bekannten, aber für harmlos gehaltenen Protozoe Trichomonade entdeckte, sollte dieser Bereich fürsorglicher behandelt werden.

image<- Quelle:

Obschon vor ihr eine Reihe von Wissenschaftlern einzellige Parasiten als Krebsverursacher identifiziert hatten, waren diese dennoch nicht in der Lage, sie explizit mit der Trichomonade in Verbindung bringen.

Wir erinnern uns an Hulda Clark, die zwar erkannte, daß Parasiten hauptsächlich für chronische Erkrankungen wie Krebs, Aids, etc. verantwortlich sind, aber nicht welche genau – sie meinte der mehr in den USA vorkommende Leberegel, sei primär bedrohlich.

Es ist schon länger bekannt, dass die Trichomonaden in drei leicht unterschiedlichen Arten im menschlichen Körper vorkommen: Die Mundtrichomonade (trichomonas tenax), die Trichomonade im Verdauungstrakt (trichomonas hominis/intestinalis) und die Trichomonade im vaginalen/urogenitalen Bereich (trichomonas vaginalis/urogenitalis).

Die letztere hat Frau Lebedewa als die aggressivste identifiziert.

Daher könnte kolloidales Silber, im Pumpspray und prophylaktisch angewendet, durchaus präventive Wirkung entfalten ..

imageQuelle: – >

Wie auch immer, mancher mag nun hin und hergerissen sein, besonders jene Zeitgenossen, welche Dr. Lanka als Koryphäe auf seinem Gebiet ansehen. Da wird auch kein KMT(Kinesiologischer Muskeltest) nützen, den ich zum Schluss noch angewendet habe, um die Behauptungen jener Studie zu überprüfen.  (Albernes Zeug ..)

Nun gut, hier der Test –

BEHAUPTUNG:

Kolloidales Silber schädigt Fibroblasten

KMT Antwort: NEIN!

Das darf gerne jeder für sich wiederholen. Ich bin mir bewusst, damit wird nicht jeder glücklich, ein Muskeltest zur Beantwortung solch wichtiger Fragen zu verwenden, werden viele mit .. “ ja, das ist doch die Höhe” , oder ähnlichem goutieren, ist schon klar.

Letztlich muss sowieso jeder selbst, die Entscheidungen für sein Leben treffen, da kann uns niemand davon entbinden, soll ja auch keiner. Selbstverantwortliches Handeln, bedeutet nicht Fehlerfrei zu handeln, daß kann niemand, sondern indem wir uns so viele Informationen, wie nur möglich über ein Thema besorgen und daraufhin eine Entscheidung treffen und dann danach handeln.

imageQuelle:– >

Irren gehört zum Leben, jedoch falsch wäre es, aufgrund eines einzigen Panikartikels, eine wertvolle und nützliche Anwendung, die einen aus der “Ohnmacht”(ohne Macht) befreit, einfach zu verwerfen .. das wäre etwas voreilig.

Vielleicht erst mal etwas darüber nachdenken .. CUI BONO?  Und vielleicht auch mal einige Leute fragen, die mit dieser Angelegenheit von Berufes wegen, öfters zu tun haben ..- vorzugsweise mit Menschen!

Quellennachweise:

http://blog.viciente.at/2012/10/dringende-warnung-vor-silber-und-kolloidalem-silber/

http://www.stmug.bayern.de/umwelt/gentechnik/grundlagen/zell.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Doktor

http://www.kolloidales-silber-wasser.de/silber-schaedigt-das-bindegewebe/

http://de.wikipedia.org/wiki/Fibroblast

http://www.kolloidales-silber-wasser.de/silber-schaedigt-das-bindegewebe/

http://derstandard.at/1326504120447/Wien-fuer-Verbot-Warnung-vor-antibakteriellen-Silber-Beschichtungen

http://www.zellkreis.de/tamaralebedewa.php

———————————————————————————————————————–

Alle Artikel auf meiner Website dürfen bei Nennung des Autors und Linksetzung der Website, gerne und jederzeit kopiert und weiterverteilt werden. Ausgenommen davon sind Gewerbliche Interessen, wie etwa einen dieser Artikel in diversen Medienpublikationen zu veröffentlichen, bedarf der Genehmigung des Autors. Kontakt über E-Mail

263 Kommentare

  • Guten Morgen, gute Nacht, Stefan,
    danke, da werde ich mir doch gleich einmal
    Kolloidales Silber bestellen.
    LG Christa

    Gefällt mir

    • Willkommen im Club liebe Christa! Ich verwende Kolloidales Silber schon seit Jahren für mich und meine Familie und auch meine Freunde sind begeistert. Habe mir das Gerät gekauft und habe es daher jederzeit zur Verfügung, wenn ich es brauche. Meine Familie geht seit 6 Jahren nicht mehr zum Arzt. Das K.S. baut das Immunsystem auf und auch meine Pflanzen und Tiere bekommen K.S. zur Prophylaxe. Kolloidales Silber, MMS, Zeolith oder Zeobent, Kieselgur und MSM sollte jeder im Haus haben. Und die 100%igen therapeutischen ätherischen doTerra-Öle dürfen nicht fehlen. LG

      Gefällt mir

  • Wieder mal ein spitzen Artikel Meister😉

    Ich habe mir auch vor 1 Monat so einen Ionic Pulser besorgt und habe bis jetzt auch nur gute erfahrungen mit dem Silber.

    Übrigens was für eine Flasche benutzt du denn als Sprayflasche… auch so ne dunkle oder ne ganz normalle… dürfte dann wahrschenlich nicht lange halten das Zeug, oder?

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Juros!
      Guck, extra für dich:😉

      So sieht das Teil aus – nein, NICHT die Weintrauben, die sind NUR für mich .. mmhm, lecker ..😛
      Ich füll das halt alle 2 Tage neu auf, ist doch kein Problem.
      Die Herstellung des Silberwassers – dazu nehm ich mir jedesmal so ein
      Nescafe Glas, wo Löskaffee drinnen war, siehste?

      Da passt die Halterung mit den Silberstäben so gut drauf und es hat etwa 750 ml Wasser Platz.

      schönes Wochenende

      Gefällt mir

  • WOW – was für ein wichtiger Artikel! Der kommt genau richtig, weil ich mich gerade mit kolloidalem Silber beschäftige. Eine Kundin (Dr. med.) hat mir das vor ein paar Tagen begeistert empfohlen und erzählt, dass eine Kollegin ihr sagte, dass sie es heimlich in der Klinik bei Patienten anwenden – wohl mit großem Erfolg.
    Sie hat dieses Komplettset für 79,- €: http://www.videm.de/Kolloidales-Silber-herstellen-SilverPulser-Silbergenerator-Komplettset-Silberwasser
    Was haltet ihr davon? Reicht das aus oder ist der heiss umworbene „IonicPulser Pro“ für 100,- mehr seinen Aufpreis wirklich wert? Er schafft wohl höhere Anreicherungen.

    Wie man Dr. Lanka einschätzen kann, frage ich mich manchmal. Er behauptet – und versichert eidesstattlich (http://www.klein-klein-verlag.de/Erschienen-in-2010/18112010-eidesstattliche-versicherung-von-dr-lanka.html), dass es ausserhalb von lebenden Organismen keine Viren gibt. Diese können somit nicht krankheitserreger sein. Das klang mir bisher plausibel. Dass Viren bei jeglichem Krankheitsgeschehen trotzdem beobachtet werden ist etwa vergleichbar, dass bei jedem Brand Feuerwehrleute beobachtet werden. Jetzt wissen wir auch, warum´s immer wieder mal brennt – oder? Ist doch logisch – die Feuerwehmänner sind schuld – sie sind IMMER da, wenn´s brennt.

    Es bleiben dann Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Würmer die ihr Unwesen treiben – und dagegen scheint wohl das Silber hilfreich zu sein.

    Ich glaube, dass auch ein so kompetenter Mann wie Dr. Lanka, der sicherlich viel Gutes z.B. bei der Impf- und auch Aidsaufklärung geleistet hat, sich mal irren kann und zu den falschen Schlussfolgerungen kommt. Das gestehe ich ihm zu – er ist auch ein Mensch!

    Bei aller Wirksamkeit will ich KS trotzdem nicht als „Nahrungsergänzung“ sehen, sondern schrittweise weiter meinen Lebenswandel so verbessern, dass der Körper von selbst gesund bleibt. Das ist sicherlich in unserer Welt nicht immer einfach… – aber es kommt eine bessere – da bin ich sicher.

    In dem Zusammenhang will ich noch Grapefruitkernextrakt (Citricidal darf in D nur als Putzmittelzusatz verkauft werden!!) in´s Gespräch bringen. Meine Schwester schwärmt davon und ich denke, die Wirkungsweise geht in eine ähnliche Richtung. Wer hat damit Erfahrungen und kann es im Vergleich zu KS einordnen?

    Gefällt mir

    • Oswald Nesser

      Hallo Floriankorn, zu Grapefruitkernextrakt empfehle ich die Webseite Citrosept.at, da wird mit einigen Vorurteilen aufgeräumt… Mir scheinen die Infos plausibel – muss aber jeder für sich entscheiden😉

      Gefällt mir

  • Prima Artikel, hat er mich doch direkt zum Bestellen des kolloidalen Silbers veranlaßt, ich brauche was zum Behandeln und das kolloidale Silber war mir erinnerungsmäßig abhanden gekommen, danke fürs wach rufen!

    Gefällt mir

  • Hallo Stefan wie stellt man das den selber her das
    Kolloidale Silber oder kann man es Kaufen danke an alle ein schönes WE

    Gefällt mir

    • hallo Minu
      Natürlich kann man es kaufen, aber davon würde ich wirklich abraten!!
      Du weisst einfach nie, was du bekommst ..
      Besser ist, selbst ist die Frau/der Mann – und es ist nicht schwierig:
      Ich bin so frei, die wichtigsten Utensilien für dich abzuklären, auch, wo duw as bekommst –
      kannst ja selbst imemr noch was ändern … und BEVOR du dran denkst, es zu tun, lies vielleicht
      diesen, in meinen Augen einer der vollständigsten Artikel dazu überhaupt, und wo KS wirklich hilft!
      bitte sehr: http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/kolloidales-silber-uraltes-heilmittel-mit-antibiotischer-wirkung

      In Ordnung, was du als erstes brauchst ist natürlich das Gerät. Es gibt heute aber so viele am Markt .. irre, wenn ich da so
      zurückdenke ..😕
      Egal: Denk vorher aber noch drüber nach, ob du NUR einen Silbergenerator brauchst – die sind recht günstig, ODER,
      ob du zusätzlich einen Blutzapper (nach R.O. Beck) brauchst?
      Ich habe beispielsweise DAS Teil hier – und empfehle es gerne weiter! Hat mir einstmals 200 .-€urönchen aus dem Kreuz geleiert, bzw.
      es hat 200 Euro gekostet😳
      http://www.omegaversand.de/products/Beck-4-Saeulen-Therapie/Blutzapper/BECKgeneration-BlueSun-CCC-nach-Dr-Beck-ohne-Silberstaebe.html
      Es gibt aber auch Geräte die weitaus teurer sind .. der Punkt ist, damit kann man auch eine Parasitenabtötungskur
      nach Clark, Beck und Tamara Lebedewa ihren Vorgaben machen.
      Manchmal reicht das Silber alleine nicht, etwa bei Krebs, dafür hatte Dr. Beck sein Protokoll erarbeitet,
      was eine nichtinvasive Blutelektrifizierung(zappen), magnetische Impulsbehandlung,
      Eigenherstellung und Anwendung kolloidalen Silbers, sowie Trinken frisch hergestellten, ozonisierten Wassers miteinschloß.
      Mein Teil, der Bluesun CCC ist ein Kombigerät, d. h. man kann mit ihm auch kolloidales Silber herstellen.
      WENN du aber NUR Silber machen willst:
      Was wirklich ein gutes Gerät ist und NARRENsicher im Gebrauch, wie Kaffee kochen, echt .. ist der
      Ionic Pulser: -> http://www.silberstab.de/Ionic-Pulser-PRO.html

      Lies dich einfach langsam durch, Minu, wenn du noch Fragen hast- her damit!
      Oder schreib mir ne Mail😉
      Sicherheitshalber die Warnung – man liest so viel übers Internet, von gewissen Selberbaugeräten -vergiss das bitte,
      ganz schnell ..😦
      Diese Sachen funktionieren nicht!

      Wichtige Infos zur SilberHerstellung:
      http://www.vitalation.de/kolloidales-silber-herstellung.php

      lg, schönes Wochenende😉

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Stefan,
        zunächst einmal möchte ich mich, für die vielen auch mich interessierenden Themen über die du hier deine Meinung äußerst, bedanken. – Bin seit lääängerer Zeit stiller Mitleser.

        Bei der Meinung über den Selbstbau eines „Generators“ und die vielfältigen auch häufig obskuren Infos im Netz, bin ich mit dir weitestgehend konform! Allerdings hoffe ich, dem Technik nicht ganz fremd ist > war selber mal Radio & Fernseh- und dann später „Computertechniker“etwas nach unten scrollenSo nu werd´ ich wieder zum stillen Mitleser.< 😉

        LG Peter

        Gefällt mir

    • Interessanter Artikel auch wenn er schon älter ist. Mir ist auch aufgefallen das es immer mehr Menschen gibt die Schlechtes über K.S. berichten. Sicherlich damit die Medikamente weiterhin gekauft werden. Pharma läßt grüssen.
      Man kann sich das Gerät sehr günstig selber bauen. Hier ein Link zur Anleitung: http://www.essenceofgold.info/videos/silbewassergeraete-selber-basteln/
      Ist schnell gemacht und super günstig. Ich denke das kann immernoch interessant sein…
      Gruß
      Susanne

      Gefällt mir

      • Hi Susecks
        Davon würde ich tunlichst die Finger lassen. Selbstgebastelte Geräte und der Gebrauch von Silbermünzen, anstatt 99% Feinsilberstäben, haben viel zur Unsicherheit bei KS beigetragen. Wenn das nicht wirklich korrekt gemacht wird, können sich anstatt KS Silbernitrate bilden – und dann kann tatsächlich eine Blaufärbung der Haut erfolgen. Die Geräte sind heutzutage nicht mehr teuer, da wäre am falschen Platz gespart ..

        lg,

        Gefällt mir

  • „Dringende Warnung vor Silber und kolloidalem Silber“

    Naja, wie alles sollte man es nicht übertreiben. Kollodiales Silber herzustellen ist extrem einfach und kostet fast nichts.
    Wenn man es aber ohne Grund zuviel einsetzt, ist das sicher nicht klug.
    Meine eigenen Erfahrungen und auch einer anderen sehr ernähungsbewussten Person haben ergeben, das ein zuviel schnell Verdauungsprobleme verursachen kann.

    Es werden nicht nur die patogenen Bakterien in ihrer Zellatmnung behindert/getötet, sondern wie bei jedem Anitbiotikum logischgerweise auch die lebensnotwendigen nützlich Darmbakterien.

    Natürlich wird das bei den Alternativen Geschäftemachern ebenso wie bei den Etabllierten Geschäftemachern gerne ausgeblendet.

    „Probieren geht über studieren.“

    Bitte selbst nachdenken und nicht nur nachbeten.

    Gefällt mir

    • Hallo Uwe,
      Nein, Uwe, daß ist so nicht richtig!

      Es werden nicht nur die patogenen Bakterien in ihrer Zellatmnung behindert/getötet,
      sondern wie bei jedem Anitbiotikum logischgerweise auch die lebensnotwendigen nützlich Darmbakterien.

      Die winzigen Silbermoleküle dringen durch ihre geringe Größe in alle einzelligen Parasiten wie Bakterien, Viren und
      Pilze und deren Sporen ein und ersticken diese, indem sie dort ein für die Sauerstoffgewinnung zuständiges Enzym blockieren.
      Der Stoffwechsel der Parasiten kommt so zum Erliegen, und sie sterben ab.
      Diese abgetöteten Parasiten werden dann vom Körper abtransportiert und ausgeschieden.
      Erfahrungsgemäß werden intakte Hautzellen und gesundheitsfördernde Bakterien bei der Behandlung mit kolloidalem Silber nicht geschädigt
      die Enzyme von nutzbringenden Zellen bleiben intakt und werden nicht angegriffen.

      Allerdings sollte man ALLES mit Vernunft einsetzen und obwohl ein Dauergebrauch,
      wie einige Leute es tun, indem sie auf täglicher Basis, prophylaktisch Silberwasser einnehmen,
      ebenfalls nicht schadet, würde ich aufgrund dessen davon abraten, weil man damit das Immunsystem des
      Körpers lahmlegt. Wenn es nämlich merkt, es wird nicht mehr gebraucht, stellt es seine Tätigkeit ein ..
      und das wäre doch echt kontraproduktiv ..😉

      lg,
      PS.: Deine „Verdauungsprobleme“ stammen höchstwahrscheinlich von abgetöteten Parasiten/Bakterien.;)
      Bei plötzlich einsetzender, massiver Abtötung von Erregern kann es zu einer starken Toxinfreisetzung kommen,
      was sich im Körper als Erstverschlimmerung durch Verstärung vorhandener und dem Auftreten neuer Symtome
      (Müdigkeit, leichter Schüttelfrost, leichte Störung der Darmflora) mehr oder weniger stark bemerkbar machen kann.

      Man sollte sich gut überlegen, es einzusetzen, immerhin ist es oral eingenommen ein „Medikament“.

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        hilft das auch bei Nagelpilz, wenn man es oral einnimmt oder sollte man lieber direkt auf den Nagel auftragen? Hab auch eine cronische Halsentzündung bei der könnte es auch helfen.
        LG Oswald

        Gefällt mir

        • Ja, Oswald!
          In beiden Fällen ja, das solltest du unbedingt probieren.
          Nagelpilze sind hartnäckig, ich würde – und daß mache ich auch meistens😉
          BEIDES zugleich anwenden! Also, oral einnehmen UND auf die Haut geben ..
          Aber lass mich bitte, nochwas zur Anwendung selbst und Einnahmemenge sagen:
          Kolloidales Silber nicht gleichzeitig mit anderen Produkten oder Nahrung aufnehmen,
          da es zu unerwünschten Reaktionen des Silbers z.B. mit Vitaminen kommen kann.
          Beim Verzehr das Silberwasser 1 Minute lang im Munde halten und dann erst schlucken.
          Etwa 30 Minuten lang nach der Aufnahme von Silberwasser nichts anderes als Wasser zu sich nehmen.
          Eine sehr gute Website über KS, wie ich kürzlich entdeckte, gibts hier: (Pflichtlektüre!😉 )
          http://www.kolloidales-silber-wasser.de/kolloidales-silber-worum-es-eigentlich-geht/streitfrage-kolloidales-silber-ionen-contra-partikel/

          Viel Erfolg!

          Gefällt mir

      • Hi Stefan,
        Zitat: „Bei plötzlich einsetzender, massiver Abtötung von Erregern kann es zu einer starken Toxinfreisetzung kommen,
        was sich im Körper als Erstverschlimmerung durch Verstärung vorhandener und dem Auftreten neuer Symtome“

        Erstverschlimmerung, das kann natürlich sein … schliesse ich nicht aus.

        LG

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,
        vielen dank für die Infos. Die Webseite ist sehr informativ.
        LG Oswald

        Gefällt mir

      • Hallo Oswald,

        Pilze, wie zum Beispiel Candida gedeihen bevorzugt im sauren Milieu!

        Schau mal in den folgenden und den weiterführenden Links

        http://www.zentrum-der-gesundheit.de/candida-infektion-ia.html

        Es geht immer darum, die Ursachen zu finden und zu behandeln und nicht die Symptome!

        Gruß
        Bernd

        Gefällt mir

      • ein erkältungsvirus hat sich schon seit über 10 j. in meiner linken lunge eingenistet u. ist mit nichts zu vertreiben. wie lange u. wie dosiert soll ich k-silber inhalieren?

        Gefällt mir

        • Hallo Frosto,

          Hmm, wieso nicht einfach k. Silber in den Mund nehmen und
          über die Schleimhäute aufnehmen lassen? Das wirkt ebenso und nachhaltig,
          ohne daß du dir Sorgen machen müsstest. Persönlich hab ich einfach zu wenig
          Erfahrung mit inhalieren, um die nen Rat geben zu können.
          Du kannst aber auch bedenkenlos, täglich etwa ein halbes Schnapsglas
          mit K Silber schlucken ..

          Grüße,

          Gefällt mir

  • Leider wurde einiges von meiner Antwort „geschluckt“! Deshalb in Kurzform dieser Anteil.

    eine „Ausnahme dieser Regel“ gefunden zu haben.

    http://www.kolloidal-silber.de/index.htm

    Bis jetzt zwar noch nicht geschehen aber bei fast abgeschlossenen Vorbereitungen habe ich vor, das Selbsbauprojekt 6 umzusetzen.

    Ich mag mich täuschen aber gestehe dem „Initiator“ dieser Seite ein großes praktische elektronisches Wissen zu. Auch finde ich die Grundprämisse dieser Website lobenswert.

    http://www.kolloidal-silber.de/koll_silber_generator_eingang.htm
    etwas nach unten scrollen!

    LG Peter

    Gefällt mir

    • Ja, Peter!

      Die Seite ist wirklich gut, daß erkennt man sofort!
      Und ehrlich ..😉
      Übrigens, tut mir leid, wir alle kennen diese unnötigen Probleme.
      Verwende doch ab heute, am besten immer, sogar bei Mails einen Editor
      oder sonstiges Programm, um damit „vorzuschreiben“, kopieren und das geschriebene
      einfach einsetzen – man hat weniger Kopfweh dadurch..😉

      Geh ich Recht in der Annahme, daß du auch bastelst?

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        ich bastle nicht aus Lust am Basteln (außer teilw. bei Computern) sondern nur, wenn ich den möglichen Nutzen und meine akt. finanziellen Möglichkeiten auf diesem Wege mitein- ander vereinbaren kann. Bei meiner finanz. Situation wäre mir der Kauf eines Ionic-Pulsers nicht möglich! Da es aber diese Seite gibt und ich genug Zeit & elektr. Kenntnisse habe, ist es eine Möglichkeit meine bisher eher laienhaften Versuche bei der Selbstherstellung von kolloidalem Silber, auf eine fundiertere Basis zu stellen. Ich bin froh und dankbar (besonders auch dem „Initiator“) diese Seite gefunden zu haben. Sie eröffnet mir eine ansonsten in diesem Rahmen verschlossene Möglichkeit.

        LG & ein schönes WE
        Peter

        ps:
        Jupp, Editor ist besser.😉

        Gefällt mir

  • Hallo Leute, benutzt das gute und Nebenwirkungsfreie Antibiotikum kollodiales Silber, ruhig weiter. Es gibt nichts besseres!
    Ich musste mich , mit der Nanotechnik Intensiv auseinandersetzen. Alle Physikalischen Eigenschaften, sind im Nanobereich anders, als im Grob- Stofflichen Bereich. Dieses haben aber noch nicht viele Naturwissenschaftler Begriffen. Deshalb werden die Eigenschaften aus dem Grob- Stofflichen Bereich, meistens, einfach auf den Nano- Bereich umgeschlagen.

    Gefällt mir

  • „““aber alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut seien“““
    Was für ein Schwachsinn…. Und das soll von Dr. Lanka stammen???? Unsere Zellen bestehen doch nicht aus Bakterien!!! Sondern aus Zellmembran und Zellskelett, Zellplasma, Zellkörperchen, Zellkern etc…..weit und breit KEINE Bakterie IN der Zelle….es sei denn man ist krank …oder AUF den Zellwänden im DARM…dort sitzen sie….aber nicht IN der Zelle….
    Liebe Grüße, Betti

    Gefällt mir

    • Danke, liebe Betti!
      Du hast eine sehr wertvolle Ergänzung beigebracht!
      Derzeit siehts nach fanatischem Kampf gegen Silber aus – sie h mal hier,
      etwas unter dem Lanka Artikel: http://www.gandhi-auftrag.de/kolloidales_Silber.htm
      Man greift sich auf den Kopf!😕

      einen schönen Abend😉

      Gefällt mir

      • Mit dem Stefan Bamberg hatte ich so um den Jahreswechsel regen Kontakt – davor hatte ich mich viel mit Jakob Lorber auseinandergesetzt, wo er sich auch sehr auskennt. Der Typ findet scheinbar bei allem einen Haken, was nicht christlich ist – sogar bei der Blume des Lebens. Seine Argumentationen klingen dabei oftmals sogar nachvollziehbar. Auch seine These mit der unterbrochenen Entgiftungsreaktion ging mir heute schon im Kopf rum. Vielleicht suche ich auch bei zu vielen Dingen einen Haken?😉
        Ich kann jedenfalls aus eigener Erfahrung bestätigen, dass ich nun wesentlich seltener krank bin, seitdem ich disziplinierter esse (und nicht mehr mit meiner Frau streite:-) ). Heisst für mich: abends garnicht oder sehr moderat, so gut wie keine Milchprodukte und möglichst keinen Zucker oder andere „raffinierte“ Sachen. Ansonsten Vollwert-Bio, morgens ein Müsli mit viel Obst, mittags Salat und was gekochtes, viel Wasser und Nachmittags meinen Grüntee.

        Gefällt mir

      • Bei Grippe kann Antibiotika überhaupt nicht wirksam sein, denn Viren lassen sich durch Antibiotika nicht irritieren. Außerdem hat der Erkrankte bei Grippe Schüttelfrost und Fieber, weil sich der Körper gegen diese Grippeviren wehrt. Und nicht, weil er die Entgiftungsarbeit der Grippe-Viren unterstützt.

        Der Mann, der sowas schreibt, ist irgendwie sehr verwirrt.

        Übrigens sind die Fibroblasten bei der Wundheilung beteiligt. Wenn ich meine Wund mit kolloidalem Silber desinfiziere und dieses Silber die Fibroblasten tötet, dann sollte Eiter entstehen. Das jedoch habe ich noch nie erlebt.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

  • ….was die Viren anbelangt… virus kommt aus dem lateinischen und bedeutet ursprünglich „Gift“ oder „Schleim“……weil damals die Ärzte nicht wußten, was die Krankheitsursache sein könnte, nannten sie es dann so… Heute denkt man, ein Virus sei ein eigenständiges „Lebewesen“, wie eine Bakterie…… Sicher ist nur, dass das sogenannte Virus ein körperFREMDES Eiweiß/ Eiweißverbindung ist, ein RNA/ oder DNA- Fitzelchen…wo auch immer es nun herstammt. Aus der Nahrung….aus Versuchslaboratorien….aus der Luft….

    Und Dir/ Euch auch einen schönen Abend😀

    Gefällt mir

  • Guten Abend,

    vor einiger Zeit hatte ich schon mal geschrieben, daß ich Heilpraktiker bin.
    Mit dem guten Dr. Lanka hatte ich schon mal ein kleines Tächtel Mächtel.
    Seine Behauptung, daß Viren bislang noch nicht nachgewiesen sind, sind grober Unfug. Es mag sein, daß manche Viren nur indirekt über gefundene Bruchstücke ihrer RNA-Ketten nachgewiesen werden können. Allerdings gibt es mittlerweile doch einige Bilder im Netz, die Viren in der Mikroskopaufnahme zeigen. Sollten die alle gefälscht sein? Ich glaube nicht.

    Daß unser Zellen aus Bakterien aufgebaut sind, stimmt nicht ganz, aber es ist etwas wahres dran. Die meisten unserer Zellen enthalten nämlich die Mitochondrien, das sind die Kraftwerke unserer Zellen und diese Mitochondrien waren ursprünglich einmal möglicherweise eigenständige Bakterien.

    Dr. Lankas Aussagen ignoriere ich normalerweise. Der Typ ist seltsam.
    Von ihm werden oft Texte vom Gesundheitsapostel veröffentlicht. Und auch auf dieser Seite stehen viele sehr seltsame Dinge, worüber ich mittlerweile meinen Kopf schüttle.

    Das kolloidale Silber schätze ich sehr und ich stelle es für den Gebrauch selbst her. Für mich ist das kolloidale Silber ein hoch wirksames Medikament. Und mit Medikamenten bin ich immer sehr vorsichtig. Ich halte nichts davon, kolloidales Silber zur Vorbeugung oder einfach so zu verwenden. Auch nicht zur Mundhygiene oder unter den Achseln.

    Bei Arthrose werden oft goldhaltige Medikamente verschrieben. Die Nebenwirkungen bei der Langzeiteinnahme können sehr unangenehm sein. Wie bei Implantaten oder Zahnfüllungen muß man leider wiederholen, daß Metalle im Körper eines Menschen eigentlich nichts zu suchen haben. Allerdings gibt es Menschen, denen die Metalle nichts ausmachen, und andere bekommen schnell schwere Nebenwirkungen. Menschen sind halt unterschiedlich.

    Um das Risiko einer Überreaktion zu verringern, ist es klug, auch kolloidales Silber nur im akkuten Fall einzusetzen, oder wenn die Erkrankung sehr ernsthaft ist, wo eine schnelle und sehr gründliche Wirkung notwendig ist. Es gibt durchaus andere antibiotisch wirkende Heilmittel wie Zwiebeln, Knoblauch, Honig, mit denen man sein Glück zuvor versuchen kann. Und natürlich gibt es geistige Heilmethoden wie Matrix, mit denen ich eine anfliegende Infektion meistens sofort und ohne weitere Hilfsmittel auflösen kann.

    Zapper mögen tolle Geräte sein, aber ich habe den Verdacht, daß sie wie Schrotflinten wirken. Bis jetzt mußte ich solch ein Gerät noch nicht einsetzen. Hulda Clarks Bücher habe ich gelesen und ich finde diese Frau ein bisschen paranoid. Aus ihren Beobachtungen kann man sehr gut ein Therapiekonzept entwickeln, daß nie zum Abschluß kommt, weil ständig neue Angriffe von den Parasiten kommen, denen wir ständig aufs Neue ausgesetzt sind.

    Meiner Meinung ist eine Heilung auf der Ebene der wild um sich schlagenden Verteidigung schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Auch der Versuch eines ständig aufrecht erhaltenen materiellen Schutzschildes kann auf Dauer nicht funktionieren. Das ist in etwa so, wie die Banken sagen, daß ihre Verschlüsselungs-Algorythmen auf den EC-Karten nicht geknackt werden können. Das ist nur eine Frage der Zeit. Denn mit dem geeigneten Werkzeug kann jede Mauer durchdrungen werden. Und die passenden Werkzeuge wurden bislang immer entwickelt.

    Viele Grüße,
    Werner

    Gefällt mir

    • Ob das die Studie ist? http://www.medizinfo.de/pressemitteilungen/14.09.2012/Silber ist doch kein gut verträglicher Bakterienkiller – Das überschätzte Edelmetall .pdf

      Das klingt für mich doch sehr konstruiert. Auch wenn der Kunststoff nicht an einer Vergiftung beteiligt ist. Nimmt man das kS doch nicht auf solch eine Weise ein. Außerdem wird das kS gewöhnlich mit Elektroimpulsen aus den Silberelektroden gerissen und nicht mit Lasertechnik so wie in diesem Versuch.

      Außerdem müsste man die Schädigung der Fibroblasten auch anders nachweisen können müssen und zwar mit herkömmlich produziertem kS. So schwer sollte so eine Versuchsanordnung nicht aufzubauen sein.

      Ich bin mehr als skeptisch gegenüber diesem Versuch.

      Gefällt mir

    • Hallo Werner!

      Diese Diskussion hier ist zwar schon ein paar Monate alt, aber vielleicht liest Du meine Nachricht ja trotzdem…

      Du schreibst oben:
      „Dr. Lankas Aussagen ignoriere ich normalerweise. Der Typ ist seltsam.
      Von ihm werden oft Texte vom Gesundheitsapostel veröffentlicht. Und auch auf dieser Seite stehen viele sehr seltsame Dinge, worüber ich mittlerweile meinen Kopf schüttle.“

      Könnten wir uns diesbezüglich einmal kurzschließen?

      Von Lanka mag ja jeder halten was er möchte. Es stimmt, dass ich einige seiner Texte veröffentlicht habe (die ich persönlich für stimmig und wertvoll erachte). Auf die KS-Panikmache seineseits bin ich jedoch nicht aufgesprungen, obwohl ich zugegeben auch erst ziemlich irritiert war. Aber ich stimme mit dem Artikel von Steven Black vollkommen überein (an dieser Stelle großen Dank an Dich Steven😉 ) und meine Erfahrungen mit KS sind durchweg positiv.

      Was mich persönlich jetzt interessiert ist, über welche „seltsamen Dinge“ die sich auf meinem Blog befinden sollen, Du den Kopf schütteln musst. Da Du Heilpraktiker bist und sicher auch ein paar Dinge weißt, würde ich mich da gerne einmal mit Dir austauschen.

      Da ich den Menschen HELFEN möchte, in dem ich wichtige Informationen verbreite (so wie Steven es hier tut) wüsste ich da einfach gerne Deine Meinung.

      Wenn Du möchtest, kannst Du mich ja direkt unter kontakt@gesundheitlicheaufklaerung.de erreichen.

      Vielen Dank im Vorraus und liebe Grüße
      Gesundheitsapostel

      Gefällt mir

      • Hallo Gesundheitsapostel,

        Also meiner Ansicht nach machst du einen Superjob!!
        Ich hab schon sehr viel interessantes und auch für mich neues,
        auf deiner Seite entdeckt.

        An dieser Stelle ein herzliches DANKE für deine Arbeit,
        und bloß´NICHT aufhören damit.😉

        schönen Tag,

        PS: fast vergessen:😳
        Wir alle machen Fehler, daß ist nichts schlimmes,
        daraus lernen wir doch ..

        Gefällt mir

  • Vielen Dank für diesen und alle anderen Beiträge. Lese ich immer gern und sehr aufmerksam.

    „DAS wird dann nämlich das EINZIGE sein, was ihm helfen wird .. “

    Na das stimmt so aber nicht ganz!

    Ich habe mich in den letzten Wochen unter anderm viel mit traditionellen Heilkreutern der TCM und TTM beschäftigt. In kürze habe ich genügend zusammen und werde neben meiner Arbeit als Therapeut ein reichhaltiges Sortiment bei Amazon anbieten.

    Zum Beispiel; Ganoderma lucinum Reishi
    Der chinesische Name Ling Zhi bedeutet „Geist-Pflanze“, andere gebräuchliche chinesische Namen sind „göttlicher Pilz der Unsterblichkeit“, „Zehntausend-Jahre-Pilz“, und „Kraut spiritueller Kraft“. Er wird in China auch als „König der Heilkräuter“ angesehen und in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Heilpilz verwendet. Er gilt dort als ebenbürtig zum Ginseng (Panax ginseng). Vermutlich wird der Pilz in China schon seit Jahrtausenden als Tonikum verwendet. Mit seiner Wirkung die Fähigkeiten des Körpers zu verbessern ist Reishi nachweislich eines der potentesten Naturheilmittel. Seine besonders immunstimulierenden und die antioxidativen Schutzsysteme aktivierenden Wirkung durch seine Inhaltstoffe, wie Triterpene, Polysaccharide, Beta-Glucane, Steroide, Aminosäuren, Alkaloide, Nucleoside, Vitamine, Mineralstoffe etc., konnte verschiedenen Untersuchungen und Studien nachgewiesen werden. Vorbeugend und therapeutisch bewährt hat Reishi sich bei allgemeiner Immunschwäche, akutem / chronischen Infektionen (antiviral-, bakteriell), begleitender Krebstherapie, Umwelttoxinen (Nikotin, Quecksilber, Blei usw.), Durchblutungsstörungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Bluthochdruck, hohem Cholesterin, allgemeiner Leistungsschwäche, Atemwegserkrankungen und vieles mehr.
    Reishi hat sich in der chinesischen und japanischen Volksmedizin bei den verschiedensten Krankheiten, wie Hepatopathien, chronischer Hepatitis, Hypertonie, Arthritis, Neurasthenie, Insomnia, Bronchitis, Asthma und Magenulcera bewährt. In alten chinesischen Arzeneimittelbüchern wird beschrieben, dass der andauernde Gebrauch von Ling Zhi das Gewicht verringert und die Lebenserwartung erhöht.
    Während der Ming Dynastie wurde er Qi Zhi oder „roter Pilz” genannt. Man sagte ihm nach, dass er dem Herz gut tut. In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird Ling Zhi in die höchste Klasse der Tonika eingeordnet. Es gibt viele chinesische und japanische Berichte über Menschen mit Krebs oder anderen degenerativen Krankheiten, die lange Reisen auf sich nehmen, um Ling Zhi bzw. Ling Zhi zu finden…

    PS.: Bei Bedarf, stelle ich gern ab und an ein Kraut vor.
    Bernd

    Gefällt mir

    • Mahlzeit, Bernd!

      DAS wird dann nämlich das EINZIGE sein, was ihm helfen wird .. ”
      Na das stimmt so aber nicht ganz!

      Ah- voll zerknirscht bin! Natürlich ist dies ne haltlose Übertreibung gewesen, eigentlich wollte
      ich damit ausdrücken, daß der Weg der Schulmedizin – äh, zu Ende wäre und daß dann
      nur mehr alternative Heilmethoden in Frage kämen …
      Ich habe also den Oberbegriff – alternative Medizin, mit dem Mittel selbst, dem kolloiden Silber verwechselt.😕
      (Das ist das Leben .. sowas kann passieren )😉

      lg,

      Gefällt mir

  • Weiter kann man lesen: http://www.gandhi-auftrag.de/grippe.htm

    Der Körper hat bestimmte Bakterien extra produziert, die eine bestimmte erhöhte Temperatur (Fieber genannt) brauchen um optimal zu funktionieren und die Giftstoffe beschleunigt auszuscheiden.

    Hier ist ein Typ am Werk, dem es anscheinend Spaß macht, einfach alles auf den Kopf zu stellen. Nach seinen Argumenten müßten biologische Kampfstoffe eine Wohltat für die Menschen sein, weil sie die Entgiftung des menschlichen Körpers ganz wunderbar unterstützen, ohne daß der Körper diese Bakterien dann mühsam selbst bilden muß.

    Der menschliche Körper „produziert“ keine Bakterien oder Viren.
    Der Typ kann ja mal über Wochen lang Antibiotika fressen und dann schaun, ob der Körper sich seine Darmflora-Bakterien selber nachproduziert.

    Tztz.

    Gefällt mir

    • Hallo Werner,

      „Wie bei Implantaten oder Zahnfüllungen muß man leider wiederholen, daß Metalle im Körper eines Menschen eigentlich nichts zu suchen haben. “

      Ich frage mich, ob die Einnahme von koll. Silber bei vorhandenen Amalgam Füllungen evtl. nicht ratsam ist, weil es dann schon zwei Metalle sind und unerwünschte (über)Reaktionen ablaufen können, bzw man den Körper damit eher noch mehr belastet?

      LG, Dee Dee

      Gefällt mir

      • Mahlzeit DeeDee!

        Ich frage mich, ob die Einnahme von koll. Silber bei vorhandenen Amalgam Füllungen evtl. nicht ratsam ist, weil es dann schon zwei Metalle sind und unerwünschte (über)Reaktionen ablaufen können, bzw man den Körper damit eher noch mehr belastet?

        Ja, gute Frage, hoffentlich kann Werner was dazu sagen.
        Soweit ich weiß, ist KS ein Amalgam Ausleiter – also viele verwenden es um das Amalgam aus dem Körper zu bekommen.
        Selber hab ich keinen Bezug dazu, grundsätzlich aber, wenn man sich auf den Alternativmedizinischen Bereich einläßt,
        sind Eigenverantwortung, eigenes Nachspüren (tut mir das gut?) und auch die Bereitschaft gefordert,
        daß man mit „Todesverachtung“ im Blick, einfach mal etwas auszuprobiert ..
        (Ma gucken, was Werner davon hält ..😉 )

        lg,

        Gefällt mir

      • Hallo,

        prinzipiell kann man jede Materie zu einem Gift umfunktionieren. Auch Energie. Auch Geist. Es kommt auf die Verarbeitung, auf die Menge, die Empfindlichkeit, den Umgang und schlußendlich auch auf den Geist an, wie so ein Zeug wirkt.

        Gewußt? Zahnmedizinische Materialien unterliegen nicht den arzneimittelrechtlichen Prüfungen. Würde man Überprüfungen fordern, wie z.B. neuerdings bei den Kräutern, würden 98% davon wegfallen (Dr. Wüst, Gochsheim, 2005).

        Amalgam, das längere Zeit im Zahn als Füllung vorhanden ist, ist an der Oberfläche stark oxidiert. Dadurch wird im Normalfall nicht so viel Quecksilber freigesetzt heißt es.
        Bei den meisten Verabreichungen von kS werden recht hohe Verdünnungen verwendet. Ich glaube nicht, daß durch einen Schluck kS große und schädliche chemische Reaktionen ausgelöst werden. Eher geht das kS sofort durch die Schleimhäute in den Körper, was ja beabsichtigt ist.

        Die Ausleitung von Quecksilber würde ich niemals durch kS empfehlen. Habe ich auch noch nicht davon gehört oder gelesen. Aber ich weiß ja eh nicht alles, natürlich. Eine der wirksamsten Ausleitungen von Quecksilber kann man mit Chlorella, Bärlauch und Koriander machen.

        Tja lieber Stefan, das mit der Todesverachtung ist so eine Sache. Wenn ich mich daran zu erinnern versuche, was ich die letzten Jahre über die Standard-Medikamente der Ärzte lesen und kennenlernen mußte, dann ist man bei deren längerfristigen Einnahme schon nahezu bereit mit dem Tod ein Tänzchen zu wagen. Medikamente sind oft nützlich, aber die meisten Leute bräuchten keine einnehmen und eine längerfristige Einnahme sollte man sich sehr gut überlegen.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

      • Hallo Werner & Stefan
        @Werner, danke für die ausführliche Auskunft. Die Reaktion im Mund meinte ich hauptsächlich. Was im Körper passiert, wenn Silber und Quecksilber aufeinandertreffen würde ich auch gern wissen, aber das ist sicherlich eine kompliziertere Angelegenheit..
        Habe mir vor ca 2 Jahren eine Mittelohrenentzündung eingefangen, die will nicht richtig raus und der wollte ich mit kS zu Leibe rücken. Antibiotika Behandlung habe ich abgebrochen, die Dosierung war zu hoch, Verdauung spielte verrückt. Habe aber auch so einige Amalgam Füllungen, daher meine Bedenken, besonders bei höheren Dosen.
        Tja, und die anderen Materialien in der Zahntechnik, ich denke da nur an den Klebstoff, der für das Befestigen von Kronen und Inlays benützt wird. Der ist dem 2-Komponenten-Kleber, den wir im Haushalt verwenden, wahrscheinlich ziemlich ähnlich😀

        @Stefan Quecksilber ausleiten ist nach meinem bisherigen Wissen nur dann sinnvoll, wenn man vorher die Füllungen entfernt hat.(?) Daher habe ich das noch nicht gemacht. Würde aber die Kräuter Variante vorziehen, so wie ich es sonst auch mache. Arznei ist Nahrung und Nahrung ist Arznei. Dann habe ich auch noch Spielraum für „härtere Keulen“.🙂
        Und die Todesverachtung betreffend ..Nur um Spaß zu haben, geht der Mensch ja auch so einiges an Risiko ein, für die Gesundheit sollte das auch mindestens drin sein. :))
        Nein mal im Ernst, ich bin da ganz Werners Meinung.. schau Dir nur mal die „Chemo“ an. Auch eine Art von Auslese, so schlimm das klingt, aber nur die Härtesten überleben beides.

        Schönen Abend und lg, Dee Dee

        liebe Grüße und einen schönen Abend @all

        Gefällt mir

        • Hallo DeeDee,

          Quecksilber ausleiten ist nach meinem bisherigen Wissen nur dann sinnvoll, wenn man vorher
          die Füllungen entfernt hat.(?) Daher habe ich das noch nicht gemacht.

          Ich weiß, das kommt von Klinghardt, dem ist sicherlich 100% ig zuzustimmen!
          Und ich würds wohlo auch mit den üblichen Kräutern machen ..😉
          WENN du es machst – bereite dich gut darauf vor! Es gibt Leute, die es nicht so Ernst nahmen
          und plötzlich ganz schon rumgewirbelt wurden, wenn die Gifte aus dem Bindegewebe ins Blut und Leber kommen.
          Also viel Wasser, Vitamine und MIneralien – sei GUT zu dir!

          lg,

          Gefällt mir

      • Gute Mineralien, Vitamine und auch essentielle Öle + Wasser sind extrem wichtig. Denn es werden nicht nur die Gifte ausgeschwemmt, sondern auch die guten Mineralien, die wir dringend benötigen. Diese Mineralspeicher müssen unbedingt wieder aufgefüllt werden.

        Gefällt mir

    • Vor allem, wenn man das Silberwasser länger im Mund behält, vor dem Schlucken..?

      Gefällt mir

    • Mahlzeit, Werner!

      Hier ist ein Typ am Werk, dem es anscheinend Spaß macht, einfach alles auf den Kopf zu stellen. Nach seinen Argumenten müßten biologische Kampfstoffe eine Wohltat für die Menschen sein, weil sie die Entgiftung des menschlichen Körpers ganz wunderbar unterstützen, ohne daß der Körper diese Bakterien dann mühsam selbst bilden muß.

      Entschuldigung – aber ich musste herzlich lachen!😛
      Wirklich, ein intelligenter Satz, ich finde, beide, Lanka und Bamberg, scheinen sich am Wunschdenken zu orientieren.
      Wobei Bamberg – vermutlich – sein fanatischer, christilcher Bezug im Wege steht, aber relativ harmlos ist,
      im Vergleich mit Lanka. Immerhin ist Lanka ein Arzt, WENN ER sowas rumerzählt, bekommt das ganz andere Dimensionen.
      Wobei ich ihm zugute halten will, daß seine Impfaufklärungskampagnen wertvoll sind.

      Ich weiß nicht, was genau mich an Lanka so stört, aber da ist etwas im Spiel, was mir den Eindruck
      von gezielter Absicht vermittelt. Also daß er etwas propagiert, wider besseren Wissens – und
      ich weiß gar nicht, welche Vorstellung schlimmer ist:
      Das er aus Unwissenheit – oder bewusstem Kalkül, seine manchmal echt haarsträubenden Theorien verbreitet.

      lg, schönes Wochenende😉

      Gefällt mir

      • Hm, die Studien und die Zusammenfassungen, die ich heute gefunden habe, sollten uns schon zum Nachdenken führen, das kS mit Kopf und Verstand einzusetzen. Kollodiales Silber wird in Studien sogar als Pestizid benannt. So harmlos wie es von den kS-Verkäufern ständig beworben wird, ist es wohl nicht.

        Weißt Du, ich habe auf einem Zahn eine Krone drauf. Dieser Zahn hat mir mehr als ein Jahr immer wieder Probleme gemacht. Zum Schluß konnte ich auf diesem Zahn nicht mehr beißen. Der Zahnarzt meinte relativ ungerührt, daß da wahrscheinlich eine Wurzelbehandlung notwendig sei. Manche Zähne halten halt keine Krone aus.

        Daraufhin habe ich mich mit Zähnen, Zahnfleisch und kS näher beschäftigt. Fast drei Wochen habe ich relativ stark dosiertes kS gespült und getrunken, dazu Xylithol gespült und mit Zahnseide gearbeitet. Nach dieser Zeit hatte ich mit diesem Zahn nie wieder Probleme und er lebt noch. Außerdem bin ich immer noch sehr gesund und für Krankheiten im Moment nicht erreichbar. Mein Immunsystem ist derzeit top fit. Das sollte ein kleiner Beitrag sein, die Angst vor dem Einsatz von kS zu nehmen.

        Leider haben Ärzte in der Bevölkerung ein unreflektiert hohes Ansehen. Dabei ist die Doktorarbeit, die diese Ärzte abliefern müssen oft nicht mehr als eine etwas größere Hausaufgabe und das ist leider Tatsache und kein Witz. Es wird oft weniger verlangt als in der Diplomarbeit eines technischen Studienganges. Das wissen leider viele Leute überhaupt nicht. Sie lassen sich vom weißen Kittel täuschen und vertrauen auf das gute Herz des Onkel Doktors. Es gibt ohne Zweifel gute Doktores, aber die muß man sehr oft lange suchen.

        Wir brauchen auch Menschen wie Herrn Lanka, denn der rüttelt auf und zwingt uns dazu aufzumerken und nachzudenken. Herrn Bambergers Geschichten finde ich gefährlich. Nun haben wir drei oder mehr verschiedene Versionen von Behauptungen über diverse medizinische Forschungen. Wem glaubst Du, wird in Zukunft geglaubt? So streut man unter die Menschen noch mehr Ängste und wir wissen, wer davon meistens am besten profitiert.

        Viele Grüße,
        Werner

        Gefällt mir

        • Hallo Werner!
          Meinen Glückwunsch zum Zahnerhalt!
          Ich weiß was es heißt, um einen Zahn zu kämpfen ..
          hab das auch durch – und auch geschafft!
          Knapp, aber eben doch ..😉

          Wem glaubst Du, wird in Zukunft geglaubt? So streut man unter die Menschen noch mehr Ängste
          und wir wissen, wer davon meistens am besten profitier

          Ganz ehrlich, hoffe ich daß dies besser werden wird, aber Zeit wirds benötigen ..

          lg,

          Gefällt mir

  • Nehme auch schon länger kolloidales Silber ,benutze es als Nasenspray wegen meinen Amalganplomben ,habe den Silvermaker .at weil er Stäbe mit 2,5 mm hat und man solche besser und billiger herbekommt ,und nicht die überteuerten von z.b.Ionicpulser .Silberstäbe siehe bei schmuckclub.de

    Gefällt mir

    • Servus, leutseliger!
      Wie lange brauchst du mit dem Teil, wenn das Glas größer ist –
      sagen wir, für einen Liter Wasser- bis es mit KS(25ppm) gesättigt ist?
      Ist da n Messteil dabei?

      lg,

      Gefällt mir

      • beim Silvermaker.at ist ein Messglas dabei und eine Tabelle mit der einer Zeitangabe für die ppm Werte Das Glas misst 250ml ,25 ppm =35 min,Stäbe 2,50mm – 85mm.ich selber bevorzuge 50ppm …………Zu Dr.Lanka auch Impfgegener,kritiker (Ärzte) können zum grün-roten System gehören da sie meist Homöopathische Mittel verschreiben und ihr GELD damit verdienen (Homöopatische Pharmalobby) würde ihnen nur schaden wenn es alternativere Mittelchen gibt die WIRKLICH Helfen wie kolloidales Silber,Gold,Germanium,Platin,Kupfer usw………Was braucht unser Immunsystem wirklich ausser Vitamine es sind die Metalle ,Edelmetalle,Halbedelmetalle ,siehe hier Dr,Noack http://www.gesundheitsbewegung.net/index.php?option=com_content&view=article&id=110:dr-noack-geheimakte-super-food-12052012-&catid=36:vortraege&Itemid=55 sehr wichtig .Die Rothschild Quecksilber und Aluminium Lobby macht es dem Imunnsystem nicht leicht es wird systematisch geschwächt . die wichtigkeit von Kupfer im Körper ,das natürlich vom Quecksilber aufgelöst wird siehe in diesem Artikel http://lupocattivoblog.com/2010/11/10/kupfermangel-die-langsame-vergiftung-der-menschheit/ wenn man bedenkt das 80% der Menschen Amalgan im Kopf haben in der BRD und das die Toxizität von Quecksilber mit anderen Stoffen wie Blei,Aluminium ,Fluorid usw.usf, um das 10000fache erhöht wird (siehe toxcenter.de) kann man sich die Massen Eugenik leichter vorstellen .Dazu gehören natürlich auch sämtliche Impfungen die Quecksilber und Alu enthalten die 1jährigen Bäbies gespritzt werden. EINFACH UNGEHEUERLICH

        Gefällt mir

  • Entgiftung?
    Ich nutze ja auch dann und wann mal kolloidales Silber, aber daß es entgiftet, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wie sollte es dies tun?
    Entgiftung geht in der Regel nur über die Därme, Leber, Niere und Haut (insbesondere der Füße)…
    Neben Heilkräutern für die Unterstützung dieser Organe ist Bentonit der Heilbringer. Hat sich auch beim Tschernobyl-Unglück bewährt und sollte gerade heutzutage in jeder Hausapotheke sein.
    Alles Gute
    Bernd

    Gefällt mir

    • Grüß dich, Bernd!
      Ich kann deine Verwunderung verstehen, mir erging es zuerst ähnlich.
      Aber anscheinend, befinden wir uns da im Irrtum:

      In einer Vielzahl von entsprechenden Anwendungen war kolloidales Silber bisher bei folgenden Problemen hilfreich:
      Ausleitung von Quecksilber:

      Amalgam-Zahnfüllungen enthalten toxisches Quecksilber, welches durch das beigefügte Silber gebunden bleibt. Silber hat die Fähigkeit, Quecksilber zu neutralisieren und aus dem Körper auszuleiten. Wer aus Metallbehältern oder quecksilberverseuchten Fisch gegessen hat, oder überhaupt in diesem Jahrhundert auf diesem Planeten lebt, hat höchstwahrscheinlich ein gewisses Quantum an Quecksilber aufgenommen. Unser Körper mag Silber, aber er haßt Quecksilber. Zum Glück mögen die beiden Schwermetalle einander.

      Quelle: http://www.power-for-life.com/kolloidalessilbe.html

      lg,

      Gefällt mir

      • Okay, Steven es wird dort beschrieben, aber diese Seite überzeugt mich nicht. Diese dort vertretenen Ansichten liegen meist im Gegensatz zu meinem Weltbild von Anthroposophie und der TCM. Für mich sind die „zu bekämpfenden“ Erreger nur ein Erscheinungsbild eines Problems im Organismus – also Sekundär und nicht die Ursache. Wird das Problem behoben, verschwinden auch die sogenannten Erreger.

        „Unser Körper mag Silber, aber er haßt Quecksilber. Zum Glück mögen die beiden Schwermetalle einander.“

        Also wenn ich so etwas lese, ist mir meine Zeit zum weiterlesen zu schade…
        Auch hier – http://josef-stocker.de/gesund11.htm – wird ein anderes „Wundermittel“ beschrieben. Kann dazu aber keine Urteil geben.

        Wie gesagt, ich nutze auch begrenzt kolloidales Silber und wenn ich es weitergebe teste ich mit dem BDORT (Bi-Digitaler O-Ring Test) und stelle fest, daß die Dosis meist nicht mehr als ein Eßlöffel am Tag sein sollte.

        Ich finde es nicht hilfreich irgend etwas unkontrolliert dem Körper zuzuführen. Die Dosis macht’s! So kann es auch vorkommen, daß für jemandem Quecksilber hilfreich ist.

        LG
        Bernd

        Gefällt mir

        • Hallo Bernd,

          Für mich sind die „zu bekämpfenden“ Erreger nur ein Erscheinungsbild eines Problems im Organismus – also Sekundär und nicht die Ursache. Wird das Problem behoben, verschwinden auch die sogenannten Erreger.

          Nun ja, auch wenn uns ein anderes Weltbild nicht gefällt, könnte jener dennoch richtig liegen ..
          aber davon mal ab, muss ich dir beipflichten.
          Ich verstehe dies ebenfalls als eine Sache des Milieus, im Sinne von Enderlein und Co.
          Ändert sich der Mensch, in seinen Gewohnheiten (Nahrung, allgemeiner negativer lebensweise, etc.)
          wird sich auch das Milieu zum besseren verändern und die Parasiten finden keinen lebensraum mehr.

          Auch kenne ich die Theorie, wonach unser Körper beispielsweise bewusst manche Parasiten zulässt,
          weil diese angeblich, eine gewisse Gefahr, wie etwa Schwermetalle, zumindest etwas neutralisieren könnten.
          Ich muss sagen, daß klingt nicht viel unglaublicher, wie einige andere Ideen ..

          lg,

          Gefällt mir

          • Als ich mich letztes Jahr mit dem Thema Candida beschäftigt habe, habe ich viele Informationen dazu gefunden, dass er wohl auch vor Amalgambelastungen schützt. Wir haben viel zu oft ein Weltbild das auf Angst und Kampf aufgebaut ist. Und weil wir selbst neidisch sind und unseren Mitmenschen gern was wegnehmen, glauben wir, dass die Natur genauso arbeitet, Bakterien in uns eindringen und unsere Lebensenergie rauben. Ich war auf einem Vortrag über Mikroorganismen, da sagte der Referent, dass herausgefunden wurde, dass es 3% aufbauende und 3% abbbauende Mikroorganismen gibt. Die restlichen 94% helfen den stärkeren. Wenn das Millieu also in den abbauenden Bereich abgerutscht ist und die Bakterien anfangen, uns zu kompostieren weil sie davon ausgehen, dass so ein vergiftetes übersäuertes Millieu nicht mehr lebensfähig ist, reicht es, das Millieu zu verändern und die Arbeit der anderen 3% wieder zu stärken. Da können Effektive Mikroorganismen den entscheidenden Impuls geben, gesunde Darmflora, Entgiftung, Fasten, Basen, Kräuter, Pilze…. und vieles andere.

            Wird Amalgam immer noch „verbaut“? Hier habe ich eine Info gefunden
            „Amalgam – Ende! Quecksilber wird weltweit verboten
            Nach jahrelangen Verhandlungen hat ein Gipfeltreffen von mehr als hundert Umweltministern in Nairobi sich auf ein Verbot von Quecksilber geeinigt. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel sagte, die giftige Substanz solle weltweit aus dem Verkehr gezogen werden (SZ vom 20.2.2009).“

            Ich habe eine Kundin, die sich als Ärztin überwiegend mit den störenden Einflüssen von Zahnwerkstiffen beschäftigt – hier dazu ein paar Fallbeispiele:
            http://www.dr-fonk.de/stoerende_zahnwerkstoffe.htm

            Ich gehe seit einigen Jahren nicht mehr zum Zahnarzt und merke, wie kleinere Löcher im Zahnhalsbereich, wo die Füllungen alle Jahre wieder herausgefallen sind, wieder zuheilen (das ist doch auch der Gedanke von Grabovoj, der behauptet, dass sogar ausgefallene Zähne nachwachsen können).

            Ihr seht also, es gibt für jedes Glaubensschema ein passendes Weltbild – jeder entscheidet, ob er lieber kämpft oder an die göttliche Ordnung der Natur glaubt…

            Gefällt mir

    • Um das Nervensystem von Quecksilber zureinigen ,JA deshalb gehört kolloidales Silber und Germanium oder organisches Germanium auch zur Körperentgiftung dazu .Meiner Meinung nach .

      Gefällt mir

  • Wie passend dazu gerade der „Gespraeche mit Gott“ Gedanke zum 7. Oktober:

    Jeder Gedanke, jedes Wort oder jede Tat eines Menschen gründen sich auf eine dieser beiden Emotionen, Angst und Liebe. Darin habt ihr keine Wahl, denn es steht euch nichts anderes zur Wahl. Aber ihr habt freie Wahl welche der beiden ihr euch aussuchen wollt.
    GmG 1, Seite 43

    Gefällt mir

  • Guten Morgen Werner,

    „Gute Mineralien, Vitamine und auch essentielle Öle + Wasser sind extrem wichtig. Denn es werden nicht nur die Gifte ausgeschwemmt, sondern auch die guten Mineralien, die wir dringend benötigen. Diese Mineralspeicher müssen unbedingt wieder aufgefüllt werden.

    Ich war damals auch lange, lange Zeit damit beschäftigt, die besten Mittel`chen und Rezeptoren, für die unterschiedlichsten Anwendungen zu suchen. Sei es nun für eine natürliche Entgiftung, das möglichst beste Nahrungdergänzungsmittel, etwas gutes zum Aufbau des Immunsystems oder zur Wiederherstellung der Darmflora, die beste natürliche Vitaminbombe, den besten Mineralienzusatz……und….und….und…….Ihr kennt das bestimmt auch……..

    Irgendwann hatte ich dann theoretisch, auch alles Gute gefunden und beisammen. Nun kam aber der große Schock, was denn diese ganzen Wunder -und Heilmittelchen, gerade die aus Übersee, Asien, Neuseeland usw……..erstens an dimensen Kosten verursachen…..und zweitens die Frage, ob denn die Zeit, eines irdischen Tages, überhaupt ausreicht, sie auch sinnvoll und regelmäßig anzuwenden.

    Wenn ich überhaupt und rein gar nichts anderes mehr zu tun gehabt hätte, wäre es vielleicht sogar möglich gewesen, trotzdem habe ich sehr schnell den Überblick verloren und schon allein, vom finanziellen Faktor her, dann passen müssen……..und mir die Frage gestellt……..warum kann es denn nicht, „DIE EINE“, Eier legende Wollmilchsau geben, die simpel in der Anwendung ist, auch heimisch verfügbar und dabei auch noch bezahlbar bleibt?

    Ich wollte mein naives Träumen davon, auch fast schon aufgeben, da bewahrheitete sich wieder einmal mehr, eine der noch unverfälschten Aussagen der Bibel….“Wer suchet, der findet“……

    Eine „Eier legende Wollmilchsau“ gibt es nicht???

    UND OB ES SIE GIBT!!!!!……….

    ……………..absolut „Natürlich“ und für Menschen, die auf dem Lande wohnen, sogar teilweise völlig „KOSTENLOS“………..

    Ich hatte schon mehrfach einmal, darüber geschrieben, weiß aber nicht, ob sich unsere Leser dann auch die Links dazu, überhaupt angesehen haben.

    Wie sie heißt, die „EL-WMS“???
    :

    „GERSTENGRAS & WEIZENGRAS“!!!

    Dann sind diese kleinen Grashalme, die dual, genau neben den Gersten bzw. Weizen-Ähren wachsen und früher nur als lästiges UN-KRAUT (Abfallprodukt) deklariert wurden, ein großer Fehler, wie wir es heute, sehr viel besser wissen.

    Ich muss gerade lachen……..“Uns“ Helmut (sei gegrüßt, mein lieber Freund😀 ), schrieb gestern in einem anderen Comment:

    „Wenn die Zeit reif sein wird zur ERNTE, dann wird der Vater ( das göttliche BWS) seine ” Schnitter ” aus-senden und das UN-KRAUT wird vom WEIZEN ge-trennt werden”.

    Da kann ich nur zu sagen……..von mir aus, behaltet Euren ganzen, für den menschlichen Organismus, eh` schädlichen Weizen, denn den will ich gar nicht haben……..aber überlasst mit doch bitte das „UN-KRAUT“, welches dazwischen wächst (das Weizengras), denn davon kann ich weitaus länger und um ein 100-faches gesünder leben bzw. sogar überleben.

    Hey Helmut`e…….na klar, weiß ich doch, dass diese, Deine Aussage „metaphorisch“ angesiedelt war😀 ………daher also nicht zu ernst nehmen, in meiner „REIN“ physikalischen, materiellen Betrachtung, meine ich den vorhergehenden Satz, aber genau so und auch absolut ernst!!!

    Die Begründung:

    Ich kann hier wirklich kaum alle diese Vorteile aufzählen und wenn doch, dann nur stichpunktartig, sonst wird das hier, ein Mammut-Kommentar. Also gut, ich „versuche“ mich kurz zu halten, aber mir schwant aber schon, dass es trotzdem ein ganz schöner „Schuh“ werden wird.

    Ich erachte diese Info, aber auch für so überaus wichtig und hoffe, sie stößt bei Euch, auf ebensolches Interesse……..eine weitere, eigene Recherche bzw. eigene Selbstversuche, werden aber trotzdem unabdingbar sein……..um die großen Vorteile und positiven Veräanderungen, am eigenen Körper zu spüren.

    Ich werde mich im Folgenden, einzig dem „Gerstengras“ widmen, weil es noch um einiges multifunktioneller ist, als das ebenfalls hervorragende Weizengras (da bitte selbst nachrecherchieren).

    Für Diejenigen, die diese Info`s schon kennen oder es auch schon fleißig und regelmäßig anwenden, wird das Folgende eh` schon bekannt sein, daher fange ich damit, im nächsten Kommentar an………….dann kann es von Denen, die es schon kennen, übersprungen werden.

    Soweit zur Einleitung………….Teil 2 folgt auf dem Fuße…..😀 ……..

    Bis gleich……Lg Joe

    Gefällt mir

  • Hallo Ihr Lieben,

    ……………hier Teil 2 einiger Anmerkungen zu „GERSTENGRAS“

    Ich muss als erstes anmerken, ich habe bisher noch kein kolloidales Silber zu mir genommen. Mir waren die Geräte bis dato einfach zu teuer, die dilletantisch anmutenden Selbstbau-Varianten im Netz, mit 9V-Batterie usw., doch etwas zu suspekt und ja, zugegeben, ist die damalige Deinfo-Propagana, auch nicht ganz spurlos an mir vorüber gegangen.

    Könnt Ihr Euch noch an den s.g. „Blauen Mann“ erinnern?………..dessen Haut, sich völlig silberblau verfärbt hat, weil er angeblich, zuviel kolloidales Silberwasser zu sich genommen haben soll?……………ein großer Fake, wie wir es heute besser wissen.

    „Die Geschichte von dem »Blauen Mann«, dessen gesamter Körper sich nach der Einnahme eines Gebräus, das die Mainstreammedien bis heute »kolloidales Silber« nennen, blau verfärbt hat, ist ein einziger großer Schwindel.

    Denn anders als Sie vielleicht gehört oder gelesen haben, hat der 57-jährige Paul Karason aus Kalifornien kein echtes kolloidales Silber eingenommen, durch das er dann blau verfärbt wurde.

    Allem Anschein nach ist das ganze Affentheater nichts als eine Schauergeschichte, um der Öffentlichkeit die Wahrheit über richtig hergestellte Silberkolloide und – vorausgesetzt, sie werden entsprechend richtig angewendet – deren enorme Heilkraft vorzuenthalten.

    2008 machte Karason Schlagzeilen, nachdem sich bei ihm eine so genannte Argyrie entwickelt hatte, eine dauerhafte Blaufärbung der Haut, verursacht durch die Einnahme von übermäßig viel Silbersalzen und Proteinen. Karason hatte sich seine Silbermixtur zu Hause selbst hergestellt.

    Mit Salzen und einem Elektrolyseverfahren hatte er eine Silberchloridlösung mit großen Silberpartikeln erzeugt. Und diese höchst riskante Mischung, die etwas ganz anderes ist als ionisches Silber oder die im Handel erhältlichen Silberkolloidlösungen, hatte sich in seinem Körper angesammelt und zu der Blauverfärbung geführt.

    »Die Story über den Blauen Mann ist eine riesige Medien-Desinformation, entwickelt von einer PR-Firma und finanziert von Pharma-Interessen«, erklärt die Firma Purest Colloids, ein Hersteller echter Silberkolloidlösungen. »Mit dieser Kampagne sollte die Öffentlichkeit abgeschreckt werden, Produkte mit kolloidalem Silber zu verwenden.«

    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/jonathan-benson/haben-sie-von-dem-blauen-mann-gehoert-der-durch-kolloidales-silber-verfaerbt-wurde-alles-schwind.html

    Das ergibt (es „macht“ nicht, sondern es „ergibt“😀 ) doch wieder einmal Sinn und wer die Intension der Pharma-Lobby, auch nur ansatzweise kennt, versteht wohl ganz genau, was ich meine.

    Ein zweiter Punkt, war auch meine Bedenklichkeit, der event. nicht so vorteilhaften Interaktion, von meinen, noch vorhandenen 3-4 Amalgan-Quecksilber-Plomben und den Kolloidsilber………….schon daher suchte ich weiter, nach einem rein natürlichen, pflanzlichen Mittel………….und eines Tages stand es da, in ganz großen Lettern vor mir:

    „GERSTENGRAS“ – Die geniale gesundheitliche Wirkung von Gerstengras

    Gerstengras wirkt zellaufbauend, entsäuernd, entschlackend, entgiftend, antibakteriell, keimtötend und entzündungshemmend, stimmungsaufhellend, beruhigend und entspannend.

    „Ein Muss für Schüler, Studierende und Kreative und Sportler, die geistige Höchstleistungen vollbringen müssen“ (B.Simonsohn)

    Hier eine Auflistung der positiven Effekte, welche Gerstengrassaft auf unsere Gesundheit hat:

    – entschlackt und entgiftet Darm und Körper,
    – fördert die Bildung von roten Blutkörperchen,
    – kann sogar eine beschädigte DNS (und beschädigte Zellen) reparieren,
    – bindet und leitet Schwermetalle (wie z.B. Quecksilber, Blei, Cadmium, etc.) aus,
    – wirkt hervorragend als Antioxydant (unterstützt die Zellatmung),
    – liefert sogar Aminosäuren in sofort verfügbarer Form,
    – beinhaltet im Vergleich zu herkömmlichen Gemüsearten (wie z.B. Salat) das 50-80-fache (!) an Mineralstoffen und Spurenelementen,
    – beinhaltet 12 mal so viel Kalzium wie Milch (interessant für uns Veganer),
    – erhöht sogar die Widerstandskraft gegen Radioaktivität.

    Übersäuerung und Säure-Base-Haushalt:

    Hier eine gute Beschreibung der Dickdarmfunktion (V.E. Irons, Inc.):

    »Der Dickdarm ist mit einem Abwassersystem zu vergleichen, das bei Vernachlässigung oder Mißbrauch zu einer Sickergrube wird. Wenn er sauber und normal ist, sind wir wohlauf und glücklich; läßt man ihn stagnieren, so gelangen die Gifte des Verfalls, der Gärung und Verunreinigung ins Blut.

    Gehirn und Nervensystem werden vergiftet, so daß wir matt und lustlos werden. Die Lungen werden vergiftet, so daß der Atem übel riecht, die Verdauungsorgane, so daß sich Blähungen ergeben.

    Das Blut wird vergiftet, so daß die Haut fahl und ungesund wird. Kurz, jedes Organ wird vergiftet, wir altern vorzeitig, die Gelenke versteifen und schmerzen; Neuritis, Trübsinnigkeit und Verschlafenheit übermannen uns; die Lebensfreude ist fort.«

    Der Chirurg Dr. Henry Kellogg hat nach eigener Aussage bei 22.000 Operationen nur selten einen normalen Dickdarm vorgefunden; die Ausnahme beträgt 6 %.

    Verhärteter Kot, der sich jahrelang immer wieder im Dickdarm anhäuft, ist für die Ausscheidungsorgane eine große Belastung und behindert vor allem die Funktion von Leber und Nieren.

    Es kommt zu einer Kettenreaktion: Fette, Eiweißstoffe und Kohlenhydrate werden nicht richtig umgesetzt; der Elektrolythaushalt ist gestört; der ganze Körper untersteht einem Streß.

    Gerstengras ist eines der besten Mittel zum Entsäuern, Entgiften und Entschlacken. Gerstengras, bzw. Gerstengrassaft wirkt stark basisch (alkalisierend) und somit entsäuernd und entschlackend auf den gesamten Organismus.

    Was die Wirkung von Gerstengras betrifft, ergänzt sich diese sehr gut mit Basenbädern, zumal der heutige Wohlstandsmensch in unserer westlichen Zivilisation stark übersäuert ist, und zwar aufgrund des anhaltenden Konsums von Fleisch, Alkohol, Kaffee, Nikotin, Süssigkeiten, etc.

    Wie wird man diese Säuren – die sich ja übrigens im Körper auch als Schlacken absetzen – wieder los?

    Gerstengrassaft ist vielleicht das „basischste Getränk überhaupt“ und ist deshalb bestens dazu geeignet das Säure-Base-Gleichgewicht des Organismus wiederherzustellen und zu stabilisieren.

    Andreas Campobasso hat übrigens in seinem Buch “Stopp! Die Umkehr des Alterungsprozesses” (5. Auflage) auf Seite 235-236 eine interessante Gegenüberstellung von basen- und säurebildenden Nahrungsmitteln gemacht – hier ein Auszug davon:

    Basenüberschuss +

    Gerstengrassaft: 42-46
    getrocknete Feigen: 27
    Löwenzahn: 22,5
    Tomaten: 13,5
    Zitronen: 9,5

    Säureüberschuss –

    Kaffee: 48
    Schweinefleisch: 38
    weißer Zucker: 38
    Alkohol (je nach Sorte): 20-40
    Weizenmehl: 5

    Interessant ist hier zu sehen, dass Gerstengrassaft wesentlich basischer ist als z.B. Löwenzahn (diesen verwende ich übrigens gerne für meine Smoothies). Andererseits ist erschreckend, dass der Kaffee (den ja viele von uns täglich als Genussmittel zu uns nehmen) mit 48 Einheiten extrem sauer ist.

    Mein Tipp: nach Verzehr von 1-2 Tassen Kaffee ein Glas Gerstengrassaft trinken, um die durch den Kaffee entstandenen Säuren zu neutralisieren.

    Dass Kaffee derart sauer auf den Körper wirkt, hat auch mich sehr erschreckt, bei Kaffee-Vieltrinkern, ist also unbedingt, ein guter basischer Ausgleich angeraten.

    Krebserregende Giftstoffe und Schwermetalle:

    Gerstengras kann vor krebserregenden Stoffen schützen, es hilft beim Aufbau von Zellen und Gewebe. Gerstengras erhört durch seinen hohen Enzym und Chlorophyll-Gehalt die Widerstandskraft des Organismus gegen Radioaktivität. Es hilft dem Körper außerdem bei der Ausleitung / Ausscheidung von Giftstoffen und Schwermetallen wie Quecksilber, Blei, Arsen und Cadmium.

    Blutkreislauf – Herz-Kreislauf:

    Gerstengras fördert dich Durchblutung und Sauerstoffversorgung. Es wirkt positiv auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck. Es hilft bei Blutarmut und Antriebsschwäche.

    Der Gerstengrassaft kann aber auch noch mit einer anderen positiven Eigenschaft aufwarten: wie seine grüne Farbe uns bereits verrät, enthält er sehr viel Chlorphyll (Blattgrün), welches übrigens von seiner Molekularstruktur dem menschlichen Blut sehr ähnelt.

    Während Chlorphyll in der Mitte ein Magnesium-Atom beinhaltet, hat das menschliche Hämoglobin (eisenhaltiges sauerstofftransportierende Protein in den roten Blutkörperchen) in seiner Mitte lediglich ein Eisen-Atom – der Rest ist von seinem jeweiligen Aufbau nahezu identisch. D.h. wenn wir Gerstengrassaft trinken, welches ja Eisen beinhaltet, so hat der menschliche Körper die Möglichkeit, daraus Blut zu erzeugen.

    Magen – Verdauungsapparat:

    Gerstengras unterstützt den Verdauungsapparat, hilft bei der Verdauung mit besserer Ausscheidung von Salzsäure im Magen.

    Ein Gersten oder Weizengrassaft-Klistier reinigt und erneuert den Mastdarm, vernichtet Fäulnisbakterien und wird vom Blut aufgenommen. Die besten Dienste leistet es denjenigen, denen der getrunkene Saft Ubelkeit bereitet. Während der allgemeinen Entgiftung sollte zwei Wochen lang täglich ein Klistier gemacht werden. Chronisch Verstopften und starken Fleischessern tut es außerordentlich gut. Schon nach einer Woche fühlt man eine schier unglaubliche Besserung des Befindens.

    Stress, Schlafstörungen, Hyperaktivität und ADS:

    Gerstengras wirkt beruhigend, entspannend und stimmungsaufhellend auf den gesamten Organismus. Es hilft dabei Spannungen und Stress abzubauen und insgesamt das Wohlbefinden zu steigern. Gerade für stressgeplagte Menschen, bei Schlafstörungen und auch bei Hyperaktivität kann Gerstengras eine wertvolle Unterstützung bieten. Durch den hohen Mineralstoffgehalt kann Gerstengras Kindern mit ADS (Aufmerksamkeitsdefizit) helfen, sich besser zu konzentrieren.

    Wichtig für Veganer: Gerstengrassaft ist eine pflanzliche Vitamin B-12-Quelle

    Gerstengrün (= getrockneter Gerstengrassaft), enthält alle Vitamine der B-Gruppe und circa 30-mal soviel B Vitamine wie Milch und zusätzlich noch das für die Nerven wichtige Vitamin B12, sechsmal so viel Vitamin C wie Äpfel, siebenmal soviel Provitamin A wie Spinat, ungefähr neunmal soviel Folsäure wie in Spinat und ein Mehrfaches der B Vtamine wie in Bananen. Vitamin B12 benötigt der Organismus bei der Blutbildung und für ein gesundes Nervengewebe.

    Es ist auch am Eiweiß- und Fettstoffwechsel beteiligt. Da Veganer keine Fleisch- und Milchprodukte verzehren, wird ihnen zur Nahrungsergänzung eine pflanzliche Vitamin B12-Quelle wie Gersten- oder Weizengras empfohlen.

    Gerstengrassaft stärkt das Immunsystem

    Gerstengras, Weizengras und alle dunkelgrünen Gemüse enthalten ein großes Spektrum an lebenswichtigen Mineralien und Vitaminen. Durch regelmäßige Einnahme von Gerstengras kann man das Immunsystem stärken.

    Es reinigt das Verdauungssystem und bewirkt eine gesunde Blutbildung, dabei werden die Zellen zuerst entgiftet und anschließend reichlich mit Nährstoffen versorgt. Durch Trinken von Gerstengrassaft wird die Gesundheit verbessert, denn Gerstengrassaft ist eine Vital- und Kraftquelle, ein starker Basenbildner zur Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts, der Stoffwechselprozesse und Drüsenfunktionen.

    Das Anrühren von Gerstengrassaft ist einfach

    Alle Gemüsearten und Keimlinge können mit Gerstengrassaft und Quellwasser verdünnt werden. Gut passen dazu auch Aprikosensaft, weißer Traubensaft, Birnensaft, Saft aus Heidelbeeren, Papaya oder mit Wasser verdünntes Apfelmus, möglichst aus Bio-Anbau und ohne Zuckerzusatz.

    Saure Säfte wie Zitronen- oder Orangensaft sind nicht geeignet, da durch die Säure die Enzyme im Gerstengrassaft rasch ihre Aktivität einstellen.

    Sehr gut schmeckt Gerstengras auch in Soja-, Hafer- oder Reismilch verrührt. Es wird empfohlen, dreimal täglich ungefähr ein halbe Stunde vor den Mahlzeiten 2 Teelöffel bis 1 Esslöffel Gerstengraspulver mit 200 Milliliter Wasser einzunehmen. Für mindestens 20 Minuten danach sollte man nichts essen.

    Ein Gerstengras-Trunk am Morgen entsäuert und entschlackt den Organismus und macht frisch und gut gelaunt. Am Abend verhilft er zu einem erholsamen Schlaf.

    Weitere Wirkungen:

    Weiterhin unterstützt Gerstengras die Funktion von Leber und Bauchspeicheldrüse. Es kann bei Allergien und Hautproblemen wie Schuppenflechte oder Neurodermitis helfen.

    Gerstengras kann durch seinen hohen Gehalt an organischem Natrium Kalziumablagerungen an Gelenken lösen und hilft bei der Erhaltung einer gesunden Knochenstruktur.

    Gerstengras erhöht bei Einnahme über Stunden hinweg die natürlichen Killerzellen (NKZ) die Schadstoffe abbauen. In Japan gilt Gerstengras übrigens auch als Aphrodisiakum, weshalb es sich vielleicht auch positiv auf das Liebesleben auswirken könnte.

    Kurzum ausgedrückt fördert und erhält Gerstengras die Gesundheit. Diese Pflanze hat einen nicht unerheblichen Einfluss auf das körperliche und geistige Wohlbefinden und steigert in hohem Maße die Vitalität.

    Noch ein Hinweis für all diejenigen, die das Trinken von Gerstengrassaft nicht gewohnt sind: bitte erst mit kleinen Portionen (z.B. Menge eines Schnapsglases) beginnen und langsam die Dosis steigern.

    Denn durch die entgiftenden Wirkung des Gerstengrassaftes kann es gegebenenfalls zu heftigen Reaktionen im Körper kommen, wie z.B. Übelkeit, Unwohlsein, Durchfall, etc. Sollte es doch einmal so weit gekommen sein, kann übrigens gut mit der Chlorella-Alge gegengesteuert werden.

    Es gibt noch sooooo, so viele weitere Vorteile von Gersten -und Weizensaft………………

    Der Schaden, der uns durch die Luftverschmutzung zugefügt wird, läßt sich durch richtige Ernährung einigermaßen wettmachen. Lebendige Nahrungsmittel und chlorophyllhaltiges Grün können lebensrettend sein.Verjüngungsregime durch Grassaft

    Müdigkeit, Krankheit und Alterserscheinungen haben dreierlei Ursachen:

    schlechter Stuhlgang, so daß der Körper vergiftet wird;
    mangelnde Zufuhr an lebendiger Nahrung;
    negative Gedanken und destruktive Gefühle.

    Beim Heilprozeß kann Ausscheidung wichtiger sein als Nahrung, obwohl Mikronährstoffe bei der Neutralisierung freigesetzter Giftstoffe eine Rolle spielen können.

    Durch die Lungen wird nicht nur Kohlensäure ausgeschieden, sondern auch die mit der verschmutzten Luft eingeatmeten Gifte sowie die Gase, die durch die Körperreinigung entstehen.

    Die Haut scheidet hauptsächlich überflüssige Salze und andere Reizmittel aus, die von Protein, in Fett Gebackenem, Milchprodukten und Stärke herrühren. Wenn die Hautatmung nur wenige Stunden aufhört, kann eine verhängnisvolle Vergiftung eintreten.

    Die Nieren scheiden hauptsächlich Proteinschlacken aus. Ihr Versagen kann in fünf Tagen zum Tode führen. Die Därme leisten bei der Ausscheidung die größte Arbeit. Über 75% des Nahrungsabfalls ist bakteriell.

    In therapeutischen Mengen entgiftet Weizengras den Körper: Das Chlorophyll bewirkt die Ausscheidung verhockten Schleimes sowie kristallisierter Säuren und fördert die richtige Verdauung. Der hohe Enzymgehalt verhindert Geschwürbildung.

    Es gibt keinen schnelleren, sichereren Weg, die Verdauung zu regeln und für Erneuerung der Zellen zu sorgen, als durch Chlorophyllzufuhr.

    Das Weizengras-Regime ist wirtschaftlich, wirksam und leicht durchführbar. Im allgemeinen kann man der gewohnten Arbeit nachgehen, während der Körper entgiftet und neuaufgebaut wird.

    Weitere Anwendungen:

    Als allgemein heilendes Kraut kann er innerlich und äußerlich bei IVunden und Blutungen angewendet werden. Schnitte, Hautreizungen und Verbrennungen heilen schneller, wenn man saftdurchtränkte Umschläge macht. Schmerzen, die von Wunden, Quetschungen, Insektenstichen herrühren, werden gemildert, wenn man die betreffende Stelle 15 Minuten lang in Gersten oder Weizengrassaft taucht.

    Überanstrengten Augen tut ein Augenbad mit Grassaft gut. Zu diesem Zweck kauft man sich in der Apotheke eine Augenwanne, und der Saft wird durch sauberen Mull geseiht. Man badet das Auge mindestens eine Minute. Möglicherweise brennt es kurze Zeit.

    Bei Mittelohrentzündungen lindert der Grassaft den Schmerz. Er wird auf Watte geträufelt. Auch Zahnweh läßt sich so lindern.

    Der Grassaft ist ein vortreffliches Gurgelmittel bei Halsentzündungen und wirkt reinigend, wenn man ihn durch die Nase hochzieht und dann ausspuckt.

    Vaginitis (Scheidenkatarrh) behandelt man mittels einer Dusche.

    Es ist bedauerlich, wie wenige Menschen bis jetzt wissen, welch ein Wundermittel uns die Natur mit dem Weizengras geschenkt hat. Die allgemeine Anwendung würde nicht nur eine Revolution in der Ernährung, sondern auch eine unglaubliche Verbesserung der Volksgesundheit bedeuten. Alle möglichen Medikamente würden überflüssig werden.

    Körper und Geist müßten nicht mehr der Instrumentation einer wesensfremden Chemie folgen, sondern würden ihr eigener Herr sein. Hoffentlich ist es nur eine Frage der Zeit, daß frischgepreßter Weizengrassaft überall zu haben ist. Vorläufig ist er nur in Amerika durch einige Versandgeschäfte zu beziehen. In Europa müßten diejenigen Apotheker, die kaltgepreßte reine Pflanzensäfte herstellen, den Anfang machen.

    Mein Fazit:

    Gerstengrassaft hilft beim Verjüngen alternder Zellen, verlangsamt den Alterungsprozess und vermittelt das Gefühl von Vitalität und Lebendigkeit.

    Enzyme im Gerstengras können die Zellteilungsrate beschleunigen und geschädigte Zellen reparieren. Gerstengrassaft hilft so alternden Zellen, sich zu verjüngen und damit den Alterungsprozess zu verlangsamen.

    Man fühlt sich durch regelmäßiges Trinken von Gerstengrassaft vitaler und lebendiger.
    Gerstengrassaft entgiftet den Körper

    Ich mache selbst immer wieder nach 3-4 Wochen Phasen, zur Entgiftung mit dem Saft, auch Pausen……..und setze wieder aus, um dem Immunsystem, nicht „alle“ Arbeit abzunehmen und dass es sich nicht vollends darauf verläßt und daraufhin vielleicht seine Arbeit einstellt, weil es denkt, ja jetzt nicht mehr gebraucht zu weden.

    Die Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden, speziell die Vitalität und Geisteskaraft, das Konzentrationsvermögen, eine wohlige innere Gelassenheit und Ruhe und nicht zuletzt eine gesunde und unglaublich weiche Haut, selbst bei starker Hornhaut und auch bei den Finger und Fußnägeln, sowie eine gesunde Haarfestigung……..

    …………..das alles ist schon mehr als erstaunlich…………aber probieren, geht wie immer über studieren………..und ist je nach persönlicher Verschlackung, zwischen 1-3 Wochen nwendung, überdeutlich zu spüren.

    Ob man es nun ganz frisch presst (am besten) oder, wie ich, als Pulver nur mit kaltem verwirbelten Wasser und mit einer Prise „gutem Salz“ mischt und trinkt, ist Geschmackssache.

    Wichtig ist nur, dass….wenn man es nicht pur mit Wasser einnehmen möchte, man sich erstens sanft getrocknetes Pulver besorgt (getrocknet bei Zimmertemperatur bis max. 40° C……wie es die meisten hersteller auch handhaben…..und es auch nicht in Speisen, über 40° C zumengt….da geht dann viel verloren.

    Schmecken tut es z.B. auch, in Obst -und Gemüse-Säften (anglizistische Bezeichnung heute: Smoothies ; Cocktails) beigemischt, in Bananenpürree oder ähnlichem, was einem so schmeckt und einfällt – WICHTIG NUR: „NICHT MIT SAUREN OBST UND GEMÜSESORTEN MISCHEN…..NUR MIT BASISCHEN………..

    Wenn man 2 bis 3 Esslöffel Gerstengraspulver mit Gemüsebrühe, Gemüsesäften, Reis,- oder Mandelmilch, Soja- oder verdünnter Kokosmilch zu sich nimmt, ersetzt dies eine vollständige Mahlzeit. Man fühlt sich stundenlang gesättigt und geistig frisch und munter.

    Aber bitte auch immer beachten, dass alle guten Eigenerfahrungen, einen notwendigen fachlichen Rat – zum Beispiel durch einen aufgeschlossenen Arzt – nicht ersetzen können.

    So, dass sollte erstmal reichen…………..weitere Recherche und Versuche, bleiben einem aber leider nicht erspart……….das Einzige, was ich 100%ig, nach meinen eigenen Selbstversuchen bestätigen kann…..es lohnt sich Leute…..und wie!!!………..

    ……………..und wer von Euch, dieses wohlige Gefühl nun schon kennt, wird wohl jetzt einmal müde drüber lächeln……aber immer darauf achten, genug davon im Hause zu haben………ich wäre auch sehr, an Euren Erfahrungen bisher – damit interessiert!!!!……

    So….jetzt aber noch schnell für zwei Stunden raus….denn noch gibt es heute Sonne….gestern war hier Hurrikanstimmung……….schlimm und trübe…..

    Einen wunderschönen Sonntag noch, Euch Allen gewünscht und bis nachher denne (18.00 Uhr)…………………

    Ganz liebe Grüße an euch………………..der Joe

    Gefällt mir

  • …………..ich setze dass `mal hier ein auch als Tipp für alle anderen………………..

    Hi again Steve,

    „Nochmal danke, fürs aufmerksam machen, wegen dem Weizen-Gerstengrass-Dingens ^^ Hab mir schon eines zugelegt, schmeckt gar nicht so wild ..Aber der PREIS, der war heftig! Für 100 g, 25 € .- Kennst du eine günstigere Variante, wo aber auch die Qualität in Ordnung ist? Ich meine, eine die du selbst kennst!“

    …….ach Junge…..“Aua“…….der Preis tut ja mehr als weh………warum nur, habe ich denn den nicht gleich auch einen Bestell-Link drunter gesetzt……..mann, da könnt ich mich jetzt aber ärgern………Menno, manno……….und warum hast Du denn, vor dem Kauf, nichr einfach nochmal angeklopft……….mmhhhhh…….na egal jetzt, nu isses passiert………dann eben für´s nächste Mal……………..

    Also Bio-Gestengras ist wirklich nicht ganz billig so ca. 65.00 EUR/Kilo…………soviel wollte ich damals zum ersten Ausprobieren, aber auch nicht hinblättern und habe mir nur das Normale bestellt…….vor 4 Jahren noch für unter 23.90 EUR, aber für das Kg wohlgemerkt…….heute ist es ein wenig teurer (26,49 pro Kg), was aber immernoch geht.

    Das Weizengras, hat seltsamerweise, noch seinen alten Preis beibehalten, sie waren damals gleich teuer.

    Bei Dir kommst Du ja auf einen Kilogrammpreis von sage und schreibe 250 EUR………….wo kommt das Zeug denn her?……….das ist ja übelster Wucher………wurde das Gras vielleicht auf dem Mars geerntet?…….ich kann`s gar nicht fassen………

    Also ich bestelle seit Anfang an hier:

    http://www.bienenschwarmmm.de/catalog/index.php?cPath=77_90&osCsid=gstl5tkd3a540niqtt7udomu01

    und bin bisher, stets sehr zufrieden damit gewesen, auch mit dem Nicht-Bio-Gras – die selbst gefühlte Wirkung, reicht mir da, als Qualitäts-Indikator völlig aus (an ihren Früchten, werdet…..😀 ).

    Das Porto nach ÖSILAND, ist aber leider etwas höher als nach „D“

    Es gibt auch noch sehr interssante andere Angebote auf dieser Seite, z.B. Goji-Beerenpulver, Moringa-Tee u.a.

    Ich denke doch aber, dass es auch ähnlich günstige Anbieter in Östereich geben wird.

    Liebe Grüße Joe

    P.S.

    Übrigens gleich, um ca. 19.15 Uhr findet heute der große Sprung in Roswell (warum denn gerade dort???) vom Österreicher Felix Baumgartner aus 36.000 m Höhe, vom rande des Weltalls aus der Stratosphäre statt…..Ihr wisst schon, der, der als erster Mensch die Schallmauer durchbrechen möchte….der Ösisender Servus TV (in Berlin über DVB-T empfangbar) sendet schon seit 9.30 Uhr heute früh Live davon.

    Die Red Bull Stratos Mission erreicht ihren Höhepunkt: Felix Baumgartner wird aus über 36.000 Metern vom Rande des Weltalls springen.

    Dabei wird er als erster Mensch Überschallgeschwindigkeit im freien Fall erreichen und der Wissenschaft wichtige Antworten für die bemannte Raumfahrt geben. Gemeinsam mit führenden Experten begleitet Andreas Gröbl die Mission live aus dem ServusTV Studio. Exklusiv vor Ort in den USA ist Reporter Andreas Jäger.

    Deutschlandweit überträgt ebenfals auch N-TV den Sprung ab 19.05 Live. bzw. auch diverse Livrstreams im Internet.

    Ich schau auf jeden Fall mal rein……………..lg Joe

    Gefällt mir

    • Hallo Johannes,

      ha, …. ich habs doch gewusst, irgendjemand wird fragen und Du wirst es uns (mir) verraten wo Du dein Gerstengras einkaufst. Hat sich doch in diesem Falle gelohnt, Geduld gelernt zu haben. 😀 Tut mir Leid für dich, Stefan. 😦

      Ich danke dir für den Link.

      LG Veronika

      Gefällt mir

      • Guten Abend, liebe Vera!

        Tut mir Leid für dich, Stefan

        Also gut, nimm du ihn, ich werde damit schon fertig ..😦
        Bin ja schon groß´..

        lg,😛

        Gefällt mir

      • Liebe Vera, lieber Stefan,

        so…..jetzt habe ich aber wirklich ein schlechtes Gewissen……..ich hatte es anfangs ja auch vor gehabt, diesen und noch einige andere Links daruter zu setzen, dann ist das Teil aber immer länger und länger geworden…..und ich habe es, am Ende dann einfach vergessen……….

        ………..hat aber auch nicht `mal Einer kurz angefragt…………sorry, bin halt auch nur`n Mensch…………und noch nicht einmal darüber, bin ich mir ganz sicher ……….denn ich habe gestern noch etwas im „Lexikon des Wissens gestöbert…….😀

        Danke für den Link Stefan……..vieles davon kannte ich zwar schon, aber noch nicht alles, es gab auch noch ein paar Aha-Effekte obwohl auch manches nicht wirklich, ganz so ernst genommen werden sollte……….ist aber wenigstens schön komprimiert auf diesen 52 Seiten……….und mir fällt das Filtern, Gott sei Dank, auch immer leichter.

        …….lade die PDF gerade parallel nochmal hoch und stelle es dann in die Bücherkiste.

        Einen wunderschönen Abend noch, Ihr Beiden…………Gruß Joe

        Gefällt mir

    • Hallo Johannes,
      hab so spät eingeschaltet, dass ich nur noch den Abbruch mitbekam. Der Ballon, den ich sah mit riesen Schlauch ? sollte das die Absprungtechnik sein oder für was war der im Bild?
      Der erinnerte mich sofort an ein Video von conrebbi, das ich gestern sah … etwa ab Minute 4:00 „Katheter für die Stratosphäre“

      Liebe Grüße dir

      Gefällt mir

  • Hallo liebe Petra,

    „hab so spät eingeschaltet, dass ich nur noch den Abbruch mitbekam. Der Ballon, den ich sah mit riesen Schlauch ? sollte das die Absprungtechnik sein oder für was war der im Bild?“

    Ich weiß gerade nicht genau, worauf du hinaus willst……meinst Du den Schlauch zum Befüllen des Heliums?………oder etwas anderes?……….da berichten sie den ganzen Tag drüber (seit 09.30 Uhr heute früh) auf Servus TV und ändern ihr reguläres Programm….und dann „DAS“……wie schade……oohhch😀 ……….müssen sie morgen, eben nochmal die ganze Programmvorschau durcheinander wirbeln………aber so ein bis-chen verrückt, ist dieser Österreicher schon, oder?

    Habe mir das Video, kannte ich zwar schon…………eben nochmal kurz angeschaut………….das mit dem Gift in den Kabinen, da könnte er schon recht haben……….beim Absturz der Air France, bin ich mir aber nicht sicher, ob das die Ursache war……..ich glaube, da gab es ganz andere Gründe………..und auch mal wieder mehrere gleichzeitig.

    wow….jetzt musste ich aber suchen…….und die Festplatten strapazieren……..

    Als erstes gab es zu diesem Zeitpunkt…….einen Riesen-Konkurrenzkampf, um ein einen Milliarden Großauftrag zwischen Boing und Airbus……von Wem geordert, finde ich jetzt auch die Schnelle leider nicht……….event. China???

    Zweitens: bedeutende Passagiere

    „Auch ein Top-Manager des deutschen Thyssen-Krupp-Konzerns saß im Flugzeug. Das Vorstandsmitglied der Thyssen Steel AG und Aufsichtsrats-Vorsitzender des Thyssen-Krupp-Joint-Ventures Companhia Siderúrgica do Atlântico (CSA), Erich W. Heine (41), wollte nach Medienangaben von Paris weiter nach Deutschland fliegen. „Herr Heine war auf den Flug gebucht. Das ist furchtbar. Aber es gibt noch keine endgültige Bestätigung“, sagte ein Konzernsprecher.

    Dann aber.

    Pressemitteilung vom 02.06.2009 | 17:10

    Pressefach: ThyssenKrupp AG

    Trauer um Erich W. Heine und Claus-Peter Hellhammer

    Erich Walter Heine, Vorstandsmitglied der ThyssenKrupp Steel AG und verantwortlich für die Großprojekte in Braslien und USA, sowie Claus-Peter Hellhammer, Angestellter bei ThyssenKrupp Steel in Duisburg, sind am Montag beim Absturz einer Air-France-Maschine über dem Atlantik ums Leben gekommen. Wir trauern um unsere Mitarbeiter, und unser tiefes Mitgefühl gehört ihren Angehörigen.

    http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?aktion=jour_pm&r=370135

    Sie hatten wohl die Milliardenverträge über deutsche Stahllieferungen in ihrer Aktentasche???

    Der Nachrichtensender i-télé berichtete, auch der Südamerika-„CHEF des Reifenherstellers Michelin und Angehörige der früheren brasilianischen Monarchenfamilie seien ums Leben gekommen.

    Vielleicht sogar der wichtigste Passagier der Air France 447:

    Brasiliens Kaiserhaus verliert einen „Thronfolger“

    Das brasilianische Kaiserhaus ist sich sicher: Príncipe Dom Pedro Luiz de Orleans e Bragana ist seit dem 1. Juni tot. Der 26 Jahre alte Prinz, ein Neffe des derzeitigen „Kaisers von Brasilien“, saß in dem Flugzeug, das in den Atlantik stürzte.

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/nach-dem-absturz-brasiliens-kaiserhaus-verliert-einen-thronfolger-1811902.html

    Ein Mitglied des brasilianischen Königshauses ist bei dem Unglück ums Leben gekommen. Es handelt sich um Prinz Pedro Luis de Orleans e Bragança, der in Luxemburg lebt und für einige Wochen seine Familie in Petrópolis bei Rio de Janeiro besucht hatte Der 26-Jährige ist ein direkter Nachkomme des letzten brasilianischen Kaisers, Dom Pedro II, und Neffe, des „derzeitigen Kaiser von Brasilien“ steht in der Thronfolge an vierter Stelle.

    Und dann noch das…

    „Pilot sah über Atlantik „intensiven Lichtschein“

    Ein spanischer Pilot hat einem Bericht zufolge zur Zeit des Absturzes der Air-France-Maschine über dem Atlantik einen grellen Lichtschein beobachtet. Der Flugkapitän der Gesellschaft Air Comet habe beim Flug von der peruanischen Hauptstadt Lima nach Madrid „ein intensives Leuchten aus weißem Licht“ gesehen.

    Der Lichtschein habe sich „vertikal nach unten“ bewegt und dann „in sechs Einzelteile aufgelöst“. Dies schreibe der Pilot in einem Bericht über den Vorfall, berichtete die spanische Zeitung „El Mundo“. Der Copilot und eine Passagierin hätten die Beobachtung des Piloten bestätigt. „Nach sechs Sekunden war der Lichtschein verschwunden“

    http://www.welt.de/vermischtes/article3857952/Pilot-sah-ueber-Atlantik-intensiven-Lichtschein.html#article_comment

    Eine zweite Piloten-Crew, berichtete von einem Laser-ähnlichem Strahl, ´welcher von weit über den Wolken, direkt auf das Flugzeug auftraf……….finde ich auf den derzeit angeschlossenen Festplatten auch nicht, im Moment…………zu viele Infos……….herrje……….auf jeden Fall, schein da auch etwas, ganz und gar nicht zu stimmen oder hat völlig andere Interessenhintergründe…

    Soweit erstmal kurz, über Air France 447…….einige andere Ungereimtheiten darüber, gibt es ja auch noch!…………

    Lieben Gruß….Joe

    Gefällt mir

    • Hallo Johannes,
      verzeih mir, habe schlampig recherchiert. ich meine den Schlauch Helium-Ballon – und es wird in einem anderen Video ab 0:30 allmählich angesprochen …

      Nur so … es geschehen so viele Dinge vor aller Augen und … manchmal im Hintergrund etwas ganz anderes – vielleicht hier.
      Noch mal sorry … peinlich

      Gefällt mir

  • Hallo Stefan,

    guter Artikel von Dir.

    Persönlich bevorzuge ich Zeolith, Bentonit und Schindlers Mineralien. Sollte mich doch eine Erkältung oder Grippe mal umhauen hab ich noch immer das Ass mit KS. Habe auch den Ionic Pulser meist bin ich zu faul und habe kein KS auf Vorrat.🙂

    Gefällt mir

  • Moin Steven,
    Dir ist ja sicher der Honigmann Blog ein Begriff. Und evtl. kennst Du auch
    Egon Tech. Mit Egon hatte ich vor 2 Wochen über koloidales Silber gesprochen.
    Er sagte mir, daß exakt dosiert koloidales Silber eine sehr gute Wirkung auf alle
    Krankheiten erzielt. Überdosiert sei es allerdings hoch toxisch. Er sagte mir aber
    auch, daß seine Erfindung, das BABS-I (evtl. hast Du davon schon einmal gehört)
    alle positiven Eigenschaften von koloidalem Silber beinhaltet. Und besser noch,
    die Wirkung von koloidalem Silber um ein Vielfaches übersteigt. Und dem kann
    ich nur zustimmen, da ich das BABS-I seit ca. 3/4 Jahr nehme. Du bist komplett
    gegen Nanotrail und HAARP Angriffe geschützt und auch jede andere Krankheit
    kann Dir nichts mehr anhaben. Das soll jetzt, wenn Du es als Werbung auffast,
    eine sehr positive Werbung sein. Denn dieses BABS-I ist zum Wohle der
    Menschheit! Das ist Egons Email Adresse: etech-48@web.de

    Gefällt mir

  • Du schreibst, heute das Du völlig matt und ausgelaugt bist. Und fragst Dich, ob das
    an den Sonnenstürmen liegt. Nein, das ist HAARP. Es ist eine Waffe gegen die
    Menschheit und gegen die Natur. Sie beschallen uns hauptsächlich Nachts zwischen
    0.30 und 5.30 Uhr. Über Trägerfrequenzen senden sie uns in einer uns unnatürlichen
    Frequenz informationen ins Gehirn, welche unser Unterbewußtsein beeinflussen.
    Aluminiumnanosilikate, welche über die Chemtrails oder Nanotrails ausgebracht
    werden, werden ebenfalls Informationen, ähnlich wie eine CD in unser Gehirn ge-
    spült. Die Trägerfrequenzen funktionieren wie eine Radioübertragung. Und das in
    einer dem menschlichen Organismus feindlichen Frequenz. Denn unser aller
    Frequenz, ist die unseres Planeten und aller Lebewesen auf diesem Planeten. Diese
    Frequenz ist 7,83 Hz. Darum heißt es auch im Einklang mit der Natur leben. Und durch
    den Beschuß mit diesen Frequenzen wird dieser Einklang zerstört und die DNA
    verändert! Das ist übrigens auch die Ursache der hohen Krebsrate. Denn die Ursache
    dafür sind falsch gefaltete Proteinbasen, da die normale Proteinfaltung gestört wird.
    Herzinfarkt und Schlaganfallanstieg ebenso. Durch die HAARPwellen können sich
    die Zellmembranen nicht mehr richtig öffnen. Dadurch können Zellschlacken nicht
    mehr ausreichend abgeführt werden. Es kommt zum Zelluntergang. Unser Körper ist
    aber so perfekt gebaut. daß er andauernd neue Zellen produziert. Aber wenn
    große Zellanhäufungen absterben kommt es zur sog. Nekrose. Und dadurch kommt
    es im Herzen und im Gehirn zu Gefäßverkrampfung oder Verstopfung. Dieses
    BABS-I System ist quasi ein Schutzschild für den Körper. Wie die Waabe der Biene.
    Aber die Biene hat leider nicht die zusätzliche Hightech zur Verfügung. Darum
    stirbt sie. Stirbt die Biene, stirbt der Mensch! Die Biene ist für den Menschen quasi
    genau das Gleiche, wie der Kanarienvogel für den Bergmann.
    LG

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Heibo,

      da hilft

      Schutz vor Wellen und Strahlungen (Handy, Mikrowelle usw.)
      Verbindet euch gedanklich mit eurem Ursprung und fühlt Geborgenheit.
      Dieser Schutz ist der höchste, den es für eine Wesenheit gibt.
      Verinnerlicht diesen Gedanken und begrüßt eure innere Bereitschaft euch eins
      zu fühlen mit der Wiege eures Seins.
      Atmet drei Mal tief in euch ein und aus, entspannt euren Geist und löst euch
      von allen störenden Gedanken, kommt in einen Zustand vollkommen innerer Ruhe
      und verweilt einen Augenblick darin.
      Lasst euren Atem kommen und gehen und richtet eure Gedanken nun direkt auf
      die höchste Energieform Lasst ein Gefühl des inneren Friedens in euch entstehen
      Nun schafft vor eurem geistigen Auge ein Bild der kristallinen Rotation, die mit dem Zentrum eines riesigen Bergkristalls zu vergleichen ist.
      Ihr befindet euch in mitten des Kristalls und spürt wie dieser gleichmäßig um euch rotiert.
      Bleibt i diesem Bewusstsein und stimmt euch darauf ein.
      Dauer ca. 3 Minuten – also üben damit Freude und Leichtigkeit darein kommt.
      Seid euch bewusst, dass ihr direkt zu eurer Vater/Mutter-Göttin sprecht
      tut dies in Freude und dem Wissen dass ihr Teil der mächtigsten Liebesenergie im Universum seid
      Nichts kann diese Energieform zerstören und keine Kraft kann diesen Schutz durchbrechen,
      außer eure freier Wille diesen Schutz nicht zu beanspruchen. Für Kinder kannst du den
      Schutz mit einbeziehen indem sie namentlich genannt werden.
      „Ich rufe die mächtigste Energie im gesamten U niversum um mich
      Vor- und Zuname und meine Kinder Vor- und Zuname
      durch die nachfolgende Anrufung zu beschützen
      Ich bin eins mit der größten Macht und Liebesenergie im gesamten Alles. Diese Kraft und diese Liebe durchströmen augenblicklich meinen Geist und meinen Körper und erschaffen jetzt den größten kristallinen Schutz um mich herum.
      Dieser Schutz ist vollkommen und rein und kann durch keine negative Macht im ganzen Universum gebrochen werden. Ich bin eins mit dem Ursprung und beschützt durch die Energien, die eins sind mit mir.
      Ich bin die Kraft, denn wir sind eins und niemals getrennt von einander.
      Licht entstehe, Schatten vergehe. So sei es

      LG Christa

      Gefällt mir

  • Vielen Dank liebe Christa,
    aber ich fürchte, daß sämtliche inneren Reinigungen, Meditationen etc. nichts
    nützen, höchstens lindern. Leider ist HAARP eine sehr schlimme Waffe und wer des
    Nächtens mal in den Himmel horcht wird dort oben Geräusche wie Maschinen-
    kanonenfeuer hören. Das sind die Supermächte, die sich gegenseitig mit HAARP-
    Waffen beschießen. Man hört diese Geräusche nicht täglich aber hin und wieder.
    Die Geräusche kommen von den HAARP Druckwellen, die sich in der Ionosphäre
    brechen. Aber auch wir bekommen diese Wellen ab (sonst hätte ich diese Ge-
    räusche nicht gehört). Bei unserem Nachbarhof hatte man richtige Bollergeräusche
    gehört, wovon unsere gesamte Nachbarschaft wach wurde. Die dachten dort sind
    Einbrecher. Als ich denen aber den Hinweis gab, sie sollten ihre Lauscher mal gen
    Himmel richten. Waren sie anschließend total verstört und konnten die ganze Nacht
    nicht mehr schlafen. Da oben herrscht Krieg, seit 2008!!!

    Trotzdem LG
    Heiko

    Gefällt mir

    • Hallo Heibo,

      das ist keine Medi, sondern der höchste Schutz, den es gibt.
      Er ist als Schutz u. A. für genau das, was du schilderst gedacht.

      LG Christa

      Gefällt mir

    • Hallo Heibo! Ich hab´ das auch schon alles des öfteren gehört, aber manchmal glaube ich, dass die Verschwörungstheorien zu einem Selbstläufer werden und man hinter jedem Butterpapier (oh Schreck – aus Alu!) eine gezielte Vergiftungsaktion der Rothschilds sieht. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit…
      Also: Information ist gut, wenn man was nützliches tun kann – noch besser.
      Aber dann auch wieder rauskommen aus dem Sumpf und das Leben genießen…

      Gefällt mir

    • Hallo Heibo,
      Ja, HAARP ist Realität –
      aber du bist meines Wissens der erste, der sie hören kann ..

      aber ich fürchte, daß sämtliche inneren Reinigungen, Meditationen etc. nichts
      nützen, höchstens lindern.

      Die Situation ist folgermaßen – DU entscheidest Welche Art Realität zu erlebst!
      WENN du GLAUBST, dir würde nichts helfen, WIRD dir nichts helfen!
      Verstehst du? Wieso nicht einfach mal versuchen, an Selbstermächtigung zu GLAUBEN?
      Oder daran, daß KEINE Maschine dir wirklich so sehr ans „Bein pinkeln“ kann,
      daß du dich nicht davor schützen könntest?!
      Schon klar, physikalische Maschinen sind mächtig, aber DEIN GEIST
      ist mächtiger – versuchs doch mal ..😉

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Heiko,
      ich beobachte den Himmel und das Wetter schon seit längerem und bin mittlerweile davon überzeugt, daß dort oben ein (Wetter)Krieg herrscht. Ein Indiz wären zB das gehäufte Auftreten von wellenartigen Wolkenformationen, wie eben von Frequenzen geformt. Abgesehen von der eindeutigen Wettermanipulation mittels SRM.
      Neulich sah ich sogar die Frequenzen, als Wellen im Blau des Himmels schattiert, allerdings nur in einem kleinen Bereich des Himmels. Die (Chem)Wolken Fetzen waren darüber und wurden davon optisch nicht tangiert. Kann eine Täuschung meiner Sinne gewesen sein, aber seitdem zweifle ich trotzdem nicht mehr daran. Ich beobachte den Himmel schon seit Jahren und habe auch viele Fotos gemacht.
      Zu den Geräuschen kann ich nur sagen, daß bei uns seit ca. 1,5 Jahren zunehmend militärische Flüge oder sonstwas stattfinden. Jeden Tag rauscht und donnert es aus dem Himmel, keine Ahnung was die da veranstalten. Flugzeuge sieht man selten. Früher war es nicht so.

      Für deinen Schutz probiere doch mal die Aktivierung des reinen Bewusstseins mit der Quantenheilung, Stichwort TOR- und Reines Bewusstsein-Methode. Das ist ein praktischer und einfacher Weg, um in der heilenden Energie der „Ur-Quelle“ zu baden. Klingt vielleicht gestelzt, aber anders kann man es nicht ausdrücken.😉

      Ich weiß, es ist schwierig das zu glauben, aber wir haben einen Schutzschild von Natur aus mitbekommen und Du besitzt dieses Wissen schon. Deswegen ist es letztendlich auch egal, welche Methode Du auswählst, sie wird Dich schützen.

      lg, Dee Dee

      Gefällt mir

      • Hallo, DeeDee

        Kann eine Täuschung meiner Sinne gewesen sein, aber seitdem zweifle ich trotzdem nicht mehr daran.

        Nee, nee, nix da, von wegen Täuschung – daß ist schon richtig, ich beobachte ähnliches, in unserem ÖsiZwergenland ^^.
        Man kann, wenn mans weiß, diese Frequenzabstrahlungen sogar recht gut sehen ..

        Aber auch damit kommt immer wieder auf Selbstermächtigung zurück:
        DAS scheint ein wichtiges Thema zu sein ..

        lg,😉

        Gefällt mir

  • „““Hallo Heibo,
    Ja, HAARP ist Realität –
    aber du bist meines Wissens der erste, der sie hören kann ..“““

    Ich muß sagen, dass ich des öfteren hier in Hannover zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten seltsame Frequenz-Dauer-Töne höre. Und die kommen definitiv von den Sendemasten der Handynetzbetreiber…. Sehr unangenehm…aber nur draußen hörbar ( also im Garten z.B.) und nicht im Wohnbereich. Ich bin ziemlich sicher, dass diese Handymasten, ähnlich wie Haarpanlagen, miteinander verknüpft arbeiten. Entweder zur Wettermanipulation oder auch um „Null-Bock“- Stimmungen zu erzeugen. Dieser Zusammenhang ist mir wirklich sehr deutlich an den unterschiedlichsten Stellen in Hannover aufgefallen. Manchmal wird 30 Minuten gesendet, dann 10 Minuten Pause, dann wieder 30 Minuten…..

    Also hörbar sind diese Frequenzen definitiv für mich…..und auch für meine jeweiligen Gesprächspartner, wenn ich sie darauf aufmerksam mache und ihnen den Ton quasi als Verstärkung/ Bewußtmachnung vorsumme/-singe

    Liebe Grüße, Betti

    Gefällt mir

    • Hallo Betti,

      Ich muß sagen, dass ich des öfteren hier in Hannover zu den unterschiedlichsten Uhrzeiten seltsame Frequenz-Dauer-Töne höre

      Du verblüffst mich, ich hab das vorher noch von niemanden gehört ..
      Korrektur – jetzt zum zweitenmal😛

      Schon schräg, vor allem, weil du sagst, daß deine jeweiligen Gesprächspartner, wenn du sie darauf aufmerksam machst,
      dasselbe wahrnehmen, mithin also vermutlich keine besonders geschulten Leute sind, richtig?
      Ich vermute, daß du vielleicht in der Nähe eines solchen Senders lebst ..
      Ist das möglich?

      lg,

      Gefällt mir

  • Es ist zur Zeit wirklich schräg. Ich kann seit über einer Woche nachts nicht mehr schlafen. Ich schlafe tagsüber während mein Kleiner schläft immer so 8-12 Stunden und erlebe die verrücktesten Träume in welcher meine Vergangenheit unter einer anderen Perspektive aufgerollt wird. Irgendwas aus vergangenen Leben muss auch dabei sein, weil die Mode nicht zu heute passt. Mein Ego wird von Tag zu Tag luftiger und ich treibe mit dem Wind. Vielleicht hat sich mein Unterbewusstsein die HAARP freien Zeiten herausgesucht um in Kontakt (Schlaf) mit den höheren Dimensionen zu treten?

    Gefällt mir

    • Hey lieber Flo,

      bin ich also doch nicht total verrückt geworden……..und der Einzige, dem es so geht………

      „Ich kann seit über einer Woche nachts nicht mehr schlafen. Ich schlafe tagsüber während mein Kleiner schläft immer so 8-12 Stunden und erlebe die verrücktesten Träume in welcher meine Vergangenheit unter einer anderen Perspektive aufgerollt wird.

      Daaaaass, ist genau, was gerade geschieht…………nur noch tagsüber, einigermaßen vernünftiger Schlaf möglich………und Träume aus der Vergangenheit, von der Kindheit angefangen…………die „heutige“ Reaktionen darauf erfahren möchten……….um zu sehen, wie sich meine Einstellung, gegenüber damals ge -bzw. verändert hat.—–nur noch krass, das Ganze…………

      „Irgendwas aus vergangenen Leben muss auch dabei sein, weil die Mode nicht zu heute passt. Mein Ego wird von Tag zu Tag luftiger und ich treibe mit dem Wind. Vielleicht hat sich mein Unterbewusstsein die HAARP freien Zeiten herausgesucht um in Kontakt (Schlaf) mit den höheren Dimensionen zu treten?“

      So ist es……..und ich höre dieses hochfrequente „Fiepen“, jetzt fast jeden Tag…..andere hören es auch….aber erst, wenn ich sie darauf aufmerksam mache, für ein parr Augenblicke, einmal ganz still zu sein………….HARRP – Technologie, ist denke ich, voll in den Großstädten im Einsatz, mit Hilfe der Funkmastenvernetzung…………der Mobilcom-Anbieter…………haben wir doch schon lange vermutet, dass sie noch andere Aufgabenbereiche abdecken sollen……

      Seine eigenen, inneren Frequenzen aktivieren, bietet aber genügend Selbstschutz, da braucht man auch keine Zusatzmittel´chen………….

      Lg Joe

      Gefällt mir

  • Flo,
    das mit den falschen Träumen und daß Du nicht in die Tiefschlafphase kommst, das
    kenne ich, hatte ich auch, das hat mich völlig krank gemacht. Psychoemotionaler
    Streß. Frag mal Steven nach meiner Mailadresse, die müßte er ja haben. Ich schick
    Dir dann mal was. Das lies Dir mal durch. Das kann ich leider zum Schutz einiger
    Personen hier nicht posten.
    LG Heibo

    Gefällt mir

    • wenn man nicht einschlafen kann, ist es womöglich einfach nur Magnesiummangel. Ich habe früher damit gute Erfahrungen gemacht: http://www.magnesium-pur.de/ und sehr gut tun mir sein längerem diese Melissen-Basentabletten http://www.basenmittel.info/?Produkte:Melissen-Basentabletten
      Wir sind ein dreiteiliges Wesen – Körper, Geist und Seele. Ich setze gern am Körper an – mit Meditationen und Visualisierungen etc. hab´ ich´s nicht so….

      Gestern hab´ ich aber auch was „schräges“ erlebt. Eigentlich läuft alles seit Wochen soweit ganz harmonisch, Arbeit und Beziehung etc. passen. Gestern kam es dann auf einmal ganz dicke – mehrere Kunden hatten ganz „dringende“ Probleme, haben Druck gemacht und meiner Frau ist plötzlich auch was eingefallen, wofür die mich einspannen wollte und hat meine Ablehnung dazu überhaupt nicht akzeptiert und auch Druck gemacht. Aus heiterem Himmel war plötzlich was da, was bei mir sogar Selbstmordgedanken auslöste.
      Ich musste mich zusammenreissen, die Gedanken wieder schön ins Jetzt zu lenken, habe Schritt für Schritt abgearbeitet, meiner Frau ein Bussi gegeben und 3 Stunden später war nichts mehr von dem Problem da. Echt krass, was da für Splitter rumfliegen. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen – wir meistern die letzten Hürden!
      Unsere Katze war auch ganz verrückt und aufgedreht gestern abend. Kommt endlich Bewegung rein?😉

      Gefällt mir

    • Hallo Heibo,
      Deine Mailaddy habe ich übersandt!

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo heibo,

    Diesen Kommentar von Dir habe ich völlig verpasst.

    „wer des Nächtens mal in den Himmel horcht wird dort oben Geräusche wie Maschinenkanonenfeuer hören. Das sind die Supermächte, die sich gegenseitig mit HAARP-Waffen beschießen. Man hört diese Geräusche nicht täglich aber hin und wieder.
    Die Geräusche kommen von den HAARP Druckwellen, die sich in der Ionosphäre brechen. Aber auch wir bekommen diese Wellen ab (sonst hätte ich diese Geräusche nicht gehört). Bei unserem Nachbarhof hatte man richtige Bollergeräuschegehört, wovon unsere gesamte Nachbarschaft wach wurde“.

    Was Du da beschreibst, gibt es hier in Berlin, schon seit mindestens 3 Jahren. Diesen Sommer war es sogar oft mehrfach in der Woche. Es ist meistens zwischen 23.30 und 03.00 Uhr. Manchmal hört es sich an, wie Schüsse aus einer Pistole, dann gibt sowas, das klingt nach Maschinengewehrfeuer-Salven kurz darauf, als ob irgendwo ein großes Feuerwerk stattfindet.

    Zuweilen gab es auch richtig laute Explosionen, ähnlich dem Geräusch, als wenn ein Flugzeug, die Schallmauer durchbricht oder manchmal auch, als wenn in der Nähe eine alte Fliegerbombe hochgeht und die Fensterscheiben vibrieren.

    Nur darf ein Überschallflugzeug jedoch nicht über Berlin, die Schallmauer durchbrechen, von Explosionen oder Schussfeuergefechten in diesen Nächten, stand am nächsten Tag auch nichts in den Medien, so sehr ich auch recherchiert habe……und viemal in der Woche, gibt es selbst hier, keine Großveranstaltungen, mit einem abschließenden Feuerwerk und wenn doch, fast immer um 0.00 Uhr, aber nicht um 02.30 Uhr, zumal auch nichts davon am Himmel zu sehen ist.

    Bis auf diese Riesenknall-Explosionen, wo doch auch viele wach geworden sind, und auch einige verwundert waren, über diese unglaubliche Anzahl von Feuerwerken (wo Berlin doch so pleite ist, aber dafür wohl noch genug Geld hat, so ihre Auslegung), ist den meisten nichts aufgefallen, diese schussartige Ballerei z.B. gar nicht.

    Wir haben hier in Berlin zwar rund 40 Schußwaffenwechsel im Monat (nach Aussage eines bekannten Polizeioberkomissars), aber sicher nicht alle, in meinem Bezirk hier und es klingt immer so, als wäre dies nur zwei Querstrassen entfernt. Da läuft was ganz anderes ab…..und HAARP-Technologie, ist auch für mich, der Verdächtige Nr. 1…….nur was zum Geier, machen die da……und wer ist der Angreifer und wer, der sich Verteidigende?

    Ich hatte letztes Jahr mal irgendwo gelesen, dass uns (Deutschland) auch diese große russische Radaranlage, schon ein paarmal bei HAARP-Angriffen von wem auch immer, verteidigend geholfen haben soll…..wer weiß, was die da für einen Krieg ausfechten…………..

    Anfang letzter Woche, bin ich um 03.00 Uhr noch wach gewesen und der ganz Himmel war so hell und hatte einen rötlichen Stich, über das gesamte Firnament…..da sind mir wieder diese Zeitungsberichte eingefallen, dass es durch die Berliner Straßenbeleuchtung, nacht eine Rotfärbung über berlin geben soll…..glaube unsere Christa, hatte dass schonmal hier angesprochen……das wäre natürlich eine gute Ausrede, falls sich Jemand darüber wundert.

    Ist jedoch totaler Nonsens, denn sonst wäre es ja „JEDE“ Nacht so, den die Laternen brennen ja nicht nur ab und zu, sondern nachts immer….hat also auch andere Gründe. Diese hellen, weißen Lichtflecken, weit über der geschlossenen Chemtrail-Wolkendecke nachts, kenne ich schon seit mindesten 5 Jahren, als ob die Wolkendecke von oben, mit riesigen Flutscheinwerfern angestrahlt würde, dass habe ich sogar schon auf dem entlegendsten Kleinstädten und selbst auf dem Lande beobachtet. Was ist da oben???….und erzeugt diese starke Lichtquelle???……….

    Also es geht wirklich so einiges ab…..und dass schon eine ganze zeitlang………..was dieses hohe Fiepen betrifft, mein ehem. Nachbar, in meiner voherigen Wohnung, der hatte mal so einen Billigstaubsauger und immer wenn er gesaugt hat, hat dieser auch so ein extrem hochfrequentes Piepen erzeugt, durch die Wände hindurch. Und so ähnlich klingt dieser Ton auch, aber eben an den verschiedensten Orten im Freien. Dass da immer jemand in der näheren Umgebung saugt, ist wohl eher unwahrscheinlich…..und dass des Nächtens, wohl noch um einiges mehr.

    Wir werden wohl tatsächlich, von den verschiedensten Seiten angegriffen…..und deshalb ist es auch nicht verkehrt, wie Christa schon schrieb, sich Schutz von höherer Seite zu erbitten.

    Achso, dass die Vögel Nachts um 02.00-03.00 Uhr verrückt spielen, bevor dieses Böllerfeuerwerk beginnt, zeugt wohl auch davon, dass hier zu dieser Zeit, etwas mit dem Erdmagnetfeld nicht stimmt bzw. an ihm herum manipuliert wird.

    Ich denke auch Stefan und auch DeeDee haben da genau den richtigen Ansatz:

    „Schon klar, physikalische Maschinen sind mächtig, aber DEIN GEIST ist mächtiger – versuchs doch mal ..

    „Für deinen Schutz probiere doch mal die Aktivierung des reinen Bewusstseins mit der Quantenheilung, Stichwort TOR- und Reines Bewusstsein-Methode. Das ist ein praktischer und einfacher Weg, um in der heilenden Energie der “Ur-Quelle” zu baden.“

    Habe ich früher auch nicht für möglich gehalten, aber wo es nun schon soo oft funktioniert hat, wie kann ich dem jetzt noch widersprechen…….

    Ich wünsche Dir ein schönes und hoffentlich belastungsfreies WE……..lg Joe

    Gefällt mir

    • …sicher gibt es auch in Berlin schlaflose Menschen und Frauen staubsaugen halt gern… ;-))
      Solange ich nichts genaues weiß, stelle ich mir lieber nichts negatives vor. Vielleicht bereiten ja unsere Freunde aus der geistigen Welt ein großes Bühnenspiel vor und deswegen gibt´s da oben so einen Krach.
      Ich glaub´ der Stefan muss langsam eine passende neue Rubrik eröffnen… – das Thema kolloidales Silber zieht ja enorm weite Kreise…😉

      Gefällt mir

      • Hallo Florian,

        „Vielleicht bereiten ja unsere Freunde aus der geistigen Welt ein großes Bühnenspiel vor und deswegen gibt´s da oben so einen Krach.“

        Auch das ist möglich, warum nicht…….ich bewerte es ja auch gar nicht negativ…….sondern beurteile neutral…….gepaart mit meinem derzeitigen Wissenstand, ergeben sich dann aber, die für mich logischen Szenarien, die da ablaufen könnten.

        Wenn man sich aber zu schützen weiß…….warum sollte ich da noch in Panik verfallen?

        „Ich glaub´ der Stefan muss langsam eine passende neue Rubrik eröffnen… – das Thema kolloidales Silber zieht ja enorm weite Kreise…

        Wieso dass?…….sind doch erst 84 Comments……..wir wechseln hier immer so zwischen 300-400 (siehe die EAT`s)……Du kannst also kräftig zulangen und schreiben, was das Zeug hält…😀😀😀

        Lieben Gruß und ein entspanntes WE…….Joe

        Gefällt mir

  • Um mal wieder auf den Artikel von Steveb zurück zu kommen:

    Woher nimmt Herr Lanka seine „Erkenntnisse“, von der genannten Studie einmal abgesehen? Die Schädigung von Fibroblasten (unter Laborbedingungen!) ist ja noch keine Zellauflösung im menschlichen Körper!
    Lankas Aussagen zeigen deutlich, daß er sich weder mit der Studie ausreichend und mit kolloidalem Silber überhaupt nicht beschäftigt hat.
    Dafür benutzt er seine „Erkenntnisse“ zur Panikmache und damit zur Verbreitung seiner fragwürdigen Thesen und zur Kundengewinnung, denn er sucht Leser für seinen Klein-Klein-Verlag und verlinkt dann auch ganz ungeniert selbst in seiner Leserantwort (Link: „in mehreren Beiträgen in meiner Zeitschrift“). Aber nach diesem Fauxpas dürfte er eher Leser verlieren.
    Wie glaubhaft ist eigentlich ein Virologe, der allen Ernstes behauptet, daß „alle unsere Zellen aus Bakterien aufgebaut sind“? Damit hätte er nicht einmal den Abschluß der 8. Klasse in Biologie geschafft!
    Aber das ist ja noch nicht alles. Nach Lankas Meinung sind Erreger sogar gesundheitsfördernd („… Viel mehr helfen sie beim Entwicklungs- und Heilungsprozess mit …“)! Und nicht die Erreger, sondern deren Bekämpfung schädigt den Menschen.

    Nun, daß es in der Natur nicht vorkommt, daß irgendwas von irgendwem einfach ausgerottet wird – soweit kann man ja noch mitgehen. In einer völlig intakten Natur werden auch Erreger kaum jemals ihren Wirt töten. Aber – der menschliche Organismus ist allein durch seine Lebensweise alles andere als intakt. Und damit schafft sich fast jeder Mensch ein Milieu, in dem es zu unnatürlichen Vermehrungen von Erregern kommen kann, je nach dem, für welchen Erreger das Milieu am besten geeignet ist. Und jeder Erreger gibt durch seinen Stoffwechsel Substanzen an die Umgebung ab, die bei vielen eine Giftwirkung haben: Krankheitszeichen, Symptome, bis hin zum Tod.

    Nun behauptet aber Herr Lanka, daß diese Symptome nicht durch die Erreger sondern durch deren Bekämpfung hervorgerufen werden, was ja in einzelnen Fällen sogar stimmen mag. Aber die daraus resultierende Haltung, nämlich nichts dagegen zu unternehmen, da es sich ja um ein naturgegebenes Programm der Heilung handelt, das ist nicht nur unglaublich dumm, das ist UNMENSCLIC H!
    Es ist juristisch gesehen – falls es diesen Begriff gibt – Anstiftung zum Totschlag!

    Bei diesen abenteuerlichen Thesen stört natürlich eine absolut zuverlässig wirkende Substanz wie das harmlose Silber. Da wird dann eben auch der kleinste Aufhänger benutzt, um die eigenen Thesen zu erhalten.
    Nun kommen natürlich Zweifel auf, ob Lankas Recherchen für seine bisher erschienen Veröffentlichungen auf ähnlich oberflächlicher Weise durchgeführt wurden und die darin enthaltenen Behauptungen wirklich einen fundamentalen Hintergrund haben.

    Soviel zur dringenden Warnung vor Silber, bei dessen Verwendung als „kolloidales Silber“ bisher noch nicht einmal geringste Nebenwirkungen aufgetreten sind!

    Quelle der Zitate: http://tinyurl.com/cuqxcen

    Gefällt mir

    • Mikroorganismen können durchaus bei der Heilung helfen – es gibt sogar Untersuchungen, die aussagen, dass Narben (ausserhalb des sterilen Krankenhauses) sehr viel schöner verheilen, wenn Mikroorganismen zugegen sind. Über effektive Mikroorganismen gibt es erstaunliche Abhandlungen und Erfolgsberichte – sie sind unsere Freunde und Helfer – denk allein an die Verdauung!!
      Anstatt das Millieu wieder so zu machen, dass alles im natürlichen Gleichgewicht ist, wollen wir immer lieber alles abtöten, was dieses schräge Millieu nach sich zieht. Wenn´s brennt, erschießen wir lieber alle Feuerwehrleute – weil die ja die Brandursache sein müssen. Logisch: sie werden doch immer gesehen, wenn´s brennt.😉
      Es wurde auch einiges über die Erfolge von kolloidalem Silber berichtet – aber ich würde es eher vorsichtig wie „alternatives“ Penicillin verwenden und nicht wie eine Nahrungsergänzung oder ein Kosmetikum…

      Gefällt mir

      • Moin Florian

        Du hast so eine vernünftige ausgeglichene Art – gefällt mir!

        Dein Beispiel mit den Narben finde ich sehr gut.

        Zum Thema Alkohol und Leber habe ich Steven Tumeric (Curcuma) empfohlen. Es hat unter anderen folgende Wirkungen; antihepatotoxisch, entzündungshemmend, antimikrobiell, antiviral. Bei der Anwendung sollte man beachten, das Narben nicht so gut verheilen und sichtbarer sind. Hier bestätigt sich dein Beispiel.

        Auch kolloidales Silber dürfte dies bewirken, denke ich. Warum nicht Jod bei Wunden anwenden. Dies braucht der Körper auf jeden Fall und er nimmt nur so viel auf, wie er benötigt.
        Übrigens kann man mit der Jodtinktur testen, ob man ausreichend hat. Zwei Streifen auf die Innenschenkel über Nacht. Sind sie am nächsten Morgen vollständig verschwunden, hat man Mangel und sollte es wiederholen.

        Gerade in der heutigen Zeit, mit erhöhter radioaktiver Belastung, ist darauf zu achten.
        http://denkbonus.wordpress.com/2012/10/26/fukushima-die-nachste-katastrophe-naht/

        Egal, wie gut man sich mit den Dingen beschäftigt, man wird nie alle Wirkungen gegeneinander abwägen können. So gibt es Wirkungen im Leib, im Astralleib und Ätherleib. Manchmal ist die Entfernung eines Organs (zum Beispiel Gallenblase) gut für den Leib. Das ätherische Organ – welches ja nicht entfernt wird – kann daraufhin stark oder auch schwach sein. Ich habe schon Leute getestet, welche keine Gallenblase mehr hatten und zu meinem Erstaunen, war sie doch meist stark. In diesen Fällen war die Entfernung wohl okay.
        Außer bei einem, er klagte, dass er meist Spots und Schleier vor den Augen sieht. Dies deutet auf eine schwache Leber und Gallenblase hin. Und so habe ich seine Gallenblase behandelt, obwohl sie ja nicht mehr in seinem Körper war.

        Florian deine Kommentare zum Alkohol haben mir auch gefallen. Enthaltsamkeit üben, stärkt, so denke ich, die Willenskraft. Schade ist es, wenn Menschen ihr Glücklich sein von solchen materiellen Dingen abhängig machen. Aber gut, jeder hat seinen Weg.
        Schlecht ist es, wenn diese Persönlichkeiten dann Unverständnis zeigen gegenüber Persönlichkeiten mit etwas mehr Disziplin.
        Wie hier zum Beispiel Ralf;
        „Leider bekomme ich kein gutes Gefühl, wenn ich lese daß viele Ihr Leben nach strengen Richtlinien, Gesetzen und Dogmen aufbauen. Schnell führt so etwas zu Intolleranz und Streitgespächen.“

        Möglicherweise (möglicherweise!!!) hat er diese Einstellung, um seine eigenen Schwächen besser dastehen zu lassen.
        Er vergißt wohl nur – Jeder ist perfekt in seiner Unvollkommenheit – So soll doch jeder für sich entscheiden und nicht immer die anderen bewerten. Schade, dass solche Einstellungen auch hier im Block vertreten sind.

        Alles Gute
        Bernd

        Gefällt mir

        • Hallo Bernd

          Du hast so eine vernünftige ausgeglichene Art –

          Ja, die hat er, finde ich auch ..😉

          Schlecht ist es, wenn diese Persönlichkeiten dann Unverständnis zeigen gegenüber Persönlichkeiten mit etwas mehr Disziplin.

          Ach, ich finde eher nicht, daß Ralf hier „Unverständnis“ äusserte, bloß ist es halt
          SEIN Verstäöndnis davor. Wie sagtest du doch so richtig?

          Jeder ist perfekt in seiner Unvollkommenheit – So soll doch jeder für sich entscheiden und nicht immer die anderen bewerten.

          Gefällt mir, die Aussage ..😉

          lg,
          Da fällt mir noch ein, Bernd, meine Mutter hat Asthma,
          ein echt ätzend zum ansehen, nerviges „Bronchialasthma“.
          Fiele dir hierbei irgendein Mittelchen aus der TCM oder sonstwie
          ein, welche Linderung – Heilung wäre nat. noch besser ^^- verschaffen könnten?

          Gefällt mir

  • Hoy Steven,

    Asthma ist oft ein Dickdarm-Problem – vom Eis und Soda etc. So behandle ich bei Asthma beim Kind den Dickdarm, bei Erwachsenen aber die Niere.
    Deine Mutter kann den Dickdarmpunkt 4 (Er beseitigt Hitze und Wind; löst Stauungen der Leitbahn, seiner Luo-Gefäße und öffnet die Körperoberfläche; er unterstützt die verteilende Funktion der Lunge; beruhigt Schmerzen und befreit die Öffner; er stärkt das Abwehr-Wei-Qi; regt den Geburtsvorgang an. Er beruhigt den Geist und löst Ängste. – Apoplex; Erkältungskrankheiten mit Fieber; Facialisparese; Gesichtsschmerzen; Gesichtsschwellung; Halsentzündung; Husten; Kiefergelenksschmerzen; Kopfschmerzen; Nackensteife; Nasenbluten; Paresen; Schmerzen; Schmerzen und Schwellung des Auges; Schüttelfrost; Sinusitis; Taubheit; verstopfte Nase; Wehenschwäche; Zahnschmerzen.) an der Hand massieren. Er befindet sich, wo die Mittelhandknochen von Daumen und Zeigefinger zusammentreffen.
    Und den Nierenpunkt 6 (Stärkt mächtig das Nieren-Yin; vertreibt Trockenheit aus dem Rachen und den Augen; hält und führt das Qi der Niere nach oben, besonders zu den Augen; er kühlt Blut-Hitze; fördert das Blut des Uterus; bringt das Qi im Thorax in Bewegung. Er beruhigt den Geist bei Ängstlichkeit und Ruhelosigkeit; beseitigt Schreckhaftigkeit. – Appetitlosigkeit; Asthma; Augenschmerzen; Ataxie; Depression; Engegefühl im Hals; epileptische Anfälle; Fieber; Fluor vaginalis; Gliederschwere; Klumpengefühl im Unterleib; Laryngitis; Menstruationsstörungen; Miktionsstörungen; Müdigkeit; Obstipation; Polyurie; Pruritus vulvae; Schlaflosigkeit; Schreckhaftigkeit; spärlicher Urin; Traurigkeit; trockener Hals; Uterusprolaps; Wehenschwäche.) direkt unterhalb des Knöchels in der kleinen Vertiefung – innen am Sprunggelenk.
    Und/ oder Niere 27 (Er beseitigt Feuchtigkeit; vertreibt Schleim aus Lunge und Milz; er unterstützt die Nierenfunktion das Qi zu empfangen; normalisiert Gegenläufiges Magen-Qi und stärkt die Milz. Beruhigt den Geist. – Asthma; Brechreiz; Brustschmerzen; Husten; Keuchatmung; Übelkeit; Spannung in Bauch und Brust.) befindet sich 2 Daumenbreit lateral der Körpermittellinie in der Vertiefung unter dem caudalen Rand der Clavicula.
    Du wirst die Charts im Internet finden.

    Da deine Mutter ja eine ältere Dame ist, denke ich, folgendes sollte gut sein;

    Ganoderma Lucidum (Reishi, Glänzender Lackporling, Ling Zhi)
    „Unter anderem findet er in der Traditionellen Chinesischen Medizin Anwendung bei Leber- und Nierenerkrankungen (chronische Hepatitis, Nephritis), Magenerkrankungen (Magengeschwüre, Verdauungsbeschwerden), Neurasthenie, Nervosität, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Koronarer Herzkrankheit, Arthritis, Bronchitis, Asthma, Vergiftungen und Leukopenie. Er soll die Intelligenz fördern durch Verbesserung des Gedächtnisses sowie von Hör- und Sehvermögen, das Altern verzögern und die Lebenszeit verlängern. Heute würde man diesen Pilz als das Anti-Aging-Mittel schlechthin bezeichnen. Sowohl der Verjüngungseffekt wie auch die zahlreichen überlieferten Heilwirkungen wurden von der modernen Wissenschaft in den letzten 25 Jahren untersucht und in zahlreichen klinischen Tests bestätigt. In Japan sind Reishi-Extrakte inzwischen als Medikament zur Krebsbehandlung zugelassen.
    Genauere Informationen über die Wirkungen
    Die beiden wichtigsten Inhaltsstoffe des Reishi sind Triterpene (so genannte Ganodermiksäuren) und Polysaccharide (wie Heteroglucane und Glucane). Daneben enthält er Kohlenhydrate, Eiweiss, Fette, Alkaloide, Vitamine, insbesondere Ergosterin, eine Vorstufe des Vitamin D2, und Mineralien wie Magnesium, Kalzium, Zink, Mangan, Eisen, Kupfer und organisches Germanium. Die Inhaltsstoffe des Reishi zählen zu den am intensivsten erforschten und am besten dokumentierten Vitalpilzsubstanzen. Ein grosser Teil der Forschung widmet sich der positiven Wirkung des Reishi auf das Herz-Kreislauf-System. Es wurde festgestellt, dass der Pilzextrakt die Kontraktionsamplitude des Herzens um 15 Prozent steigert und dadurch die Wirtschaftlichkeit der Herzarbeit deutlich verbessert. Des weiteren wurde gezeigt, dass Reishi-Pulver zu einem signifikant reduzierten Blutdruck und einem erniedrigten Gesamtcholesterolgehalt in Plasma und Leber führt. Eine deutliche Symptomverbesserung erreichte der Reishi bei koronarer Herzkrankheit. Wissenschaftler konnten auch belegen, dass Reishi zu einer erhöhten Toleranz gegenüber Sauerstoffmangel führt. Dieser Effekt ist wichtig zur Bekämpfung der Höhenkrankheit. In mehreren Studien konnten auch beachtliche Resultate bezüglich der Wirkung des Reishi auf das Immunsystem beobachtet werden. Es konnte ein Anstieg der Plasmakonzentration sowie der Aktivität der Killerzellen festgestellt werden, die die natürliche Tumorabwehr begünstigen. Die Lebensqualität von Krebspatienten konnte deutlich gesteigert werden. Auch bei rheumatoider Arthritis konnten durch Ganoderma lucidum die Entzündungsmarker reduziert werden. Damit wurde der traditionelle Einsatz bei Autoimmunkrankheiten bestätigt. Weiters wurde wissenschafltich belegt, dass Reishi die Histaminfreisetzung hemmt, wodurch typische allergische Reaktionen deutlich reduziert werden. Der Reishi weist zudem eine Schutzfunktion für die Leber auf.
    Für die Gesundheit ist ein stabiles und gut funktionierendes Immunsystem die wichtigste Komponente. Die Inhaltsstoffe des Reishi regulieren das Immunsystem und haben antibakterielle und antivirale Eigenschaften. Ausserdem wirken sie schleimlösend, hustenstillend und haben regenerierende Wirkung auf die Bronchialschleimhaut. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Regulierung des Blutfettspiegels. Gemäss mehreren Studien kann der Reishi den Cholesterinspiegel deutlich verbessern. Am intensivsten wurden die Verjüngungseffekte des Reishi wissenschaftlich erforscht. Der Alterungsprozess wird vorwiegend durch Sauerstoff- und Stickstoffradikale verursacht. Diese entstehen als Nebenprodukte des Stoffwechsels und können die Zellen schädigen, da sie sehr aggressiv sind. In verschiedenen Untersuchungen wurde nachgewiesen, dass die Inhaltsstoffe des Reishi antioxidative und radikalfangende Eigenschaften besitzen. Damit werden altersbedingte Schädigungen der Leber, des Herzens und der Nieren reduziert und die arteriosklerotischen Gefässverengungen vermindert. Zudem wirken sich diese Eigenschaften auch auf die Haut aus. Das führt zu einer strafferen Haut und schliesslich zu einem jugendlicheren Aussehen. Es wird sogar vermutet, dass Reishi Hautkrebs verhindern kann da er eine Schutzwirkung gegen UV-Strahlen hat.“

    Steven, das war das letzte Mal, daß ich auf diese Art vorgehe…
    In Liebe
    Bernd

    Gefällt mir

    • Ich danke dir, Bernd

      Steven, das war das letzte Mal, daß ich auf diese Art vorgehe…

      Was ist „an dieser Art“ auszusetzen? Weder hast du irgendwelche Heilversprechen
      abgegeben, noch sonstwas ungehöriges behauptet. Meiner Ansicht nach sind dies
      sehr brauchbare, jedoch eher allgemeingültige, Heiltheoretische Überlegungen ..
      daß diese meist unterschätzt werden, ist eine völlig andere Sache.
      Sicher werde ich einiges davon probieren .. vor allem der Zusammenhang mit
      den Nieren, leuchtet in Alarmfarben auf ..

      Ich sage jedenfalls herzlich Danke dafür!

      Gefällt mir

  • Gerne Steven!

    Dieses Vorgehen ersetzt keine Behandlung oder Therapeuten. Deine Mutter sollte besser mal in eine chinesische Klinik Oder zu einem anderen Therapeuten gehen…

    LG
    B

    Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      Auch ich danke dir für Deine Ausführungen und hoffe ebenso, dass es „Nicht“ das Letzte Mal gewesen ist…..den das Filtern bzw. Ausprobieren, ist uns nicht fremd und dass es bei jedem anders anschlägt oder auch nicht, wissen wir auch alle….

      In meiner Verwandtschaft, haben sowohl eine meiner Cousinen, als auch ihre Tochter, ganz extrem mit Asthma zu tun….daher habe ich Deinen Text, auch sehr aufmerksam verfolgt….der ihnen event. Hilfe und Erleichterung verschaffen könnte.

      Ich werde dies an Ansatz, zum Probieren, an sie weitergeben und vielleicht schlägt es ja bei ihnen auch an….also nochmals, vielen Dank dafür

      …..es hat nunmal jedes Lebewesen, seine einmalige Frequenz und in der Unterabteilung, auch jedes Körperorgan….deshalb müssen ja Empfänger von Organen, ihr ganzes restliches Leben, Medikamente einnehmen, damit ihr Spenderorgan weiterhin funktioniert.

      Mir mich ist diese Praxis Anti-Natürlich und gegen den Schöpfungsplan gerichtet…..ja man versucht auf diese Weise, die UR-Schöpfung auszutricksen und zu umgehen…….wie gesagt, nur meine eigene, bescheidene und persönliche Meinung.

      Soll sich Jeder, auch seine eigene dazu bilden.

      Die Antroposophie betreffend, wie ich letztens schrieb, gibt es aus meiner Sicht, wirklich sehr gute inhaltliche Ansatzpunkte, die aber leider von vielen Persönlichkeiten aus der Eugenik und der s.g. Humanistik-Ecke, vollkommem mißbraucht werden.

      Der vielleicht gut gemeinte Versuch, aus der Theosophie und der Antropologie, eine antroposophische ausgleichende Philosophie zu erschaffen……ist meiner bescheidenden Meinung nach fehlgeschlagen oder wurde absichtlich, in diese Kontroverse getrieben.

      Ich danke Dir totzdem, für Deinen erneuten Hinweis darauf….aber ich habe schon lange….und das völlig ohne, eine unserer bekannten, großen s.g. Welt-Religionen, zu meinem „EIGENEN“ UR-Sprung, meiner UR-QUELLE, meinem RE-LIGIO (RE=Zurück : LIGIO=Ursprung) gefunden…..und werde daran festhalten……solange es nicht von mir selbst widerlegt wird.

      Eine Frage noch: Wo wohnst und wirkst Du derzeit?……….da Du letztens geschrieben hast, Dich in die vormitternächtliche Ruhe zu begeben, wo es doch hier nach WEZ gerade einmal Mittag war?

      Alles Liebe….johannes

      Gefällt mir

      • Hier noch etwas für die Kinderlein, auch, wenn es nicht beliebt ist in D – aber wenns denn schöen macht😉

        Knoblauch wirkt in den Channels von Dickdarm und Lunge, also da, wo die Probleme sind. Und an der Milz, wohl bei den meisten (Schokoladenfressern 😉 ) schwach und Magen.

        Mit lieben Grüßen an die Kleinen.

        Übersetzen müssen es die Kinderlein aber selber

        Chinese Materia Medica:

        Dan Suan

        Pharmaceutical Name: Allii sativi Bulbus
        English: garlic bulb

        Properties: acrid, warm

        Channels entered: LI, LU, SP, and ST

        Key Characteristics: kills parasites, transforms meat and food stagnation, unblocks
        accumulations, promotes Qi movement, expels Cold-Dampness

        Dosage: 4.5-9g

        Cautions and Contraindications: Yin Def. with Heat signs. Is an irritant to skin
        and mucous membranes and should be used for short periods of time. Topical
        application to perianal area or enemas are CI during pregnancy.

        Actions and Indications:

        1) Kills parasites: hookworms, pinworms, and in combination with other herbs, for
        other types of intestinal parasites. Also used for tinea of the scalp.
        2) Disperses abscesses and reduces swelling: used primarily for early stage sores
        and abscesses. Used both internally and topically
        3) Resolves toxicity and kills parasites: for tinea and other puritic rashes.
        Primarily used topically.
        4) Warms the Stomach, strengthens the Spleen, promotes the movement of Qi,
        reduces stagnation, and resolves toxicity: for diarrhea and dysenteric disorders
        due to epidemic toxins or food stagnation. Can be used as a stand-alone herb for
        mild conditions of food stagnation.

        –With Coptidis (Huang Lian) for Damp-Heat dysenteric disorders, consumption,
        and sudden coughing
        –Soaked in vinegar and eaten for abdominal Coldness and pain from Cold Qi lodged
        in the Intestines and Stomach.

        Commentary on the Divine Husbandman’s Classic of Materia Medica says:
        Acrid and warm, it travels and pierces, reaching the five Yin organs…..In summary,
        Its actions are best at unblocking and thrusting out through the orifices, expelling
        Cold-Dampness, clearing away noxious pathogens, dispersing swollen sores,
        transforming gathered accumulations, warming the Spleen and Stomach, and
        promoting the flow of all Qi.

        The Grand Materia Medica: says that eating garlic is not conducive to attaining
        spiritual realization.
        Traditional Contraindications: “When the Lungs and Stomach have Heat, the
        Liver and Kidneys have Fire, or people have Qi Def. and Blood weakness, this
        definitely should not touch their lips.”

        Gefällt mir

        • Danke Bernd,

          Aber da gibts was einfacheres von Stevenblack –😛 (ratiopharm) schallend lachen muss!!
          UIII ist das schön, okay, man verwende das Rezept auf: https://stevenblack.wordpress.com/selbsthilfe/

          Der russische Jungbrunnen! Ich mach das grade ..😉

          Kalkablösung und Entschlackung
          Körperreinigung auf natürliche Art

          Der Auszug wird wie folgt hergestellt.

          Zutaten:
          30 geschälte Knoblauchzehen und 5 kleingeschnittene ungeschälte Biozitronen

          Verarbeitung:
          Alles wird im Mixer zerkleinert und mit einem Liter Wasser zum Kochen gebracht. Nur einmal Aufkochen lassen, dann abseihen und in einer Flasche mit Verschluss oder Karaffe im Kühlschrank aufbewahren.

          Kur:
          Täglich ein Stamperl vor oder nach der Hauptmahlzeit genießen. Vom mitunter unangenehmen Geruch des Knoblauchs merkt man nichts durch die Kombination mit den Zitronen.

          Schon nach 3 Wochen täglichen Genusses spürt man eine jugendliche Regeneration des ganzen Körpers.
          Verkalkungen und deren Nebenerscheinungen, z.B. beim Sehen und Hören gehen zurück und beginnen ganz zu verschwinden.

          Man hört von Fällen wo Herzoperationen dadurch umgangen werden konnten, da sich Blutfett und Kalk abgelöst hatten.

          Auch bei Paradontose hat sich das Knoblauch-Elixier bestens bewährt.
          Nach 3-wöchiger Kur sollte man eine Woche pausieren um dann die zweite 3-wöchige Kur durchzuführen.

          Diese einfache und günstige Alternativ-Heilmethode sollte man jedes Jahr wiederholen.

          Einfach probieren und auf natürliche Weise regenerieren!

          Gefällt mir

      • Es gibt immer etwas „Besseres“

        Warum versteh ich nicht, wieso man den Knoblauch schält und die Limette nicht?
        Oder anders gesagt, Warum schält man den Knoblauch?

        Ich kann auch dutzende Rezepte reinstellen! Die Frage ist, ob die Kinderlein so ein Gebräu dann auch haben wollen.
        Kombination mit Honig, wird sie wohl eher beglücken…
        Es gibt auch Kapseln.

        Gefällt mir

        • Grins, Bernd ..😛

          Warum versteh ich nicht, wieso man den Knoblauch schält und die Limette nicht?
          Oder anders gesagt, Warum schält man den Knoblauch?

          Ich kann auch dutzende Rezepte reinstellen! Die Frage ist, ob die Kinderlein so ein Gebräu dann auch haben wollen.
          Kombination mit Honig, wird sie wohl eher beglücken…
          Es gibt auch Kapseln.

          Man(n)/Frau – und die lieben Kinders, schälen den Knoblauch um die „reine Ware“,
          sprich, die pure Knobipower zu haben! You know what I mean?
          Zitronen auch nur ganz verwenden, WENN für Verzehr geeignet,
          ist nicht immer anzutreffen – also schön aufpassen! Oh,
          ganze Zitros haben klar MEHR Power, aber NICHT ganze Knobis,
          da hast nur Hautfetzen drinliegen .. außer:
          Man hat schöne, FRISCHE BIO Knobis entdeckt, da würd ich auch
          alles reintun .. klar!

          Und das Gebräu schmeckt gar lecker, aufgrund der Zitronen merkt man gar keinen
          üblen Knoblauchgeschmack!
          Übrigens: Ich habs NICHT aufgekocht – das dient ja lediglich der Haltbarmachung,
          ich hab kolloides Silber hinzugetan, und gut wars. Skol, trink grad eines ..😛

          lg,

          Gefällt mir

  • Da hat doch jemand ein „o“ geklaut!

    Gefällt mir

    • Ich habs zurückgegeben ..^^

      lg,

      Gefällt mir

      • DA KANN MAN DAS TYPISCHE VORGEHEN DER KABALE ERKENNEN:
        Der „Mohr“ hat seine Schuldigkeit getan, nun ist er fallengelassen worden
        PLUMPS!
        ——————————————————


        Berlusconi Knast

        Betrugsprozess: Berlusconi zu vier Jahren Haft verurteilt. Er soll über Scheinfirmen in der Karibik Steuerhinterziehung in Höhe von 470 Millionen Euro betrieben haben.
        Der frühere italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ist in einem Prozess um Steuerbetrug in erster Instanz schuldig gesprochen worden. Ein Mailänder Gericht verurteilte den Ex-Regierungschef zu einer Haftstrafe von vier Jahren. In dem Prozess ging es um Schwarzgeldkassen bei Berlusconis Mediaset-Konzern.

        Berlusconi soll über Scheinfirmen in der Karibik Steuerhinterziehung in Höhe von 470 Millionen Euro betrieben haben. Hierfür wurden Film- und Fernsehrechte zu überhöhten Preisen verkauft. Offen ist allerdings, ob Berlusconi die Haftstrafe tatsächlich antreten muss, da die Straftaten bereits verjährt sein könnten.
        Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/politik/11158-berlusconi-knast?

        Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        so etwas erledigt sich also von selbst, oder wird
        erledigt. Wer ist der/die Nächste?

        LG Christa

        Gefällt mir

        • Hallo Christa,

          so etwas erledigt sich also von selbst, oder wird
          erledigt. Wer ist der/die Nächste?

          Ja, es wurde erledigt .. KEIN Richter hätte ihn vorher verurteilt!
          Der Next Surprise Kandidat zur Belustigung der Herde, mhhm dürfte Sarkozy sein ..

          lg,

          Gefällt mir

      • Das kann gut sein, er wurde ja schon durch Hollande
        ersetzt und damit freigegeben.

        LG Christa

        Gefällt mir

      • Moin Steven,

        ich danke dir🙂

        Ja, wie die Geschichte zeigt, kann dies sehr schnell gehen. Es gibt Meldungen;
        http://bazonline.ch/ausland/europa/Sarkozy-ist-jetzt-Freiwild-fuer-die-Justiz/story/18143025

        Im Fall von Sarkozy glaube ich es aber nicht.
        http://www.voltairenet.org/article157870.html

        LG
        Bernd

        Gefällt mir

        • Hallo Bernd

          Ja, wie die Geschichte zeigt, kann dies sehr schnell gehen. Es gibt Meldungen;

          Du hast dich sicher gewundert, warum dein Kommentar nicht erschien, bzw.
          freigeschaltet werden musste. Das kam daher, weil du sonst nicht mit Links
          um dich wirfst – WordPress sortiert alles als SPAM aus, was mehr als einen LINK hat,
          aber nur EINMAL – beim nächstenmal sollte alles klappen.😉

          Sorry, die Technik ..😎

          Gefällt mir

      • Ja Steven, das habe ich. Im Gegensatz zu sonst, gab es keine Meldung betreffs Freischaltung, sondern er ist einfach verschwunden. Daraufhin habe ich dir eine Mail gesendet…

        LG
        Bernd

        Gefällt mir

      • Freund Stefan,

        Nochmal kurz zur Info…..Dein WordPress-Profil als „Admin“ ist derzeit, ja eingentlich schon immer, so geschaltet, dass max. „EIN“ Link zur sofortigen Aufschaltung (Freigabe) erlaubt ist.(außer bei Erstkommentaren mit Link)…selbst bei uralten und („treuen Kameraden/in)…😀 …..

        Ab dem zweiten Link in einem Post, ist eine Freischaltung Deinerseits unumgänglich (dieses gilt nicht bei youtube-Links mit Abspielinhalt), also alles, außer EAT VI

        Ich persönlich kenne und weiß darum….und es stört mich auch nicht sonderlich….Neuankömmlinge, verwundert es aber teilweise….und sie vermuten anfangs eine Art „Zensur“, die es hier natürlich noch nie gegeben hat…….mal von den verbalen Fäkalergüssen, einiger, weniger Probanden abgesehen………aber da ist eine Sperrung, wohl auch mehr als legitim…..

        ……..da hat glaub` ich Keiner von uns Bock drauf…..das Leben ist auch so schon herrausfordernd genug.

        lg Joe

        Gefällt mir

  • Ahoi Bernd,

    durch Zufall (gibt es sowas?) bin ich auf Deinen Kommentar über mich gestolpert. Du hast recht. Und das zu 100%. Ich habe Schwächen! Ja! Weil ich ein Mensch bin! Und sei beruhigt, ich brauche nicht meine Schwächen besser dastehen zu lassen ^^

    Hast Du mehr Disziplin als ich? Keine Ahnung?! Oder wer oder was definiert „Disziplin“?
    Und gegen wen muss ich Disziplin halten? Mir gegenüber? Dir? Gott?

    Mein Kommentar war kein Ausdruck von Unverständnis Dir oder anderen gegenüber, sondern mein ureigenes Gefühl zur selbst auferlegten „Selbstkastei“😉

    Also kein Angriff, der an Dich gerichtet war.

    Das Leben kann ein riesiger (schöner) Spielplatz sein. Was kann daran verkehrt sein, wenn man die Leichtigkeit des Seins erlebt?

    LG Ralf

    Gefällt mir

  • Vielleicht geht es jetzt endlich los mit Untersuchungen … http://www.huffingtonpost.com/2012/10/24/bankers-behind-bars_n_2011877.html?utm_hp_ref=fb&src=sp&comm_ref=false „Die Huffington Post berichtet: Erste bedeutende Banker hinter Gittern“
    .

    Gefällt mir

  • Pingback: Homepage

  • Hallo Leute

    Wie ich schon in meinen Kommentaren erwähnte, gibt es in der Natur alles, was zur Heilung von Krankheiten notwendig sein kann – auch Antibiotika.
    Kolloidales Silber kommt meines Wissen so nicht in der Natur vor. Ich bevorzuge die Geschenke der Natur und nehme Silber nur in Ausnahmefällen, wie zum Beispiel auf Reisen.
    Darum stimme ich dem folgenden guten Beitrag nur bedingt zu…

    http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/kolloidales-silber-in-der-notfall-vorbereitung-fuer-die-erste-hilfe-wertvoller-als-antibiotika.html

    LG

    Gefällt mir

    • Grapefruitkernextrakt (GSE/Citricidal) ist die natürliche Alternative. Das „richtige“ darf – wie typisch – in Deutschland nur als „Flüssigreiniger“ verkauft werden: http://www.citricidal.eu .
      Auch ätherische Öle sind zum Teil sehr antibakteriell und keimtötend und fördern zudem die Heilung auf angenehme Weise. Da war kürzlich ein Artikel in der Natur&Heilen, dass inzwischen auch schon erste Krankenhäuser anfangen, damit zu Desinfizieren.

      Gefällt mir

      • Bei dem Herstellungsverfahren von Citricidal wäre ich vorsichtig. Siehe http://www.citrosept.at/contents/de/d14.html , nach unten scrollen – kann natürlich auch Konkurrenzgründe haben, aber Citrosept wirkt fantastisch. Leider haben die Inhaber gewechselt, und ein halber Liter kostet nun ca. 180 Euro, nachdem er früher etwas über die Hälfte gekostet hat. Aber mit 100ml kann man eine Kur von 3 Monaten machen.

        Gefällt mir

    • Hallo Bernd,

      Homöopathie oder kochen kommt in der Natur auch nicht vor. Ich denke, daß der Mensch auch deswegen auf der Erde ist, um manche Dinge in eine höhere Wertigkeit zu transformieren.

      Gefällt mir

      • Hallo Matthias,
        Ich will ja nicht mehr teilnehmen, vielleicht sperrt mich Stefan ja, wenn ich frech bin😉
        Aber ich widerspreche ja so gerne!
        Nein Matthias, nicht Dinge, sondern sich selbst (der Mensch) und dafür hat er die Dinge zur Verfügung.
        Sogar bösartiges Zeckengetier!

        Gefällt mir

      • Noch mal Matthias,
        Ich wollte aber nichts gegen kolloidales Silber gesagt haben. Ich nutze es ja auch, aber eben nicht ständig und schon gar nicht als Deodorant. So etwas brauch ich nicht und wenn, dann würde ich Natron nehmen.
        Wie auch immer, es ist allemal besser als dieses Pharmazeugs. Wenn mehr Menschen so leben würden, wie ich es tue, könnte der Großteil an Business die Koffer packen. Ich benutze keine chemischen Produkte für Haus (okay alle paar Jahre mal etwas Farbe), Garten, Mensch und Tier. Und kaufe generell fast nichts im Supermarkt. All diese verfic.ten Konzerne können mich mal kreuzweise. Im Notfall kann ich auch auf die Elektronik verzichten – jawohl, das könnt ich.🙂
        Aber dafür bedarf es die Fähigkeit des selbständigen Denkens mit dem entsprechendem Bewußtsein😉

        Gefällt mir

  • Hallo alle zusammen, ich wollte mal meine Erfahrungen mit KS erzählen, ich denke das interessiert manche.
    Ich wende KS seit 2 Jahren an, bei mir und meinen Kindern. Hatte (fast) nur gute Erfahrungen. Viele hartnäckige Krankheiten sind wir losgeworden, z.B hatte ich auch super Erfolg bei meinem Jüngsten, der bei jeder Krankheit 2 Tage und 2 Nächte Krupp und Astma gleichzeitig hatte. Wir erfreuen uns seit 2 Jahren bester Gesundheit. Allerdings hatte ich tatsächlich bei erhöhter Dosis und Daueranwendung doch Merkwürdige Hauterscheinungen beobachtet. Ich hatte plötzlich Ferritinmangel und eine rappide Hautalterung im Gesicht bemerkt. Es schien so, als ob die Haut stellenweise verschwand. Ich dachte an Immunerkrankung, Mangelerscheinung alles Mögliche und probierte viel aus. Schließlich stellte ich fest, dass meine Haut manchmal durch das Silber besser wurde, manchmal wieder schlechter. Inzwischen weiß ich, wenn ich nur ganz wenig nehme und zusätzlich mich sehr gut ernähre, (viel Rohkost, Rote Beete Most und selbstgebackenes Vollkornbrot), dann habe ich die besten Erfolge. Meine Haut sieht wieder ganz gut aus und es sind tatsächlich manche Falten wieder weggegangen.
    Vor zwei Tagen habe ich den Artikel mit den Fibroblasten gelesen, die vom Silber geschädigt werden sollen. Zuerst hab ich mich erschrocken, dann hab ich alles über Fibroblasten gelesen, was ich fionden konnte, dann fiel mir plötzlich wieder ein, was ich im Buch von Prof. Dr. Robert Becker gelesen hatte.
    Er hat schon vor Jahren geschrieben, dass Silber eine besondere Eigenschaftz hat. Es verändert die Zellen (Fibroblasten?) wenn sie mit Silber in Kontakt kommen so dass sie sich in embryonale Stammzellen entdifferenzieren. Anschließend können sie sich dann zu gesunden oder auch wieder kranken Zellen weiterentwickeln.
    Das erklärt für mich jetzt alles. Die Fibroblasten benötigen nach der entdifferenzierung viel Baustoffe aus dem Blut. Wenn sie diese nicht mehr bekommen, können sie sich dann natürlich nicht oder nur Mangelhaft weiterentwickeln. Nachdem ich übertrieben hatte, waren meine Bausteine nicht mehr komplett. Ich hatte vermutlich tatsächlich zu wenig Fibroblasten, so dass die Haut stellenweise nicht mehr genug Kolagen hatte usw.Bei gesunder Blutbildender Ernährung, verbesserte sich meine Haut wieder.

    Ich würde sagen, die Fibroblasten verändern sich wirklich, allerdings nicht unbedingt schädigend.
    Übrigens hatte mein Sohn bei einem Unfall einen Zahn verloren, der ihmn wieder implatiert wurde. Nach 2 Monaten wollte der Kieferchirug eine Zahnwurzelbehandlung machen, aber ich zögerte, obwohl er mir versicherte, dass der Nerv nicht wieder in den Zahn wachsen würde. Kurz darauf lernt ich KS kennen. Ich gab ihm davon an zwei Tagen einen Schluck und beim nächsten Besuch beim Kieferchirug war der Zahn wieder vital. Der Nerv war plötzlich wieder in den Zahn gewachsen. Das könnte an den „geschädigten“ Fibroblasten gelegen haben.

    Ich ziehe aus dem Ganzen die Lehre:
    Nicht zu viel nehmen, immer mal PAusen machen und möglicht gesund essen mit viel Obst und Gemüse!

    Gefällt mir

    • Willkommen, Bille

      Danke, für die Teilung der hochinteressanten Erfahrungen ..

      Nicht zu viel nehmen, immer mal PAusen machen und möglicht gesund essen mit viel Obst und Gemüse!

      JA! Eine sehr vernünftige und sicherlich positive Schlussfolgerung.
      Hab Dank ..😉

      lg,

      Gefällt mir

  • hallo stevenblack ich habe 50ml ks 10ppm silberwasser aus der apothke gekauft , nur ich weiss nicht wie ich das einnehmen soll oder ist das gar zu schwach sollte ich villeicht mehr ppm nehmen und sollte ich das villeicht mehrmals täglich trinken und ja unverdünnt oder verdünnt und welche menge zum beispiel ein ganzes glas mehr mals täglich oder nur ein esslöffel mehr mals täglich sorry das ich so wirre schreibe aber bin verzweiffelt känn mich garnicht mehr aus ich hoff ich kann damit hpv virus heilen also bitte ich dich welche ppm menge , wie viel mll, und wie oft am tag sollte ich das einnehmen ich danke dir in vorraus lg alexej

    Gefällt mir

    • Hallo Alexej
      Ganz entspannt durchatmen …😉
      Hiermit kannst du echt wenig falsch machen!
      Aber ich kann deine Verwirrung und Verzweiflung nachvollziehen,
      es gibt mittlerweile so viele, einander widersprechende
      Behauptungen im Internet – furchtbar!

      Als korrekte Info, möchte ich dir mal
      DIESE Website vorschlagen, dort wird richtig und sorgfältig
      Unsinn und Blödsinn getrennt!! Ich kann soviel nicht schreiben,
      lies dirs bitte wirklich durch ..
      So, also 10 ppm ist ziemlich wenig – aber das muss nichts bedeuten.
      Ich würde an deiner Stelle mindestens 2 x täglich, nein 3x, zwei ESSLÖFFEL davon nehmen.
      Du hast viel zu weneig, mit 50 ml kommst du nicht weit – aber versuch es ruhig erstmal damit.
      Und vergiss dabei die PPM Menge ..

      Als nächstes möchte ich dir empfehlen, besorge
      dir ein Gerät um dir das Silber selber herzustellen. Das wird
      dir sonst zu TEUER! Wenn ich richtig verstanden habe, möchtest du Hepatitis behandeln?
      B oder C?

      Ist eigentlich eh egal, aber das Silberzeugs alleine wird dir nicht ausreichend helfen.
      Ich selber hatte Hep C und hab sie wegbekommen, daher würde ich dir hierbei nahelegen,
      besorge dir in der Apotheke ZUSÄTZLICH WERMUT TEE und MARIENDISTEL TEE.
      Aber keine Säckchen/Beutel, sondern richtigen Tee und kauf dir ein Sieb dazu.
      Trink mindestens 2 x täglich – entweder jeweils eine Tasse von beiden, oder,
      ich hab sie meistens zusammengemischt und so getrunken, funzt auch ..😛
      Trink so 2 Tassen, dann solltest du auch Erfolg haben – aber versprechen kann
      ich natürlich gar nichts. Jeder mensch ist anders und ich bin weder ein Arzt
      oder Heilpraktiker, ich bin selber bloß „Patient“ gewesen .. (Mensch, heile dich selbst )
      Also ist die snur meine Meinung – alles klar?

      Das Zeug schmeckt ziemlich bitter, und wichtig: KEINEN Zucker reintun!!
      Denn es sind die Bitterstoffe dieser Pflanzen, welche die Leber braucht!

      Viel Glück dabei!😉

      Gefällt mir

      • Noch etwas Alexji

        Diese Esslöffel Variante wird zwar oft empfohlen, kannst du aber eigentlich vergessen.
        Ich hab teilweise, oft nen Viertelliter davon getrunken – DAS sollte vielleicht
        niemand nachmachen, damit will ich bloß sagen, gäbs sowas wie Blaufärbung des Gesichtes,
        womit den Menschen Angst gemacht wird – dann wäre ich längst Blitzblau! Sowas kann nur passieren,
        wenn einer Trinkwasser dazu verwendet hat, anstelle destiliertem Wasser.

        Der Körper hat keine Probleme mit Silber ..
        Ich würd echt sagen, besorg dir einen Silbergenerator,(IOnicpulser oder äjhnlich) bekommst du schon um 70 – 150.-
        Das ist nicht billig, aber damit bist du unabhängig ..

        Die Herstellung von kolloidalem Silber muß ohne Zusatzstoffe, mit reinem destilliertem Wasser (Aqua purifikata, Aqua dest oder Aqua bidest) möglich sein.
        Es sollten genaue Konzentrationen bis wenigstens 50 ppm, besser 200 ppm oder mehr herstellbar sein.

        lg,

        Gefällt mir

        • Okay, das wars für heute😉

          GUTE NACHT LEUTE
          (brav bleiben ..)

          Gefällt mir

        • Steven,

          je höher die ppm, desto gröber das Silber. Es heißt, für innerliche Anwendungen wären 10ppm besser, weil es durchgängiger sei. 20 oder 25 ppm für äußerliche oder Magen-Darm Kanal.

          Aber es gibt natürlich viele verschiedene Ansichten – aber ich kann garantieren, daß auch 10ppm gut wirken.

          Gefällt mir

  • danke werde ich machen . ich habe paar fragen : wann hast du gemerkt das du dich besser fühlst und das du kein hep. mehr hast. gibt es ein ablauf datum wenn ich viel auf einmal herstelle.

    Gefällt mir

    • Hallo Silverwonder

      Ich habe paar fragen : wann hast du gemerkt das du dich besser fühlst und das du kein hep. mehr hast.
      gibt es ein ablauf datum wenn ich viel auf einmal herstelle.

      Ooops, grade noch erwischt, war schon am „abtauchen“ ..😉
      Du kannst Fragen so viel du willst, immer nur her damit – wenn ich keine Antwort habe,
      dann einer der anderen .. – so Gott will ..

      Ich muss dazu vorausschicken – meine Hepatitis C war nicht ausgebrochen, sondern
      wurde im Rahmen einer ärztlichen Untersuchung festgestellt. Aber ich brauchte dann
      bloß meine Hände, bzw. Handfächen-Handkanten ansehen, die ziemlich rot verfärbt waren.
      Ein bisschen hat das vielleicht jeder, je nach Typ, aber das war deutlich ..

      Nun, nachdem ich 3 Monate lang – äußerst regelmäßig und OHNE Zucker (WICHTIG)
      den Wermut Tee getrunken habe, hab ich ne Besserung der Farbe gesehen.
      Weitere 3 Monate später, ungefähr, hab ich mir Blut abnehmen lassen und wollte es halt genau wissen.
      YEP, nix mehr da gewesen ..

      Das muss allerdings NICHT bedeuten, daß du ebenfalls diese Zeit brauchst.
      JEDER Mensch ist unterschiedlich, es gibt keine 2 gleichen Menschen.
      Gib dir Zeit und wenns möglich ist, denk nicht dran OB es dir hilft oder nicht.
      Das merkt man eh irgendwann – oder nicht.

      Trink die Tees, trink das Silberwasser und sei OPTIMISTISCH- aber entspannt. Je mehr Spannung und Sorge du aufbaust,
      je mehr ZWEIFEL wird entstehen und desto schwieriger die ganze Geschichte ..
      Zweifel können tödlich wirken ..😉

      gute Nacht
      PS: ach so, sieh zu, ein verdunkeltes Glas zu finden und tu darin das Silberwasser!
      LICHT zerstört es ..

      Gefällt mir

      • okay und ich habe hpv virus und sle deswegen kam ich zu solche fragen. sorry

        Gefällt mir

        • Hey, Silverwonder

          okay und ich habe hpv virus und sle deswegen kam ich zu solche fragen. sorry

          Alles klar, aber das ist echt KEIN Grund um „sorry“ zu sagen.
          Ist halt jetzt so, mach dich bloß nicht selber deswegen fertig!
          Man braucht man gar keine anderen Leute, man kritisiert sich selbst oftmals
          viel schlimmer. Komm bloß weg davon ..😉

          Zusätzliche Hilfe:
          Die Artischocke entgiftet die Leber und regt den Gallensaft an. Sie ist eine der wichtigsten Heilpflanzen für die Leber.
          Sie hat eine antioxidative Wirkung, schützt also vor den freien Radikalen, die bei jeder Entzündung vermehrt freigesetzt werden.
          Darüber hinaus hat sie eine choleretische Wirkung, stimuliert also die Produktion und die Ausscheidung der Gallenflüssigkeit.
          Die Leber ist das wichtigste Entgiftungsorgan des Körpers. Mit der Galle „entgiftet“ sich die Leber aber praktisch selbst.
          Zudem werden hohe Blutfettwerte abgebaut. Allerdings …:

          Das Essen von Artischocken hilft dir hier leider nicht weiter, da die entscheidenden Substanzen in den Blättern(Cynarae folium)
          konzentriert sind!! WENN du irgendwo welche kriegen kannst, super – aber:
          Besorge dir ansonsten ein hoch dosiertes Artischockenpräparat (Ja, auch Schulmedizin DingensZeug!!).

          Trink dreimal täglich, einen Esslöffel Artischockensaft – 15 Min VOR oder nach dem Essen. ..
          Und sieh zu, im Frühjahr und Sommer Löwenzahn vom Wegesrand zu pflücken und amch Salat draus!!😉

          Noch was: Was auch sehr die Leber unterstützt – aber die wenigsten zu schätzen wissen,
          ist eine alte, im Grunde ganz simple Sache, aber stark Unterstützung(Das wusste Omi noch):😉
          Ein heißer, bis lauwarmer Leberwickel – entweder du besorgst dir eine Wärmflasche aus HartPlastik
          und feuchtest ein Tuch an und legst die Wärmflasche auf das angefeuchtete Tuch,
          das du auf die Leber auflegst – eher weiter oben, auf dem unteren Rippenbogen(rechts natürlich😛 )
          Halbe Stunde damit liegen bleiben, einschlafen dabei wäre super ..
          Oder du nimmst ne einfache Glasflasche und gibts heißes Wasser rein ..

          Und meide ZUCKER wo es nur geht!

          Deine „Alternative“ wäre eine „INTERFERON Kur“ … (da hätten mich keine 20 Pferde dazu bekommen!!)
          Zwei Kollegen von mir haben sich das angetan, Jesus, denen isses mies gegangen ..
          Noch dazu gibts auch da, KEINE Garantie – bei einem hats angeschlagen, beim anderen nicht.
          Aber beide sind ein gutes Jahr lang, ziemlich am Arsch gewesen. Am Morgen haben sie geweint,
          und Abends waren sie extrem aggressiv …

          Trotz allem ist es aber DEINE Sache, was du tun willst.
          Nur DU kennst dich genau, ich kann nur von mir sprechen ..
          Dabei wünsche ich dir wirklich viel Glück und Erfolg

          lg,😉
          PS.: Hilfreiche Informationen gibts noch hier:
          http://www.heilpraxisnet.de/hausmittel/leber-entgiften.html

          http://www.gesundheitstipps.wicker-kliniken.de/naturarzt/Hepatitis_und_Ikterus.html

          http://www.bankhofer-gesundheitstipps.de/artischocke-mariendistel-loewenzahn-starke-leber.html

          Gefällt mir

        • Noch was für dich:
          Das sind die Dosierungen von jemand, der das von berufs wegen macht:
          Dieses Esslöffelweise ist ermüdend ..😦

          Standardtherapie: bei bakteriellen und / oder viralen Infektionen: 3 Tage lang
          3×100 ml, weiter 2×100 ml Silberwasser (Standard 25 ppm) trinken. (Morgens und abends, immer auf leeren Magen!)

          Bitte beachten: ca. 10 min. vorher und nachher kein Mineralwasser trinken! Ca. 15 min. nichts essen.

          Therapieprinzip: Therapie bis zur Ausheilung!

          Die Werte gelten für einen Erwachsenen mit einem Körpergewicht von 60 – 80 kg.
          Bei Kindern wird die Menge prozentual deren Körpergewicht angepasst!

          Faustregel für die Dosierung bei Kindern und Erwachsenen:
          1 ml kolloidales Silber pro Kg Körpergewicht.
          __________________________________________________________________
          Quelle: http://healinglove.beepworld.de/kolloidalessilber.htm

          Gefällt mir

  • Pingback: thomas knight electric supercharger for sale electric supercharger intake kit

  • warum glaube ich ihnen mehr als stefan lanka?
    stefan lankas berichte in der vergangenheit waren fuer mich sehr ueberzeugend. er hat sich bei den pharmafirmen nicht sehr beliebt gemacht und das imponierte mir. was er allerdings jetzt ueber das kolloidale silber erzaehlt ist nicht sehr ueberzeugend weil millionen von uns ausschliesslich possitive erfahrungen machten. ich fuer meinen teil nehme es weiter.

    Gefällt mir

    • Hallo Red,

      Keine Ahnung, was Herrn Lanke da reitet, ich fand ihn auch
      lange Zeit sehr überzeugend, aber je mehr man selbst dazu lernt
      und die Dinge hinterfragt, desto seltsamer beginnt er zu wirken ..😦

      lg,

      Gefällt mir

  • ich bin auch ein Verfechter des kS muss jetzt aber eine Schlappe am eigenen Körper hinnehmen :
    bei mir war ein grippaler Infekt im Anmrsch – ich sofort gespült, gegurgelt und geschluckt – kräftige Schlucke ca. 4x am Tag mit ca. 30ppm selbsthergestelltem Wasser – Ergebnis – nix!! Massive Erkältung, Husten, Schnupfen usw. ???????????????????????
    Hat jemand Erfahrung, warum kS eventuell bei Grippe nicht hilft??????

    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Jens,
      SOWAS höre ich zum ersten Mal überhaupt ..

      Hat jemand Erfahrung, warum kS eventuell bei Grippe nicht hilft??????

      Also daß kann ich mir beim ´besten Willen nicht vorstellen ..
      Gerade bei Grippalen Infekten ist es toll und sofort wirksam.
      Kann es sein, daß beim Herstellprozess etwas falsch lief?

      Sind die Silberstäbchen vielleicht schon alt?
      War es doppelt destilliertes Wasser, oder nur einmal – und wie lange
      hast du den Generator laufen lassen?

      lg,

      Gefällt mir

      • Danke für die schnelle Antwort –
        Also Silberstäbe sind zwar schon öfters gebraucht aber nicht runter – der Pulser ist denke ich auch okey – lasse ihn bei 400ml ca. 30 min laufen – er funktioniert sicher, sehe ich ja an der roten Lampe……..ich bin auch ratlos und bin mitten drin in einer massiven Grippe!!
        Ob das Wasser einfach oder doppelt destilliert ist, weiß ich nicht aber ich habe es direkt bei Silberstab.de bestellt, die es ja genau dafür auch vertreiben.
        hast Du noch eine andere Idee??????
        LG

        Gefällt mir

        • Hallo Jens,
          Also ganz offen gesagt, eigentlich nein.
          Aber eins noch, was mir zu denken gibt:
          30 MInuten? In 30 Minuten willst du koloidales Silber machen?
          DAS ist zumindest mir, sowas von NEU, kann man schon Brandneu sagen ..
          Um mal aus meinem „Nähkästchen“ zu plaudern, unter uns „braven Hausfrauen“
          darf ich daß ja ..
          Wenn ich meinen, nun wirklich regelmässig hergestellten Silbervorrat auffrische,
          dann verwende ich ein – ca. 600 -700 ml Glas und lasse – mindestens –
          6-7 STUNDEN eingeschalten!! Erst dann finde ich, taugt das Zeug auch wirklich etwas ..
          Und vielleicht noch etwas, es gibt oftmals Ratschläge diesbezüglich, da stellts mir die Haare auf.
          Da wird von Teelöffeln gesprochen, die man einnehmen sollte, höchstens darfs ein Esslöffel voll KS sein ..
          (Immer die Furcht im Nacken, man könnte ja blau anlaufen ..😦 )
          Also meiner einer welcher, der nimmt kräftige Schlucke und als Minimum 2 cl Schnapsgläschen (
          mehrmals am Tag verteilt)
          DISCLAIMER:
          Natürlich muss gesagt werden, was ich tue, ist NICHT, was ein anderer tun sollte.
          Dies ist ein sehr individueller Bereich, dementsprechend sollte er auch beharkt werden.
          Mit der Zeit findet eh jeder selber raus, was er braucht, oder nicht ..

          Auf alle Fälle wünsche ich dir gute Besserung😉
          einen schönen Tag

          Gefällt mir

      • Hallo Jens,

        am Wasser kann es nicht liegen. Wir holen auch das Wasser, welches bei Silberstab.de angeboten wird, ….. ist ja gleich „um die Ecke“. 🙂 und es funktioniert.

        Aber….. wir machen das länger als „nur“ 30 Minuten. Wir machen 75 Minuten …dann hat das Silberwasser im warmen Zustand ca. 30ppm und wenn es abgekühlt ist, dann „nur“ noch 20ppm. Mit einem Messgerät gemessen. Hast Du so ein Messgerät? Ist vielleicht ganz nützlich, sich eins anzuschaffen. Wir hatten am Anfang auch immer nur 30 Minuten gemacht, bis wir dann gemessen haben und merkten, dass da nur 5,6,7… ppm sind.

        Tja, weiter weiß ich dann auch keinen Rat.

        LG Veronika

        Gefällt mir

        • Hallo Veronika,
          ein Messgerät habe ich leider nicht – wo gibts es das??? Auf 30 min bin ich ja deshalb gekommen, weil das auf der Gebrauchsanleitung des Pulsers steht????
          LG

          Gefällt mir

          • Jens again,

            Auf 30 min bin ich ja deshalb gekommen, weil das auf der Gebrauchsanleitung des Pulsers steht????

            Machst du das destillierte Wasser heiß?
            Man sollte es auf gute 50-60 ° C erhitzen, damit es a) schneller
            und b) effizienter hergestellt wird.

            lg,😉

            Gefällt mir

            • Hallo Ihr Beiden,
              also 1. das mit dem Leitfähigkeitsmessgerät kam mir auch sehr spanisch vor – wir haben in unserer Schule (ich arbeite an einer Ökoschule) auch so ein Teil und damit messen wir die Leitfähigkeit in micro- und milli- Siemens – damit aber den Salzgehalt einer Lösung. Gut, da wir destilliertes Wasser haben, messen wir also die Silberionen
              2. zur Konzentration steht auf meinem Pulser für 250ml-19min ergibt 25ppm – ist also Eurer Meinung nach zu wenig??????? Wasser erhitze ich immer bis kurz vorm Sieden.

              Danke Euch erstmal dafür

              Gefällt mir

              • Nochmal Jens,😉

                Hier kannst du viel nachlesen, auch eigene Erfahrungen :
                Infektionen der oberen Atemwege, die meist mit einer Virusinfektion einhergehen, können nur mit sehr hohen Dosierungen erfolgreich bekämpft werden. Dazu habe ich wiederholt eine Dispersion mit mehreren hundert ppm (ca. 300-500) á 200 ml und 2 x täglich eingesetzt. Der Erfolg stellte sich innerhalb von Stunden ein.

                alles gute😉

                Gefällt mir

      • Hallo Jens,

        oooooh … ich sehe gerade, so ein Teil ist nicht ganz billig. Das wusste ich gar nicht, habe es vor Jahren von meinem Bruder geschenkt bekommen. 😳 😀

        z.B.
        http://www.rakuten.de/produkt/hm-tds-meter-tds-3-digital-anzeige-in-ppm-330510811.html?gclid=CN2_0e-dx7UCFQ-7zAodAhEAIQ&sclid=a_rakneu_pla&cid=google_base_pla&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-pla-2012-02

        Wir messen damit ja nicht nur unser Silberwasser sondern auch unser Osmosewasser. Da lohnt sich dann schon so ein Gerät.

        Schalt doch dein Pulser, bei 200ml Wasser, ruhig 1,5 h ein und dann passt das schon und bei „Grippe“ hilft bei meinen Leuten eigentlich immer Silberwasser. Und behalte es ruhig ein paar Minuten im Mund bevor Du es runterschluckst.

        Ich wünsch dir gute Besserung.

        LG Veronika

        Gefällt mir

        • Hallo Veronika

          Okay, stimmt, so ein TDS-Meter misst dabei den Leitwert des Wassers, und zwar in „Siemens“.
          Auf der Anzeige kann man dann den Anteil der Partikel in ppm ablesen.
          Das Problem ist nur, das kolloidale Silberpartikel nicht gemessen werden können, weil sie sich nämlich gegenseitig abstoßen.
          Das, was so ein Messgerät misst, sind die Silberionen in der hergestellten Lösung.
          In „little Babylon“ (Internet😛 ) habe ich die Information entdeckt, das sich der Anteil der Silberionen
          zu den kolloidalen Silberpartikeln, ungefähr so verhält:

          Silberionen 80-85% zu kolloidale Silber 15-20%

          Wenn wir nun davon ausgehen wollen, daß dies seine Richtigkeit hat, dann muss man
          konstatieren, daß man mit diesem sogenannten „TDS-Meter“ NUR ungefähr den Anteil der Silberionen misst
          dazu muss dann ein Rückschluss in einer Weise gezogen werden, damit der Anteil an kolloidalen Silberpartikeln bekannt ist.

          Genau ist natürlich was anderes, daß schafft wohl nur ein gut ausgerüstetes Labor.
          Doch für uns wirds wohl reichen, ich hab keines, daher geh ich halt auf „Nummer sicher“ und
          lass mal feste eingeschalten ..

          lg,😉

          Gefällt mir

      • Hallo Stefan,

        das weiß ich doch alles.😉

        Wir hatten uns nur damals auch gefragt warum unser Silberwässerchen bei Erkältung nicht hilft. Und da haben wir halt mal gemessen und festgestellt, dass 30 Minuten nicht reichen.

        ….“ ich hab keines, daher geh ich halt auf “Nummer sicher” und
        lass mal feste eingeschalten ..“…

        Sag ich doch, ist doch auch meine Rede, immer schön eingeschaltet lassen.😀

        So, nun tauch ich wieder ab, schon wieder viel zu oft und zu lange da..

        LG Veronika

        Gefällt mir

  • Hallo Vera und Freunde🙂

    Silberwasser und Goldwasser haben bei Jutta “ echt ein Wunder bewirkt „.
    Nach knapp 14 Tagen hatte sie ihre 20 jährige Schimmelpilz Allergie weg !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ebenso die genau so lange Einnahme vom Pumpspray wegen ihrer immer verstopten Nase und Atmung. Alles weg !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Und die Krönung des ganzen ist das ihre fast 10 jährige Schlaflosigkeit mitten in der Nacht
    auch verschwunden ist.
    Jetzt schläft sie wieder wie ein Murmeltier🙂

    Iss doch absolut der Hammer !

    Lg Helmut

    Gefällt mir

    • Hallo Helmut,

      schön zu lesen, dass es dir heute schon wieder besser geht. Deine Zeilen in deinem anderen Kommentar klingen doch schon wieder positiv.

      Schön, dass Silber- und Goldwasser bei Cat so gut geholfen hat. Beides stellen wir selber her und hat uns hier schon oft geholfen ……und auch den Vierbeinern in der Verwandschaft hilft es.😀

      Hätte ja im Januar auch Joe gerne welches geschickt, aber…….Weihnachtsmann bzw. Osterhase hätte nicht funktioniert. 😦 Du verstehst…. 😛

      Nun bin ich aber wirklich weg.

      LG Veronika

      P.S. Und, wie konntest Du schlafen? Hab die ganze Nacht gedrückt.😛

      Gefällt mir

  • Kolloidales Silber trinke ich täglich fast und als ich damals diese Gerüchte hörte, das „Kollidales Silber“ giftig sei oder sogar einen Menschen bläulich verfärbte, mußte ich nur schmunzeln! Alles was gut ist in der Alternativmedizin wird schlecht geredet oder versucht vom Markt zu verdrängen! Letztes Beispiel wurde hier ja schon veröffentlich: Thema Borax!

    Diese ganze Manipulation der Leute mit dem Spiel der Angst ist so eindeutig und Teilweise Mega auffällig schon! Es wird immer Dreister finde ich! In Elektrogeräten werden absichtlich Zähler eingebaut, das sie nach einer bestimmten Anzahl von Benutzungen nicht mehr FUNZEN! Alles Wahnsinn und der Bürger glaubt weiterhin alles schön Brav und macht den Wackedackel!;-)

    Laßt euch keinen Bären aufbinden!
    Und hier die Antwort darauf, das kolloidales Silber die Haut verfärbt:
    http://mongos-weisheiten.blogspot.de/2012/03/kolloidales-silber-und-der-blaue-mann.html

    Das einzige was passieren kann ist, wenn man zu viel entgiftet, entstehen auch viele freie Radikale, man sieht dann im Gesicht tatsächlich erstmal älter aus, aber das verschwindet auch wieder, wenn es verstoffwechselt wird. Ich liebe kolloidales Silber und es hat mir bei meiner Borreliose sehr geholfen!

    LG

    Gefällt mir

  • Kolloidales Silber ist schädlich, das habe ich am eigenen körper erfahren. Wird dasZeug regelmässig auf die Haut appliziert, so dringt es in die Unterschichten ein und zerstört die fettzellen und die Kollagenfasern. Die Haut wird ganz dünn, sieht aus wie bei einem neunzigjährigen. Es ist schrecklich.Mein Gott bin ich froh dass ich diesen Dreck nicht geschluckt habe, sonst wäre ich jetzt sicher tot oder zumindest zu einem Pflegefall geworden. Hätte ich bloss nicht all diesem Hirngespinst geglaubt. In der Zwichenzeit weiss ich: Kolloidales silber zerstört alles lebende durch erzeugung eines gewaltigen oxydativen Stress, das ist jetzt auch wissenschaftlich belegt.Nicht umsonst hat die EU die Werbung für KS als Heilmittel jetzt untersagt.

    Gefällt mir

    • Hey, totalrecall

      Die Haut wird ganz dünn, sieht aus wie bei einem neunzigjährigen. Es ist schrecklich.Mein Gott bin ich froh dass ich diesen Dreck nicht geschluckt habe, sonst wäre ich jetzt sicher tot oder zumindest zu einem Pflegefall geworden.

      Ahoi, Seemann, was für ein Seemannsgarn spinnst du denn hier? Junge, Junge, wenn du sterben solltest,
      dann aber womöglich wegen zu wenig Sauerstoff, NICHT an kollodialem Silber.

      Hätte ich bloss nicht all diesem Hirngespinst geglaubt.

      Lieber TROLL, ich denke, dieser Widerspruch fällt dir eventuell selbst auf .. wo du doch all diesen furchtbar schrecklichen Dreck,
      doch NICHT geschluckt hast. Klopf dir bitte dafür auf die Schulter, PRIMA. Hast du ganz toll gemacht ..

      Ich selbst – und viele andere Leser/Innen, wir nehmen es regelmäßig und schon lange Zeit. Und was die Haut betrifft,
      herrje, ist das lustig, ich glaube, der heutige Tag wird’s echt bringen .. naja, jedenfalls, ich verwende kolloidales Silber TÄGLICH
      und einige Zeit sogar als Achsel-Deodorant .. davon bin ich zwar wieder weggekommen (weil ich etwas besseres entdeckte),
      aber meine Haut ist weder dünn, ich seh nich wie 90 aus, eher wie 30😛 – und Pflegefall bin ich auch keiner.
      Glaube bitte nicht einfach alles, was gewisse Pharmaleute behaupten – und oh bitte, das mit dem Vertrauen in die EU,
      würde ich mir an deiner Stelle echt nochmal überlegen ..

      Gibt vermutlich gutes Geld für solchen verzapften Irrsinn, mich wundert ja,
      daß du nicht ganz BLAU geworden bist, im Gesicht – naja, vielleicht kommts ja noch ..

      Trotz deinem Generve möchte ich dir danken, ehrlich, um diese Zeit bin ich für gewöhnlich nicht so gut drauf.
      DAS hab ich ganz dir zu verdanken – ich wünsch‘ dir, machs gut, ach, was halt Trolle so tun und
      ein schönes Leben ..

      ein Blümchen zum Abschied?

      lg,

      Gefällt mir

    • In den Beiträgen von Uli Mohr bin ich zu Informationen gekommen die sich mit meinem alchemistischen Grundwissen deckt.
      Ob kollidales Silber hilfreich oder schädlich ist hängt von deiner individuellen Polarisierung ab. Man sollte ja ausgeglichen um die Mitte herum schwingen.

      Silber ist das Aktivatormetall für den Parasymphatikus und
      Gold ist das Aktivatormetall für den Symphatikus

      http://de.wikipedia.org/wiki/Sympathikus
      http://de.wikipedia.org/wiki/Parasympathikus

      Gefällt mir

      • Hey Flo,
        Willst du damit andeuten, man sollte auch kolloides Gold miteinbeziehen?

        Ob kollidales Silber hilfreich oder schädlich ist hängt von deiner individuellen Polarisierung

        Kennst du etwa jemanden, der davon krank wurde, oder dems schlecht geht?

        Und die Leute, die mit Argyrie geschlagen sind, haben sich die Silbersalze gegeben,
        aus Unkenntnis und durch Selbstgebastelte Silberherstellgeräte ..😦
        Aber wenn du lieber Antibiotika magst, solls es halt nehmen ..

        lg,

        Gefällt mir

      • Hey Freund,

        Willst du damit andeuten, man sollte auch kolloides Gold miteinbeziehen?

        Da solltest Du vielleicht einmal unsere Cat interviewen…..sie nimmt schon eine ganze Weile beides….Silber und Gold…..und hat erstaunliche Ergebnisse damit gemacht, was ihre chronischen Beschwerden angeht.

        Gruß Joe

        Gefällt mir

  • Ob ich jemanden kenne, der davon krank wurde? Du meinst, ob ich jemanden kenne, der vom oxydativen Stress krank wurde? denn KS verursacht keine Blauverfärbung der Haut, wohl aber oxydativen Stress. Siehe ‚Silver nanoparticle induced oxidative stress, genotoxicity and apoptosis in cultured cells and animal tissues‘ ‚Cytotoxicity and genotoxicity of silver nanoparticles in human cells‘ ‚regulation of cellular functions altered by silver‘ etc… Oxydativer Stress zerstört die dna und kann eine ganze Reihe von krankheiten hervorrufen…

    Gefällt mir

    • Okay, totalrecall
      Wirklich, ganz wie du meinst. Ich werde sicherlich keinen bekehren, der sich anhand dieser dummen Studie
      verunsichern lässt. Studien sind meist von denen bezahlt, die Profit durchs Ergebnis erzielen.
      Wende dich einfach weiterhin, an den Arzt deines Vertrauens, lass dir Pillen verschreiben – und gut ist.
      Selbstverantwortung ist offensichtlich nicht jedermanns Sache.

      Oxidativer Stress und freie Radikale gehört sozusagen zum Leben, wenn ein Ungleichgewicht zwischen Abwehr und Angreifern vorliegt,
      (oxidativer Stress), sind vielfältige Komponeten beteiligt, häufigste Ursache sind etwa Nahrungsdefizite, aber auch Sportler
      haben täglich oxidativen Stress.

      schönes Leben – OHNE „oxydativen Stress“

      Gefällt mir

  • Du hast recht oxydativer stress gehört zum Leben. Trotzdem, wenn schon die geringen mengen an silber in gewässern bei pflanzen oxydativen Stress hervorrufen, dann müssen die ¨hochdosierten Lösungen von kolloidalem Silber wie man sie im internet finden kann, echte oxydative Bomben sein. Ich bezweifle dass bei einem von krankheit ohnehein geschwächten Körper solche Lösungen hilfreich sein können, ganz im Gegenteil.
    Dass Silber oxydativ wirkt, das steht ausser zweifel. Manche KS-Anhänger behaupten aber genau das gegenteil, nämlich dass Kolloidales silber ein Antioxidant sei! Das ist Desinformation pur, und sehr gefährlich, oder?

    Gefällt mir

    • hey, totalrecall

      Ich glaube, ich muss das zurücknehmen, du bist kein Troll!
      Entschuldige bitte, die kürzliche Verdächtigung ..😦
      (Asche über mein Haupt)

      Dass Silber oxydativ wirkt, das steht ausser zweifel. Manche KS-Anhänger behaupten aber genau das gegenteil,
      nämlich dass Kolloidales silber ein Antioxidant sei! Das ist Desinformation pur, und sehr gefährlich, oder?

      Ja, aber vor allem ist es dumm ..
      Wenn Silber in Kontakt mit Feuchtigkeit kommt, entsteht ja Oxidation.
      Es ist ja der Grund, warum kolloidales Silber anerobe Parasiten beseitigt.
      Aber wenn ich solche und andere „gutmeindende Hinweise“ lese, wie sie derzeit von
      „meiner geliebten Regierung verbreitet werden, erlaube ich mir einfach eine eigene Meinung!
      Man wendet Silber ja nur dann innerlich an, wenn man krank ist! Man solls ja nicht Essen!
      Was glaubst du, wie diverse Tabletten wirken? Sie zerstören dir nicht nur den Darm
      und verpilzen dich, die Parasiten und Bakterien werden auch noch resistent – sowass gibts beim Silber nicht.
      Was denen nicht gefällt ist, daß wir uns Unabhängig machen – basta.

      Letztlich muss ja eh jeder selbst entscheiden, was für ihgn gut ist!!

      Gute Nacht😉

      Gefällt mir

      • N`abend lieber Freund,

        Finde grad den richtigen Beitrag nicht……..hab` aber mitbekommen, dass es Dir wieder besser geht…..mich hat es ab dem Sonntag dann erwischt……jeden Tag zweifacher Mittagschlaf…..so alle drei Stunden rum……..und erst jetzt scheint es sich langsam wieder aufzulösen bzw. zu normalisieren……….

        …….habe heute nur geschafft…..in zwei Stunden mein Postfach aufzuräumen…..und wie bisher auch schon gewohnt, so einige ungelesene mails entdeckt…..u.a. die von Anfang Februar…..Johannes mario „Simmel“ betreffend…..hab` ich schön gelacht drüber vorhin……Danke, mein Freund…..

        …..hoffe mal, bis morgen hat sich dann auch alles wieder komplett normalisiert…….gute Nacht, mein Lieber…….

        Böööörliner Sandmann-Grüße nach Insbruckistan…….lg Joe

        Gefällt mir

  • Hallo aus Hamburg,
    um meine tränenden, juckenden Augen/Augenpartien in den Griff zu bekommen habe ich einen Versuch mit dem kolloidalem Silber gestartet. Leider brennt es sehr stark in den Augen was angeblich ja nicht der Fall sein soll. Hat jemand eine Erklärung dafür?

    Gefällt mir

    • Hallo Ilse,
      So was hab ich noch nie gehört, als einzigstes könnte ich mir eventuell vorstellen,
      daß die kolloidale Silberlösung viel zu stark angemacht wurde – obwohl man da eigentlich
      nicht viel kaputtmachen kann. Aber die Augen könnten ein „spezieller Fall“ sein,
      die immerhin sehr empfindlich sind. Hast du es schon mit Meersalz Spülungen probiert?

      Für die Augen würde es irgendwie naheliegen, mit Meersalz zu behandeln, obwohl ich bestimmt kein Arzt/Heilpraktiker bin.
      Aber es ist basisch und schont daher das Auge ..

      alles Gute😉

      Gefällt mir

    • Ilse again,

      Schau mal, lies dir das hier durch, wie man die 1 % ige Salz (Sole) Lösung anmacht
      und probiers einfach, kann nicht schaden ..

      http://equapio.com/de/gesundheit/sole-und-solebad/

      Such dir etwas, wo du mit dem Gesicht eintauchen kannst, dann Augen auf, einige Male „blinzeln“ ..
      Das war’s

      lg,😉

      Gefällt mir

    • Hallo Ilse,

      die Meersalzlösung für die Augen kann ich sehr empfehlen.
      2 Teelöffel reines Meersalz ins Waschbecken mit lauwarmem Wasser auflösen
      und ca. 1 Minute die Augen darin baden, morgens und abends.
      Ich tauche mit dem Gesicht darein und atme durch den Mund der frei bleibt.
      Die Augen röten sich etwas dabei, das verliert sich aber schnell wieder.

      LG Christa

      Gefällt mir

      • Hallo und danke für die Antworten,
        ich benutze eine 25 ppm Konzentration und dosiere mit der Pipette 1 Tropfen pro Auge drei bis vier mal am Tag.
        Mit Meersalz habe ich noch nicht experimentiert aber mit Himalyasalz und Augenbadewanne usw. Leider ohne nennenswerten Erfolg. Es bringt im Moment etwas Erleichterung aber spätenstens Nachts werde ich aus dem Schlaf gerissen, weil ich meine Augen mit den Fäusten „bearbeite“.
        Gruß
        Ilse

        Gefällt mir

        • Hallo Ilse,

          ich benutze eine 25 ppm Konzentration und dosiere mit der Pipette 1 Tropfen pro Auge drei bis vier mal am Tag.

          Also wirklich keine besonders starke Lösung! Verstehe ich überhaupt nicht – da es ja kolloide Partikel sind, sollten
          sie nicht in der Lage sein, daß Auge durch „Reibung“ zu verletzen“ .. ppm bedeutet ja, parts per Million.
          Mir erschließt sich einfach nicht, daß 25 Anteile von einer Million Schmerzen auslösen können.
          Tauchen die Schmerzen exakt auf, nachdem du die Tropfen verwendest?

          lg,

          Gefällt mir

  • Hallo Ilse
    Darf ich dich fragen, wie sieht die Lösung aus, die du benutzt? wie reines Wasser oder trüb bzw. farbig?

    Gefällt mir

    • Hallo totalrecall,
      GUTE Frage, fiel mir gar nicht ein ..😳

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo und guten Morgen,
      die Lösung ist in einer blauen Flasche, aber man kann sehr gut erkennen, dass es eine klare Flüssigkeit ist, auch nach dem Schütteln und in der Pipette.

      Gefällt mir

      • Mahlzeit Ilse,

        die Lösung ist in einer blauen Flasche, aber man kann sehr gut erkennen,
        dass es eine klare Flüssigkeit ist, auch nach dem Schütteln und in der Pipette.

        Hmm, also keine Möglichkeit, daß es „verhunzt“ ist ..
        Ich hab noch ein wenig drüber nachgedacht, aber mir fällt beim besten Willen nichts dazu ein.
        Vielleicht kommt jemand anders noch auf eine gute Idee ..

        schönes wochenende

        Gefällt mir

  • hllo liebe ilse,

    wenn das silber deinen augen nicht gut tut, wenn du es hineinträufelst, liegt es sowieso daran, dass deine augen gereizt sind durch reibung und eventuell kleine unsichtbare verletzungen, schürfungen da sind. ich würde das silberwasser trinken. im zweifel trinken,
    lg cat
    glücklicher anwender seit dez. 2012

    Gefällt mir

  • Hallo,
    erstmal danke für den Artikel! Ich persönlich nehme kolloidales Silber nun mehr als 3 Jahre ein. Gegen Krankheiten ist es wirksam wie kein anderes Medikament welches ich bisher zu mir genommen habe. Wenn ich ehrlich bin, nehme ich eigentlich gar keine Medikamente mehr zu mir. Das Silber toxisch wirken soll kann ich eindeutig verneinen. Ich nehme es nicht nur ein wenn ich krank bin sondern wenigstens einmal die Woche.
    Es verändert das komplette Denken im positiven Sinne. Ich kann es nur jedem empfehlen und wenn jemand Fragen hat dann kann er mir gerne eine Mail schicken!

    Liebe Grüße
    Sergio

    Gefällt mir

  • Lieber Sergio,
    Gut, dass du dieses wunderbare „natürliche“ Heilmittel für dich entdeckt hast. Wenn es dazu noch dein komplettes Denken im positivem Sinne verändert hat, dann gönne ich es dir…Aber du solltest auf stevenblack hören, wenn er sagt, man darf dieses Zeug nur dann nehmen, wenn man krank ist. Aus dem einfachen Grunde, dass die Schwermetallpartikeln nicht nur Mikroben, sondern alles, womit sie in Kontakt kommen oxydieren. Je stärker die Konzentration der Partikeln, desto grösser der oxydative Stress.

    „Research indicates that silver inhibits the life and reproductive ability of bacteria, fungi, and viruses. Silver initially interferes with cellular respiration. The particles penetrate cell membranes and convert oxygen into water, then into hydrogen peroxide, and finally, into hydroxide ions. The heavy metal particles also enter the mitochondria.
    In the mitochondria, silver particles disrupt the organelle’s ability to create adenosine triphosphate (ATP), the energy required for cell function. Studies also suggest that using silver as an antibiotic causes damage to deoxyribonucleic acid (DNA), inhibiting cellular reproduction. The affected cells eventually die. This activity is desirable against pathogenic organisms, but silver exhibits the same activity toward healthy cells.

    Some patients experience silver poisoning when the metal particles accumulate in the kidneys or liver. Depending on the amount of cellular activity disruption, tissue damage and malfunction occur. Individuals who use silver sulfadiazine can also develop urinary crystals or kidney stones. Extensive damage may evolve into organ failure.

    Using silver as an antibiotic over a prolonged period of time might also produce seizure activity. The metal particles interfere with normal nerve cell communication through chemical or electrical interference. Upon entering the bloodstream, studies suggest silver sulfadiazine might cause bone marrow depression, decreasing white blood cell and platelet levels. Patients become more prone to infection or experience prolonged bleeding times.“ (Quelle: Wisegeek)

    Oxydativer Stress wirkt schleichend. Man spürt nichts, es tut nicht weh, bis eines schönen Tages eine schwere Krankheit bei dir festgestellt wird.
    Kann mir jemand erklären, nach welchen Kriterien man KS ein“natürliches“ Produkt nennen darf? Das ist doch Etikettenschwindel, oder? Ich meine, Quecksilber ist auch etwas „natürliches“, es würde mir aber nie in den Sinn kommen, mich mit diesem gefährlichen zeug behandeln zu lassen…

    Gefällt mir

    • Hallo Arkadi Renko,

      ich glaube ich kenne dich von einer Nacht in Havanna oder war es in Moskau als in der einen U-Bahn-Station diese Schmierereien von Stalins Geist an den Wänden waren …😉😆😀

      Liebe Grüße Petra

      Gefällt mir

  • Goooood morning @all,

    da fällt mir doch ein, damals, als es noch die alten Haudegen von Tierärzten gab – die waren zwar oft etwas Grobschlächtig, hatten aber ein unglaubliches Praxiswissen – also, bei uns wurden die Pferde bei Verletzungen, Ekzemen etc. oft mit Silberpulver behandelt, das war so ein violettes Pulverchen und die Wirkung trat umgehend ein.
    Ob da noch was anderes drin war kann ich im Nachhinein nicht sagen, die Bezeichnung war halt Silberpulver.

    Leider ist mir diese Behandlungsform in den jetzigen Praxen nicht wieder untergekommen.

    Tany

    Gefällt mir

    • Guten Morgen, Tanya, so kurz vorm Schlafengehen lese ich gerade Deinen Kommentar.

      Ich glaube, Du meinst Kaliumpermanganat. Das ist nicht direkt ein Pulver, eher wie kristalliner grober Quarzsand. Man verwendet (oder verwandte?) es in der Medizin als Desinfektionsmittel – auch bei Menschen. Allerdings löst man dazu etwas Granulat in Wasser auf (das gibt diese schöne purpurne Farbe, die sich auch ganz prima in öffentlichen Springbrunnen macht😉. Die Verletzung wird dann mit der Lösung gespült, das reinigt und desinfiziert. Bewährt hat sich die Lösung auch bei vielen ekzematösen Hauterkrankungen und zur Behandlung von sog. „offenen Beinen“.
      Wenn ich so zurückdenke, war es wirklich ein gutes Mittel und es wurde auch im Krankenhaus in vielerlei Weise äußerlich angewendet und war dabei sicher preisgünstiger als die heutigen fertigen Wunddesinfektionsmittel.

      Wenn Du mehr wissen willst: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumpermanganat#Medizin

      Euch allen einen schönen Tag und mir eine Gute Nacht!

      Gefällt mir

      • Hallo Citara,

        ja, könnte schon sein das das irgendwie verwand is mit dem.
        Das Pulver das ich meine ist allerdings extrem Feinpulvrig, feiner als Babypuder, das konnte man direkt auf die Wunde, ja, fast sprühen so fein war das. Das ging in jede kleine Pore rein. Ich glaube mich sogar zu erinnern das Silberpulver auf der Packung stand – schwören kann ich es allerdings nich. Der Arzt sagte zumindestens Silberpulver.

        Es wurde auch nicht mit Wasser vermischt, sondern in Pulverform verwendet.

        Hm.
        Trotzdem Danke für die Info!

        Schlaf gut🙂

        Tany

        Gefällt mir

  • Hallo,

    mich würde interessieren, ob das silberkolloidale wasser auch bei einer HPV infektion schnell ein gutes ergebnis liefert? wenn ja wie sollte es am besten angewendet werden, um es schnellst möglich los zu werden?

    lg alexandra🙂

    Gefällt mir

    • Hallo Alexandra,

      Mal völlig davon abgesehen, was ich von dieser „neu“ (erfundenen) betitelten Krankheit HPV halte, ist KS auf jeden Fall, eines der besten Universal-Antibiotika, welches ungemein entzündungshemmend wirkt……..sowohl bei innerer Behandlung (Trinken), als auch bei äußerer (Entzüdungen, Verbrennungen, Pickel, Warzen usw,).

      Ich würde es auf jeden Fall damit probieren……schaden kann und tut es jedenfalls nicht und ich glaube auch nicht, dass es ganz wirkungslos bleibt.

      Von MMS ist hier aber eher abzuraten, weil das Immunsystem doch schon sehr geschwächt ist und erst einmal wieder neu aufgebaut werden sollte (basische Ernährung etc.).

      Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der Behandlung und hoffe, dass Du dieses Übel dann auch bald wieder los bist!!!

      liebe Grüße Joe

      Gefällt mir

    • Hallo Alexandra,

      Natürlich kann hier kein Heilversprechen ausgesprochen werden, aber
      ich selbst verwende KS schon sehr lange, ich produziere es auch selbst,
      es gibt keine negativen Effekte, bei sachgemäßer Anwendung.
      HPV Infektionen – bitte keinesfalls impfen lassen, daß wäre töricht und beschert
      Haufenweise Probleme.
      Guckst du bitte: http://kulturstudio.wordpress.com/2013/07/21/regierung-gibt-zu-impfungen-verursachen-autismus-und-schwere-korperlichepsychische-schaden/

      Viel Erfolg wünsch ich dir

      Gefällt mir

  • Hallo, hätte eine Frage zur Inhalation von kollidalem Silberwasser mit. z.B. einem Inhalator. Sollte man das vermeiden, von wegen Nanopartikeln, die die Lunge schädigen könnten? Habe bereits Webseiten gefunden, die die Inhahalation von Silberwasser bei z.B. Bronchitis ausdrüclich empfehlen.

    Gefällt mir

    • Hey Matthew,

      Sorry, daß kann ich dir so nicht beantworten, weil ichs nie geamcht habe.
      Aber aus rein logischen Erwägungen heraus, wieso SOLLTE es die Lunge schädigen?
      Silber wirkt doch auch bei Lungenentzündung …

      Ob inhalieren so zweckfördernd ist, wäre fraglich, wieso
      nicht einfach nur oral einnehmen. Die Wirkung ist sicher.

      Mal ne Info vom „Vitalstoff Journal“, vielleicht liest du mal ..
      Viel Erfolg!

      lg,😉

      Kolloidales Silber: Informationen zur Anwendung

      Ein Zusammenstellung von HP Klaus Ebert
      Geschichtliches

      Der therapeutische Wert von Silber wurde bekannt, als entdeckt wurde, dass alle Familien des Altertums und königliche Familien, die von Silbergeschirr aßen, nie krank wurden oder Infektionen bekamen. Durch das Essen aus Silbergeschirr wurden winzige Silberteile abgetragen und in das Essen gemischt. Durch diese winzigen Spuren reinen metallischen Silbers im Blut kam der Begriff “blaues Blut” in Gebrauch, da das (nicht-kolloidale) metallische Silber das Blut blau verfärbte (bei kolloidalem Silber passiert das nicht).

      Während des zweiten Weltkrieges trugen die nationalsozialistischen Soldaten eine Silberkette mit Perlen, die sie in Wasser legten, um es vor dem Trinken zu desinfizieren.

      Unsere Vorfahren legten eine Silbermünze in den Milchtopf und verhinderten auf diese Weise das zu schnelle Säuern der Milch.

      Seit dem späten 19. Jahrhundert bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurde kolloidales Silber allgemein in Amerika benutzt. Es wurde für eine große Vielfalt von Krankheiten sehr erfolgreich eingesetzt. Damals gab es keine der heutigen synthetischen Antibiotika, so dass kolloidales Silber im Grunde für alles verwendet wurde. Damals waren die Kosten das Hauptproblem, da es eine relativ teure Mischung war. Durch einen Durchbruch in der Weiterentwicklung einer Produktionsmethode von vor 1938 stehen heute konzentriertere Formen zu einem Bruchteil der ursprünglichen Kosten zur Verfügung. Im Gegensatz zu heutigen Antibiotika schädigt kolloidales Silber in keiner Weise die Leber und Niere, und beschleunigt sogar die Heilung aller Körperteile.
      Vergleich von kolloidalem Silber und Antibiotika

      Kolloidales Silber ist das subtilste antibiotisch wirkende prophylaktische Antiseptikum, das es gibt, es ist absolut ungiftig für Säugetiere, Reptilien, Pflanzen und alle mehrzelligen Lebewesen. Einzellige Lebewesen benutzen eine andere Methode und Chemie für den Sauerstoff-Metabolismus, und darin liegt ihre Schwäche. Kolloidales Silber wirkt nur katalytisch, wenn es diese Krankheitserreger ausschaltet. Dies bedeutet, dass es selbst keine chemische Reaktion eingeht, sondern nur die Geschwindigkeit einer Reaktion beeinflusst. Die reine Gegenwart kolloidalen Silbers in der Nähe eines Virus, Pilzes, von Bakterien oder anderen einzelligen Krankheitserregern wird sofort seine Sauerstoff-metabolisierenden Enzyme oder seine chemische Lunge lähmen. Er erstickt und stirbt in wenigen Minuten und wird durch das Immun-, lymphatische und Ausscheidungssystem entfernt. Zusätzlich zu dieser Zerstörung von Krankheitserregern werden die Leukozyten zu Phagozytose stimuliert. Alle anderen Antibiotika zerstören eine Vielfalt von Enzymen im Körper und töten dadurch viele der nützlichen Bakterien im Darmtrakt, wodurch dieser Infektionen gegenüber empfindlich gemacht wird und andere Gesundheitsprobleme entstehen. Kolloidales Silber lässt die Enzyme von in Gewebe eingebundenen Zellen völlig unberührt. Wie bereits erwähnt, sind die Enzyme menschlicher Gewebe grundverschieden von den Enzymen der Einzeller. Kolloidales Silber fördert tatsächlich eine Heilung mit weniger Narbenbildung. Dies wird kein anderes Antibiotikum tun. In einer Verdünnung von nur 5 ppm (Anteile pro Millionen Teile) wird kolloidales Silber die meisten Viren, Pilze und Bakterien abtöten, mit denen es in Berührung kommt, und wird sogar in hohen Konzentrationen ungiftig bleiben.
      Technologie des kolloidalen Zustands

      Die meisten chemischen Lehrbücher enthalten Abhandlungen über den kolloidalen Zustand, da dies der Zustand aller Lebewesen ist. Der kristalline Zustand ist der Zustand trockener, toter Dinge.

      In flüssigem Wasser befinden sich die chemischen Grundstoffe des Lebens in einem ständigen Fluss von Teilchen entgegengesetzt geladener elektrischer Paare, die ständig in Bewegung sind und ihre molekularen Hälften in komplexen chemischen Reaktionen austauschen, und das sind die Prozesse von Wachstum und Regeneration. Innerhalb dieses Flusses der Körperflüssigkeiten befinden sich die Krankheitserreger, dessen eigene molekulare Hälften auf die unseren einwirken, wenn sie hier überleben wollen. Dies sind Parasiten, die die Körperzellen des Wirtes angreifen und verzehren und dann ihre Abfallmaterialen in die umgebenden Gewebe und den Blutkreislauf abladen. Wenn in diesem flüssigen Strom auch elektrisch geladene Ionen von Mikroteilchen kolloidalen Silbers vorhanden sind, werden diese in ihrer subtilen Weise nur die Krankheitserreger aus den Zellen der Körpergewebe auswählen und sie katalytisch einfach durch ihre Gegenwart ersticken. Dann werden sie selbst unverändert weiterfließen und diesen Vorgang wieder und wieder wiederholen. Die meisten Medikamente sind in kristallinem Zustand, der Körper muss diese in den kolloidalen Zustand umwandeln, bevor er sie nutzen kann. Das benötigt einige Anstrengung des Körpers in Bezug auf Zeit, Energie und Effektivität. Im Gegensatz zu kolloidalem Silber werden molekulare Teilchen übrig bleiben, die den Körper durch die Notwendigkeit von Ausscheidung belasten. Kolloidales Silber verlässt den Körper ungefähr nach 3 Wochen.
      Bewegung kolloidaler Teilchen

      Michael Faraday (1791 – 1867), ein berühmter experimenteller Chemiker und Physiker, hat viele neue Entdeckungen gemacht. Er stellte z. B. ein versiegeltes Glasgefäß mit kolloidalem Gold her, das bis heute im Museum des Royal Institute in London, England, aufbewahrt wird. Wenn man heute mit einem Tyndal-Faraday-Ultramikroskop diese kolloidale Goldlösung in dem versiegelten Glasgefäß ansehen würde, könnte man die Bewegung der winzigen Goldteile beobachten. Dies ist eine kontinuierliche zufällige Bewegung, die auch Brownsche Molekularbewegung genannt wird. Diese Teilchen sind seit 150 Jahren in Bewegung.
      Die Anwendung von kolloidalem Silber

      Kolloidales Silber ist sowohl geruch- als auch geschmacklos. Beginnen Sie, indem Sie die empfohlene Tagesmenge (einen halben Teelöffel pro Tag) vorzugsweise auf nüchternen Magen am Morgen einnehmen. Nehmen Sie die halbe Dosis für kleine Kinder und eine viertel Menge für Babys. Sie sollten Erkältungen, Grippe oder Infektionen in ungefähr 3 – 4 Tagen damit beheben können. Wenn nicht, dann erhöhen Sie die Dosis eine um weitere Tagesmenge, d. h. Sie nehmen 2 halbe Teelöffel pro Tag. Setzen Sie dies eine Woche lang fort. Menschen brauchen unterschiedliche Dosierungen, und einige Leute benötigen bis zu zwei Teelöffel pro Tag. Kolloidales Silber ist nicht toxisch, und Sie können die Dosierung auf das 2 bis 4-fache der empfohlenen Tagesmenge erhöhen, ohne dem menschlichen Körper irgendeinen Schaden zuzufügen. Extrem vergiftete Personen müssen jedoch aufpassen, da die absterbenden Organismen Symptome hervorrufen können. Dazu finden Sie weiter unten einige Hinweise.

      Es dauert etwa 3 – 4 Tage, bis man den vollen Nutzen des kolloidalen Silbers erhält.
      Symptome, die durch das Absterben von Bakterien hervorgerufen werden

      Dieser Zustand tritt auf, wenn das kolloidale Silber die Krankheitserreger sehr schnell abtötet. Die fünf Ausscheidungskanäle des Körpers (Niere, Leber, Haut, Darm und Lunge) werden vorübergehend überladen. Dies ist immer bedenklich, wenn man stark vergiftete Personen behandelt. Man kann Symptome einer schlimmen Grippe, schmerzende Knochen, Kopfschmerzen, ein Gefühl von High-sein, Schwindelgefühl, Übelkeit, extreme Müdigkeit, usw. bekommen. Wenn dies passiert, reduzieren Sie die Dosis des kolloidalen Silbers auf das Minimum (1 oder 2 Tropfen 2mal täglich). Erhöhen Sie die Aufnahme von Filter- oder destilliertem Wasser. Sie sollten etwa 4 – 6 Liter pro Tag trinken. Nehmen Sie etwa 5 – 6 Gramm Vitamin C zu sich, und machen Sie, wenn möglich, einen Einlauf. Wiederholen Sie diesen zwei- bis dreimal täglich oder nach Bedarf. Es ist dringend erforderlich, dass sehr regelmäßige Darmbewegung erreicht wird, wenn eine chronisch kranke Person behandelt wird, da viele der toten Krankheitserreger durch den Darmtrakt ausgeschieden werden. Benutzen Sie pflanzliche Abführmittel oder einen Psyllium-Shake, um regelmäßigen Stuhlgang zu erreichen.
      Verjüngung von Zellen

      Ein weiterer wertvoller Nutzen wurde entdeckt, wenn sich in der Gegenwart von kolloidalem Silber einige Gewebezellen anders bei der Mitose verhalten. Dies ist die Zellteilung, die für Wachstum und Zellreproduktion von allen Zellen benutzt wird. In einigen Zellteilungen wird eine der neu gebildeten Zellen entdifferenziert erscheinen. Dies bedeutet, dass es eine allgemeine Zelle mit allen Möglichkeiten ist, und nicht derselbe Zelltyp wie die Mutterzelle, z. B. eine Hautzelle oder eine Knochenzelle oder die Zelle eines Organgewebes. Diese entdifferenzierte Zelle ist von derselben Art wie eine Zelle, die durch Vereinigung von Spermium und Eizelle gebildet wird und die sich viele Male teilt, bis schließlich ein Komplex verschiedener Zelltypen entsteht, der als Fötus erkennbar wird. Dieser Zelltyp (Stammzelle) ist kräftiger, jugendlicher, widerstandsfähiger gegenüber Krankheiten und wächst schneller als eine spezialisierte Gewebezelle. Diese Eigenschaften fötaler Gewebe werden von der medizinischen Fakultät weltweit anerkannt. Die entdifferenzierten Zellen wandern durch den Körper zu Stellen, wo Gewebeschädigung vorliegt, verwandeln sich dann in den Gewebetyp der benötigt wird, beschleunigen die Heilung und verringern die Bildung von Narbengewebe. Dieses ganze System wirkt so verjüngend, dass durch Anwendung von kolloidalem Silber sogar inaktives totes Gewebe ersetzt werden konnte.
      Beschleunigte Heilung

      Der Hauptvorteil in der Anwendung kolloidalen Silbers ist, dass Heilung beschleunigt wird. Dies wurde von Dr. Robert O. Becker, M.D. entdeckt und in seinem Buch “The Body Electric” berichtet. Das “positive Silber”, auf das er sich bezieht, ist grundsätzlich dasselbe positiv geladene Silber-Ion, das in kolloidalem Silber vorliegt, und das aus nichts anderem als positiv geladenen Silberteilchen und Mikro-Ionenhaufen besteht, die im Wasser suspendiert sind. Kolloidales Silber tötet alle Virentypen. Unabhängig davon, wie viel die Viren mutieren, können sie die Art und Weise, in der lebendiges Gewebe auf ihre Invasion reagiert, nicht beeinflussen. Dr. Becker und seine Forschungskollegen beobachteten “eine Anzahl ursprünglich aussehender Zellen, die wie aktive Knochenmarkzellen von Kindern aussehen.” “Diese Zellen wuchsen schnell und produzierten ein vielfältiges erstaunliches Sortiment primitiver Zellformen, einschließlich vollständig entdifferenzierter Zellen und abgerundeter Fibroblasten.” “Positives Silber produziert eine hohe Anzahl von entdifferenzierten Zellen und bewältigt dadurch das Hauptproblem bei der Regeneration von Säugetieren.” “Positives Silber beschleunigt Heilung um über 50 %.” “Es ist offensichtlich, dass Silber in diesem Zustand grundlegend die Heilung von Weichgeweben in völlig anderer Weise, als in jedem bekannten natürlichen Prozess stimuliert.” “Positives Silber tötet alle Bakterientypen, dies ist interessant, da kein einziges sonstiges Antibiotikum gegen alle Bakterienarten wirkt. Ein Kulturmedium, das Silber enthält, tötet neue Bakterien ab.” “Positives Silber bietet mehrere Vorteile gegenüber vorherigen Aufbereitungen. Es enthält keine anderen Ionen außer Silber, die Gewebe belasten würden.” “Es ist gegen alle Bakterienarten gleichzeitig wirksam, und tötet sogar Bakterienstämme und Pilzinfektionen, die Antibiotika gegenüber resistent sind.” “Die keimtötende Wirkung von Silber ist schon seit einiger Zeit bekannt.”
      Die allgemeine Anfälligkeit von Enzymen

      Vor über 50 Jahren entdeckte ein beharrlicher Privatforscher, R. R. Rife, eine bedeutende Eigenschaft aller Viren und pathogenen Pilze und Bakterien, als er sie in lebendigem Zustand unter einem neuartigen Mikroskop mit hoher Vergrößerung, das er selbst entwickelt hatte, beobachtete. Er beobachtete, wie ein Bakterium sich in einen Pilz verwandelte, dieser sich nach einer Weile in einen Virus und dann wieder in ein Bakterium verwandelte. Er traute seinen Augen nicht. Er war ein sehr erfahrener Forscher und wusste, was er sah. Er hatte gesehen und sah immer noch Krankheitserreger, die sich von einer mikroskopischen Lebensform in eine andere verwandelten. Es gibt einen Begriff in den meisten Wörterbüchern, der dieses Phänomen beschreibt: Es wird Pleomorphismus genannt. Viele Antibiotika sind relativ effektiv gegenüber 7 – 8 verschiedenen Arten von Krankheitserregern, wenn sich diese jedoch erst in einen Pilz, dann in einen Virus und darauf in ein Bakterium verwandeln, werden die Antibiotika wirkungslos. In einigen Fällen werden 2 Antibiotika angewendet, um Streptokokken oder Staphylokokken abzutöten, da ein Antibiotikum allein nicht ausreicht. Die schädliche Wirkung von 2 Antibiotika gleichzeitig kann verheerende Folgen für den Körper haben und andere Gesundheitsprobleme hervorrufen. Die katalytische Wirkung kolloidalen Silbers kann im Gegensatz dazu Krankheitserreger in jeder Form töten.
      Schwere Verbrennungen

      Fälle mit schweren Verbrennungen haben eine weit höhere Überlebenschance, wenn kolloidales Silber großzügig, sowohl oral als auch äußerlich, verabreicht wird. Oft werden Patienten, die eine derartige Verletzung zunächst überleben, später an den Komplikationen sterben, die nach etwa einer Woche oder später eintreten, wenn mehrere der Körpersysteme überbeansprucht sind.
      Krankheiten des Dickdarms

      Mehrere Krankheiten wie Cholera, Hunde-Parvovirus-Infektion, Ruhr und andere Krankheiten, bei denen der Krankheitserreger hauptsächlich im Dickdarm lebt, sind hauptsächlich durch die Dehydratation auf Grund schweren und langwierigen Durchfalls und Erbrechens verhängnisvoll. Krankheitserreger, die diese Probleme verursachen, können durch kolloidales Silber getötet werden. Kolloidales Silber, das nach der üblichen Empfehlung eingenommen wird, wird jedoch den Dickdarm nicht erreichen. Wenn man dagegen einen Teelöffel kolloidalen Silbers in einem halben Liter reinen Wassers auf leeren Magen eine Woche lang täglich zu sich nimmt, wird es den Dickdarm erreichen und das Problem beseitigen. Eine andere gute Möglichkeit ist, kolloidales Silber in einem Einlauf zu verwenden.
      Pilze

      Pilze sind wie Serien von Einzellern, die winzige Röhren zwischen ihren Zellen haben, die von den Zellwänden ausgehen. Ob diese mehr linear in ihrer Ausbreitungs- und Verbreitungsweise sind oder mehr wie ein Gewebe, ein Pilz wird immer die Eigenschaft haben, dass er dieselbe Art von Enzymen für seine chemische Lunge aufweist wie alle einzelligen Bakterien, die mit sofortiger Wirkung und permanent von kolloidalen Silber ausgeschaltet werden können. Wie andere Bakterien, so werden auch Pilze innerhalb von 6 Minuten oder in sogar noch kürzerer Zeit durch den Kontakt mit dem Silber abgetötet.
      Bakterien

      Bakterien sind einzellige Lebewesen, die alle dieselben Enzyme in ihrer chemischen Lunge für ihren Sauerstoff-Metabolismus benutzen. Wie schon vorher erwähnt, fügt auch hier kolloidales Silber den Zellen der Körpergewebe keinerlei Schaden zu, da diese andere Enzyme für ihren Sauerstoff-Metabolismus verwenden.
      Parasitische Infektionen

      Einige Krankheiten werden durch wurmartige Tiere verursacht, die sich durch ein Organ oder in einigen Fällen sogar durch den ganzen Körper bohren. Diese pflanzen sich durch Eier fort. Diese Eier haben denselben Typ von Enzymen für den Sauerstoff-Metabolismus wie einzellige Bakterien. Die Eier können nicht ausschlüpfen, wenn kolloidales Silber in ausreichender Menge in den umgebenden Geweben vorhanden ist. Sie werden sofort getötet und vom Körper ausgeschieden. Die ersten paar winzigen Würmer, die sie vielleicht aufnehmen können, werden sich nicht fortpflanzen können und in kurzer Zeit absterben. Kolloidales Silber in ausreichender Menge wird Parasiten unter Kontrolle halten.
      Chronisches Müdigkeits-Syndrom

      Viele Menschen sind das Opfer des chronischen Müdigkeits-Syndroms. Für diesen Zustand kann es viele Ursachen geben, eine davon mag die Gegenwart einer allgemeinen leichten Infektion sein. Wenn man kolloidales Silber für diesen Zustand einnimmt, schaltet das die Infektion aus und erlaubt dem Körper, seinen normalen Zustand von Widerstandsfähigkeit und Energie wieder herzustellen.
      Verdauungshilfe

      Trinken Sie etwa 250 ml destilliertes Wasser mit einem viertel Teelöffel kolloidalen Silbers in einem Getränk zu jeder Mahlzeit, um alle Krankheitserreger zu töten, die natürlicherweise in Nahrung vorkommen und die die Fermentation von Stärke und Zersetzung von Proteinen, Verlust von Vitaminen und Aminosäuren und das Ranzigwerden von Fetten bewirken. Man fühlt sich besser nach dem Essen, da man keine Giftstoffe im Verdauungstrakt hat, die von der Wirkung der Bakterien auf die Nahrung herrühren. Der Ernährungswert des Essens wird erhöht und man schaltet durch Nahrung hervorgerufene Gasbildung aus.
      Wasserreinigung

      Kolloidales Silber ist der beste Wasserreiniger, den es gibt. Schlechtes Wasser, das keine giftigen Chemikalien, aber Krankheitserreger enthält, kann durch 1 – 3 Teelöffel (abhängig von der Konzentration) von kolloidalem Silber auf 4 Liter Wasser trinkbar gemacht werden. Fügen Sie das kolloidale Silber hinzu, schütteln Sie, warten ca. 6 Minuten und schütteln noch mal, warten weitere 6 Minuten und dann ist es fertig. Um durch Wasser übertragene Krankheiten wie Ruhr zu verhindern, benutzen heute mehr als die Hälfte aller Fluglinien der Welt Silberwasserfilter, z. B. British Airways, Swissair, Scandinavian Airlines usw.
      Auch für die NASA gut genug

      Nachdem die NASA 23 verschiedene Methoden zur Wasserreinigung getestet hatte, wählte sie ein Silbersystem für die Raumfähre.
      Gezapptes Escheria coli

      Kürzlich wurde eine aufregende Demonstration in Nabraska durchgeführt. 200 l ungereinigten Abwassers wurden in ein Schwimmbecken ohne Desinfektionsmittel gepumpt. Ein Standardmaßstab für die Verunreinigung ist die Anzahl von Escheria coli und anderen Organismen, die im menschlichen Darmtrakt vorhanden sind. Die Zahl stieg auf 7000 E.Coli pro ml Wasser an. Dann wurde Silber hinzugefügt, und innerhalb von 3 Stunden war das Wasser vollständig frei von E. Coli und allen anderen einzelligen Bakterien.
      Luftreiniger

      Japanische Firmen haben 5 neue Technologien angekündigt, die Silber zu Reinigung der Luft von chemischen Giften benutzen. Eine Firma verwandelt 50 ppm Kohlenmonoxid in harmloses Kohlendioxid, indem es das Gas durch eine Reihe von mit Silberverbindungen beschichteten Filtern hindurch schleust. Eine andere benutzt Silberverbindungen, um Vinylzyanid, Metylzyanid und Blausäure aus seinen Abgasen zu entfernen. Eine Firma für Gas-Chemikalien entfernt insgesamt 200 ppm Stickoxide aus der Luft, indem es das Gas durch Silberverbindungen hindurch leitet.
      Wechselwirkung mit Medikamenten – Zweites Immunsystem

      Eine Wechselwirkung von kolloidalem Silber mit irgendwelchen Medikamenten ist nie berichtet worden. Silber wurde medizinisch mehrere tausend Jahre lang verwendet, ohne dass eine Wechselwirkung mit anderen Medikamenten jemals dokumentiert wurde. Es ist ebenso unwahrscheinlich, dass heutige verschreibungspflichtige allopathische Medikamente mit Silber im Körper reagieren, wie die erstaunlich wirkungsvollen Kräuter, aus denen sie entwickelt worden sind und die seit Tausenden von Jahren mit Silber zusammen verwendet wurden. Die chemische Wirkung von Silber ist, dass es im Körper keine toxischen Verbindungen bildet. Wenn es im kolloidalen Zustand und damit stabilisiert vorliegt, ist damit auch die geringste Möglichkeit, Probleme zu verursachen, beseitigt.

      Es ist so, als ob ein zweites Immunsystem vorhanden wäre. Für die Mehrzahl der Bevölkerung wird ein halber Teelöffel täglich als Vorbeugungsmittel wirken.
      Resistenz

      Krankheitserreger können gegenüber herkömmlichen Antibiotika resistent werden und Mutationen erlauben, die zu Superinfektionen führen. Konventionelle Antibiotika werden industriell aus Toxinen hergestellt, die von anderen Bakterien als ihr Verteidigungssystem entwickelt wurden, Penizillin ist ein Musterbeispiel dafür. Krankheitserreger reagieren im Körper auf diese kultivierten Toxine konventioneller Antibiotika mit derselben Geschwindigkeit, mit der sie auf das ursprüngliche Lebewesen reagierten. Dies ist lang genug, um Mutationen entstehen zu lassen. Unabhängig davon, ob es sich um einen Virus, Pilz oder ein Bakterium handelt, wenn kolloidales Silber die Krankheitserreger abtötet, ist die Zeitspanne so kurz, dass die heimtückischen Krankheitserreger keine Zeit haben zu mutieren. In den paar tausend Jahren seiner Anwendung ist kein Krankheitserreger jemals mutiert und hat dadurch seine eigene Zerstörung durch kolloidales Silber verhindert. Sie können einfach nicht in silberresistente Formen mutieren. Deshalb entwickelt sich niemals eine Resistenz gegenüber kolloidalem Silber.
      _______________________________
      Quelle: http://www.vitalstoff-journal.de/aus-der-forschung/mineralstoffe/kolloidales-silber/

      Gefällt mir

      • Danke für die schnelle Antwort. Nun, ich stelle die Wirksamkeit von kolloidalem Silber nicht in Frage, das Gegenteil ist der Fall, aber es geht mir um die Groesse der Partikel, die ggf. eingeatmet werden. Da kolloidales Silber aus sehr kleinen Teilchen besteht (Nanopartikelgroesse?), stellt sich für mich die Frage, ob diese Schäden in der Lunge hervorrufen können. ich las z.B. über Talkum, dass man das wegen seiner Partikelgroesse besser nicht einatmet. Alles Panikmache? Ansonsten habe ich nämlich so einen Zerstäuber Inhalator mal gekauft, als mein Junge als Säugling an einer Lungenentzündung erkrankt war und so merkwürdige Chemiedinge inhalieren sollte. Dieser Zerstäuber wäre geeignet, das nächste Mal bei einem Husten oder einer Luftröhrenentzündung (allgemein genannt Bronchitis) mit kolloidalem Silberwasser befüllt zu werden.

        Gefällt mir

        • Matthew again,

          Hmm, Moment mal,Talkum ist ja nicht nur gefährlich, sondern
          im höchsten maße gesundheitsschädlich! KS aber nicht ..

          „In den letzten 30 Jahren haben Wissenschaftler diese Talkpartikel sehr genau untersucht und gefährliche Gemeinsamkeiten mit Asbest gefunden , das als karzinogen gilt. Es wurde nachgewiesen, dass Talkpartikel Tumore in den Eierstöcken und in der Lunge verursachen können.“

          http://www.zentrum-der-gesundheit.de/talkum-ia.html

          Ich denke, es geht nicht um die Partikelgröße,
          sondern darum, was für einen Stoff.

          lg,

          Gefällt mir

          • Ja, da könnte was dran sein. Du meinst , es sind wohl nicht die „physikalischen“ Eigenschaften (z.B. Groesse der Partikel), sondern die chemischen Eigenschaften von Bedeutung ? Ist das denn der Grund für die krebserzeugenden Eigenschaften von z.B. Asbest, das sich ja auch in winzigen Teilchen beim Einatmn in der Lunge ablagert ?

            Gefällt mir

            • Ach, da bin ich eher überfragt,
              aber um absolut sicherzugehen, würde ich KS NUR
              im Mund behalten und nicht schlucken – es wird über
              die Schleimhäute gut aufgenommen, mehr ist gar nicht nötig.

              Ich selbst schlucke es manchmal, aber besser ist es die
              Schleimhäute zu verwenden.

              lg,

              Gefällt mir

      • klar, eine Zeitschrift als wissenschaftliche Quelle mit der Vermutung der Bildung von Resistenzen. Tatsächlich sind Resistenzen gegen Silber schon beobachtet worden. Traurig. Vor Hundert Jahren war Quecksilber noch das Allheilmittel. Nun kommt Silber. Viel Spaß.

        Gefällt mir

        • Hey Frank.

          …ich hab` grad` viel Spaß mit Dir…..mich versteht derzeit auch Niemand mehr…..aber isses nun echt schlimm?……njente…njama…😀

          ….Quecksilber ist zwar schlecht für die Zähne und für`s Hirn……aber gut und auch dringend erfoderlich, um „Haunebu`s……auf die richtige Geschwindigkeit zu bringen…..

          …..kolloidales Silber hingegen, kann wahrhaftig Menschenleben retten und hat dies, auch schon oft getan……..

          ……ist nicht gerade mein Spaß-Tag heute….fühle mich aber trotzdem gut und erholt…😀

          Good Night Dear……..lg Joe

          Gefällt mir

      • Jetzt habe ich den gesamten Kommentar überflogen. Ich will nicht im Einzelnen darauf eingehen – das wäre zu viel – bitte aber dringend um Prüfung der Behauptungen gegen wissenschaftliche Ergebnisse und Korrektur. Z.B. ist die Behauptung absoluter Ungiftigkeit gefährlicher Irrtum und absolut Unsinn! Wie so manche Behauptung in diesem Artikel. Oh Mann..

        Gefällt mir

        • Hi Frank,
          Hast du eigene Erfahrungen mit kolloidaler Silber Einnahme?
          Weil wenn nicht, woher willst du s so genau wissen?
          Ich selbst habe wirklich reichlich davon hinter mir, und es wirkt
          umgehend, kaum hab ich irgendeine Erkältung, Entzündung -whatsoever.

          Und ich lebe noch, mir gehts sogar prima!🙂

          lg,

          Gefällt mir

          • Nur mal ein Ausschnitt aus Wikipedia zu kolloidalem Silber:
            „Auch in Gefäßen und inneren Organen wie Leber, Nieren, Milz und im Zentralnervensystem lagert sich Silber ab. Im Zusammenhang damit sind chronische Oberbauch-Schmerzen und zentralnervöse Erkrankungen wie Geschmacks- und Gangstörungen, Schwindel- oder Krampfanfälle beschrieben.[21]

            Es bestehen Befürchtungen, dass ultrafeine Teilchen wie Nanopartikel, zu denen auch kolloidales Silber zählt, bei einer topischen Anwendung die Haut durchdringen und toxisch wirken könnten. Das Europäische Parlament hat dies durch eine Änderung der EU-Kosmetikverordnung berücksichtigt. Zukünftig müssen Kosmetikhersteller Nanomaterialien in Kosmetika als solche deklarieren und außerdem die Ungefährlichkeit belegen.[22]

            Einige Studien liefern Hinweise auf die Genotoxizität von Nanosilber. So „liegen Hinweise auf DNA-Schädigungen vor, und nach subkutaner Injektion von nanopartikulärem Silber wurde bei Ratten die Entstehung von bösartigen Tumoren (Sarkomen) beobachtet.“[23]:21

            Insgesamt fehlen jedoch noch wissenschaftliche Erkenntnisse, welche den Behörden eine sachgerechte Einschätzung ermöglichen würden…“

            Nach meinen Erfahrungen zu fragen, ist kaum der Wahrheit dienlich. Natürlich wird Linderung erreicht. Das gleiche gilt für ein richtig gewähltes Antibiotikum. Welcher Alzheimer-Patient erinnert sich schon an eine Silber-Einnahmen vor 40 Jahren, deren Langzeitwirkung erst 2040 bekannt ist? Nagle mich nicht auf Alzheimer fest, auch dazu ist die Forschung noch mittendrin, es ist nur ein willkürliches Beispiel.

            http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/publikationen/nanotechnologie/20091202_nanotechnologie_nanosilber_studie.pdf
            http://nanopartikel.info/de/nanoinfo/materialien/silber/aufnahme-silber/903-aufnahme-und-risiko-fuer-umweltorganismen
            http://escholarship.org/uc/item/0832g6d3

            „Quecksilber mit Silber zu vergleichen ist im übrigen von der Toxidität her gesehen völlig daneben.“ Das ist wenigstens zum Teil richtig. Es ging mir auch eher um die Lobpreisung eines eigentlich noch nicht vollkommen erforschten „Heilmittels“, bei dem zumindest Zweifel angebracht sind.

            Wie bei vielen wenig erforschten Stoffen ist das Wissen um Wirkung und Risiko essentiell. Eine unbedarfte Verwendung sollte vermieden werden.

            Gefällt mir

        • Frank,

          und wo sind Deine wissenschaftlichen Belege für die Giftigkeit? Ein Punkt stimmt übrigens – gewisse Bakterienstämme zeigten eine Resistenz.

          Die Erfahrung bei tausenden von Anwendern hat bisher keine Giftigkeit von kolloidalem Silber ergeben. Die Blaufärbung der Haut trat nur bei Silbersalzen auf.

          Vergleiche mal die Nebenwirkungen von Antibiotika damit. Wobei man allerdings sagen muß, daß Antibiotika im Regelfall stärker wirken.

          Quecksilber mit Silber zu vergleichen ist im übrigen von der Toxidität her gesehen völlig daneben.

          Matthias

          Gefällt mir

  • hallo lieber steven,möchte mir kolloidales silber bestellen,schon fertig zum verzehr,damit ich mir den anbieter dschungel spare frage ich dich smile.vielen dank schon ihm vorraus.lg marcel ps: wenn möglich gute qualität.

    Gefällt mir

    • Servus Marcel,

      Puh, da kann ich dir eher wenig helfen, obwohl ich gerne würde.
      Weil ich mir das Zeug selber „braue“, was ich dir ebenfalls empfehlen möchte.
      Die neppen einen in den Apotheken nur ..😦

      Besorg dir so ein Teil, kostet nicht allzuviel und das beste ist,
      du bist unabhängig .. es ist echt ganz einfach zu bedienen. Das Standardteil sollte für dich ausreichen ..
      Falls du nicht klar kommst damit, frag mich einfach .. aber sonst kann ich nicht weiterhelfen, sorry.

      Grüße,😉

      Gefällt mir

    • Okay, ich hab mal bei Amazon geguckt, ich denke,
      DAS kannst schon nehmen, scheint gute Rezensionen zu haben.

      lg,

      Gefällt mir

      • hallo lieber steven.ja du hast recht smile,werde mir das jetzt einmal bestellen,der link fühlt sich gut an,lieben dank für deine mühe.und danach werde ich mir das mal, wenn ein wenig flüssiger bin,selbst zubereiten..ps: möchte mal ein video,über deine seite bei gelegenheit machen,wird ja mal zeit smile..wenn der moment da ist werde ich es dir schicken,tolle arbeit und liebe herzliche user und freunde hast du hier,aber das weist du ja.lg marcel namaste

        Gefällt mir

  • hallo ich benutze silber seit letztem jhr dezember-bis jetzt hat es mir geholfen bi bladenentzündung-allergie-grippeartigem husten-allgemeinem schnupfen, halsweh, entzündung am buchnabel, juckreiz in den gehörmuscheln-woimmer es herkam, aber damit wars weg.

    ich weiß wo es eine ganze mine davon gibt stefan nicht so weit weg beei dir in österreich, ich glaube in mixnix irgendwo dort in den bergen. als ich das entdeckte fand ich es vom ort her interessant-weil in der nähe dort die bekannte drachenhöhle ist. ein heiliger ort laut dem wort hogan. na ja vielleicht kannst du dich noch an unser gespräch erinnern auf dem camp. hey steven ich bin noch nicht zu bruno gröning gekommen ontag wollte ich aber eine energieräuberin versperrte mir den weg und nochmal passiert mir das nicht. was machen deine zarten öhrchen denn – hast du eine op gemacht.

    lg cat

    Gefällt mir

  • also ich kaufe derzeit das silber bei rundumgesundnet. ist günstig 23,80 eur. der liter-aber finde die eigene herstellung auf dauer billiger mit diesem ionic-pulser-wenn man die richtige goldstäbe hat kann man natürlich auch gold heerstellen ja und das hilft noch mehr als silber und beides zusammen am meisten nur ein neues ohr ist mir davon noch leider nicht gewachsen. lach

    schöne gute nacht allen träumt süß

    Gefällt mir

  • Hallo komme aus Wien wo bekomme ich kollodiales Silber her? Ohne es selbst machen zu müssen oder wo bekomme ich die Utensilien mit ordentlicher Gebrauchsanleitung her? Wenns geht nicht über Online Kauf das wäre mal eine Idee🙂

    Gefällt mir

  • Außerdem wird man von vielen Seiten heftigst verunsichert…

    auch habe ich eine Frage ich kopier den Text mal.

    „über kolloidales Silber wird vieles erzählt, und vieles davon ist nicht richtig. Teils aus Unkenntnis, teils aus reinem Abzocken seitens der Hersteller.
    Zuerst ist wichtig zu wissen, dass kolloidales Silber heute auf zwei Arten hergestellt und in den Verkauf gebracht wird:
    A. Proteinsilber (meist mit 25 bis 5000 ppm)
    Hier werden bei der Herstellung Silbersalze chemisch umgewandelt und an Proteine gebunden, und zwar so, dass die Proteine die Silbermoleküle umhüllen. Das ist natürlich aus zwei Gründen ein Blödsinn und Kundenbetrug, denn:
    -Silbermoleküle töten Bakterien nur bei direktem Kontakt, und das geht nicht, wenn eine Proteinhülle drumrum ist.
    -Auf der Proteinhülle sammeln sich Bakterien, da diese sich von Protein ernähren. Man nimmt doch keine Bakterien zu sich, wenn man welche töten will !!
    Warum wird das überhaupt hergestellt und verkauft?
    Weil es sehr billig herzustellen ist, und weil man hier mit irrsinnig hohen ppm-Angaben prahlen kann. Manche Hersteller nehmen dieses Proteinsilber und verdünnen es.
    Wie kann ich feststellen, ob es Proteinsilber ist?
    Man schüttelt die Flasche, wenn es leicht schäumt, ist es Proteinsilber. Sofort zurückgeben oder entsorgen. Durch die hohen Konzentrationen, die völlig überflüssig sind, kann es zu Argyrie (Blau-grau-Färbung der Haut) kommen, wenn man zuviel zu sich nimmt.
    Proteinsilber wird zu Preisen zwischen 5,– und 50,– Euro für 500ml verkauft.
    B Kolloidales Silber durch Elektrolyse (5 bis 25 ppm )
    Bei der Herstellung mittels Elektrolyse werden sehr kleine Silberkolloide (ca 20%) und naturgemäss Silberionen (ca 80%) produziert. Daher ist eine niedrige Konzentration (5-25ppm) völlig ausreichend und auch völlig ungefährlich. Die Kolloide funktionieren bei der Bakterienbekämpfung genausogut wie die Ionen. Die kleinsten Teilchen erhält man bei einer Konzentration von ca 10 ppm, und damit auch die meisten Teilchen pro Flüssigkeitsmenge.
    Wichtig bei der Herstellung ist, dass reinstes Silber und reinstes Wasser verwendet wird, um Verunreinigungen zu vermeiden. Gute Hersteller nehmen Silber mit 99,9% Reinheit (manche prahlen mit 99,99% Reinheit, die gibt es aber nicht zu kaufen). Weiterhin reinigen sie das Wasser bis auf eine Restverschmutzung von 0,1 – 0,4 microsiemens, um giftige Silbersalze zu vermeiden. Dieser Reinheitsgrad ist der maximal erreichbare und er ist um eine Potenz sauberer als medizinisches Wasser, welches für Infusionen usw. benutzt wird.
    Woran erkennt man bestes kolloidales Silber?
    PPM nicht höher als 25, reines Silber, reines Wasser und eine klare farblose durchsichtige Flüssigkeit. Ist die Flüssigkeit gelb oder braun, dann sind die Teilchen zu groß (das liegt an der Lichtbrechung, die immer mehr ins Dunkle geht, je größer die Teilchen sind). Preise zwischen 35,– und 45,– Euro pro 500ml.
    Für Tiere in der Größe von Katzen gibt man innerlich ca 1/2 Teelöffel in das Trinkwasser. Hunde je nach Größe mehr. Vögel 1 Tropfen. Bei äusseren Verletzungen die Wunde mehrfach täglich einsprühen, das ist besser als Creme, die weggeleckt wird.
    Finger weg von sogenannten Heimgeräten, die sind gefährlich.
    Falls noch Fragen sein sollten, gerne an ch.schau@web.de senden. Bitte etwas Geduld für die Beantwortung.
    Zur Qualifikation meiner Aussage: Ich bin Heilpraktiker und forsche seit 1994 über koll Silber.“

    Jetzt eine Frage die Apo die du mir vorschlägst hat bis zu 100ppm was ist jetzt wahr? Was kann man glauben? Woher weiß ich ob ich irgendeinen Blödsinn bekomme? Normales Wasser? Oder sonst irgendwelche Unsinnigkeiten wo sich meine Haut blaub verfärben könnte? Da es ja nicht für die medizinische Anwendung erlaubt ist wer prüft sowas dann?

    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Fabian,

      Na ja, im großen und ganzen ist schon einiges richtig an diesem Text, aber es ist
      viel verallgemeinerung dabei.
      Ich mach mir mein Silber auch selber, mit 99% reinen Silberstäben. Wenn ich das zeug an die 5 Stunden drinlasse,
      bekomme ich auch leicht bronzene Farbe rein – aber Silbersalze sind das sicher keine.🙂
      Viele fehler entstehen auch daher, weil nur minderes Wasser verwendet wird – es sollte destilliert sein.

      Und noch etwas zu den Einnahmemengen, mit Tee-oder Esslöffelmengen tut sich wenig, ich hab schon
      1/4 l täglich getrunken (Lungenentzündung), leb immer noch und es hat geholfen.

      Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, wird dir nichts andres übrigbleiben, als
      es selbst herzustellen, daß ist echt sehr einfach:

      guckst du bitte: http://omkara-shop.de/Ionic-PulserZ-Pro-mit-Zubehoer

      In Geschäften gibts das eher nicht, musst du bestellen.

      lg,

      Gefällt mir

      • Hier kommt schon die nächste Frage wie destilliere ich Wasser richtig und ordentlich? Oder muss ich es eher kaufen? Woran merke ich das mein Wasser richtig destilliert wurde?
        Woher weiß ich wieviel ppm mein KS hat?
        Da gibts viele Dinge die zu erfragen sind bevor man es benutzen sollte meiner meinung nach.

        Zu deiner Lungenentzündung gibts dafür auch eine ordentliche Befundung?
        Auch Antibiotika zusätzlich eingenommen oder nur mit KS?

        LG

        Gefällt mir

        • Destilliertes Wasser kriegst in jeder Apotheke,
          nimm am besten doppelt destilliertes .. kostet wenig.
          Für die pps gibts Messgeräte – die aber nix taugen!

          In der Gebrauchsanweisung der geräte wird detailliert erläutert, wie vorgehen musst.

          lg,

          Die Angabe in ppm

          sorgt teilweise für große Verwirrung. Vor allem deshalb, weil häufig noch geglaubt wird, das ppm (parts per million; dt.: Teile von einer Million) etwas mit Partikeln (Teilchen) in Anzahl oder Größe zu tun hat. Das ist jedoch definitiv nicht der Fall!
          Es handelt sich ganz einfach um das Gewichtsverhältnis* von Wirkstoff zu Lösungsstoff, also in unserem Fall der Anteil des Silbers bezogen auf eine Million Anteile Wasser.
          Setzt man zum Beispiel für die 1 Million Anteile Wasser einen Liter (= 1 kg) voraus, dann ist davon 1 Anteil = 1 mg.
          Oder anders herum: 1 mg = 1 Anteil von 1 Million Anteilen (1.000.000 mg = 1 kg = 1 Liter).
          Befindet sich in diesem Liter Wasser nun ein bestimmter Anteil (part) Silber, wird dieser entsprechend seines Gewichts in mg angegeben.
          Die Einheit für das Ganze lautet mg/L (Milligramm pro Liter) und ist schlußendlich mit ppm gleichzusetzen.**
          Also, egal was Sie woanders lesen, für kolloidale Metalle gilt generell: ppm = mg/L!

          Ein Beispiel dazu sollte genügen: 50 ppm (50 mg/L) bedeuten, daß sich in einem Liter Wasser 50 mg Silber befinden. In einem halben Liter wären das also 25 mg Silber und in 0,1 Liter wären es 5 mg.

          Da das ganze also nichts mit Partikelgröße oder -anzahl zu tun hat, spielt es also auch keine Rolle, ob bei 1 Liter mit 50 ppm das Silber aus einem 50 mg schwerer Brocken*** oder aus Milliarden von Partikeln, die zusammen 50 mg wiegen, besteht.

          *Bei Gasen handelt es sich beispielsweise um ein Volumenverhältnis.
          ** Gilt nur bei Lösungsstoff Wasser: denn 1 Liter Wasser = 1 kg Wasser
          *** Das wäre dann auf Grund der Größe allerdings kein Kolloid mehr – für diejenigen, die es ganz genau nehmen.
          Messen der Konzentration des kolloidalen Silbers

          ist mit einfachen Mitteln wie mit dem so oft genannten TDS-Meter oder Leitfähigkeitsmeßgerät nicht möglich!
          Warum nun das, wenn diese Geräte doch ppm messen?
          Diese Geräte erfassen keine Partikel, sondern nur Ionen, also den gelösten und somit leitfähigen Anteil einer Substanz. Deshalb lassen sich viele Geräte auch umschalten auf µS/cm – die Einheit für die Leitfähigkeit einer Lösung.
          Diese Meßgeräte dienen also dem Messen von reinen Lösungen, wie zum Beispiel dem Wasser aus Umkehrosmoseanlagen.

          > Da kolloidales Silber aus Ionen und Partikeln in veränderlichen Verhältnissen besteht, werden Sie nun verstehen, daß Messungen dieser Art alles andere – aber keine Konzentrationsmessungen sind.

          Selbst Labors kennen mitunter nicht diesen Unterschied und messen nur die Leitfähigkeit – und so freut sich mancher, für wenige Euros nun seine Silberkonzentration bestimmt zu bekommen. Ein fataler Irrtum – denn es handelt sich bei Leitfähigkeitsmessungen um völlig unbrauchbare Ergebnisse im Bezug auf die Konzentration!!

          > Zwar entsteht durch die elektrolytische Herstellung ein bestimmter Anteil an Silber-Ionen. Dieser Anteil hat aber bei jeder Herstellung eine andere Größe, so daß daraus keine Rückschlüsse auf die eigentliche Silberkonzentration zulässig sind.

          Zur Bestimmung der Konzentration in Silber-Dispersionen (kolloidales Silber) ist nur ein entsprechend ausgerüstetes Labor für Edelmetallanalytik in der Lage. Dabei kommen dann Verfahren wie beispielsweise die ICP-Analytik* (nach DIN EN ISO 11885) und die Analytische Ultrazentrifugation zum Einsatz. Nach unserem Wissen ist das einzige Gerät, welches mit diesen Methoden überprüft wurde, der Ionic-Pulser®.
          Diese Verfahren kosten jedoch drei- bis vierstellige Summen, weshalb es sehr verwunderlich ist, wie so mancher Bastler für sein Silber-Gerät angeblich genaue Konzentrationsangaben machen kann.

          *Iductively Coupled Plasma Atomic Emission Spectrometry
          Der Tyndall-Effekt

          Durch die im Wasser schwebenden Teilchen tritt eine mehr oder weniger sichtbare Lichtstreuung auf. Entscheidend dabei ist die Teilchengröße. Kleine Teilchen bewirken Farbveränderungen, größere hingegen eine Trübung.
          Aber auch das Gefäßmaterial ist nicht ohne Bedeutung. So konnten wir feststellen, daß der Tyndall-Effekt bei Braunglasflaschen stärker in Erscheinung treten kann als bei Klargläsern. Bei bestimmten Laborgläsern kommt er mitunter überhaupt nicht zustande. Zu berücksichtigen ist außerdem die Lichfarbe des eingesetzten Lasers. Grüne Laser lassen den Effekt um ein Vielfaches stärker erscheinen. Das alles bedarf noch eingehender Untersuchungen.
          Eines können wir aber bereits mit Sicherheit sagen: Der Tyndall-Effekt ist auf keinen Fall ein zuverlässiger Nachweis für das Vorhandensein von kolloidalen Partikeln!

          Wenn also in Ihrer frischen Dispersion der Tyndall-Effekt ausbleiben sollte, dann bedeutet das nicht zwangsläufig, das kein Silber vorhanden ist, sondern es könnte sich vielmehr um besonders kleine Partikel oder einen großen Ionen-Anteil handeln, so daß keine ausreichende Lichtstreuung zustande kommt

          .

          Quelle: http://www.kolloidales-silber.org/silberwasser/konzentration/index.html

          Gefällt mir

          • Und schon kommt die nächste Frage mit was reinige ich das Glas in dem ich KS herstelle?
            Immerhin könnten hier ja noch Spuren von allerhand anderen Elementen oder Chemikalien enthalten sein?
            Reinige ich es mit normalen Wasser bleiben unter Umständen Elektrolyte zurück und ich vermische destilliertes Wasser dazu, eigentlich hab ich dann ein Mischmasch wie reinigst du die Behälter wo du KS herstellst?

            Gefällt mir

  • Wolfgang-Willi

    Hallo allerseits, ist zwar schon länger her, dass hier diskutiert wurde….Trotzdem habe ich mal eine Frage. Habe mir auch von Pulsonic den Silbergenerator zugelegt, aber bei der Herstellung habe ich folgend Beobachtungen gemacht. Nun bin ich ein bisschen verunsichert, ob dies ein ganz normaler Vorgang ist. Beim Versuch eine 25% Lösung bei 200ml Lösungsmittel herzustellen, beginnt nach ca: 10 Minuten von einem Silberstab sich eine bräunliche Substanz abzulösen, unter anderen bildet sich am Glasboden ein schwarzer Punkt. Ist das alles normal , oder mache ich irgendetwas verkehrt, bzw ist der Pulsator defekt. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Lg. Wolfgang Willi

    Gefällt mir

    • Hallo Wolfgang,

      Beim Versuch eine 25% Lösung bei 200ml Lösungsmittel herzustellen, beginnt nach ca: 10 Minuten von einem Silberstab sich eine bräunliche Substanz abzulösen, unter anderen bildet sich am Glasboden ein schwarzer Punkt. Ist das alles normal , oder mache ich irgendetwas verkehrt, bzw ist der Pulsator defekt.

      Das alles ist normal bei längerer Einschaltzeit. Es empfiehlt sich deshalb, die Stäbe nach 30 Minuten kurz abzuwischen.
      Es ist das übliche Ergebnis bei Oxydationsvorgängen ..

      Grüße,

      Gefällt mir

  • Wolfgang-Willi

    Danke Dir für Deine schnelle Antwort , unter anderem sind deine Blogs der Oberhammer. Soviel Information in alle Richtungen…Respekt ….

    Unter anderem habe ich gelesen, dass man nie über die 25% hinauskommt, den ab diesen Wert werden diese Teilchen zu gross, und nicht mehr vom Körper aufgenommen….

    Ich weiss, es wird soviel berichtet über KS ob im positiven sowie auch negativen Sinne…
    Auch von der Dosierung her…..
    Bloß, wenn das wirklich so sein sollte, dann könnte man sich das ersparen letztendlich.
    Ich denke, dass ich das dann selber austesten muss ….Messen kann man das ja nicht, das wäre viel zu aufwendig bzw. zu teuer.

    Lg.Wolfgang-Willi

    Gefällt mir

  • Auf scheinbar „feindliche“ Veröffentlichungen folgen Reaktionen, in denen mindestens ebenso populistisch und unwissenschaftlich argumentiert wird.

    Alternativ könnte man sich ohne Euphorie sachlich mit dem Thema Silber befassen. Genauso, wie die Pharma-Industrie ihre Produkte als sichere Arznei anbietet, preisen die Anbieter alternativer Methoden ihre an, mit dem Zusatz „frei von Nebenwirkungen“. Und das ist der Haken: Mangels finanzieller Mittel werden eigene Forschungen nicht betrieben, mangels Zulassung Umwege gesucht.

    Auf medizinischer Basis ist alles ganz einfach: Die modernen Antibiotika wirken bis zur Resistenzbildung und haben bedenkliche Nebenwirkungen, kolloidales Silber wirkt bis zur Resistenzbildung und hat bedenkliche Nebenwirkungen.

    Die breite Pestizid-Wirkung von Silberionen gegen Pilze, Bakterien, Einzeller beruht auf deren Möglichkeit, Membrane wie Zellwände zu durchdringen und dort Aminosäuren zu inaktivieren. Wer jetzt denkt, das würde nur bei den bösen Bakterien und Pilzen funktionieren, ist nicht nur ein Depp.

    Da einerseits die Silberpartikel durch einfache Anlagerung gegen Viren wirken, die sich dann nicht mehr andocken können, ist es nicht so erstaunlich, dass auch andere Andockstationen im Körper behindert werden. Für Silber liegen eindeutige Nachweise vor, die eine neurologisch Beeinträchtigung noch vor Quecksilber belegen. Auch Akkumulationen wie bei Quecksilber müssen nicht weiter diskutiert werden. Ist das eventuell eine unbequeme Wahrheit? Auch Quecksilber ist in einer extrem geringen Dosierung (Homöopathie) therapeutisch wirksam, darüber hinaus aber gefährlich. So auch sollte Silber, wenn überhaupt, in sehr geringer Dosierung über begrenzte Zeit spezifisch eingesetzt werden.

    Ich bin kein Wissenschaftler, aber an umfassendem Wissen über ein Thema interessiert. Dabei betrachte ich die aktionärsgetriebene Pharmazie vor dem naturheilkundlichen Einfluss meiner inzwischen verstorbenen Mutter ebenso skeptisch wie die unreflektiert angebetete Heilkraft der Naturmittel. Mit Essig und Salz können wir putzen und kochen oder in kurzer Zeit ein Kind töten. Die Dosis macht’s.

    Ausgeschiedene Silberpartikel stellen darüber hinaus – ähnlich wie viele synthetische Stoffe – ein erhebliches Gefährdungspotential für die mikrobiotische Umwelt dar, das wir seit Abschaffung der analogen Filmentwicklung (massenhaft Silberoxid) scheinbar überwunden hatten. Jetzt ist es wieder überall zu finden. In totem Fischlaich z.B.

    Fazit: Die großartigen und teilweise einzigartigen Eigenschaften des Metalls sollten nicht unkritisch betrachtet und dabei die negativen Wirkungen verdrängt werden.

    Gefällt mir

    • Frank again,

      Ausgeschiedene Silberpartikel stellen darüber hinaus – ähnlich wie viele synthetische Stoffe – ein erhebliches Gefährdungspotential für die mikrobiotische Umwelt dar, das wir seit Abschaffung der analogen Filmentwicklung (massenhaft Silberoxid) scheinbar überwunden hatten. Jetzt ist es wieder überall zu finden. In totem Fischlaich z.B.

      Dann ist es ja nur gut, daß wir nicht täglich tausende Tonnen an Waschmitteln, Pestiziden, Radioaktivität
      (Fukushima) in die Umwelt pusten, wie?
      Schon interessant, da macht man sich Sorgen wegen etwas kolloidem Silber, aber Probleme mit
      den Waschmitteln, oder anderer Toxine, die fallen einem da nicht ein .. nicht zu vergessen,
      die ganzen Nano Partikeln aus den Chemtrails.

      lg,

      Gefällt mir

      • Ah ja Chentrails. Oben stand irgendwas davon, dass Kommentare, die nicht annähernd mit dem Thema zu tun haben, gelöscht werden. Und wenn ich hier bei Weltverschwörers Theoretikern gelandet bin, entschuldige ich die Störung. Natürlich fallen mir massenhaft andere Umweltprobleme ein, aber ich darf an die (selbst aufgestellte?) obige Regel dieses Blogs erinnern? „Kommentare, die nichts mit dem Thema „… etc, Du weißt schon. Im Grunde zeigt deine Argumentation die Argumentationslosigkeit ähnlich kompetenter Politiker: Ich habe ein innenpolitisches Problem, also schaffe ich ein ablenkendes außenpolitisches.
        Wird die Silberproblematik, die im übrigen so klein nicht ist, durch die Waschmittelproblematik unbedeutend? Wenn ich in Eisbärenurin Flammhemmer aus der Polyurethanproduktion nachweisen kann, finde ich das ebenso bedenklich wie Nano-Plastik oder die massenhafte Ausschwemmung von Antibiotika in die Umwelt, wozu ich kolloidales und anderes Nano-Silber ganz sicher zählen darf.

        Gefällt mir

  • Zwergfadenwurm

    Hallo Steven,

    vielen Dank für den tollen Bericht! Es ist unglaublich, wie ängstlich und verbissen Menschen und Ärzte der Schulmedizin sind, wenn es um alternative Heilmethoden geht. Dazu kann ich nur Ärzte- und Pharmalobby sagen. Genauso wie von den heilenden Wirkungen des kolloidalen Silbers bin ich von MMS (Jim Humble), DMSO, MSM und Chorophyll überzeugt. Auch Kohl ist ein Wundergewächs mit großartiger Wirkung. Bitte klärt die Menschen, die noch über einen gesunden Menschenverstand verfügen weiterhin auf.

    Ich habe noch eine spezielle Frage zum Thema Parasiten und Kollodiales Silber. Ich werde den hartnäckigen Zwergfadenwurm einfach nicht los. Habe schon alles versucht. Ferner hat meine Heilpraktikerin bei mir und meiner kleinen Tochter (8 Jahre) Spulwürmer, den großen Darmegel und den großen Leberegel und bei meiner kleinen Tochter noch Oxyuren festgestellt. Unser Immunsysthem ist durch chronischen Stress extrem geschwächt und die Parasiten scheinen gegen alle Mittel resistent geworden zu sein. Diese sind Moxidectin, Ivermectin, Albendazol, Mebendazol, Thiabendazol, Schwarze Walnuss, Nelken- und Wermut-Therapien. Eine MMS-Therapie konnte ich nicht durchführen, weil ich eine Aversion gegen den Geruch und Geschmack bekommen habe, sonst wäre das für mich die Therapie der ersten Wahl. Aber mit dem K.S. habe ich keine Probleme. Was meinen Sie, können wir wohlmöglich die Parasiten mit dem K.S. loswerden? Wenn ja, wieviel ppm müsste ich herstellen und welche Dosierung würden Sie mir empfehlen. Natürlich ganz unverbindlich, in eigener Selbstverantwortung. Können Sie mir da weiterhelfen, weil ich ziemlich verzweifelt bin. LG

    Gefällt mir

    • Hallo Zwergfaden ..🙂

      Naja, ich denke schon, KS dürfte höchstgeeignet dazu sein, aber hab selbst keine Erfahrung dazu.
      Ich würds auf alle Fälle versuchen – wie wärs mit MMS Bädern zusätzlich?
      Falls du noch keinen Generator hast, hier ne informative Seite dazu
      :http://ionic-pulser.de/produkte_ionic_pulser_standard.html

      Die Konzentration des kolloidalen Silbers

      Kolloidales Silber wird gewöhnlich mit der Konzentrationsangabe in ppm (parts per million) versehen. Hierbei handelt es sich um die Angabe des Verhältnisses von Wirkstoff (Silber) zum Dispersionsmittel (Wasser).
      Das hat jedoch nichts mit Teilchen (Partikeln) zu tun!
      Leider ist dieser Irrglaube nicht auszurotten, wie sich auf etlichen Internetseiten feststellen läßt.

      Die Partikelgröße oder -anzahl spielt bei der ppm-Angabe keine Rolle! Ebenso wenig das spezifische oder Molekulargewicht der beteiligten Stoffe!

      Da es sich um Masseanteile handelt (es wird also das Gewicht zugrunde gelegt), können wir auch mg/kg (Milligramm pro Kilogramm) sagen. Und da 1 Liter Wasser genau 1 kg wiegt, bedeutet das ganz einfach:
      ppm = mg/L (Milligramm pro Liter).
      Konzentrationsmessungen des fertigen kolloidalen Silbers sind mit einfachen Geräten wie den TDS-Metern bzw. Leitfähigkeitsmeßgeräten nicht möglich!
      Da diese Meßgeräte nur gelöste Anteile (Ionen) messen können, sind sie lediglich zur reinen Lösungsmessung (z.B. Salzlösung, Wasser in Osmoseanlagen usw.) geeignet. Kolloidale Partikel können durch eine Leitfähigkeitsmessung nicht erfaßt werden.
      Leider wird auch das auf vielen Internetseiten immer wieder falsch beschrieben.
      Kolloidales Silber – Konzentration und deren Messung – mehr dazu hier …

      lg,

      Gefällt mir

    • Hallo Zwergfadenwurm,

      es gibt eine Darmreinigung, die nennt sich Colon-Hydro..
      Im Buch von Andreas Moritz „die wundersame Leber- u. Gallenblasen Reinigung“
      ist ein Verzeichnis der Therapeuten. Vielleicht ist die hilfreich.
      Das Verzeichnis tippe ich gerne ab. Vielleicht reicht auch die Postleitzahl.
      Es ist eine sanfte Reinigung des gesamten Darms.

      LG Christa

      Gefällt mir

  • Ich habe Zweifel, ob mit kolloidalem Silber Würmer behandelt werden können. Gegenüber einem Bakterium – Einzeller – sind Würmer doch kompliziertere Organismen.
    Damit kolloidales Silber im Darm wirkt, muß ca. ein halber Liter Wasser hinterhergetrunken werden, damit das Silber möglichst schnell in den Darm gespült wird – sonst wird es vorher resorbiert. Problematisch ist hierbei, daß auch die gesunden Darmbakterien durch das Silber angegriffen werden.
    Die Diagnose „großer Leberegel“ etc. klingt nach Hulda Clark – wurde die Diagnose durch einen Etascan, Prognos oder ähnliches vorgenommen? Die Ergebnisse sind leider nicht immer sehr zuverlässig, in dem Fall würde ich sogar eher die schulmedizinische Diagnose vorziehen.

    Vielleicht wäre Citrosept – Grapefruitkernextrakt – geeigneter. 100 ml reichen für drei Monate, 3xtgl. 15 Tropfen in einem halben Liter Wasser. Am besten beim Hersteller nachfragen, ob Erfahrungen mit Würmern bestehen
    http://www.vedicon.at/

    Einer Möglichkeit wäre noch der Zapper http://www.quickzap.ch/de/power-quickzap . Aber auch hier beim Hersteller nachfragen. Auf der site dürfen wegen rechtlichen Gründen (Pharma mal wieder) die eigentlichen Indikationen nicht angegeben werden, ein Buch von dem Erfinder wurde verboten. Weil man natürlich nicht darüber berichten darf, daß ein Kind mit Leukämie, welches nur noch 6 Wochen zu leben hatte, durch den Zapper geheilt wurde.

    Bei Immunschwäche aber noch äußere Auswirkungen abklären. Wie hoch ist die Mobilfunkstrahlung in der Wohnung? Optimal sollte sie 2 Mikrowatt/qm nicht übersteigen, in manchen Wohnungen mißt man bis zu 1000. Da ist Gesundung unmöglich.

    Grüße – Matthias

    Gefällt mir

  • Guten Tag,
    ich hätte eine dringende Frage bezüglich KS, leider habe ich noch keine hilfreichen Seiten gefunden. Da sie sich gut auskennen, können sie mir vielleicht einen Tip geben.
    Mein Kater ist Leukose-positiv. Seit 2 Wochen haben wir eine kleine Katze. Sie bekam vor einer
    Woche ihre 1. Leukoseimpfung. Wir sind eine fünfköpfige Familie und kleine Katzen sind sehr
    schnell und nehmen Abkürzungen unterm Sofa, Sessel, Möbel…..
    Leider hat es daher schon fünf „Bussibegegnungen“ zwischen den Beiden gegeben.
    Meine Frage ist daher, wenn ich der Kleinen KS gebe, verändere ich damit die Wirkung der Impfung?

    Lg
    Claudia

    Gefällt mir

    • Hallo Claudia,

      Bitte nicht siezen, da komme ich mir richtig alt vor ..🙂
      Deine Frage kann ich dir nicht wirklich beantworten, wie dies ein Heilpraktiker könnte.
      Ich kann nur meine persönliche Meinung dazu abgeben. Und ich denke nicht,
      daß die Wirkung der Impfung verändert würde. Einer wissenschaftlichen Studie von 2013 zufolge
      verstärkz z. bsp. KS die Wirkung von Antibiotika, im Grunde wirkt KS nur auf
      einzellige Lebewesen.

      Falls du noch kein Silber hast, hier kannst du welches beziehen,
      das okay sein dürfte. http://www.katzentheke.com/Kolloidales-SilberWasser:::1.html

      lg,

      Gefällt mir

      • Hallo,
        danke für eure Antworten!
        Ich habe KS von BioApo bestellt, wurde bei Amazon gut bewertet.
        Ich komme ja aus dem selben (Bundes)Land wie Frau Wurst, die Versandkosten nach Ö
        sind bei Katzentheke sehr hoch. Kenne sie aber dank Margaritha schon, im Mai 2013 hatten unsere Katzen Giardien, durch diese hab ich KS entdeckt.
        Mit viel jammern hab ich dann in unserer Apo Collargol 10mg/ 20ml bekommen, das Fläschchen reichte 6 Monate, im Winter ließ ich es wieder auffüllen.
        Jetzt hab ich es nicht mehr bekommen und so steh ich wieder ganz am Anfang.

        Da ich Angst hatte auch Giardien zu haben, habe ich 15-20 Tropfen genommen.
        Nach mehr als 10 Jahren hat endlich ein Zahnarzt erkannt, dass ich eine Zahnwurzelentzündung hatte. Diese wurde im Jänner 2013 operiet und war im April gleich schlecht als die Jahre davor, ein Tag ohne Schmerztabletten unmöglich. Dazu leide ich seit 1996 an einer Nasennebenhölenent.. Diese wurde im Oktober 2007 oper.,
        zu Weihnachten 2007 lag ich mit der nächsten im Bett. Viele Arztbesuche, Nasacortspray…… Eisenwert im tiefen Keller und keine Beserung.
        Und dann geschar das Wunder! Durch die Einnahme von KS verschwand meine Zahnwurzelentzündung für 6 Monate vollständig, mit den NNH geht es mir auch recht gut, brauche seither keine Schmerztabletten mehr, bei Beschwerden ein paar Tropfen KS und es geht schon wieder konstant besser.
        Mein neues KS hat 50ppm. Wenn ich richtig verstanden habe muss ich davon das 10-fache nehmen, hatte ich 500ppm?
        Sind die Berichte von 2012 noch aktuell, Herstellung von KS, Sets bestellen?
        Würde mich dafür interessieren, muss aber erst schauen, ob ich Wasser dafür in der Apo bekomme bei uns im Ösiland.

        Zum Impfen muss ich sagen, 2 unserer 4 Babykatzen haben das 1. Lebensjahr nicht vollendet. Bei Beiden waren wir komplet chanzenlos, als wir den Krankheitsausbruch erkannten, blieben nur noch 8 Wochen. Hätten wir KS schon gekannt, hätte es helfen können? Sollte bei Garfield die Krankheit ausbrechen wird er es natürlich bekommen.
        Da Garfield diesen Virus hat, impfen wir unsere neuen Katzen dagegen. Miezi kam im August 2013 zu uns und wir haben mit der kleinen Kitty zusammen nochmal getestet und sie ist negativ, hoffentlich schafft es die kleine Kitty auch, wir hatten eine begegnungsfrei Woche.

        Danke und Lg
        Claudia

        Gefällt mir

      • Ich will dich/euch um einen Rat fragen.
        Meine Tochter ist 1.5 jahre alt und leidet an eine mitochondriale erkrankung.
        Sie ist ganz schwach, liegt im Bett und wir von eine Beatmungsmaschine beatmet.
        Sie hat außerdem ein Virus/Infekt Pseudomonos im Körper den wir nicht in griff bekommen, der bricht ca. alle drei Wochen aus und wir müssen jedes Mal Antibiotikum einsetzen, das wiederholt sich immer wieder.
        Ein Heilpraktiker hat uns gestern eine Sprühdose mit Silberwasser 30ppm gegeben damit wir es ausprobieren.
        Was meinst du kann ich bedenklos bei so einer Krankheit Ihr das Silberwasser geben, und wie oft soll wir es am Tag machen?
        Wir suchen ein weg wie wir diesen Infekt in griff bekommen oder ganz bekämpfen können.
        Danke im Voraus!
        LG
        Walter

        Gefällt mir

    • Hallo Claudia,

      nein, KS und Impfungen beeinflussen sich nicht. Allerdings glaube ich nicht, daß Impfungen irgendetwas nützen, außer daß die Tiere vergiftet werden. Bei Tierimpfungen ist öfters noch Thiomersal im Impfstoff, eine Quecksilberverbindung. Sowas hat im Blutkreislauf überhaupt nichts verloren.

      http://www.impfkritik.de/

      lg – Matthias

      Gefällt mir

  • Hallo
    Ich möchte selbsthergestelltes koll. Silber (Ionic Pulser) für eine Harnwegsinfektion anwenden, weil ich vor Jahren große Probleme mit Antibiotika hatte.
    Ich lese, dass viele es selber, auch innerlich, anwenden, jedoch NIE, wieviel diese Leute
    davon nehmen. Ich möchte keine Empfehlung für meine Situation,
    sondern wissen wieviel ihr innerlich anwendet um selbst davon ableiten zu können.
    Man liest von Teelöffel bis Glasweise 10ppm-25ppm. Das sind schon ordentliche Unterschiede.
    LG

    Gefällt mir

    • Hallo Frank,

      ich halte mich an die Grundregel – bei chronischen Geschichten wenig, aber über längere Zeit. Bei akuten kann es mehr sein. Egal, ob 10 oder 25 ppm.

      Meine Dosierung: Bei chronischen oder lange herliegenden Geschichten 3xtgl. einen TL oder 2xtgl. einen EL. Bei Harnweg kannst Du ein halbes Glas trinken und danach 3xtg. einen EL – ich weiß, Du willst keine Empfehlungen, aber so würde ich es machen.

      Mit dem passenden homöopatischen Mittel allerdings kannst du es in einem Tag wegkriegen – habe ich schon ein paarmal erlebt. Muß aber repertorisiert werden.

      Als pflanzliches Antibiotikum hat sich Angocin bewährt. Müssen aber 12 Tbl. tgl. sein.

      lg
      Matthias

      Gefällt mir

      • Vielen Dank. Angocin habe ich schon erfolglos probiert, sowie viele andere Hausmittel.

        Gefällt mir

      • Hallo Matthias,

        ooooh man, warum sagt ihr mir das erst jetzt 😀 …..

        …“ kannst Du ein halbes Glas trinken und danach 3xtg. einen EL“ ….

        ….. ein halbes Glas koll. Silber auf einmal? ……. das habe ich mich nicht getraut.

        Ich plage mich hier seit ich vom Camp zurück bin, nun schon vier Wochen lang, mit Husten – Bronchitis – und nun mit verschleppter Bronchitis rum.

        Ich dank dir auch für den Tipp “ Angocin“ ….. das kannte ich noch nicht.

        Liebe Grüße, Veronika

        Gefällt mir

        • Hi Veronika,

          ….. ein halbes Glas koll. Silber auf einmal? ……. das habe ich mich nicht getraut.

          Keine Bange, da kann nichts negatives passieren. Ich hab tatsächlich schon damit experimentiert,
          täglich 3 x eine viertel Tasse zu trinken – und offensichtlich lebe ich noch.🙂

          Und ich hab keine Auswirkungen gemerkt, die mir schadeten. Aber gut, muss man nicht machen,
          ich bin halt so gestrickt ..😉

          lg,

          Gefällt mir

    • Hallo Frank,

      Ich kann Matthias Aussagen nichts hinzufügen. So würd ichs auch machen.

      lg,

      Gefällt mir

  • Hallo Steven,

    ich habe voz zwei Wochen nach tagelangem schleimigen gelben Husten und Schnupfen insgesamt sieben Tage lang je 100ml KS 25ppm (selbst gemacht) getrunken. Dazu noch Flohsamen, Chloreella Tabs und Sangopulver. Ab dem 8. Tag nichts mehr und am 9. Tag bzw. in der Nacht fieberte ich auf knapp 39° um am nächsten Tag mit Durchfall und komplett verstimmten Darm aufzuwachen. Seit dem habe ich Durchfall und immer wieder Kopfweh und fühle mich schwach. Blutbild beim Arzt sagt keine Entzündungswerte, alles in allem schaut es „gesund“ aus.

    Kann die Darmverstimmung mit dem Silber zusammenhängen? Habe irgendwie das Gefühl dass mein Darm keine Bakterien mehr enthält ^^ Kommt alles relativ schleimig und unverdaut raus. Nehme jetzt Darmbakterien und Basenpulver.

    Bitte um Einschätzung.

    Danke!

    Gefällt mir

    • Hallo Alex,

      Kann die Darmverstimmung mit dem Silber zusammenhängen? Habe irgendwie das Gefühl dass mein Darm keine Bakterien mehr enthält ^^ Kommt alles relativ schleimig und unverdaut raus. Nehme jetzt Darmbakterien und Basenpulver.

      Da ich kein Arzt bin, bleibt dies natürlich nur eine persönliche Einschätzung ..
      Naja, so wie’s ausschaut, dürfest du damit richtig liegen. Man sagt zwar, es würde keine gutartigen Darmbakterien
      schädigen, und ich habe selbst schon mehr getrunken, ohne sowas zu erleben. Aber ich mach prophylaktisch danach
      immer ne Darmaufbaukur. Damit kannst du schon Mal nichts falsch machen .. ^^

      Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob das Basenpulver momentan richtig ist. Wenns nicht besser wird,
      versuch nur die Darmbakterien, zumindest einige Tage lang.

      Gute Besserung Alex,

      Gefällt mir

  • also ich nehme kein kollodiertes silber, nur knoblauch, kurkuma, capsaicin, schwarzen kuemmel und kras. und siehe da.. ich och keine grippe.. -.-

    Gefällt mir

  • KMT Test

    Ehm da wo der Arm oben bleibt ist die Wahrheit darunter verborgen. Sprich „der Arm bleibt stark“.
    Sprich. Schädigt Kolloidales Silber Fibroblasten – Ja (Arm bleibt hier stark = Wahrheit)

    Gefällt mir

  • Hallo Leute,

    neulich war ich bei einer Nachbarin (eine Köchin) zum Kaffee eingeladen, welche durch heißes Öl eine Brandwunde 3. Grades erlitten hatte. Die sehr breite Brandwunde ging vom Knie bis zum oberen Rist. Sie sagte mir, dass die Ärzte bereits seit Wochen versuchen würden, ihre Brandwunde zu zubekommen. Aber leider war die Brandwunde immer noch offen und die Schmerzen wurden immer schlimmer. Deshalb hätte sie einen Astralheiler eingeladen und wollte mich zu ihrer Sicherheit einfach nur dabei haben. Als der Astralheiler kam un dies sah, tränkte er eine Mullbinde mit kolloidalem Silber und überdeckte damit ihre Brandwunde und gab anschließend ihren eigenen Strumpf darüber. Ihr werdet es nicht glauben, aber bereits nach zwei bis drei Minuten sagte meine Nachbarin mit freudiger Stimme, dass sie nun völlig schmerzfrei sei. Dann gab er ihr noch etwas kolloidales Silber zur weiteren Selbstbehandlung. Und siehe da, nach ca. zwei Tagen teilte sie mir mit, dass die Brandwunde jetzt vollkommen zugeheilt wäre und sie ab der ersten Behandlung keine Schmerzen mehr hatte.

    Wenn Ihr das schlimmste Geheimnis aller Zeiten erfahren möchtet, warum man uns so fürsorglich vor kolloidalem Silber “warnen“ will, dann klickt bitte diesen Link an: http://t1p.de/nanosilber-rockefeller

    Und wer hier in diesem Forum oder sonst wo kolloidales Silber schlecht macht, ist meiner Meinung nach entweder unwissend und unerfahren – plappert einfach irgendetwas nach, oder er ist ein Maulwurf, der zu diesen “Menschen“ (Link) dazugehört.

    Gefällt mir

    • Also Kurt, deine Nachbarin hat einen was? eingeladen. Warum hat sie denn nicht gleich dich gefragt?
      Sorry, mir gefallen solche Typen nicht!

      Gefällt mir

      • Hallo Bernd,

        ja, du hast recht, und es tut mir auch wirklich leid, dass ich meinen Beitrag so verfasst habe. Aber ich muss meine Beiträge umschreiben. Denn wenn du für die Heilung von verzweifelten Kranken solche Probleme wie ich mit der Ärztekammer, Behörden etc. hättest, würdest Du bestimmt auch selbst so agieren.

        Liebe Grüße Kurt

        Gefällt mir

  • Ich denke in Asien ist es noch schlimmer .. und daß, obwohl es gute Alternativen gibt.

    >> Aktuell warnt die ESCMID davor, „dass Deutschland und ganz Europa bis zum Jahr 2025 mehr als einer Million Todesfälle in einem drohenden ‚antibiotischem Armageddon‘ gegenüberstehen“, wenn nicht mehr dafür getan werde, dass neue Heilverfahren, schnelle Diagnosen und vorbeugende Maßnahmen entwickelt werden, um die Verbreitung arzneimittelresistenter Krankheiten zu bekämpfen.<<
    http://www.zeitschrift-homoeopathie.de/antibiotika-wirkungslos-willkommen-im-post-antibiotischen-zeitalter/

    Gefällt mir

  • Hallo, mich würde folgendes zum Thema „Kolloidales Silber“ interessieren: bei den Anwendungshinweisen steht, man solle kolloidales Silber nicht in Berührung mit Metall bringen, also Holz- oder Porzellanlöffel benutzen. Was ist denn mit Metall im Mund – Amalgamfüllungen. Darf bei vorhandenen Amalgamfüllungen mit kolloidalem Silber gegurgelt werden oder es eingenommen werden.
    Vielen Dank.

    Gefällt mir

  • Danke für die Aufklärungsarbeit, wichtiges Thema!
    Ich selbst kann auch nur positive Erfahrungen bezüglich Silber berichten

    Gefällt mir

Alle Kommentare sind herzlich willkommen. Kommentare, die sich nicht annähernd auf das Thema beziehen werden gelöscht. Dafür wurde die Seite EAT bereitgestellt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s